1917 / 184 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Tilt. [26637]

Fa unas:r H: ndekere Zier A ix kezt? un ce N“. .79 et eia, r, d. dec iFr-u Velene Trogisd, geb. Krauf*, tn T1 füc dée Firma F. L Frank Sohn tn Tülstt Prokura eztetlt ist.

De Prok rift Kroe> in: Tilsit ist g2- mélnschaîtlih mit Frau H:lene T: cgiich, gb. Kzause, in Tilsi) zur Vatietung d.r irma. LeceHtizt. :

: Die tem. Buchhalter Rudolf Nad'zu- cit erteilte Gesomtprokvra ist erlcsher. Tilsit, den 12. Juli 1917. - Königliches Amitscericht,

Velbeott;, Rheinl. [26615) In. das Haadeélöregister Abt. A --ist Teate unter Nr. 326 eingetrageu werden ‘die Fiimx Josef Erob, Velbert, und ais deren J ¡haver dex Fak rikant Josef Grob tn Velbert.

Velbert, dsten 39. Jali 1917.

: Mtaisgeri&t.

Wandsbek. [26638] In das Handcleregister A ist b-i Nr. 141, Firma Huan Acckerle, Wautsbek am 30. Jali 1917 folzendes eingetragen Kaufmann Hugo Aedecle ia Wai débek ift aus der Gesellshaft aueges<!eden. - Wandsbek, den 30. Juit 1917. Königliches Amtzgertcht. 4.

Weiden. Gefanataaauxg. (26639) Ja da3 Gesellschaftsregister wurde ein-

getragen:

- «Nkliengesel\><haft Porzellansabrit

Weideu „Bebrüder Baus<@ëex. Sig:

Weiden, Mit Generalbersammkunasbes<hluß vom 39. Juki 1917 wurde $ 19 des Ge'eli- chaftevertrages Vergüturg an Auf- fich!8&ratsmitglieder gzaändert. Weiden, den 31. Juli 1917. K. Amtegertht Weiden Regtflergeri>kt. 6 Brü>ner.

Zabpot. M [26842] _In unser KFaändelzreaifter A ist heute unter Numznet 89 tie Fina „Gerrmaun S6ucider, Wusikalieunhandluug“, Zopþot, und als deren Inhaber der Musikilienhändl-r Herrmann Shneider tn Zoppot etngetragen worden.

Am!lgeri@%t Zoppot, ten- 30. Juli 1917.

7) Genofssenschafts- register.

Bayreuth. [26547] Jn das Ecncfsenschafisregister wurde etnartra en: :

f) Daerleheusklasseuvexeiu Mod- \chiedel, e. G. m. u. $. Vorstande- rúttälied Jobayn Herold ge orber. A!s Voirstant smitglied neugewählt: Kurnel- En Jobanu; Bauer in Modshtedel, V . d r. 2, g

2) Dazlieheuskasseuvéreiu Gößwein- steíu mit Umgebung, e. G. m. u. H. »Borstand#mitglied Jobann Lang infolge Nbledens - ausgeschieden; als Vorflants- miiglied neugewählt: Distler, Johany, Oekcnom in Bösenbik'g, Ok. Nr. 5. 3) Consumvereiu BVoyreuth uud Nagegeud, e. G. m. b. H. Karl Sÿrunm aus dem Vo-stande ausge- s>ieden; als Vorslandsmitglied nevge- wählt Neufamm, Hans, Kortrolleur in Bayreuth.

4) Darleheuskassenvexein Gifrees, e. G, m. u. $. Johann nere ou3 dem. Vorstande ausges<h}eden, Âls

Vorflaadtmitglteder wurden neugen ällt : f:

W=igheit, Jea», Kur stmüblbesizer inKaster- mnühle, Vorjteher; Künneib, Heinr: M, B:er- brauereibesizer in Gefcees.

BVayzeuth, den 31. Juli 1917,

V K, Amt3zericht.

Coburg. [26550]

In tas Gonossenschaftsregisler ist zua Weidbausen-Eräbenbacher Spax- et Darlehusklafseuvereia, e. G. m. u. D., in Weidhausea cingetraaen: An Stelle des au3 dem Vorsland infolge Ablebens ausges<ledenen nee Iohann SYn:its-ist. der Landwirt und Schultheiß T giscer in Trübenbach zum Beisiger gz , $0 / x

Codrtrg, den 31. Juli 1917.

Hz2rzog!. S. Autageriht. 4.

