1917 / 157 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

- Untersuungs\aen. E 2 Érwerbs- und Wirtschafi8genossenshafien.

E A ve , i | Aufgebote, „Ferlust- und Fundsachen, Zustellungen a. bergk, d Tat is 6 d T) Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten. - Zerigife, Berpachtungen, Verdingungen 1c. i g H a 6 j ®

: Unsall- und Iuvaliditäts- 2c. Versicherung, Verlosung 2e. von Wertpapieren.

Bankausweise. « Kommanditgeselshaften auf Aktica u. Aktiengesells<afien. Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 80 V

naa 10. Verschiedene vas fit cent O S N 3 w e î t e B e L f Q g e

v) pi ? C 7 D

A Ba. U ©

2 i C C CUERD A O a ———— < I I R E S T R S E i - « 908 : Bit 711 Kobhlowigs in Abteilung 11] S&wer!n) als Sohn des Bürgers und Vormittags 9; Uher, dor dem unter- M D G L id (aen f p D Untersuchungssachen, j Das el e “Delden NeiLs- v Nr. 1 eran Posien “Vegas Schmiedemeisters Frtedrich edemever teichneten Gericht, Zimmer G1, anberaumten zeiger und an öniglid Breußischen Staats ait cigerT.

tag den 5 Juli

95726? 2 anleiben Lit. C Nr. 196319 über 1009/4 | tragt: :; Tlr. 21 Sgr. 9 Pig. à Drei [und dessen Ebefrau, Louise geb. Frah; l tölern 1

[ ibreca Sen E Infanteris; {Und Lit. D Nr. 321455 und 321456 üder | Taler cinur.dzwanziz “Stlbergrosden neun | geborene Sattler Wilhe!m Deartin Héin- | die Todeserklärung oigen wird. “An alle,

d»3 Rekr.-Dep. Ecs.-Baîls. Res œ e, [ie 500' von 1914 uud Lit. D | Pfennia JIudikaliorderung nehst se<s Pro- | ch Joachim Wedemeyer, welHer Ham- | wel<he Auskunjt über Leben over Tod Berlin Donner 1917.

Regt?. Nr. 4 Roseukranz, Suger “eb [ Nr. 570263 und 570264 über je 509 [ent Zinsen seit dem 1. März 1571. } burg am 6. März 1882 ver"assen hat und | des Veriollenen zu ertetlen vermögen, J M z L lé: E E

S. 6, 96 in Wol{weriter v. Bez “tir, von 1915 ist durh Zurück1akme erledtgt. | 5 Sar. fünf Silb-raroschen Kosten und seitcem verscollen iît, hiermit aufgefordert, e die Auffordaruns ¡[Vütestens im u B I E REE Ey: Ñ Na ra wr D D C A C T I T T S D I E S A NERTER A: CRDL E MaN M s

Tedizer Lantwict in MWolibweiler GIsaf: Vexlin, den 28. Funt 1917. E 15 Sgr. aGtietn St!bergroschen Koîten | sich bei der Gerichts\hreiberei des hiesigen | Aufge E E A eriGt Anzeige ¡u L üntersuHungsfaden. O « s £. Erwerb3- und Wirtishafts enoffen saftes.

Lothringen —, welG!r flüQtig ist, ist die| Königlihes Amtsgeriht Berln-Vitte, | dieser Verfügung und der Einrcagung für Amtsgerichts, Stalhof, Kaiser Wilhelm- aa 5 - s: 99 ‘Auni 19 9 Aufgebote, lust- und Fundsaen, Zufteungea x derg! H Ci c 7. Niederlassung 2c. von Nechtsanvälten.

UÜntersuch :ng3haft wegen Verbrechens der Adteilung 154, den Gastwirt Gerson Gerîtel n Ko- Straße Nr. 76, OSAPIRET, Zimmer ea A E ao caSE dis (o 3. Verkäufe, VerpgMtungen, Verdingungen ac. 4 8. Unfall- und Juvaliditäts- 26, Versicherung:

Fahnenfluht verkängt. Ez wird ersudht, | ro29- x E E, e Zas Ln L M NE 1 U etEns Sfr as N Ee N C A 6 Perlosung 2. vem N ‘Aktien L l L Bankausweise. E N

ibn zu verhaften und in die Militärarrest, | (2029) Aufgebot. rel: (Ens Œinartragent Lu L On S, S E Sluf. | [20818] Eusgebot b. Kouunand jgeleli(aften u, Aktiengefeilsaften. Aazeigenpreis für den Raum einer 6 gespaltenen Einheitszeile 30 Pf. 10. Verschiedene Bekaantazaungex-

N aber iber L MRNo, O, TeMegto, fi Gaben ReO Be R E r E R Dom L E A gebottermin, Statbok, Kaiser Wilbelte | Dec Lebrer Abolf Abueld zu Detbekn E als Prozßbevolmähtigten vertreten zu Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in; [2082 ) b. 6 Stück Katheder Verweil, c. 24 Stü

1 Get Df ï 2 naVit! ilitär- E en e E E 7 F e > D C Leh D ¿s | ,_ VêET S s ; L . v .

beböcbe zurn Weitertranspo:t bierber a6: vers{reibung 4 9/9 Buchitabe 8 Nr. 2302 zuoige Berfüguna pon 12, Oltober 1871. Straße Nr. 40, L Stod> (2 Even, As A L heim Méblee fn Bier- 3) Aufgebote, Verlufsi- i laffen. Stettin, Albrecßtstraß- 3a, QZitnmer Nr. 23, Bei tem NReichs\Siedszerict fir Xriegs- Bougies ven Seide, d. 30 Stüd Kaiheter

/ L, Au8gabe über 1009 4 des Kanali- | 12 Tlr. 14 Sar. 9 Pfg. 2 Zwölf Taler | Zimmer Nr. 24, zu melden, widrigenfalls | itadt haben beantragt, den verschollenen undi acheii Zustellungen Duisburg, den 25. Juni 1917. aufden 24. Okiobez L927, Vormittags witrtfäjait ist ein Verfahren zur Kest- {hon Seide geknaüpit, f. 6 Bürsten mit ©4br J ]

