1917 / 156 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

aht feu . So waren e2 wiederum nue esuzelne Tr A 2 : zum Deutschen Reichsanzeiger und K öniglih Preußisch en Sîa aisanzeiget,

Sxgelcitet und würden turSgeführt werten. Die Berélkcrurg | Im Jahre 1890 thuat die bereits lange angerebie Trennung in eine De Fudut riemarties, vie das Interesse auf si zozen. Der Stlu war e p . - 5 É 4 9 9 N ¿ 156. | Berlin, Mittwoch, den 4. Juli 1917.

-. G

Wanne darüber - derohbigt: ‘sem, d Re 3 d ¡8 |- Held- und Fußarlillerie-Schießi<ule cin. Ja langen Jahren uncr:nüt- brand erbalten wate, Die Zurersi”t des Staetasckrcties | Uber Arbeit wurde hier bie Waste gesYmiedel, die jept in drei barten 2A auf ‘die Wirkungen des . U-Bootkcieges f ‘unershüitert. Cap- | Kciegejahren in ‘treuer Kameradshast mit den anderen Waffen den aas : den reten nie sein E Zut ea üt, len jur per ‘Auflurm unserer-Fesude siegräih abæehri. Kursberihte von auswärtigen Fondömärkten. s _seine Tonnage : bis.” zum : ävßer]ten E S, | bm - rubigen . Unterjuhungs| i i i : an v 4 “auf ; j Wien, ‘3. Juli. (W. T. B.) Die Börse nahm - : T @ 6. Erwerbs- und W e Berrsgefuns des RRRN fle E de eide Due | vate A L At Se far 0 e fige Le reer Hn | Bala, note He Gtimming ne Yan, Géuigen Gnu 200 YE ite Bere ebe Fatetangee x dergl ntlicher Anzeiger: | {na balt a n tig ao: F hade b zugefügt, daß cs fo nit weiter achen laue: Jin Lau eder Na: t tam es zu Plünderungen und asert E Btraferlaset yber die milläisde age ihr freunb- Verlosuñg 2c. us ‘Wertpapieren. Y È E Saa R E ac. Versiheritug. Ge, Sande Zede ieb ole siegen Ei gróhe: | alé meales Ente mrt ea, GOOa eide Ferber | de Geprit, fevairli n L Stim, Sins mite, [d e ee e 1 Angreiatea | yininprris fe dex Naum ciner b oepasenen Ginheltile 80 wt, | 10: BasGidene Betanatuahuegeu als im Vorjahre. Es sei nad wle vor auf amerisanis}e Zufubr an- | Strafen wurden Sperrungen, errichtet. Gin Offisier worde verwundet, | noS immer re<t {Gwerfälig ab. S emelne (Fifer-, Wasfex- 4 Fred E E ewiesen. ika stehe ofenbár au in dies i einer | Ftötet ablrei<e andere wurden verwundet. erziciten hier weitere Besserungen, bi ren É a id waren” Ful L ) Untersuhungssachen. [20694] Zwangsversteigerung. losem Ablaufe einer Frist vou zwei | [20406] Aufgebot. 1916 in Met verstorbenen PostsÉaffners Feblernte, obne Leb Vorl Wle: Ie Uedieea | geldiet, ays Petroleum- und Elektrizitätswerte Tr e S ader bald érbolea. Im Wege der Pwangepolstre@üng soll | Monaten nah dem C@rsheinen dieses] Dec Lagerbalter Oit» Hagemann in | Nikolaus Bettenburg das Aufgebots- aus dem vergangenen Fahre ur - Verfügung R C E E E E werte seßten meist etwas tiefer ein, e en piter Eritisthe Lose a Stectbrief das in Heiligensee belegene, im Grundbuche | Inserats die genannte Potice für kraftlos Hannover, Keituerstraße 34, hat beantragt, | verfabren zum Zwe>e der Aus\chließun gesichts aller dieser Umstände u die englisden ts- |. “New York, 3. Juli. (W. T. B.) Um ausftändige weiße | Anlagewerte waren bet behaupteten Kursen ru g. E ea ben Es bes@riebenen Uft von Helligensee Band 3 Blatt 111 zur f erklärt und an Stelle derjelben eine neue | d'e verschollene Gesellschafterin Minva | von Nachlaßgläubigern beantragt Die änner nur mit Herzklopfen der Zukunft entaegenseben. Der Staats- | Arbeiter “in Eaít St. Louis (Aliinois) zu erseyen, wurden Neger | waren fester. A Anleiba ' es Heincid Scbwiers, vom Ballon, Zeit der Eintragung des Versteigerungs- | Pol'ce ausgefectigt werden wird. Anna Auguste Sagemaun, gekoren am Nachlaßgläubiger werden daher “aufge- sereir legte mit Hilfe von Z Plenmatezial ‘dar, daß England qn aus den Naa les perangesd s u E E E e ¡Ls Í s 'Fendilde E D) Sradt e he ia P Dee Lastichiffér-Äbt. 30, ged. g Mad ay „Witwe Berlin, REL A Le 15. September 1874 zu Hannover, zulegt | fordert, ihre Forderungen gegen den ehbarer ; ; é ; e ung el . , D : 34 von s 5 e ged. / ilhelm’ wohn ; i f linen Lederf, and ens f 19 so racsCrinie werte, idi | Mil usiucaser, Gin EAudmang warde non dén, Näjeen | lebe 100, 5, bse bat 150 ‘Ea, Aut 108 Ma Dach meder Na "i ffe Saufmanas Kool} Waal, bete fn | berterbeanae-Antengseihat, [t 1 tee "Die "beate e | Beliahur?" enen gefafter . s t r | / e f ( u Us 0 ° V1 e E E E Ns E E y 4 , n F e . i j mehr ausrcie r -V-Bootkrieg sei: für England ein unabwend- | aetôte e Veenge ert>œlug F g ie angebli be- | Tinto 1731. R a itersahungshaft wegen Fahnenflucht ver- getragene Grundstü> am 3. September irektton Maeue uard Beth, O Lo A 0 rage SUE, As

