1896 / 243 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

on Graf E. Keyserling; eine Skizze von H. Vosberg;

Detlev Freiherrn von Ciieatton, V. Darbuna, ilh. Sensen;

Gedanken von Zeno; Humor des Auslandes 2c. Mit dieser wiederum

‘sehr reihhaltigen Nummer beginnt die „Jugend* das vierte Quartal eit ihrem Bestehen. : j B

Händel und Gewerbe.

Tägliche Wagengestellung für Koblen und Koks y an der Nuhr und in Oberen L

An der Nuhr sind ait 10."d. M. gestéllt 13 282, ith Le@htzcitiq

ü E e r 1E a R n Oberschlesien sind am 10. d. M. t 3935, nit re<t- zeitig gestellt 1145 Wagen. geste nicht re<

Zwangs-Versteigerungen.

Beim Köntglichen Amtsgert<t T Bexltn ständen am“

8, und 9, Oktober die nachbezeihneten Grundstü>ke zur Versteigerung:

- Linienstraße 142/143, dem Kaufmann Erich von Krause ge- hörig; Nutßungêwerth 23 80 4; mit dem Gebot von 408 000 blieb der Kaufmann August Lüders, Madrenstrage 50, Meist- bietende. Am eidenweg, dem Architekten Alex

_Kasfe_ gehörig; Flächenraum. _9,27 a; mit von 185 000 46 blieb der Töpfermeister Rudolph Dehnke, Wieseûstraße 16, Meistbietender. Holzmarktstraße 43, dem Restaurateur Gustav Graul gehörig; Flächenraum 1,36 a; Nußungs- werth 5170 (A; Meistbietender blieb der Regierungs-Baumeister Otto Mangelsdorff zu Hannover mit dem Gebot von 83 900 4 Eingestellt wurde t Putbuserstraße 34, dem Milchhändler Aug. Moser gehörig.

Am 10. Oktober standen beim Königlichen Amtsgericht L Berlin die nachbezeihneten Grundstü>e zur Versteigerung: Gontardstaße 5 und Kolonnade an der Königsbrü>e 24— 26, dem Kaufmann F. Steinschneider gehörig; Flächenraum 4,51 a; Nuzungswerth 17 750 4; für das Meistgebot von 302 000 46 wurde der Konditor Berth old Friedländer, Königstraße 31, Er- steher. Danzigerstraße 29, dem Kauftnann Julius Auerbach. gehörig; Flächenraum 2,81 a; Nußtzungswerth 4700 46; für das Meist-

ebot von 63 802 A wurde der Architekr Wilhelm Kohlmeßt, Aa raye 1, Ersteher. Dennewißstraße 6, dem Rentier Wilh. Hennig gehörig; Flähenraum 4,62 a; Nußungswerth 8790 A; für das Meistgebot von 127 000 A wurde der Rentier

__O, Z inkler, Dennewißstraße 5, Ersteher. _ pay e G e u e Se S Ey Wer Tin Franbén bie

nachbezeihneten Grundstü>e zur Versteigerung: Grundstü>k zu Stegliß, Scildhornstraße 90, der Frau Anna Auguste oppe, geb. Zimmermann, zu Berlin gehörig; Flächenraum 0,25 a; Nußungswerth zur Gebäudesteuer 5100 Æ; mit dem Gebot von 63300 # blieb der Kaufmann Sigismund Herz- berg zu Schöneberg Meistbietender. Grundstü>k zu Wilmers- Bott, an der Ringbahn belegen, dem Maurermeister Albert Burghardt zu Charlottenburg und dem Tischlermeister Wilhelm Skalla zu Berlin zu gleihen Rechten und Antheilen gehörig; E D Q: eistbietender blieb der Schneidermeister ottfried Hoffmann zu Berlin, Mauerstraße 45/46, “mit dem Gebot. von 73000 s Grundstü>ke zu Groß - Lichterfelde, an der Chausseestraße 20 belegen, der offenen Handelsgesellshaft in Firma Krämer u. Comp. zu Charlottenburg gehörig; Flächenraum 12,70 a und 10,16 a; Nußungs- werth zur Gebäudesteuer 4650 (4; Meistbietender blieb der Zimmer- meister Arndt zu Rathenow mit dem Gebot von 11400 4 und 20 000 A Grundstüd> zu Lankw iß, an der neuen Straße be- legen, dem Zimmermeister Karl Heins<ke zu Berlin gehörig ; Flächenraum 5,40 a ; mit dem Gebot von 250 4 blieb der Kauf- mann Max Erfurt zu Lankwit, Kaiser Wilhelmstraße 12, Meist- bietender. Grundstü> zu Schöneberg, an der Sedanstraße belegen, dem Bauunternehmer Otto Bach zu RNirxdor gehörig; Flächhenranm 4,44 a; mit dem Gebot von 20100 M blie der Kaufmann Otto Wendland zu Berlin, Jerusalemer Straße 7, Meistbietender. Grundstü> zu Groß-Lichterf elde, Brauer- traße 5, dem Kaufmann Max Polenz zu Groß-Lichterfelde gehörig ; lächenraum 11,7 a; Nußungswerth zur Gebäudefteuer 2272 M; Meistbietende blieb Frau Sanitäts-Rath Elisabeth Herold zu Groß-Lichterfelde, Boothstraße 18, mit dem Gebot von 20 000 A Grundflü>k zu Wilmersdorf, Uhlandstraße 44, dem Kaufmann Gustav Kranz zu Wilmersdorf gehörig; Flähenraum 10,55 a; Nußungs8werth zur Gebäudesteuer 11400 #; mit dem Gebot von 221 000 4 blieb der Kaufmann Emil Berg zu Berlin- Deutsh-Wilmersdorf, Fasanenstraße 47, Meistbietender. Auf - gehoben wurde das Verfahren der Zwangsversteigerung wegen des zu Wilmersdorf' an der Ningbahn|itraße belegenen, dem Zimmer- meister Friedri< Stru>mann zu Ostend bei Köpeni>k gehörigen Grundstü>s.

Berlin, 10. Oktober. (Wochenberiht für Stärke, Stärke“ fabrikate und Hülsenfrüchte von Max Sabersky, Berlin W. 8) Ia, Kartoffelmehl 172—184 , la, Kartoffelstärke 173—18} 4, Ila. KRartoffelmehl 167—17} #, Feuchte Kartoffelstärke, Fratht- parität Berlin 9,75 A, gelber Syrup 20—20è 5, Kap.- Syrup 21 214 F, Kay. - Export 22—22} #6, Kartoffelzu>er elber 194—20 #, do. Kap. 21—22 #4, Num-Kuleur 31—32 i, Bier-Kuleur 30—31 #4, Dextrin, gelb und weiß, Ia. 23}—24} M, do, sekunda 22—23 «, Weizenstärke (kleinst.) 32—33 „t, Weizenstärke dero stt.) 36—37 %, Halleshe und Schlesische 37—38 M, Meisftärke (Strahlen) 47—48 #, do. (Stüd>en) 46—47 M, Maisstärke 33—34 X, Schabeftärke 32—33 „4, Viktoria-Erbsen 16-——20 #, Kocherbsen 15—20 #Æ, grline Erbsen 16—20 , Futtererbsen 1153—13 #4, inländis<he mee Bohnen 24—26 4, weiße Flahbohnen 24—26 M, ungarische Bohnen 21—23 #, galizishe und rufssis<he Bohnen 19—21 #4, Ee Linsen 34—48 A, mittel do. 28—34 4, fleine do.