p E E La Ma B

zultefern. att L (> f 4 > il or 2 Ton 1e! fernt s ç , i î é K f Geor Thom b ¿ 9 : 5 sationéverbandes der Stadtgemeiade Berlin- | vierzehn ESilberzro\dl ezn ueun Pfenntge } setne Todeserklärung erfoigen wird. 2) Es | Kaufmann C eorg as, geboren am 9 Uhr. mit der Aufforderung, fh dur s S f i "3 id ér H 7 E: Wilmervdorf, der Landgemeinden Schmar- Judikalforderung nebst e<3 Prozent werden alle, welde Auskunft über Leben | 21. August 1866 zu Usingen, ¡ulegt wohn, v Geri@tsschretber da Undgerichts. einen bei diesem Gerichte E 48e Labetnas e e 1 Suda e alt S iderbeit fetten “Der Gerihtöherr: gent o:f und Zehlendorf fowie der Stadt- | Zinsen feit dem 1. März 1871, 28 Sgr. | oder Tod des Verschollenen zu erteilen n ori a e E Jor jus ee ui, dergl. doi: T Redtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten | (65 Dh.), tessez Étgentümer nicht mit | tellen ift, anbingig, Die Kille i ton F. N: (Vater hf gemeinde Leltow im Kreise Teltow, ci<tunozwanzta Subergroshen Vertügungé- | vermögen, biermit aufgefordert, dem bie» | klären. Der bezeichnete Verschollene wird 1813] : [20622] Oefeut!tcze ¿uñteliung. bertreten zu lassen. Sicherbeit festzustellen. if, AREG a Die Sen Deflarationsbüro în Hamburg als N S O / beantragt. Der Inbaber der U!funde wird | un Ctntragungétoîten für den Kaufmann | sigen Amtsgerichte spätestens im Auf- | aufgesordert, sich spätestens ia dem auf den S ófsentlichex. Sizung vom keutigen Der Gregor Roth, z. Zt. Webrmann Stettin, den 2, Juli 1917. Mare ist von der Spediltenefiroia F ller feindli@ßcs Nolluut festgehalten worden. Besbreiórng: Alt:r: 21 Iabre, Größe: Ie, A N S Sau Werte du N s e L deige De Ha U Ls intere e TÂe it folgentcs Ürtctl ergangen: Der S A N Ee 6 Der Gerichteschreiber des Könizlihen Land- |} & Köhler in Paris an die Order ter { Eigentümer ‘zur Zeit der Enteignung war A L O 125 März , Witt 2 , |Deaaè m 29, Véaci 1871. Einge-| d vg, den 9. Jun l. 4 . i erit, X40 fs i « Gi mceforys, 30. L ivifion) in Frark- <3: Berwaldt, Necznungorat. Eit a S yedi j i Fentil f 1m 79 em,Statur: sHlank v.k-äftig, Haare: | 7, Peara TILS, Pilttags_ 9 N UUeA Lur Mee rijition des Prozeß ichte: Der Gerichtss{reiber des Amtsgerihts. | Zimmer 61, anberaumien Aufgebotsterm! vecs@olene Augujt Ferdinand Hugo» M cßvevollmêciiater: Ret ger Í g Firmä Eiias Feigenbavm, Spedition in | die Firma Gentile in Pari3, rue St. be-lblond, Auaon: blau, Nase: norma] | 20r dem unteriethneien Serit, Zimmer 19, ¡Ggen auf Ytequiliiton bes Prozeßriqte: r SerichiS|areiver des mitg . ? 4 Era “uge rmine Günther —. gehoren am 17. November surt 0. M, Prozeßdevollmêchiiater: Rehts- [20823] O lid stellun War chau, verladen worden und befand si< | Andre des Arts 49. Sie hatte die Ware R R A ug No. | L Trevv», anberaumten Aufgebotstermine | am 14. Oftober 1871 auf dem Mitetgen-|. zu meiden, widrigenfalls die Todekerklärung BA j s ¿hr- [anwalt Justizrat Bucbka in Frankfurt ] Oefentliete tjusteluog. : O u or A E iee E G A leine Cte Me E R tum des Urdreas E N Bere | [2 L i Mee S&wark, geb M e ps E Tuetunst über pftcerp diet ohn as en S S Bag! gegen ar Ehefrau O 5 Mr U Beet boo ma O, Ds L D L Li E E 4 5 j A ; âl *idrigenfa Kraftlos- | füaung v2m 25. Dfkiober 1871. °T Une O L * | Leden oder 5 ? ouenen zu erz t GEEZN Gu ( | Roth, geborene öppner, früher inf : S : r T Anaebi® bet d 8 ller £ : f ; Doe Halktung- Ï T eUe, B drigenfa 8 die Krasllos- | Jüg S essen Ne@zts- | Claußen, in Mine hat beantragk, den | +5, » ; 1er Ehefrau Habezta geb. Rudolph Rechtsanwalt Dr. Ballhorn in Bertin, j rgeblih hat die Firma Füller & Köhler | ladung an tie Firma C3:dogo & Co., S erklärung der Uikunde erfolaen wird. belannte Gläubizer oder dessen NeGts- i teilen vermögen, ergeht die Aufforderung, G Franffurt a. M., jeyt unbekannten Auf- Aae, 69, lagt gegen 1) ben | die Ware im Auftrage und für NeHnung | Rio te Janeiro, abgesandt. Zur Festjezung

E E : S a : : fasfortert, spâtestena | vershollenen Johann MPetec Julius | zes Mf S iet in Dauzig wohnhaft gew-|sen, im : F i [20757] EStefdri-fêrrledizuuug. Charlottenvurg, den 25. Iunt 1917. | na&folger werden a'fa-for:dert, spätestens Bilan tf) an is N fbog spâtestecs im Aufgebdo!stermine dem Ge: pie 1881 nq. Amerika ausgewandert | enthalts, auf Grund des $ 1567 B, @.-B. Kaufmann Alf:ed Stettiner in Betrlin- | der Firma Händler & Cie. Hzuri Tarnay | des Uebernahmeprei)es soll auf Anordnung

