1917 / 176 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

vorm. Gesrg VBilger in Oehuingeu eingrt:agen worden: Durh deu an 30. Juni 1917 exrfelgten Äuttritti des Ge- selshaiters Josef Winzeler ist die Gesell- schaft aufgelöst. Das Geschätt wird ohne Firmenänderung von dem bisherigen Ge- sellschafter Samuel Winzeler als alleiniger Inhaber weitergeführt. Radolfzeü, den 16. Juki 1917. Großh. Amisgerticht.

Soran, N. L. [24929]

In das Hande!sregister Abteilung A ist unter Nr. 279 die Firma Hermann Veitsch mit dem Sig in Seifersdorf b i Sorau N. L. uvd ols ibr Inhaber der Fabriktesiger Hermann Besch in Guben eingztragen worden.

Dem Kaufmann Adolf Horn in Seifers- dorf bei Sorau N. L. t Prokura erteilt.

Sorau, ben 19. Juli 1917.

Königliches Amtsgericht.

Spaudau. [24930] In un'erem Hande!sreaister Abteiiung B ist bei Nr. 30, betreffend die Firma Hovs’ sche eris beu>ere! Ge- beüder Jeune Gesellschaft mit be- s<räukter Haftung, Spandau, folzen- des etngetragen worden : Die Prekara des Augutt Rôsner ist erloschen. Spaudau, den 19. Juli 1917. Königliches Amtsgericht.

Stettin. [24931]

In ‘das Handelsregister A ist heute bet Nr. 2184 (Firoa „Varsd «& Holz- breer“ ia Stettin) eingetragen: Dke Gesellshaft ist aufgelöst. Der tisherige Geselis<zafter Hermann Barsch ist alleiniger Inhaber der #Ficma.

Stetiiu, den 20. Iult 1917.

Königliches Umtsgeriht. Abt. 5.

Sútottin. [24932]

In das Handelsregisier A ist beute bei Nr. 174 (Firma „Ludwig Bantn N><fl.‘ zu Stettin) eingetragen: ÎIn- baber dzr Firma siand jegt die Erben des Fleischermeisters Johannes Stiller, nämlich: 1) di- Ebefrau des Viebklommissionärs Otto Müller, Luise geb. Stiller, in Stettin, 2) die Ehefrau des prakt. Ar¡tes Dr. Mudolf Neubeiser, Dorothea geb. Stiller, in Driesen |. Neumark, 3). die Ehefrau des Bankdirektors Gideon Lju"gdahl, Katharina geb. Stiller, in Saltejöhaden (Schweden), 4) die Ehefrau des Ober- apotbekers Max Gasters, Charloite çeb. Stiller, in Stettin, und zwar iu Erber- gemeinschaft.

Stettiu, den 21. Juli 1917.

Königliches Amtsgericht. ‘Abt. 5.

Stralïlsund. [24933] In unser Handelsregister B ift bet Nr. 37 Frischheringseinfuhr-Ge- selschast m. b. H. die BesteUung des Kaufmanns Albert Nadzat in Beilin- Mea zum Ges>äftsführer einge- ragen. Stralsund, den 4. Juli 1917. Königiiches Amtsgericht. .

Etralsuad. [24934] In unser Handelsregister Abt. A ijt beute bet Nr. 40 Firma Carl Saß das Grlöschen der dem Hugo Roestel er- icilten Proflura eingetragen. Stralsund, den 16. Juli 1917. Köntgliches Amtegericht.

Sul. 124935]

Bet der unter Nr. 16 des Handele- registers B etngetragenen Firma Mer- cedes Büro Maschinen Gesellschast miè beschräukter Daftuug în Vens- hausen ist heute folgende Eintragung bewirkt worden:

a. Die Firma’ ist dur< Bes{luß der Gesellschafterversammlung vom 6. Juni 1917 geändert in: Mercede8, Vüro- Masch!uneun- und Waffen-Werke, Ge- sellshaft mit bes<ränkter Hastung.

b. Gegenjtand des Unternebmens ist die Herstellung und der Vertried von Ma- Tdbines aller Art für Bürozwe>ke und von Waffen sowie der Export und Import von urter dem Warenzeißen Mercedez geshüßten Waren.

Fönilglihes Amtsgeridt Suhl, den 16. Jult 1917.

Tecklenburg. [24761] In unser Handelsregister A it beute unter Nr. 62 die Firma Deinri< Krabbe, Tecklenburg, und als deren Inhaber der Kaufmann Heinri Krabbe tn Te>klenburg eingetragen worden. Tecklenburg, den 19. JMi 1917. Königiiches Amtsgericht.

Teterow. [24936]

Ia unser Handelsregister ist heute zur KFi!ma Joh. Lpeit in Teterow ecin- get: azen : :

Dos Geschäft i dur< Erbgang und im Wege außergeri{tliher Auseinander- segzuyy auf die Kaufsmannswitwe Wil» helmine Apelt, geb. Paegelow, zu Teterow Übergegangen.

Teterotv, deù 21. Jult 1917.

Großbßerzoglihes Amtsögeri$t.

Ueberlingen. [24762] In das Handelsregisier Att. B wurde beute zu O.-Z. 6, betr. die Firma: „Der ESeebote G, m. b. H.“‘in Ueberlingen eingetragen: Dem Nedakteur Josef Viel, Hier, ist Prokura erteilt. Ueberliugen, den 18. Fult 1917. Gr. Amtogericht.

