1916 / 189 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

*

34474 34548 34670 34751 34979 85232 39005 35789 36024 36075 36939 36896

1916, ferner 2A GullGäbiguna , mit dem Zinsen seit dem Klagezustellungstage und Dle Einrei ber der Zinashcine haben die; 22229 22524 23277 23782 24044

An ani Bau von 6000 Franken Dee avíóa des E f E-flärung abzugeben, daß dic | 24430 24636 24837 25144 ‘25246 2593 5 3

ung nebst 4 %% Zinsen aus | verfahrens, G. 6/16. Zur münduchen Ber- | zu den heinen gehörigen Wertpaptere | 25924 26218 26240 26434 26685 26925 | 36897 37439 37702 38011 38454 38779

1. Oktober 1915, 1. a bandlung des tsfireits wird der Be- fi seit dem 31. Juli 1914 nit im Besitz | 26991 27197 27353 27644 27922 28129 | 39077 39284 39616 39933 40389 40522

ab. Die | klagte vor das Kaiserliche Amtsgericht in | einer im Gebiete der fcindlien Mächte | 29340 29792 30136 30649 21442 | 40734 41084 41391 41802 41869 42147

ihsfanziers | Deu!shoth auf Freitag, den 22. Sep- (ontgenotme Belgien) und ihrer Ver- | 32784 32999 33269 33362 33516. 42451 42728 42983 43297 43551 44082

in j tember L916, Vormittags 104 Uhr, | bündeten wohnhaften oder einer cinem à Krouen 1006 44136 44441 44723 44938 45277 45549

lichen Ver- | geladen. Dem Kläger wurde dur Be- | feindlichen (ausgenommen Belgien) oder| 137 145 189 211 230 243 365 620 45782 £8092 46361 46847 47126 47586

[Sluß vom 5. Auguft cr. das Acmenrech! | mit einer feindlihen e A verbündeten R S O 2118 1219 e 1447 GEE STIA LoaDO E SHAN t

angehörenden Person befunden haben | 152 6 2016 2225 2382 2539 2689 | 49679 50192 50381 5078 312 5

utf A fit E OE e 51799 51970 52162 52300 52533 52699

52781 58029 53199 53472 53641 53875

54007 54269 54543 54749 54922 55078

55320 55638 55926 56147 56482 56868

56902 57034 57085 57323.

à Fl. 5000 —= 19 000 Eroxez

2 2 : | 4 L E a 41516171 8 191 10 5

2 St. Csák, Detta, Dar St. Czelldômölk, öör, 68 | K. Syrmien (Szeréäm), M. kirchen ( ' Güns ( À es C N M i 22 Ber- ujvár, S , Stein- 69 | K. Veröcze, M. Efffseg gnangte Zetombathely) (S8z6t) . „1/11 14/2084] 9 R E E i E L L K. Tohrenburg, (Torda- S. Körmend, Olsnist (Mu- At er “aci E R . ene, T a rD, uUrg asv R z E hs i : _We G gb 26 (27), Maul- und Klauenseue 276 (1676), SHwetnepest Ciflós, Pacbány” Per St. Balatorfäret eds: (Séweineseuthe) ‘94 (327), Rotlauf dee Schweine 194 (340), jómos, Törökbecse, Török- thely, Pacsa, Sümeg, b. in Cagaoa (aus\{l. Kroatien-Slavonien) : anizsa, Haßfeld (Zsom- Tapolcza, Zalaegerszeg Rog 48 (55), l- und Klauenseuche 1172 (9895), Schweine- bolya), Stadt Nagy- alaszentgröi, Stadi pest (Schweineseuche) 980 (5324), Rotlauf der Schweine 354 (1357), Mina a j c : alaegerszeg Außerdem Potenseuche der in den Sperrgebieten Nr. 11, Sit. Alibunár, Antalfalva, St. Alsólendva, Csáktor- 20, 31, 35, 38, 50 in 8 Gemeinden und 9 Gehöften.

Bánlak, Módos, Kroatien-Slavonten : Roy 36 (63), Mauk- und Klauenseuche 48 (3028), SGwetnepest

L 1135 —| 99 Ennl e

fecz), Stadt rt

ecz a em-

dlarn, M. Veri M 18Ï 7] 30

S a a see

ladet die Beklagte jz bandlung des Kechtsftreits vor die erste Zivilkammer des Kaiserlichen Landgerichts in Golmar i. E. auf den 17. No- vember L936, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, {ih dur einen beim gedahten Gerihte zugelaffenen Rechtsanroalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu laffen. Ceo!mar, den 8. August 1916. Der Gerichrs\creiber des Kaiserlichen Landgerichts.

ewi Deutshoth, den 5. August 1916,

Der Gerichts bei dem Ralseclibes Mentecerit.

oder noch befinden, oder daß der Einreicher | 2776 2928 3138 3270 3491 3725 4003 oder die zur Vecsúgung über das Depot | 4211 4525 4860 S166 5423 5825 6119 berechtigte Berion weder E Ras noŸ a E O2 O ert M5 A Ee, mittelbar im Auftrage oder für Nechnung | 8731 8972 0 9329 97 | (28562) Oeffentliche Zustellung. [on Angehörigen eines feindlilien (aus, | 10225 10568 10719 10734 10948 10979 Der frühere Spezereibändler Domenico | «enommen Belgien) oder eines mit einer | 44064 11077 11348 11382 11561 11577 : | Longarini in Aumeß, klagt gegen den feindlichen Mat verbündeten Staates | 11659 11720 11762 11915 11926 12072] 914 #665 1819 2340 2601 2711 3318 Bergmann Giowannt Se trlep! in} anble. 12417 12628 12871 12889 13149 13184 {3335 3446 3673 3877 4059 4436 4649 ume, jegt obne bekannten Wohn- und | Die Nummern der zum 15. August ver- | 13347 13376 13466 13489 13657 14062 | 4888 5113 5433 5688 5850 6223 6530 Aufentbaltoort, auf Grund der Behauptung, | ¡cten Pfandbriefe werden nah Eintreffen [14516 15202 15875 16376 16471 | 7118 7431 7788 8047 8206 8844 8993 268 9554 10838 10874 10895 10928

S MREE Ra S SZIRIEE

E

Nova, Perlak,StadtGroß-

18763

becskerek (Nagybecsker Paneiovs; Stadt Nagy- cskerek, M. Pancsoya K. Trentshin (Trencsón) . |— F Ung St. Homonna Mezölaborcz, Szinna, Sztropkó St. Bodroglöz, Gálszócs, Nagymihály Sárospatak, Sätoraljaujhely, Sze- rencs, Tokaj, Barannó. Stadt Sátoraljaujhely

L Me MagalaDen. - Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zu 3, Vertäufe, Verpachtungen, Verdingunge: . Verlosung 2c. von Wertpapieren.

» Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

1) Untersuchungssachen,

[28721] Steckbrief.

Gegen den unten be'chriebenen Webr- ma»n Peter Schwarz, welcher fich verb- rgen hält, ift die Uater- suhungshaft wegen unerlaubter Entfernung von der Tr ppe verbängt. Es wird ers sucht, ihn zu verhaften und an die nächste Militärbehörde abzuliefern.

Div... #1..Qu der 4. 8. 1916.

Gericht 8. E saßztivision

Bes{r?ibuna: Alter 38 Fahre, Größe 1m 72cm Gestait \chlank, Haare \chrwarz, Naf- gew, Mund gew., Bart: schroarzer Schnurrbart. B fondere Kenrzeichen: Tätowterungen auf beiden Händen und auf der Brust: L-rne leidea, obne zu Hagen. Narbe über dem linken Auge.

{(28725] Stectbrief.

Gegen die unten Beschriebenen, welche flüchtig find, ist die Untersuhungshafi wegen unerlaubter Entfernung (Vergehen gegen S 9b des Geseges vom 4. 6 1851),

gangen in Wartin, Bez. St 1ttin, am 16. Zuli 1916, am 4. Auguft 1916 ver- Hängt worden. Es wird ersucht, dieselben zu verhaften und in das nächste Gerichts. efängnts abzullefern sowie zu den hiesigen Akten [TI E. R. 495/16 sofort Mitteilung

zu machen. Perfonbeschreibung :

L. 1) Familienname: Markowsky, 2) Vorname: Julius, 3) Stand und Se- werbe: Schritter, 4) anscheinendes Alter: 23 Jahre alt, aus Przystania, Kr. Kalisch, RNuss.-Polen, 5) leßter Aufenthalt (Woh. nung): Wartin, Bezirk Stettin, 6) Größe: mittel, 7) Gestalt: untersegt 8) Haar blond, 9) Bart: blonder Schnurrba't, 19) Geßcht: rund, 11) Stirn: geneigt, 12) Auge* arau, 13) Augenbrauen : blond, 14) Nase: bogenförmig, shmal, N Oh en: mittel, 16) Mund: mittel, 17) Zähne. vollständig, 18) Kinn: spig, 19) Sprache: tiefe Stimme, deutsch und pvolnisch, 20) Bescndere Kennzeichen: zu betden Seiten der Nase kleine s{chwarze Flede, von Poden herrübrend, 21) Be- kieidung: duntelgrüner Anzug, \{warzer steifer Hut, Zugsttefel, \chwarze Krawatte mit roten Punkten.

T1. 1) Familtenname: FJouczack, 2) Vorname: Johann, 3) Stand und Gewerbe. Schnitter, 4) answheinendes Alter: 27 Jahre alt, aus KRrociewiec, Kr-is Wielun, Ru}\.-Polen, 5) letzter Auf- enthalt : Wartin, Beztrk Stettin, 6) Größe: mittel, 7) Geftalt: stark, 8) Haar: schwarz, 9) Bart: \chwarzer Schnurrbart, 10) Gesicht: rund, 11) Stirn: hoch, 12) Auge: blau, 13) Augenbrauen: schwarz, 14) Nase: hbrgentörmtg, die, 15) Dhren: mi!tel, 16) Mund: dîicke Ytppen, 17) Zähne: vollständig, 18) Kinn : breit, 19) Sprache: belle Sticime, deutsch und polntch, 20) Besondere Kennzeiden : auf der itafen Hüfte Muttermal-, 21) Be- Tleidung: grauer Anzuz, graugrüner Hut, Scha*tstiefel,

Stettin, den 4. August 1916

Kriegsgericht des Kriegtzustandes. [28726]

Der gegen den russischen Arbeiter Andrzef Czarvojauczyk eriassene Steck- brief vom 18. Vezember 1915, Nr. 305 Siüd 59 786 wird erneuert

Stzettiæe, den 5. Auauft 1916.

Frteasgeriht des Krieasmstandes.

Per cm 22; Juli 1916 Hinter den Koaznontex Rudol! Vöfner, 6. Res.-| Fußart. 18, geb. 7. 3, 92 u Langewiesen, !| Fry, JFlmenayu, vom Geri(ht der 14. RNefs.- Div. im Felde erlassene Steckbrief wtrd htermit als erlediat zurüdckaezogen.

@ôlzæ, den 7. Auguit 1916

j [28723] |

(A È Kae ebrinsve | Privatiers Josef Zoß und des Diplorm- Gericht E E Landwebrinspektion. inger teurs Josef Zoy, beide in München, Der am 21. Mat 13915 gegen den | erlassene Aufgebot a. der 34 %tgen Pfand- brie'e der Bayerischen Hvvotheken- und Stück Nr. 14956 | Wecbselba-k !1n Mürchen Serte 27 Lit. [L Nr. 157149 zu 1000 4; b. der 4 O/gigen: Pfandbriefe ‘det Boy-rtihen Bertinsdänk in München Lit, B Serie 53 Nr. 126791

Swnitter Franz Ku‘asch e: lassene Steck- brief Ne. 123 Jahrgana 1915 if erledigt. Stesltivw, 7. Auguft 1916. 128727] Kriegsgericht des Kriegszustandes.

2./1. N. 363, ¡L

¡ [28743]

h nya, Letenye, Nagukanizsa,

rasd

fanizfa (Naaykanizsa) 91

K. Belovár - Kör0s, Va-| | rasdin (Varasd), M. Va-

K. Lika-Krbava K. Modrus-Fiume K. Pozsega

Kroatien-Slavonten.

ußerdem Pockenseu

Ungarn nickcht aufgetreten.

zufolge find alle

fiändig vers{wunden.

(S@weineseuche) 33 (230),

2 Gemeinden und 3 Gehöften. Pokenfeue der Schaf i NRindviehs und Beschälseuche der Zuchtpferde sind în Oesterreich und

Konstantinopel, 10. August, epidemtschen Krankbeiten Smyrna dank der von den Behörden ergriffenen Maßnahmen voll-

Notlauf der Schwetine 17 (53), der Sthafe im Sperrgebiet Nr. 68 in

ift in Oesterreit®, Lungenseue des

Den Blättern

(W. T. B.) im Wilajet

stellungen u. deral.