ce A R Bitte S iche t tet s uf 28, f f r t Un: amn. J x , 6 i i j ; 2 Gul ZeÂiE db 20. Le 07 in B e e urs 13. | S obeliao TOL Une C Er ONS: [am 1E Men Il 106 0 C | E NnUN B E pour 1% fie lat afte Als getpanfe reg olle Be Übe ér Sireltill sdeizen und | Biimertdorf, Prazes Dab") 2) den | Quec:seur, in Yans oe legien zue [28 eran Prüsienten am 10. Bugus (9, L 2 geo. 20, 11, Bi Dam: | (90939 E S ori L , é D p36 e Bers<ole wird fe io De . L d für tot extlèrt, [Punlz de bo gu 1 Ï Kau* tettiaer in Warçce-} BersuUgung der Firma Sz. PVairon in »_ 850 8 n ee “Santar 1917, aae “Den h'efgen Gymnastum Andreanum E C C feivert, AE gie LE in 1 ben ie A a ? Todes wird der Veginn des Jahres 1892 fláren Wee Rläger Tadel die Betlaca jur lona, 3) Fen ReSieanmwal! Zastimrai Sr lcan E E N Lie Se d inter C 317 alassene O ; : A ers M S gestellt. : | : s ; ; 1aße ar Feiegung des Uevernabmepreisce soll | Verlin W. 10, oriajiraße 34, ver- - i ist die Swuldber\reibung Lit. D| ¿un ld idrigentals se mitt ih 4, September 1917, Vormitiags | 5 jesigesiell? ündli V Hirsckrocu in Berlin, Kar onttrsuaße 40, | Zur Fe 0 Ste>brief ist e: ledigt. Nr. 570 Ú ; zumelden, widrigenfa le Vene i [21069] Aufgebot. den 21. Fint 1917 mündliYen Verbandlung des Rechtsstreits | ® / g m imi auf Anordnung bes £ Vorfizend handelt werden. Der unbekannte Eigen- j N j Nr. 59701934 der 59/gtarn Neideanketbe | t vet äge‘clossen werden. 9 Ur, vor dem unterzeihneten Gertch! I C Danzig, den 21. Fun Ii ivil [unter der Behauptuzg, cuf dem im nung des Herrn Voriigenden am j hc r Nltona, den 29, Junt 1917. r. 9701934 ber 5 9/9 N-<ten werken ausge‘Mlofs E : Der Kaufmann Julius König in Alzey ¿ntzliches NmtsáeriSt. Nbt. 1 vor die vierte Zivilkammer des Köaig- z H 26. Juli 1917 Vormittaas | tümer wird hiervon benachrihtigt mit dem ql 29 1916 über 500 c abhznben gcfommn.| Satiowig, ten 2G. unt 1917. anberaumten Aufyeborsterm!ine zu melden, ; s , Königliches -NmtsáeriBt. . Le U Lantgeridîs in Krank: Grur.dbvce von dec Königstadt Bard 1926. R7, Vormitta »trd hi g Geriht der stellv. 33, Inf.- Brigade, at RIES A R R n atiowis8, dea 26. Jl idrigen*alis die Todesertläcung ‘errolaer | Vertreten durh Rechtsanwälte Jost uno R en Zantgeri<ts in Krankfirt a. M. auf Blatt 1:99 ihneten Grundstücke} L0 Uhr, vor dem ReiYsschiedgericht | Bemerken, daß in dem Termin verhandelt Amisftelle Hambura. A L Lag Ie Gu B Königlides Tutsgericht, vird. Aa Alle walde men erl0I8C7 | Rorn daselbst, hat als Verwalter des Na&- [13372] S den 27. September L917, Vormittags ir die Beklaaten u 1 und 2 für Krieg6wirt\aft in Berlin W. 10, | und entschieden werden wird, au wenn er Der Gerkhtsherr : enntals gebe, ersuhe ih, mir vom Erri Leben oder Tod dee Mr it ¿Wer 1. rsses des am 4, Dejeniber J016 t S: Dur(b Luss@lußurteil des unterze'Gneten | 9 Uhe, mit der Aufforderung, si durch | bafteten für die Beklaaten 1 riter | Viktoriaitraße 34, verhandelt werden. Der | ait vectreten sein fcllte. Ls ; wai î Weripap! 2 ufge L er Tod des Beriollenen zu er- / ; Ir n i n elne Hypothek von 158 000 6 an erter oria!lrane 34, berhandelt werden. Der [nici v s: L Hetnzel, Gereralleutnant. etwaigen Borfommen tes Wertpaptere | [20812] _ Auafgobot. ; N LLD D, ELIMBREND ing, | Vinternheim versiorbenen evangelischen Eerihts ist der Landwirts\sohn Franz X2ver | einen bei diesem Gerichte zugelassenen | 2. Jundstü> i zur Sub, h unbekannte Eigentümer wird hiervon be- | Geschäftsstelle des Reichs!<hiedsaerihts für 90738) FabnenfluGigerrla O aud r fes Dele l Sd S E A svtiestens im Aicsgebotdtermtne Ls Gi Pfarres Nudolt Gôöttelmann in Groß 10 O Btitaoie Gie | aeaen 610 Peocebevollm Abtigten) Siioa fel Ger Alti lars E Lnadridtiai mil dere Bonnet on Bee | Mes fiele di Neichosebledaao 17/3877. Nr d-r Unters mecate nan den e Die Pulgeidiettion n borene Herols, ¿4 HöWft a. M. bat dar | destens ius uge SWinternhelm das Aufgebotverfahren zum hurs, als verfallen ie tot erfie? worten, | Pran surt a M. den 20. Jau 1917, |epslthtel, die Fordevng der Geflaglen | dem Lern verhandelt und eatseheden S Sd “V a E S L e B - wede 1 eßung von Nachlaß- 1 e s : « Co “e Bu 10}, O E werd F t er n ertr 208 Musketier Paul Franz Karvowski der Di. Gerland. auszeitelit von Karl Ruppel Gheleuten in C E A Va gläubigern bezntragt. Die NaGlahelt. ls Zeltpunki des Todes ist der 1. Januar Der Gerichte s@reiber 148 woe E Mata n Due sein sollte. Nr. Isa, A, V. 623, 16 2972, Oeffentliche Vckann:machung. 1. E B [20878] E E Gs<vad E Y N: alglices ‘Amtsgericht. btger werden daber aufgefordert, ihre 1902 festgesteUt. è des Königlichen Landgerichts. bera ublätan und zur Sit$erhelt für die| Geschäftsstelle des Reihsschiedögericzts Die folgenden Schiffe find durch deuts><he wegen Wabner lut, wlrd auf Grund der | q Die Von uns am 17. Auat 1905 unter | Patbildeunit Bilbit, über 1000 '| (2106) Autgevor. forderungen gegen ben Nachlaß des ver: G Eur d eri 1 |(20880) Oeffentliche SufteNung. |Crsätlaag Buetee Bereflibtune bel de lôr Kiegtwirttcaft Ariegesch:ffe terfiôrt worden: LS 69 >es Miltlärstrafgeseßbu&s sowie | Nr: 26 259 ausgesteüte Lebeuéversicerungs- Cs E atorkeit pätestens in dem auf | „Die Witwe Wilbelm Schneider in | torbenen Pfarrers Göltelmaun späte, j - Amts.ericht, Die Fru Marta Angelira Vater, geb. | Beïlacten zu 3 18 009 6 Kriegsanleihe 20824) der erglishe Dampfer: IJ 0) Mf. 7 E Saarhölzba< hat beaatragt, den friege- | stens in dem auf Mitiwoch, deu [20814] Stuber, Hamburg, vertreten durh Rechtt- | hinterlezt. Das Abkommen sel dur Ver- [20824] l) Rio PVirahy von Londcn,

