1916 / 186 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

À

Fon

S L Vini, des 3. August 1916.

iber 1916, Vormittags 9 Uhr, ‘der Aufforderung, sih dur etnen bei ugelafsenen Rehtsanwalt mächtigten vertreten zu

P

l Säil sl im 11. Stos, auf den 17. No-

‘Der Geri des Renilihe A ets.

——————

Dte Gheen Slqa Rosa Sreebiduer: li

aeborene Loos, in Zæœidfau, Wiesenstraße 7, Prozeßbevollmähtigter : Nehtsanwalt von der Heyden zu Cöln, klagt gegen 1hren Ghemann, den Handarbeiter August Bruno Kreusfchuer, ber in Cöln - Flittard, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund böslichen Verlassens und Nichtgewährung des Unterbalts, mit dem Antrag auf CGhe- scheidung. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mün erhandlung des Rechts- itreits vor die zehnte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Cöln, Netchens- vergerplay, Zimmer 251, auf den 8. No- vember 1916, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, |< dur einen bei diesem Gerichte zugelaffenen Rehtganwalt us Prozeßbevellmächtigten vertreten zu

assen. Côlu, den 1. August 1916. Dre>sträter, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[25886] Oeffentliche Zustellung.

Der Gurepächter Hans ODiestel zu Comthurey bei Dabelow, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Steh zu Neu- ftreliß, fklant gegen scine Ehefrau Ma- xianne Diestel, geb. Nath, z. Zt. unbe- kannten Aufenthalts, auf Grund von S 1568 des Vürgerlichen Geseßbu<s mit dem Antrage, die Ehe der Parteten zu scheiden und die Beklagte für den huldigen Tell zu etkläten, thr auch die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen. Der Kläger ladet diè Beklagte zur mündli<hen Ver- bandlung dés Nechtsstreits vor die erste Zivilkammer des Großberzogl. Land. gerichts zu Neusirelitz auf Mittwoch, den 29, November 1916, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen dei dem geda<ten Gerichte zugelaffenen An- walt zu bestellen, Zum Zwe>e der öffent- lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Neutstreliz, 26. Juli 1916.

Schön, Gerichtsschreiber des Großherzogl. Landgerichts.

[28153] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Külske hier, NRitter- firaße 105, Pro¡eßbevollmäthtigte: Nechts- anwälte Geheimrat Timendorfec urd Korn hiex,-kTlagt gegen Frau Sabine Silber- ftein, geb. Müller (Sara Silberstein, geb, Wetstein), unbekannten Aufenthalts, früher Alte Schönhauserstraße58 wohnhaft, auf; Grind“des Vertrags vom 23. August, 1919, unter der Behauptung, daß Beklogte an Vtete für März, April und Mai 1916 je 40 #4 s<ulde, mit dem Antrage auf Verürteilung zu 120 4 und Zinsen, Kostentragung und vorläufige Volistre>. barkeit des Urteils. Zur mündlichen Ver- bandlung des Rechtsstretts wird die Be- kägte vor das Königlie Amtegeridt Berlin-Mitte, Neue Friedrichstraße 12/17, auf den 20. Oktober 1916, Vor- mittags 93 Uhr, Saal 170/72, erstes Sto>rerk, geladen.

Berlin, den 29. Juli 1916.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen

Amtsgerichts. Abtetlung 6d.

[28156] Oeffentliche Zustellung und Ladung, In Sachen Nigzlader, Walburga, Näherin In Ichenhausen, Klägerin, ver- treten dur< den Rechtsanwalt Graf in Memmingen, im Armenre<t, gegen Dr. med. Iosef Fiesel, zuleßt Arzt in Cöln, nun unbekannten Aufenthalts, und 1 Gen., Beklaglé, wegen Feststellung, hat das K. Landgeriht Memmingen, Zivilkawmer, dié öffentlihe Zustellung der Klageschrift des Rechtsanwalts Graf in Memmingen vom 24. Jult 1915 und der Ladung vom 3. Junt 1916 an den Mitbeklagien Or. Josef Fiesel bewilligt und hinsichtlich der öffentlihen Zustellung die Sache als Feriensache erTlärt. Zur Verhandlung in dieser Sache ist Termin anberaumt auf Saméêtag, den 28. Oktober 1926,

Nr. 34 dey Sry deter

der Aufforderung, einen beim

gerthte tganwalt b stellen. e Os Vertpeter wird

[den îin der Klage v-m 24, Juli 1915 ent-

haltenen Antrag stellen, dahin gm: I, Es wird festgestellt, daß die Beklagten als Gesamts{uldner der Klägerin sämt.

hen vermögensre<tli<en, der Mit- beklagte Josef Fiesel als Alletnshuldner au den nihtvermögensre<tlihen Schaden, der dieser dur< die fahrläisig fehlerhafte, kunstwidrige Behandlung threr am 2. März 1915 gebrohenen Hand erwahsen ist, zu erséßen haben 11, Die Beklagten haben samtverbindli< die Kosten des Nechts- streits zu tragen. Zum Zwe>e der öffent- lichen Zustellung an den z. Zt. aufenthalts- unbekannten Mitbeksagten Dr. Ftesel wird dieser Auszug der Klage bekannt gema<ht.

M den 7. August 1916.

ihts\hretberet des Königlichen Landgerichts.

