1917 / 169 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Kunst und Wisseuschaft. m Kupfcrstihkabinett der Königlichen Museen i 70. Geburtaiage e f É, eta n8 tine Aufl p u

beute ab u bolt e dlicses Meisters eingeri<tet und von

Neue Erwerbungen der Berliner Museen. Dr. James Eimon hat dem Kupf stibtabinott der Berliner Pete cine A don Zeichnungen alter Meister gestiftet. Darunter sind zwei alte Nieder- änder mit s{ônen Landschaften vertreten: der Maler der Wafser- fälle, von Gverdirgen, und Wouverman mit „Retsenden zu Pferde“. Ferner sind in der Senkung zwei Zeihnunaen alter Franzosen, des ragneau und Dumonístter, enthalten. Professor Emil Orlit überw!es den Kabinett einc Arzah!k seiner Kürstlerbiidnisse in Steindru>, so Emil Rubel? Weiß ftisteto “d - Büchen i bes Boie r was

¡ er Ditcherei des Kunstaewe g eine Sammkung Chen geogravhishen und furstcewerbliden Abc

Darunter siad Holishnitte, Steindru>-, Eniwürfe für Titel, Ein- bände und Buchschmu> sowie ausgeführte Einbanttedr Sg

Glan

Dîie Sroßherzooliche

stellung „Luther tn Bücherei in Weimar wird cine Aus-

Weimar* veranstalten.

Literatur.

Dec Bund deutsher Gelehrter und Künstler in Berlin gibt (im Verlag von Retmar Hobbing in Berltn) A Slugs{riften- folge unter der gemeinsamen Bezeichnung „Um Deuts<hlar.ds Zukunft“ heraus, von der bisher 3 Hefte vorliegen. (oes för jedes Heft 40 A.) Im 1. Heft: Cohen: „Das Volk und der Krieg“ bietet dec s\ozialdemokrctishe Verfasser eine flare, Turigefaßite Rechtfertigung der Politik, die seine Partei ain 4. August 1914 im Neichstag cinges{<lagen hat. Die chrift enthält eine zusammenfassend- Darlegung aller gewt>tigen Gründe, aus denen si die deutshe Sozialdcmokratie entshloß, unter allen Umständen das Reich in seinem Verteidiaungskriege mit allen Kräften zu unterstüßen. Das 2. He!t enthält unter den Titel: Xeg zur politishen Reise, ktie Hauptstellen der Kapitel Innere Politik und Parteipolittk aus dem bekannten Buch des Fürsten von Bülow ,Deutshe Politik“. Das 3. Heft ist „Der S ge Wirt schaftskrieg und das werktätrige Volk Deut\hland3* betilelt und bat den steUrertretenden Vorsitzenden des Deutschen Bauarbeiterverbandes August Winntg zum Ver- fafser. Nachdrü>ksich wird die Ansidht vertreten und begründet, daß im Welikrieg England der gefährlitßste Gegner Deutschlands sei und daß die ErreiGung feiner Kriegtziele den wirtschafilihen Zusammenbru< Deutschlands bedeuten und eine Verelendung der deuts>en Arbeiter- haft nah sich ¡ichen würde. Die Schrififolge scll 10 efte um- fafseo. Aus den vorliegenden Hesten ceht hervor, daß der Bund ¿eutscher Gelehrter und Künstler mit Erfc!g bemübt ist, sahkundige Mänaer verschiedencr politisGer Riktungen zu Wort kommen zu lassen. Den Heften ist weite Verbreitung zu wür schen. _, , Die Rete, die D. Dr. Adolf von Harua> über die Sicherheit und die Grenzen ges<i<tli<her Erkenntnis 1 München a burg A E E o Nerruar D, S. g : alten bat, ist im Verlag ron N. E d E a 26 / l N t

In der ron E:n adh hcrauêgegeberen Zeiishriftenfolge „Der Deutsche Krieg * (Deuts>e Verlagsanstalt ia Stetouae und Berlin ; jedes Heft 50 4) liegen die Hefte 93 und 94 vor. In jeaein bietet ein unaenaunter Verfasser cine Scilderung der russischen Revolution von 1905 ats Grundlage zum Verständnis der jetzigen Umirälzung, in diesem findet der Leser eine s Vebersezung Vee Nede, mit der der türkische Ce Dschawid-Vei am 3. März d. I. in der Kammer den taatshaushaltsentwurf vorlegte.

Von der Sammlung „Kriegsberichte aus dem Großen Hauptquartier (Deutsde Verlagéarstalt; je 25 A) sind die Veste 24, 25 und 26 neu erschtenen. Sie enlhbalten die Berichte über die Kriegébandlungen des Alpenkcrys vcm Roten Turm-Paß bis Titu und über die Eroberuvg von Tutraklan (mit 2 Karten), S O A N U ase O den Vormarsch der D on Bulkarest auf Braila (m arten) un ° rungen der Kämpfe au der Ancre (mit y Karíen). P N

Land- und Forstwirtschaft.

Prei8aus\<reid ür Leinöler reiben l Robftegeasrsab aus heimischen

Beim Kriegsauts<uß für pflarziihe und tierise Oele und Fet find Bewerbungen in grcßer Arzahl Me Vorgesh Mga wurden Grzeugnisse der mannigfa>ften Art und Zusammeusegung. Das Preisrihterkollegium ist niht in der Lage, seine Arbeiten bis zu dem bekanntgeaebenen Zettpunkt 15. Juli zu beenden. Da es ferner zwe>mäßig erscheint, verschiedene Proben einer gründlichen Urtersubung auf ihre Wetterbeständigkeit hin zu unterziehen, wurde

der in Aussicht genommene Verkündungstag fallen gelaffen. Die Verkündung des Ergebnisses des i : niro am 15. Oktober neen (0. T. B n

Verkehrswesen.

Vom 15. Juli ab sind Pressetelegramme zu ermäsßigter Gebühr im Verkehr mit Norwegen unter Aiwendua der e nationalen Vorschriften zugelassen; wegen derzeitiger Störung der deutsh-norwegischen Kabel werden sie einstweilen über Däne- mark oder Schweden geleitet. Die Wortgebühr für diese Wege beträgt 10 F. Dle Telegramme sind vom Absender am An- fange dur<h das „gebührenfreie Wort „Presse“ zu kennzeichnen und werden nur in der Zeit von 6 Uhr Abends bis 9 Uhr Morgens befördert. Von der Ausfertigung besonderer Aus- weiskarten für die Auflieferung der Telegramme wird bis auf weiteres abgesehen.