0—26 M, Mohn, blauer, nom. 22—28 #4, do. weißer 40—50 „4, fürse, V 16—20 M, gelber Senf 18—26 4, Hanfkörner 174 bis 9 M, interrübsen 21}—22 Æ, Winterraps 22—22} 5, Buchweizen 13}3—15 #&, Wilden 12—13 #, Pferdebohnen 123—13 G, Leinsaat 17—19 A, Mais loko 93—10 #4, Kümmel 44—50 #4, Leinkuchen 133—15 #4, Rapskuchen 103—11} A, pa. Marseill. Erdnußkuchen 14—15 A, pa. doppelt ge Baum- wollensamenmehl 58—629%/9 12—134, pa. helle getr. Biertreber 28 bis 30 9/0 9}—9} M, pa. getr. Getreideshlempe 31—34 % 11}3—123 #, a. getr. Mais - Weizenschlempe 31—34%/ 127—13F M, pa. getr. ats\<lempe 40—42 % 12}—13 A, Malzkeime 9—9} #4, Roggen- Fleie 84—9 M, Weizenkleie 8}3—94 Æ (Alles per 100 kg ab Bahn Berlin bei Partien von mindestens 10 000 kg.)

| Einer Meldung des „R. B." aus Buenos Aires vom 10. d. M. zufolge berihtet das Blatt „La Pensa“, der Intendant des M pra se werde ankündigen, daß der ungünstige Stand der Munizipalkasse dazu nöthigen werde, die Zinfenzahlung für die auswärtige Schuld zu suspendieren. Das Blatt fordert die Regierung u Schritte zur Besserung der Lage zu thun. Wie nun „W. T. B.“ weiter mittheilt, bestätigen heute hier aus Buenos Aires eingetroffene Depeschen, daß der neue Intendant ein Reskript über die Finanzlage der Stadt veröffentlicht habe, welches die Nothwendig- Feit einer Abänderung der über den Anleihedienst getroffenen Verein- barungen betont. In den Depeschen wird bemerkt, daß der Finanz-Minister bereits erklärt habe, die Nationalregierung werde keine Aenderung des bestehenden Abkommens zulassen. Von unterrihteter Seite wird ferner hervorgehoben, daß die Einnahmen der Stadt derart zufriedenstellend waren, daß der für den am 1. Dezember fälligen Dienst der 44 °% Gold-Anleihe erforderlihe Betrag bereits jeßt auf Grund der monat- lichen Remittierungen zur Verfügung stehe.

Die „Leipziger Monatsschrift für Textil-In- dustrie", welhe von Theodor Martin's Textil-Verlag in Leipzig

dem Gebot |

das Verfahren wegen -des Grundstücks -

enthält au

in dem neu vorliegenden 9. Heft des

der: zahlreihe“ belehrende) und interessante fach-

A ‘Die’ fenisi ti Atifel d ‘durchweg von

<nuüngen begleitet; a eilagen ‘findet man orlagen für R E

d u , bé. (

eizen- fester, lo O65, j ober 155,50, per Novembèr 154,50. Röggen ruhig, loko 119—121, pr. Oktober 121,00, per Oktöber-Nvvembér 121,00. Pommerscher Hafer ‘loko 120— t ‘Toko unverändert, ber:Dftober 53,70, per Novernbér-Dezember

R wissen faubêr

matter, loko mit 70 Koönsutinsteuer 36,90. Petroleum loko 11,10. Breslau, 10. Oktober. (W. T. B.) Getretide- und Pro- duktenmarkt. Spiritus per 100 1 100 % exkl. 50 46 Verbrauhs- abgaben pr. Oktober 54,80, do. do. 70 # Verbrauchzabgaben

pr. Oktober 35,10.

Magdeburg, 10. Oktober. (W. Rar T Köokmzütër exkl. von 92 976 10,10—10,15, Röorizü@er extl. 88 0/0 Reitdét. 9,55—9,65, Nachprodukte exklusive 75 9%/ Rendement —,—. Besser. Brotraffinade T 24,00. Brotraffinade I1 23,75. Gem. Raffinade mit Faß 23,25—24,25, Melis T mit Faß 22,25. Rubig. Nohzu>ker I. Produkt Transito fr. a. B. Hamburg ver Oktober 9,00 bez, 9,10 Br.,, pr. November 9,05 bez.,, 9,10 Br., pr. Dezember 9,177 Gd., 9,20 Br.,...pr. Januar-März 9,50 bez. und Br., pr. April-Mai 9,72% Gd., 9,80 Br. Steigend.

_ Leipzig, 10. Oktober. (W. T. B.) * (Schluß - Kurse.) 3 % Sächsische Rente 97,40, 3F 9% do. Anleihe 101,60, Zeitzer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 97,75, Mansfelder Kuxe 730,00, Leipziger Kredit- anstalt-Aktien 211,90, Kredit- u. Sparbank zu Leipzig 120,00, Leipziger Bankaktien 170,75, Leipziger Hypothekenbank 139,00, Sächsishe Bankaktien 125,00, Sächfishe Boden - Kreditanstalt 118,50, Leipziger Baumwollspinnerei-Aktien 180,00, Leipziger Kammgarnspinnerei - Aktien 196,00, Kammgarnsyinnerei Stöhr u. Co. 191,50, Wernhausener Kammgarnspinnerei 89,00, Alten- burger Aktienbrauerei 230,00, Zuckerraffinerie Halle-Aktien 119,00, Große Leipziger Straßenbahn 167,50, Leipziger Elektrische Straßenb. 156,25, Thüringische asgesells<hafts-Aktien 198,90, Deutsche Sptiwen- fabrik 22400, Leipztgër “Elektrizitätswerke 139,00.

Kammzug-Terminhanvel. La Plata. Grundmuster B. pr. Oktober 3,05 4, pr. November 3,05 46, þr. Dezember 3,074 4, pr. Januar 3,10 46, pr. Februar 3,12} 4, pr. März 3,125 #4, pr. April 3,1274, pr. Mai 3,12} 4, pr. Junt 3,122 4, pr. ®"Iuli 3,124 #6, pr. August 3,1254 &, pr. September 3,125 6 Umsay 10 000.

Nuhig. ]

Mannheim, 10. Oktober. (W. T. B.) Produktenmarkt. Weizen pr. November 16,40. Roggen pr. November 13,90. Hafer pr. November 13,10. Mais pr. November 9,40.

Bremen, 10. Oktober. (W. T. B.) Börsen - Schlußbericji. Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleum- Börse.) Fest. Loko 6,80 Br. Russishes Petroleum. Loko 6,60 Br. Sh malz. Sehr fest. Wilcox 2% K, Armour shield 293 S, Cudahy 26$ &, Choice Grocery 263 S, White label 264 4, R A. Sped. Sehr fest. Short clear middl. loko 244 A,

aumwolle ruhig. Upland middl. loko 425 H. Reis lebhaft. Kaffee ruhig. Taba>k. 170 Seronen Java, 112 Faß Kentu>ky.

