1916 / 194 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

s E C dais E Erste Beilage E E B Be e e mes | 2 E S M E | otte it, L tue i P zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

gu} die bessere Ernte sind diese Preije, wie oben angegeben, | insel“ von August N Beginn der Vorstellung é | es Dei Ferabae set worden, Die im Vorjahre cingetretene nade | auf 3 Ubr angeledi, dle Wi des Werkes beginnen. um | g E, Gaß wischen dee rumänii sls Satte s F A Y L Ls B at | T i | i i ( l D f : J v tiefgebender Erbitterung geführt, Es if daher beabsichtigt, an den Theater in der Königgräßer Straße wird im Laufe gestern ger waar Werten E ia vera c Seen Es ; e M ap | Derun, Frei ag, den 19. ugusi | 194 | G. | | » Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften.

des als e E E R : : R : Umständen festzuhalten. Den Landwirten | Henrik Ibsens „Wildente“ in der Elias-Schlentherschen Uebersezung i“ / 1. Unterfuchungsfachen, Di - : : 9 : threm etgenen Interesse nur empfohlen werden, thre | dargestellt werden. : i u Schiffahrtsaktien Mia Rade Be O M 2. Aufgebote, Verlust und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. red ntlicher Anzei Ic 1, s. O Nane U Dns T Berierung s S h í ) d L Ö. al- UNd } Hs 2. 2 . S

e sobald als mögli an die Auffkäufer der Reichs- Mannigfaltiges. ungleihmäßig. Anlagewerte blieben unverändert fest. L Betlosung 1c: ban Mere Glan X 9. Bankausweise , i 10. Verschiedene Bekanntma@Wungen.

m. b. . Abli 1 14 Weise 0 Lorülachaih Don r E S An Seine Majestät den Kaiser Franz Ioseph hat, wie D 5. Kom

ZuN „W. T. B.“ meldet, die Reih8deuts<e Waffenbrüderliche ; dage gema<ht wird. (Mitteilungen aus dem Kriegs» Bereintgung aus Anlaß seines Geburtstages lautes Kursberichte von auswärtigen Fondsmärkten. ä i sam IT. dur Vérfügung vom 26. Juli 1916: | dem 15. Junt 1916 erlassene Fahnenfluchts. | Ehemanns P. Kleemann, gezogen auf | auf Antrag des Buchhändlers Egon Pfeiffer

; Telegramm es : x ten Herzens richten |

Literatur. reih-Ungarns Völker heute den Bli> ö b s O 9 R Es 17. August. g oa A Ie Französische Anteile 4 1) Untersuchungssachen, der Erf, - Res. Johannes Mifkkelfen | erklärung hiermit zurü>zenommen. Paul Kleemann in Berlin, Oranien- | in Stuttzart, Heusteigftr. Nr. 37 111. h

Wie der Fekldgraue spricht. Scherz und Ernst in der | Königs Thron. Enger als in fricedvoller hlen fie fi f fen 1 E 3 9% Nu L r 6040, 4 0/9 / Lund, geb. 1. 5. 1885 zu Harrebv, Kreis | Cölu, den 16. August 1916. straße 2a, angenommen - von Paul Klee-| Die Inhaber der Urkunden werden auf- gebe und Ver- al B

neuesten Soldatensprahe. Von Karl Bergmann. (Verlag von | ihm verbunden, r bringen sie ihm thre c e>tbri Dadersleben, vom Bez -Kdo. Flensburg, Gerucht der Landowebrinspeklion. mann, versehen mlt den Blankogiros | gefordert, spätestens in dem auf den : s 0 if. 64,40, Suezikanal Rio Tinto 1758, (29634) St ef. Ÿ f S N Nin i L Lucie Kleemann, geb. Hilger, und Paul | 13. Februar 1917, Vormittags

