1896 / 257 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ekanntmachung. N

ser Firmenregister i e unter Nr. 10 dem Siße zu Rixdorf die Firma A. Blauk als deren Inbaker der Kaufmann Curt s zu Rirdorf eingetra fn worden,

orf, den 24. Oktob Königliches Amtsgericht.

Sechîldberg. Befanntmachung. [44492] In unserem Firmenregister ist heute unter Nr. 135 die Firma S. Speter mit dem Ort der Nieder- lassung Grabow und als deren Inhaber der LXauf- mann Samuel Speter zu Grabow eingetragen worden. Schildberg, den 21. Oktober 1896. Königliches Amtsgericht.

Wusterhausen. Befanutma<hung. [44832] Die unter Nr. 11 früher 170 Neu-Ruppin unseres Firmenregisters eingetragene Firma „Ch. _ Neegel““ zu Neustadt a. D. ist zufolge Verfügung vom heutigen Tage gelös{<ht worden. Wusterhausen a. D., 19. Oftober 1896. Königliches Amtsgericht.

Genossenschafts - Register.

Bergen b. Celle. [44518] Bekauntmachung.

In das Genossenschaftsregister des unterzeichneten Gerichts ift beute die dur<h Statut vom 14. Oktober 1896 errihtete Genossenschaft unter der Firma eeLaudwirthschaftlicher Bezugs- unnd Absatz- verein, eiugetragene Genossenschaft mit unbe- \chräukter Haftpflicht zu Hermanusburg‘“ mit dem Sitze in Hermannsburg eingetragen.

Gegenstand des Unternehmens ift :

1) gemeinschaftlicher Ginkauf von Verbrauchsstoffen und Gegenstävden des landwirthschaftlichen Betriebes;

2) gtmeinschaftliher Verkauf landwirthschaftlicher Erzeugnisse. :

Die Bekanntmachungen dér Genossenschaft erfolgen unter deren Firma mit der Unterzeihnung zweier Vorstandsmitglieder dur die Celle’she Zeitung und falls diese eingeht, bis die Generalversammlung ein anderes Blatt bestimmt dur deñ Deutschen Reichs- Anzeiger. j

Die Mitglieder des Vorstandes sind: Die Land- wirthe Wilhelm Ottermann zu Hermannsburg, Heinrih Winterhoff\ zu Willighausen und Heinrich Meyer zu Weesen. :

Die Einsicht der Liste der Genoffen ift in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Bergen b. C., den 20. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht. Bretten. S [44833] Genofsenschaftsregistereiutrag.

Nr. 14 345. Unter O.-Z. des dieëseitigen Ge- nofsenschaftsregisters Band I zur Firma „Laud- wirtschaftlichher Konsumverein Gocsheim, ein-

etragene Genosseuschaft“‘, wurde heute einge- S aen. Die Vollmacht der Liquidatoren Martin Betsch und Ludwig Borell in Gochsheim ist erloschen.

Bretten, den 23. Oktober 1896.

Gr. Amtsgericht. Zimmermann.

DüsseldorLs. [44519] Zu der unter Nr. 17 des Genossenschaftsregisters eingetragenen Genossenshaft in Firma „Düssel- dorfer Beamten-Kousum-Verein eingetragene Genosseuschaft mit beschräukter Haftpflicht“ hier, wurde heute nahgetragen : i In der Hauptverfammlung vom 26. Juni 1896 sind an Stelle der ausgeschiedenen Vorstands- mitglieder Hermann Plaßmann, Carl August Beer und Hermann Koldewey zu Vorstandsmitgliedern ewählt worden: Christoph Priny, Oskar Ochs und Louis Harndorff, alle hierfelb\t. Düsseldorf, den 24. Oktober 1896, Königliches Amtsgericht. Franksurt, Oder. Befanntmachung. [44521] In dem Genossenschaftsregister is bei Nr. 8, wo- selbft der Frankfurter Waaren-Einkaufs- Vereiu als Genossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht zu Frankfurt a. O. eingetragen ift, zufolge Verfügung vom heutigen Tage Folgendes vermerkt : Gustav Schmidt ist aus dem Vorftande ausge- schieden, Karl Kühn is verstorben. Neu gewählt in den Vorstand sind der Kaufmann Max Zaepke and als stellvertretendes Vorstandêmitglied Kaufmann Hermann Müller. . Der Vorstand besteht jeßt aus: / Guftav Menzel, Vorsißender, Hermann Müller, Stellvertreter, Karl Gothe, erster Beisißer, Hermann Butschke, Stellvertreter, Marx Zaepke, zweiter Beisißer, Hermann Renbsch, Stélivertréter,

Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Ca zu Deutsch-Krawarn. Gegenstand des Unternehmens iff der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeshäfts zum Zwe> der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb, sowie der Erleichterung dec Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Die von der Genossenschaft Cuñteléuden öffentlihen Be- kanntmachungen sind unter der Firma der Genofsen- schaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, in der Oberschlesishen Volkszeitung und in der Katolikó Nowiny zu Ratibor aufzunehmen. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechts- verbindlihkeit haben foll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, pas die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Der Vorftand besteht aus: Emanuel Müller, Adolf Harazim, Franz Gebek, sämmtli< aus Deutsch- Krawarn, Josef Lusar aus Kauthen und August Sablik aus Groß-Hoshüß. Die Einsicht der Liste dec Genossen ist während der Dienststunden des Ge- ridts Jedem gestattet. Hultschiu, den 24. Oktober 1896. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Lennep. [44683] In unjer Genofsenschaftsregifter ist bei der unter Nr. 6 eingetragenen Genossenschaft ¿(Consum-Verein „Zufriedenheit“ eingetragene Genofsseuschaft mit unbeshräukter Haftpflicht zu Höhwegen“ in Spalte 4 vermécrkt worden : : Die Liquidation ift beendigt und die Vollmacht der Liquidatoren erloschen. Lennep, den 17. Oktober 1896. Königliches Amtsgericht. T.

Margonin. Bekfanutmachung. [44684]

In unser Geyossenschastêregi\ter ist heute Folgen- des eingetragen worden :

Spalte 1. Laufende Nr. 4.

Stalte 2. Firma der Genofsenshaft: „Spar- und Darlehnskasse eingetragene Genofsen- schaft mit nubeschräukter Haftpflicht zu Radwonke.

Spalte 3. Ret, der Genofsenshaft: NRadwonke.

Spalte 4. Rechtsverhältnisse der Genossenschaft :

Statut vom 29. September 1896.

Der Gegenstand des Unternehmens ift der Betrieb Ss Spar- und Darlehnskassen - Geschäfts zum

wede:

1) der Gewährung von Darlehn an die Ge- nofsen für ihren Geshäfts- und Wirthschaftsbetrieb,

2) der Erleichterung der Geldanlage und Förde- rung des Sparsinns. h 7

Die von der Genossenshaft ausgehenden öffent- lichen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern. Sie sind in dem Kolmarer Kreisblatt aufzunehmen. i

S Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli bis zum

S unt.

Der Vorstand besteht aus folgenden Mitgliedern :

1) S or Gemeindevorsteßer Gottlieb uschke, 2) dem Rentanten Mühlenbesißer Michael Lück, 3) dem Stellvertreter des Direktors: Besiyer Wilhelm Hoffmann, sämmtlih zu Nadwonk-. | A

Dte Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß dur zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbind- lichkeit baben soll. : ; j

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. E

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Margonuin, den 29, Oftober 1896.

Königliches Amtsgericht. Meseritz. [44526]

In unser Genossenschaftsregister ift heute unter Nr. 8 eingetragen worden, daß die Liquidaticn der Spar- und Darlehuskafse (E. G. m. u. S) zu Kaiuscht beendigt und die Vollmacht der Liqui- datoren erloschen ift,

Meseritz, den 19. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht. Mücheln. BSBefanntmachung. [44527]

In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 1 verzeihnetzn Firma „Consum - Verein Niedereichstedt, E. G. m, unbeschräukter Hasft- pflicht“ heute Folgendes eingetragen worden :

„An Stelle des verstorbenen bisherigen Geschäfts- führers, Landwirth Friedrich Wilhelm Lißkendorf in Niedereichstedt, ist der Böttchermeister Karl Kirsten in Niedereihstedt als stellvertretender Geschäftsführer gewählt worden.“ i

Frankfurt a. O., 23. Oktober 1896. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ik.

[44522]

In das hiesige Genossenschaftsregister is zufolge Verfügung om 23. Oktober 1896 zu Nr. L C(Diedrichshageun'er Spar- und Darlehus- Tassen - Verein, eingetragene Genossenschaft B ANIEERR Ler Haftpflicht) heute eingetragen worden :

Die Genossenschaft is dur< Beschluß der Ge- neralversaminmlung vom 15. Dezember 189 aufgelöst. Grevesmühlen i. M., den 24. Oktober 1896. Großherzogliches Amtsgericht.

Hannover. Befanutmachung. Im egen Genossenschaftsregister unter Nr. 28 eingetragenen Firma: Verkaufsgenofsenschaft vereinigter Schucider- meifter, eingetragene Genossenschaft mit be- <räukter Haftpflicht eingetragen :

ur< Beschluß der Generalversammlung vom 11. September 1896 sind die $8 5, 11 13, 30, 42 der Statuten geändert. Danach beträgt jeßt der Geschäftsantheil 300 A und die Haftsumme für jeden erworbenen Geschäftsantheil 450 M Hannover, 23. Oktober 1896. Königliches Amtsgericht. 19.

Hultschin. [44525]

In unser Genossenschaftsregister wurde heute ein- getragen: Das Statut vom 11. Oktober 1896 der „Spar- und Darlehuskasse eiugetragene

Grevesmühlen.