Kurje des Effekten-Makler-Vereins. 59% BNord- deuts<e Wollkämmerei und Kammgarnspinneret - Aktien 172 Br. p ge R DeRtIWe Lloyd-Aktien 1094 Gd. Bremer Wollkämmerel

r;

Hamburg, 10. Oktober. (D T. B.) (Schlußkurse.) Hamb. Kommerzb. 130,25, Bras. Bk. f. D. 175,00, Lübe>-Büch. 145 50, A.-C. Guano W. 77,50, Privatdiskont 44, Hamb. Pa>etf. 130,75; Nordd. Lloyd 110,50, Trust Dynam. 171,25, 39% H. Staatsanl. 97,20, 2 S 105,80, Vereinsbank 152,00, Hamburger Wechsler-

an 20,

Abendbörse. Kreditaktien 308,85, Diskonto 204,25. Still.

Getreidemarkt. Weizen loko ruhig, holsteinisher loko neuer 155—160. Roggen loko ruhig, hiefiger —,—, medlenburger loko neuer 125—130, russis<her loko ruhig, 95—96. Hafer ruhig. Gerste ruhig. Rüböl fest, loko 56. Spiritus (unverzollt) matt, pr. Oktober-November 183 Br., pr. November-Dezember 182 Br., pr. Dezember-Januar 184 Br., pr. April-Mai 182 Br. Kaffee fest, Umsay 2500 Sack. Petroleum sehr fest, Standard white loko 6,80.

Kaffee. (Nahmittagsbericht.) Good average Santos pr. Oftober 49}, pr. Dezember 50, pr. März 504, “pr. Mat 504, Behauptet. o (Schlußbericht.) Rüben - Rohzu>ker I. Produkt Bafis 8809/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Oktober 9,00, pr. November 9,10, pr. Dezember 9,20, pr. März 9,574, pr. Mai 9,774, pr. Juli 9,974. Fest.

Wien, 10. Oktober. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Oestr. 41/5%%/ Papierr. 101,35, do. Silberr. 101,45, do. Goldr. 122,60, do. Kronenr. 101,10, Ungar. Goldr. 121,95, do. Kron.-A. 99,30, Oestr. 60er Loose 144,50, Anglo-Austr. 154,75, Länderbank 248,50, Oestr. Kredit 364,65, Unionbank 294,00, Ungar. Kreditb. 392.00, Wiener Bk.-V. 262,00, Böhm. Westb. —,—, do. Nordbahn 276,00, Buschtiehrader 538,00, Brüxer 245,00, Elbethalbahn 278,00, Ferd. Nordbahn 3395, Oest. Staatsb. 362,35, Lemb. Czer. 286,00, Lombarden 99,75, Nordwestb. 273,00, Pardubißger 215,50, Alp. - Montan. 83,00, Amsterdam 98,90, Dtsch. Pläße 58,86, Lond. W<hs. 119,85, Pariser do. 47,62, Napoleons 9,54, Marknoten 58,86, Ruff. Bankn. 1,28, Bulgar. (1892) 112,00.

Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 7,66 Gd., 7,68 Br., pr. Frühjahr 7,86 Gd., 7,88 Br. Noggen pes Herbst 6,75 Gd., 6,77 Br., yr. Frühjahr 6,89 Gd., 6,91 Br. ais pr. September- Oktober 4,35 Gd., 4,40 Br., pr. Mai-Juni 4,35 Gd., 4,37 Br. Hafer pr. Herbst 5,97 Gd., 5,99 Br., pr. Frühjahr 6,18 Gd., 6,20 Br.

Ausweis der öfterr.-ungar. Bank vom 7. Oktober Ab- und Zunahme gegen den Stand vom 30. September. Notenumlauf 637 825 000 Zun. 6 168 000 Fl., Silberkurant 127 168 000 Abn, 420 000 z5l., Goldbarren 307 461 000 Zun. 16 410 000 F[., in Gold zahlb. Wechsel 20 699 000 Abn. 8000 Fl., Portefeuille 186 819 000 Zun. 8776 000 Fl., Lombard 29 709 000 Zun. 377000 F[., Hypotheken-Darlehne 135 976 000 Abn. 324 000 Fl., Pfandbriefe im Umlauf 133 740000 Zun. 66 000 Fl., Steuerfreie Notenreserve 23 118 000 Zun. 9 843 000 Fl.

12. Dftober. (W. T. B.) Schwach. Ungar. Kredit-Aktien 398,00, Oesterreichishe Kredit - Aktien 364,124, Franzosen 363,00, Lom- barden 100,00. Elbethalbahn 277,75, Oesterreihis<he Papierrente 101,30, 49/6 Ungar. Goldrente 122,00, Oesterr. Kronen- Anleihe 101,10, Ungar. Kronen-AÄnleihe 99,30, Marknoten 58,874, Napoleons 9,54, Bankverein 262,00, Taba>- Aktien —,—, Länderbank 248,00, Buschtie- rader Litt. B.-Aktien —,—, Türkische Loose 47,10, Brüxer —,—.

Ausweis der Südbahn in der Woche vom 30. September bis 6, Oktober 1 060 879 Fl, Mehreinnahme 61 246 Fl.

Pest, 10. Oktober. (W.T. B.) Produktenmarkt. Weizen [oko fester, pr. Herbst 7,38 Gd., 7,39 Br., pr. Frühjahr 757 Gd., 7,98 Br. Noggen pr. Herbst 6,34 Gd., 6,35 Br.,. pr. Frühjahr 6,92 Gd,, 6,53 Br. Hafer it: Herbst 5,55 Gd., 5,56 Br., pr. Frühjahr 5,86 Gd., 5,87 Br. Mais pr. Mai-Juni 4,00 Gd., 4,01 Br.

ondon, 10. Oktober. (W. T. B.) urse Engl. 239/0 Kons. 1094, Br 49% Kons. —, Ital. 5%/ Rente 87, 4% 89er Ruf. 2. S. 1024, Konvert. Türken 198, 49/9 Spanier 60, 3X9/ Egypt. 102, 49/6 unif. do. 104, 349/69 Trib.-Anl. 93}, 69/9 konf. Mer. 9214, Neue 93er Mexik. 90}, Ottomanbank 113, Canada Pacific 582, De Beers neue 283, Rio Tinto 244, 34 0%/ Rupees 603, 60/6 fund. E A. 80, 5% Arg. Goldanl. 79, 44 % Bt do. 52, 39/0 Reichs- Anl. 974, Brasil. 89er Anl. 67, 5% Western Min. 72, Play- diskont 23, Silber e Anatolier 854, 69/0 Chinesen Pie 6 9% Chinesen (Chartered Bank- Anleihe) 111, 5 9/6 Chinesen (neueste) 984,

us der Bank flossen 331 000 Pfd. Sterl. nah Nord-Amerika.

Wollauktion. Preise unverändert, gute Nachfrage für bessere Sorten.

