1917 / 154 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

/

Cêln, Rhein. [20321] 4 worden. Kenkurxsverwalter : Kaufmanu |{ Drosdom. [20309] Momel wird na< erfolgter Aßhaltung lleber das Vermögen der offfenea | Wilhelm Schamann, hiex, Königstr. 59.1 Das, Konluräverfabren über das Ver- | des Sélußtermins hlerdur< aufgehoben. Handelsgesellschaft unte der Fixma ‘Anmelde- und Anzeigefrisi" "bis" - zu | mögen der Privata Fraugzisla en Memel. den 26. Jani 1917.

ein Muster für Türdrü>er aus Holz, offea, plaftishe Erzeugnisse, Geschäfis-

nummer 35, SGuyfriit 1 Jahr, ange- t : meldet 6. Juni 1917, Na<hmittags 5 Uhr | Möbelhaus Jose Frisch, - Möbél-|#31:“Juli 1947. e ‘+ Gläubtgervw wi Schdittexs, verw. gew. Königliches Amtsgericht. Abt. . 2 Minute, (, gs Uh band E zu oel obrenfiraße 19,.i\t | sammlung am 831. Juli 1917, \<aif, geb. Sehe, ‘srlber in Neux ¿t [20047] / Herzberg (Elster), 8. Juni 1917. [am 2%. Juni 1917, Nathmittags: 12 Uhr | Vormittags L hr.“ Präfungs: | Dresven; Sempefir: 2, “jeyt in Mellen, |Ae e b aturtverfahten über das BVer- 0 Königliches. Amtsgericht. 30 Minuten, das Konkursverfahren êr- tertnin äm T7. August: 1917, Vos D D aufgé pt g 4 ; de méen Ves" Maur T eisters August Éonen. [20303] öffnet wordea. Verwalter ist der Nehts- | utittags AL Uhr. ergleihötermine/bom 30. Mai Freund iu Berlin-Txe BouEsó- t

Im hi:sizen Musterregisler ist ein-

anwalt Dr. H. O. Fun> in Côln, Kaiser ‘Magdeburg, den 28. Juni 1917. angenommene Zwangsvergleich durch re<ts- ut do V elbbita i gun Deuts hi N i Wilhelmring 50. Offener Arrest mit An: | Köüiglithes' Auitsgericht A. Abt. 8. fänigen Wisdlus / von demselben Lage d a eal term ins 18 uh aufg das, : 05 en C <sanzeiger und Königlich Pr euß) < en S íaa { 8 eiger.

‘Johann Wülsiag Æ Sohn, Lenuep telgectrist Rekum “js Ju Eo Ablau! M.-Gladbaeb | [20045] |. Dreöden, den 29, Junt 1917. dei“23: Juri 19 > j 1 Stú> ‘Muster eines weicher jer- | der Anmeldefrist an demjetven Lage Sil U Ne s. De- : “Ant: Abt : vialidèes Amtsgericht. Abt. 17. ' jo P Seme Den T 38. Gläubigerversammlung „am 2A. Iu, “Ueber den Nachlaß des am 18, De: | Könlalides Prisgesldt. Abi, 11. gas ———— s i Narigÿten bon allgemeinerem Futeresse sür dea Verkehr mii der Post und Telegraphie neb ü | ülfino, Flächenerzeugnisse, Schußfrüt | emeiner Prüfungstermin am 7. August | Louis Breuer aus M.-Gtapbach, Eschweze. R 2080) Rummeledurs, omm. [ ] Nr. 3. » : g Þ é ne f Vorto- und Telegrammgebührentarif.:

3 Jahre, ancemeldet am 26. Juni 1917, Vormitiags 11 Uhr.

Leau: p, den 27. Junt 1917.

7 Köônial. Amtsaericht.

Marienberg, Sachse00. [20304] Fn das Mutjterregister ist eingetragen

1917; Voriniitags 11 Uhr, an hiesiger Dabhlener|traße, ist beute, am 25. -Juat Das, Konkur! é ers 15 Beschluß. pes 5 uit aebà ittac ; [ms bes Overlc hrers, Professors) Das Konkursbertahren über des Ver- 6 ? Gerichtäftelle, im “Justizgebäude - am | 1917, Mittags 12 Uhr, das Konkürsber, | D L Garthe in @ erd, erdem |mêgen des Gañtwirtschastspüchters Berlin, Montag, den 2. Juli

Reichenspergervlat, Zimmer 223. fahren eröffnet. Offener Arrest und Än- E : s j S, e S i Pm is Ae ben 2». 1917. ren E bis zum 25. Jult 1917. An- [der indem Vergleichötermine vors 26. Apeil | Hexmann Leutfoff in Varziu wird uach Dgs Poliblatt erscheint vierteliührlich, i E E E E E

Kbriglies Amibgerit. Abteilung 64. mésbeil bis jm 2. Jali 1917. Erste s hne B AEEN S E bali - ‘des: "Schlußtermins j B P sib itt ersch Yjährlich, in der Regel am ersten Tage des Vicrteljahrs, uud kaun durch VPermi Hamburgs. : (203141 | Glu E e. véù A r [bestätigt ist, bierdurch aufgehoben. “Rummelsburg: i. Pomm. , den

E E 19407.