Wtesbaden. [24763]

In unser Handelsregister B Nummer 150 rourde heute bei der Firma „Dresduer Baut, Seschüf:sfelle Wiesbaden' folgentes eingetragen :

Der Bankdirektor Samue! Ritscher zu Berlin kst zum fiellvertretenden Vorstands- mitzliede bestellt.

Wiesbadeu, den 13. Juli 1917,

Königliehes Amtsgericht. Abt. 8,

Wiesloci. [24764]

In unser Handelsregister wurde eio- aetragen: 1) unter Abt. A O.-Z. 302, Firma F, 1. W. Lechzer in WieElog: Vie offene Handelsgeselis<aft ist durch den Tod des Gesellschafters Franz Lechner aufgelöst. Das Handelsae\schäft ist auf den Teilhaber Wilhelm Leiner, Müdblen- besiger in Wieslo<, übergegangen, der es unter der Firma Wühelra Lechner in Wiesloh mit allen Aktiven und Passiven weiterführt; 2) zu Abt. A O.-Z. 131, Firma Wilheim Frei Witwe in Dicet- heim : Die Firma ist erloschen

Wiesloch, den 19. Zuli 1917.

Gr. Amtsgericht.

Wilhelmshaven. [24765] Ja das hiesize Handelsregister Ahb- teilung A ift heute unter Nr. 319 fol- gende Firma ueu etingetrogen : Johauues Müller in Wilhelms- haven. Inhaber: Kaufmann Walter Müller in Wilbelmshace-. WilhelmEHavev, tei 17. Juli 1917. Königliches Amtsgericht.

Weolsenbüttol. [24937]

In das hiesia- Handelsregister C uuter 11 Seite 100 ist bet der Firma Zickezickwerk Aktiengesellschaft i. L. Wolfenbüttel folgendes eingetragen :

Tie Liquidation ift beendet. Die Firma ift erloschen.

XBoffenbiüittel, den 17. Juli 1917.

Herzogl. Amtsgericht.

Genossenschaftsregister,

Alt Landsberg. [24886] In unser Genossenschaftsregister ijt heute hei Nr. 10 „Spar- und Darlehnskasse, eiugetzagexe Venofseuschaft mir un- bes<räulkter Haftpfliht, Siy Alt Landsberg“ eingetragen worden : Der Kaufmann Bruro Mtndermann ist aus dem Vo stand ausgeschieden. An n Stelle ist der Rentner Albert Miege! getreten. Ult Laudôberg, den 13. Iuli 1917. Königliches Amtsgericht.

Bertin. [24870] Bei Nr. 149 unseres Genofssen]chafts- registers, Genofsenshafisbaunk des nörd- lien Stadtvieriels zu Berlin, eingetragene Geuossenshaft mit unbeshränkter Haft- pflicht in Liquidation ist beute etngetragen worden : Friy Schmidt in Berlin ist zum A rir gewählt. Zur re<tsgültigen FeiGnung genügen

Derlin, den 18. Juli 1917. Königliches Ämtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 88.

Delmenhorst. [24887] In unfer Genossenschaftöregister ist zur Genofsen\chaft „Laudwirtshaftlihe Be- zugägeuosseus@ast e. G. m. u. H. Grüppeubühvea“ eingetragen worden : Der Landmaun Hermann Auffarth in Grüppeubühren is aus dem Vorstande autgeshieden und an seine Stelle der Landmann Heinrich Schwarting in Book- hora getreten. | Delmenhorft, den 12, Fult 1917. Großherzoglihes Amtsgericht.

Dortmund. [24889] In unser Genofsenschaftsregister ijt heute bei der unter Nr. 50 eingetragenen Ge- nossenschaft: „Nohstoff-Magazinu- uud Lerkgenofsenschaît von Mitgliedern aus der Sattler- Polsterer- uub Leko- rateur-JZunuxg für Dortmund und Umgegexd, cingeträgeue Genossen- \<aft mit beschränkter Hastpflicht“, Dortmund, folgendes eingetragen: Durch Beschluß der Generalversamm- lung vem 4. Yärz 1917 ist $ 39 Absay 1 und 2 geändert.

Dortmund, den 14. Juli 1917.

Königliches Amtsgericht.

Easen, Rubr. [24890

In das Genossenshaftsregiffer ist am 19, Juli 1917 eingetragen zu Nr. 44, be- treffend die Ficma Bauverein Eigen- heim, eingetragene Seuofsenschaft mit beshräukter Haf1pflichi, Essen : Georg Wollenbaupt uad Albert He<ht sind aus dem Vorftand au8gesieden. Der Zeichen- lehrer Ernst Netndell zu Essen ist zum Vorjtandsmitglteo bestellt.

Königliches AmtsgeriGt Essen.

Essen, Ruhr. , (24888)

In das Genossenschaftsregister m «am 19. Juli 1917 eingetragen zu Nr. 49, betreffend die Firma Lltenessener Milch- häudler Verein, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haft-

pfliht, Aitenefsen: Peter Weber und |9N

Theodor Gossen sind aus dem Vorstande au3çes<hteden. 4 Königliches Amtsgerikt Essen.

