1917 / 167 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4

r-- --

“2 M e er,

pet g ucvolor Sutton Line | G L Ermerbs, und lctidastgan E e Ratten n Öffentlicher Auzeiger. | (e.

umtersuhung zurtt rweison wären. Der Goseßentwurf, ] wurden dur die Grörkerungen verschärft. Renaudel erklärte, | angehörigkeit und Auslands\sache betreffend dis Bildun der Seihworenenlite ein- | die Vinderdit werde dur< ibn einen anderen Bericht ein- Paaui! Üebersit über die V fai pas der B {ließli<h des Artikels wurde in der Ausscußfa}sung | bringen lassen, um ihrem Standpunkt Gehör zu verschaffen. | bes Krieges na< dem Stande vom 19. Mai 1917.

t

A V Ferlosung 2c- von 2

P - 3 angenommen, der Minderheitsantrag auf Zulassung der Frauen | Eine Einigung konnte nicht erzielt werden, so daß sofort nah | [aftlide und sonstige Krtege maßnabmen: Verfz i S 4 Z l \ 6 2 , 10. at 1917, È : ) S. erfüguy be 5+ , f Tes i, Ster ae ies E 9. Bankausweise. t Se Morepenaie abgelebnt, Ein Hntrag bes Abgeort- | Civbringutg des inde llabariciz einé neue Sihung stalb | Hein prtl fer Vieh Berle, Wee Yebitnin A # Lernon aer af 2 Men «Weng etes | Muplgruprie fe bes Nvum alxe G gespaltenen Einbritfgite 20 M | L Berscbene Bettag die auf Grund Kaiserlicher Verordnungen aotdtrtatlt oder be- N Z betr. Wechendilfe für das unebelihe Kind eines Kriegosteil s 1817, d L E “r ea : P E aas D Fou E S Ea E y Verord DENNLIEL) -—— Der Kongreß der Liga der Gesellschaft der | Falle ter Entlassung des Leyteren aus dem „nehmer iy 1 Uhr, an der Gerihtsftelle, Berlin, | gebli@ abhanden gekommenen 34/o tgen | [23217] 22759 .

E E A Ausnahme derjenigen, die ins Ausland ge- | Nati onen, der tis 14, bis 16. Juli in Ll al bes pom 1. Juni 1917, betr. Untecfts ung de ARO Vertücuy 1) Untersuchungssachen, Neve Friedrisir. 13/14, 111. Stowerk, | Pfandkriers der Süddeutschen Boden-| Am 23. Junt 1917 verlor d:r Ocko- y Die Ebefran Se Strauß, geb. [aqiel und nicht zurügefehrt sind, oder derjenigen, die fich | follte, ist von der Regierung untersagt worden Arbetteleiitung entlassenen Heeretpflihtigen im Wegs 1, 990 ju 33913) BesH!agnahmeverfügung. | Fmmer Ne. 113, versteigert werden das ta | creditbm? in Münden Serie 49 Lit, Hl | nomerssohn Max Buhinger von Stadl, | Wuttky, zu Jeßnig i. Anhalt, Haupt- aus s{mugtigem Eigennuß bereicherten, wurde angenommen. , g : s woblfahrtepflege; Ausfübrungsanweisuve, vem 1e der Krieg, [ Fa der Untersuungssah? gegen den erlin, Ropenbagenerstr. Nr. 11, belegene, | Nr. 535387 zu 1000 „# an die Aus- | K. Bez.-A. Wolsstein, Niederbayern auf Reane 28 hat beantragt, ibren ver[<ollenen S MeRiG Mes Das Abgeordnetenhaus, der Kaiserlichen Rußland jur Veroidaung über den Frübd:us< vem 2. Jur 1517 Be 0 Rgseroiftea, Iosef Kannengießer, Ecs.- Sud 24 Biatt me, 1éggdaerterdees g lone an mein L E der See pour Bahnhof Waldkir dis Ghemana, Fleischer Bernhard Strauß,

nung, betref i MWohnsi er Ad! . un aatssteuern uno -a : ä : f, , Res. -Inf.-NRegt. Nr. 65 Jülich, w O LE S e : L Ee e EIEN, na A ; scheine d . . i j i ,

a fend die Wahl des Wohnsizes der Advokaten, n Un gaden: Verfügung tom 18 Btl. Nes. -Zns.-/teg emäß S 356, 260 Eigentümerin am 283. Junt 1917, dem | an den Inhaber des Papiers eine Leistung | 6. Kriegsanlethe D A » Q Die lebt wobntctt beratbie ver hAi im Suhr

Die Vorläufige Regierung hat in ihrer Sißzung vom | 1917, betr. Verteilung der G-.weinde- und Kreic . Nil 13. Juli die finnische Frage erörtert und der „St. Petersburger | umsaßstempe). Kirche, Unterribt, Kunst und Vis sm

cnfluht, wird 5 G A das Tre Deutschen !Ketche | 299? der Eintragung des Versteigerungs- | zu bewirken, im bejonderen neue Zin2- | Scheine tragen die Nummern 533 928, | 1889 von Bitt::feld na$ Hamburg abs

die Genehmigung zu versagen. befindliche Vermögen des Besr.ldigten | dkmerks: verwtiwete Feau Marie Kreß, | \heine over einen Erneuerungss<ein aus- | 533 929, 533 930 und 533 931. Um fuc- | gemeldet hat, angebli un nah Amerika

