1917 / 158 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erfte Beilage

LETT N

AuG be Zwyzyk, Brody und S j Î i î | y E E Fanertätiakeit i Stiórfói war die ] herau8gesho}eui und ein bewaffneter großer Dampfer mik Handel und Sewerbe, z ih 2 # uud Cn è° e C & ee prt f ; E L &F&teriäligkleit zeitweilig sehr lebhaft. folie von Da rit nah Osten. Ein neutraler Dampfer, der Nath Berichten aus Man<ester zum Deu i en Neichsanze iger nd Königlich Preußi Jen Siaatsanze net. Berlin, Freitag, den 6. Juli 1917

Frout des Generaloberslen Ä Én ¿6 i; iu Charler der französischen Regierung fuhr, haite Gewehre | « gebt, wie laut 9, t, Grkannie Vereiiflellungen g e E Munition von Marseille na< Dakar an Bord. Die Lancashire cinem [weren Notstand wollinduftrle i Ca da einige von uns behaltene Höhen südlich Li Feb den Me n Ee A, E fie vorg in Livapool unt Halit ab. Durch D-Voote umtvel, g 158, asinu-Ta i j er Haupisache aus Kohlen, | mit Baumwolle 7 es wurden dur Vernichtungsfeuer zerstreut. Stückgut und Wolle. Daup 9 | B R F E ugn E Aen pat

) biéle t die Heeresgruppe des Generalfeldma l i e rs\<halls Auf Grund der bisÿer vorliegenden Meldun vorhanden. In Uganda allein liegen 25 000 Ball ge T ies 19 | an von Mad>ensen. 9 7-Boote ist schon jegt zu übersehen, daß die C- Gareia auf Verschiffung na< England warten. en Baumwolle, ti Parlamentsberiht.*) Tann kommt noch ein weiteres hinzu. Auch der Zinsendienst | Feld unbestellt geblieben ist, mitgekämpft, haben die Arbeiter in der | f 12d Sagan wri Teil unter {weren Entbehrungen mitge-

p.

An der unteren Donau wa F des M l i e ern, 5. eizeri hat iy den ersten Monaten des Jahres 1917 zum Teil auf außer- | Nüstimasindustrie 31 r der Feind unr es Monats Jani die des Monats Mai erbebli< übersteigen | / sen De : : iren „onaten des Jahres 1917 zum Teil auf außer- | Nüstungsindustrie zum T leßter Zeit. L unrählger als in werden. Ms rstetg A „Mie Gulgbente ceidgenosisGe Mobiltsat {L Deutscher Reichêtag, Ordentliche De>kungsmittel übernommen werden müssen. Sie werden tampft und das erlauben Sie mir als Chef der Neichsfinanzver- . , 0 : S S 2 - c t} Fragons D Ê L N! S Se í "Fr L f G ; o rf | Mazedonische Front. Der Chef des Admiralstabes der Marine, | gehabt. Es wurden von 23 681 Zelwnert 150422 400 Fn 111. Sibung vom Donnerstag, 5. Juli 1917. 3 Uhr, | mi fragen: weshalb? Meine Herren, die von Ihnen bewilligten | waktung auch zu sagen alle die Beamten, die sich neuen wirtschaft: Keine ten Sa linaia. gezeichnet. and (Bericht von Wolffs Telegraphishem Bureau.) L “D im A dieses Jahres in Kraft. Sie wissen, lichen und dienstlichen Verhältnissen E neu anpassen a pel er Erste Generalquartiermeisier. S A E a P O C Serteorêlteuer in mehreren Œtappen in den nächsten Monaten | Meine Herren, auch die Arbeit auf dem Gebiete der Finanzen gehör Ludendorff. isl Am Bundesratstische: Die Staatsminister Staatssekretär eingefuhrt werden witd, und daß die Kohlensteuer na< Jhrem eigenen | zu diesem Kreis von Aufgaben, die zur Erreichung des gemeinsamen e : ; ! ) oedern, der Staats- Me S E L C e D / v n (Notterungen des Bôrsenvorstandes) schapamts (raf 1 on Ea S aats- und Kriegs aver erneut darauf bin, wie ri<tig der Standpunkt der verbündeten dieser Kleinarbeit zu helfen. o ft i é SgHillertheater O (Walnertkeater) / mninister oon St ein, der aatsjeiretär des Reichsjustiz- MNegierungen und dosz Noichstaas S : v ; a 4 z : ; L C AOT E ; esterreihl\s{<-ungarisher Bericht. Im S s i n 5 bom 6. Jul mts Lr. Lisco und der Staatssekretär des Auswärtigen | ;, L „ugen und des Neichstags war, wenn sie im vorigen Jahre und Ein Wort hat mi bei der Betrachtung dieser Aufgaben im Wien, 5. Juli. (W. T B.) Amtlich mird inb: bat A Ae S n Cl laaler, fêr O T füt Qi ne m Y L in diejem Jahre Steuern beschlossen, die insbesondere auch der Ueber- | Feld und bier in der Heimat die leßte Woche verfolgt. Es wird maß- . . . U elde 2 - i) S un 7 Î e Le D 2 ung <. ? I Mnézeit 21! ( 6 E 28 T 34) Ir 47 5 v0 Hl to ; B Y e ey 12 Tone. Nur $ vero mh Frei he! Vei Brzezyny wurden die leßten im feindlichen Besitz &rau Frieda Fürst scine Tätigkeit begeuner. Eb war ret fühuy die New York 1 Dollar —_— Präsident Dr. Kaempf eröffnet die Sißung mit der A O i: O e 0 E Ah jolchem erhöhten gebend jur lange Zeit für un® fein: nur der verdient si Freiheit und verbliebenen Ste ngsteile zurü>gewonnen und gegeitr Angriffe Sptelzeit mit Wagn:rs „Lobengrlu“" zu erbfnen, aber wan muß den | Holland 100 Gulden 27 2764 s u daf i ariläßlih, der Évdffnuna des v ster ölnendien]t wie augenblidlih in den jeßigen Monaten nicht leiden | das Leben, der täglich sie erobern muß. (Bravo! rets.) behauptet. Auoführenten zugiftehen, daß das Wagnis bei uit allzuhoh gestellten | Dänemark 100 Kronen 190 191 E “nare aments dessen Präsidium die s Glüg Se wollen. Abg. Dr. Spahn (Zentr.) beantragt gemäß der Vereinbarung Auspröchen natürlih nidt übel gelang. Vor alien Dingen hatte | Schweden 100 Kronen 200 200 ‘- Beichatages Aber at aebentt M ¿ Ginfcieibona Les Meine Herren, mit wenigen Worten darf ih auf das Ergebnis | nunmebr die Vertagung A : cs Reichs i eide 28 I, E S N L S j 3 wi es JIeihatae Ce Vinjcheidens des | per Kriogsanleibe hinweisen, wie es jeyt endgültig feststeht. Mit Abg. Geyer (U. S.) erhebt N Widerspru. Es würden 1

