1917 / 180 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| E ® Erste Beilage! warfen, n 0E 0s je der feangsien Nüstunis ile è Molba (s Dg A Fal n ai C Nodösulih von uben Theater und Musik. : e der französischen ungsindu er! am n Czeremosz-Ufer im j i i darstellen, sid L be fe legten Woche Porter fast allnächtlih | Zwischen Pruth und Dujeslr wurde dee Fete erneut ge | neue fel Get hat 1 dde To1e See ble große Ba i nzeiger. und Königlich Pr Pr gier. O ger. edesmal mehrere Stunden lang mi bardier ed genug worfen. Wir überschritien die Westg der Bukowina. es in Wien stattgefunden. Da ih pad L G L. Die Wirkung 0 der fort ageleblen Angriffe Honveds- besegten alegzcty ti wischen kala und Husiaton | vo Lege Mitaliederbestand fand unversehrt bewahrt ' / i E Berlin, Diens tag, den 31. Juli rle mehrere Tage : bel S uns stellenweise den Uebertri es Gebiet. | neuer g mSnsamer A S S E L S m p völlig still lagen. Was ol ein Ausfall für die franzöfische Jm me südli von SLNA. E els dfierrcid n -ungarische Den t der Badiden erade dieses L E E E SSRE DOS N Ui Ueber di j drei Krie 2 ten i\< d Balkan-Kriegsschaupl Et E e Let Bauten robnter Jahren . i ih Preu f e in S alienisher und Balkan-Krie aupla eue ese zu gewo a É euszen. und Lenflust] cinbligien Ä ugeeuge, Hesselballone N E war am 29. und 30 30., ¿2E a e be Í A L i C T u e te 0 legrap ro‘“ fol- Der Chef des Generalstabes. ors Professor: Dr. San Stre> zur Ver gung ein Mere Maniics: aher: des: eitinuns a6 Diseziticins Bo Gehe | S oeftellé hat. „Zum Besten des Heeres sind beim Königlih preuftshen Kriegbminiierium in den Monaten Mai und Juni 1917 an freiwilligen Spenden und Anerbieten eingegangen: 8/bruar 1915 find bier nit vorhanden: Deecleiden st sind die Ergeb- | * L Mannigfaltiges. I | A E Becethaung der Bi aiiradeen isse des Monats Jult 1917 no< nicht abges, offen. Die für diese : YBulgarischer Bericht. Lyon,“ 30. Juli. (W. T. Se „Nouvelliste de Lon * meldet Spenden | Anerbieten An feindlichen Flugzeugen sind abgeschossen im Jahre Sofia, 30. Juli. (W. T. B.) Generalstabsbericht. ist in die Luft geflogen, zwet wei Matrosen find getötet worden. ' ; i 9 feindlihe, im Jahre 1915 131 cindliche und 91 de ler Ene BLOs Front. Auf der ganzen Front shwaches Q Ane gebs pre E E E Zu Geldspenden für iuvalite gtvertene Manne

Fgeschägt we dungen E séedentlich afcllen un iee A ger wurde das gali ishe Zbrucz- fer ges fuvare ir er- | stand veranlaßt, des m Kriegsrüftung bedeutet, wird jeder lei und deutshe Sturmtrupps' olg in die feindlichen <t ermessen. d d feindlich Amtliches. Zeiträume angegebenen Zablen sind ove nicht unbedi viagE ie 19 aus Las Palmas: Der englis<he Sé&leppdampfer eFauda* F | Spender | utsde 1916 784 feindlie und 221 deu de, im Jahre 1917 L R ERCS ahre Artillerie euer, das nur auf dem östlich fer des O ridas Matland 30. (VW.TD T. L B) L ut * Conte della Sera® Sturmbataillon Nr. 14 G 6 06 Ds 6 0 mda E 0D ¿ haften und deren Hinterbli,