r &8 356, 360 der Militärstrat [police, laut wl<-r der Herr General, .> y h ar C 2E ; ( ; z ; 5 der Z5 39» 300 der Militärstrafgerite fonsul R Kiltaui, zurz:it im Auswärtige- den 26, September 1917, Vor de. shollenen Dteservisien Wèatbias Kie- | 26. September 1917, Vormittags Durch Ucteil vôm 27. Juni 1917 ift anwalt Dr. H Nathe, Hamburg, klagt | (eaunx tes Versteigerung8termins bom rlecowhllait E h 9) Ra Sa Joh::6 . A . jp

ordruna der Be'chuloigte hierdur< für A : : ; [mittags U Uhe, vor dem unterze!hneten : K 10 U ; | : E E = Lt - mt, eine Lebeneversidecung beim Preußzi- | 67; 4 Beta nten M 3ter weler, zuleßt wohnhaft in Saarhölzbach, hr, vor dem unterzeichneten Gericht der verschollene, Uhrenfabrikarbèiter Kelir | gegen ibren Ehemann Karl Wilhelm | 97. März 1916 g?genstandslos geworden. gende L H shzn Beamten- Verein abges<lofsen bar. U, E t E für tot zu erflären, Der bezeichaete Ver- N Auttgebotstermine bei diesem Opig aus Bózendozf, geboren am 25. Juli | Friedri Vater, 1. Zt. unbekannten Auf- Außerdem habe é d Abkommen wegen E Ce le E E R Es Dawpfer: Sericht der 236. Juf.-Division. loll nah uns erstatteter Anieige verloren vorzulegen, widrigenfalls die Kraîtlos- schollene wird aufgefordert, si spätestens di E Tue, Die Anmeldung hat 1988, zulehi. beider 4, Komp. des Brt- | enthalts, aus $8 1565 un» 1568 B, G.-B.,,| Irrtums über die Höhe der rü>ständigen Ln 9 Und im Reingewit A OOL 4 Dos E von Genua, gegangea fein. Der Versicherte hat bei erkläruna der U'funde erfolaen wird. in dem auf den 1. September 1917, G; ngave des Gegenstandes und des gace-Ersazbatgillozs 18, für tet erk.ärt | mit dem Antiage, die Ehe der Parteien zu | Zinsen angefochten. J: denfalls ¡ägen ver- ge 2940 dessen E'gentümer nicht A Á Sbelia bon La ermo, [20739] Verfüguug. uns bie Gréetlung einer reuen Ausfer1iguna | * itel, den 2; Sunt 1917, Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- ki A der Forderung zu enthalten. Ur- worden. Todestag: 9. S ptemher 1914. | heiden und den Beklagten für den allein | Fodz1te Umstände vor, da die Zinsrück- SiGerbeit festzustellen tit, azhängie. Sur 9) a At e. Un Der geg-n* der Police beantragt. Wir werden diesem Großh erzoglidies Amtsgericht. z?ichneten Gericht, Sigungssaal, anbe- | fundliche Beweissiüc>ke_ sind in Ucschrift Echweiduih den 29. Suni 1917. \hu!tigen Teil zu erklären. Kiägerin ladet stände auf 4000 4 anges<wollen und no< geit A Enteiguuïña Vetanb d das Del bei 6) T e la enen Vi er: i |) den Wehrmann Feledriß Wilbelm Besig o, rit L H O N ibttdenf T zu O Sfublder Uit Ae S Aar Königliches Amtogericht, den elle n e A ai O mebr Repara en E geworzen n Satnisouvetwaltüng in Thom, wo (8| 7) R S Parl L , l efißer der Volsce nid aum | [21063] Aufgebot. widrigenfa te Lodederllarzig erfolgen ' e TOnNeR, —— des reits vor das Zandge nVamy wien, mit dem Antrage: den De- g | ; A F y E s Albrecht Lorkowsrki, | 3. Kugust 1917 Einspruch bei uns | Die Witwe Anna Vargaretha Langelob, | wird. An alle, welche Auskunft über Leben | unbeschadet des Rechtes, vor den Ver- (20815) E burg, Zivilkammer X11 (Ziviljustizgebäude, | lagten zu 3 zu verurteilen, an den Kläger nas C eal Q Ss e 250 Viaregaio, 3) den Wehrmann Friedr i< Wilhelm | etbebt. geb. Stührenberg, in NRifsen hat be-| oder Tod des Verschollenen zu ertetlen | bindlichkeiten aus Pflichtteildreten, Ver. Durch Urtcil vom 27. Juni 1917 ift | Sievekingylak), auf den 4. Oktober | 13000 s zweite Krizgoanleibe nebst | L cu Mnordnart dad Boch Prio eaten R hrgio S iareggto, Veeuer. Hannover, den 29. Juni 1917. antragt, deu vaishcllenen Johann | vermögen, ergeht die Aufforderung, späte- | mähtnissen und Auflagen berü>sichtigt 1u der vec)<ollene Kaufmanu Otto Schadek | 9917, Vorætttags 9} Uÿr, mit der | Talons und Coupons ab 1. Juli 1916, an 26, Juli 1917 Voraie es 10) : Mos Sn von ares be Sreey, 4) den M 1fetier Ferdinand Schönherr, | Die Direktion des PreußisGen Beamten- | Peter Stühreuberg, zuleyt wohnhaft | tens im Aufgebotstermine dem Gericht | werden, von den Erben nur insoweit Be: ge r Le Gm 10. Dejember 1880, | Aufforderung, einen bei dem gedaSten | und zwar folgende Stücke: 10} Uhr, vor dem Relhsshledtgeriht| 11) Erailia, von Doe gS dler: 5) den Muek-tier Oleslaus Johann | Vereins zu Yaune A ge ersiherungde In 4 sür E zu Ae, Der Meee Áa ava, unt 1917 Tediouns der nl Cr IAE, O L B 15e f Sompausle R 2 l Du A ne ilde ae en: Nr. 669828—32 5 Siüde je 10 000 A für KriegswirtsGaft in Verlia W. 10 ) A fra Dainpfer : Domgals?kit. S ejeihnete Versollene wird aufsg-- erzig. den 27, Jun 7, Ua Inf,„Regt. 11, für flárt worceu. | Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung] 20004 . ¿.,.... U H r ! y s : 6) den Ers-greservist Karl Julius [20891] Oeffentlibes Lufgebot S si E in ui auf den Kd nigliches Am Amtsgerichi. betet NE ee Gle e O “Ecdweldnig, den 20. Jane 1917 wi:d gieler Auszug der Klage bekannt n La E t je 9000, e Cra a n A ie fes lisber Set Ladoig Deatmanan * Der von uns am 22. März 1910 auf das | 2 „Jazuar - ¿g Vormittag [21165] Sammelaufgebot es Nad f i ies Mert s gema. Ar, SLeOII— 14 MAEIE benaGridtizt mit dem Bemerken, daß in| 13) Veraadette von St. Mal er dem 14, 5. 15 erlassene Ste>biti : - E i Sor (D Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht ; Ha e bes Nachlasses nur für den seinem Erbteil Königliches Amtsgericht. amburg, den 2. Juli 1917. 1000 E ais 3000, Sil H die) A ens o S Lao, (f erlédigr: die aegen dieselben Parsdrlidh. Srlebesh Botbolentnd Wu Cs Lt S anberaumten Aufgebotstermine zu melden, 1) dex Bftrdoeeer Sáttner in Pill- Fúr die Giäublzee aus pier mliSfeit. (20821) Defexéliche Zustellung | Se crihloschreiber des A gey. i T5000 | werben mird, auß wenn er midt ver 15) Louise von Gordeaur, Ss fetten unter dm %. 11. 15 erlasseve boda ausgefertigte Ve1 si erungs schein widrigenfalls die Todegerftlörurg erfolgen falen, ais Pfl-gec des verschollenen Vermähtnissen E Auilagen O a Die Desen eter Véuller, Barbara | [21075] Deffeutliche Zustellung. ‘"berau2zugeben, 2) die Beklagten zu 1 und | treten sein sollie. 16) Précuxseur von Granville,

