1896 / 254 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

enshafts-Vorsteher oder dessen Stellvertreter und em Bn er erfolgt. Alle öffentlihen Bekannt- ungen sind in dem landwirthschaftlihen Ge- nossenschafts-Blatt zu Neuwied bekannt zu machen. Zu Vorstands-Mitgliedern sind in der General- versammlung am 13. Oktober 1896 gewählt: 1) Remer Wilhelm Kopp als Genossen-

fts-Vorsteher, 2) Sblfserariftee Franz Walther als \tellver- tretender Genossenschafts-Vorsteher 3) Schmiedemeister Robert Karst als Beisitzer, sämmtlich bier. Die Einsicht drr Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Erfurt, den 21. Oktober 1896. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Färstenwalde. Befanutmachung. [43695] In unser Genossenschaftsregister is zufolge Ver- fügung vom 19. Oktober 1896 bei Nr. 6, woselbst der Spar- und Vorschuß-Verein Fürstenwalde a. d. Spree „Eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ vermerkt steht, in Spalte 4 Nachstehendes eingetragen worden : . Spalte 4. Der Drechslermeister Karl Pietsh- mann ist zum Director, der Rentier Franz Hausherr pu Kassierer, der Kaufmann Carl Thieß zum Kontro- eur gewählt. Fürstenwalde, den 19. Oktober 1896. Königliches Amtsgericht.

Fürth, Bayern. Befauntmahung. [43947] Einträge im Genossenschaftsregister betr.

Mit Statut vom 27. September 1896 hat si unter der As ¡Markt Dietenhofen und Um-

ebung Darlehenskasseuverein, Ee Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht““ mit dem Siye in Dietenhofen für die Pfarr- Fiscinde Markt Dietenhofen eine Genossenschaft ge-

et.

Gegenstand des Unternehmens ift, die Verhältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentli die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter gemeinschaftliher Garantie zu be- schaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie ein Kapital unter dem Namen Stiftungsfonds" zur Förderung der Wirthschafts- verhältnisse der Vereinsmitglieder anzusammeln.

Alle „öffentlihen Bekanntmachungen“ sind in dem Landwirthschaftlihen Genossenschaftsblaite" zu Neuwied bekannt zu machen und, wenn sie re<hts- verbindlihe Erklärungen enthalten, in der für die Zeichnung der Genossenschaft bestimmten Form zu unterfertigen.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden und hat, mit Ausnahme der nachbenannten E nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom

ereinévorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei eiern bethätigt ist. Bei gänz- liher oder theilweiser Zurüdkerstattung von Dar- Tehen, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 G und über die eingezahlten Geshäftsantheile genügt die Unterzeihnung durh den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisitzer.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen :

1) Georg Henninger, zu Dietenhofen, Vereins- vorsteher,

2) Georg Schuster daselbst, Stellvertreter des Vereinsvor stehers,

3) Friedrih Renz ebenda,

4) Johann Schuster dortselbst,

5) Bait Emmert zu Hanolshofen, diese als

eisizer.

Die Genossenschaft wurde heute in das Register eingetragen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

ürth, den 21. Oftober 1896. Kgl. Bayer. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende: (L. S.) Hofmann, Kgl. Landgerichts-Rath.

[43696]

In das hiesige Genossenschaftsregister is auf Fol. 15 unter Nr. 5 eingetragen die Firma :

(Fischereihafenbetriebsgenossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.“

Siß: „Geestemünde.“

Rechtsverhältnisse: „Das Statut datiert ‘vom 9, Oftober 1896 und befindet si< Blatt 2 flgde. ‘der Akten.“

Gegenstand des Unternehmens sind:

1) der aufkftionsmäßige Verkauf der an dem isherethafen zur Ausbietung gelangenden

C;

2) die Errichtung und Verwaltung des Restaura- tionsgebäudes und sonstiger für die Zweke der Genossenschaft bestimmter Betriebsanlagen ;

3) andere im gemeinsamen Interesse des Geeste- münder Fishhandels genossenschaftlih zu ver- waltende Aufgaben, zu deren Uebernahme es der Genehmigung der Staatsregierung bedarf.

Bekanntmachungen der Genossenschaft ergehen unter deren Firma und werden von zwei Vorstands- mitgliedern unterzeichnet.

Die Einladungen zur Generalversammlung erläßt Seid der Vorsigende des Aufsichtsraths unter der

Geestemünde. Bekanntmachung.

ihnung: „Der Aufsichtsrath der Fischereihafen-

etriebögenossenschaft.

N. Vorsitzender,

Die Bekanntmachungen werden in der „Nordsee- Zeitung" und der „Provinzial-Zeitung*" veröffentlicht.

