1916 / 189 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

__ Geschäftsbetrieb: Spezialfabrik für Farbbänder, Kohlepapiere, Farbkissen und Lederstempelkissen. Wa- ren: Farbbänder für Schreib- und Rechenmaschinen, Farbbänder für Wagen, Kontrollkassen und Vervielfälti- ung3apparate, Spulen für Farbbänder, Kohlepapier, urchshreib- und Durchshlagpapier, Wachspapier, Ver-

vielfältigungsfarben, Schreibmaschinenfarbkissen, Schreib- Entwickler für Wach3matrizen, Seidengaze, Typenschuhseiden, Japan- pflanzenseiden, Ölfarton, Tinten, Tintenpulver, Tinten- stein, Klebestoffe, Hektographenblätter, Vervielfältigungs-

maschinenfarbröllhen, Korrekturladck,

apparate, Stempelkissen.

34. 211763.

-,

5/59 1916. P. Beiersdorf & Co., Ham- burg. 25/7 1916.

Geschäftsbetrieb: Fabrikation pharma- zeutischer, kosmetisher Zubereitungen und von Bedarfsartikeln. Waren: Arzneimittel, che- mische Produkte für medizinische und hy- gienishe Zwecke, pharmazeutishe Drogen und Präparate, Pflaster, Verbandstoffe, Tier- und Pflanzenvertilgungsmittel, Desinfektions- mittel, Konservierungsmittel für Lebensmittel, chemische Produkte für industrielle und wissenschaftlihe Zwecke, Klebstoffe, ärztliche und gesundheitlihe Fnstrumente und Ban- dagen, diätetische Nährmittel, Parfümerien, fosmetishe Mittel, ätherishe Öle, Seifen, Wasch- und Bleichmittel

34. 211764. E.

26/11 1915. Erste österr. Seiseu- ä Titus W. 61

sieder Gewerksgesellshaft „Apollo“ G.

in. b. H., Wien (Österreich); Vertr. : Rechtsanwalt Paul Freudenfeld, Berlin S} 25/7 1916.

Geschäftsbetrieb: Kerzen- und Seifenfabriken ren: Speisefette, Margarine und Margarineprodukte, Pflanzenfette, Ceresin, Fette und Öle und deren positionen zur technischen Verwendung in der Kerzen Textil- und anderen Jndustrien, zeu und Nachtlichte, Paraffin, Pußtz, Schmier- und Konservierungsmittel für und Waren daraus, Stearin, Wachs

Zt 011

E d s Seifen=-, Leder=-,

Reinigun( Holz

V s d m Ar «WOAlSIDAaA

34. 211765

11475. 1:

Sh. 21183.

Ra-Pu

Francois Haby,

1916 Berlin, Mitt 1916. Geschäftsbetrieb méetishen Mitteln und Seifenpulver, Parfümerien, pulvèr, Zahncreme, wasser, pharmazeutisch | räte zur Pflege und Behandlung der Haare, des Bartet Mundes.

36.

Fabrik

Geräten Rasierrceme, Rasierpulver, Kopfwasser, kosmetische

L i 4 V. TT Dv Zahnwa}jer, Bartwajjer,

Besch1

211766.

A E E N N N N N d Erfol

S

rOSSer Erfo

DRESDNER DYNAMIT

29/8 1915. Dresdner Dynamitfabrik,

20/1 L916 Geschäftsbetri«

Sprengstoffe und elektrishe Zündapparat

zangen

Sprengstofffabrifen

M. 24921.

211767.

Tapfere Bulgaren

Manoli- Zigarettenfabrik F. Mandel- 0/7 L916.

Herstellung und Vertrieb vou Tabakfabrikaten und Hilfsartikeln Betriebes Waren: Roh-, Rauch-, Kau- und Schnupftabake, Ziga retten, Zigarren, Zigarillos, Zigarettenpapiere, Ziga rettenhülsen, Zigarettenspißen, Zigarettentabak, Ziga- rettenmaschinen.

4A LILGO. baum, Berlin. 2

Geschäftsbetrieb: Dieses

8596.