bares und unentrinnbares Si>ial, wenn wir nur - unbeirtt fest | Gewehre zu entreißen, um: die Neger auzugreifen, : T . Unbelebk t. Es wird ersucht, ihn zu verbaft

bleiben. . Das wiffen die then Staal Rer. d waffnet waren. Nach einer späteren ‘Meldung wurden 15 Neger Am fterdam T. B.) endeni: gl. / zu verhalten } 1917, Vormittags 104 Uhr, durch | [20599] Aufgebot. uuar 1918, Mi 12 / 52 ê

Aeußerung: Wie baben V rit it bose P:ablezel bei der Flut aus brennenden Häusern von E Wechsel auf Berlin Hes Wechsel auf Wien E , Wetla | d er T E bie näsie Mi das unterzeichnete Gericht, an der Gerichts-| Der von uns unterm 15. Juni 1911| dem unterzeichneten Gericht, us Justtz» debotétccinine, bi ‘Ulesan Gt ail

birr rus M E : or ‘mes S veran en: ‘Mea männer State wird auf 3 Millionen Dollar ges<ägt. 300 Weiße wurden aul N a TLLS i el auf N Dort 242 87 Wesel auf Wböcde zum Wellertrandport hierher ad- P. F ried Zimmer A 90, guf das Leben des Malermeisters „Dugo gebáude, Bolgersweg L 2 Sto, Zimmer | melden. Die Anweidung hat die An-

Len E M Me aide wehtmille, al bdoah i , 1/0 ) ¿ ; E i f ena unter Nr. 1/2 02 r. 300, anberaumien Aufgebdotsrecmi

nit mehr auf ‘phantaftischen. Schiffsbau, nidt mebr auf ein unmöz- 14 E London 11,574, Wechsel auf Po e E 72 li : E Su den 23. Junt 1917 Jörsfelde, Birkenitraße 6, belegene Grund- | ausgefertigte Versicherungsshein über | zu melden, widrigenfalls die Todetertlärung ies ter S ile. me

ed serbauptogramm, nidt mehx auf militärische Entsäcidungen Nicverlänte Petrolerm 5484 Holland-Amerika. Linie 348, Niederländ. [F erbt der 13, Landwöbr, Divifion, | benden (gege gan enbous mit, av-| d 2000, ift abhanden gekommen. Wir | erfoigen wird. An alle, melde Auskunft |kundlitbe Bercidlihete find ia” Usb

: i ; , Z E y :4100 j : Alter: 2 “Ge: ETTE / en, eben o » : rift beizufügen.

D Volk, elte der 1: BO N Paul. Dan Las ndelsbank 212, Atchison, Topeka u. Santa Fs i Beschreibung : Alter: 27 Iabre, G1öße: | þ. Küche, und besteht aus den Trenn- | Versicherungssczein si< etwa befindet, | zu ertetfeR Vermbger ebt die Waffer lafaltubloce melde fd Tie T AEE