1 2, | j

Anzeigenpreis

128746] Fahnenfluchtserfkiärung uud Beschlagnahmeverfügung. In der Untersuunas'ahe gegen den Uiteroffizier Joseph Pfeffer, 2. Komp. 2 1. E. B. Gieß?:n, weaen Fahnen- flut, wtrd auf Gruad der $S 69 ff. des Milttärstrafgeseßbuchs fowie ver $$ 356, 360 der VMéiilitärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtiz erklärt und * fein im Deutschen Retche befindlihes Vermöaen mit Beschlag belegt Sraufkfurt a. M , 7. Auguít 1916. Gericht der Inspektion der Krieg8gefangerenlager XVIIT A.-K.

(28722] Verfligung.

In der Üntersatenatiede ggen den Lan sturmmann Franz Gocfel, vom I. Ers. Batl. Inf.-Neats. Nei. 164, in Hameln, wegen FabnenfluGt, wird die unter dem 10. 7. 1915 vom Gericht de: Landwebrin'pektion Harnover erlaffene Fabhnenflu&tserklärung hiermit aufgehoben.

Hildesheim den 9 August 1916. Gericht der stelly. 39. Fnfantertebrigade.

[28720]

Die am 16. Juli 1915 gegen den Erf.- Nef. Otto Remp. 2. Batl. Gren.- Negts. 110, ergangene Fabnenfluckta,- e'flärung wird zurückgenommen und Be- \ch'agnabmevrrfügurg aufaeboben (Netchs anz fger vom 26. 7. 1915 Nr. 173).

Karlsruhe, den 5. August 1916.

Gericht der stelly. 55. Jnf.- Brigade.

[28724] Beschluffe.

Der die Beschlagnahme des Vermögens der wegen K-teubverrats verfolgten Ytents nerin Anna Nagel aus Michelbrunn ver- bhängende Beschluß des unterzeichneten Ge- rihts rom 22. 4. 1916 wird gemäß $ 93 N.-St.-G -B. und $ 362 M -St.-&.-O zufolge rechtskräftiger Beendigung des Ver- fahrens aufgehoben.

Straßburg i. E., den $8. Aucust 1916, Kais. GBouvernementsgertckcht.

2) Aufgebote, Verlust: u. Fundsachen, Zustellungen it, dergl.

28704] Aufgebot,

Die Frau verwitwete Marie Backhaus, geb. Peters, in Hagen i. W., vertreten durch den Postassittenten Ernst Backhaus tn Dortmund, Winterfeld:\traße 2 111, hat ras Aufgebot der angebli abhanden gèkfommenen Shuldversh:eibung der 389/gigen Preufiischen koufolidierten Staats- anlethe von 1885 Lit. C Nr. 18 314 über 1000 „# beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 26. März 1917, Vor- mittags LU Uhr, yor bem unterzetchneten Gerit, Neue #Friedrichftr.13/14 111. Stod- werk, Zimmer 106—198, anberaumten Aufgebotstermine seine Ÿtehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserflärung der Urkunde e:folgen wird, Zöugleih wird auf Antrag der oben genannten Frau Backhaus der Königlich Preußischen Schuldenverxwaltung in Berlin betreffs der oben bezeichueten Schuldver- schreibung verboten, an etnen anderen Fn- haber als die vorgenannte Antragstellerin eie Leistung zu bewirken, insbesondere neu? Zinsscheine oder etnen Erneuerungs9- iein auszugeben

BVexliz#, den 5. August 1916.

Königl! hes Amtegeriht Berlin-Mitte.

Ubt. 84. Bekanntmachung. Das am 12. Maî 1916 auf Antrag des

Öffentlicher Anzeiger. | |

9, Bankausweise.

6, Erwerbs- und Wirtschafts enossenscaften Niederlassung 2c. von Nech l Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

»t8anwälten.

für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 , | 10, Verschiedene Bekanntmachungen.

zu 1000 Æ, Lit. C Serie 18 Nr. 57975, Sezie 69 Nr. 92736 zu je 500 #6, der 37 %oigen Pfan-briefe derselben Bank Lit, B Setie 36 Nr. 154533 und Serie 37 Nr. 156141 zu je 1000 6, Saite 27 Nr. 69292 Serie 28 Nr. 71086 und Serte 29 Nr. 73593 zu je 500 4: c. der 4 igen Pfandbriefe der Bayerischen Handelsbank in München Lit. K Nr. 27398 und 34406 zu je 500 #: d. der 4%tgen Sc{uldverschreivung der Lokalbahn-Aftten- gesell'chaft in Mönchen Lit. B Nr. 12441 ¿u 1000 Æ# ift durch AntragszurüFcknahme erledigt

München, deu 8. August 1916.

K. Amtsgericht. (28420) Ausgebot.

Es ist das Aufgebot zum Zw-cke der Krafiloterflärung der Mäntel Nr. 1533 bis Nr. 1542 einsch!. von je 1000,— „#6 43 9/9 Telischuidvershreibungen der Ge werkshafi Amelie zu Witrelsheim-Ohber- elsaß beantragt worden. Der FInhabver der Urkunden wird aufgefordert, spätesiens in dem auf Samstag, den 24. Februar 987, Vorm. D Ube, vor dem unter- zeichneten Amtégericht Sennheim, zurzelt in Mülhausen t. Els, AmtsgertckWtsgebäude, Zimmer Nr. 43, anberaumten Aufgebots- termine seine ete anzumelden und dte Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. l |

Mülhausen i. Œls., den 7. August 1916.

Kaiserl. Amtsgeriht Sennheint. (287701)

Meine Bekanntmahuug vom 17. März ds, Irs. Nr. 68 vom 20, 3 16 be- treffend Abhandenkommen von 2 Stüden der zweiten Deutschen Kriegsanleib- Lit. © Nr. 1887304 und Nr. 1887305 à M 1000,— nzbst Zinsscheinea ist er- ledigt.

Damburg, den 11. August 1316,

Die Poltzetbehörde.

(28769)

Der Ehefrau Dorothea Peters, geb. Falkenhagen, tin Albersdorf (Krüßzliet) ist der Zwischenschein Nr. 1 018 683 über 1000 4 der 59/9 dritten Deutschen Netch8anleihe von 1915 abhanden gekommen.

(eA R (Dolft.), den 10. August 916

Der Amtsvorsteher: Nobwedder.

[22748] Oeffeutliches Aufgebot.

Die von uns am 16. Juli 1903 auf das Leben des Landwirts Herrn - Bernhard Dolderer in Eihbühl ausgefertigte Police Nr. 59 842 ift in Verlust- geraten. Wenn inverhalb # Mouate der Inhaber der Police sich nicht bei uns meldet, gilt dieselbe für kraftlos, und werden wir eine Erfatzurkur de ausfertigen.

Magdeburg, den 6. Fuli 1916,

Wilhelma in Magdeburg, Allgemeine

Bersicherungs- Aktien-Gesellschaft.

[28703] Aufgebot.