[28157] Auszug. _Der Rechtsanwalt Wilhelm Kleinhenz in Neustadt a. S. als Verwalter im Kon- kfurtverfahren über den Nachlaß des Privatiers Leopold Freudenberger in Neu- stadt a. S., vertreten dur< die Nechts- anwälte Dr. Hommel und Hans Bayer in S<bweinfurt, klagt gegen 1) Semi Freudenberoer, Kaufmann in London N. W. 79 Ghat8worth Road, Bronders- bury, 2) Frieda Müller, Kaufmanns- ebefrau in Themar, 3) Nofa Müller, Kaufmannsehefrau in Arnstadt i. Thür., 4) Marianre Gärtner, Kaufmannsehbefrau in Neustatt a. S, 5) Max Müller, Kaufmann in Themar, 6) Slepamund Müller, Kaufmann in Arnstadt i. Thür., mit dem Antrage zun erkennen: 1) Die Beklagten zu 1—4 sind gesamtvyerbindU< \<{uldig, die Uebertragung der nachver- zeichneten Hypotheken: a. 16500 J —- 1650 „4, eingetragen auf dem Anwesen des Bäckers und Weinwirts Ambros Vierheiltg in Neustadt im Grundbuch für Neustadt Bd. X VIT1 Seite 454 Bl. 12365 für den Kaufmann Edward Wynne Sloan in Manchester; b. 1000 #, etngetragen auf dem Anwesen der Landwirtsébeleute Severin und Agnes Sc<hu>k in Brend- sorenzen im Grundbu für Brendlorenzen Bd. XXlV Seite 462. Bl. 1715 für Sloan samt den Zinsen auf die Nachlaß» konkur8masse herbeizuführen und die von ibnen vereinnaßhmten, am 21. September 1911 rüdständigen, laufenden und auch später no< fällig gewordenen Zinsen vor- bebaltli* der näheren Bezeichnung der Höhe des Betrages an den Konkurspver- walter zu bezahlen; eventuell: an den Konkursverwalter 17 500 „46 und die von thnen vereinnahmten, am 21. September1911 rüdftändigen, laufenden und au später no< fällig gewordenen Zinsen, vorbehalt- lih der näheren Bezelhnuna der Höhe des Betrages zu bezahlen, au<h 4 9/5 Zinsen aus 17 500 # von dem Tage bls zu tem se Zinsen veretnnahmt haben zu érjtatten. 2) Vie Beklagten zu 1—4 haben gesamt- verbindlich die Kosten des NechtostreitSzu tragen. 3)“ Die Beklagten zu 5 und 6 sind s<uldig, die Zwangsvollstre>ung in das eingebra<te Vermögen threr Ehefrauen zu dulden. 4) Das Urteil wird gegen Sicherhetils!eistung sür vorläufig voll- stre>bar erklärt, und ladet fe zur münd- lien Verhandlung des Rechtsstreits vor das K. Landgericht Schweinfurt mit der Aufforderung, einen beim Prozeßgericht zugelassenen Nechtsanwalt zu threr Ver- tretung zu bestellen. Dur Beschluß des Gerihts vom 25. Jult 1916 wurde der Nechtéstreit bezügli der öffentlichen Zu- stellung der Klage an den Beklagten Semi (Freudenbergex als Fertensache bezeihnet, die öffentlige Zustellung der Klageschrift, der Anträge des Klägers vom 18. und 24.VJult 1916 und des Bes<lüsses bewilligt und WVerhandlungstermin auf Montag, den 30, Oktober 1916, Voemittags 9 Uhr, anberaumt. Das wird zum Zwe>ke der öffentlichen Zu- stellung an den Beklagten Semi Fueuden- berger veröffentlicht. Schweinfurt, den 7. August 1916. Der Obergerichts\chreiber

des K. Landgerichts.

-

9) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[28182]

H.-G.-B

Oeffentliche Versteigerung.

Ich bin beauftragt, für Re<hnung wen es angeht, nad Maßgabe $ 373

153 Trommeln ca. 15 000 Ks. Weichgoudron

öffentlih meistbietend zu na<stehenden Bedingunaern zu verk ufen:

per 100 Kiso netto ab Lager nab stattgehabtem Kauf.

Neukölln’, Abnohme tnnerhalb 3 Tagen

Die Ware wird nur zusammenbleibend ver-

kauft und hat der Ersteher beim Zuschlag eine Anzahlung von 20 9%

des - Erstehungsbetrages zu

erlegen. nahme der Ware gegen Liefershein zu bezahlen.

Der Nestbetrag ist vor Ueber- Proben können in

meinem Bureau besichtigt werden. Auswärtige limitierte Angebote werden bei der Versteigerung berü>si<tigt. Ich see zu dieser Versteigerung Termin auf

‘Freitag, den 18. August cr., Vormittags 11 Uhr,

in meinem Bureau Berlin-S>{ön-berg, Stubenrauchstr. 2, an. Berlin-S<höneberg, 8. Auaust 1916.