Alfred Töpelmann in Gießen; 80 4.) Die Soldakensprache hat ehrung, Mit ihnen einen si in innigen Wün und huldi “m s é ITI1. dur< Verfüguna vom 1. August 1916:1| _ im Weltkriege eine beträ<htliche Bereicherung tre vim die vor- | Grüßen die der ata e Lede dete B ae ble. Bertin S u Le A E O) E auf S Ver den Mubleitee Len ) Lr Selwert a. der Ges R Mathias Fries, geb. | [29792] Rücfnahme Schwinge, auf Antrag des Malermeisters | 11 Uhr, vor dem unterzel<neten Gericht, nehmlih dur< Anwendung neuer Waffen (Maschinengewehre, große Im Kreife der Deutschen bittet au<h die Reichsdeutshe Waffen- 45,70, Wechsel auf Kopenhagen 67 324, Wechsel auf Stodholm geboren am 31. 7. 1894 in Hayingen bei | 24. 2. 1890 zu Sonderburg, vom Bez.- T F LTDuung. den | F N, Niklentewics in Berlin.L <hterfelde, | Neue Friedrichstraße 13/14, 111. Sto>weik, Geschüße, Flugzeuge, Zeppeltine) bedingt wurde. Der Verfasser hat | brüderli Vereinigung ihrer Huldigung ehrfur<tsvollen Aus- 69,15, Wechsel auf New York 242,00, Wechsel auf London 11 542 Diedenhofen, Lothringen, früber Berg- | Kdo. Flensburg, N M n n ite a i "400 L Carlítraße 1/2, vertreten dur< die N->ts8- | Zimmer 143, anberaumten Aufgebotstermine in der vorliegenden kleinen Schrift ein zahlreihes Matertal gesammelt | dru> geben zu dürfen. Sie fuht die Wege, die unsere Völker zu | Wechsel auf Paris 41,0221, 5 9% Niederländische Staatsan e 1031/6, mann daselbst zuleßt Musketter der! b. der Wehrm. Jens Jörgensen Aalliug, abt e 20 Geiel pen “+4 s anwälte Justizrat Joëmann und Probst | ihre Rechte anzumelden und die Urkunden und gefihtet und so etnen sprach- und kulturge}<i<tlihen Beitrag von | immer engerer, innerer Annäherung führen, will dem waffen- | Ob[. 3 0% S W. S. 74/16, Königl. Niederländ. Petroleum 499" 7. Kompagnie J M. 172, katholis, ledig, | geb. 30. 1. 1876 zu Hügumbol4, Hadersl., | 2 A e E a s ' ier [1 Groß-Lichterfelde-West, Carlstcaße 3, | vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklä- dauerndem Wert geliefert. Das Büchlein, das dem Feldmarschall von | brüderlichen Bündnis der Staaten eln kulturelles Schuy- und Truh- olland - Amerika - Linie 397 ‘Nieder ändish - ndische Handelsbank 2) den Musketier Ludwig Franz Simon, | vom Bezickskommando Flensburg, om 19. M 1e Berlin, wir h n ANet 4) dip vom Neichsvankdirektoctum aus- | rung der Urkunden erfolgen wird. Hindenburg gewidmet isl, dürfte in der Front und der Heimat viel | bündnis der Volksgemeinschaften, aus ihnen jelbst herausgebildet, zur 144, Atchifon, Topeka u. Santa 1041, Ro> Island 4, Southern geboren am 21. September 1893 in Scher. | c der Wehrin. Chresten Möller | tem 19. Pai 1916 erlafsene Fahnenfluchts- | gestellten Zwischenscheine zur 5 “/aigen | Verlia, den 4. Juli 1916. i nferefse erwe>den und zum Sammeln weiterer Soldatenausdrücte, | Seite stellen. Der Geburtstag Eurer Majestät als des Dberhauptes | Pacific —,—, Southern Railway —,— Unton fie 1394 Ana weiler bet Schlettstadt, Elsaß, früher | Veterseu, geb. 5. 3. 1882 zu Kongsmark, | erklärung hiermit zurückgenommen. ZeutsGen Peichöanleihe von 1914 Nen. | Königliches Amtsgericht Berklin-Mitte. namentli< av< in der Etappe und den Lazaretten anregen. Der | Oesterreih-Ungarns ist uns ein hoher Anlaß, erneut das vorgeste>te | conda 1691 United States Steel Go! ' 845 Französish i lis i; Bergmann in Nilvingen in Lothringen Tondern, vom Bezirkskommando Flens-| Cöln, den 16. August 1916. 215 042, 215043 und 215044 über je Abteilung 154: erausgeber bittet auedcü>it<, ihm sol<-s Material mit genauer | Ziel zu bekennen. Reichdeutshe Waffenbrüderlihe Vereinigung. Anleihe —, orp: 843. Französish-Cnglishe zuleßt Musketier der 7. Kompagnie | bura, Gericht der Landwel)rinspektion. 200 #, auf Antrag der Frau verw. ngabe über Stand und Wohnort des Eitnsenders zugänglih zu | Wermuth.“ New York, 16 August. (Schluß.) (W. T. B.) Der Umsay J.-M. 172, katholisch, ledig d. der Reservist Jes Andersen Jör- [29788] Rückaahme 6. Salbey in Erfurt, Skaligerstraße 64, | [28706] i machen; es soll in einer größeren Veröffentlichung über dasselbe Aus Anlaß der Feier des 86. Geb urtstages Seiner | an der heutigen B ö r | e erreichte mit 830 000 Sté> cine Höhe, wie wird gegen dle beiden vorgenannten Be- | #eusem, geb. 11. 5. 1886 zu Pierndrup, | “der Fahneufluchtserklärung. |ertresen dur den Rechtsanwalt Burk- | Es werden aufgeboten: A, B, C 2c, Thema Dns finden, j z Majestät des Kaisers Franz Joseph haben heute alle öffent- | er seit Wochen niht mehr zu verzeichnen gewesen war. Neben der shuldigten Ste>brief erlassen, da sie Vadersleben, vom Bezirkskommando Fleng- In der Üntersuchungéface gegen den un- | Hd L N Enge ltethe, E L E Me E uMvute Lte Niederlande ist der Titel des Augusthefts der Süd- lichen Gebäude Berlins und zahlreiche Privathäuser Flaggenshmu> | Lebha tigkeit des Geschäfts erhielt si< au die durchaus zuversicht- dringend verdächtig ersheinen, am 1. Junt | burg, äs auszebildeten Landsturmpflitizgen Albert | ), die vom Reichsbankdirektor 5 0), bac | IM RIEROr Sf Hin R Sr E

nisten Ee. Os e Ls Gen und “ga angelegt, lihe Stimmung. Jn der Hauptsa<he war es die Bekanutgabe der 1916 fih eigenmäcßtig von der Truppe E e anu Cane Nissen H Venz, geb. 25. 1. 83 zu We>endorf bet Een Zee s an 01gen [chastiGen S E Ser W. a onderHefl Laï folgenden Inbalt: An unsere Freunde in der 2) R O S P nen i. S i / entfernt zu haben, im Felde, und länger | geb. 7. 1. zu Grarup, * Hadersleben, | ç aa ; ta U 9. Märi l: eun) en „cetdSanle f Don 191% Hrn, [Hc 09 Uber 300 “au nirag der L L. Po E E n Î n Triest, 17. August. (W. T. B.) Unter großer Beteiligung Dollar - Anlethe “abgeschlossen wurde, bie nee N ES als 7 Loge vou (he alies e I N do a T E Babe Ee, MedTI L Le U G A0, auf Anttag | Eigarisimerin, vnveréhelibeh Hüls Pobl