2 I ° tte . O Î A __ e Pf jährlich, sowie zam Preise von 10 Pf. für die einzelne E lee E Ps N

worden : Í S . leder das Natblaßvermögen des hier- ; f Eichwege, den 14. Juni 1917. 96. Juni 1917. Marienberg 1 versiegeltes Paket mit | (10 an 6. Juni 191? verfiorbenen Kaus, E e ibt in M.-Glav- | (Gwege, den 1 i be 2 | WB abniglides Amtzgeridt. Vorb | “S / mauns Friedr ohan nj immer | z : : S L Mossex gs Gan. A Gäije (SwHifssprovianut) zulegt. Ham- bas, Hohenzollernsträße 157, Zimmer ‘Eschweller. [20311] {Senstenberzg, Lausits. [20049] j N N E rfungen, » Gazeugnis, fa ritnunmee 206 i N Nel, E Gmilienstraße A Wohnhaft | N? (7. antogeti&t. Oas Konkursverfahren über das Ver-|; - - Veschluß. i 1) Der Poswerkchr nach Spanien und den überseei, u (Neuerungen find in Sekrägeckrifl getrud>t.) , 26 L t 1917, Nach itt 4 uh gewejen, wird heute, Nachmittags 124 Uhr, ' mögen von: Wilhelm Busch, Inhaber || Das Verfabren über das Vermögen ged'elen (Zleæxiko, Uittel- 1nd Südamerika Oh Pergee schen Posf- | (einackl, der mit Deuteckland verbündeten Länder) und nach de irkei ist di papier 20 Minut O mittags r | Konkurs eröffnet. Verwalter: beeid. Bücher - & einer Porzellau- und Eiseuwaren- |des Kaufmanns ‘Gústav Hamann in elegt, m) ist wcgen Mangela an einer gesicì ien S. Miederländisch- | besetzten feindlichen Gebieten bis auf weiteres nickt any Jt 1 h d D, cortandeen E A lie V e AA Marienberg, den 2. Iult 1917 revisor P. Woldemar Möller, Jungfern- | 4ugsdurg. [20305] | handlung in Mariadorf. wird nach [Grof Räschin wird. ‘pa. erfolgter gelegentett bis auf citercs cinc wegen, ron Beo Besürderungs- | werden. Das PVerbot gilt auch für Zeitel mit der Auf. Ie dee | oe Do N SLANCEn Len S Es E “ral, Süchs. Amütgeright. siea 40 11. Offener Arrest mit Anzeigefrist | Das K. Antogeri#! Augöburg dat, mit | etfolgiet Abhaltung, des SYlulterminE [Seievevat be duns E 7 Kriges) dor Pativerkelr mis den Voreinizten Staaten von Amerika | 9 Ba T wgarizchem mnd bulgariacion) Ta auf weileres vern 2. ai bis zum 24. Zuli d. Z6. ul e ; lten Ls (Nea Ton 5 r t, S ausgehoben. os A is : 'Se ftenbes Ee den N 1917. t ees ‘Hawai, Tutuila, Porto Kico, Philippinen Muanie L 3) Briefe und Pakete nit Wertangabe nach den Ausland mit | ngarisc und bulgarischem) bis auf weiteres verboten. Ml : „(08 | i. einschließli ; ; i ; i fis s Un is , Wertpapieren, aus denen ein im Ausland ansässiger Schuldner M 2 S A A A E s tügert t zuluässîg, die in keiner Iichtung mehr als 60 cm mes8en,

: j tro Schwanece in Augs8- L -YUimntögericht: 0 “4 i? ; / Lene) 4 ließlich. Erste Gläubigerversammlung d mauus Otto e bluß- Königliches Amtsgericht j T - 190180) 9) Auf- oder Einlklebungen irgenlwelcher Art dürfen außer haftct, oder durch die eine Beteiligung an einem im Ausland an-

0 Fu iee L düite rfe 25 Juli d. J., Vorm. 10} Uhr. | burg C. 26 nah ‘Abhaltung des S ae ür die Firma Kr as-Hütteuwerke * . D . . . i ; ie - D fe. ; l Ï i881. ; : E ; a : Müders F. Rohrbach und- Carl | Allgemeirier Prüfungstermin d. 26. Sep- | termins und vollzogener S<lußverteilung | G1atx. ° (2004114; - Jn van, Fonfurtverien über vas ee, im L ea ua von Postanweisungen und Paket- BtouGo an ac I E Leodle fe t ums ber die | ut n okeis mit Zer und Druckschriflen sind“ nach allen Böhme in Rückers eingetragen: worden: | tember d. J., Vorm. 10 Uhr. als beendet aufgehoben. 5 In der Gulav Deutshmauuschen: ¿môgen ¿ rage Áe s Res vorr uad AFaen Bs, a Briefen, Dvuckaachen, Geschäfts- | der Reichsbank oder einer im Tolond E en, ürfen nur ron | Ort ngarns wieder zugelassen worden. Die Schußfrist. betreffs des Musters für | Hamburg, den: 30. Juni 1917. Augsburg, den 30. Juni 1917. Nachlaßkonkursfäche in Slat - foll: tte axalfiewicg in; d Mer 1 na E e R 4 P nack dem nmichtfeindlichen Ausland | Firma, dic gewerbemäßig Bankiergeschäfte b A lis Person oder | 7) Der Pakewerkekr nach der Türkei ist bigauf weiteres einen Glasteller und alle Serviceteile: jèg- Das Amtsgericht. Geritsschreiberei des K. Amtsgerichts | S{hlußverteilung'etfolgen, wo :1170/32 46 So api N t uf ' 8 : nang g e betrcibt, abgesandt werden. | wicder eingestellt worden. 1

: b

_—

lier ‘Art, Dessin „Tell“, Geschäfte- Abteilung für Konkurssachen. Augsburg. verfügbar sind. Zu berücksihtigen stud! on Ginwen! : : i i ‘verzeichn i erteilung zu berüd- é Ö aueikannte nit bevörrehtigte Forderungeit ¿fiétigenden Scene und zur Beschluß- A. B ri eff e ndungen.

