1917 / 166 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

erteilen vermögen, ergeht die Aufforderun svätestens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzetae zu mae.

Amtsgeißt Sagau, 1.. 7, 1917,

[22504] Aufgebot.

Der B. Herrmann zu Berlin-Wilmers- dorf, Lan:souterstraße 9/10, hat als Nac- [aßpfleger des am 29. März 1917 ia Berlin-Wilmersdorf, Kxiter- Allee Nr. 43, versiorbenen Kaufmanns Erwin Bsumek, a bocen om 27. Juni 1882 zu Beuthen, ODbersh!esizr , das Aufaebotsverfahren zum Zwe>e der Au!fhliekung von NaHlaßgläubigern beantragt. Die Nach- Ilaßgläubiger werden daher aufgefordert, thre Forderungen gegen den Nachlaß des verstorbenen Kausmanrs Erwin GVsumek spätesiens in dem auf den 26. No- vember 1917, Mittags 12 Uúr, por dem unterzetchneten Gericht, Zimmer 19, 1 Treppe, anberaunten Aufgebotstermine bei diefem Gericht anzumelden. Die Anmeldung hat die Angabe des Gegen- standes und des Grundes der Forderung zu enthalten, Urkundliße Beweitsstücke Lo in Urschrift oder in Abshrift beizu- ügen. Die Nahlaßgläubtger, welche fh niht melden, können, unbeshadet des Mechts, vor den Berbindlihkeiten aus Pflichtteilsreten, Vermächtnissen und Auf- lagen berüdfitigt zu werden, von den Erben mer insoweit Befriedigung verlangen, als

nah Befriedigung der niht ausge- Ee s Gläubiger ne< ein Uevber- hu ergibt. Auch haftet thnen jeder {rbe naÞ der G O des Nachlafses nur für den seinem Erbteil entsprehenden Tetl der Verbindlichkeit. Für die Eläubiger cus PflichtteilsreWten, Ver näcbtnifen und Auflagen sowie für dic Gläubiger, denen die Erben unbeschränkt haften, tritt, wenn sie sh ni$t melden, nur der Rechts. na<tell ein, daß jeder Erbe ibnen nah der Ketilung des Nachlafses nur für den seinem Grbteil entspreenden Teil der Verbtnd- lidifeit haftet. j

Charlottenburg, den 2. Juli 1917. Königliches Umtsgericht. Abteilung 13.

[22496] Aufgebot.

Das Amisgeriht Hamburg hat heute folgendes Aufgebot erlassen : A, Antrag der Testawentsvollstre>er des verstorbenen Hausmáklers Louis Cujel, nämlich des Kaufmanns Robert Salomon Curjel und des Rechtäanwalts Dr. Anton Mori Hess, vertreten dur< den Hlesigen RNeht- anwalt Dr. Artoa Hess, wecden alle Nachlaßglänb!ger des am 20. September 1850 ln Emten ge>o:enen, zulegt hier- selbst, Bôttgerst.aße 4, wohnhaft gewesenen uvd am 16. Janvar 1917 in Hamburg storbenen Hautmaklers Louis Cuzjel aufgefordert, ihre Forderungen bei der Serichts\<reiberet des htesigen AÄmts- gerihts, Stalhof, Kaiser Wilhelm-Straße Nr. 76," Hochparterre, Zimmer Nr. 7, svätestens aber in dem auf Freitag, den S Novewber 1917, Vormittags 213 Uhr, anbecaumten Aufgebotstermine, Stalhof, Kaiser Wilhelm-Straße Nr. 70, I. Stod (2 Treppen), Zimmer Nr. 24, an- zumelden. Die Anmeldung einer Forde- rung hat die Angabe des Gegenstandes und des Grundes der Forderung zu ent- halten. Urkundlihe Beweisstü>ke sind in Urschrift oder in Abschrift beizufügen. Nah- laßgläubtger, welche si nit melden, können, unbeschadet des Rechts, vor den Ver- bindli>kelten aus Pflichtteilsrehten, Ver- mächtrifsen und Auflagen berü>sihtigt zu toerden, von den Erben nur insoweit Be- friedigung verlangen, als i< na< Be- friedigung der nicht ausges{<lofsenen Släu-

er no< ein Uebers<uß ergibt; au< haftet jeder Erbe nah der Teilung des Nachlasses nur für den setnem Erbteil eutsprechenden Teil der Verbindlidhkelt. A die Gläubiger aus Pflihtteilsrehten, Ver- mäehtnissen und ge sowie für die Gläubiger, denen die Erben unbes<hränkt haften, tritt, wenn sie s< niht melden, nur der Ne<htsnachteil ein, daß jeder Erbe {bnen nah der Teilung des Nathlasses nur für den seinem Grbteil entsprechenden Teil der Verbindlichkeit haftet.

Hamburg, den 25. Junt 1917.

Der Gerichtsschreiber des Amtdögerichts.

[22519] Oeffentliche ZusieTung.

Der Hof- und Gerichttadvokat Dr. Paul Pall-ster in Wien 1, Spiegelgasse Nr. 2, Proezeßbevollmähtigte: Recblsar.- rvâlte Jiuittzrat Breslauer, Dr. Hantke und Dr. Leszyuski zu Beclin, Mohrert- strafe 51, klagt gegen den Gustav ESisen- scviml, jegt unbekanuten Aufenthalis, fiüher fn Wien, auf Grund der vollftre>- baren mit dem Nechtskraftattest versehenen Urteilsausfertigung und der Behauptung, daß das Kgl. Landgeriht T Berlin aemäß & 23 Z.-P.-O. zuständig sei, da Beklagter eine Forderung gegen die Mei>sbark tn Berlin hahe, mit dem Antrage, das Urteil des K. K. Landgerichts sür Zivilrecht- sahen Wien vonr 13. Februar 1917 in Sachen gleihen Rubrums Cg. VIII. 408. 16 für vollstre>bar zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Verbandlung des Ytects- \treits vor die 9. Z vilkammer des Könitg- "iden Landaeri%ts T in Berlin, Neue Fciedrichstr. 16/17, I. Sto>, Zimmer 16/18, auf den 15. November 1917, Vor- mittags 104 Uhr, mit der Aufforderung, sich dur< etnen bei diesem Gerichte zu- gelafenen Rehis8anwalt als Preozeßbevoll- wüächtigten vertreten zu lassen. Die Gin- safsvrasfrist ist auf einea Monat be- stimmt.

Berlin, den 7. Jult 1917.

Eagebrecbt, GerichissPrelbex des Königlichen Lantgercichts 1.