Daaden. N [26676]

Zu das Senoffen*chaftöregister ist bei ter laudwirtschaftlicden WBezugs- czenofeus<h2si mit beschränkter Gaft- y-liht in Daadea (Nr. 1 des Registers) heute folcendes eingetragen werden :

B-konntmachungen ecfclgen tin der Beh- do fer Zeilurg untec der Firma der Sr- necffenshaft.

Dié Ein!adunzen zvr Gene-a!v:rsam.wm- lyng ‘olle! fernerhin \{<uiftli< ecfolgen.

Daaden. den 20: Iult 1917.

KTu'gl. Amtsgericht.

Etchstätt. 4 i [26677] Darleheuskafseuverein Osöermüässing, e. G. m. u. H. An Stelle der au9ge- \{Bleden:n Vorstar démitglieter Iohann Pècyer und Geora Löll wurden 1) Heind], Franz, - Bauer in- Obermäsfing, als Vor- steher, 2) Dauer, Loreuz, Gutsbesitzer in TreiZkad den orstand getvählt. ¿dh L, Atgul . S. Amtsgericht. Gattatädt [28647] In unser GenofsénsÄaftsregifler ist bet Nr. 15 —, Laadwirischaftlihe An- und Verkaufägenofscuschast Butt- tadt, eingetragene GVeoossens>oft mit bes<iäuktex Gaftr.flicgt, in Gurisiagdet

florbe..cn Vorstandemi!glieds Paul FisHer ; berg wird beute, am 24. Jali 1917, NaL- , Beftiedigurg in Arspre< neh:nen. dem in [m/ittaz0 5 Ubr, das Korkurböverfahren ere? Guiti.azt as Vo. stp dêmltzlled gewählt, öifuet. Konkurt derwalter : Lerr D: térichtec

Gu:th1adt, den 26. J.lt 1917. Kör:tglich2s Ami:8geriht.

He+fineberzg, Rneinl.

In des Gen: ssenshaitsregifier rourde heute bci dem Nphovea-Laffeldex Sþpar- u. Darleh2staffenverein e. G. m. 1. Ÿ ta Bphoven et: getragen : stand rwourde gewählt on St-lle des ver- îlo beren Johann S

derg. 29. Juli 1917. Kgl. Autegerickt.

ire chberzs, Scuies. Ja den:- Vorstand der S Darlehaslafse e: G h Straupit it an Stcle d:s Süssend2ch der - Gemeindeschreiber- Oékar p als Rechner in den Vorstand q‘wählt wud Süssenba% zuur \tellver- at e “bios A isl; rs<berg 1. Szl., dea 30. Ju s Kötialißes Amt3agcrich

Hatiowitz, O. 8. [

Im Genosseuschaftsregqister ist bei de;- „Dberselefischen Fleischerei - Pro. dukftez bauf, ciugetragere G shaît mit beschräalteer Haftpflicht“ am 27. Juli 1917 eîin- etragen worde", daß Hermann Schaal i: Stell-e des aus dem Vor- \taude geschiedenen Jultus Gabr!\h< in den Vorstaud gewählt ist.

‘’Amt3zeridi Nattowit.

Rathenow. C In unser Ger.ofscr s<hastsregister Nr. 38, Lieferung2verdard der Satiler- äx Rathenow und Umgegend, eingetragrre Genossenschaft mit be- räukter Haftpflicht in Rathcuoty, eite folgentes etingetragea worden : Spalte 5, Fr. Sengespei>, Sattler. meister in Rathenow. Spalte 6. Der Scatilermeisler Avgust Uebert in Rathenow ist aus dem Vorftand <hteden und an seine Stelle ist der Sattlermeisier Fr. Séenzespz2i>k in Raihe- now getzeten. Nathexzow, den 28. Jul 1917. Königliches Amtsgericht.

Sehwetzingen.

Ge noffenschastsregistereintra O.-Z. 3, Volksbank Schwetzingen e. G. m. u. H. in Seüwehingen: Der Kassier Jakob Haufmann ijr aus dem Vorstand.

S{hwetingen, den 28. Juli 1917. Gre. Amtsgerih!. 2, j

Konkurererwalter bis zum 6. Au.ut 1917 Amuctgac w mater. Pinmabergz, den 30.- Jxli 1917. Königliches Imisgeribt in Praneberz.

Reicheabaco, Vogt. - Ueber den Nachlaß des Mater ia!waren- häud’ees Franz Eduard Schneider in NReicuenbach, Okerteich-nb"<e1 straße 93, wird beute, am 28. Juli 1917, Vernittags 312 Udc, da3_ Konkurêverfchren eröffne*. Konk 1reverroalter : Jastiwrat Dr. S$ bis 21. August 191 vafammlung am 28, Avuguft 1907, Vormittags L0 Uhr. om14,. September 1917, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- rfli>t bis zum 24. ugust 1917. Reichcobach ì. V., den 28. Zuli 1917. Königliches Amtsgericht.