3 Jahre ali » E o Ero. Zur i 1920, Kalkberge, Mark [20318] | Berlin [20037] | in Höbe von 26 299,24 6. - - Vor Jahre, alío bis zum 19. Zuni T9, ? ¿ dem Konkursverfahren über daf" Hlag. der 1917 der Gläubiger über die uichc „Veovrseundungsbcdingungeu für den Verk i : Bormittags 9 Uhr, verlängert. Ueber. den Nachlaß des am 3. Februar ¿Mi Sp dec offenen Dandelögelell: Glas, den 28. Junt 1917. fassung er ubig L ; ; Weütposivozoins (Verei : en chr desg Die zur Ueberwachung des NahGrißtenverkeh : L Hotnbr j j : [V : geríel: : ; baren Vermögensstü>e . sowte zur oreinsverktehr): g enverkehrs erforderlichen Be- Nach dem nichtseind i 1917. An Bukarest. im Feldlazarett ver scha n Gustav Mihlaü, Konkursverwalter [Sräntungen gelten nit im Verkehr mit dem besetzten S lerrcidihee Men verbündeten O e N ‘feschten feindlihen Gebieten: tand És

Amtögeriht Reinerz.

Rheydt, Bs. Düsseldorf. [20021]

Fn ‘unser Musterregister ist eingetragen worden: j l

Nr. 940. Firma DHermaun S<ött, Altieugesellschaft in Rheydt, 1 Paket, enthaltend 50 Stück Muster von Zigarren- fistenaus\stattungen urd Tabaksumsclägen mit folgeaden Nummern: 34181 F, 34182 F, 34184 F, 34889 F, 34890 F,

storbenen Azchitekten Und Geschäfts- ay Gebrüder in Berlin, Leip: li tee : hörung der Gläubtger über bie Grstattung l) :Driefseudungen müssen zurzeit offen Generaläouv : WEVIET DOT eten : führers Bani Nota tags 10 Ubr tele Be Shlusrebnung des Bet- e E E tiivectatren ia der R nen bie Mitglied&è uns ün dünischèr, 3D m Een Uumnahmen nue 1 Engler! waltung evit gebdremen Goybernenent O Dia | Eufuta E MOsNarien IgEANES die 04s R M | 20. Un / ormittag gar ; em a er den t ; e agf L p SRYs , ser, ho er, it i f n e Be ränfungen im Verkebr nii : L ) 9 eben. A 10 Min, has Konfuriverabten erbfnet Pater gebe 'Weflatung ter Autlogen [Men ne libr pa [2B- Juli LOLT, Wan ns 4 9 Ube, {wevisther ver spanischer SoraH dee, gpetaglesches: «Brief fer derer Gimelheilen die Postanflalten Vatbunft geben: | sendungen eigtlatea: % Va ten en SeBse m D an;leibeamte Herman ° Neraütung an [F ‘i 0 ? “S Könialichen -Auitsgi bi cit von Wol / ache zulässig, Nah dem beseßten efsendungen nah dem Ausland, in denen Waren enthalten en einzulegen: 8. Münzen ehr mit Desterreih berge wird zum Konkursverwalter ernannt. und die Gewährung einer Vergütung an L S&lüßre<hnung: des Verwalters, zur Gr- dr dem König hen | Anitägerihie gler- von Belgien ist nur die deutsche, madjarische, flämische und fe (insbesondere also aud alle Warenvroben), müssen auf nebst Liechtenstein und Bosnien-Herzegowina können Münzen in die Ko cfursforderungen sind bis zum 27. Zuni | die Mitglieder des Gläubigzerauss<Gufses | yebu selbi, Zimmer 22, bestim," - anzësisc{e, na< dem beseßten Teil von Rußland lussristseite die genaue A j , müssen auf der | Briefsendungen eingelegt werden); b. zo1llpfli enstände: der S(hlußtermin auf den 10: Ful Thorn, den 26. Juni: 1917. prache zugelassen, jedo Tönen Briefsendnngen nach den General; | Absenders tragen. lle Waten,- Men uetube beubalen ift, Dürfen. | 2 P A Cinfuhr ‘oder Umlauf im Bestimmungslande

1917 bet dem Gericht anzumelden, Es wird i Sáluhpericid Ee Wertäilune et dem anzumelden. r : Ls nis: f 2 i / g 1917, Vormittags 114 Uhx, vor dew | 4 berü>siStigenden Forderungen -und zui Der Gercichtöichreiber goubernements War}<au und Lublin au in madjart dsäli i ; verboten ist; 2 j j “o 7A : % er Sh grundsäßlih au< durh die Briefpost (insbesondc h erboten is; d. Gold- oder Silbersachen, Edelsteine, des Königlichen Amtshi [6 Se | pyroben) nur mit En Ansfabrbewilligung Ua dem Andlanie S<hmu>sachenundanderekostbareGegen s ân d wenn

r: lußfafung über die Beibehaltung 0 Bi Dent api Besch Bf fl g die Wahl eines Königlichen Amtsgericht bier\ëlbst, Neut Beschlußfassung ber biger über die ne Ausfuhrbewilligung sind zur Ausfuhr ledig- das Einlegen oder die Beförderung derselben durch Gesetzgebung der

und Postkarten na$ den D eatenis Warschau und Lublin

des - ernannten ‘oder V: TICN au ta_pelnisGcr Sprae abgcfaßt werden. Nach Desterrei<h und versandt werden. - O

, 7) gestellt: - außerdem unterliegt der Briesverkehr nah einer Anzahl Orte in aao euts<hland und Destarreih nebst Licchtenstein und Bosnien owina | geschriebenen Briefsendungen Mt nacz Postorten 26 Pf., nah Orten ‘ohne Post-