ESSS| «2E

Son i ; L gering, fst war die Gefectstätigkeit auf allen Kriegsshauplägen Lena Fal Soltau, ers Vibester und. die Sänger gut / Norw 100 Kronen 1948 1 Dr, Blankenhorn (nl.), dessen Andenken das Haus dure c y n der Pand, ]o daß javbere musikalische Arbeix geleistet wurde. Etwas 100 Franken 132 39 (bg. Dr. Blankenhor ), de I Da S O S E s n, L A R S E H ; kommen,

Der Chef des Generalsiabes. dürftig und in dn Raumverhältaissen becagt waren die Büknen- | 2 5 *rheben von den Pläßen ehrt, und fährt dann fort: li Millionen Mark und 7 Millionen Zeichnern bat diese legte | über n De E E sei. Cine Seitdem wir uns getrennt haben, hat der Vils in Europa Kriegsanleibe unsere Crwartungen weit übertroffen. (Beifall rechts.) solche Aussprache müsse in klarster und eingehendster Weise erfolgen.

bilder; der Spielieiter stand da eben vor ciner utt den verfüg® Ì

e rfügbaren 100 Kronen 64,20 $ / . C . Or h A TN Y T c 2 F R N t Le iy j f Mittein unlösbaren Aufgabe. Es wird sich daher empfehlen, tür die 109 Leva 604 peitergetobt und den Frieden hat uns leider auh die Zwischenzeit | 2b möchte ‘den Dank, dem ih con im Vaushaltsauss<huß Ausdru>k | Die Zusammenwirkung der verschiedensten Angelegenheiten mit der | Debatte über die Kreditvorlage sei nicht der rihtige Weg. Seine

