1917 / 167 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Behweinfurt.

furt. Die Firma ist erlosheo. Schwetnfurt, den 7. Juli 1917. K. Ämtgeciht Registergericht. StrassDdargz, Kis. Haudeisregister Straßburg i. E. Es wurde beute eingetragen : Fa das Firmenregister :

Band X1 Ne. 2 het der Firma Oplikee

Í [22916] Siegfried Strauß, cfffeac Hande!s- gesells>aft mii dem Gie in Schweiu-

[22833]

der Wahlperiode des ersteren in den Vor- ftand gewählt. * \ Büärwaide i. Poua., dea 6. Juli 1917. Köntgliches Amtsgericht.

Bergen b. Colie. [22872] _In das biesige Genossenschaftsregister ift zu Nr. 7, betreffend die Viehver- wextuxg8gen3fenschaft, etugetragene Genofseushaft mit beshräaktex Dasft- pflichz in Müden, beute eingetragen, daß HetmiH Winterhcf ia Winterhoff aus

Seshard lat in Straßburg! Dec | dem Vorstande ausge chieden und an seine

Geschäftsführer vnd Optiker Willy Oeline in Straßburg ist PDrokura erteilt. Band [11 Ne. 2009 bet der Firma M Netter in Strasivurg: Die Firma if erioshzn. Straßburg, den 7. Juli 1917. étatsezl. LUmtsgerihht.

Waidäsbut.

Firma

töfGingen, S, m. b. S.

zu Wieiöichingen“‘: Ernst Frank it als j t Als Ge- \chäfts|ührer ift Kausmana Nikolaus Nady

Geschäftsführer ausge\<teden.

E [22834] Hondelsregisiereiatrag B.-O.-Z. 14 zur vAiuminiumwalzwerr LÆDu-

c) Stelle der Hosbesißer Hciuriß Schlun- boôm in Velliaosen aetroten ist. : Va

oerilin.

In das ( eingetragen gemeins<af: zierermeifte1 Engetragen! Haftpflicht, Heer ist a Modert Ka wählt. E

L

in Güntersen zu Vorstandsmitgliedern ge- wählt worden. Uslar, den 6. Juli 1917. Königliches Amtsgericht.

Waugen, Atigäu. [22796]

In das Genofsenschafisregifter isi beute Firma Senuereigenosseuschaft

Der Bergmann Jakob, rihtiger Johann Melterx ist aus dem Vorstande au8geshieden und an seiner Stelle dcr Bergmann Niko- laus Jochem in Maiazweiler ta dea Vor- stand gewählt. /

Oútweiler, den 5. Jult 1917.

Königliches Amtsgecicht.

Eiseuberg, S.-A. [2987 Das Konkureverfahren über den e der am 16. Juni 1913 verstorbeuen gal Minna verw. Hüädrich, geb. Grub Q weiland in Reicheubah S. ie nah erfolgter Abhaltung des S äi, ch terwins hierdur< aufgehoben.

Ber Eisenvera S.-A Rüdesheim, Rbsin. 99798] | Ried bei JEëuy, e. B. m. u. H., in gef. den 10, Juli 1917, In eza D A it ei Ried bei Jöouy eingetraaen worden: Herzogliches Amtsgericht, Abt. 3, dem Wiukeler Darlebeuêskafsenverein, | Bur Bes>kluß der Benecalversammlung | Genthin. : [2987 voin 20. Peäârz 1917 wurde $ 11 des] In dem Konkursverfohren üher (N

Eivgetzazene Genossenschaft mit un- beschränktex Haftpflicht tn Winkel au Nheia folgendes eingetragen : worden L,

M422 M Maa

Statuts dahin geändert, daß das Ge- s{ättjahr mit dem 1. Januar, „ctstmals

1017 hariont ut a4 an D

Nachlaß des am 19. Oktoë deu Altenplatbow verstorbenen - Tisehte“"

a2 fie

no<: B. dur< Varzahlung des Nennwertes einzulösende für frühere Termine gekündigte

- 4 prozeutige altlaudshaftli<he Pfandbriefe.