(22510) Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Gerhardus & Söhne Aktien- gesellshaft in Hamburg, Iuvgternstiea 22, vertreten dur< die Vtectéauwälte Dres. A. Cohen und Kaufmann in Pamturg- fagt im T atose gegen den Joffe. Riga (Naßland), aus einem Wechjel vom 8. Mai 1914, fällig am 1. November 1914, mit dem Untrage, den Beklagten fosteavflihtia zur Zablung vou 44 152,— nebft 6 99 Zinsen seit dem 1. November 1914 jowie 34,70 4 Proietitkofien zu ver- urttilen. Klägerin ladet -den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- ftreits vor das Landgeriht in Hamburg, Kammer VI für Hauadelsfachen (Zivilfusttz- gebäude, Sievekingplat) auf den 27. Sep- tember 1917, Vormittags 9j Uhr, mit der Äufforderung, einen bei dem ge- dachien Gerichte zugelafsenen Anwalt ¿u bestellen. Zum Ziwve>ke der öfentli>en Zustellung wird dieser Au5zug der Klage bekannt gemai.

Hamburg. den 10. Juli 1917.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[22855] Zur Fesisegung des Uebernabmepreises für das vermutlih der Firma Smethurft & Sons in Bolten gehörige, det Firma Mever & Shauzuberg tn Mühl- bauen eateianete Baumwollgarn soll auf Anordnung des Herrn Präsidenten am 3. Auguft 1917, MLrege L1 Uhr, vor dem Reihsschied8gericht für Kriegswtrtshaft iun Berlin W. 10, Viktoriastr. 34, verhandelt werden. Die vermutlihe CErgentümerta Firma Swet- hurfst & Sous in Bo!ton wird hiervon benacrihtiat mit dem Bemerken, daß in dem Termin verhandelt und entschieden werden wird, auch wenn sie nicht vertreten sein sollte.

Geschäft3itelle des Neichs\<tedsgeri®ts für Krtegawirtjchaft. la. A. V. 738, 17/1766.

[22514]

Zur Festsegung des Uehernabmepreises für den angeblich der Firma Miquel Abouhomad in Paris gehörigen, bei der Firma Unton Günther in Hamburg, Z'ppelhaus 8, ent- eianeten Kriegsbeda1f Baumn'ollsiof soll auf Anordnung des Herrn Präsidenten am 16. August L917, Vormittags Uhr, vor dem MNReichsschied3geciht für Kriegswirt/Gaft in Bexliu W. 10, Niktoriasiraße 34, verhandelt werden.

b | Die Firma Miquel Abouhomad in

Paris wird hiervon benalrihtiat mit dem Bemerken, daß in dem Termin verhandelt und ents<ieden werden wird, au<h wenn sie nicht vertreten sein sollte. Geschäftsstelle des Neichs\chiedsgericbts für Kriegswirtschaft. 1b. A. V. 525. 17/2058.

9) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen x.

[22699] Verdingung.

Die Erd-, Gründungs-, Eisenbeion-, NBeton-, Mauer- und Zimmerarbeiten für einen LokomotivsSuppen sollen am Dou- nexstag, den 26, Juli 1917, Vor- mittags 9 Uhr, verdungen werden.

Bedtngungen, fowett Vorrat, 0,50 #.

Bestellgeld nit erforderlich.

Danzia, den 10. Juli 1917.

N Saflngeaviellung der Kaiserlichen Werft.

———

4) Verlosung 2. von Wertpapieren.

de Betreten dn Le Von teren n lid in Unterabteilung 2

[22748] Ea Tilgung der 3!|, °%, Altonaer Stadtanleihe von 1887.

Am 2. d. Mte. sind folgende Nummern zur Rüciablurg gezogen :

Buchstabe I. 4580 4587 4623 4625 4640 4654 4688 4722 4734 4787 4810 4850 4857 4860 5103 5147 5285 5403 5406 5435 5520 5551 5557 5570 5577 9578 5613 5619 5620 5651 5689 5771 5817 5894 5949 5968 6041 6065 6087 6106 6114 6130 6234 6269 6299 6323 6354 6374 6420 6430 6512 6579 6582 6593 6597 6670 6693 6720 6736 6776 6797 6822 .6841 6858 6946 6960, 66 Stk zu G 500, = S 33000

Bucebftabe U. 6971 6987 7007 7079 7109 7328 7362 7367 7372 7434 7525 T547 7622 7655 7657 7707 7723 7810 7815 7831 7931 7936 7971 7982 8013 8059 8072 8091 8107 8113 8163 8192 8273 8302 8396 8401 8407 8432 8451 8456 8484 8512 8546 8572 8596 8608 8667 8732 8764 8770, 50 Stüd> zu é 1000—. ... .= fo 50000 Bu<hftabe L. 8807 8899 8913 8992 9051 9061 9127 9153 9217 9230 9238 9251 9272 9301 9365 9366, 16 Stü> ¿u #000—. . . .= S 830 000

zus. . 7, #168000 Die Verzinsuna dieser Stü>ke hört mit

Ende Dezember 1917 auf; die Autzablung erfolgt ab 2. Januar 1918 durch die

der

Altiougaer Stadthauptlasse, die Haupt- seehandlunaskasse in BVerliu, die Deutiche Vauk in Berlin und die Deutsche Bauk, Filiale Hamburg, ia Samburg aegen Nü>kgabe der Auleibe-

Sch. | scheine nebst Zinsseinanweisung und Zins-

iheinen 3—?20. Aus früheren Verlosungen find noch rüdständig :

Busí“stabe J. 6224 6472 66814, 3 Stôk ju M 500 = A 1500, Butbstaße K. 7532 . .= 1000, Buhhfiabe L. 9048 . .= „5000, A 7500.

Altoua, den $. Juli 1917. Der Magistrat.

[10552]

Uuslosunug von Neuteubriefeu.

Bei der heutigen Auslosung vou Renten- briefen der Provinz Pommern sind zum 1, Okiober 2917 nachsiehende Num- mern gezogen worden:

J. 4 0°/6ige Rentenbriefe Buchstabe A bis D.

Bussi. A zu 3000 4 (1000 Tlr.) Nr. 130 223 670 884 1122 1159 1601 1712 1738 2349 2944 3436 3589 3616 3707 3854 3924 4104 4439 4554 4637 4708 4832 4949 5215 5386 5412 5510 5536 5696 5742 5831 6110 6204 6392 6504 6577 7037 7164 7180 7493 7689 7784 8059 8102 8646 8733 8834 8977 9001 9134 9233 9240 9405 9658 9914 10088 10103 10124 10362 10554 10696 M aEs 10817 10867 11013 11023 11081 11253.