EBromboarg. [

Dcs Korku: everfabren über das Ver- mögen des feüheren Naufsmanns Emil Pohl îu Bromberg, Gammstraße 4, wrd _na$ e:fc[later Abhaltung des Shluf- termins Hierdur<h aufarheben.

Browbera. ?en 17. Juli 1917.

Ksör.i ¿l:hes Amteger:<!.

Bremberg.

In dcm Konkuréverfahren über das des Kaufmauv8s Johann früver in Thorn, j in Vrombezra, Inhaber der Firma Ne C°. în Thorn, i} der Schlußrehnung des Vervalters und Grhebung hon Einwendungen gegen das S%Hhlußverzei>nis der bei der Ver- teilung zu berü>si>tigenden Forderungen der Schlusiteimin auf den 14. August 1917, Mittags 1D Uher, Köntalih:n Amtsgericht hierseldsk, Zimmer r. 12 bestimmt.

Bromkerg, den 19. Jult 1917.

D-r Gerichts\chreiker des Königlidlen Amtgerichle.

Burg, Bz. Magdeb. Das Konkursverfahren über den NaŸ-

der am 23. März 1914 verstorbenen itwe Marie Shumauu aus Vuarg b. M. wkcd na Abbaltung des S<h?ußtermins Hierdur>Æ aufachcLen.

Burg b. M.. den 24. Juli 1917.

Königliches Amtsgericht.

Burg, Bz. Magdeb.

Das Konkurêverfabren uber den Nachlaf des am 27. September 1916 verfto1 benen Mufikzcisters a. D. Otto Wiese aus wird na< erfolgter Ab- e des Schlußtermins hiertur< auf-

Burg b. M.. ten 24. Juli 1917. Königlich-8 Amtsgericht.

Erdiresg. [ Das Korkursyerfahren über den Nachlat Hofer von

dee Zigeleibesiter Anten K

Anmeldefrist bis zum Wahltermin am Vormittags

S>œuritt hir 3t. Ruguït 1917. 20. Auoust 1917, v9 tr. Piüfungsteruin am 1D. Ei: p- icabry 1917, Vormit‘a,8 11 Uhr. it Anzcizepfl:<t bis zurn

Konigliches Amtsgeriht Annaberg.

EdenKkobèos. - Das Kg. Amtzgericit Edenkoben tat über den Nachlaß ter a 2 18. August 1915 tn Ma:ka:r mzr verslocdenen, daselbst wohn- hzft gewesenen Uaua grb. Fer>7r-,Wittve von Kram Vlatz 1, am 31. Jui 1917, Vorm. 9 Uh-, das Kor.kutsrerfahren eröffaet uad den N <ie- arwalt Gustav Wingezter in Edenkoben als Konkureverwalter e:n innt. Arrest ist erla n mit A"zeigefrist b1s zum 16. Zugift 1917. Frist zur Anmeldun der Vonkurö*orderunzen bis eins{<l’eßl: 21. August 1917. Tecmia r Wahl eines anderen Verwalters und Bestellung eines ] GSléäubigerauss{husses Prüf 1gstermin am Dongaerstag. den 29. Uugust“ 1917, S4 thy, tm Sigungi s2le dieses Berichts. Gerihis'><r-iberci des Kgl. Amtsgerichts.

Germerazheim.

Da3 K. Amtsgericht Germeröbeim hat über den Nachlcß des Heinrich Theobald Vfarrer in Oiterêhßeim b

Germersheim, fcüber in Obahochstzdt,

am 31. Juli 1917, Vormittaçs'9 Uhr, }} den Konkurs eröôfnet. Konkursverwalter : Wilhelm Pfciffec Germersheim. Offener Arrest ist erlassen. Fcist zur Anrre!durg der zungen und

Offener “rest m A-xzust 1917.

In ten Vor- Vte<htdanwanl1

hi r. Aumeldesgist Erste Giäubiaer-

hletu)i< Hukert Bi fluß.

