1896 / 245 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

‘Theater und Musik, insofern etwas mehr empfunden, als vor kurzem Fräulein Prevosti an An Vermächtnissen und j E Königlies Opernb aus derselben Stätte die gleiche Aufgabe au shauspie eri in vollendeter | Stiftungskas M L A A A ‘Dona upt M ; f L Weise löste. Der Konzertgesang sagt Frau Sembrich entschieden | tember eingegangen 1065,05 4, an Kollektengeldern 321, aus \ T E

a ozart's komische Oper „Die Hochzeit des Figaro® ist besser zu; so fanden denn au< die Einlagen, die sie in männischen éetleithen 2c. 624,25 4, zusammen 2010,80 46 00 ch / r c c a g c O i

\ A ier „zur Darstellung gelangt Die Seua gen Gestalt der “tin drt E En A ; E fa egen bon | dem sind zur direkten Vertheilung an Arme eingegangen 31,80 js ny

i L ng_ fand am | Pro und „Parla-Walzer* von Arditi, den meisten Beifall. Den ; L F E p . 9 l

Freitag voriger Woche unter Kapellmeister Weingartner's, die erste Wieder- igaro gab, wie üblih, Herr Bulk, gesanglih in bester Disposition Die ftädti D Í R s-A d A l j) fra gestern unter Dr. Mus Leitung statt. Gänzlih nea sind die | im Spiel jedoh etwas zu wuchtig; die Partie des Grafen Aan Vontas, vie 19, (Stiobre Aale nb S A, anb an : um cll él él S nzeiger un onig l reu l cil ada 9- nzeiger. Ane A a L roe adreng des A Lte are sang Pa E P Ele a Co gean ett; schade S alis ; E richt i e Hococoltil angewandt worten } nur, daß das Organ des Sängers n etwas mehr Kraft besitzt. Das kün i i ; 7 He Die vier Lee ühnenbilder der einzelnen Atte sind von fo | Die übrige Beseyung war die bekannte. y Sidi slofenen “Anfeenationtler Rene Bus M Mi 245. Berlin, Nittwoch, den 14. Oltober 1896. aen s nes L erung, daß man kaum weiß, welhem man den hotographie wird in zwei offiziellen Publifatioren Meberzeten Sia O A ca iTid 6 g U in dieser Hinsicht die neue Aufführung Im Königlihen Opernhause wird morgen Mozart's | werden. Im Anschluß an die Ausstellung findet am Freitag, vot Be hun nid n etfelb s in petaugrder und \causpielerischer komishe Oper „Die Hochzeit des Figaro“ unter Kapellmeister Wein- | 23. Oktober, Abends 74 Uhr, im Königlichen M feu. für - Literatur. Anwendung wissen follte, Zahlreiche Abbildungen dienen zur Ver- | 32r MoX Brooke 74, 40r Mayoll 74, 40x Medio Wilkinson 8, D Ra A A en e tos Hal ; Neubefeßungen einiger gartner's Leitung in der bekannten Beseßung wiederholt. Völkerkunde, Königgräßerstraße 120, ein Projektions- Abend Mee und Erläuterung des ohnehin leicht verständlichen, | 32r Warpcops Lees 7, 36r Warpcops Rowland 78, 36r Warpcops A Borstel n M vi Tue Ee Zaghastigkeit Im Neuen Königlichen Opern-Theater wird morgen | statt, an dem die hervorragendsten Projektions-Bilder, die in der Deutsches Verwaltungsre<t. Von Professor Dr. Otto | belehrenden Textes. Wellington 7}, 40r Double Weston 82, 60r ouble courante E E g, Die Aue ah in E Mun A e L E E s n P gener Ausf\tellung zur Schau gebraht waren, vorgeführt werden. Mayer. Dee A A Prei und Se 485 Sl Ba ; e 26 A ence neue Yaotgang, bau on „Las res Qualität 114, 32* 116 yards 16 K 16 grey Printers aus 32r/46r

: r : O & reußen: taa E RZLA ag von Dunker u. Humblot. reis je 4M Dieses Wer ntenden Boten“ erlag von Moriz auenburg in Lahr . Fest.

“oui z E E Leistung ersten Ranges bot, aen Frau Sn Molenar; Die Königin: Frau Stollberg; Prinzessin Das gestrige {ne Wetter hat der Gewerbe- Ausstellun T denjenigen Theilen des großen Binding'schen Hanbbus der D eine unter mehr denn 300 Einsendungen ausgewählte Preis- Glasgow, 13. Oktober. _ (W. T. B.) Roheisen.

E N T O s von ihr gesun fue Part e des Wilhelmine : Frau von Hocenburger; Erbprinz: Herr Purschian; | no< einmal einen starken Besuh gebraht. Morgen, am leßten Tate deutschen Rehtswissenschaft, welhe einen bedeutenden Fortschritt der | Erzählung: die Novelle „Der Gamss<hnißer* von Irma von Troll- | numbers warrants 46 h. 5 d. Stetig. (Schluß.) Mixed numbers B PaE O l f A othau A ergegangen, de olle der Gräfin, | Graf Se>endorf: Herr Oberländer; Ritter Hotham: Herr Keßler; | der Ausstellung, beträgt der Eintrittspreis während des ganzen Tages theoretishen Forschung bilden. Bisher war in der Darstellung des | Borostyáni. Die Erzählung erhielt die ausgesezte Prämie von | warrants 46 h. 82 d. Liber Sor ein Le geo gege 2 Q Au ein Hiedler. Diese | Frau von Viere>: Fräulein Abich; Frau von Holzendorf: Fräulein | 2 6 Die Schlußfeier findet, wie hon mitgetheilt, um 4 Uhr Nach- NVerwaltungsrechts die aN a ent Lateligl Methode die herrshende. | 10004 wegen ihrer {<önen Naturschilderungen und ihres volksthümlichen Hull, 13. Oktober. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen ei dia BAR A wes a jiwe fe 08 spater bei öfteren Wieder- | von Arnauld; Fräulein von Sonnsfeld : Fräulein Lindner; Kammer- mittags ftatt; das Gelände der Ausftellung bleibt jedoh auc naher Bei dieser wurden die sämmtlichen einzelnen Verwaltungs- | Inhalts. Unter den weiteren erzählenden Beiträgen verdient Hervor: | theurer. schi gen a er k n en eist f8 7 erks eindringen und ihre diener: Herr Hartmann. i noch geöffnet. zweige, in denen \i< die ordnende, verwaltende, kontrolierende und | hebung eine Geschichte aus dem Schwarzwald von Hermine Villinger, Paris, 13. Oktober. (W. T. B.) (ScWhluß-Kurse.) 3 %/% Rente