NNIGOSITAIGP

38. 211768. N. 1 Vlotho a. d

3/5 1916. Niemann & Tintelnot, Weser. 25/7 1916. Geschäftsbetrieb: Zigarren, Zigaretten,

Zigarrenfabrikation. Waren: Rauch-, Kau- und Schnupf-

- - x - Z

Carl Schneider,

M abhattahri Fat L TIOULI il

2117709. Sf.

1

Gebrüder Sternheimer, Mannh

S3,

| 42 211771. Di

Alexander Miehe Gesellshaft mit be-

1914 schränkter Haftung, Hamburg. 25/7 1916

G D ¿0/12

hyglen1]ch« pharmazeutt}cch« 1d Präparate, Pflaster, Verbandstoffe, If! Inzenvertilgu l GinfettionSmittel njervierung8mi

opfbedeckungen,

lumen Schuhwaren Strumpfwaren, Bekleidungsstücke, Leib-,

ls, Kr 1Vailiti

zeleuhtungs-, Heizung und Kochapparate und Geräte, Wafsserleit Klosett 11 Iten Borsten, Bürstentvaren, Pinsel, Kämme, Schwämme, Toilettegeräte, Pubmaterial, Stahlspäne. für wissenshaftlihe und pho- rlöschmittel, Härte- und zahnärztlihe Zwedcke, Rohprodukte

Chemische Produkte tographische Zwedke, Feu Lôt1 Abdruckmasse Zahnfülln mineralische Packungsmaterialien Düngemittel. Messerschmiedewaren, Hieb- und Stichwaffen o. Nadeln, Fischangeln. Hufeisen, Hufnägel. Emaillierte und verzinnte Waren.

, Eisenbahn-Oberbaumaterial, Klein-Eisen1wareu, Schlosser-= und Schmiedearbeiten, Schlösser, Be- schläge, Drahtwaren, Blehwaren, Anker, Ketteu, Stahlkugeln, Reit- und Fahrgeschirrbeschläge, Rüstungen, Glocken, Schlittshuhe, Haken uud Ösen, Geldschränke und Kassetten, mechanisch bear- beitete Fassonmetallteile, gewalzte und gegossene Bauteile, Maschinenguß.

10. Landfahrzeuge, Automobile, Fahrräder, bil- und Fahrradzubehör, Fahrzeugteile. Farbstoffe, Farben, Blattmetalle.

A Lötmittel,

Q 57 «OLLi

Automo-

täbak.

Verlag der

Lf: [2. Felle, Häute, Därme, Pelzwaren.

Expedition { Mengering

B. 32857.

(13. Firnisse, Lade, Beizen, Harze, Klebstoffe, ederpug:

und Lederkonservierungsmittel, tur- und Gerbmittel, Bohnermasse. 15. Gespinstfasern, Polstermaterial, Packmaterial. 16a. Bier. :

b. Weine, Spirituosen. :

c. Mineralwässer, alkoholfreie Getränke, Brunnen- und Badesalze.

Edelmetalle, Gold-, Silber- und Nickelwaren, Wa- ren aus Neusilber, Britannia und ähnlichen Me- tallegierungen, echte und unehte Shmudcksachen, leonishe Waren, . Christbaumschmuck.

Schirme, Stöcke, Reisegeräte.

Brennmaterialien.

- Wachs, Leuchtstoffe, Benzin.

- Kerzen, Nachtlichte, Dochte.

Waren aus Holz, Knochen, Kork, Horn, Schild- patt, Fischbein, Elfenbein, Perlmutter, Bernstein, Meerschaum, Zelluloid und ähnlihen Stoffen, Drechsler-, Schniß- und Flechtwaren, Bilder- rahmen, Figuren für Konfektions- und Friseux=

__awede. j

2a. Ärztliche, gesundheitliche, Rettungs- und Feuer- lösh-Apparate, -Fnstrumente und -Geräte, Ban- dagen, fkünstlihe Gliedmaßen, Augen, Zähne.