Fahnenfluhtëerklärung wird zurüdgze- | Nr, 103 613 ist in Verlust gerater. Fallg | ird. Anu alie, welhe Auskunft über K1ufmanns (3mil Gcunou, Bevoll- g \ ev -} Der Schuhmacher Wilhelm Lobmeyer | 2 zu verurtellen, den Veklazten zu 3 an- | Geshäfisstele des Neichsshtedsgerits- für 17) St. Léoa vcn Fécam nommen. : S ih innerhelb- 2 U 0 der Inkaber Leben oder Tod des E zu er- mätigter : dec Rechtsanwalt Müller eiue Bd er, denen B lee Mechtcn A S f S A o Et oitrate 36, Peozef- | zuweisen, dem Herausgabeverlangen an den | Kriegsmirtschaft. II a. A.V.686,17/4665. 18) LEoutine von tav, F De L R, der Uikunde niht bei urs meldet, gilt vie- | : testens in A; e e O ia Pillfallen, den verschollenen Kauf- | melden, nur der Recbtónachtell ein, daß Goln, Eagt gegen ihren Ehemarn, den | bevollmähtigter: Justizrat Heinemann 1. | Kläger nazukommen und ihre Zu- E das fran;ôsishe Motorfahrzeug: Gericht der 45. Keserve-Division. selbe als kraftlos. , Ñ E Ae In dem Ge- „mann Emil Grunau áus Bruszen, | jeder Érbe ihnen nah der Teilung des Tagelöhner Peter Mülex ia Cöln, jet | in Hannover, klagt gegen seine Ehefrau stimmung u u een, 208 es 2 Ps N Neihs'i-d?gerl<t für Kriegs, | 19) Louis Joseph von Nantes, Magdeburg, den 2. Jult 1917. Blaukeuese, den 28. Iunt 1917. 2) der Besißer Iobann Winkler aus Nachlasses nur für den setnem Erbteil ent- Soldat bet der 4. Kompagn!e Infanterte- | Lina Lohmeyer, geb. Blume, früh:r tn 3) Len Biflagten als Gesamts&uldnern die | wirtsGaft ist ein Verfahren zur Festsezung ) die norwegischen Dampfer:

B OESETEE E OEIOC E I [beln ; De 8, : ; 5 Cz ier x x L ; erar e 9 nh Wilbelma in Magdebura Allgemeine Birkenfelde 8, als Bormund des ent sprechenden Teil der Verbindlichkeit baftet. ¡ed neat 69, in frarzöfi| her Gefangenschaft | Hambure, Sbmu straße T Vel Kosten des NRechts\trel:s aufzuerlegen, | d-8 Uebernahmepreises für 9136 ke Mohn, i Dantlors S

F S 4 _GefeNnf Königll@es Amtegericht. ündiaten Otto Slokonat aus j r : L i Versiherang-Aktien-Gesell schaft. felde 8, den verschollenen Scueier, | Oder Jagelheim, den 22. Juni 1917, di ee, Unter, der Behauptung, daß 7 R'21/17, wegen Ghescheidung, mit dem|4) tas Urteil eventuell geaen Sitherheits« | deffen Etger tümer n'<t mit Shherheit| 23) Wawop pn Hugelund

6 j s ; felde S, den versGollenen Sneider . Groß liches S der Beklagté die Klägerin häufiz miß- : i - 90397 Aufgebot. (21064] , Artfgebot. Oito S S roßherzogliches Amtsgericht. A ; il 9 9 ° i fl ur vorläufiz volistre>bar 1u er- } festzustellen it, anbäagtg. Zar Zeit der| 55 zie 2) Aufgebote, Verlusi U. [l Der. auftianns Otto Engels zu | Die verehelihte Arbeiter Anna Seitneke, für i f fit Die Vie S Ee au Cd Mel dabe, M Me Bellazte ite Ul ae täten Der Kläger ladet die Beklagten | Enteignung befand sich die Ware bei dem 24 So ion Ala ugetunb Fundsachen Bustellungen | Sia oi B E et v e ett (olentn weites aucl Ra uan e e E let ben Beflagten pie müden Ber, | Sebung zu edlhzen, Dee Niger latet ur mbodliden Beckandlang ted Nets. | Hunpllnt, Auslamgnertrt n Dani | 2 G2 00 Krnansan, f af j ï ( 07, [Loe Di y / ; f : i 7 dl O i: ; f 3 O P A T A E Sn 1 2 B Nr. 8501 Svyark: mann Seliagefe. zuleßt wohnhaft au ; i i aale es am 31. L mei y 8gebäude, rune: traße, f während a ‘igentümerin die Nuisfi>- i [1925] Fiwangöverfteigerung, f | Sterfrove über 241,29 <&, 5) Bub |Siegelet Moiel bei taborhe, füc tot pu | Len aterzeibneten GerlGt anberalnten | Paas des am 21, März 1917 in Bormitteas O Ube, i e U (s L O Movembee LOLT Wor, (Il Stoner, Zimmer dfe. 23/27, au! vex | stifte Bank fa Wor ane in Mage | 22) Stimniva von Kistianis, Im Wege der Zwangbvolistre>kung \oll | Nr. 11285 der Syarkasse Sto frade über | ecflären. Dec bezciGnete Verschollene die Todeserklärung erfolgen wird. An | Ewald Bai)uann aus Plauen werden die de E Un, u diesem Gerichte Mitiaga 10 Uhr, mit der Auiforderung, 18. Okiober 1917, Voemiltags| kommt. Zw Feslscßung des Uebernahine- 30) Savgzard von Christiania,