r i 5

r nur R K deutsche Volk, ehe der U-Boolkrteg seiré volle Wikung: ausübe, die | 2 Handel unnd Gewerbe. ische Ha A 70 Statur : - k : T L : ' | : b gland 4 S cific 933, Southern ay. —, Cm; atur; : s{lank, “Haare: | stüú>en Kartenblatt 4 le 465/43, } hierdu ; ng, [vä M: Ö D ot Di E Sie ee G L DO e (Anus bun !m Reichsamt des Jnnern zufammen» Lie Bete e 171," United States Steel Co ufelblond, rie N spip; Mund: 466/43 und 467/43 io Mattendiaet 3 bei U, 1A reiber anudMANE Vice Gent Aapioe E O ie Berbindlichkeiten aus Pai f a das deutse Volk den Willen- und die Kraft besiten, durzuhalten, | s stellten „Nachrihten für Vandel, Iudustries | 121 nzösis< - Englishe Anleihe —,—, Hamburg - Amerilo ih Giotiete MAAE, T Parzelle 89/63 von zusammen 24 a 50 qm | ficherungsshein gemäß $ 19 der in ihm | Hannover, ten 27. Juni 1917. Vermäitnissen und Auflagen berü>sichttgt in der Sewlßheit, daß Erfolg und Frieden heranetten, , __ und Landwirt\<haf$",) Linke et s (S&luß.) (V. T. B.) Die Bör q T Bakenkaoen, ‘Kopf eingezvgeh. Sresie, m eilt wit ¿r Srundsteyer, Es O, Bn nihtig Königliches Amtsgericht. Abt. 27. ¡u werden, von dem Ecben nur insoweit i : R E ei, 1 bekundete im Eröffnungbverkehr zu inn der neuen Wode unregels drhe am linken Overarm, von Messer- Geméindebezirks Heiligensee unter Nr. 109 | ezsegt werden wird. as n i 90407 Befriedigung verlangen, als sti< na< Be- ie hat cin Ausfuhrverbot \ [ ] Aufgebot. friedigung der nit {l M | ee aL Bavve eriafso Desi eidis@-ungarishe Konsular, | müßige Haltung, Ns Sthiffahrtsaktien und Petroleum» When berrührend, Narbe am linken | bez, 156 mit etnem Reinertrage von | Lübe, den 2. Auli 1917. Die Witwe Htizers Christian Pag, | biger noh cin Uebreiut cite ie j i G “e s A L D a Pappe ex lasen: gl 1OIE ung . ante jo aren ufo! e von Wschun en i shwebenber Ges e matter) aen über dem Mundwinkel. O A N azuiden Gaus, Deutsche Vene Mer Satt U gen, Görenpfort, in Herzberg a. O. Gläubiger aus Pflichtteilar tor S tatiftik un olfêw a 4 Os D E enbahuaktien unterlagen g : ae N j / erzeichnet. er Ver- n Lübe. at beantragt, die vers&ollene Minna | mächtnissen und Auflagen sowie die Sur Acbeiterbewegung 0 WneSen. E E Beate eee Fru [E eee tee ene titaS: va Le LEMEerEe an dr: M 1 | Sul, BItider: Kaden, |Eheeupsan ibe vorkeite” Lies (Via vas ter Gs atciduit In Amsterdam sind, wie ,W. T. B.° meldet, im Ans{luß U 25, Mai lie Kurbörüdgang der Aktion der Chicago -Milwaukee ‘and ¡rawa ter 6. Komp. eines Res.-Inf.- Berlin N. 20, Brunnenplay, den [20397] Aufgebot. tot zu erklären. Die bezcibueie Ver: betroffen erden dur< das Aufgebot niht au die Unruhen wegen ungenügeuder Lebentmittelversorgung gestern Ausfuhrver bot. Dur Königliche Verortnung vom 25. Mai | Sf" Paul - Bahn, die 55 Dollar niedriger waren wegen un- ats. wegen _Fahoenfluht, unter dem | 27. Junt 1917. Der Kaufmann Otto Engels zu | hollene wird aufgefordert, s spätestens Meh, den 17. Juni 1917 B fia r6, iter de "Anterd S Die @ R t verboten M orben: Laile von Êluemas Giaen end Lesiscdiffen feer Haltung Austeil<ävun n R lußverkeh Siu die e ReeR T A A, C aE Königliches Amtsgericht Berlin - Wedding. Ae hat v Bu M V: Par in dem auf den 10, Jauuar 1918 ' Kaiserlihes Amtsgericht erfiarbetter der Amsterdamer ahittgesellshaft in den Z lad ' ung matt. r enumsa : Divi e den 26. 6. eilung 6. : h Es L er | Mittags 1D Uhr, vor dem unter- E LOMGODd E Ar Ausstaad eingetreten. E Lujtballons und Teile davon. (Sto>holms Dagblad.) endenz für Geld: Fes. Geld auf 24 f ; 4 Ee Sparkasse Sterkrade üer 7500 A, zeichneten Gericht anberaumten Aufgebois- | [20399] O-ffentliche Aufforderuz E i : rate 34, Geld auf 24 Stunden leytes Darlehen 4, Gericht der 81. Reservedivision. [20725] Bekanntmachung. Serte Nr. 9604 der Sparkafe | termine zu melden, widrigenfalls die Todes-| Kn der Nachlaßsaché des Cherikers D N 4 4,76,00, W Der Gerichtsherr. Abhanden gekommen : Sterkrade über 241,29 #, 3) Buch! ekla / 5 - cahlaßl[a<é des Chemifers Dr. 4 Wohlfahrtspflege. Norwegen. London- (60 Tage) 4,72,00, Cable Lan tee lia auf Sit —,— "Cn Ae 5% Il. Deutsche Reichäanleibe A | Nr. 11 285 der Svartafe Sterkrade über | lärung erfolgen wird. An alle, welche Paul S@ridde, geftorben zu Aachen am Die \tt 25" Jahren befsétende „Penstousanstalt deutscher | KAusfuhrverbote. Dur<h Rundschreiben des Departements B S V M Bcific Bonds 4 0/0 Ver, D704] Nr. 556 322 mit Zinss{heinen ab 1. April | 169,67 4, 4) Buch Nr. 16 837 der Svar; oui D ees rge Geri ble Sulins Sitte Ls T State ee ournalisten und Sehrift steller“ Siy. Müncher, die ihre Aeußern ift die Ausfubr von na<genannten Waren verboten | Stagt. Bonds 1928 —_,—, ‘fon Topeka u. Santa Fs 997, Der oegen den Armierungssoldaten | 1917, zu 5000 6 (Wp.. 547/17). fasse Sterkrade über 172,69 4, 5) Buch Aufrorderung, spätestens im Aufgzebote- |rothea geb S@{wetge : bat de R C uptversammlung kürzli in Dresden abhielt, zabit gegen verhältnie- | worden: Kohlenteeröl. Balata in rohem Zustand oder als Baltimore and Ohio 697, Canadian Pacific 158, Chesepeal’e u. spar Mair, 4. Komp. Bayr. Arm.-| Berlin, den 3. Juli 1917. Nr. 47381 der Sparcafie Oborhausen | termine dem G iht Anzei h ï geb. Sahweiger, hat der N-<të- mäßig geringe Beiträge ihren Mitgliedein von ein wissen Alter | halbfertiges (teilweise bearbeitetes) Fabrikat; Balata- und Gutta- io 594, Chi Milwaukee u. St. Paul 678, Denver u. Rio it, 11, am 13. Junt 1917 erlassene Der Polizeipräsivent. über 10479,12 4 beantragt. Dex Ir-| Serzb 7 Ce du, MmaDen, L ONDaR Bü>en in Aaen als Nach!af- ab ein MRuhege lt, greift bei rlöglicher Aebelieunfähigktit beliend ein per<awaren ; Abfälle jeder Art von Balata und Guttapercha. Grande L Illinois Central 102, Louisville u. Natvvile 2 el q en Lat 11 Abteilung 1V. Erkennungsdienst. baber der Ürfunden wird aufgefordert Herz n if Se Arta un 1917. efleger ; den Antega auf ¡Affentliche Auf und sorgt für die Witwen und Waisen. samtver- | (Morgenblade!.) / New York Central 885, Norfolk u. Western 120, Pennsylvania 51, ridt de ‘0 f [20726] WVekavutmachun 1s Wett Out Den, Se MARUAT Es werden deshalb alle di-jenigen aufge- mögen. beträát nah dem legten Abs<luß fast 3 Millionen Reading 93, Southern Pacific 91, Union Pacific 133}, Anaconda rit der mob. Et. Kommandantur 96. “Abhanden gekommen : 5 0/ d Deuts 1918, Vormittags Ul Uhe, vor | [20408] Tüfgebot. ; {fordert, binnen 6 Wochen, vom Tage Mark, die Rücklagen belaufen f auf 714000 6, die Jahrek- ( Z f Copper Mining 803, United States Steel Corporation 1283", . do. Deutsche Felopost 30. Reich i h G. Ne. 5 195 989 «ea f L dem unkerzei<neten Gerichr, Zimmer 9, | \ Die Ehefrau Oito Bulkhard, Cäcilia | der gesehenen Bekanvytmachun ab De einnahmen auf 272000 1. bat 563 Nach der Wochenübersiht der Reihsbank vom 30. Juni ref. 1174. *) exllusive Dividendc. danze'l è ONd E mit Zinè- | anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte geb. Naas, in Stetten i. B. bat beant t, t, i des Sp Ai, d ode) Y s 9 L L) e (No, H anzumelden und die Urkanden vorzulegen, | den vers<ollenen franz Anton “Naas, r Gnet. fb bel bem unterieihneten Not.