Maria Blat Prüfzangstermtn

var: uad

allgemeiner Vorm i:tags

in Kattoxrig Ka!tewiy an Syponiewsti, zur Abnahme

Neehtskcnlukent

Konk ursforde- Anzeigefcist bis längslens t 1917. Termin zur W erwa!ters und Beslellung eines Bläubigeraut s{usses sowie allgemeiner Prü: fungstermin Moutag, den 27. August 1917, Vgsormittags 10 Uhr, im Stgungésaale Nr. 9 des K. Amtszerichts Germershe irn. Geri! ss: eiberei des K. Amt3gerichts Germerohein. i

M ülhausen, Eis. Ueber den Nachlaß des am 2. Plärz 1917 zu Mühausen - Doruach ver- Gasiivirts Josef wird heute, om 31. Zuli 1917, Nach- mitiags ©° Uhr, das Konkursverfahren | Der Gerihtsrollzieher Vote- froth in Peülhausen t. Elsaß, Frankltn- \träße, wird zum Korkursverwalt Konkursforderungen sind bis zum 18. August 111917 bei dem Geribt anzumelden. 3 wird. zur Beschlußfaffung über die Bet- des ernannten anderen Verwalters sowte Bestellung eines Gläubiger- aus\{<usses und eintretendenfalls. über die im $ 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände und zur Prüfung der angeme!- Forderungen äuf den 28, August 1917, Vormittaas 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Termin - anberaumt. welde eine zur Konkursmasse gehörtge Sache fn Besi baben oder zur K etwas {Muldiz find, nihts an

Burg b. M.

Tondern. s

In das hiesize Genossenschaftsregister ist bet Nr. 3 „SGenosseukchsfi8meierei | beh etragene Genosseuschaft ter NaH\<hußpfliedt in Jeising-Dostrup beute cingetragen: Rentter Hans C. Nissen in Jeising, Lofpä>ter Emil Detblefsen in Rohbrkurr und Hofdisißer Ernft Kier in Jeising sind aus ' dem Vorstand aukgesGicden uvd an deren Stell2- Hofpächtèéer W. S<äff in Jelsing, Landwirt M. Tyaesen in Hostrup end Landmann M. F'i-drichsen in Jeising in den Vorstand gewätlt. Tonderu, den 27. Jult 1917.

Königliches Amitsgericht.

Ulm, Donau. K. Anitsgericht In das Genosser.\hhaftsregtster wurde Firm2 Diécontoge!e!l- Haft bei der Dewerbebank Uim, etu- etzagene Genossenschaft Ar räukter Daftpfli@t in U(r1 einge-

Dur Bes<blu

Wahl eines

des Gütlers Schwaigermoos wird na erfolgter Ab- haltung des S<lukßtermins, ais dur<Schluß- verteiluvg beendet, aufaeboven. $ 163 R.-O. Erding. den 28. Juli 1917. Der Serict' chreiber des N. Amt3gerih1s Erdiaç.

Wachenuburg, Westerw. In dem Konkursverfahren über das Ver- mözen des Maurermeifters Karl Licht von H$öchstenbac<h ist der S@lußre<hnung des Verwalters, zur Grhebung von Einwendungen gegen Schlußverzeihnis der bet zu berüudsiEtigenden Forderungen Schlußtermin auf Dirnêtag, deu 4. Sep- tember 1917, Vormittags 10 vor dem Königlichen Anits Zimmer Nr. 1, reis, b è Hacheuburg, den 30. Zuli 1917, Der Gerichtz\hreiber des Königlichen An1t8gcrichis.

Hann.-Wünden. Das Konkuêverfabren über den Nachlaß des am-3. Auzust 1914 zu M florbenen Gastwirts Josef Stadlex wird na< erfolgter Abbaltung de? S&Slußtermins hierdur< aufgehoben. Münden, den 30. Juli 1917. Königliches Amtsgericht. T.

12) Tarif: und Wahrplanbekannt- machungenderEisen- bahnen.

Nieverlaufiter Cijenbahu. Die am Partie: "Cic reußischen ahnen tretenden Erbößungen (Ki'ometcrtariftabell? im Heft J Staats- und Privatbahngütertarifs) cel yom gle!<en Tage ab au< Berlin, im Zuli 1917, m Ju S t “iz Direkt

immer Nr. 40, llen Personen,

aufgegeben, shultner zu verabfolgen oder zu leisten, auc die Verpflichtung auferlegt, von dem ache 1d von den Forderungen, ür welche sie a1:2 der Sathe abge'onder!e cfriedigung în Anspruh nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 18, August 1917 matter. N 4/17 Kaiserlides Amtogeriht in Mülhausen i. E.

Nieder Olm. [ Ueber deu NacG!aß des am 19, No- vember 1914 zu Nieder Saulhcim ver- Weinhändlers Friedrich Haas wird beute, am 30. Juli 1917, Vormitt129 11 Ukr, tas Kcnkurêvzrfahren erôffnet. Konkursrerwaller: Notaitgebilse Jakcb Streuber in Nieder Saulheim. Anmeldefrist für Konkursforderungen bis 20. August 1917. Wah!- und Prüf:1nz8- termin: 27. Auguñ# 1917, Vor- Offener Arrest und

zur Abnahme

heute tei der er Verteilung

der Generalversamm- lung vom 9. Juli 1917 wurde die Ee- nossensFast aufgelö}.