64,30 814 ukunft die Ziele eiwas niedriger zu ste>en, um mit den vor- | Konftanti- it gebra Welches ers Maß veraossenen Blutes | oczeben babe bier dieser Stelle wiecderbolen und ibn vor allo; Bulgartischer Beri t. andenen tüchtigen Kräften einwandfreie künstlerische Wirkungen u | nopel 100 Piaster 20,25 290,35 E er Seonbe O n Sn e es neen U e Qn Vleser SiUlse Ulan und n vor allen Partei protestiere gegen diese Abwürgung. (Der Präsident er- Sofia, 5 Juli. (W. T : J erreihe». Lebrie:< war es aber doch, aus der AntaŒt Madrid und 1 35 welches er E A ( 1e Und Rriegsnot wären der f Dingen richten an alle die Herren UVEI A SQD I D U T E O Ale U O - 9. ZUli, (W. T. B.) Amtlicher Heeresbericht. freudiakit der r / er Andacß und Beifalls u ganzen Welt erspart geblieben, wenn unsere Feinde sich mit uns an N O S E R lärt diesen Ausdru> für nicht parlamentarisch.) Seine Partei müsse Mazedonishe Front. Jm Cernabogen und wesilih eds. A e eiseben, daß der „Lobenzrin® 2u den Barcelona 100 Pesetas 1255 1264 a Verhandlungstisch geseßt hätten, um sih über das hocherzige | ing in ihren Kreiten meiner Bitte entsprochen und die Neichs- Gelegenheit haben, ihre Gründe gegen die Bewilligung der neuen des Dojransees lebhasteres feindlides Artilleriefeuer. Ein baben kann "Unter dea Mitt E Aufführung ni@is ar- triedensangebot unseres Kaisers und seiner Verbündeten vom 12. De- | |Manzvenvaltung wesentlich unterstüßt haben. Kricgskredite ausführlih darzulegen. i ) Stoßtrupp führte im Gernabogen einen gelungenen Angriff | stimmbegabter Lobengein Lilly, Diel a1 Sie er i zember v, J. zu ver tändigen und einen Frieden zu finden, der geetgnet Meine Herern, worauf berubte der Erfolg der leßten Anleihe? Gegen die Stimmen der Unabhängigen Sozialdemokraten auf einen eindlichen Schügengraben aus und b Frieda Fi : M i mtare Elsa und Die Belebung der Börse an den legten Tagen hat pâre, Ehre und nteressen aller Nationen zu wahren. Unsere Eine1seits zweifellos auf größeren Verdienstmöalicbkeiten anbererse;ts | wird die Vertagung beschlossen. dsische Gef A g i: rachie fran- | Frieda Fürft a!s fytel- und sargesfundige Ort1ud besonders bervor- vorgehalten, s<on heute war die Sti p n inde baben das Friedensangebot mit Hohn zurückgewiesen, auc els zwei! uf großeren Verdienstmöglichkeiten, andererseits N L / S 0] efangene zurü>. An der übrigen Front sehr schwache } zahedea, Aber au Harold Challie, der als Telramund freilitd | und nirgend Le A eine wesentl « ute o sind ihre Kriegsziele dieselben wie damals: die Zersolitte, | cuf Ersparnissen in der eigenen Wirtschaft. Denn die Tatsache, taß Schluß gegen 4 Uhr. Nächste Sipung Freitag Kampsftätigkeit. meór tataris< als brabantis< aussah, Theodo: St:nons ( König) Die alldemeine Ler. s ie A u es>äftlihen Unterne I A G Heri Deutschlands und seiner Verbündeten, auc diesmal nur 3 % der gesamten Suite: auf die Darlehuskasson | 3 Uhr, (Anfragen; Bericht des Verfassungsausschusses über “i Bman he Front. Zwischen Tulcea und Mahmudje C Arnold Fried Ee fino mit Anerleneung zu nennen. Der | daß si der Preisstand iger ‘ebiete E E d irgegen sid mit aller Macht zu wehren und die Zukunft Deulsch- verwiesen zu werden V weiter daa N vas O das Reichstagswahlreht; G.-E., betreffend die abermalige Heshüßs, Maschinengewehr- und Gewehrfeuer. Gbor waz an Zahl viel zu s{<wa<h; das mate si besonders bei den | etwas ermäßigte. Der Schluß war til Dis lands, koste es was es wolle, zu verteidigen, ist d cinmütige und in M R E L Valnactune de Legislaturperiode des Reichstags und des L Een das ersten und iweiten Akts fühlbar, die eigent nur : ns allen lebendige Pflicht der gesamten Nation. (Lebhafter Beifall.) | t L La eINgetanll waren, und [{ließli< e Tatsache, daß wir Landiags für Elsaß-Lothringen.) Auf Antrag des Abg. Afentunti 4 i, A ließ t aber dadur seine Voll unerscütterliden Vertrauens und im Bewußtsein unseres | det dieser Anleibe das Ausland fast gar nit in Anspruch genommen | Dr. Müll e r - Meiningen (fortschr. Volksp.) wird die Ver- Türkischer Be idt. Mies & an der lauge entbebrten ommeropzr niÞt ver- R Rectes und unjerer Stärke führen Wir den uns aufgezwungenen Ver- haven: se beweisen, daß es Grsparnisse unserer Wirtschaft, d. h. einer- handlung über den Bericht des Verfassungsaus\chusses, be- . NtAN c N } P Do 5 {A}; T Q EOL r J t E K 4 É! R 44 Gt 2 G 7 > T / : Kursberi$dte von auswärtigen Fondsmärkten F digungNtieg ete N R Anstürme der Engländer, jeuts Grsparnisse aus den größeren Verdionstmöglichkeiten, andererseits | treffend die Landtagswahlrechte, auf die Tagesordnung für vei Ol nopel, 9. Juli. (W. T. V.) Generalstabs- Im Deutsch2n Theater findet a Freit g Wien, 5. Juli, (W. T B.) Bet unverändert fester E C R E Erlen Feige Ersparnisse aus dem täglichen Leben sind, Sonnabend verschoben. ; ; Í 2 e m : . . Grund» n (L x : p x / U As GL S s [A - A E S E L A V“ , L c j Auf d fürti I Gi rz ; dle Eiftaufführung des Schwankes „Der leine Navolecns o (eine gestaltete sid der Verkehr der Börse nur au ee be, Mp:zuter Beifall.) Die mit unerhörter Wucht geführte Frühjahrs- v frage mi, meine Herren, ob diese beiden Möglichkeiten bei en türtishen K: iegsshaup!äßen au zer Patrouillen- | Robert Mis und Franz Corveliu S r ränlten Gebiet lebbafter und war sonst ohne Belang. as Haupt fensive hat die Genialität unserer Führer und ein Heldenmut der | uns vollkommen ausçenußzt sind. Bei den Ersparnismöglichkeiten im efecht U j 8s statt. Mar Pallenberg spte!t | inter f dt g Huupt je sie die Kri hi i iben ni 4 j E gefecten an der Kaukasusfront Nuhe. datin die Rolle des Napoleon und seines Doppelgängers. In den wérd, F Ein e si Staatebahnwerten zu, die andauernd rege gefragt I tuppen, wie sie die Kriegsgescihte ihresgleiben nit kennt, zu | 144i Len Leben möchte ich da an manden Stellen ein leichtes Frage- Jn Galizien machten unsere Truppen bei der rubm- | anderen Hauptrollen sind Marta Fein als Fürstin Borab ‘aren. ne namhafte Steigerung erzielt-n und böber umgeseßt Fall gebraht. Das Heimatsheer hat sd diesen Leistungen würdig an | 4, a4 Meine Herren, es ist eine nit notwendige, aber cine | Bestndheitöwefen, Tierkrankheiten nund Absperrungs reichen Abwehr der feindlichen Angriffe 202 Gefangere d Werner Kraus als Polizeiminister Fouié beschäftigt org Bis und } wurden aud) Kokblen-, Petroleum-, Zuder- und Textilwerte sowie ie Seite gestellt. Bewunderung, Dank und Ruhm ihnen wie | Xi®en machen. Meine Herren, es ist eine nit notwendige, aber cine ß l erbeuteten 1 Bombenwerfer-Batterie und 3 Maschin Ra Erstausführung finden aliabendlich Wiederholungen von Familie ae Pariere, wogegea Schiffabrtstwerte rah der t1ürmis<en Auf unserem Heere. (Erneuter Beifall.) Der gleiche Dank gebührt den | bekannte. Begleiterscheinung schwerer Kriegszeiten, daß si eine ge: AUEREN: Die Verluste des in großer Ueberzahl an reisenden Ie Sdimek* statt. i ' e der lepten Tage dur Eewinuftverkäufe gedrüt *esaßungen unserer S (Beifall) und der unvergleih- f nisse Weitherzigkeit im Geldausgeben geltend macht. Lassen Sie | SGesuntbeitssiand und Gang der Volk ekrankhetiten. a Gegners urden. jen, Rüstungs-, Emoil- und Maschinenweite iben Todesverachtung, mit der sie’ ihres Amtes walten, zum Schaden mich nach dieser Nichtung hin warnen! Jch glaube, die letzten drei | (Nach dea O E S E Gesundhbeitsamts*“, Nr. 27