Frau Witwe Bertha Elisabeth Fischer in Sommerstedt ist der von uns auf das Leben des am 6. 11. 15 verstorbenen Herrn Iver Petersen Fischer ausgestellte Ve:sicherungtshein Nr. 614397 vom 18. 6. 1909 über A 2000,— abhanden gekommen. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, fich binnen 4 Mo- naten ab heute bei uns zu melden, widrigenfalls die Urkunde für kraftlos erklärt und neu ausgefertigt werden wird.

Stettin, ben 10. August 1916

Sermania Lebens-Versicherun;s-Aktten-

(Sefellschaft zu Stettin.

In Unutergbteilung 4 der Heutigen Nummer d. Bl. (Verlo}ung 2c. von Wertpavieren) befinden sich zuet Bekannt- machungen der Pester Ungarischen LEommerxcial- Bauk, Budapest. betr. Berlosuna, an deren Schluß in Amorii- sation befindli*ze Wertpapiere angezeigt werden. :

(28322) _ Aufoebot. * Der Kaufmann “Iosef Koyctomski t

Maci?kowski in Lyck, hat das Aufgebot des augeolid verloren gegangenen Wechiels d d. Grajewo, 1. Oftober 1913, über 6000 e, fällia am 1. Fanuar 1914, afzeptiert von Notek Leisersohn und aus- gestellt vom Antragsteller, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wicd aufgefordert, spätestens in dem auf den 15. März 19147, Vormittags {A Uher, vor dem unterzeichneten Geriht anberaumten Auf- gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die A oearuna der Urkunde erfolgen wird.

Biala, den 25, Juli 1916.

Köntgliches Amtsgericht. [28329] Aufgebot.

Nachstehende Personen baben zum Zwecke der Kecaftloserklärung der Urkunden nach- benannter Wesel das Aufgebot beantragt :

1) der S&lofsser Karl Klimmeik in Wen, vertreten dur den Rechtsanwalt Mogkau in Löten, das Aufgebot von zwei Wewseln,

a. ein Wrhsel über- 500 „6, ausgestellt am 16. Dezember 1912 obne Fälligkeita- datuin. (Gegen auf und angenommen von Franz Erdtmann in Lößen ohne Aus- füllung eines Ausstellers mit Giro an eigene Order,

b, Wechsel über 1300 „6, au?geslellt am 26. Mai 1914 ohne Fälligkeitstag. Sezogen auf und augenommen von Franz Grdtmann in Lögen obne Unters{rift eines Ausftellers mit Giro an eigene Order. /

2) Der Kaufmann Gustav Nauboreit in Lipowen das Aufgebot des am 1. Ok- tober 1914 fällig gewesenen Primnawechsels über 50 „#, der von ibm auf den Mulden- hauer Karl Nabn in LUpowen gezogen und von diesem angenommen worden ist, obne Ausfiellunastag.

Die Inhaber der Urkunden werden auf- aefordert, spätestens in dem auf den 13, April 1917, Mittags LS Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 12, anberaumten Aufgebotstermin ihre Nechte anzumelden und die Urkunden vor- zulegen, widrigenfalls die Kraftleserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Lötzeu, den 17. Juli 1916,

Königliches Amtsgericht.

[28741] Aufgebot. _ Der Gutspähter Clemens Adam Pinger in Neuroied, vertreten dur Rechtsanwalt Justizrat Calman in Alzey, hat beantragt, den vershollenen Buchdbrucker WBalentin Friedrih Pingerx, geboren am 1. De- zember 1860 zu Heimersheim (Nhein- hessen), Sohn des Ackermanns Valentin LB0R in Heimeräheim und dessen Ghe-

au, Luise geb. Steinbach, zuleßt wohn- haft in Heimersheim, für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird auf- gefordert, sich spätestens in dem auf Dienstag, ven 27. März A917, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzei- neten Gericht, Sitzungssaal, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen ver- mögen, ergeht die Aufforderung, ipätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen.

Alzey, den 5. August 1916,

Großherzogliches Amts8geri{t.

(28705) “org up ;

Die vereheli@zte Véaier Rosalie Fiebig, geb. Klinkert, in Beclin-Friedenau, Kirc- \traße 15 b. Kiewih, vertreten bur den Mechisagen!en HRcbert Ahcenih in Berlin- Se&öôneberg, Babnstr. 22, bat den Antrag gestellt, thren seit dem Fahre 1893 ver- ihoüenen (Shemann, den Véaler Hermann Fiebig, zuleßt in Gottesberg wohnhaft geweien, für tot zu erflären. Der ae- nannte VersGoliene wird aufgefordert, {ih spätestens in dem auf den 28. März 1937, Vormittags {0 Uhr, vor dem unterzelnèten Gericht, Zimmer

J f 4

Grajewo, vertreten dur) Yiech18anwalt

Nr. 6, bestimmten Aufgebotstermine zu

D O A T N R E R A

melden, wibrtigenfalls die- Todeserklärung erfolgen wird, Alle, die Auskunft über Leben und Tod des Verschollenen zu er- teilen vermögen, werden aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine dem Seritht Anzeige zu maGen. Sottesbexg, den 2. August 1916, Königliches Amtsgericht.

[28740] Aufgebot.

Der Drahtzirher Karl Hellmann în Altena, vertreten dur@ die Netaanwälte Justizrat Möllmann und Dr. Pobl in Zieriobn, hat beantragt, den vershollenen Meßtgermetsjer Karl Dellmauwn, zuleßt wohnhaft in Westig, für tot zu erklärea, Der bezeichnete Verschollene wird aufge- fordert, sich spätestens în dem auf den s. März A927, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 16, anberaumten Aufgebotätermin zu melden, widrigenfalls dte Todeserklärung erfoigen wird. An alle, welhe Luskunft über Leben oder Tod des Verschollenen ¿u erteilen vermögen, ergeht-die Aufforderung, spätestens im Kufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen.

Fferlohn, den 9. August 1916.

Königliches Amtsgericht.

[28744] Aufgebot.

Der Xaver Arnbiel, Sohn, Ackerer in Bogelgrün, hat beartragt, die verschollene Karoline geb, Günther, geboren am 27. Junt 1837, Ehefrau des N&erers Xaver Ambiel, ohne Gewerbe, zulegt wohnhaft in Bogelgrün, für tot zur er- klären. Die bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, sich spätestens in dem auf den 28, Februar LLA7, Nat- mittags 4¿ Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichi anberaumten Aufgebotstermtne zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu értetlen vermögen, ergebt bie Aufforde- rvng, spätestens imm Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen.

Neubreisach, den 4. August 1916.

Kaiserlices Amtsgertct.