Der Privatfeldpaketverkebr (s weiter für die öster- rei<t\<- ungari \<e eldpostämter 138, 2 3 518, 637 und 645 (Nea s

Mannigfaltiges.

Än das Zentralkomitee vom Roten Kreuz wird v Arbeitgebern bâäufig das Ersuchen gerichtet, ihnen Kriegsbeshädigte als Argestellte, Arbeiter usw. ra<zumetsen. Dos Zentralkomitee unter- es Lose Schrif reis, pio i A derartige Malegoen nur

e<jel entstehen. Es kann rur empfohleu werden, fich bei Bedarf an die bekannten Arbeitsnahweise 1 Veiben: s

Der Verein junger Kaufleute von Berlin bielt am 17. Juli seine 77. ordentlihe Generalversammulung ab. Die Mit- gliederzahl beträgt 5351. Für kranke, felurgslose und invalide "Nitglieter wurden ohne die Kojten der Stellenvermittlung 21 155 Æ aufgewendei. An Witwen und Waisen verstorbener Pitglieder gelangten 20342 (6 laufende und Sonderunter- stügungen zur MAuezaluvg. Jru2gesamt wurden seit Bestehen des Verelns als Unteritüßungen an Mitglieder 1236 634 6 und an Witroen und Waisen 435 478 4 gezablt. Der Verein kat eine um- fangreiLe Kriegshilfstätigkeit ausgeübt, bei ter er bisher inegesamt 116 938 #6 aufwenbdete, Er untestüßte die unversorgt zunü>-

|

Soldaten täglih Zeitungen Spielkarten, G

Verwundeten dur benußten 635 werden. Zentrale der über 500 000

mitglieder, die dur

Krankenkasse Er Hanbdlungs2gehilfen, etne sehr seger.8reihe Tätigke

türkishen Ta

nie teilt mit: Der

Lebensmittel, Kleidung und VerblensibesGaffung

häufig Lie esgabc fiôde usw. ia die Lazarette und erfreute die musifalls{We und deklamatoris<e Darbietungen

und

seiner Jugendabteilung. Der Ausfall an Beiträgen für zum einberufene Mitglieder betrug 25 380 6. ewerber, die aber zum Teil zum Heere einberufen wurden. Von den angemeldeten 746 Stellen konnten 243 beseyt Während des Krieges steht die Stellenvermittlung au jedem Nichtmitglied kostenfrei ofen. Der Verein hat die Leitung der emeinnüßigen kaufmännishen Stellenvermittlung der

tglieder zählenden Vert ände (Siß Berlin) über- nommen. Aus der Dar:lehnskafse wurden 31 Mitgliedern 3465 #6 zinsfrete Darleben gewährt, bisher insgesamt 92053 4. Auch Nicht- Krankheit und vorgerü>tes Alter arbettsunfähig geworden waren, wurden wieder in ausreihendem Maße unterstüßt.

Die Lehrling39abteilurg befindet in erfreulicher Weiter- entwiElung; fie bietet Unterriht, Voriräge, Besichtigungen, Wanderfahrten und Sptele; ihr ist die Jugendkompagnte «e 8 zur militärisGen Vorbereitung angegliedert. et der Neichsversicherrnasanstalt it der Verein durec< Mitglieder

im Verwaltungsrat, Renterautshuß und Schiedegeriht, im Kauf- mann3geri<t dur< drei Beisißer vertretea. Kaufieute von Berlin bestehende Verrwoaltungsstelle der „Merk fagkesse für verfiherungepflihtige und andere

rbeitgeber und Familienangehd1tge entfaltete

it.

Leipzig, 17. Juli. (W. T. n Heute trafen aus Berlin die ] : ess<riftsteller in Leipzig etr. Ste besichtigten die Sebcnewürdtgkeiten der Stadt, u. a. die Üniversilät, das Völker- s{ladtdenkmal und die deutsGe Bücherei. Jn der kommenden Nacht wird die Reise nah Süddeutschland fortgesetzt.

Christiania, 17. Juli. (W. T. B.) Die norwvegishe Amerika- Dampfer “Chbeifitaniaf New York na< Norwegen unterwegs, ist Race, Neufundland, in dihtem Netel auf Grund Au E A t ea je veréleiben E oder ifar, e Heimsendung mit einem anderen iffe mögli ist. Ein Bergungsdampfer ging zur Strandungsstelle d f aus

sandte den 2400 n, \{i>te Büther,

Heere tung

Die Stellenvermit!

Die beim Verein junger

ur"

jord“*, von am Sonntag bei Cap estoßen. t. Johns

5

gestellten „Nachrich

Gs e S0hwierigkeiten. othenbur

blad* imi

Fanges auf besondere, vom gestalten.

dâävishes Gebtet erstre>t.

unan teilweise nur die b sher no< ni>t v

und kann beim Drudsahenbüro ber sGweizechh- V nd lann deim VrucCsaczenduro der weizer Vein für 1 Fr. bezogen werden. dweizerisen Bun

Handel und Sewerbe.

(Aus den im Neichsamt des Innern zusammen- für Handel, Industrie und Landwirtschaft“.)

Schweden.

Verschärfung des Ausfuhrverbots für Fischerei- erträgnisse, Das \{wedishe Ausfuhrverbot für F beraten tft A Oben, A, E pr g S q ma orden, daß den ern eine Gntnahme ihres Fanges aus den Schiffen außerhalb Sen En f Dad er aatliche ausfuhraus\{<uß in ist nunmehr nah einer Meldung N <tigt worden, {<wedishen FisGern das Umladen ihres é us\{uß anerkannte Sammelfahrzeuge zu Vorausseÿung ift, daß diese Sammelfahrzeuge thre Ladun in s{<wedis<en Häfen abliefern. Es s{heint, daß die Umladung fowoBi auf offener See als au in dänischen im leßteren Falle, sofern der erteilte

ten

S<{we iz.