ZU Beginn der gestrigen Sizung des Abgeoz dnetenhauses | F ; î 7 z 2 L En A ¿Dnetenya Telegraphenagentur“ zufolge -die Vorlage des Landtags- | Verfügung vom 31. Mai 1917, betr. Bebandlung gu? 5 i beantwortete der Leiter des Landesrerteidigungeministeriums audidusles über die a Staatsgrundgesege Finnlands für | meteorologisSer Regisirierballons usw. ; Verfügurg ven ting mit Beschlag belegt. Sei V Cotaene | nut, 1. Juli 1917 I S S ENNDan ern, Ii, 201. ju GERIe MuE Zapp die vorgestern eingebrachten dringlihen vier Anfragen, b klärt. Die N : ra: 1917, betr. Taubstummenstat:stik. Handel, Gewerb - N Woun, ten 10. Juri 1917. tü>, Vorderwehngebäudemitre<tem| Mür:chenz, 11. Juli 1917, Ortspolizeibehörd- Stadl. bezeichnete Verschollene wird aufçcefordert betreffend den Reservaterlaß des Kriegsministerium & unannehm ar ertläri. Die egierung hat hre endgültige bau: Verfögung vom 14. Mai 1917 (nebst d Veegun d Berg» Scridt L stellv. 80. Inf.-Brigade und linkem Seitenflüg-el und Hof, Ge- K. Amtsgericht. Draxinger, Bgst. svätestens in dem auf Mitrwoch den Seldmar{Sal!eutrant Cjapp erftärte, es handle s teineswegs Entscheidung bis zur Abstimmung über diese Vorlage im | 29, Dezember 1899 und 15. Juni 1900), betr N eer fügungen ton / —— * |\markung Berlin, Kartenblatt 27, Parzelle | (53713 : z - 4. Februar L918, Mittags 1D Uhr darum, daß ‘die erwäbnten Personen elwa in der Front versenkt | innishen Landtag zurückgestellt, die morgen stattfinden soll. | Verlustes von Inhaberpapleren. Vershiedenes. ertlidung ba [22915] Fahnenftuchtsertlärung 999/26, 601/33 z2c., 7 a 46 qm groß, ] Friedrih-Wilheim vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten werden sollten. Vie!zuehr würden av diese Per'or ¿u Hilfe- Nach der finnischen Zeitung „Työmic3“ hat der finnische | die Tätigkeit der Schiedsmänner im Fahre 1916. ebersit ihr und Beschlagnahmeverfügung. | Srunditeurrmutterrolle Act.1411,Nuyzunas- Lebens-Versicherungs-Aktien Gesellschaft, Becli Aufgebot3termtne zu melden, widrigenfalls diensten im Ctaprengediete verwendet. E els r rein | Landtag mit großer Mehrheit beschlossen, Finnland 5 In der Per Se Fn en wert 15 450 -#, Gehßdudefteuerrolle Nr. e rselshast, Berlin. diz Todecer?!ärung erfoïgen E lu ale, R ellen erfolgt, da sich gezeigt habe, daß es weder | selbständig zu machen. Der Landtag erklärt, daß die Vor- s e 0t8. M L Alien Tis “ia A Wi d io Der Versicherungsschein Nr. C0 2216243 des Herra Dito Weäbÿal in | 22ld- Auskunft über Leden oder Tod des Bewadung der Kriocozeh ee gade entipre<end s, zur | läufige Regierung nit die Befugnis hat, über Finnland zu A auf Grund der SS 69 ff. bes Militär- | Königliches Amtzgeri@t Berlin - Mitle, | Derlin is verloren gegangen. Falls ih cin Berehtigier nit meidet, wird nah | Yer/Woîenen zu crteil=n vermögen, ergeht C geen Mrg zu „verwenden, bei | bestimmen, und daß der Senat und der Landtag die Regie- Handel und Gewerb strafgeseßbu<s sowie der 88 356, 360 der Abt. 87. * |Fblavf vou 3 Mouaten der VersiGerungsschein für kcaftlos erklärt und ein sol<-r die AueA c N im Aufgedots- vom militärisSen L rungsmacht im Lande ausüben. D Militärstrafgerihtsordnung der Beschul- [22958] unter neuer Nummer auêgefertigt. R erie ee „nathen. unzuläffigen persönlichen eygeren Bekanntshaft und Vertraulikeit | ,,— Der Minister des Aeußern Terestshenko, der Post- 2e E A, 0 den Darklehnskafsen sint, nb digte bierdur für fabnenliiia exklärt “Der Reichsanleihezwisher sein, dessen S a Königliches Amtgertcht. egeben e Sebbafte Zustimmung links.) Das Haus möge öber- | minister Tseretelli und der Kriegsminister Ker enski, die | 7 5cndesllazten e feinen Kur ves fre ran A N BelVlda betet, Les Aufgebot na$ der Bekanntmachung {a Die Dicekiion. (22754) SVekauutmachuna * zin, g ezu f n ein Ÿ î \ ) m î j its ), C c g - s 4 z E = Ne , Si 7 0 d . ¡uglihen Maßnabmen in keiner Weise von | fih in Kiew befinden, haben der Vorläufigen Regierung mit- | haben b!s zu 750/90 des Nennwerts, 2) unverzintliße Ez. «lc S., ben 11. Juli 1917. Nr. 152 unter 19 560 erteviat ist, trägi [22749] Uufgebs in S(l-sien, Sohn der Rentmelster Hugo - Es, wird dag folgende Aufgevot erx-

irgendwelwer Gereiztheit ge fl inl! ; tei ibr <1 : m S 6 n t. iztbeit gegen bestimmte Nationen beeinflußt wären. | geteilt, daß ihre Verhandlungen mit den Führern des | anweisungen der Bundesftaaten wit böchsiens 1 Jahr Laufzeit t Geri®t der steliv. 15. Inf.-Brig. die Nummer 599 941 (nit 59 994). Der dem Herrn rufe Vabeitanlen und Amelte Eva, geborene Kriegel, Pishel- | afen: Der Redakteur Cö!estia Härtl in

