1917 / 156 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

“Ia unser Genoffenshaftbregisier ia 2 Ja unser Genoffen regisier dem ‘unter Nr. eingetragenen Nettel- fedtevr Spar- uud DarlohuslaFcu- verein c. G. m. b. H. in Rettel heute folgendes eingetragen: An Stelle des versiorbenen Kolons riedrih Berning, Nr. 24, ift der Kelon rust Coors, Nr. 26 Nettelstedt, als Vor- ftand9mlitglied gewählt. Lübbecke, den 27. Juni 1817. Königliches Amtsgericht.

T Moltercigenosscnschate Peu0281) olfexeigeuo ev ; e. G. m. b. S. zu Pevestorf; Vor, itañd: ausgeschteden Hofbesizer Heincich Rooft in Pevestorf, neugewählt @astwirt Johannes R E s o noeE Eu etragen am 29. Fun :

Arntogericht Lätha1o, E

Lüehow. 7 [20362] In das hiefize Genossenschaftsreatiter ist bei der Molkeretgeuo}seuschaft PVrezelle - Lomih e. G. m. u. H. in Prezelle beute folgendes eingetragen: «Stelle. dav triegsabwesenden Vor- ftandsmitglieder Hotbesiter Wilbelm Hak[- bobtn Nr. 9 B geliper Adolf Hablbehm Nr. 3 und’ Ho ger H. Schul) N-. 16, färatlih in Lomig, sind in den Vorstand gewäblt: Anbauer Wilhelm Ma!how Nr. 39, Prejelle, Gastwirt Heinri Könnle&e, Lomißz, Hofbesizer Heinr! Hablboÿm Nr. 1 in Lomig. â<how, den 20:Jurtt':1917. Aönial Amt2?gezricht. Mainz. (20364) In tser Genofsenshaftöregister wurde heute bei dec „Mainzer Volksbauk, eingetragene GVeunossensthaft mit be- \<bräxkter Daftpfslih1“ mit dem Sigze in Mainz eingetragen: Clemeas Ott und Georg Böhmel:nann, beide Banköeamte iz find zu welterzn Mitgliedern de3 Vorstands bett: Ut. Mais, den 28. Juni 1917. Gr. Amts3gericßt.

Minz. : [203686]

Jn unser Genofsenschaftöregistcr wurde hrute bet dér „Sp 2r- 211d Darlehnskafe ciùgetragene a M DLDaN mit un- beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze In Vudeunheim eingetragen :

Josef Wald ist ‘aus dem Vorstande ausgeschteden und an sciner Stelle der Ew@Wlossermetsier Peter Schell der Vierte in ‘Budenheim gewählt.

¿: Malînz, den 29. Junt 1917. Gr. Amtzgeriht. Mainz, [20365 , In unser Geyossen[chaftsregister wurde heute bei der „Maiuzer Spar- Kousum- und Produktions-Genofseuschaft, ein- etragene Genoffenschaft mit be- Qräukter Haftpfliht“, mit dem Slge îa Mainz etrgetragen : Philipp Be>er, Lagerhaltee, uno Christian Wettig, Kon- torift, belde in Mainz, find ‘zu weiteren P nenten Vorfland3mitgliedern bz-

ellt. i

Maiuz, den 30. Zuni 1917. Memmingen. / [20367] / sere cbaftoregifterciutrag. Küsereigenosseuschaft Unterbleicheu e. G. m. u. S. in Unterbleichen. Aue- gesbieden Franz Meyer, Oekonom, neu- E Main Sidöpfel, Oekonom, b:ide Unterbleichen. emmiugen, den 28. Juni 1917. K. Amtsgericht, Registergericht.

Neisuo.

In das der „Zentralmolkerxci und ' Umgcgend, mea mit bes<räukter Daf!- pflicht“ heute eingetragen worden : Gutgs- geliger Alois

* [2036 Genossen\{<afisrezisier l bet für Opperédorf cingetzagene Ge-

offrichter ift aus dem Vor- flande aútgéshteden; “an seine Stelle ist Sutsbesizer Hermann Nits>ke in Oppers- dctf als Genossenschaftvorsteher gewählt. Ais- Stellyeutroter fär Josef Kuneit, Josef Meißner und Fan Kaps sind in deù Vorstand gewählt: Heinrich Buhl, Karl -Keilich und „Iofef:- Weiß, Amtsgericht Neisse, 27. 6. 1917.

SaaEGAaGea[Battarealfier 220) …_ x0: Unjer. ofen]aaTtSregister Nr. ist. heute de Spar- und Darlehus?a#e, eingetragene Gevosseuscbaft mit unbe- \<räukter Dastpflicht zu Wustrau mit Statut vom 3. Juni 1917 eingetragen worden. ‘Das Unternehmen bezwe>t den Beétrieb eines Spar- und Darlehntkafsen- ges<äfto ¡um Zwe>ke der Gewährung yon ar/ehen an die Genossen für ihrea Ge- Gäfts- und Er Gajttbetzieb, der Er- eihleruna der Eeldanlagea und Förderung } Sparsinns, des gemeinsamcn Einkaufs landwirtshaftli<her Bedarfsartikel. Be, kanntmahungen der Genossenschaft Liegen unter ihrer Firmà, von zwei Vorstands- sgestligen de An ' A E E ichen Genofsenschaft9zeitung für die fovins -Bucnden irg zu Berlin oder, falls diese /eingeht, bis zur anderweiten es{lußfassung der Gereralversammlung im: Reichsanzeiger. Die Willenserklärung n und Zeichnungen für die Genossenschaft müssen dur< ¡wei Vorstandsmitglieder er- folgen, die für die Genossenschaft zeichnen, indem fie der Firma ihre Namentunter-

der Landwirt Hermann Pankow, der Lehrer Eduard: Bringe, der SHank- und Landwirt Ernst Albre<t, sämtli zu Wuftrau. -Zedermann darf die Liste der Genossen während der Dienststunden bei I den 27. Sunt 1917

en 27. Sun i

Königliches Amtigeriht.