34892 F, 34965 F, 34966 F, 34968 F, anderen Verwalters sowie über die Be- Friedrichstraße 13—14, ILT. 'Sto>kweik, nicht verwertbaren Verm i er sflde sowie ties A 349% P 34986 F, 34988 P, 2762 G, | stellung eines Gläubigerauss<ufse8 und | Zimmer 111, besimmtk. ¡ut Anhörung der Gläubiger: über die :Wellburg. Beshlufi. [20051] Ungarn sind offene Briefsendungen auch in madjariscer, lih Musterkarten und Must Absc<ni: 2 : betr. Länder verboten ist. Absender hat t s 27646, 2769 G, 2770G, 2771G, 27726, eund enfalls über ‘die im $ 132 der En e, <2 N is U Grftattung der Auslage und die Ge- | Das KonfkurMerfaßren über ba ers ia bulgaritdes nach der Türkei au f türki ser, N L erien zum Gebrauch als Tol ge A V4 Si Bestndieil(S Ba lichkeit q! unterri@ten, ob die zu etsenbenten Grconsiäude mit Ur 2773 G, 27746, 2777 G, 2779 G, 2780 G, | Ronfur8ordnung bezeiineten Gegenitände | Let er Bis Deter Mtitt nigen mi?- | währuag" einer Vergütang an die Mit- | mögen des: Sändlov® Fu! L d Ret, E sendungen nah der Türkei ist die panische prade aug. | Proben yon Farben zugelassen. Zu den Proben, die nur zum Briefpost in die betr. Binder eingeführt tverden dürfen. 97826, 27846, 2786 G, 2787 G, 2792G, | auf ben 20. Juli 1917, Vormittags) gert<i8s Berlin-Veitte. 4. glieder ves Släubiaeraus{>tses der SSlüß- pa E E e e ea Deston (Linsen: Briefsendungen nah den Gencralgouvernements Belgray | Gebrauch als \5lhe geeignet find, gehören nicht Proben von Lebens- 3) Poslkarteu. Einfache Posikarten und Postkarten mit Ant- 2798G, 719% Strf, 7210 Strf, 7211 8trf, [11 Uhr. und zur Prüfung“ der ange- nov E E : [20038] tetmin: anf ben 20. Juli 1917,-Vwvx- < ergeben ha Me 14 Mae iet L 1A und Cettinje (e ntenearo) müfsen in deutscher - oder „mitteln und Tabakerzeugnissen. : wort zulässig, Hö>stmaß 14 : 9 cm, Mindestmaß 10 : 7 cm. Wegen S a Ra Gee a meldeten Fordernngen ou ra, August Trrmin zur Prüfung der in dein Sons mittags: g Se: e Aner KöniGes R Ee E aadlaeliger Wuratbe A n, dfe, s denen die VersYluß i 9 aa Me Post gu exleubonz Gegenstände, die für a N S dem nicht feindligjen Auslande usw. uud der Pos 3157 Rg, 6159 Rg, 6160Rg, / Vo , d ‘0r- L luitegeridhte | U: ° L D E Des „rictums< Annen einges<lager en Gefahren m inge: - | larten mi i ; i S! 6169 Rg: GLO RE Bres Bg, unterzciSneten Geri te Termin ea P E i, (ée offene Hattingen, den 28, Ste, | Weildurg, ver N Juni 1917. an beg lente D e S ¿find unzulässig, erartige ise werds gen Len L fder even e A e ben de 4 Drucksachen, Sesilfiipahieerk und Warenprobenu darf 75 Rg, ' R8, - | Allen Personen, wel<he eine ton- | E | q“ : Duth, : uin : D E * ote Tiere und Insekten. Ucber bebingte Zul weder ein Brief, noch eine Dittei igefü je Ei 6183 und 6187 Kg, lädenenieugnifl furtmas gehörige Sade in Besi. haben | Hepte Wood am} des Maier Dr gorr Is E | it A cfprasadrung der Ueberwaung des Narißitenverkehrs Warenproben mit Glasathen aFfisfigfeiten, Sen, * fn Oen | saft eigentlicher und perfönlider Korrespondenz hat. Verpackung , er zur K L E A j ¡ ‘os A D “erforderlih, daß der Brieftext der Privatb : ärberden und" nit abfärbeuden Pulvern und lebenden | muß so beshafen sein, daß der Inhalt leiht geprüft wer 12. Juni 1917, Vormittags 9,50 Uhr. | sind, wird aufgegeben, nichis an den b. über : das rige a rh des Zimmer- | nuatordursz. [20312] Auslande, gleichviel ob die Bri H Fragt riefe na< dem | Bienen geben dic Postanstalten Auskunft. Warenproben dürfen kein dels s S L Rheydt, den 12. Juni 1917. Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu meisters Klaus urich Plambe> Ja | dem Konkursverfahren über das Tarif- x B elanutma unaen gelassen n Setabin Sbta u Ul í n deutscher oder in einer zu- Auf- oder Einklebungen ‘irgendwelcher Art dürfe eite müssen fie die es Dan tet haben. f ihrer Aufschrift- Kal. Amtsgericht. leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, in VBoore, 5 Vermögen des Landwirts Paul j BOB S Cv A Ung : iten e E Brie abgefa U nicht über zwei -Vogen- | Umschlägen usw. zu Briefen, Drueksachen, Geschä. N auf [E d genaue ngabe des das und die Adresse des y ? / E A as x ris l j ebt | t) hinausgeht. Die