Solche Absichten lägen dcr Militärverwaltung felbftverständlih immer | Ükr i 6

T ie R NEDeE verständ ainishen Rates zu günstigen Ergebnissen geführt | 859% d:8 Nennwerte. jert{tdberr : Vexlin, den 10. Jult 1917, ¡hae a Sonneberg (S.-M.) aus- helezte zu Mi f 4 : A L Eis 00 von der DHerreichllden_ gPecietung nie und | hätten, nahdem der Rat eine Entschließung angenommen habe, Veber zwei zweifelhafie au8ländisGe Firme Der G V: auto ald, | Köntgli$es Turogerist Berlin-Mitts, estellte E Decaaideto ( O a E U Gle e e N Se eiber BEU r E Das Haus erledi zie sod ine Nei E L die nah Ansicht der Minister für die Regierung annehmbar | Smyrna, 1) Einfudhrartikel aller Art, dauptsä<li Konf fn Frÿr. von der Horst. arhilfsrichter. Abteilung 84 über 1090,—, Versiherunasbeginn | erklärer. Der beze:hnete Verschollene lember 1855 tn Erding, zulegt Kaufmann Ain S6lufi dés Situna wies, ber eihe von Entschließungen. | set. Ueber die Einzelheiten ihrer Reise werden die Minister | bran$e, 2) Briefmarkenhändler, siad den Aeltesten der Kau, [22914] Fazueuflu<htoer?lärung 22136] Bekanntmachung. worben, Wir werden den Versuherunas- | dem auf “ten “2. Februar 1918. für tot m erfliren Geora Velibior Um Sb d igung wies der Präsident Dr. Groß auf | bz ihrer Ankunft in St. Petersburg berichten. manns><aft von Berlin von zuverlässiger Seite Mitteilunce J1 der Untersu@ungcesahe gegen den | Berlin 8. 42, Alexandrineuftraße 93-94, | worden. Wir werden den Versicherungs- | dem auf den B. Februar 1918, | für tot wu erklären. Georg Melchior Be Wen den Qa Jim de Nnaetier LLn mite fre Patent Bi Et "e Sli guter Wilhelm“ Mebven fe | e Here Wolf Bethe, e |Iein Ju Fra eten (N, Cine | SNnaO XS Me or dem emr: [Pie wid arertre std Pphrsens d bemer i c Be zet! f ; neuen ausjtellen, wenn sh nit iunez- } ¿cihneten Gericht, Zimmer Nr. 208, an- | im Aufgebotstermin vom Mittwoch, den Jtalien. 9 und 8 Uhr wkindlih oder s@riftlid nähere Anckuast N iden 11. Komp. Inf.-Regt. 459, geb. am 26. 6. D N D ain R halb zweier Monate, von beute ab | beraumten Erf zu melden, | 20. Februar 1918. Vormittags

ema<t. Wir haben die Stellung des Hauses gefestigt und gesichert.

6 is ft ; i \ : ürcs“ n ; ¿rm9g° 1898 in Venlo i. Holland, wo ti Z i) des Meiés L i Ls, A großen Aufgaben des Neubaus as, S A a os T fti L Setruo die G e1amtgolday, Se E hne m t ana M reisender aemäß unserem Vertraoe vom gerenet, ein Berechtigter bei uns meldet. widrigen ails die Todecerklärung erfoigen 10 Uhr (Sigungssaal), zu melden, fi Erf 0 din der Zustimmung aller Parteien T 8 U g / l, ( aa hamber of Mines y Grund der L 69 ff. des Milit ärstrafgeset- | # Ivli 1913 mit Wkkung vam 30. Juni Vexzlia, den 14. Jult 1917. wtrd. An alle, wel<he Auskunft über | widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen ver, wenn ih dem beißen Wunshe KAusdru> gebe, daß | aber über 1,47 m Körpergröße der Geburtenjahrgänge 1876—88 | slntgten Minen im Juni 1917 3227101 Pfund Sterlir geam L ie der $8 356, 360 A tiger 1918. Janus“ WeSselseitige Lebensversicherungs- | Leben over Tod de-s Verschollenen zu er- | wird. An alle, wel>e Auskunft über Leben E Krieg, E u begonnen „Umd nech wurde um | am 24. bis 26. Juli zur ärztlihen Untersuchung einberufen. Slentine, P im Mai d. I. und gegen 3 236 767 Pud Ua E der Beschuldigte bier, | Derlin, den 22. Juni 1917. Anstalt in n A Berlin, Link eier Veh as die Aufforderung, | er Tod E Ei U ide vties