[44523] ist zu der

¿ Müchelu, den 22. Oktober 1896. j Königliches Amtsgericht.

z r ———————_—_—_—_—_—_—_—_———————— -

| Nastätten. Bekauntmachung. [44528] | In unser Genossenschaftsregister ist heute bet der / unter Nr. 15 eingetragenen Genossenschaft in Firma

Obertiefenbacher Darlehnskasseu- Vereiu, ein- , getragene Geuossenshaft mit unbeschräukter | Haftpflicht zu Obertiefenbach, vermerkt worden, | daß in der Zusammenseßung des Vorstands folgende Veränderungen sftattgefunden haben :

Ausgeschieden sind Lehrer Heinrih Schaab (Vor- sißender) und Georg Heinrih Bremser (Beisitzer). Neugewählt sind Carl Seifert und Philipp Lang, beide zu Obertiefenbah. Der bisherige îtelvertretende Vorsißende Heinrih Spriestersbach t um Vor- figenden und der bisherige Beisißer Christian Bilo zum stellvertretenden Vorfißenden gewählt worden.

Nastätten, den 23. Oktober 1896.

Königliches Amts3geri it.

Neidenburg. SBefanntmachung. In unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. 7 bei der Genofsenshaft Koslau - Scharnauer Darlehuskasseuvexein, eingetragene Genofsen- schaft mit uubeschräukter Haftpflicht heute ein- getragen worden : In der Generalversammlung vom 18. Oktober 1896 sind an Stelle folgender bisheriger Vorstands- mitglieder : a, Pfarrer Pasternak-Scharnau,

4 Spar- und Darlehnskassengeshäfts zum Zweck [44529]

a. Rittergutäbesiger Georg Laskawy-Kl.-Koslau, b. Organist Purwien, Kl.:Koslau ewählt. N RELA T den 20. Oktober 1896. ôöniglihes Amtsgericht. Weinberg.

d

Neunkirehen. [44530] Dur<h Beschluß der Generalversammlung des Consum Vereins der Grube Heinitz zu Heiritz eing. Gen. mit bes<r. Haftpflicht vom 14. Ok- tober 1896 ist an Stelle des bisherigen Vorsißenden Ober-Bergrath Graef der Bergwerks - Direktor Müller zu Heiniß gewählt worden.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 22. Oktober am 23. Oktober 1896.

Königliches Amtsgeriht Neuukirchen.

Nortorfs. : [44531] Eintragung im Genossenschaftsregister bei „Krcdit- verein zu Nortors“ e. G. m. b. H.: $ 78 der Statuten erhält als Zusaß: Falls die Nortorfer Zeitung eingeht, tritt an deren Stelle der Deutsche Neichs-Anzeiger. Nortorf, den 22. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht.

Siegburg. Befanutmahnung. [44685] In unser Genossenschaftsregister ift heute bei Nr. 12, Cousum Verein Siegburg eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Siegburg in Spalte 4 eingetragen worden :

In der Generalversammlung vom 25. August 1896 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Geschäfts- führers E. Jughenn von Siegburg der Engelbert Pott von Troisdorf und an Stelle des aus- geschiedenen Schriftführers A. Triebel von Siegburg der O Thöns von Siegburg in den Vorstand gewählt.

Siegburg, den 23. Oktober 1896. Königliches Amtsgericht. 1.

Siegen. Genossenschaftsregister [44834] des Königlicheu Amtsgerichts Siegen. : Unter Nr. 30 des Genossenschaftsreaisters ist bei der Firma: Netphener Omnibus - Gesellschaft, eingetragene Genofseuschaft mit beschräukter Haftpflicht zu Netpheu in Spalte 4 eingetragen: Durh Beschlüsse der Generalversammlung vom E as E rae 14. März 1896 ift die Ge- nossen aufgelöst.

Bi Liquidation erfolgt dur< den Vorstand, be- ftehend aus: | i

1) dem Fabrikanten August Hüttenhain zu Nieder- netphen (Vorsißgender), :

2) dem Kaufmann Wilhelm Hüttenhain junior zu Obernetphen (stellvertretender Vorsißender),

3) dem Ziegeleibesißer Heinri Autshba<h zu Obernetphen. j

Dieselben sind zur Vertretung und Zeichnung der P Liquidationsfirma nur in Gemeinschaft

efugt.

Die Zeichnung geschieht derartig, daß die Liqui- datoren der bisherigen, nunmehr als Liquidations- firma zu bezeihnenden Firma ihre Namensunterschrift beifügen.

Eingetragen am 22. Oktober 1896.

Sohrau, Ob.-Sechles. [44835] VBekauntmachung. t

In unser Genossenschaftsregister wurde heute ein- getragen :

1) Das Statut vom 18. Oktober 1896 des Susseß’er Spar- und Darlehnuskafseuvereius eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Sitze zu Susset. Gegenstand des Unternehmens ist die Verbesserung der Verhält- nisse der Vereinsmitglieder, namentli<h die Be- schaffung der zu Darlehn an dieselben erforderlichen Geldmittel unter gemeinshaftliher Garantie, die Annahme und Verzinsung von Geldern und die An- fammlung eines Kapitals als Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereins- mitglieder.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Sie hat nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens no< zwei Vorstandsmitgliedern in den Fällen des $ 11 Absaß 2 des Statuts vom Vorsteher oder Stellvertreter und einem Vorstands- mitgliede erfolgt ift.