Bucst. W ¡u 1500 4 (500 Tír.) Ne. 245 505 840 1331 1350 1527 1769 1810 1818 1932 2043 2212 2352 2401 2468 2534 2547 26531 2812 3022 3099 3338 3428 3437 3485.

Buchst. C zu 300 (4 (100 Tr.) Nr. 166 448 504 928 1073 1997 2052 2075 2103 2134 2217 3456 3581 3836 3994 4224 4330 4493 4522 4531 4547 4966 4986 5091 5604 5650 6025 6096 6223 6330 6360 6528 6606 6719 7214 7301 7356 7439 7584 7586 7604 8246 8548 8630 8702 8852 9085 9146 9437 9446 9931 9932 9960 10106 10127 10162 10277 10381 10421 10482 10523 10790 10890 10998 11089 11084 11187 11307 11331 11795 11837 12062 12110 12233 12286 12313 12421 12494 12672 12807 12988 13066 13235 13378 13448 13527 13590 13717 13854 13966 14115 14337 14466 14594 14693 14754 14816 14870 15145 15148 15522 15764 15916 16026 16161 16282 16359 16369 16379 16381 16385 16429 16470 16500 16538

16953 16955 16958 17035 17045.

Bus. D u 725. 4 (25 Tlr.) Nr. 435 779 1091 1283 1380 1599 1657 1761. 2604 2761 2947 3233 3363 3525 4281 4530 4663 4735 4845 4856 4937 5028 5034 5161 5220 5414 5452 5875 6002 -6343 6916 6956 7144 7433 7972 8106 8130. 8429 8508 8566 8601 9022 9146 9534 9581 9944 9947 10157 10635 10800 11027 11185 11206 11342 11406 11410 11915 12186 12426 12632 12684 12691 12935 12963 12967 13024 13101 13129 13150. 13259 13355 13439 13484 A 13737 13797 13807 13992 14010

Ux. 4% ige Nentenbriefe Gus. AA bis EE.

Bus, AA zu 3000 4 Nr. 425 469 686 954.

But. B ¡u 1500 4 Nr. 108.

Bucht. CC zu 300 4 Nr. 308.

Buchst. DD zu 75 M4 Nr. 19 34 55,

Buch. EE zu 30 6 Nr. 16.

L. 33% ige Rentenbriefe Buchst. F bis K.

VBu<í. x in 3000 4 Nr. 483 285 615 737 1362 1366 2107 2523 3082 3254 3924 4061 4294 4711 4758 4939 4966 5222 5527 5647 5876 5942 6683 6863 6904 7151 7166 7209 7338 7479 7810 7934 8165 8300 8923 9132 9235 9298 9332 9590 9796 9837 9943 10013 10203 10276 10435.

_Buch|. & zu 1500 4 Nr. 164 428 454 1066 1181 1261 1386 1676 1812 2342 2641 2753. i

Buchst. M ¡(u 300 Nr. 743 860 987 1147 1182 1280 1367 1728 1776 2227 2518 2907 3907 4155 4177 4568 4656 4948 5292 5334 5350.

Bachst. F ¡u 75 (6 Nr. 492. Buchst. K (u 30 46 Nr. 203 253. Rüdstäudig find: 49/0 ige Nentenbriefe. Seit 1. April 1909. Bust. D Nr. 8275. Seit L Avril 1913 Buchtt C Ne 1681, . Apr uft. r. 11 D El Wlbtcke 1919 Bub

e i cber 191 ust. C Nx. 14517. d

Seit 1. April 1914 But. B Nr. 2083.

Seit 1. Apuil 1915 Bucbst. B Nr. 3191, C 4158 4201 4917. 5330 6157 7249 8551 11424 13399 16557 16894, D 701 1028 2743 2786 3330 5781 11587 12135 r, e 12740. -

oige Nentenbriefe. Seit ie 1904 Buchst. K Nr. 147.

Seit 1. Oktober 1911 Bucbst. K Nr. 86.

3573 4126 4968 5725 6529 7763

16585 16650 16780 16859

Inhabern derselben mit der Aufforderung

gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung

und Rückgabe der Rentenbriefe mit den

zugehörigen Frldeines: / zu I Reihe 9 Nr. 7/16 nebst Er-

neuerungs\<Getnen,

zu Il Reibe 1 Nr. 9/16 nebst Er-

nueuerungss<{etnen,

zu I1T Reibe 4 Nr. 5/16 nebst Er-

neuerungs\{einen

vom L. Oktober L917 ab fet

unserer Kasse hierselbst, Augustaplag 5,

1361 |[

bei der Königlichen Rentenbankklasse zu Berlin, Klosterstr. 76 1, oder bet der Königlichen Seehavdlungs - Saupt-

kae zu-Berlin W. 56, Markgrafèn- stiaße 46a, in Empfang zu nehmen.

Vom 1. Oktober 1917 ab hört die Verzinsung dieser Rentenbriefe auf. Jn- haber von auß3geiosien . NReutenbriefen können dicse unter Beifügung elner Quittung au durch die Pott an die vorgeuanutea Kassen portofrei ein- senden und die Uebersendung des Ve- trages auf gleihem Wege beantragen. Die Zusendung geshieht dann auf Gefahr und Kosten des Empfängerk.

In dem Verzeichnisse sind au< die Nummern der bereits feit 2 Jahren rü>- ständigen Rentenbriefe, welhe no< nicht zur Zablung vorgelegt sind, abgedruckt. Die Inhaber der betreffenden MNenten- briefe wecden zur Vermeidung ferneren g an die Erhebung ihrer apitalien erinnert.

Stettin, den 14. Mat 1917. Königliche Direktion dex Reuteubauk.

20893]

Bei der planmäßigen Auslosung Löf- nier Stadtshuldscheiue sind gezogen worden:

a. von Anuleize v. J. 1884 (je 200 4) die Nummern : 59 93 175 189 222 333 363 381 409 434 442 449 457 462 520 525 527 551 553 565 609 622 646 702 719 737,

b. von Anleihe v. Jahre 1905: Lit. A (j 500 46) die Nummern: 89 136 197 251 345 360 431 557, Lit. B (je 200 4) die Nummern: 10 20 63.

Die Inhaber werden aufgefordert, gegen Nü>zabe dieser Stadtschuldscbeine / nebst Zinsleisten und nihtfälliaen Zinsscheineu die Kapitalbeträge vom 31. Dezember d. J. ab aus unjerer Stadtkasse zu erheben, andernfalls Verzinsung aufhört und unverzinslih die Hinterlegung des Kapitals erfolgt.

Löfinig, den 2. Juli 1917. Der Rat ver Stakt.

