1916 / 183 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

die Flut eits wurde, London, 4. August. (W. T. B.) „Lloyds“ melden, ß der italienishe Dampfer „Citta di Messina“, britische Schooner „Gradwell“, der japanische Dampfer „Cohina Maru“ und die Barke „F. IT. von

London versenèt worden sind. Der dänische Dampfer eKatholm“ ist wahrscheinlih gesunken. M

Malta, 4. August. (W. T. B.) Nah einer Meldung des „Reuterschen Buréaus“ ist der italieni Le Postdampfer „Letimbno“, 2210 t, von einem U-Boot versenft worden. 28 Ueberlebende find hier angekommen und erflärten, daß der ¿Letimbno“ mit einer Besaßung von 50 Mann und 115 Passa- gieren auf der Reise von Smyrna nach Benghasi begriffen war, als ein U-Boot zuerst einen Warnunass{huß löste und darauf das Schiff unter fortwährendem Feuern verfolgte. Das V-Boot holte den Dampfer, der die Rettungsboote aus- seßte, innerhalb einer halben Stunde ein. Es seßte die Be- schießung fort und traf 5 Boote, die vernihtet wurden. Man glaubt, daß die Insassen ertrunken oder durch das Granatfeuer getötel worden sind.

Wohlfahrtspflege.

Die Gutehoffnungshütte, Aktienverein für Bergbau und Hüttenbetrieb in Oberhausen, sti¡tete, wie dem W. T, B.* beri(tet wird, zur Unterstüyung der Kriegsbeschädigten und der Familien von Kriegstetlnehmern 3 Millionen Mark.

Nach einer Meldung des genaunten Bureaus aus Breslau hat der Kowmerzieurat Dr. jur. Georg Heimann setner Spende von 90 000 4 zu Beginn des Krieges und einer größeren Stiftung im zweiten Kriegéjahr jeßt aus Anlaß des Beginns des dritten Kriegs- jahres eine neue Spende von 30000 M für das Note Kreuz in ber Provinz Schlesien und von 20 000 „46 für die „Nattonalstiftung für diz Hinterbltebenen der tm Kriege Gefallenen“ hinzugetüat.

Weitere erhebliche Beiträge haben der „Nationalstiftung für die Hinlerbliebenen der im Kriege Gefallenen“ în leyter Zeit aus den

reisen der deutschen Industrie überwiesen: die Nbeintsche Uktiengesellschaft für Braunkohlenbergbau und Brikett- fabrtkattou in Cöln 25000 #, die Firma Peters u. Co. in Gupen 20 000 4, die Niederlausitzer Kohlenwerke in Berlin 15 000 M, bie Aktiengesellschafti für An ilinfabrikation in Berlin 10000 #, die Aktiengesellschaft Emil Busch, Ovtische Induftrie in Nathenow 10 000 6, die Firma G. Lorenz, Aktiengesellschaft, in Berlin 5000 fb.

Kunst unnd Wiffenschaft,

Dem Jahresberiht des Direktors des Köntglichen geo- dätishen Instituts in Potsdam für die Zett von April 1915 big bahin 1916 i zu entnehmen, daß die Arbeiten des Instituts durch den Krtegszustand in mehreren Beziehungen, besonders auch hinsi{tlih seines Personalbestandes, beeinflußt wurden. Der internationale Brettendienst erfuhr eine Einschränkung durch Stillegung der Station Gatthersburg vom Beginn des Jahres 1915 ab; von Tichardiut fehlen Nachrichten seit Ende 1914. Beobachtungsbücher gingen nur etn von Mizusawa, Carleforte, Uktah und Cincinnati, doch hat die Sternwarte des legtgenannten Ortes gegen (Ende 1915 die Be- teillgung am Breitendienjt aufgegeben, Stattons9h eovbahtungen für geographische Koordinaten und Schchwexrkraft im Interesse der Erdmessung konnten im Berichts}ahr nicht aus- eführt werden, Die Tätizkeir auf diesem Gebiete beschränkte Fe daher auf Rechenarbeiten und instrumentelle Unter» uchGungen. Das Ergebnis der Längenbestimmung Borkum-— Far Nockarvay wurde vorläu g festgestellt und mit Hilfe des von amerifanischer Seite bewirkten n\@lufses der leßtgenannten Station an Woshtngton und Cambridge sowte älterer Bestimmungen bon seiten des Instituts für Borkum usw. auf das inter- nationale Net bezogen. E3 f1immi bis auf wenige Hundertstel- sekunden mit dem hon framösijch-amerikanischer ‘Seite auf drahtlosem Wege erhal'enen Ergebnis überein und ift mindestens ebenso ficher wie diefes, das feineswegs zweifelsfrei erscheint. Da die Ergebnisse für die Längendtfferenz Greenwich-Cambridge aus den Jahren 18372, 1892 und 1914 innerbalb 08,02 mitetnander übereinitimmen, hat die Erwartung einer Veränderung in- folie fontinentaler Verschiebung fich nicht bestätlat. Auf Srunb der vom Dr.-Ing. A. Berroib ausgeführten Berenungen, die etwas ergänzt wurden, hat der Direktor des Instituts, Geheim- rat Helmert der Berliner Akademie der Wissenschaften, eine Ab- handlung über den Verlauf der Schwerkraft nach Länge und Breite im Meeresniveau vorgelegt und die Folger ungen für die Se stalt der Erde gezogen, Es scheint sier, daß der Erd- âquator ein wenig von der Kreisform abweiht. Die Was)er- slandsbeobahtungen an den Küsten wurden fortgeseyt. Die Drucklegung einer Handschrift über die Mètttelwasser von Bremerhaven und der Ostfeestaitonen ist eingeleitet. Fortgeführt wurden ferner, wenn au beschränkt, der setêmishe Dienst und die NRegisirierungen an dem Vorizontalpendelapparat in Freiberg i. S. Professor S@Hroeydar

veröffentlichte ein Werk über die Theorie der Deformation der Erde dur Fluikräfte, Die Drucklegung der von Geheimrat

C P H ï 1 T E T:

Pheater,

Deutsches Theater. (Direktion : Max Neinhardt.) Die Familie Schinel.