Alle öffentlichen Bekanntmachungen sind in dem Landwirthschaftlißhen Genossenschaftsblatte zu Neu- wied bekannt zu machen und, wenn sie rechtsverbind- lihe Erklärungen enthalten, in der für die Zeichnung der Genossen]haft bestimmten Form, \onft aber vom Vereinsvorsteher zu unterzeihnen.

2) Der Vorstand bestehend aus:

Pfarrer A. Zielosko in Susseß, Vereins- vorsteher,

Bauer Franz Zmelty, ebenda, Stellvertreter des Vorstehers,

Häusler Thomas Koczar, ebenda,

Bauer Johann Pazdzior in Krier,

Bauer Paul Paroelek in Sessep.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienftstunden des Gerihts Jedem gestattet.

Sohrau O.-S., den 20. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht.

Strehlen. Befanntmachuug. [44532]

In unser Feu ensGalregisier ist heute unter Nr. 14 folgende Firma eingetragen worden :

Spalte 2. Spar- und Darlehnskafse, ein- getragene Geuosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

Spalte 3. Ober-Olbeudorf.

Spalte 4. Der Gesellschaftsvertrag datiert vom 20. September 1896.

Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb eines

1) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb,

2) der Erleichterung der Geldanlage und Förde- rung des Sparsinns.

Die. vou der Genossenschaft ausgehenden öfent- lien Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft , gezeihnet von zwei Vorstands- Etn in dem Strehlen'er Kreis- und Stadt-

att. Die Mitglieder des Vorstandes sind

2) der Poftagent Paul Hellmann zu Ober- 8) Br Eule Mut Péter œ Die: er Euts er Kar er zu s Olbendorf, Sbelverttdler des Direktors, 4) der Stellenbesißer Karl Stosch zu Lorenzberg, 5) der Bauergutsbesizer Ernst Stos< zu Nieder- Olbendorf. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß dur zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber MNechtsverbindlich- keit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genoffenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen it während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Strehlen, den 12. Oktober 1896. Königliches Amtsgericht.

Tálsit. [44533] In unser Genofsenschaftsregister is heute unter Nr. 7 die Genossenschaft in Firma:

e,Piktupoener Darlehnskassen Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter

Haftpflicht“ mit dem Siy in Piktupönen eingetragen und dabei folgender Vermerk gemadt worden :

A. Das Statut lautet vom 16. Oktober 1896. B. Gegenstand des Unternehmens ist:

1) die Verhältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Beztehung zu verbessern, namentlih die zu Dar- lehnen an die Mitglieder erforderlihen Geldmittel unter gemeinschaftlihßer Garantie zu beschaffen, be- sonders au müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen;

2) ein Kapital unter dem Namen „Stiftungs- fonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnifse der Vereinêmitglieder* anzusammeln. Dieser Stiftungs- fonds joll flets, also au< na< etwaiger Auflösung der N AN Gal den Mitgliedern des Vereins- bezirks erhalten bleiben.

C. Vorstandsmitglieder {ind :

1) Pfarrer Ferdinand Rohrmoser Piktupönen,

2) Gutsbesitzer Adolf Kühn, | Bojebnen

3) Gutsbesißer Rudolf Vongehr, | '

4) Gutsbesißer Louis Kure Üszballen,

5) Lehrer August Breuer Luwpönen.

D. Die Bekanntmachungen in Vereinsangelegen- heiten ergehen, wenn sie re<htsverbindlihe Erfklä- rungen enthalten, unter der vom Vorsteber oder dessen Stellvertreter und mindestens zwet Beisitern unterzei<hneten Firma der Genossenschaft, in allen übrigen Fällen unter der Unterschrift des Vorstehers. Die Veröffentlihung der Bekanntmachungen erfolzt im „Landwirthschaftlihen Genossenschaftsblatte“ in Neuwied.

V. Die Zeichnung für den Verein erfolgt mit re<tliher Wirkung gegen Dritte dur< Hinzufügung der Namensunterschristen des Vorstehers oder defsen Stellvertreters und |

1) mindestens eines Beisitzers bei gänzliher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehnen, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 G und über die eingezahlten Geschäftéantheile, i

2) mindestens zweier Beisißer in allen anderen Fällen zu der Firma des Vereins. j

Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Tilsit, den 23. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht.

Waldmichelbach. Befanntmachung. [44534]

Die ordentliche Generalversammlung des Unter- Schönmattenwager Darlehnskasseuvereins e. G. m. u. H. zu Unter-Schöamattenwag vom 18, Oktober l. Js. hat an Stelle des verstorbenen Vorstandsmitgliedes Philipp Schork den Schneider Peter Ritter gewählt.

Eintrag zum Genossenschaftsregister ist erfolgt. ed M BelvaD (Hessen), den 22. Oktober

Großherzoglihes Amtsgericht. sann. Weiden. Bekauntmachung. [44682]

In das Genossenschaftsregister wurde eingetragen : e-Darlehenskasseuverein Püchersreuth, eiuge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, mit dem Sitze in Püchersreuth.

Nach dem Statute vom 6. September 1896 ist Gegenstand des Unternehmens, den Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- und Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinsli< anzulegen, dann ein Kapital unter dem Namen ¿Stistungsfond" zur Förderung der Wirthschaftsverbhältnifsse der Vereins- mitglieder anzusammeln. Mit dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden.

