1896 / 243 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

der Mitglieder erforderlihen Geldmittel, so- wie zur siheren Anlegung kleiner Ersparnisse. Vorstandsmitglieder sind: ¡

9 ektor Karl Aumüller,

2) Lehrer Ernst Nolte,

3) Lehrer Otto Streit,

4) Lehrer Valentin Muni, 5) Lehrer Robert Mutke,

6) Lehrer Heinrih Jungnitsch,

7) Lehrer Anton Wahlich,

“\ämmtlih zu Breslau, von welhen zu 1 Vorsißen- der, zu Ee des Vorsißenden und zu 5 aßmeister ist.

S Haftsumme ist auf 100 A fest E Ein Genosse kann 9 mit höchftens fünf eschâfts- antheilen betheiligen.

Die öffentlihen Bekanntmachungen der Genofssen- haft erfolgen mit Datum versehen und vom Vor- ande unterzeihnet in der „Katholishen Schul-

zeitung für Norddeutschland“ und, falls dieses Blatt u Lrscbetnen aufhört oder die Aufnahme der Be- anntmachung verweigert, bis zur nähften Hauptver- sammlung im „Reichs-Anzeiger““.

Die illenserklärung des Vorstandes und die Zeichnung für die Genossenschaft hat in der Weise zu erfolgen, daß die Zeichnenden zu dem Namen der Genossenshaft ihre Namensunterschrift beifügen. Nechtliche Verpflichtung für die Genossenschaft hat die Zeichnung aber nur, wenn sie vom N oder dessen Stellvertreter und außerdem vom Schaßz- meister erfolgt ist.

Dies wird hierdurch mit dem Bemerken bekannt gemacht, daß die Eintragung der Genossenschaft heute unter Nr. 57 des bei dem unterzeichneten Gericht

ren Genossenschaftsregisters erfolgt und die E nsiht der Liste der Genossen während der Dienst- nden in unserem Geschäftsgebäude, Schweidnigter tadtgraben Nr. 4, im Zimmer Nr. 6, Gerichts- schreiberei Abtheilung IL, Jedem gestattet ist. Breslau, den 29. September 1896. Königliches Amtsgericht.

Breslau. Bekanntmachung. [41058]

In unser Genossenschaftsregister is bei Nr. 47, betreffend die Spar- und Darlehnskafse, eingetragene Genossenshaft mit unbe- schränkter Haftpflicht zu Wirrwit heute ein- etragen worden: Die Genossenschaft if durch die Beschlüsse der Generalversammlungen vom 19. und 27. September 1896 auge t. Liquidatoren sind die bisherigen Vorstandsmitglieder.

Breslau, den 5, Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht.

Camburg. / [41069] Cousum-Verein zu Camburg, e. G. m. b. H.

In der Generalversammlung vom 20. d. Mts. ist an Stelle des M Ehenen Vorstandsmitgliedes Gustav Planert hier der Zimmermann Gustav Müller hier als \folhes gewählt worden.

Solches is unter Nr. II1 des hiesigen Genofsen- schaftsregisters heute eingetragen worden.

Camburg, den 3. Oktober 1896.

Herzogliches Amtsgericht. Kremer.

Colditz. [41068] Auf dem, den Consnmverein zu Colditz einge- tragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- icht, betreffenden Folium 3 des hiesigen Genofsen- f aftsregisters II ift heute eingetragen worden, daß der » v riger gs Herr Friedri Wilhelm Buchheim in Coldiß aus dem Vorstand ausgeschieden und der Schuhmacher Herr Ernft Theodor Mehnert in Coldiß als Mitglied des Vorstandes gewählt worden ift. Colditz, den 6. Oktober 1896. Königliches Amtsgericht. Dr. Gilbert.

Colmar, Els. [40426]

Zu Nr. 60 Bd. 11 des Genossenschaftsregisters des Kaiserlichen Zerie Colmar, betreffend die Genossenschaft unter der Firma:

Schlettstadter Darlehnskassen - Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Schlettstadt

wurde heute eingetragen:

Durch Generalversammlungsbes{luß vom 19. Juli bezw. 30. August 1896 wurden an Stelle der bis- herigen Vorstandsmitglieder die Genossen :

Karl Thiebaut, Buchbinder, als Vereinsvorsteher,

Karl Stirnemann, Gärtner, als Stellvertreter des

Vereinsvorstebers, erdinand Andlauer, Rentner, ranz Xaver Rohmer, Kaufmann, natol Ernst, Kaufmann, alle zu Schlettstadt wohnhaft, in den Vorstand gewählt. Colmar, den 5. Oktober 1896. Der Landgerichts-Sekretär: Me 4.

Diepholz. [41060]

Bei der Spar- uud Darlehnskafse, eingetra- genen Genossenschaft mit nubeschränkter Past! pflicht zu Barnstorf ist in das Genossenshafts- register eingetragen :

An Stelle des ausgeschiedenen Postverwalters Ehlers in Barnstorf ist der Kantor a. D. Thôle daselbst zum Ar itatiede bestellt.

Diepholz, den 7. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht. [.

Elbing. Bekanntmachung. [41063]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 6 eingetragenen, hierselbst domizilierten und inzwischen in Konkurs verfallenen Genossenschaft in Firma Elbinger Vereinsbad, Eingetragene Genosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht vermerkt worden, daß durch Beschluß der General- versammlung ‘vom 18. September d. Is. an Stelle des früheren Vorstandes zu Vorstehern der in Kon- kurs verfallenen Genossenshaft, und zwar als Direktor der Kaufmann Hermann Goerß aus Elbing, und als

Sa heer der Schneidermeister Friedri Gustav Heinrichs in Elbing, neu gewählt sind. Elbing, den 5. Oktober 1896,

l Königliches Amtsgericht.