M ufga en vollkommener bewältigen; namentli gilt dies von Im Königlichen Schauspielhause geht morgen das Lust- S shaffende Thätigkeit der Staatsgewalt manifestiert, nah ihrem | betitelt „Ein Freudenfeuer“. Populärwissenschaftliche Aufsäße, ein | 101,527 Ital. 5 °/9 R. 88,35, 3 9/9 Ruff. 1891 91,75, 40/6 spanische Dn 8 Y Î aues, euie Ans des Pagen die geeignete Ge- | spiel „Ein Königsidyll“ von Rudolf Lothar unter Mitwirkung der Die Verwaltungs-Direktion des Niesen-Fernrohrs hat sih Wesen“, nah ihrer „Lehre“ und nach ihrer „Rechtsordnung" dar- | Rückbli>k Sn „die Begebenheiten des zu Ende gehenden Jahres und fusere Anl. 608, B. ottomane 528,00, B. d. Paris 799,00, Debeers fia k esiß und, bon einigen, tr ge ngfi gen Unfreiheiten des Spiels, | Damen Poppe, Conrad, Schramm, der Herren Matkowsky, Vellmer | an den Magistrat mit der Bitte ewandt, zu gestatten, daß das In, gestellt, wobei aber die leßtere alle möglichen, zur Anwendung kom- | sonstiger vielfältig unterhaltender Stoff ernster und humoristischer | 697,00, Cred. foncier 643,00, Huanchaca-A. 85,00, Meridional-A. 591, euen m Gesan N 4 Natal ndnissen der Auffassung ab- | und Blen>e in Scene. Seine Majestät der Kaiser ließ nach der | stitut über die Dauer der Gewerbe-* usftellung hinaus erhalten bleibe menden Rechtsvorschriften, Konglomerate von zivilre<tlihen, staats- | Art nebst vielen Illustrationen bilden den übrigen Inhalt des beliebten | Rio Tinto-A. 605,00, Suezkanal-A. 3330,00, Créd. Lyonn. 763,00, E en Que e M eis B ot. S>wieriger wird es für | gestrigen Aufführung dieses Lustspiels, welcer Allerhöchstderfelbe bei | Der Arbeitsaus\huß der Gewerbe - Aut stellung unterstüßte dieseg rehtlihen Rechtssägen enthält, nur mit der Maßgabe, daß bezüglih | Volkskalenders. : B. de France —, Tab. Ottom. 326,00, W<hs. a. dt. Pl. 122 as herois<e Organ des Fräulein Hiedler werden, sich die leihte Modu- | wohnte, dur< den General-Intendanten Grafen von Hochberg sämmt- | Gesu mit Rücksicht auf den wissenschaftlichen Zwe> der Anlage. der zivil- und \strafrehtlihen im Großen und Ganzen auf die Spezial- Das 4. Bierteljahrsheft 1896 der , Zeits<rift für Bau- | London Weh. k. 25,154, Cheq. a. London 25,174, Wh. Amst.

lationsfähigkeit anzueignen, die der Mozart’she Gefangs\tyl nun einmal lihen Mitwirkenden den Ausdru> Allerhöhstseiner Zufriedenheit und S i î sie in d t 5 i ird | wesen“ (herausgegeben im Ministerium der öffentlihen Arbeiten; | 206,00, do. Wien k. 208,00, do. Madrid k. 405,50, W(. a. Italien erbeisht. Die übrige Beseßung war die alte geblieben. Beweglih | Anerkennung übermitteln. Durch Kurz-Schluß differi E, elen De tellun, U res R, ti a ibri Schriftleiter: Otto Sarrazin und Oskar Hoßseld; Verlag | 6 , Portugiesen 25,75, Portug. Taba>-Obl. 475,00, 49% 94er Ruff. be < Kurz-Schluß differierten am Montag Morgen fast alle yud Jur genaueren Darstellung nur die verwaltungöretliGen übrig | Wilhelm Ernst u. Sohn, Berlin) hat folgenden Inhalt: „Das 6008, Privatdiskont E 34% Ruf. A. 98,85, 3 0/6 Russen (neue)