Brie ; CTEN, achen, Geschäftapapieren und senders tragen. Sonst find nur no< die folgenden handschriftlichen - : : von dem esige der Sache und von den | , © über den Nachlaß - des veetlotbeney Dees in Groß Beouschkalkeu ijt zuï der Eisenbahnen. rfen feine Anlagen enthalt O g riefe. | Warenproben aowiec_ auf Postkarten ‘nack dem nichtfeindlichen Aus- | Vermerte zugelassen: Adresse des Empfängers, Fabrik Forderungen, für welthe fie aus der Saße Zimmermeisters Johaun Endei | Abnahme der Sthlußre@uung des Ver- Ma M S ENENE 1 - finden, sie enüssen ferner in deutlicher, ohne fh Nagriiten be- | lazd (einschl, der mit Deutechland verlündeten Länder) und nack | eien, Nummern, Preise und Angaben bezügli bes Ge (His des Maßes, abgesonderte Befriedigung in Anspruch Plambe> in Voorde noch niht- 6°} walters, zur Grhedung von Eiawendungen | [20023] j . Se&ritt mit nit ae her, ohne-_weitéres-gué-loóbarer_ | den bezetztón feindüchen -Gebicten-dis.avf weiteres nickt- 1 der Ausdehnun rid Angaben bezüglich des Gewichts, des Maßes, Konkurse. neen d O m prisen er n li L9L7, Vor: Hefiatana ta bele dex bel dea-| Staats «und Veivatbahn : üter, A riftzi A S a A Oa fir Zettel mit der Aufechrift der der Vare. Drchen und Gescläftzps der Hartunft A L Sun i * U i L Uhr. \ * | vevreyr, / eiusame usen. Jes efci N s : " ; : E : - eine Zuêdehnu / | n ni [19241] Königliches Amtsgericht ma 97. Junt 1917 rungen und zur Bes@hlußfafsung der k @Seft für den Weh elverkehr deuischer Bedingungen E esen bann, lueun fis int brigen en Pl Leneen ___ Nach dem Auslande gerichtete Postkarten mit Abbildungen Drucksadiere in Véollenform, deren Durcheccser eds O al Dien ARRE E rtgeri Ht Augsburg hat in Kalkberge (Mark). Der Seri did «iber des Kal. Amtsgerichts. Sliubiger. E M nit ‘verwer Ten B temder 91 til Ra äa en) rellen und die Benggurd von Re<nungen, Pr cidvéret Sn alseiten Saft en Und Bam Eid ee OcggrapLUd O be Een N 0e On n iber teigt, I zulässig. Warenproben dürfen : über den Nahlaß des am 6. Mai 1917 Kauowliiz, 0. S. [20153] | Gli E R E #20040) | den 24;Juli L917, Vorm: T0 Uhr, (1; Gltiend - Tribseer G/sènbabn für m8 Den Ee a s en Anlagen erfolgen. Zur Verpa>tung der Briefe enfmälern Deutshlants, Oesterreichs E enden BauliFkeiten und | 25 n S n reite und 10 cm Höhe, in * Rollenform e deevgers und Vichhändlers| Ueber das Vermögen des Kaufmanns | Pre a gperfabren über das Ver- | auf Zimmer Nr, 4 L derr énialichen | Keazeitabüigen im Hertebe L bex cinfacen Parier Gs nur Umschlêge verwandt werden, die aus einer | garieus und der von deutfGen österreihiscen i tatt der AUE Bul- om Länge und 15 cm Durmesser nit überschreiten. «Fohaun Linuner in Augezburg am | Wilhelm Frauz Kaul. in Kattowiy, mögen der Pächteriu des Wirtschäfis- Ämtagezriht bierselbst b j e Gtéifrwald-Grimmener “Gifenbahn duf diee’ Pbée! a Ten o y etl 7 ao ohne Futtereinlage aus Seiden- | bulgarischen Heeren besegten eindlihen Gebiete f 10 Bi i A T 7) Sinschreibsctvungon, Delesseubungen - aller Art Ote, 35. Funt 1917, Vormittags 84 Uhr, den | Beatesiraße 46, wird heute, am 25. Juni | p eiriedes des Kaufwüäunischen BDer- * Amtsgericht Änstexbur g. 3A im übrigen dveutsen Wechfelverkéhr ' Aoranlienen Auteren Stoffen, hergestellt find. Bei Briefen, die den | von der Postbeidrderun BuégelSlofen Nicht nt s Bau S Flat, Dru>sachen, Ge|häftspaptere, Warenproben) können unter Konkurs eröffnet Konkurtverwalter ist | 1917, Nachmittags 4 Uhr, das Konkurt- | r ion“ Sintich Wiünanuu j t AUEE 3 O6 1 für 100 kg erböbt Be jeiverl bas n n erungen nit entsprechen, müssen die Absender damit | Postkarten na Oesterrei und Ungarn, d T rfe uter ot fallen : e B abgesandt werden. Bei allen Einschreibsendungen kann Gerichtevollz, a. D. Graf in Augoburg, | verfahren exöffuet. Der Kaufmann-Altexs- L ame " e Mar | MONA, 2 (20042) Fl | E O N V folge der Ers<hwerung des Prüfungsgeshäfts mit | den besett f, EY garien sowie | Absender Bescheinigung über Zustellung der Sendung an den Empfänger Rate 19/111. Offener Arrest ist ex- Bote zu Kattowiy wird zum Konkurs- WitwH, Siisabeth L in U Si Das Konkursverfahren „lber