Festenberg. Befanntmahung. [LOSO

In unserem Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 2 eingetragenen Genossenschaft „„Festen- berg’er Holz-Judustrie-Verein , eingetragene

?

Genofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ in Spalte 4 heute Folgendes eingetragen worden :

n Stelle des ausgeschiedenen Tischlermeisters Wilhelm Ristel ist der Tischlermeister Friß Pohl zu Festenberg zum Vorstandsmitgliede bestellt.

Festeuberg, den 9. Oktober 1896. Königliches Amtsgericht.

Gifhorn. [41066] Bei der Conuservenfabrik e. G. m. b. H. zu

Gifhorn is heute in das Genossenschaftsregister ingetragen :

n n Stelle des verstorbenen Fabrikanten A. Katten-

tidt zu Gifhorn if der Oekonomie - Nath G. Roth- |

barth zu Triangel in den Vorstand gewählt. Gifhorn, den 7. Oktober 1896. Königliches Amtsgericht. I.

Gmünd. [40950] K. Württ. Amtsgericht Gmünd.

In unser Genossenschaftsregister Bd. IT altes Bl. 38 Darlehenskassenverein Reichenbach E. G, m. u. H. wurde heute eingetragen, daß in der Generalversammlung vom 31. Mai 1896 an Stelle des aus dem Vorstand infolge Wegzugs aus dem Gemeindebezirk ausscheidenden Bernhard Weber in den Vorstand gewählt wurde: Xaver Bader, Bauer in Reichenbah, sodaß jeßt der Vorstand zu- faumengelent ist aus:

1) Alois Nieger, Bauer und Gemeinderath in Reichenbahh, O.-A. Gmünd, Vereinsvorsteher,

2) Xaver Bader, Bauer und Gemeindepfleger daselbst, Stellvertreter des Vorstehers,

3) Georg Grupp, Schmiedemeister daselbst,

4) Georg Nuding, Bauer daselbst;

9) Alois Beg, Käser und Bauer daselbst.

Den 6. Oktober 1896. Oberamtsrichter Heß.

Grätz. Bekanntmachung. [41065] Durch die Beschlüsse der Generalversammlung der Buk’er Molkerei eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht, vom 24. März 1896 beziehungéweise 20. August 1896, ist das Statut geändert worden. ie Firma lautet fortan: „Buk’er Molkerei nud landwirthschaftlicher Konsumverein ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht,“ Gegenstand des Unternehmens ist die Verwerthung der Milh auf gemeinschaftliche Rechnung und Gefahr, genossenschastliher Betrieb einer Bäerei und Ein- und Verkauf von Waaren an die El enaalter für den landwirthschaftlichen Betrieb für Nechnung der Genossenschaft. Gräß, den 7. Oktober 1896. Königliches Amtsgericht.

Grimma. [41067]

Auf dem den Spar- und Vorschußverein zu Nerchau, eingetr. Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht, betreffenden Folium 4 des Genossenschaftsregisters für den Bezirk des unter- zeihneten Königlichen Amtsgerichts is heute ein- getragen worden, daß sich die Genossenschaft auf- gelöst hat und daß Herr Seiler Adolf Hermann Wolf und Herr Kaufmann Hermann Theodor Wößold, beide in Nerchau, Liquidatorcn der Ge- nossenschaft sind.

Grimma, am 7. Oktober 1896.

Das Könialiche Amtsgericht: Seydel.

Kanth. Bekanntmachung. (41070)

In unser Genossenschaftsregister is heute unter Nr. 8 die „Spar- und Darlehnskasse einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Hastpflicht“ mit dem Size zu Groß-Peterwit eingetragen und dabei vermerkt worden :

A. Das überreichte Statut lautet vom 19. Sep- tember 1896.

B. Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassen- Geschäfts zum Zweck der Gewährung von Darlehen an die Genofsen, Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns.

C. Vorstandsmitglieder sind: Shholtiseibesißer Oscar Scholz zu Spillendorf, Lehrer Hugo Hahn, pater Josef Sappelt, Pastor Johannes Krebs und

auergutsbesipger Emil Gröschler aus Groß-

VUOE i

D. Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft mit Rechtsverbindlihkeit gegen Dritte erfolgen unter der Firma der Genossenschaft und Namensunterschrift mindestens zweier Vorstands- mitglieder, ebenso Bekanntmachungen; leßtere sind ins Neumarkter Kreisblatt aufzunehmen.

Die Einsicht in die Liste der Genossen is während der Dienststunden in unserem Geschäftsgebäude, Zimmer Nr. 5, Jedem gestattet.

Amtsgeriht Kanth, den 28. September 1896.

Kirn. Bekanntmachung. [40952] Im Genossenschaftsregister des unterzeichneten Gerihts is bei dem unter Nr. 2 eingetragenen Hennuweiler Spar- und e aene Malen vereiu E, G. m, u. H. zufolge Verfügung vom 2. Oktober 1896 eingetragen worden : Bei der Neuwahl des Vorstandes sind gewählt : a. der bisherige E tende Vereinsvorsteher Friedrih Philipp Sch-ceiner, zuglei als Vereinsvorsteher, b. Johann Meinert, zugleich als Stellvertreter des Vereinsvorstehers, c. Friedrih Pauli, d. Johann Schüßler, Hin j Semer, bad 0. Heinrih Karr zu Hahnenbach. Kirn, 8. Oktober 1896. Königlihes Amtsgericht.