: / aller Bev ä s Be ) 64, 8 66 M.-St.„| «Le , i E O n A I t Ae E SE Da e, Göttingen; Die Wechtelbeztehungen deutscher und flämisher Mystik Opfer des. lebten F Rear anoe ties M h ‘Statthalter absdlüse” an, “wobei n fanden besangtenhe r G-B) da E Aude Bes&ulbigten geb. 5. 12. 1876 zu Frörup, Hadersleben, Cin 16 Saat 1916 Þ. der Frau Sergeant Gertrud Schwenn, | Gutsbesißer Wiihelm Müller zu Lindau, von De.-Friedrih Markus Huebner in Brüssel; Die flämishe Bewegung | mit einer größeren Anzahl böôherer Offiziere und Militärfunktionäre | Industriemarkte Steels die Führung übernahmen "Ferner ‘fe fen ferner flüchtig sind. Die unten näher be- | vom Bezirkskfommando Flensburg, Gericht der Landwehr- Inspektion geb. Wendt, in Brandenburg, Flutstraße 13, | wieder vertreten dur Rechtsanwalt Res L I Sa D E E E e in R: folgten den Särgen bis an die Kirche, wo die felerliche Beisezung | die Werte des Schiffahrtstrustes Ihre Aufwärtsbewe ung frêftig \hriebenen beiden Beschuldigten find im | 1. S mN qung A E s pre vorn ag O E Gezfin tre O e Mifeal A O S ï ung in die ame Sprache von Dr. B. Gaster, Direktor der tattfandb. er Stat i L L S C * Falle de if a. der Landstm. Han ürgen Kaltoft | [29789 Rüeknahme C « Li „_ werwergitraße 126, | baber der zu A, 1 Dezieiqneter atun e Wien L Ein Vortómpfer des germaniihen | fidje Worte, in benen er sene ‘und ber Mealerne rbe Anteil: | Gui: Sett 10h n ftremmer Daltung, erden sir néilen Milltärbeböede abzuliefern, gleich, | Vammelgaaxd, geb. 10. 2 1571 u | pee Fabueustnöceklärung, (d; des Kürlcbners Fris Wende in Berlin: | Unf aben werten cufgeneenert F S Dae rwe de Le h = ggrmrig i Leon aaa nahme aussprah und jede mögliche Unterstüßung in Aussicht slellte. Geld wes 24 Stunden legtes Darlehen 24, Wes ay Sie ¡eitig ist dem Kal. Gericht: der 39. J.-D, SUL Stzusk Kr. Hadetsleben, vom Bez.-| Jy dax n R gegen t Sts ugu anbe E Me “Maas s a S FRE Ee S j u eines Delaters vom Januar 16 on i 716 O ; Alte 906 M oder de Kdo. Flensburg, . |unausgebildeten Landsturmvflichtigen Sta- | [mnie? Ven? Qrkier, 98 Ie, DE êTe Friedrich Wilhelm Freiherrn von Bhifing (Sohn des Generalgouver- London, 15. August. (W. T. B. Daily Mail“ berichtet L Sin Es i E HIGOO, Sit 70 E ilber ailen G T b. der Ers. -Nef. Andreas Hansen tres Czop, geb. 25. 10. 76 zu Kattowl, Kaufmanns Emil Wendt in Nauen, | zeichneten Gericht, Zimmer Nr. 8, an- neurs) in Brüssel; Kardinal Mercier von Dr. Leo Schwering in Cöln; | daß die 2000 Geriht8höfe, die die s erufungen gegen die | Bullion 664, 30/0 Norihern Pacific Bonds 653, 4 9/4 Ver. Sit E machen. Stenholt, geb. 7. 7. 1884 zu Aaböllina, | wird die unter dem 14. 2. 1916 erlassene | Lazarettstraße 3, g. des Friseurs Karl | beraumten Aufgebotstermin ihre Rechte Oa R wre wier Mater ven v Au M Dauer van Ziegesar | Wehrpflicht entscheiden, noh 300000 Fälle zu erledigen hätten. | Bonds 1925 110}, Atchison, Topeka u. Santa #6 1033, Balttinore 1) Seiwert: Größe: elwa 1,65 m “aua vom Bezirkekfommando Flens- | Fahnenfluhtserklärung hiermit zurü tg D i nel 0 Es Ler Ritatbes cluta pag n Brüssel; Luxemburgisches von Prof. Dr. Nikolaus Welter tn Luxemburg; S E i : j 2oL c Gestalt: Kinn: gews " Nate: | burg, / genommen. Salltel ar ZUEUDe aus auen, ber-| erllärung de E E framöfiscb-belaishen Grercgebint ven Bar enugers im aag: Vom | Mailand, 17. August, (W. T. B) Mailänder Blätter | Chicagh Viltvaude ian Pacific 1784, Chesapeake u: Ohio 628, gewöhnli, Gesicht: blaß, Haat: hell | e- der Landsim. Niels Jensen Dal, | *"(Cbin, den 16. August 1916. treten durch feinen Pfleger, den Gisenbahn, | 1°. 5/15. Amtsgericht Steinau (Ober), ranzösis{-belgischen Grenzgebiet von Xeldgeistlihem Dr. L B. Auf- melden daß die Etsenbahnlinie an der Adria dur das Slino M Central 1015 Louisville Á Najhville 129 N 9Y t blond, Mart: fehlt. r geb. De De TOCD zu Brabeck, Hadersleben, Gericht der Landwehrinspektion. arbeiter Paul Oh Un Nauen, E Des Ai. De FO, E bauser in Tourcoing; Die wirkliche Nevanhe von Maurits van der | Erd beben unterbro<en wurde. Die Präfekten von Pesaro | Central 1043, Norfolk u. Western 131, Pennsylvania 557, Readin 2) Simon: Größe: etwa 1,70 m, | vom Bezirkskommando Flensbura, ¿L E N P R Friseurs Alex Wendt in Nauen, vertreten) Oven in Brüssel. Der allgemeine Teil des Heftes hat folgenden und Ancona berichten, die Panik unter der Bevölkerung jei sehr | 1054, Southern Pacific 983, Union Pacific 1402, Anaconka C R | Gestalt: mittel, Kinn: gewöhnli, Nase: |__d. der Ers.-Res. Andreas Nisseu, geb. | [29790] Rücknahme dur seinen Pfleger, den Rentier Ludwig (2995) _ Befaunma<hug. __ Inhalt : Feldseelforge von Privatdozent an der Universität München roß. In Rimini wurde der Bevölkerung verboten, wieder in die | Minina 8341 United States St [C ti 903 arzt T | zewöhnlih Gesicht : “Lünd jugenblies 27. 8. 1838. zu S<hmöl, Sonderburg, vom der Xahnenfluchtserklärung. Boß in Nauen, k. der Witwe Hermine | Von Slisabetb S<weighöter aus Stallu- 1). Dr. J. B. Aufhauser, zurzeit Fe geistlicher; Kolontaldeutsh von user zurüdzukehren / : g 94e y vas cet Vorporation 901, do. pref. 1174. | Mudsebén Haar: bellblond links gescMeitelt Bezirkskommando Flensburg, In der Untersuhungosache gegen den un- Wegener, geb. Wendt, in Nauen, L des pönen ist der Verluft des Osipreußishen Dr. Adoif Dirr, Kustos am Eihnographischen Museum in München ; / R R S As | Bart: fehlt. E f "1 V. dur< Verfügung vom 7. August 1916: | ausgebildeten Landsturmpflihtigen Ferdi- | Nentiers Emil Wendt in Nauen, sämtli | Pfandbrti-fs zu 34 9% über 300 E 15 219 E i a. der Wehrm. Jes Peter Jessen, geb. | nand Quirin Eckens<hwiller, geb. 30. 4. | vertreten dur< den Nech1sanwalt Justizrat | (oh wirt