Falls die Veröffentlihung in einem dieser Blätter aus irgend einem Grunde unmögli< werden sollte, haben die Bekanntmachungen nur in dem anderen Blatt zu geschehen. Jst die Veröffentlihung in beiden Blättern unmögli<h gemacht, geschieht sie dur die „Weser-Zeitung“. j

Der Vorftand besteht aus einem Direktor, einem Kassierer und einem Vertrauenémann und zur Zeit aus folgenden Personen : j :

1) dem Auktionator Daniel Eilert Müller zu Geestemünde (Direktor),

2) dem Fischauktionator Ludwig Peter Schulz

; e Geestemünde (Kassierer),

3) dem Kaufmann Adolf Christiansen zu Geeste-

münde (Vertrauensmann).

f Der Vorstand zeichnet in der Weise, daß die F nenden der Firma der Genossenschaft ihre amenösunterschriften hinzufügen. Willenserklärungen

« 4

find für die Genofsenshaft re<tsverbindli<, wenn sie p E ne Vorstandsmitgliedern unter- zeichnet sind. :

; F Geschäftsantheil lautet auf den Betrag von

Jeder Genosse kann mit mehreren, jedo höchstens mit 40 Geschästsantheilen sich betheiligen.

Die Haftsumme ist auf 500 (6 für jeden Geschäfts- antheil festgeseßt. Bei einer Betheiligung mit mehreren Geschäftsantheilen erhöht s die Haftung des Genossen auf das der Zahl feiner Geschäfts- antheile entsprehende Vielfahe der Haftsumme.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Geestemünde, 19. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht. I.

Göppingen. [43792] K, Amtsgericht Göppingen.

Unter der Firma Darichenskasseu - Verein Ebersbach, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Ebersbach, wurde heute in das Genossenschaftsregister Bd. 11 Seite 9 unter Nr. 16 eingetragen :

An Stelle des aus dem Vorstand ausgeschiedenen Wilhelm Sieber in Ebersbach is Christian Hahn, Gerbermeister daselbst, zum Vorstandsmitglied ge- wählt worden. In $ 11 des Statuts wurde der Abs. 3, wonach bei Anlehen von 100 4 und darunter die Unterzeihnung dur< zwei vom Vorstand be- stimmte Vorstandsmitglieder genügt, gestrichen.

Den 19. Oktober 1896.

Landgerichts-Rath Rapp.

Görlitz. [43931]

In unser Genossenschaftsregister ist am 15. Ok- tober 1896 unter Nr. 20 bei der Genossenschaft ePosottendorf - Leshwißzer Spar- und Dar- lehnsfassen-Verein, cingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht‘““, folgender Vermerk eingetragen worden :

Die Genossenschaft ist dur< Beschluß der Ge- neralversammlung vom 25. September 1896 auf- gelöst. Die Liquidation erfolgt dur< den Vorstand. Eingetragen zufolge Verfügung vom 14. Oktober 1896 am 15. Oktober 1896.

Görlitz, den 15. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht. Gotha. [43932]

Für den Spar- u. Vorschuf:-Verecin zu Ruhla e, G. m. b. H. ift dur< Beschluß des Aufsichts- raths vom 24. September 1896 für den verstorbenen Direktor Andreas Krautwurst daselbst der Pensionär Hugo Heinemann baselbsstt als stellvertretender Direktor bis zum 31. Dezember 1896 gewählt worden. Solches is auf Anzeige vom 9. d. Mts. im Genossenschaftsregister Fol. 4 eingetragen worden.

Gotha, am 20. Oktober 1896.

Herzogl. S. Amtsgericht. 111. Pol ad.

Greisswald. [43700]

In Sachen der „Pferdezucht Genossenschaft Gütßfow, eingetragene Genoffenschaft mit be- schränkter Haftpflicht“ wird gemäß $8 125, 128 Genossenschafts-Geseßes no< bekannt gemacht, daß die Haftsumme 60 für jeden Geschäftsantheil beträgt, und daß jeder Genosse bis zu zehn Ge- häftsantheilen erwerben darf.

Greifswald, den 18. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht. Jever. [43698]

In das Genossenschaftsregister is zur Firma Banter Consumverein, eingetragene Ge- nossenschaft mit bes<hräunkter Haftpflicht, zu Baut auf Seite 23 unter Nr. 8 eingetragen:

39. In der Generalversammlung vom 1. Juli 1896 ift der Maschinenbauer Franz Possehl zu Bant zum Vorstandêmitglied (Geschäftsführer) gewählt worden. Der Schleusenarbeiter Franz Plenske ist aus dem Vorstand ausgeschieden.

Jever, 1396, Oktober 19.

Amtsgericht. Abtheilung IT1. Burlage.

Köpenick. [43933]

In unser Genossenschaftsregister is heute bei der unter Nr. 7 eingetragenen Gencssenshaft „Neu. Zittauer Darlehuskassen-Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ Folgendes eingetragen worden: An Stelle des aus- geschiedenen Shuhmachers Wilhelm Schulze ist der Schuhmacher Nudolf Helm zum Vorstandsmitglied bestellt worden.

Köpenick, den 17. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht.