Königsberg, Pr. [40895] Genossenschaftsregister.

Die Königsberger Schornsteinfegermeister- schaft, Eingetragene Genosseuschaft mit un- beschränkter Haftpflicht, ist infolge Beschlusses der Generalversammlung vom 29. September 1896 aufgelöst. Zu Liquidatoren sind die Schornstein- Ee Louis Wessel und Heinrih Finkel be-

mmt.

Dies ift unter dem heutigen Tage in das Genossen- schaftsregister bei Nr. 7 eingetragen.

Königsberg i. Pr., den 30. September 1896.

Königliches Amtsgericht. X11.

Lübz. 40913] In das Daa des Großherzog- lien Amtsgerihts hierselbst ist heute unter 3 zu- folge Verfügung vom 3. d. Mts. die durch Statut vom 6. September 1896 mit dem Siye in Granzin errihtete Genossenschaft unter der Firma: ,Granziner Spar- und Darlehnskafsen- Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ eingetragen worden. Y egenstand des Unternehmens ift, die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlihen Geldmittel unter emeinshaftliher Garantie zu beschaffen, müßig ide Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungsfonds zur Förderung der Wirth- schaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder aufzubringen.

Vorstandsmitglieder sind :

1) Erbpächter Ehlers zu Granzin, zuglei als Vereinsvorsteher, |

2) Müblenbesißer Prösch daselbst, zuglei als Stellvertreter des Vereinsvorstehers,

3) Erbpächter Carl Peters zu Granzin.

Alle öffentliden Bekanntmachungen sind, wenn sie rechtsverbindliche Erklärungen enthalten, von wenig- stens drei Vorstandsmitgliedern, in anderen Fällen aber durch den Vereinsvorsteher zu unterzeichnen und in dem Landwirthschaftlichhen Genossenschaftsblatte zu Neuwied bekannt zu machen,

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden in der Gerichtsschreiberei Jedem gestattet.

Lübz, den 5. Oktober 1896.

Schult, Gerichts\hreiber des Großherzogl. Amtsgerichts.

Mainz. Bekanntmachung. [41194] In ter Generalversammlung des Mainzer Fuhrvereins, e. G, m. u. H., zu Mainz vom 13. September 1896 wurde an Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Johann Gerhard der PLLCLQOAR Andreas Auer 11. zu Mainz zum Borstandsmitgliede gewählt. ee S in das Genossenschaftsregister ist heute erfolgt. Mainz, den 9. Oktober 1896. Der Gerichts\{hreiber Gr. Amtsgerichts: J. 2B, 1 MIBE k, Marbach, [41072] Unter Nr. 4 des Genossenschaftsregisters, Dar- lehenskassen-Verein Ottmarsheim e. G. m. u. §., wurde heute eingetragen, daß der Vereins- vorsteher, Pfarrer Klemm, aus dem Vorstand aus- geshieden ist und in den Vorstand der Krämer Christian Drück von Ottmarsheim gewählt worden ist. Marbach, den 8. Oktober 1896. K. Amtsgericht. Kern, O.-A.-R.

Münden. Bekauntmachung. [41032]

Bei der Wiershänser Spar- und Darlehns- kasse, eingetragene Genofsenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht, ist heute in das Genossen- \chaftsregister eingetragen :

An Stelle d-es durch Tod ausgeschiedenen Acker- manns August Ries zu Wiershausen is der Lehrer Heinrih Köhne zu Wiershausen zum Vorstands- mitgliede gewählt.

Münden, den 7. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht. T.

Naumburg, Saale. Befanntmachung. [40896]

Bei der Su Nr. 28 unseres Genofsenschafts- registers „Consumverein zu Altflemmiugeu, eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter B RNUBe ist in Spalte 4 heute eingetragen worden :

„An Stelle des ausscheidenden Albert Kropf in Altflemmingen ist der Buchdruereifaktor Karl Richter aus Naumburg a. S. zum ersten Vorstandsmitgliede für die Zeit vom 1. Oktober 1896 bis 20. November 1898 gewählt.“

Naumburg a. S., den 5. Oktober 1896,

Königliches Amtsgericht.

Neukirchen b. Ziegenhain. [41073] Durch Beschluß der Generalversammlung vom 12. Dezember 1895 ist als Kontroleur des hiesigen Vorschuf;-Vereins eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht für die Jahre 1896, 1897 und 1898 der Schneidermeister Wilhelm Raabe von Neukirchen gewählt worden, eingetragen auf Grund der Verfügung vom 29. De- zember 1895 am 2. Januar 1896. Neukirchen, am 5. Oktober 1896. Königliches Amtsgericht.

N. Wildungen. [40897]

In unser Genossenschaftsregister ist heute zu Nr. 3, Bringhäuser Spar- und Darlehnskassen- Verein, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht, folgender Eintrag bewirkt worden :

Der Bringhäuser Spar- und ODarlehnskassen- verein e. G. m. u. H. zu Bringhausen hat in der Ea vom 21. Juni 1896 das neue Statut von demselben Datum angenommen, Laut desselben ist Gegenstand des Unternehmens der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeshäfts zu dem Zwecke

1) der Erleichterung der Geldanlage und För- derung des Sparsinns,

2) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Wirthschaftsbetrieb.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen werden vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter unterzeichnet und durh das Waldeck'|che Negierungsblatt veröffentlicht.