- Optische, geodätische, nautische, und photogra- phishe Apparate, Fnstrumente und Geräte. Maschinenteile, Automaten, Haus- und Kücheu- geräte, Stall- und landwirtschaftliche Geräte. Möbel, Spiegel, Polsterwaren, Tapezierdekora- tionsmaterialien, Betten, Särge. Musikinstrumente, deren Teile und Saiten. Fleisch- und Fischwaren, Fleischextrakte, Kouser- ven, Gemüse, Obst, Fruchtsäfte, Gelees.

h. Eier, Milch, Butter, Käse, Margarine, öle und Fette.

c. Kaffee, Kaffeesurrogate, Tee, Zucker, Sirup, Honig, Mehl und Vorkost, Teigwaren, Gewürze, Saucen, Essig, Senf, Kochsalz.

4. Kakao, Schokolade, Zuckerwaren, Bak- und

ditorwaren, Hefe, Backpulver. Diätetische Nährmittel, Malz, Futtermittel, Eis. Papier, Pappe, Karton, Papier- und Pappiwaren, Roh- und Halbstoffe zur Papierfabrikation, Ta- Peten.

Photographische uud kartèn, Buchstaben, gegenstände

Porzellan, Ton, Glas,

Speise-

Kon-

Spiel» unte

Drutckereierzeugnisse, Druckstöcke,

Zclilhor OMIIDer,

Glimmer und Waren dar-

Posamentierwaren, Bänder Spihen, Stickereien. Sattler-, Riemer-, Täschner- und Lederwaren. Schreib=-, Zeichen-, Mal- und Modellierwaren, Villard- und Siguierkreide, Bureau- und Kou- torgeräte (ausgenommen Möböbel Lehrmittel. Zchußwaffen fümerien, l Wasch [C epräparate, Farbzusäße zur Wäsche, Fleckeu- tel, Pubß- und Poliermitte ang-

Lêde1

Besatzartikel, Kuöpse,

heriche Vle,

Stärke und

Ene oto Mitta t LDSINCTII C Weittêèl, ât

Bleichmi

[ernungsm nmen » varen, Sprengstoffe, ivertstörper, » rausportable rialien.

Nahtahnt Vf Rohtabak, L ADati

Turn- und Sportgeräte Zündiwvaren, Zündhölzer, Geschosse, Munition. Häuser, Schornsteine,

Zigarettenpapier R Wachstuch, Decken Fahnen, zelte Segel Zäde und Uhrteile

d Wirkstoff(

211772. N. 8602.

1916 Neopharm Hans Warfelmann, Hannover

1916

N pytyrioh

X eririeco eni

Herstellung und

pharmazeutisher Präparate, Nähr- und Ge

‘en: Arzneimittel, chemische Produkte

und hygienische Zwecke, pharmazeutische

Präparate, Pflaster, Verbandstosse, Tier

Pflanzenvertilgungsmittel, Desinfektionsmittel,

für Lebensmittel, Fleisch{ und

ichextrafte, Konserven, Gemüse, Obst,

Kaffee, Kaffeesurrogate, Tee, Zuer,

‘chl und Vorkost, Teigwaren, Getvürze,

1, Senf, Kochsalz, Kakao, Schokolade, Zuder-

und Konditorwaren, Hefe, Backpulver, Nährmittel, Malz, Futtermittel, Eis

c) hastsbetrich:

A 211774. V. 6363.

Warnasti

27/5 1916. Dr. Arnold Voswinkel, fürstenstr. 154. 28/7 1916.

Geschäftsbetrieb: Apotheke und «chemische Fabrik. Waren: Arzneimittel, chemische Produkte für medizi- nishe und hygienishe ‘Zwecke, pharmazeutishe Drogen und Präparate, Pflaster, Verbandstoffe, Tier- und Pflanzenvertilgungsmittel, Desinfektionsmittel, Konser- vierungs8mittel für Lebensmittel, chemische Produkte für industrielle und wissenschaftlihe Zweckte, diätetische Nähr- mittel, Parfümerien, kosmetische Mittel, ätherishe Dle, Seifen, Wash- und Bleichmittel.