S , . aren T1 waren sehr s{hwer. 500 Russen wurden allein im Bajonett- Mannigfaltiges. gleifalls billiger zu haben. Der Anlagemarkt bteb rubig bei be, MEierer Feinde. Der Dank gebührt auch den Besaßungen unserer | 4 5.5 ps 8 j igt, wi ie Privatwirtschaf haupteten Kursen. ¡lugzeuge, deren unübertrefflibe Kühnheit das Inselreih in seiner | Ö9hre haben uns mebr denn je gezeigt, wie eng dic Privatwirtschaft Pe f? L 7 132

kampf getötét. Unsere Verluste halten fich in mäßi gen Grenzen. | as unbekanntest : | inwirtschaft zus ort. Wi i Kon ftant E : 1 annteste Land der Erde dürfte Kanada sein. London, 3. Juli. (W. T. B.) 24% Enoli genen Hauptstadt bedroht. (Beifall.) Unser Volk aber, unter dem | mit der Allgemeinwirtschaft zusammengehört. Wir haben die Be- E 2 . dit. f inopel, 5. Juli. (W. T. B.) Amtlicher Gawsel, hat den unerfo [Ste Tr mde untersudhung 209 ggrada, 10 Segentinler non 1888 S649), Lai (Onlsibisde K A ir die Grüne zu i U GEN Verständnis ne e deutung” der privätwirts{äftlichen Geldanlage au<h für den Staat 3 A M h T Q n, Eine n Resitént, A L auf sust 24 Milltonen 0 n : 0 E i 7 die SrsUlung jetner großen Aufgaben im Jnnern und nach außen, | p. : Q E ing Bf E E E ; An der persischen Grenze, nordöstlih von Sulei- Meg, lBmeter gesGuos Diese Flächen, die ia weiter Ausdehnung | ron 1906 754, 42 09% Rufscn As s Bali ilt beldenmütig wie nes Volköbeer auf Ln SMablfelpeen den Uen L R E ist es jedem von uns klar gewesen, | sWzfien Soer abaja und Semaraug festzestelit. manie, zwangen unsere vorgehenden Bataillone fünf russische | sind, zicgen bauptsä BliS in E: etnes Europñers betr:ten worden | Obio —,—, Canadian Pacific —, Grie —, National Railway sntbehrungen und den Nöten stand, die der Krieg von uns allen er- | daß es cin Unrecht wäre, mit Brot vers&wenderish umzugeben; nit Vote

| d Cs du

œ s SE

R

ri

Kavalierieregimenter ¿um - n Nordkanada, mo dle Witterunge- | of Mexiko —, Pennsylvania —— * 0 N ordert, Auch ihm gebührt glei den beldenmütigen Verteidigern | klar ist es uns aber allen vielleicht gewesen, daß es unrecht ist, auch : F Serdescht an der persischen G S A Rüczug. | verbälinihe nux vereinzeiten Es?kimos zu hausen veftatien. Pacific —,—, United States "Seel Gaben e A N eres Vaterlandes. inniger Dank. (Beifall.) Eilioetent des | nit der nationalen Arbeit versdwend E hen. Das HDeutsSes Rei, In ter Wodhe vom 24. bis 30, Juni wurden wieder besett woran renze ift von unseren Truppen ans Kavada besipt eine Qusdehuung pon angefübr 8,3 Militonen | Gopper —, Rio Tinto 614, Chaitered 13,0, De Beers def. 16, orts „Deutschland ist niemals besiegt worden, wenn es führt mid) auf die Möglichkeit der Ersparnisse. In jeder Kilowatz- | 11, Erkrankungen A Rae O ee: > é ' 4 e unerforshte Flâ$: m oldfields 19/16, e z S inig war“, tritt Deutsl ü d Volk, Kaiser und Neich, | [977 m auf die 2 E I 18 & meufs@erl (Rciôd Glogau, Mec.-Vez. Vegnib), 1 in ora (Mrg.