Der Vorstand besteht aus:

1) Pfarrer Brandt in Bringhausen, Vereins-

vorsteher, 2) Philipp Weinreih daselbst, dessen Stell-

vertreter,

3) Christian Weinreich daselbst, s einrih Geiß in Hemfurth, 5) Friedrich Schreff in Berich,

| Beisißer. Der Vorstand giebt seinên- Willen kund dur den

Vereinsvorsteher oder seinen Stellverireter und mindestens noch ein Vorstandsmitglied und zeichnet, indem die Zeichnenden der Firma der Genossenschaft ihre Unterschrift zufügen. N. Wildungen, den 3. Oktober 1896. Fürstlihes Amtsgericht. Abtheilung II.

Offenbach, Main. Befannutma ung. [40 Als Mitglieder des Vorstandes p E n E Ben CTaNe Fed Gi # zu Steine + Te+ wurden Joh. Heinr el II. zu Stei und Karl Scheller von da neu gewählt. As Offenbach a. M., den 7. Oktober 1896. Gr. Amtsgericht.

Osterode, Harz. [41211} Bekanutmachung. Ins Genossenschaftsregister is heute eingetragen die Dorster Molkerei, eingetragene Genossen- [Gali mit beschränkter Haftpflicht, mit dem Siß n Dorste a, H. Das Statut is vom 26. Sey- tember d. J. Gegenstand des Unternehmens ist Ver, werthung der von den Genossen zu produzierenden Milch durch gemeinschaftlißen Betrieb, Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen erfolgen durch den Osteroder „Allgemeinen Anzeiger“ unter der Firma der SenofseniGast oder des Vor- standes. Den Vorstand bilden: 1) der Schmiedemeister Friedrih Degener, 3) der. Ackermann Ludwig Degener, 3) der Gärtner Carl Rieke,

sämmtli in Dorste.

Die Zeichnung für den Vorstand geschieht dur zwei Vorstandsmitglieder, indem sie der Firma der Genossenschaft ihre Unterschrift hinzufügen. Die Haftsumme beträgt 100 « Es kann ein Genosse niht mehr als zwölf Geschäftsantheile erwerben.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Osterode a. Harz, den 8. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht. L.

Priebus, [40899]

In unser Genossenschaftsregister wurde heute ein- getragen das Statut vom 2. Oktober 1896 der „Spar - und Darlehnskafse eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sihe zu Reichenau. Gegenstand des Unter» nehmens ist der Betrieb eines Spar- und Darlehns- kassen-Geschäfts zum Zweck der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb, sowie der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlihen Bekannt- machungen sind unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, in dem „Saganer Wochenblatt“ aufzunehmen. Die Willens- erklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß dur zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Nechtsverbindlichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Der Vorstand besteht aus: Ernst Wißmann, Reinhold Reimann, Louis Jacob aus Reichenau, August Haprih aus Ziebern, Traugott Schefter aus Raussen. Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. e

Priebus, den 7. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht.

Saalfeld, Ostpr. [40900]

Bei dem sub Nr. 6 unseres Genossenschafts- registers eingetragenen „Alt Christburger Dar- lehnskfassen-Verein, eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ ist ver- merkt, daß der Besißer Sareßki zu Zuhwalde aus dem Vorstand autgeschicden und an dessen Stelle der Pächter Friedrich Lange zu Alt - Christburg Vorstandsmitglied geworden ist.

Saalfeld O.-Pr., den 5. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht.

St. Goarshausen. [41076] In der Generalversammlung des landw. Consuur Vereins e. G. m. unb. H, zu Welterod vom 15, August 1896 i} an Stelle des Vorstands-Mit- gliedes Zey, Christian Carl in Welterod als Direktor gewählt. St. Goarshausen, den 6. Oktober 1896. Königliches Amtsgericht. I1.

Schleiz. [40951]

Auf dem den Schleizer Vorschußverein, ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Schleiz betreffenden Folium 1 des hiesigen Genossenschaftsregisters is heute Folgendes eingetragen worden : »

Laut Beschlusses der Generalversammlungen vom 14. und 28. September 1896 sind die von der Ge- nossenshaft ausgehenden Bekanntmachungen künftig nicht mehr in dem Schleizer Wochenblatt, sondern in der Schleizer Zeitung und, falls diefe eingeht, in dem Amts- und Paas für das Fürsten- thum Neuß j. L. auf so lange zu veröffentlichen, bis die Generalversammlung eine andere hier er- scheinende Zeitung bestimmt hat.

Schleiz, den 6. Oktober 1896.

Fürstliches Amtsgericht. Wehrde.

Sehweinfurt. Befanntmachung. [40914] In den Vorstand des Darlehenskassenvereius Leubach, eingetragener Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht, wurden Paulinus Spiegel und Marzian Perleth, Landwirthe in Leubach, _„an- statt Totman Stumpf und Primus Perleth gewählt. Schweinfurt, 6. Oktober 1896. K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende: Zeller.

Stendal. [41074]

In unser Genossenschaftêregister ist unter Nr. 11, betreffend den Spar- und Bauverein für Eisen- bahnbedienstete für Stendal und Umgegeud- eingetrageue Geuofsenschaft mit beschränkter Saltpslicyt, heute eingetragen worden, daß an

telle des Schlossers Otto Müller zu Stendal durch Beschluß der Generalversammlung vom 21. September 1896 der Tischler Ewald Neumann daselbst zum Kontroleur gewählt worden ist und leßterer das Amt angenommen hat.