Ausfuhrverbote. Dur< BundesratsbesGluß vem 30. Jun 1917, der mit der Veröffentlihung, die am T j Pi in Kraft tritt, werden alle seit Kriegsausbruh erlassenen e bote zusammengefaßt und teilweise näher umschrieben. Der

zu Kontrollzwe>en, au eine Anzahl von Waren, Beschluß umfaßt 32 Seiten

Bs rlaubniss<hein ih auch auf

esonders wirksam ge-

adurh entstanden

in „Sto>kholms Dag-

zugelassen werden kann,

Zuli 1917 erfolgt ift, e\{<luß

eskanzlei in

Na der Wo 1917 betrugen (-+

Barren oder ausländischen

Genübersiht der Reihsbank vom 14. Juli und im Vergleih zur Vorwote): s

Aktiva. 1517 1916 1915 M M M Metallbestand). «„| 2 S A 000) «t 0 Se 000) 2 440 036 000 4 225 000 darunter Gold . ( Ä 457 a aas ( 2 466 0! e (E302 439 000 D Reichs- u. Darlehns- V r O kafsensdjeine «. .| 445263 000| 419467000 | 28283 162 000 + 1405 000)|(-+ 82 846 000) (+ 32 091 000) Noten and. Banken + : 2 0s 4+ n L 27 109 000 9 000 Wechsel, S@he>8 u. ) O biskontierteReihs- \FHapanmveisungen . a M et 009) ( 4 416 0 n 4 654 413 000 225 99 Lombardforderungen 9 331 000 12 959 000 ( 13 412 000 : (— _806 000)((+ 722 000)|((— 1 206 000) Effelin . « « «| 117 e O 8 V rit 000 21 087 000 4 426 000)(— 205 Sonstige Aktiven .| 1257 032 000 447 265 000. ( 183 627 000. d (+ 38 594 000)|(+ 75 138 000)|((— 4 867 000) Grundkapital. . ( U, ( Ee O 180 000 000 U unv ert Reservefonds . 5 ( N 1 C ( (86471 000 di A unverände unverändert Umlaufende Noten . ( 8 ee be o 6 939 6330 us Sue Sonstige tg. fällige )(—148 975 000 |(-—191 369 000) Verbindlichkeiten . | 5 334 987 000 | 2 385 391 000 | 1 736 399 000 (— 2096 000) (+390 729 000)|(— 1 264 000) Sonstige Passiva . 547 758 000 283 015 000 213 702 000 (+ 54 330 000)i(-+ 25 895 000)|((— 489 000)

*) Bestand an kursfähigem deutshen Gelde und G Münzen, das Kilogramm fein iu 2784 V

der Türkischen Tabak- Zuni A A Diel

Konstantinopel, 17. Juli.

te-Ge fell e-Gese L

t 2 glcihen Monate des Voriahres, gegen

(W.T. B.) Die Einnabmen

aft betrugen im Monat 00 000 Piaster in dem

Ln La VAtung, f erften, dte dur<we gebessert. D aN

erte hielt die Nachfrage an.

gebli benen Angehörigea sciner Krie; steil-rhmer dur Var- und

Der Frciverkehr der Vör

Sthiff re lagen un

Der Rentenmarkt "lag rubi

E D

se beobahtete bei 2A begehrt r umgingen. er Montanmarkt Bares

später aber befe tiven. Nüstunggpapie zunähst unverändert, konnten

stilem Geschäft waren wieder U: ahrteaktien waren leicht éinheitlih. Für Berni

Bzrse în Berkin (Notierungen des Börseuvorstandes)

vom 18, Juli E E E r M Aa 2 ollan ulden F Dänemark 100 Kronen 197 198° 18, 20t S{<hweden 100 Kronen 210 21 209 197 Norwegen 100 Kronen 200 201 200 dil Schwe 100 Franken 137 1373 136 i li Budapest 100 K 64,20 64,30 7 udap ronen : ¿ Bulgarien 100 Leva 84 814 S0 6430 M Us 100 Piast 19,95 20,05 N no. aster , 0 Madrid und 20,05 20,15 Barcelona 100 Pesetas 125} 1263 1254 1264

Kurs8bdercichte von auswärtigen Fondsmärkten,

Wien, 17. Juli. Bei im allgemeinen fester

heute im freien Börsenverkehr bauptiädli@ Sams trn dur eine weitere stürmis<e Aufwärtsbewegung sowohl für bein als au für ungarishe Schiffswerte hervor. Es lagen arcße Kaufaufi

vor, während an verfügbarer Ware empfindlidher Mangel derrsgt fodaß die Kurse sprungweise empors<nellten. Sonst nahm dag t \<Gaâft rahigen Verlauf bet überwiegender NaWfrage besonders füt Kohlen-, Automobil-, Zu>ker-, Maschinen- und hemis@e Werte unh später au< für Staatsbahuwerte sowie einzelne Muniticntak:i2, wogegen Waffen- und Spirituswerte {<wächer lagen. Der Anl: a mar L deigte Ae fes alts: ‘00%

ondon, ult. é , 9% En 7

5 9/0 Argentinter von 1886 95, 40/0 ville ide Konsols dh 4 0/0 Japaner von 1899 —, 83 9% Portugiesen 572, 50%, Rufe: von 1906 78, 44 % MRufsen von 1909 65k cx., Baltimore ank

Ohio —,—, Canadian Pacific —, Erie —, Nati

of Mexiko 64, Pennsylvanta —,—, Southern Pacife a acific —,—, United States Steel Corporation 129, naconda opper —, Mio Tinto 614, Chartered 13/5, De Beers def 13:

Goldfields 1%, Randmines 38, 5% Kri lur Kriegsanleihe 87, Privatdiskont Vos n Silbe L 948, 24 h O 17. Jullk. (W. T. B.) Privatdiskont 4:5/,, Silber d. Paris, 17, Juli. (W. T. B.) 5 0/% FranzösisWe Ar] 88,50, 3 0% Französishe Rente 60,70, 4 0 105,2, 39/5 Russen von 1906 78 5d, 4 j pamide fuhere Ja

: o Russen von 1896 4 °/0 Türken unif. 64,00, Suezkanal 4400, n o B, i g Rio Tinto 1739,

17, Juli. (W. T. B. y 34,50, Wedel auf ) Lastlos Wesel auf Berlin

Wien 21,70, W auf Kopenhagen 70,50, Be s auf Shw We jd uf New Yecrk 242 i d lot, Di

e<sel auf Sto>tholm S) j

, Wechsel auf London 11,54

auf Paris 42,327. 5 9/0 Niederländishe Staatsauleihe 3 9/0 Niederländ. W. S. 734, Königl. Niederländ. Petroleum 542} Holland-Amerika-Linie 3454, Nlederländ. Indische Handelsbank 210, thison, Topeka u. Sauta Fs 998*), Ro> Island 4, Southera Pacific 924, Southern Railway —, Unton Pacific 1374*), Anaconda 657, United States Steel Corp. 1114*), Franö|i\{< - Englishe