Die rechtsverbindlihen Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft erfolgen dur drei Mitglieder des Vorstands, welhe dur< Hinzu- fügung ihrer Namensunterschriften zur Firma zeichnen. Bei Anlehen von fünfhundert Mark und darunter genügt die Unterzeichnung dur< zwei Vorstands- mitglieder.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma derselben und sind gezeichnet dur zwei Vorstandsmitglieder, wenn sie vom Vorstande ausgehen, dur< den Vorfißenden des Aufsichtsrathes, wenn fie vom Aufsichtsrath ausgehen, in der Ver- bandskundgabe.,

Laut Wahlprotokolls vom 6. September 1896 be- steht der Vorstand aus:

1) A. Schoenberger, Pfarrer von Püchersreuth, zuglei Vereinsvorsteher, ;

2) Johann Treml, Bauer in Ilsenbah, zugleich Stellvertreter des Vereinsvorstehers,

3) Johann Witt, Bauer in Boyersreuth,

4) Konrad Loew, Meßger in Püchersreuth,

5) Johann Gollwigzer, Gütler in Pücheréreuth.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dauer der Dienststunden des Gerichts Feder- mann gratis:

Weiden, den 13. Oktober 1896.

Kgl. Landgericht. Der K. Präfident: (L. 8.) Bandel.

Verantwortlicher Redakteur: Siemenroth i Derlin:

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. Dru> der Norddeutshen Buchdru>teret und Verlags

b. Rittergutsbesißer Luedemann Kl.-Schläfken, folgende Vorstandsmitglieder :

1) der Bauergutsbesißger Wilhelm Erber zu Ober-Olbendorf, Direktor,

Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

zum Deutschen Reichs-

M 297

Vierte Beilage

Berlin, Mittwoch, den 28. Oktober

Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1896.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Geno Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au<h in einem besonderen

Central-Handels-Register

Das Central - Handels - Register für das Deu Berlin au< dur die Königliche Expedition des Deuts

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Genossenschafts - Register.

Weissensee, Thür. [44836] Bekauntmachung.

In unser Genofsenschaftsregister ist am heutigen Tage auf Grund des Statuts vom 14. Oktober 1896 eine Genoffenshaft unter der Firma „Ländliche Spar- und Darlehuskasse Topfstedt, ein- getragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ und mit dem Sitze zu Niedertopf- stedt eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeshäfts zum Zwee: 1) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb, 2) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Die Bekanntmachungen der Genossen- schaft erfolgen unter deren von 2 Vorstandsmitgliedern gezeichneten Firma dur die Weißensee?r Zeitung und, falls diese eingeht, bis zur nä<hsten Genecral!- versammlung durch den Deutschen Reichs-Anzeiger. Die Haftsumme beträgt 200 ( für jeden erworbenen Geschäftsanfkheil, die höchste zulässige Zahl der Ge- \{ä!tsantheile 15. Die Mitglieder des Vorstandes ind: Robert Coblenz, August Coblenz I1, und

lbin Töpfer, sämmtlih aus Niedertopfstedt.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenshaft muß dur< 2 Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlich- keit haben soll.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namenéunterscrift beifügen.

Die Einsicht der Liste der Genossen if während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Weißensee, den 26. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht.

Wildeshausen. Amtsgericht Wildeshausen.

In das hiesige Genossenschaftsregistec ist heute auf Seite 316 eingetragen :

Firma: Wildeshauser Spar- und Darlehns- kafseuvercin, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

Siß: Wilde®shausenu.

1) Datum des Statuts: 1896, Oktober 18.

2) Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehnskafsengeschäfts zum Zwee:

a. der Erleichterung der Geldanlage und Förde- rung des Sparsinns,

b. der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Wirthschaftsbetrieb.

3) Die von der Genofsenschaft ausgehenden Be- kanntmachungen sind vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter zu unterzeihnen und durch die „Wildeshauser Zeitung“ zu veröffentlichen.

4) Die Zeitdauer der Genossenschaft i eine un- beschränkte. /

9) Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

6) Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenshaft muß von dem Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einem weiteren Mitgliede des Vorstandes erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindli@keit Rab foll.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Ee zu der Firma der Genossenschaft ihre

amensunterschriften beifügen.

7) Der Vorstand besteht aus fünf Mitgliedern : dem Vereinsvorsteher, dessen Stellvertreter und drei Beisitzern.

8) In den Vorstand sind gewählt:

zum Vereinsvorsteher der Auktionator F. Mitt- wollen zu Wildeshausen, zu dessen Stellvertreter der Bürgermeister Johs. Schetter das., und zu Beisißern der Gerichtsvollzieher F. Meyer in ilde8hausen, der Gemeinde-Vorsteher . Brüning zu Düngstrup und der Vollmeter . Ablers das.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

1896, Oktober 22.

Fid>en. Würzburg. Befauntmachung. [44517]

In Güntersleben wurde nah Statut vom 4. l. M. eine Genossenschaft mit der Firma: „Darlehens- fassenverein Güntersleben eingetragene Ge- unosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ und mit dem Sigze daselbft gebildet, welhe unterm Leinen in das Genossenschaftsregister eingetragen wurde.