Amerikanismus im Buchhandel von Berlagsbuhändler Hans von i : A 7 1918 œ P 179 > C Ce ° s Ü Se E J E « Va J D. «S8 * beds h eve Y _ Fr) 5 3 n c ( s / sp Arta 72 Bukarest, 16. August. (W. T. B.) In der Angelegen- Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten. On 7 6 4 Ea Ka E U 29. 4 1879 zu Fielstrup, Kr. Hadersleben, | 1871 zu Klingersheim, Krs. Mülhausen | Dr. Baumert in Spandau, Potsdamer- | un

Weber in München; An der Schwelle des dritten Kriegsfahres 5 5 j e in Mi; F ; | heit der Untershlagung des Börsen]yndikus Filotti L: Ee » : "m Bez F i, E., wird die unter dem 11. April 1916 | straße 46, FICBoUMS Und gam L Deutscher Naticcclareiga E Geheime Br. Erich a d (val. Nr. 188 d, Bl.) wurden zwei Oberbeamte der Post-| London, 14. August. (W. T. B.) (Müllermarkt.) Eng- s Vberst und Regimentskommandeur. | 9! D, Ea E afiene . Fabirenfldlea rinen blech | 6) der 3# °/g ige Anleibeschein der Stadt | gebot ¡met Krafiloser? Professor der Geschichte, qu E Universität Aknen, r ards, verwaltung, Costeécu und Joneecu, verhaftet. Sie gelten als | lischer Weizen unveränderk, ausländischer 6 Pence niedriger. Manitoba | : Jeb. 22. 9. 1876 10 Diérun [1, Hadersleben, zurü>genommen. E [Berlin der Berliner Stadtanleihe v | briets hierdumr< bekannt E Y s Mitschuldige, da sie, obgleich Filotti keine Zahlung ins Ausland ge- | Nr. 1 notierte 71/9, Die Tendenz für Mais war ruhtg bei un } [29534] Ste>vrief. | vom Beztrkskommando Flensburg ‘| Cöln, den 16. August 1916. 1878 Buchstabe M Nr. 56675 über | Königsberg, den 15. Auguft 191€ Verkehrêwef leistet hatte, zweimal solhe Zahlungen in der Gesamtsumme von | veränderten Preisen. O ; „Segen den unten Beshriebenen, welher | 4 [. dur Verfügung vom 12. August 1916: Gericht der Landwehrin|pektion. 900 4, auf Antrag der Witwe Jenny | Osfipreußtih _VerteHrsêtwefen, etner Million 600 000 Lei in ihre Berichte an die vorgesezte Behörde Liverpool, 16. August. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay i 1< verborgen hält, ist die Untersuungs- der Ersaurekrut Ol f Hansen Andersen trn Prißsche, geb. Paalzow, in Be Zum amtlihen Verzeibnis der Postshe>kun den bei | übernahmen. Sie geben an, daß sie der einfachen Mitteilung Filottis | 7000 Ballen, Einfuhr 2100 Ballen, davon 400 Ballen ameri, | haft wegen Vergehens gegen den Korps- eb. 1. 7. 1895 zu 'Erleff Hadersleben, | [29787] Zurücknahme mannstraße 6, | den Poistshe>ämtern im Neihs-Postgebtet wird im Sep- | alaubten, daß er über die genannten Summen von der fcanzösishen | kanishe Baumwolle. Für August-September 8,61, für Oktober 7 befehl vom 4. Januar 1916 (Verg. gegen bon Bezirkskommando Flensburg. ; der Fahneuflucitserkläruug. 7) der 34°/oige Pfandbrief der | (29656] ternber der 2. Nachtrag herausgegeben werden. In den Nachtrag Post Bestätigungen erhalten habe. November 8,55. its Amerikanische und Brasilianische je 1 Punkt, P 8 9 h des Ges. D, 4. 6. 1851), begangen Bet den zu [l d (Iörgensen) Ille In der Untersfuhungs8fae gegen den Preußischen Central - J od ncredit - Afttens- Der (Figentümer erte sollen die Postse>kunden aufgenommen werden, denen vom 1. Mai Aegyptische 10 Punkte höher. : in Ferdinandshof, Kreis Ueckermünde, am Nudbec>), 1Y 4 (Ntsen) Genannte ist | unausgebildeten Land#urmpflihtigen Franz gesellihaft in Berlin Serie 1 Lit. C| Zingst, Kreis Franzburz, bat bier bis Ende August ein Postsche>konto eröffnet is allein von Antang ais M S _ Amiterdam, 17. August. (W. T. B.) Santos - Kaffee 9. April 1916, am 7. Aügust 1916 ver- Dee Ah f 386 M Se M O die | Herder vom Bezirkskommando 1 Cöln, | Nr. 26017 über 1000 4 der Pfandbrief- | Verlust d-2 Zwith-nschems Ne. 1 039 2 Mat bis Ende Juli war etn erfreulíher Zugang von mehr als für August 58. - N hängt worden. Es wird erfuGt, denselben Bermögensbe|<lagnahme ausgesprochen geboreu am 12. 9. 1876 zu Strehlen | anleihe von 1896, auf Antrag des Köntg- | zur driltea Kriegsanleiße üher 10: 11 000 Postsche>kunden zu verzeichnen. Für diejenigen, die dem Post- _ Amsterdam, 17. August. (W. T. B.) - Rüböl loko —, zu verhaften und in das nä&sté Gerichta- L y t i. S<hl.,, wird die unter dem 2. Februar li< Preußischen Forstmetsters Wilhelm | etnem Srcü> angemeldet. she>vezkehr beitreten und in den Nahtrag no< aufgenommen werden Handel und Gewerbe, für September —. Leinöl loko —, für August —, für gefängnis abzuliefern sowte zu den hteftaen | "Orden. Köntglih Preuß. Gericht 1916 erlassene Fahnenflu<tserklärung hier- | Realing in Schorellen, vertreten dur die Zingft, den 17. August 1916. wollen, empfiehlt es sich, möglichst bald die Eröffnung etnes Post- Nat der Wocenübersi&t der Reichsbank vom 15 August September 522, für Dfktober 922, für November 532, i Wten 11 317/16 fofort Mit- der fl Ub 35 “Ansantoelebri ade Flensburg mit zurü>kzenommen. Nechtsanwälte Justizrat Axster und Hampf ? Amt Zingît. F Nr. 639; \e>fontos zu beantragen. Die Bordru>e zu den Anträgen sind bei | 1916 betrugen (4 D Id Vergleich zur Vorwoche) : E New Vork, 16. August. (W. L. B.) (Schluß.) Baumwolle teilung zu machen. Da S ”| Cöln, den 16. August 1916. in Berlin, Wilhelmstraße 57/58, T jeder Postanstalt erhältlich, lig H i id loko middling 14,30, do. für September 14,12, do. für Oktober 14,18, f Perfonbeschreibung : Familienname: [29633] Fahnenfluhtserkläruug. Geri<t der Landwehrinspektion. 8) der vom RNeichsbankdirektortum in | [29616] Aufruf. Aktiva. 1916 | 1915 | 1914 do. für Dezember 14,38, New Drleans do. loko middling 14,00 Nilffon, Vornamen: Artur, Stand und ee, hee ÜntersuGungsfache gegen den | „„--- —————_— Berlin ausgestellte Zwischen\hein zur | Es ist uns angezeint und genügend Theater und Mufik. | M | M M Petroleum Refined (in Cases) 11,25, do. Stand. white in New Vork | Gewerbe: Neisender, geboren am 19. Fe- Reservisten Josef Macht des 4. Rekruten- | (22679) i 5 %/a Deutschea Reichsanleihe von 1915] glaubhart gemacht, daß folgende zu 1