Landsberg, Warthe. [43699] In das Genossenschaftsregister if heute bei Nr. 5 Spar- und Darlehnskafse zu Lorenzdorf ein- getragene Geuofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht eingetragen worden : Die Vollmacht der Liquidatoren ift beendigt. Landôberg a. W., den 20. Oktober 1896. Königliches Amtsgericht. Leipzig. [43934] Auf dem den Konsum - Verein Neuschönefeld n. Umgegend, eingetragene Genossenschaft mit beshräukter Haftpflicht in Leipzig-Neu- \schönefeld betreffenden Fol. 14 des Genossenschafts- registers ist heute eingetragen worden, daß die Herren Richard Hornhauer und Paul Bah aus dem Vor- stande ausgeschieden, die Herrn Robert Stange in Leipzig- Neuschönefeld und Max Neunachbar in Leipzig-Neustadt aber in denselben eingetreten sind. Le zig, am 19. Oktober 1896. nigliches Amtsgericht. Abtheilung 1b. Steinberger. Luckenwalde. [43718] In unser Genossenschaftsregister is Heute unter Nr. 2 Consum Verein Vorwärts eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht auf Grund der Beschlüsse vom 9. August 1896 und 1. September 1895 eingetragen worden : Die Genossenschaft hat sich in eine solhe mit be- \hränkter Haftpfliht umgewandelt. Die Firma lautet emecrauenr Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht“. Die Haftsumme beträgt 30 4

Die Genossen können si< nur mit einem Ge- \{äftsantheil betheiligen. Luckenwalde, den 21. Oktober 1896. Königliches Amtsgericht.

OMenbach, Main. [43719] Beklauntmachung.

In unser Genossenschaftsregister wurde heute ein- getragen: 1) das Statut vom 10. Oktober 1896 der ¡Molkerei - Genosseuschast eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sigze zu Offenbach a. Main. Der Gegen- stand des Unternehmens ist der Betrieb einer Molkerei zum Zwe>e der Versorgung der Stadt Offenba mit einem billigen, gehaltreihen und gesunden Volks- nahrungsmittel.

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lichen Bekanntmachungen sind unter der Firma der Genossenschaft , gezeihnet von zwei Vorstandsmit- gliedern , in der Deutschen landwirthschaftlih:n Ge- nossenschaftspresse aufzunehmen. Die Willenserk{ä- rung und Zeichnung für die Genossenschaft muß dur zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn \ie Dritten gegenüber Nechtsverbindlichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensuntec- chrift beifügen.

Die Haftsumme der einzelnen Genossen beträgt für jeden erworbenen Geschäftsantheil je 100 M Die Betheiligung eines Genossen auf mehrere, bis höchstens hundert Geschäftsantheile, ist gestattet. 2) Der Vorstand bestehend aus: Karl Jhrig, Facob Do und Josef Becz, sämmtlich zu Offenbach am

ain

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Offeubach a. Main, den 21. Oktober 1896. Großh. Hess. Amtsgericht.

Osterseld. Befanntmachung. R

In unserem Genossenschaftsregister is bei der unter Nr. 3 eingetragenen Genossenschaft: Consum- verein Osterfeld eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Kolonne 4, zufolge Verfügung vom 13. Oktober am 16. Oktober 1896 Folgendes eingetragen :

Das bisherige dritte Vorstandsmitglied, Uhrmacher Anton Stiegler in Osterfeld, ist auf die Zeit vom 1. Oktober 1896 bis mit 30. September 1899 wiedergewählt.

Königliches Amtsgericht Ofterfeld. Paderborn. [43775]

In unser Genossenschaftsregister is bei Nr. 1 Vorschußverein zu Paderboru, e. G. m, R LAR Er Haftpflicht in Spalte 4 ein- getragen :

In der Generalversammlung vom 30. April 1896 ist an Stelle des ausscheidenden Vorstandsmitglieds Kaufmanns J. Kraft der Gutsbesißer H. Hesse hier- felbst gewählt. Eingetragen zufolge Verfügung vom 16. Oktober 1896 am 17. Oktober 1896.

Paderborn, den 17. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht. Passau. Bekanntmachung. [43691}

Durh Beschluß der Generalversammlung des Darlehenskassenvereins Ortenburg, eiuge- tragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Ortenburg, vom 27. September 1896 ist $ 12 des Statuts dahin ergänzt worden, daß alle öfféntlihen Bekanntmachungen des Vereins auh im Amts- und Wochenblatt für Vilshofen und Ofterhofen zu erfolgen haben.“

Den 17. Oktober 1896.

Königliches Landgericht Passau. Kammer für Handelsfachen. Der Vorsigende, K. Landgerihts-Nath:

(L.-8) Scherer.

Reichenbach, Schles. Bekanntmachung.

Bei der in unserem Genossenschaftsregister unter Nr. 4 eingetragenen Genossenshaft Spar und Darlehnskafse mit unbeschränkter Haftpflicht zu Sennersdorf ift heute folgende Eintragung be- wirkt worden :

Der Lehrer Adolf RNöthig ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an seiner Stelle der Gastwirth Julius Reimann zu Hennersdorf bestellt worden.

Reichenvach u. E., den 20. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht.

KaalIlsfeld, Ostpr. Bekanntmachung. [43936]

Bei dem in unserem Genossenschaftsregister suþ Nr. 9 eingetragenen Schnellwalder Darlehns- kafsen-Vercin, cingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ist vermerkt, daß Gutsbesißer Taube in Dittersdorf und Inspektor de Cuvry in Kl, Karnitten aus dem Vorstand aus- geschieden und in denselben als neue Mitglieder ge- wählt sind: Pfarrer Gustav Sierke in Schnellwalde e Mühlenbesißer Franz Senkowstki in Ditters- dorf.

Saalfeld, Oftpr., den 17. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht.

[43935]

Vechta. [43937]

In das Genossenschaftsregister ist heute zu Nr. 15 eingetragen :

1) Firma: Bakum’er Spar- und Darlehns- kassen Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

2) Siy Bakum.