nterdrü>ung anderer ? L e Ce bnen T R f 0 j raße 20. vätestens im A. tstermine dem G ermögen, ergehi die Aufforderun ens x f sondern lediglih zur Verkeidigung des Bessandes Sébweden. dur al G E Die Beré fein e Zustellung | Dr- H. Stu lik, N iplbevollmä@tigter Aniteige ju Ae 5A M O D, im Aufcebetszermtne dem Gericht Anzeige Lnded bat Pet Cie irishaitlGen Gntwi>lung unseres Vater- Laut „Aftonbladel“ und „Allehanda“ ist die s<wedis Ser Aftemzeidhen Ül 3117, [t bdurd Bes@luß vow 6. Aulî 1917 ber für das Deutsche Netch. Alitona, den 10. Jul: 1917, ju maden. Gebeen M (uS he M UD ges es gelingen möge, einen dauernden | M lizei einer ‘ausgedehnten Sai e Ge Börse in Berlin M —— willigt worden. : (22978) Königliches Amtögericht. Abt. 3a. Erdiag, den 10. Jalt 1917. gemeinnüßiger Kulturarbeit wieder vereintzt. Sohn abe, rie e | mäcte auf die Spur gekommen. Es handelt i um ein (Notierurgen bes Börsenvorstandes) 1 ee Sre | S R Le ean uo des K: Amlsgerichts Geding. mgungen um einen ehrenvollen Frieden no< immer nit zum Ziele | weitverbreitetes Neß von Handelsspähern, die vom Marine- vom 16. Jult vom 14, Zuli Die Fahreaflu{tgerklärung gegen des Sbuiglibe AmtsgeriGts. Eb: Lo as I K A au leb, | Der Retzanwalt J. Grek in Münken “Aufgabe Wie den, et een e Race R L U (00 Vis La V 8 R angeworben für p O Bi etn L O Hildebrandt, AmtspertWtssekretär. | lich ashanden gekommen. Ÿ “* | Tgereftenftraÿe 61, bat als Pfleger für den | Die Rextnertcnn Wei Erani@ geb Itebarbalienbe Beifall.) : tand. asier, | waren. Die elten hi n <wedishen Häfen auf und | ew York 1 Dollar S 0d d 4 arese N R eptember zu ddtus Sofern imnerdald eines Monats, | Nachlaß der am 20. Dezember 1914 n Hippel, in Neudof, vertreten dur den Das Haus vertagte sich sodann auf unbestimmte Zeit. e d deltergeb, Au Dee a Sd) l Holland 100 Gulden 2794 2804 274 2# 2) den früheren Wehrmann Ludwtg ‘8 tollen abhanden gekommen sein : S RS bei tra B Miet eal trage, die Vers@ollenen Scitrelina a: Sin: jtud:s: A L Ma A L L von Sett Verfassungs auss<uß gab der Minisierpräident | ein ausführlicher Polizeibericht veröfferztlic<ht werden. Séweden 100 Kronen 208 208 | 200) Hn Mois, rets Alitind fn l -voibr, | Hilelägers Grorg Liebera in Beotan | Deren Bn et le das: | (Gtis9 Tatäes, 1 «am 18, Satt 1829 | Ver Vordmaun, geboren am I, Nos Seidler vorgestern eine Erklärung ab, in der er auf die : Norwegen 100 Kronen 2 201 2 9 om 8. Juni 19 ursi>geuomm Bersiherungs\<ein Nr. 321 329, | seincinen BersiWherungsdedingungen Srlay- | ea a8, am 29, Ql vember 1881 in Süßenberg, Kreis Heils- Vergeblicßkeit aller bisheri o , s nen 2 i 00 201 vom 8. Juni 1916 wird zurügenzommen. autende Versiherungs<ein Nr. 321 329, urkunden aus. inÿPVaks in Ungarn, zu þ. am 12. Mai | p. : Ney nlederaclegien Grundiab “der “Gleihbore vi u oller Den Schuß d Ï A zri R N e G 2) der Empiangtsgheta Nr. 62019, aut | Saynau, den 12. Juli 1917. 1861 efenda gedoren, Töchter des Fran- | zu otidren, Der bereibuete BecsGallee Nationalitäten zur abs{li „G Hrigung er <ug der griechischen Staatsangehörigen Budapest 1 Vert<t der 2, (Württ.) Landw.-Division. | gastellt über den auf den Namen des Kauf- SHlesishe Leber8versicherungs- ciacus Takács und seiner Ghefrau Elisa- | wird aufgetotdert, fich \pätesteus in dem hinwies, was qur Quelle dee pol fee ens Lede | Ler dr fel Yat naH euer Meldung des „Wolffihen | guiuoie 199 fe g Spo | apo 87MM (22067) Fahrer findgenlcdigueg, La Banden fe Hp | Geschast G. i Dam | dhe G, Bl (Bit), (asue tefangie [auf den T8; Rott, 1918, Mittags , i eiden der leßten | Telegraphenbüros? Spanien übernommen. Die binter dem Weh:m Louts G : ' Nerger. egten Wohnfig, legter bekanuter Kuf-| S2 Uhr, vor ne Desterreid ein innerli franfee Sit ie N ode als ob Roma 190 Pier 206 2015 | 206 na Noseabala ber 4 Rande bundmebe | gui} G Sei E r) OeMT T Etac. (M de fans Tafee Bude, | beraumten Tusvcoteene ge weite | 2 S wäre. 1 î L ' 1 / ' leg j ; b. 8, 8. 2 D SCUss | [20 / . . ren. e bezeiiineten | wi jeder denkende Mensch, daß dies nit der Zall sel oh wisse E riechenland : 1 Madrid und j D M h D Kö: u manns Anton SXizmsLeid in Darmstast] Der am 10. Dezember 1913 von uns | Verschollenen werden aisgefoebert < 1% E de E eres E i „Alle Völker Oesterrei sind*, so fübrté er obiger Quel zu nue, E Ea u Havag Barceloua 100 Pesetas 125 126} 1254 1j Fabneuflu@tge:klärurg ift infolge seines E au _ D R S A P Ebe o ens in dem auf den G. Fe- | L-hen abi: Tod ‘des Versboltonn zu a ole «weiter aid, Lud ba, dectinfaa Bade A e De L - : : g, die gegen- R M l he Gern Men TdaE eige er Dinterleguags]@ein Ne, 102 457, | Nr. 67 233, auf dsten Namen des Herrn | brrar 1918, Mittags 12 Ukr, | teilen vermbgen, er eht die Aufford o Dynafite, zuglei ader a: greeoren } wärtige Kammer aufzulösen, re<tfertigt und die Un- Sus! : H S N ; 0f* | auagestellt üó-r den auf den Namen des | Josef Vfeiffev, K, Sekeetariatsassistent | vor dem unterzeinet idt anbe: veruidgen, orderung, uns Lei LON fester E edes Le P dumerttährige, iu Freud } geseglichkeit der Maßregeln darlegt es f in M Anita Uit Der Freiverkehr der Börse eröffnete bei stillem Ges$äft k teaienen Todes erledigt. 