Anleibe —, Hamburg-Amerika-Linte —. *) cxklusive. New York, 16. Juli. (Schluß.) (W. T. B.) Unter Führung von Eisenbahuea eröffnele die Fondsbörse in fester Haltung, Jm weiteren Verlaufe \{<lug die Stimmung cntsHicden um, da das ftarle Anziehen der Geldraten, die Ungewißheit über die Maßnahmen der egierung în den Steuerfragen und ungünstlge Berichte aus dem Kupferhandel große Verstimmung bereiteten. Steels, Kupfer- und Motorwerte lagen besonders <wa<. Dagegen zeichneten sh Gisen« bahnen dur< große Widerstandsfähigkeit aus. Die Börse mge

edrü>ter Stimmung. An Aktien warden 880 000 Stü> umge endenz für Geld: Sebr fest. Geld auf 24 Stunden Dur@scn rate 7, Geld auf 24 Stunden legtes Darlehen 8, We

London (60 Tage) 4,72,00, Cable Transfers 476,45, We aris auf Sicht 5,74,590, We@sel auf Berlin au Sih ilber Bullion 804, 3 0/9 Northern Pacific Bends 623, 4 Staat. Bonds 1925 104x, Atchison Topeka u. Santa Fs

Baltimore and Ohlo 73, Canadian Pacific 1632, Chesepeal ll Ohio 604, Chicago, Vêilwaukee u. St. Paul 723, Denver 1 Rio Grande 6, Jltnois Central 102, Loutsville u. Nashville 127, New York Central 903, Norfolk u. Western 1232, Pennsylvania 53, Reading 364, Southern Pacific 933, Union Pacific 1364, Anacouda Spe En 778, United States Steel Corporation 120, do

sel au

t O 100},

KursberitGie von auswärtigen Warenmärkten

London, 16. Juli. (W. T. B.) Kupfer prompt 130. Liverpool, 16, Juli. (W. T B.) is, Umsaÿ 2000 Ballen , Einfuhr 9300 Ballen, davon 9300 Ballen amer kanis<e Baumwolle. Für Suli-August 17,90, für Oktober November 16,85. Amerikanishe, Brasillanishe, Fadishe und Aegyptishe je 25 Punkte höher:

Liverpool, 7. Jult. (W. T. B.) Baumwoll-Woghen- bericht. Wogenumsay 9510, do. von amerikanis<er Baum! wolle 7980. Gesamte Ausfuhr 2952, do. Einfuhr 23 100, do, do von amerikantis<her Baumwolle 19981. Gesamter Vorrat 353 120,

do. do. von amertkanishe «9 ti Baumwolle 20 440 her Baumwolle 256 840, do. do. von ägyptisher

„Bradford, 16, Juli. (W. T, B.) Wollmarkt un verändert. Amsterdam, 17, Juli. (W. T. B.) Leinöl loko

für August 693, für September —. Baumwolle

New York, 16. Juli. (W. T. B.) (Sl i Sao Li U Fluß 25,93, do, für

loko middling 26,40, do. für Ju

September 25,55, New Orleans do. loko middling 25,38, Petroleun refined (in Cases) 12,75, do. Standard withe in New York 10,25, do. in Tanks 5,50, do. Credit Balances at Oil City 3,10, Schmalz prime Western 21,20, do. Rohe & Brothers 20 n T (2A „Beke Roter Winter t ais Nail ring-ZWheat clars (neu) 10,75—10,95, Setreidefraht naä ool nom., Kaffee Rio Nr. 7 loko 92, do. für ra ember 8,06,

o. für Dezember 8,20, do. für Januar 8,25, Zinn 61,50,

——

Familiennachrihten,

Verlobt: Marie Elifab t ; uphnani Viktor von Unruh Bilan Fagene> mit Hrn. Ha

E |

Verantwortlicher Schriftleiter: Direktor Dr. T y r o l, Charlottenbur

Verantwortlich für den Anzeigenteil : Der Vorsteher der Geschäftsft I. V.: Rechnungsrat Revber in Berlin.

Bul r eee (I. V.: Rey he 1) in Berlin.

rud der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlag8anftalh :

: “Berlin, Wilhelmstraße 82" a

j

_.

Zwei Beilagen d sowie die 1550, Auggabe ver Dentschen Verlustlisie

ebt t au

; 169,

1 fntersuu anse u d Fundsa®Gen, Zustel b ebote Verlust- und F Oen Insel ungen n. dergl.

riaufe, Verpachtungen,

ertpapieren.

( Berlosung 2c. von

4 Fommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesells@aften.

) Untersuchungssachen,

3599] Steckbrief. "gezen den unten beschriebenen Musketier ich Chevaisliex der 5. Komp. Jn- " eriereziments 342, wel{er flü>t'a ist P74 verborgen hält, ist die Unter- 4unoshaft weaen Fabnenfluht im Felde „hängt. Es wird ersu<t, thn zu ver- ‘n, an die näbíte Militärbebörde oder rinebehôrde (Truppenteil, Marineteil Bezirkskommando, in größeren Stand- en an die #ommandantur oder das (mlsonfommando) abzuliefern und hier- Nachricht zu geben. 9,St.-Qu., den 10. Jult 1917. Geri der 93. Infanterledivision. Der Gerichtskerr. ye>reibung: Alter 19 Jabre, Größe n 84 cm, Statur kräftig, Haare parzhraun, Augen dunkelbraun, Nase véhnli$, Mund kräftig, Bart: kräftiger nurbart, Anflug von Spigbart, Ge- itoval, Svrade deut \{ event. französis>. Viendere Kenrzelhen: Gang und Hal- 1 lâssia, Kleidung feldaraue Uniform Infantecieregiments 342 event. Zivil- fung.

310] Stekbriefserledigung. Peraegen den Jäger Ferdinand Leggewie n 1. Ersaßbatailon Jäger 14 wegen (nenfluht unter dem 8. 6. 17 erlassene tidbrief ist erledigt. deidélberg, den 10. Juli 1917.

von der Landen, Major und Gerihtshe1r.

09] Kahuenflu<{Gtserklärung

und Veschlagnahmeverfügung.