Berlin, Kur-

91, 211775. Sch. 20935,

SBE

1915. J. Schmittbeg, Berlin, 1916. Metallwarenfabrif. Waren: nämlich: MRiemenverbinder, Riemenverbindeapparate, nämlich: Hest- und Niet- maschinen für Riemen, Riemenspanner, Riemenauf- leger, Öl- und Schmierkannen, Schmierbüchsen.

30/12 Adalbert- straße 82. 28/7

Geschäftsbetrieb: Technische Metallwaren,

5 1916. Julius Scriba, i 1 (Hessen). 28/7 2E ete

T cs. Apotheke.

Waren: Arzneimittel, chemische Produkte für medi nische und hygienishe Zwede, pharmazeutische Drog- und Präparate, Pflaster, Verbandstoffe, Tier- und Pflanzenvertilgungsmittel, Desinfektionsmittel, Konser. vierung8mittel für Lebensmittel.

2, 2 Sa

A. 12374

13/6 1916. Apotheke zum eisernen Mann Homÿe pathishe Centralapotheke Ed. Berez & Frik Hauth, Straßburg i. Els. 28/7 1916.

Geschäftsbetrieb: Fabrik pharmazeutischer und foz. metisher Präparate. Waren: Antisepticum und Dez, infektion3mittel.

Änverung in der Person des Juhabers.

9b 9489 (M. 548) R.-A. v. 1. 10. 1895. « O04 M 518) , ¿27.10 1899; Umgeschrieben am 21. 7. 1916 auf: Fa. Simon Nedtenbacher seel. Wwe. & Söhne in Lin (Österreich); Vertr. : Rehtsanwälte Max Friedrich Bär winkel. und Frig Hoffmann, Leipzig. 224102040 (G. 7740) R.-A. v. 19. 11. 1907. „E (6 96 313. 1896. «„ 84233 (G. 6194 a v A0 LOOB Umgeschrieben om 21. 7. 1916 auf: Potsdam, Weißenburgerstr. 11. 16a 17791 (B. 27583) R.-A. v. 17886 B. 28099 «, 91725 (B. 13841) E M726 (B. 13842) l 91727 (B. 13843) R

142090 (B. 22991) ; 95 4,1911.

"” tes Umgeschrieben am 21, 7. 1916 auf: Neuwieder Brau: haus Vrauerei der Brüdergemeine in Neuwied, E

41 19603 (G. 1350) R.-A. v. 27, 10, 1896. Firma der Zeicheninhaberin geändert in:

Großmann, G. m. b. H. (21. 7. 1916).

[1 181350 (G. 14926) R.-A. v. 14. 10. 1913. Umgeschrieben am 21. 7. 1916 auf: Mertens &

Petersen, Hamburg.

16a S7T5S2 (F. 6152) R.-A. v. 29. 5. 1906 Umgeschrieben am 21. 7. 1916 auf: Scchwabinger

Vrauereien in München A. G., München.

16e 92176 (K, 11865) R.-A. v. 4. 12. 1906 Firma der Zeicheninhaberin geändert in: Vad Mer:

gene Rora Actiengesellschaft, Mergentheim (21 916).

16è 90318 (F. 6205) R.-A. v. 31, 8. 1904 Firma der Zeicheninhaberin geändert in: Theodor

Freytag, Ges. m. b. H., Magdeburg-Wst. (21

1916).

34 129924 (F. 9221) R.-A. v. 3. 6. 1910 133991 (F. 9415 O

138657 (F. 10182 1/191 Umgeschrieben am 21. 7, Oja Aktien:

gesellschaft, Berlin,

Änderung in der Person des Vertveters,

16e 13445 (K. 1425) R.-A. v. 14. 2. 13555 (K. 1424) P 18093 K. 14928) „98 20244 (K. 1426 C B AS 22997 K. 1428) O4 189 bisherige Vertreter Rechtsanwalt Dr. Rich Alexander-Kay in Berlin ift in Wegfall gekommet Febiger Vertreter: Syndikus Dr. Ladenthin, Berli W. 66, Wilhelmstr. 55 (21. 7. 1916), 17 33875 (A, 1809) R.-A. v. 18. T1. 1898 Jetiger Bertreter : Pat.-Anwalt E. Pei, Berlin SW. 68 Die bisherigen Vertreter sind in Wegfall gekomme! (21. 7. 1916).