3) Sergeant des Unternebmens :

Betrieb eines Spar- und Darlehnskassen-Geschäfts zum Zwecke :

1) ter Saa der Geldanlage und Förde- rung des Sparsinns,

2) der Gewährung von Darlehen an die Genossen für ihren Wirthschaftsbetrieb.

4) Die von der Genossenschaft ausgehenden Be- kanntmachungen sind vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter zu unterzei<hnen und durch die „Oldenburgische Volkszeitung“ zu veröffentlichen.

5) Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenshaft muß dur den Véreltödorfttber oder dessen Stellvertreter und mindestens ein weiteres Mitglied des Vorstands errolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit haben foll.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die gere zu der Firma der Genossenschaft ihre

amensunterschrift beifügen.

6) Das Statut datiert vom 11. Oktober 1896. 7) Vorstandsmitglieder sind :. 1) Zeller Gottf. Pagenstert in Westerbakum, Nereinsvorsteher, 2) Tischler Bernard Diekmann, Bakum, Stell- vertreter des Vereinsvorstehers, ù eller Crens Tapke, Südholz, 4) Beller Joseph Meyer, Schledehausen, 5) Zeller Heinri< Sündermann, Büschel. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienftstunden des Gerichts einem Jeden gestattet. Vechta, 1896, Oktober 20.

Großherzoglihes Artsgericht. L. Pancraßt.

Wreschen. E Ion: [43938] In unser Genossenschastsregister i auf Grund des Statuts vom 19. April 1896 eingetragen die Firma: Molkerei zu Biechowo eingetragene Genossenschaft mit beschränkter

: Haftpflicht mit. dem Sitze in Bicchowo.

Gegenstand des Unternehmens i}, reine unver- fäls<hte Milch und die daraus gewonnenen Produkte für gemeinschaftliße Rehnung zu verkaufen.

Die e beträgt 5 M, die höchste zu- lâssige Zahl der Geschäftéantheile 40, Vorstands- mitglieder find:

1) L. Klatt zu Skotniki,

2) Josef Blôme>te zu Zajezierze,

3) von den Bongardt zu Lipie,

4) Anton Ri>ert zu Zajezierze.

Die Einsicht in die Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Wreschen, den 6. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht.

Muster- Negister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Zell, Mosel. [44027]

In das hiesige Musterregister ist eingetragen :

Nr. 1. Teppichfabrik G. Müller zu Alf a. d. Mosel, ein mit 3 Siegeln versehenes Paket, angebli enthaltend je 1 Kupon Teppichstoff, Dessin 2145 und 2165 und je 1 Zeibnung von Teppich- mustern, Dessin 2015, 2025, 2035, 2125 und 2130, Muster plastisher Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. Juni 1896, Vormittags 11 Uhr.

Zell a. d. Mosel, den 16. Oktober 1896. Paal. a KRöniglidves Amtsgericht.

Konkurse.

[43830] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des FInhabers. einer Annoncencxpedition Philipp Hartig in Altona, Neueburg 13, wird heute, am 22. Oktober 1896, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

‘Konkursverwalter: Justiz-Rath Barlah in Altona.

Anmeldefrist bis zum 1. Dezember 1896. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters 2c. den 183, No- vember 1896, Vormittags 11 Uhr. Prüfungs- termin den 30. Dezember 1896, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. November 1896. Königliches Amtsgericht zu Altona. Abth. 9.

Veröffentlicht: Ehlers, Aktuar, als Gerichtsschreiber.

[43843] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Gerbereibesitzers Fosef Wetterwald in Benfeld wird heute, am 20. Dfktober 1896, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter : 1) Kaufmann Fedor Richter in Straßburg und 2) Sekretariats-Aisistent Korn in Benfeld. Offencr Arrest mit Anzeigefrift bis zum 1. Dezember 1896. Erste Gläubigerver- fammlung am 14. November 1896, Vor- mittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 19, De- zember 1896, Vormittags 106 Uhr, hier.

Kaiserliches Amtêgeriht Benfeld.

[43825] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Uhrmachers Felix Arendt in Berent is dur< Beschluß des König- lihen Amtsgerichts hierselb heute, am 21. Oktober 1896, Nachmittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Amtsgerihts-Sekretär Rudau hierselbst. Offener Arrest und Anmeldefrist bis 24. November 1896. Erste Gläubigerversammlung 10, November 1896, Vormittags UA Uhr, Prüfungstermin L, Dezember 1896, Vormittags 11 Uhr.

Berent, den 21, Oktober 1896.

Hensel, Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[43854] Konkursverfahren.

Das K. Amtsgericht Bergzabern hat mit Beschluß vom heutigen Tage, Nachmittags 6 Uhr, über das Vermögen des Michael Maußhardt, Zigarren- kistchenfabrikant in Villigheim, & den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter Friedri Mattern senior Geschäftsagent in Bergzabern. Offener Arrest mi Anzeigepfliht und Anmeldefrist bis 30. November 1896. Erste Gläubigerversammlung, zuglei< all- gemeiner Prüfungstermin am 17, Dezember 1896, Vormittags 10 Uhr, im Sitzungssaale des K. Amtsgerichts Bergzabern.

Bergzabern, den 21. Oktober 1896.