An der Küste 1 Weizenladung angebalen,

96% Java -Zu>er 11 ruhig, Rüben-Rohzu>er loko 815/16 fest,

; Fi ¡2D Gêtreid t burger Minen - K e

Zu>ker

12. Oktober. (W. T. B.) Die Get : A e hee oge vom F Bttbee bis d. Oktober: fdezufnhren emder , engl. Gerste 1459, frem M P 11 216, fremde 139, E Hafer 4017, fremder 32 1 65 “Prtg. erfte

Mehl 22.739 Sa>, fremdes 29578 Sa>. _Löndon, 10. Oktober. (W. T. B.) A tr Johannez-

ammer vertretenen Goldminën ergaben im September 167 132 Unzen Gold gegen 174 392 Unzen im ugust. Die in der Association of Mines vertrêtenen Transyaal- Goldminen ergaben im September 35 429 Unzen gegen 38037 Unzen

R trr l, 10. Oktober. (W verpool, ; ober. (W. T. B) Baumwol

Umsay 8000 B., davon für Spekulation und Export E00 ge Ruhig. Middl. amerikanische Lieferungen : Ruhig. Oktober-November 4/64 Verkäuferpreis, November-Dezember 419/64—411/64 do., Dezem- ber-Januar 4°/64— 419/64 do., Januar-Februar 42/64 do., Februar-März 4/64 do., März, April 49/64 Käuferpreis. April-Mai 49/64—41%/54 do, MatsJuni 4% ‘do, Juni-Juli 4%/4—41/64 do., Juli-August 41/64 d. do.

Paris, 10. Oktober. ‘(W. T. B.) Von der Börse wird berihtet: Heute herrshte rü>gängige Bewegung in brasillanishe® Werthen, hervorgerufen dur< ungünstige Situationsberichte der „Times“. Flauheit der ausländischen Märkte wirkte verstimmend, Die Kurse waren allgemein niedriger, Brasilianer 3—4 9%,

(Schluß-Kurse.) 3909/6 amort. Rente 39/0 Rente 101,50, Ital. 5 %/o R. 88,524, 3 9/6 Ruff. 1891 92,05, 49% \panishe äußere Anl. 69}, B. ottomane 539,00, B. d. Paris 806,00, Debeers 720,00, Gred. foncier 641,00, Huanchaca-A. 85,00, Meridional-A. 598 Rio Tinto-A. 610,50, Suezkanal-A. 3346,00, Cród. Lyonn. 765,00 B. de France —, Tab. Ottom. 334,00, Whs. a. dt. Pl. 1224, London Wh. k. 25,15, Cheq. a. London 2,17, W<h,- Amst. k 206,87, do. Wien k. 208,00, do. Madrid k. 406,00, Wh. a. Italien 64, Portugiesen 25,75, Portug. Taba>k-Obl. 479,00, 49% Russ. 94 Ot Privatdiskont —, 34 9/0 Russ. A. 9900, 30/9 Russen (neue)

Getreidemarkt. (Schlußbericht.) Weizen behauptet, pr. Ok- tober 19,20, pr. November 19,35, pr. November-Februar 19,50, pr, Januar-Aprilk 19,75. Roggen rubig, pr. Oktober 13,25, pr. Januar- April 12,90. Mehl ruhig, pr. Oktober 41,20, pr. November 41,25, pr. November-Februar 41,45, pr. Januar- April 41,99. Rübsl ruhig, pr. Oktober 98, pr. November 984, pr. November-Dezember 584, pr. Januar- April 59}. Spiritus behauptet, pr. Oktober 30, pr. No- vember 302, pr, November-Dezember 304, pr. Januar-April 31x,

Rohzu>ker (Shluß) ruhig, 88% loko 242 à 244, ee fest, Nr. 3 pr. 100 kg pr. Oktober 264, pr. November 262, pr. November-Januar 273, pr. Januar-April 272.

St. Petersburg, 10. Oktober. (W. T. B.) Wewhsel auf London 93,50, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 45,674, do. Paris —,—, 49/6 Staatsrente von 1894 987, 4%, Goldanleihe von 94 6. Ser. —, 449% Gold-Anl. von 1894 —, 44 9% Bodenkr.-Pfandbr, 1544, St. Petersburger Diskontobank 715, St. Petersburger Intern. Bank —,—, do. 1. Emission 6354, Russ. Bank für auswärtigen Handel 474, Warschauer Kommerzbank 495.

Mailand, 10. Oktober. (W. T. B.) Ftalienis<e 5 % Rente 94,573, Mittelmeerbahn 504,00, Méridionaux 641,00, Wechsel auf Paris 106,79, Wechsel auf Berlin 131,824, Banca d’Ftalia 722.

Amsterdam, 10. Oktober. (W. T. B.) (Schluß - Kurse.) 94 er Nufsen (6. Em.) 9984, 40/4 Russen v. 1894 63, 39/6 holl. Anl. 100F, 59% Transv.-Obl. 91er —, 6.9% Transvaal 221, Mark- noten 59,32, Ruff. Zollkupons 1924.

Getreidemarkt. Weizen auf Termine geschäftslos, do. pr. November —, do. pr. März —, do:. pr. Mai —., Roggen loko —, do. auf Termine flau, do. pr. Oktober 105, do. pr. März 111,00, do. pr. Mai —. Rüböl loko —, do. pr. Herbst . 29x, do. pr. Mai 1897 294.

Java-Kaffee good ordinary 504. Bancazinn 343.

Antwerpen, 10. Oktober. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen behauptet. Roggen fest. Hafer feft. Gerste ruhig.

Petroleum. (Schlußhericht.) Naffiniertes Type weiß loko 184 bez. u. Br., per Oktober 18} Br., per November-Dezember 182 Br., per Januar 19 Br. Fest. S<malz per Oktober 58,

Margarine ruhig.

_ New-York, 10. Oktober. (W. T. B.) Die Bös rs\e eröffnete

mit nachgebenden Kursen, wurde später ruhiger und {loß ruhig. Der Umsay in Aktien betrug 154000 Stü. __ Weizen eröffnete in unbestimmter Haltung, \tieg indessen bald infolge reger Kauflust und besserer Kabelberichte, <wächte sih aber nach einer weiteren Aufbesserung, die auf die Festigkeit, welhe in den Maismärkten herrs{te, zurü>zusühren war, infolge von Realisierungen wieder ab. Mais wurde infolge fester Kabelmeldungen und Käufe der Baissiers höher bezahlt, {loß aber träge.

__ (Schluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds, Prozentsaß 4, do. für andere Sicherheiten do. 8, Wechsel aut London (60 Tage) 4,81}, Cable Transfers 4,84}, Wechfel auf Paris (60 Tage) SSLEe do. auf Berlin (60 Tage) 948, Atchison Topeka & Santa Fs Aktien 123, Canadian Pacific Aktien 56, Zentral Pacific Aktien 134, Chicago Milwaukee & St. Paul Aktien 677, Denver & Rio Grande Preferred 41, Jllinois Zentral Aktien 88, Lake Shore Shares 143}, Louis- ville & Nashville Aktien 417, New-York Lake Erie Shares 134, New-York Zentralbahn 904, Northern Pacific Preferred 184, Norfolk and Western Preferred 14, Philadelphia and Reading 5 9% I. Inc. Bds6. 29, Union Pacific Aktien 5F, 49/0 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 1153, Silber, Commercial Bars 643. Tendenz für Geld:

Fest. Waarenbericht. Baumwolle - Preis in New - York 715/16,

* do. do. in New-Orxleans 74, .P troleum Stand. white in New-York

6,90, do. do. in - Philadelphia 6,85, do. rohes e Cases) 7,85, do. Pipe line Certif. per Oktober 116, S<malz Western steam 4,65, do. Rohe & Brothers 5,00. Mais per Oktober 30, per Dezember 31, per Mai 5334. Nother Winterweizen 786, Weizen per Ok- tober 73F, do. per Dezember 75}, do. per März —, do. per Mai 77$. Getreidefraht nah Livervool 4}, Kaffee fair Rio Nr. 7 10x, do. Rio Nr. 7 per November 9,25, do Rio per Januar 9,15, Mehl, Spring-Wheat clears 2,90, Zuder 28, Zinn 12,60, Kupfer 10,75. Nachbörse: Weizen} c., Mais F c. niedriger.