den Nach-| * nie 4 B Me 2 mehti dehiger Peripatde am Bestimmungsort eintreffen. des Bi fen Pindliden Gebieten mit Yb e ki oan E Ginstreibsendungen besieht Ÿ ran lassen. Frist zur Anmeldung der Konkurs- | verwalter ernannt, Konkursforderungen | if "nachdem der in dém Vergleihütermine | laß des verstorbenen Kaufmanns Per- E E 7 An ixektion. . erungszwang. forderungen e 14. D L eines fd (V zum p U s e Ï n vom 11. Januar 1917 Ligenvinnierie Miner Prie in Jd D d ber: [20024] i | ; j affun er die 2 ¿ melden. (Grste Glâubigeryer- Do, | folgter altun ßtermi ' i í ¿ : , 9 j ° N Laberett Berrbalters, - Bestellung einés Sisinlung om :24.,-Jult ‘1917, Vor- arge ra clben E ióigt R durch auf "T M. | Ls 1 A Jer (gte 2 fas P i Tarif für gewöhnliche und eingeschriebente Brieff ungen.®) E Ne gera M D, enthaltenen Fragen mitiaas 114 Ute, Ullaemelnet Hre. |durd) beutigen Besdluß des Amtbgerlts | Vreggeogi. S: Amitgerist, T. |d4 Tue eicrise de für Wearbauftofe, us m sür getoöhniiche und eingeschriebene Drieffendunger - S un D. ungêtermin am 31. » E A / . S. 2 O : E sowte allgemeiner Prüfungätermin am Vormittags 10 Ur, vor dem _unter-| gee den 27. Juvi 1917. ; J S ieine Spr dia e tousläni Inland Oesterrei < nebst Lichtenstein, Ungarn Lu iva Ausland) und Deutsche Pa Dienstag, den 24. Juli L917. Nach- | jeihneten Gericht, Zimmer 58. Offener | Der Gerichtsschreiber dés Amtsgerlehts: | Aren E _ [20319] ] usw. 5d für Dolomit und 27; füe-Gis A / und Bosnien-Herzegowina N anstalten in China und mes nts Sißungssaal 111, Erd- mes mit Anzeigepflicht. bis zum 13. Juli A TrRde Ju s Tenturena es IpeT dei außer Kia}, Ferner fallen im „Yut- / Gewitstuf Porto L Port spanischen Einflußzone von Mar ok k off) oß, links. F mögen m eistexs Fricd! 1 i i die SBuitt- G ewidtstufe orto / Gerichtsseiberei des K. Amtsgerichts. Amtsgericht Kattowitz, V Das Konkursverfahren über den Racblaß Häbel und Klava geb. Bonder, 1! Ver punte U V nd mhbcen Ae Die Sn t: E Lf: is N Serie | T Gewichtstufe Po Beorlin-Schöneberg. [20306] | @önignters, Pr. (20142) | der in- Bremen verstorbenen, Rembett|- A, ; Nas qu H but | punkte VI bis VIIT neue, echöhte Fra Dele Mie Saat at bis 0g 15 ; leber das Vermögen des Kaufmanns | Péher dos Verwögen der Bau esell- | tirWhof .- Nr. 18 , wohi ait gewelentn | walters, zur Erhebung von Glawendungen A atmetarit Kobligtftarif »_ die j E Eim Orts) und Na Farorts- für jede weiteren 20 g o ao f 16 für La a Ñ 16 Max Möser, Berlin Wey Potsdamer- \ébast Nordwest m. b. De L. in |Eiueiderin Emma Sam lie Orilsofi égen ‘das S@lußverzeih is ‘der dei ‘der. A unthmetarif 2. (Rodltol a die A ; i verkehr **) bis 2 7u (ohne Meistgewicht) über 20—250 g 95 i jede weiteren 20 g 10 ftraße 738, wird heute, am 29. Juni | Föuüigsbezg i. Pr. ist ain 27, Juni ift nah exfoalgtét M und Tes ey - Beettilürig ‘ju dérü>shigenden Forde» Ziffer. 3a „zu Grubenpvenen- M (is erge Maa : & s A E (ohne Meistgewicht) j 1917, Nachmittags 124 Uhr, das Konturs- | 1917, Nam, 7 Ubr, das Konkursverfahren | términs, dut& Besbluß" des Ämtegeii ungen der Sälußtetüitn “à Dees 3 ues, bestimmte: Hölzer .usn) A hen. P oftkarten E e Ousnde 7s „etufadje 71h cinfaSe i 7; einfache i versagen E A O oa eröffnet. Ler ge e A Teebin von euté ausgevo Pa i 1917 “9, Ungunst A0 L A E, Viermit: find: durHgängig Frachten jjoijer n E S D E I T oe 2 : mit Antwort __15 mit ort 15 mit ae t D u G “Pan 5 jer, Schöustraße 16. Anmeldeft men, den. 43. ZUn . E vert Antézci@kin Amts- [ 22OUnbel. -. A L D A A Ao : ; : be L, mo gun Aner 1e Karfertsothrungen di pw 1, Lega | Me Gedusdales de tiges: | ¿adi Pim n 17 “(a R S Bac F deny wes 2 | weis | } | ee 5 . ‘ai ( r . ; L B, d d v: B : F Me E N p n $ E 4 E: M L008 e , L , G j \ bis zum 18. August 1917 bei dem O T a T0X% Borm: 114 Uhr. All- nar r E e Kixe R de Ia -SAeil, p D « 250—500 20 A 100 g 5 “S 10 (Me eri É xg) 5 Ge am er 1e Beibebaltung Pes | geminer Prksungo er e Tv Wf Dag Konkurbvérfahren über d „Bere A O E O A h - hee S c A 16 30 e E über 500 g bis 1 kg 30 ußfafsung j 1.91.7,- Vorm. 11 Uhe, Zimmer 74.) <6/ea de starbéñen KRuklévó| Mitzinzen. O Gel: 10 û j big 