Fürstenberg, Westf. [24907]

In unser Genossenschaftsregister ist beute beim Leiberger Spar- und Dar- lehuskassenverein e. G. m. u. H. in Leiberg eingetragen: An Stelle des

Josef Grewe i Johannes Hillebrand zu | Kall

Leiberg in den Vorstand eingetreten. (g ERDres CWefstf.), den 12. Juli

Königliches Amtsgericht.

Heide, Molstein.

l [249083] In das Genossenschaftsregister ist bei

e

zwet Liquidatoren. | 1917

110 Uhr.

der Meierei-GBeuosseu!chast Wedding- 2 “stedt - Borgholz e. G. a. u. H. in

Weddiugitedt folgendes eingetragen worden: An Stelle des ausze schiedenen Landmanns Heinrid Wilkers in Borg- holz ift der Landmann Diedrich Maaß in Borgholz in den Vorstand gewählt worden. Heide i. Holsi:., den 7. Iuli 1917. Köntgliches Amitsgeciht. B.

Heide, HWolsteiza. [24909] Ja das Genossenschaftsregister tir be1 der Meiereigenofse#s@aît e. G. m. N. S. ia Liaden folgendes eingetragen worden: An Stelle des ausgeschied-nen Landmanns Heinrich Gi1oth in Linden ist der Landmann Iohaun Hennings in Linden in den Borstand gewählt wordep. Heide i. Holst., den 16. Jult 1917. Königliches Amtsgericht. B.

of. [24872] Genosseus<afisregister betr. _ „Spar- und Darlehenskasseuvercin Leupoldêgrün, e. G. m. u. H.“ in LeupolèsgUuüa, A-G. Hof: Nat dem neuen Statut vom 1. VII. 1917, welches an die Stelle te3 bishericen getreten ist, ist Gegenstand des Unternehmens der Be- trieb eines Spat- und Darlehens8geschärts. Der Brrfand besteht aus 5 Mitgliedern : dem Borsteher uvd 4 Beisigera, von welhen einer als Stellvertreter des Vor- stehers zu wählen if, und gesteht dessen Zeichnung re<tsverbindii< in der Weise, daß mindestens 3 Vorstandsmitglieder zu der Firwa des Vereins ihre Namens3- unterschrift hinzufügen. Alle Bekannt- machungen werden unter der Firma deg Vereins mindestens von 3 Vorstands- mitgliedern unterzeichnet und in der Ver- bandsfundgabe tin München veröffentlicht. Hof, den 23. Juli 1917. K. Amts3zericht.

Königshütte, Q. S. [24879] Deutsche Volksbank Königshütte O. S. eingetragene Genossenschaft mit bes<hränkter Haftpflicht in Königs- hütte O. S. August Juszc;yvk in Königs- búûtte O. S. ist zum stellvertretenden Boritandsmitglied bestellt. Eingetragen n Juli 1917. Amtsgeri%t Königs- hutze. ;

Königs-Wusterhauszen. [24910] In unser Genossenschastsregister ij1 ynter Nr. 1 bezüglich der Königs-Wuster- hausener Vorschußbauk folgendes ein- getragen worden: Die Genossenschaft hat fich in eine solhe mit beschränkter Haft- pflidt umgewandelt. Die Firma lautet jegt: «Vorshusibaak in Königs - Wukfster- hausen, eingetragene Geuossenschast mit bes<räukter Haftpflicht“. Die Haft- summe beträgt 500 46 für jeden erworbenen Geschäftsanteil. Jedes Meitglied hat das Recht, bis zu vier Geschäftsanteile u er- werben. * Statut vom 11. März 1917.

Nönigs-Wusterhausen, den 14. Zuli

Köntiglibes AmtagerisSt..

Lutter, Barenberg. [24891] Im hiesigen Gencssenschaftaregifter ift Blatt 6 bei der Firma Konsumverein, e. G. m. b. $., zu Bodenfteia folcendes eingetragen:

Dur Beschluß der außerordentlichen Generalversammlung vom 16. 12. 1916 ist an Stelle des Kotsassen Karl Gaus der Waldarbeiter Friß Poppe in Bodenstein in den Vorstand gewählt.

Lutter a. Bbge., den 19, Juni 1917.

Derzoglihes Amtsgericht.

Konkurse. [24871]

Ueber dac Vermögen des Kaufmauns Arthur Vayrig, allein. Inh. der früber etagetragenen Firma Emmy Lug in Baugen, Kaiserstr. 11, wird heute, am 23. Juli 1917, Vormittags 211 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursver- walter: Herr Reh!sanwalt Dr. Flade in Bavugen. Anmeldefrist bis zum 20. August 1917. Wahl- und Prüfungstermin am 27. August 4917, Vormittags Offever Arrest mit Anzeige- pfli>t bis zum 10. August 1917. Vaugzen, den 23. Juli 1917: Königliches Amtsgericht.

Posen. [24904] Ueber das Vermögen des Kaufmanus Stanislaus Povel in Firma M. Muiszewsti in Posen. Alter Markt Nr. 58 [1, ist heute, am 20. Juli - 1917, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter : Kaufmann Adolf Breunig in Posen. Offener Arrest mit Anzeige- , so- wie Anmeldefrist bis zum 10. August 1917. Erste Gläubigerversammlung und Prü- fung8termin am 20, August 1917, Mittags 12 Uhr, im Zimmer Nr. 26 des tmtögericht8gebäudes, Mühlenstraße r. la.