F der Untersuhungssahe gegen den I ter Artbur Junginger, L.-M.-K. j), Kaufmann in Basel, geboren am 10, 96 in Stulitgart, wegen Fabnen- 4t, wird auf Grund der 88 69 ff. Mllitärstrafgeseßbu>s sowie der 88 356, V) der Militärstrafgeribtéordnung der Be- juldigte bierdur<h für fahnenflü>tig irt und sein im Deutshen Reiche be- 1dlihes Vermögen mit Beschlag belegt. D.-Et.-Qu., den 11. Juli 1917. Gericht der 197. Fnfanteriedivision.

43] Veshlagnahmeverfügung.

Jn den UntersuGungssachen en

|) den Steinbreher Faber, Josef, geb. þ d, 76 zu Dretbäus ‘r,

J) den Fabrikarbeiter Gruber, Albert, Þ 13, 6, 95 zu Diérneringe ) den Kaufmann Köger, 12 83 zu Morshweiler, {) den Handlungsgevilfen Vournique, 0 Wendelin, geb. 26. 11. 96 zu dirberg.

i) den Elsengieker Gullung, Karl, b 20, 4, 31 zu Zins8weiler,

{) den Wehrmann Ning, Anton, geb. 12, 85 zu Walscheid,

]) den Tagelöhner Meyer, Anton, geb. v 88 zu St. Johann v. Bassel,

) den Blumenverkäufer Millery, Mg, geb. 22. 1. 80 zu Machein

Y) den Landsipfl. Veuuerotte, Josef wig, geb. 4. 11, 87 zu Albers<weiler, (0) den Knecht Tolle UL., Viktor Karl, l t e E Ee Det 1@, geb a Kausmann Levy, PHeinric), ged. 9 94 zu- Shalbach, 7 G l) den Hausdiener Alteslebèn, geb. 5. 12, 96 zu Daun und twinden l) den ‘Sattler Jung, Josef , ' geb. I S t L, Iosef, geb erkne<t Le>ner, Iosef, geb. 10, 82 ju Weißkircheo, ;*) den Fabrikarbeiter Gättel, Friedrich, U 1, 88 zu Zinsweiler, | \ / den Barmherzigen Bruder Meyer, t Peter, geb. 2. 12. 89 zu Arzweiler, he A Kaufmann Shwauke, Karl 18 geb. 1. 1.84 zu Langenheim b. Meß, , den Harismeler Merkliug, 19 geb. 5. 8, 82 zu Zinsweiler, p den Kaufmann Schütz, Josef, geb. D) zu St. Ludwia bine den Kellner Naith. Wilhelm I) O, geb. 11. 12, 92 ju Harskirhen, s Steinbréher Sutter, Ludwig, gd 2. 77 u St. Ludwig, b 1, 6 0 T Drouin, Celestin, 0, effsen, „), den Shiffer Gouholz, Karl, N) e 9 zu Niederweller, 13, 9 Taglöhner Bilimann, Emil, B bs 87 zu Mittelbronn, ntg en Püttenarbetter Aubertin, N) de 0b, 13. 7. 97 ju Saaralben, 63 “4 Maurer Vauer, Jakob, geb. N) e zu! Brumath, -

Ry gef Wehrpfl. Vennerotte, Georg j 9: 29, 5. 86 zu Albers<wéller, dtr en Fabrikarbeiter Chautrety,

d)‘ eb. 18, 4. 84 zu Dreihäuser,

aeb L cöliger, / Bev. 1. 12. 94 zu Garburg, 0) den Séslofser Stierxer, Georg, geb.

n Éugen, geb.

2) den

31) den Koh Hetterich, 27. 12. 88 zu Sul O

20. 3. 78 zu Bliesbrü>en, 34) den Shreiner Merkli

geb. 18. 8. 89 zu Zinsweiler, 35) den Maurer Jäger, Eugen, geb. 5.2.88 | Q

¿a Cyweiler, 36) den

37) den Bä>ker Becker,

2. 7. 81 zu Dann u. Bierroi 38) den Küfer Holler, Johannes, geb.

31. 6. 84 zu Siegen,

geb. 1. 4. 86 zu Reichöhcfen

41) den Holzhauer Leouard, Georg Albert, geb. 28. 12. 77 zu Lo}s-nborn,

42) den Friseur Ries,

15. 9. 92 zu Ntiederlauterbah

43) den Unteroffizier d.

geuteur Pierson, Heinrich, geb. 18. 8. 90

Masson, Edmund, aeb. 27. 2. 89 zu Freiburg, 45) den Landstpfl. Mafson, Paul Luzian, geb. 30. 11..95 zu Freiburg,

46) den Landwirt Nagel, Peter, geb.

zu Bischweiler, 44) den Kommis

26. 4. 83 zu Gbringer,

47) den Bohrarbeiter Schuller, Ludwig,

geb. 24. 1. 82 zu Walburg,

15. 9, 84 zu Schaffbausen, 11. 5. 91 zu Salmba

50) den Barbier Roth, 6. 10. 84 zu Neeweiler,

51) den Landstpfl. Veunerotte, Heinrich Desre, geb. 4. 1. 80 zu AMlbershweller,

52) den A>erér Heury, 17. 4. 94 zu Frei

reibura, 53) den Fabrikarbetier V ötshel, Wil-

helm Julian, geb. 28. 4. 97

54) den Bohrarbeiter Grof, Niko¡aus,

geb. 10. 5. 97 zu Forba,

55) den A>erknedt Renandiñn, Josef Côlestiv, geb. 10. 2. 95 zu Gunderchingen, 56) den Fiuseur Goehriug, Aiois, geb.

31. 1. 93 zu Salmbach,

58) den Friseur Boos, 94 11. 82 zu Weitbru,

3, 4. 89 zu Weitbru 60) den Schreiber geb. 15. 10. 85 zu Wallern,

61) den Gloss#leifer Wur. Josef, geb. 17. 9, 97 zu Dagsbüre-Schäferhof, Brauereiarbeiter Cronen- berger, Iosef, geb. 15. 5. 90 zu Pelten-

fen, ho den Küfer Martzloff, Jakob, geb.

62) ben

16. 2. 84 zu Schalbach, 64) den? Koh 19 3. 95 zu Göôrsdorf, 65) den Bô>ker Kieffer, 28, 4. 88 zu Wiitersheim,

wegen ers<wecten Ungehorsams, $8 92, 93, 113 Militärsträfge)-6budhs, wird auf

Grund der 88 356,

P t das im Inlande befindliche

ermögen der Beschuldigten belegt.

Saarbrü>en, den 12. Juli 1917. Geriht der Landwehriaspektton.

