1917 / 176 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

|

[251360] 193 ? v [95109 Aufgebot. lien Verhandlung des Nehtsf\treïils bor ] Zinsen boü 2999 35 inen bei diesem Gerihte zugelassenen] 3098 3041 3081 3130 3171 3174 3182, [25145) Dayerische Haudelsbauk, : Hergzaliez Amtsgeriht Braunshweig Boe Amts ets „Hamburg, bat hente e erar e E E erzoaliBen iber 1016 d hon D ReGitanwalt Fle Prozeßbevollreäct ten 2106 2 3200 2298 2 rf e Vermögeu. Seschäftsabschluß: am 31. Mai 191%. e acung. t beut Igendes Aufgebot T . des A bot : SUs Antra andger n Draun u . o . er und v en zu lassen. 3336 3348 3350 F 363 338: E s F Abhanden gekommen ist: Der 49/aige Der Sustirat Louis Engelbre<t ier Endes Aageror e abten Ar- tober 1917, Vormittags LO0 Uhr, | unkosten an Klägerin o ‘Justerburg, den 4. Juli 1917. 3409 3455 3552 3832 3844 3901 3929| Grundstüde . . « « 40 000— B T 127 000— } Hypothek. eseglihe Nüd>lage . . .

S s ÉE S CRE P ParStit reti mu0bue T oorqre tere edi i n E era A E S e: i Sai MOE Ie E EMITEN. e U N S

R CAce deb (De)

il

Mlnden, den d den tf Wos ie fette wae Pa, p eoiees Wp fb (Hoy Gre unser Kegeamalt| oten. e Kgr et E Ea , « JU : usgebo «s Vypolhekenbriefes vom | Joachim Fette, Hamburg, Neß 2, 1, la roze Z Tvandlung d 95113] Ocffeutlihe Zustellun 3 as@inen » » treits vor die 3, R [25 g. 28 4678 E ¿en 16, Jul n K 4562 4585 4597 4600 4610 462 Abschreibung Is Sonderrü>lage 11 : E l oliccnaufgebot, Altewiek an der Heitbergastraße zu 28 a Kreis ‘Memel, geóorenen, zuleßt hierselbst, Jürgens, Gerichtsschreiber n Berlin, Neue Friedri : S E 4826 4839 4845 4886 Werlpap! 153 363 Uaterstühzungskasse für Beauit: u. Arbeiter Die auf den Namen des Herrn Viktor | 28 qm samt Wohnhause Nr. 4280 einge- | Heinestcaße 22, wohnhaft ewesenen und am des Herzoglichen Landgerichts. auf den 4. Oktober Take 16 q gprozeßbrvollmähtigte: Rehtsanwälte 4958 4964 4991. erNapiere 3 1 522 Sicherstelunga o ä ß 9 mittags A0 Uhr i TORY, V Justizrat Raht und von Förster in Lim- Die Einlösung find-t vom 2. Januar 2 : G Anzeige des Versicherten in Verlust ge- | spätestens in dem auf den 4. Dezember | kCowsky aufzefordert, ihre Forderungen bei best F ; s<uidvershecibuugen bezeichneten / 101 674 Gewinn- u. Verlustrehnung : Einnahme 793 416 raten. Dies wird äß & 19 de ï 7 [ : « | Avenrade, Namsharde 53, Prozeßbevoll- | Zwette d s eltellen. g East Str. 135, 2) dea Phiuipp Deul : t 0 Vorräte i Ausgabe . | 787 285 gemäß $ er Ver- | 1917, Vormittags LL Uhr, vor dem | der Gerichtsschreiberei des hiesigen Amts mätigter: Rechtsanwalt Scheel ia Flens- | Pre Anszu z entlichen ustellun } daselbst, früher zu Frankfurt a. Main, Ridabe gus v S ‘o gege : E E s E Ablau? einer Frist vou zwei Mo- | Aufgebotstermine scine Rebte anzumelden spätestens aber iu dem auf Freitag, den | Karo!inc Sumöllez, geb. Lorenzen, früher Rutsaz, Gerihts\<reib e 2 G o><-Emmeriß, den 25. Juli 1917 die genanzte Weg iVtinen diejes A und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls | 23, November 1917, Vormittags E A Ralifaralen, eta Ne Lands Ciaber des Königli E Dees En ib n Be S Die Geschäftsführung. Gr. Munzel, den 15. Junt 1917. : l selben cine neue Pole, | Le Graftloserklärung der Urkunde erfolgen | Lu} Uhr, anberaumten Aufgebotstermine, des $ 1567 Abs. 1B. G-B., mit dem | [25111] Oeffentliche Zune der Hälfte die Beklagten a!s Miterben Nö>ken. Buyken. Aktien-Zucker-Fabrik Munzel-Holtensen. i e Verliu, den 24. Ju! 1917. Der erihts\hreider zumelden. Die Anmeld!!ng einer Forde- | E . \ Friedri Wilh-lm Herzoglichen Amtsgerichts. rung hat die Angabe des, Gegenslandes | s<uldigen Teil zu erflêcer. Wer Kläger bevollmächtigter : Syndikus an E Antrage, die Beklagten bur vorläufig __F. Fla Lebensvexsicherungs-Aktiengesel| i; ; - | lodet die Beklagte zur mündliden Ver- | ebenda, klagt gegen Ai A0 volstre>bares Urteil als Gesamishuldner| ; 2 Gepräft und mit den orbnung8mäßia geführtea Geshäftsbüchern übercinstimmend gefunden. le ungs-Af tengesellsGaft und des Grundes der Forderung zu ent bandlung bes Rechts1:reits vor die zweite | in Hamburg, déi à See mit den übrigen Erben der Paula Fink D) Komumanditgesell- Ver, Muugzel, den 16. D l'Sucel geritli< vereidigter Büterrevisor P S I au , ° [25292] Rufgebot. Kurt Liebus) in Dresden und der Kauf- | laß läubiger, welche Le 4 Der von uns unterm 27. Oktober 1914 | mann Bruno König dafelbst haben R unbe adet des Me ts, vor den Ver-| L917, Vormittags 9 Uhr, mit der | vom 16. Dezember 1916 [aut der D S A ¡(0 Binfen e R Aktiengesellschaften. ausgefertigte inierlegung6shein zu dem | antragt, die verschollene am 3. Juli 1829} bindlichkeiten aus Pflichtteilsre<ten, Ver- | Aufforderung, sh durch einen bei diesem siberreihien Vte<hnung 437,91 b (h Tage der be 2 avo lbe, e is [24997] Vilanz für den 31. März 1917. Versiberungos<:in Nr. 457296 über | in Rad-burg geborene Scphie Amalie | mätnissen und Auflagen berü>sichtigt zu Rebe It i Laen, rade S Duldung d-r ZwangsvaUstre>ung in da R O S P lena gten vertreten zu lassen. | vereinbart sei, mit n tra Gut der Ehefrau dur< den beklagten | von Wertpapieren befinden si< ausschließ- Gruundslü>- und Gebäudekonto Landeshut | 245 000|— Vorzugsaktien... . M 28 ‘0 aae Der gegenwärtige Inhaber des Steins | meisters Johann Gottlieb Trepte und | friedigung der nit ausges<lossenen Gläu, Der Gerihtsscreiber des Rechtsftreits zu as hd s : R les wird aufgefordert, sh binnen 2 Mo- seiner Eÿcfrau, Jo i b. 1b ín : des Könielichen Landgerichts. gegen Sicherbeitsleistu ü y klagten zur mündlichen Verhandlung des e Grundstü>- u. Gebäudekonto Dittersbach st. 5 880 Döéligationenkonto . . , / t fl em l ¿Bass fa besie iebe e e nas et Llu che po tre Far ju ekten gut mi Rechtsstreits vor die zweite Zivilkammer [25144] Rbshre gee A T e ola 880 5 000|— Bürgscaftenkonts . = einige Zahre vor dem Tode thres} Nachlasses nur für den seinem Erbtei] 7 neue Ausfertigung erteilt wird. Vaters in Radeburg gewohnt und ist dann | entsprechenden Teil der Verbindlihkeit. Für | „De Ebefrau Karl Buschhaus, Katharina Beklagte vor das Königliche Amte : : Berlin, dcn 17. Zuli 1917. unbekannt wobta ve Sd itl die Gl¿ D { geb. Strelau, in Lüdenscheid, Komman- inBerlin-SŸhöneberg, Grunewald eei mitiags 9 Uhr, mit der Aufforderung, | Ordeutliche Genecalversammalung : t 0a verzogen. Seitvem ift / die Gläubiger aus Pflichtteilsre<ten, Ver dantenstraße 5, Prozeßbevollmächtigter: | quf den S. November dr 8 einen hei dem gedehten Gerichte zu- [am Freitag, benu 10. August d. J. Grurdslä>- und Gebäudekonto Bolkenbatn (5550 Meerane 9 A

‘unverlosbare Pfandbrief unseres Instituts | als Vollítre>er des Testaments des Rentners | briters Johann Ferdinand ‘Nuschkows?y, | mit der Aufforderung, sich dur einen bei | das Urteil für vorläufi tilen Gromadztnski, Gerichtsschreiber 3930 3942 4089 4091 4104 4121 4230 Gebaude ian Die Direktion. 27. März 1895 über die für d-n [eßteren | werben alle Nachlafigläubiger des am | lassen. Kammer f; G 96 000 Sonderrü>lage I auf das Grundstü Nr. 126 Blatt IV | 29. Sanuar 1865 zu Königlich Schmelz, } Braunschweig, den 16. Juli 1917. | sahen des Königlichen ‘Landen Æ i f s 4688 4735 4761 4781 e p A Möteln und Geräte Luthardt, Pater in Steina<, lautende | tragenen 8000 beantragt. Der JIn- | 5. November 1916 ia Hamburg verstorbenen E 18 902 Gläubiger . oa 6 Versicherangspolice Nr. E 42 993 ist na | haber der Urkunde wird aufgefordert, | Arbeiters Johann Ferdinand Musch- Er ] e eng. er in Ln l dem gedachten Geri j a E A nt Y S Melton 1918 au stait bei deu iu deu Teil- Kunsidünger 28 754 NRü>kständiger Gewinnanteil. i m a zu , 9 s, , siSerungsöbedingungen mit dem Bemerken | Herzoglichen Amtsgerichte Braunschweig, | gerits, Stalhof, Kaiser Wilhelm-Straße e 4 bekannt gemalt, daß nah fruétlosem | Wilhelmitraße 53, Zimmer21, anberaumten Ne. 76, Hohparterre, Zimmer Nr. 7, | burg, bat gegen seine Ebefrau Bothilde Berlin den 19, Juli 1g gem S Be Mr a Me Zins]einbogen. | 567 517/69 und an Stelle derselben eine neue Police Stalhof, Kaiser Wilhelm-Straße Nr. 70, ( u c “Berlin den d Set Der Gehe |gumelien Die Aaclbano cut Forte | Gie 12 steter t d Belage fe eee | BMie Weller Gui fe F der, Paas Finf fe Gemeinidatt mit den Der Yussichgeat 6. Bebusen DrGodelsen S von Hug L nn r. F 1 . . 9 2 4 sbart. . Hansen. e Dire [25105 Aufgebot. halten. UrkundliGße Beweisstü>ke sind in : zikslnipektora. D. rif 9 igen. Nach. | Zivilkammer des Königlichen Landgerichte | Aufenthalts, unter dex iw au&genommen die Klägerin kasten- ; Der Stadtbeziksinspeltora. D. Alexander | Ürschrift oder in Abs, wu Us a Flensburg auf den 5. Dezember | ihm Beklagter cus N 0, Ÿ fällig sHuldig zu erfennen, an Klägerin chaften auf Aktien und Æ 1050,—* für Herrn Osip (Ioseph) | Trepte, Todhter des nahmals am 12. März | werden, von den Erben nur insoweit Be- Proickbeva lg, pee ganvalt als} und dad an j ens Gericht als eingebrachte bezw. chemänali<h verwaltete | Die Bekanntmachungen über den Verlust Gossoch in Berlin ist abhanden gekommen, | 1862 in Radeburg gestorbener Bôöttcher- j friedigung va lauge als si< nah Be: | Flensburg, den 17. Juli 1917. Kläger 437,91 46 zu Ehemann. Die Kägzerin ladet die YO li in Unterabteilung 2. Abschreibung .. . 5 000|—| 9240 000/— || Stammaktien naten bei 1n8 zu melden, widrigenfalls | Otto, für tot zu erklären. Die VershoVene | baftet jeder Erbe na< der Teilung des S ; der Stein für kraftlos erklärt und elne | hat b j [24943] Oeffentliche Zustellung. erhandlung des Rechissfzeits wird | des Königl!Pen Landgerichis zu Limburg - rholung“‘ ierset, |Grundstä>- und Gebäudekonto Lang- auf den 15. Dezember 1917, Vor- A.-G. „E h g V tf “| waltersdorf R 568 92 000 O ke Sparkassenguthaben Victoria zu Berlin AUgemeine feine Nathrit von ihrem Leben eluy- mächtnissen und Auflagen sowie für dle ; Z f 8 E Versiderungs - Actiea - Gefellshaft. | gegangen. Soph:e Amalie Trepte toird | Gläubiger, denen die Erber, unbeschränkt ereStsanwalt Juflizrat Dy>echoff in Hagen, mittags 9 Uyr, Zimmer 31, ina gelaffenen Val zu bestellen, Zum | Abends ddl o CNIVENIE Abschreibung . 2 550 86 000 Spezlalreserve- und Kciegöfondskonto . .

SSIIISSII

T ; s i n bo, L lagt gezen ihren Ehemann, den Karl á Zwecke der öôffentlihen Zustellung wird bon Dr. Ute aufgefordert, sich späteitens in dem auf | haften, tritt, wenn sie sich uit melden, Buschhaus, z. Zt. unbekanuten Aufent- strafe 66/67, e Tg BCEA e 191Fruneny Aller Uubiua n Klage dekannt UaEE 1) Vilanz 1916. Ertlastung des Vor- B D svelqar 2 1 Ql onemlbsungsonto Ce e re ung 05S ew n 0 6

Generaldirektor. Generaldirektor, den 30, Jauuar 1918, Vora, 9 Uhr, [nur der Necht3nachteil ein, daß jeder Grbe T ° ; raumfen Man „Seri@t anbe |fbnen nah der Teilung des Nahlafses nur bauptung D der Bellagte fie boni; des Kd Viintgcecu e e o Gerichtdihreiber 2 Wablen "¡um Aufsichtsrat uad von} Dampfmaschinenkonto T7 000 der wie folgt zur Verteilung ' 1 x e s F S 0.020. @ 2

2 000 vorgeshiaçen wird:

(252931 Aufgebot. raumien Aufgebotstermine zu melden, | für den setnem Erbteil entspreGenden Teil “ae Ra : verlassen habe, mit dem Äntiage die Ehe —————— des Königli®en Landgeri<is. 3 Revisoren für die Bilanz 1917. L : E L 3) Etat für 1917. Gren Spezialreserv-- und Kriegsfondskonto

Der von uns unterm 192, Februar 1913 | widrigenfalls sie für tot erklärt werden | der Verbindlichkeit haftet. 9 , ! , : L den allein {G In Sachen der Ficma Bensbelu T Ee S A Abss reibur H O +400 i 0 . 49/0 Vordividente 4 640,—

Lebensversiherungsshein Nr. 376 467 über | oder Tod dec Verschollenen erteilen können, | Der Gerichts\<reiber des Amtsgerichts uldigen Teil zu erklären und S ‘rat #4 680,— für Herrn Sal i j j i * [ihm die Kosten des Rechtsstreits auf- | Hermann zu Frankfurt a. M. j 6 . Der Vorftaud. -… n Straßburg 1 df it bauten ine, gebptaterntine bem Wecig M, it Auf a E j guetlegen, Die li O Be 4 i 4, 6, 2, Klignin, U | D) Verkäufe, Verpachtungen, FSI07TI Dell malinausänto Lanbeshut ¿ A Tantieme an Auffidhldrat E 117,80 er gegenwärtige Inhaber des Scheinea | 1 N i: ur Aues<Glvßurteil des unterzei®- agten ¿ur mün en Berbandlung des eWidanwalt Dr. red Grüne î ê o uper E S (aus E S Wacgies j du maden neten Geri ven 18, Jurt 1917 f Rechisflreits vor die dritte Zivilkammer Frankfurt a. M., Sthillervlap p 2 O Verdingungen A, Jaluit-Gesellschast cifén Hanburg. Abséreib N 29 Vortrag auf neue Re<hnung . L

25 n de ï 0 ret ung . .. 6 16 51 1

wird aufgefordert, {S binnen 6 Wochen] Radeburg, den 15. Iukt 1917. bei uns zu melden, widrigenfalls der Scheie Königlich: Amtagerict, auf Antrag des Hauptschristleiters Ulrich | des Königlichen Landgerichts auf den | den Kaufmann Johannes Auer ¡u Fu nigtich:s Amtsgericht Rudolf Georg Simon in Zwt>aa is 30. Oktober 1917, Vormittags | furt a. M., Worm erstraße 21, Bed Auf Bahnhof Lu>euwalde soll zum | sammlung der Aktionäre am 4. Juli d. J. Inventarkonto :

für: kraftlos erklärt und elne neue Aus-

fertigung erteilt wird. (25110 , Me. 43 pwideucr Stadtanlelhe Serte 1| A0 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei | jeßt unbekannten Aufentbaliz, pn bandlung errichtet werben, o nhofsbudh- | wurde an Stelle des verstorbenen Hertn| Pserde- und Wagenkonts Berlin, den 19, Zuli 1917, K. Württ. Nachlaßgeriht Sinitgart, | Nr. 113 vom Jahre 1886 über 1000 „4 | dem gedachten Gerichte zugelaffenen Anwalt | Beklagte zur mündlichen Verhandlung | handlung errichtet werden. Otto Thicméevx Kraftwagenkonto . . . . 1 Victoria zu Berlin Allgemeine Oeffentliche Vufsorderung, für Fcaftlos erfîärt worden. zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen | Rechtsstreits auf den 19, Oktober 191 Bediagömäßige Angebote sind bis Herr Herbert Se{lubach Materialienkonto . 3 41420 Versicherungs - Actien - Gesells(aft. Die am 5. Dezember 1916 in Stutt-| Zwi>kau, den 18. Juli 1917. Dustellung wird dieser Auszug der Klage | Vormittags 9 Uhr, vor das Königlit t ier ugust X017, Vorm. | in den Aufficdtêrat gewählt und ferner Warenbeständckonto 79 724 P. Lho Dr. Ute art geftoibene Friederike S<@äfer, led. KWnigliches Amtsgericht. bekannt geraacht. Amtegecicht Abt. 3 in Fraukfurt a. N 1L Uhr, ordnung9mäßig verschlossen an | beshlossen, die Ersazwahl für Herrn Oebitorenkonto . . 179 724 —— Haacu i. W., den: 18. Juli 1917, Zimmer Nr. 109 1, Neubau, Geriltsfiraf da3 unterzeichnete Betriedsamt einzusenden. | Eduard Hernsheim bis zur nächsten Ban guthabenkonto % bas ; D

n, ; ; Generaldirektor. Eeneraldirektor. abritarbet s eraldirektor ritarbeiterin kn Stuttgart, Silberburg luß. (Uaters@&rift), Gerihtsshreiber geladen. Bedingungen sind daselbst einzusehen, j Generalversammlung zu vershteben. ene onto . .. 5 350

aße 125, geb. am 23. Dezember 1847 | [29107] Vesch

[24779] ¡u Zuffenhausen, Tochter 1. E Die öffentlihe BekarntmaGung der des Königlichen Landgerichts. Frankfurt a. M,, den 4. Juli 191 au für 50 „S zu kaufen. Hamburg, der. 25. Juli 1917. ! fouto . ,

: i ver ingärtaers Der Gerte tesGreiber Königliches Eisenbahubetri-b8amt | Der Auffichtsrat. Der Vorstand. S D : (6 600 80 600

n : d ä Ÿ ————————— T jollen abkanben gekommen sein: 17." Januar 1883 verst. Weingäctnaca Elisaboig eung der Volimadht Mal | (25114) Oeffentliche ZBuscelang. des Königlichen Amtegericts, Luckenwalde. [24984] Cffektenkonto , Theodor Bodo Premper, früher tn | 1864 verst. Margarete ge geb. Brandt, in Rosto, [22854] Oeffentliche Zusteliung, R s j 24 882

u, geborene Willer, ta Neumann Berlin-SHöneberg, jept in Celle f. Hanr. | Zuffenhausen, hat in thoen et enhändigen | 2 S.-B.,, $ 204 Abs, 2 Z.-Pr.-O. D1SBB R IAE Eta: e i woan lautende Versicherungssein Lestomenten von 9, und 14, April sowie Kgl. S U Tol eo De Uta: Di N u Gu händ!er Ln S ou 4) Verlosung A. von in Uerdingen a. Rhein. Im voraus bezahlte Feuerversiherung . 9) der Dihterledunassdein Nr. 78 464 Erbie S As von der (97) Jac o by: s toren Ghemann, dea Satilermeister Jusilzrat “Sübeu L R fla O N den e N Zons 912 618/63 912 618 Figeflellt über den auf den Namen des eingeseßte Erbe ist weggefa en Diejenigen Verli Bde aidt: r Me Ae auf Gau Geb: die ofene Handelögesellschaft Fin Werlp apieren, ill ned nid eingefordert worden. - und Verlustre<nuug. : Wilg Un E fe in Brem | egnen, wele eia Grdre<t an ver Erb- stra e 6667, be Da SE N rg unewalb- | des 8 1567 Abs, 2 No 1 e G.-B., mit bie C L ns 1) Gd vor S O Dee ben jélick de noh nit besigen, dieselben unte: 27106 a ueneN Versicherungsschein Ne 367 b77, U die Uen A wle A S C. 8) Schulz, Gerihtsscreiber i A die wischen den Parteien | Rachlin, 9) BoroG Rahliu, be a M piere bilde E Chiseidang a ilt Calons Cn Sg aa oe oo es Betrietgewinn ae o T E Wer siS gm ¡Be 9, der Urtunden be- | Rechte stühen, bis spätestens 15. Sep, | des Kal. Auttager ges Berlin-Schöneberg, ten E ben (U e Do wohnhaft in Kibarty in Rußland, ur; a8 : von uns verlangen zu wollen. Ld ar E und Kapitalzinsen naGwelsen fan mbae fd big mden | (ember AOÉT, dem F Nadlañgerici tren Dle Klägerin ladet den Bex | durch deu Ronen fat u ! per [24958] Baumwoll-Spinuerei Uerdingen. | Hhligationgzinsen nen 20. September Se A uns O gestellt Did bak A bar Q E “Duc Aus\chlußucteil vom 12. Juli Neibiosttts Pot die utte S i anen auf Grund al R e Le 1 ia [24970] E M S but Landeshut Berebtigten (a 1 ctn a unseren Büchern | wüettembergishe Staat nit vorhanden tft 1917 i dec am 10, März 1875 in Ku 5 daß Kläger den am 20. Junt 191d a1 E t tell E E ire S ti 1 ei Es / e car 13879 In Kuschlin, | Großherzogli<h Me>lenburats<en Land- : Hoch-Emmcrich. Bei der heute erfolgten notariellen 7 Dittersba< städt. ferti a l 2 Sab Ten A Vorsibender Geh Di L817, res Meutomis{el, grborene und pulet | gerihis in sto auf den 16, November fel er U Anza Bei der am 18. Juli dieses Jahres Auslosuug unserer 4/°%/ mit 103 j Lan R : Gotha, den 21. Zult 1917, | P a ret. n Neutomisel, wohnhaft | 1917, Vormittags 10 Uhr, mit der untersGrieben hake, an die Beklagte stattgefundenen notariellen Auslosun rüdzahlbarenTeiliHuldverschreibungeu i Bolkenkbain . Gothaer Lebenavcrßcherungsbank a. G. |[25106] Aufgebot, d e M a A ELOSES, ritorderung, eincn bei dem geda&ten weiter begeben uad Valuta empfanget Unserer am 2. Januar 1918 zur Nü>- | wurden folgende aner gezo en: / 2 Bahnspeicher . . S König tes hate B oran [uri U Minen 1'222 V B va Mee Quan | lbe Klo! M A V (iat eee | I E je A080, Mee; |Danytabtgte ende : : ; nuar 1882 zu Wolgast verstorbenen | worder Als Zeitpunkt d { „ung | habe Kläger die Forderung neb t rev D ektr. Kraft- un i 95138 : E ? Puntt des Todes ist der ] wird diescr Auszug ter Klage bekannt e- 9 ezogen worden: 325 366 490 496 542, konto. .. 30 839 [26188] antr 0 L e Ole gen. Thurow |10. März 1915 festgestelt. Geäh, den | mast, iy : bezablt, mit vér Antinge, den Gta V1 20 2128 39 45 53 69 74 109 111| Diese gezogenen Teilshuldvershreibungen SOTINRE 16 528 | Li am 8. Juni 1892 über die Lebensver- | bis zum Ls JaunaL 1918 ante L MRSE TuogendE Der GeribieG i 0 Grob lies [u 2 als Gesamtsuldner mit dem L M 0 4 2 2 Di 2 ia E L ia Roe U E 115748 115 748/28 - íce Nr. ._ i N é retber roßer 5 i 284 310 317 : 12 zinsung und werden 0 | 1884 für Herrn Aldat Q ln Ablauf. dieser Frist t m8 daß nach * Pud ndar: 66 18 S 07 Mecklenburgischen Lanbgericht | osten ju 1 u veru Bol insen s 440 443 478 482 548 666 617 671 718|den dazu gebörigen no< nit fälligen Landeshut i. Schl., im Juni 1917. Bulka, Schärkwirt in Toßigmühle b, Erbbesheinigung erfolgen ih B der am 29. April 1889 Qu Arb N [25115] Oeffeutliche Zuste dem 2. Mat 1917 zu zahlen und bit 739 749 838 949 957 1002 1021 1050] Zinesheinean und Ernenerungescheinen e andeshuter Mühlenwerke Aktiengesellschaft. Senftenberg, zulegt Restaurateur und in| Wolga, den 17. Sul 1917 Hermann Kibellus sür tot erklärt. Alg | - Die Chestan Karoline önt b, | Kosten des Rechtsstreits zu tragen, d 1051 1052 1081 1091 1104 1105 1115 in Manphcim Cottbus wehnhaft, verstorben am 2, Ok- Königliches Smtagericht. Todestag ist der 10. März 1915 fest jest Ut. | Rosenfelder, Arbeiterin zu Straßhe [Urteil gegen Sicherheitsleistung für bor 1130 1138 1175 1176 1181 1201 1204/ bet der Süddeutschen Bauk, Abétlg. Der AussiGtbeat: E r TS tober 1916 ebendaselbst, auzgefertigi haben, S Heydekzug den 16 Juli 1917 ug Neudorf Prozeßbevollmätiat R s läufig vollsire>bar zu erklären. Der Klige 1215 1265 1292 1303 1307 1312 1374| ber Pfä!zisben Var:?, Hülsen. N. Re R, Landesbuter Müblenwerk [oll abbanden nien n pu O [25108] Nufgebot. ’Amtsgericßt. ; anwalt Steinhardt qu Stcaßburg ‘0. , | [adet den Beklagten zu 2 zur N 1426 146 5 1468 1490 1546 1559 1563 a R S Aki Celbaft Gh P L C Be i mit den Büchern der GesellsGaft berlin und übereinftimmend gefunden. u en eraigen Inhaber auf, sih unter Vor-| Das Amtsgericht Hamburg hat kcute klaat gegen ihren Ebemann Karl Erni | Verbandlung des Retsstreits vor dit 55 146 : , éngejeulMart, Landeshut 1. Sch!., 7 j legung des Pfandscheins bi ; Ô [25117] : G Sr, ( d 1612 1621 1625 1630 1654 1675 1677 in Srüustadtz shut i. S<!.,, deu 27. Juni 1917. : onaten 14 bulte ab N des Sesam ed ras L 08 Durch Auss\&lußurteil vom beutigen iei D Be B petarebt A cerilts O En E Ai 1731 1854 1933 1955 2007 2008 2012 | bei Bantter J. S<iffer und BRGyess V Vans Leßgel, vereideter Büchcrrevisor. A E I T C r den an n ür astio8 er T « | überlcb d can, o 3 u au 0/ ' reis \ Z r 2 7 einen det c > . 0 Leipzig, den 17. Januar 1917. bab, nämli bea hter S Sumter, geboren am 6. Oktober 1888 in Stanbesbeencien M L220 aes&l sene diesem ‘Gerichte Juaelaferen Necttartzal 2208 2217 2355 2434 2447 2449 2455| Grüustadt, den 21. Juli 1917. [24998] [24967] n fel vori Mg, Rentat- Gebial-| wecdex alf Let oth) „37 Romb Mee ftr Lrt trt | fe v d Bantelr ea "Age Mossne | Je Gerade puacfienen adt 279 2740 2741 2780 2900 2802 2813| Psfltsdie Chamotte: u. Thon: | dodtem die Generalversammluna die| Veembgen, Vermögenörechnun n . o 7 " o f f 9 . \ . . A 2 9 c C 2 1 aaen E n T E E Oi Qu llen d, Madiohreis tue Li Îe| *Nuiterburg, dex 20, Ju 100 Ren e A e E Ee) Ele Bonugtattie sovie Stammatie | Jum n e, | 400000] Attenfapti r. oi S D: ömer. |zaleßt hterselost Srindelberg 7, wohnhaft 19 f 1 Der 26. BUnt| legen. Die Klä erin Tad G daius ki, Garichtsschrei ; auf #4 50,— ran-, ., , * E | (MEDA 15, Nachmittags 12 U hs gerin Tadet den Be- C L LT [25001] stgesezt bat, kann dieselbe gegen Gin-} Kraft: und Sandbetriebsanlagen | 153 159/68] Gläubiger . jur mündliGen Verhandlung des des Königlichen Landgerichts. Aktiva. Bilanz am 30. Juni 1917. Sassiva, | feilgesezt bat, kan q « «e «o « «| 114577175) Avalkonto . a : relung des Dividendensche!ns Sat . 6 190/90} Delkrederekonto E

/ gewesenen und am 23, April 1917 in br, festgeftellt. fla 95135 j Tae Samter, den 13. Juli 1917, | T [ ] Hamdöburg verstorbenen Kaufmanns Marcus Königliches Ämtsgerkbi, NeGtsstreits vor die IV. Zivilkammer A reslau bei G. v. Pachaly’s Weiitäite b Sind 59 540/42] Gewinm, und Ver: nfel, E _.| 76544/—| lusifkonto .

Das Aufgebot 1) der Sparbüer der Neudsburg, persönli bastender Gefe, des Kai è 22064] Oeffentliche Zustellung. i 4

Sparkasse der Stadt Cöln Hauptstelle | hafter der Kommandite M [26118] Oefeutliche Zusteltuxg Elsaß auf den 28 in Straßburg, | Der Kau Dn SUef Woltjchanili Grundslü>- und Bau- 68482 Per Ao , 0 0901 i

Mi@en Me dagdas t buzd) Zur üdnabaee | germg Mendsburg & Co, und seiner | Der Arbeite wude D Kassebaum in | Vormittags 94 Uhr, mit der Are? | in Evdikuhnen, Preis e E lagt bardt? 1 Got 4 - Betriebsfondskonto . . | 1782158 | in Landeshut bei der Geselschafts-| feln «ee. -| 76044 . 440238, 7h Zux Me e eoeea Chefrau, Sophie geb. | Rode bct Lutter q, Bbge., Prozeßbevoll- A einen bei dem geddditen Gerichte n o Se O r 1 räts<h.-Konto . 110 374 « Kretitores 13 902/99 A au O T 1088 869 71

der Arträge erledigt. Neinbach aufgefordert ihre Forderungen mädbti t g [l i et gung l j s 5 gier : Nechtsanwalt BeorJardt in z e [t s te en. Zum Kaufle! te Inav2nturkonto E. Q e t E e l t- Y li Î 9 I O7

GCöla, den 11. Juli 1917. bei der Gerich!6ss<reiberei deg hiesigen | Seesen, kla Zwe>k Stallupsö i P 2,010 l , Uagt gegen seine Ehefcau, Hermine | Zwe>e der öffentlichen ustellung wtrd | StaLupönen, liu, K A 1420 oil a : nes Straße Me 78, Dodhaiee, URAR anfer dee Geste unbekann fen fusenthalis n 21° gerennt gemaHt. beide unbefanten Ausenthalis, guf Grd Efclientouto * ; * | 2040 ju Abschreibungen, Candeshuter Mühlenwerke neu e | T6005 r (/ Y R c à ung, a e eTlaate , JU . : 1 n Í u L 64 623 age un ubengei î S000 "0 d U O E vpadi D G * D (aufirann F. Brünn in Allen!tein den 23-1 November TOL7 gu Freitag, l Va eier 1906 ge: des Serte E Lis Wesel ups mats ier M00 4 A 0h 322 039 s é | 322 039,78 rot de / Ei, n | 3077 985.77 3077 985177 48 p A Be e A R O Aufgeboistermine, | desfelben Johres ih vom Kläger aetrennt [25112] Ocffeutli@e Zustenl : afjepticit, thn aber bei Fe ethalb Debet. Getoinn- 1d Verluftkonto. Kredit. | Gewinun- und Verlusirechuung. DSaben. Ne. 20 in Abt Hos E Sa 1 Geben e e O und jahrelang vagabondterend in der| Die Firma Julius Nathat 6e « 5, August 1914 n eor ibanknctenftelle u Le 1351 191 mann Ludwig Brünn in Allenslein einge- | anzumelden. Die Numcid U elner Se E r e Pririeben, in dieser Zeit Fnhaber Julius Natan u H b is! Stall br B i de gtriert war, pro! n Belriebt- u: Geschäfts. 5 S Siponconto 1 306 Q | Dez. 81.) Unkosten 23h DaOale | Saldovortrag D Met bon 13500 o beantragt. derung hat die Angabe bes Gee, Elen n A A en L A @Erotelbevollmäctigte: ‘Nets: Cre aut Eee Kläger hätte thn E | Bi, is Me 20 F ° g onto / 432 974 E Alófletyen. Holzcomptolv, uatl 6 94 B 26S 23h Dez. 31.| Betciebsgcretun

*se Po urd notarielle Zession | standes und des Grundes der Forderung | daß die Zek] t , zen Labe, | anwälte Geheimer Juiti,rat Dr. Paul | müssen, wofür er no Dei " on. " iibellonto 3737 4E Abschreibungen und Uebergabe des Ô vothz:!kenbrie 3 auf zu enibalten. Urfunbliche Beweisstü>e mit den Ki ag e sodann im Oltober 1914 von Krause, Or. Ernft Beer und Dr Karl unkosten und 66,66 M rovision hätte L (Abschreibungen, Rücklage e u ve onto y haft werden zu der am Mittwoch, den Delkrederekonto i 33 den Antragsteller übergegangen. Der | sind in Urs rift oder in Abschrift betzu- | sei, d r f O dem Kläger erschtenen | Kiesel in Berlin, Behrenstraße 24, x # dem Antrage, den Be und Nübengeld) 15. Auguf? d. J., Nabmittags 4 Ur, Saldo

i ! „1 sei, ¿ en Kindern aufgenomme M , è 24, Tagt | zahlen müssen, mit dem 1 Lien : 739 368167 | in Ba>haus Gasthause (Tivoli zu Cis: R f A vate 89 O S trt 6 94 Zinses | “e S fleth tattfindenden ordeutlichen General-