Der Werth der in der vergangenen Woche eingeführten Waaren betrug 7 930 278 Doll. gegen 8 104260 Doll. in der Vor- woche. Davon für Stoffe 1531 792 Doll. gegen 1383 199 Doll. in der Vorwoche.

Chicago, 10. Oktober. (W. T. B.) Umfangreihe Käufe, bessere Dtadfrage für den Export und ungünstige Witterungsberichte hatten für Weizen änfänalih cine Steigerung zur Folge. Später aber griffen Realisierungen Plaß, dur< welche die Aufbesserung theil- weise wieder verloren ging. Mais, anfangs steigend infolge von Käufen für- Rehnung des Auslandes, {<wächte sih später auf die Mattigkeit, mit der die Weizenmärkte {lossen, wieder ab.

Weizen r: Oktober 68, do. Pre Dezember 69. Mats p Oktober 234. Schmalz yr. Oktober 4,25, do. pr. Dezember 4,30, Sped s\hor1! clear 3,90. Pork yr. Oktober 7,00.

Rio de Janeiro, 10. Oktober. (W. T. B.) Wesel auf

London 811/16, Buenos Aires, 10, Oktober. (W. T. B.) Goldagio 182,50.

Verdingungen im Auslande.

Dänemark.

26. Oktober, 11 Uhr. Staatsbahn-Verwaltung (2den Telegra sections Contor) in Aarhus: Lieferung von 39 Stü> Signal- masten. Bedingungen und Zeichnungen zur Ansiht an Ort und Stelle und auf dem Komtor des Bahnchefs in Kopenhagen.

Dreger wegen

fintelpup 8-Sahen.

Aufgebote, letungent u, dergl.

all- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. - Nerkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. , Verloofung 2c. von Werthpapierer.

Oeffentlicher Anzeiger.

10. Verschiedene Bckanntmachungen.

‘Kommandit-Gesellshaften auf Aktien y, Aktien-Gesells@. Erinerade und Bitt 4 ive eann |

1) Untersuhungs-Sathen.

(41350)

Steckbriefs-Erueuerung. Der gegen den Brauer (au< Kaufmann) Franz Urkundenfälshung unter dem 10 Mai 1893 in den Akten J. I1I. E. 427. 93 ‘er- lassene Ste>brief wird erneuert.

Berlin, den 7. Oktober 1896. Königlihe Staatsanwaltschaft L.

41348] [ Der gegen den Matrosen Heinri<h Schmidt der 9, Kompagnie 11. Matrosen - Division erlassene Ste>kbrief ist erledigt. Kiel, ten 10. Oktober 1896. Kommando S. M. S. „Siegfried“.

[41347] Garnifon Straßburg. Aufforderung.

Der Zimmergeselle Emil Weißlowski aus Danzig, unlängst no< bei Zimmermeister Marquard in Buchau, K. Württ. Oberamts Riedlingen, in Arbeit, zur Zeit auf Wanderschaft, soll in einer diesseits anhängigen Untersfuhung als Zeuge ver- nommen werden und wird daher zur Anzeige seines gegenwärtigen Aufenthaltsorts anher oder an die nächste Polizeibehörde aufgefordert. Die betr. Behörden werden um Eröffnung des Vorstehenden an 2c. Weiß- lowsfi bezw. um direkte Mittheilung von dessen Aufenthalt gebeten.

Den 9. Oktober 1896.

Kommando des 8. Württembergishen Infanterie- Regiments Nr. 126 Großherzog Friedrih von Baden.

[35818] Strafvo=llstre>ungsersuchen.

Gegen die Militärpflichtigen:

1) den Handlung8gehilfen Johann Peter Volle, geboren am 22. August 1871 zu Neu-Jsenburg,

2) Johann Wilhelm Martin Ascheunbrenner, geboren am 25. Mai 1874 zu Kolberg,

3) Johannes Martin Brelowski, geboren am 4, September 1872 zu Tharandt bei Dresden,

4) den Handlungsgehilfen Friedri<h Albert Gott- fried Vörner, geboren am 16. Mai 1872 zu Klobbi>ke O.-B ,

5) den Arbeiter Friedri< Wilhelm Bodaszewicz, geboren am 23. Juli 1873 zu Ciszkows, Kre1s Czarnikau, i:

6) den Arbeiter Wilhelm August Friedri< Julius Bugenhagen, geboren am 25. April 1873 zu Swinemünde,

7) den Schneider Hermann Hugo Cohn, geboren am 15. Mai 1872 zu Magdeburg,

8) Ernst Eugen Nichard Fischer, geboren am 2. Oktober 1872 zu Berlin,

9) den Hausdiener Paul Theodor Emil Flüggen, geboren am 6. Febrvar 1872 zu Berlin,

10) Richard August Fritz, geboren am 16. De- zember 1873 zu Berlin,

11) den Kaufmann Robert Georg Arthur Freyer, geboren am 25. Juni 1873 zu Berlin,

12) Hermann Joseph Franz Feige, geboren am 1. Januar 1873 zu Berlin, L

13) Gumpert Friedländer, geboren am 29. Mai 1872 zu Czarnikau,

14) den Diener Friedri Wilhelm Karl Gold- bach, geboren am 17. April 1873 zu Berlin, /

15) den Bä>ker August Karl Adolf Geschefski, geboren am 23. März 1873 zu Berlin,

16) Franz Georg Otto Paul Gerlke, geboren am 28. Februar 1873 zu Berlin,

17) Paul Wilhelm Max Grof, geboren am 1. Mai 1873 zu Berlin, i:

18) Michael Gormaun, geboren am 25. Sep- tember 1873 zu Berlin,

19) August Diedrich Heinrih Gerstmaunn, ge- boren am 14. November 1875 zu Bremen,

20) ‘Alwin Willy Greller, geboren am 6. De- zember 1873 zu Berlin,

21) den Arbeiter Friedri< Wilhelm Große, ge- boren am 24. Dezember 1873 zu Berlin,

22) den Arbeiter Willy Karl Friedri<h Grünu, ge- boren am 29. Juli 1873 zu Berlin,

23) den S<hlofsergesellen Karl Arthur Alfred Hoff, geboren am 21. November 1870 zu Liegniß,