{287081

Durch Auss{Lußurteil des unterzelchneten Amtsgerihts vom heutigen Tage ist der Hypothekenbrief vom 15. November 1888 über die auf dem Grundbu@hblatte des Srundftücks Sira&burg U.„M. Tom. 111 Bd. 1 Bb Ne: 757 Abt 111 Nr. 8 für den Mentenempfänger Karl Wegener in Sirasburg U.-*Dè. eingetragene, zu 5 hom Hundert vom 1, Oktober 1888 ah verzins- liche Darlehnsforderung von 2000 4 für kraftlos erflärt worden.

Strasburg U.-M., den 19. Fuli 1916,

KBuigl. Amtsgericht.

[28710] Oeffentliche Zustellung.

Die Frau Auguste Pauline Knöfel, geb. Schönberg, Hamburg, vertreten durch Necht8anwalt Wolfhagen in Hamburg, klagt aegen thren Ghemann Otto Hermann Knöfel, unbek, Aufenthalts, wegen Ghe- scheidung, mit dem Antrage, die Ebe zu scheiden, den Beklagten für den huldigen Teil zu erflärev, thm au die Kosten des RNechts- itretts aufzuerlegen. Klägerin ladet den Be- lagten zur münblihen Verhandlung des NRechtsftreits vor das Landgericht in Ham- burg, Zivilkammer 6 (Ziviljustizgebäuve, Sievekingplaß), auf den 1K. Oktober 1916, Vormittags 97 Uhr. mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Serichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Pee der öffentlihen Zustellung wird diefer Auszug der Klaae bekannt gemacht.

amburg, den- 9. Auguft 1916. ex Serihtsshreiher des Landgerichts.

[28713] Deffentliche Zustellung.

Die ledige Mathilde Schollmeyer 1 Brüssel, Prozeßbevellmächtigter: Nechts- anwalt Bösen in Colmar, klagt gegen bie Witwe F Thomas, geb! Brun, früher in Colmar, |pâter tn Brüffel, e un} bekannten Ausenthalts, aus rückständiger Miete eines in Brüffel gelegenen Hauses für die Zeit vom 1. Juli 1915 bis 1. Zuli

[28598] Oeffentliche Zustellung.

Der früßere Spezereihändler Vomenico Longarini in Aumetz klagt gegen den Bergmann Suglielmo Zanchi. zuleßt in Aumetz, fett ohne bekannien Wobhn- und Aufenthalt3ort, auf Grund der Bebauy- tung, daß der Beklagte thm für im Jahre 1914 käuflich gelieferte Waren dea Betrag von 12 # verschulde, mit dem Antrage auf kostenfällige Verurteilung d:3 Be- fiagten zur Zahlung von M 12,— und die Kosten des Arretiverfahrens, ( 5/16, zu tragen - fowie das Urteil für vorläufig vollftreckbar zu erfiären. Zur mündlihen Berhandiung des Rechtésireits wird der Beklagte vor das Kai'erlilhe Amtsgericht in Deutfschotb auf Freitag, deu 22. Sep- tember E916, Vormittags LO03 Uhr, g!laden. D-m Kläger wurde dur Be- \chlußs vom 4. August cr. das Armenreht bewilligt.

Deutschoth, den 5. August 1916.

Der Gerichtsschreiber bei dem Kaiserlihen Amtsgericht.

[28566] Oeffentliche Zustellung.

Der Domientc» Longacin?, trüber Syzr- zercihändler, jeßt Bergmanu, in Aumet lagt gegen den Wergnann Jcsef Brunuelli, zulegt in Aumeß, jeyt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, auf Grund der Behauvtuna, daß der Beklagte ihm für im Jahre 1914 Täuflih geliefert er- haltene oft den Betrag von #6 66,— vershulde, mit dem Antrag auf koften- fällige und vorläufig vollftreckdare Ver- urteilung bes Betlagten zur Zahlung von #6 66,— nebst 49/9 Zinsen seit dem Klage- ¿ustellungstage und der Kosten des vorher- gegangenen Arrestyertahrens, G 7/16. Zur mündlidSen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklaate vor das Kaiserliche Imisgerißt in Deutschoth auf Freitag, den 22. September 1914S, Vormit- ‘ags 107 Uyr, geladen. Dem Kiäger wurde dur Besluß vom d, August cr. das Armenreckcht bewilligt.

Deutschoth, den 5. August 1916.

Der Gerichtsschreiber bei dem Kaiserlichen Amtsgerit. [23563] Deffentliche Zuftellung.

Der frühere Syezereihändler Domminik Longarint, jeyt Bergmann, in Aumey, Tlagî geaen den Bergmann Bernardo Mastagiia, zuleßt in Aumey, jeut ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, auf Scund der Behauptung, daß der Be- tiagte thm für im Jahre 1914 läuflih bezogene Waren und Kostgeld vom Vèonat Juli 1914 den Betrag yon 4 103,35 vers{ulde, mitt dem Antrage auf kosten- fällige und vorläufig vollstrekbare Ver- urteilung des Beklagten zur Zahlung von 103,35 „S nebst 49% Zinsen seit dem Klagezustellungs8tage éiaschließlih ber Kesten bes vorbergegangenen - Arrestverfabrens, (7 15/16, Zur mündliSen Verhandlung des RNechisftreits wird der Beklagte vor das Kaiserliche Amtsgericht in Deutschoth auf Freitag, den 22. September L916, Vormittags 95 Uhr, ge- laden. ' Dem Kläger woutde durch Beschluß vom 4. Auzusi ce. das Armenrecht be- willigt.

Deutschoth, den %. August 1916.

Der Gerichtsschreiber béi dem Kaiserlizen Amit8gerlht.

[28569] Oeffentliche Zustellung.

Der Domenico Longarini, früher Spe- zereihändler in Aumetz, klagt geaen den Bergmann Prosper Mesfi, zulegt in Aumey, jet ohne bekam ten Wohn- und Aufenthaltsort, auf Grund der Behaup- tung, daß der Beklagte ihm für im Jah.e 1914 fäuflih bezogene Waren den Be- trag vou 32 vershulde, mit tem An- trage auf kostenfällige und vorläufig voll- siredbare Verurteilung des Beklagten zur SZaßlung von 32 Æ nebst 4 9% Zinsen feit dem Klagezustellurg8tage und der Kosten des vorhergebenden ÄArresiverfahrens, G 10/16, Zur mündlihen Verhandlung des Rechts- sireits wird dec Beklagte vor das Kaifer- liche Amtsgeriht in Deutschoth auf Freitag, ven 22, September 1926, Vormitiags {07 Uhr, geladen. Dem Kläger wurde durch Beschluß vom heutigen Tace das Armenrecht bewilitat.