Kgl. Amtsgerichtsfchreiberei. Leinenweber, Kgl. Sekretär.

R llgemeines Veräuf;erungsverbot,

Nachdem die Eröffnung des Konkursverfahrens über das Vermögen des Großschlächtermeisters Roman Feldmaun zu Berlin beantragt worden ist, wird zur Sicherung der Vermögensmasse des- selben jede Veräußerung, Verpfändung und Ent- fremdung von Bestandtbeilen der Masse hiermit untersagt.

Berlin, den 22, Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 83.

{43831] Koukursverfghren. Veber den NaHlaß des verstorbenen Inhabers der irma C. von Davier, vorm. Gg. Lembke in ernburg, Kaufmanns Cuno vort Davier in Beruburg, is heute, am 21. Oktober 1896, Vormittags 11} Uhr, das Konkursverfahren ‘er-

öffnet. Verwalter: Kaufmann Ferdinand Teich- müller hier. Offener Arrest mit Auzeige- und An- meldefrist bis 14. November 1896. Erste Gläubiger- versawmlung am 11, November 1896, Vor- mittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 25. November 1896, Vormittags Ly. Uhr.

Bernburg, den 21. Oktober 1896.

(L. S8.) Schmidt, Büreau-Assistent,

als Gerichtöschreiber Herzogl. Amtsgerichts.

[43821] Konkursverfahren,

Ueber das Vermögen des Haudschuhfabrikauten Carl Otto Beier in Oberrabenstein ist heute, am 21. Dftober 1896, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter : Kaufmann Franz Müller in Chemniß (Chemniter- straße 7). Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 18. November 1896. Konkursforderungen sind bis zum 25. November 1896 bei dem Gerichte anzumelden, Erste Gläubigerversammlung am 19. November 1896, Vormittags 10 Uhr, Allgemeiner Prüfungstermin am 21, Dezember 1896, Vor- mittags 10: Uhr.

Königliches Amtsgeriht Chemnitz, Abth. B. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Sekretär Treff.

[40980] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Louis Steindorff in Deffau wird heute, am 9. Oktober 1896, Vormittags 94 Uhr, auf Antrag eines Gläubigers und des GemeinsHuldners selbst das Konkursverfahren eröffnet. Der Nechtsanwalt Langwagen hierselbst wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 10. No- vember 1896 bei dem Geriht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- ausschusses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf Dienstag, den 3. November 1896, Vormittags 9 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten For- derungen auf Freitag, den 13, November 1896, Vormittags 9 Uhr, vor dem unierzcihneten Gerichte, Zimmer Nr. 4, Termin anberaumt. Allen Seiouen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas s{huldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemein- s{huldner zu verabfolgen oder zu leisten, au<h die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 13. November 1896 Anzeige zu machen.

Dessau, 9. Oktober 1896.

Herzogli<hes Amtsgericht. (gez.) Gast. Ausgefertigt :

Dessau, am 9. Oktober 1896,

Der Gerichtsschreiber Herzogl. Amtsgerichts.

(L. S8.) J. V.: Groskopf, Bur.-Diätar.

[44008] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Woll-, Weiß- und Kurzwaareunhändlers Wilhelm Leckebush zu Düfseldorf, Friedrichstraße 61, wird heute, Vor- mittags 10¿ Ubr, das Konkurëeverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Justiz-Nath Euler hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest, Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 14. November 1896. Erste Gläubigerversammlung am 14, November 1896, Vormittags L107 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 21, November 1826, Vor- mittags 107 Uhr, Kaiser Wilhelmstraße 12, Zimmer Nr. 5.

Düsseldorf, den 21. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht.

[44121] Noukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Werkzeug- und Maschinenhändlers Thcodor Stöcker in Düsseldorf , Alcxanderstraße 17, wird heute, am 22. Otftober 1896, Nachmittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Oiten hier wird zum. Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest, Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 21, November 1896. Erste Gläubigerversammlung am #21. November 41896, Vormittags 10} Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 28. November 1896, Vormittags 104 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Kaiser Wilhelm- straße 12, Zimmer Nr, 5.

Düsseldorf, den 22. Oktober 1896.

Königliches Anisgericht.

[44122] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen der Ehefrau des Bau- uuternehmers Heinrich Reinhardt junior, Maria, geb. Drücker, Inhaberin einer Kolonial- waaren- und Delikatessenhandlung in Düssel- dorf, Kurfürstenstraße 29, ist heute, Vormittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechts- anwalt Belles hier is zum Konkursverwalter er- nannt. Offener Arrest, Anzeige: und Anmeldefrist bis zum 21. Novewber 1896. Erste Gläubigerver- sammlung am 21, November 1896, Vor- mittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 28, November 1896, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Geciht, Kaiser Wilhelm- ftraße 12, Zimmer Nr. 5.

Düfseldorf, den 22. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht.

[43860} Bekauntmachung.