(23349) Beschlagnahmeverfügung. Jn den Untersuhungssachen gegen 1) den Gärtner Strub, Josef Alois, geh. 23. 4. 89. zu Vallerysth 9) den Arbetter - Jexel, Emil, geb.

4. 3. 84 zu St. Quirin,

3) den Kellner Schoener, W lhelm, zu Oberböofen,

geb. 31. 3. 91 9 don M Elias, 5, 6. 74 zu Wittringen,

5) den Taglöbner Hinérs<hied, Peter, | g B s. 4. 85 qu S{ne>kénbus<,

6) den Metzger Hirsch, 12. 7. 97 zu Trimba,

7) den Hufschmted D geb. 10. |

8) den A>erer Wilhelm, 99, 5. 92 zu Deblingen,

9) A “Sai e Enno, il, geb. 21. 1. zu Harzwe t 1 ben Kaufmann Meyer, Emil, geb.

92, 5. 91 zu Walscheid,

1. 1. 76 zu Reichshofen,

13) den Böker Roge, 5. 11. 77 zu Folkrivgen,

geb. 6

15) den Ludwig, geb. 28. 3. ander, geb. 24. 3. 83 zu 17) den Glaser

"10, 36 ¡u Gundershofen,

geb, 23, 8, 74 zu Ha

32) den Föbrikarb-iter Jaxe!, Ludwig Julius, geb. 18. 2. 93 zu Si. Quirin, 33) den Kaufmann Kahu, Ernst, geb.

Fubrmanan Haffevrmeyer, August, geb. 5. 5. 84 zu Walichetd, 4

39) den Faßhrikarbiiter Gueble, August, geh. 21. 1. 87 zu Lafsenborn, 40) den Hufshmted Blum, Ludwig,

48) den Dienstkneht DHeyd, Felix, geb. 49) den Friseur Demaud, Karl, geb.

57) den Säger Beruadin, Xaver, geb. 24. 7. 85 zu Las

59) den Maler Oere Michael, geb. Feil, Oskar August,

Ofwald, Peter, geb.

fierheimer, Josef, 5, 87 zu Wittershetm

11) den Eisendreher Köhl, Josef, Fried- | g

Paul Josef, gek. | F

12) den Bä>ergesellen Wehrung, ri, geb. 6. 1. 97 zu Ottweiler,

14) den Fabrikarbeiter Göt, ¿O hes Dann- A ui 8. 3. 90 e Wrchingen, i i ra 16) den Megygesellen E Reibel, Johann Baptift, rzweiler,

Erste Beilage

zum Deutschen Reihsanzeiger und Königlich Preußishen Sta

Berlin, Mittwoch, den 18. Juli

atsanzeiget. 1917.

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 Pf.

6. e 8. 9. Bankausweise.

Niederlassung 2c.

@Georg, geb.

ung, Friedrich,

Eduard, geb. nden,

r

Alfons, geb.

I

es. U. In-

Karl

Alfors, geb.

Gutav, geb.

zu Hilsprich,

Justin enborn,

Isidor, geb.

Lukas, geb.

»Deilitärsiraf- mit Beschlag

al,

Johann, geb.

SZulius, geb.

'

Heinrich, geb.

geb.

Ferdinand, terwinden, Emil

Alex-

————

18) ten Speditiontgebilfen Juchs, Emil, geb. 2. 4. 86 zu Élfringen,

19) den Bâä>ker Mathis, Paul Eduard, geb. 15. 11. 92 zu Hessen,

21) den Foahrikarbeiter WMarchal, Auaust, geb. 15. 2. 80 zu Frad>elfingen,

22) den Fabrikarbeiter Vournaique, ugus Luzian, geb. 16. 9. 86 zu Skt. utrin, 23) den Kaufmann Anerbacher, Sylvain, geb. 29. 12. 94 zu Weißenburg,

24) den Kaufmann Trometer, Josef, geb. 11. 4. 86 zu Selz,

25) den Æabiikarbeiter Fischer Ax, Josef, geb. 17. 12. 82 zu Hommarttingen,

26) den Mepger Sblosser, Adolf, geb. 4. 1. 92 zu Woifskirhen,

27) den Friseur Seibert, Georg Otto, geb. 25, 2. 97 zu Weißenburg,

28) den Schreiber Mensch, Ludwig Karl, geh. 14. 1. 90 zu Mülhausen,

29) den Kriseur Brenkle, Johannes, geb. 24, 1. 95 zu Salmbach,

30) den A>erer Withelm, Friedri, geb. 10. 3. 94 zu Dehlingen,

31) den Zushliger Mistler, Georg, geb. 13. 2. 87 zu Nehweiler,

32) den Wal*bohnarbeiter Aubert, Evmund, geb. 4. 7. 84 zu Albers><weiler,

33) den Tucdfabrikarbeiter Bellot, Felizian, geb. 26. 6. 91 zu Niederhoë,

34) den Schreiner Weisbardt, Paul, geb. 1. 10. 81 zu Straßbu1g,

35) den Maurer Sthoeb, Karl, geb. 19, 6. 88 zu Dann- u. BVierwinder,

36) den Ziegler Kleiu, Josef, geb. 1. 12. 85 zu Niederweiler,

37) den Fabrikarbeiter Wilhelm, Emil, geb. 23. 11. 96 zu Niedersttnzcl,

38) den Schueinergesellen Remy, August, geb. 26. 3..80 zu Niederhof, ,

39) den Kellner Heiutz, Theodor, geb. 20. 12, 94 zu Niederlauterbach

40) den Ackerer Bricdler, Basil Sera- phin, geb. 13. 8. 72 zu Berthelmingen,

41) den Kaufmayn Schlofser, Ulsred, geb. 27. 5. 95 zu Wolfskirchen,

42) den Po!sterer Volt, Philipp, geb. 2. 3. 88 zu Eberbach,

43) den Kaufmann Sehloffer, Theodor Wilhelm, geb. 29. 12. 93 zu Wolfskirchen,

44)- den Ade: er Paillet, Lu>wig Emil, geb. 3. 11. 97 zu Hessen, ;