Bautzen.

‘Posen, den 20. Juli 1917. Königliches Amt3geri$t.

Ratibor. [24873] Uebec das Vermögen der verw. Gast- hausbefizerin Senriette Vroske zu Hoheabirkfen, Kreis Natibor, i# am 21. Juli 1917 der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Fabrikbesiger Johann allus zu Ratibor. Offener Arrest und M bis 6. August 1917. An- meldesrist bis 11. August 1917. Erste Gläubigerversammlung sowie allgemeiner Prüfun,„stermin am 20. August 1917, Vorm. 9 Uhr, Zimmer 43, des Amts- gn, grenlglies Amtsgecicht Ratibor, o (e (e.

Hungen. [24885]

Das Konkursverfabren über tas Ver- möen des Heiuri< Se<hwidt des Ezstenu 2., dessen Ehefrau, Dorothea g+b. Reig, zu Hunaeu wird nach er- folgter Abyaltung des SéHlußtermins hier- dur aufgehoben.

Hunge a, den 23. Juli 1917.

Großherzogli Hessiiches Amtsgericht.

Lahr, Eaden. [2490] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Landwirts Christian Grafsmüller in Dinglingen i\t nah erfolgter Ab- haltung des Schlußtermtns aufgehoben worden. Lahr, den 21. Juli 1917. - Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerich!s.

Reichenbacb, Schles. [24905)

Ina dem Konkursverfahren über das Vermögen des Brauereibesizers Karl Brinke in Laugenbielau ijt zur A6- nahme dir Sd@lußrehaung dis Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Scthlußverzeichnis der bet der Verteilung zu berücksichtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den L8. August 1917, Vormittags N10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierseibst b-ftimmi. Die Vergütung des Verwalteis ift auf R i Joie Aullagen sind auf 60,18 estgeseßt.

Reicheubach i. Sc<l., den 20. Juli 1917.

Königliches Amtsgericht.

Strasburg, Westpr. [24874]

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des in Strasburg, W.-Pr., wohn- baft gewesenen $anptmaunus im Culmer

ufanterie-:Regiment Nr. 141 Ernsi

arsten ist zur Abnahme der S@luß- re<hnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnis der bei der Verteilung zu be- rüdsihtigenten Forterungen und zur Be- {lußfaffung der Gläubiger über dtîe nit verwertbaren Vermögensstü>e wird der Sthlußtermin auf den 9, August 1917, Vormittags 10 Uher, vor dem König- lihen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 63, bestimmt.

Strasburg, W.-Pr., den 13.Juli1917,

Der SGerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

Thorn. [24875]

Das Konkursveifahren über das Ver- mögen des Malermeisters Franz Borrmanun in Shöusee, Wpr., wird, na<hdem der in dem Vergleichstermine bom 26. Mai 1917 argenómmene Zwangs- vergleih dur re<tsfräftigen Beschluß bom 26. Mat 1917 bestätigt ist, hiecdur aufgehoben.

Thorn, den 14. Juli 1917,

Königliches Amtsgericht.

Thorn. : [24876] In dem Konkursverfahren über das Ver- Dees des Kaufmauns Frauz Peczouka in Thorn ift infolge eines von dem Ge- meins<uldner gemachten Vorslags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 15. August 1917, Voer- mittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amwtsgeriht in Thorn Zimmer Nr. 22 anberaumt. Der Bergleichsvorschlag und die Grklärung des Wläubigerausshufses sind auf der Gerihtsshreiberet des Konkurs- geri<ts zur Cinsiht der Beteiligten utedergelegt. Thorn, den 19. Juli 1917. Der Werichts\chreiber des Königlichen Amttgerichts,

Zell, Mose). Besdluf:. [24906]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des verstorbenen Kaufmauus3 und Epekviteurs Jakob Echeid zu

Neumerl bei Vullay wird eipgestellt, da

eine den Kosten des Verfahrens ent- ipceende Kenku1smasse nicht vorhanden ijt. Zell, Moiel, den 13. Juli 1917. Kgl. Amtsgericht.

Tarif- 2x. Bekanntmachungen

der Eisenbahnen.

[24901]

Staats3- und Vrivatbahugüterver- kehr. Mit dem 1. Oitober 1917 treten folgende Autnahmetarife der Hefte C2 und C 2a außer Kraft: A. T. 1a (Bau-

1b (Baubolz, europä!\<es u)w.), A. T. 14 (Stamm- und Stangenholz usw.), A. T. 1g (Holz des Sp.-T. 11 usw.), fta a QOEY S. P a usw.), A. T. 2g -cosen]œladen usrw.), A. L. 3a (Saize, wie im Sp.-T. 111 ge- nannt), A. T. (desgl.), A. T. 3c (Fabrifsalz, denaturie1tes), A. T. :