M. Friedländer, vou der Handelskammer zu Veriin öffeutlih augestellter und beeidigter

Makler für Chemikalien und

Drogen,

, im Sigungssaale| paris tem n. f

u diesem Termin ladet der Hägertiche nwalt den Mitbeklagten Dr. mit Prozeß-

[28050 Amtliche Vekanutmachung vom 3, U9L6 des Magistrats Die planmäßige Tilen 1g der 3} °/ e ung der Laubauer Stadtanleihe vom Jabre L Flei vom 5. Junt 1897) für das Nechnu tiabr 1916 ift durch Aa- Fauf von Anleibesheinen erfolgt. [28163]

Bekanntmachuug.

Bei der am 20. Juli 1916 stattgefundenen Auslosung der Luleihescheiue des Gamaligee Landkreises Danzig ITWKreisanleihe find folgende gezogen worden.

Lit. A à 1000 #4 79 125 141 219 220 221 222.

Lit. W ¿ 500 (#6 172 178 179 207 2 240 241 249 250 259 263 291 292

Lit. C à 200 ( 104 106 155 160 161 162 166 203 206-237 241 267 275 250 293 300819 325-351 355 373 390 397 416 426 427 436 437 448 452 462 483 490 437 499.

Die ausgelosten Anleihescheine werden

den Besitzern mit der Aufforderung bier- dur< gekündi1t, die entsprehende Kapital. atfindurg vom 2. Januar L917 ab bei der Kreiskommunalfasse des Kreises Danziger Niederung, hierse!bs}t, gegen Rütgabe der Anleihescheine sowie der sämtlichen dazu gehörigen Zinsscheine und Anweisungen in Empfang zu nehmen.

Aus früheren Auslosung?en sind uo< nicht eingelöst die Anleihescheine :

Lt. A 69,

Ut B 101/102

Lit. C 288/91, 393/94, 474, 496, 500.

Danzig. den 28. Zuli 1916.

Der Nreisaus\<ufß des Kreises Danziger Niedexung. (Unterschrift.) [28164] Bekanntmachung.

Die bisher uo< uit ausgelosteu Auleihescheine der Ux. Kreiéëanleihe werden den Besitzern mit der Aufforde- rung hierdur<h gekündigt, die entspreende Kapitalabfindung vom 2. Jauuar 1917 ab beider Nreisrommunalkasse des Kreises Dan ger Niederung hier- selbst gegen Rückgabe der Anleihescheine sowie der fämtlihen dazu gehörigen Zins- seine und Anwelsungen in Empfang zu nebmen.

Davzig, den 31. Juli 1916.

__ Der Kreisauss<huß des Kreises Danziger Niederung. (Unter|<rift.)|

5) Kommanditgesell- haften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

[28202] Blintendorfer Schiefer- und Kunst-

steinwerke Aktiengesellschaft.

Der Termtn für die unterm 4. August 1916 einberufene Gencralversammlunog wird hiermit aufgeboben und glei<zeitig bekannt gegeben, daß die elfte ordeut- lihe Generalversammluug am Mittwoch, den 30, August 1916,

i Nachm. 4 Uhr,

in Plauen (Vgtld.), Hotel Plauener Hof,

abgehalten werden wird. Als letzter

Hinterlegungstermin für Aktlen bleibt der

26. August bestehen. Viintendorf bet Gefell (Vatld.), den

8. August 1916.

Der Vorstand. Blinteudorfer Schiefer- und Kunst steinwerke Aktiengesellschaft. Johannes Witt.

(28201) Ladung.

Die Aktionäre der Vtünden-Hildet heimer Gummiwaaren - Fabriken Gebr. Weßell Actlengesells<aft werden hiermit zur ordentlichen Generalversammlung auf Freitag, den 25, August 10916, Vormittags 10 Uhr, nah Hildesheim in das Geschäftelokal der Gesellschaft geladen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- re<nung für das Geschäftsjahr 1915/16.

2) Bes(blußfassung über die Eenehmigung der Bilanz und über die Verwendung des Neingewtnns.

3) Entlastung des Vorstands und tes Aufsichtsrats.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

sung sind diejenigen Aktionäre berechtigt,

die na< Maßgabe des Gesellshaftsstatuts, $ 29, bis zum Taae vor der auberaum- ten Generalversammlung, Abends

6 Uhr, entweder ihre Aktien selbft oder

Hinterlegungsbesceinigungen eines Bank-

hauses über die Hinterlegung ihrer Aktien

bei der Gesells<haft eingereiht und darüber

L Vorstand einen Depositenschein erhalten

aben.

Hildesheim, ten 8. August 1916.

Müinden- Hildesheimer Gummiwaaren“ Fabriken Gebr. Weßell Actien-Gesellschaft.

Der Vorsitzende des Aufsichtêrats.

a | fe werden Ô d 449 ; g, den 14. September win b. Pu Sia L n Sigungssaale des Fab etre “fiatt; findenden 29. ordentl Genucral- versamml eingeladen.

esorduuag:

1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto über das 28. Ge- \<äftsjahr vom 1. Juli 1915 bis 30. Junt 1916. Bericht des Vor- - stands und Aufsichtörats sowie Be- {lußfaffung über Verteilung des Neingewinns.

2) Erteilung der Entlastung an Auf- fihtisrat und Vorstand.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

4) Erhöhung des Aktienkapitals um «é 1/000 000,— dur Ausgabe von 1000 Stü> auf den Inhaber lauten- den Aktien über je 6 1000,—. Fest- seßung des Mindestausgabekurses und der Bestimmungen über die Ausgabe sowie über Aus\<luß des gesezlihen Bezugsrechts der Aktionäre. Ent- sprechende Abänderung von $ 3 des Gesellschaftèvertrags.