Deutsc{oth, den 5. August 1916.

Der Gerichtsschreiber bei dem Kaiserlichen Amtsgeri@t.

[28567] Oeffentliche Zustellun

Der Domenico Longarint, früher Shezerel- händler, jeßt Bergmann, in Aumet, klagt gegen den Bergmann Alessio Long, zu- legt in Aumet, jegt obne bekannten Wohn- und Aufenthaltéort, auf Grund der Be- bauptung, daß der Bekiagte ihm für im Zabre 1914 fäuflih geliefert crbaltene Kost den * Betrag von 32 4 verschulde, mit dem Antrade auf kostenfällige und v:r-

: Täufig vollítreckbare Berurtetluag des B=- |°*

daß der Beklagte ihm für im Fahre 1814 fäuflich geliefert erhaltene Waren den Beitrag von 15.26 6 verschulde, mit dem Antrage auf Tostenfällige und vorläufig vollstreckbare Verurteilung des Beklagten zur Zablung von 15,26 4 einschließlich cer Kosten des vorhergegangenen Arrest- verfahrens (G 13/16. Zur mündlichen Ber- handlung des Rechtsstreits wird dec Be- flagte vor das Kaiserliche Amtsgericht in Deuilschoth auf Freitag, den 22. Sep- tember 1946, Vormittags LO0; Uhr, geladen, Dew Kläger wurde durb Be- fchluß vom 4. Auguît cr. das Armenrecht bewilligt. Deuitschotb, den 5. August 1916, Der Gerichtsschreiber bet dem Kaiserlißen Amtsgericßt.

[28565] Oeffentliche Zustellung.

Der Dominik Longarint, früher Spezerei- bändler, jeßt Bergmann, in Aumek, klagt gegen den Hergmann Auguste Fachinetti, zuleßt in A1metz, jeßt obne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, auf Grund der Bekauptung, daß der Beklagte ihm für im Jahre 1914 fkäuflichß bezogene Waren den Betrag von 44 +#{ schuide, mit dem Antrage auf fkoflenfalltge und vorläufig vollstreckbare Verurteilung des Beklagten zur Zahlung von 44 4 nebst 4 9/9 Zin'en seit dem Klagezustellunastage und der Kosten des vorhergehenden Arreft- verfahrens G 7/16. Zur münbliGen Ver- bandlung des Rechtsstreits wird der Be- tagte vor das Kaiserlibe Amt8geribt in Deut!oth auf Freitag, den 22. Sep- tember 9X6, Vormittags L0/: Uhr, geladen. Dem Kläger wurde dur BesHluß vom 4. August cr. das Armenrecht be- willigt.

Deutschoth, den 5. August 1916,

Der Gericht8screiber bei dem Kaiserlichen Amtsgericht.

[28584] Oeffentliche Zuftellung.

Der Domminik Longarini, früber Spye- zereihändler in Aumeß, klagt gegen den Bergmann Giovannt Zucht, zuleyt in Aumey, jet obne bekannten Wohn- und Aufentha!téort, auf Grund der Behauptung, daß der Beklagte ihm für im Jahre 1914 fäuflid bezogene Waren und Kostgeld aus dem Monat Juli 1914 den Betrag von é 151,30 vershuldet, mit dem Antrage auf keftenfälllge und vorläufig vollstreck- bare Berurteilung des Beklagten zur Zahlung von 151,30 (6 nebst 4 29/5 Zinsen seit dem Klagezustellungstage und der Kosten des vorhergeaangenen Arresiver- fahrens (3. 16/16. Sur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits wird der Be- igte vor das Katterlihe Amtsgericht in Dezutschoth auf Freitag, deu 22. Sep- tember 1928, Vormittags 4107 Uhr, geladen. Dem Kläger wurde dur Be- iSluß vom 4. August cr. das Armenreckt bewilligt.

Deutschoth, den 5. August 1916.

Der Gerichtsschreiber bei dem Kaiserlihen Amtsgericht.

{28709] SBekauntmachGuug.

Der Kaiserliche Kommissar hat bei dem unterzeichneten Prisengeriht beantragt, die pon dern s{wedis{en Dampfer „Astrid““ freiwillig zurückagelassene Ladung auf Grund des $ 43a VPrisenordnung etnzuzichen, Die Beteiligten werden aufgefordert, ihre Anfyrücbe binnen einer Frift pox S Wochen, die mit Ablauf des zweiten Tages nach der Ausgabe der diese Be- kanntm&#chung enthaltenden Numwer des Reich3anzetgers- beginnt, durch Etnreihung einer Neklamations|chrift geltend zu machen. Diese muß von einem mit \{riftli{cher Bollmacht versehenen, bet einem *deutsden Gericht zugelassenen Neht8anwalt, der die Fähigkeit zum Nichteramt erlangt hat, untersckchrieber, sein,

Kiel, den 9. August 1916,

Das Prisenger\cht.

L.

4) Verlosung 2c. bon Wertpapieren, [28718]

Caja de Credito lHiipotecario

in Santiago de Chile. 5% ige Godpfandbriefe. Der am 15, Angust d. F. fällige

Zinëschein gelanat vom Fälligkeits- tage ab zur Einlösung bet der

reêdaer Vank in Verlin und

beren übrigen deutschen Nieder-

lassungen,

Dicection dex Disconto-Gesellschaft in Vexlin und dereu übrtgen deutscheu Niedexelofsungen, :

Natioualbavk füc Deutschland in

Berlin, , Deuts - Siltaruterikanishen Vak

Eagten zur Zahlung von 32 4 nebst 4°/9

A. G. in Bexclin.

der Ziehunosliste veröffentlicht werden. [28719] 9

Geselscchzaft mit beschränkter Haftung,

vom 415, d. Mts. ab zur Ernlsfung

4209/7 Obligationen von 1912 der

Siemens-Schuckertwerke

Die am A. September [946 fälligen Zinëscheine obigec Unleihe gelangen

¿ußer an der Masse der Besellschaft in Berlin bet der Deutschen Bank,

Vank

banf, München bei der Vayerischen Ver-

u. Wechsel-Bauk, bet der Deutschen Bank, Filiale Miüinchen,

bet der Mitteldeutschen Credit- |. banf,

bei dem Bankhause Lazard Speyer- Ellissen,

bei dem Bankhause Jacob S. H. Stern,

bei dem Vankhause E. Ladenburg, bei dem Bankhause J. Dreyfus «& Go., Hamburg bei dcr Commerz- und Disconto-Bauk,

bei der Deutschen Bank, Filiale Hamburg, Elberfeld bei der Bergisch-Märki-

Bauk,

Kersteu & Söhue, Manunheim hei der Creditbank, bei der Süddeutschen Disconto-Ge- fellschaft, A. G,, Nürnberg bei der Deutschen Vank, Filiale Nütnberg, bei der Bayerischen Vereinsbank, Filiale Nüruberg, bei der Mitteldeutschen Creditbauk,

bei dem Bankhause Anton Kohu.