Der Vercin hat zunä<hst den Zwe>, seinen Mit- liedern die zu ihrem Geschäfts- oder Wirthschafts-

triebe nôthigen Geldmittel unter gemeinschaftlicher

aftung in verzinslichen Darlehen zu beschaffen, sowie legenheit zu geber, müßig liegende Gelder verzins- lih anzulegen.

Um dies zu erleichtern, soll mit der Vereinskasse ein Sparkasse verbunden werden.

Der Vorstand besteht aus 5 Mitgliedern, nämli aus dem Vereinsvorsteher, dem Stellvertreter des- selben und 3 Beisigern.

Die dermaligen Mitglieder des Vorstands sind die en:

i Elias Schmitt, Ferrer, Vereinsvorsteher, 2) Peter Hilarius Kuhn, Bauer, Stellvertreter des ersteren, Ñ Martin Lorenz, Bauer, 1) eie Sfba, Wag eter ng, Maschinist, sämmtlihe in Güntersleben.

Die PoGias für den Verein erfolgt, indem der

Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt

[44535]

| Beisiger,

he Reich kann dur alle Post - Anstalten, für en Reichs - und Königlich Preußischen Staats-

werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nachbenannten Fälle nur dann verbindliche Kraft, | wenn sie vom Vorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens 2 Beisißern erfolgt ift.

Bei gänzlicher oder theilweiser Zurü>erstattung

von Darlehen, bei Anlehen von 75 A und darunter sowie bei Einlagen in die mit der Vereinskasse ver- bundene Sparkasse genügt die Unterzeihnung durch den Rechner und 2 Vorstandsmitglieder, um dieselbe für den Verein re<tsverbindli< zu machen. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen mit der Unter- zeihnung dur< den Vereinévorsteher in den „Ver- bandskundgaben des Landesverbandes“.

Die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts ist Jedem gestattet.

Würzburg, am 22. Oktober 1896.

Kgl. Landgericht, Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende: (L. S.) Gros, K. Ober-Landesgerichts-Rath.

Zellerfeld. BSBefanntmachung. [44686] In das Genoffenschaftsregister ist eingetracen zum

NAitenauer Konsumverein, eingetragene Ge-

uofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht:

An Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Schihtmeisters Reuß is der Schichtmeister und Sekretär Hammerschmidt in Altenau gewählt.

Zellerfeld, den 24. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht. Zweibrücken. 44681}

Unter der Firma „Spar- und Darlehnskasse, einzetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ hat sich mit dem Size in Walsheim bei Zweibrü>en dur Statut vom 17. prâs. 23, Of- tober 1896 eine Genossenschaft gebildet. Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassen-Geschäfts zum Zwee l) der Gewäh- rung von Darlehn an die Genossen jür ihren Ge- {<äfts- und Wirthschaftsbetricb ; 2) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Die öffentlichen Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma derselben, gezeihnet von zwei Borftandsmitgliedern, im ,rationellen Obstbau“. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß dur zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn fie Dritten gegenüber Rechtsverbindlich- keit haben foll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Vorstandsmitglieder sind: Christian Hüther, A>erer und Bürgermeister, Direktor; Friedri Beh- ringer, Lehrer, Rendant; Reinhard Scheurer, Mechaniker, stellv. Direktor; Michael Simon, Auf- seher; Heinrih Leut, Mälzer; alle in Walsheim.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Zweibrücken, 23. Oktober 1896.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts: Neumayer, K. Ober-Sekretär.

Konkurse.

Ueber das Vermögen des Handelsmauus Christian Grunert in Gatersleben is am 24. Oktober 1896, Nahwittags 6 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Verwalter : Kaufmann Bernhard Hooijer in Aschersleben. Anmeldefrist bis 15. Dezember 1896. Erste Gläubigerversamm- lung am 17, November 1896, Vormittags 11 hr. Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen am 5. Jaunar 1897, Vormittags 1 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15, Dezember 1896.

Ascherslebeu, den 26. Oktober 1896.

Donat, Sekretär,

Gerichts\hreiber des Königliczen Amtsgerichts, [44714] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Gastwirths Malte Haase und der Wittwe Haase, geb. Clement, zu Bergen is am 24. Oftober 1896, Vormittags 84 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter ift Rentier Ulrih în Bergen. Anmeldefrist bis 24. November 1896. Erfte Gläubigerversammlung 14. November 1896, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin 12. Dezember 1896, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15. November 1896.

Bergen a. R., den 24. Oktober 1896.

Königliches Amtsgericht. 4.

[44718]

{44738] Ueber das Vermögen des Kaufmanus Simon Berju hier, Spandauer-Brüde 1, is heute, Nach- mittags 14 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht 1 zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kav\mann Schieferde>er hier, Wallner-Theater- straße 26/27. Erste Gläubigerversammlung am 21, November |{8926, ittags 12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 30. November 1896. Frist zur Aumeldung der Konkursforderungen bis 30. November 1896, Prüfungstermin am 19, Dezember 1886, erde 12 Uhr, im Gerichtsgebäude , Neue Friedrichstraße 131, Hof, Flügel B., part.. Saal 32 Berlin, den 26. Oktober 1896. i Thomas, Gerichts des Königlichen Amtsgerichts 1.