in Frankfurt a/M. bestellt. Die Prokura ®öaigliches Rtr. Oa LS tit 1s f E Abicilune 8 EE E Ss f a ut, den 7. Ju ; ; BB. Lubie, au< Eubie, Nieder 08. .…....94 | 500 <önwalde MG, eor), P "Sn ne ic G Ge e ¿75 191 200 | Sudau GS. E Werdau. : [22867] | beute bei de: Gabel, Ober Alt, Kreis Freystadt (S. 67 30 | Nadau, auch Herrschaft Radau Os, 400. 423 | 100 } WVienskowig Os, E 47 | 106 Auf Blatt 822 des Handelsregintere, | Eigener $ Leipe, Ober Nieder OM ….…....- 160 | 100 ; 486 | 1000 | Wiersbel O8... 132 1000 betr. die Firma Sächsisede Waggou- | getrageue Lorzendorf, Kreis Ohlau BB....--- 121 | 500 | Rosniontau IL. u. I[L. Ant. 0S....….. 7 50 abri? Werdau Akticugeselischaft tin | {räukter Drit a R Os V Me: Dig j : cokfura ti erteilt dem Oberingenieur n Ste i i Sea 0 in o E 0 E Merl zaraie 3, prozentige Pfandbriefe Lit, A. esellshaft nur in Gemeinschaft m riedberg‘ n , j etnem Vorstandsmitgiiede oder einem stell- B als V Serie IIl über 300 Mark. 8103. Serie IV über 150 Mark. 2312. 9336, vertcetenden Vorstandsmitgliede oder einem } gleihfaüs 1 20107. An, E E. P A Dal G ura de eringenieur ca ctor } Friedberg a j î ] Sauer in Werdau fit erlolßen, x Friebe 4 prozentige Pfandbriefe Lit. A. erdou, den 11. Ju . roßberzo i i e . 7214, Königliches Ämtagericht. L wi Serie IV über 150 Mark, 5678, 7214 Wesel. (22903) | Geno ; ( j ; In unser Handelsregister Abt. A ist] gclede: 4'/; prozentige Pfandbriefe Lit: A. unter Nr. 410 folgende Eintragung be- | e, @, m. u, Serie IV über 150 Mark. 3737. wiikt worden: ausgeschiede! Breimany, Wirt in Friedeihofeldo 9 | Sutödesiper 3! ti dbriefe Lit. C reimann, Wirt in Friedrichsfeld. e Us Wesel, den 6. Juli 1917. Neunte /e prozentige Psandbriese Könltgliches Amtsgericht. T dia: Serie I über 3000 Mark. 13042. | Serie IV über 150 Mart. 1578. Wilster. u [22836] ] n unjer | unn gholeh, Handeäreatter A i beute | BorsGusiv i C ERES Wilster und ale deren Fubaber der Bau U Dee A3ui 4 prozentige Psaudbriese Lit. C. unternehmer Frtedr ethle/s, Wilster, } mann Pobl G 14 t\agéragen E L für die Dau e In Talerwährung. &öniglidhes Amtsgericht. N t n Is Serie Il über 500 Tlr. 19. | | ; Serie Il über 109 Tlr. 390 Vitae E g122887) ol tes \tell In Reichsgoldwährung. In andelsregister au , t D. 3. 1, Verein für Hemi e «dustrie Labi au. Serie [I über 300 Mark. 83753. | Serie IV über 159 Marl. 782. ainz, Zweignieverlasung Bergzell, Fabri! Wittichen, wurde eingetragen : e : , Nach dem Beschlusse der Seneralver-| Fuer 3/, prozentige Neue Pfandbriefe. sammlung vom 16. Mai 1917 soll das} zei der Genu : « Grundkapital um 900000 4 erböbt | lehuyrafse In Reichsgoldwährung. woerden. 1 ü E TPES S E C4 V0 S) e, Benossexf Serie Il über 1500 Mark. 857. | Serie III über 300 Mark. 2429. 2733, Dur Beschluß der Generalversammlung | Der Neuti E pes 16. ah L A E E ift aus dem 4 í N : n bezug au . 1, betr. die Er- L ; ( 'icfe. béhung des Grundkapitals, $ 19 Ziffer 3, O E prozeutige Neue Pfandbriefe betr. die Genchmigung der Axste0ung und | WMargoui In Talerwährung. Entlassung yon P:okuristen und Beamten K) : der Gejellschaft, und $ 34 Ziffer 3, betr. Serie IV über 100 Ter. 476. R C M Neuburg, olfa, den 7. Juli 1917. Molkexci d at N Der Gerichisschreiber Großh. Amtsgerichts. eivgetr@agea In Reichsgoldwährung. Worms. Betauntmahung. [22838] nts Serie 111 über 300 Mark, 1912, Die Firma „Jsac Weinberg“ in obann, B NELEE O G aa t s Auxge! Wieden i - berg, Kaufrmnarn daselbst, wurden heute in : Ï unserem Handelsregister eingetragen, aeg 3'/s prozentige Pfandbriefe Lit. D. Der IÎsac. Weinberg Gheftau, Rosa E Serie V üb 0 M i An, in Worms ist Prokura Neuburg O Ea ADE VOvO: erteilt. t Worms, den 10. Juli- 1917, _ Dazleher a j Î Großherzogl. Umtsgecicht. - Fir ngen 4 prozentige Psaudbriefe Lit. D. Wusterhauucn, Doxae, [22839] An“ bin - S ; In das Handelsregister Abteilung B int | SBrouner, Jo S LN geo Mars, S n 6 58 - Serie TY Uher 500 Mark, S - h : / Serie Il über 2000 Mark, 2456. 2458. Serie V über 200 Mark. 3901. 83902. bei der Firma: „Pateutpapicrfabrik | Auzgeschieden 3409, 5687. Serie VI über 109 Mark. 3894. 4835 Hoheuofea, Geselischaft mir be-| Neuburg Serie 11] über 1000 Mark. 2254. 3045 D E R IOSNRTIEN Hastung“ Nr. 1 eingetragen K. Auti 3769. 4388. T95L i ; ; worden : F : , Theodor Baus<h junior und Viktor | Neumark