In a iv aukasusfront außer shwachem beiderseitigen o Veertek der ganzen Fläthe ausmacht. Die B Mit Kriegsanleihe 864, L 9 °/o Krieg8anleihe 944, 34% Felsen fs O San un A E Ane stunde, die unnüß verbraucht wird, ste>t Arbeit, die unter Tage ge- Bez. Schl:éwta), 1 in Leip‘ig, 1 in Brunndöbh»a (Kreishaupr1- fante e- und Artilleriefeuer keine wichtige Kampftätigkeit. st fo spärli@, daß im Durdschnitt no< < ondon, 4. Jull. ( T. B.) Privatdiskont 413/16, Silber 39 aft der ganzen Welt gegen uns aufzutürmen droht, in der festen | leistet werden mußte, ebenso in den Transporten, tie von Westen | ran<hzft Zwickau, Ker. Sachsen) und 1 in Wainemünde Sinaifront: Die feindliche Artillerie machte einen fünf L RQU f pie Qrittilomeie, taat „D i Mat is, 4, Zuli. (W, T, 0 S 9/0 Fr. S A urersiht, daß der Sieg und unser Recht uns bleibt in diesem VBer- | oder Osten in die großen Städte geleitet werden mußten. Meine L die Vorwoche 6 Erkrankonaen na<träglih ecenden \ 39, 3 9% Franöfs{e Neute 60,25, 4 9/9 Syan he äußere Au ‘digungöfampfe für unser Vaterland. (Lebhafter Beifall.) Herren, ih weiß, die Leiter der Finanzverwaltungen aller Länder ita nume 1 in Bn P Sark r (Vie Be) Ged

zehn Minuten dauernden Feuerüberfall bei Gaza, ohne i t j S rgend | und sl? werd hrer Vollen! ein nennen2wertes Er ¡ * werden na< ihrer Vollenvung au leihe 106,10, 5 0 t ‘auf tri : in di S | gebnis zu erzielen. dee 235 O nôrt li gelegeuen ebiete werctts uns | 1896 46,50, L i E Ri A r R Ruffen don Darauf tritt das Haus in die erste Beratung des Ent- sind unbequeme Mahner, unbequeme Mahner nicht nur anderen | burg), 1 in Vorhe1m (Kreis Beckum, MNec.-Vet. Mür ster), 1 in da es mlt ihrer Hilfe mö4!& sein wird, dorthia vorzudringeo, | Tinto 1731. E S Bes 4400, Rio nurss eines Gesebes, betreffend die Feststellung eines Ressorts gegenüber, sie sind es auch der Allgemeinheit gegenüber, und | Dortmund (Nes.„Bez. Arntberg), je 1 in Cleve und Essen Der Kri S Can berührt A glleberwinferung n zu müssen. k Fen sterdam, 9. Juli. (W. T. B.) Tendenz: Ameri O O L E sie sollen es sein i E Hledfieb er Krieg zur See, niemand : ‘Gerung von Camsell, daß in Kanada | kanische {ill Stiffahrtsaîtie R f i S N lauben Sie m Le, | fins ( ; V elnen Begriff davon besi t, inwieweit da i 33,57 , n feft. Wechsel! auf Berlin : , S E Und da erlauben Sie nir, an diese erste Mahnung no<& cine iG-U v, U wurden in d eit , Berlin, 4. Juli. (W. T. B.) „Neue V-Bootserfolge | erfor! ift, da es gewöhnlich lis auf dic arktishen Se Mes M Me U ei A co Wechsel au) welz 51,5, „Staatssekretär des Reichsshaßamts, Staatsminister ¿weite anzuknüpfen! Meine Herren, Sie wissen, daß der Gold- | yom T Mat 60 Eanfien fun T R lO h in Wanten blena B) Neue P olfersalue angeben riet t au ten Blültera seen Mein als bekannt Wee n O ge 70,60, ma 40 Diocoim 11287 raf von Roedern: bestand der Reichsbank sih von 1253 Millionen, die er Anfang des | meldet, vavon entfielen aur die Städte Budapest 8 (1) Kaschhau B, y e E ub in d Bideay hier i a die Golgerang lauen vtehen, A n grögeten Fäden eibe | WedDiel auf Pacie S174. N 0/0 Niederländis@e Stcatsari ' Meine Herren! Der in Ihren Händen befindliche Geseßentwurf Krieges batte, bis zum 15. Juni d. J. auf 2533 Millionen erhöht | und Temesvar je 1, Marosvasarheiy 7 (1) und Groß- efunden A u ade Ln lit E E „denen gar keine erdfundliz Bezeichnung angeführt over, gar etn aus- | 101/16, Obl. 3 0/4 Niederiänd. W. S. 73114, Nieder! ber cinen Nachtr Neichshaushaltsetat für 1917 bedarf T 0 während | wardein_ 4, ferner auf die Komitate Bthar und Hebes je 1, O Le s E Sie De e drücke Hinweis auf „uncrfcrs<tes Gebiet“ eingetragen wäre. Eine troïeum 527) Holland-A rit. » 7311/16, Königl, 4 tachtrag Um vrer<ShaushalSsetat Fur 1917 bedarf nur F hat, troßdem, wie Ihnen ja allen bekannt geworden ist, auch während Maros-Torda 9, Saros 2 (1) uny Eisenburg 26 (4). In der 1 1 i nda gznauere wäre. Eine | , Holland-Amerika-Unte 3502, Niederländ.-Indilde niger Worte der Einführung. diesor ganzen Zeit Gold in das Ausland gelegt werden mußte. Aber | Zeit vom 21. bis 27. Mat wurren 48 Erkrankungen (=nd 7 Todes-