(Ss und Speisefalz usw ), A. T. 3f Steinsalz), A. T. 3g (Stein- und Siede- salz zum Salzen von Fischen), A. T. 3i (Salze des Sp.-T. [I11), A. T. da (Steine, gebrannie usw.), A. T. 5f Stetne, robe usw.), A. T. 5g (Kalksteine, rohe), A. T. 91 (Steine, rohe usw.), A. T. 5m (Steine des Sp.-T. 111), A. T. 50. (Basalt usw.), A. T. 5p (Pa>klagesteine), A. T, oq (Steine, 1ohe usw.), A. T. 58 (S(wer- ipat, uygemahlen), A. T. 5t (Bruhsteine, rohe usw.), A. T. 5u (Ziegeljteine), A. T. 9v (Spat usw.), A. X. 5y (Messerpug- ¡eine), A. T. 11 (Dathschicfer usw. ), A. T. 13a (Robblei u'w.), A. T. 13h“ ( ink, roh usw.), A. T. 13e (Nohblei u w.), A. T. 18 (Salsäure), A. T. 22 (Holz- sto usw. ), A. T. 228 (desgl.), A. T. 24a

(Zement), A. T. S8, S8a, S8b, SS (Blei und Zink usw.); A. T: 810 (Stein;

: vnd Siedefalz usw.),

und Nuzholj des Sp.-T. 11 usw.), A. T. G

. T. 819 7 stoff usw.), A. T. S 13 (Hol; de, Z, (Holy und 111 usw.), A. N per Sp.-T. 11 usw.), A. L. 8 13e Ferner wird zu dem glet Ausnahmetarif 3e für Steins\ z Etnbzztehung von Siedesalz auf die ger wendung zu gewerblichen und landwin, shastiihen Zwe>en besGränkt. Näher: Auskunst geben die beteiligten Güte, abfertigungen soroie dag Auékunfteb ü: hier, Babnhof Alexanderplag, ‘0, Vexlin, den 20. Juli 1917,

Köaigliche Eiseudabudirektion.

Miet läudi iedecläudisch-Deutsche Eise verdäude. In fämilichen ditehien YG kehren für die Bejörderung von Gütern Leichen und lebenden Tieren ¿wischen den deutshen Eisenbahnen und den nieder, ländifden Eisenbahnen sowie im Dur, gangéverkehr durd Deutschland mit dea ntederlär.dishen Eisentabnen treten am 1. August 1917 Tarifanhänge zu ben etnielnen Verbandstarifen in Krast, welt$e die Bestimmurgen üker die E1hebung der deutshen Verkebrösteuer (D. R. A.) eat bter: E atun eben tie be, eiliaten:- Vermaltungen und Abfer

Côlu, den 22. Juli 1917, e ungen,

Kgl. Eisenbahndirektiou. R E

[24902]

Prenfiisch-Hesfisch-Sächfisher Tier, verkehr. Gemeinsames Des Mel fortiger Gültigkeit treten an Stelle des auf Seite 7 unter Zer 4 zu $ 48 au'« O Fahrkartenjteuersayes von 2 H ur Viehbbegleiter Höhere österreithishe Steuersäßge im Lerkebre von und nah den Stationen Bodenbah und Tetschen. Näheres ist aus dem Tarif- und Ver kehrd, anzeiger der Preußis>-Hessishen Staats, eisenbahnen und aus uvserem Verkehrs Suenes zu A Aus geben die

ationen unft. resden, 21, Jult 1917. iei Kgl. Genu.-Dir. d. Sächs. Staatseisen- bahneu als ges<häftsfübrende Verwaltung, De f. - hessis<

renfß. - he - \{<weizerischer

Güterverkehr. Auf 1. Auge e wird der Tarif Teil 11 Heft 10 neu aus, gegeben. Er erseßt den Tarif- Teil 11 Veft 10 vom 1. Oktober 1908 nebst Na trägen. Auf den gleiden Zeitpunkt ex s<etat ein 1. Nahtrag ¡um Tatif Teil 11 it 6 (Verkehr mit der vormaligen

otthartbahn) vom 1. Januar 1914, dur} den dieses auf 1. August 1917 elündigte Tarifheft teilweise aufre<t er- balten wird.

Karlsruhe, ten 21. Jult 1917. Namens der beteiligten Verwaltungen ; Großh. Genuecraldivekltion der Staats. eisenbahueu.

(24873)

Deutsch - s<weizeris<he Eiseubahu- verbände. Mit Gültigteit vem 1. Avguít 1917 an wird im Tarif Tet1 1 Abt. B voin 1. August 1913 im $ 6 Abteilung 8 am Séluß der Ziffer 10a der Zusay „au8genommen Mischungen, bei welchen andere Metalle als die vorstehend ge- nannten verwendet worden sind, wie Neu- silber (Argentan, Pa>iona), Christefl-, Alfentd, Weißklupfer® gestrichen und erseßt durch die Anmerkung: „Ni>el und Nid>el- legierungen siehe unter d“. Ferner werden im Eingang der Anmerkung zu Ziffer 10d die Worte: „Waren aus den unter 10a ausgenommenen Metallmishungen, ferner“ gestrichen.

Rarisruhe, den 21. Juli 1917. Namens der beteiligten Verwaltungen: Gr. Generaldircktion der Staatseisenbahnen.