das în Verlin-Netal>k-ntorf belegene, im | 169 67 4, 4) B20 Nr. 16 837 der Svar- | wird aufgefordert, fi pätestens tun dem alle, welhe Auskunft üher Leben oder Tod | Nacblaftgläubiger des genannten Re>te- runs i diesern Gerichte zu- | 10 Uhr, den Betlag:cn zu 2 mit der f preises soll auf Anordnung des Herrn Präst- 31) Leuper von Tönsber Grundbuche von Berlin - Neini>endorf | kz è Sterkrade über 17269 60 5) B auf den L. Februor 1918, Vor- y h N So anwalis Bahmaun aufgefordert, i pugelafsenen Rechtsanwalt als Prozeß- | sich dur einen bet diesem (Be Lte : na chen Bett Bene Get dentenam 2. August L917 Vormittags | 55 N s w ) Buch der Verschollenen zu erteilen vermögen, gefordert, thre bevollmächtigten vertreten zu lassen. gelasseren R-<tisanwalt als Prozcßbevoll SeiGte aelaiseuen Anwalt n Mila An + Uhr, vor dem Neichs\chiedegeridht 0 L Marnio 6 Bergen,

Band 67 Vlatt 2030 zur Zeit der Ein-| Nr, 47381 ter Spartafse Oberhausen | mittags LO Uhr, vor dem unterzeichneten ie Auff ä Forderungen gegen den Nachlaß des ;

iragung des Verfteigerungbvermerfks auf | über 10 479,12 4 beantragt. Der Xy- | Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu A abolotermide vat ‘Geridhi Anzeige A Veritorbeuen spätestens in aps den E ohl e Ser f Hreib Oven, hen 20. Junt 1917. Zom Zwe>e der öffentlichen Zustellung | für Kriegswirtschaft ia Verltn W. 10, | 24) Thouna ven Drawmer,

den Namen der Witwe Gmilte Hettri, | haber der Ürkunden wird aufgefordert, | melden, widrigenfalls die Todeserklärung maten. ; 22. Dezember 1917, Vormittags öhler, Gert teschrei Fr Haun Der Gerichts\<reiber wird dieser Auszug der Klag? bekannt ge- | Viktoriastraße 34, verhandelt werden. Der 35) Morild A von Kristianta

geb. Waldhußel, in Berlia-R ini>fendorf | \yät:fens ia dem auf den 5. Januar erfolgen wid. An alie, welhe Auskunfi | ilkaten, den 2. Juli 1917. 10 Uhr, yor dem unterzeihneten Gerit, des Königlichen Landgerichis, des Königlichen Landgerichts. mah“. 72, 0.67, 17, | unbefannte Eigentümer wird hiewon| zg Vestfoid von Haugesund,

eingetragene Grunbstüf am 6. Wiguït | 1918, Vormitiags Un Uhr, vor | über Leben ober Tod des Verschollenen zu Köu'gliches Amtszericht. Amtsberg 6, 2 Treppen, Zimmer Nr. 80; [21073] Oeffentliche Ladurg a Berlin, den 2. Iuli 1917. benachri<tigt mit dem Bemerken, daß 25 Fama von Kristianla, 1917, Vormittaas 107 Uhr, dur] dem unterzeiGneten Gericht, Zimmer 9, | erteilen vermögen, ergeht die Äufroroerung, L anberaumten Aufgebotstermine anzu- Die Ebefrau Berzmann Igjef Kujas- | (21076] Oeffeutlihe Zusteüung. Haase, Gerichtssreiher des Königlichen | in tem Lermin verhandelt und ents<ieden 38) Elavore von Farsund,

das unterzeihnete Gericht, an der Gie- anberaumten Aufgebotstermtne seine echte spätestens (m Aufgebot3termine dem Ge- |{21067] Aufgebot. melden, wldrigenfalls sie, unbes<adet des cainsri, Berta eborene Diesing in Dort-| Die Christine Biinenz, geb. Kraus, Landgeribts 1. Zivilkammer 31. werden wird, au< wenn er niht ver- die norwegis<en Segler: ritsfelle, Brunnenplay, Zimmer 30, | anzumelden und die Urkanden vorzulegen, | tidt Anzeige zu maten. Das Fräulein Alma Dis in Rees | Re<ts, vor den Verbindlidkeiten aus mund * Vinaeritrafe 34, bei Malter, | in Oppenbeim, Prozeßbevollmächtigter: 892] Oeffentli@e Zußeliuwn treten sein sollte, : 39) Songdal von Kristiansand,

1 Trepp-, versteigert werden Das „in | widrigenfalls die Krasiloëc:kiärung der | Calbe a. M, den 26. Juni 1917. a. Rhein hat beantragt, den vershollenèn | Pflihtieilsrehten, Vermähtnissen und Klägecin Pro bevollmächti ter: Rechto- Nectsanwalt Or. Leopold Mayer ‘in (208 1 O s - Âttic GaAels@aft _Geschäftöstelle des Neich\chledage! ichts 40) Thor Al von Saydefjord

Berlin-Reint>endorf, Granatenslraße 33, | Urkunden erfolgen wird. Königliches Amtegericht. Bottiried Theodor Krans, geboren am | Auflagen berü>sictigt zu werden, von den anwalt Geb, ilhrot Tewaag in Dort» | Mainz, klagt gegen thren Ehemann Mi È ua in Frankfurt c. M für Kriegswirtsaft. Ila. A.V.119.17/4948, M Tamara von Larbik, L

belegene Grundbstü> enthält Wohnhaus | Oberhausen Rl., den 20, Junt 1917. [21065] S R Eu 2. Mat 1862 zu Biebrich - Vèosbah ale | Erben nur insoweit Befriedi Ung verlangen mund, ggen ihr a Ebemann, früber {n | Andreas Veiueaz. Taglöhuer aus Oppen- e 4 4 ben Bera Direltoc M E 42) Staut von Sandoetjord,

C18 dem Treoosil Srienal! Paete S Mlides Karagra |(9no) aytrardite Hr bat olgendes | 22g Gust Babn Geora fr nit cudgesWlofsenen Elbubiaer nad ei ae, P Mtarnlen Hagn (d I fr Men eei erei| De, Grie f Get trt a 0, Her | 2B Lem Midi erit fax egte | Shor snucuilde Bande: aus di a 3 T s E Ira n O n eta Vazia geb. n Biebrich- ossenen ubiger n ‘ocflaglen, at gegen thren Ebemann | haiv, jegt unbekannten Aufenthalts, ¡ dur) den Hauptbevollmättigten t ift ein V fahren zur Fistsetzi 43) Douglas von Landskrona,