2 Zahvarztes Wilhesm Brinkmanm in | n Mänen, 1autend, ist in Verlust gerater. | raurtten Aufg Ra tBierinfre A lens im Aufgeboigiermine dem Ge- ni{t nur äußerlid, sondern aub in Teil G Li L Dildungen B Mai 1915 getroffen wurden. In dem Bericht wird erklärt E ss E en Elie R erren waren Phôn Zu Frlde, A) uis 1917. Düsseldorf lautenden Verfiherungtschein | Wir ersuhen den Inbaber geuannter | widrigenfalls 1 mit Wirkung für ° Teiieria n hai 1917 schiedenen Naflonalitälen fle Els T VIEAR { Landes, ide bee e Son L E E E weiter et “mis ‘böber find noh nix Kal. Pr. 214, Infanterie-Divifion, | "ije fh lim Besig der Urkunden | Mona Ld uns me Bln, raver iele [L Pen er verüältnisse, die ft Königlides Amtsgericht. täten zusammenges-ÿten Staates nit binlängli | Landes, n er der Krone die allgemeine Politik be- | Farbenfabriken zu nennen. Heimishe Anleihen warea gut gehalt “Verfügung. 3 i ü erklären ur it W: r das im Inlande “Kutgedot e<nung. Die L5 di : ; E L i: al gui (ega [22488] Vzerfügunz. befindet oder Rechte an den Ver- | wir dieselbe für k'eafilos erklären und eine | und mit Wirkung für tas | Tonde | 723114 Au? s C ‘neuen A A Ne L der Thronrede auf | stimme. Es wird hinzugefügt, daß der König von Fremde Reaten blieben unbeachtet. Die wider den Mutéketier Yaul Seim, | ierungen naGwetisen kann, möge sich | alletngültige Ersagurkunde ausfertigen | bvefindlicie Merms i füe tat Inttlket i Seile Make E “atinas-Fa ito bei aus eigener Krast hat die Voilüvertr.tee E Q ans n ge Griechenland nur das „erbliche Haupt einer kon- I, Ets.-Batl. Jnf.-Regts. 158, irt Ne. 111 |bi3 zum 16, S:ptember L917 bei | werden. wérden, An alle, welHe Auskunft | Komorn in Ungarn, vertrten urt den einzusühten, um es diesen Nationalitäten zu ermöglicen, it S stitutionellen Republik fei, der nur die Be- des Deuisdden Reichsanzeigers erlassene | uns melden, widrigenfalls wir den s Nüäruberg, den 16. Juli 1917. über Leben oder Tod der Verschollenen | Xe<tsanwalr Hugo Unge- in Berlin, gten emeirsamen Í erband friedliH nebeneinaader zu leben. O S e aaen habe. Nach einer Kurbberite von auswärtigen Fondsmärkten Lane Lng vom 2. Mat 1917 Grsatn aile Me A Ee Mane Ee E a Frgeyt U vid e E a beantragt, seine elen Weg immer der Aus\<uß wählt, die Regt j ; arfen Anlage gegen den König Konstantin {ließt der © ; ird aufgehoben. 2 rjagurtund n undz 1 engéseTs%aft. orderung, [pätestens im Aufgebotstermine | v-rs@ollene Schwester, die unverehelicht ibre Diensle bercite (Ui ¡ar u n fl ea A Vice un Bericht: „Das griechische Volk hat U ain 3 W eh A A L O H E r, Be Gnglisde R Münster, den 9. Juli 1917, leisten werden. Dr. Leibl. dern Gericht Anzeige zu machen. Augutte Franzidta_ Maley, Mere T werden die Abgeordneten dur< die Tat beweisen, daß es in Oster: | seine Politik dadur bestimmt, daß es die liberalen Führer | €°/: J 6.00 Porkugitlen —, Cn s P A 23117) _ AMufgevor. E Raa L C L R rei< weer unferdrüte Völker, no< einen Willen zur Unterdrhekuvg | zur Mctcht berief.“ Dem „Petit Parisien“ zufolge bit bee von 1906 774, 44 6/0 Russen. La IOOO “balineee d (22943) Vescbluß. Gothaer Lebensversiherungebank «. S. |! 1) Die Wiiwe Dedwig Bäthge, ges. | Wnigliches Amtsgericht Berlin - Mitte, | Tohter der Ebeleure Hortier Icsef Maleg Ce T ert Fleibea I asrer laatliden ae A 1 r AQIO gesinnten militärischen, politischen Bs rits 4 Canadian Pacific 1787, Erie —, ‘National RKailal Sue S uy Ne Dr. Samwer. fre M Hambur , R a S R Stande lee i Q E N Uen Meeren tus gesithert bleiben soll, Hieidureh 1 t em feind- } und diplomatischen Kreisen ungeheures Aufsehen erregt. Die | 2! <erito 64, Peanjylvanta —,—, Southern Pacific —,—, lin I A dana van i Ra uer | [44578] e Gean U 7 D, A Königshütte wohnhaft gewesen, für tot zu lässigkeit der Einmergung in feabnbet r die Zu- | Monardchisten erklären, der König könne niemals den vorgelegten cific —,—, United States Steel Corporation 132, Anacotd gegen den Heizer Ernst Kues, von |" Aufgebot von Jußaberpapierea, |Sranaß, Derlin, Potsdamerstr, 117, der 16 erliären. Die beztihnete Verihollene wird 8 ngelegenbeiten genommen, die wir L g opper —, Rio Tinto 613, Chartered 13/6, De Beers def. 13! der 1. Zæœeigkompagnie IL. Werftdivision, | Das Aufgebot nachstehender auf unbe- | Rittergutsbesiver Karl Mehl aus Zemlin, Po S ae rustiz- | aufgefordert, d n e it N