[22723] Bekaunrmachung, betr. die Ausgabe neuer Zins\cheiv- reihen zun 09/0 igen Kur- und Neu- märtishen Fitttersczaftiicheu Kommuuals(Uuldvers{reibungen. Vom U. August 1917 ab nerden die neuen Zinsscheinreißen für dèn zehnjährigen Zeitraum vom 1. April 1917 ab zu den 4 %%igen Kur- und Neu- märkischen Nitterscbaftlihen Kom- munals<huldvers<hreibungrnu iu den

Nen. 1—42 000 gegen Rückgabe der | 203

cut lag dd Zinsscheinanweisuangen der ab- gelaufenen Reihe an die Inhaber dieser Anweisungen

dei der Nur- und Neumärkischen | 19

Ritterschaftlichen Darlehns. Kasse B Wildelmplay 6, Gingang ohrenstraße, oder

bei der Deutschen Vauk, Bexliu,

nebst deren Filialen tägli in den Vormittagtstunden mit Ausnahme der Sonn- und Felertage kostenf;ei ausgehändtat werden.

Za diesem Zwelkle sind die Grneuerung#l- heine der abgelaufenen Zinsscheinreihe mit einem na<h den Wertadshnitten und ta diesen na< der Nummernfolge geord- neten und aufgereGueten sowie unter- schriebenen einfahen Verzeichnis bei den genannten Kassen einzureichen.

Gedru>te Formulare zu diesem Ver- ¿eihnisse können bet einer jeden dieser Kassen unentgeltli< in Empfavg gzu ommen werten.

Bei Einreihuoag der Erneuerungs\cheine werden, falls die Ausreihung der ueuen M edi e: viht Zug um Zug ge- heben kann, Quittungen bezw. Kontroll- marken auszehändigt, aegen deren Nü>- gabe dann spâter die Auggabe der b-- treffenden Ziussheinbogen ersolgt.

ostsendungen wit Erneuerungs\Meinen müssen frankiert eingehen, die Zusenduy der neuen Zinss<einreiben dur die Post erfolgt miitels „eingeshriebener“ Briefe: bezw. Pakete auf Gefahr und Kosten des Antragstellers. Nur auf besonderes Ver- larg'n des leytezea irilt eine Weit- d p ¿s dutas

m Falle n vor AusreiGuvg der neuen Dit hiergegen Mider- spruch erhoden wird, finbet die Ausreichung nx an den Indaber der Schulovet- schreibungen gegen Vorzeigung derselben und Ausitellung besonderer Quittung ftatt.

Vexlin, ben 10. Juli 1917.

Kur- und Neumärkis<he

Riites\sasilicze Daxlehus- Nasse.

Deutsche Bauk.

(22724) Bekanntmachung. Von den auf Grund des Allerbö(ften

gabten Kreisauleißeschrineudes Kreises Instevburg sind bei der erfolgten Aus- lojung folaende Nummern gezogen

Ausgabe A Nr. 193 121 186 136 178 76 126 über je 1000 4.

je 200 6.

gekündigt. i Die Pa find von dem ge- nannten Datum ab gegen Einlieferung der: Anleihescheine bei der Kreiskom- munalfasse hierselb>| oder bei der Bank der Osipr. Landschaft in Aöuigs- vera Pr. in Gmvfang zu nebmen. Beritusue A Ms bört die er gekün deine auf. 5 E

er Vorsfiteude des Nreisaus des Landkreises Justerburt

Privilegiums vom 2. Januar 1889 veraus- | k

Au8gabe C Dir. 66 55 47 67 über |d

Anleihe- | 3

[11194] Auslosung vou Neutenbriefeu. Bei der heut:gen Autlosuno pou Nenreubriefeu der Provinz Schleswig, Holftein sind zum 1. Oktober 1917 na<stebende Nummern gezogen worden :

T. 4°/0 ige Reutenbriefe Vuedftabe 4 bis Æ.

Vuchst. A zu 3000 #4 (1000 Tlr.) Mr. 6 225 445- 494 614 685 713 798 840 853 1031 1122 1124 1245 1409 1523 1564 1734 1741 2129 2147 915; 2183 2235 2354 2454 2526 2641 2794 3066 3071 3121 3205 3221 3508 3575 3940 4033 4091 4114 4129 4269 4747 4838 4887 4912 4929 5090 5205 5457 5678 5743 5802 6132 6166 6262 6409 6469 6484 6574 6965 T7055 7172 7434 7531 7868 7888 8041 8075 8094 8177 8350 8477 8520 8563 8583 8695 8739 8783 8970 9152 9200 9261 9395 9436 9462 9626 9662 9831 9843 10047 10056 10299 10318 10666 10718 10763 10782 10918 10960 10966 - 11072 11073 11175 11242 11312 11316 11393 11623 12076 12098 12192 12250 12394 192450 12540 12605 12627 12702 12740 12776 12946 12994 13303 13426 13520 13562 R 13776 13796 13877 13945 13948 1 Í

Buebst, V zu 1500 4 (500 Tr.) Nr. 186 249 324 756 799 915 962 964 976 996. 1004.

Buchst. © zu 300 4 (100 Tsr.) Nr. 115 360 435 700 876 1013 1389 1573 1629 1631 2189 2227 2340 2400 2411 2425 2494 2538 2653 2798 2987 3606 3607 3656 3679 3735 4030 4309 4353 4357 4656 4662 4860 4881 5117 5159 5274 5346 5373 5394 5400 5411 5505 95695 9973 5979 5680 5749 59233 5966 5999 6020 6078 6105 6109 61% 6146 6177 6314.

Bub. 10) zu 75 4 (25 Tlr.) Nr. 582 765 - 836 1242 1451 1695 1843 1844 1992 2005 2085 2213 2224 2425 2494 2495 2574 25981 2938 3107 3239 3639 4041 4235 4264 4268 4432 4469 4505 4603 4646 4654 4707 4781 5101 5270 5316 5330 5498 5572 5674 5750 5800 5806 5899 5908 6081 6140 6277 6484 6501 6553 6637 6941 7003 7024 7028 7029 7042 7072 7102 7267 7273 7277 7322 7498 7517 7639.

Buebst. E zu 30 6 (10 Tlr.) Nr. 5627 5628 5629 5630 5631 5632 5633.

Ix. 4 °/%ige Neuteubrieie Bucbstabe AA bis EE.

Buchst. 4A zu 3000 (4 Nr. 132 539.

Buchst, B zu 1500 4 Nr. 82.