Bausch sind als Geichäfrsführer au8ge- fchieden und an ihre Stelle dex Kaufmann Alexander Rosenberg in Gharlottenburg, Kurfücstendamm 219, und der Direktor Iultus Jüig in Letmathe in Westfalen zu Geschäftsführern bestellt mit der Bestim- mung, daß jeder allein dite Gefells<haft zu pertretea befugt it. Gesells<hafi vom 2, Juli 1917 sind die 8&8 5—10 des Gesellscha\tsvectrages vom 23. Januar 1905 abgeändert. Es werden zroei (Wescäftsführer bestelit, . von denen

- jeder allein die Gejellschaft zu vertxeten Northeim.

befugt is. Die G.selischaft ‘wird: auf un- bestimmte Zeit gei{lossen. Die Bekannt- machungen der. Gesellschaft erfolgen nur im Deutschen Neichsanmeiger. Wusterßoussttn a. D., den 7. Juli 1917. Königliches Amtsgericht.

Iu unsere beute bei te Wgar- 12008 wit, eingetr unbeshränt eingetraaen wm er Stelle

Durch Beschluß der | Zieserwiy ist geschieden unt

gutsbesiger E wwordeo.

Neumarkt Könt

Die Firma )

nofsenschaftsre heimer Spa cingretrageui \sc<uäukter ist geändert i

ragene

Genossenschaftsregister, |@räutee 9

d Bärwalde, Pomm. [22774] Bei der im Genossenschaftaregister unter Nr. 7 eingetragenen Läudlicheu Spar- und Darlehuskafse, x. G. m. b. ©.

Ottweiler, Bz.Trier.