24) Otto Nudolf Paul Haberlau, geboren am 14. Januar 1873 zu Gräß,

25) den Weichensteller Hermann Wilhelm Robert Hentschel, geboren am 25. März 1871 zu Schwiebus,

26) den Brauerei - Verwalter Adolf Berthold Hielscher, geboren am 22. Juli 1872 zu Stroppen, Kreis Trebnitz,

27) Albert Johannes Ludwig Hartwich, geboren am 12. Februar 1872 zu Güstrow,

28) Friedrih Clemens Heinig, geboren am 3. August 1872 zu Moosdorf, Kreis Rochlig,

29) den Kaufmann Paul Ernst Theodor Hänseler, geboren am 28. Dezember 1873 zu Berlin,

30) Otto Friedri<h Wilhelm Haase, geboren am 9, September 1873 zu Berlin,

31) August Wilhelm Stanislaus Heilmann, ge- boren am 8. November 1873 zu Berlin,

32) den Zimmermann Ernst Wilhelm Heyn, ge- boren am 22. Juni 1873 zu Berlin, 33) Hermann ildesheimer,

21. April 1873 zu Berlin,

34) Eugen Adalbert Aurel Hildebrandt, geboren am 14. August 1873 zu Berlin,

35) Rudolf Hans Karl Hirs<, geboren am 1. Februar 1873 zu Berlin,

36) Georg Paul Andreas Hohmann, geboren am 14. Juni 1873 zu Berlin,

37) den Techniker Karl August Jaenicke, geboren am 21. März 1872 zu Warschau,

38) den Kaufmann Karl Paul Albert Jeser, ge- boren am 9. Juni 1873 zu Berlin,

39) Richard Robert Jaeckel, geboren am 22. April 1875 zu Berlin,

40) den Arbeiter Richard August Albert Kurz, geboren am 20. August 1871 zu Berlin,

41) den Weißgerber Karl Heinrich Kaiser, geboren am 9. Dezember 1872 zu Warschau, ;

42) den Uhrmater Alfred Max Otto Köhn, ge-

oren am 8. November 1872 zu Berlin,

43) den Fabrikarbeiter Karl Gustav Rudolf Ko- belke, geboren am 8. August 1872 zu Berlin,

geboren am

“4 Karl Friedrih Wilhelm Klimpel, geboren am 27. April 1873 zu Berlin, 45) Ernst Karl Heinri< Max Klemmer, geboren

am 1. August 1873 zu Berlin,

46) den Schneider Karl Franz Georg Kaliba, geboren am 7. November 1873 zu Berlin,

u Arnold Nobert Karl Köhler, geboren am 21. Januar 1873 zu Prißwalk,

48) Paul Max Georg Klups<h, 18. August 1873 zu Berlin,

49) Karl August Ferdinand Körber, geboren am 28. Januar 1873 zu Berlin,

50) den Schuhmacher August Hermann Julius Klof, geboren am 14. Mai 1873 zu Berlin,

51) Emil Karl Friedrih Ferdinand Köhler, ge- boren am 26. September 1873 zu Berlin,

52) Karl Wilhelm Klünder, geboren am 22. März 1873 zu Berlin,

53) Hermann Ludwig Karl Hugo Kuhsau, geboren am 25. April 1873 zu Berlin,

54) Siegfried Kurzer, geboren am 24. April 1873 zu Berlin,

55) Friedri<h Johannes Karl Koselowska, ge- beren am 25. Februar 1873 zu Berlin, 56) Johann Franz Kruschinski,

28. September 1873 zu Werlin,

57) Otto Georg Hugo Krautwald, geboren am 10. Mai 1873 zu Berlin,

58) Hirsh Kerschter, geboren am 20. Januar 18765 zu Berlin,

59) Hermann Wilhelm Emil Kußtzkan, geboren am 12. Dezember 1875 zu Berlin,

60) Otto Nichard Emil Klesc, 21. Oktober 1875 zu Berlin,

61) Salomo Kempinski, geboren am 22. De- zember 1875 zu Berlin,

62) den Kaufmann Georg Josef Levy, geboren am 23. Juli 1871 zu Berlin,

64) den Maler Friedri<h Wilhelm August Leh- maun, geboren am 3. August 1872 zu Berlin,

65) den S{hlofser Alexandec Maximilian Lucius, geboren am 10. Dezember 1872 zu Warschau,

66) Berthold Levy, geboren am 28. Mai 1873 zu Berlin,

67) Georg Levy, geboren am 13. September 1873 zu Berlin, ;

68) Robert Anton Friedrih Leichmann, geboren am 14. August 1873 zu Berlin,

69) Waldemar Hugo Theodor Labes, geboren am 26. August 1873 zu Berlin,

70) Conrad Lindemann, geboren am 16. Juli 1870 zu Saalfeld, Kreis Mohrungen,

71) den Matrosen Otto Wilhelm Monteton, geboren am 9. Juni 1872 zu Schönlanke, Kreis Czarnikau,

72) Paul Wilbelm Emil Marcus (gèn. Marks), geboren am 12. April 1872 zu Bergedorf bei Ham-

burg, A Alfred Meyer, geboren am 9. Mai 1872 zu erlin,

74) Eugen Oswald Müller, geboren am 18. Sep- tember 1872 zu Berlin,

75) den Kellner Theodor Karl August Martiny, geboren am 19. November 1872 zu Berlin,

76) Otto Hermann Richard Max August Mai- wald, geboren am 5. Mai 1873 zu Berlin,

77) Paul Friedri<h Otto Maaß, geboren am 2. Juni 1873 zu Berlin,

78) Georg Emil Max Müller, 6. September 1873 zu Berlin,

79) den Koñditor Johannes Mühlsteff, geboren am 9. Mai -1873 zu Berlin,

80) Adolf Gustav Menke, geboren am 26. Ja- nuar 1873 zu Berlin,

81) Karl Richard Ernst Müller, geboren am 18. Juli 1873 zu Berlin,

82) Max Kurt Cassian Meister, geboren am 16. August 1873 zu Berlin,

83) Emil Eduard Heinrih Michaelis, geboren am 6. Februar 1873 zu Berlin,

84) Hermann Emil Paul Müller, geboren am 14. Dezember 1873 zu Berlin, :

85) Paul Albert Otto Mally, geboren am 1. März 1873 zu Berlin,

86) Karl Hugo Müller, geboren am 19. Sep- tember 1873 zu Berlin,

87) Hermann Adolf Alfred Matern, geboren am 22. Dezember 1873,

88) Otto Emil Nichard Mester, geboren am 21. Mai 1873 zu Berlin,

89) Johann Heinri<h Franz Menfiug, geboren am 18. November 1873 zu Berlin,

90) den Zigarrenmacher Siegmund Markus, ge- boren am 10. Januar 1873 zu Berlin, :

91) Max Mendelsohn, geboren am 29. Juli 1873 zu Berlin,

92) den Kommis Ernst Paul Friy Mertens, ge- boren am 27. Juli 1873 zu Berlin,

93) Max Hermann Richard Müller, geboren am 23. Oktober 1873 zu Berlin,

94) Albert Hermann Wilhelm Müller, geboren am 19, September 1873 N Berlin,

95) Wilhelm Julius Robert Nickhoru,- geboren am 15. Oktober 1871 zu M.-Gladbach, Stadt,