Montag uad folgende Familie Schimek?.

Kammerspiele.

Sountag, Abends 8} Uhr: Dee Floh im PBanzerhaus, Montag und folgende Tage: Dex Floß im Panzerhaus. Volksbühne.

(Theater am Bülowpla4.) (Vntergrundbahn Schönhaujer Lor.) Direktion: Max NRetahardt.

Sonntag, Abends 87 Uhr: Dex Fongleur.

Montag und folgende Tage: Der Fongk!eur.

Sonntag, Abeuds 834 Uhr: | von Rudolf Bernauer

Tage: Die | Willy Bredschneider.

zwei Hochzeit machen.

8} Uhr: Der fiebente T in drei Akten von Nudolph Ernst Welisch.

sirbente Tag.

Garten.) Sonntag, Die felige Exzellenz.

Theater in der Königgruher | Walther Stein,

Strafe. Sonntag, Abends 8 Uhr:

Eiu Traumfpiel. Phantastishzes Drama in einem Vorspiel und drei Alten (14 Bildern) von August Strindberg. Uebersetzt von Emil Schering, BVéusik von E. N. von Reznicek.

Montag und Donnerstag: Kameraden. “_Vienstaa, Mittwoch, * Kroitag “und Sonnabend: Ein Xraumspiel,

selige Exzelleuz.

Meyer- Förster.

Heidelberg.

und

Montag und folgende Tage:

a + Sha Montag und folgende Tage:

Ser Bata ege ig ein großes Gruvpenb en ucere u É i €£ rut e Gade A a e ften Arbeit oh fûr die Bücher d u t i , Berliner Königlithez Bibliothek der Lei Le Botegterung, der

insgesamt acht Herren, dle unter bem Borsig bes Verlagsbuchhändkers

1 é.

die Berehnu S É E es opäiide: ialiibA, gas 7 j Br. D rh Pi n g! i SDAt: C 1 Linien [D

en Ausgaben des uf 29

a 1227 8) Bänden von anber B und 3227 (L 84) Iu

) L 2098/74 Di | T im Die Bücherei bestand Gngs

ndlungen und

ea nen

O

Gehelmrats Siegiemund, des ersten Vorstehers des Börf

deutshen Buchhändler, zu einer thnen au?gebreitet Hegen die Pläne des Neubaues der Bücherei.

er der altholländischen Regentenstücke gehalten ues einen s{önen Plaß. Es dem Vorsißenden des Deutschen

Verlegervereins, an die Deutshe Bücheret. Das Gebäude wird am

W

erk, das im Chara ist, erhtelt in dem Trepyenhause des Ba ist eine Stiftung von Hofrat Meiner,

Besprechung

2. September in Anwesenheit Seiner Majestät des Köntgs feierlich eingeweiht werden.

Die Technische HochschGule in München hat,

zufolge,

Nah einer „Reuter“. PDeldun infeln) war Shackleton nah e die auf der Glephanteninsel

dem Kaiserlihen Martnebaurat, Betriebsdire Berling in Kiel ntsche Durchbildun der technischen Wi

für seine hervorragenden Berdienste der deutshen U-Boote die Würde e enschaften chrenhalber verließen.

zu retten, anBord des Shoners „Emma“ zurückgekehrt u

warten, bis das Nettungs\chif „Diecov kommen ift.

Ein Barozyklonometer.

Technik, Der Direkior der

des Manila-Observatoriums, Algus, hat die aroße Rei

zur Verfügung stehenden Beobachtungea über Zyklone bearbeitet, um sichere Srundkagen für den Bau eines Instruments zu finden, das dem

Schiffer, der si an der äußeren

Grenze etnes solchen

findet, über defsen Vorhandensein, seine Gnifernurg und 2

geschwindigkeit Auskunft geben soll. Die von

und

zugrunde gelegten Besegmäßlorelten gründen Stationen zwijchen

und zwischen 104 Grad und 146 Grad östlicher inge, gelten demna ür die Poi und das Südchinesise Meer, den zwischen Un

an 128

equator Stillen Ozeans, Gelbe Meer und ltegenden Meeresteile von Apparat besteht nah ciner Mitteilung in den „M. A Aneroldbarometer, das mit drehbarem, na einer Orkanskaka getetltem Rande versehen ist, und aus dem Zykl Kreisferm geordnete Pfeile gelieferten richtungen der unteren Lustshichten, die Kompaßscheibe mit beweglichen Zeigern überl über die Htmmelsrihtung der Taifunmitte, niedrigsten Luftdxucks und über In den oben gekennzeihneten Gebi dessen Handhabung verbältnismäßt fahrer rechtzeitig warnen und ihn Bo:kehrungen, Gefahr von einer deutsen Firma. man ähnliche Instrumente von Wirbelstürmen heimgesuhten Meere für dite westindische Infelwelt und den ang tischen Ozeans mit seinen berüchtigten Lornades. dazu die Gesegmäßigkeiten in den Schwankungen de jede der Gegenden ebenjo grünblih erforsht roerben,

so müßte

Alguó Inftcument, das er als pee anon.

ch auf B Grad und 45 Grad nörd

Grad nördlider Breite gelegenen den Formosakanal und seine Nabarg die angrenzeude Küste

also der

einfa ist, veranla wird das

entgehen. Hergestellt

Fret

für Ditasien gesehen ift.