DEOLLUEt Lari Ai atrs Königliches Amt8gericht. * [22789] Unter Ne. 13 des Genossenschafts -

in Värcwalde i. Pomm., ist heute ein- | r getragen worden: „An Stelle des zur Fahne

von Heydebre> ist der Molkereiverwalter ' Haftpflicht in Ottweiler, ist deute fol- Germann Behn von hier bis zum Ablauf gendes eingetrazen worten : [

uubdDarlehnkafseuvereiu,eir getragene einberufenen Vorstandsmttglieds | Geuosseus@zaft f te

egisters, betreffend den Ottworilerer Spar-

init unbeschränktér

In das hiesige Genossen\chaftsregtiter ift zu Nr. 16, Spar- uud Davlehnskafse, einaeirigeue Genossenschaft mit un- beschräukter Haftpflicht in Güuterseu, folgendes eingetragen :.

An Stelle der vur< Tod ausc es<iedenen Vorstandsmit zlieder Lantwkiite August Pórges und: Het»rich GSthäfer f Landwirte Louis Bi> und Louis Meyer

Breslau, den 15, Juli 1917,

Schlesische Generallandschaftsdirektiot

Diu> von Graf, Barth und Comp. (., Friedrich) in Breslau, 14.17

—-

Beichlußfafsun; 2 über “Neun A f Man AIVLWITEU O EELIWM T wur R GldubigerautiEuhmitgliedes an Sten tes | Direkior Dr-Tyrol inCharlottenburg 30, Juli 1017, Vorminazs La U | Der Vorlieher der GelhinMell vor dem Königliden Amtogeriht in Grons | I: V. : Rechnungsrat Ney her in Berlin

a. Br., Zimmer Nr. 15, aub j E A 1) Crone a. Br, den 6. ult 1917. Nerlag der Selaa Ne C NED Nevhe

nd dte Det 1 in. Bérlin. des Königlichen Amtsgerichts.

Bru ber Notbdettschon Bicibrus iferei und Verlageanstalt Borlie Bitten

raße 32

Deutscher Reichsanzeiger

und

Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 6 „« 30 Pf. Alle Postanstalten nehmen Bestellung anz; für Kerlin außer den Postaustalten und Zeitungsvertrieben für Aelbstabholer auch die Königliche Geschäftsstelle $7.48, Wilhelmstr. 32.

Einzelue Aummern koften 25 Pf.

6 167.

: Fußalt des amtlichen Teiles: Bekanntmachungen, betreffend Ausfuhr- und Durchfuhrverbote. Ordensverlethungen 2c.

Deutsches Reich. Ernennungen 2c.

Bekanntmachung über den Verkehr mit Heu aus der Ernte 1917.

Bekanntmachung über den Fang von Krammetsvögeln.

Bekanntmachung zur Ergänzung der Verordnung, betreffend Liquidation britis@er Unternehmungen. )

Befanntmachung über zwangsweise Verwaltung und Liquidation des inländischen Vermögens landesflüchtiger Personen.

Königreich Preußen. aennungen, ' Charakterverleibungen, Standegerhöhungez und G nstige Mersonalveränderungen. :

on Slcantiaun, betreffend die italienischen Ünternehmens. Ausnahmebewilligungen von der Bekannimachung, betreffend Beschlagnahme uno Bestandsgerhebung von Web-, Wirk- und _Strickwaren usw. : Bekanntmachung des preußischen Landesamts fr Gemüse und Obst über den Absaz von Gemüse und Obst durh Pächter.

del8verbote. u Grste Beilage:

Zummenstellung der bis zum 1. April 1917 dur< die Renten- banken erzielten Ergebnisse. :

Zwangsverwaltung eines

Vekanntmachung.

Im Anschluß an die n e auna vom 18, April 1917 (Reichsanzeiger Nr. 85), betreffend das .Aus- und. Durchfuhrverbot für Waren des Abschnitts 18 B des olltarifs (elektrotehnishe Erzeugnisse), bringe ih nach- ehendes zur öffentlichen Kenntnis: R Unter Ziffer 11! der Bekanntwachung vom 18. April 1917 (vem Aus, und Durhfuhrverbot unter 1 freigegebere Waren) erbält der Ahsay, betreffferd die Waren der Ausfubrnum.mer 9104 des Statistischen Worenv'rzelchnif}ses, solgende Fassung: 4 lektrifhe Bogerlampen (cußer so!Gen besorderer Baua:t für finematographis>e Aufnahmen), QueCsilberdampf-, Quarz- und ibnen ähnliche Lampen S ars 910 a,

Berlin, den 12. Juli 1917.