3297/74 von 4 a 57 qm Größe. Es| [20820] Aufgebot. Sirgebot erlaffen: Ler Abwesenheitspfleaer | Htosbach, 1ulept wobnbaft in Biebrich | Ueberschuß ergeben sollte, au haftet ihnen u Antiats Bd nd der 88 1567 und 1568 des Bürger- | v-rireten dur den Haup "traß, | wirtschaft ist ein Verfahren zur Fistsegung die s<wedis<en Segler:

ist in der Grundsteuermutterrolle des} Der Zeirer Leo HirsSberg in Char- | Stadtpfarer Bauer bier hat beanirogt, | 5; Rh., für tot zu erklären. Der be- | jeder Erbe nah der Tellun des Nad mit dem nlzate Ehescheidung. Die | Grun Ses buchs, mit dem Antrage, die | für Elsaß-Lotbringen Karl Wolf in Straß- | des Uebernahmepreises für 1 Sa> Noh- 40 Qalaufie R Fctil :

‘Gemeindebeztrks Berlin-Reinickendo:f unter | loitenburo, Monunsenstraße 3, vertreten | den seit 23, Februar 1915 verschollenen jeihuele Verschollene wird aufgefordert | lasses nur für den seinem @ bteil g L Klägertn R deu Beklagten zur müud- | lien Sesepbu telen am 23. November | burg, Vogesenstraße 20, klagt gegen di? f gummi, gei. T 8. R. & Co, Ne. 1, dessen ) Valan De ilt E ' Stodhol

Nr. 2014 und in der Gebäudesteuerrolle | du:< den Kaufmaun J, A. Kalk in Berkin, | Gymnasialoberlchier Wiihelm Heck, sich spätestens in. dem auf den 20. Fe- | sprechenden Teil der Verbiodlich? it. Für dioen Nerkäandluïg des Rechlsstrelts vor | trischen den Si ntesbeamten u Sonnen- | Déagdalena Sder, Hav Its, ohe fee | G'gentúmer N E E is D pf O

unter Nr. 1291 mit einem jährlichen | Wilmersdorf, Johannisburgc: str. 7, bat | Ktteg?teilnebmer, zulest in Donau- | bruar L918 Vormittags 94 Uhr, die Gläubiger aus flihtteiloreien bie Ziv fahler 88 des Æönialichen Land- | 1902 Lidblose e Ehe zu s<eiden und den | kannten Wokn-. und Lufentza:t8ort in} „ust lena ist, anhängig, Die Ware ist aa 46) cer s vent ade

MNußungêwert von 4100 (6 verzeichnet. | das Aufgebot des Hypothekenbricfs vom | eshingen wohnhaft, für tot zu er- vor dem ‘Urterzeicineten Gericht, Vermädhtnissen und Aus fowie fúr Fe lg in Dortmund, auf den 10, Oktober berg ges “fe den allein \dul»>igen Teil rankrei, früher in Lembah, Weißen- | 2. August 1914 von der The General 47) Bifia von Kopenbacen

Der Versteiger1ngsvermerk ist am 14. Mai | 16. Februar 1912 über die für ihn im | klären. - Der bezelGnete Verschollene Zimmer 61, anberaumten Aufgeto1s- | die Gläubtger, denen die Erb F v L Vormittags 9 Uhr, Zimmer | Bekla i Ukb thn zu vezurteilen, die burgerftraße 3, vertreien bu ihren | Transport & C9. London, mit dem tie dfnisdhen Segqler:

1917 in das Grundbu eingetragen. Grundkuch von Berlin-Litc felde Bd. 111 | wird avfgefordert, fi späteftens in termine zu melden widrigenfalls die Todes, | beshränkt baften, tritt wenn # G ibt Nr. 77, mit der Aufforderung, einen bei | zu cerflären Me <tsôstreits zu tragen. " Die | Bruder Eder, oúne hekaar ten Wobr- und | Daupfer „Strauß nah Bremen pver- 18) Dat MS Thucd er: Berlin N. 20, Brunuenplag, den | Blatt 3331 Abt. 111 Nr. 13 eingetragene | dem auf Dienstag, deu 18. Septeaber erklärung erfolgen wird. An alle welhe | melden, nur der Rechisnacht il i U dent gedachten Gerichte zugelaffenen An- | Kosten 8 t n Beklagien zur münd} | Aufenihalisort in Frankreich, unter der | [goen und ist am 4. Augufi 1914 in den 49) i s G. N Svendbo

4. Junt 1917. Darlehnsbypothek von 30000 4, mit | 1917, Vormittags 9 Uhr, vor Auskunft über Lebez oder Tod des Ver- | jeder Erbe ihnen nad De Teil P, a8 iralt zu bettellen. Zum Zroecke der öfent- | Klägerin ladet den Be Rechtsstreits vor | Behauptung, daß thr die VBellagte die] Besiy der Spcditiontsicma Lagens, Fr m n Org, 5niali j j inl ntrag! etchn jeridi j j “15 i g des lichen Zusteüung wird diese Ladung be- | lichen Verhandlung des Nechtsstre herungöprämie für die Zelt vow | Antony & Co. tu Bremen gelangt mit der holländishe Segler :

Königliches Amtsqeriht Berlin-Wedding. | fünf v. H. verzirslih, beantrag. Der | dem unterzzihacten Gericht anbe \hollenen zu ecicilen vermögen, ergebt | Nablasses nur für den sei e Erbteil t ; 20 S OUIE g ioilfammer des Großherzog- | Feuztversiherung neo Ge 50) Doisyn von Groningen

Abteilung 6. Inhaber dec Urkunde wird avfgesordert, | raumten Aufgebotstermine zu melden, f A Ae C EDIETS LHT faunt gemach. N die zweite Zioillam: „| 9. Februar 1915 bis dahin 1918 lant} der Weisung, sol<:n an den Spediteur | 90) Doisy Ae

râdid A á sotestens in dem auf den 9 November E Rana die LodederTärung erfolgen eier L Gee “Mog A pn 26. Sim 1 it Dortikud, nfs e lin Sa E tags 0 Ubr: Pallce N A, a ber eitens Ludwig Benol N Mee a as eer 29) Gvbkiaine Va Ed ZUS L C UaS\Perre. 1917, Vormittags LO0 Uÿe, vor de ird. An ale, wel®e Auskunft über on n. 12 F. < 7 , 4 ( Lal e > f andes\tempe ¡ ¡ ur Fe ung de a L (

i l erag e Mains G unterzeichneten Geridt Zimmec 2, anda E „Tod des A n 070 zu e E E 0 d Suni 1917 Königliches Amtsgericht. Gerits\<hreiber des Kar. Landgericis. L Sibi fige N ai N dar O N auf Mnormung Ba t B 23) E Sas Lon n Gotlar, z. Zt. in Cffen, Steinstr. 55, t Aufcebotttermîi ine Rechte | Vermögen, ergedt die Aufforverung, \pâäte- f A t c E 5 uìide, mit tem ‘Tam . Argts! -„ Vormittag