und munter wie immer war Herr Krolop als Figaro, nur leider an Im Theater des Westens is die für morgen angesetzt ge- | Uhren in den Urania-Säulen is 20 Mi i Daneben pflegte in neuerer Zeit ein sog. allgemeiner Theil Zen Menden R niht sonderlich disponiert ; gesangli< vor- | wesene Erstaufführung „der „Räubec“ auf Soanäbend verschoben | des Kontrolsystems der Gesellschaft , Ño des al Die ele de aactielit zu Ce dessen Seitbtiantibeil Fit dee Ebene Reali etan niß für die Provinz Posen in Wronke“, vom Regierungs- | 91,05 t effli< Herr Bu U a s Graf, dacegen ein wenig zu steif in | worden. Morgen und übermorgen wird no< Wolfgang Kirhbah's | Uhren reguliert, wurde der Fehler jedo sofort entde>t, und die der Verwaltungsgerihtsbarkeit der Rehts{<uß in Verwaltungssachen | Baumeister Förster in Berlin; „Der leßte Fahwerksbau Magdeburgs, Getreidemarkt. (Schlußberiht.) Weizen fest, pr. Ok- er Haltung. Das omishe E ement, wurde dur< die | Lustspiel „Jung gefreit“ gegeben. Uhren waren nah einer Stunde säwmtlih {on wieder richtig in bildete. Otto Mayer bietet in dem vorliegenden Werk etwas wesent- | eine baugeshichtlihe Studie“, vom Stadt-Baurath Peters in Magde- | tober 19,80, pr. November 19,85, pr. November-Februar 20 00, pr. Herren Stammer (Bartalo), Lieban (Basilio), Philipp (Curzio) Herr Kapellmeister Felix Weingartner hat gestern das erste | Gang gesetzt. li<h Anderes. An die Stelle der staatswissenschaftlihen Betrachtung, | burg; „Die Kanalisierung der Oder von Kosel bis zur Neissemündung“, | Januar-April 20,25. Ro gen behauptet, pr. Oktober 13,85, pr. Januar- rafa (Antonio) und Fräulein Kopka (Marzelline) verkörpert. Au philharmonishe Konzert in Bremen mit dem besten Erfolge E bei welher die Recht8ordnung als Appendix der Staatsthätigkeit | vom MRegierungs- und Baurath E. Mohr in erl i. Pr. | April 13,25. Mehl fest, pr. Oktober 41,70, pr. November 41,85, hier waren die gesanglihen Leistungen größtentheils ¡u loben, | dirigiert. Der zweite Symphonie- Abend der König- Straßburg i. E., Dienstag 13. Oktober. Wie die Straßburger erscheint, is die rein juristishe Betrahtung getreten, wel<e | (Schluß); „Der Bau des Kaiser Wilhelm-Kanals“*, vom Geheimen | pr. November-Februar 42,10, pr. Januar-Äpril 42,70. Rüböl ruhig, während einige Uebertreibungen im Spiel, die sih in der alten Auf- | lien Kapelle unter seiner Leitung findet am Sonntag, den | Post* meltet, ist das bishöflihe Gymnasium wegen einer unter den verwaltungsre<htlihen Theil dieser Rechtsordnung zum aus- aurath r in Berlin (Fortsezung); „Die eiserne Thalbrü>ke | pr. Oktober 584, pr. November 984, pr. November-Dezember 58; führung eingebürgert hatten, von der Regie leider nicht ausgemerzt | 18. d. Mts., statt. An größeren Werken gelangen L'Arlésienne von | den Schülern stark auftretenden Darm- Erkrankung auf 8 Tage \hließlihen Gegenstande hat. Aus den Konglomeraten von Rechts- | über das Vtterthal, im Zuge der Eisenbahnlinie Z Ar Bel e pr. Januar-April 592. Spiritus behauptet, pr. Oktober 304, pr. No- warer. Die kleine Partie des Bärbhen sang Fräulein Deppe re<t Bizet und Beethoven's B-dur - Symphonie zur Aufführung. Die | ges<lossen worden. Die Krankheit wird ausedrüdlih als säßen is der verwalt ungsre<tlide Inhalt herausgeshält und | vom Regierungs - Baumeister Ecnst Biedermann in Berlin; „Ver- | vember 304, pr, November-Dezember 304, pr. Januar-April 314, ansprechend. Daß das Ortester numerish wesentli verringert war, | öffentlihe Hauptprobe findet an demselben Tage Mittags statt; | niht gefährli<h bezeihnet. Bis Montag mußten 70 Schüler auf die reinen Nechtsinstitute des Verwaltungsrehts zurü>- | änderungen in der Lage und Form des Unge inge vom Rohzud>er (Schluß) ruhig, 8899/6 loko 244 à 243. kam der Gesammtwirkung sehr zu statten ; namentli verlief der | Billets dazu sind bei Bote u. Bol zu haben. des Gymnasiums, welhe im Internat \i< befanden, wegen eführt. Diese bilden den Kernpunkt des Systems; aus den | Regierungs- und Baurath Bräuning in Köslin; „Der steife Seil- | Zu>er behauptet, Nr. 3 pr. 100 kg pr. Oktober 268, pr. Novem weite Abend, mit wel<hem naturgemäß allerseits eine größere Sicher- Zu Ehren des am Sonntag in Wien verstorbenen Komponisten | der gemeldeten Erkrankung nah Hause entlassen werden. Auch im ihnen zu Grunde liegenden juristishen Grundideen werden | träger“, vom Baurath Adolf Fran>e in Charlottenburg; ferner: | 265, yr. November-Januar 274, pr. Januar-April 272.

eit eingekehrt war, unter Dr. Mu>'s Leitung ohne die kleinen Anton Bru>ner wird der Philharmonishe Chor (Dirigent: | Internat Skt. Joseph, beim Kuppeihof, sind 59 Zöglinge krank ge- dann, dem Gedankengange und der Methode des Zivilrehts | „Sltatistishe Nachweisungen, betreffend die im Jahre 1894 unter Mit- Mailand, 13. Oktober. (W. T. B.) Italienische b % Rente Schwankungen, welche bei der Erstaufführung bemerkt wurden. Zum | Siegfried D in seinem ersten Konzert (Mitte November) das | worden. Ferner fehlten gestern viele externe Shüler im bischöflichen folgend, die das Verwaltungsrect beherrshenden Rechtssäße | wirkung der Staats-Baubeamten vollendeten und abgerehneten, bezw. | 94,25, Mittelmeerbahn 503,00, Möridionaux 639,00, Wechsel auf Paris Schluß sei bemerkt, daß der Dialog nicht in Recitativform gebraht, | „Tedeum“ des Meisters zur Aufführung bringen. Das Konzert findet Gymnasium, sodaß einige Klassen nur ein Drittel ihres sonstigen Be- abgeleitet. Dabei werden auf der einen Seite der Parallelismus | nur vollendeten Hohbauten“ (Schluß). 107,05, Wechsel auf Berlin 132,25, Banca d’Italia 720. sondern gesprohen wurde. Es ist in einigen Zeitungen irrthümlih | in der Kai ser Wilhelm-Gedächtnißkirche statt. standes aufwiefen. CoisGéd den Gedanken des Zivilre<hts und Zivilprozesses und denen Die Zeitschrift „Von Haus zu Haus“, die im Verlage von Amsterdam, 13. Oktober. (W. T. B.) (Schluß P die Behauptung aufgestellt worden, in München würde ,Figaro's | des Verwaltungsre<ts und Verwaltungsprozesses und andererseits die | Adolf Mahn in Leipzig erscheint, bringt in der vorliegenden Nr. 2 | 94er Ruffen (6. Em.) 993, 49/9 Russen v. 1894 631, 3 9% ho ) pie m mit sämmtlihen Secco-Recitativen mit Begleitung des Mannigfaltiges. stete Gegensäßlichkeit zwischen der Rechts\phäre des Zivilrehts und | unter der Rubrik „Selbsterlebtes aus dem Leben berühmter Männer | Anl. 99}, 5% Transv.-Obl. 91er —, 69/5 Transvaal 221, Mark- embalo, wie sie Mozart geschrieben, gegeben. Man fagte sogar E des Verwaltungsre<ts konsequent durchgeführt. Das Werk | und Frauen“ einen Beitrag des Freiherrn von Dinklage nebst dem | noten 59,36, Russ. Zollkupons 1924, Wechsel auf London 12,08. u. a., die Einübung dieser Secco-Recitative habe unendlihe Mühe Nach dem Jahresabschluß der Hauptkass eder städtischen Nach S<hluß der Redaktion eingegangene umfaßt zwei Bände und zerfällt in eine Einleitung, einen | Porträt des Schriftstellers. Der Verfasser erzählt darin, wie er zum Getreidemarkt. Weizen auf Termine geschäftslos, do. pr. gemacht und allein etwa 50 Proben erfordert. Demgegenüber | Werke für (1. April) 1895/96 gestalteten sih die Resultate der Depeschen. allgemeinen und einen besonderen Theil. Die Elnleitung Schriftsteller geworden und wie seine erste Novelle in der Zeitschrift | November —, do. pr. März —, do. pr. Mai —. Roggen loko stellt die General-Jntendantur auztdrü>li< fest, daß in München Derwaltung der Kanalisationswerke und der Rieselfelder infofern J ; ; zergliedert die grundlegenden Begriffe, Verwaltung, Ver- | „Von Haus zu A veröffentlicht wurde. Aeußerst spannend ent- | behauptet, do. auf Termine —, do. pr. Oktober 108, do. pr. März der „Figaro“ in der Rococo - Ausstattung zum ersten | günstiger, als gegenüber dem imEtat eingesetzten Zuschuß von 1 727 526, Konstantinopel, 14. Oktober. (Meldung des Wiener waltungsre<ht und Verwaltungsre<tswissenshaft. Der allgemeine | wi>elt fh der Roman Marco Brociner's unter dem Titel „Der neue | 114, do. pr. Mai —. Mal am 15 Februar 1895 im Residenz - Theater erschien, aber | ein Verbraud von nur 1501 081,97 A stattgefunden hat, | K. K. Telegraphen-Korrespondenz-Bureaus.) Auf Grund des Theil behandelt in drei Abschnitten die geshihtlihen Entwilkelungs- | Glaube“, sowie eine Erzählung Anny Wothe's „Späte Liebe“. Jn Java-Kaffee good ordinary 50. Bancazinn 344. niemals mit Secco-Recitativen, fondern genau wie hier unter Bei- | der Zuschuß also um 226 444,03 ( geringer, als angenommen, war. Jrade vom 10. d. M., durh welches die Anwendung der im : stufen, die Grundzüge der Verwaltungsre<tsordnung: und den Rechts- | verschiedenen Beiträgen werden praktische Fragen behandelt, die für die Antwerpen, 13. Oktober. (W. T. B.) Getreidemarkt.