Stendal, den 3. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht.

Stolzenau. [41075] In das hiesige Genofsenschaftsregister ist heute ein- getragen :

Nr. 7. Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Steyerberg.

Das Statut ist vom 6. September 1896 und be- findet sih Blatt 2 der Akten. Gegenstand des Unter- nehmens ist der Betrieb einer Spar- und Darlehns- fasse unter Annahme von Spareinlagen auch von Nichtmitgliedern. Die von der Genossenschaft aus- ehenden Bekanntmachungen erfolgen von dem Vor- fande unter der Firma der Genossenschaft mittels Unterzeihnung zweier Vorstandsmitglieder und werden in dem Stolzenauer Wochenblatt und beim Eingehen desselben bis zur nähsten Generalversamm- lung im Deutschen Reichs Anzeiger veröffentlicht.

Die Mitglieder des Vorstandes sind:

1) Heinrih Meyer in Friesland, Vorsißender,

2) Joh. Eßmüller in Steyerberg, stellvertretender

Borsißender,

3) Adolf Fritsh in Steyerberg.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Stolzenau, den 28. September 1896.

Königliches Amtsgericht. L.

Uelzen. Bekanntmachung. [41071]

In unser Genossenschaftsregister is heute die durch Statut vom 11. September 1896 errichtete Genossenschaft unter der Firma Spar- und Dar- lehnökfasse, ciugetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Site zu Näßtzlingen eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens i der Betrieb einer Spar- und Darlehnskasse.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft er- folgen unter deren Firma mit der Unterzeichnung zweier Vorstandsmitglieder durch die Kreiszeitung in Velzen. Beim Eingehen dieses Blattes tritt an dessen Stelle bis zur nächsten Generalversammlung der Deutsche Reichs-Anzeiger. Die Mitglieder des Vorstandes sind: Heinri Hahmeyer, Heinrich Schröder, Gustav Nottbohm, Friedri (Fri) Nieck- mann, sämmtlich in Räßlingen. Der Vorstand zeichnet für die Genossenschaft in der Weise, daß der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt sind. Zwei Vorstandsmitglieder können rechtsver- bindlih für die Genossenschaft zeichnen und Er- klärungen abgeben.

Die Einsicht der Liste der Genossen if in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Uelzen, den 2. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht. [.

Weiden. Bekanutmachung. [41078]

Darlchenskafseuverein Preifsach, Pichlberg uud Weihersberg, E. G. m. u. H, zu Burfk-

hardsreuth.

In das Genossenschaftsregister wurde heute ein- getragen, daß vorbezeihnete Firma laut General- versammlungsbeschlusses vom 9. August 1896 ab- geändert wurde in:

„Darlehenskafsenvercin Burkhardsreuth eingetragene Genofsenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ zu Burkhardsreuth.

Weiden, den 7. Oktober 1896.

_Königl. Bayer. Landgericht. Der Kgl. Präsident: (L. 8.) Bandel.

Würzburg. Befanutmahung. [41077]

In der Generalversammlung des Darlehens- kafsenvereins Retbach eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht vom 7. Juni a. c. wurde der Kaufmann Herr Hermann Sohn daselbst zum Stellvertreter des Vereinsvor- stehers neu gewählt.

Würzburg, 7. Oktober 1896.

K. Landgericht. Kammer für Handelsfachen.

Der Vorsitzende :

(L. S.) Gros, K. Ober-Landesgerichts-Rath.

Muster- Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Chemnitz. [40840] In das Musterregister ist eingetragen: Nr. 2745. Firma Wilhelm Vogel in Chemniy, ein versiegeltes Packet, enthaltend 50 Muster für Möbel- und ardinenstofe, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 7001—7050, Schußfrist 3 Fahre, E am 4. September 1896, Vormittags r. , Nr. 2746. Firma Wilhelm Vogel in Chemuit, ein versiegeltes Paket, enthaltend 50 Muster für Möbel- und Gardinenstoffe, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 7051—7100, Schußfrist 3 Fahre, Foegetdel am 4. September 1896, Vormittags r

Nr. 2747. Firma Wilhelm Vogel in Chemnitz,

ein verfiegeltes Packet, enthaltend 24 Muster für

Möbel- und Gardinenstoffe, Flächenerzeugnisse,

Fabriknummern 7101—7124, Schußfrist 3 Jahre,

10 Ugeidet am 4. September 1896, Vormittags t.

Nr. 2748. Firma Wanderer - Fahrradwerke vorm, Winklhofer & Jaenicke in Schönau, ein Umschlag, enthaltend etnen Hintergabelkopf, plastishes Erzeugniß, Fabriknummer 12, Schußfrist

Jahre, angemeldet am 4. September 1896, Vor-

mittags 11 Uhr. Firma C. A. Weidmüller in

Nr. 2749. Chemnitz, ein verschlossener Umschlag, enthaltend 12 Besay-Artikel für Kleidungbstücke, plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummern 5100, 5200, 5300, 5400, 9900, 9600, 5700, 5800, 5900, 6000, 6100, 6200, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. September 1896, Nachmittags 34 Uhr.