Der Reichskanzler. Jm Auftrage: Richter.

Bekanutmachung.

Jm Anschluß an die Bekanntmachung vom 14. Dezember 1916 (Reichsanzeiger Nr. 295), betreffend das V erbot der Ausfuhr und Durchfuhr von Waren des 5. Ab- shnitts des Zolltarifs, bringe ih nachstehendes zur öffentlichen Kenntnis:

I. Ziffer IV der Bekanntmahurg vom 14. Dezember 1916 erhält folgende Fassung: 1V. Das Vechbot unter L ersire>t si< niht auf folgerde

Waren : Ausfuhrnummern ; des Statistischen i Warenverzeichnisses: Aus Unterabs<Gnitt 4. (Seide.)

Spigen cller Art, eins{tießl: Kanten urd abgepazten ar:-n aus Spiyen, ganz oder teilweise aus Seide. - . « „+

bunte Jacquardwälcheborten, Gräteaftiche und Barmer Vôgen, aus Baumwolle mit künjtiicher Seide .

Aus Unterabs<nitt B. Wolle und. andere Tierhaare uit Ausnahme der Pferdehaare aus der Mähne und dem Schweife.) Spiyen aller Art, eh shli-{li< der Einsat\plhen, Kanten und adgepaßten Waren aus Spiyen.

Aus Unterabs<nitt C. Epis E sabspi igen aller Att, einschließlich der Elrsaßspigen, anten und a a aren aus Spiyen . . aus 464a—ec

ti d «ae R E onsibieden,

Aus Unterabschnitt D. Eis E pflanzlihe N cn allcr Art, eins(ließkli< der Etnsay’pigen, Kanten und chctaliti Wen aus Sp! A - Cus 901

Aus luterabsGnitt H. sonsti eider, Puygwaren und [onskige ges uähte E Tao aus Be, waren oder Filzen, anderweit nicht :

der p A aus 410

versi: deu.

‘aus 46

bunie

genannt.)

Perltos<:n Dou! fonte a wolle Pert ftansen, aus F Y f Ia

1 n5 Vaumn:- « aus 512 g

Ausfuhrnummern des Statistischen Warenverzeichnisses :

Aus Unterabshnitt I. : (Künstlide Blumen aus Gespin st- waren, Regen- und SonnensŸirme, Schube aus Gespinstwarecn oder Filzen.) -

Blumen (Blüten, Blütenbläiter, Knospen), fertige, aus Gespinsiwaren oder Ge spten, au<h aus Filz orer Watte, allein oder in Verbindung mit anderen Stoffen, aud in fester Verbinduyg mit anderen Gegerständen oder unter Glas und Rahmen ; Bestandteile solcher künstlihea Blumer, è- B. einzelne Blätter, Stie'e, Staudfäden, Samenkapseln, Früchte usw., ohne Verbindung

untereinander; au sogenannte Stoffshläuthe ads

zu Stielen . Le R e Aus Uutárabs<hnitt K. (Mernschenbhaare und Waren daraus, zugerihtete Smnud>federn, Fächer und Hüte.) Sc@hmud>lfedern, zugeri@hiet (zubereitet) :

Strau en R s 53l a

M C OBLD andere Fede:zn; au Bogeldälge, Köpfe, Flügel

_und andere Teile von Bâälgen, zum S@Gmu>e ven

Hüten oder. dergleihen, zugerihtti . . . . . 9310

M er . . . . . e . . 0 . . 0 . . 532

Hüte, außer Hutsiuumpn. 533—535,

'537— 539,561.