An ELEN 705] Beschluß. | j Das im Deutidpa Reich befindlide Verltn, den 3. Jult 1917. widrigenfalls die Kra1tiose:k.ärung det | geboren 2. Januar 1871 in Busdbwetler, | Behauptunaen, \hriftli< zu melden: 1) dié Otto &

a ———.

{e talt 000 ; Cre athde uen a Das p'ebte Geschäftäiahr| \Fließt mit | 1917 betrugen (+ und im Vergleich zur Vorwohe): [4 j; L ., «Ug L G 1 B » Y n E nem von t, der h unter ziehung E Aktiva. 1917 1916 1915 nôzen erfluStigen Obver- Der Pclizeip' äfident, Abteilung 1V, | Urkunden erfolgen witd. Arb; iter, zuleyt wohnhaft in Bushweiler | Blutäverwaändte dés Vaters-des Erblassers

e EŒewinnvortrages aus dem vèrgangenen Jahre auf etwa 51 000 t M 6 ärti Warenmärkten. des Eikennungsdtenst. ‘erhôht. R ebâlter wurden an 171 Ver derte t. Der Alters- Kursberichte von auswärtigen e B irosen d. R._Oito- Schallge vom ng i; Oberhausen Rl., den 20. Juni 1917. | Dg" uuebt wohnhaft in Bushweiler | Blut ndie : rentenpofien ftebt mit 1 633 000 -%, der Jnvalidenvalten mit 398 000 260 00) 3 275 000) (— 193100) | London, 2. Juli, (W. T. B.) Kupfer prompt 130. o'tvagendepot Wilhesmöhaven wird be-| [207] “Königliches Amtsgerist, jeichnete Versollene wird oufgefordert, (am 23. Janusr 1804 u Preetlcs uad und jener für Witwen und Waisen mit 133 000 #& zu Bere. Gs “R | 2 465 662 000 2 387 607 000 Liverpool, 2. Juli. (W. T. B.) Baumwolle. Umsa agnahmk, da allae nah Holland | Abhanden gekommen sind: [20054] Aufgebot sib Ipâtestens indem auf den 22. Januar | gestorben daselbft am 3. Ofktober 1881 sind für 1957000 „é Hypothcken ausgeliehen. Dte : 416 000)|(+ 488 000) (4- 3 035 000) | 5000 Ballen, r 2948 Ballen, havon 5000 Ballen amerl« hnerflichtig t. (5 360. M,-St.-G.-O.) | „6 1000,— 40/0 Pfandbiief der Pfälz. Die Firma K 5 Sternberg & Co. | 1918, Vormittags 9} Uyr, vor dem | sind; 2) die Abkömmlinge des Lederfabri- leder beirägt 1050 auserdem 192 ledigli unterftügende Mitglieder; Darlehns- |' | A kanishe Baumwolle. Ge\chäftslos. MWnnndantargéciht Wilhelmöhaven. | Hyvoihek nbank, ins vom 1. Juli und G h L. tn Har fra Vere d h uñterzeihneten t anberaumten Auf- | kanten Bartholomäus Schweiger. geboten Ortöverbände befte vielen größeren deuts<en und in cinigen U L au 0) 629 28 507 Liverpool, 22. Juni. (W. T. B) Baumwolle: ¿tis x Januar, Ser. 59 Lit. 'B_ Nr. 4360. te Rectsa; am Urs, Derireten dur | ébotsteimine zu meiden widrigentalls die |am 29. Junt 1752 zu ‘Menzelawälde (Off: österreiishen Städten. Ee M, “\(— ‘80 885 000) (+294 490 000) (+168 983 000) Offizielle Notierungen. American ordinary 17 2s good : N f 1000,— H 9/0 Suldverschreibung Viaifor Ait in Demiute BCHRA E Todeserklär na erfolgen wid. An alle, | préußey) und gestorben am 27. Oktöbér i ied | i Noten and, Banken} 1970000 | 4585.00 | 623.000 |. ordinary 18,05, bo. fully good ordinary 16, bo: Tow ming Bb S deo Dentschen pteechs (2. Kilegöanleihe)) hat das Aufgebot des ancebli verloren Rb Ae ett I L D, do ‘Dittmar fd Fürst a 1 Dele S E 0E Die Genlrale für private u 2867OOONC- L OSE O0) 19900000) } 19/60, do. good miobling 19,76, do. lly good mid 19,85, do. Aufgebote, Verlusi- u. | €vpalaßeabu® der Stadt Aug'buro, Timer Webicls 1, A G nburg i) die Auftorderung, svätestens im Aufgebots- | Aachen. den 26,Junt 1917. 10 V1413/16. - Mee Vin 4 ennen e BREs M D NGEE oos 679000 | 6610 212000 | 4927 262000 | f Md e tos E T0 Unit fen fue 02 Fe Mundsachen,Huftellungen | "Seelen ter 2 Ju fe | [2 Mt 06 üg 10 de tej pon erm", gn Gir Anpelae 1s maten, | Xdrgliées Hnitgr: U: 10 N ¿ 0 Wi shayanweisungen , , 9. goo 1 7 J / \ , alo N . Gua —,

