1896 / 245 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 A 50

ei

e

Insertiouspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4.

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

Juserate nimmt an: die Königliche Expedition

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

3W., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Uummern kosten 25 g.

D /

M 245.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den nachbenannten Beamten 2c. der Firma Fried. Krupp

in e a. d. Ruhr folgende Auszeichnungen zu verleihen, und zwar :

den Rothen Adler-Orden vierter Klasse:

dem Hauptmann z. D. und Direktor Ma x Dreger,

dem Vber-Jngenieur Hermann Haedenkamp,

dem Königlih württembergischen Finanz-Rath a. D. und Mitgliede des Direktoriums Ludwig Klüpfel,

dem Mitgliede des Direktoriums Albert Schmiß,

dem Prokuristen Otto Schnabel und

dem Ingenieur und Prokuristen Max Uhlenhaut;

den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse: dem Könialich sächsischen Geheimen Finanz-Rath a. D., Mitgliede des Staatsraths und Vorsizenden des Direktoriums Hanns Jene;

den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse:

dem Verwalter Karl Bernsau,

: dem Ober-Jngenieur und Ressort-Chef Emil Ehrens- erger,

dem Abtheilungs: Vorsteher Karl Pohlit,

dem Ober-Jngenieur und Abtheilungs-Vorsteher Adolf Resow und j dem Jngenieur und Ressort - Chef Adolf Schaefer; owie

das Allgemeine Ehrenzeichen:

dem Techniker Heinrich Bayer,

dem Werkmeister Theodor Borgmann,

dem Obermeister Au gust Calmus,

dem Botenmeister Ernst Fasen,

dem Schlosser Wilhelm Faust,

dem Obermeister Gustav Heinrich,

dem Haushofmeister Theodor Herms,

dem Fngenieur Otto Lauber,

dem Fabrikmeister Jacob Lind,

dem Vbermeister Karl Ohms,

dem Werkmeister Robert Pudell,

dem Obermeister Wilhelm Neinold,

dem Betricbs-Assistenten Hermann Roesgen,

dem Fabrikmeister Johann Strünck,

dem Techniker Fohann Tix und

dem Obermeister Johann Trill.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den nachbenannten Offizieren 2c. die Erlaubniß zur An-

legung der ihnen verliehenen nihtpreußishen Jnsignien zu ertheilen, und zwar:

des Großkreuzes des Königlich sächsischen Albrecht s- Ordens: : dem Staats- und Kriegs-Minister, von Goßler; des Komthurkreuzes erster Klasse desselben Ordens: dem General-Major von Willich, Chef des Militär- Reit-Jnstituts ; des KomthurkreuzeszweiterKlassedesselben Ordens: Allerhöchstihrem Flügel-Adjutanten, Obersten von Arnim, Abtheilungs-Chef im Militärkabinet, und dem Vberst:Lieutenant Freiherrn von Hoiningen gen. Huene, Chef des Generalstabs des XVI. Armee-Korps ;

des Offizierkreuzes desselben Ordens:

dem aar Grafen von Brühl, à la suite des Re- giments der Gardes du Corps und Adjutanten des Kriegs- Ministers, und

dem Geheimen Hofrath Schulz vom Militärkabinet; des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens:

dem persönlihen Adjutanten Seiner Königlichen Hoheit des Prinzen ris von Preußen, Rittmeister Clifford

ocq von Breugel, à la suite des 1. Leib-Husaren-

Regiments Nr. 1, und

dem Hofrath Tinney vom Militärkabinet ;

des Kommandeurkreuzes zweiter Klasse des Groß- herzoglih badishen Ordens vom Zähringer Löwen: dem Obersten Freiherrn von Shönau-Wehr, Flügel- Fiutanten Seiner Königlichen Hoheit des Großherzogs von en; des Komthurkreuzes zweiter Klasse des Herzogli A Es erheischen Tos 09 | dem Major Schotten vom 2. Rheinischen Husaren- Negiment Nr. 9, Adjutanten bei dem General-Kommando des _RV. Armee-Korps ; des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens: : dem Hauptmann E à la suite des Eisenbahn-

General-Lieutenant

Regiments Nr. 2 und Mitglied der Versuchs - Abtheilung der Eisenbahn-Brigate, und s

des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich Prenßishen Staats-Anzeigers Berlin $W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Berlin, Mittwoch, den 14. Oktober, Abends.