Deutsches Opernhaus. Metallbestand ®). .| 2496 121 000 | F

i manditgesells<aften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Anzeigenpreis für den Kaum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 "F,

© A ¿ F L 2 x 2 é s á z e A 1 : o 11009

450 492 000 | 1 590 221 000 | 8,85, do. in Tanks 5,10, do. Credit Balances at Dil City 2,30, bruar 1878 in Helfingborg, Kreis Helsings- | © Ersaßbataillons Inf.-Regiments| Die unterm 1. 4 16 in Nr. 84 (1867) | nr 347 309 über 2000 4 auf- Antrag | nc<| unter unserer früheren ZFirm=

ir L A G G A ¿Ano y ; E 00 Brothers 1455 Quo j N S N ufenthaïr- | 2epots 11. rlaßgdataillons Inf.-Regiments j erlassene Fahnensluchtsg- | "247 309 über 2000 , E Unze ilerer Trivezen Slrma-

Als leßte Nevauf}ührung der Sommersptelz:it wurde ties im darunter Gold I E AO) 2 200 000)(— 5 397 000) | S<hmalz prime Western 13,85, do. Rohe & Brothers 14,55, Zu>er | borg in Schweden, leßter Aufenthalt: Nr. 137 wegen Fabnenfluht, wird auf | 92gen Wirsch erlasser Fabnenflu<hts a. der Witwe Anna Schudlih, geb: | Lebenöversicherungs- & Cäusparnitban? in ( D «l O0 D092