25 ernannten oder die Wahl eines anderen |; ¿reit mit Anzel t bis zune MÚJEn, des verliardE n T L Aw *er- [Das K “Fivingen - [20154] i f J csGIftopapiere. « » « « über 260-—500 für je 50 g b 8 290 10 Verwalters sowie über die Bestellung r: i P T Ra Ln gepfl B Aae rb B E blufiérmins bier- „Das M, Uge ht Dirves d Fa Muiteldeut $- Bayerischer Berbere, J A über 600 g bis 1 kg 5 (Mectistgewicht 2 kg) Mens „fbr 25050 & 20 (Melle F kg) mind s ns ages b S e va Königsberg i. Pr., den 27. L dich ausgebdben. O-S * L oerfabcen bet bas Vermögen. de81 2 D L E Be l E Mad A E für je 50 ; über 600 g bis 1 kg 30 j 4 O enfa U & : ) 2 . “Aht.: 29. E d T S S E p Keie mud Win 4s Rho R Bd G4! Ei N O L IEHOR 3 E att bezeichneten Gegenstände Königl. AmiagerlW. Abt. 2 Burg Ele den, N. R S v (De Vilbel Ra T a | Lanz- und NRundhóli r b-Sp. is. 11), / | Warenproben. .. . bis 250 R:A 10 (Meisigewint nah Oesterrei | mindestens bis 250 g 10 für je 50 auf den 24. Fuli 1917, Vor- LilbecKk. [20322 y „K nig 8 Amiger o AS ad Ung“ bes S E reen R Tb: (fâr O abt: zur- Ÿ thi von ; 2 über 250— g 20 und Ÿ osnien-Herzegowina 1 über 250—350 g 20 (Meist ewicht #0 5H mindeßens f aT 107 Uhx, und zur Prüfung | Ueber ven Nadhlah es am 5. Jupi 1919| nar1ottélburs: [27308] | nad ersolgter Schlukperteiluyg aufgehobr Ebi g ee e N M bür, E 500 g, nah Ungarn 350 8) | lata us 10 der angemeldeten Forderungen auf. den im Feldlajarett 5 2 S: s e ce In ‘dein - Konküißverfabren über tas| Ki indem, den 28: Junt" E Do as N Aa A 4 p ‘(fûr À : S M G G S SA Ora Gie ME T Binden O S M a : Oi Ube vor g usterzelsneten 2 | üg Fei am 23, Zuni 1917, Mittags Dn Als gier e E Geri táschreiberei des, K, Amtogerih18, | Tf; At Ziffer Tecaus6e) M Bettbsgistan, “Batgise S cihgebieten, nas da e celhiaviens Usghanisan und E au) Gelidungen nad den Generelgoupernesrenin-Belarod ux nung ded | Mt fretgezathte Druiksachen, Geschäftspabiere und Wareuproben werden h ; 17, Miitta0?| von Crompton in Verlin-Srunewald.| O —— (20014) | dieser Tarifstelle nut, ‘dernéy für nebst thren Kolonien und Postanstalten im Auslande, Japan nebst den japani Ea U oe E Ses MIS Ae Einschreib rite, Termin anberaumt, Offener Arrest | 12 Ubr, l tewteanwalt Dr. erbfnet-| Fharlottenbrannersir. 4, wird das:-Ver- | L6om&0. | (20044) | blesec Tarlfstelle genmnvt, ne : Fofatfialten in 6 L Be eve MIRAIOT VeLO (einn EUENIE D | 00) id ermUBLGR Taren eislee | (R Re E E E M emei 2e El A TIMERReRUTe QUgcanslia 20e, mit Anzeigepflicht bis zum 20. Juli 1917. | Verwalter: Rechtéanwalt Dr. Weter in tahren cipgestellt, da eine, den pfen ent-1- Ja dem Konkurgverfahren üdre “pri! ine, Baron „Magnesit; Wp F O ? Montenegro und Serbien (mit na<stehenden Ansnahmen); Ok westhe «e De ermanioten Taxen crstrecen fl< nur auf Briefe, Die Nathbarorte, auf Sis tell em Vereinéausland ni<t zuläsfig). Der Gerichtsschreiber des Königlichen | | Lübe. Offener Arrest mit Animeldé« ünd Deni man "e eoibanden., [Nachlaß des” Mehiteiitenfabbikauten | fler, wie-im-Sp: Tf--1[1 Zeganui), Db Meran V Siam : und nack Spanier (ausgenommen, Familimumäunge, | bericht im Sch tungs N R worben ist, find aus dem Post- h s ung zngelafsen : j P s ‘Art 9. | Anzeigefrist bis zum 20. Iuli: 1917.-+Gtste | \prehente Sue O n ndenast. _}/ h E: E ade {Se e: xstéine, rüber dée Fortanetalten Auskunft erteilen; na< dem europäischen und aslatishen | «e “pz Stor gr oen. Bri dem Orts« und Landbestenbezirk des Aufgabe-Postorts bei gewöhnlien | Amtbgerihts Verliu-Schöneberg, Abt-9.| Ebibigerversammlung L7,'Juti ADAT, |- SFA (0 R A e (V. Sunt 1917, |Wiigei Seife in E lar aia C E e A O E A Chemnitz. [ I Vorm. 10 Uhr, Zimmer Nr. 21; ‘âll-| des Kal. Ainiageri is. Abieilung 40. -,| d X0. r j 4 L dtaungen und naoh den Lndern (n Millet- ‘und Südamerika. Bu A E Mindesttaxe für Gescäftspapiere 10 Pf. Geblior einen E lonbrie? 58 e geemnet Nd, Anitels TpoN befördert, : 14. Auguísi | Kgl. Amiagerichis, „dieltu “Is Ter E vorläufig, elgcent Postverkehr. nah Criecheulaud und nah der Vukowina ist O Ui tungen, dl ICBLN SAEen Uns, tur, Boteis 2) nah andercen Orten {n'D eutsdTai Ube dei Tewöbntichen und: eius