Zu L'qaidatoren wurden bestellt : Saur, Baatdire!tor, Karl Schurr, tv. Bankoorstand, Wilhelm Hirs, Kaufmaun, sämtliche in Ulm. Willenserklärungen vnd die Zcihnuag für die Genossensaft hat dur< sämtliche Liquidatoren gemeins<hastli< zu geschehen.

Siv. Amtscthter Bretshneider.

Warendorf. 26680] In unscr Genossenschaflsreagifser Nr. 13, betreffend d-n SGreffener Spaxr- mid Darlechuskassettvereiu, eiugetragene f mit unbes<täzikfter Hxftpfliht, in Gresfeu ist beute cin- getragin worden: /

An Stelle des versto1benen Vorstands- mitglieds Pächters H inr!< Vogelsang ist der Kötter H:inri< Krocs in Gieffen als Vorttandamtit: lied gewählt. Wareudozrf, den 28. Iult 1917.

Käntalikes Amtecericht.

Weissensee, Thir.

In das Genossenschafisreaister wurde beute bci ter läudiihen Spar- und Darlehu®ëkasse Srüni riigen, eiugeträgeue mit bes>bräurter Haftpflicht eingetragen: In den Vorsland wurden an Stelle des Hermann Melzer und des Hermann Braun i ü Hu2o Max und Albin

cißeusee i. Thür., den 25. Juli 1917. Königl. Amtsgericht. Abt. 1.

11) Konkurse.

Annaberg, Erzgeb.

iltags LO0 Uhr.

nz: igéfilst bis 20, Aucust 1917.

Nieder Olw, den 30. Juli 1917. Großh. Hessisches Amtsgertcht.

Finneberg. [ Ueber den Nas&laß tes am 23. Juni 1917zuTavgftedt verslot!benenSbHnelider- meisters Franz Courad Braudt toird beute, am 30. Juli 1917, Nachmittags 12 Uhr 30 Minute, das Konkursverfahren Der Z:mwermeister Wi! helm Kröger în Tangledt wird zum Konkure- Kankursfo1derungen

NVeuofseus(aft

verwalter eecnannkt, l sind bis zum 23. August 1917 bei dem Geri>kt anzumelden. j Beschlußfassung über die Beibehaltung des eruannten d h

Verwalters sowte Gläubigeraus\{usses

“bezeichneten rüfung der angemel- deten Forderungen auf dn 31. Augu| 1917, Vor niltags 10 Uhe, vor dem O a i rauint. . Allen onen, _we elte zux Konkursmasse ben oder zur

euofsenfchaft für den diee-

der Konkursordnun stände, feraer zur

Mit s\oforti

Termiy anbe- BIII 2A

i nkursmasse etwas \{huldig RollsFemcl1* abaes nd, wird aufgegeben, nichts an den Gemetn-

u verabfolgen oder zu

heute folgendes eingotragen worden:

Durh Beschluß der Geueralversammlung“

vo:i 11, Juli 1917 ift an Stelle des ve-

» Y F A

Sv “upgát D T Bi au “i E r E A

Cölu, den 30, Juli 1917. Bra3hlthal-Eiseadahn-Gesells<ust. Der Vorftaud.

e {htung auferlegt, von dem Be- e der Sache -und- ‘von - den Forderunget, r Sache abgesonderte

Veter deu Nach'aß tes am 18. April 1917 vesto!b-nen KDasiwirts E Bruno Richard Riemer in Aura

r welche sie

[26446] _

Stoats- 1:nd Privatbahugüliiertarif, Defi A aud ge neiasames Deft für den Wechselvei fehr deutscher ise» bahuea. Die voa Artera nah Beraa- Keldra führende Kyffhäuser Kleinbabn wird am 1. August d. Ie. in den Uebet- gangstarif für den Veikehr mit Klein- tabren aufgeaommen. Nähere Auskunst crteiten die beteil?gten Abfertigunger.

WŒi furt, den 28. Zuli 1917.

Königliche. Eiseubaßudireltiou.

| [26667]

Nardwestdeut!?ch-b23eris<her Vüter- iarif. Miu- Gültigkeit vom 1. Oktoter 1917 werden die Frachtsäge des Xiut- nakme!‘arifs 23a túür- Frühzwi tsen dur; - w2g um 6 -Z jür 100 kg erhöht. Näheres b:i uaserem Verk-:hräbüro. :

Frankfurt (Main), ten 30. Juli 1917.

Königliche Eisenbahßhudirettivru.