1374 feindlihe und 370 deutshe Flugzeuge. Bew La Ab / sees im Cerna-Bogen und auf dem Dobropolje stießen 250 Meilen rakus Nachts zwei D i ia t tiieben n der Offiziere lde lug r 1E n 14 deeisdies Diut Vai war. Westlih des Dojran-Sees bei Kragteli Sie M akle, abei der ne neuz f Dampfer Rumania A Ge. 2 | Generaldireftion der Deutsen Waffen- und Munitionsfadbriken | . A : j “e Vetitee Armee oder für invalide ge- 1. Juli 1916 455 feindliche Flagzeuge, davon | wir zwei asabtei ungen des Feindes zurü>k. An eide und anderen Waren aus Indien glatt dur<s@Gnitten wurde in- Berlin / wordene Mannschaften und deren Hinterbliebene. euts d; vom 1. August 1916 bis 31. Juli 1917 rund | unteren Struma bei Christian Kamila wurden zwei eind- | und oes sank; eln Teil der Besahung ist gerettet worden, i 112,50 4 Für erblindete Krieger zur Berufsausbildung und 1771 feindliGe Flugzeuge, davoa 776 in deuts<er Hand. liche Kompagnien, die vorzurü>ken versuchten, dur unser A. Shüßler in Büdingen . ' Unterstügung, vorhanden find, im Aahre 1319 3 i wurden, fert im ahre 1917 | angehalien, Verband psälz. Landw. Genossens>aften E. V. in Ludwigthafen . A i Desgleichen: bis 1, August 142 abgesdofen., Feindlühe Lenklaftscbise F | Rumänische Front. Bei Mahmudia “gFeneraustausch : L E Reglecragoent D j . 77040 d | A Desgleichen. Abschuß vom 1. August 1914 bis 1. Juli 1917 rund 2298 feind- | zwischen Posten. Bei dem Dorfe Garvar, südlich Galas, E und Gewerbe, j K. Negterungsrat Otto Ritter von Roth in Wien ois oan : 1500 M L Für invalide Krieger zur Berufsausbildung und x e r i deuts@e Flugzeuge, 186 feindlihe Fesselballone | |pärliches Artilleriefeuer. Fn der en Sizu gun des entralau ss uff es Landsturm-Infanterie-Ersahbataillon Schwedt . Ï j Unterstüyung aua T6 Kofien eines Flugzeugs einsGliefich i Bewaffuung, ne elGsbant gedais der Versi 9 Braunjels - und Mg Erirag 0g eines in der evaugelishen Kapelle in Madrid veransialteten | M M E L fosien bj (FrT-Gerät usw.) ildung A 1723008 2 0 ; Geheimen. Kommerzienrats von Friedländer-Ful d die dahi Siegniond Ler in Berlin ente T | P A Dedgleiden. Z

: pregeldo A Türkischer Bericht. er. Nimmt man den Preis eines Fe Flugieu mit 18 000 4, den enes eschieden, und von denen dem Zentralaus\{ \hub der E eit Ertrag eein Karl Salgwiey, Sanitätskompa E ain p a 142913 M ù gleichen. Lank tsGifffs mit / 30. einér Eu der Deutschen n Nicaragua C i s alide Krie ' uftshifs m üngesibe dreiviertel Millionen Mark an, so beträgt Á o pa, Juli. (W. T. B.) Amtlicher März 1 1901 als Mitalied, der leßtere seit dem y Cho, 5 1808 j g: dur Kaiserlichen: Vijekonsul Be der in San Felin 4 000, Für nv d

rt der in den 3 Kriegsjahren abgeschofsenen Flugzeuge, Fessel- als stellvertretendes Mitglied angehört hat. ballous unkd Lustsdife 175 830 000 A Aae Eine englische Kavallerieabteilung, unterstützt E E E rige legten gn E Pläßen. A tols Ko 509:552,91" 46 dieie Ea : dur rebellishe Beduinen, griff unsers Posilierungen nor führte der B e Mh daß die Lie bie geaen E | D. gur allgemeinen Verwendung für die Truppen quartier, 31. Juli. (W. T. B.) bh L Beledrus an. Nad N nen Ak f, in E Us friedigend sei. , ge eihsban Me 4 N j 67 6 °

d} , U Ditdiecildimi as - . eo ubs Westliher Kriegs schauplag. | gungen und ließ 4 Tote auf dem Rampiplate lie m E E N 67,— d Heeresgruppe Kronprinz Ruppre<ht. Euphrat überfielen unsere Reiter eine u Der he Wache und Börse in Berlin. N Zusammenstellung