Aktionäre, welche an dieser Seneralver- sammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien nah $ 16 der Statuten bis ein- schließliÞ< U. September cr. zu binterlegen bet:

einem deutschen Notar oder

der Dresduer Vank in Beelin oder

den Herren Braun & Co., Berlin W, 9, Eihhhornstr. 11, oder

der Dresduer Vauk in Leipzig oder

der Dresduer Vank in Dresden oder

unserer Gesellshaftäkafse.

Ge!chäftsberiht, Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto liegen ab 20, August cr. im Bureau unferer Gesellschaft auf.

Dresden-Loschwitz, 31. Zuli 1916. Aktiengesellschaft für Cartounagen-

industrie. Wilh. derlein. ppa. C. Kobnert.

28200] An die Juhaber vonVenufescheinen der

Aktiengesellschaft für

Cartonnagenindustrie.

Die unterzeichnete Aktiengesell\{<aft be- absitigt, die von ihr au?gegebenen Genußscheine abzustoßen. |

Zu diesem Zwecke wird in der au} 14, September - 1916 einzuberufenden Ge- neralversammlung die Erhöhung des Grundkapitais um F 1&82000,— dur< Ausgabe von 1000 neuen Jy haber- aktien über je 6 1000,— -Nennr-ert be- antragt werden. Diese: Aftien follen- an- der Dividende vom 1, Jult 1916 ab voll teilnehmen und au<h tim übrtgen den bisher im Umlauf befiadlichen Aktien voll- ftändig gleihbere><ttgt sein.

Unter dem Vorbehalte, daß die General- versammlung die Kapitalerhöhung qe- nehmigt, wird den Juhabern der Senuß- scheine hierdurch angeboten, auf je 3 Ge- nußschetne, welhe unentzeltli< zur Ver- nichiung einzuliefern sind, „#6 2000,— diejer Aktien zum Kurse von 100 9/9 frei von allen Stempeln und Kosten zu be- ziehen. Die #4 2000,— har sind mit 25 9/9 alsbald na< der Generolversamm- lung und mit je weiteren 25% am 2. Januar, 2. April und 2. Iuni 1917 einzuzahlen.

(28183]

Kartoffelflo>enfabrik Pr Gaslwirtschaft tn Pres (Elbe).

Genebmigung der Bilanz.

5) Neuwahl des Aufsichtsrats.

[28042] Einnahme.

Betriebs- u. Diverse Einnahmen ; Dividende der Bor- kumer Kleinbahn u. Dampfschiffahrt A. G

[d

|_ h} Betrieb 123 771/24

konto Talonst

j | | i j

17 750;

¡ | | | j j

Bort Re

141 521/24

Aktiva.

Dampfermaterial Immobilienkonto eo, Beteiligung an der Bor- fumer Kleinbahn und Dampfs{iffahrt A. G. Bankguthaben Kassenbestand

355 000/— 83 872/26 2 907/62

1 017 599/27

Emvenu, August 1916. Der Aufsichtsrat.

G, H, Metger, Vorsigender.

Tanttiemen- und Gratifikationen-

Dividende 5 9%

Status am Ul. Juni 196.

S

À Aktienkapital L 1 Darnpferneubaukonto . 429 819/40} Œrneuerungsfondskonto . , Neservefondskonto _. ,, Disposition8fontskonto . . Talonsteuerkonto Tantiemen- und Grallfika-

Dividendenkonto ; Vortrag auf neue Ne<nung

hierdur< aufgefordert, ißre Genußscheine mit Gewinnantetlsheinen für 1916/17 u. flag. in der Zeit vom 18. Au bis zum S. September 1916 der E ep h rag A einzu- reihen uy ] unter Benutzung des bei der Dresdner Bank erhältlichen Nordru>s3, bereit zu erklären, in der vor- aedahten Weise junge Aktien dur< die Dresdner Bank zu beztehen.

Die Inhaber der übrigbleibenden Genuß- scheine haben mit deren Aufkündigung und Rückzahlung gegen eine einmalig? Kapital- abfindung in Höhe von 4 1000,— für jeden Genußs<hein gemäß $ 6 des Gesell \chaftsvertrags für Ende Oktober 1916 zu re<uen. :

Der Gewinnanteilshein [ir 1915/16, der demnächst zur Auszahlung kommt, verbleibt den Genußscheininhabern.

Die Erklärungen werden der Neihe na< entgegengenommen. Sobald die Zahl von 1500 Stü>k Genußscheinen er- füllt ift, fönnen wettere Anmeldungen nit berü>sihtiat werden.

Den Genußschetninhabern wird anheim- gegeben, thre Entschließung möglihst bald ¿u treffen und der resdner Bank în Dresden unter Einreibung der betreffenden Genußscheine nebst Gewtnnanteilscheinen die erforderli? Eikiärung abzugeben.

Dresden-Loset;vitz, den 8. August 1916. Aktieugesellschaft für Cartounagen-

induftrie. Wilh. Döderlein. ppa. Kohnert.