Die gegentwärlig von unseren Bühnen beliebte y alter Berliner Possen hat dazu geführt, daß aud „DerJongleur" Bugstüct des längst vit mehr yor-

s Licht dec Rampen gestellt n im Volksdühnenhause am die berühmten

von Emil handenen Viktoriatheaters, wieder in da wurde. Die erste Autführung fand gester HBülowplatz burger“

Besuchern

und U vorgeführt j gut aufgenommen, zumal da die

Theater und Mustk. Bolksbühne (Theater a Bülowylay).

obl, einst ein

vor kurzem und Bertram * hatte. Auch der Bolksbübne

statt, das

„Mobert feinen

mann etnen ausgezeihneten Vertreter für den Berliner S

Mek besigzt.

statten. Studenten Frethold 1 Gertrud Hesterberg fiel in der

und

Seine unverfälsht berlinerischße Art, seine lebhafte Deweglichkeit, setne Gewandtheit im Coupletvortrag und in tänzerlshen Künsten kamen ihm für bie wirksame Gestaltun In Hermann Thimig, der den verliebten und gab, hatte er einen frischen, natürlihen Partner, Soubrettenrolle des

Dtienstmädhens Nosfalie durch munteres Wesen, angeneh

Berliner Theater. Sonntag, Abends 87 Uhr: Wenn zwei Hochzeit machen. Cin Scherzspiel mit Gesang în vier Bildern Nudolph Schanzer. Musik von Walter Kolo und

Komödienhaus. Sonntag, Abends Lustspiel nzer und

Deutsches Künstlertheater. (Nürn- bergerstr. 70/71, gegenüber dem Zoologischen Abends 87 Uhr: Lustspiel in dret Akten von Rudolf Presber und Leo

Montag und folgende Tage:

Schillertheater. Charlottenburg. Sonntag, Abends 8 Uhr : Alt-Heidelberg. Schauspiel in fünf Akten von Wilhel

Montag und - folgende Tage:

Wenu

E E L E L E L AES E EIEAEAA Ler _

Lessingtheater. Sonntag, Abends 8T Vhrx: Lumpacivagabundus oder Das liederlihe Kicebiatt. Posse mit Sflang in 3 Akten (8 Bildern) von Iobann Nestroy.

Montag und folgende Tage: Lumpaci- vagabundus.

Deutshes Opernhaus. (Char- lotteuburg, Bismarck- Straße 34—37, Direktion: Georg Hartmann.) Sonntag, Abends s Uhr: Voeccaceio, Komische Oper in 3 Allen von F. Zell und Richard Genée. Musik vou Franz von Supps,

Montag und folgende Tage: Voec- eaccio.

Theater des Westens. (Station: oologisher Garten. Kantstraße 12.) onntag, Nachmittags 4 Uhr: Zu er- mäßtaten F: Die Ehre. Abends ¿9 Uhr: Das Glückämädel. L mit Gesang în drei Akten hon Max Nei- mann und Otto Schwarz. Musik von Otto Schwarß.

PViontag und folgende Lage: Das Gilücfêmäádbel.

Komische Oper. (Ar der Wetden- hammer Brück) Sonntag, Ahents 85 Uhr: Vex selige Baiduiu. Posse

( März d. aus i, 6390 A Bänus

el hat für das neue Gebäude der Deut-

versammelt sind. Vor

g aus Port Stanley (Falklands- ) einem dritten vergeblichen zurückgebliebenen Mitglieder der Expedition

ery" aus England ange-

von Japan und die um- orea und die Küsten der Mandshurei. Der . 1. &.*° aus einen

onormeter, einer durch kleine, in Darstellung der Bewegungs-

von einer durSschtigen

agert wird und Aufschluß

die Rihtung thres Fortschritts gibt. eten kann bas Instrument, manchen Sch{iff-

en, durch geeignete namentlich KAenderung der FaHrtrihtung, der

Sollte es H tn der Praxis bewähren, au für andere häufig anzufertigen fuchen, etwa renzenden Teil des Atlan-

# Luftdrucks für wie es von Algus

Neubelebung

«Jongleur* in Hans Waß-

E Le

Bolksitück | vin

“Ls

ahre 1915/16

schüren.

tldnis voll- idhereì dar:

Nöwer, Abteilungsle

ürgermeister,

„Als die

envereins der nregung

Das Gegend des Vaterlandez

rad)

von Sachsen ds wir an

die Schulen

konuten.

„W. T. B,“ tor Gustav um die tech-

ines Doktors ist mit Hilfe der

Dorf, in jedes hat unter gewissen Stadt und

namentlich wenn der

s prend e n randenburg v

nd wird jeyt Zucßtanstalten s

Berfuch,

vor dem Kriege in

Wetterwarte be der ihm

Orkans hbe- [nnäherungs- aufgestellten er bezeichnet, eobachtungen licher Breite

werden hauptfächli funge,

wollen, oweit

Unkosten der Beschaffung

Teil deg | von der Stadt Posen,

ewässer, das

evon. Die andwirtschaftekammer,

gehört dem Schüler,

Stelle des

einen Tauf, einzuwenden, aud

beschafft wirb.

Fnitrument nicht erwasen.

fie geleistet haben. Daß

lid müßten

ein mit fünf Znsassen ertranken.

4. August.

«Motten- zablretchen rourde

Audienz für die Katwtjik nachgesucht, gehalten werden.

tadtreisenden haltenen Fisherfahrzeuge h

versuldeten | ihrer Männer ersuchen.

men Gesang

mit Gefang fn dret Aktien von Erich Urban und Willi Wolf. Gesangstexte von Willi Wolf. Musik von Walter Kollo.