[74 L A 1916 auf:

H

1

"” Der

Nathtrag. 23 SO05S8T1 (V. 2420) R.-A. v. 25. 7. 1905. Der Siß der Zeicheninhaberin is nah Berlin-Lichten berg, Möllendorfstr. 43 verlegt (21. 7. 1916). 2 14455 (F. 1380) R.-A. v. 17, 3, 1896. Zeicheninhaber hat seinen Wohnsiß verlegt nach: Berlir- Grunewald, Jlmenauerstr. 10/11 (21, 7, 1916).

Berichtigung.

9b 210530 (A. 12093) R.-A. v. 6. 6. 1916 In der Zeichenrolle ist die 12. Warenbeneñnnung v

unten „Fleishmesser“ rot zu durcstreihen und dafür z

segen: „Fleishermesser“ (21. 7. 1916),

Erneuerung der Anmeldung.

Am 7. 11. 1914. 548). 9b 40044 (M. Am 14. 10, 1915. 1425). 16c 20244 (K. 1424). 22997 (K. A900), Am 15. 16, 1915,

926). Am 6. 11. 6194). Am 31. 1,

1380’, Am 1s. 6152). Am 10, 3, 1916. 6205). Am 31. 5, 1916, 17791 (B. 2753). 16a 17886 (B. 2809. Am 5. 6. 1916. 41 19603 (G. 1350).

Berlin, den 11. August 1916. Kaiserliches Patentamt. J, V.:

Siebenbürgen.

9% 9489 (M. 13445 13555 18093

22a 14837 84233 14555 87582

90318

l 1428 1915.

1916,

2, 1916.

in Berlin, Druck von P, Stankiewicz’ Buchdruckerei G, m, b, H., Berlin SW, 11, Bernburgerstraße 14.

Osfar Kü,

C. 6.

utscher Reichsanzeiger

uud

| Der Lezugspreis beträgt vierteljährliÞh 6 «30 4, | AUe Postanstalten nehmen Kestellung an; für Kerlin außer |

! j 4

j

52 US== j

den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer

| i Lf \ j ) j | auch die Expedition §W. 48, Wilhelmstraße Nr. 32. | P D | | L j t #24 es [21H j

j Einzelne Nummern kosten 25 e

t

S

Abends.

imi mr Ei arien B

Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

Anzeigenpreis für den Ranm einer 5 gespaltenen Einheits- j zeile 30 4, einer 3 gespaltenen Einheitszeïle 50 L, |

Anzeigen nimmt anu:

die Königliche Expedition des Reichs- und Sfaatsanzeîgerga Verlin 8W. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

| \ | j j | i L ——— —— 4

1916.

JFJuhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c. Deutsches Neich. Ernennungen 2c.

Bekanntmachung, betreffend die Ernennung von Mitgliedern des Versicherungsbeirats beim Kaiserlichen Aufsichtsamt für Privatversicherung.

Bekanntmachung, deme weitere Ausnahme von der Bekannt- machung über Rohtabak.

Bekanntmachung, betreffend die Fernhaltung unzuverläfsiger Personen vom Handel. :

Königreich Vreußen.

Ernennungen, Charakterverleißungen, Standeserhöhungen und

sonstige Personalveränderungen.

Bekanntmachung, betreffend die Fernhaltung unzuverläsfiger Personen vom Handel. ,

2 / Erste Beilage: O Betannimachung, betrefsend in der Woche vom 30. Juli is zum 9. August zu Kriegswohlfahrtszwecken genehmigte

Vertriebe von Gegenständen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Obersten Hoefer, Führer des Landwehrinfanterie- regiments Nr. 57, und dem Hauptmann Kalau vom Hofe im Grenadierregiment Prinz Carl von Preußen (2. Branden- burgischen)' Nr. 12 den Orden pour le mérite, dem Generalleutnant z. D. von Wartenberg, Kom- mandeur einer Reservedivifion, die Schwerter zum Roten Adlerorden zweiter Klasse mit Eichenlaub und dem Stern,