(44715) Konkurs. Ueber das Vermögen des Kaufmanus Rudolf

reiber Abtheilung 81.

Krönig, alleinigen Inhabers der Firma C, «& Th,

ens, afts-, Zeichen- und Muster-Registern, ai, g | u

das

Das Central - Handels - Register für das Deu g für das Vierteljahr. Einzelne Nummern Viten 20 S$.

a ertionspreis für den Raum einer Drutzeile $0 S.

Bezugspreis beträgt L M 50 Ini t

Krönig zu Bielefeld, ist heute, am 24. Oktober 1896, Nachmittags 5 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter: Generalagent Ferdinand Schmidt in Bielefeld. Offener rrest mit Anzeigefrist bis zum 7. November 1896. Frist zur Anmeldung der For- derungen bis zum 7. Dezember 1896. Erste Gläu- bigerversammlung am 24. November 1896, Vormittags Lk Uhr, am hiesigen Amtsgerichte, Zimmer Nr. 9. Allgemeiner Prüfungstermin der an- gemeldeten Forderungen am 21. Dezember 1896, Vormittags 10 Uhr, am hiesigen Amtsgerichte, Zimmer Nr. 9. Bielefeld, den 24. Oktober 1896.

Döring, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 1.

[44708]

Ueber das Vermögen der Firma Lonis Ober- dorf u. Co. zu Cassel, Inhaber 1) der Kauf- mann Louis Oberdor ff, 2) der Kaufmann Siegmund Mondscein, beide zu Cassel, is heute, am 23. Ok- tober 1896, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Privat-Sekretär Lohr zu Caffel, Wolfss{lu<t 33. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 28. November 1896. Erste Gläubigerverfammlung is auf den 19, November 1896, Vorm. 10 Uhr, und Prüfungstermin auf den 1. Dezember 1896, Vorm. 10 Uhr, Zimmer Nr. 21, bestimmt.

Caffel, am 23. Oktober 1896.

Der Gerichts\hreiber Kgl. Amtsgerichts, Abth. 11: Kaufmann, Sekretär. [44720] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Strumpfwaarenfabri- kanten August Robert Teubel in Firma Robert Teubel in Schöuau is heute, am 26. Oktober 1896, Vormittags 9x Uhr, das Konkurs- verfahren eröffne! worden. Konkursverwalter : Kausmann Franz Müller in Chemniy (Chemniyer- straße 7). Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 21. November 1896. Konkursforderungen find bis zun 30. November 1896 bei dem Gerichte anzumelden. Grste Gläubigerversammlung am S8. November 1896, Vormittags 9: Uhr. Aligemeiner Prüfungstermin am 28. Dezember 1896, Vor- mittags 10 Uhr.

Königliches Amtsgericht Chemnitz. Abth. B.

Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : Sekretär Treff.

[44740] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bauunternehmers Friedrich Otto in Defsau wird heute, am 22. Ok- tober 1896, Vormittags 10 Uhr, auf den Antrag zweier Gläubiger und da die Zahlungsunfähigkeit desselben nahgewiesen erscheint, das Konkuräverfabren eröffnet. Der Justiz-Rath Fren>el in Dessau wird zum Konkurêverwalter ernannt. Konkuré forderungen find bis zum 19. November 1896 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beslußfafsune über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verroalters, sowte über die Bestellung eines Gläubigerausf{<ufses und eintretenden Fallt über die in F 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenftände auf Dienstag, den 17. November 1896, Vor- mittags 9 Uhr, und ¿ur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Freitag, den 27. November 1896, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 4, Termin anberaumt. Allen Personen, welde eine zur Konkursmasse gebörige Sache in Besi haben oder ¿zur Konkursmajie eiwas fuldig sind, wirt aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflihtunç auferlegt, von vem Belzize der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Antpcu< nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 27. No- vember 1896 Anzoîice ¿v machen.

Deffau, den 22. Oktober 1896.

Herzogliches Amtsgericht. (gez.) Henning. Ausgefertigt :

Dessau, den 24. Oktober 1896.

Der Gerichtsschreiber Herzogl. Amtsgerichts : I. V.: (L. 8.) Groskopf, Bur.-Diätar.

[44723] K. Württ. Amtsgericht Göppingeu.

Ueber das Vermözen des Gotthold Baun, Väckermeisters in Ebersbach, ist heute, Nach- mittags 34 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und Amtsnotar Desselberger in Ebersbach als Verwalter beftellt worden. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigefrist bis 14. November 1896. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 24. November 1896, Nachmittags 3 Uhr. Den 24. Oktober 1896.

Gerichtsschreiber Langbein.