Montag und folgende Tage: Dex selige Balduin.

Theater am Nollendorspiaß. Sonntag, Abends 84 Uhx: druff! BVaterländishes Volksftück in viex Bildern von Hermann Haller und Willi Wolff, Mufik von Walter Kollo.

Montag und folgende Tage: Immer feste druff!

Thaliathegter. (Direktion: Kren unt Schönfeld.) Sonntag, Abends 84 Uhr: Blondiuchen. Possensptel mit Gesang und Tanz in drei Akten von Jean Kren und Kurt Bay: Ae yon Alfred Schönfeld. usik von Gilbert.

R und folgende Lage: Vlou-

eu.

Trianontheater. (Georgenstr., nahe. Bahnhof Friedrichstr.) Sonatag, Nachm. 4 Uhr: Der Stöxreufried, Abends a Uhr: Die Stroywitwe. P-ssea- |chwank in drei Akten von YNobert Misch und Wilhelm Facoby.

Mortag“ und folgende Tage: Die

vinz g in den „Mit

worden und auch mit Ne

habe von vornherein nit

Fniere Posen sind aber denno v nteresse A ene für die Sahe gewinnen

eingerichtet d, fasi ohne Auénahme davon abgesehen. dieser Beziehung dur fonnten nit als günstig bezeihnet werden. die Städte gleihfalls dur rührige Kleintierzubtveretn viel für die Sache städtishen Mitteln Kaninchen an die Süler verte It, arbeiten in Posen die städtishe Schulverwaltung und die Landwirtschaftskammer Hanh in Hand, ebenso in anderen Städten, Untex den nachstehenden Bedingungen

und die On Geldmittel E je ein Kantinchen.

ofen und den Schülern getragen. ei dem Empfang des Tieres dur den Beauftragten der Schule ein- Beträge sind gesammelt zeitweise an die Kasse derx é er, Posen, Ritterstraße 40, S{hulleitun fübrt Listen über die Empfänger, Sie sorgt aud für bie Auf- klärung der Schüler durch Unterricht über Haltung, Pflege, Fütterung usw. Flugblätter find bei der Landwirtschaftskammer kostenlos zu erhalten. 4) Vie Nachprüfung der Tierhaltung behält sich die Landwir tschaftg. kammer gelegenilich dur einen Beauftragten vor. j jedoch mit der Verpflichtung, die Kaninchen- haltung während des Krieges nur mit Grlaubnts des Klassenlehrers, wenn zwingende Gründe vorliegen, des erhaltenen Tieres mit anderen Kaninchen ift nicht gegen den schlachten, wenn g Gta Kaninhen dafür aus eigenen Mitteln

enn ist dies der Sculleitung : Kurz vor Weihnachten wixd ein Kanincenschau stattfinden, bet der die Schüler zeigen follen, was

Pflege verbunden sein wird,

möglichen läßt, werden einfache, Shulbieneen eingerihtet. Es gutcs, mannigfaltiges Werk allein ift wichtig, au die Liebe zum Tier, zur ] und dur Verwertung der Abfälle wird zur Sparsamkeit erzogen.“

Züllichau, 4. August. (W T.

lenterte auf der Oder bei T\chicherzig, im sogenannten Oderknie, Personen besetßies Segelboot,

mmer feste |

Stcohwiiwe.

Künstlern, dek gebührte,

Mannigfaltiges.

Ueber Kaninchenzuht in den Schulen beriGtet Richard iter an der Landwirtschaftskammer für die Pro- R ags Cal

zur ut erging, stand jeder der Förderung betraut wurde, oe ofrier edes Aufgabe. Ste ist in den Provinzen und Bundesstaaten verschieden zu lösen versucht cht, denn die Verhältnisse sind in jeder

Krtegsernührungsamt“ : der mit

Erfahrungen aus der von allgemeinerem geglaubt, viele jf können, darum gingen Goldsammlurg und eg.

andere. Ein

heran.

anleihe hatten gezeigt, was vaterländisch gesiante Schüler leisten Warum follte es anders sein, wenn es hieß, den Fleisch- topf des vâterlihen Heims füllen oder t noch die Uebererzeugung an eine Sammelstelle zur Lieferung an die G

Sculleitungen die Haus gedrungen. Bedingungen Hunderte Land an große und fleine Interessenten gegeben und dadurch die Haltung der große Bedarf noch wetter gedeckt werden

roßstädte abzugeben? So erbetätigkeit in jedes Die er vou finnen in

Kaninchen wesentlich vermehrt,

ädten des Westens, aber auch {hon

dur die Stadtverwaltungen größere haben die Städte Po ens

Die Erfahrungen, die \{hon

Versuche mas! waren, Btelmehr arbeiten bier Während in Bromberg der

die Schulen. etan hat und mit

aber au ältere Kaninchen an Schüler und

Schülerinnen vergeben, und fo wird die Kaninchenhaltung in viele Haushaltungen getragen. 1) Die ...…. Schule zu Posen erbält für ihre Schüler, die Kantnchenhaltung mit Erlaubnis der Eltern treiben die Landwirtschaftskammer den Bedarf decken kann