landern steigerte sih der Artilleriekam töteten einen Offizier, 14 Mann und 6 Pferde Noti 592,91 M Abends wieder zu äußerster Heftigkeit, hielt während der Na [ Zan usfront. Ein feindlihes Kavallerieregl iment griff | “e E O | / R E uns 67,— 4 unvermindert an und ging heute morgen in stärkstes Trommel- | am 29. Juli unsere Postierungen nördli us an und für ‘Sue E © 509 619,91 ° : E seßten auf breiter Front der Jser bi wurde zurltgeschlagen, 1 Dollar lame * 71832611,99 4 80 930,— 46 er ¿Front von —— o = L Lys starke ee he Angriffe ei éin S D L llan 100 Gulden 286 9874 7 642 231,90 4 80 930,— . Die Junfanterieshlaht in Slaudern hat damit Der Krieg zur See, S 2 Dies bringt mit dem Ausdru> des- Dankes zur ‘öffentlichen Kenntnis.

begonnen. ét ; London li. (Reuter.) Die Admiralität teilt en 20 205 | Verlin, den 31. Iuli 1 1917. i | Am E Deutscher K E, bens li eue uhserer die Nardsee ai ia e Unterseebootebe- 140 1408 Der Êckwilaifior, von Stein. „DveL- Dames grissen die Franzosen mächtigte am 27. eutshen Dampfers L e N lih von Filain in drei Kilometer Breite an. Der Stoß | „Bataoier 11“ und seßte eine Prisenmannschaft ne bas 0 Kronen 6420 6630 at | S S E E R R E S ea A Leorente len i onerer Abwehrwvirfung Hand ca ufol e den bi f unse Geschüte r Guan ichte tun "u tete fr und ' alf [E d u r T7, Niederlassung: 2c: von Kechtsanwälten ) S g T E E la 19,95 20,05 19,95 F , Zustéll d : ti Au ditäts- 2c. V des Feindes. Schadens war es uns unmöglich, den Dampfer in einen afen A uad 200 Plaffér % _ M eite s iongen, Verdingungen éllungen r i n cher zei ger . s. U d Bats j R E : 2e Veriiheitg: 10. Verschiedene anntmachungen.

Oeftlicher Kriegs\schauplaz. au bringen. Er wurde daher versenkt. 1254 R 1254 1264 s adet n e Aktiengesellschaften. i _ Uazeigenpreis für den Raume einér 6 gesyalienen Einheittzeilé :20 Vi: A Bes De D a H E M ph R MOS G N LIUNS

Front des Generalfeldmarshalls _ Berlin, 30. Juli. (W. T. B) Am 2. Juli: hat ein : ellshaften. | Anzei : / T e heutige termarkt ze!gte ein unbelebtes Aussehen, E E E Bana, Ncdcilidèes Sibi

Prinz Leopold von Bayern. unserer itrsebantE göcimaiban Kapitänleutnant Stein- Das Beet Bewtdis ih in den engsten Grenzen, und die Preis: L 4 R Pr. oder an die ste 199049) D Fahuensluhtberkläe nétiade “gegen vf ans! des Ve: mögens der is 1 a 01 qm groß, Grundsteuer- ex:LV mutterrolle Art. Nr. 863, apunanert

Heeresgruppe des Generalobersten brin>, im en en Kanal einen großen, von Zer- veränderungen waren demigemus äußert gering. Soweit unter : | ate Be etten d E Vendgens der r ema gi azade RLEN gesiherten englischen Kreuzer mit vier Sorn- diesen "Umilinden bon Stimme mung ge|prochen werden konnte, N Ly. 1E ‘her adzuliejern 4 Dilleters Johann Crem „U, Gis.- M -Melanie mee: E au ganz. | 16290 M, ¡Sebäudesteuerrolle Nr. 863 Fteinen, der Diadem-Kla x (11 150 Tonnen) angehörend, dur | war sie als fest zu bezei Der S&lA j war rubig, L AE 126129] Stobyief. tei den 29. Zuli 1917. Q Mt t, Cocgei area gro vors i en l sevi, wie 0 „aufaeb e ed teidhtans 16200