A ed

fürforge heraus, das eine Zusammenstellung aller tigen o :110862 473:000 6 610 212 000 4917 753 000 i : D U ; i Ñ ibr auf den Molkeretbesißer Atthur ; D 90400 O R S L De M gel bent | Daiead in Swoifen gate und, non | Van hen Sig [0] enten Euben des am reise, die auf dem elte der Kriegösfürsorge Gre : \ A : 17,60, Bengal good 15,48, do. fine S ' 20. März 1917 in Könfgsberz i. Pr. ver- crlins arbeiten, ift besonders der Anhang mit seinem Ver cid- (+ 89 000)|((+ 436 000)((+ 633000) | fully good 17,3%, do. fine 17,60, E E ROS 130] Zwangsversteigerung. [20395] Aufgebot. in S&woikey, beantragt. Der Inhaber | -. torb - ee nis. sämtlicher Hilfeftellen wertvol. N ' B Efsellen «o N e e 276 000) ( 7 000) E r O (V T. B.) Baumwoll-Wohen- Im Wege der Jmangöpolstredung fol 5 Der abiont Au l Sduhe i gust, per N B 18 Mia E it r D T Mardikalés Fr. É ibatae E Vetoi mo E E Sonfilge Aktiven | 1 224 388 000 | 883 394 000 | 185 115 000 | beriSt, Wodhenumsab 37220, bo. von amerikanisGer Baume Wü, hon Berlin (Wedbina) Band 57 | versreibung 4 %/ Buchflabe B Nr. 2302 | Vormittags 9 Uyr, vor dem unte: | Zclanie von Rangau, Oberftleutvant vox | ih inuerhald 2 Monaten bet det Nuust und Wissenschaft, : (—188 388 000)|(— 101 849 000)((— 85 504 000) | wolle 29 710. ‘Gesamte Ausfuhr 206, de eet ‘413 530, [Matt 1365 zur Zeit der Eintragung des | 1. Aukgade über 1000 & des Kanali- | zeichneten Gericht, Zimmer Nr. 1, an. | Kanbau und Frau Oberst von Vellnaael, | UnterzeiWneten Nachlaßgeriht zu: m In Beilin iX. der Nervenarzt Geheimer Medhzinalrat, Profcfsor. Passiva. j von amerikanisher Baumwolle ; er Vorrat , rstelgerungsvermerks auf den Namen | sationsperbandes der Stadtgemeinde Berlin- | beraumten Aufgebotstermine setne Rechte j L L] Königsber t., dén 19. Juni 1917. rikanisher Baumwolle 310 420, do. do. von ägyptischer den ver\Gollenen, am 23. Juni 1835 in gsöberg P Ju Dr. Albert Eulenburg nah langen, {weren Leiden im Alter von | Grundk « «f 180 000.000 | 180 000000 | 180000000 } do..do. von I 390 aum LAETE E TA Handelemanns Gust,v S<midt in | Wilmersdorf, der Landgemeinden Shmar- | anzumelden und die Urkunde“ vorzulegen, Ludwigsburg geborenen Guido Milz Königliches Amtsgericht. Abt. 1. 77 Jahren gestorben. : i 4 (unverändert) | (unverändert) | (unverändert) Baumwolle 3 9 i. (W. T. B) Wollmarkt. Das Ec lin eingetragene Grundstü> am | gentocf und Zehlendorf sowie der Stadt- | wiorigenfalls die Kraftloserklärung der zuleyt wobnhait in Ludwigsburg, für | : A IOROE 1 0 veräntert), berlndect, Rie), äft aa a dzartt “besGränkte sich ] uptsäslid auf den Bedarf [*° Augun A917, Vormittags | gemeinde Teltow tim Kreise Teltow, V E Juni 1917. tot zu erklären. Der bezeichnete Ver- A far Oie Berg in Wanagdi „Fm Hokenzollernmuseum. ist mit Genehmigung Seiner Umlaufende Noten Sea 7 0000 (7/240 532 000 4j 334 000 der Regierung, E I der Geribtsstelle Brunnen: aufgefordert, späcsiens in / den nur Ves Königliches Amtsgericht. shollene wird aäufgefördert, i svätestens | x} bem Friseur Richrrd Berg in Berlin, Bild vop eeaners und Königs vorübergehend ein bisher untekauntes rage (F #79 004 000)((+-606 389 000 (+615 424 000) | Amsterdam, 2, Juli, (W. T. B) Santos-Kaffee Wi, Zimner Ne, 30, 1 Treppe, ver, | 25. März 1918, Mütags A2 Ubr, | 1) Aurgeboe. 1918, Vormittags 9 Ubr, dor dem | Olaogower Stroße Nr. 5, am 10. Mäcz : E S Se eveimral Setoe? | Sonstige tägl. fällige T . C gert werden. Das in Berlin, Lieben- | vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 19, | ©“ i i j unterzeichneten Geri{t, anberaumten | 1912 Vollmaht azteilt, in Vorkommnissen in den Bilbervorräten der Kbnlali<:n Scklöfser aufgefunden bat. | © Hérbindllhkeiten - | 5 692 650 000 | 2 370 717 000 | 1799 295 000 Amsterdam, 3. Aut, (V. T. Emy ember 654 [Merirae 52, belegene Grundstüf ent, | 1 Trevv», anberaumten Aufgebotstermine | gz erits, Webiaitr. 35, bat beaetrags ihrn Autgebotstermive qu melden, wivrigen- (ur Benugino getteben, | ines, Navita