2) Die

weiden zu je eivem Drittel des Preises

der Landwirtschaftskammer für die Prooinz

Bon letzteren is der Betrag

etnzuzahlen. 3) Die

5) Das Kaninchen

gänzlich abzuschaffen, Gegen nichts

Berkauf oder gegen das Ab=«

das Kaninchen durch Tod eingeht, \o ¿u melden. Folgen follen dadur eine einfache

damit eine Prämtierung für gute ist selbstoerständlih. Wo es si er- kleine Musteranlagen bei den ist mit dieser ganzen Sache ein Nicht die Fleiscerzeugung

gesehen. Natur wird geweckt,

V.) Gestern uahmlttag

mitllche (W. T. B.) Die Leitung des Bundes

Haag christfi er Seeleute hat bei dem Minister des Aeußern um etne Frauen der Fi dereu Männer in England zurü@ck« Schon in etner: früheren Adresse an den WMiniftex des Aeußern war auf die unter den Frauen herrshende Unrube und auf den Mangel an Lebersmitteln an Bord der {n England aufge ingewtesen worden.

seiner Rolle sehr zu- | den Fisherfrauen ein Telegramm abgesandt, in dem sie um Freilafsung

sher aus Scheventn gen und

An Grey wurde von

T E O A Id E A E H O wie E E ER mARR-

(Förtsegung des Amtlichen und Nichtamtlichen în dex Srsten Beilage.)

T S Et E S-A U A RI (S G Ä Uge B H -e- L“ Ew L, Mw Et" Be ew C E m

Lustspielhaus. (Friedrichstraße 236.) Sonntag, Abends 82 Uhr: Brauchbar «& Fix. Schwank in drei Akten von N. Geßner und M. Bendiner.

Montag und folgende Tage: Brauch- bar & Fix.

lera AO M Att ved r prr en E Ed H Ter T"

Familiennachrichten.

Gestorben: Hr. Justizrat Salli Wolfen Bromberg). -— Hr. MNichard yon Sottenet (Bravnau bei Löwenberg, Slesien). Hr, Pastor Paul Köpke eitenhagen). Fr. Marie von

tuttus, geb. von Baerensprung (Hirsch» berg i. Sl).

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (F. V.: Ney ber)

in Berlin.

Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße 39, Drei Beilagen sowie die 1088, u 1084, ufgabe dex Deutschen Vexlustiisteu.

Deutsches Reich.

| :-Sazgung der Ostbank für Handel und Gewerbe Darlehnsk asse Oft

vom 17. April 1916.

Se 1, Errichtung. Die Dftbank für Handel und Gewerbe in Posen errickchtet unter

„Ostbank für Darlehnskasse Ost“

als Geschäftszweig ihres heimishen Bankbetriebes eine Darlehnskasse in Kowno. Zweigstellen dieser Darlehnskasse sollen

der Bezeichnung

mit dem

nach Bedürfais au in anderen

bank führt die Ges{äste

schäften gesondert in Nubelwährurg,

8 2. Zweck, GeschGäftsbereich und Vertretung.

Die Darlehnskasse Sl soll dazu dienen, erbefehl8habers Oft insbesondere burch Ausgabe von Darlehnskafsen'cheinen geaen die zu

Berwaltungsgebiet des O

N Darlehen eizutragen.

beseyten Tetle der russis

Warschau gra Außer

bank! zwei settens

befehlshaber Oft.

& 3. Kommissar des Oberbefehlshabers O ft.

Der Oberbefehlshaber Ost ernennt einen Kommissar, der von den Geschäften der Darlehnékasse Kenntnis nimmt und ein Versagungs- recht bei allen Anträgen guf Bewilligung von Darlehen hat.

berbefehlshaber Oft etnen Stellvertreter, ber den Kommissar in Behinderungsfällen vertritt,

gleichen ernennt der

Darleben in Rubelwährung gegen Sicherheit werden settens der Darlehnéskafse Ost gewährt werden : N

a) an Einrihtungen des öffentlihen Rechts, die vom Ober-

befeblshaber Oft der

bezeichnet find,

b) an einzelne Fersvnen und Hanbelsfirmen, ferner an solhe

schaften ch8, wel@de vom ODberbefehlstaber Ost als

Srwerbs8gese

privaten

iolhe anerkannt Die Darlehen follen

3 Monaten gewährt werden.

Der für die Darlehen zu zahlende Zinsfuß foll in der Regel Lombard-Zinsfuß der Deutschen Reichsbank Die Höhe des Zinssazes foll jeweils bekannt gegeben

niht weniger als bder betragen. werden.

i) durch

Kosten.

Die Darlehnckskasse ist berechtigt, die Pfänder in treuer Hand zur Aufbewahrung nah Deutschland zu geben. 0

Wird binnen einer Woche nah Verfallzeit eines Darlehens nicht Zahlung geleistet, so fann die Darlehnskafse durch etnen ihrer Beamten oder einen Makler das Unterpfand auch außerhalb des besegten Ses ietes verfaufen und id aus bem Œrlôs bezahlt machen. Selbst er- werben kann die Darlehnskafse das Unterpfand nur durch Meistgebot im Wege des fentlichen Lerkaufs. Die Darlehnékasse bleibt zum außergeridtlihen Verkauf auch bann berechtigt, wenn der Schuldner

in Konkurs gerät.

Darlehns8kassenscheine.

Die Darlehnskafsenscheine follen auf 50 Kop., 1, 3, 10, 25 und

100 Rubel lauten. Der Gesamtbetrag der auszugeberden Darlehns- lafsenshetne soll vorläufig hundert Millionen Rube! nicht überschreiten. Vor der Angabe íoll eine genaue Beschreibung der Darlehntkafsen- scheine verêfeatlicht werden.