: Frauenwelt von besonderem Interesse sind. Der Bezugspreis der | Weizen steigend. Roggen e Hale fest. Gerste steigend. (Schluß s Raffiniertes Type weiß loko r

i L ind im X agegen hatte die V ( Rieselgü i i i i ü ilai i i Becsuch mit Seeecr atis De ate nis D Quffühn n G 170 529 32 Velde beser E ieden lt E E vorigen _Jaure „für ses. Bilajets angenom melten NIS IEUE A Oere agt en it dein erte AAGUUt gelan ss fehlen8werthen, von Anny Wothe geleiteten Wochenschrift beträgt Petroleum es dabei bewenden lassen. Gerade diese Münchener Wefabrung Lat selbe au< mit einer Minderausgabe an Bewirth{caftun sfosten s auf das ganze , Reich verfügt wird, ist eine Kommission dres Sai der SEO G Lar aen Frag Die, Worpde: „der für das Vierteljahr 1,50 M : 5 x s 187 bez. u. Br per Oktober 18 „_ per November-Dezember die Leitung unserer Königlichen Bühne wvotsichtig Geme in fast gleicher Höbe abschiießt. Es lieferten Mehreinoabmen: die unter dem Vorsiß des Ministers des Jnnern beauftragt A dig r Sni L rah Pa Da Pins, / : 187 Br., per Sanuar 19 Br Fett. Shmalz per Oktober 624, und man ist in leßter Stunde* nah reifliher Erwägung des Für Kanalisationsgebühren 8421,53 4, die Betriebsverwaltung 13 298,54 worden, ristlihe, für Adjointsposten geeignete Beamte aus- p Red tft atób if leitet ber e La Grund üg die Margarine ruhig. Ó

und Wider von den Seccos abgékommen. die Hausanschlüfse 71 422,26 #4, verschiedene Einnahmen 1971/13 « | zuwählen. Berwaltan fut Rectostaat. Den Ausgangspunkt bildet La ‘Grund- Handel und Gewerbe. Rotterdam, 13. Oktober. (W. T. B.) Die heutige, hier Am Montag eröffnete Frau Marcella Sembrich als Rosine in | Der Erlös für veräußerte Grundftü>e brachte 183 353 95 M Bei Cetinje, 14. Oktober. Der Fürst hat den Posten des s ( l Dur dle Seb exan di se DARDeTR Lee LLLYa [L M

Nossini's Barbi ader ; dén Mutaak b E N00, Geschäftäträ E : è / faß von der Scheidung der geseßgebenden und der vollziehenden Gewalt, Breslau, 13. Oktober. (W. T. B.) Getreide- und Pro- Akti fiber 24 503 Ballen Java- Lis Kitt d 2 Ball a \sini’s „Barbier von Sevilla“ ein Gastspiel und bot den 964 879 Be L e sich ge Eo R eine Mehrausgabe von eschäftsträgers in Konstantinopel zu dem eines Gesandten welhe der Verfasser im Widerspru<h mit der geltenden Auf- | duktenmarkt. Spiritus per 100 1 100 0/6 exkl. 50 „« Verbrauhs- E 6 E S e ol E b la: fen. Es a S Eta: P vi F elenen M De Gelegenheit, ihre E Ge- Minbatita ot, find E: fel A aa ETs 378,97 M; an der | erhoben. fafung als maßgebende Grundlage festhält. Hieran st O sih die | abgaben pr. Oktober 54,90, do. do. 70 (M Verbrauchsabgaben Ta Kit Da a N wie a Ge Ie a 1 e : | ng i zu ewundern, e <e über ihre geringere dramatische Veran- g ind die Nieselgüter mi ,26 M betheiligt. Lehre von der bindenden Kraft des Verwaltungsgeseßes und | pr. Oktober 35,30. : Cent 5304 Ball 4 W F 153 T 49— 64 Cent Ablauf a„ung leiht hinwegschen läßt. Letzterer Mangel wurde diesmal vielleicht (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) des Verwaltungsaktes, die Lehre von den öffentlihen Rechten Wien, 13. Oktober. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Oestr. 41/59/0 ERL, R, bo, Draa V. F. B. T a "Bd Cent E G NEE wren Venage) in ihrer Stufenfolge von bloßen Reflexwirkungen bis zu | Papierr. 101,30, do. Silberr. A do. P R Me MERNE Ablauf 3b b4 Cent aare m E, blank Tare B56 Cent Ua wahren sfubjektiven Rechten, die Darstellung der Quellen | 101,20, Ungar. Goldr. 121,80, do. Kron.-A. 99,20, ur L F400 Ablauf 524—57 Gent, 634 Bil. do. Tiilatiap Taxe 49—50 Cent,