(28187]

Die Herren Aktionäre unserer Geselle schaft werden hterdur< zz der am Donnerstag, den 31, August 1946, Vormittags Ul Uhr, im Situngs}aale der Commerz- und Diéconto-Bank, Berlin W., Charlottenfir. 47, Gingang Behren- straße, statifindenden ordentlichen Ge- neralversaummlunug ergebenst eingeladen.

TDagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des Auf- sihtêrats unter Vorlegung der Bilanzen mit Gewinn- und Berlustkonten für das Geschäftsjahr 1915/16 und Be- \{lußfafsung über deren Genehmigung.

2) Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an Vorstand und Auf-

sihts9rat.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

4) Wahl von Neviforen.

Diejenigen Herren Aktionäre, wel<e an der Generalversammlung teilzunehmen wünschen, werden ersucht, dem $ 34 des Gesells<aftsvertrags entspredeno, ihre Ylftien oder im Falle der Hinterlegung derselben bet der Welhsbank oder bet einem MNüotot’ ben hierüber! lautenden Depotschein und die Vollmachten oder fonsitgen Legi- tlmatiorsurfunden ihrer Vertreter bis spätestens Moutag, deu 28, August 1916, Nachmittags 8 Uhr, bei der Gommerz- und Discooto - Vauk, Berlin W., Charloitenstr. 47, oder bei unserer Geselischaftskafse in Berlin- Stralau, Alt-Siralau 54/55, zu h'nter- legen.

VBerlir-Stralau, den 8. August 1916,

Der Auffichtêrat der

Berliner FJute-Spinnerei und Weberei.

Der Vorsitzende: / Eugen Progen, Kuigl. Kommerzienrat,

Generalversammlung der

eús< (Elbe), Akt.-Ses.

am Sonuxtag, den 27. August, Nam. 4 Uhr, in der Otto BaGmannschen

| Tagesorduung : 1) Vortrag des Geschäftsberichts,

dèr Gewinn- und Verlustre<nung,

2) Entlastung des Vorstands und des Aussichtsrats. 3) Beratung über die Verwendung des Gewinns. 4) FKenntniönahmen uny Geschäftliches.

Der Vorstand.

Altien-Gesellschaft „Ems“ Emden.

Gewinu- und Verlustkonto pro 945/16.

Ausgabe. e _|\A 93 781 97

4.000 700 '—

g8unkosten . . .

O

Kursverlust aus dem Effekten- | i E 14 000

Abschretbungen ;

Gewinn #6 39 039/27, welcher rote

30 000 '—

| folgt zu verteilen: | #6 35 000,

rag auf neue Guung. . ¿e 408927

39 039/27 141 521/24

Pasfiva.

M o 700 000

95 000 85 000 70 000 20 000 4 200

4 000 35 360 4 039/27

1 017 599/27

tionenkonto .

Der Vorstaud. W,. Philippslein, J. Russell.

Vierte der 42% vom Jahre

Bet der heute dur

Dr. G. A. Nemé erfolgten Auslosung

der 429% vierten Pr

unserer

Gesellschaft

bligationen gezogen :

ri E 1908 wurden folgende

8. 600 StüÆ à «# 1000 18 23 209 220 290 522 548

977 999 645 884 994 1044

1242 1316 2046 2054 2408 2410 2710 2859 2896 2911 3474 3478 3492 3927 3972 4012 4298 4317 4445

‘5241 5275 5473

5879 6276 6550 6834 7184 1A 7998 8648 9116 9686

5962 6060 6349 6401 6668 6716 6852 6866 7217 7518 7719 7720 8065 8155 87532 8889 9165 9310 9764 9780

10011 10019 10049 10162 10197 10215 19651 10807 11069 11272 11391 11692 11861 12060 12265 12618 12831 18317 13565 13961 14380 14552 14815 15146 15430 15586 15771 15970 16239 16249 16396 16796 17168 17624 17769 18041 18463 18679 19187 19457 20063 20727 20905 21475 21580 22045 93 22212

22284 } 29361

92513

10536 10780 10922 [1169 11347

10626 10806 10366 1 E207 11364 11640 )4 11821 3 12041 12905

593 12609

2 12810

DLC( LADCI 3483 13485 3784 13925 L 14322 14529

4 14757 15144

7 15420 95976 15583 15700 15722 15857 15915 16177 16317 16767 17119 17542 18036 18404 18664 19138 19401

16341 16769 17131

18038 18405 18676 19160 19421 19815 20029 20406- 20595 208420845 21265 21473 21557 21575 22024 22032 22183 292 22276 2227 22339 223!

22420 22508

35 23569 07 23653 9 23743 23862 24055 24133 24254 24276 24316 24462 24498 24620 24622 24761 24776 24779 24947 25067 29214 25266 25286 25339 25352 25353 25444 25500

24099 24236 24270 24436 24590 24756 24890 25035

24127 24238

24927 25064

25414 25434

20969 20638 25643

1411 2116 2197 2261 2787 3175 3692 4196 4767 5606 6067 6485 6730 7102 7550 7934 8292 8929 9548 9945

1535

2731 2968 3526 4147 4764 5547 6064 6443 6718 7039 7524 TTTT 8240 8909 9460 9870 10082 10343 10656 10865 11131 11286 11411 11708 11971 12103 12302 12641 12934 13324 13628 14073 14383 14566 14957 15157 15474 15665 15780 15979 16251 16462 16857 17200 17821 18205 18500 18795 19192 19540 20265 20746 20985 21493 21694 22053 22250 29291

o

1607

2790 3185 3779 4200 5148 5645 6208 6500 6755 7134 7572 7967 336 8985 9612 9946 10129 10477 10726 10892 11136 11300 11425 11787 11984 12121 12379 12653 12981 13361 13700 14092 14450 14611 14976 16252 15521 15678 15813 16098 16273 16630 17037 17373 17822 18229 18541 18798 19197 19688 20288 20782

‘2T083”

21539 21742 22141

22264 224

22812

22369 225

32525 2253!