I. Die Bekanntmachung vom 2. Juli 1917 (Reichs- anzeiger Nr. 157), betreffend das Verbot der Ausfuhr und Dur<@fuhr von Waren des 6. Abschnitts des Zolltarifs (Verbot für einige Waren aus Unterabschnitt A), wird aufgehoben.

TITI. Die dem Ausfuhrverbot dur< die vorstehende Bestimmung unterstellten, bi2her zur Ausfuhr nicht ver- botenen Gegens:ände sind zur Ausfuhr freizulassen, soweit sie spätestens am Tagz der Verkündung dieser Bekanntmachung zum Versand aufgegeben sind.

Berlin, den 14. Juli 1917.

: Der Reichskanzler. Jm Auftrage: Nichter.

Seine Majestät der König haben Allergnêdigst geruht :

dem General der Junfanterié z. D. von Haugwißt die Saa Krone zum Großkreuz des Noten Adlerordens mit Eichenlaub,

dem General der e D. von Bücking den Roten Adlerorden erster Klasse mit Eichenlaub : dem Ene z. D. von Studnig den Roten Adlerorden zweiter Klasse mit Eichenlaub und Schwertern,

dem: Obersten z. D. Wangemann den Roten Adler- orden driiter Klasse mit der Schleife und Schwertern,

dem Obersten z. D. Angern den Roten Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife,

dem Major a. D. Schult und dem Oberstabsarzt a. D. Dr. Boßler den Roten Adlerorden vierter Klasse,

dem Generalmajor z. D. Pietsch den Königlichen Kronen- orden zweiter Klasse mit Schwertern, :

den Oberstleutnants a. D. Freiherr Ebner von Eschen- bah, Piöske. und Schulz und dem Major a. D. von Cleve den Königlichen Kronenorden dritter Klasse sowie

dem Oberleutnant Buch, dem Leutnant von Eschwege und den Leutnants der Reserve Daube und Anslinger das Kreuz der Ritter des Königlichen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Sanitätsrat Dr. Wermuth in Potsdam, dem Ver- fgsbuhhändler Müller in Breslau, Amtsvorsteher a. D., Rentner Nitschke in Grünberg i. Schl. und dem Rent- meisler a. D., Rechnungsrat Petersen in Wandsbek den Rotén Adlerorden vierter Klasse,

dem Kammerherrn Freiherrn von Schorlemer auf Schloß Operdagen, Kreis Lippstadt, den Königlichen Kronen- orden zweiter Klasse,

dem Direktor beim Norddeutschen Lloyd Dr. Greve in Bremen und dem Bürovorsteher beim Reichsposiamt, Geheimen

orden dritter Klasse,

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheits- zeile 30 Pf, einer 3 gespalteuen Eiuheitgzeile 50 Ps.

Anzeigen nimmt ant: “_

die Königliche Geschäftsstelle des Reichs- n. Staatzanzeigersa

Verlin S8W. 48, Wilhelmstrafie Ne. 83.

1917.

grüber in Saußschen, Landkreis Zeiß, dem Eisenbahnhilfs- \haffner a. D. Schlegelmilh in Suhlerneundorf, Kreis Schleusingen, und dem Eisenbahnschrankenwärtér a. D. Körner in Camburg, Sachsen-Meiningen, das Allgemeine Ehrenzeichen sowie :

dem Schirrmeister Lehrmann bei der Artilleriewerkstatt in Straßbura i. E., dem bisherigen Eisenbahnmaschinenpugzer Pohl in Eisena ‘und dem bisherigen Bahnunterhaltur.g5 arbeiter Behmann in Stotternheim, Kreis Weimar, das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigft geruht :

den nachbenannten K. und K. österreichisch-ungarischen Hof- und Staatsbeamten folgende Auszeichnungen zu ver-

leihen: : ° das Großkreuz des Roten Adlerordens: dem Ersten Obersthofmeister Prinzen zu Hohenlohes Sqhillings fürst; : den Roten Adlerorden dritter Klasse mit der Königlichen Krone: dem Regierungsrat Groß; den Roten Adlerorden dritter Klasse: dem Hofsekretär Dr. Ritter von Ott; i den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse: dem Hofrat Dr. med. Eisenmenger; das Allgemeine Ehrenzeichen:

den Kabinettsdienern Holoubek und Lozsi und dem Saaliürhüier Schneiber g. -

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht : Allerhöchstihren bisherigen außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister am Königlich norwegischen: Hofe, Wirklichen Geheimen Rat Dr. Michahelles, von- diesem Posien abzuberufen und, seinem Antrage gemäß, mit der ge}eßz- lichen Pension in den Ruhtftand zu verseßen.