6“) (+ ï j

No ; Le d ; z T 2 404 373 000 | 1 508 598 000 Zentrifugal 5,75, Wetzen für September —,—, do, für Dezember —,—, Stettin, Frauenstraße Nr. 19. d der 88 69 F dog Misit¿y, | extlärung ist erledigt. 4 Schmidt in Berlin, Stallschreiberitcaße 26, | Stuttgart ausgestellten Bersicherunas- Dellschen SRaANe Ambr ois e TA omas Oper „Mignon (+ 439 000)|((+ 1 683 000)|(+ 30 970 000) | do. hard Winter Nr. 2 neuer 1524, Mehl Spring-Wheat clears (neu) | Stettin, den 8. Auaust 1916. E Mea a E Koblenz, den 15. August 1916, Eo erlm, O Ee elne in Verlust eri ad: : Midersprchs Me s S g ette troy berechtigten Neihs- u. Darlehns- | | | 6,40—6,50, Getretdefra<t nad Liverpool 18, Kaffee Rio Nr. 7 4 Kriegsgericht des Kriegszustandes. Militärstrafgeri@ttordnung der BesWul- | Gericht der stellv. 30. Inftr.-Brigade. in Berlin, Seestraße 33, | 1) Nr. 102132 vom. 17, Juli 1894 Me luvieun E G, thes Wilbelr R M L feine fassensheine . .| 365330000 | 234968000 | 126 753000 | loko 94, „do. für Sevtember 8,71, für Dezember 3.79, do. für E A digte hierdur< für fahnenflüchtig erklärt. Faliss C S E 9) die Aktie der landwirtshaftlihen | über 46 30.000,—, lautend. auf das Leben iner Melcdten i N A i bs [4 f s die N | (— 6 001 000)|(4 68 279 000)|(4+ 30 073 000) Januar 8,84, Kupfer Standard loko -—, Zinn 38,87’—39,127, 4 [29939] : N Hagenau, den 31. Zult 1916. [29532] A Nufhebung . Zentral - Darlehnskasse für Deu!schland | des Herrn Paul Faber, Nittergutsvesigers beR 2 0 geN uts<en Zu drern e nges<meichelt un Noten and. Banken | 10 153 000 14 896 000 | 31 835 000 Î Der am 18. Februar 1915 gegen die Gericht der stellv. 62. Infanteriebrigade. einer Fahnenfluchtserkläruug. Nr. 3609 über 1000 46, lautend auf den | in Üenglingeu, jeyt in Ninfkendorf, bi auptet sih feit Jahrzehnten auf dem Spielplan uw ferer Dpern- (4 92 248 000) |(4- 3 763 000)|(+ 9 023 000) E E E E E | ruffis - polnis<en Swhnitter Balbina N Zt 06 In der Unterfuchungs!ahe oegen den Neu-Teklenburger Spar- und Darlehns«| 2) Nr. 194166 vom 16. Januar 19068 grie A Ln zu versteben, wenn au<h< das Deutsche Opernhaus Wesel, Sche>s u. | / G R R R D E S T G E T Is I S R Tyl, Franz Rusek, Zosef Kobyljarek [29632] Veschlaguahweversügung. Musketier Johann Dosda, geboren am | f¿sen-Verein e. G, m. u. H. zu Nen- | über #4 5000,—, Nr. 5355 (Tf VI1) S ilide Rate efuchern n ee M sollen glaubte. Die disfontierte Reichs- | und Wladis Kobyljarek erlassene Ste>- “Gas Vermögen des Musketters Arthur 23: 1. 1893 zu Sandhof, Kceis Elbing, Tekienburg, auf Antrag des legteren, vot 3. Märi 1910 übez 46 3000 Lees fon a LGE bobe M spr Len reitung Jana Wag- shaßanweisungen . | 6 717 380 000 | 4 728 442 000 | 4 425 984 000 Theater y brief (Nr. 45 Stück Nr. 839 375 Seugelen der Genesungskomp. Abt. 11, | vom Grs.-Batl. Inst. -Negt. 163, wegen? 16)die 349/Igen laadshaitlihen Gentral- | beide lautend auf das Leben des Herrn Gw edte Aleeical lebh fte “l rich ‘fi e N Ce i; (+194 014 000)|(— 34 494 000, (+4688 910 000) ) » } Jahrgang 1915) is erledigt. 1. Ers.-Batl. Nr. 170, kommandiert zum Fahnenfluzt, wird die Fahnenfluchtserflä- Pfandbriefe der Central. Landschaft für die | Bernbard Dolderer, GutetpäDHters fa beträchtlich steigert “Bes L Lite bte effugguias Bühner tür | Lombardforderungen | 12 153000 12 843 000 | 180 984 000 Königliche S iele. Sonnab.: Opernhaus. 160. Ab | Stettia, den 10, August 1916. Infanterie-Wachkommando des Brücken- | !Uug und Vermögzensbe|<lagnahmeberfür | Preußischen Staaten Nrn. 212 729 über | Krimmel, O.-A. Leutkir, jegt in Eich- L ä e ger é, ( esangli) bietet die per den Bühnenkünstlern I 6 000) 591 000)|(— 45 308 000) nige hauspie L. onnab. : Xpernhaus. 160.9 onne- | Kriegsgeriht des Kriegszustandes. fopfes Hüningen, wird bes{lagnahmt. gung vom 23. Junt 1916 aufgehoben. 3000 M, 222 668 über 500 6 und 354 510 | bübl, O.-A. Biberach. Mrbgehends dantbare Aufgaben, besonders dte Titelrolle, Diesem Um- | Effekten... .| 98 588000 | 283140000] 200621000 | mentsvorstellung. Mignon. Oper in drei Akten von Ambrotse (E PE I Neubreisach, 15. August 1916. (20221 vom 30./6. 16) über 200 46, auf Antrag der Frau Elisabeth| Wir fordern die Inhaber dieser Ver- Ma n en, D e selbst das e, m Fes L ((+ 12 925 000 |(— 1 079 000;|(4 6 383 000) | Thomas. Text mit Dee des Goetheschen Romans „Wilhelm [29531] Fahuenflu<ßtserklärung Komititandaaturneiitht Meubrétsad. Lübeck, den 16. August 1916. _ [von Rohr, geb. von Kathen, zurzeit in sicherungss<eine biermit auf, binnen i M a, iegen, G a E ang # E Lotte Stein, die Sonstige Aktiven .| 483 120000 202 844 000 | 222 031 000 Meisters Lehrfahre" von Michel Carró und Jules Barbier, deuts und Beschlaguahmeverfügung. E Gericht der stellv. 81. Infanteriebrigade Lankwiyz, vectreten durch ibren vorläufigen | 2 Monaten die Steine vorzulegen #58 bnen: dit fel tebt “San a lich aon Desi es auffallend ees (+ 19 245 000)|(+ 183 940 000)(— 15 620 000) | bon Ferdinand Gumbert. Musikalishe Leitung: Herr Kapellmeister In der Untersuhungssache gegen den | [29680] Verfügung. in Lübe. Vormund, den Major d’Alton-Nauch in | ihre Rechte geltend zu maden, widrigen» R E S E yon großer dramatischer Aus- Passiva. | | von Strauß. Regie: Herr Regisseur Bahmann. Chöre: Herr Erjazreservisten Ernst Recoullé aus Die Fahnenfluchtserklärung und Be- Berlin, Köntgin-Augustastraße 29, falls die Scheine gemäß $ 22 unfer UÜnbeholfenheiten Aaeichen E En E Grundkapital. , .| 180000000 | 180000000 | 180000000 | Professor Nüdel. Balleti: Herr Ballettmeister Graeb. Anfang dem Landwehrbezirk V1 Berlin, wegen | \{!agnahmeverfügung vom 20. Mai 1916, | m= i 11) die 40/4 Kommunalobligation vom | allg. Vers.-Bed. für fraftlos erflärt Tünstlertien Entwickinngsgan g der jun pas Sän ei acht a 0A en | (unverändert) | (unverändert) | (unverändert) 74 Uhr. Z KFahbnenflu<ht, wird auf Grund der ausgeschrieben in der Ersten Beilage zum : Jahre 1901 dec Preußischen Central- | werden und zu 1 die fällige V Derr Barel dée Aunaere ae g Menu U Meifter die ee Neservefonds . , „| 89 471 000 80 590 000 | 74479 000 Schauspielhaus. 166. Abonnementsvorstellung, ODienst- und SS 69 ff. des Militärstrafgeseßbu<s sowte Deutschen Retchsanzetger vom 25. Mai é L B Bodencredit-Akiiengesellshaft in Berlin rungssumme_ ohne „Vorlage mit feinem Anstand und deilinadbali Vortra durhführte. Semi L ( unverändett) | (unverändert) | (unverändert) Frelpläge sind aufgehoben. um ersten Male: Die Blumen der der $$ 356, 360 der Militärstrafgerichts- | 1916 unter Ziff, 12 699, wird aufgehoben, 2) Aufgebote Verlust- i, Lit. F Nr. 836 über 100 #, auf Antrag sicherungsfceins au8bezablt, p Mizzi Fink, die son “iríbee Enie Zeit ans Deutiiter Du Umlaufende Noten . | 6926 740 000 9 388 773 000 | 9 881 931 000 Maintenou. Spiel mit Muhik in 3 Akten (frei „nah „Die Fräulein ordnung der Beschuldigte hterdur< für | va der Beschuldigte Josef Zirugibl fest- pet A D des Kaufmanns j Rd E in Lane je cine Erizt