60% 144,50, Anglo-Austr. 154,25, Länderbank 247,75, Oestr. —— Ba «G Dea, Ra cite Ne n MOS Ane.) Direktion: Richard Schulß. Donnerstag: Emil I Den A ute bildet bie De fell A Böhm. Westb do. Nordbahn 276,00, Buschtiehrader 535,50 Ablauf pelt Gent 1310 Bul do, Bezoekt Tur 3E Ba Gent rand. irtgent: apelmeitlter r. Mu>. | So d: Juli äsar. : ., : i des allgemeinen Theils bildet die Darstellung des . Westb. —,—, do. Nordbahn j uschtiehrader ,90, S , « 00, e Anfang 74, Uhr. : s n anan Thomas a. G. Eduard Skeinberger a. G. Eine Besgiwerderechts u des Verwaltungsstreitverfahrens. Der besondere Brüner 239,50, Œlbethalbahn 277,00, erd. Nordbahn 3390, | Ablauf 53$—54 Cent, 236 Bll. do. Solo Taxe 51 Cent, Ablauf Thei

pi 25. L öuias- wilde S Ï ; fe ; j 50 Cent, 5928 Bll. do. Probolingo Taxe 51—52F Cent, Ablau Schauspielhaus. 225. Vorstellung. Ein Königs e Sache. Große burleske Ausstattungspofse behandelt im ersten Abschnitt die Lehre von den Rechts- | Oest. Staatsb. 362,25, Lemb. Czer. 286,00, Lombarden 99,75, 19420 Cent 449 Bil. Ms Centr Tame 50451 Cent Ablau

idyll. Lustspiel in 3 Aufzügen von Rudolph Lothar. | Berliner Theater. Donnerstag: Die offizielle | mit Gesang und Tanz in 6 Bildern von Jultus f ; ; A . 272,00, biger 215,00, Aly. - Montan. 82/00’ In Scene gesezt vom Dber-Negisseur Max Grube. | Frau, Anfang 73 Uhr. reund und W. Mannstädt. Musik von Julius ibrer strengen - Ensclligkeit die Eigent tes fentlichen | Arrsirkaen 9906 D P 65,88. Lond, WEs 11990, PENL | 9--b0t Gent, 1281 BUL bo, Liberia Taxe 40-64 Gent, Ain Dekorative Ginrichtung vom Ober-Inspektor Brandt. | Freitag (6. Abonnements-Vorstellung): König | Einödshofer. Aufang 74 Uhr. Rechts fo entschieden zur Schau tragen, im zweiten das öffent- | do. 47,624, Napoleons 9,54 Marknoten 58,88, Nuff. Bankn. 1,28, | 46—504 Cent, 746 Bl. Ordinair et triage Taxe 16 Cent, Ablau Anfang 7> Uhr. s Heinrich. fe Freitag: Eine wilde Sache. lihe Sachenreht und zwar nacheinander die Enteignung, das Bulgar. (1892) 111,50. E 174 Cent, 137 Bll. B. S. Diverse. i j t _ Neues Opern - Theater (Kroll). Zopf unnd | Sonnabend: Die offizielle Frau. öffentliche Eigenthum, die öffentlih re<tli<hen Grunddienstbarkeiten Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 7,84 Gd., 7,86 Br., New-York, 13, Oktober, (W. T. B,) Die Börse eröffnete Schwert. Lustspiel in 5 Aufzügen von Karl und Eigenthumsbeshränkungen. In dem nächsten, „Das Recht der | pr. Frühjahr 7,97 Gd., 7,99 Br. Roggen e Herbst 6,84 Gd., | fest und lebhaft und {loß na<h a mans Steigerung re<t fest zu Gußkow. In Scene geseßt vom Ober-Regisseur Konzerte. besonderen Schuldverhältnisse* übershriebenen Abschnitt finden die | 6,86 Br., pr. Frühjahr 6,98 Gd., 7,00 Br. ais pr. September- | höchsten Tageskursen. Der Umsay in Aktien betrug 140 000 Stü>k. 4 4 Miticl-Parguet und Mittel, Wautntenz 00e | maleins. (Georg Engels als Gast.) Anfang Konzerthaus. Karl Meyder - Konzert lang Mente Untere iee De M C M, | Bde 440 U GAT Dea pr: MILALE <4 Gb. 0 Dee Best 1auf iofolge höherer Rabelbeibte 10 MaltubiGee R A

: j; Miittel-Parquet un ittel-Ballon 3 A. f i ; . Ç . i öffentliche ternehmungen, die öffentlih re<tli<e Anstalts- | pr. Her N ¿7:0 r., pr. Frühjahr 6, 0) r. erlauf infolge höherer Kabelberihte un ndisher Käufe eine Haparanda . | 781 heiter Setten-Parquet 2 A Seiten-Balkon 1 4 50 % e: E N eingehende x 14. Oktober. (W. T. B.) Fest. Ungar. Kredit-Aktien 398,50, | steigende Tendenz an, behauptete eine Zeit lang die Haussestimmun

j E - Donnerstag : Ouverturen „Beherrscher der Geister" nußung und die offentlich re<tli<e Entschädigung ! ) Moskau. . |_776 bede Stehplap 75 F. Aufgeld wird nicht erhoben. S Lese Auen L. von Weber, „Mignon“ von Thomas, „Das Glö>kchen Er rterung: Ein weiterer Abschnitt umfaßt das Recht der | Oesterreichishe Kredit - Aktien 365,00, Franzosen 363,15, Lom- | und s{loß, nahdem die Preissteigerung auf Realisierungen theilweise Cork, Queens- Der Billet-Verkauf findet am Donnerstag von Lustspiel in 3 Akten von Adolph L'Arron e. (Ge dv des Eremiten“ von Maillart. Phantasie aus „Lohen- jurnG Personen des öffentlihen Rechts, und in einem An- | barden 100,00, Elbethalbahn 277,00, Oesterreichische Papierrente | wieder verloren gegangen war, behauptet. Mais, anfangs steigend