Nr. 2750. Friedrich Louis Straube, Kauf- maun in Chemnitz, ein Gisenbahn-Fahrplan für Chemniy, in mehrfarbigem Druck und mit Markie- rung der 4. Ser iQle Flächenerzeugniß, Fabrik- nummer 1, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. September 1896, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 2751. Firma Ednard Kornick in Chemnig, ein versiegeltes Paket, enthaltend 43 Muster für Möbelstoffe, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 1819, 1826, 1832, 1836—1840, 1844, 1845, 1849, pol, 1860—1864, 1872—1874, 1877—1880, 1892 is 1907, 1911—1913, Schußfrist 3 Jahre, an- l ug am 14. September 1896, Vormittags

fi

Nr, 2752. Firma C, A. Weidmüller in Chemnit, ein vershlofsener Umschlag, enthaltend Besap-Artikel für die Bekleidungs - Industrie,

plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 7000, 8000, Schubfr Jahre, angemeldet am 18, September 1896, Vormittags rif oa

Nr. 2753. Firma Eduard Lohse in Chemnitz, ein versiegeltes Paet, enthaltend 50 Muster für Möbelstoffe, Flächenerzeugnisse , Fabriknummern 4250, 4251, 4260, 6867, 6868, 6875, 6877, 6885 bis 6887, 6889, 6890, 6892, 6893 (Skizze), 6894, 6901, 6902, 6910, 6913—6915, 6917—6923, 6925— 6927, 6929— 6931, 6933— 6941, 6943, 6945, 6948, 6949, E ah am 13. September 1896, Nachmittags 34 Uhr.

Chemnitz, am 8. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht. Abth. B. Böhme.

Gotha. [40053] In unser Musterregister is eingetragen worden : Nr. 508. Firma Alt Beet & Gottschalck in

Nanuendorf b. Ohrdruf i. Th., eine verschnürte und

versiegelte Kiste mit der Aufschrift: „13 Porzellan-

figuren, Fabriknummern 1793 bis 1799, ‘Muster plastisher Erzeugnisse, Schubfrist drei Jahre, Nauen- dorf, 31. August 1896. Ait Beck & Gottschalck“, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, ee meldet am 1. Sevtember 1896, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 509, G. B. Langenhan in Mehlis i. Th. Eisen- uud Stahlwaarenfabrik, ein einmal ver- siegeltes Kuvert mit der Aufschrift: Einliegend Ab- bildung eines Musters für plastishe Erzeugnisse, be- stehend aus einem Notenständer mit der Geschäfts- nummer 177, niedergelegt von der Firma G. B. Langenhan, Meblis i. Th. Beanspru§te Schußfrist 3 Jahre. Meblis i. Th., den 5. September 1896, Vormittags 8 Uhr.

Nr. 510, Baehr & Proeschild Vene, fabrik in Ohrdruf, eine kleine Holzkiste, vershnürt, versiegelt und überschrieben mit: „Diese Kiste ent- bält Porzellan-Puppenköpfe mit den Modellnummern 374, 375, 376, 378, 379, 380, 381. Geshüßzt wird an sämmtlihen Modellen der Gesichtsausdruck in allen Größen. Ohrdruf, den 14. September 1896. Baehr & Proeschild.*" Plastische Erzeugnisse, Schuß- frist drei Jahre, angeweldet am 14. September 1896, 5 Uhr 15 Minuten Nachmittags.

Nr. 511. Aug. Noth, Pfeifenfabrik in Fisch- bach, Hzgth. Gotha, eine einmal versiegelte und vershnürte Pappschachtel übershrieben mit „Aug. Noth, Pfeifenfabrik, Fishbah, Herzogth. Gotha, Bahnstation Waltershausen. Einliegend 2 Stück Zigarrenspigen, gebogenes und gerades Tonkinrohr oder sonstiges Nohr für Zigarrenspißen und Pfeifen zu verschiedenen Systemen in Façon und Längen, bei welchen das Rohr oder sonstiges Material anstatt des üblichen Garn- oder Roßhaar-Schlauhes durch einen Ledershlauch (Drahtspirale mit Leder oder fonstigem Material umwickelt, mit Draht umschnürt) verbunden wird.“ Plastishe Erzeugnisse, Schubfrist 1N R Ore angemeldet am 26. September 1896,

t. Gotha, am 5. Oktober 1896. Herzogl. S. Amtsgericht. 111, Busch i. V.

Nieder-Wüstegiersdors. [41149]

In unser Musterregister ist eingetragen :

L, unter Nr. 117: Firma Websky, Hartmann «& Wieser zu Wüftewaltersdorf ein versiegeltes Paet enthaltend 20 Muster und zwar:

1) 3 Muster für Wischtücher,

) 0 A «„ Handtücher,

Oas «„ Tischläufer,

M D « Bettdamast,

D A0 »„ Servietten, Decken und Stoffe, Fabriknummern 1924 bis 1943, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. September 1896, Vormittags 9 Uhr 40 Minuten.

II. unter Nr. 90: Dieselbe Firma: für die Muster für Transparentstoff, laufende Nr. 1529 und 1530, ist die Schußfrist vom 13. September 1896 ab auf 3 Jahre verlängert.

Nieder-Wüsftegiersdorf, den 5. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht.

Konkurse,

[40315] Konkursverfahreu.

Ueber das Vermögen des Zigarrenhändlers Bruno Strauch in Barmen ist heute, am 5. Ok- tober 1896, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter Gerichtstaxator Eduard Erdel- mann hier. Anmeldefrist, ofiener Arrest mit An- zeigefrist bis 7. November 1896. Erste Gläubiger- verfammlung am 29, Oktober 1896, Prüfungs- termin am 19, November 1896, beide Nach- mittags 5 Uhr, im Sitzungssaale.