[26542]

Deutsch - f<hweizezishe Eifenubáhn- vertöude. Am 1. Auaust 1917 tritt ein Avkarg zu din deuls@ - sebwelzerishen Gürertazifen T:iile Il in Krast- der die Bestimmunzen über die Becehuung der dur Vieid:8gesch eingesührten deuts<cn Yerkchissteuer euthäit. Kbdrud? des An- hanges Iönnen dur die Diennftellen käuflich bezogen werder. Zu den Tarisen füe den kaye'is@- und ben sä<his>G-\<GuacizerisGen Verkehr werden je bescntere Anhänge auszegeber.

Karléruhe, den 30. Juli 1917. Namens dergbeteilicten Verwaltungen, Wer3ßiÿ. SGeueraldire?tion der Staatseisenbahnen.

(26668) :

Am 10. August 1917 wied der zwishen den Stationen Brauns@weig Hbf. und Grüner Jäger liaks der Bahnsire>e Braunshweig—Helmstett geren Bahrns hof Braunschweig Oft aud für die At- fertigung von Eilgut in genladuugen eröffnet werden. U-ber die Höhe der Tarifsäße geben die Dienststellen Auskunft.

Magdeburg. lm Zuli 1917. -

Köxiglichs Eiseubxzhndircttioa.

[26543]

Rheinis<h-BoyecrisGer Gütervcrkehr. Verkehr der NRhcin- uad Moinhafen- stationen mit Baycru, re<tErheiui- sches Net (Fraulurt usty. - Bateriè- fter Gütertarif) vom L, Juni 1911. Auenahmetarif 4d für Düngemittel nah Desterrei< - Ungarn wird mit Wirkung vom 1. Oktober 1917 aufgehoben.

München, den 30. Jult 1917,

Tarifaumt derx z T A St.-E.-B,

L. ® / .

(26669) L Ofidentsc< - Vaucris<Ger Sülerver-

]| rebv. Rheinis%-Bayecrifcber- Güter-

verkehr. Verkehr der Rein- und Mainhafeustationex mit Vayerr: re<têrheini\<hes Nez (Frankfurr usw. - Vayerischer Gütertaris)) vom L, Juni 1911. Die Ausnahmetarife 14 für Zuder (Rütenzuder) jeder Art und 14a für Rohzud>er jeder Ait an Naf- finerien treten mit \oforiiger Güliigkeit tür die Dauer des Krîeges außer Kraft. Mänehen, den 31. Juli. 1917. _ Tarifagmt der N. L St. - E. -B. L. J 0

das | [26670]

Rbein!\SG - Vayerischer Güter ver- lehe. Güterrertehrx der Rhetu- und Mainßhafcustaltiouen mit Bayern, rechtsrheinisches Ncy (Fraukfurt usw. Vayerischex Gütertarif). In der Allgemeinen Kilometertaristabelle treten ab 1. Oktober 1917 in den Fra<ht- 1 en bet Seen von 1—105 km

rhLhungen ein; in die neuen Frächtiäye sind auch die auf Gruäd des NReich8geseyes

J ‘vom 8: April 1917 zu erbebenden Steuer- aushläge eingere<hne?. Nähere Auskunft

cr‘eilt das Tarifamt. Müäuchea, den 1; August 1917. Tarifamt der K. B L. d. Rh.

[26544] Württ. Güterverkehr. Lm 1. Oktober

1917 triit an die Stelle der biaherizen

Allgemeiren Killometer-Tariftabelle eir e Neuauegtbr, die erhöhte Frach!säge für Stü>gut (Eilgut, allgemeine Stückgut-

{klasse und Spsztialtarif für beslimmte

Stüd>züter), ferner infolge Neuregelung der Abrundung teilweise um 1 Î für 100 kg erhdöhte-FraGtsäze der übrigen ordentliGen Tarifklassen und der Auë-

nahmetazife 1 und 2 enthält. Die nene Taciftahelle enthält auch? die avf Grund

des Geseyes vom 8. April 1917 zu er- bebenden Steuerzu sc<{läge: “Näheres bei

f | unserem Tarifdüro.

Stuttgart, den 31. Juli 1917. Genexaldirektiou der. K. Württ. Staatseisenbahnen.