Buchst. ©C zu 300 46 Nr. 64 98

„Bus. DD ju 75 # Nr. 88 209 Buchst. EE ¡u 30 4 Nr. 109 132

Ux. 32 %/ ige Rentenbriefe Buchstabe F bis K. Bus, F zu 3000 4 Nr. 53 182 202 216 1564 1730 2064 2067 2137

2323 2339 2838. O G zu 1500 „6 Nr. 26 448 Buchst, M zu 300 6 Nr. 826 876 1147 1451 1473 1526 1733. Buchst. I wu 75 6 Nr. 933 937 1000 1413 1461 1563. Buchst. IC zu 30 #4 Nr. 272 609 765. Rückständig find: 40/0 ige Reutenbriefe. eit 1. April 1909" Buchst. D Nr. 326. eit 1. April 1910 Bucbft. D Nr. 3700. eit 1. Oktober 1912 Bust. D Nr. 5770. (M6 April 1914 Buchst. D Nr. 2623. eit 1. Oktober 1914 Bvchst. A Nr. 1145 13206 13833, C 1261 2046 4124, D 1990 2471 2483 6150. seit 1. Avril 1915 Bu(st. A Nr. 4802 5567. 11997, B 757, ‘C 1386 1456 4244 4975 0101, D 2115 2717 4391 5909 6711 7069 7391, E 5569 5570 5593 5595 5596 5997 5598. i 1. April 1914 Bu>(st. BB Nr. 75. eit 1. April 1915 Buchît. DD Nr. 190. 3) o ige Rentenbriefe. seit 1. April 1909 Buchst. I Nr. 290, seit 1. April 1911 Buchst. K Nr. 148. Die autgelosten Rentenbriefe / werden den Inhabern derselben mit - der Auf- fordervng gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und RüFgzabe der Renten- riefe mit den dazu ge%örigen Zinsscheine zu 1 Reihe 6 Nr. 8/16 nebjt Er- neuerungss{einen, zu 11 Reibe 2 Nr. 2/16 nebst Er- neuerungss<einen, zu IIl Reibe 4 Nr. 5/16 nebst Er- neuerungssheiren vom L, Qliober 1917 ab bei unserer Naffe hierselbst, Augustaploß d, bei der Kbuiglichen Nenteubaukkasse A A: niglichen Seehandlung affse zu Berlin W. 56, Markgrafen- ftraße 46 a, in Empfan om 1. Oktober 1917 ab bört die Ver- zinsung dieser Rentenbriefe auf. Inhaber don G Ner tenbriefen können die dur Á crauno as Quittung au e Post an die vorg Kassen portofrei einsenden und die Ueber-

zu néhmen.

Diese Anleibes<heine werden den In- send

Die ausgelosten Rentenbriefe werden den | habern zum 2. Jauuar 1918 hiermit | W

endung des Barbetrages auf gleichèit ege beantragen. Die Zusendung (&- sieht dann auf Gefahr und Kosten des En:pfängers. ci) In dem Verzeichnisse find au< dis Nummern der bereits seit 2 Jahren rôd- ständiaen Rentenbriefe, welche no<

lte Inhaber der hétreffenden briefe werden zur Gerrtivun ferreten inöverlustes an die Grhebung threr Kapl- talien ezinnert.

Stettin, den 15. Mai 1917. -igliche Diretlion der Rentenbank

d É “i pur ablung vorgelegt sind, abr

5, Aufgebote, 3, Ver aufe, 4. Verlosung, 2-

1. Untersuchungs Ve

{e Fommanditgesellscha

g E

\ erl rpa

achen. ol und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

btungen, Verdingungen 2c.

pon Wertpapieren.

ften- auf Akti

4) Verlosung 2. von

Wertpapieren.

[22725]

hungen ansgelost wo¿dea

A SEcrie U Nr. 41 M «M

E «2100 "E, 118/à 1000 4 j e o Y e 246

S0 o Ÿ o 298 “O 0

t E Eccie r. 4

, B Serie: ‘A Nr. A E O

E

E E

e N «297 à 600 4 A E

L E

G E E A Ut. C Serie Y Nr. 25

e V; 220) à 200 e o r” VA o 259

Die ausg!Iosten" Schuldver! reiburgen

werden vom D.

Januar 1918 ab

n‘Ît weiter verzinst.

Die Nütkyzbluvg derselben erfolgt vom bei : der Stadt- er Stadt und bei zug beauftragten gabe der Schuldver- ins\chein-

RNüdahlungttitne

fämmereitasse Licfig

Pn at derx tellen gege s{reibunzen;- det -

1918 hinaus f

M [

r- 4adebbrigen anweisungèn ugd der über den ‘Alar ercstre@enden Zinsscheine. Die Beträge etwa féhlénder unverfallener Zinsscheine werden von den Kapttalien

ab

sel gekürzt werden.

Unerhoben fi der au?geloslen S

e C e e o g¿fündigt wum 1. Jauuar 1916: fit. A Serie VII Nr. 320 über 1000 4,

d geblieben die Beträge Gult vershteibungen: At. B Serie VIE-Nre. 482 über 500 ,

I

IT

42

Jlmenauer Scadtauleihe. der am 9, Zuli-er: stattgefundenen Ziehung sind folgende Schuldverschrei- der Städt Jimenau bebufs Rüd>zahlung atm D. Januar 1918

Jimenau, den 9. Juli 1917.

Der Stadtgemeindevorftaund. Willigmann, Bürgermeister.

(92747)

am 2, J

Gewerk i aft Wilhelms8hall derbec>.

Bei der beute ftattzefündenen Auslosung unserer 4} 9/9 Partialobligationen wurden folgeade Nummern zur Rückzahlung anugrx 1918 gezogen: Lit, À zu 4 1000,— das Gtüd,

nüd>ahibar mit 6 1030,—:

8 12 30 39 95 161 197 199 220 255 086 336 347 362 379 394 396 404 405 423 453 475 476 481 494 633 685 691 72o 736 755 796 801 845 872 878 881 889 901 905 926 932 938 942 950 962

986 994 1012 1021 1089 1115 1116 1121 1172

1294 1366 1378 1437 1438 1562 1617 1620 1640 1682 1683 1696 1743 1767 1793

1386 1577 1657 1699 1808

1202 1419 1578 1663 1722 1816

1871 1892 1906 1943 1965

1092 1254 1422 1589 1666 1723 1821

1969. Lit. B zu #6 500 ,— das Stúd>,

rüdiablbar mit M 515,—:

2015 2063 2074 2088. 2117 2146 2171 2191 2218 5219 2220

2966 2378 9386

2600 2536 2549 2686 2687 2697 2797 2816 2832 2978 9981 2992 #062 3970 3091 1207 3909 3261 3848 3355 3361 3437 31 3482 R 8 38 3878 389 3898

Die Einlösung erfolt bei der Deutschen Wet erliu, oder der Kasse der ded exk\haft WilhelmshaUl zu Auder-

Die Verzinsung der ausgelosten Obli- wit ‘dem 31. Dezember

Rückständig vom 2. Januar 1916: A 1000,—: 1413 1703. Rid 000,— : 2754 3084 3329. dstäudig vom 2, Januar 1917:

auf, B

ation 1917 Be

ù 6 it M

Ut. A Àà

396

563 2727 2839 3011 3092 3307 3364 3960

8 3666

3836 3924

2229 2418 2593 2732 2848 3030 3119 3303 3379 3968 3692 3841 3957,

2240 2477 2619 2736 2924 3041 3134

3826.