. dem Generalleutnant von Bertrab, Kommandeur etner «Znfanteriedivision, dem Generalleutnant von Gontard, Kommandeur einer Jufanteriedivision, dem Generalleutnant von Bonin, Kommandeur einer Reserveinfanteriebrigade, und dem Generalleutnant z. D. von Adriani, Kommandeur einer Jnfantertebrigade, die Schwerter zum Roten Adlerorden zweiter Klasse mit Eichenlaub,

dem Generalmajor von Engelbrechten, Kommandeur einer Jufanteriedivijion, die Königlihe Krone zum Raten Adlerorden zweiter Klase mit Eichenlaub und Schwertern,

dem Generalmajor von Dewiß, Kommandeur einer Fn- fanteriebrigade, dem Generalmajor Glahn, Kommandeur einer Reserveinfanteriebrigade, und dem Generalmajor Weber, Kommandeur einer Jnfanteriebrigade, den Roten Adlerorden zweiter Klasse mit Eichenlaub und Schwertern,

dem Obersten Maerccker, Kommandeur einer Jnfanterie- brigade, den Königlihen Kronenorden zweiter Klase mit Schwertern am zweimal s{hwarz- und dreimal weißgestreiften Bande,

dent Obersten von Friedeburg, Kommandeur einer Feldartilleriebrinade, und dem Obersten Baron Digeon von Monteton, Brigadekommandeur bei einer Reservedivision, den Königtichen Kronenorden zweiter Klasse mit Schwertern sowie

dem Oberstleutnant z. D. Bruchmüller, Kommandeur des Feldartillerieregiments Nr. 86, dem Oberstleutnant Smalian, Kommandeur des Reserveinfanterieregiments Nr. 19, dem Oberstleutnant Sick, Kommandeur des Schleswig-Holsteinschen Jnfanterieregiments Ne. 163, dem Major Dorndorf, Kom- mandeur des Jnfanterieregiments Herzog Karl von Mecklenburg- Streliß (6. Östpreußischea) Nr. 43, dem Major Fischer, Kommandeur des 2. Lothringischen Jnfanterieregiments Nr. 131, dem Major Mans feldt, Kommandeur des Reservejäger- bataillons Nr. 9, dem Major Ritter im Schleswig-Holsteinschen Jnfanterieregiment Nr. 163, dem Major von der Heyde im 1. Hannoverschen Jnfanterieregiment Nr. 74, dem Haupt- mann Gillhausen im Niedercheinishen Füsilierregiment Nr. 39 und dem Hauptmann Booz, Führer des 1. Elsässischen Pionierbataillons Nr. 15, das Ritterkreuz mit Schwertern des Königlichen Hausordens von Hohenzollern zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Personen die Erlaubnis zur Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußishen Orden zu erteilen, und zwar: des Königlich Sächsishea Kriegsverdienstkreuzes: dem früheren Rechtsanwalt beim Reichsgericht in Leipzig, Ge- heimen Justizrat Dr. Haber; des Kreuzes des Herzoglich Sachsen-Meiningischen Ehrenzeichens für Verdienst im Kriege am Bande für Nichtkäm pfer: dem Rechtsanwalt und Notar, Justizrat Dr. Jsenbiel in Breslau; des Offizierehrenkreuzes des Fürstlih Lippischen Hausordens: dem Rechlsanwalt und Notar, Justizrat Dr. Mühsam in erin ;

Berlin, Sonnabend, den 12, August,

ferner : des Donatkreuzes erster Klasse des Johanniter- Malteserordens : dem Neferendar Dr. Freiherrn Nai von Frentz in Cöln.