A8 “*pú At :

Verantwortligher Shriftlèiter:

] i ire ; inCharlottenburg. cohlthal- Etsenbahn - Seseliscaft, Direktor Dr. Tyral'inChärlottenburg er Gültigkeit werden unter g 76 af Seite 12 unseres esig | Binnentarifs die StngangIwerte „Für tie Bejörderuyg mitlels ] ände:t tin: „Für die Hergabe der Roll- ‘Teisten, au@) | \<emel |

Verantwortlich für ‘dén Anz

Der Vorsteher dét* Melle i

Rechnungsrat Menge ring *{n Berlin. 4

<

Verlag der Geschäfbstele (Mengering) in Berlin, '

Dru der Norddeutschen Buchbrutere? f J

Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße (Mit Warenzeichenbeilage Nr. 61.)

ayer. St.-ES.-B. ,

Elsas»LolhringisG:LuxeumBburgis><@-

Der Sezngyopreis beträgt vierteljährlih 6 « 30 Pf. Alle Postanstalten nehmen Leftzilung auz; für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsuertrieben sür Selbstabholer anrh die Königliche Geschäftaftelle SW.48, Wilhelmstr. 3D.

elei ivie UHummern keflen 25 Pf. M 184.

Juhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deuts<hes Reich. Ernennungen 2c.

Betanntmachung - der Reichostelle für Gemüse und Obst über Absazbeschrärkungeu für Gemüse und Obst für die Kreise Randow und Greifenhagen in Pommern. :

Bekanntmachung der Reichsbekleidungsstelle, betreffend die Ein- rcihung von Arträgen - auf Einkaufsbewilligungen, Einfuhr- bewilligungen und Deovisenabgaben für ren aus dem

Auslande. Königreich Preufzen.

Erzennungen, Charafkterverleißungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Erloß, betreffend die Verleihung des Enteignungsrechts an die Elekirowerke-Aktiengesellschaft in Berlin.

Bekanntmachung, betreffend die Zwangs3verwaltung einer neen Unternehmung. j

- Mitteilung, hetreffend die Einziehung von Tetanus-Serum.

Erlaß, betreffend die Verzinsung der bis zum 1. Juli d. J. noch nicht gezahlten Abgabebeti äge zur Kriegssteuer.

Bekanntmachung, betreffend die Einschreibung zum nächsten Studienhalbjahr an der Technischen Hochschule in Hannover.

Erste Beilage: -

Bea der in der Woche vom 22. bis 28. Juli zu Kriegswohlfahrtszweden genehmigten Veranstaltungen und abgelaufenen Erlaubniserleilungen.

G S TA E N CEIE ICIOO i li Z G

_Amisi<hßes. Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Stcuerkafsenrendanten a. D. Nechnungsrat Ebert in

Berlin den Rolen Adlerorden dritler Klasse mit der Súleise, dem Negierungssekretäx a. D. Rechnungsrat Nicolai in

Cöpenid, Kreis Teltow, und dem Amisgerichtssekretär, Rechs-

nungsrat Froehlich in Wolfhagen den Roten Adlerorden vierter Klaße, ; / : dem Stadtrat a. D., Rentner Kuß in Stargard i. Pomm. den Königlichen Kronenorden dritter Klasse, dem Lehrer Veith in Münsterberg i. Schl. den Adler der Jnhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern, dem bisherigen Gemeindevorsteher, Gutsbesiger Wurzler in Wolfen, Kreis Bitterfeld, dem Grubenaufseher Gottwald in Weißstein, Kreis Waldenburg, und dem Marker kontrolleur Schade in Hohenlinde, Landkreis Beuthen, das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens, : dem Schußmann a. D. Feußner in Berlin, - dem Kirch- vater,’ Auszügler B gen in Sdchmollen, : Kreis Oels, dem Brandwähter Gasch in Laurahütte, Landkreis Kattowiß, dem Badewärter Friebe in Reußendorf, Kreis Waldenburg, und den Maschinenwärtern Magiera in Eichenau, Landkreis Kattowiy, und Bödenbrüder - in Köpprich, Kreis Neurode, das Allgemeine Ehrenzeichen, | dem: herrschaftlichen Schloßgärtner belt in Lorzendorf, Kreis Ohlau, das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze sowie dem Fleischergesellen Könnemann in Warnstedt, Kreis R zurzeit im Felde, die Rettungsmedaille am Bande verleihen.

Geo

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser Allergnädigft geruht: , den Marineschifsbaumeister, dar. Marinebaurat Berns stein zum Marinebaurat für Schiffbau zu ernennen.