(— 94 574 000) (— 68 717 000) ( 15 272000) | von St. Cyr“) von Reinhard Bru>k. Musik von Robert Winterberg. fahnenflüchtig erklärt und sein im Deutschen | ¿enommen ist, der Zustand der Fahnen- Fundsachen, Zustellungen Fulda, Viehmarktplaz Nr, 18, eee E nen U

hause als Mitglied angehörte, war dle Rolle der Philine } Sonstige tägl. fällige Worte der Gesänge von Eddy Beuth und Reinhard Bru>k. Mußikalische Netche befindlihes Vermögen mit Beschlag | fsu<t sonah aufgehört hat. 12) der 34 prozentige Hyvothekenpfand- 15. August

2 671 096 000| 1 755 527 000 | 2551 754 000 | Seituna: Herr Schmalsti<. In Szene geseßt von Herrn Regisseur belegt. Mugsburg, den 16. August 1916. l. dergl. Gh de Mui Ben L Res Neal 3 ® Beritn Gmisston 23 Lit. C Vir. 2385 übe (‘Alte Stuttgarter).

j mgen i ge diee C ain fiets Verbindlichkeiten | D Feu Sils eter, fein; daneben bewährte sh (+231 726 000)((+-109 935 000)|(+672 277 000) | Dr. Bru>, Anfang 72 U 9 Heri Y c 41 Fol i ((-+231 72: 9 935 000)(+672 2 Dr. Bru. g Uhr. Berliu-Schöneberg x, Akazienstr. 31, F, B, Gericht der stellv. 3. Inf.«Brigade. N s a L E are E dere u a Ge wise Sonstige Passiva „| 319538000 | 262 775 000 | 90265 000 Sonutag: Opernhaus. 161, Abonnementsvorstellung. Dienst- den 12, August 1916. E u S E [23567] Aufgebot. 154. Gen. 111.27.16/1. 1000 „G, auf Antrag des Telegraphew | Lörcher, Stv. ppa. Henuba / , dr , eges gewi}e i(-+ 45 768 000)|(4- 10 800 000)|4 11 059 000) und Freipläße find aufgehoben. Rigoletto. Oper in vier Akten Gericht der Landwehrinspektion Berlin. [29786] Die nachbezeihneten Urkunden werden | mehanikers Friedrih Stein in Saargemünd, [28895] Aufacboe O s « .

Blaubergweg 12 a,

Beherrshung der Rolle bedingt freili Pers it, G j ü er x "a D ie ad elne slürfere Persönlichkeit *) Bestand an kursfähigem" deutschen Gelde und an Gold in | von iufeppe Verdi. Text von Piave. Anfang 73 Uhr. GESEC E I Die über das Vermögen des unberittenen | auf. den Antrag der nachgenannten Antrag- 13) die falgenden 5 auf Herrn Geora | 1) der Besitzer Geor F 2 Tal en o auf VDertzn W20orga DCT Be WLOTA

Herr Börgesen legte in die Partie des Harfners die volle Schönheit W c ; : : B sländis Münzen, das Kilogra i O ; 29 1997851 d , i , D, tr. | steller aufgeboten: H TW | seines Tons und die gauze Kraft setner Empfinduna. Die Herren arren oder ausländishen Münzen, das Kilogramm fein zu 2784 46, Schauspielhaus. 167. Abonnementsvorstellung. ODienst- und [29785] Veschlaguahmeverfügunug. LUNEE lg, Feldaril. Negts R, Tai 5 die Mi den Inhaber lautende Aktie | Schwarz, ÖHoflieferanten, Berlin NW. Jettscben g

Heyer (Laörtes), Steyer (#rievrih) und Tomaschek (Jarno) nahmen Freipläge sind aufgehoben. Die Blumen der Mainutenou. Spiel In der Untersuchungsfache gegen den ftahnenfluchi ‘Ul te Beschlagnahme seines | der Wilmersdorfer Terrain Rheingau | Friedrisiraße 152 1, aczogenen, mit dem

P

wér Mis A ; j j zit (roi ; S - D) F iz , nen - j L s C l ia Dad mdaben mit aller Liebe an. Sebr E ie von Victnbaro Deut R v L, Btein von S @or') Fu Nag, 186, Os Fabnenflud, : eanbaint wird aufgehoben. Aktiengesellschaft in Berlin Nr. 1982 über | Äfzept „Georg Schwarz“ versehenen

itets im Deutschen Opernhause, war die fzenishe Umrahmung dec Börse in Berlin von Reinhard Bru>k. Musik von Nobert Winterberg. Worte der Inf. ,R-gts, 184, wegen 1 L : S g d. d. Berlin, den 24. Wai | WisAwig

Mona Rur L A i ) é / L: S i h L 69 ff. M.-Str.-| Breslau, den 16. August 1916. 2000 „#, auf Antrag des Kaufmanns Blankoakzepte d. d. Berlin, den 24. Mai | A

e rae “B L v u Cat tend nicht alle Zeichen (Notierungen des Börsenvorstandes) Sesüngs von Gody Beuth und Netuhary Bruct, Anfang 74 Uhr, O ole hae ee 6 100 bee Me Kriegsgericht ver Aoaiianbaatur Breslau. | Moriy Treitel în Berlin, Di:>ksenstraße | 1916, _nämlih: a. über 2000 M, fällig | der Besigzer Hermann , 8 ext au< în Charlottenburg eine dauernde vom 18. August vom 17, August Str-G-O, bes Beschuldigte hierdur< für j Mr. 47, am 15. Juli 1916, b. üder 2000 Æ,| Kartzzurinken,

Slâatte finden. Eta z ü ms E G og S E | i 2 Ms Bes fi für Geld Buief Geld Brief fahnenflüchtig erklärt und setn tm Deutschen | [29791] Rücknahme 2) zwei Blankoakzepte, das elne über | fällig am 25. Juli 1916, c. über 2000 #,} S) die , Witer e Heide Ee g “é 4 b 4 F A E au s 44 44A B E 4 .-