dem Rittmeister von NRohrscheidt vom 2. Rheinischen Husaren-Regiment Nr. 9;

des Ritterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens:

dem Premier - Lieutenant Freiherrn Raiß von Freny vom 2. Rheinischen Husaren-Regiment Nr. 9;

derdemselbenOrden affiliierten silbernen Verdienst- Medaille: dem Wachtmeister Sch öppe und dem Vize-Wachtmeister Müller, beide von demselben Regiment ;

des Fürstlich I Ehrenkreuzes zweiter Kla}se: dem Major von Bodelschwingh vom 3. Thüringischen Infanterie-Regiment Nr. 71;

der Fürstlih schwarzburgischen silbernen Ehren-Me daille: dem Feldwebel und Zahlmeister-Aspiranten Quaas und dem Vize-Feldwebel Kleemann, beide vom 3. Thüringishen Jnfanterie - Regiment Nr. 71, und dem Bezirks-Feldwebel Köhler vom Bezirks-Kommando Sondershausen ;

ferner: des Kaiserlich russishen St. Andréas-Ordens:

Allerhöchstihrem yar zagennen General-Adjutanten, General der Jnfanterie von Hahnke, Chef des Militärkabinets ;

des Kaiserlich russishen Weißen Adler-Ordens:

dem Staats- und Kriegs - Minister, General - Lieutenant von Goßler;

des Kaiserlich russishen St. Stanislaus-Ordens erster Klasse: dem General-Major von der Boe, Allerhöchst beauf- tragt mit Wahrnehmung der Geschäfte des Direktors des Zentral-Departements im Kriegs-Ministerium;

der zweiten Klasse mit dem Stern desselben Ordens:

dem Obersten à la suite des 1. E Cbe im Mitte Regiments von Villaume, Abtheilungs-Chef im Militär- kabinet, und

Allerhöchstihrem Flügel-Adjutanten, Obersten von Arnim, Abtheilungs-Chef im Militärkabinet ;

der zweiten Klasse desselben Ordens:

dem Major Grafen von Brühl, à la suite des Re- giments der Gardes du Corps und Adjutanten des Kriegs- Ministers,

dem Major von Hartung vom Militärkabinet, à la suite des Jnfanterie-Regiments Herzog von Holstein (Hol- steinshes) Nr. 85, und /

dem Major Freiherrn von Diepenbroick-Grüter vom Militärkabinet, à la suite des Hannoverschen Husaren- Regiments Nr. 15;

des Kaiserlich russishen St. Annen-Ordens dritter Klasse: ofrath Tinney und echnungs-Rath Hinze, beide vom Militärkabinet ; des Kaiserlich russishen St. Stanislaus-Ordens dritter Klasse: den Geheimen Kanzlei - Sekretären Streit und Lemke vom Militärkabinet ;

der Kaiserlih russishen silbernen Verdienst- Medaille: dem Geheimen Kanzleidiener Seeliger vom Militär- kabinet ;

der am Bande des St. Stanislaus-Ordens zu

tragenden Kaiserlich russishen silbernen Medaille für Diensteifer:

dem Gefreiten Tiedtke vom 1. Leib-Husaren-Regiment

M 15

des Kommandeurkreuzes des Ordens der Königlich rumänischen Krone:

dem De Freiherrn von Malßahn, etatsmäßigem Stabsoffizier des 2. Pommerschen Ulanen - Regiments Nr. 9; sowie

des Ritterkreuzes des Malteser-Ordens:

dem Rittmeister Grafen von Matuschka Freiherrn von Toppolczan und Spaetgen vom Dragoner-Regiment König Friedrich II1. (2. Schlesisches) Nr. 8 und :

dem Premier - Lieutenant Grafen Tie ddl von Groß-Zauche und Cammineßz, à la suite des Jnfanterie- Regiments Markgraf Karl (7. Brandenburgisches) Nr. 60.

dem dem

M 1896.

Deutsches Reich.