]| Nenstz2dät, Sachsen.

] getrageue Geuosscuschaft

m \<hrijt beifügen, Vorstandbmitglieder sind | K

[20371] Auf Blait 2 des hiesigen Genossen- \<astsregisier3, den Spar-, Kredit- Und Sperein renberg, e. G. m. u. Ÿ., in Eh ga Betr, ifi beute efngetragen wordey, daß der Buttbesißzer Percaun Staffrath sowie sein Vertreter; er Gutsbefiyer Oswin Seitel in Ehren- berg, aus dem Vorftande ges<ieden siad und der Gutsbefiger - Oswfn Viebig in Ehrenberg in den Vorftand gewählt worden ijt. i Neustadt (Sachsen), den 29. Juni 1917. Königliches Atrntsgericht.

Oibernhanu. [20351] Auf Blait 7 des hiesigen @Senofsen- \chastscegifters, betr. den Spar-, Kredit- und BVBezugs-Vercein Dallbay mit Huatha, eingetragene Genossenschaft urit uubes<hräukter Hafiþflicht in Has- ba, ist beute eivgetragen worder, daß S 21 des Statuts vom 8. Februar 1910 dahin abgeändert worden ist, daß das Geschäftsjahr das Kalenderjahr ist. Olbernhau, den 19. April 1917. Köntglicdhes Amtsgericht.

Radebsrsy. [20374] Auf Blatt 1 bes hiesizen Genofsen- schaftsregisters, betreffend dea Spar- uud Vorschustverein zu Radeberg, einge» tragene Genofseuscóasc mit bes<Gräuk- ter Haftpflicdt in Radeberg ist beute Eingetragen worden, daß der Kaufmann Adclf riedrih Crätter dur< Tod aus dem orstand ausges<ieden und der Kauf- mann Max Bru10 SZar!g ta Radeberg zum Mitg:ied des Vorstandes und voll- ¡tehenden Direktor bestellt ift. Radeberg, den 29. I1nt 1917,

Königliches “Imtagericht.

Ravensburg. [20379] Ia das Genossenschaft3regisier wurde dei dem Darlcheus!afsenverein Grüukraut e. G. m. u. H. in Grüakraut heute etngetragen :

Un Stelle des ver Gutsbesißers in 23. Juli 1916 als Vorftand3mitglied ge- wählt:

Josef Deuringer, Landwirt und Ge- meinderat in Liebenbofen. Den 25. Juni 1917. D K. Amtsgericht Ravensburg. Amtszrihhter Schabel[.

an e 0E Genofiens>af ar n das hiesize Genossenshaftoregistir ift bei der Genofsenshaft Nr. 11: Bergi- Ver Vauverein legenDela D, m Eo <räukter Daftpflicht in- Remscheid, beute folgendes eingetragea worden: Das Vorstantsmitglted G. A. Feder ist wiedergewählt. Nemscheid, deu 28. Juni 1917. öntglides Amtsgericht.

Rottouburg, Neckar. [20376]

In das Genofjenshaftregister Band 111 Blatt 6 wurde heute bei d-m Consum Verein Notteuburg uud Umgegend, eingetragene Gencsseusc‘aft mit be- \{<rän?ter Hastpflickt in Rottenburg

Magen

An Stelle de3 auigesiet enen Vor ftand8mitglieds Josef Ulmer, Mechanikers în Rottenburg, i in der Generalver- sammlung vom 19. Nodember 1916 ter Josef Antou Schne7, Eisendtreher in MNot:enburg, in ten Vorstand gewählt worder. ;

Den 19. Iunt 1917,

orbenen Anton Kling,

9] | K. Württb. Amtegericht Notteuburg a. N.

Landgerihtsrat (Unters{rift). Schivelbein. 20377]

[20377 In unser Genofsenschaflsregister ift beute | Stell

Fett der unter Nr. 5 eingetragenen Genofsenshaft „Weidegeuossenschaft S6ivelbein, eingetragene enosseu- \<aft mit beschränkter Schtvelbein“ eingeiragen worden: Die prorstandömitglieder Hugo Rado, Bauer- hofsbesiger in Pollep, und Kark ( raunte, Gutsbesißer auf Rittergut Schivelbein, sind wegen ihrer Einberufurg zum Heere an der Aasüdung ihces Amtes behindert. Zu threa Stellvertretern für die Zeit bis zum Kriegseade sind die Nitter,utöbesizer Hugo Shmeling in Völzkow und der Bauerho!sbesißer Otto Priewe in Pedley bestellt, und zwar S>meling für Rado und Priexe für Graunke. Schivelbein, den 26. Juni 1917, Königlißes Amtögerict.