Das Kgl. Amtsgericht Erding hat über das Ver- mögen der Kaufmannsecheleute Balthasar und Maria Gre>tl in Erding auf deren Antrag am 20. Oftober 1896, Nachmittags 5 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : e Stümpfle, Rechtsanwalt in Erding. Offener Arrest ist erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung bis zum 13. No- vember 1896 und Frist zur Anmeldung der Konkurs- orderungen bis zum 13, November 1896 ein- <ließli<h bestimmt. Wahltermine zur Beschluß- assung über die Wahl eines andern Verwalters,

estellung eines Gläubigeraus\shusses, dann über die in $$ 120 und 125 der Konkursordnung bezeichneten Fragen is} auf O den 14, November 1896, Vormittags 9 Uhr, dahier und der all- gemeine Prüfungstermin auf Samstag, den

28. November 1896, Vormittags 9 Uhr, dahier im Zimmer Nr. 6 bestimmt.

Erding, den 21, Oktober 1896. Gerichtsschreiberei des 0E Amtsgerichts Erding. Der ges<äftsl. Kgl. Sekretär: Högn.

[43827] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Otto Stein dahier, Kaiserstraße 65, is heute, am 21. Oktober 1896, Vormittags 104 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Richard Bru> dabier ist zum Konkursverwalter ernannt. Arrest mit Anzeigefrist bis zum 9. November 1896, und Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 1. Dezember 1896. Bei \<hriftliher Anmeldung Vorlage in doppelter Ausfertigung dringend empfohlen. Erste Gläubigerversammlung Douners- tag, den 12, November 1896, Vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin Mitt- woch, den 16, Dezember 1896, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 29.

Frankfurt a. M., den 21. Oktober 1896.

Der Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts, 1V.

[44123] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Ackerbürgers und Zigarrenhändlers Hermann Haebel zu Frank- furt a. O., wird heute, am 22. Oktober 1896, Vor- mittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter is Kaufmann F. W. Shhroeder in Frank- furt a. D., Gubenerstraße 36. Anmeldefrist bis zum 2. Dezember 1896. Erste Gläubigerversammlung am 19, November 1896, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 16. Dezember 1896, Vor- mittags 10 Uhr. Offener Arrest und Anzeige- pflicht bis zum 20. November 1896.

Frankfurt a. O,, den 22. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 4.

{43835] Koukursverfahren.

Veber das Vermögen des Papierhändlers, Buch- und Steiudruckers und Buchbinders Gustav Georg Hermann Müller, in Firma Gustav G, H, Müller zu Hamburg, Hohe- brüde 4 und Deichstraße 58/60, wird heute, Nat- mittags 124 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Buchhalter G. . Kanning, Kolonnaden 54. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 19. No- vember d. I. einshließlih. Anmeldefrist bis zum 30. November d. J. einscließli<h. Erste Gläubiger- versammlung d. 20, November d. J., Vorm. 10} Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. 18. De- zember d. J., Vorm. 10} Uhr.

Amtsgerihßt Hamburg, den 21. Oktober 1896.

Zur Beglaubigung: Holfte, Gerichtsschreiber. [43838] Konkursverfahren.

Neber das Vermögen des Manufakturwaaren- Händlers Otto Friedri<h Robert Jpsen zu Hamburg, Alistädter Fuhlentwiete 2%a., wird heute, Mittags 12 Uhr, Konkurs eröffnet. Ver- walter: Buchhalter S. Emden, große Bleichen 5. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 9. No- vember d. J. eins{ließli<h. Anmeldefrist bis zum 21. November d. J. eins<ließli<h. Erste Gläubiger- versammlung d. LO0, November dss, Is., Vorm. 11} Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. L, Dezember dss. Js., Vorm. 104 Uhr.

Amtsgeriht Hamburg, den 22. Oktober 1896.

Zur Beglaubigung : Holste, Gerichtsschreiber.

[43999]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Peter Engelbert Beuder zu Köln wurde am 13. Ok- tober 1896, Vormittags 112 Uhr, der Konkurs er- öffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Krechel zu Köln- N: Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 3. Dezember 1896. Ablauf der Anmeldefrist am selben Tage. Erste Gläubigerversammlung'am 1D. No- vember 1896 und allgemeiner Prüfungstermin am 12, Dezember U896, jedesmal Vor- mittags LL Uhr, im hiesigen Justizgebäude, Portal 3, Zimmer 53.

Kölu, den 13. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 26.

[44004]

Ueber den Nachlaß des zu Köln verstorbenen O N Rer Ul tenE Theodor Heller wurde am 19. Vfkiober 1896, Vormittags 11 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Brüß zu Köln. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 9. Dezember 1896. Ablauf der Anmeldefrist am selbigen Tage. Erste Gläubigerversammlung am 16, November 1896 und allgemeiner Prüfungstermin am 19, Dezember 1896, jedesmal Vormittags 1x Uhr, im hiesigen Justizgebäude, Portal 3, Zimmer 53.

Köln, den 19. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 26. [43846] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Moritz Loepert zu Köslin ist heute, am 21. Oktober 1896, Vormittags 11 Uhr, von dem Königlichen Amts- geriht zu Köslin das Könküröverfähßren eröffnet worden. Konkursverwalter : Kaufmann Franz Laurin zu Köslin. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 14. November 1896. Anmeldefrist o Konkurs- forderungen bis 21. November 1896. Erfte Gläubiger- versammlung am 17, November 1896, Vorm. 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 18. Dezember 1896, Vorm. 10 Uhr, an Gerichtsstelle, Zimmer 29. -

Köslin, den 21. Oktober 1896.