Es slellt das Brustbild cines Mannes von aucgesprohen T7 : Leinöl loko —, für August 682, für Sept E Î j . s I e C S er H ARPRE, Ol 138 775 000 4 000 14 777 000 ' : E I 8 und quer, c. Stall re<ts und be- | erklärung der Urkunde erfolgen wird. 79 in Moukgufon G ¿niac. | über Leben oder Too des Verschollen at lo Derg jur kraftlos erllärt. -

rufsisen Geifilichen und Pilgern, mit denen Rembrandt im + - September 25,53, New Orleans do. loko middling 26,00, leum i Tis, : L 2 vember 1873 in Neuhausen, Kreis Fönige- | Uber Leben oder Too UMERENEN I de ter ô E H S C ea O aa russischen L Iugeo in Berührurg g:kommcen ist. Von der oder au3läudishen Viünzen, SRLL 0 au * | 10,25, do. in Tanks 5,50, do. Gredit Balances at Dil Gity 3,10, A if in der Grundsteuermutterrolle und| R Gbristbucgerstr. 29, für tot zu erklären. M, O O Ens t} Labes, den 5. März 1917.

S Bi es-Künstlers ift nur ein Pest erhalten, da d36s Bild in Vei den Abrechnungsstellen wurden im Monat Juni ab- | Schmalz prime Western 21,574, do. Robe & Brothers 22,30; däudesteuerrolle des Stadtgemeindebe- | [20636] Aufgebot. Der bezei<nete Verschollené wird aufge- a ae î rate a, den 30. Junt 1917 Wienandt, G-rihtsschreiber frübeter Zeit einmal besnittsn wurde. Wilhelm von Bode, ter | gerechnet: 7 666541 400 #. u>er Zentr 6,92, Roter Winter —,—, Mehl E: Berlin unter Nr. 4392 mit einem| Auf Antrag der Frau Professor Dr. | fordert, si® svätestens in dem auf den.6 Fe- 5 ialibea AataaciME des Königlichen Amtsgerichts. e a ere tuna Vhetsi S [r Gasaot ee C N A E E a Sn

d l e, deren GSrgedr.13 tin den Úr- ool now., ee 0 38, 090. Jur b net. r Versteigerungsvérmerk ist | tragheim y rozeßvevollmä<ti ter: , E Sr 6 Lg Ui 2 ; büdbern der Köntali eußishen Kun j : « Í , do. 7,96, Zinn 61,75—62,50. E ¿ i ig, bier, d -| Neue Friedrichstr. 13/14, 111. Sto>werk,|_ Durch Ausf@&lußuteil vom 29. t der igli< Preußischen Kurftsammlungen zu erwarlen ist Nach eirer dur „W, T. B.* verbreiteten Meldung der | do. für Dezember 1E e fr E G Bt Sthabca 19. September 1916 in das Grund- A E S Ne: A Zünmer 106/108, anberaumten Aufcebats: (heiter Vi Eli L be Ne e n aiD