Steinhorst, Lanenb. [19268] Bei Nr. 4 de3 hiesigen Genossenschafts- o Grof Kliukrader Geuofsen- Geoh Kiateade f Lac tin ro rade eute eingetra worden, daß Heinrih Gatermaunn Tis dem

Vorstande autgeshteden und - an seine [ist

Stelle Johann Stamer, Gr. Klinkrade, in ten Vorstand gewählt ist. St orft, den 22. Sunt 1917. _ Röntgliches Amtsgericht.

Tarnowitz.

In unser Genosscns<haftsregister der Genossenshaft Spar- und Darlehus- laffe Ne TaRERe Genuosseuschaft mit unbeschränkter Hastpflizt in Fried- ri<Sdlitte heute eingetragen worden: arl Kcgott ist aus dem Vorstande ausges s<teden ; an feine Stelle if Josef Elsner zu ‘Friedrih3hütle O. S. gewählt, - Bis zur Rlilklehr des zum Heeresdtenst ein- gezogenen - Vorstandsmitglieds idard

‘tegza, längstens bis 31, Dejember 1917, it Max Klunker zu Piafsegna zum Stell vertreter bestellt. Amtsgeriht Tarttowith) 12, Jüni 1917,

roppa<, wurde am K : Mena valke-Poris, n

] jwe! [att des Kreises

Haftpflicht | 19

20379 I Ses

Uelzen, Bx. Watin. [20389] Im Genossenschaftsregislec wurde beute eingetragen: / „Kartoffelfsaatbau.Verein bes 6h2- maligen Eb#iorf, Flügoivageno Genoffenschaft mit besch Hast- pflicht mit dem Siy Ebñerf. Geger- and des Unternehmens: Beschaffung guter Kartoffelsaat dur< Autwahl und Zucht und Verwertung derselden dur die Ge- nossenschaft. Hafsemme 20 4. Vor- stand: Heinr! Allmeling, Wessensiett, Otto Mdller, Hanstedt 1, Hermann Porlh, Luttmifsen, Otto”Dittmer, Wettenbostel, Wilhelm Köuig, Wessensltedt, Carl Stradt- nann, Stadorf. Staiut vom 21. März 1917. Die von der Genoffenschaft aus- gehenden Veröffentlihungen erfolgen unter em Namen der Genossenshaft, ge, ci<net von zwei Borstandsmttgliedern, in der Algemeiren Zeitung für die Lüneburger Heide (Uelzenec Kreitzeitung), beim Ein- (e dicses Blattes in dem für die amt-

ien Bekanntmachungen des Kreises Uelzen i

bestimmten Blait. Das Geshäftsiahr be-

innt am 1. Juli und endiât am 30. Jun. Dle Willenserklärungen der Genofsenschaft erfolgen tur< zwei Vorfkand3mitglieder, und zioar dur den Vorsitzenden und einen Belsiger. Die Ziga gcfBieht in der Weise, taß bie Zeichnenden ihre Nawen?- uvters<rift dem Namen der Genofszn- schaft beifügen. Die Cinsit der Lifte der Genofsen it während der Dienstitunden des GeriŸts jedem gestattet.

Uelzen, den 29. Suni 1917.

Königliches Amtsgericht.

Me eEt fenscafts eh n unser Genoffen register unter Nr. 20 die dur Statut vom 29, Mai 1917 erriGtete „ESlektrizitäts- VerwertungE&geuosseaschaft Marien- walde Nm. eingetragene Senosseu- schaft mit bes<ränkter Dastpslicht mit o Sly in Marieuwalde Nu. einge-

en. . : 2

egensiand des Unternehmens ist der Bezug elektrisen Stroms für Licht- und raftzwe>e von der Ueberlandzentrale

eingetragene Genossen- [8 t mit bes<ränkter Haftpflicht, und die eitergabe des Stromes an einzelne Konsumenten, soweit sie ihren Wohnsiß in Marienwalde haben. : BekanntmaYungea erfolgen unter der Firma der Genossenschoft, gezeichnet von Vorstandsmitgliedern, in dem rnéwalde.

Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur< mindestens zwei Mitglieder. Die Zeichnung geschieht in der Weise, da die Zeichnenden der Firma der Geénofsen- s<aft ihre Ncmensunterschrift beifüger.

Das GesWäftejzahr läuft vom 1. Suni bis 31. Mai.

Die Lilglieder des Vorstands sind : 1) Landwirt Otto Schröder, 2) Viehhänd!ler Johannes Reschke, 3) ODberposishaffner Wilhelm Lieje, sämtlih in Marienwalde Nm. wohnhaft. Die Einsicht der

Liste der Serofsen ist in den Dienststunden des Gerihts jedem gestattet. Wolaevbara: den 21. Juni 1917, Közulgliches Amtsgericht.

Wésteziertdors. [20370]

In unser Genosseuschaftsregister ist beute bei: ter unter Nr. 4 eingetragenen Ge- polsensaft Nudolfswaldauer Spar- and Darlehus?asseuverein Rue tragene Genossenschaft mit unbe- \chräukter Hafipfli in Ruwdvolfs- wvaldau eingetragen worden:

An Stelle des verstorbenen Voistands- m!tglieds Carl Hippe ist Gasthofbesizer Marx Hippe als Vereinsvorsteher und an

telle von ar Crvre der Bau?r- gutöbesißger Robert Güniher als Stell, vertreter des Vereinsvorstehers getreten. TODEs Wüstegiersdorf, den 27. Juni

Königliches Amisgeri@ht.