3421

3589.

3729 3864

6 1000, —: 221 277 948

Lit. B à 4 500,—: Anderbet, 2072 Z064, 3669,

wertfs> \ vi f D ihelmshall

li 1917.

tecsärift.)

en U.

o.

Bs «:90 9500 „,/ gekündigt zum 1. Januar 1917. hört am 1. Januar 1918 auf.

1097 1279 1430 1593 1676 1741 1832

2317 2488 2626 2737 2965 3043 3163 3338 3429 3609 3736 3877

Aktiengesellshaften.

[22918]

[Gretvungen sind folgende Nummern

396 409 472 55L 553 560 566 578 585 988 95914, 30 Stü>k à 6 1000,—.

bungen erfolgt ¡um Kurse von L02'0%/%

außer au nuserer Kasse bet der Htides- heimer Vank in Dildesheim.

f Delmstedt, den 11. Juli 1917. gelöst.

Gewerkschast Consolidirte Suder*'\Ÿe

1122715]

Zweite Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

N 166.

Berlin, Sonnabend, den 14. Juli

Öffentlicher Auzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 Vf.

e

Bei der: am 11. ds. Mts3. vorgenommenen Veriosung unserer 4 9/0 Teilsuldver-

zur Nückzablung am 2. Januar 1918 gezogen worden:

8 39 40 68 73 83 108 159 165 179 186 212 252 262 274 296 350 353 384

Die. ÉEin1ösung der Teilshulrver\{1eî-

Braunkohleu- Vera werke.

9) Kommanditgesell- shafien auf Aktien und

[22741] Actien-Besellscha*t „Hamburger Hof“

Dr. Lartels, bier, am 2. Juli 1917 vor- genommenen Auslosung der Odvli- gatnnen d 6 100O0,— der ober-

verzeihne!en Nummern ausgelost worden. tober 1917 bei dem Bankhause £. - Bezrexas «& Söhue, hler, ein-

1616 1240 2452 1875 235 291 753 1242 741 1766 1055 1267 .1838 1883 828 749, 23 Stüd à # 1000,— = «# 23 000.

4 0/0 Priorität2anleihe der HDotel- über 4 2590 000,—

vom L. April 1895,

Bei der dur den Norar Herrn

eei<neten Anleihe sino die nachiießend

Die Obltgattonen werden vom 1, Of- 2304 2303 208 580 319 1663 2061

Hamburg, den 12. Juli 1917. Hotel -Actien-Gesellschaft „Hamburger Hof“.

Aftiengesellshaften. |i

2 Sr ouages Wer 28 ie on Wertpapieren befinden sich aus{<{lick- \ lih in Unterabteilung 32, [22717] Herr Kaufmann Franz Sontard in} | Letpzig {t infolge Ablebens aus dem Auffichtsrate unserer Gesellshaft auz- ges{teden. Leipzig, den 10. Juli 1917.

Bank für Grundbesiß. Boeters. Scloßbauer.

(22719)

33920] NAktien-Zuckerfabrik Fallersleben.

SeneralversammlungDienêTteg, dex | 31, Juli 1917, 47 Uhx Nachmittags,

m Ra!skeller zu Fallersleben. Tagesordututgt

1) Genera vonAkttenübertcagungen und Nü>kaatme von Aktien.

2) Entgegennahme der Jahresre<nurg und Eatlastung für Vorstaad und AutsiŸhtsrat. \

3) Beschlußfassung üter die Verteiluvg des Reingewinns.

4) Wah! einzs Nitaltedes des Vorstant 8.

s vop i Le 5) Wahl poa 8 Mitgliedern des Au'- ktiengesellscyaft iórats. i 5 g, (vorm. Louis Wertheim), | _2 SelwäftuiGe Bet der am 6. Jali 1917 vorgenomme- | [22933]

nen zebnien- notariellen Verlosung der 44 °/% Osvligationeu unserer Vo1re<t#- arleiße ®& nominal 4 1900,— wit 1039 rüdablbar, 33 Nummorn gezogen: - 96--38-76 104 111 162-167 182-190 240 345 326.349 380 413 417 419 428 453 480 494 529 545 548 755 706 774 840 844 860 918 933-966.

Die Veri\nsung der gezogenen Nummern Die Ein- I8fung erfolgt gegen Rü>kyabe der Stücke vom L. Januar 1913 ab bei der Ve- \ellschaftskässe oder der Deutschen Bauk, Filtale Frankfurt, Frankfurt a. M., oder dem Bankhause Vasi®e& Herz, Frankfurt a. M , oder dem Bankhause L. Behrens & Söhne, Hamburg. Fraukfurt a. M. - Niederrad, den 11. Juli 1917.

Der V3orfsiand. Wertheim.

[22743] Is Spratt’'s Aktiengesellschaft

Berlin-Rummelsburg.

Von den insgesamt 1200 Stü> Aktien der Firma - Spzuatt's Akiter.gésellshaft Berlin-Rummelöburg werden die Aktien Nr. 151 bis 1200 mit Ausnahme ter Nummer 1195, d. h. ir8gescmt 1049 Stüd, hierdur< für ungültig erklärt.

Berlin, den 12. Juli 1917.