22602 226: 22664 22693 2

4 C ) c [4 & 2 22042 2

930 22977 24

) 23047 2 23093 23099 2: 3171 23176 2318! 23324 23366 233: 23011 23!

24060 24135 24255 24317 24512 24667

24995 29110 295307 29392

25644

29695 25713 25739 25781 29801 25869 25946 25983 26072 26106 26111 26126 26181 26228 26249 26311 26380 26381 26436 26473 26583 26601 26639 26655 26811 26825 26887 26939

b, 183 Stück à M4 27236 27742 27941 28035 28106 28117 28127 28152 28193 28204 28206 28222 28288 28308 28324 28329 28386 28409 28421 28423 28487 28492 28541 28574 28605 28606 28638 28639 28662 28667 28681 28707

28812 28847 28966 29120 29309 29369 29437 29443 29462 29518 29569 29597

28972 29392 29466 29618

29876 29902 29968 29970 30108 30129 30144 30158 30334 30381 30541 30587 30654 30659 30673 30684 30774 30804 30805 30880 31098 31171 31228 31243 31403 31459 31507 31511 91716 31779 31982 31991 32006 32043 32080 32096 32480 32689 32724 32736

32979,

zusammen im Nennwerte von #6 666 500, —, welhe vom A, November d. J, ab

23585 235 23668 236 23745 23785

23875 2396

24073 24156 24266 24332 24529 24686 24867 24996 29154 29323 29393 29509 29662 29784 26042 26132 26323 26476 26670

26969 26992. 500,—

28060 28168 28231 28357 284259 28586 28647 28710 28986 29428 29494 29823 29974 30193 30640 30700 30889 31271 31523 31995 32260 32749

T

eihe

1104 1921 2406 2854 3188 3859 4295 5209 5646 6219 6511 6786 7136 7593 7971 8517 9115 9674 9947 10151 10502 10752 10917 11166 11301 11427 11799 11998 12159 12436 12758 13094 13431 13704 14263 14500 14656 15077 15337 15540 15692 15856 16117 16296 16660 17107 17397 17963 18338 18615 18891 19288 19760 20340 20801 21215: 21542 21955

24090 24180 24268 24335 24547 24738 24879 25032 25191 25332 25412 25526 25667 25803 26043 26170 26344 26529 26687

28067 28184 28237 28372 28455 28599 28661 28810 28999 29430 29498 29840 30008 30326 30644 30759 30917 31337 31532 31999 32436 32898

jum Kurse von 108% eingelöst werden.

M 1 findet dem 1. N1 r rg Ag r nei Restanten

24337 26237.

8512 8788 15326 17371 18485 18984 23638 24246 26509. à 4 500,— MNr. 28079 29434 31719 R Ea ift bis au

4872 5070 5434 6610 7699 8566 8708 8781 9580 9736 9837 10080 12417 13275 13357 16121 16264 17605 17687 18990 18996 18999

22863 23032 23059 24864 26129.

98929 28980 29213 29564 29588 30277 30830 30842 31343 31985 32252 32433-32607.

Hagener gemeinnützige Vaugesellschast, S

[28060] ezember 1915,

Grundstü>e . . Häuser S

Hagener Theater-Aktien-Gesells<aft . . Gartenvorstadt Emit :

‘zahler, dazu den

often Obli-

der Tilgung per 1. November 1913 : à # 1000,— Nr. 1405 3588 5821

ber d. I. | vember aufgehört.

dieser 1914 bezw. 1. November 1915

: [28037] Hamburg, den 1. August 1916.

Der Vorstaud.

Restanten der Tilgung þer 1. November 1914! à # 1000,— Nr. 3413 3537 4903

Restanteu der Tilgung ber L. November 1935: à # 1000,— Nr. 1272 1361 1406

10393 16784 19471 22263

28926

19610 20604 20605 21453 22234 à #4 500,— Nr. 27117 28809 31986

Soll.

Bilauz am 31.

LVypotheken T .

It. vor. Bilanz . . » » e 9,— Abschreibung i . 8,—

Westf. Heimstätten-Gesellshaft, Vêéünnuer : Einzahlung 1250,— Abschretbung

Sparkassenguthaben Sicherhetten Straßenbau Bankhaus Ofslhaus Zinfenrücstand Kassenbestand

[28035]

versammlung vom 18. Zusammenteg

29891 [1

365 450/50]

Weifßthaler Actien-Spinnerei. Nachdem der R der General-

uli 1916, die ung des Srundfkapitals 500 000 „6, im andel8reaister des Königlicen Aml1s-

geri<ts Mittweida unter dem 26. Fult 1916 bezw. 29. Juli 1916 eingetragen und bekanntgegeben worden fkst, biermit die Gläubiger unserer Gesell- \haft auf, ihre Arsprüche bis längstens den 31, August L916 bei dem unter- zeichueteu Vorstaud der Gesellschast anzumelden.

fordern wir

Sas b. Mittweida, den 7. August

16. Weißthaler Actieu-Spiunerei. O. Benad. A. Brunner.

aben.