geboren am 6. 5. 1891 ¿u Kir<Grwwerder | kannt ise oder dur< Diedstakl ver- | 1. Zt. in Swinemünde, ViUa See!Ÿloß, i i L

bei Hamburg, wird gemäß $ 362 M.-Str.- R a rben N Caaicaat vertreten durH MReditsanwalt JIußizrat [rat C. Steinhausen in Berlin-Söne- 0 15. März 1918, Vormitiags

G.-O, biermitau?gebobea, da die der Fabncn- | worden: He>er in Cammin in Pomm., 3) die e rente, u O „Lat als N A P E A ey gert 2 i ¿ ° v stra!sessister «bmwelendheitépfle antragt, o f al D ,

flubtserklärung zuzrunde liegenden Voraus-| 1) des 40/5 izen Pfandbriefs der Land- | Frau Magifstratsassisient Margarethe S L 00H Le Der widrigentalis die Todetecklärung erfolgen

unter un8 in Ordnung zu bringen haben. Die Abz2 „vir | Erlaß unterzeichnen und damit die Tätigkeit König Konstantins /

bew-isen, daß die Völker Desierreihs, wte sie M I Reat verdammen sowie die Revolution und die Einschränkung der A Drit i o E erd N

und Ensclo}senb-it ibre aogefiawmten Wobrsige zu neren ei wisiez, | Vorrechte der Krone gutheißen. Paris & 13. Juli. (W. T. 8) 5 9/9 Französise au r

aub die Fäbigkleit besitzev, auf dem Boden der teueren Hetmai di 4 aud Lie Süblakeit besiven, guf dem Boden e f eren e mat d ! 83,45, 3 9/6 Französisde Rente 60,55, 4 9/9 Syanishe äufere Anle D J 5 28 Ï . ) d ¡Se Zukunft 105,00, 9% R O/ È 6 49,0 legungen weggefallen sind. 11 d.214/17.| haf Sachsen Nr. 7900 über | Soîna, geb. EXert, Berlin-S{öneberg, | [Sollenen edemaligen Regieruugsfekretär

M be Tie U rutertr1Stdee Mine m T E: | Einer yReutermesbung" gufefge mich dem amerifa- | # ‘dete inls 20, Suetwsd (480 Mo Lrt n Un e S191! 800 4 von dem Wagerfien idof Danke | Wg, 1e g, Bere dr | Di neen B l 2 hee | 2e: eue É ‘res Babe Verbündeten anfireben, und über teren allgemeinen Gerate cen ? nischen ongreß ein neuer Kriegskredit / tew Bork, 14. Juli. (S&luf:.) (W. T. W.) Die Hallun ertat der IT. ZCavinein|pelion. in Ammendorf, : R Ms O Eheleute Krets ekretär Philiv Schneid erteilen vermöjen, evgeht die Aufforderung oke i mit anein t ; f; von | bie Diese var t Bie 0 A A 2) der 40/0 igen Pfandbriefe der Pro- Auguste - Vitoria - Krankenaus, 4) die | Ebeleuie Kreis är b: pp Shneider | er f i / j Gu IOre, U Mg I E gena, E s Milliarden Dollar vorgelegt werden. @ tedc<, vom Bahaeumarkte D AtaD, eine durchgreifende W E S L R C ERAEERSGISGEBOTEE | 1i:1; Sachsen Nr. 287, 206 unv 458, liber} Wits Margavete Denen, Sort, An 1903, wohnbost in Berlin, Linteastroße 96 Seit Anzeige zu m E allem fn tiefem s{re>licen Ariece kämpft: für das URa0 aba i Das Repräsentantenhaus hat die Vorlage über | scitigung der Stimmung bemerkbar. Transportwerte wurden in ; c A je 200 „4 von dem Tischtermeister Franz | bergerstr. A n M Seid bet GEbnbed, ven dort na Amerika auz-| Königshütte, den 7, Jali 1917. j E urs A ibre irnercn Schi>sale in Freiheit selbst 22000 Flug z eu gen nine E Des Dan 008 ic@malice Gnräguag ber Frabläge cimvilliEn werb Die fol 2) Zuf ebote, erlusi- u. Vie Juha: L ha Unfaiden werden auf über n ia “Grandbuhe von Bailin- | gewandert, für fot zu erfidren, Der, be s E

u deitimmen. Uz wird di S vos N <4 angenommen. b ( j i Ï | s i Ra : de Aa Mare S, fx uf dec Babn wum tbrentclien, df | ee Der, Prdsident der Republik Kubo hat, obiger | Esens” uvax 1 Delta: bober: “Veo test eaten o EUndsachen, Zustellutigett [5 Weolanve 10LT Wor: 41[L inte Ne 1 fe fi cingenene[ {4 isens fn dem auf de O: Us [L22210 qutne O ovtnia, at

cibledbter Minas p Ln auf der Bahn um ebrenvollen, Quelle ties hi 011 T , arè puar dôbcr. on Industriepapteren ? ain 17. Î , , , Nr. N - | bru r L918, Miítags 12 U , v Dte ve Warte Noatni>, geb. Ten uf dex Grandleg: ber GereShiseit, Miburg, Versnise | aufgeho ben und eine außerordentliche Sibun des Aormresses | teitreila t Jex Bote ree be Betrie O Si tete u, dergl, mas R gl Mostlterhe 19" Zimume | vorbeserbrleses iber die im Wrantbuch | dem unterzel@neten Gericht anberaimten | Stei fn Hobenboe hat, beantragt,

feit und gefestigten Gemtins@ast ller Kuiturvölker und des einbei i ; @li i S<><öó ¿ ufgeb i l C es einbeit- | einberufen. Als Grund wird der ¡eigten \@lickli h y 8 ra ; e fe anmelden Und die | von Berlin-S{öacberg Band 103 Blati | Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls | © , Krieg zwishen Kuba und | jetaten \Glichli< festere Haltung. Bei S<luß des Verkeh dea [28111] Srwangsverteigerun Nr. 45, ihre Rete anm N Nr. 3354 in Abt. [111 unter Nr. 3 für} die Todeserklärung erfolgen wir». An iEard Nea aus Hobenboda, zulevt