(7196 Tonnen), der Munition age! : re P:uüfung ergibt aber, daß die Karten \¿mtli g delsbank 2 tfon zeitig mit O Tor G R e Los M L A Verde eet qBeiten zurü>zehen, vémlis u oe eland }, Éoullen Pete E N E 100/16, u Als wir uns vor wenigen Wochen hier trennten, da waren die ver- ] die wöctentlicen Zuflüsse baben dicse Herausnahme bisher über- fálle) e'mitteit, näm in den Städten B udope s 3 (1), Maros9- bewaffneter Dampfer, anscheinend mit Erzladung auf dem | vlêssize Queen. ine D ug E Mise A Sai t Anaconda 170}, United States Sterl Corp. 192, indeten Negierungen und dieses hohe Haus si darüber klar, daß wir | stiogen. ‘Aus dem leßten, am 23. Juni veröffentlichten Auéweis A Ÿ) E A 4E L 9 aBege nad) England, eng lis<her Zweimastshuner „Carric nen eld) nkten Teil des Gebiets vorkanten. Was (botEauO Ma Flusive, [he Anuleiße —,—, Hamburg-Amerika-Linte —,— ns Anfang dieses Monats zur Beratung einer weiteren Kredit- f haben Sie ersehen, daß cin Jückgang in Höbe von 76 Millionen Neutta, Lrents<in S Ubvar hely je 1, Etsenburg 32 (4). Harvèy“. : . E Ns ¡u unserer Kenntnis gelangt ist, kaüpit si< o de Janeiro, 3. Juli. (W. T. B vorlage hier wieder zusammenfinden würden. Die. Kreditvorlage | eingetreten ist. Diese Tatsache an sich ist mo< ni<t beunruhigend. i Der Chef des Generaljlabes der Marne. L udfonbai Geselle, P gtandels, Besondere an die Tätigkeit der | London 133/;., e De » T. B.) Wesel auf ver einen weiteren Betrag von 15 Milliarden Mark bildet also inso- | Wir kemmen mit dieser Herausnahme immer erst auf den Bestand, A, O L s u Á Haag, 4. uli, (W. T. B). Nat dem eKorrespondenz- E wurden dert For}Qjuvgérei"en Ce uon die Cte a Veberraschung [30 SIE e i Tags N B i a E E e N S E A a 10 Tobegfálle) in tsnenven R ph R et t, 0 R) m der Va Wen fu de | d E t, nta Le n Elze Ber T Ee | SueuborfÎte von auomdettgen Warenm betten ai Ot 10s anla dar Siemen a anl, | bay, ien Bua, n Me ale and tamals dio duns m | (“tem Let Gema Da T , ner Ladur cizen für die rriad n ieten Destrebungen war die Erl'undu 9 Wals Uber die allgemeine Finanzlage und inébesondere übe veulicb anerfenmw len, Uer, meine Horren, durfen T Berlin Sta» ), Derlin-Lichtenbera )), Weg. Dez, en - britische Regierung auf dem Wege nah Belfast 4 A ‘Nad groben Ma>onzie im Nortwesten z1 verdanken, ebenso s Juli. A T. B.) Kupfer prompt 130. !? Kriegsfinanzicrung hier auszuspre<en. Jch würde heute also von | nicht verkonuen, daß weilere Abflußmöglichkeiten vorhanden sind. | ttetn (1) [Röflei), Arnsberg 1 (2), l Oortmund Stadt (1), i L iten üver das ôde Gebtet östlich der Hudsonbai 4 « Jult. (W. T. B.) Baumwolle. Ums inem (ingebe F ; E N a0 oh ebe Der jeßige Abfluß beruhte in erster Linie auf verstärkten Frühjahrs- | Dortwund Land 1 (1)], Breslau 1 [Breslau Stadt], Cassel 1 (1) London, 4. Juli (V. T. V) Die Admiralität über cinige Teile der Valbir sf Labrador. Den Spuren s l und 000 Ballen, fubr 400 Den, davon 400 Ballen am j gehen auf allgemeine finanzielle Fragen deshalb absehen | Der jevige Abfluß beruhte i erf T inte auf ( Dns [Wienhaus:n}], Danztg 1 (1) (El: ina Und], Frankfurt 1 (1) meldet: Jn der leglen Woche sind 15S iffe über S “u 5 Igten biôweilen Mijsionare, diezur Ver mebrung der Kenntni S gzuisde Baumwolle. Für Juli - August 17,75, für Oktober- “men, auch wenn ich nicht wüßte, daß Sie die heutige Verhandlung anfäufen im Auslande und noch auf verschiedenen anderen Momenten. [Xrankfuit a. D.) Magdebüra 1 [Macdebura], Merseburg 1600 Tonnen versenki und 16 Schiffe erfolglos angegriffen A fglSastlige Aufors<ang des nöcdlizen Kanada kegazn L ha 15 Punkte ntedriger, Ae etitanisbe, Brasilianis®e und Fndishe nlingentiert schen wollen mit Rücksicht auf die allgemeine Aus- Diese Momente können sih wiederholen, und deshalb gcht meine } [Sangerhausen], Oppeln 1 (2) [Königshütte 1 (1), Rybnik (1)]. | 12 Ung : abren mit der Fors<ungorcise Jobn ranklins. "A h e (unte höher. rade in der Budgetkommission, die demnächst fortgeseßt werden soll. azweite Mahnung dahin, dabin zu wirken, daß möglidst viel Gold, Sypinale Kinderlähmung. '

worden. Außerdem wurden 11 s8:scherfahrzeuge versenkt Ver 25 Jabren w st / | arde das ur E msterdam ¿B é S, I i : r N SEnuE Z in Münzen vorhanden is as urerforshte Gebiet zum erften ale ab- } für Juli 58 : B.) Santos- Kaffee Wie in allen anderen Ländern, haben die monatlichen Kriegs- | das no< in Sbmucksacden, das auch no< in Münzen vorhanden ift, Preußen. In der Woche vom 17. bis 23. Juni 1 Et:krankung