Abe N Naeh r Sas ti lu „Kgl Al ms rer arl ‘Gusiau 2 ix Vorm. 10 Uhr, Zimmer-Nr-21.| Charlottenbur [20307] » Bekegee erte Bf. Dia B, 6 2 ahres Carl mne Goettesie, 34 | A E or B | Cr TO Ce I Sea ider den NaGlaf| Cacjol éin Beschlu U terte übe [Mimi Möigee M Tel S0) tingars Seguintunsen; Vie fel den opaastatien du eefegen finde | va fo pf, ba s Lees eor: 29 06 9 Vfe M 098 0 Ble M0 2 ks 20 0 dis | fisalan del forontbezina 2 Wf « Wird “Heute, am 30. Ivni 1917," Nahe |- Das: Amtsgericht: ¿Abléilung 11. # L A (5 4 i E R Le em Se) E Tre NAZIATO: Eis “Un: Rer e D i Q eineeschr(betie - Brtefsendungeu ¿ulässig. Geblthren wie na< dem Üuslande. +t) In der spanischen Einflus,zone von Marokko liegen die deutsczen Postanstalte 8) naG Luxemburg, Oesterreth mitLiehtenstetnundUnga mittags ¿2 Uhr, das Konkursyverfahreü |. r Rai ea A r A E desi 28, September. 1913 -verftorbküet | die. Fötlfährüng " cited “uo Ler ee) nser Keast.-2Glelchieitig: (ält im: N ‘Briafüertehr gugelassenen Orte und gewisse Ves<ränkungen für einen Teil | Altafsar, Ursila, Larase, Tetuan. | n | allgemein sGeblihr 25 Pf. na< Ungarn 50, Pf: muß vorauabezahlt werden; für R C E A R e S A f eBeiinda une an a Sol Mee Asen taelbterenemes guariaen mnd den ett | Ene I n Bethe Se mt f Mr Bea T | 29h Led B R E EN ee Pl J vorceferzalte, 1 20e Dr. Fuzske, - blers ¿Au eiti ¿[4 Uebyr ‘iden cNacblaß esam.. «ULÁLI j ICO C V E IA L ARWETCLOI (7: R Eu 20, 2FUN TOX A N V 0A Ta “ee Sdalridehl; Uv, G 8 64 i geblie? des Oberbefehl8habers Oft und im Verke uu Ns | Taxe wie GER en Verkehr und im Verkehr mit Luxemburg bis 1 kg: 4) na< Orten mit deuts<er Postanstalt in Chi 1 x : „analt De Sunte 1017" Bil und 1917" verslorbentn, fi + MAaRdebutg, | beat S R Wirsand Von ten Rsarie wird bie Sen Besveiturotedie ibrenden -eneralgoubernement Pubiin fins | China und Marefio und mlt den keriten Léndéen bit 2 e: Lie S S | Bt See a a R E Sie ut Ge Prüfungstermin ‘am 30. Juit LOLY. | Tismastr. b, wohnhaft. ushieri Fürji1i{hen À | Wogelchaung D. nestrich.- Näb eiue nas dens O. Aman und Augeratedons Boief CRRRges zuläsfig. In Jos E S E s, Dihbalas E ge Drucfacen und Warenproben, | orten), Niederlande, Norwegen (nur na< bestnuiten Drew), Ehweden (nad Tire 6 Prüfung E e 0 Uhr. Offener Arresi Baukbeam Au t î : E] enk) [ furet Aetbiln diet ücielligten Anfertigüngen, j Bf wia ix funeren deutschen Vectele nag dem Genecalgouvernement Nees “Nicht L Be V DELIIE das i Nostorten mit Bestelldienst), S<hwetz und etner - Anzahl außereuropätsGer Länder, 4 mit Änzeigepflicht- bis un S 1917, 19 „2. Juni aue 0 E arf r L T Das ‘Konkureverfahren über den Nath -Sefuet,! den 22: ¿Junt 1917 deu HisGen 'Vertedr. Nad ciner Anzall dei den Postensialten qu S 1 DeEs ffe mge fregemagte Briese deo übrigen inneren d tigen l Bertehea und deg werden die üblichen Cilbeßeligebühran Kata Rntidnaos der voraudgezagiten 25 Af, Chemnitz, den 30. Vi Abt. n öf ur cis, Abteilung 40. | des- Malermeisters: Carl Saler“'in ‘Käaigliého: Elsékibähuatrektion. bien) End'Cettinje (Montenegro) sid ofene gewbhnliche Briefe, einfache | Gewichts des Briefes, erhoven. “Tri forlcigen Vertede una B ou Uutarsciad deo” | m N On L ' Cd f “Königlies Amtsgericht, ‘Abt. 2, ffnet | und der ossene Ars E L 0 08 T V MLVEI O E F a SUES E tat Btlan "tine PBsents bee | eouele vex 0 M det R S V E B E BEU S Le | tue af e Lien Pur sat 1 Wee lor fee au ea G E A b Ke: Rui au bei Sendungen | den Rede anken id "N Cceidemorrén Briefen des Grcnaverfehrs mit Dänemark, |- Antorticheines an ben Empfänger im voraus bezahlen, A: Mesem Ute wervan

(2e nur Un ( j freigemachte Postkarten tird stets dèx doppelte Vetrag des Portos erhobe, ‘Poangalien zune Vertitie Létie debcita von-80 Pf. für das Sti> dei besämuten

m E É C E E I A