Zioerenbersg. [20382] In. das Genossenschafttregister ist zu Nr. 7, Burgÿasunger Darlehuskafsen- verein e. G6. m. u. $. in Burg- Zofimgen eingetragen worden: Heinri ppel ist geslorben. An seine Stelle ist dez Landwirt Heinri Reinkold zu Burg- hafungen in den Vorstand gewählt. Zierenberg, den 20. Juni 1917. Könlgliches Amtsgeriht.

F Konkurse,

Wolsfenbiittel. ; [2033 Ueber den Na(laß des Tischlermeisters August Lindemaun aus Oa lui „heute, am 27. Juni 1917, Nac- miitags 1,15 Ubr, dad Konkursverfabren eröffnet. Der NRe@teanwalt und Notar Franz Eyferth hier ist um Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind dis zum 15. Juli 1917 bei dem eridte anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung und Prüfungstermin am 26. Juli 1917, Vormittags 10 Uhr, vor dem Herzoglihen Amtegerihte hier. Offener Arrest mit Anzelgefrist bis zum 15. Zuli 1917. : De E dli erze Kitt z0gl.Am : j Wedderkop f Wr Aumiogerich

é fahren ren Wirts Gustav lodri Auaust Extpe it Bunt Me gie

[20546]

eT stätigt Vratsger e Bremen. den 29. Juni 1917, Der R des Amisgeriht3:

¡ sclb# wobrhaft, ift, naSd-m der în dem Vergleichstermine rom 3. Mal 1917 an- omman

Besdisj oa dem ben Tege be: | Werd

ist, dur<h beutì Eluß des is ausgebode En

röger.

Karlaruke, Baden. [20317] Nach Abhaltung des S{lußtermins

und nah dem Vollzug der SHlußvertetlun wurde das Konkurs Fd bert s

das

Fermögen des Naufsmauns Exu fenm

aufgeh

ae in Karlsruhe, Kaiserstr. 245,

arléruße, den 15. Jus 1917.

Konstansz.

Das Konkursverfahren über mögen des Gärtuers Wilhelm Müärdel n Wollmatingen wurde nah Abhaltun des Schlußtermins und voll:ogener Schlufß- verteilung aigeyones, |

Kouftauz. den 28. Juni 1917.

tsscbreiber Eiroßh, Ati r

[20315]

Verx ,

Der GeriÞtsschreiber Gr. Amtsgerichts.

Kusel.

[20320]

In dem Konkursverfahren über das

Der

Mogilno. Das K mögen

Vermögen des Mehgermeisters Seinrid<h

aurex in Kusel ist zwe>3 Genehmi-

qung 2er Liegenschafttverkäufe dur< die läubigerversammlung Termin auf Frei- taa. den 13. 9 Uhr, vor dem K. Amtsgeri{t Kusel bestimmt.

Kutel, ten 29. Juni 1917.

Ju!i 1917, Vorm.

eridhtss<reiber des K. Amtsgerichis.

Veschluß. . [20329] onkurtverfahren über das Ver- des Grundbesißers Franz

Sobzeki. in Paduiewko wird. auf An-

des

aus

trag d:8 Gemeinschuldners und unter Zu- stimmung aller Konkursgläubiger, Ford:rungen angemeldet baben, auf Kosten Antragstelle1s gemäß $ 202 K.-O eingestellt.

die

ogisuo, den 26. Juni 1917.

Neldenbdurg. j

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des am 15. Oktober 1907 zu Neiden- burg verstorbenen Rentiers Frit Dan Neideubur Kreie- | Abhal aufgeboben.

Königliches Amtsgericht. [20323]

wird nah erfolgter

tung des lußtermins hierdur<

eidenpurg, den 27. Juni 1917, Königliches Amtsgericht.

Neidenburg. [

In dem Konkursverfahren über das Ver. mögen des am 26. Juni 1914 verstorbenen Drechslermeisters Otto Dibowski aus Neidenburg ift Termin zur Prüfung der nachträgli< angemeldeten Forderungen, zur Berichterstattung Vis Meer und Beshlußfaifung. üker

e w'rtba1keit des Kriegss>@aden3 auf den 18, Juli 1917, Vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht Zimmer 3, anberaumt.

Neidendurg

NeuKöItIn. In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Carl Sternberg

20324]

und Rechnungslegung

agzahlung sowie über Ver-

in Neidenburg,

den 28. Junk 1917. Königlicjes Amtsgericht.

[20325}

zu Neukölln, Emferstr. 16/17, ist zur

walters, zur Grhebung von gegen das S@(hlußverze erteilung zu rungen sowte zur Anhörung der Gläubiger übcr die Erstattung der Auslagen und die Gewährr:ng einer Mitglieder des Gläukbtzeraus\{usses der Sghlußtermia auf den 21. Juli 1017, Vormittags 11 Uhr, lichen Am fégerichte (aselbst, BVerliner- ee 65/69, Zimmer 19, b t. Dn, den 27. Juni 1917.

wendungen der bei der diidtigenden Forde-

Abnahme der SälugreGuung des Ver- unis

Vergütung an die

vor dem Königc-

ri<tés{<reiber des Röniolidee Ante lb:8,

O0ffffsenback, Main.