{44710] Koukursverfahren.

eber das Vermögen des Konditors Hermann Federan zu Graudenz wird heute, am 23. Of- tober 1896, Nachmittags 3 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnct. Der Stadtrath Kaufmann Schleif zu Graudenz wird zum Konkurs verwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 1. Dezember 1896 bei dew Gerichte anzumelden, Es wird zur Be- schlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie die Bestellung eines Gläubigerauss{hufses und ein- tretenden Fa über die in $ 120 dex Konkursord- nung bezeichneten Gegenstände auf den 20, No-

vember 1896, ormittags 11 Uhr, und

4 [44728]

über Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-

Deutsche Nech, (ar. 2578,

e Reich erscheint in der Regel tägli. Der

zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 18, Dezember 1896, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 13, Termin ankteraumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmatie gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konfursmafse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, att an ber Gemeinshuldner zu verabfesgen over ¡u leisten, au<h die Verpflichtung auferlegt, von vem Vesiße der Sache und von den Forderungen, [ür wel<e sie aus der Sache abgesonderte Befries digung in Anspruch nehmen, dem Konkurögerwalter vis zum 21. November 1896 Anzeiae zu machen, Königliches Amtsgericht zu Graudenz.

Konkursverfahren.

Ueber das Nachlaß-Vermögen des früheren Vanquiers Siegmund oder Sigmund Weis, in Firma Sigmund Weiß, zu Hamburg, zuleßt Neß 7, wird heute, Nachmittags Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Buchhalter Fedor Winterfeldt, große Theaterstraße 39 a. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 19. November d. F. ein <ließ- lich. Anmeldefrist vis zum 2. Dezember d, J. ein- {<ließli<. Erste Gläubigerversammlung d. 20. No- vember dss, Js., Vorm. 10: Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin d. 18. Dezember dss, Is,, Vorm. 10}; Uhr.

Amtsgericht Hamburg, den 24, Oftober 1896.

Zur Beglaubigung : Holste, Gerichts\{hreiber.

{44729} Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bierhäudlers Bern- hard Wilhelm Emil Guthkuecht, richtig Gut- knecht, zu Hamburg, Uhienhorst, Bachstraße 83, wird heute, Vormittags 10 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter : Buchhalter Hermann Fri>e, Gänsemarkt 3. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 23. No- vember d. J. einshließlih. Anmeldefrist bis zum 2. Dezember d. J. einsließli<. Erste Gläubiger- versammlung d. 24, November d. J., Vorm. 10} Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. SS, De- zember d. J., Vorm. 10 Uhr.

Amtsgericht Hamburg, den 26. Oktober 1896.

Zur Beglaubigung: Solfle, Gerichtsschreiber.

[44717]

Ueber das Vermögen des Ofeufabrikauten Max Müller in Haunaover, Nordmannstraße 15 p., ist am 26. Oktober 1896, Vormittags 112 U E vom Königlichen Amtsgericht Hannover, Abth. 1V, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Reichert in Hannover. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 15. November 1896. Anmeldefrist bis zum 25. November 1896. Erfte Gläubigerversammlung: Sonnabend, 21. No- vember 1896, Vormittags 11 Uhr, im hd a Justizgebäude, Zimmer 80. Allgemeiner Prüfungstermin daselbst : Montag, 14. Dezember 1896, Vormittags 11 Uhr.

Haunover, 26. Oktober 1896.

Gerichtsschreiberei Königlichen Amtsgerichts. 1V.

(44840) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Nicolaus Römer zu Koblenz, Inhaber der Firma Nicolaus Römer, Dahlmaun «& Cie. Nachfolger da- selbft, wird heute, am 24. Oktober 1896, Vormittags 11 Uhr, das Konfkursverfaÿren eröffnet. Der Rechts« anwalt Dr. Ben Israel zu Koblenz wird zum Konkursverwalter ernannt. „hei Lem Geri

find bi zum 1. Dezember 1896 bei vem Geri anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung ül die Beibehaltung des ernannten oder die Wabl eines anderen Verwaliers, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\<ufseë und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf den 16, November 1896, Vor- mittags LL Uhr, und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf den 9. Dezember 1896, Vorntittags 1L0¿ Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte, Zimmer 6, Termin anberaumt. Allen Personen, wel eine zur Konkursmasse gehörige Sache in B haben oder zur Kon- furömafse etwas s<huldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinshuldner zu verabfolgen oder zu leiften, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Beste der Sache und von den Forderun en, für wel fle aus der Sache abgesonderte friedigung in Anspru nehmen, dem Konkürs- ntr map bis zum 1. Dezember 1896 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Koblenz. Abth. 111,

(44727) Ueber das Vermögen des Hoteliers Gustav Rin>, Pächters des Hotels OURE hier, Löhrs Play 4, Wohnung: Löhtrstr. 2b., ift am 24. Oktober 1896, Vormittags $10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Barth hier. Wahltermin am 12D, November 1896, Vormittags AK Uhr. Anmeldefrist bis zum 26. November 189. Prüfungs- termin am 7. Dezember 1896, P 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht "Rönigliches Aratageciche Leipyig, Abtbällicng T1 niglihes Amtsg zig, IT oan N E A Dektanut gemacht d den : Sekr. Be.

[44732]

Ueber den Nachlaß des verstorbenen S o

meisters Bernhard Walter zu Me ift ettad

heute, am 23. ober 1896, Na 4 , das Konkursverfahren eröffnet, Deren pa adt