Für di s&eine baften neben dem fr Handel und Sewerbe

a) die Darlebn#forderungen mit den dbatür beflellten Sicher- b) der auf den Sewinnertriznifien anzusammelnute Stéerheits- G t ; umme der im Umlauf befindliden Darlebn€- Darlehen

fonds Sofern die kafiensdeine die

steigt, hat die e Oft den jeweiligen Untershied in Bank- tzetgt, Darlehnsfaf

griamte noten der rusfisSen S

scheinen in e unter Mitvershl Deuts, : neuer

ift verrflibitet, für beschäbigte Darlehntkafien- Zahahbex

, nur bet

nur bet Gewêhrung

Die Darlehnekasse {cine Ersay zu leisten,

Zhr Seschäftsbereih beschrän hen Gouvernements Suwalki, Grodno,

Wilno, Kowno und Kurland, soweit sie nicht zum Generalgouvernement

berechtiaten Personen wird die Darlehnskasse Ost dur der Oftbank mit Vollmacht zu versehende Beamte gemeinsam rechtsgaültig vertreten. Die Vollmachtserteilung an die zur Vertretung der Darlehnskasse Oft zu bestellenden Beamten bedarf der Bestätigung burch den Ober-

S s Sicherheiten. Sicherheit für die Darlehen kann geftellt werden : :

a) durch Verpfändung von Banknoten der russishen Staatsbank,

b) dur Verpfändung von deutschen Banknoten, deutschen Darlehnskassenscheinen und kurzfristigen Schaganweisungen des Deutschen Reiches und der Bundesstaaten,

;) durch Verpfändung sonstiger Weripapiere, welche die Ber- waltung bder Darlehnskasse Ost im Einvernehmen mit dem Dberbefeblhaber Oft für etne gels Sicherheit erklärt,

d Berpfändung von Gutha

e) durch Verpfändung von dem Verderben nicht ausgeseßten Waren, sofern deren Pfandbesitz gesichert werden kann,

f) dur Hingabe oder t | bungen, Verypflichtungs\cheinen oder sonstigen Vecmögens- gegenständen der unter 4a) bezeihneten Ginrihtungen.

Sicherheiten follen mit angemessenem Abschlag belieben werden, defsen Höbe im Einzeifalle von der Verwaltung der Darlehnskasse Oft im Einvernehmen mit dem Kommissar des Dherbefehlshabers Oft festgesezt wird. Das Unterpfand haftet für Kapital, Zinsea und

von der Darlebhnskafie Oft ausgegebenen Darlehn#kassen-

M 18 | Berlin, Sonnabend, den 5. August R R ETET T T T S TTGETETTGI G D TTTDT

ndel und Gewerbe,

Orten eingerlchtet werden. Die Ost- der Darlehnskafse von thren übrigen Ge-

das Kredttbedürfnis im zu befriedigen und

des Wirtschaftslebens

zur Unterstützur ih vorläufig auf die

den zur allgemeinen Vertretung der Ost-

Des-

& 4. Darlehen.

Darlehnskafse als darlehnsfähtg

juristis{e

und sonftige Personen

oder zuaelassen find. in der Regel längstens auf bie Zeit von

# L

en bet deutschen Banken,

Bervfändung von Scchuldyerschret-

6,

ro S 7

De dung.

geiamten jonftigen Bermögen ter Ostbank

Summe der autftebenden úber-

i geen Lamchataen- elek des ifsars des Ober- rantfah oder bei ciner Stelle der

: Darlebnelkafersheine dürfen wieder in Verkebr gebracht

Erste Beilage

Darlehnskassenscheins vorzeigt, welcher größer ist als dle lfte, ober den Nachweis führt, daß der Nesl des Darlehnskassenshetins, von welhem er nur die Hälfte oder einen geringeren Tetl als die Hülfte vorzeigt, vernichtet fei. Die Darlehnskassenscheine sind, soweit sie Nummern tragen, runa nur dann umzutauschen, wenn die Nummec unbeschädigt st und zweifellos festgestellt werden kann. Für vernichtete oder verlorene Darlehndskafsenscheine Ersay zu leisten, ist die Darlehnskasse Ost nicht verpflichtet. Wenigstens monatli einmal i der ciras der im Umlauf befindlichen Darlebnskassenscheine in den für die Be anntmahung vom Oberbefehlshaber Ost vorzuschreibenden Blättern zu verdffentliche

19

8 8. Geschäftsgang und Bikanz. Das Geschäftsjahr der Darlehnskasse 1st das Kalenderjahr. Der beim Jahresab|schluß der Darlehnskasse Ost i{ch ergebende Gewiun dient zunähst zur Deckung der Verwaltungsunkosten und etwalger A Je Darlehnskasse, soweit die leyteren nit vurh Versicherung gede nd.

Die Jahresbilanz der Darlehnskasse Ost ist binnen sechs Monaten nach Zah1es\{luß zu veröffentlichen, nachdem sie zuvor dur den Kommissar odex einen hterzu besonders bestellten Vertreter des Oberbefehlshabers Oft geprüft und genehmigt worden ist.

S 9. Sicherhettsfonds.

Der Ueberschuß, der st{ch beim Jahresabschluß nach Ausschüttung des Gewinnanteils an bie Ostbank für Handel und Gewerbe eratbt, wird zur Bildung eines Sicherbeitsfonds für die @inlösung bder Dar- lehnsfussenscheine, soweit sie niht durch Versicherung gedeckt ist, ver- wendet, der unter Mitverschluß des Kommissars des Oberbefehlshabers Ost zu halten ist.

$ 10,

Auflösung.

Die Auflösung der Darlehnskasse Oft wird vom Oberbesehls- haber Ost mit einer sechsmonatlihen Frist verfügt uno offentlich bekanntgemaht werden, sobald eln Bebürfais zu threm Foitbestehen nicht mehr vorliegt. Drei Jahre nah dem Friedens\{chluß wischen Deutschland und Rußland kann die Auflöïung der Darlehnokafse Ost unabhängig von der Genehmigung des Oberbefehlhabers Oft

erfolgen. L A (Begebenenfalls tritt an die Stelle des Oberbefehlshabers Oft

seln Bejehlönachfolger oder, falls etn solcher nicht in Betracht kommi, diejenige Behörde, dle mit der Ausführung der dem Oberbefehlthaber Dit zustehenden Befugnisse beauftragt wird.