Barmenu, den 5. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht. L.

[40960]

Ueber das Vermögen der Aktiengesellschaft Rheinisch - Westfälische Bank in Liquid. zu Verlin, Markgrafenstraße 25, is heute, Nach- mittags 124 Uhr, von dem Königlichen Amts- gerihte 1 zu Berlin das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Kaufmann Brinckmeyer hier, Magdeburgerstraße 14. Erste Gläubigerversamm- lung am 83. November 1896, Nach- mittags 12} Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 31. Dezember 1896. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 31. Dezember 1896, Prüfungstermin am 21. Januar 1897, Vor- mittags L1 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32.

Berlin, den 9. Oktober 1896.

Thomas, Gerichtsschreiber / des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 81.

40732] ( Ueber das Vermögen 1) der offenen Handels- gesellschaft Grof: manu und Kundt in Brotte- rode, 2) des Bauunternehmers Johanues Grof;mann, N des Bauuuternehmers Arnold Kundt, beide in Brotterode, wird heute, am 8. Oftober 1896, Nachmittags 3 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Buchbindermeister Balduin Kürschner zu Brotterode wird zum Konkursverwalter ernannt. S ener Arrest und Anmeldefrist bis 29. Ok- tober 1896. Allgemeiner Prüfungstermin den 6, No- vember 1896, Vormittags 10 Uhr.

Brotterode, den 8. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht.

Schußfrist 3 Jahre, angemeldet | d

[40980] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Louis Steindorff in Dessau wird heute, am 9. Oktober 1896, Vormittags 94 Uhr, auf Antrag eines Gläubigers und des Gemeinschuldners selbst das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Langwagen hierselbst wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen ina bis zum 10. No- vember 1896 bei dem ericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung es ernannten oder die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\usses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf Dienstag, den 3, November 1896, Vormittags 9 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten For- derungen auf Freitag, den 13, November 1896, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 4, Termin anberaumt. Allen ZO onen, welche cine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig Apo wird aufgegeben, nihts an den Gemein-

uldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch dié Verpflichtung auferlegt, von dem Be iße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in An pruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 13. November 1896 Anzeige zu machen.

Dessau, 9. Oktober 1896.

Herzogliches Amtsgericht. (gei) Gast. usgefertigt:

Dessau, am 9. Oktober 1896,

Der Gerichts\hreiber Herzogl. Amtsgerichts.

(L. S,) J. V.: Groskopf, Bur.-Diätar.

[40970] Konkursverfahren.

Das K. Amtsgericht Dingolfing hat heute, den 7. Oktober 1896, Vormittags 11 Uhr, über das Ver- mögen des Uhrmachers und Velocipedhändlers Johann Landes in Dingolfing das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Dr. Amon, Rechtsanwalt hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 3. November 1896 einschließli. Anmeldefrist bis zum Dienstag, den 24. November 1896 ein- shließlih. Erste Gläubigerversammlung 27. Ok- tober 1896, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin 15, Dezember 1896, Vor- mittags L0 Uhr, im Sitzungssaale des Gerichts.

Dingolfing, den 7. Oktober 1896.

Der Gerichtsshreiber des K. Amtsgerichts : Zren ner, K. Sekretär.

[41129] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Klammer zu Dortmund, Papengarten 52, ist heute, Vormittags 11 Uhr, Konkurs eröffnet. Ver- walter ist Nechtsanwalt Dr. Berend zu Dortmund. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Novem- ber 1896. Konkursforderungen sind anzumelden bis zum 10. Dezember 1896. Erste Gläubigerversammlung den 5, November 1896, Vormittags 11 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin den 1LS. Dezember 1896, Vormittags A1 Uhr, Zimmer Nr. 39.

Dortmund, den 9. Oktober 1896.

; : Kiesler, Gerichtêshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[40973] Ueber das Vermögen des zeitherigen Bäckers Hermaun Wilhelm Gierth hier (Tittmann- straße 26) ist heute, am 8. Oktober 1896, Nach- mittags 25 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Rehtsanwalt Dr. Gottschald hier, Galerie- straße 9, zum Konkursverwalter ernannt worden. Konkursforderungen sind bis zum 2. November 1896 bei dem Gerichte anzumelden. Erfte Gläubiger- versammlung, fowie allgemeiner Prüfungstermin den 12. November 1896, Vormittags 9 Uhr. ener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 2. November

Der Gerichts\hreiber beim Königlichen Amtsgerichte Dresden, Abtheilung 1b., am 8. Oktober 1896 : Hahner, Sekretär.

140971] K. Württ. Amtsgericht Gaildorf.

Ueber das Vermögen des Fuhrmanns Wilhelm Volz in Gaildorf ist am 8. Oktober d. J., Nach- mittags 12} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Gerihtsnotar Meyer hier und im Fall seiner Verhinderung dessen Assistent Faistenauer hier. Offener Arrest mit An- zeigefrist und Anmeldefrist bis 4. November d. F. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- fungêtermin am 14, November 1896, Nach- mittags 3 Uhr.

Den 8. Oktober 1896.

Amtsgerihtss{hreiber Dr ö \\el.