[24883]

Stauat3- und. Privatbahu - Güter- verkehr, Ostdeuts(h-Bayerischer-, Oft- Miiteldeuts< - Sächfisher. Verkehr (Teil 11). Besonderes Tarifheft, enthaltend deu Ausnahmetarif für Visenerz und. Manganuerz (Braun- stein) zum Sochvofeubrtrieve in Ober- s<hlefien (Ne. 33 des Tarisver- geichuifse). Mit Gültigkeit vom 10. August dieses Jahres werden mit Genehmigung des Meichseisenbahnamts unter Zustimmung der . Landesaufsich!?- behörde de PradileBe der in das oben bezeichnete besondere Tarifheft einbezogenea Stationen der Halberstadt-Blankenburger Gisenbahngesellshaft: Blankenburg (Hari) (Halberstadt - Blankenburger - Eisenbahn), lbingerode Hbf, (Halberstadt-Blanken- burger Eisenbahn), Hüttenrode (Halber- stadt-Blankenburger. Eisenbahn), Rotke- hütte-Köntgshof (Halbeistadt - Blanken- burger Cisenbabn) und Rübeland um je 2 für 100 kg erböht. |

Kattowitz, den 20. Juli 1917.

Königliche Eiseubahndirektior.

[24882] . ; Saarkohlenverkehr nah der Schwei, Der neue Saa:kohlentarif Nr. 12 nas der Shwelz wid nunmehr am 1. Augu! 1917 ausgegeben. Preis 1,45 M. Saarbrücken, den 21. Zuli 1917. Königliche Eiseubahndirekion.

Verantwortli%ßer Schriftleiter: Direktor Dr Tyrol in Charlottenburg. —Verantwortlih für den Anzeigenteil:

Der Vorsteher der Geschäftsstelle, li Rechnungsrat Mengering in Berlin. Verlag der Ge\chäftsstele (Mengering)

| in Ber lin.

Dru der Rorddeutshen Buchdruerei und Verlagsanstalt, Berlin Wilhelmstraße 32.

Dei

und

Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 6 « 30 Pf. Alle Postanstalten nehmen Bestellung anz; für Verlin anßer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer auch die Königlirhe Geschäftzfielle $W.48, Wilhelmstr. 32.

Einzelne Nummeru kosten 25 Pf.

M 176.

————

Juhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c. |

Deutsches Reich. , betreffend die Feststellung eines Nachtrags zum Reichs- “fauzhalizela für das Rechnungsjahr 1917. Bekanntmachungen, betreffend Liquidation britisher Unter-

mungen. ou zur Verordnung, betreffend Abänderung der yp0o-

T : :

Bekanntmachungen, betreffend Anleihen der Bayerischen theken- und Wechselbank in München und der Pfälzischen E in Ludwigshafen. ,

Bekanntmachung, betreffend die Zwangsverwaltung französischer, britischer, russischer und rumänischer Unternehmungen.

Bekanntmachung, betreffend die Zwangsverwaltung französischer Unternehmungen.

andel3verbote. A treffend die Ausgabe der Nummern 135, 136

en, be und 137 des Reichs-Geseßzblatts.

Königreih Preußen.

Eraenmmgen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und ‘sonstige Personalveränderungen. Handelsverbote. i

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

Allerhöchstihrem Geheimen Kabineitsrat, Wirklichen Ge- heimen A De von Valentini den Hohen Orden vom Schwarzen Adler zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Oberzahlmeisier a. D., Rechnungsrat Schmiedel in Ohlau, dem e ba oikaftenb balt a. D., MOnungG rat Meyer in Osnabrück, dem Eisenbahnbetriebsingenieur a. D. Hahn in Döllensradung, Landkreis Landsberg, und dem Fabrikanten Leonhardt in Bad Homburg v. d. Höhe den Roten Adlerorden vierter Klasse,

dem Domprobst, Universitätsprofessor und T lden Pronotar Dr. Koenig in Breslau den Stern zum Königlichen Kronenorden zweiter Klasse, '

dem Ehrendomherrn, Universitätsprofessor und Archiv- direktor Dr. Jun gnig in Breslau den Königlichen Kronen- orden dritter Klasse,

dem Oberstadtsekretär a. D. Dobers in Posen und dem Amtsrentmeister a. D. Haverkamp in Versmold, Kreis Halle i. W., den Königlichen Kronenorden vierter Klasse,

dem bisherigen Mitgliede des Kreiszaus\{husses, Landwirt Piotrowski in Niepart, Kreis Gostyn, dem Bahnhofs- verwalter a. D. Droysen in Regenwalde und dem Ober- bahnassistenten a. D. Krüger in Neustreliz das Verdienst- kreuz in Gold, 4

dem Gemeindevorsteher, Bauerngutsbesißzer Kümmriß in Bohnsdorf, Kreis Teltow, dem Regierungskanzleiinspektor a. D., Kanzleisekretär Brunßen in Osnabrü>k und dem Eisenbahn- lokomotivführer a. D. Schalow in Stargard i. Pomm. das