& 11, Schlußabrechnung-.

Die Schlußabrechnung der Darlebnskafse Ost erfolat unter Mit- wirkung und Genehmigung des vom Oberbefebhlöhaber Ost bestellten Kommissars, : l

Die Darlehnskasse Oft hat die verfügte oder beabsichtigte Auf- [ôsuvg minvestens drei Monate vorher in allen Blättern, in denen die Saßzung unh bie laufenden Geschäftsberichte yeröffentliht werden, dreimal bekannt zu mahen. Die Darlehnskassensheine werben mit dem Beginn der vom Befehlshaber Oft verfligten oder von der

Dftbank angekündigten Auflösung eingelöst. r Die Ausschla frist, nah Ablauf derer die Darlehnskassenschetne

eiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

19106.

0 Geschäftsaufslcht. : Die Darlehnsfasse ist nah Einrichtung und Geschäftsführung der Aufsicht des Oberbefehlohabers Ost unterworfen. Ste darf Geschäste, die vom Oberbefehlshaber Ost allgemein ober im einzelnen als un- erwlinscht bezelhnet werden, nit ab|ch{ließen. 8 6, Annahmezwang. Die von der Darlehnökasse Ost ausgegebenen Darlehnakössen- scheine, deren spätere Einlösung tn Nubelwähiung seitens der Bank gewährleistet wird ($ 9), sind dem Rubel russi\her Währung gle&ch- wert!g und von allen öffentllchen Kassen, elnschlleßllch ber städtischen Kassen, sowte yon allen Privatpersonen in Zahlung zu nehmen, Bei Beglethung von P Lng siab die Darlehns- lassenscheine ebenfalls wle Nubel russischer Währung in Zahlung zu nehmen.

8 7, WechselgeschGüäfte.

(Entgeltlihe Wechselgeschäfte in Daran enes „„slegen MNubel russisher Währung find verboten, ebenso We selgeschäfte In Darlehnskassenschelnen gegen Mark zu einem anveren als bem jewetligen Æurje für Nubel russischer Währung. j

Zuwiderhandlungen werden wie Vergehen gegen bie Verordnung vom 11, 11, 1915 VI Nr. 2 bestraft.

4 8, j

Die Zahlung bder BDarlehnözinsen \owle ble MNützahlung her Darlehen pa in Nubelwährung zu erfoljen, wobet bie Bercorbnung vom 11, 11. VI Nr. 92 nweadhung findet,

8 9. inlösun q.

Vie in ber Tg $ 11 vorgesehene (Œnlôsung der Darlehn lassensheine erfolgt tn Nubeln russisher Währung,

Hauptquartier Ost, den 17, 4, 1916.

Der Oberbefehlshaber Ost. von Hindenbur q, Generalfelhmarschall.

1915 fetne '

Beschreibung der Darlehnskassenscheine der Osthank für Handel und Gewerbe Darlehnslasse Offl zu 60 Kopeken und 1 ubel.

Die Darlebnskassenscheine siny auf einem weisen Papter gehruckt, das mit einem tn der Durchsicht wahrnehmbaren Wasserzeichen ét sehen it, Dieses Wasserzelchen bestebt aus einem über hie atze Ale gleichmäßlg verlaufenden Muster, gebllbet aus zwei VNeihen, Die etne Nelhe stellt Kreise im Durchmesser von b mm hax, wähtenb die zweite Veihe vierl!rahllge Sterne darstellt, beten Abstand von EStrahleneove zu Strahlenende 11 mm beträgt. Die Reihen flnb lo angeorbnet, baß vie Kreise in den Zwischenräumen her Sternentethen liegen, Das gonze Muster hebt flch bhunkel vom GBrundton bes Papters ab.

Die Darlehn#8?assensGetlne ju 50 Kopeken find 125 mm brett und 80 mm hoch. Die Borberselte zeigt einen blumengemusterten blaugrauen

nicht mehr eingelöft werden, ift gleichzettig mit der Bekanntgabe bér Auflösung zu veröffentlichen. Bestütiat.

Hauptquartier Oft, den 17. 4. 1916.

Der Oberbefehlshaber O vonseiten des Dberbefehléhabers

Der Chef des Generalstabs ‘udendorff, Generalleutnant.

betiressend Errichtung einer Darlehnsfkaif S: L FSrrichtung, Aweck unt Die „Ostbank für Handel und Gewerbe“ Befugnis, eine Darlehnskasse unter der Bezeichnung „ODilbank für Handel und Gewerbe, Darlehne kasse Ost“ mit dem Siy in Kowno zu errihten und zu betreiben. a Ihr Zweck ift die Befriedigung des Kredithedürfnifses in threm Geschäftäzeblet; fie hat das Net, Tarlehnsfafsensckeiae in HNubel- währung uach Nafgabe ihrer Sagung auszugeben. A Ihr Geschäftägeblet erstrecklt \ch auf die besegten Teile bder russishezn Gouvernements Suwalki, Kowno, Wilna, Grotno und Kurland, soweit dieselben nicht zum Generalgouvernement Warschau aehôren. Die Errichtung von Zweigliellen vorbehalten.

Seihäftsögebiet.