Deutsches Reich,

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den bisherigen Königlich preußishen Obermilitärinten- danturrat, Geheimen Kriegsrat Nachstaedt zum Geheimen Regierungsrat und vortragenden Nat bei dem Rechnungshofe des Deutschen Reichs zu ernennen.

ener iem am aan E

Auf Grund Allerhöchster Ermächtigung Seiner Majestät des Kaisers hat der Herr Reichskanzler

1) den Generaldirektor der Norddeutschen Hagel-Ver- siherungs-Gesellshaft Schelske in Berlin,

2) den Vorsißenden der Landwirtschaftskammer für die Provinz Pommern, Nittergutsbesizer Freiherrn von Wangenheim auf Klein Spiegel

vom 1. August 1916 ab auf die Dauer von fünf Jahren wiederum zu Mitgliedern des Versicherungsbeirats beim Kaiser- lichen Aufsichtsamt für Privatoersicherung ernannt. Berlin, den 9. August 1916. Der Staatssekretär des Jnnern. Ch g s F. A.: Caspar.

BetauntmaäGung,

betreffend weitere Ausnahme von der Bekannt- machung über Rohtabak.

Bom 10. August 1916.

Auf Grund von 8 2 der Bekanntmachung über Rohtabak |

vom 7. August 1916 (Reichs-Geseßbl. S. 920) bestimme ich: L,

Händler, denen tas Hauptamt den Kleinmengenverkauf von Tabak vor dem 7. August 1916 gemäß § 6 der Tabakjollordnung gestattet hat, können bis auf weiteres zolz»s{lagpflichtigen Rohtabak inner- halb der in § 6 festgeseßten Grenzen im. Kleinmcenzerverkauf abgeben.

[T,

Der Verkauf von Kentucky- und Virginia -Preßtabak oder UÜngarnblättern (ungarischer Landtabak) ist im Wege des Kieinhandels gemäß § 22 der Tabakzollordnung gestattei.

Berlin, den 10. Angust 1916.

Der Reichskanzler (Reichsamt des Jnnern). J. A. : Freiherr von Stein.

BekanntmaSGSun4g.

Auf Grund des § 1 der Bundesratsbekänntmachung zur Fern- |

haltung unzuverläsfiger Personen vom Handel vom 23. September 1915 bringen wir biermit zur öffentlichen Kenntnis, daß dem Kauf- mann Albert Dechsle in Neu Ulm der Handel mit Lebens- und Futtermitteln jeder Art sowie mit Leucht- stoffen wegen Unzuverläsfigkeit des Handeltreibenden in bezug auf den Handelsbetrieb durch Magistra1sbeschluß vom Gestrigen unter- fagt wurde. Neu Ulm, den Stadtmagistrat.

10. August 1916. Nechtsk. Bürgermeister Kollmann.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den außerordentlichen Professor an der Universität Leipzig Dr. Hugo Miehe zum etatsmäßigen Professor der Landwirt- \chaftlihen Hochschule in Berlin zu ernennen und dem Eisenbahnobersekretär Thöne in Cöln den Charakter als Rechnungsrat zu verleihen.

Auf Grund Allerhöchster Ermächtigung Seiner Majestät des Königs hat das Staatsministerium infolge der von der Stadtverordnetenversammlung in Bromberg getroffenen Wahl den bisherigen besoldeten Beigeordneten (Zweiten Bürgermeister) Hugo Wolff daselbst in gleiher Amtseigenshaft auf weitere zwölf Jahre bestätigt.

Ministerium der öffentlichen Arbeiten.

Der Baurat von Normann ist von Stralsund an die Regierung in Königsberg verseßt.

Etatmäßige Regierungsbaumeisterstellen sind verliehen: den Negierungsbaumeistern des Wasserbaufaches Kahle bei der Weichselstrombauverwaltung in Danzig, Verloh r in Schleswig, Asmusfsen in Oppeln und Barteis-in Breslau (die letzteren beiden im Geschäftsbereich der Oderstrombauverwaltung).

Bekanntmachung.

Auf Grund der Bundesratsverordnung vom 23. September 1915, betreffend Fernhaltung unzuverlässiger Personen vom Handel (RGBI. S. 603) in Verbindung mit Ziffer 1 der Ausführungsbestimmungen des Herrn Ministers für Handel und Gewerbe vom 27. September 1915 babe ich der Milchändlerin Berta Chro9cz in Bielsbowitz durch V'rfügung von heute den Handel mit Mil wegen Unzu-

verlässfigkeit untersagt. Hindenburg, den 7. August 1916. Der Königliche Landrat.

Suermondt.

Bekanntmachung.

Mit rechtskräftigem Erkenntnis vom 22. Juli 1916 ist dem Kar- toffelhändler Wilhelm Gaede, Hannover, Anrenstraße 4, auf Grund des § 1 der Bundesratsverordnung über die Fernhaltung un- zuverlässiger Personen vom Handel vom 23, September 1915 der Handel mtt Lebensmtittein untersagt.

Hannover, 8. August 1916.

Städtische Polizeiverwaltung, Fink.

Bekanntmachung,

Mit rechtskrätigem Erkenntnis vom 21. Juli 1916 ist dem Kauf- mann Max Gohn, Hannover, Engeibostelerdamm 41/42, auf Grund des § 1 der Bundesratsverordnung über die Fernhaltung un- zuverlässiger Personen vom Handel vom 23. September 1915 der Handel mit Lebensmitteln untersagt.

Hannover, den 8. Auguft 1916.

Städtische Polizeiverwaltung.

Fink.

BekanntmackSGung.

Dem Kayfmann Benno Sauer, Herne, Behrenost:aße, ge- boren am 1. Mai 1882 ix Rowitsch, wi:d auf Grurd der Bundes- ra'svetanntmahung bum 23. September 1915 (%GBIl. S. €03) dite Herstellung und der Vertrieb von Seife untersagt

Herne, den 7. August 1916.

Lie Stadtpolizeiverwaltung. Der Erste Bürgermeister. Dr. Sporleder.

Bekanntmach un46

Dur Bescheid vom 4. Juli 1916 habe ih ver Firma Ober- berg & Co., G. m. b. H., Inhaber: Gebr. Albert und Nobert Dberberg und Witwe Johanna Oberberg, geb. Kuhlen- dahl, hierselbst, Baumstraße Nr. 4, die Herstellung und den Handel mit Kolonialwaren und anderen Lebentmitteln sowie Seife und die Vermittlertätigkeit hierfür untersagt.

Essen, den 11. August 1916.

Die städtische Polizeiverwaltuna. Der Oberbürgermeiiter: J, V.: Nath.

BekanntmaMhung.

Dur Bescheid vom 16. Juni 1916 habe ich der Ehefrau Wilhelm Lönne den Handel mit Nahrungs- und Senuß- mitteln und Gegenständen des täglichen Bedarfs vnd die Vexmtttlertätigkeit hierfür untersagt.

&fsen, den 11. August 1916.

Die städtishe Polizeiverwaltung. Der Oberbürgermeister. J. V.: Nath.

BekanntmacGung.

Gemäß § 1 der Bekanntmachung des Bundes8rats zur Fernhaltuna uvzuverlä!sicer Personen vom Handel vom 23. September 19:5 (NHBI. S. S dem Arthur Fagenzer, in Cöln, Eintracßt- straße 34, wohnhaft, der Handel mit Seife und Seifenersag

untersagt worden. Cöln, den 9. August 1916.

Der Obcrbürgermetster. I, V,: Adenauer.

Nichtamtliches,

Deutsches Reich. Preußen. Berlin, 12. August 1916.

__ Unter den Geheimpapieren eines von einem deutichen U-Boot versenkten englischen Vorpostenbootes wurde folgender Geheimbefehl des i f c G von Peterbead vorgefunden. Der Befehl ist datiert Peterhead, 28. 2 16 und lautet, wie „W. T. B.“ meldet, in wörtlicher Uebersetzung : Vertraulih. P. G. O. Nr. 65.

a wird me E E & 3 u C. M. O. WQUT815 g‘rdlel, wona neutrait P. D Bete! en enctS@her Driegle \chiffe bedingungslos zu achorhem baben. :

Wenn trgend ein Sf die thm ven einem Vordoftrnboyt gr- machten Signale nit adten sollte, so f der SSifnrnae su melder, damit bel der Gesellschair (des Set) Sbritte anitrr- nommen werder, um Geborsam zu erzwingen. Dies gilt bee