Im Hohenzollernmufeum ift ferner auf Befehl Seiner Majestät ( New York, 18 ) eingetrager : erließ das“ Handeltamt eine Ankündigung, na in f fingelragen. “by i ; s ; H 0, nah der der Königsberger Vereinsbank über 1200 6 | termine zu melden Eren ans pn Tode? Glei Vat beantraat, 1) bar, vex: bung A E E e

der rei< mit Brillanten beseyte Ehrensäbel ausgestellt worden, den | z Times" Ga ä der vergangenen Wodhe: : derli | i : ; ; f Liverpool die Baumwolldörse unter besonteren, jede Speku- Kanadaweizen n, den 4. Juni 1917, *, l erklärung ertolgen wird. An alle, wel<e t l: 2 e TSels, an Busbels, gs M iglides Auogeridit T n SeDoing, tou, 10. Jounar 1820 ausderarmert, pn Auskunft über eben oder Tod des Bee schollenen, am 5. Dejember 1816 in Obrtg- Hundert jäbrli<, etngetragen im Gruyvd-

der türkishe Sultan vor einiger Zeit dur nen Prinzen - seines : Hauses dem Kaiser überreichen ließ. Die Klinge trägt in deutser | !atien verbietendeu Mane een am 29. Juni wieder eröffnet und | 3277 000-Bush testens in dem auf den 25. Jauuar ; i | bern ung, (5 Vorímittagé x dem | \<ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die | beim geborenen Johann Jojef Birken- | kuhe von Fesßaitß Band XVII Blait. 841 f / ; 1918, Vormittags 10 Uhr, vor d b maier, 2) den ver\<ollenen, am 12. Fe- Ai r ake Nr. 1 für den Puivat-

Sprathe die Inschrift: „Von Seiner Majestät dem Osmanisen | außerdem cin aus Spinnern, Webern, Einführbändlern, Maklein und e 7 w U wm o h . 4 4 5 S i s ultan ächlidhslen Baumwollarbeitergewerk{haften zu R unteizeihneten Gericht, Zimmer Nx. 54, | Aufforderung, oe im Aufgebots bruar 1825 in Obrigheim geborenen | et Wag ll unter Nr, 1 für den Privat-

Sultan Ghazi Mohammed V. Setner Majestät dem Deutschen Kaiser, | Vertretern ter bauy L / P: g | sammengesezter Auss<uß zur Uederwahung des Bavmwollhantels n 693] Zwangsverstei j | LET (n Lrmine d idt Anzeiae \ : S S Me C E E aao O MBEdarg, (ol | anzumelden und die, Ulefume vortulegen,| Berlin da 2% Junt Pir n 2E Birfemmater - e bete, Ml6t frau Hemiette ged. Engelihmidt in I Giutrit shkei in den Weltkricg an der Scite des Deutshen | reseir CTIEWUNGSIYNEM. N Lyn ° ami A ; [0 ABDEM widrigenfalls deren Kraftloserklärung er- nig mtôgeri erlin-Mitte. eum, - | ntg, tür fraftsos e: lärt. | thren O A S O Mam [RER i h M FriedriGlir, 18/14 U StoXwet I eta M [werden aufgefordert, s fsväteitens in Schnis, T Phil Rlisacali } ige 3 önigöberg i. Pr., den 26. Juni 1917. | - Der Zimmermeister Jakob Geiger in | dem auf Dienstag, den 29. Jauuar E «O È

Reiches, poaMungetsobeen h Ÿ L i u e 8 0 7 sh a J Laud- und Forftwirtschaft. : S Geboren: Ein Sohn: Hrn. Landrat von Meyer (Arnswalde). . Mnmer Nr. 113, versteigert werden das | 2 Tes E Me es A D : Hs : Vie ¿ zrline Wi Berlin, Mét n | Königliches Amtsgericht. Abteilung 29. } Gernoba<, Vorwund für August Walch 1918, Wormittágs 10 Uhe, vor | [20722] Der A lcLoau ties Nee, pNanzliGe und tierishe Oele uud Fette, Börse 4u Berlin, E Pr. Feneratunazor euie Me pee Mao (Berlin, ndbuche Tel E N [20728] C Kinder v da, hat beantraat, den ver-| dem Gr. Amtogericht Mos dah an- L Dur Urt il des unterzeichneten Gerichts Berlin, macht duc< „W. L. B.° die Landwirte, die beabsichtigen “(Notierungen des Börsenvorstandes) r. Eduard rhr von Orgies-Rutenderg (Gotha). erw. nd 43 Blatt. Nr, 1271 (eingetraaene | “Es wurde als erledigt abgemeldet der | {ollenen August Friedrih Waleh, geb. | beraumt-n Aufgebotstermine zu melden, | vom heutigen Tage i der Értegove: shollene elsaaten anzubauen, darauf ausmerksaw, : daß Saatgut von ge E : f erg Prü Mpentümerin am 9. Juni 1917, dém Tage | Verlust des 3 40/0 igen Pfandbriefes un- | in Größtngen am 25. Februar 1873, zulegt | widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | Unteroffizier Heinrih Seiffert von Rett-

