1915 / 130 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

DEuTren

Ï nagen >ta

vas 3 E Sue d G n D | de ide Al H T E S E Zweite Beilage E e Sue e zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeigek.

n Wochenauaweisen.) | 22 | Shublridterbefe (St) [E /Z/E 2 |E| S2) 4 / Ne 130, Berlin, Sonnabend, den 5. Juni 1915.

Technik,

Ra G et A R A A

P E A R E O E R RCOR I E

‘Sced>t auf Berl t 02 |

Sded> auf F S 45, 7 | Skagen tederländische Staa 1841 nlethe | Hanstholm 2E Königl. Ni tederländ. Pt

Hande [sbank 1 S5 Atchison,

1 U

f Häftgau 18 ichten und di A Preife für 9 fm weiteren erlau legte sh die Ste ‘igerung Ku wetter fori, da günstige Saat enftanböberidhte vorlagen, ¿nen hauptsähli ein Babnwerte Nutzen zogen. Beachtenswert | “i [ ol | var die feste Haltung für Steels im Zusammenhang ntt der e n Florenz tfendeu Zentrale in elef- | Entscheidung im Trustprozeß unt in der Erwartung eines juten | E wird fo ni | Vierteljahrsausweises. Auch die Erwartu nig vorteilhaf ter Zi ern über Bag E ie den ÎUu N » wirlke anregend auf diefe Werte. Wenngleich in | Aende eleftris<e: den Iachmittagsflunden infolge von Ge ionen die Haltung | Züri die zeitweiltg etro2s \<wäger x wurde so gewann do< der feste Grundton | Gent ta den B EA bald wieder die Oberhand und die Börse {loß in Tran imer Haltung. ———— Der Umsatz belief fih auf 727 000 Stü> Aktien. Tendenz für Lugano_ ht erh obliche Ein: Geld: stetig. Geld auf 24 Std. Durchschn.-Zinsrate 1, Geld auf | Säntis i rs<lanims bezw. des 24 Std. letztes Darlehen 12, Wechsel auf London (60 Lage) 4,7550, | Brindisi I s Y Cable Transfers 4,7885, Wechsel auf Paris auf Sicht 5,44, Wechsel Trteit 617 W Zheiti 0 / 0 | ziemlich beiter auf Berlin auf Sicht 823, Silber Bullion 49}, 3% Nort hern Pacific ———— E F ———— —— —— lich beite Bonds 632 29 lo Ver. Staat. Bonds 97, Atchison, Topeka u. | Krakau O enf d. ged tus Cid Mdzoir . laud Zin _item eiter Santa 10124, Baltimore and Obio 734, Canadian Pac ific 1562, | Herm ann adt h A E U t 0 Sei | : i | Chesepeafe u. Ohio 41, Chicago, Milwaukee u. St. Paul 905, | Brüssel Ungarn {(aus|<l. Kroatien-Slavonien) : i | i „tachri<hten ir GVanì )nduU Denver u. Rio Grande 7, Zllinois Central 106, Louisville u. is E > s und Landwirtj<hast.) Nashville 118, New York Central 874, Norfolk u. Weft-rn 1021, Lesina E A 5 bis 8 Ubr M S<we iz. Pennsylvania 1075, MNeading 146, Southern Pacific 885, Unton 7) Renderung des Barometers. r 0E dis L mm; 2=1,5 e As me staatlihen Bureaus für die Einfuh: E 1274, Amalgamated Copper Comp. 697, United Stai es Steel B = 25 bis 8,4 mm; 4 = 35 bis 44 mr; 5 = 4,5 bis 6,4 mm; 6 =— 6,5 bis R ata Hi MSES orporation 594, do. pref. 108. 64 mm; 7 = 6,5 bis 74 mm; S = 75 bis 84 mm; 9 = nit beobadtet. Vei # Zufolge eines L B ‘\lusses des 2 E 130m l Rio de Jane 0. 2 Juni (W. T. B.) We@bsel auf negativen Werten der Barometertendenz (Minuözeichen) gilt dieselbe Chiffreskala, E j et m Alt B Volkswirtscha! tsdepartement îin Dern e€î London 121/,-. - r a N . L | Î Etn Hochdrutkgebiel t über 770 mm über Frankreich breitet sich

L i V E. s pes x : A 4 _ trt d Ï Us SYwelzerishes Bureau für dle Einfuhr von Schlachtvieh er- j weizerische E : Mae bi {s zur Weichsel aus, ein Keil hohen Dru>s liegt über Skandinavien. n 705 mm Tber dem Nordmeer entsendet

auenfeuche - 29 (729), S<tweineves E ridtet worden. Das Bureau hat das Einful rmonopol für Shlacht- ‘der ( Schweine vieb (Ochfen und Shw:ine) erhalten, fauit das Vieh direkt für o H e e D J. L ¿2 E TO-E E) 419 : ul e « x LES N z i 11 fe naG der Nor l ( and | Schaf Zye rgebiet Nr. 68 i; » Ld ñ dau 4 e » H S er weiz gieimnaBig Und - et einen heranziehe! G 10G} r -COTPICe, In Deutsl S ge m tene h Sha e im Spe ICT. DO l i # rad bér Bana Dimbes un® tene es tin _ der S Schweiz 8 As V L 0 ndon, Zuntk. (W. T. D.) Kupfer proupt 80, : ist das Wetter het geri NR¿ Srl T ¡nderung und leiten überwieaend meinde un S L Eiaride irfni Bt Das Bureau soll nur eine vorübergehende Fiverpool, 2. Juni, (W. T. B.) Baumwolle. Umsaß | westliden Winden, außer an der Westküste, meist beiter: meßbare

Poensenh f haf in Oesterrei, Lungenseuhe des i wien L sein, bts der private Viehhandel wied der Lage fein | 10000 Ballen, Import 15810 Ba en, davon 12200 Ballen Niederslä S vér ¡nur im Süden und Osten zu verzeichnen; im Süden Rindviehs und Beschälseuhe der Zuchtpferde find in Oesterreich und : c i penüge ende Biehmengen nah der Schweiz zu bringen. n der | amerifanishe Baumwolle. Für Juli - August 5,17, für Oëftober- | ; E E tri aren Mur Gewitter statt. Deutsche Seewarte. angara nit aufgetreten h ¿seh c von Gefrterfleis< nah der Schweiz ist vorderhand November 5,40 - Amerikaner und Brasilianer 3 Punkte höher. E Es :

s : Arteven worden, F Lndsow, « Zuni, (W. T. B.) Noheif en für Kasse

65 h. 9 d.

csterrcich :

ns

eines

N D A

A

r

R

Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten. Sin Tiefdrucgebiet 2 «Js

3 S e}

D pen N d D S O E O E E E E A

EN