» Lugrisss eudiger Drang nah vorwärts brachte unseren Torpedoschuß teri fl den verbündeten Truppen in Ostgalizien und der rpedos<huß versenkt. Gegen den unten beschriebenen Thecbor Gelaydatailigs Fan oE E tinsan erie- ita rsiraigesetbu És low ard der 88 868, O., 22. Juli 191 Verliu, bas 23. Juli 1917. Butowina neue Erf Se hef st Marine. fie pi M AS RDdE 7896 in | Der Geridtshere ves: des: s C./°. Rit & Besbuldigte-bircturd fit fabnenfiihig E der mo . Etavven om M AibtettanC65

r t p 8 rue wurde von oberhalb Husiatyn Berlin, 30. Juli. (W. T. B.) Neue Unterseeboot Kursberichte von auswärtigen Fondomärkten. i d wohnhaft i déi bis südlih von Skala in ‘einer Breite von 50 km troß erfa e im en lischen Kanal und Atl ntisd i Wten, 30. Juli. s T. B.) An der heutigen Bs E „le er ° welcher |: "lan Haar du flblond, bei- | ex erbitterten Widerstandes an vielen Stellen von deutschen und Ñ r.-R.- n Spion i l elt getreten: Dur den u erborge i B fas wan | f: fiel, ‘62. Inf-Gr e Fi

{ O C: A 22 500 Br.-R.-T. Unter den versenkten Schiffen a Vg Handel erstmali i in Wirksamkeit ta Durch den Zu verborgen vie “Üntersuungs- fn e la lehe V “Qoaerau der stellv. 62, Inf. «Brigade. Die gegen Ms lanblluempi. A U e O) BwangEpeENeigerts: ftrotung sol

öster reihish:ungarishen Divi o. 9 s eid s{-ungarishen Div sionen überschritten. anden der dun zwei Flshdampfer gesicherte bewaff- [dla O E É Det N R i in f enisiqnben ho lt wegen” unexlau ler, Vatseenung. gn lis@). ) Besond d E 25813] Beschlagnahme Mecrs 35 oe Ls Geridit E E A Sl: am 5. Februar 1918, V;

ut n Ms osmanischen Truppen haben ihre alte ne engti he Tankdampfer ", Cayahoga“ (4586 t), der anfangs \{wer{&lli e altet le S6 reslauer ot terjuhungs\ Uns, hen L verfügte éd 13 r aue S e Masnangrifen der Zie | Kbni im Be Li AA Blas L M S E ius fe E mp aus dave K A 2 S A Dgs [e i R R E R E Ez R 2 Wf Emalii be mei | 1 DUE LRTLET E O G A PASEE oo:t dde gute (of S T ae (Se Ta S ci S L Did (f I N E Lol eue ea Draufgehen Br hartnäckig ver- ____ | Velten ins f dundaus fels "Schiffah fand 2 datticn. und abei lrelse fugen: graue E ht: de cl Paralo, d, U pt fas Mriegdmal d des Deulien LeiRes fait E S n 1. Bet n i Tage ie der Gin- Zwischen Duj estr un A g A mpfter fi die ver P Auf dem gut lion si< Interesse mo Naje: E Anflua | tetbnisGea Le rfurs | teil. buzuf lgen Berss Î , tragung gy

bündeten Truppen in Richtung auf Czernowiz die Orte Nr. der „Veröffentli aris, 30. Juli. 5 0/9 Französis una: er/ \nénflut unter dem: 14. Zun Mndesverr d v S: Mee a e Nt tugaras A O S E a E E Ae 2A L aaf Gras del t elundye un ng 0 eite ol Fogesun t /o 0 0 a 44 pz) N: d R S) Front des Generalobersten in den Niederlanden, 1915. Geseßgebung usw. fc Neich). | 1806 46 48,00, 4 2e Lücken unif, —,—, Suez - Kanal , Rio Beedlau, den 27. Juli 1917, E :

CrDr! Setstlgerung 0 S S:SL| 2) Aufgebote, Verlusi- u, | i Ats Pete Le:

Fundsachen Zuslellungen | Ea u, dergl. L L E

Erzherzog Joseph. Wohengeld, Vertriebszesells<aft tür Seifenindu

ftrasgerid dent ub (e _—— : euts<e Feld e Zu rroftvollem Ansturm dur(brachen deutsche Jäger die | Verbandstoffe. Impfungen. (Sasen). SbleBtr(h, und flelid- © | gondli 0, de Janeire, 27, Juli, (W. T. B) Wessel auf | F Geridht der Yandwehrip\pettion, t E [ee E L ZENN (26046) oa gettereene ge l L da bo qm grob, Nugunggwert

s Nachhutstellungen bei Wizniß. Der Feind wurde | beshaugebühren. (Kotlaufin pfftoffe. üri). | London 1 L Gebäudesteu 2524. n d ra D naa, ©2eremoB-Linie gegÍungen | f NAOT Ee B Ee H: es Vesta dex gier sstebentn Grenz | ‘Pes E A E E de da E E E E un gu n ermi\hles. (Deutsches (Fortsezung des Amilichen in der Ersten Beilage.) der Bruno Frany Ludwig Lüdie E dart S then, or, ge: | Get S O 1, T“ Si Neue Friedristr. 13/14, 1IIL. Sto>werk| Verlim, den 24. Iuli 1917.

zurü. Deuts n Die, 1e Mud ia in den Wal dkarpathen am Oberlauf des südlichen het e F ie Sierbeta e E Gelenflsie - E dee j 12. Kompôg : et uad und E T immer Nr. 113 versteigert werden das in | Köuigliches Amiggeridt

Sereth sowie beiderseits von Moldawa und Suczawa vid Aûchtic S Kriegögerihtsrat. Bandel- P tr ne Din l diefer “Erfolge gaben die Russen im C rfianfungen la Franeahin A bacider Groblidte. lte o r U S | lieiudun@b ft wegen FFaQNuen aud fia SES a 360, ‘961 (20081) Weid E abe, t den d Bla E n deutschen ° _— o ‘7 69, 70; 717-72, 9 Weil arr Ier 4 Zwaugdsverfteigerun Me stecanesci-Abschnitt ihre vorderen Stellungen auf. stand in Berlin. bnd. "München, Bean d Grundwafser: O Familiennahrichteun, 4 4 verhängt. Es-wird. L M J s Blatt L E Ste E Eigentümerin am L ELUt, [Aa Zwan Ufteeding soll Am Bereczker Gebirge seßte der Gegner seine Angriffe | Beilage: Gerichtlide En Jeidun en, betr. den Verkehr mit Nah- M Bec ¿una L A e S Î A Nel 248 S ffentlihten Bekannt- | 1916, dem Tage der Eintra agung des D s E e e Geund- fet Kaas N (a qu enjelen; e am gr: Casi- rungsmitteln usw, (Del, E neralwasser). Ve el obt: x Frl. E Saur m mit it Hin, Leutnant Wilhelm Frhrn. F Draht E S TD L ale Vetra: E t ‘bhang Tes: Grfen Staatdanwalis iu L Binden (t verm: Iucoblobo) (n | bul A von. Be ellgenses Band 2 E „Bla a nari de-Jnsantebi [26816] Beléslagnahmeverfügung. 8 reffend Ver- | , | Nr. 597 zur Zeit tra er- eins unserer Regimenter dur< starken feindlichen Stoß in Weben: “Ein ; To Gt 2 Nittu: ge ves MEA “Dan P, dex Unteriuchonassade gogen 7 mógendt [laanabme muß es unter Nr. 1| Be s me aactang na erlin, | fei eigerungvermerks D, der eine van westlich gelegene Höhenstellung zurü>gedrüdt. (Mariannenhof) ag Her i Ta I in R 4 „St.eOu.,, den 21. Juli 1917 {4 sreiten. La ip: Suud.der-1.- nie| n 2 "Zoll, sondern richtig Boll heißen. miendlatt 14 Par ao O TE hiotiee Loinra do tigerangivermerts auf den mit 6 be- Uai Malt ub Yolbätoivtschase, Gest (s n: de: Mim 9 vine Baden-Baden) | dl. R e, Garde« Mle an S Nr St.-G-B. a 2E E A den 8 2 qm M eet 1200, Ge. | ränkter g November LOL7, Grund- 0 7 g Ee F Wn ai E {a C ' s ungswert 9 von Ma>ensen Die e U Bp inge in R cetbire de Jet Beginn (Beelir lin). Hr, Kommerz Deot hnemann A (Berta n: Graf Fin>ènstein. g 4 : NOUUY D / “n M 18, g N Fabnen: | ubesteuer den 18. Juli 1917. und an der des Krieges 20 vH Lohnerhöhung erbalten hatt angen der r. cin. Sanitätsrat Dr. E B E E —_ | ¿Mltex-31- L Sn ur} des 4 i Tfly gls au Grund her $ Königliches 2s Lat Berlin -Mitte. Mazedonischen Front „Times infolge jeyt 30 vH Zuschlag. Die Arbeitgeber" leÿnen räfin von Bredow. (Görne). : N h leh und 2 E rdße: ew belegt. it » 4Militäi E fsescasg E er 2, Abt. 87.