Satzung. Für die Nechtsverhältnifse der Darlehnskafie Lt in ten bezci- neten Gebieten und für Art und Umfang ibrer Geschäfte ist die unter bem 17, April 1916 bestätigte Satzung maßgebend.

befehlshabers Dít. 83

GSeshäftsordnung und Geschäfst8bedingungen. Die Satzung wirb dur eine Geihäittorvuung sowie tur Ge- gleichfalls der Genehmigung des Oberbefebisbabers Dit betürfen,

tnterefsenten vor Abschlu® eines Geistes puzutielen. 2 a Mi Beröffentlichungen. A Die Sagung und ihre Zusäge oder Abänderungen, ebenso sorsiige na Vañgabe ver Sayung ertorderlicbe Belanntmachungen müfien

„Kownoer Zeitung* und im „Deutschen Reichtanzeiger“ verèfentl&t werden, Die Bestimmungen der Saßung und ihrer etwaigen Ab- änderungen trelen, sofern nit in der Berorbnung selbst cin anderer Termin vorgeseben ist, 14 Tage nad threr Beröfieatlicung im Beschls- und Berortnungsblatt in Kraft. Die Veröffeztlichung dieser Verordnung und der efuns muß außerdem auf Koîtea ver Darlehns?afe Oft în dem Um eriolgen, daß ße ia miatelient je etner der in deuts@er, Tettis@er, tier, polutidber unt ilvdisder

scfern der : entweder cinea Teil des

Spragze im Verwaliangtgebiet tes Oberbeteblewabers Df ersHeinentven Zeitungen slatifintet,

b Malo ou in Polen erbält bie |

nach Bevürfnis bleibt |

Aenderungen der Satzung betürfen der Senehmlgung des Ober- |

schäfttbedingungen ergänzt, bie nebft eiwaigen späteren Abänderungen

Die Geschäftsbedingungen sind mit der Sattung zusammen jedem

im Bejekls- und Lerortnungtblatt ves Oherbetetlthabers Oft, in ver |

Untergrunb und elne ornamentale Umrahmung fn rötlicher arbe, br stehend avs guillohzierien Fretsen uny Oyazlen, Fnnerhalh btesex Um | rahmung if fn bder Witte des Seœelnes in derselhen Karbe elne | ld arbaltene einung, mábrenb über ; | ber Umrahmung ein in giüvem Lon gehaltenes Ge ageorbnet ift wagcricht ur garaziinig

arngeorbnet, tin

blele eidung unb Innerhalt webemuter äne Ver Text in "ckwarzer Farbe, lateini\dher Schiitt, lgutet Pw lebnsfafien!dhetn n) #linfziig ov fn 5) Polen, ben 17, April 1916 Q y f bank fr Danvel und Sewerbe, Darlehntfasfse Dit Die fünfte Zetle trägt bie brei fafsimtlierten Unterschriften : Didalomtfy amburger. Kauf mann. / f / k - Crd Unterhalb der Umrabmung steht in t1arter, \Grwarier hit, illa anaëo lie Strafandrokuna | weljellig angeorvnet, tle Stra mbrobung i | / Wer Darlehnstfafsinlheine narradt over verfällt 5 # n 4 # ober nadaemaodh!e verfällt, Rd verialt unb in h N t t, Herter bringt, wiry mit Auchthaus bis zu 8 Fahren bestraft.“

De Nütieite trägt als Unterarund etn rei avuillobertes Vtotrérmufter in crGner farbe, in ber Dlitte brei chenfabs ret jutllodilerte Rrelle in rotvioletter arbe mit Aytsparungea, weile hte grüne Farbe bes Untergruntes bervortrteten lassen,

i ibervedi bie änder ber beiden fettlich angeorbneten Kreise, Die Adaiparung ven mittleren Kreises ¡igt in rototoletter Farbe cine grobe O. Der Zert tft aub bier l lateintser Séuiit autactühtt, in berselben Fatbe wie ble Refe uon bie 50, Der litaulbe Text eriheint wagerechckt in dem oberen Leil des Kafienscheines und lautet :

„Skolinamosios Kmaces Ler Laa B H,

Drt

e ag. ft Ler mittlere größere reis

PenkiawzdAelimta Auf der linken Seite ves Scheins, pweizeilig redit, ver poluishe Text n YKAZ KMiy Dol y Cow j ctäzioni kopejek“ Auf ber reien Sette ver lettilhe Text, ehentalls iweluilig, | fentre@t angeorbnet:

angeotimet Ten

Aden 4 cs Time Parzet m j Unterhalb ber Kreise fleht ble Strofauvrohung, lewilig an- | , «af 4

| grotmaect, nebenetnanbter von line nab ritte: tuerii vol

Hy KAZy KüAy Poly cikowe DPoûrebia Iub futsz Arobiotia uta vine Bie

ai ta j j wyaara i s big puetcia, karanym bedio domem karnym de ok Ia.

dann litautl: i / | Kas padirba mclezingus «skoliramm oos Kao Kerikltug ura tikroozins perdirba, arbe padirbtus er pendirbtus s ir j vartojina sklelizia, ns bxi Timazga Kars 1) Bot e

datin lettii- | L as aifdown kafas tihmos Daukal is wai wia, wai ari paksl taisitas V s few euie ziiteem 140d, T Du arbeem lihtdfaetn 28 Die Darlehns? assens$heire zx 1 Kube]

find 139 mam breit ux $5 m Go.

Die Borverletite vwigt nen wit Kreéien verliehenen Pritex- gren® in blaugraurr Farbe. Eine Uanrahwung auf guiliodierter Kreilen in martreblauer Farbe uzngibt vas in Hraunez Kurrbe géhulteaur Pitteistul, Das MittelsiA beiteht aus cinem jeitliriger Gittex-

y

lz wf de Kt P f Ma

T7 é Ta V)