vertreten dur< den Rechtsanwalt IJustiz- answelbé s die Urkunté e stens im Aufgebotstermine bem Gerichi Königliches Amtsgericht. Abt. 12, R O Novémber 19 [21074] Oeffeutliche Zustellung. 6 als ProzeßbevolUmähtigten vertreten zu 1nd Lttafis vollstre>bare Verurteilung | 20 Uyr, vor dem Rethoschiedsgeriht L utis von Piräus

rat Russell in Goslar, wird der Reichs- | wtdrizenfalls die Kraftloserkiätuag der | Anzeige zu machen, [21068] Aufgebot. burg die das Ibst w br b 16 ist In Merse- v Vte Ehefrau Jan Elings, Anna geb. | lassen. 2. Zuli 1917 der Beklagten zur Zahlung von einund- | für Kriegswtrtschaft in Berlin W. 10, ) U i on 8 r a

eina in e aa ae (0 Urkunde erfolaen wird, Vribiescdingen, e eni 1917. ¡Die Eheleute Droshkenbesiter Ernst Emilie Merkel iee Rolenbea ben sal M ei O ale: Ven, Maiug, den Gerichtsschreiber füufsig Da O e N pra E E Me E N 55) Aigouria vos Bilbeo, E

/ han kommenen Schuldo „Lich 99. 917. eri / Hr. 2 ; i geb. , . L : , p a L r gentümer 2 ,

angebli abzanden g-kommenen Veriin- Lichter felde, den 29. Junt 1917 rere Dr. Amibgerichto. | Pfand und Henriette geb. Knelle in | Da Erben nicht ermittelt sind, werden anwalt , Jujtizrat Dr. Walle in Duis- des Großherzoglichen Landgerichts. Kasten des vorangegangenen Moakbnyutr- benarictigt 20e vit Bemerken, daß in| ©8) Punta Teno von Orotava,

vershrelbung bder 5 prozentiaen Anleihe Königliches Amtsgericht. Abteilung 3. Glogau, ve treten dur die Necht2arwälte | di T des Deutschen Reis yon 1915 Lit. D —— [20698 Aufgebot. / E tienigen, welden Erbredte an dem Noch- burg, klagt gegen ihren Ehemany, früber : rens B 41/17. Zur mündlichen | dem Termin verhandèlt und entschieden () Valle von Bilbao, es Deutschen Re 398] fg Justizrat G unbekannten Aufenthalts, | [21077] Ocffeutli e Suleuns, Neu- gee! ea des Rechtsstreits wi:d die | L en id, Y S wai 4 iet der urvguayis<he Dampfer:

des L l | I c ) oke und Dr. Sud>el in laß zusteh F t : Mr. 737304 über 500 verboten, an | [20386] Aufgebot. Das Amtsgericht Hamburg hat heute | logau, b ; ) iuilehen, au*gefordert, hiese Rechte a Vuisburg, {-6t : einen anderen Inhaber ais ten oben| Die Grafen Artbur, Edgar und Edwin | beshlossen: Auf Antrag der Tochter tes Kellner Paul Weg idt des (L D ei abt Auaust A917 bei dem at Grund hauptung daß ihr Mann} Die Bral ttleo in Stettin, Kirchen- | Beklagte vor das Kaiserlihe Amtsgeridt | vertreten sein sollte, É Si E A O eft dert genannten Antragsteller eine Leisiung | Hen>-l von Dcnnerêmatk-Beuthen auf | vecs{ollenen Sattle!ns Wilhelm Ma tin | 17. Auguit 1889, Soltat der 9. Kom- | bring, iei Gerit zur Anmeldung zu t Auguft 1904 sie verlassen und | mann, Mr. 13, Prozeßbevollmächtigter: | in Wetßenburg i. G1, Zimmer Nr. 7, Geschäftsstelle des Reich3s@iedsgerichts für ibre Anfy üd L Ek L Gs Una : gu bewirfen, insbesondere neue Zinsscheine | Wolfébera, bew. Brynnek-Siemianowiß, | Heinrih J-ahim Wedemever, nämlich der pagule des Reserveintänterieregiments | folaee wee genfalls die Fefistellung er- x fie und ihre Kinder seitdem niht mehr a tsanwalt Lápke in Stettiu, klagt gegen | auf Mittwo<, den 26. September | Kriegswirtsaft. 11 a. A. V. 787. 17/3875. Neklamattoas beit Mie ta t ,

oder einen Ernezerungóshein auszugeben. | bezw, Romolkwitz, vertreten dur ibren | Frau Frieda Anna Marie Eagers, geb. | Nr. 80, zuleßt wohnhaft in Wiesbaden, der Könt pab „ein auderer Erbe als heit dab Gie 2h dem Antrage auf Ehe- ihren Ehemann, den Tischlergesellen Johann 1917, Veorrutittaas 9 Uhr, geladen.

i 98. 917. : Ulmäcbtigten, b: as Auf- | W Meeldorferfs j j Ÿ preußische Fiskus nicht vor« j en „É S e Q 20827 Erfordernissen von einem bei einem Nin, Det A U Le ehn a eDo aaten, Boben das Auf» | Wedemeyer, Meldorferstraße 17, wid ein für tot zu erklären. Der bezeichnete Ber; handen ift. VIGe MTas nis bo aur mündlichen gerin tet den Belag Wilbelm Neumann, unbekannten Auf R Sufiellung Ds, die Aeg | Bet in M Edgeri@t sür Xriezs- | deuts<en Ge1idkte zugelafsenen Rets-

öniglU@es Amtagert®t Berlin-Mllte. | aebot des unbekanntcn Gläublgers und ‘Aufgebot dabin erlc} n: 1) Es wird der | Wollene Fs | Verhandlung des NRechts-

KönigUhe Abt 154. ; dessen NRechtsnachfo"ge:8 fölccnder auf ‘am 31. Juli 1850 in Wittenburg (Meral: Nene u dèn 10 Oftcte Ns P Ae O Tui ) nes Landes D ern des e oi früber B. G-B. mit dein Mea 2 C S 1917 e M N Len j Selsegrna n aa I O E de eriht. ; er au i , urg, ben 30. i ¡ ' .

0 i 6. Oltober A917, Vorurittags 9 Uhr, trag auf G esheiduna. Dien e, Baut bauer, Rechaungs1at, Gerichts- } gez. C. u. C. 3051 br. 14 kg, enthaltend: | Die NReklamationsfrist läuft zu 1

feder ufforderung, 6< dur) einén bei | ladet den Belagbn Ae e he die weite) [reiber des Kaiserlichen Amtsgerichts, | a, 204 Stü Katheter aus Weihgummi, [bis 11 mit bem 6. Ancust L9LT.

mit diesem Gerichte zugelassenen Re(tsanwalt ! handlung des Rechtss

-