2032 Das Konkursverfahren über den Rebleg des Georg Rau von Neu Jseuburg wird naŸ erfolgter Abhaltung des Schluÿ-

termins hierdur< aufgehoben.

OMenbaeh, Maiîn. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Johann Peter Kraut ¡u Neu Ylenbuva wird, nachdein der in dem allg lad van ivraleis E enommene Zyan ur 71 Träftigen Be\<!uf vom 14. Ln 1917 be- j b stätigt 9 Offen ad a.

Offenbach a. Maiu, den 25. Juni 1917. | kunft

Großh. AmtägeriGt [20326]

Suntî 1917 an- rets

ift, bierdur® aufge i R M., L nt 1917.

Sroßherzogliches Amtegericht.

OMenbach, Main, [20328]

über tas Ver: | bieed

da

Das mögen der Firma Albert dane wird, naddem a. M. , gleihttermin vom 4. Juni 1917 an- enommene besiätict E Eer N b I e , hierdur< aufgehoben. Offenba a. 8

Remsehet!d. Das Konkursverfahren über a made Des ees n o en erfolgter Abhaltung des Sh f

Konkursverfahren über das Ver- Albert Möller zu Ofcabo s der in dem Ver-

wang8vergleih dur< rets Cy k 14. Sd 1917

M., den 29. Juni 1917. Großberzoglies Amtsgcist, (20331)

das Ver-

[ußter aufgehoben. Ans

eid, den 23. Juni 1017, s Ronialides Ander

N Thorn.

SalzwedeI. Das Konkursverfahren über den obig des am 2, Junt 1916 in der Schlacht bei Bt ots SeB E B edri Abhaltung des Slußtermins biendurh Aaufgeuoben. y e i ren” L / De S amibger

[20334] delsgesels Müllex in

Sehleusingen.

In dem Konkursverfahren Vermögen der offeuen f<haft Fricdrih -Cax Stützerbach Pr. Aut. it zur Prüfung der uairägli) angemeldeten Forderungen Termia auf den 8. Rugust 1917, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Königlichen genlogerigit bier, Zimmer Nr. 7, an«

aum i i: Schleufingeu, den 27. t 1917. 7 d, Amts ebt, als Ge-

Gent sc< rihtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts,

Thorn. [20378] Im Kankursverfahren über das Wer- mdòcea der Landwirts<haftlichen Se- nosseuschast sür Ge!d- und Waren- verlehe E. G. m. u. H. in Schöusee eig Mag e eiger g Ver etung elde befin trn Juftiz- rats Warda Herr Rechtsanwalt Fie 2 baum in Thorn beflellt. Thorn, den 18. Juni 1917, Königliches Amtsgericht.

Thorn. - [20326]

In der Konkurs\aFe über das Ver- mögen der Laudwirtschaftli@den Ge- nossenschaft für Geld- und Warez- verkehr E. 6. m. u. H. in S<öusece werden als Mitglieder des vorläufizen Gläubigerautichu es bestirmt: 1) Kauf- mann Wefivhal, Berlin W. 62, Wormser- straße 1, 2) Kaufmann Richard Tippel, Berlin-Lichierfelde,

tegliperstraße 34. Thboru. den 28. es T7 be Königliches Amtsgeri@t. In dem Konkursverfahren über bos Bec i Taÿren 8 Ber- mözen des Schneidermeisters Franz Schmahl in Thorn, Katharinenstraße 4, zur Zeit Soldat, ift infolge eines bon dem Gemeirshuldner gemachten Vors zu elnem- Zwänugsvergleiche Vergleichstermin auf den AS. Juli 1917, Vormittags 9. Uhr, vor dem Königlien Amtogericht in-Thorn, Zimmer Nr. 22, anberaumt. Der Vergleihsvor- {lag und die Erklärung des Gläubiger. aussuss-s find auf der Gerichtss{reiberet des Konkursgerihts zur Einficht der BDe- teiligten. niedergelegt. orn, den 30: x Der Gerichtsschre des Königlichen Amtögerichts. Zell? (Mose1l). | Veschluß.

en des verstorbenen K petiteurs Jakod S< Neu Merl foll über den Antrag des Konkursverwalters auf Einstellung des Verfahrens, da etne ‘den: Kosten des Ver- fahrens entspreSende Konkursmasse nicht vorhanden sei, die ebört werden.“ Termin: hierzu wird auf en 13. Juli 1917, Vorm. 101 Uhr, nri (o D, den 28. Juut 1917.

e el), . Jun s

R Amtsgerichr.

Zsechopau. [20338] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Vä>kerxs Max Emil Kähu in Dittersdorf wird na ! gortung v Lans atur auf ehoben. g C o Königlicbet Amtsgericht.

E

Tarif- 2c. Bekanntmachungen der Eisenbahnen,

[20589]

O ‘Mitteldeutf -Sähfs<er Ver- rede elt 1 un E Mit Battetcit vom 20. Juli 1917 werden im Warer- verzeihnis des Ausnahmetarifs 7 (Eisen- ers usw.) Degen und Trartins laden, aud manganhaltige, n agen. unft geben die Page fter

ertigungen. ;

Berlin, den 283. Juni 1917.

