1917 / 177 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

á | ° e siŸer¿ustellean, Es bundele fi darum, die Grünke festzutellcr, \ Während unsece Trappen iîn Osilgalizien Schuller an f und Buczacz_ gewounen. Deulshe Truppen stehen dk E E r ft E B ET l a d Ee

warum die Sar.tioa von Stk. Petersburg niht hinausçehe, um die | Schulter mit unseren tapferen Verbündeien die Trümmer der | Westrand von Trembowla. “M L L 9 : 9 F 4 Hg | T R D A Sate der Revolution zu verteidigen. Ein Vertreter der Shule ter | ge dla enen russishen Armeen vor sih her treiben, holten Der Erfolg von Tarnopol wurde durch die ( S D d N d c ? R. St i D, aua des Wte et, Telegin, I Oen, es unermübliden Staemalunin, Bataillone , und | mehrerer Höhen erweitert. Ó die Eroberung zuni DEUl B c cl g anzeiger un ontig l reu l n S1 ag s anzeiget.

i R t 25. Juli an der West t wi den Vor- L wie C Es E Mitte befle>t worden. Der Redner agel qu reshen M ian elden Glinea Wie entrissen Jtalienischer Kriegsschauplag. U 177 Berlin, Freitag, den 27 Juli 19107.

der Vollziehunc emaht, weil er nicht die eite Dise e ins habe 4 quis Engländern und Franzosen wichtige Stellungsteile, reihe Beute Außer dem gewöhnlichen Geschüßfeuer keine besonder l französischer | Ereignisse. en

Gl ter L Met tNEung Je Sulslandes Lanlat habe. Telegin wie über E f S Va lente n t N z ng die ZWayl eines neuen Vollziehungsau3\{uffes ejangener erlag ein en ejeuer. . Unjere Balkan unverändert. R mz ; otanas V Hüte u i das Beispie L ve Que Gegenwirkung hat si< an der Westfront im Monat Juli -Der Chef des Generalstabeg CPE R S Cane ant 14.456 msn e Ee Do ae Maul- Notl des Vollziehungsaus\{usses lu oitis afi cie Enti@li amen } wesentlih gesteigert. Jm ganzen wurden in diesem Monat : der Verwaltung des. preußishen Gefängniswesens | urteilung bezw. Aufnahmebefehts 38 467 männliche und 12 478 weib- und | Jen “S vor, in der das Vertrauen L Hauptaut\<uß ce En vom 1. bis zum 25, von unseren Truppen an Gefangenen ; | im Rehnungsjahre 1915/16. lie Persouey. Bei allen Arten von Gefangenen, die in die Gefäng- Königreiche Klauen- | (Eóweine-| _ der werden sollte. Diese Entschließung, die die Garnison zum über 6000 Mann und gegen 150 Offiziere eingebracht, Bulgarischer Bericht. Hie Verwaltung des Gefängniswesens ist in Preußen bekanntli | nisse der Verwaltung des Innern eingelietert worten sind, ist für und Länder seuhe | seudve) | Schweine enGosenen Das fe gegen den Mittelpunkt der Revolution aufruft, h e NDanIO ht E L M 500 | Sofia, 2.-Juli. (W. T. B.) Generalstabsberit. jen den Miniertes ns FherR Gri E Dem 4 L E O E nee Jn drr Ae des Zahl der verseudten 5 . Qx nf es en reszuga u : istik, j burg abgelehat, während le Lon Fen Wer reten ber Gib e Jn ees wütete auh am 25. weiterhin die erbitterte Mazedonische Front: Längs der ganzen Front {wache m e i von Zuchthausftrafen bestimmten 30 Stajanstalten, die Zugär, e der Zubthausgefangenen vorle l eblt jür bie Fascssen der j der Front vorges>lagene Entschließung angenommen wmde. Artilériesthlaht die man die gewaltigste dieses Krieges | Kampftätigkeit. Auf dem linken i Dar Ties südlich Mez orôßere Gefärgnifse zur Aufnahme von Gefängnia-, | Gefängnisse. Am Sthlufse des Berlchtsfahres verblieten in den Ge- i i, nennen fann. An verschiedenen Punkten eingedrungene starke Dorfes Kraschteli führte eine unserer Abteilungen Zers t und lreecsubunübeelsangenen, vornedmlih jedo< zur Boll- | fängnissen der inneren Verwaltung no& 6721 männliche und 1232

Niederlande feindliche Patrouillen wurden verlustreih durh Ge enstöße | stöôrungen in feindlihen Gräben und Drahtverhauen aus An ‘fung der Gefängnisitrafen von längerer Dauer und fn dem | weibliche (am Ende des Vorjahres 6100 und 607) mit Gefängnis-

Das „Korrespondenzbüro“ teilt mit, daß die Zweite | geworfen, wobei wir Gefangene zurükbehielten. Am 2. Juli, | der unteren Struma bei Christian Kamila wiea cine [Wie E E E R s e ite S 1E me S I E E weltine zu gosSüetter Haft:

e , N 2 T 4 " en - l r Berur 1 o

Kammer die Beleüvoriüite über die Regelung des Güter- | 6 Uhr Morgens, auftauchende zahlreiche leichte Seestreitkräfte R dur<h Feuer eine feindliche Erkundungss ' E el E A Haft- und Gefängulsgefangeue T deren Strafdauer | lie und 153 weiblie Üntärsy an E wall: a Sllide F m . N

verkehrs mit dz usland (Err n - | des Feindes wurden ebenso wie die am Abend auftretenden 2 z - nit überstetgt (am 31. März 1916 43 mit 168 Sejangenen). | und 81 weiblihe Polizeigefangene eins<ließli< der Transport- (Errichtung einer Ausfuhr Rumänische Front: Bei Mahmudia, Tulcea und Lag! 16! Steataditalzen (Zuchthäusern) waren 5 (die in pra gefangenen, zusammen also: 8270 C Ra s 8a weibliche Ge. K. B

zentrale) angenomm durch unsere Küstenbatterien und Torpedoboote vertrieben. 30 ) ang en hat. O an den Voptacen waren ‘infere Flieger im Westen | Isaccea bis Galaß Artilleriefeuer. Am Seret im Abschnitt E Vusterburg, Mewe, Graudenz und Fordon) während der Zeit | fangene, das sind 756 männlihe und 582 weiblihe mehr als am Naszód) Schweden. uner O tätig. An g lothringishen Front wurden | Unserer Truppen ziemlich heftiges Geschüßfeuer. L j: il H bis 3 O ¿916 gelblossen Vie, Belegung Iahretaufang. St. Berettyöujfalu, De- Ein in der shwedishen Prefse erschienener Bericht über | die Werke ven Pompeg in der Naht vom 24. zum 25. mit j S rug am 1. April 1915 19589, am 31. März 1916 | Mitta. S A den Frachtenmarkt und die Lage der Schiffahrt sagt, | ausgezeichneter Wirkung von unseren e a aenadien Der Krieg zur See. i givfe, ollo 5590 mde, im täglichen R R el Sárrót, Szó- St. Bibarkeresztes, Cséffa,

 ; : e DOD ke wie „Wolffs Telegraphenbüro“ meldet, u. a.: bombardiert. Am 25. Zuli waren die Werke nicht in Betrieb. Stockholm, 26. Juli. (W. T. B.) Wie di jahres 1915/16 20425 Gefangene (gegen 21444 im Vor- St bemetiee C Ca NIN malt s weiterhin in glei hohem Grade Zeitungen etn, dien r \ E E A r 1914/15 und 22 E Ter Rechnungsjabre 1913/14), von denen | Sesundheiiëöwesen, Tierkrankheiten und Absperru#gs- Élesd, Központ, Szalárd, S RiElnl C LERans de i ameeniider „Malmland* (8876 Br-N-T) auf dem Wege von Geo: (L, bitte (dbr u oa (u vg [ne mafrregeln, Di, Grofanantein (agy: O Both a sam, aber sier an der Verdiiberang der Welt- Großes Hauptquartier, 27. Juli. (W. T. B.) burg nach London und der \{wedis<e Dampfer „Viking“ E Geiängnissen dieser Verwaltung unteraedracht aich es Nachweisun et Bela es, Bel, M tonnage weiter arbeitet. Der in England energish betriebene Bau Westlicher Kriegsschauplay. (1300 Br.-R.-T.) bei Bergen vor der norwegischen Küste- f inistertum unterstanden am 31. März 1916 1068 Ge g . S L 6 L a- von Dampfern des Standardiyps hat sich bisber nidt als wirksames versenkt. bie zur Aufnabme von Untersuchungögefa Ga erden Sla uo H E F Be orre (ea gart Lenke, Nath... Mittel gegea die Verringerung des Fahrzeugbestantes erwiesen, und Heeres gruppe Kronprinz Ruppret. V firase, Hast oder ges<ärfter Haft verurteilien Stra'gesaugerev, am 18. Juli 1917 Borsod M2 Miskol man sicht heute vor febr un ttfion Aussichten, was U inter, Die Artilleries<hla<ht in Flandern ließ unter dem Haag, 26. Juli. (W. T. B.) Das „Korrespondenzbürg“ e Anstalten waren 14 im Berichtsjahre ges{lossen. Die i : - X Mil Ai Bao) nationale Schiffahrt und deren Aufre<terbaltung betrifft. Einfluß ungünstiger Sicht gestern vorübergehend nah, Abends | Meldet, daß „die niederländishen Segler „Janna“ und n durchsÉnittezabl der Gefangenen in den Anftaiten der Justiz- T N ate) * Dálomgót E steigerte sie fich wieder zu äußersier Heftigkeit. Erneute ge- | „SpeSmea“ von einem deutshen V-Boot versenkt altung betrug im Renungéjahre 1915/16 20 447 (gegen 25 77 (Auszug aus den amtlichen Wochenausweisen.) K. Cfanád, Csongrád, M.

Türkei. waltsame Erkundungen der Engländer scheiterten überall in | worden find. u, 31411 Kople U B en 1914/15 An 1913/14), j ——— ódmezò - Vásárhely,

Der Großwesir Talaat Pascha hat an den deutschen | unserer Abwehrzone. Berlin, 27. Juli. (W. T. B.) Auf dem nördlighen fe e id Gesängnisse, dai dieses s en e Sri E Maul- | s4weine- | Rotlauf Reichskanzler Dr. Michael is laut Meldung des „Wolffschen E Kriegsschauplaz2wurden durch die Tätigkeit unserer vuungtjabr vom 1. April 1915 bis 31. März 1916 veröffentlicht Tons enbüros“ folgendes Telegramm gerichtet : Jm Artois lebte Nahmittags die Feuertätigkeit dur<hweg | V-Boote wiederum 23500 Br.-R.-T. vernichtet. ; nige Zahlen von allgemeinem Interesse entnommen seien. i: tit größter Freude habe i< das Telegremm Gurer Exzellenz, | beträchtlih auf. Nachts wurden an der ganzen Front Vor- | Unter den versenkten Fahrzeugen befanden sih das englishe Zntolge des Sinkéns der Kriminalitätsziffer, d. b. der Zahl der empfangen, in dem Ste mir von dem hoben Verirauen Fun stöße Er Aufklärungsabteilungen abgewiesen. Vorpostenfahrzeug „Arama“, das nah einstündigem frelibelisfirafeu Verurteilten auf 100000 Personen der stra}- S Taue ac Er eino Köuia, Ihr ¿fhabeuer i ei H aue ¿ A G von St. Quentin, brachten | Artilleriegefe<t versenkt wurde, die englishen Dampfer juidigen, dret L Ae Le E E de Bu as R legten

So H erTagie, Indem er e zum w j î hb t ne Te ende naÿme de a

1 embergis<e ost pps eine zrofe ahl von Engländern Ce Yedid“ (949 T.), mit Kohlen nah Gibraltar, „Ex- Nes Strafanstalten (Zu@tbäusern) S d en Gesänc afen

Kaniler des Deutschen Meies und Preußishen Minister- i i S ; : Ô inij von einem Einbruch in die feindlihe Stellung zurü. ord“ (4503 T.) mit Hafer und-Lokomotiven na< England, reten, und au das Rechnungsjahr 1914/15 boite- elne nit un:

präsidenten berufen hat. I< danke Eurer Exzellenz aufcicli i i die Versicherung Ihres E-ASluss des unverbrüclichen cliba es Heeres gruppe Deutscher Kronprinz Die anon der übrigen versenkten Schiffe konnten nicht fest jbithe Verminderung des Zugangs gebracht. Die Abnahme war (Szeben)

an dem engen Bundesverhältnis, das seit der Zeit s » Í n gestellt wer Î D tei : j ° ragenden Vorgängers zwishen den beiden -Katserzelchen un: | beirn Geld nansdes-Dames südlich von Ailles und Der Chef des Admiralstabes der Marine. E rellen Siber E Ab oa M SARONTALe ] —— 5 "el Gel auflôöshar geschloffen ift, und für die aütigen Worte, tie Ste bei | ¿° m Gehöft Hurtebise, ebenso am ohberg in ; fung nit fortgesetzt, die Zahl der verhängten Zuchthausftrafen K. Hadju, M. Debreczin dieser Gelegenheit an mi gerichtet haben. Es ist mir eine ange- | der, Westchampagne aren die Franzosen verlust- s inehr sid wesentli erhöht. Gs kamen im Rechnungsjahre 1915/16 a. Oesterreich. | (Debreczen)

e Gegenangriffe. Gefangenen- Land- und Forstwirtschaft. 1d Verurteilung 4944 männlihe und 477 weibliche, zusammen 5421 Niederösterreih . . ... K. Heves

nehme Pflicht, Eure Exzellenz zu versidern, daß ih vollkcmmcn { reiche, erfolglo Ibhren Standpunkt teile und daß alle Ansleengungen, die darauf | zahl und Beute haben sih sehr vermehrt; im Abs nitt von kéthausgefangene in Zugang gegen 4297 im Vorjahre 1914/15, so daß sich Ï E L hunyad L : . Jász - Nagykun - Szolno

biyzielen, die so engen, auf cin vollständiges Uedereinslimmen der | Ailles stieg sie auf über 1450 Mann, 16 Ma inen- Die Landwirte, die dur< Vermittlung des Krieg8aués{u}es Steigeruva des Jahreszugangs um 1124 ergibt. Nach einem Abgan Interessen der beiden befreundeten und verbündeten Nationen < | und 70 S Gnellalegawele: / 1 y Fetie und Oele im Interesse der Vermehrung des Dil 14127 (3789 männlichen ‘und 338 weidli&en) Gefan enen infolge K. Kleinkoke! (Kis-Kükülls), grünbenden Bezichungen zwischen den beiden Staaien zu vertiefen, Oestlich der Suippesz fielen bei einem Ueberfall gegen | |9atenanbaues Ammontak erhalten, werden darauf aus (js der Strafe verblieb am Zahresshlusse ein Bestand von Großkkokel(Nagv-Küfülld) seitens der Kalserlihen Regierung die wärmste Aufnahme und die feindliche Grabenstüde zahlreihe Franzosen gefangen in unsere merksam gemacht, daß ihnen die Bezugssceine, die zum Empfang des 14 männlichen uyb 851 wetblihen, zusammen 12 325 Zucihaut- K.Klausenburg (Koloz8), M. aufritigste Mitarbeit erfahren werden. Ich bitte Gure Exzellenz, Hand Ammoniaks berechtigen, dur< die Bezugsvereinigung der enen gegen 11930 am Ende des doraufgegongenen Rechnungs- Klausenburg (Kolozspár) e aufrichtigen Wünsche für einen vollen Erfolg der von Ihnen H Oestlicher Kriegs l deutshen Landwirte, Abteilung Einfuhr F, zugestellt werden, 4, Die höheren Zahlen des Bertchitjahres sind fast aus)<ließ- St. Bóga, Boksánbánya, übernommenen Aufgabe versichert zu sein. Talaaî. riegsshauplagz. Auf den Bezugeseinen ist die Verteilungsstelle angegeben, welche die auf die Zunahme der militärisGen Verbrehen und Vergeben R cI arn E En 08s, Front des Generalfeldmars<alls Lieferung des Ammontaks bewirki. Die Scheine müssen von dem zuführen. Denn na Ausweis der Personalstatiftik wareri von aros, Temes, Städte Griechenland. Prinz Leopold von Bayern Bezu E den Verteilungéstellen sofort eingerei&t werden, lin Zugang gekommenen mähnli<en Zu@htbauegefanaenen 277 (im Die neue grieci\<e Kammer hat. nah einer „Havas, L eini Sibi Le ne Hue F E E os na at L E s (jahre n aa Serte ARE s g Vorj. 181) ü : y rjten eltigen Lieferung dringend ersu dem 13 weiblfbe wegen änderer ärverbre<en und -ber- meldung“ gestern ihre erste Sitzung abgehalten, in der Weniselos von Boehm-Ermolli. dle Scheine der SDerteilungöstelle f nellstens zukommen q ale in verurteilt. Die Hauptmasse der Zuhthäusler ften Pad A

den Erlaß, der die Cp ctEA der Kammer verfügte, verlas. Jn erbiitertem Ningen dem Seine Majestät der ( B.) 1% und gewohnheitsmäßige Verbre: rtuw, die Rü>fälligen. Aber

Das Haus vertagte fih zunächst wieder. : : | Anteil an der Gesamtzahl der Neueinlief h t- Dle auf dem Schlachtfelde beiwohnte, erweiterten unsere Die Baumwurzeln und das. Grundwasser. Dr. W, uhefangenen, bér schon L Eo afen ti déx Abnahme bean L

; ionen bei Tarnopol dur kraftvollen Angriff den schon | Wäster vo der Königlichen Lantet im Rechnun ¿ 7 2 göjahre 1915/16 doch eine so bedeutende Vermind Rumänien kürzlich erstritlenen Brückenkopf auf dem Östufer des Berlin-Dahlem hat E R über die bia Nyrev, wie nc< fn keinem Jahre be, Dies erklärt sich dadurch,

Komitate (K.) Stuhlrichterbezirke (St.) Munizipalstädte (M.)

Nr. des Sperrgebiets

Gemeinden

o Gemeinden

=—| Gemeinden o| Gemeinden

[Ey

d pest , Königreide Rob | osauen- | (Sâttine,| der und Länder "fett seuße) | Schweine . Ca Eo, Zahl der verseut Komärom), M. Györ,

K.Stuhlweißenbur G ór),

M. Stuhblwe urg (Székesfehérvár) . . « - K. Fogaras, Hermannstadt

Z

Komitate (K.) Stuhlrichterbezirke (St.) Munizipalstädte (M.)

Höfe

=—! Gemeinden

Nr.- des Sperrgebiets

o) Gemeinden o Gemeinde o} Gemeinden

pk B [E O

pumd e]

C m p

[=—y Go TS

1 2 3 ¿ 4

1 Oberdsterreih -

3 . | Li i Sa u 6.0/0 0 ena

Karánsebes, Lugos . . « « St. Bozovics, Jám, Ora- viczabánya, Orsfova, Ne- czabánya, eregova, moldova K. Máramaros K.Maros-Torda,Udvarhely, M. Maros-Vásárbely . . K. Wieselburg (Moson), Oedenburg (Sopron), M.

Sopron K. Neograd (Nógráâd) . « . K. Neutra (Nyitra) . . St. Aszód, Bia, Gödölls, Bons Waizen (Váca), tädteSt. Andrä (Szent- E Vácz, Ujpest, M. Budapest St. Alsódabas, Gyömrs, Kispest, Monor, Nagy- káta, Râáczkeve, Städte Nagykörös, Czegléd, M. Kecskeméêt St. Abony, Dunabvecse, Kalocsa, Kistörös, Kis- kunfélegyháza, Kunszent- mitklós, Städte Kiskun- félegyháza, Kiskunhalas K. Preßburg (Pozsony), M. Pozsonyÿ . « « « « « «

Ce Sto St Ll D ES:CS

pk prak

o oe 08

S Co

pmk

Vorarlberg - U Böhmen - « » « «

Die Ministerkrise ist laut Meldung der „Agence | Sereth i ¡dle in d Havas“ beendet. Die Zusammenarbeit mit den "Konser- Weiter südlih wurde troß hartinä>i zwishen dem Wurzelwahstum der Bäume und dem Grundwasser y die in der Gesamtzugangsziffer des Berichts]ähres mitentbaltenen h gen Widerstandes der | argestellt. Es geht aus , wie (in d s den mililäri\|hen Verbrechen zumeist von bisher Unbescholt vativen wird fortgeseßt. Es wurden ernannt: Take Jonesku | Russen, die ohne jede Rücksicht Tausende um andes n Gas* beriiet Lid, e die Ulme R uri dis lig-n worden sind. Es hatten von den neu eingelieferten winn:

zum stellvertretenden Ministerpräsidenten, Vinlila Bratianu | dihten Haufen in unser vernichtendes Feuer trieben, der Aeeller nadgeht, cbevso anscheinend , in gewissem Maße au der iten E R op Fen vi s S geittalen

weiligen Krleg8minisier, Titulegcu une Katie | Spiedna, und Soreth Uebergang von Trembowla bis | h Slbrnde be Me nt gent 2ies midt der Fall 6 U ee S on Teittider Sra nete D Be La Vrancos zum Minister Pa Handel und Industrie. Beiderseits des Dunje str sind wir in schnellem Vordringen e O E ragen, Wie die Kirshe f agen i bon T guf GR O jirddgeacaden idt iv ‘Be idhtslahre e anderen Minister behalten ihr Portefeuille. Kolomea wurde von bayerischen und österrei is: werden. Jedenfalls wäre es sehr E A | 69,6% gestiegen it Dau den böber als bei De

ungarishen Truppen genommen. suchungen darüber planmä rt mern. 2695 männli<e und 198 wetbliGe Zuäthäuéler G er planmäßig forigeseßt würden, denn dur fie kann ten vorher mit Freibeitestrafen wenigstens S0? (im Vor-

Klarheit ge den, Front des Generalobersten Erzherzog Joseph. 2D b MeeeT, werden, 09. E lmsange Pen t 1927) männlihe und 147 (1. Vorj. 140) weiblide 6 mal

Kriegsnagrihten. Im Nordostteil der Waldkarpathen drängen unsere | Frage, die namentli für die Anlage uad den Hitieb Aroßstälisser t éfter, hierunter 990 (i. Votj. 875) männliche und 63 weibliche

Armeekorps dem gegen den Pruth zurü>gehenden Fein 1 Wasserwerke nit : | bis 30 mal und 77 (t. Vorj. 51) ‘wännlihe und 14 wetbliche Berlin, 26. Juli, Abends. (W. T. B.) In den Bergen östlih des Be n L, ñ Reut b e A E mal oder no< öfter dorbesicaft: “bie ‘Zah der vielfach Boe

i j « : iten ist al L: j Flandern tagsüber geringes Naclasscn des vasarhely entspannen sih gestern neue Kämpfe, wir über-. Mannigfaltiges. 127 webIA 19 ; E n N Bo A L

| d

e008

Il Iolwl Bala

Laa Sal lf] 24 |

T

t t 4A S S

s 00 —I N O P A D a fa S DO b O O 00 D U I LIDI Ma Iso C DO t

&Q N Ga Ill laren erol l Ill l anl ommmoaalaiel 1A EeEn do pu pan j A W I I

emar l | ll aae N]

D

ela ZelIIII I I Il lasellwcl llalle] [l RaSl lol lll lol Ille [amml e

woll lwmelllaml lam lll mollmlællll l ouwl Imm l aim

Lal eEB=111111 Il Po Ses

=| ||

pk [Ey

kampfes. ließen dem Gegner das Tal von Soveja bis zum Ober- aderborn, 26. Juli, (W. T, B Majestät die begehung ibrer leßten dlung bereit , . o é 5 Î s theitsft eitere Erfolge in Ostgalizien zwangen die Russen lauf der Puïna. Kaiferde und Königin hat (@ von Mster A Best der in | über 1 Jahr. datukier 98 Dram und 19 Frauen on (ole Lan Mee aabe ihrer Karpathen-Front bis zum Kirlibaba- Heeres3gruppe des gHeneralfeldmarschalls a e Biele inghsden Anftalten untergebra>ten L e D Auch die Us der Straie, zu c die e e ; Í eld be s : udtbausgefangè uleßt vérur w , ha Die Gefehttätigteit am E ereth wor geringer München, 26 E Am Neubau der Rapp- 1h bei den Männern sogar caheilid, was, im wesentlihen tee Ét tai Lengyeltót : , ° . . . er rafen n r z S. , engye 1 Der frage Meisterstoß in Ostgalizien zeitigte als in den Vortagen. motorenweike în der Moosacher Strafe ist diulé ‘Aalbirittao fn der lm Vorjabre nur 14) wännliche und ‘8 weibliche in Zu ug N : Z SMarczal, Tab / aub am 25. li bedeutenden Geländegewinn und Mazedonishe Front i Eießereihalle ein Gerüst eingestürzt, wobei eine Anzahl von Anne Gefangene sind zu lebenslänglicher, weitere 309 (i. Vorj. Bukowinæ «+5 St. Barcs, Csurgó, Ka- militäris<h äußerst wichtige Vorteile. Der heftige ünd Nichts Neues s: Arbeitern {wer verleßt wurde; zwei Arbeiter wurden getötet, einer t 88) Minner und 8 Ftauen zu ‘über 10 jähriger Zuchibausstraje Dalmatien . ... « posvar,Nagyatád, Sziget- teilweise außerordentlih erbitterte Widerstand, den rasch ? liegt vermutlih no<h unter den Trümmern. teilt. Die jüngeren Altersklassen Haben bei den Männern einen : vár, Stadt Kaposvár . herangesührte russi Verbände und starke Nachhuten án Der Erfte Generalquartiermeister. S Anteil am Gesamtzugang von Zuchthäuslern als im Vot- b. Ungarn. K. Szabolcs3 erschiedenen Abschnitten [leisleten, so östlich und südlich ANDOEIN: (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) Gefaieen Je Gs E ST a B N URE S E K-Abau}-Torna, M-Kashau

[Bw cs | IISa ol

v Ce: ; (Kassa) Némett S a B, rgan Bas —— E E ES| ade C Hs wurden an allen Punkten mit frishem Angriffsgeist zurü> Oesterreichis<h-un | Männer und 78 Frauen 50 | iber. ‘eigt K. Sjolnof-Doboka -- - f qur sterreihish-ungarisher Bericht. Familiennachrichten, Statistik, daß die landwirtsGaftlihe Bevölkerung sebr vel Kisjens, Magyarpscska, St; Buziäsfürdö, Köwonl,

eworfen, ihre Verbände dezimiert und zers rengt. dle P? lieger trugen abermals wesentlich zu det Écf olgen dés e Wien, 26. Juli. (W. T. B.) Amtlich wird gemeldet: Verlobt: Frl. Luise Dan>elmann mit Hrn. Hauplmann d. Res. ier p, Berbre<hen beteiligt is als die industrielle ; Világos, M. Arad. . Lippa, Temesrékas, Uja- bei. Zwischen Tarnopo! und Trembowla stießen wir östlich Destlicher Kriegss\chauplaz. Oberförfter Theodor Sulz (Wiesbaden—Im Felde). en ‘ersferer (a M E ie pa d cen o T Biackvcli: t. Gsát, Detia, Weiß: A , 1 I

des Sereth 10 Kilometer tief vor, nah Süd Geboren: Ein Sohn: Gruft s<mann ' s 1 erreihten wir die Linie ! Bin Be Se NES Led runs Aes C aparalfeldmarstalls (Berlin), dre Sfabtarit 2D. Dr, rig S e iden 2g N On at widiaadea ‘Lchnarbeit 345 Stteitie, / Kevevár berich (Ver: j ' T Z

La La Bide . Rh.). 1 : i Ottynia—Delatyn—Mikuliczyn und erzielten damit bereits eine von Mat>ensen. Constant an v. Berbem-Königsfeld. (Weimar), ce 297 gehörten der Armee oder Kriegêmarine an. Der innere fecz), Stadt Fehórtem-

i i UTÓCÿ «o oon oe beträchtlihe Verkürzung unserer Front. Auf der ganzen Keine größeren Gefehtshandlungen. Gestorben: Hr. Leutnant William Uelyen (Berlin). Hr: Kapitän gun bang Von Alkohol und Verbrechen bedarf keiner weiteren St. Bücsalmás, Baja, Uw M. Versecz. . .

250 Kilometer langen Front sind wir in einer dur<\cnittlihen eeres A a zu, daß Trunlsult nit in all N Ste ta, ous ohr Tiefe von 60 Kilometern vorgerückt, Endlose Züge Len H front des Generalobersten Erzherzog Joseph. zur See b D. u E Friß Hoagger (er Nitusahe einer verbre gus u, Le a 74 I e Allen i Topolbse A D a ranyo

Trains, Munitionakolonnen und Geschüßen, drängen Tag | 2: An, der oberen Susita entwi>elt der Feind erneut rege (WatbsbeH. s n e Statistik, daß allein im BeriGhtötahre unter den neu ein- Vhetesiopel (Scabadta) : St. Csene, Großkikinda ker Ö r r o

und Nacht vorwärts. Mit der Einnahrie des en Zuhthausgefangenen 611 (im Vorjahre 613) Gew its ér Mitkulic h Städchens befunden a b (im A Dani (Nagykikinda),Nagyszent-

an der trede Nadworna—Kolomea ist die außerordentlich ; trissen. Der Gegner hat | Veraniwortlißer S&rifileiter: harlottenbur( \ x polit ä h O A in die l y B Sa E N verbindet, und weit eten Ot eit Bei dee Frastellungen ns e eben Becantworifig fi den Araeigente a Ae E, dor Eeschäftestéls M! bei vorslebenver ben r init E Keulah vid), Bic: fanizia, Haßfeld (Zsom: Czarny—Czeremosz-Tal beh h nb Sie nat die das | Piderstandes fm Tartaren-Paß hat G das e: len e<nungsrat Mengering in Berlin, (sen pen, der Verwaltung des Innern unterstellten Ge fäng- blya, M. Ujvidek j bolya), Stadt Nagy- # e O e Stepans afiem den | Budapester Infant erieregiment Kaiserin u ag Verlag der Geschäftsstelle (M ange r i n g) in Berlin, h ntelung 14 287 emungtiabre 1915/16 in Zugang infolge von K. Pag «Fünfkirchen Suda r i Cftrca Í e r . n ntalsa 1

Nussen entrissen. Der Vormarsch bleibt in lebhaftem Fluß. önigi ° ls bes s en us. | Maria Theresia Nr. 82 besonders heroorgetan,. i Dru der Norddeutschen Buchdruderei und Verlagsanstall, jun belegte Personen, 603 männlibe und 2653 weibliche zu ge; | 9 | K-Bars boni, M.Sthemn Bánlak, Möódos, Groß-

__ VBeiderse Trotus:Tales sowie auf der Susita-Tal- i

spèrre war das feindlihe Mrlillecie feuer o: vent s A Hdebessvont des Generalfeldmarscalls Berlin, Wilhelmftraße 32 : y mpait, 745 männlihe und 191 weibliche zu einfacher Haft (Selmecz-6s- Bélabánya 1 1 becsferek (Nagybecskerek),

rumänischen Front, in der Dobrudscha und von der Donau bis Prinz Leopold von Bayern, Vier Beilagen huttefehls 8371 "münde und L517 weiblide Unters hung. K. Vereg, ligocha : : 1: H A0 becoferet N. Pancjova

zum Rimnie Mehrfach lourden vorfühlende feindliche Er- Die Heeresgruppe des Generalobersten von (etnsdließlih WarenzelWhenbeilage Nr. 59) (1 männliche uud 1517 weiblihe Untersuungt- K. Bereg, Ugocsa . . « «« ecsfecrel, M. Pancsova gsabteilungen abgewiesen. “l Voehm-Ermolli hai Delatyn, Ottynia, Tlumacz | !°ie die 1560, u Alum gabe der Deutschen

Nu Ex » a

E E

ait

a n, dicht nördli b „Nat: G5 ei der Armee des Generalobersten von O zl: Bah Ÿ ih der Jablonica-Paß-Höhe und Delatyn Russen die Baba Ludowa en veß wurde den imer, (hre Straftat in der Trunkenbeit begangen haben. Die } St. Apatin, Hódság, Kula, miklós, Párdány, Per-

S

L T EEE

E E D E E I E Ss - E P E E E N Plan ns E

- t

E

i