ist die Lage unverändert. die Forderung ordnung

felde bel

j f : Beso 2 ; als Vermò igense im die Trennfstü>ke rrtenblatt 1

Der Mis Vue leaatliermélsia, __ Verkehrswesen. FRR Ia ] v den: 5 Meuos Ha l de Bes folgten de B 8 he h (a P L eel g: Bmg ! rol 8 cullen 73 N 83 und 4 /32 von gasammen

udendorsf. estern trat in Dauzig unter dem Vorsiz des Oberbür, Verantwortlicher Sthriftleiter: : Direktor Dr. Tyrol, Charlottenbur M *nns, E R [<taberrn: o tf den L Bu meinde-

eine Vers a ug (ux Grüna g Oberb che Verankworili& für den Angeigenteil: Der Vorste der Geschäftsftelle, M [26135 T Es ; “Jus ‘97 71 "8 0 im Reich. befind-| “mün fel |10 Ub e Neue Neue Frier. 1 134, H Granbsteuermatterrol L i Se 6

A 0 is idiije sol nad bent uiführungen es” Geheimen en B Gauratt, Pro: Di bee Ges engering in Be F} , Gran den Landiturmwarn Hermann [Übe Petmögen des Fried Died ahnenflaäteerfläroug vom 28. x1. | steigert rlgert weren even Da in Berlin, Pots: S ém Reinertrage von 15,31 Talern _Desterreihis<-ungari iht. d E 1 Fk0o erlag häft8stelle (Mengering) in Borlin, M Jahn der 3. Kompagnie, geb. am.31. 10. 82,| Schlössers, j 138 a, belegene, im Grund- verzei et.

st Gish-ungarisher Bericht fesso1s Ehlers - Danzig u. a. dur< den al Sia Drud der Norkdeutschen Budde Lerei m Verlaagantt: L 4 Berlin zuleht. Mobrbatt in Bexlin, [Ulm Sobt ia Säwari, Gan : Albert Plevend n A Dana A s Le ver Pad ene, e D ifi am 3. Dezember Sens unglvermerk

L . | mit D in Verbindung gebracht : In E ie T Rd Wien, 30. Juli. (W. T. B.) Amtlich wird gemeldet: Wien der nächste mit 600° Wee werder Dar ‘wied bann für U Berlin E ri ait O E vetboegen bält, wird | Be mon R A war 6 Doetinchen ( (polland), julevt, edt weh D Blait Ne, 0 ngriea agener Wigentiter ut eingetragen. T ad: Búuomantlal fin Wi diermit

Destliher Kriegsshauplax. O I A von Jagow teilte mit, daß er für die Vereingzwede Sabnenfludit | 9 eti 6: Re- | 23. Juli 1917. aiterndlid des Susita- und beiderseils des Casinu-Tales | 20000 be ereituidlen n E E S E (lusdlieflis Qa W rrenzeidechellag . Nr. 60) s 22 2 S EEE Auti 1917, Hegdtan nf Bi R "7. E E a ee Silbelm Waitber) ein- | Königliches Amtsgeriht Berlin-Wedbing, shéiterten mehrere Angriffe des Feindes. Jn der Bukowina O das Verzeichuis gelündigiev Sthlefisher Pfandbriefe L idt Le T4 L F an Dinsion.: Geridt der Landwehrinspektion, getragene Grundstück, Vorderge[<äftöhaus Abteilung 7, gewinnen wir bei Ueberwindung zähen russischen Widerstandes R e A und die Juhaltsaugabe Ne. 30 u Ne. 5 H 1Eericht ter 7 W.) Landw.- weiter an Boden. Vei Valeputna wurde der Tunnelstüß- A "Phextl ichen Anzeig E | | Gs |

punkt genommen, aufwärts von Fundul - Moldovi das sowie die 1565, E der DonisGen Verlufiliien,

rats

es N “E. V me E e e L E E L “A