Verdienstkreuz in Silber, dem Bürgermeister a. D. Friedrih in Elkerhausen,

Oberlahnkveis, dem bisherigen Ortssteuererheber und Ge- meindekassenrendanten, Landwirt Beer in Altenweddingen, Kreis Wanzleben, dem Zollaufseher Hollna> in Lübe>, dem Werkmeister Lehmann in Berlin und dem Lagerverwalter Sqhaller in Bad Homburg v. d. Höhe das Kreuz des All- gemeinen Ehrenzeichens, dem Rentner Neubert in Pinnow, Kreis Neustettin, dem palenvahnlademeister a. D. Müller in Demmin, den Eisen- bahnweichenstellern a. D. Kurpjuweit in Altdamm, Kreis Randow, Spantikow in Belgard, dem Bahn- ofsaufseher a. D. Sydow in Görit, Kreis Wesl- ternberg, dem Eisenbahnrangierführer a. D. Anklam in Stargard i. Pomm., den Balnwärtern a. D. Krau"se in Schivels bein und <hirmeister in Stettin, dem bisherigen Eisen- bahngüterbodenvorarbeiter Schledermann in Stettin, dem bisherigen Bahnhofsarbeiter Lippert in Wangerin, Kreis Regenwalde, und dem Fabrikarbeiter Lüttig in Osterfeld, Landkreis Nelinghausen, das Allgemeine Ehrenzeichen, ._dem Bergmann Huppert in Neuweiler, Landkreis Saar- brü>en, das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze sowie : dem Sakitätsmaaten Meyer von der I. Wersftdivision und dem Zimmerpolier Siedow in Fürstenwalde, Kreis Lebus, die Rettungsmedaille am Bande zu verleihen.

Deutsches Reich.

G e \ e b, ; betreffend die Feststellung eines Nachtrags zum T für das Rechnungsjahr 1917.

Vom 21. Juli 1917.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen 2c.

verordnen im Namen des Reichs, nah erfolgter Zustimmung des Bundesrats und. des Reichstags, was olgt:

81 Der diesem Gesetz als Anlage beizefügte Nc(trag *) tum Reichs- O für L Vrenuncalabr 1917 tritt dem R déhaushalis- etat hinzu.

2 Die îm Kapitel 5 Titel Î der fortdauernden Ausgaben des Reichobaut haltsetats für das Re<nungejahr 1917 vorgesehene diplomatische Vertretung für Hatitt fällt weg.

8&3 Der Reichskanzler wird ermächtigt, zur Bestreitung einmaltger außerordentliher Ausgaben die Sunime von fünfzchn MtUtarden Mark im Wege des Kredits flüssig zu machen. 8&4 Die zur Ausgabe gelangenden S(hvldverschreibungen, Schaß- anweisungen und ReichweWhsel sowie die etwa zugehörenden Zins- seine können sämtlich oder teilweise auf ausländische oder auch na< einem bestimmten Wertverhältniffe gleihzeitig auf iu- und aus- 11nd Die. Festseyung des Wertverbälinifies sowie die ber näheren Die. eßu e er p i E ablungen im Aus]and bleibt dem Reichskanzler überlassen. A

Urkundlich unter Unserer Höchslelgenhändigen Unterschrift und beigedru>tem Kaiserlichen Jnsiegel. i

Gegeben Großes Hauptquartier, den 21. Juli 1917.

(Siegel) Wilhelm. Dr. Michaelis.

Bedingungen

*) Der Nachtrag ift hier niYt abgedru>t.

Bekanntmachung,

betreffend Liquidation britisher Unternehmungen.

Auf Grund der Verordnung, betreffend Liquidation britischer Unternehmungen vom 31. Juli 1916 (Reichs-Geseßbl. S. 871) habe i< die Liquidation der ha A an der Schmidt'schen Heißdampf - Gesellshaft m. b. H. in Cassel- Wilhelmshöhe angeordnet. (Liquidator: Bücherrevisor Albert S@min>e in Cassel, Grimmstr. 7.) y

Berlin, den 24. Juli 1917.

Der Reichskanzler. Jm Auftrage: Alber t.

Bekanntmachung, betreffend Liquidation britisher Unternehmungen.

d der Verordnung, betreffend Liquidation britischer mne) Grund der Veror 8, e br v

ternehmungen, vom 31. Juli $-Geseßbl. S. 871), ti E ie a n er inen un ertzeuge rantfurt a. M. / Gti: Dr. rang Lindhoimer in Frankfurt a. M., eethovenstraße 18. : Berlin, den 24. “Juli 1917. Der Reichskanzler. Jm Auftrage: Albert.

Bekanntmachung, betreffend Liquidation britisher Unternehmungen. Auf Grund der Verordnung, be d Liquidation britis Unternehmungen, vom 31. Juli 1916 (Reichs ien eta Lee Kine u Cents: act rbenen Frau Alette , ; ; (Liquidator: Bankier Georg Mosler in Berlin, Charlotten-

straße 60.) Berlin, den 24. Juli 1917. Der Reichs? Jm Auftrage:

ler. [bert.

“Berichtigung. n der Verordnung vom 16. Juli 1917, betreffend A b- ano Ctkan der Velfenbrdnun (Neichs-Geseßbl. S. 631;

Abs. 2 der Ziffer 11 a statt „und“ „oder“ zu seßen.

betreffend die Ausgabe von Schuldvers der Bayerischen

Nr. 171 des „Reichganzeigers“')- ist in der leßien Zeile von.

Auzeigeupreix den Raum einer 5 gespaltenen Eiuheitx- zeile 30 Us, R 3 gespaltenen Einheitszeile 50 Pf

Auzeigeun nimmt auz

die Königligze Geschäftsstelle des Reichs- u. Ataatgauzeigers Berliu SW. 43, Wilhelmstraße Nr. 3D.

1917.