Königliche Eiseubahndirektiou.

“Bhbeveriiey ‘gwis@en Militärbahuen des bic schauplazes und déztscheu seme ahuen. Im 10: Juli 1917 werden die den Holzausnahmetarif dom 15. Sep-

ember 1916 einbezogen. Auikunft erteilt

unterzeiGnete V 0 ‘Es wird auf

den Teri und Verk tboutei N varwie lls Bro den Zuni 1 KöTnigli udiri

Mileudaludir ettion als gesGäftsführende Verwaltung.

Verantwortliher S@riftleiter : Direktor Dr. Tyrol inCharlottenburs T S

tsiteule, Rechnungsrat Menzering in Barlin, Verlag der Geschäft N in Ber in, Verlagsanstalt Berlin Wilboimtee (Mit Wa j

ju „mit [20339)

F lammlu ug

deutschen | FKriegs-

östelle (Mengerino) |

Deutscher Reichsanzeiger

und

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 6 80 Ps.

Anzeigenpreis

für den Raum eiuer 5 gespaltenen Einheits- |

_ Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

Alle Poftaustalten urhmen Destellitng an; den Postanstalten und Jeitzangsvertrieben

Einzelne Kummern kosten 25 Uf.

für Derlin außer für Aelbstatholer anch die fiönigliche Geshästsftelle SW. 48, Wilhelmstr. 82.

M 156.

i Juhalt des amtlichen Teiles: Ordens8verleihungen 2c. L Deutsches Reich. Exnennungen 2c.

Bekanntmachung der Reichsbekleidungsstelle, betreffend Aende- rung der Ausführungsbestimmungen über getragene Kleidung, Wäsche und Schuhwaren, vom 23. Dezember 1916.

Bekannimachung, betreffend Firmen, die als Großhändler im Sinne der Bekanntmachung, betreffend Beschlagnahme und Bestandserhebung von Reh, Rot-, Dam- und Gemswild, Hun T ne und Seehundfellen sowie von Leder daraus,

ind.

de-

geaen betreffend Bezugs\cheinpfliht für Zellstoffri annima c ezugdß|czeinp r Zeustorsriemen. ung, betreffend Liquidation eines britischen Unter-

Be

Bekanntma ‘nehmens.

Bekanntmachungen, betreffend Zwangsverwaltung französischer :Unternehmungen. : : Königreih Preußen. :

Exnennungen, - Charakterverleihungen, Standeserhöhuagen und sonstige Personalveränderungen

Bekanntmachung, betreffend die Verleihurg einer Beihilfe aus der Giacomo Meyerbeer-Stiftung.

Handelsverbolte.

é

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Präsidenten der Ostfriesishen Stände, Landschaftsrat

und Rittergutsbesizer von Frese auf Burg inta, Landkreis Emden, und dem walt a. D., Geheimen Ober- lgra! Laer in Stettin den Roten Adlerorden zweiter Klasse - dem Oberlehrer a. D., Professor Dr. Capitaine in Esch- weilér, ‘Landkreis Aachen Leiter der âtvorshule ‘in Kolberg Bonow,- dem demLandgerichtsre<hnungsrevisor a. D., Rechnungsrat T\ <irner A je M ederg, Kreis Hirschberg, den Roten Adlerorden vierter Klasse, z

“dem Landschaftsrat und Kreisdeputierten, Gulsbesiger Georgs in Damhusen, Landkreis , dem Konsistorial- sekretär, Engen Sauer in Berlin und dem Eisenbahn- obergütervorsteher, Nehnungsrat Voß in Charlottenburg den Königlichen Kronenorden dritter Klasse.

- dem Rektor a. D. Breuer in Vilih, Landkreis Bonn, und dem Konrxektor Vogel in Beeskow den Königlichen Kronen-

orden vierter Klasse

" dem Koroettenkapitän Jürst und dem Oberleutnant zur See Lafrenz_ das Kreuz der Ritter des Königlichen Haus- ordens von Hohenzollern mit Schwertern, :

Lehrern Riggelsen in Norderbrarup, Kreis Schless wig, und Weiter in Elversberg, Kreis Ottweiler, den Adler der Inhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern,

; Kanzleigehilfen Sohn beim Amtsgericht in Flatow und dem Zollausseher a. D. Möller in Altona-Oltensen das Nu des Allgemeinen Ehrenzeichens, E

- dem Kicchendiener, Büdner Oldenburg in Kleinschwar see, Kreis Neustettin, und dem Zollaufseher a. D. Kupke in Oester: A f as Norderdithmarschen, das Allgemeine Ehren-

u

C K den Arbeitern Heiz und Wendlin amt in Hagenau das Allgemeine Ehrenzei verleißen.