96) Waldemar Wilhelm D Julius Theodor Nagel, geboren am 20. Juli 1871 zu Klettendorf, Kreis Breslau,

97) den Kaufmann Hans Georg Karl Otto Kurt Nifßle, geboren am 23. Oktober 1873 zu Berlin,

98) Paul Alexander Arthur Ney, geboren am 9, Juni 1873 zu Berlin,

99) Max Heinrih Andreas Neubauer, geboren am 14. Januar 1873 zu Berlin,

100) Otto Wilhelm Nafke, geboren am 20. De- zember 1873 zu Berlin,

101) Richard Oppel, geboren am 25. Januar 1873 zu Berlin,

102) Wilbelm Karl Otto Ohmke, geboren am 30. Mai 1873 zu Berlin, |

103) den Töpfer Arthur Wilhelm Adolf Prefs, geboren am 23. Mai 1872 zu Berlin,

104) den Tuchmacher r Otto Adalbert Pfeiffer, geboren am 15. November 1872 zu Berlin,

105) Martin Karl Ernst Paul, geboren am 20. April 1873 zu Berlin

105) den Schlächter Paul Alfred Proschwit, geboren am 8. Januar 1873 zu Berlin,

geboren am

geboren am

geboren am

geboren am

107) Gustav Adolf Pohl, geboren am 10. Juni 1875 zu Berlin,

108) Valentin Pyarowski, geboren am 27. Ja- nuar 1873 zu Großsee, Kreis Strelno,

109) Karl Martin Robert Paukonin, geboren am 8. März 1869 zu Krojanke, Kreis Flatow,

110) Otto Ernst Hermann Riedelmaun, geboren am 13. April 1872 zu Berlin,

111) den Schlosser Friedri<h Waldemar Eugen Refkatsch, geboren am 27. April 1872 zu Tiflis, 112) den Tapezierer Felix Nuczkowski, geboren am 18. Februar 1872 zu Nawentshen in Rußland,

113) Heinri August Q RU Nudsl[phi, geboren am 1. August 1873 zu Berlin,

114) Karl Gustay Wilhelm Ramlow, geboren am 1. Mai 1873 zu Berlin, 115) Ernst Max Otto Ruderxrt, geboren am 3. Februar 1873 zu Berlin,

116) den Schleifer Ernst Franz Georg Nudolph, geboren am 19. Mai 1873 zu Berlin,

117) Paul Adolf Redel, geboren am 23. Juni 1873 zu Berlin,

118) Ewald Richard Hermann Rudolph, geboren am 12. Juni 1874 zu Berlin,

119) Louis Scheundel, geboren am 26. Oktober 1873 zu Strelno,

120) Ludwig Wilhelm Robert Walter Seering, geboren am 4. Juli 1873 zu Halle a. S,,

121) den Tischler Friedri< Wilhelm Albert Schuhmacher, geboren am 295. Februar 1871“ zu Zecherin a. W., Kreis Usedom-Wollin,

122) Hugo Otto Friedrih Senuert, geboren am 23. Januar 1871 zu Lautenburg, Kreis Straßburg,

123) den Kaufmann Hugo Schneider, geboren am 15. Mai 1869 zu Berlin,

124) Pinkus Salomon, geboren im Juli 1871 zu Jerusalem,

125) Friedri<h Wilhelm Paul Schersing, geboren am 8. Juni 11872 zu Berlin,

126) Emil Schlefinger, geboren am 5. Februar 1872 zu Berlin,

127) den Glaser Hellmuth Hermann Scheibelich, geboren am 12. November 1872 zu Berlin,

128) den Kaufmann Otto Heinrih Schueider, geboren am 15. Juli 1873 zu Berlin,

129) Leopold Schlesinger, geboren am 26. August 1874 zu Berlin,

130) Ludwig Diedrih Wilhelm Albert Schmitz, geboren am 27. Februar 1874 zu Berlin,

131) Rudolf Nobert Schmidt, geboren am 4. Januar 1874 zu Berlin,

132) JIsaac Salomon, geboren am 26. August 1874 zu Jerusalem,

133) Hermann Friedrih Ewald Schentke, geboren am 12. Januar 1875 zu Berlin,

134) Karl Hermann Josef Sannert, geboren am 1. Oktober 1875 zu Berlin,

135) Ernst Karl Adolf Schitßzkowsky, geboren am 17. Februar 1875 zu Berlin,

136) Alfred Robert Reinhold Safssenberg, ge- boren am 2, September 1875 zu Berlin,

137) Mar Albert Friedrih Schlabow, geboren am 12, April 1875 zu Berlin, i

138) Georg- Gustav Otto Sander, geboren am 7. April 1875 zu Berlin,

139) Franz Aloisius Schimansky, geboren am 21. Juni 1875 zu Berlin, A

140) den Seemann Max Wilhelm Heinrich Schöppe, geboren am 26. Juni 1871 zu Berlin,

141) den Photographen Hugo Ludwig Nobert Jose! Schwerdtfeger, geboren am 3. Oktober 1871 zu Bozen,

142) Otto Heinrih Séeholz, geboren am 14. No- vember 1872 zu Berlin,

143) Oskar Emil Karl Schwarzbach, geboren am 7. November 1872 zu Berlin,

144) August Wilhelm Robert Paul Schulze, ge- boren am 4. Februar 1872 zu Berlin,

145) Georg Adolf Schröder, geboren am 2. Mai 1872 zu Berlin,

146) Wilhelm Heinrih Max Schröder, geboren am 8. März 1872 zu Berlin,

147) Wilhelm Bruno Hermann Sc<hwichtenberg, geboren am 31. Juli 1872 zu Berlin, ,

148) den Kommis Johann Christoph Schütz, ge- boren am 28./16. September 1872 zu Mitau in Nußland,

149) den Kellner Paul Franz Rudolf Schüttpelz, geboren am 27. Juni 1874 zu Berlin,

N Friedri<h Wilhelm Schulz, 29. März 1874 zu Berlin,

151) den Tapezierer Friedri Max Schulz, ge- boren am 7. August 1874 zu Berlin,

152) den Kaufmann Raphael Nobert Schulvater, geboren am 3. Juli 1874 zu Berlin,

153) Julius Nichard Rudolf Schuhmacher, ge- boren am 19. Februar 1874 zu Berlin,

154) den Kommis Otto Robert Oswald Schrö- der, geboren am 31. Dezember 1874 zu Berlin,

155) den Schlosser Eduard Arthur Hugo Schulze, geboren am 1. Oktober 1874 zu Berlin,

156) Johannes Karl Wilhelm Schröder, geboren am 3. November 1875 zu Berlin,

157) Julius Franz Oskar Schulze, geboren am 26. Dezember 1875 zu Berlin,

158) den Kommis Samuel Franz Sternberg, geboren am 11. Juli 1871 zu Berlin,

159) Hermann Rudolf Alexander Siegner, ge- boren am 26. September 1872 zu Berlin,

160) Hermann Max Sukrow, geboren am 23. September 1872 zu Berlin,

161) Gustav Friedrich Wilhelm Siems, geboren am 12. Dezember 1872 zu Berlin,

162) Theodor Hermann Marx Sperling, geboren am 18. Juni 1872 zu Berlin,

163) den Kommis Wilhelm Ernst Paul Strache, geboren am 12. August 1873 zu Berlin, *