Gommercial-Bank find im Sinue des j G-A. KAXK v. F, L889 steuerfrei. Nummernverzeichnis der 4 %- und 47%/%igen| Pfand- briefe der Pester Ungarischen @Com- mercial - Bank, wele in der am 27. Juli 1916 in Gegenwart eines Königl. öffentl. Notars stattgehabten ordent- lien Verlosung ausgelost wurden. Die in obiger Zichung verlosten Pfand-

briefe werden in Buvapest: bei der Vester Ungari- schen Commercial: Baak, in Wien: bei der K, K. priv. Oesterreichischen Länderbauk, in Verlin: bei der Natioualvank für Deutschland.

in Hamburg: bei den Herren L, in Hanuover: bei ten Ephraim Méyer X Sohn,

in Bezüfsel: bet

Ly O0Anais, i in Umsterdamz: bei den L namhafteren

und bet allen

ab ohne jeden Spesenabzug im Nominal-

die Einlösung der früher gezogenen

Coupons beforgen. : Verloste 4 °%/9ige Pfandbriefe.

372 421 477 708 819 927 992 1276 1353. 1488 1592 1659 1827 1982

3838 3935 4029 4142 4210 4537 4682 4869 4981 5082 5172 5968 | 5526 6457 6615 6804 6997 7290 7534 7904 8170 8502 8909 98130 9493 9701.

20286 20350 #1071

17120 19645

24526 #8023 29319 36002 310619 31420.

26506 26818 27015 27411 27872 27968 j , 28220 Frankfurt a. M. bei der Deutschen Ent, Mitiale Franksurt, 12520 32576 32607 32627 39671 32713 32810.

614 Pester Ungarische 28473

c

Commercial-Bank Budapest. | 55967

Die Pfandbriefe der Pester Ungar. !:

in Basel: bei dem Schweizerischen |2 WBankvercin, 25126. 25272 259382 25532 25683 25785 in Genf 2 bei denHerren Darier & Co., | 2 h 95 dem Créditi25912 25919 25925 25927 25932 25938 25911 25944 25949 25-57 25978 25981 Zerren Hope } 25988 25993 29998 26000 26007 26010

17655 #18059 1834718847 19348 19833 21530 21976 33731 33771 33818 84009 34205 34379 12611,

17465 17802 18265 19685 20153 20852

225316 22862 23172 25877 26225 26866

4c 21312 02297 23827

27317

1862

à Kronen 2000 28 65 86 117 136 231 476 725 892

1132 1660 1833 2028 2330 2565 2720 3122 3433 4179 4420 4575 5377 5485 5826 G073 6325 #7304 7821 8935 9344 9822 10282 10526 609 11885 12133 12611 12967 12981 bei der Commerz- und Discouto- E 9 12133 12611 12967 129

; - a Tad (D bei der Mitteldeutschen Credit- | {;735 Ur417

18921

8320 8627 1 B025

13925 14236 15914 16377

18326 200753

13711

15472 17734 238170 19430 19901

13506 14732

219227 1 ) 10275 20417 21129 21140 21275 21676

einêbank? eri 99 22177 99490 99529 99798 n E 21730 21929 22177 22420 22532 22728 bei der Vayerifchen Hypotheken- 99:36 23424 92714 24024 91395 34623

24882 25075 29428 29667 25929 26412

28710 289615 30613 31117

31464 32015 32422 32440 32449 32464

32653 32660

32742 32764 32777 32805 à Keouen 19 000

24 69 320 718 1111 1389 1784 2033 415 2832 2991 8275 3457 3466 3959 4265 4470 4963 4982 5010 5667 &063 6460 6475 6697 6938 T7675,

VBerlioste 43 %% ige Pfaudbriefe

à #1. 109 209 Kronen.

481 1821 1880 5074 14783 15891 15937 18095 16117 16131 16288 16391 16422 16641 16654 16673 16947 16973

7097 17293 17335 17446 17489 17625 17914 18227 18932 8.9334 20635 20675

scheu Vauk,Filiale der Deutschen | 0863 21062 21073 21143 21162 21184 Bauk, : 21245 21253 21275 21286 21350 21366 bei dem Bankhause vou der Heydt- (51527 21537 21734 21738 21954 21985

22099 22121 22133 22364 22376 22381

Rheinischen | 25436 22503 22517 22528 22699 22864

22883 28146 23177 24309 23496 23525 23599 23633 23799 24045 24064 23082 24156 24184 24401 24427 24595 24621 24899 24923 25098 25130 25269 25285 259392 25422 25433 25547 25710 25726 25893 25901 25935 26103 26116 26135 26166 26250 26277 26309 26401 26507 26531 26599 26621 26757 26868 27109

Filiale Nürnberg, 97196 27262 27277 27450 27557 27h82

27653 27685 27691 27759 27792 27886 27976 2811928140 28207 28248 28316 28639 28782 28863 29022 29043 29180 29417 29518 29736 29749 29788 30180 30973 31417 32169 33077 33480 33773 33959 34272 34482 34899 35283 35469 35629 35776 35923 386127 236399 36478 36510 36770 36198 36886 37068 37089 37094 37115 37129 37180 37220. à Fl. 500 = L000 Kronen.

1746 2463 14226 14229 14775 14902 14911 15041 15063 15142 15270 15451 15605 15697 15724 15798 15817 15888 159927 1.6097 16103 16109 16126 16202 16214 16349 16438 16453 16604 16741 16759 16762 16787 16401 17153 17271 17355 17552 17693 17728 17794 17825 17890 17912 18011 18031 18094 18103 18194 18505 18519 18530 18540 18665 18414 18826 18963 18991 19158 19189 19261 19283 19413 19443 195E€0 19755 19772 19796 19855 19870 20103 20135

32622

in Fraukfurt a. M.: bei den Herren | 202595 20282 29298 20553 20628 20649

Gebr, WVethmauu, 20863 20888 20955 20990 21065 210698 21255 21508 21547 21660 21673 21687 Behrens & Söline, 21699 22056 22083 22094 22269 22297 Herren | 22413 22440 22710 22736 22866 28026 23210 23235 23360 23559 23591 23757 in Karlsruhe: bei Herrn Veit L. 23792 23799 23866 23885 23898 24958