[41191] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns - Louis Leschek zu Petersdorf von Welczek is am 8. Oktober 1896, Vormittags 104 Ubr, Konkurs ernen Verwalter: Kaufmann Hermann Fröhlich zu Gleiwiß, E Offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 24. Oktober 1896. Anmeldefrist bis zum 10. November 1896. Erste Gläubigerversamm- lung den 28. Oktober 1896, Vormittags 93 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 14. No- vember 1896, Vormittags 9} Uhr, Zimmer 19.

Gleiwitz, den 8. Oktober 1896.

Jakubek Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[41193] Oeffentliche Bekanntmachung.

Ueber das Fedaen des Manufakturwaaren- gers Heium Seelig in Büttelborn wird eute, den 9, Oktober 1896, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Geschäftsagent Adam Laun Il. in Groß-Gerau wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 9, November 1896 bei dem unterzeihneten Gerichte anzumelden. Wahl eines anderen Verwalters, Be- stellung eines Gläubigerausshusses und allgemeiner Prüfungstermin Freitag, den 27. November 1896, Ma. 3 Uhr. Offener Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis zum 9. November 1896.

Gro erau, den 9. Oktober 1896.

Großh. Hessisches Amtsgeriht Groß-Gerau.

Veröffentli MA\{ j a, Weriitsschreiber.

[40976] Konkursverfahren.) T Ueber das Vermögen des Schuhmachers uud Händlers Wilhelm Johaun Heinrich Japp zu Hamburg, Uhlenhorft, ne reen ; wird heute, Vormittags 115 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Buchhalter G. A. von Bargen, Neuer- wall 77. Offener Arrest mit E bis zum 26. Oktober d. J. einscließlich. Anmeldefrist bis zum 7. November d. J, einshließlich. Erste Gläubiger- versammlung d. 27, Oktober d. F., Vorm. 103 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. 24. No- vember d. J., Vorm. 10 Uhr. Agen amburg, den 8. Oktober 1896. Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber,

[40975] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des früheren Schauk- und Speisewirths Joachim Heinri Chriftian Meyer zu Hamburg, Mas Speersort 5, wird heute, Lags 117 Uhr, Konkurs eröffnet. Ver- walter: Buchhalter G. O. Herwig, Knochenhauer- straße 8. Offener Arrest mit Anzeigefrist und An- meldefrist bis zum 29. Oktober d. L einschließli. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin den 6. November dss. Js,, Vorm. 10} Uhr.

Amtsgeriht Hamburg, den 8. Oktober 1896.

Zur Beglaubigung: Holst e, Gerichtsschreiber.

[41133] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Samuel Werden- schlag, Kaufmaun in Fegersheim, wird heute, am 9. Oktober 1896, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalt:r: Hilfgs gerihts{chreiber Hueber hier. Offener Arrest, An- zeige- und Anmeldefrist: 4, November, erste Gläu- bigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin : 6, November 1896, Vormittags 10 Uhr.

Kaiserliches Amtsgericht zu JlAkirch.

Beglaubigt: Peruche, Amtsgerichts-Sekretär.

[40966] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Fräuleins Valerie Zelichowska aus Argenau wird heute, am 9. Oftober 1896, Vormittags 9 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Gerichts-Sekretär a D. Olawsfki von hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. November 1896. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 20. November 1896. Erste Gläubiger- versammlung am 8, November 1896, Vorm. 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 3. De- zember 1896, Vorm. 9 Uhr.

Inotwvrazlatv, den 9. Oktober 1896,

Königliches Amtsgericht.

[41127] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Carl Braun, Inhabers einer Galauterie- und Luxuswaarenhandlung zu Koblenz, wird heute, am 9. Oktober 1896, Vor- mittaas 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt, Justiz-Rath Henrih zu Koblenz wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen sind bis zum 15. November 1896 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Lel@tufalsung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wah eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{chufses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 4, November 1896, Vor- mittags L0 Uhr, und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf den 25. November 1896, Vormittags T0 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte, Zimmer 6, Termin anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkuúrs- masse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15. November 1896 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Koblenz. Abth. III.

(40961]

Ueber das Vermögen des Fuhrmannes und Häckselschueiders Klaus Friedrich Kau früher in Krempel, jeßt unbekannten Aufenthalts, is am 30. September 1896, Nachmittags 4 Uhr, Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : W. Loy Lunden. Erste Gläubigerversammlung zugleih über §8 120 und 122 der Konkurs-Ordnung am 20, Oktober 1896, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin am S, Dezember 1896, Vormittags 10 Uhr. Anmeldefrist bis zum 1. Dezember 1896. S Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Dezember

Königliches Amtsgeriht Lunden. Ebert.

[41136] Konkursverfahren.

Nr. 47531. Ueber das Vermögen des Karl Kälbel, Wirth in Mannheim, ist heute, Vor- mittags 94 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Georg Fischer in Mannheim. Ottener Arrest mit Anzeigefrist bis 17. November 1896. Erste Gläubigerversammlung: Freitag, 30. Oktober 1896, Vormittags 9{ Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: Dienstag, 24, November 1896.

Mannheim, 7. Oktober 1896.

Großh. Bad. Amtsgeriht. Il. Der Gerichtsschreiber: Stal f.

[40972]

Kgl. Württbg. Amtsgericht Maulbronn.

Ueber das ermögen des Christian Aft, Bauers in Wurmberg is heute, Nachmittags 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und Amts- notar Wezel in Mühlacker zum Konkursverwalter ernannt worden. Anmeldefrist für Faure lee rungen: 3. November 1896. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin : 12. November 1896, a, t a m Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 25, Oktober 1896 ift ergangen. Den 8, Oktober 1896. j

Gerichtsschreiber: Schaefer,