164) Theodor Straftner,- geboren am 5. Juni 1874 zu Berlin, U

165) Marx Spanier, geboren am 8. März 1874 zu Berlin,

166) Ernst Josef Silberberg, 3. September 1874 zu Berlin,

167) Paul Eduard Seitz, geboren am 5. Juni 1874 zu Berlin,

168) August Heinri<h Rudolf Wilhelm Stolp- maun, geboren am 17, Oktober 1874 zu Berlin,

geboren am

geboren am

169) Paul Otto Adolf Sydow, geboren am 17. Oktober 1874 zu Berlin, 170) Johann Franz Otto Sigg, geboren am 10. August 1874 zu Berlin, 171) Friedri<h Wilhelm Karl Struß, geboren am 21. Îuli 1875 zu Berlin, Act, 172) Johannes Karl David Stubbe, geboren am 23. Oktober 1875 zu Berlin, 173) Emil Otto Wilhelm Semming, geboren am 2. Dezember 1875 zu Berlin, 174) Marx Steinberg, geboren am 6. November 1075) Ba euch (Nich d) S b aru ichar <lesinger, geboren am

1. Februar 1872 zu Berlin, s 176) Karl Friedri Hermann Schneider, geboren am 25. Juli 1872 zu Berlin,

177) Otto A Ernst Torgau (Torge), ge- boren am 10. Juni 1873 zu Berlin, ¿ 178) Reinhold Eduard Bruno Taugt, geboren am 30. März 1874 zu Berlin, 179) Julius Hermann Ferdinand Vi>, . geboren am 12. September 1873 zu Berlin, 180) den Mühlenbauer Boris Alexis Willmann, geboren am 23./11. April 1873 zu Kiew, ‘«* 88 181) Franz Hermann Paul Werner, geboren am 14. Februar 1873 zu Berlin, 182) Johann Oswald Wilhelm Winter, geboren am 22. Juni 1874 zu Berlin, 183) Otto Robert Ernst Weruer, geboren am 6. Februar 1873 zu Zürkow, Kreis Kolberg,

184) den Färber Kurt Arthur Reinhold Wendt, geboren am 1. Mai 1872 zu Hagen, Kreis Kammin,

185) Ernst Max Alexander Georg Weicht, ge- bares ¿M 15. Mai 1869 zu Schreiberhau, Kreis

irs<hberg,

186) den Kutscher Karl Gustav Eduard Walter, geboren am 9. April 1873 zu Doctorowo, . Kreis

raß,

187) den Optiker Hugo Paul Wittich, geboren am 1. März 1872 zu Laasan, Kreis Apolda,

188) den Arbeiter Johann Heinri<h Max Ernst S Zahn, geboren am 14, Dezember 1873 zu

erlin, :

189) August Karl Marx Zepplin, geboren am 9. Februar 1873 zu Berlin,

190) Otto Hermann Richard Zahn, geboren am 25. März 1875 zu Berlin,

welche flüchtig sind, foll eine dur< vollstre>bares Urtheil der 9. Strafkammer des Königlichen Land- geri<hts T zu Berlin vom 4. Juli 1896 wegen Ver- gehens gegen $ 140 Abs. 1 Nr. 1 des Strafgeseßzz buchs erkannte Géldstrafe von je 180 4 eventuell 1 Monat Gefän niß vollstre>t werden. Die Gerichts- und Polizei-Behörden werden ergebenst ersucht, i Betretungsfalle behufs Beitreibung der Geldst resp. VollstreEung der substituierten Freiheits das Erforderliche zu veränlassen oder den Aufenthal der Ermittelten zu den Akten J. V -D. 50/96 mit- zutheilen.

Berlin, den 8. September 1896. Staatsanwaltschaft bei dem Königlichen?Landgericht T.

[41183] Beschlufs.

Im Namen Seiner Majestät des Königs

von Bayern! :

Die Stafkammer des Kgl. Landgerichts Franken- thal hat am 8. Oktober 1896, in geheimer Sißung, wo zugegen waren :

Kgl. Landgerichts-Direktor Schmitt als Vorsitzender, die Kgl. Landgerichts-RNäthe Feldbaus<h und Breith, in der Untersuchung gegen

1) Michael Jfselhard, geb. 17. Oktober 1873 zu Schifferstadt, zuleßt daselbst,

2) Johannes Kamb, geb. 9. April 1874 zu Dudenhofen, zuleßt daselbst,

3) Ludwig Lehr, geb. 24. September 1874 zu Dudenhofen, zuleßt daselbft,

4) Franz Lehr, geb. 27. April 1874 zu Duden-

hofen, zuleßt daselbst, wae g ap 5) Josef Lemmerich, geb. 28. Juni 1874 zu 6) Josef Weber, geb. 16. Dezember 1874 zu Speyer, zuletzt daselbft, berg, zuleßt daselbft, 3) Kaspar Christian Zipper, geb. 15. Oktober 9) Eduard Kaufmann, geb. 26. Februar 1873. in Lichtenau, Baden, zuleßt in Ludwigshafen Diedesfeld, zuleßt in Friedelsheim, 11) Franz ippel, geb. 12. Februar 1873 zu 12) Marimilian Löb, geb. 21. Mai Mutterstadt, zuleßt daselbst, 1872 zu Maudach, zuleßt daselbst, alle zur Zeit ohne bekannten Aufenthaltsort ab- wegen Verleßung der Wehrpflicht, hier Vermögens- beshlagnahme betr. solgendea Beschluß gefaßt: Naths eau, < Ansicht und Verlesung der wichtigeren Akten- klageschrift des Kgl. Staatsanwalts vom 30. Sep- tember 1896, verfahrens hinreichender Verdacht besteht, daß die obengenannten Angeschuldigten, um sich dem Eintritt zu entziehen, ohne Erlaubniß ausgewandert oder nach erreihtem militärpflihtigen Alter im Ausland Str.-G.-B,, : / daß erfahrungsgemäß die Angehörigen folcher- liht wird, ritte thun, um deren Vermögen dem Zugriff des Staats für Strafe und ‘ee zu ent- e>ung der die Angeschuldigten m e treffenden höchsten Geldf fi und der Vermögen der genannten Angeschuldigten mit Be- \<lag zu belegen

Otterstadt, zuleßt daselbst, 7) Gustav Kranz, geb. 19. Juni 1873 zu Karls- 1870 zu Kaub, zuleßt: in Dirmstein, 10) Karl Glaser, geb. 4. Dezember 873 “u Mauda, zuleßt daselbst, 1873 zu 13) Karl Nirmaier, geb. 29. März wesend, Nach Anhörung des erichterstatters Landgerichts- stüdte des Vorverfahrens, des Antrags und der An- in Erwägung, daß nah dem Ergebniß des Vor- in den Dienst des R Heeres oder der Flotte verblieben find Vergehen gemäß $ 140 Ziff. L Wehrpflichtigen, sobald die Anklage rift veröffent- enen daher es jeßt {hon geboten erscheint, zur Verfahrens das im Deutschen Reiche befindliche | Aus diesen Gründen beschließt die Strafkammer