5 : ; geshigt, und zwar auf et : : 1 : ; ; feeboote im Ditlteimec Road dant Ob E hler olle auf nit viel mebr als nad ber neuen Veranla ter notizlos, erdam, 5. Zuli. (W. T. B.) Rüböl und Leinsl vaben auch bei uns eine weitere, si<er ernst zu nehmende An- | tav Reichsbank zugeführt werden wird. im Neg.-Bez. Potsdam [Kreis Niederbarnim]. von Heimburg, hat ln 19. an en zur See | größten ei an dieser Terra inkognita hat die laurenlis : Hod- 9 "Rio de I bannung erfahren. Der Durdschnitt der leßten Monate ih Meine Herren, die Berechnung, wieviel sol<es Gold no< vor- Schweiz. In der Woche vom 10. bis 16. Juni 1 Erkrankung Tunis ein im "Geleit eines Zer\törers s Ee Ol westlich ne DA ee „die çanze Halbinsel Labradox und } fuhren : In n e Juli. (W. T, B.) Kaffee. Zw ree von den abgeschlossenen Monaten Februar bis Mai dieses | handen ift, ist nidt ganz leiht. Aker i glaube do nicht fehl zu | im Kanton Solothurn. (Bull. d. S&wei;. Gesundheitsamts französisches Unterseeboot durch T orpebo ia großes uno des Eroßen Bêrensecs bo ivie pes Eroken Sklaven- M tos 16 000 Cat. ahres ergibt Ausgaben in Höhe von 3 Milliarden Mark, Das | gehen, wenn ih annehme, daß in entbebrlihen Schmuekstüken no< | S. 276.) M nichtet, Oberleulnant zur Sce von Helnburg N ver- } d-bnt. Das Land ist Hier 7 B ns eiben Cismeer aus. | e E „eutet eine Tagesausgabe von 100 Millionen Mark. Meine Herren, einige hundert Millionen und au< in Münzen noch cinige hundert ahr. 2 |

H g hat damit sein Sicht ‘er raus und felsiq und b3>sters mit (Forts : ; Mb S i E R AE P E S N L ede Preußen. In der Woche vom 17. bis 23. Juni find 101 Er- >t ganz ebung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) «lind auc in dieser Beziehung nicht über die Kosten der Gegner | Millionen Mark vorhanden sind. JIcder, der dafür forgt, daß diese fraufungen (und 23 Todetfälle) in folgenden Vteglerungäbezirken

drittes feindlihes Unterseevoot versenkt einer loderen Bodens beve>t. Diese Few . E à uste \) ) Nl n: E N Ert ‘rc 0 ps : l ausgegangen. Das Verhältnis zu England insbesondere ist kon- ] Hunderte von Millionen der MReichöbank zufließen, hilft unserer | [fund Kreisen] gemeldet worden: Landetpolizetbezik Berlin 13 (1) [Berlin Stadt 7, Charlottenburg 1, Be:lin-Schöneberg 1 (1),