Bekanntmachung, aur ia D aut Li und Wechselbank in

München auf den Jnhaber. Der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank

in München wurde die Genehmigung erteilt, innerhalb der

eseßlichen und sazungsmäßigen Umlaufsgrenze nachstehende, auf D haber lautanbe Schuldverschreibungen in den Verkehr zu

ige verlosbare Pfandbriefe: M

i 2000 Nr. 176001—180000 = 8 000 000, Á 1000 Nr. 384001—388000 = 4000 000, A 500 Nr. 157001—161000 = 2 000 000, #Æ6 200 Nr. 339001—342000 = ‘600 000,

bringen: Stüde

4 9/ 4000 Lit. E à 4000 Lit. F à 4000 Lit. G à 3000 Lit. H à

4000 Lit. T à 4/46 100 Nr. 221001—225000 = 400 000 15000 Stüde zusammen #& 15 000 000.

München, 20. Juli 1917.

Königliches Staatsministerium des Jnnern. J. A.: Ministerialdirektor V ölk.

Bekanntmachung,

betreffend die Ausgabe von Cut in Lueg baIes

der Pfälzishén Hypothekenbank in Ludwigshafen

auf den Jnhaber.

Der Pfälzischen Hypothekenbank in Ludwigshafen

wurde Mas Genehmigung erteilt, innerhalb der geseßlichen und

sazungsmäßigen ltnilaufagrenze nachstehende auf den Jnhaber

lautende, in Stücke zu 5000, 2000, 1000, 500, 200 und“ 100 4

eingeteilte Schuldverschreibungen in den Verkehr zu bringen:

#6 10 000 000,— 4% ige, in längstens 50 Jahren vom Aus- slellungstage an im Wege - der Andigung, Verlosung oder des freïhändigen Rückkaufs einlösbare Hypothekeus pfandbriefe (S. 71)

München, den 20. Juli 1917.

Königliches Staatsminisierium des Jnnern. J. A.: Ministerialdirektor Völk.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Verordnungen über - die He gs weis e Verwaltung französischer, britisher, ru sier und rumänisher Unternehmungen vom 26. November und 22. Dezember 1914 (RGBIl. S. 487 u. 556), ‘vom--4, März

1915 (RGBl. S. 133), vom 10. Februar und 28. September

1916 (RGBl. S. 89 u. 1099) wurden in Zwangs- verwaltung genommen: das im Bezirke der Kreishaupimannschaft Dresden. befindliche Reisegepä> französisher Staaisangehöriger (Verwalter : Verpfl. Natsauktionator Alfred Canzler in QDredöden, irnaishe Str. 33); H rundstu> Blatt 1132 des Grundbuhs für das vormalige Munizspalstadtger<t Dresden (Eigentümer: Privatmann Bernhard Henry Martini in Dresden, Bürgerwiese 4) (Verwalter: Rechtsanwalt Justizrat Johannes Lehmann |în Dresden, Amalienplay 1 N) die bei dem Glblagerhaus, A.-G. in Dreéden, Köntg Albert-Hafen und Leipziger Str. 15, lagernden Güter rumänisher Staata« e ias Conrad August Richter in Dresden, ozartiir. 9); das im Bereiche des stellvertretenden Generallommandos des XIX. (2, Königlich Sächsishen) Armeekorps desinoliße Reise- epä> sranzösis<her Staattangehöriger (Verwalter: Kaufmann Sifar Zenari in Leipzig, Handelchof); die Firma „Larum Nährmittelfäbcik Arthur Mundzztuk® in eipzig, Koblgartenstr. 17a (Verwalter: Direktor Wilhelm Snode in Leip,ig, Neumarkt 38); die Partiewarengeshäfte Tebel Fogel ta Leipzig, Katharinenstr. 17, aybus Jedlitky in Feipuia, Berlinerstr. 13 111, zek Kalmanowicz in tibailg, Auenstr. 37 1, owshka Leiber Pomper in Leip¡ig, Salzgäßchen 9, Gama ezw Spielmaujn, geb. Nothmühl, in Leipzig, Berlirer

r. 24,

Gele Weinwurzel, geb. Weintraub, in Lelpuüg, Nordsir. 21 Í GLS L E Wilhelm Knoche in Leipzig, Neu-

mar ; sämtliche Vermögenswerte des feüberen Direktors der Zweignieder- lassung dec Firma Chr. Lorilleux u. Co. in Leipzig Charles orn in Leipzig (Verwalter: Bücherrevisor Gerhard Shulze Leipzig, Nordstr. 54);

Aus gedehnt wurde die Zwangsverwaltung des bei der Firma C. G. Lentsh in Leipzig verwahrten Waren- lagers8 der Firma Dent, Allcroft u. Co., London, auf sämtliche im Könizreike Sachsen befindlichen Vermögen8- werte, insbesondere auf die bei bér Firma Baater u. Gerlach in Leipzig lagzrnden Handschuhe (Verwalter: Kaufmann Oskar Zenari tin Leipzig, Handelshof);

Wieder aufgehoben wurde die Zwangsverwaltung

des Na@lasses des Karl August ,Wtlm {n Dretden, Et des bei der Firma Ectr. Neugaß în Le‘hzia befindliHen ‘Waren«

das

lagers der Firiia P. R. Poland u. Son, Lond'n.