45) den Fabrikarbeiter Weis, Josef Renatus, geb. 11. 1. 95 zu St. Quirin,

46) den Adcerer Delleisea, Leo, g:b. 18. 9. 88 zu Böllerdtygen,

47) den Schreiner Werber, Heiarl, geb. 9. 12, 87 zu Ma> vetiler,

48) den Küfer Gu>ert, Georg Anton' Ludmig, geb. 31. 1. 84 zu Laut-rdurg,

49) den Kunstma!er Bahl, Josef, geb. 27. 9. 83 zu Hagenbeim,

50) den: A>erer Schncider, Karl Lud- rotg, geb. 11. 9. 72 zu Beinheim,

51) den Brauer Müller, Iosef, geb. 2, 4. 82 zu Walburg,

52) den Friseur Vardelmanu, Ferdi- nand, geb. 5. 5. 92 zu Salmbad,

53) den Kellner Weil, Konstantius August, geb. 7. 3. 89 zu Hültendausen,

54) den Friseur Demand, Ludwig Paul, geb. 7. 8. 92 zu Salmbach, |

65) den Arbeiter Jazel, Iosef August, geb. 12. 8. 72 zu S1. Qutrin,

56) den Arbeiter Dronar, Johaun, geb. 21. 3, 89 zu Werden,

57) den Gärtner Eyermaun, Heinrich, geb. 10. 12. 85 zu Preuschdorf,

58) den Mepger Koestler, August Albert, geb. 25. 1. 89 zu Schne>enbusch,

59) den Maurer Leituer, Maithias, geb. 11. 4. 95 zu Gebenhausen, .

60) den Lehrer Johannes, Gottlieb, geb. 7. 7. 82/ zu Altenstadt,

61) den A>erer Renand, Karl Alexander, geb. 19. 3. 71 zu Lindingen,

62) den Steinhreher Freiëmuth, Franz Isidor, geb. 4. 7. 92 zu Wesheim,

63) N Nag wann Rödl, Anton, geb. 26. 2. u Walburg, 64) den ‘Foblenhändler Collin, Albert, eb. 30. 6, 81 zu Neuendorf, 65) den Schneider Steimer, Anlon, geb. 23. 3. 85 zu St. Ludwig, - 66) ven Fabrikarbeiter Gueble, Iosef, geb, 3. 9. 90 zu Lafssenborn,

67) den Kiegeleiarbeitec Woudolf, Jo- hann, geb. 29. 12. 88 zu Birkenhols,

68) den Kaufmann Oliger, Julius Johann Baptist, geb. 9. 3. 87 zu Hessen,

G den Glasurbeiter Eud, Josef, geb. 23. 3. 92 zu Albershweiler,

70) den Steinbreher Spit, Isidor, geb. 28. 9. 82 zu Dannelburg, 71) den Ladendiener Steimer, Ludwig, eh. 26. 8. 94 zu St. Ludwig, 72) deu Klosterschüler Scheid, Anton rani, geb. 16. 6. 97 zu Heinrihsdorf, 73) den Klostershüler Schmitt, Josef, geb. 6. 1. 97 zu Heinrihsdorf,

74) den Hüttenarbettec Tauviot, Karl, geb. 28. 5. 97 zu Baronweiler, zu Mittelbronn, :

76) den Wehrpfl. Saber, Johann

77) den Gl 38arbeiter Wilhelm, Heinrich, geh. 23. 7. 95 zu Niederstinzel, 78) den K-aftwagenfübrer Delor, Albert, geb. 9. 1. 79 zu Gunderchingeo, 79) den Schloffer HSelmer, geb. 27. 12. 93 zu Wörth c. S., 80) den Tagner Artzt, Cdmund, geb. 3. 2. 90 zu Neeweiler, 81) den Schreiner Hamm, Kark, geb. 26. 4. 95 zu Bettweiler, 82) ten Kne>@t Vogin, Prosper, geb 17. 11. 95 zu Warnhofen, 83) den Manrer Pauigot, Markus Paul, géb. 2. 4. 85 zu Gisselfingen wegen ecs<hwerten Ungehorsams und Verdachts des Kriegsverrats, $8 56 f, 92, 93, 113, 160 M.-St.-G?-sepbuhs, wid auf Grund der $8 356, 360 der PMilitär- strafgerihisordnung das im Inlande de- findlihe Vermögen der Beschuldigten mit Beschlag belegt.

Saarbrücken, den 12. Juli 1917.

Gericht der Lzndwehrinspekiton.

[23523]

Die am 14. April 1915 unter Nr. 3465 im Retchaanzeiger veröffentlihte Fabnen- fludtserffärung, betr. den Kanonfec Adolf Feilhauer vom Ers.-Batk. 2. Sarde- fußartille:ieregiments wird aufgehoben. Kommandanturpgeridt Marienburg,

den 13. 7. 17.

Ludwig,

9) Aufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen U. deral.

[23524] Zwangsversteigerung. Wege der Zivangsvollstre>ung \oll das in Berlin belegene, im Grundhue von Berlin (Wedding) Band 119 Blatt 2763 zur Zeit der Eintragung des Versteige- rungsvermer?s als h?rrenlos, früher auf den Namen des Seifenfabrikanten David Salomon in Berlin-Wi\mersdorf einge- tragene Grundstü> am 8. April L918, Vormittags L Uhr, dur das unter- zeichnete Geriht, an der Gerichtsstelle, Brunnenplat, Zimmer Nr. 30, 1 Trepype, versteigert werden. Das in Berlin, Naza- rethkirhstraße 49, belegene Grundjtü> be- steht aus Vorderwohnhaus mit Seitenflügel links, Querg-ebäude und Hof und umfaßt die Parzelle Kartenblatt 22 Nr. 1857/104 von 5 a 73 qm Größe und ist in der Grundsieuermutterrolle Artikel Nr. 4989 und in der Gebäudesteuerrolle unter der- selben Nummec mit 10400 4 jährlihem Nuzungswert eingetrauen. Der Versteige- rungsvermerk ist am 20. August 1914 in das Grundbuch etngetragen. Berlin N. 20, Brunnenplay, 10. Jult 1917. : Königliches Amtsgeriht Berlin-Wedding. Abteilung 7.

den

23766]

Bei der Reichsbank in Hannover ist auf unerklärlihe Weise ein Wertbrief, enthaltend 6 900,— 4909/0 Gotbenburg Stadtanleibe von 1884 Nr. 2163, mit Zinsschein, fällig am 1. Dezember 1917 ff., abhanden gekommen.

Berlin, den 16. Juli 1917. Kontor der Ret<hshauptbank für Wertpapiere.