- » f Sts 4‘ ; Bermögen mit Beschla der Fahneufluchtserklärunug. 1560 #, gezogen auf Ernst Berner, | fällig am 10. Zugutt 1916, d. über 2000 Æ, j Dieanig, ac Mags ane Ma mit Ves D e Aa L A e wird Morgen „Mignon*® | New Vork 1 Dollar 5,37 9,39 9,37 9,39 Familiennachrichten. belegt N Jn det ÜnteliSinai lade egen den | Berlin « Lichtenberg, Friedrichstraße 6, | fällig am 23. Augast 1916, o. über 2349 „# | minderjährigen Kendee amen Marherr, Alfermann und den Herren Bergman, nd Div.-Stabs-Quartier, den 14, August | unausgebildeten Landsturmpslichtigen Joh.

akzeptiert von Ernst Berner, das andere [50 „4, fällig am 28. August 1916, afi 6) der Vrebandaverstebrt des Sihu

Schroegler, Habih, Krasa und Fun> in den Hauptrollen aufgeführt. n o S N T E A Gestorben: Hr. Amtsgerichtsrat Theodor Elster (Breslau). Hr. 916 S b, 12, 10, 82 zu j über 1630 Æ&, gezogen auf Emil Piken- | Autraz des Hoflteferanten Georg Schwarz | verbandes Lenpweten Gri ne ft der Kapellmeister von Strauß, Dinemart 100 E 1673 1887 1673 1e) Oberstleutnant a. D, Rodo von Noftiy und Iänkendorff Eg Geri<t der 183. Fnf.-Div. Seen r E den die unter dem | hagen in Gerlin:Li@dtenberg, Stharnweker-« | in Berlin, Friedrichstraße 152, (7) der Verdandövorstehar des Sihai je Hauptspielzeit des Köntglichen Shausptelhauses wird | Norwegen 157} 1581 1574 158) (Dantoper). Derw. Fr. Geheimrat Margarethe Willert, geb, Der Gerilsheer: Steubing, |11, April 1916 erlassene Fahnensluchts- | straße 60, afzeptiert von Emil Piken-| 14) der vom Reichödankdirektorium in vndardet Pagalbianra As Anfong September im Zeichen Goethes und Beethovens mit einer weiz 1042 1051 1047 1051 von Koppy (Breslau). : Süßler : Kelegsgeridigrat. erltèniia Kèridt! altenen, bagen, im übrigen beide glel<lautend, | Berlin antgestellte Zwi\henhein zar!) der Befiter Otto Syullizs in Su völligen Neueinstudierung des ,Eamont“ eingeleltet. Den Egmont Oesterrei 69,46 69,55 6945 69,5b , etri Cöln, den 16. Augujt 1916. nämli d. d, Betlin W. 66, den 21. Fe» [5% igen Deutihen Reihäanlelde von S wird Herr Clewing spielen, das Clärhen Frau Thimig, die Regentin | Rumänien 851 857 851 85 [29933] Fahnenfluchtserklärung. Gerl<t der Landwehrinspektion, bruar 1916, zaßblbar am 2%. Mat 19161/1015 Nr. 1080127 üder 1000 , „V die Cru Maria Dirburnrs iu Frau Du:tevx, den Oranien Herr Sommerstorff, den Vansen Herr Bulgarien 100 Leva 79 80. 79 80 “Es find für fahnenflüchtig erklärt - dei Römbildt-.HeUldruun Söbne A. G., [auf Aatrag der Geracindederwaltanz m | Dagudinaen, L A obl. Die Spielleitung wird Dr. Bru> übernehmen. Diesem N 5 iris At T 6 E 99793] Zurücknahme Berlin W. 66, Leipagersttaße 119/120, | Waitenbeun i. d. Plalz, vertreten darh! 10) der Grtähttarglt Sulstuir Madiff iassishen T. ile des Spielplans gebt, der frühen Jahres- S PeraniwortlFas Gedaltenes Pinlias De: E E ottabueg, 1 bind Verfü vom 28. Junt 1916: | der Fahnen ucht#erklärung auf Antrag der lektgenannten Firma den Bürgermeister Kas datelbit | tn BartenFetn i: geit evtsprehead, eine Neubeit heiteren Charakters, das Singsptel Der heutige Wertpaptermarkt zeigte wiederum eine etwas Verlag der Expedition (Mengeri ng) in Berlin. T R AR A Jens Grasböll | Ju der Untérsuchüngssade gegen den| 3) der Wesel d. à. Berlin, den! 15) der vem NetchWantärttoriem n 11) di Ardeiterran Wanka Luiz, grb Ce unen der Maintenon“ voraus. Die Uraufführung findet, s{<wähere Polting,, Die Neigung zu Realisierungen überwog, Dru> der Norddeutschen Buchdru>erei und Verlagsanstalt, Schmidt geb, ‘98, 1. 1897 zu Stenderuv, | unautgebildeten Landsturmpflihtigen Karl | 11. Fedruar 1916 über 350 #, äg | Berin ausgelblte Zwishewkhein „par | Vepel, M A a af ereits Es morgen, Sonnakend, statt. Herr Keppler | nahdem an den eten Tagen größere Käufe bewirkt worden waren. Verlin, Wilhelmstraße 32. Kceis Hadersleben, vom Bezirkskommando | Brues, Landwehrbez. Rheydt, geboten am |am 20. Avril 1915, ausgesteüt von [5 lzen Deatithen Neiittateameifurg | 12] dee Nouriee Guélitit Maitiite i Moe Hn, ¡Herr von Ledebur den Herzog, Herr de 7eo8f den | Nur für einzelne Waffenfabrtkakiien zeigte sich eine gewisse Nachfrage, Vier Beil Flensbutg i 12, 2, 1871 zu Vfersen, wird die untex ' Lucie Kleemann mit Genebnigung des von 194 X. Ne. 772808 E 100 #," Sartltunvn aser, Herr Boetther den Dubouloy, Frau Engell die Charlotte, | die zu einer Wertsteigerung sührte. Der spätere erlauf des Ge- ler VéLagen / : A lein Heisler die Luise und Fräulein Nesper die Oberin. \s<äftes war stil. (etns{ließlih Warenzeichenbeilage Nr. 65) Musikalishher Leiter der Aufführung ist Herr S®malstich, Spielleiter ——; sowie die 1108,, 1109. unb 1110, Ausgabe der Deutschen j Dr. Bru. Perlusilisien.