L C4 halb bed. 9—10 Uhr und 10#—1 Uhr im Königlichen Schau- Engels als Gast.) ge. 8 | grin“ von Wagner. „Schatz-Walzer“ von Strauß. ang endli ist das internationale und bundess\taatlihe Verwaltungs- | 101,20, 49/0 Ungar. Goldrente 121,80, Oesterr. Kronen- Anleihe 101,20, | auf gute Plaßnahfrage und Käufe für ausländische Rechnung, büßte Cherbcurg « | 766 Regen spielhause am Tageskassenschalter statt. Die Billets „Kriegsraketen“, Potpourri von Conradi. „Souvenir ret behandelt. Dabei wird u. a. auch das staatsre<tlihe Verhältniß | Ungar. Kronen-Anleihe 99,25 Marknoten 58,874, Napoleons 9,54, | einen Theil der Be erung infolge der A in den Weizenmärkten elder... . | 770 des Deutschen Reichs zu den Einzelstaaten eingehend erörtert. | Bankverein 261,50, Taba>-Aktien RRoO, Länderbank 248,00, Buschtie- | herrshenden Mattigkeit wieder ein und {loß träge.

bede>t tragen die Nummer 207. Die permanent reservierten R R. s de Bade“ für Violine von Leorard (Herr Garnier). H E L T olfi Plägze kommen in Fortfall, ebenso haben Dienstpläge esidenz - Theater. Direktion: Sigmund „Klänge aus Steiermark“ für Cornet-à-Piston von Näher auf den Jnhalt des Werks einzugehen, ist hier niht der | rader Litt. B.-Aktien 537,00, Türkishe Loose 47,80, Brüxer 239,00. (Schluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds, Prozentsaß 4, do. amburg . o bededt leine Güitigfeit. \ it i | Es f D be vermöge seines Gedanken- Pest, 13. Oktober. (W. T. B.) Produktenmarkt. Weizen | für andere Sicherheiten do. 7, Wechsel auf London (60 Tage) 4,814, winemünde 70

nfang 73 Uhr. Lautenburg. Donnerstag: Der Stellvertreter. (Le | Hoh (Herr Werner). | Ort. Soviel sei indeß gesagt, daß dasfel

Negen!) Freitag: Opernhaus. 198. Vorstellung, Ca- |{ Remplaçant.) S<hwank in 3 Nften von M reihthums, der dad L Formulierung der Begriffe und .der kon- | loko dfe pr. Herbst 7,43 Gd., 7,45 Br., pr. Frühjahr 7,65 Gd., | Cable Transfers 4,843, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,217, do. Neufahrwasser| 775 Regen 2) 1 valleria rusticana. (Bauern-Ehre.) Oper | William Busnah und Georges Duval. Deutsch Sing-Akademie. D stag, A 74 Ubr: sequemen Durchführung der Grundgedanken zu den hervorragendsten | 7,67 Br. Roggen pr. Herbst 6,40 Gd., 6,42 Br., pr. Frühjahr | auf Berlin (60 Tage) 942, Atchison Topeka & Santa Fs ktien Memel .. | 779 bebedt3) in 1 Aufzug von Pietro Mascagni. Text nah dem | von Max Schönau. —- Vorher: Erlaubeu Sie, g-ARg emie. onnerstag, nfang 7# L uristishen Erscheinungen der leßten Jahre gehört. Wissenschaft und | 6,60 Gd., 6,62 Br. Hafer pr. Herbst 5,60 Gd., 5,62 Br., pr. Le Canadian Pacific Aktien 6h entral Pacific Aktien 13, Chicago Paris 1 Sag: Ml D Caen SELNRE von G. Verga. Mane Anfang 74 A Pen BeueE S Cu, Krafselt mit Praxis werden dem Verfasser dankbar sein, E er d è Resultate, Frühjahr 5,90 Gb. Os i tals pr. E i Gb, H E Dare f Se Bo Ea 92 eus S o Sranne, referred

f ; azzi, s i reita ; | dem armonischen Orchester. i î i 43 i ¿i e V, uß-Kurse. ngl. h nois Zentra L L

Ssrister »- 767 ajaz (Pagliacci.) Oper in 2 Akten und eitag und folgende age: Der Stell S welche wissenshaftlihe Cinzelforshungen und die Judikatur des ondon ober, 3 ‘Gal ba Mente 274 ia vil: L Nasbdille Aktien 423, fa Lake Erie Shares 132 Wie- baden 765

beded>t : ; ; : einem Prolog. Musik und Dichtung von R. Leon- | vertreter, Vorh-r: Erlauben Sie, Madame! Ober-Verwaltungsgerichts gewonnen und aufgeshihtet haben, zu einem | 239% Kons. 109, Preuß. 4/0 Kons. 10 bede>t <tung eon wohlgefügten System SARR hat, das einerseits als feste ger Ruff. 2. S. 102, Konvert. Türken 19}, 40/6 Spanier 604, 340/ | New-York Zentralbahn 904, Northern Pacific Preferred 194, Norfolk München . . | 764 Philadelphia and Readi Chemniy . 765

L s h Go t C E R E E We vom 14. Oktober, Bulpius. In Scene geseßt vom Ober-Regisseur | Freitag: Morituri, (Teja. Fritcheu. Das | Yentral- Theater. Alte Jakobstraße 30, des Verwaltungsre<ts und als Schlußstein dieser Entwi>klung die Unionbank 29125, Ungar. Kreditb, 39725 Wiener BE-BV. 261/00

reé]p m. 40R.

fius

Wetter.

Stationen.

Temperatur in ® Cel

Bar. auf 0 Gr u. d. Meereës\p. ed. in Milli 509 (C.

Belmullet . . | 774 beded>t Aberdeen . . | 778 wolkig Christiansund | 760 heiter Kopenhagen . | 777 bede>t Stockholm . | 785 wolkenlos

0 MUWON=CO

R E eta O C Me Cn n E I E E

N N TRTINOS

bt jk CO EO) brt j

- = Tati e. A

dD

beded>t4) cavallo, deuts< von Ludwig Hartmann. (Nedda: A I R T IRTAC E Baal Bechstein. Donnerstag, Anfang 8 Uhr: H f i : 5 0 5 Frau Marcella Sembrich, Königliche Kammersängertn, ; ® g, g Grundlage für die Prüfung und Entscheidung von Einzelfragen dienen | Egypt. 102, 49/6 unif. do. 1044, 340/06 Trib.-Anl. 94, 60/6 kons. Mex. 92, | and Western Preferred 14 ng 5 9/% I. Inc. Fred) als Gast.) Anfang 74 Uhr. ‘Erhöhte Age Veues Theater. Schiffbauerdamm 4a. / 5. | Konzert von Margarethe Engler (Ges.) und und E alscit A Aus d O tür die weitere wissenschaftliche Nene 93er Mexik. 90, Ottomanbank 11, Canada Pacific 58, De | Bds. 394, Tal acific Aktien 64, 49% Vereinigte Stoalen Bonds

Berlin 767 De 6) Schauspielhaus. 226. Vorstellung. Sonder- | Direktion: Sigmund Lautenburg. Donnerstag: Zum | Adelaide Kellogg (Klayv.). Forschung bilden kann. Besonders auch den Zivilisten sei das Werk | Beers neue 273, Rio Tinto 241, i 9/0 Rupees 608, 69/9 fund. | pr. 1925 115}, Silber, Commercial Bars 643. Tendenz für Geld :

Wien _,.. | 765 wolkig Abonnement B. 33, Vorstellung. Das Winter- | ersten Male: Boksprünge. Schwank in 3 Äften | _ als Cinführung in die Gedankenwelt des öffentlihen Rechts und sein | Arg. A. 79, 59% Arg. Goldanl. 78, 4{ % uy do. 492, 39/6 Reichs- est.