Dem zum chilenishen Vize - Konsul in Berlin ernannten Rentier Ernsst Münchmeyer ist das Exequatur namens des Reichs ertheilt worden.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den nachbenannten Oberförstern den Titel Forstmeister mit dem Range der Räthe vierter Klasse zu verleihen: Zacher zu Mehlauken und Kommallein zu Taberbrück, Regierungs- bezirk Königsberg, Schall zu Tawellningken, Regierungsbezirk Gumbinnen, Thode zu Hagen und Friese zu Lindenbuich, Regierungsbezirk Marienwerder, Fischer zu Reiersdorf, Negie- rungsbezirf Potsdam, Marquardt zu Müllrose,Wienkoop zu Neger G Bohne zu Lubiathfließ, Regierungsbezirk Frankfurt a. D., Wiederhold zu Falkenwalde, Dan gen. Edelmann zu Rothenfier, Regierungsbezirk Stettin, Hermes zu Annarode, S Merseburg, Freytag zu Suhl, Regierungs- bezirk Erfurt, Prömpler zu Lingen, Regierungsbezirk Osna- brück, Roters zu Hardehausen, Regierungsbezirk Minden, Bornmüller zu Himmelpforten, Regierungsbezirk Arnsberg, Storck zu Treisbah und Keßler zu Ehlen, Regierungs- bezirk Cassel.

Bekanntmachung.

Die Geschäftsräume der Königlichen Ministe- rial-, Militär- und Baukommission, einschließlih der vereinigten Konsistorial-, Militär- und Baukasse des Königlihen Domänen-Rentamts Berlin nebst der Thiergartenkasse werden in der Woche vom 19. bis 24. Oktober cr. von der Niederwallstraße 39 in das Dienstgebäude ;

JInvalidenstraße 52, Ecke Haidestraße, verlegt werden.

Die Kasse wird am 23. und 24. Oktober cr. ge- | lossen bleiben, jedoch wird an diesen beiden Tagen für *

leunige Einnahmen eine besondere Kassenstelie Anvalidenstraße 52, Erdgeschoß, offen gehalten werden.

Alle Sendungen an uns, die Rasse oder das Domänen- Rentamt sind vom 23. Oktober cr. ab nach der Jnvaliden- straße 52 zu richten.

Berlin, den 3. Oktober 1896.

Königliche Os E und Baukommission.

ayser.

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 26 der „Geseß-Sammlung“ enthält unter

Nr. 9852 den Staatsvertrag zwischen Preußen, Shwarz- burg-Sondershausen und Schwarzburg-Rudolstadt wegen Her- stellung einer Eisenbahn von Frankenhausen nah Sonders- hausen vom 26./21./24. Februar 1896; unter

Nr. 9853 die Ministerial-Erklärung vom 17. August 1896 betreffend die Herstellung einer Eisenbahn von Beckum na Lippstadt innerhalb des Fürstlih Lippe - Detmoldshen Staats- gebiets ; und unter

Nr. 9854 die Verfügung des Justiz- Ministers, betreffend die Anlegung des Grundbuchs für einen Theil der Bezirke der Amtsgerichte Geilenkirhen, Malmedy, Adenau, Sinzig, Ottweiler, N und Warweiler, vom 7. Oktober 1896.

Berlin W., den 14. Oktober 1896.

Königliches Geseßz-Sammlungs-Amt. Weberstedt.

Personal-Veränderungen.

Königlich Preuftische Armee.

Beamte der Militär-Verwaltung.

Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. 1. Sep- tember. Quennsell, Proviantamts - Kontroleur in Braunschw y nah Dieuze, Tietz, Proviantamts-Kontroleur in Dieuze, nah Schwerin, Kirch g A: ner, Proviantamts-Aisist. in Köln, als Proviant- T auf Probe nah Braunschweig, zum 1. Oktober

versetzt.

5. S s ptember. Rausch, Proviantamts-Rendant, Proviant- amts-Kontroleur in Schwerin, zum 1. Oktober 1896 auf seinen Antrag mit Pension in den Ruhestand verseßt. j

eptember. Entrup, Proviantamts-Kontroleur auf Probe in Potsdam, zum Proviantamts-Kontroleur ernannt.

15. September. Paape, Proviantmeister in Graudenz, nah Neubreisah, Jerke, Proviantmeister in Neubreisach, n Gum- binnen, Voigt, Proviantmeister in Gnesen, nah Graudenz, JIhmann, Proviantamts-Rendant in Brieg, als Proviantmeister auf Probe nah Gnesen, Reinhardt, Proviantamts-Kontroleur in