Verordnung über den Verkehr mit Heu aus der Ernte 1917.

Vom 12. Juli 1917.

Auf Grund der Verordnung über Kriegsmaßnahimen ur Sicherung der Volks8ernährung vom 22. Mai 1916 (Reichs Geseßbl. S. 401) wird verordnet : L i Für das Heer sind incesamt 1 200 000 Tonnen Wiesen« und Kleeheu aus der Ernte 1917, und zwar 500 000 Tonnen sofort, der

Rest bis längstens 1. Februar 1918, sicherzustellen und zu den im $2 genannten Zeitpunkien abzuliefern.

2 Es e abgeliefert sein: d

bis zun 31. August 1917 .,, ,, 200 000 Tonnen e e 30. Septemker 1917, ., . 100000 ,„ « s 81. Ollober 1917 (.. « 100000 e p 30. November 1917? ., ,, 100000 ¡i = o 3l. Dezember 1917 .. . , 100000 ,„ e OL Ana L1G A 6 100000 ,„ e » 28. Februar 1918 ,, . , , 100000 s o 31. März 1918 o Go P"9 0 100 000 e ¿00 url 1918. I00000 L O ar 1918 e % « «A00/000. % j «o o 30. Jui 1918 d + . . e 0 50 000 o « e 31. Juli 1918 .... .. 50000

- zusammen . . , 1.200 000 Tonnen.

83 Dle zu liefernden Mengen werten vom Präsidenten des Kriegs- ernäßrungsamts auf die einzelnen Bundesftäaten und Elsaß- Lothringen unter Zugrundelegung des Ergebnisses der im Junt 1917 vorgenommenen Ginteflä@Generbebung Und der Ecnteermittlung für 1917 sowte unter Berücksibligung der bei der Viehzäblung am 1. September 1917 festgestellten Kopfzahl von Großvieh (Pserden und Rindvieb) verteilt. F Es Die Auteer enann auf die Lieferungsverbände innerhalb der Bundesstaaten und Elfaß-Lothringens eifolgt dur< die Landes- zentralbehörden. Von der Örere8verwaltung freihändig angekauftes Heu ter Ernte 1917 ist auf dœ3 Veterungssoll in Anre<nung

zu bringen. i 24

Rechnungsrat O in Berlin den Königlichen Kronen-

dem Stadtsekretär a. D. Krüger in Friedeberg N.-M., den Oberbahnassistenten a. D. Be> in Eisenah und Teschner în Arnstadt das-Verdienstkreuz in Gold, | * dem Bezirksschornsteinfegermeister a. D. Hartmann in Mohrungen, dem Gerichtsdierer a. D. Schroeter in Nord- bausen, dem Eisenbahhunterassistenten a. D Rottmann in Jlmenan, dem Bahnwäiter a. D. Wegner in Passenheim, Kicis Oiteleburg, dem Aushilfsbohnwärter a. D. Stein-

Die Verpflihtung zur Sicherstellung der Lieferung und [die Ab- è lieferung der sichergestellten Vorräte an die Heeiesverwaltung obliegt ' den nah $ 17 des Geseyes über die Kriecsleistungen vom 13. Juni 1873 (Neibe-Geteybi. S. 129) gebilde*en Ueserungsverbänden. Die Lieferungkv-rhänte können fi zur BisCäfung der von ihnen ge- forderten Leistung n ter V:tm!tilung der SFen:cinden bedienen. „Die V. sPrifien in den £8 6 und 7 d:8 geranit n Gesehes finden dabei mit fog “der M ß:ab. (n! preherde An rend mg: