1917 / 177 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R, Urteil

ur rieil vom 13. Juli 1917 sind die nahbezeihneten Schuldverschreibungen Deutscher Rekchsanleithen für krastlos er- klärt worden:

1) Lit. E Nr. 11901 über 200 4 der 34 vormals 4/6 Anleibe von 1881;

2) Lit. C Nr. 556 über 1000 4 der 34 2/0 Auleihe von 1886;

3) pon der 5% Anle'he von 1914:

A. Lit. C Nr. 367445 über 1000 - M und Lir. E Nr. 195271 über 200 M,

C. Lit. E Nr. 20314 über 200 4,

D. Lit. C Nr. 633009 über 1000 und Lit. D Nr. 310975 und Nr. 310976 über je 500 ,

„_f. Lit. E Nrn. 45159, 45160 und 45161 über je 200 4,

F. Lit. E Nr. 350105 über 200 Æ und Lit. G Ne. 66419 über 100 4,

G. Lit. C Nr. 333192 über 1000 6;

4) von der 5 9/0 Anleibe von 1915:

A. Lit. D Nr. 1086358 über 500 4,

B. Lit. D Nr. 2074910 über 500 4,

C. Lit. D Nr. 984413 über 500 4,

D Lit. E Nr. 2791086 und Nr. 2791087 über je 200 M, ?

E. Lit. G Nr. 667210 über 100 4,

P, Lit. C Nr. 2085618 über 1000 4, | Ge

H, Lit. C Nr. 1860940 über 1000 M; 9) Lit. G Nr. 6114022 über 100 der 09%/0 Auleihe von 1916. Berlin, den 13. Juli 1917. Königliches Amtsgericht Berlin-Mlite. Abt. 154,

[25461]

Durch Aueshlußuz teil des Königlichen Amtegerihts Neukölln vom heutigen Tage bit der unterm 24. Febrvar 1911 von Friedri ?Möröberger in Weißensee aus- gestellte Wechsel über 375 ./6, angenommen von Otto Winguth in Rirdorf, für lraft- Tos erklärt.

Neultöllu, den 13. Jult 1917.

Königliches Amtsgericht.

125460] i

Seine Königlihe Hoheit der Peinz Friedri} Leopold vou WVreußen (Sohn), aeboren am 27. August 1895 ist dur< Beshluß vom 21. Juli 1917 wegat Fers<wenbung entmündigt worden.

lin, den 26. Zuli 1917.

Der von deim Vorsizendea des mit dem Köntalichen Kammergeriht verbundenen Geheiîmen Justizrats, Abteilung für die erste Inskan1, ernanite Richterkommissar.

[25295] Vekauutmacquug.

Durch Auss{<lußurteil. vom 13. Juli 1917 i} ter am 31. März 1870 in Eschenbergen geborene Hugo Fleisch. Hauer für tot erklärt und als Todestag dex 1. Januar 1902 feflgestellt worden.

Gotha, am 16. Jult 1917.

Herzogli S. Amtsgericht. 7.

[25296] j

Durcd Auss{lüßurteil vom 12. Juli 1917“ isf der am: 22. Oktober 1888 in Chraplewo, . Kreis Neutomischel, geboren und zuleyt io Ku|chlin, Kceis Neutomishel, wohnhaft gewesene . Maurer WYteinhold Schwatowsly NReservift bei der 8. Komp. Inf.-Redát. Nr. 46 für tot erklärt worden. Als Zeitpunktides Todes ist der 25 Auguft 1914 festgestellt. Gräg, den 13. Juli 1917. Königliches Amtsgericht.

[25297] j

Durch Aus\{lußurteil vom 12. Juli 1917 ist der am 18. November 1869 in Kobylnik, Kreis Grätz, gebotene und zu- Tezt dort wohnhaft gewesene kTrieasver- {chollene Arbeiter Andreas Glapa, Land- {turmmand bet der 9. Komp. Jnf.-Reats. Nr. 329, für tot erklärt worden. Als Zeitpunkt des. Todes ist der 6. August 1915 fesigestelk. Gzeäh, dén 13, Juli 1917. Königliches Amtsgericht.

[25334] Jm Namen des Köuigs!

In dem Aufzebotsverfahren zum Zweke der Todeserklärung des versGollenen Konditors Hugo Faßbenter aus Burscheid hat das Königliche Amtsgericht in Opladen dur den Amtsgerihtsrat Dr. Steinhausen für Recht erkannt: Der verschollene Konditor Hugo Faßbender aus Burschetd, geboren daselbst am 27. Juni 1866, wtrd für tot erklärt. Als Zeitpunkt des Todes wird der 31. Dezember 1906, Mittags 12 Uhr, festgestellt. Die Kosten des Ver- tahrens fallen tem Nachlasse zur Last.

Königliches Amtsgeriht Opladen.

[25463]

In dem Aufgebotéverfahren zum Zwed>e der Todeserklärung der vershollenen Kell- nerin Auna Huydus, au<h Hujdus und Huybhus genannt, hat das Königliche Auits-

gericht in Spandau für Ret d erkannt:

Dete verschollene Kellnerin Anna Duydus, au DSujovus und Huybus genannt, wird für tot erklärt. Als Todes wird der 31. Dezember 1915 fest- gestellt. Spandau, den 13. Juli 1917. Königliches Amtsgericht.

95299] Oeffentliche Zustellung.

| Die (Sbefcau Spn Gosmann, geb. Hagedorn, n Kiel, Fo>straße 6, Prozeß- bevollmächtigtex : Rechtsanwalt Spriuge in Altona, klagt gegen ihren Ehemann, ben Maurer Hans Sosmaun, früher in Wandsbek, jeyt vnbekaunten Aufénthalts, auf Grund der Behauptung, daß der Be- Tagte sie. bôöslih vérlassea habe ($ 1567? B. G.-B.), mit dem Antrage, die (Che der Parteien zu scheiden und den Be-

Hoatin für den allein s@Guldigen Teil zu |

erklâcen. Die Klägecin ladet den Be- klagten zur mündlihen Verhandlung bes

eitpuakt des.

Rechtsstreits vor die vierte Zivilkammer des Köntglichen Landgerichts in Altona auf den 7. Dezember 1917, Vormittags 103 Uhr, mit der Axfforderung, einen bet dem gedahten Getihhte zugelassenen Anwalt zu bestellen. um Zwede der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Altoua, den 16. Jult 1917. Der Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts.

[25474] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Adler-Brauerei G. m. b. H. in Bieliteln (Rhld.), vertreten dur den Geschäftsführer Ecnst Kind daselbst, Prozeßbevollmächtigter : Nehtsanwalt Lentz in Duisburg, klagt geaen den Kaufmann Wilhelm Dresen, fcüher zu Duisburg, Merkatorhaus, jeßt unbekannten Auf- enthalts. Die Klägerin ladet den Be- Noagten zur Aufnabme des Recbtsstreits don neuem zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Kammer für Handélosahhen des Königlichen Landgerichts ¿u Dutsburg auf den 31. Oktober 1917, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird diese Ladung“ bekannt gemacht.

Duisbura, den 23. Juli 1917.

Schürbüs<her, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichis.

[25456] Oeffentliche Zustellung.

In Sachen des Tagelöhners Heinrih Junker zu MInchbof bet Wredenhagen, jeßt im Felde, Klägers, PVrozeßbevoll- mächtigt-r: Rechtsanwalt Justizrat Dr. Hillmann zu Güstrow, geaen setne Eh-- frau Maile Junker, geb. Nichzrd, zuletzt in Neustettin, jegt unbekannten Auf- enthalts, Beklagte, wegen Ehescheiduva, ladet der Kläger die Beklagte zur münd- lien Verhandlung des Rechtsstreits auf Donnerstag, den 29. November di J., Vormittags 10 Uhr, vor die Zivilkammer Tk des Großh. Landgerichts bteseldst, mit der Aufforderung, sich durch einen bei diesem: Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen.

Güstrow, den 24. Juli 1917.

Dec Gerichtsschreiber des Großherzogl. Landgerichts.

[25301] Oeffentliche Zustellung. Die Ehefrau Minna Néumann, g?b. Kruse, ina Brauvnshwela, Klint Nr. 19, Piozeßbevollmäthtigter : Rechtéanwalt Weiße in Halberstodt, klagt gégen ihren Ehemäánn, ten Fabrik\hornsteinbauer Karl Neumaun, früher in Halberstadt, jeßt unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage, die Ebe der Parteien aus Verschulden des Beklagten zu heiden. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor die 3. Zivilkammer des König- lichen Landaerihis in Holberstadt auf den 17. Degentber 1917, Vor- utittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, fe dur einen bet diesem Gerichte zuge- assenen Rechtsanwalt als ProzeßbevoU- mâätigten vertreten zu lassen.

Halbexstadt, den 23. Iult 1917.

Müller, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[25210] Oeffentliche Zustelluva.

In Sachen der Ehefrau Marianne Biegaiski, geborenen Marcza>, in Hau- nover-Linden, Klägerin, Prozeßbevollmä<h- tigter: Rechtsanwalt Geheimer Justizrat

eißen 1. in Hildesheim, gegen ibren Ehemann, ten Arbeiter Valentin Bie-

aisli, zulezi in Ramlingen, j-t unbe- annten Aufenthalis, Beklagten, weaen Ehescheidung, ist dur< re<tokräftiaes Ur- teil vom 31. März 1917 für die Klägerin auf elnen Etd erkannt. Die Klägerin ladet ten Beklagten zur Eidesleistuna und zur Fortseßung der mündlihén Verhand- lung des Nechssreits vor die erste Zivil, kammer des Köntglichen Landgerichts in Hildesheim auf den 3. November 1917, Vormi'tags 10 Uhr, mit der Aufftorde- rung, elnen bei dem gedtahhten Gerichte zu- elassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwelke der öffentli@en Zustellung wird dieser Auszug der Klaae bekannt aemacht.

Hildeëheim, den 25. Jult 1917.

Der Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[25302] Oeffentliche Zustellung.

Hein Findelß, Kaufmann in Nürn- berg, Pillenreutherstraße 3/1, Kläger, ver- treten dur Rechisanwalt Dr. Kelber in Nürnbera, klagt gegen seine Ehefrau Oltilie Theodora Findeise, wohnhaft in Zanesville, Vereinigte Staaten von Nord- amerika, Ohto, auf Ebescheidung, mit dem Antrage, Urteil zu erlaffen: 1. Die Ghbe der Streitsteile wird geschieden. 11. Die Beklagte trägt die S@uld an ter S@hél- ae 111. Die Beklagte hat die Kosten des Rechttstreits zu tragen. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das K. Landgeriht Nürnberg, 1. Zivilkammer, zu dem auf Moutag, deu 19. November 1917, Vormittags Dithr, im Sizungé- saal Nr. 295/1l im JIuflizgebäude an der Fürtherstraße Nr. 110 in Nürnberg anbe- raumten Termine mit der Aufforderung, einen bet diesem Gerichte zugelassenen [Rechl8anwalt als Prozefibevollmächtigten zu bestellen. Die sfentlihe Zustellung der Klage an die Beklagte würde mit CMSMes<luß vom 19. Juli 1917 be- willig

Nürnberg, den 23. Sult 1917.

Der Gerichtsshreiber des K. Landgerichts.

‘in der Klageschrift vom 16. ZJult 1917

Cronenberg-Kleinenbammec

[25303] Oeffentliche Zustellung.

Die Frau Kaufmann Klara Schneider, Berlin, Kommandantenstraße 44, Prozeß- bevollmättigter: Re<tsanwalt Dr. Giese, Berlin, Mohrenstr. 26, klagt gegen den Kaufmann Joseph Giusburg. früher in Berlin-Wilmersdorf, Paulsborner Straße Nr. 10, unter der Behauptung, daß ihr gegen den Beklagten aus der Ze!sion vom 30. Juni 1917 ein Anspruch auf Zahlung von 3989,70 6 zusteht, mkt dem Antrag,

1) den Beklagten zu verurleilen, an sie 3989,70 M nebst 5 vom Hundert Zinsen von 3523,— 1 seit dem 1. Januar 1917,

2) dem Bekiagten die Kosten des Rehts- streits aufzuerlegen,

3) das Urteil aegen S!hzrheitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu erlliren.

Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die 7. Zt1yilkammer des König- lihen Landgerthts 1 tin Berlin, auf den 4 Dezember 1917, Vormittags 1O Uhr, 1. Sto>, 16/18, Neues Gerichts- gebäude, Grunerstraße, mit der Aufforde- rung, einen bei dem gedahten Gerihte ¡ugelassenen Anwalt zu bestellen, Zum ZwedLe der öffentli<en Zustellung wird ‘dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Berlin, den 23. Fult 1917.

Müller, Aktuar, als Gerichtsschreiber

des KNöntglidzen Landgerichts.

[25300] :

Der Hautbesiger Alois Wotike tn Brieg, Niedelstraße , Prozeßbevollwächtigter : Nechtsanwalt Justizrat Güttler in Brieg, klagt gegen den Bureauassistenten Otto Urmstro}f}. früber. in Briea, jeßt un- bekannten Aufenthalts, na Maßgabe der

aufaestellten Bebhauptunoen auf Rüd- ¡abluvg eines im Fahre 1915 hingegedenen Darlebos von 50 4 sowie auf Zahlung von 320 4 rüd>ständige und 120 6 am 1. Oktober 1917 zahlbare Miete. Der Kläger ladet den Beklxgten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das König- lie Amtsgericht in Brieg, Zimmer 38, auf den20. September 1917, Vormittags 9{ Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Pustellung wird dîeser Auszug der Klage ekannt gemacht.

Brieg, den 20. Jull 1917.

Der Gerichis\shreiber des Köntlglichen Amtsgerichts.

[25335] Oeffentliche Zustellung. Die Firma Jul. Pet. Klärner in (Post Rem- \<eid - Haften), ProzeßbevoUmächtigter : Nechtganwalt Justizrat Schlüter tn Essen, kiagt gegen die Firma W. B. Daigh, Grubau e&: Co., Ltd., zu Oldham i. England, unter der Behauptung, daß thr die Belklaate für das Aufbewahren von Pfandsachen 2350 46 vershulde, mit dem Antrage -auf Zahlung von 2350 S nebst 5 0/0 Zinsen seit dem 1. Juli 1917 und das Urteil jür: vorläufig volstre>bar zu er- klären. Die Klägerin [adet die Beklagte le zuündlihen Verbandlung des Rechts- treils “vor die Dritie Zivilkammer des KEönilihea Lindgeribts în Effsen auf den 15, Növember 1917, Vormittags 97 Uhex. Zimmer 241, mit der Autfo: de- runa, fih dur einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt als Prozeß- bevollmäc:1igten vertreten zu lassen. Zum Zwedke der döffenilihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Esseu, den 19. Juli 1917. Schneider, Landgerichtssekcetär, Gerihts- schreiber des Königlichen Landgertchts.

[25304] Oeffeutlicbe A ORAE

Der Kapellmeisler Emil oriß in Altena (Westf.), zurzeit Soldat im Gre- nadierregiment 110, 1. Ersay - Batl., 2. Komp., Musßkabtelluna, Prozeßbe- vollmädtigter: Rehtsauwalt Dr. Sanßt in Hagen (Westf.), klagt geaen den Magnus Markert, englisWer Staalsangehöriger und in London wohnhaft, auf Grund der Behauptung, daß der Beklagte ibm für Unterhalt des aus 1. Ebe seiner Ehefrau mit. dem Beklagten vorhandenen Kindes namens Wally an Uaterhaltskosten 4200 46 \<ulde, mit dem Antragé, den Beklaaten kostenpflidtig zu vecunteilen, an den Kläger 4200 ns 40/0 Zinsen seit dem Tage

der Klagezustellung zu ablen, und das | da

Urteil eventuell gegen Sicherhcitsleistung für vorläufig vollstre>bar ju erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 111. Zivilklammer des Königlichen Landgerichts hier auf dea 30. Oktober 1917, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, durh einen bei diesem Geri>te wugelafsenen Rechtsanwalt e Prozeßbevollmächtigten vertreten zu assen.

Sagen, den 18. Juli 1917.

Pinkoors, Attuar, Gerthts\<hreiber

des Königlichen Landgerichts.

[25310]

Der Verwalt-r im Konkurse der Leip- ziger Firma Simon Herzig und Sons

9.,, Rechtsanwalt Justizrat Zieger in Leipzig, klagt lin Wechselprozesse gegen die Firma Judustrie- uud Handelsgesell- schaft S. W. Magatt & Söhne in Charkow und behauptet, die Beklagté hat elnen von der Firma Simon Herzig und Sons Co. ausgestellten und weiter- gegebenen Wesel vom 2. Junt 1914 per 28, Fre 1915 über 3750 1 atzeptiert. Dieser Wesel ist am 4. März 1915 béi dem im Wesel bezeichneten Domizilateu vergeblih zur Zahlung vorgelegt und des- halb protestiert worden; dadur< sind 11 6 30 4 Protestkoîten entstanden.

Der Kläger ist ihr gerihtli< bestellter Verwalter. Als solŸher beantragt er, zu erkennen: Die Beklag wird kostenpflichtig verurteilt, dea “Kläger 3774 A 095 S Wes lreareßsumme nebst 6 °/0 Zinsen seit dem 5. März 1915 zu zahlen. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlihen Ver- bandlung des Rechtsstreits vor die Ferien- kammer A für Handelssachen des Königlichen Landgerichts zu Leipzig auf den T1. Sep- tember 1917, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, sib dur<h etnen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechté- anwalt als Prozeßbcvollmächtigten ver- treten zu lassen. : Leipzig, den 24. Juli 1917. Der Gerichtsschreiber des Könialichen Landgerichts.

[25305]

Der V-rwalter im Konkurse der Leip- ziger Firma Stmon Herzig & Sons Co., Rechtsanwalt Justizrat Zieger in apa l'lagt im Wechselvrozesse geaen den Rauch- warenbändler N. N. Tjscheruiak in St. Petersbura, und behauptet: Der Be- klagte bat einen von der Firma Simon Herzig & Sons Co. ausgestellten und weitergegebenen Wechsel vom 22. April 1914 per 31. Januar 1915 über 1893 M akjeptiert. Dieser Wechsel ist am 1. Fe- btuar 1915 der im Wechsel bezeichaeten Domiziltatin vergebli<h zur Zählung: vor- gelegt und protestiert worden. Dadurch find 12 4 50 H Protesikosten entstander. Die Auostellerin hat den Wechsel am 2. Februar 1915 im Rü>wege mit 6 30 Z Reareßspefen wieder eingelöst. Sie befinoet s< im Konkurs. Der Kläger ist ihr geri<tli< bestellter Verwalter. Als folher beantragt er, zu erkennen: Der Beklagte wird kostenpflichtig verurteilt, an den Kläger 1911 /6 $0 Z Wechse[- regreßfumme nebst 62/9 Ztnsen davon seit 2. Februar 1915 zu zablen. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- handlung des Nechtsstreits vor die Fertien- ¡kammer A für Handelssah:-n des Köntg-

11. September 1917, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, \i{< dur etnen bei diesem Gerichte zugelaffenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten verireten zu lassen. Leipzig, den 24. Juli 1917. Der Gerichts\cretiber des Könlglichen Landgerichts.

[25306] Oeffentliche Zustellung.

Dte Firma Se>el & Geisler in Betrlin- Schöneberg, Sacbsendamm 113, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr.Marcuse in Slettin, klagt gegen den Kaufmann

tah 927, unter der Behauptung, daß ibr in den wegen vertrag8widriger Lieferung von Notholz mit leßterem geführten Pre- ¿essen der aus dem Klageantrage sich er- gebende Kostenbetrag entstanden sei, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, an Klägerin 1817 A 9 „F nebst 59/0 Zinsen seit Klagezustelung zu zahlen, und das Urteil gegen Sicherheits- leistung für vorläufig vollstre>bhar zu er- klärer. Dle Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts-

Köniallcben Landgericts zu Stettin auf den 16. November 1917, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, sih dur einen bei dem gedachten Gerichte zuae- lassenen Rechtsanwalt als mähtigten vertreten zu lassen. Stettin, den 21. Juli 1917. Krause, Gerichtsschreiber des Köntglichen Landgerichts.

[25307] :

_Zur Festseßung des Uebernahmepreises für den angeblih der Firma S. Kahane Nachf. in Jassy (Rumänien) gebörigen, bet der Firma J. Wittner & Co. in

Anordnung des Hexrn Präsidenten am 16. August L917, Vormittags 10 Uhe, vor dem Reichs\{htedögeriht tür Kriegäwirtshast in Berlin W. 10, Vik. toriaitr. 34, verhandelt werden. Die Firma S. Kahaue iu Jassy in Rumänien witd hiervon benaGrihtigt mit dem Bemerken, a V A eun ee m ew

eden werden wird, au<h wenn sle uit Geshäftoftelle ves Neichaschledegeric x

e elle des Re edogeridts füi Kriegswirtschaft. Ia. A. V. 1092, 17/3221.

_———

4) Verlosung 2. vou Wertpapieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden \ih ausscließ- lih in Unterabteilung 2. :

(25172) Vekanutmaciung.

Bei der am 23. Fuli 1917 in Gemäß- beit der Anlehensbesitmmungen vorgenom- menen Auslosung der im Jahre 1917 zurü>zuzäblenden Sc<huldverschreibun- gen der Stadt Sevpeuheim CVerastr.) vom Jahre 1895 wurden die Stüde Lit, E Nr. 55 über 1000 4, Lit. w Ne. 2 über 500 4 und Lit. G Nr. 125 über 200 6 ausgelost.

Es wird dies mit dem Anfügen bekannt Los Sb Die gBectbinsung is aus- - eritretihungen mit j 15. November 1917 cufbört. n

Dle Ausstellerin hat den Wech|el 5. März 1915 im Nüdwege mit 12 f S NRegreßspesen wieder einlösen

1gSeppenheim (Bergstr), den 24. Juli

müssen. Sie befindet si< im Konkurs. 1 (

lien - Landgerichts zu Leipzig auf den |.

Hugo Harffer in Riga, Rußland, Post- | 2

streits vor die erste Zivilkammer des [Nü>

Ptozeßbevoll- |

Berlin enteigneten Kriegöbedarf soll auf |

23664] Auslosung

vou Schuldverschreibuugen der Stadt

Saarbrücken sowie der ehem. Städte

Saarbrü>en uud St. Johann für das Rechnungsjahr 1917.

Bei der am 28. Juni 1917 vorge- nommenen Auslosung sind folgende Stü>e gezogen worden :

J. Anleihe der vormaligen Stadt St. Johaun vom 15. Jauuar 1896 über 2000000 #.

7. Ausgabe 1896 von 1 000 000 46 zu 39/6 zur Rückzahlung am 2, Jauuar 1918 1 4 Ae A ¡u 200 Æ Nr. 13

Buchstabe V zu 500 4 Nr. 327 349 390 391 406 408 416 421 451.

Bud<bstabe C zu 1000 46 Nr. 1137 1142 1191 1221 1310 1311 1325 1339 1340 1341 1345 1346 1370 1381 1382 1391,

Busiabe D zu 2000 ( Nr. 1993 2037, 2047.

IL. Áuleihe der vormaligen Stadt Et. Johaun vom 15. Aauuar 1896 über 2000 000 #. Ausgabe 1901 von 1 000 000 4 u 4 °/, zur Rückzahlung am 2. Januar 1918 ;

Bubstabe A zu 200 6 Nr. 223 225 242."

Buchstabe V ¡u 500 4 Nr. 610.

Weitere Schuldverschreibungen im Nenn- wert von 26 000 46 sind zur planmäßigen Tilguna freihändig angekauft.

I. 32 0/ Auleihe der vorm. Stadt

Saarbrücken vom 15. Juni 1896

j Über 2 000 000.

zur Rückzahlung am 1. April 1918; Auleihescheine zu 1000 46

Nr. 295 307 312 326 359 400 421 433 444 450 464 473 486 492 509 540 622 629 748 773 979 994 1003 1012 1018 1043 1068 1086 1112 1125 1155.

A ehetatein an 5000

Nr. 20 44 164 165 174 178 179 188. FIV. Anleihe der vormaligeu Stadt St. Johaun vom 11. Juli 1902

über 3 000 000 4.

7. Ausgabe 19083 von 2 000 000 ¿u 37 9/0 zur Rückzahlung am S. Jauuar 191831

Vuehstabe A zu 500 M4 Nr. 102 109 113 185 209 287 309 329 377 385 387 389 425 451 469 476 534-559 583.

Buchstabe B zu 1000 #4 Nr. 910 913. 959 986 1027 1040 1072 1297 1301 N 1383 1426 1431 1452 1458 1459

Buchstabe C zu 2000 # Nr. 1838 1900 1906 1915 1919 1965 1996 2036 2093 2100 2123 2184.

¡Eistabe D ¡zu 3000 M Nr. 2405

Weitere Schuldver\chreibungen im Nenn- wert von 8000 4 sind zur planmäßlgen Tilgung freihändig angekauft.

V. Anleihe der Stadt Saarbrücken vom 18. Februar 1910 über 173 Millioven Mark.

7. Ausgabe 1910 von: 6 000 000 46

zu 4 9/n.

__ Die planmößtige Tilgungörate von 196 600 4 ist du:< freihändigen Ar- kauf von Schuldvec)<reibungen gede>t.

Die Stadtanleihesheine werden vom ¡ablungstage ab entweder eingelöst diph der Stadthauptklafse Soarbrücken, 0

in Bevtis, A E SanThaus De! ém- Ban e Dek- brü> Schickler & Co., in Saarbrücken bet der Deutschen Bank, Filiale Saarbrücen ; die zu UL bezeihneten in Verlin, Daniburg, PGannover Und Kiel bei den Niederlassungen der Commerz- uud Diskoutobauk, in Frankfurt a. M. bei dem Bank- hause J. Dreyfuß &# Co. ; die zu LUT bezeichneten in Verliù bei der Königl. Seehaud- lung (Preuß. Staatsbaukl), n Saarbrücken bei dem Bankhause i: die zu UV bezeichneten in Berlin bei der Préußischeu Zer- tral-Genosseuschaftskasse und der Vank sür Handel und Judustrie. in Saarbrücken dei der Deutscden Bauk, Filiale Saarbrüten. in Mes béi der Vauque de Meú4. Mit dem Verfalltage bört die Ver- äinsuvg auf, der Betrág féhlender Zino- seine wird bei Einlöfung der Anleihe- seine gekürzt. Aus früheren Betlesüaden sind noh

tüdständig: 3 %/% St. Jobaurver Änlethe 1896. B Nr. 570 571 über je 500 X, ausge- lost ¡um 2. Jaruar 1916. 49/6 St. Johanner Anleihe 1901. A Nr. 160’ 171, über je 200 4, B Nr. 645 über 500 4, ausgelost zum 2. Januar 1917. Sl 10 R Ge Ne Lde r. 933 zu M, aus zum 1. April 1917, E 34 9% St. Johanner Anleihe 1903. C Nr. 2016 über 2000 , D Nr. 2443 über 3000 A, ausgelost zum 2. Januar 1917. 40/0 Saarbrüder Anlethe 1910. B Nr. 537 über 1000 46, ausgelost zum “E Wle 200 4, tel / Nr. 500 4, ausgelo]t zum 1. April 1914. B B Nr. 2170 2380 über je 1000 4, C Nr. 299 426 über je 500 4, D Nr. 126 948 1036 1349 über je 200 A, ausgelost zum 1. April 1917. Saarbrücken, den 28. Juni 1917.

Großh. Bürgermeisterei Heppenheim. Wiegaud.

Der Oberbürgermeister : . V.: S@losser.

zum Deutschen Reichsan

i 10D

| untersv@ungssaen.

b gebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellu je, Ber ngen u. } lufgehe Berpa tungen, Verdingungen 2c, G ég

1 Nertäufe,

Nerlosung 2c. von Wertpapieren.

; ammanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesells<haften.

4 Verlosung 2c. von Wertpavieren.

die gelannbgahungen Bex hen is u M ieren besinden au s F s in Uaterabteilung 92,

pam]

NJ100 2

0 laudsiändis< garaulierte aadbricf-Auleihe des Hybvotheken- | vercins Finnlauds von 1907.

20. Auslosung.

$t der am 15, Vai 1917 in Helsing- 4 ftattgebabten Auslosung. von Pfand- fm der vorstehend genannte4 Anleibe iden folgende Nummern zur. Rü>F- img cm 2, Ceptenider 1917

ogen ! : Sióftabe A Nr, 217 534 546. 9uchstabe 3 Nr. 539 576 766. Budisiabe Nr. 19 482 869 12492. Tov D Nr. 614 638 908 1271 1) 1478. /

Begen der Au8zahlurg des Nenrwerts er auszeloslen Pfandbriefe wird später j Bekanntmachung erfolgen.

vemburg, den 25. Jult 1917. oddeutsHe Baxk in Dambarg.

171] Velanutmachung. Yai der Auslosung des zur NüFzahlung (mten Betrages von dem Auleóez Ztadt Laugeu aus dem Jatre 06 sind die S&ulbverschreibungen Lit, A Ne. 91 über L009 4 7 160 7 R000 C 097 S200 O SOO g E 200

4 2308 2334 2375 2411 2418 2470

f Rüdjiablung auf deu 2. Oltoter J, liegen wo den. ' De Inhaber diefec Obligationen werden on mit dem Bemerken benachrichtigt, | die besagten Kapltalbeträge gegen ibe der Dóligationen unv der oazu ictzen nad dem 1. Oktober d. Ja. Uen Zinsscheine nad ihrer Wabl ent- d a, in Langen bei der Ttadtcase, 4 Fraukfuet am Main béi der tdidner Vau? erheben werden ?dönune a.

lwgen, den 19. Juli 1917. | fropherzoglice Blirgezmeifterei V: Oppermann, Beigeordnerer.

d P v —T- L A V

i A E Zen l D E 2 I E E -

) Kommanditgeseli- mien auf Aktien und tiengejellj<aîte:.

t Bekanntmachungen über den E i Veripapieren befinden sih aussc<ließ- lih in Unterabteilung 2.

(Sa,

E Sd

ulze Ablebens ist Her: Mete- alt ved Notar Dr. jur. Nißs>e, «4 as Mitalied unseres !Aussichts- e augeshieden. '

îUrz b, Gera-N,, den 12. Juli 1917.

Seraer Actienbierbrauerei zu Tinz bei Gera.

Max Heyne.

B32] :

Eiport-Kranerei Elmshorn Aktien-Gesellshafi.

de Herren Aktionäre unserer Gesell- | werden hiermit auf Diernñtag, den ugust 1917, Nachmittags 227 na Elmshorn, in das Kontor „2elellshaft, Reicheustraße 8, 1u einer “erordentlicheu Geueralversamm- f Melren, ageLorduuug:

‘VelGlußfassung über den Verkauf ? Brauereizrundstü>s mit allem Fadehôr und Genehmlgung des hter- 8 abgeschlofsseaen notariellen Ver-

ÿ Feldlußfafsung über den Antrag des zoestands und Aufsichtsrats auf Auf- di lurg und Liquidation der Gesellshaft.

fn: Aktien sind zwe>s Ausübung des (de ethts drei Tage vor der Gene-

\ ammlung bei der Gesellschaft Ei tinem Notar zu hinterlegen. ‘nêhovru, den 26, Juli 1917.

t er Auffichtsrat.

tenz Asmussen, Votrfigenter,

5200 3207 3239 3496 3467 3503

“114605 14610 14643 14660 14677 14706

Zweite Beilage

Enzeigenyreis

[2192] Mitteldeu!s<ze

Bodenkredit-Anstalt

zu Greiz und Frankfurt a/M. Aus dem Ausfi&tsxat der Anstalt ist dessen bisheriger Vorsitzender, Herr Rechte- anwalt Ernft Bassermann in Mannheim, dur den Tod ausgeschieden. Greiz, den 25. Juli 1917.

Der Vorstand.

Stier. Fraukenberg.

(24341) Zentscher Yütten-Aktien - Gesell. schaft (Société Anonyme des

Hauts - Fourneaux de Fontoy). Sie 41, Rue Dueale __ in Vrüfsfel. Verzeichuis dex 609 hypothek. Obli- tonen 5%. auögelost in der ieúumg vom 27. Juni 1917 und rüd>zahibarx mit 406 #4 vom L. Ok. ‘tober 1917? ab (Coupon Nr. 33 Und folgende auhäugerd).

Nvmmern: 21 80 110 154 156 157 173 2086 249 257 269 280 323 395 422 477 508 511 518 584 592 645 664 668 707 725 783 795 856 898 927 963 968 94 1058 1121. 1140 1141 1183 1214 1276 18308 1310 1342 1350 1353 1402 1447 1470 1495 1529 1554 1602 1609 1630 1647 1663 1676 1692 1727 1741 1752 1757 1760 1772 1794 1798 1817 1818 1847 1900 2213 2221 2225 2297 2392 2306 2488 2659 2805 2914 3038 3197 3376

2529 2546 2565 2807 2664 2658 2666 2713 2756 2769 2777 2789 2830 2861 2864 2868 2906 2908 2966 2979 2981 2982 29937 2035 3068 3081 3097 2098 3164 3183

3327 3351 3368 3520 3521 3540 3544 3796 3867 3873 3917 3961 4039 4061 4081 4158 4177 4182 4198 4991 4292 4385 4426 4519 4586 4590 4595 4623 4662 4672 4674 4748 4766 4789 4800 4815 4821 4826 4835 4897 4923 4935 4938 4943 500 5013 5041 5043 5049 5950 5058 5088 5112 5123 5166 5204 5238 5239 5241 5280 5292 5303 5371 5375 5396 5408 5413 h415 5422 5478 5509 5517 5619 5537 0057 5591 5612 5629 5848 5861 5698 5712 5727 5750 5821 5880 5888 5991 6056 6957 6109 6117 6121 6138 6175 6242 6249 6252 6255 6276 6297 6322 6340 6422 6433 6455 6482 6495 6536 6559 6561 6610 66834 6660 6682 6689 6707 6733 6762 6763 6776 6789 €813 6823 6828 6848 6880 6903 6919 6924 6953 6974 (3979 6982 TOXS 7041 7069 7088 7120 7122 7221 7227 7260 7284 7286 7349 7302 7365 7382 7429 7481 7456 7465 7471. 7485 7491 7509 7514 7541 7601 7579 7623 7624 7677 T7727 7762 7758 7761 7768 7787 7863 7878 7895 7929 7940 7943 7945 7951 7931 7972 8082 8128 8157 8162 8180 8219 8254 8266 8974 8326 8244 8345 8367 8414 8415 8459 8504 8584 8585 8591 8615 8624 8642 8669 8675 8685 8699 8705 8716 8739 8802 8809 8833 8836 8852 8873 8897 8905 8931. 8935 8988 9030 9013 9064 9085 9992 9152 9157 9162 9165 9199 9245 9262 9280 9281 9291 9476 9480 9509 9526 9533 9545 9587 9631 9690 9703 9707 9710 9761 9801 9810 9812 9846 9948 -9951 9956 9992 10014 10057 10076 10106 10130 10189 10195 10247 10263 10372 10415 10419 10424 10429 10443 10480 10531 10553 10587 10604 10607 10642 10685 {0696 10739 10754 10801 10825 10872 10924 10925 10982 10991 11084 11164 11166 11192 11215 11216 11222 11232 11239 11248 11272 11315 11346 411361 11379 11416 11419 11445 11474 11477 11486 11492 11496 11503 11515 14523 11561 11626 11673 11684 11688 11702 11751 11777 11805 11853 11856 11858 11860 11891 11918 11943 11962 11968 11974 12222 12274 12280 12304 12319 12326 12338 12370 12373 12391 12406 12430 12431 12434 12483 12488 12490 12493 12510 12543 12565 12604 12617 12640 12656 12691 12764 12773 12775 12789 12815 12829 12866 12949 13032 13034 13046 13075 13100 13120 13170 13199 13209 13240 13270 13295 13322 13329 13585 13595 13664 13671 13679 13696 13697 13718 13783 13800 13828 13833 13840 13891 13969 13972 13973 13986 14003 14033 14082 14135 14171 14173 14188 14213 14269 14277 14281 14283 14286 14287 14322 14342 14367 14430 14462 14481 14498 14521 14554 14561 14582

3979 3589 3653 3919 2927 3941 4087 4091 4100 4227 4236 4238 4433 4475 4489

14709 14718 14739 14746 ‘14786 14833 14860 14865 14876 143893 15020

15516 15562 15594 15683 15705 15826 2028 15855 15881 15886 15911 15974 E D9 87. Aus früheren Verlosunacn der hypc- thek. Obligaticnen 50/4 fsiad folgende Nummern uo vit eingelöft Ziehung von 1912 (Ccupon Nr. 23 und folaende anbängend): Nr. 4271 15766 15999. Ziehung von 1913 (Coupon Nr. 25 und foïgende anhängend): . Nr. 601 2550 2598 2611 4510 5298 7996 11362 12555 12673 12777 13206 15574 15997. Z'ehung von 1914 (Coupon Nr. 27 und folgende anhänaend): Nr. 3 55 86 222 331 509 547 1594 1623 1671 1889 2271 2452 2604 2812 3571 3615 3616 3646 3996 4160 4167 4174 4293 4378 4383 4391 4469 4477 4569 4606 4715 4721 4752 4775 4776 5052 5252 5372 5394 5760 5834 5861 7460 $090

6004 6541 6679 6815 6834 7293 7989 8691 8697 8709 8790 8793 8937 8938 9300 9530 10622 10716 10741 11156 11221 11466 11571 11724 11764 12224 12260 12265 12713 13627 13880 15990. Ziehung voa 1915 (Coupon Nr. 29 und folgenze anhänagend): Nr. 487 496 513 529 633 948 2273 2329 2401 2408 2432 2503 2871 2898 3221 3257 3261 3749 4374 4610 4842 4860 4884 5055 93099 5833 5964 6091 6028 6240 6315 6584 6585 6602 6814 7285 8049 8083 8129 8191 8355 8703 8745 9097 9270 9271 9282 9308 9455 9602 10459 10484 10516 10621 10666 10719 10732 11134 11176 11337 113588 11459 11549 11585 11703 11712 11726 11756 12250 12252 12337 12513 13619 13621 14197 4201 14381 14512 14560 14600 14663 15579 15706 19717, Ziehuvg von 1916 _ (Coupon Ne. 31 uad folgeode anhängend): Nr. 45 180-324 460 481 492 625 926 953 1113 1138 1147 1149 1458 +1523 1525 1597 1742 2283 2314 9344 2388 2462 2487 2006 2525 2939 2808 .2828 2840-2872 8293 3355 3367 3433 -3697 3712 3868 3921 3951 3964 3966 3975 4113 4114 4139 4154 4172 4374::4410 4469 4470 4497 4512 4555 46054628 4659 4712 4720 4764 4859 4S77 4880 5070 5257 5341 5508 5559 5571" 5680 5761 5506 5842 6011 6031 6033 6165 6172 6241 6316 6356 6491 6528 6687 6694 6729 6761 6785 7021 7252 7262 7311 7375 7401 7650 7689 7782 T7806 7807 7860 T7861 T7913 7995 8004 $107 8115 8124-8200 5290 8721 8727 8734 87360 8769 8840 8922 8984 8987 9054 9105 9176 9231 9298 9556 9572 9591 9747 9974 10081 10119 10160 10465 10506 10626 10796 10814 10979 11270 11322 11679 11781 11806 12300 12648 12698 12700 12723 12728 12870 12909 12920 12940 12942 12953 12973 12994 13083 13088 13091 13588 13676 13780 13795 13797 13905 14026 14035 14133 14539 14642 14816 14995 15217 15262 15455 15558 15564 15571 15611 15956 VBankeu für deu Fiuanzdienst der hypothef. Obligationen 85 0/6 iu Deutschland uud Luxemburg: in Côiut Baukverein A.-8., J. in BVeriia: Directiou der Discouto- Gesellschaft ; inMct: Filiale der Internationalen Vaunk iu Luxemburg ; in Samburg: Norddeutsche Bauk; in Triert Deucsche Vank Filiale Trier, Abteilung Neverchou ; in Luxemburg: Jutezuationale Bau? in Luxemburg. Vrüssel,! den 2/7. Juni 1917. Der Präsident des Verwaltungsrats8: Dr. Tk. M. Hegener.

1232 273d 4343 0340 6268

[25355]

Die dieciährige ordentliche Geueral- versammluxg der Aktionäre der Aktien- Zulkerfabrik Uelzen findet statt am Mitt- wo<, deu 15, August 1917, Na: mittags 2 Uhr, in Uclzen im Gasthof «Stadt Hamburg“.

Tagopordaunnge

1) Vorlezung des Jahresad\{<lusses nebst Geshäft2- und Revisionsdberilten so- wie Beshlußfaflung über Verwendung des Reingewinns.

2) Ed des Vorstands und Auf-

rats.

3) Abâärderung des 8 183 des Gesellschafts-

vertrags zum Zwe>e größerer Siche-

runa der Ablieferung der Ueberrüben.

4) VesXlußfafjung über den Ankauf von Œrundstü>en.

Uebertragung von Aktie.

6) Erledigung der nah S 32 des Statuts vorzunehmenden Wahlen

Voxrßktaud der

Aktien-Buckersabrik Uelzcn. Hagelberg. Mever, GSehrdts.

Öffentlicher Anzeiger.

für den Raum eiaer 5 gespaltenen Einheitszeile 80 Bf.

T

[25289]

¿1 der ari 16. Auguï: 1917, Mittags 12 Uhr, in dem Sitzungszimmer der Gr- fellschaft,

lichen Geueralversammlung einge!aden.

D D E

9. Bankausweise. 10. Verschiedene Be

Versicherungs -Gesellshaft

Hamburg in Hamburg. Dte Herren Aktionäre werden hiermit

Hamóöurg, [sterdamm 89, T. Sto>, stattfindendea 20. ordent-

Tageëordunugz 1) Vorlage tes Geschättoberihts des Vorstands, des Aufsichtsrats und des Nevisors sowie Vorlaçce des E DAngIas Qu hes für das Rechnungsjahr

2) Erteilung der Entrlastung an Vorsland, Aufsichtsrat und Revisor.

3) Wablen zum Aufsichtsrat.

4) Wahl des Reviscrs.

5) Antrag des Vorstavds und des Auf- fihtsrais auf Erböhung des Giund- Tayitals von 10 Milltonen auf 12 Millionen Mark dun< Ausgabe von 800 voll eingezahlten Namen9- aktien Lit. B à 4 2500 zum Kurse oa 150%. Das Bezug3recht der Attionâre wird ausgei{!lcssen.

Z1 dem Kurse yon 1509/9 werden di: neuen Aktien voa einer Koasortium unler Führung der Norddcutichzn Bank in Hce.nhurg fest übernomme4a,

zeiger und Königli<h Preußischen Staaksanzeiger.

Berlin, Freitag, den 27. Inli

tsanwälten.

6. Erwerbs- und Wirtschafts8genossenschaften. 7. Niederlaung 2c. d 8. Unfall- und Jnvaliditäts- 2c. Versicherung.

von Rc

kanntmahungen.

welches si< verpflihtet hat, tie Alticn den bisherigen Aktionären im Vec- hâltais von je einer neuen Alte auf 5 alte Aken zum Kurse ron 160 9/6 cnzubteten. 6) Abänderurg des &$ 4 der Statuten. Die Abänderungen betreffen tas Grundkapital, die Zabl dec Aklien, deren Einteilung und Einzahlung. Die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrehaung für 1916 liegen vom

30. Juli ad in unseren ofeagenaunten GVe-

häfisräumen zur Einsicht der Henen ktionäre aus, woselbst au die Eintritte- und Stiinmkarten gegen Vorzeigung der Interim6s@ßeine bezw. Aktiten bis {päte- steun3 zum 13. August cir.\h!. ent- gegentunehmen find. 5 Hambzarg, den 27. Juli 1917. Dcr Vorstard. H. F. M. Mußtenbecher. F. Muyenbecher.

[25191] ; Versiherungs-Gesellshaft Ham- bucg in Hamburg.

Wir bringen biermt zux Ker.ntais, daß Herr Nechig8anwält Ernst Bassermony, M. d. R., Miquhetis, in?olze Atlehens aus unserem ufsihtërate außze-

schieden ist.

2. n E aas hauses (er

[25206] betr. schreibungen der Actien-Gesellschaft für chemische JFudustrie in Mannheim, seit 4. März 1903

Kunheim & Co., Berlin VW 7, Dorotheenstr. 26.

Auf Grund des $ 7 der Anleibebetingunaen, wel&er vom Jahre 1910 ab die Tilcung des Anleibebetrages von nom. 4 1 000 00( Teilschuldv:1 schreibungen beigefügten Tilgungep!anes- vorschreibt, sind du Auslosung

Auslosung von

zu notorfellem Protokoll folgende 32 Num

zur Rückzahlung cezogen worden. Die Nüczahlvng erfolat mit einem

pro Ste, av 2, Joauuar 1918 kei : der Frankfurter Filiale der Deutschen Vank in

Franéfurct a. M., der Nheinischen Cretit Niederlassungen,

in Cölx.,

Dorotheenstr. 26.

Berlin, den 24. Juli 1917,

Vekanntmachung

1/,0/ igen Teilschuldver-

000, na< Maßgabe des den

mern

23 99 46 155 162 171 199 244 272 273 275 302 362 364 466 467 240 941 542 094 713 714 719 777 790 797 854 873 947 954 968 969

Zushlag von 20/0, aiso mit Π1020,

baut Mannheim und deren

der Mannheimer Vank in Maunheim, den N. Schaaffhausen'’schen Bankverein A.-G.

der Hauvtkasse der Firma Kanheim & Co.,, Verlin,

Aus früheren Verlosungen find uo< rü>stäzdig: Nr. 739 $45 846.

Kunheim & Co.

[25341]

Akliva, i

3 Immobilien . : 2) Mobilien u. Utensilien 3) Pferde, Wagen und Geschirre . Ch 4) Patert: . 9) Kasse „. 6) Effekten 7) Kauttonen 8) Banken , 9) Reichsbank 10) Debitoren. .. . 11), Re?lamematertalien . 12) Metertalien . . ¿ 13) Ma]|>inenreserveteile 14) Vorräte , 15) Vorau?gezahlte Ver- Ge-

Pg eiten 16) Kocrsort warkshast Klardorf

62 000!— 3 000/—

alfonto 6133 014

6 683 149,77| Sc<(vaudsorf, den 31. März 1917.

Debet.

Gesamtunkosten . . . Abschreibungen .. . Reingewinn pro 1916/17 einschließlich Vortrag aus dem Vorjahre. .

717 21251) 993 684/39

185 268/63 1196 165/53,

15035 15061 15066-15067 15068 15085

15270 15305 15311 15327 19452 15499

Körtke. Schorling.

4

Bayerishe Braunkohlen-Fuduftrie Aktiengesellshaft. Schwandorf.

Vilanz pcr 31. März 1917.

Yassiva.

1) Aktienkapital

5 Obligationen .

3) Obligattondamozt!- fation3zushlag. .

4) Anlcibe e

5) Reservefonds “o.

6) Talonsteuerreserve P

7) Aljepte . „S5

8) Kreditoren .

9) Lohnrese „S. F

10) Beomten- und Arbeiter- f versiherunzyrü> F stellungen R;

I Diverse Nü>flellungen

12) Nit erbobeae Divt- denten

13) Nicht erhobene Obli- aationsjinsen

14) Reingewinn pro1916/17 eins<ließl< Vortrag

aus. dem Vorjahre . .} 1852686

6 683 149

Bayerische Brauukohlen-Judustrie Aktiengesells<Gaft. Köster s.

Bayerishe Braunkohlen-Fudustrie Aktiengesellshaft.

S<waudorf. Gewiun- und Verlustrehuung per 31. März 1917.

Kredit.

Bruttoergebuis eins{ließli@ Vortrag aus dem WBo1-

jahre... . [1196 165/53

| |

1196 165,53

S@<jwaudorf, den 31. März 1917. s ._ Vaycrishe Braunkohlen: Industeie Aktiengesellschaft. erde