Breslau …. | 768 |O beded17) e märchen. Schauspiel in 5 Aufzügen von William | von Paul Hirschberger und C. Kraaß. Vorher: | Ü Verhältniß zum Zivilre<t warm empfohlen. Anl. 97, Brasil. 89 er Anl. 668, 59% Western Min. 70, Playt- Waarenberi<t. Baumwolle - Preis in New "ee A [e d'Âi es Fre l —-- —7-— | Shakespeare, na< der Ueberseßzung von Franz von | Zum ersten Male: Opus L. Plauderei in 1 Akt 2 L Von Spa mer's öfter erwähntem „Großen Hand-Atlas*" | diskont 28, Silber 292, Anatolier 854, 60/0 Chinesen 108, 69% | do. do. in New-Orleans 74, Petroleum Stand. white in New-

R D X 766 |NND 3 bede>t Dingelstedt und Schlegel-Tie>. Musik von Friedrich | von P. Linsemann. Anfang 7# Ühr. Familien-Nachrichten. liegen jeßt 22 Lieferungen vor. Die in diesem Atlas zum ersten Mal- Sven (Chartered Bank-Anleihe) 1112, 9 9/0 Chinesen (nenen 984. | 6,90, do. do. in Philadelphia 6,85, do. rohes (in Cases) 7,85, 7e 760 |O 6|Negen von Flotow. Tanz von Emil Graeb. Anfang reitag: Bokspräünge. Vorher: Opus L. / : versuchte Vereinigung der Karten mit einem Abriß der Geographie | e<selnotierungen : Deutshe Pläße 20,62, Wien 12,15, Paris | do. Pipe line G, per Oktober 1153, Schmalz Western steam 4,95, ) Früh Regen. 2) Nachts Regen. 3) Thau. | 71 Uhr. onntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen: | Verebeliht: Hr. Prem.-Lieut. Conrad von Kleist nebst zahlreihen kleineren Detail- und O bewährt ih | 25,33, St. Petersburg 25}. do. Rohe & Brothers ert Mais per Oktober n os Dezember

4) Nachts Regen. 5) Nachts Regen. ©) Nachts Sonnabend: (Neues Opern-Theater Kroll.) Abends | Der Hüttenbesitzer. mit Gisela Gräfin Kleist (Berlin). Hr. Prem.- auch in den legt ers<ienenen Heften vortreffli< und wirkt in hohem Aus der Bank flossen 160 000 Pfd. Sterl. nah Nord-Amerika | 323, per Mai 342. Oer m E i; per Ok- egen. 7) Nachts Regen. 7# Uhr: Vorstellung zum Besten des „Vereins Lieut. Kurt Volkmann mit Frl. Gertrud Hage- Grade anregend und instruktiv. Die Karten sind, wie die früheren, | und 190 000 Pfd. Sterl. nah Egypten. : i tober 44, de per Dezember L do, pes R E J

Übbers1Wt her:-Witteran der Volkskindergärten in Berlin“ unter gütiger Theater des Westens. Kantstraße 12. (Bahn- meister (Leisnig). Hr. Rittmeister Hans Roß- {arf und klar gestohen und gedru>t und von ges{mad>voller Färbung. -| Der Lord-Mayor traf heute die Entscheidung in Sachen der +4. Getrei ras na< Liverpool 44, Kaffee fair on D : g. : Mitwirkung der Königlichen Sängerinnen Fräulein } hof Zoologischer Garten.) D f bah mit Frl. Wally von Lüttihau (Audigast). Von den zahlreichen kleinen Textkarten seien zur Charakterisierung der | J gor, Sanitary Wo0ol Company, welhe vom Handelsamt | do. Rio Nr. 7 per November 9,70, do. Rio per Januar 9,55, Unter der Wecselwirkung eines Hochdrukgebiets, Eali, Deppe, Pohl, des Königlichen Sängers ot Zoologischer Garten.) Donnerstag: Jung gefreit. | Hr. Landrath Frhr. von Shu>kmann mit Frl. Mannigfaltigkeit des in dieser Hinsicht Geboténen nur folgende ge- | verklagt worden war, weil sie ihre in Deutschland fraestellten Epeing-Wheat clears 3,00, Zu>ker 28, Zinn 12,65, Kupfer 10,75.

dessen Kern mit 78 mm über dem Bottnis Herrn | Lustspiel in 4 Akten von Wolfgang Kirchbah. In | Catharina v ; / : Ï it eine ke versehen hatte, welche ih als eng- eizen - Verschiffungen der en Woche von den nischen Catharina von Korn (Breslau) nannt: „Die Rechtsgebiete des Deutschen Reichs“, „Verhältniß der | Waaren mit einer Schußmarke verseh he sich atlantisez [d anden lata Si aaten na Gre

/ ) j Lieban, der Königlichen Schauspielerinnen Fräulein | & j j

Busen liegt, und einer umfangreichen Depression | Lindnec, Abi v ae H pniali Scene gefeßt von Friy Witte-Wild. Anfang 74 Uhr. | Geboren: Ein Sohn: Hrn. Rittmeister Winsloe landwirthschaftlichen zur gewerblihen Bevölkerung“, „Deutsch-polnishe | lisches Fabrikzeichen darstellte. Der Lord-Mayor entschied dahin, daß fen

im Süden sind die östlichen Winde im südlichen Schauspieler Derebe R S L Ua Certtag: Jung gefreit. Saarbrü>en). Hrn. Wilhelm von Haugwiß Spradareate n Shcties und Posen“, ¿Gd deen und Vulkane f der Gebe dieses Waarenzeichens kein re<htswidriger sei, und wies | britannien 179 000, do. na< Frankrei —, do. na anderen