- Auf den von Seiner Majestät dem Könige ge- nehmigten Vorschlag Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin ist die Frau Staatsminister Lene, geborene Viel- haber, in Berlin an Stelle der verstorbenen Palastdame Gräfin Elisabeth zu Stolberg-Wernigerode, geborenen Gräfin von Arnim, zum Mitgliede des Kapitels der weilen Abteilung des LuUisenordens ‘ernannt worden. B :

„Seine Majestät der Kaiser und König haben Aller-

gnädigst geruht: i 4 S U A dem Geheimen Baurat Roth in Straßurg i. E. und dem

egierungs s Baurat Wagner in Luxemburg, beide Mit- alieder der Kaiserlihen Generaldirektion der Elsaß-Lothringén, die Erlaubnis d enen e

beim Proviants- en in Bronze zu

Deutsches Nei><h.-

run al der Reat tigung Seiner Majestät

: Auf Grund des Kaisers: hat um Präsidenten der Kaiserlichen Disziplinarkammer in

daselb Königlich Preußischen Landgerichtäpräsidenten Nessel

\

dem Leitez Äpotheker Len gemann in Trier und:

enbahnen in- l zur Amequn des ihnen ver- Königlich Württembergischen Wilhelmskreuzes zu er--

zeile 30 Pf,

die Königliche Geschäftsstelle des Reichs- 1, Staatsanzeigers BVerliu 8SW. 48,

einer 3 gespaltenen Einheitszeile 50 Pf. Anzeigen nimtrat an:

Wilhelmstraße Nr. 32.

zu Mitgliedern der Kaiserlichen Disziplinacrkammern : in Frankfurt a. M.: den Geheimen Postrat Stamm in Darmstadt auf die Dauer der von ihnen bekleideten Reichs- oder Staats- ämter, sowie in Danzig: den Königlih Preußishen Amisgerichtsrat Kowalke

daselbst, und : in Darmstadt: den Königlich Preußischen Kri 8gerichtsrat k. A., Groß- herzoglich Hess en S R ert daselbst, für die Dauer des Krieges ernaunt. i

Der Oberkrieg8gerichtssekretär Neumann vom Stabe des Géeneralkommandos XIV. Armeekorps ist zum Obersekretär im Reichsmilitärgeriht ernannt worden.

Der Stenograph Ludwig Krieger ist zum Reichstags- stenographen ernannt worden.

Siemen

An Reichsamt des Jnnern is der expedierende Sekretär

und Kalkulator Maier als Geheimer expedierender Sekretär

angestellt worden. Bekauntmachung

der eldobekleibungsstelle, betreffend Aenderung der Ausführungsbestimmungen über getragene Klei-

dung, Wäsche und Schuhwaren vom 23. Dezember 1916

(Reichganzeiger- Nr. 302). Vom 7. Juli 1917.

Auf Grund der 2 und.5 der Bekanntmahung dcs Neiæs- Davaei über den ekr mit getragenen ledun0 und Wäse- üden und getragenen Shubwaren vom 23. Dezember 1916 (Neths- Gesehblatt S. 1427) werden die Ausfühnuncobestimmungen der Reichsbekleidungsftelle über getrazene Kle:dung,- Wäsche und S&uk- L Don 23. Dezember 1916 (Relchtanjeiger Nr. 302), wie folgt,

geâûnderi: - L |

; 1.

Der $ 13 erhält folger. de Fassung: Die Kommunalverbände haben am 1. jedes Monats eine bu- mäßiae Bestandszufnahme sämtliher bei ihnen vorhandener Kleidungs- und Wäscheslü>e sowie Shuhwarcn zu wachen und spätestens am fünften Tage nah diesem Termin der statistischen Abteilung (F) der Reichsbekleidungsstelle auf besonderen, von der Retchsbekleidungöstelle vorgeschriebenen Meldebogen eine Anzeige zu erftaiten, die den An- fangsbestand, die Zu- und Abgärge und den Endbestand des ab- gelaufenen Monats entkält. : Dke erste Bestandsaufnahme hat am 1. August 1917 zu erfolgen. Die vorgeschriebenen Beftandêmeldebogen \ind von der ftatistisen Abteilung (F) der Reichöbekleidurgsöstelle gegen Entgelt zu beziehen.

92,

; Der Lnge Absay 2 des $16 wird dur folgende Be- N E S mnalverband oder Wirtsaftsbezirk ($ 2) ist be- re<tigt, die Abgabe getragener eldung, Wilhe und Schuhwaren auf die Personen zu S TUNTUNIEN, die in se Bezirk ihren Wohnst oder Ausenthalt3ort h Ven

3. 16 wird als Absay 3 folgende Vorschrift angefügt: j s Soumanaleerbant oder Virsisasttdezrt darf fu Bezirke torberige Einwliqung getragene Meidung, Wide tex Sebr vorherige Einwilligung getragene Kleidung, e un ußware cewerden oder zur Ablieferung solcher Ge nitt auffordern.

4. ; Diese Bekauntmahung tritt am 15. Juli 1917 in Kraft.

Berlin, den 7. Juli 1917. ga eet er Nat: Dr.” Beutler, Reichskommissar für- bürgerlihe Kleidung.

Bekanntmachung.“

Als Großhändler. im Sinne der Bekanntmachung Nr. L. Oi K.-R.-A., betreffend R tagnahme 12 Ader deDdua von rohen: Reh-, Rot-, Dams

n emswild, 1 Bet T: Sett Ei

m Ki reu m m, KriegSro)]to}- abeilung, fo gende firmen für die nachstehend bezeichneten

Bezirke zugelassen wor Von dex Provinz Posen: Negierungs-

Zsidor Be>er, Lissa. n ; - Von der Rheinprovinz: Regizrungbbezirk P. Celn d Sülas Eer. e E Al Ee uerst « À A Westfalen: Regierungöbezirk Münster. * Voin Köni Wern: Franken. Louis . A. Fischer, Linden, Von dée D Been: v. Hannover.