Hyvothekenbrlef ist verloren gegangen. Der | fügen. Ge amktzutsgläubiger, welde si | bate, daß sie jed gow in N äul Rachlin 1 uts r, ) / do cm 9. April 1915 | iraße Q 4 uten- | Tagten Boro< Rachlin 0/, Ainset I üraye 89, unter derx Behauptung, daß | an den Kläger 20 000 (6 nebst 6 leiten Reinustedt, den 30. Juni 1917. versammlung ergebenft eingeladen. Dortumnd, Juni 1917.

îesles 1 reunde wird aufgefordert, | uicht melden, köauen unbeschadet des | wievcrum threm H i A lrt ( ï YPVange zum hon- | Be U / d j pätestens in dem auf den 5, Februar Rechts, vor den VecbindliGkeiten aus | dieren naSgegangen, neunmal von imt: Weges ihr 7M geriden litten | selt 5. August 1914, 9 4 Pl Mt Suckerfabrik 1) Geschäftsb idt u d Nech ungsablage See- und Kanalschif rt Wilhelm Hemsoth : 2 | s e ericht un nun : T. 1916. 0 tellung der Dividende. Aktienge ellschaft.

1918, Vormittags 11! Uhr, vor! PfliGriciloreGten, Vermächtnissen und | geci@te Lutt 2D 20. Juni 1914 | und 66,€6 (6 Provision zu zzhlen un - °

dem unterzcibneten Gericht, Zimnter 50, | Auflagen berüdsichtigt 11 werden, aus fe und A “wieroen Diebstahls verurteilt | über 2922,39 46 und 4249,80 Æ, zablb Kosten des tostreits zu tragen. E | : Reinstedter E)

anberaumen Dufgebotstermin Y ine Rechte | dem Gefamtgut uur insoweit ez Diebsiäbe fiedbriefli@ genevershiedener am 7 Grplember bezw. 20. Ottober 1914: Urteil wied r vorlaufig volistredbet F. Erbrecht, Diederichs. M. Sæœmidt. A. Bröse. V OaRies 9) Fe

Wibiae n und die Urkunde vorzulegen, | gung verlangen, als si nah Befiiedigun vermutlihß si au des Ek ebzuŸs Gul; | u Vg die Wethselsumme voa | klärt. Der Kläger ladct den Be des 4 Die Uebercinsttmmung vorstehender Bilanz und Gewlnn- und E baa 3 ntlastung des Vorstands und tes Der Vorstand.

R N die Fraftloserklärung der | der nicht ausge[<lossenen Gläubiger od gemcät Babr, mit bem Antrage auf Proteste 7172,15 Æ und die auf den j zu 2 zur mündlichen Verhandlung des mit den ocdnuygsmäßig ceffbeten und eingeßend von mir ceprüften Ges@äftsbüchern An r | Wilh. Hemsotb.

„iv Mllemsteta, dex 20. Fut 1917 “Pa t au 100 Seiiouna ter Ghe und Erklärung der [13.10 @ zu tlerten f versdulve, mt | gege n 20e de 2 SiBesiern of E der “v Be T L I A à) Umsäreibung von Aktien GTuna das, (lan In E Se Di Den ves Mus E . g . v. C e V7 . ui (e " ag cen Ÿ en d Tot A l t U e, m nta en andger A i _0 4 ein el o Den 4. » N ° L p Z be L das aBunsSdagem n (4141| ayr au ei ende g c es j Bergroen Teil. Der Vormtn Paul Lü>e, v. d. Hantelskammer beeid. Büch:rreviser und Der Ausfsithesrat Ea En wiedergewählt worten ist. :

Köntgllh-6 Amt2gerisit, Der Sericht3s<re!ber deg L Ga * r, G h dem Pnirg , den Bo orniit ' | afi gertä) r Seriht3s<hreiber des Amtegerihts. * Kläger ladet die Beklagte zur münd- ! von 7172, i n e n due Dad 8 tér ei es ford s doch geri. bzeid. Sahversländizer. 7 Tk. Ruykhaver, Versigender,

S S Qr

S0 0. 6-0 S-S S S. S O 25S D:

D @ S. S S E S

0 S070 0 0:S 0 0:0 S M00 S 0/0 D D @ S S D 07D ŒDS O @. S0 S S S 0:0 0E S E .@ 0: D000. T. 0. T 0:70.00. 0, 0.00 @ S S0 .S0-:0.0 0 S

der a d N S er auf den Namen des Kaufmanns Wilhelm St&öfer und der E Ble zu BerlineStegliß wird bewilligt. S 176 a Damenschneidermetsterin Frau (Lci duMhdiratas Baumwoll - Spinnerei Uerdingen Bürashafterkonto

O

[Sl I 2811|