Osftseegebiete stark aufgefris<t und treten stellen- Siegtist, Hartmann und der Königlichen Tänzerin onnaend: Dis Räuber, Lehnhaus). Hrn. Bürgermeister Delmes Ztalien“, „Verbreitung des Weinbaues in Frankrei“, „Kulturkarte von | daher die Klage ab. Der Anwalt des Handelsamts erklärte, hier- | des Kontinents 105 000, do. von Kalifornien und Oregon nah Große

weise stürmis< auf. Jn Deutschland, wo seit gestern | pel1? Era. Die Verlobung bei der Laterne E Be>>kum). Afrika“, „Kulturgrenzen und,Minerallagerstätten in Sibirien“, „Brunnen | gegen appellieren zu wollen, worauf der Lord-Mayor einwilligte, daß | britannien 70 000, do. na< anderen Pun des Kontinents E

meistens Regen gefallen ist, ist das Wetter wärmer | Operette von F. Offenbah. Der Kur, | Theater Unter den Cinden. Behrenftr. 55/57, | Gestorben: Hr. Major z. D. Moriy von Ohlen und Oafen in der Sahara“, „Ausbreitung der Europäer in Asien“. Ein | der Fall dem Queen's-Benh Gerichtshof zur Entscheidung vorgelegt Chicago, 13. Oktober. (W. T. B.) Weizen wte anf us

und vorwiegend trübe. Die Morgentemperatur liegt | märker und die Picarde. Genrebild in | Direftion: Julius Frigsche. Donnerstag: Mit neuer | und Adlerskron (Breslau). Hr. Ritterguts- besonderer Borzug . dieses Kartenwerks i} neben allen sonstigen seine | werde. : infolge festerer ausländisher Märkte und felterer ns ier S oe

fast überall über dem Mittelwerthe, zu Breslau um | 1 Aft von L. Schneider, Musik von H. Sehmidt. | Ausstattung: Der kleine Herzog. Operette in | besißer Otto Koh (Bennstedt). Hr. Ober- Wohlfeilheit : der Atlas erscheint im Verlage von Otto Spamer zu Wollauktion. Tendenz fest, Preise unverändert. dungen sowie unserge von Käufen von Lens E S R

Weie u N iR Let De O geaen if das | Militärfromm, Preise der Pläye: Mittel- | 3 Akten von Meilhac und Halévy. Musik von Charles Ragant 9, D. Carl Schulhe (Kremmen). Hr. Eeivaig in 32 Lieferungen zum Preise von je 50 4 und p im 4 E 96 Va Das a er ie D L ohzud>er loko Le A Dauer Ee n g N se E N e ae E g ' 0e Willerung | parquet bis 10. Reibe 4 4, 10. bis 22. Reihe 3 4, | Lecocq. Inscenicrt vom Regisseur Herrn Glesinger. | Prem.-Lieut. Otto von Mühlbah (Schandau). ganzen 150 Kartenseiten und 150 Folioseiten Text mit ca. 600 Neben Ï j: (8 Ge V e E T B.) Baumwolle. | und die Festigkeit, welhe anfänglich in den Wehzenmärkten h :

demnächsi wahrscheinlich. ittelbalkon 1. Reihe 4 M4, 2. bis 4. Reibe 3 Dirigent : Herr Kapellmeister Korolany. Hierauf: färthen und Diagramme enthalten, ü Deutsche Seewarte. | Seit t 2M iténbali Pugnrs f Die Bajadere. Ballet in 1 Bilde s __— Was muß der Gebikdete von der Elektrizität | Umsay 10000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. | sowie ausländishe Käufe führten Mais eine nicht uner eitenparque , Seitenbalkon 1,50 6, Steh auer in e von Greco wissen? Gemeinverständlihe Belehrung über die Kraft der Zukunft. | Stetig. Amerikaner 1/32 höher. Middl. amerikanische Lieferungen : Preisen g erbei, die arf S esen nt E nnte, |

E | Plaß F Der Billet-Verkauf findet täglich im Poggiolef Musik von Max Dahms. Anfang 74 Uhr. | Verantwortlicher Redakteur: Siemenroth » 18/64—419 s

i Theater statt,” Die Billets trâgen vie erei (UsMalter D Bi L Zee kleine Herzog. Hierauf: in Berlin. Bure, - Sünfte Auflage 6 S. ‘Pr. 1 ny ¿n na A Su a Verkäuferpreis, Devettder Snenas wil ia gy LRE S do, pr. Dezember 764, Mila pr.

s ç « L / iti i i De ; - | - 14/64 do., Februar-März 414/64 do. Weizen pr. Okto , do. pr. Dezember 70}. M

; s N Nr. 69“. : I t 4 Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. Louis Heuser, Berlin und Neuwied. Daß diese kleine Schrift erfolg- | Käuferpreis, Januar Februar E 64 C a do Mak-Sunl | Dttoke pr. Oktober 4,45, do. per, Dezeniber R

Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern- Thalia-Theater (vorm. Avolph Ernft-Theater). | Dru der Norddeutschen Buihdruerei und Verlags- davon nothivendig wurden, Auch die euen, Ju so ras velilcheaden | Lese: do” uni-Fali Guts do, Iuli-August ses à do | Spe short clear 4.9. Pork pr. Oklober 7,25.

B P, E uns, ey Laie Wo D eutsches Theater Donnerstag: Woriiuri Dae A Dat: = Polemann, Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Fortschritte auf dem Gebiet der Et haben im gleichen Schritt Getreidemarkt. Weizen 1—2 d, Mehl F d., Mais My ais Janeiro, 13. Oktober. (W. T. B.) Wesel auf : A f . 2 . onnerstag: Gebildete n . Volksstück i : : ; G n 33. 2

gans Imadeus Mozart. Text nah Beaumarhais, | (Teja. 4 ago Das Ewig - Mänunliche.) | 3 Akten von Viktor Lóon. Anfang, 7x Ühr. E Vier Beilagen i in nuee Esitigung me N os L e ver Mensches L dan ester, 13. Oktober. (W. T. B.) 12r Water Taylor 5, Buenos Aires, 13, Oktober. (W, T. B.) Goldagio 182,504

von Lorenzo Daponte. Ueberseßzung von Knigge- ! Anfang 7{ Uhr. Freitag: Gebildete Menschen, (eins<ließli< Börsen-Beilage). dienstbar gewordenen gewaltigen Naturkraft und ihrer ReCliden 30r Water Taylor 7#, 20r Water Leigh 64, 30r Water Clayton 7k, A