lien Strebens na@ Beseittgung tener Verbältnifse, die de i Lide -Gerhelactübrt i 9 : M7, die den Welt- Deutschland angegeben, do<h glaubt man, die Stimmung fest. Umgeszht warden 400 000 Aktien. Ten Im We | Pfandbriefe vortulegen, widrigenfalis deren | 2. ú r Den Lee Eis Dal find O TEN Stledes „on Meinungaverschiebenheiten E dem Präsidenten Gib den für Geld: Rommel, Seid auf 24 Stunden Dura au 22. Februar L918 | fgedins fol Kraftloserklärung erfolgen wird. e Veteranen P lea: Bershollenen zu ‘erteilen vermbgen-| Reservist im Rese.ve - Infaateric « Regio Zusammen stehen von Front und Hinterland uners<üttertia, cen j Kongreß über innere Angelegenheiten den Schritt verx- | 1°, Geld auf 24 Stunden legtes Darlehen nom. 4 10 Uhr, Neue Fricdrichstraße 13/14, | Dalle S.. deu 2. November 1916, | Martba ces. Namur, feiber in Poburse, | eyt die Aufforterung, spätestens im | ment Nr. 6, 9. Kompagnie, vnd seit vem Pn üttertiy auu- | anlaßt haben, London (60 Toge) 4,72,00, Cable Transfers 4,76,50, Wesel T1], (drittes) StoEwerk, Zimmer Nr. 113 | Königliches Amisgerigji. Abteilung 7. | später in Bembm, einge 1 Sen Aufgebotstermine dem Gericht Anzetge zu | Stie@t bei Filliòres am 22. August 1914 Der Deutsche Nationalverband befaßte fh i \ : ars Æ R t 9,79,90, Wresel auf Berlin auf E dn. bis 115, versteigert werden das in Berlin, (629401 E R buce3 Nr. 405 553 der Sparkasse der | macen. “J vermißt, für tot zu erklären. Der bezeichnete einer Vollversammlung mit den von der Deutschen Nadifale,, Staat Bunte 1098 50/0 Northern Pacific Bonds 62, © tit Só)ffbauerdamm 33, belegene, im Grunde |* 1) Gastwirt Gotthilf Apfel in Offen- | Stadt Berlin-Schöneberg, lautend über | Verlin, den 10. Iuli 1917, p E S R e Véereinigütig verffektltdten Grnbfiten 6 eutschen Nadikale' B i onds 1925 1045, A:chison Topeka u. Santa ÿ ale 1 bu: von der Friedrih Wilhelmstadt bad a. M,, verireten dur den Rechte- | 900 46 auf Margarethe Müller obne |- Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. | dem auf ten 23, September 1917, Aubbrlina Anb ute Irund)ägen über die Verfassun (z- i : S ee and Obio 723, Canadian Pacific 1633, Ch ner u Band 3 Blatt Nr. 89 verzeiŸnete, am walt Henrich daselbst Beruf, in Gogulin OkbersBbleñen zu 4: Adtetluag 154. Fettba>. Vormittaas 10 Ubr, vor dem unter- n g und tegte cinen zwölfgliedrigen Aus\<uß ein, der Ir. 6 hes „Ministerialblatts für die preußishe innere RUS t, Cbicago, Milwaukee u. St. Paul 724, ill 12h, 21. August 1914, dem Tage der EGin- E) Nentnersgaitia Emilie Berger in | des Sparkassenbuces Nr. 100788 der S Un D G, Ana n L heute mit den Beratungen beginnen soll. e b E n Le erau im Pini erium des Innern, vom New Vort Cert I S s E L eaniulbania 0! Igggung ee De ger e T e Mürcen g Spartasse der Stadt Berlir: Swöneberg, | [22841] Au?gebot. T ten elles ar r is A; at ï 7 L, rfolk u. ern ; / e, zuvor s s (l A «s t 2 4 i LGCr D C, Suite wallungSfade n: Verdgungen vom 19. April und 16, Mai 1917, | Veoding 96, Southern Pacific 938, Union Pacific 136k, Aueen timers Louis Minfel eingetragene Grunde | g, Liden Po aa C pf tetenbant a | Iauend Aber 405, NN 0 auf Frau, Mar | Straisund het beantragt seien Sohn, | Fee Aubtunit üer Leben oder Tod des Die Vollsizung des sozialistisGen Aus\< etr. tautente Krtegobeibilfen für Arbeiter und sonstige Lobnewpsänger : ning (8, United States Steel Corpora i 0, Anteil an ren ungetrennten Hof- | Meiningen beantragt : racerplaß 4a, beantragt. Die In- | den vers@olleren Hauptmann Friedri | Ver!Golenen zu erteilen vermögen, erge C S ILT) C usses | in de: allazzueinen und der inneren Verwaltung: Cp: pref. 118. râumen (ni<t verme d Zubehör- M igen La S iticiven e forbert, Ö Ne! inf it Peine ed Werle N N AUACTOE zur Beantwortung des holländis <-\fandinavischen Frage- | 4. Iurt 1917 Letr. Unteers erwaltung: Verfügung vom Rio de Janei 12. Juli. (W. T. B.) Wesel a tú®, Geina, ae en) und Zubeh zu 1: 1905er Serie 1 Lit. D Nr. 1885 | haber der Urkunden werden aufgefordert, | gen. F:ig Ebelt, vom Ne'erveinfantetiz termive dem Geri Anzeige d bogens hat si< von Renaudel einen Berit übe die Vi C” } SeTeenbin R nleritüpungen an Beamte im Ruhestand und | aonbon 13 E e Dae ma: lung Berlin, Kartenblatt 39, | per 560 4 zu 34 0/9. ausgelost 1./7. 1916, | svätcstens in tem auf den T8, Dezember | reaiment 99, 7. Kompagnie, geb. am | Mae E t si i a r er ero 4B nhin!crbliebene im Bereicd der tnveren Verwaitung; ndon 132. Darzelle 218, 25 a 2 qm groß, Srund- S C Ruhland, den 9. Juli 1917. : N O te Vi R I ; | ' / u 2: Mantel zu Lit. H Nr. 2292 über | 1917 taas 12 Ukr, vor dem | 7. Dezember 1883 in Meß, zuleßt wohn- Ï antwortlichfeit für den Krieg und über die Sazungen für eine | Verfügung vora 3. Mai 1917, betr. Anre>nung des vater. Cevermutterrolle Art. 3 7 N 300 d 1 40, gekündigt 15./8. 1898. een Serie ima Ne 583, an- | haft in Bertia-Lichterfelde, für tot zu er- : Könlgtiches Amtegeriht. e Nr. 286 mit: | "Hie Inhaber der Wertpaptere werden auf- | beraumten KAufcevotttermin ihre Rechte | klären. Der beuichnete Verschollene wird | [22759]