Homburger, 24079 24097 24131 24215 24246 24263

24298 24360 24560 24665 24821 25028

20886 25890 25895 25898 25901 25905

& Go, 26013 26017 26023 26026 26028 26032 Banken, | 26036 26037 26040 26048 26053 26000 Bankiers und Wechslerge|häften des In- | 26068 26071 26083 26085 26094 26098 und Auslandcs vom L. Fevrugr "L917 | 26103 26108 26113 26117 26122 26126 26131 26135 26149 26144 26149 26155 werte bar eingelöt, welde Stellen auch| 26163 26179 26189 26193 26198 26203 26224 26237 26246 26255 26269 26288 (restanten) Pfandbriefe und der fälligen | 26290 26298 26315 26325 26339 26343 26348 26369 26368 26393 26414 26442 26463 26484 26499 26566 26591

à Kroset 200 26648 26669 26765 25784 26813. 26846 53 97 154 175 186 257 276 298 360 i 269388 27063 27176 27259 27293 27358 1115 {27372 27473 27562 27632 27706 27725 1896 1 27788 27762 27783 27812 27839 927876 2105 2232 2377 2928 2613 2675 | 27890 27919 27928 27983 27986 27992 2777 2942 090 3245 3370 4479 3677 (27995 27998 27999 28010 28021 28029 330 4414 | 28033 28040 28042 28046 28056.

26623

à (Fl. 1000 = 2000 &roneu 2814 6333 9608 12260 13592

13933 14690 14706 15017 15528 15909 10681 10985 M6199 11473 11744 11973 | 16253 16424 16719 17066 17315 17567 | 7278 7858 S117 Sh69 S731 8972 229 12199 12465 12632 12847 18763 13800 ! 17976 48870 19259 19640 20157 | 9708. 14036 14255 14350 14577 14746 15039 | 20576 24074 21509 21973 #2357 22628 |

15338 15649 15916 #16334 16836 17218 | #2037

230926 23974 24377 25279

27769 “296513 29602 99724 S368

10938 #1099 11219 11577 12276 12321 12403 12489 13559 13701 13730 13981 14047 14461 14970 15409 15432 15658 15959.

Im Sirne des $ 100 der Ge\chGäfts- ordnung werden bie nach Ablauf des Ein- lösungätermins fälligen Coupons der ver- losten Titres zwar auch über diesen Zermin hinaus eingelöft, jedoŸH wird der Betrag derselben dei der Auszahlung des Kapttals von diesem abgezogen. 6 Monate nah der Fälligkeit beginnt die Verzinsung des rüdsiändigen Kavitals zu dem für Scheck- einlagen festgesetzten Zinsfvß unter Abzug der g2ießltichen Kapttalzirsfteuer zugunsten des Bfandbriefeigentümers.

In Amortisariout

4 °/giaec Pfandbriefe: à Kronen 200 Nr. 21791 23803-27008 27006 à Kronen L000 Nr. 13191 21319.

4%tger PBVfandbrie? Serie ïL: à Kronen 200 Nr. 14958,

4!-9/ ige Pfandbriefe: à¿ Fl. L100 = Kronen 200 Nr. 9648 9828 à Kroren 1009 Nr. 31780 à Fl. 10800 = Kronen 20900 Nr. 1637 13668 15441 17258 21734 41969.

4%/0 ige Gold-Rommuna!obligatisn Serie Ax, rüúdjahlbar mit 1020/9: à Kronen 1000 = „# 850 Nr. 4772.

4%/ige Fommunalobligatiouen, rüd- zabibar mit RO5 %: à Kronen 200 Nr, 12373 à Kronen R600 Nr. 43 179 346 347 422 484 904 1281 1287 2687 3270 3401 4008 6308 9482 10455 10581 11223.

4} % ige Kommunalobligatiouer, rüdzahlbar mit 140%: à Fi. 100 —= Kronen 200 Nr. 2254 5734 5735 6585 7584 10013 1C087 10330 10783 10913 14324 14910 14911 14912 15776 15777 19778 à Fl. $00 Kronen 1000 Nr. 2608 2525 3402 3780 9583 à L. L006 Kronen 2900 Nr. 9488 10473 10617 12876 14451 15869 19755 à Fl. 6800 =— Kronen 10 000 Nr. 295 1270.

4} 9% tige Mommunalobligationeuw, rüdzublbar ¡um Nominalwerte: à Kronen C269 Nr. 571 572 5555 5556 5557 5558 9959 9960 5561 5562 5563 5564 à Kr. R Ir. 4804 à Kronen 26000 Nr. 960.

37 % ta Rommunalobligationen Serie Uk: à Frank 500 Nr. 21768 20342 278413 27844 27845 27846 27847 27848 27849 27850 27851 27852 27853 27854 27855 27856 27857 27858 27859 27860 39797.

(281) Vester Ungarische Commercial Bani Budapest.

Die Pfaudbriefe der Pester Ungar. Commercial Bank ftud im Sinne des G.-A. XXK% pv. J. 1889 fsteuerfcci.

Nummeruverzeichnis der 4% igen Vfaudbriefe Serie ül uad Ix der Pester Ungarischen Coms- mercial Bank, welche in der am 27. Juli 1916 in Gegenwart eines Königl. öffentl, Notars stattgehabten KL. ordents lichen Berlosuug auêëgelsost wurden.

Die in obigec Ziehung verkosten Pfand« briefe werden

in Budapest; bei der Pester Unga-

rischen Commercial Bank,

in Wie: bei dec K. K. priv. Oester-

reiwishen Lünderbauk,

in Berlin: bei der Natioualbauk für

Deutschland, L

in Hamburg : bei den Herren L. Beh-

rens & Söhue,

in Karlsruhe: bei Herrn Veit L.

Homburger, in Franffurt a. M. : bei den Herren Gebr, Bethmann,

in Sannover: bei den Herren Ephrainr ___ Meyer & Sohn fowie bei allen namhafteren- Banken, Bankiers und Wechslerge\häften des Zne und uélandes vom L. Februar 1917 ab ohne jeden Specsenadzug im Nognale werte bar eingelöst, welhe Stellen au die Einlösung der früher gezogenen (restanten) Pfandbriefe und der fälligen Couvons besoraen.

Verloste Vfanudbricfe Scrie U.

à Kronen L600

2528 6997 7290 75634 7904 &170 8502 8909- 9130 9493 9701 20681 10985 14199 11473 11744 11973 22199 12465 12632 12847 18763 13800 14036 14255 14350 14577 14746 S039 15338 15916 18334 168386.

à Qi oven LOOO 1118 $725 4003 4211 B 43060

166 5423 5825 6119 6312 6341 6562

à Keoen 2000 7302 7821 8320 827 W555 Bui 9822 1022 10526 Aa L123

E Rg E T C S M N E Ai N E I T T: E He Lt R Tran E E E A 1E E IEN