Hoffmann, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[43829] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Brauereibesitzers Alwin Audré zu Koschmin wird heute, am 22. Oktober 1896, Vormittags 10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter Baumeister Alexander Kleemann in Koschmin. Anmeldefrist und offener Arrest bis 21. November 1896, Gläubiger- versammlung 21, November 1896, Vormittags 10 Uhr, und Prüfungstermin den 12, Dezember 1896, Vormittags 9 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht, Zimmer 9.

vs<miu, den 22. Oktober 1896. Königliches Amtsgericht.

[43820] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen der Firma Fr. G. Naue zu Landsberg a. W. ift heute, Nahmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rendant Eduard Marquardt zu Landsberg a. W. ist ¡um Konkurs- verwalter ernannt. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 19. November 1896. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- Ta Ug 19, November 1896, Vormittags

L Laudsberg a. W., den 16. Oktober 1896.

Schwenn, Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsg-richts.

[43824] Bekanntmachung.

Veber das Vermögen der Firma Max Manthey zu Landsberg a. W. ist heute, Vormittag 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kauf- mann Emil Fraenkel zu Landsberg a. W. ist zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 12. No- vember 1896. _Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am. 19. November 1896, Les 11 Uhr.

Landsberg a. W., den 19. Oktober 1896.

i | Sc<wenn,

Gerichtsfhreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[44005] Konkursverfahren.

Nr. 50488. Ueber das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft „„Diamauntstahlwerk B. Bausch & in Manuheim ist am 21. d. M., Nachmittags 64 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter Kaufmann Friedri<h Bühler in Mannheim. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. November 1896. Erste Gläubigerversammlung Mittwo<h, den 11. November 1896, Vor- mittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin Freitag, den 27, November 1896, Vormit- tags 9 Uhr. ;

Maunheim, 21. Oktober 1896,

Großh. Bad. Amtsgericht. 1. Der Gerichtsschreiber: (L. 8.) Risfel.

[44006] Konkursverfahren.

Nr. 50486. Ueber das Vermögen der Lorenz Frey Wittwe, Margarethe, geb. Albert, in Mannheim, is am 21. Oktober, Nachmittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Friedri<h Bühler in Mann- heim. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 29. November 1896. Erste Gläubi erversammlung und allgemeiner Prüfungstermin Freitag, den 4, Dezember 1896, Vormittags 9 Uhr.

Manunheim, den 22. Oktober 1896.

Großh. Bad. Amtsgericht. III. Der Gerichtsschreiber: (L. 8,) Risse.

[43600] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Gutsbesitzers Bern- hard Kahunis in Sophienhof ist am 19. Oktober 1896, Nachmittags 44 Uhr, Konkurs eröffnet. Ver- walter: Kaufmann L. Frenß, Neustreliß. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 16. November 1896. Anmeldefrist bis zum 21, November 1896. Erste Gläubigerversammlung ist auf Donnerstag, den 12. November 1896, Vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prütungstermin Donnerstag, den 17, Dezember 1896, Vormittags 10 Uhr, Rathhaus, eine Treppe hoch, anberaumt.

Neustrelitz, den 19. Oktokter 1896.

Großherzoglihes Amtsgericht. Abth. 1. (gez.) Jacoby. Veröffentlicht : Neustrelitz, den 19. Oktober 1896. Stein, als Gerichtsschreiber.

[43834] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Schuhmachers Jo- hann Audreas Schwab zu Tambach is am 21. Oftober 1896, Vormittags 114 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Ortleb zu Ohrdruf. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 21. November 1896. Erste Gläubigerversammlung am 21. No- vember 1896, Vormittags 10 Uhr, vor Herzegl. S. Amtsgericht, 111, Ohrdruf. Allgemeiner Prüfungstermin am 12, Dezember 1896, Vor- mittags 10 Uhr, vor demselben Gericht.

Ohrdruf, am 21. Oktober 1896.

P. Kuhl, Amtsgerihts-Sekretär,

Gerichtsschreiber Herzogl. S. Amtsgerichts. 111.

[43822] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Wittwe des Hof- besiters Nicolaus Hinrih Beckmann, Auna, geb. Mack, zu Nordleda, sowie der Erben des weiland Hofbesißers Nicolaus Hinrih Beck- mann zu Nordleda, vertreten dur< die Wittwe Anna Be>kmann, geb. Ma>, in fortge\eßter Güter- gemeinschaft mit ihren Kindern, ist dur< Beschluß des hiesigen Königlihen Amtsgerichts, L., heute, Nachmittags 1 Uhr, das Korkursverfahren eröffnet. Der offene Arrest ist erlassen mit Anzeigefrist bis 23. November d. I. Konkursverwalter : Kirchspiels- Aktuar Tern in Nordleda. Ablauf der Meldefrist : 1. Dezember d. J. Wahltermin: 29, Oktober d. J.- Mittags 11S Uhr. Prüfungstermin: 14. Januar 1897, Mittags 12 Uhr.

Otterndorf, den 13. Oktober 1896.

Gerichtsschreiberei Königlichen Amtsgerichts.

[43853] Konkurseröffnung.