E |9

100 000|— 100 000|— 70 344/20 1 888/33 91 500|— 1717/97

|

# 144 734 45 87 450|— 122 870 10

Aktienkapital Rücklage . Sonder- rüdiage Kreditoren Hyvotheken 11 Üebershuß

|

| 100— 4 889 42 758 53 3 042 62 366.93 | 921/49 | 307 06 |

365 450/50

In der am 27. Jult d. Is. stattgehabten Hauptversammlung wurde dite vor- stehende Btlanz genehmigt und beschloffen, etne Dividende von 4% = 4000 é zu

ih na< der Bilanz ergebenden Reingewinn zu verwenden und den

fehlenden Betrag von „#6 2282,03 gemäß $ 19 Absay 3 des Statuts aus der Sonder-

rüdlage zu entnehmen.

Die bisherigen Mitglieder des Auffichtsrats, die Herren Ingenteur Mar Gerstein, Vorsitzender, Fabrikdirektor Dr. Wilhelm Elbers, Kaufmann Karl Ker>hoff,

Fabrikant Ernst Söding und Kaufmann Wilhelm Altenloh sämtlich (Westf.) wohnhaft —, wurden wtedergewählt.

Hagen (Westf.), den 7. August 19

in Hagen 16,

Der Vorstand.

[28038]

Neumärkishe Akt.-Ges. für

Kartoffel-, Milh- & Fleishverwertung, Lippehne Nm.

Bilanz am 20. Juni 1916,

Aktiva.

Gruvdftüd>t- und, Gebäudekonto:

Bestand am 1. Jult 1915 Zugang ;

circa 4% Abschreibung Maschinen- und Apparatekonto : Bestand am 1. Juki 1915 Zugang

circa 10/0 AbiMreibung .. —« » 10%, Sonderabs<reibung auf die Tre>en- anlage

ams ora M d

| 130 000/— 1033/55 131 033/55 5 033/59 | f 90 000|— 1 906/50 91 906/50 29 000/— 68 906/50

59 000|—

9 906/50

Inventarkonto: _ i Bestand am 1. Juli 1915

circa 20 9/9 Abschreibung Hypothekenkonto Angermünde Tro>knung- und Brennereikorto Molkereikonto Mästereikonto Fletshereikonto L Betriebsmittelkonto Effektenkonto Kassakonto Kontokorrentkonto

Dp S S0 >. S

Altienkapitalkonto

Reservefondskonto

PMaschinen- und Apparateerneuerung8fonds Sonderrüdlagekonto

Hypothekenkonto

Kontokorrentkonto

Gewinn- und Verlustkonto . .

Soll. A é Abschreibungen :

Grundstüfe und

Gebäude .

Maschinen und

E Qa . 9 906,50 E 6 «2990.03

Fuhrhaltuna, Steuern und allge- meine Unkosten :

Zinsen, Gehälter, Ver

Meolkereikonto

ai R

b 0/6 /033,00 Appa-

Gewinu- und Verlustrechnung am 30. Juni 1946.

17 928/68

54 120/02 29 040/73 10 304/88 28 580/81

i l 13 000|— 10 78975

23 78975

9 001/12

14 788/63

2 988/63 11 800

T] 30000|—

| 271175

5 001/50

827770

5 150/45

2 200|—

3718/20

34 037/50

2 427120

111 859/66

401 743/96

Sm Y

S

| 150 000 15 000 | 90 000| 23 000 | 117 000 48 163 | 98 580

401-743 Haben.

s “k | Gewirnvortrag aus | 1914/15 (nah Steuerrü>stellung 4 3000—). Tro>nungekonto . . Müästereikonto [leishereikonto .. andwirtfchaftskonto

6 882/03 118 186/73 1 959/92 1365/23 11 581/21

Durch Hauptyersammlungsbeschlu

139 975/12 vom 29. Juli 1916 wurde die sofort zabl-

139 975/12

bare Dividende für das abgeschlossene Geschäftsjahr auf L2°/ = # U20,— die

Aktie festgesetzt. Der $ 4 der Satzung wurde dahin

ein Vorstandsmitglied vertreten wird.

abgeändert, daß die Gesellshaft nur dur@

Der Vorstand.

Hohn,

Junge.

mee 1. Ge A915 bezw. 1. No- Ï

Deutsche Lebensversiherungs-BKank

Akiien-Gesellschaft in Berlin. Herr Eisenbahndirektox a. D. August Grooß aus Darmstadt ift dur< Tod aus unserem Auffichtsrat ausgeschteden.

Die Direktiou.

íF. Friedrichs.

Gemeinnützige Aktiengesellschaft für Wohnungsbau zu Cöln. Auf Grund der $$ 25—27 des Gesell- shaftsvertrages beehren wir uns hiermit, unsere Aktionäre zu der am Douners- tag, den 14. September 1916, Mittags UD Uhr, im Hansasaale des Nathauses zu Cöln stattfindenden ordeut-

a uladen,

1) Vc der Bilanz R der Gewinn-

d Luf ing - für das Jah 1816/16 GesTtitoderidie des Bear fins nebst Prüfungsbemerkungen des

2) Genehmigung der Bilanz und der - Gewinn- und Verlutirehnung, Ent- lastung des Vorstands und des Auf- sihtsrats.