Dr. Waldemar Frenyzel, als Liquidator des britisGen Besiz:8 an Aktien der Spratt's Aktiengesells<aft Berlin- Rummelsbur: g.

wurden folgende

Aatiengesellschast Oberbilker Stahlwerk vorn. C. Poensgen,

Giesvers & Cie. Düsseldo:f. ; Auslosung 4} 0/0 Teilshu!] dners<hreibungen. In dèr am 2. Juli 1917 voraenommenen Auslolung sind folgende 62 Nummern: obiger Teilschu!dver\<hreidungeu: 1978 782 1185 1303 1265 1655 1293 794 1488. 1580 583 1819 2510 1174 783 1503 401 465 96 413 1307 192 2487 1926: 1487 390 2046 681 1862 1475 1598 273 2014 1206 1528 2213 9162 2003 2013 2072 868 1998 1997 2176 2055 104 911 2664 2751 2849 1855 1836 2284 1690 1634 2127 2427 1863 2348 2728 2505 1544 ) zur Rückzahlung am 2. Januar 1918 ausgelost worden. Die Rü>lzablung er- folgt mit einem Aufgeld von 8 9/0 olso mit 4 1030,— je utar 1918 ab gegen Aushändigurg der SchuldversGreibungen nebst Erncue- rangs\{<ein und Zinsscheinen Nr. 15—20 Uk bos Kafse unserer Gesellschaft in Düsseldorf oder beim A. Echaaff- hausen’schen Bankverein A.-G. Cölu

“|und_ desen Nicdexlafsungen. : |

L Däsfeldör], Ly Zuli N

Dos! zur Teilnahme - an der ordent- en im Sitzungssaale der Berz. Märk. Bank, Filiale-der_ Deuts>en Vank hter: e [olgenor Tagesordnung gemäß! $ 23 er

> vom 92. Ja-|3

Wir laden hiermii die Aktionäre urserer

Seneraiverïammluug am

Sahungen: ¡e

1) Entlastung des Berichts. des Vor- \stads und Kufsidbterats über die WVerbältnifse der Gesellsdaft und über die Ergebrifse des verflossenen Ge- \<äftetahres. 4 ;

2) Fesistelung der Bilanz und der Ge- winr- und V-rlusfrehnung für: das verflossene Geshäftt jahr.

3) Besdlußfafsung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aussihisrats.

4) BesWlußfassung Über die Gewinr- verteilunc. :

5) Wahl von Aufsi®tsratsmitgliedern.

6) Beschlußfassung über etwaige sonstige angekündigteVerhandlungt gegenstänte.

E!berfeld, den 12. Jult 1917.

Kriegs!freditbauk Elberfeld LÆl.-G.

Der Vorfiaud. W. Josten.

[22935] Werliner Lloyd Aktien-Gesellschaft.

Wir laden hbierdur< die Herren Aktic- näre der Gesellshaft zu einer außer- orden:lichen Geueralversammlung auf Montag. drn 6. August 1917, Vor- cmnittoas 9) Uher, in den Gesäftertäumen der Commer1- und Discontc-Bank hier- selbst, Cha: lotten\\raße 47, eln.

Tages8orduzug i 1) Aufhebung der Beschlüsse der außer- ordentliden Generclversarnmlung vom 30. April 1917 und BVesch!ußfassung üter Kerisepung dr Geselischaft ge- wäß $ 307 des Handelsiesegbud>e.

9) Besch 1ßtassung wege Usberiragung

des Vermögens der Gesellschast als Ganzes an die Schlesishe Dampfer Compagnie Altiengeselishaft unter Ausshluß der Liquidation... 3) Genebmigung des wegéiDur(hführung des Bcsclusses zu 2 abzuschließenden Vertrags und Festfsegung. der Mo- dalitäten für diele Durführung.

Zur Teilnabme an dieser Weneral- versawmlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, wel>e ihre Akiien oder Depot: \>eine der Neicht bank Über dieselben bis um 2. August 1917, Abeuds 6 Uhr, bei dem -Vorstaud, einem deutschen Notar oder bet dem Bank- hause C. D. Krezshmar, Berlin, Jägerstraße 9, depontert und ein doppeltes Nummernverzeichnis eingereiht haben.

Vexlinu, den 13. Juli -1917. Vovuliner Lloyd Attica - Gosellschaft.

D ¿Srat

1917.

—————

Bankaust1oeise.

R

[22716]

Hecr Kaufmann Franz Gon!ard tu Leipilz- itt infolze Adlebens ous tem Aufsichtsrat unserer G: sellizaft ausgc- ieden.

Leipzig, ten 10. Juli 1917.

Aktiengesellschaft Köuigsbau. Arnhold. [22909]

Vorschuß-Verein Neustadt a/Ais<h A. G.

Die orventlihe Geuera1versamu1-

lung findxt am Dounerstaa. den

9. Nuguft ce., Nachauttags S Uhe,

im Geihäftslotal der Gesellshaft hter,

Marktpylay Nr. 11, statt und laden wir

unsire Aktionäre uuter Hinweis auf $ 32

der Staiuten zu- derselbea ein.

Tagtsordnung 1:

1) Bericht des Vortands über die Lage des, Geschäfts im allgemeinen und die E:ceónisse des abgelaufenen Jahres.

9) Bericht des Aufsihterats über dite Prüfung ter Jahresr-e<nuna und Bilanz sowie Vorschläge über die

_ Veiteilunz des Reingewinns.

3) Geneÿmigung der Bilanz und Er- teilung der Gntlastung.

4) Besblußfassung über die Verteilung des Neingewinne.

‘Neustadt a. Ais<h, den 12. Juli 1917,

Der Aufsich18rat. L, Werwein, Vorsigender.

[22936] Bürgerliches Brauhaus

Aktien-Geselischaft,Flmenau.

Auf Grund des $ 12 des GesellsKafts- statuts laden wir unsere Aktionäre zu der am Montag, dr:u 30. Juli L917, Nacmiitags 3 Uhx, im Gasthzuse „Zur Ilm-Aue* tin Ilmenau stattfindenden außerordeutiichea PHaupivecsamiu- luug hiermit ei». Dicjentgen Aktionäre, welhe an der Pauplveriammeng teilnchmen wollen, oben ihre Aktien fpätestens bis zum 27. Juli 1917 auf dem Geshäfts- gimmer dex Gesellscúast in Jlmenau gegen Gmpfangnahbmme eines Hinterlegungs- scheins bezw. einer Auswelskarte zu hinter- legen und leßtete in der R amr- lung vorzuzeigen ($ 12 Abs. 4 des Gesell- shastovertracs). N agenaea eas 2 1) Mittéilungen des Vorstan®s über den Stand des Unternehmens. 9) Beschiußfassuna über Beschaffuna von Mitteln ¡ur Weiterführung des Unter- nehmcr s, oder dessen anderweitige Fp ee! oder Auflssung der Ge- e 1 0 Jimeuau, den 12. Juli 1917,

6. Erwecbs- und big Mat: u cépulios vam L Niederlassung 2c. von Ke 9.

t3anwälten.

Unfall- und Jnvaliditäts- 2c. Versicherung»

10. Verschiedene Bekanntmaungen.

[22285] : Tuchfabrik Gladbach Actien-

gesellschaft M. Gladbach. Die Akticnäre unserer Gesellschaft werden hlermit zu der am 4. August ds. 23., Nachmittags 4 Uhr, im Hause des Vocstandes, Alberiusstr. 51, slatt- findenden Geueralversammlung ein

geladen.