( C atte: s „Nouvcelliste „Dilsödienst alter der Staatsbeamten. K j rfte 6, Gebäudesteuerro Aufgebot. de Lyon“ zufolge fällt nah diesem Bericht die “Tine A Ang-rlegenheiten der Kommunalverbände: Verfägung vom ursberi$te von auswärtigen Warenm % Vorderwohnbaus mit re<tem Seiten- gefordert, spätestens in dem auf den | anzuwelden und die Uikunden vorzulegen, | aufgefordert, sich spätestens ta dem auf | Die Ghefrau des Fabrikarbeiters Mathias

antwortung für den Krieg auf die Mittelmä 16. Mai 1917, bet;. Heranziehung von im Felde stebenden 2 i; Liverpool, 13, Juli. (W. T. B.) Baumwolle. lol __ fligel, Mittelflügel und 3 Höfen, 1 i 12. Okt 191 Anhänger der Minderheit Voillot kuüpss (u 7, Der | persouen zu ten Gemtinbeabgaben; Bekanntmachung vom 25. Mai | 2000 Ballen, Cinuhr 2000 Ballen, davon 2000 Baller be Sattenflügel rets, e, Querslal und | $5 N 2 vaterzeineter Gerlht | Wen lee wiegt osertlärung der | 1 Uhe; bot bem unittzeincien E | Mertig, V1 déanttact, tex veedrilents klärungen der Minister Thomas und Ribot üb „Sr- 17, betr. Auéscheiven der Stadt Stcrkrade aus dem Keeisverbande. | kanisde Baumrcolle. Für TJuli-August 17,65, fúr Oflo! : abrikgebäude mit Mittelflügel und Quer- beraumten Aufgebotätermin ihre Rehte| VWerlin-Schöuebrry, den 5. Juli 1917, |rt<ht, Zimmer 2, anberaumten Kuf- | Simon Moitcr aus Wadrill, ibren Bruter Lothringen an, griff Thomas sebr A E, Aue Strafanstalten, Gefängnisse und Arbeitshäuser: Ver- | Neovemkier 16,60. ger gibou, d. Querstallgebäude mit Pinkem Aitiónielten und die Wertpapiere vorzu- Königliches Amisgeriht Adt, 9, | gebotctecmin zu melden, widrigenfalls | geboren zu Wadrill am 29. März 1864, sozialislische Nartei Pelieawena “i versänli N oln F ie S e L L n A ra gegedalioiai Dienftzeit der is “a L 13. Zuli, (W. T. B.) Barmwoll cir d aebdube 1% Born) L I Stall- legen, widrigenfalls die Kraftloserklärung 23118) "Metau Tar E E Ang E O Ra Soßn Do Dao Molter und Margaretha j b: 3 ; z i é Fer, : . er Y . 2 en : Y » A « Ke . ° Ÿ rd. 3 Cc iw V > Uv l s T, d o 0 Renaudel stimmte der Ansicht Dts zu und betonte, daß | 2. Mat 3917, betr. LEntersiögyngefkossen für P E e Großbritanvien 29 000, Ausfubr nas LL Coatieit 31000, M Berlin, den 9. Juli 1917, derten abg N Sanuar 1917 i Die Frau Pastor @veline Scn.idt, ge- des Gesbolens m Stellen verm a e Picgeanstalt j Pes U un die Meinung Thomas für di feinesweos bind ¿ | Militärbebörden otibveriotesene feirdlide Auslänter u :- | râte im J ( Königlihes Amisgeriht Berlin-Mitt S N Ene Amitégs i i Î Ruffor im [gebr k: erklären. Dis Erörte- is E eg ndend sei. tale. Spa=kass e Auslánter und Neu- anern 454 000. ¿ #9 E O misgeriht Berlin» e, Herzogliches Amt3gericht. Abt. 1. borene Püschel, zu Berndorf, Post Groß | ergeht die Rufforderung, spätestens im | gebiaht gewesen, sür tot zu erklären. 2? Erörterung über die Fr Ver Verantwortung fär den Val <1 [E en und Verficherungswesen: Ei:kenntn!s Rio de Janeiro, 12. Juli. (W. T. B.) Kaffes * 0 Abteilung 85. : r A Tiaz, Kreis Liegnis, hat beantragt, tt,ren | Aufgebotstermia d Gi t Anzeige zu | Der - bezeichrete VerschoPens “wird agut-

Krieg dauerte sehr lange und verlie leidenschaftlih und e rregt. | Betr Nit 90. gerberwaltungsgerihts : bom . 20. März 1017, fuhren : In lo 8000 Sat, in Santos .22 000 Sa>. - (281191 „Hvaugöuertteigerung. {98176} Zahlungssperre. Beader, ‘ben v2rs>olleren Gecmann Kurt | ma ; : aeforder?, ih \spätesters in dem auf dén

Die Meinungsoerschi-denßeiten dur die beiden Parteifcaktionen b oder Amtsbez Eee des Sis zur Veilegryg von Titeln ; Im Wege der Zwoanoänoll“re>ung sol | Auf Anirag des Laodwirts Jes. f Röf- | Haro Frin Whiiscürl, boren den 21. Ap il} WVerliu-Lichtcrfetdo, den 9. Avli 1917, | 1. Februar 1918, Vormitiags d ez ticainvngen an Veamte der Kre!tsp2fkasse. Staagts- 5, Novembevx 1.917, Vormittags | maun in HcGfcld wird be,üglich des an- 1874 za Mitte! Olventoif, Kccls Sirehien | Königliches Aumtegerih!. Abt-ilurg 3. P11 Uhr, vor dem unterzeitzneten Gericht