Das Kal. Amtsgericht Pirmasens hat heute, des Vormittags 83 Uhr, über das Vermögen der Katha- rina Jung, Ehefrau von Wilhelm Heint, eine Schuhfabrik betreibend, in Pirmasens wohnhaft, das Konkursverfahren eröffnet und den Geschäftsmann Koemmerling dahier zum Konkursverwalter ernannt. Es ist zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters 2c. auf Dounersôtag, den 19, November 1896, Nachmittags 8 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Douunerstag, den 17, Dezember 1896, Nachmittags Uhr, im Sigzungssaal des Kgl. Amtsgerichts Pirmasens Termin anberaumt. Offener Arrest p cane mit Anzeigefrist bis 1. November 1896. Die Frist zur Ausg der Konkursforde- rungen endet mit dem 6. Dezember 1896.

Pirmasens, den 22. Oktober 1896.

Der Gerichtsschreiber des E Amtsgerichts : Weisbrod, Kgl. Sekretär.

[43841] K. Württ. Amtsgericht Reutliugen. Konkurseröffnung. 3

Ueber das Vermögen des Karl Schaumburg, Wirths in Oberhausen, O.-A. Reutlingen, ist am 20. Oktober 1896, Nachmittags 46 Uhr, der Konkurs eröffnet, der Amtênotar Gockenbah in Pfullingen zum Konkursverwalter ernannt, der offene Arrest erlassen, die Anzeigefrist des $ 108 Konk.-Ordn. und die Anmeldefrist bis 17. No- vember 1896, und der Wahl- und allgemeine Prüfungs- termin - auf den 25, November 1896, Vor- mittags 11 Uhr, festgeseßt worden.

Den 20. Oktober 1896.

Amtsgerichts\{hreiber Sholderer. [44083] Konkursverfahren,

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Karl Friedrich Georg Vollmer in Zschopau ist heute, am 22. Oktober 1896, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konlursverwal Rechtsanwalt Weber in Zs{hopau. Anmeldefrist bis zum 19. November 1896. Erste Gläubigerversamm- lung den 16, November 1896, ormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am L. De- zember 1896, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 13. November 1896.

Königliches Amtsgericht Zschopau. Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber : Aktuar Kühne.

[44118] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des ver- storbenen Maurermeisters Christian Friedrich Theodor Zabel hierselbst wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Altona, den 21. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. . Ehlers, Aktuar, als Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[43848]

In Sachen, betreffend das Konkuréverfahren über das Vermögen der zu Saßnitz verstorbenen Wittwe Vertha Blohm, wird nah Abhaltung des Schluß- termins und nah Vollziehung der Sthlußvertheilung das Konkursverfahren damit aufgehoben.

Bergen a. R., den 20. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht. 111, |

[43849] Koukursverfghren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Sigismund Coha hierselbft, ein- getragene Firma „Sigismund Cohn senior“, Geschäftslokal Neue Friedrichstr. 36, Wohnung Blankenfeldestr. Nr. 11 11, is zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters und zur Beschluß- fassung über die Erstaitung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigerausshu}fses der Schlußtermin auf den 10, November 1896, Vormittags 114 Uhr, bor dem Königlichen Amte I hierselb, Neue Friedrichstraße 13, Hof , Flügel B. , part. , Zimmer Nr. 32, bestimmt.

Berlin, den 16. Oktober 1896.

Thomas, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 81.

[43850] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters Adolf Singer hier, Wilsnaerstraße 31, is zur Abnahme der Schluß- re<nung des Verwalters und zur Erhebung von Einwentungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>ksichtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 20, November 1896, Vormittags 11} Uhr, vor dem Königlichen Amts- geriht T hierselbst, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part , Saal 32, bestimmt.

Berlin, den 20. Oktober 1896.

_ During, Gerichts\reiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82:

{44112] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der offeuen Handelsgesellschaft Central-Möbel- Magazin vereinigter Tischlermeister Holz- manu & Schöning zu Berlin, Wilhelmstraße 38 Gesellschafter Tischlermeitter Richard Schöning in

erlin, Friedenstr. 941, und Kaufmann Theodor Holzmann zu Schöneberg, Herbert. 1), ist infolge Schlußvertheilung nah Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden.

Berlin, den 21. Oktober 1896.

Thomas, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 81.

[44114] Konkursverfahren,

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Leopold Feith, früher in Schöneberg, Stubenrauchstr. 3 wohnhaft, (Feith?s8 Neuheiten Vertrieb, Berlin, Seydelstr. 5 und Charlottenstr. 63) z. Zt. in München, if zur ing der nahträgli<h angemeldeten Forderungen

ermin auf den 5, November 1896, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Halleshes Ufer 26, Zimmer 2, anberaumt.

Berlin, den 13. Oktober 1896.

Benn, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 11. Abtheilung 22.

[44113] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Zigarrenhändlers Hermann Muchow zu eue [lbrehtstr. 16, ift nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Berlin, den 22. Oktober 1896. Benn, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 11. Abtheilung 22.

[43840] Konkursverfahren. ;

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Landwirths und Vichhändlers ohann Friede, Wilhelm Vogel in Kemnitßz (Russen- äuser) ist dur< Beschluß des unterzeichneten Amts- gerihts vom heutigen Tage eingestellt worden, weil gegen den Einstellungsantrag des Gemeinschuldners ein B fristgemäß niht erhoben worden ist.

Bernstadt i. Sachs., am 22. Oktober 1896.

Königliches Am /

t. Bekannt gemalt dur den tsschreiber :