3) Gewinnverteilung. L /

4) 1M von Rechnungsprüfern für

Côln, den 4. August 1916. [28959]

Der Aufsichtsrat. Wallraf.

[2

Grundstü>ke und Gebäude : Bestand am 1. Januar 1915 .

Abschreibung

Maschinen: Bestand am 1. Januar 1915 . Zugang in 1915

Abgang in 1915 Abschreibung . Fabrikeinrihtung und Geräte:

Zugang in 1915

Abgang in 1915 Abschreibung

“Abschluß; der H. von Gimborn-Akt.-Ges.

am 31. Dezember 1915.

T A L aua L a2

312 400

6 500,—

Beteilfgung

Schuldner : ain Iaufender NRehnung b. gegen Hypotbek .

c. gegen Bürgschaft . Guthaben bei Banken usw. : a. Reichsbank . S b. Sonstige Banken

c. Postsche>kamt Kasse: Bestand Wechsel: Bestand

fertigen Erzeugnissen fowie Rohstoffen

Verpflichtungen. Aktienkapital . . a aae Nücklagen : a. gesetzliche Nüdkiage b. Sondbetrüdsage d Dn c. Nüdlage ftr Erneuerungs\Mhetnfteuer d. Rüdlage für Unterstüßungen Gläubiger: 2, tn Tlaufender Nehnung b. gegen Hypotbef c. gegen Bürgschaft s d. gegen unsere Wé<séläüñahmen Gewinn- und Verlustre<hnung : Gewinnvortrag aus 1914 Reingewinn in 1915

Ausgaben.

und Beleuchtung,

zulagen, Kriegsfürscrae, Metse-

unkosten, Vertreterprcvisionen usr. Abschreibungen:

b, auf Maschinen

Abgang in 1915

Abschretbung Le c. auf Fabrikeinridbtung und Geräte

Abgang in 1915

Abschreibung L d. auf zweifelhafte Außenstände

Gewinnvortrag aus 1914

Einnahmen. Gewotinnvyortrag aus 1914 4

Dr. August von Gimborn.

immend gefunden. Emmerich, den 22. Juli 1916.

M. H

erledigt, die Verteilun

lastung erteilt. Die Perellnva S

für die geseßlihe Nüdtlage

i entrichten ift ; Erneuerungsscheinsteuer 89/9 Dividende an die Aktionäre .

Vergütung für den Aufsihtêkrat Vortrag auf neue Re<nung

Aachen abgesehen wurde. Punkt 6 der TageSordnung,

Gmnmerich, den 7. Avguit 1916.

Hauptwarenre<nung: Bestand an fertigen - und

MWewinn- und Verlustrechnung.

Allgemeine Unkosten : Verkaufs- und Betriebsunkosten,

Gehälter, hne, Steuern, Versicherungen, Hetzung Bergütungen und M 8. un

L

E I an a L L

Ueberschuß aus der Waren- und Zir. senre<nung : ¿ j i

Emmerich, den 31. Dezember 1915. Der Vorstand.

die Sonderrü>lage, aus der au< eine etwaige

dorf, wurde dur Zuruf wteder gewählt, während von rinrr TFatnrakl na< Berlin verzogene ebenfalls autf@etdende Mitalied M. Æ. Herzberg

Aenderung der F 15, Wag & d 27 dex Satzumnaen, wurde von den Antragtelern zpurüFgezogrn,

90 844/53 8731/82 7 303/19

311 200/—

l

1486 926/55

halb-

1 000 000/—

36 000|— | 10 000/— |

6 000|— | 3000| _ 55 000/—

132 133/25 80 679 56 |

.75-000 +- |- | 865/80] 288 678 81

471/21 | 142 776/73}__143 247/94

| 1486 926/55

Werbe- 222 685 58

7 600|—

2 900,—

6 500 9 000/—

10 500/— 9971/61 771 21 142 776 73

3707161

143 247 94

Cat 403 005 L:

. G.

C E Nudeloff.

Vorsteherden Abs{luß nebst Gewinn- und Verlustre<nung habe i eingedend id und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Geiellhatt üderein-

arzmann, beeidigter Sachverständiger für die Gerichte und Handelskammer in (Cl: In der siebenten ordentlichen Hauptversammlung am 31. vor. Ms

8 Aktionäre ein Kapital von # 879 000,— vertraten, wurde die

des Reingewinns von „#6 143 247,91 n2S dex

Vorstands und Auffichtsrats genehmigt und dem Vorstand und Ax

des Reingewinns geschieht wie folgt:

Kriegstener ja

Abschlußvergütungen an Beamte sowie Vercutunc tür den Vorfazd ($ 37 der Saßungen). . » « #

l 142 BL7 BL,

Die Dividende von 8% =— „& 80 000,— wird sofort zn_ der Kae der

Gesellschaft oder bei der Emmericher Creditdank A. G. Das aus dem Auffichtêrat autsheïidende MUzlied e Diffe

L Fär dab Dem

e

Der Vortand.