- gste Gigentümiidk-it bestebt in ihrzm auß ans tant gebli i : T s C x j reidtum, der ci | erordentlihen Seen- : ¿7 veblieben, Jch habe mehrfach schon darauf hinweisen können, daß | Valuta urd tamit unseror Volkswirtschaft, und deshalb ergeht an l j z u A S E O AOE A A N ¿u Ole man das Land A e E rail 9 u Boe étern sollte Way Ms Verhältnis in den e A wie 2 zu 3 war, und dieses | alle die-Herren, die der Reichsfinanzverwaltung bei der Anleihe ge- 2 Or E D C e L E Ae E 18 Dampfer, 6 Segler, 3 Fischerfahrzeuge Mit Stromicmlleneen, Shôme séer nd an unzähligen Stellen von nis ist aufrecht erhalten, wie Sie aus den leßten Eröffnungen | holfen baben, die Bitte, au nach dieser Richtung hin für Aufklärung Land ], Breslou 4 [Breslau Stadt], Ca'jel 9 [Cassel Stadt E 53 600 Br.-R-T. vernichtet worden. Unter den versenkien | ganz leiten Booten ine N anterbroden, fo daß man nur auf Familieunachrichten, Sh eoisben Schakanzlers entnehmen können, Der englische | zu sorgen. : i N ; Wolfhagen 8], Koblenz 7 (2) [Veayen], Düsseldorf 12 (8) Seesen befanden sich die englischen bewaffneten Dampfer | kann. Größere unbekannte Flächen Finken per den Trägern reisen | Ge oren: S Vie | 4 MegAer bat mitgeteilt, daß die Tagesausgaben in England jebt Mone Berrem 19 weh es, alle Lese Bef auf Miesen vêr- | [Greseto Sladt 1, Kempen 6 (4), Ms 1, Solingen Land 4 (0); „Isle of Jura“ (3809 t) mit 2000 t Munition und 3197 t | Mitte des Érdteils in den (0E bener Wh ail d, E 9 der Vermeh). ohn: Hrn. Wilhelm von Arnim (Lüäplow ‘° Millionen Pfund, d. h. mehr als 150 Millionen Mark betragen. | {iedenen Gebieten, bei der Anleihe, bei der Goldsammlung, ist Sdptin 1 C A R Rd “Bua Aqu) Koks von Mi. blcsborough nach Savona, Hentstrid (8151 t) | mehr als 1500 km bon der Kanadischen Pacifikbahn dureh i Die Gründe der Erbs s Gen Ausgaben lie Kleinarbeit, Kleinarbeit, die hier im Lande geleistet werden muß. 1 Bier Paar! Gs L o A i mit 10 000 t Stückqut 1 i , d ) w-rden, und in den Cotdig cifiklbahn dur&ßschnitten 1 a, e Unte der Grhöhung unserer monatlichen Ausgaben liegen S P i S werder 4 {Bueser, Tborn Land 1e 2], Oppeln 4 [Groß- (1982 t) mit Ko A Pu na e braltar, „Serapis/ / agi EN ho, L Dand. Jn erster Linie sind es selbstverständlich erhöhte Aus- | Seit 3 Zahren stehen wir Um Kampfe an. dei Srenzen. Jeden Tag ftreblig 2, Hindenburg i. Oberschl., Natibor Stadt ie 1], Posen und Steuermann falten aehoiie Der CoaTitO, Ms j - H Een für Waffen und Munition. Sodann aber darf ih auch darauf | lesen wir im Heeresbericht von Kampfhandlungen. 8 vergeht 0 é s e ( 5 Séle), S U 1 Rebd na A ) ‘N mastshuner „Violet“, der italienische bewaff u j In der „Urania® in der Taubenstraße finden morgen, Soan- | Verantwort: R es daß eine Reihe von Wohlfahrtsausgaben cine stärkere An- | Monat, in dem dicse Kampfhandlungen sich nicht au s{wersten [Stettin] er S Sacilouit]. ‘Bei enh G Li s. Dampfer „Valdiers“ (4637 t) mit 6000 t Mu1 iti VoR rot ù n t Sountag, Abends 8 Uhr, die leyten Wiederholungen V orllicher Shriftleiter: Direktor Dr. T y r o l, Charlottenburg, »anfiung erfahren haben. Insbesondere betone ih nah dieser Rich- | Kämpfen größter Verbände gesteigert haben, - Und, meine Herren, in ] p gden vand], New Or It ted Geitus 48 o ugiesishe D Sive Hand T Me d Bandeltilbecn e Mülgens Md der an der erantwortli r den Angei enteil: Der Vorsteher der Ges <äftstelle; ung die Fleiszulagen die in erster Linie auf das Reich übernommen | diesen 3 Jahren haben Landwirtschaft 2 Industrie val A A i Aus den E O geg Mea G : : , A an tlihen Nei; / ra enger i Tin orden sin \ 7 / Arbei i ie fi ó iht gedaht werden konnte. Mit | ferner hervorzuheben: Po>ten: Buvagpejt 2, T.iies odesfâlle, „Sspinho mit Gerste, Mais und ; sehr vielen bers<wenbeuish ges<müdte Siufel an dem Bescháuer Vorgehen Verlag der Geschäfts\tell (M S m Betlin. d, L A a A N e G t / T j ik, im Lab c. Budapejt 4 1fraukungen; Varizellen: Wien 42 Erkrankungen ; Schweinen von Casablanca nah Lissabon, die russischen bt: krt Sonntag, den 29. Zuli, wird d'e Anstalt in der Tauben- Dru der Norddeutschen Bu „Engering) in Berlin. E ihnen haben die Erfinder auf dem Gebiete der Technik, im Labora Fle>fteber: Prag und Vororte 1 Todesfall, Budapest 3, Prag Schuner „Nera“ mit 712 t Tonerde von Foewy nach | {r2ße wieder eröffnet werten. Die Sternwarte in dcr Invaliden- Berlin Wilbelmstraße gs O ) Ohne Gewähr, mt A; Neden dèr Minisier und | torium mitgekämpft, haben aber au alle Frauen und. Altenteils- | nd Vororte 1 Erkrankungen; Milzbrand: Reg.-Bezrke Dan ig / M Siaatssekretäre, , mit Ausnahme der Reden der M empfänger, die dafür gesorgt haben, daß auch in diesem Jahre kein | 1 Todesfall, Cassel 1, Danztg '2, Merseburg 1 Erkrankungen ; Biß a

CWiz, „Gaita“ mit 600 t Salz nah Jeland; serner | Frale il fm Juli au kíarcn Abenden Sonnta,6, Dierds. 9 geei Dampfer mlt En land-Kurs, die e Lords Sreifog8 von 8 bis 104 Uhr für die Allgemetnke!t geöffnet, Sechs Beilagen uts Y doppels<uß aus einem Geleitzug- heran sges<hofen mwurben, ein S n —— O (einschließlich WarezzeibenbeBlage N p m'ttelgroßer scuwer besaderer Dampfer aus Zer störersicheur q sowie die 1533, uud 1534 U Ñ n « J

( Ae «FUbgabe der Deutschen |

Vet !ust!ifsteu.