1) Vorlage 1e Bilanz mbit Gewtur orlage der Bilaaz rie ewtur-

und WVerlustre<nung für 1916/17 sowie des Geshä'täberihtes.

2) Entlastung des Vorstandes.

3) Entlasturg des Au!sicht3rates.

4) B:sc<lußfassung über die Vert-ilung des Reingewinnes. A

5) Wabl von Aussihtsratmitgliedern.

Aktionäre, welche ihr Stimmceht gemäß

8 12 ter Statuten ausüben wollen, babez

ibre Aktien spätestens bis zum 3. Tage

vor der Beneralversawmlung

1) bei d-r Deutshea Bank, Zweig- stelle M.-Gladba<h in M.-Glad-

bach.

9) keim Barmer Vank-Verein, Hins- bexg Fischer & Co. in M.- Gladfach, :

3) bei der Ngeinisch Weftfälischen Disfonio-Sesellschaft M -Slad- ba<z A..G. in M -Gladba<h

oder bei einem Notar zu hinterlegen.

M -Vladbacy, den 12. Juli 1917.

j Dex Vorstaud

Victor Brandts.

[22742] 4 °/qige Yuleihe des Elektricitäts- wertes Eisena.

Bi der heutigen V-rlosung sind fol- gende Nummern unserer 49/0 igen Au- leihe in Gegenwart eines Vertreters des Großherzogiichen Amtsgerihts tin Eisenah ezogen worden :

e 52 Lit, A à 6 1000,— Ne. 32 51 74 173.

8 Stüd> Lit. B à 4 500,— Nr. 207 220 222 227 353 370 376 415.

Diese Teisuldvzrihreibungen gelangen na<h S 6 ter Anleihebedingunaen vouz 2. Jauuar 1918 ab zum Nennwerte zur Rücfiablurg, und wir ersuchen deren Inhaber, si? zur angegebenen Zett bei der Allgeatecizxen Elektricitäts - Gesell- scdaft, Derlin, Vaak für Töüringen, vorm. B. M. Strupp Aktieugefell- {<haft, Filiale Eiseua<h, Eiseua< zu Auszahlung einzuliefern.

Aus der Veriosung vom Jahré 1916 zur Rücfzaklung am 2. Januar 1917 ijt die Teilscbulover schreibung

N-. 67 Lit. A über 4 1000,— bisher uicht zur Einiöjung vorgezeigt worden.

Eisena. den 12. Jult 1917.

Der Auffichtsrat. Hermann Käsemodel.

pfaudbriefe sind verlost worden :

¡ju 2000 4 1657, zu 300

u 630 6 565, zu 300 4 29 301 488 599. - 7

2 41 2193 424 81183.

‘1 5000 M 101 314 981 1139. 2057 301, u 1009 M4 111 701. 1138 331 509 71

4030 31 60 142 5116 6242 8685 700

4538 788 5145,

739 92% 3405 424, -

H, Kr epldmar, Vorsigender..

»

Refstauteuliste ebenfalls.

Elektricitätswerk Eiscna<h.

Arlt. 5

(16607) Preußische Voden-Credit-Actien-Vauk. : Veelo ung@angeige. ; Bei der laut $ 24 des Statuts stattgehabten Aus3losung unserer Sypothekeu-

A. 31/,9/, Hypothekenpfandbriefe I. Serie, rüczahlbar zu 1009/6.

2487 5236 475, zu 100 (4 408.

B. 41/,9/, Hypothekenpfandbricfe [V. Serie, rüä>zahlvar zu 115%.

¡u 3000 4 77 215 297, ju 1500 # 289 324 433 871, u 600 341 540 792 879 1004 57 96 699, ju 300 41 54 127 207 226 497 716 728 1032 145 188 203 348 368 480 502 531 813 993 2228 282 565 915 941 999 3113 408 601 685 814, zu 100 6 119 343 436 1229 384 454 517 543 581 894 2220 247.

0, 31/,9/. Hypothekenpfandbriefe V. Serie, rü>zahlvar zu 100 9/6.

283 454 533 578 817 1172, zu 100

D, 31/,0/ Hyyothekenpfandbriéfe VI. Serie, rif>zahlbar zu 100 9/6 ¡ju 1500 6 134, zu 500 4 7 774 839.

E. 31/,9/, Hypothenenpfandvriefe VII. Serie, ri>mzahlbar zu 1009/,. wu 2000 # 419 1.180, zu 1000 4 870 2441 936, zu 500 # 243 375 1209 2477 835, zu 200 4 515 1357 2085 958 967 3270 800 4279, zu 100 4

F. 31/,9/, Üypothekenpfandvriefe TIX. Serie, rückzahlbar zu 100 9/4.

ju 3030 6 333 511 1042 382 526

zu 2900 4 576 1143 392 586 2833 842 8157 265 675 4176,

8 2322 3030 906 4133 469 636 6203

406 578 963 8329 877 9072: 975, zu 500 M 1170 538 929 3546 548 799 943

701, u $00 A 1948 2249 250 262 289

807 2978 4046 60 205 334 529 5788 865 915 6263 308 430 721 8142 351 448 629 9286 815 12032 16887 48417 841 20342 21760, zu 100 # 130 1596 608 2840 $143 485 4179 6007 181 455 T7505 822 924 8370 565 9183 13687.

G. 3!/,0 othekenpjandbriefe XV. Serie, rückzahivar zu 1009/5

2/0

‘zu S500 4 230 706 861 954 1469 571 867, zu 3000 368 398 483 597 914 1450, u 2000 4 737 874 1116 760 784 2214 282 447 624 3114, ¡u 1000 # 122 166 237 544 577 623 682 833 1086 140 147 192 451 2583 8168 278 310 446 620 677 4119 789 854 905 5476, zu 500 19 178 233 511 549 584 791 886 919 995 1248 493 850 2189 312 365 625 698 954 8331 892 ju 360 4 35 94 191 199 209 238 257 320 334 401 418 534 562 678 744 884 1241 405 566 619 859 2045 534 568 696 999 3188 532 61L 614 4069 99 227 423 621 886 5371 373 404 639 980 6068, ¡u 100 & 119 203 271 321 456 648 658 661 728 942 1044 133 250 410 755 817 2163 414475 481

welche am D. Jazauar 1918 zur Rülkzahlung gelangen und von da außer B treten. : : erliu, 11. SJuni 1917, : Der Vor

NDB. Listen find gu unserer Gfsekieukasso gratis zu hadeu, die