23527 Zahlunassperre. | Auf nir des Privattiers Karl Dd\- meier in PVüncheon, Hohenzol>lernplay 8, wird der Reichsschuldenverwaltung in Bevlin betreffs der angebli<h abhanden gekommenen auslosbaren 9 prozentigen Scagtanweisung des Deutshen Reichs von 1914 Serie X Nr. 175 934 über 500 4 verboten, an einen anderen Inhaber als den oben genannten Antragsteller etne Lelstung zu bewirken, insbesondere neite Sinssmeine oder einen Erneuerungs\chein auszugeben.

Berlin, den 9. Juli 1917. Königliches Ma Berlin-Mitte.

23615 i Dag Aufgebot des Zwischensheins zur Deutschen Reichsanleike Nr. 936 244 über 1000 4 der 59% Anleihe von 1915 (T1. Krieg8anleihe) ist dur< Zurüd- nahme erledtat. Verlin, den 12. Juli 1917. Königliches Ane Berlin-Mitte, Abteilung 84.

23529) Aufgebot.

l Die Freifrau von Münchhausen, Gertrud aeborene Freiin von Hammerstein, in Kölleda hat das Aufgebot der Obligation Lit, T Nr. 6090 über 300 4, verzinslich zu 34 9/0, der Hannoverschen Landeskredtt- anstalt in Hannover vom 9. Februar 1894 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, \pätestens in dem auf Miit- woch, den 183. Februar 1918, Mittag8 1% Uh vor dem unter-

10. Verschiedene Bekanntmachungen:

sautend, kommen.

dieser werden hierdur< aufgefordert, sie iuner-

von

Erwerbs3- und Wt iageno er Basten, t8sanwälten. Unfall- und Juvaliditäts- 12. Versuhernusg;

Volgersweg 1, 11. Sio>, Zimmer 300,

anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte

anzumelden und die Urkunde vorzulegen,

widrigenfalls die Kraftloserklärung der

Urkunde erfolgen wird.

Haunovec, den 12. Juli 1917. Königliches Amtsgericht. 27.

[237695] Bayeris<he Bereinsbanuk in München. Gemäß $ 367 des Handel9geseßbu<hs geben wir bekannt, daß der Verlust der 49/otarn Pfandbriefe unseres Instituts Lit. D Nr. 117 175 zu 4 200,—, verlost per 1. Mai 1917, Lit. D Nr. 144 655 zu 4 200,— und Lit. E Nr. 126 699 zu #4 100,— bei uns angemeldet wurde. München, den 16. Jult 1917.

Die Dtrektion.

[23526] Policenaufgebot. Die auf den Namen des Herrn Richard Fri-drich Kopp, Kaufmann tin Duisburg, lautende Versiherung®police Nr. 256 581 ist _na< Anzeige des Versicherten in Ver- lust geraten. Dies wird gemäß $ 9 der Allgemeinen Versicherungsbedtngungen mit dem Bemerken bekannt gemaht, daß nah fruhtlosem Ablauf eiaer Frist voa 3 Monaten na< dem Erscheinen dieses Inserats die genannte Poíice für kraftlos erklärt und an Stelle derselben eine neue Police ausgefectigt werden wird. Berlin, den 16. Zu!i 1917. ass Dirie ge sellshaft ens- nas-Aktien-GVese , A Direktion.

[23525

_Die Police A 10390 über 100 T!r. Ver-

siherungssumme, auf das Leben des Wagen-

schiebers Herrn Emil Ferdinand Audre ist angebli< abhanden ge-

Alle Personen, wel<e Ansprüche aus ersicherung zu . habén glauben,

halb 2 Monate von heute ab bei Ver- meidung ihres Verlustes bei uns geltend zu maden. Magdeburg, den 27. Juni: 1917. >Magdeburaer Leb-ns-Ve1sicheruygé-Gesellschaft.

[23530] Aufgebot.

Der Steueraufseber Mi<ha-:l Wieschollek in Charlcttenburg hat dos Aufgebot des Apo Nee über die für tbn im Hrundou< von Zehlendorf Band 20 Blatt 621 in Abteilung 111 Nr. 10 etn- etragene Darlehensforderung von 100046 Centegat, Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 16. November 1917, Vormittags 10 Ughr. vor dem unterzeihneten Gertcht, Zimmer 2, anberaumten Aufgebotstermine jeine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunde erfolgen wird. Berlin-Lichterfelde, den 11. Juli 1917. Königliches Amtsgericht. Abteilung 8.

23474] i Herzoglihes Amtsgeriht Gande1sheim hat heute folgendes Aufgebot erlassen :

Es haben das Aufgebot beantraat :

1) die Witwe des Lehrers Wegener, Emma geb. Wegener, früher in Gr. Jide, jeßt in Hildesheim, Augustastr. 4 (ver- treten dur< Justizrat Harmsen in Hildes- heim), wegen des vecloren gegangenen Hypothekenbriefs vom 4. Juni 1881 über die für sie im Giundbu<h von Bodendurg Banbv 1 Blatt 33 in Abkeilung Ul unter Nr. 4a eingetragene, zu 59/9 verzinelihe Darlehnsforderung über 9000 6 und

2) die Witwe des Gemeindevo1stehers und Bâä>kermeisiers Konrad Dortmund, Miuana geb. Hamann, tn Bodenburg, ver- treten dur ihren Geaecralbdevollmächiigten A>ermann Karl Wegener in Gr. Ilde vertreten dur< den Justizrat Harmsen in Hildesheim wegen der verloren ge- gangenen Hypothekenbriefe

a. vom 9. Juli 1878 über 3600 4,

b. vom 19. Mai 1881 über 3900 #4 und

c. vom 4. Juni 1881/22. Juli 1887 über die Teilpoit von 6000 4, welhe für le eingetragen sind im Grundbache von

odendurg Band 1 Blatt 33 in Ab- teilung 111 unter Nr. 2 bezw. 3 bezw. 4 b über die zu 44/0 (a und b) bezw. 5 9/6 (c) verzinslihen Darlehnsforderungen. Die JFnhaber der Urkunden werden aufgefordert, \spätestens in dem auf den 11. April 1918, Vormittags 10 Uhr, vor dem

erzogli®en Amtsgeriht Gandersheim an- eraumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung ver Urkunden erfolgen wird.

Gandersheim. den 7. Jult 1917.

Der Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts.

23639 Aufgédot. ; ( N antrat M erei e. G. m. b. H.

4

$ Baptist Anton, geb. 8. 9, 81 zu Walscheid,

¡einein Gericht, Reues Jusitzgebäude,

in Wierthe hat das Aufgebot der anged- : beuar

li abhanden gekommenen, qu 1, Fe