=|

unde-, Schweine- und Seehund-

Regierungs :

1917.

Isidor Grünhut, Regens- Vom Königreih Bayern: Niederbayern burg. und Oberpsalz.

Levk Hetnemann ser, Cafscl. Von ter Prooirz Wesifalen: Regierungs-

baike Minden, Arnsberg, von der

Provinz Hessen-Nassau: Regierungsbezirk

Cnt Fürstentum Walde>, Für)tentum

iPPe.

Provinz Shleswig-Holstein, Freie Hanscs siâdte Lib->, Bremen, von der Provinz Hanxover: Reg.-Bezirke Aurich, Osna- brüd, Lünebu!4, Stade.

vom Körizreih Biyirn: SEwakben und

Pir E Pobl Siblcfien rovinz Pommern, Provinz: efien, von der Provinz Posen: Rez.-Bezirk Brombe-ç.

Königreih Sachsen. Protinz Brandenburg, Stadtbezirk Berlin.

réte Hansestadt Hamburg, Großherzogtum 6 Oldenburg (mit Ausnahme des Fürjten- tams Bi1leufelt). Provirz Ost- und Wesipreußen.

Greßberzoztum Med>klenburg - Shwerin, Eroßberzogtum Me>lenburg-Streligz. on der Provinz Sachsen: Reg.-Bezirk Erfurt, sämtl. thüringishe Staaten mit Ausnahme von Sachsen-Altenburg. Könlgreth Württemberg, Elsaß, Groß

Jerioatutm Baden, Hohenzollernsche

nde.

Verzoctum Anhalt, Herzogtum Sach:en- Altenburg, von der Provin S.chsen: Reg.-Bezir?e Magdeburg, erseturg.

Bayerische P!al:, Fürstertum Birken!eid, Großhderzogtum Heffen, von der Pro- vinz - Hessen - Nefsau: Reg. - Bezirk Wieekazen, von der Rheinprovinz: Reg.- Bézirke Koblenz, Trier und Lothringen.

Genannte Firmen haben uns „gegenüber die Verpflichtung übernommen, die vorbezeichneten Felle nur E Fndlern (Sammlern) einzukaufen, die in den dem Großhändlér zuge- wiesenen Bezirken ihren Wohnsiß haben.

Berlin, den 2. Juli 1917. Deutsche Rohhaut-Aktier gesellschaft. Kaufmann. S@whnell.

A. J. Hollander, Altora, gr. Ichanniss\tr. 81 a.

Huber &Nordhöf, München, ubtbahuhof. Gebr. Kristeller, Berlin NO., Gr. Frankfurterstr. 32.

Gebr. Naumanr, Leipzig, Berllnerstr. 12/14, ebr. Naumarn, Berlin W. 8, Behrenstr. 49. Alfred I. Müller, Hamburg, Kausmanndshaus 254,

Alfred J. Müller, Aller- stein, Liebstädteritr. 49/50. Schwarz & Heidemann, Bei - linO., Landsbergerftr. 34. Willi Weinstein, Erfurt, V

Johannisftr. 163. Mori Rosenfelter, Cann- statt.

Nosenseider & Sch, Letpito, Brühl 7/9.

mmaan Stern jc., Frank- Denman d G:bep ien 14.

Bekanntmachung, betreffend Bezugsscheinpflicht für Zellstoffriemen.

Auf Grund des $ 5, Abs. 1, der anna, be- treffend Bestimmungen für die Hersteller von Zellstoff emen und ihren Halbfabrikaten, vom 26. Juni 1917 wird hiermit festgestellt, daß die von dieser Bekannimachung betroffénen Zell- toffriemen vom 1. August 1917 an nur no< gegen Bezug8- hein der Riemenfreigabestelle verkauft werden dürfen.

Berlin, den 6. Juli 1917. Riemenfreigabestelle. Fr. Hupfeld.

Bekanntmachung.

Der Kaufmann Johs. Hambruch, Hamburg, Großer Burstah 53, ist an Stelle but aA eere einberufenen Blicher- revisors John Miehlmann zum Liquidator der Firma Johnasson, Gordon & Co., Ltd. bestellt.

Hamburg, den 28. Juni 1917.

Der Präses der Deputation für Handel, Schiffahrt und Gewerbe. ¿ Strandes.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Verordnungen, bet die weise Verwaltung französischer nternehmungen, vom 26. November 1914 (RGBl. S. 487) und vom 10. Februar 1916 (RGBl. S. 89) ist für die folgenden Unternehmungen die Zwangsverwaliung angeordnet worden.

460. Liste.

Gesamtvermögen: Das gefamte im Inlande befindliche Vermögen ha franzósis@en Staatsangebdrigen Dr. Alfons Caye, Arzt in Nancy. Zwangsverwalter : Bürgermeister Dr. Foret in i Die Grundsiü>e, für welWe na tem Erlaß vom 19. Mat 1915 I. A. 8423 Sonderzwangs8verwaliung eingeri®ßtet ist, werden von dec hier angeordaeten Zwoangöverwaltung über das Gesamiver- eas erfaßt, und die bisherige Sonkterzwargs#verwaltung gelangt

bierdur zur Aufhebung.

Straßburg, den 25. Juni 1917. Ministerium fär El R Abteilung des Jnnern.

mar.

zwangs-

Gm