Raps und Rübsen aus anerkannten Saatgutwirt1chaften bei den vom 4. Juli vom 3. Juli lifabeth Freirr. von Rotokir& und Panthen, geb. von Prittwiß | Eintra Vers : wohnhaft in Grögzinaea, für tot zuerklärzu. | wird. An alle, welde Auskunft über Leben | wig a. d. R. für tot erklärt. Als Todes- und Gaffron a. d, H. Henyersdorf (Gnadentrei). Bere En j quag des -Versleigerungipermerls: | seres E S R H Las Der beieïchnete NBerschollene wird aufge- | oder Tod der Verschollenen zu erteilen Ha ift der 9. Mai 1915 féstgéltellt. /

klären. Die bezeichneten Verschollenen

u Elise Haase, geb. ffftlehen, und | 2 4 100,—

um ' Handel mit Sämereien zugelassenen Firmen oder dur Vermittlun C j - Geld { Brief Geld rief : i e Na orammen hejogen werden E Aae it E E d d ven Wett, 069 Lon DIEIRE Ne E C 7, Themann, den Bankbeanitén Artur Müachén, den 2. Juli 1917. fordert; i [pätestens in dem auf Mittwoch, | vermögen, ergeht die Aufforderung, gfvâtc- | Werden, den 27. Juni 1917. B ahn, FraGt, Verpa dung usw. Landwlrjev, deuen GBezugsquellen Guld 97 : 97 ; 9751 | ale zu ted Tempeldo je zur Hâälite Süddeutshe Bodencreditbank. den 20, rz Vormittags | stens im Aufgebotstermine dem Gericht Königliches Amtsgericht. nit bekannt find, Ionnen solde dur< die Landwirtsa|tskammern nemark | | 189 190 und die (rnte-Alteilung des Kricgeausschusses, Veclin W. 8 (Mauer- | Schweden Krouen 1997 18 194)

etragene Gi : vobn- i 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht | Anzeige zu machen. ü! de mit lies Gub M R N anbéraumten Aufgebotôtermine zu melden, | Mosbach. den 26. Juni 1917. [20412] Oeffentliche Zustellung. Stall und Remife x mit. Abtzritt, | [20695] Policeaaufgebot. widrigenfalls die Ad T Mg Segen Gerichtsschreiberei Die Frau - Margarete Karmel, geb.

Verantwortlicher Schriftleiter: Direktor Dr. T.y r-o l, Charlottenburg) 14 márkuna Berlin, artenblatt 30| : Die auf den Namen des Herrn Alexander | wird. An alle, wel<he Auskunft über Leben Großherzoglihen Amtsgerichts. Kissirto, zu Berlin-Wilmersdorf, Länd-

twortlih für den Anzeigenteil: Der Vorstehér.der Geschäftsstelle) | Ile 2945/39, i; j 8ti, Fleischermeister in Berlin, | oder Tod des Verschollenen zu erteilen haus\iraße 25, Klägerin, Prozeßbevoll- Veran wor a Lr dn Vans Destépee der GesGM A e A D Roh Grund | Be crisei die Auff (2010) Anu mättigter: Vtebtbanwalt Juflint Pau

straße 53) naGgerotcsen werden; 193 194 M 100 Franken 1318 18314 | 1314 131 L e E ie L R S Sr 54 ‘at gering in: ermutterroll i autende V ngöpolice Nr. 291 843 | vermögen, eraeht ufforderun gebot. A elte Di It Ee E mri Lee Versiberten in spätestens im Aufgebot8termine dem Ge- | Der Eeschäftsagent P. Buholz in | dèadke ju Berlin, Cöpent>erite, 10.

7 e Mannigfaltiges, L 106 Gde s A ; j B (B : udapeft 100 Kronen 20: 64,30 20 64,30 Verlag de ¿ftsftell i : ; lin. 0 4, Gebäudesteuerrolle Nr. 1758. ‘| ist na< Anzei * Heute, am 4. Zuli, bli>t die Fußartillerie-Shhießs<hule ten 100 Leva 4 814 81 rlag der Geschäftsstelle (Menger i n g) in Berlin. WBeelin, den R M gératen. Dies wird gemäß $ 19 | riSt Anzeige zu maten. (20405) |Mey, a!s Pfleger des minderjährigen | klagt gegen ibren Ehemann, den Chem'k. auf Vf H0j&hriges Bestehen zurü>. Fesilihkeiten sind S O Dru der Norddeutschen Buchdruerei und Verlagsanstalt, 3ntglides Armtvgaitt Berlin-Mitte. j O Era dbepin gungen Let dim Be: Duxla<, den 22. Zuni 1917. / DIfons obann P Biktor Betieebun 00 | (Shristiteller) E Hermarn Raa „W. T. B.“ zufolge für dicsen Tag nicht vorceseher. Im Jahre 100 Piefter 20,25 20,2% 20,2% | Berlin, Wi 92, 2 O O Abt. 87, 87. K. 30. 17, | merken dekannt gemaht, daß nah f:uÞY:- Greßherzoglihcs Amtegerticht. Mey, hat als Erbe des am 8. September ' früher Berlin, Stegliyerstr. 7, wohnhaft, errichtet, wurde sie unter dem Einfluß res weit sGanenden Generals ver | - Barcelona 100 Pesetas 1254 16} 1%4 124 Vier Beilagen A | et, wurde. 12 un em Einfluß des we uen enera eiona A 12 i ; E I Artillerie von Hindersin eiae Pslegesiätte_artilleristishen Könnens.| uu : . und die Juhalt8angabe Nr. 26 zu Ne. 5 des öffentlichen Jur Feldzuge 1870/71 konnte die junge Séhule' die ersten Lordeeren | - Auzeigers 4 three Arbeit ecuten. Mit der - fortschreitenden - Waffentechnik Die Böcle teigle Je nl wurde fle im Laufe der langen Friedeysjahre immer mehr vergrößert, | fehlten - gänzlich, insoweit die Gesamthal

E eza P s A

«24 y

-day der Deuishen Vexlustl

eute e unlusti es Aussehen. Anregungen ' sowie die 1530. und 1531. Ausgabé fung on“ hâtte Ferühri