: Bekanntmachung Auf Guund- des $11 der Verordnung über Gemüse,

Obst und Südfrüchte vom 3. April 1917 (Reichs:Gesezbl. S. 307) wird bestimmt: y : A eseb

: 1. i ür die. Kreise RandoŸ und- Greifenhagen in der P:ob v4 Pommern wird angeordnt, daß in der Zeit bis zum 12. August ees Jahres ein‘<!ießili< Gemüse und Obst uur mit Genchmigung

der zuständigen Kreieftele tür Gemüse und Obst abgeseyt res s nd

darf. Von dies änkuvg bleibt unberührt der Abfay auf: ¿r von der Nei ( ‘abges : R verträge lane ‘der Abfay an Verbraucher innerha i icihneten Gebiete, sofern nit mehr als 10 Kilogramm an den 6leidcn Verbraucher abeeseyt werden. 2A 8

[le Besißer von üse und Obst innerhalb der bezeichneten E baben ter zu indien Kronen auf Starken Ene

Bare zu f. e sind ferner : are

dfleglib zu bebandeln, Der Verbrau uud die Verarbeitung im elgenen Haushalt oder Bclriebe bleiben g/ulässig, E E Béesiher Fabn “d’e ‘von der Anorduutng betroffenen Waren

auf Verlaugen an bte tiidige Krelefilelle Lauslich /zu liefern und |-

auf Lbuuf zu Le:saten. Hür diese Waren ist ein angewessener Preis 1 wll Be O Eeidcng L Gan C eneeuer Pren er Ware scwie ter in din Normwalverträgen der NKeichsstelle vor»

Auzeigeupreis für deu Raum einer 5 gespacleüen Eiuheilxs- zeile V0 Ps, einer $ gespaltenen Einheitgceile 50 Pf

Anzeigen uimmt anz f

die Aöbniglithe Geschäftsstelle des Reichs- n. Al Berlin 8W. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

gesekenen Preise abzüglih der: dort den Erzeugern auferlegten Kom- Geschättgabteilung der Ware nit mehr beim

F Streitfale von der Reichsnelle fesgesegt wird. Bi findet f< die E so werden entspredente Zaskläge gewähik, deren D ls im Streltfalle die G-\häfteadteilung der Reichsstelle festseyt.

8-2, : egen ‘den vorsteber.den Voischuisten Gemüse oder Obst ‘elngeforderte Auskunft nicht in Q unri@tige oder unvollfiändige zur pfleoliden Be- int, wird mit Ge-

missiorsgedühren im

ohne Geneh der gesehzlen Angabèn matt oder der ihm oblieg handlung, Lieferung oder Verladung nit vahkom 18 zu einem Jahre cder mit Geldstrafe bis zu zehutausend

ung absezt ozer eine f erteilt oder wissentli enden Pflicht

8 3. Diese Vocschriften treten its Tage ihrer Verkündung in Kraft. Berlin, den 2. August 1917. Rcichsstelle für Gemüse und Obst. Der Vorsißende: von Tilly.

Bekanntmachung

der Reichsbekleidungsstelle, . betreffend die Ein-

ihung von Anträgen auf Einkaufsbewiklligungen, gen und Devisenabgabe für Waren

aus dem: Auslande. ;

Vom 4. August 1917,

Jm Einvernehmen mit der Relähsbank der Bekannimach treffend die Einreichung von Einfuhrbewilligungen und „vom 15, J éldungsstelle:

ei 1OUI e L enen ‘Eink und auf Devisenabgabe - SŒuhwaren, die noah

uhrbewilligun

wird unter Auf-

der Reichsbekleidungss\telle, be- trägen auf Einkanfsbewilligungen, Devisenabgabe für Waren- aus dem uni -1917..- (Mitteilung 1917) fol

pi Einfuhr Jjämiliche Webs, Wirk-,

en, land eirgesührt werden sollen, von jeßt ab folgendermaßen zu behandeln: |

A. Bet Waren- aus dex Schweiz.

e auf Einkaufsbewilligungen sind auf besouderen- Vordrudenv in vier!‘acher Ausfertigu

Adbte:luna L für Aus- und Einfuhr, etr zureidjen. | ful

bekleidungssielle, ürnbergerplay 1,

2) Anträge auf Einfuhrbewilligüungen sind von tem e terfader Autfeztigung bei dem en politisgen Dipartemcrt im Bund-skause in Bern ein-

3) Arträge auf Devisenabgabe find bet der ders Reichsbank für Devisenabgaben, Berlin C., Kurstr

B. Bei Waren aus anderèn Ländern.

1) Anträge auf Einkaufs- und Einfuhrbewilligungen sind auf kesonderen Vordre>en bet der Reichebekleidungsslelle, Abtei- Tung L für Aus- und Einfuhr, Beilin W. 50, Nürnbergerplap 1, auf den vorgeschriebenen Vordru>en einzureichen, und zwar A ngcn in vierfacher, solche auf Ginfuhrbewilligungen

nd ‘bei der Prüfungs elle gaben, Berkin C, Kurstraße 46, einzu-

je Vordruke (abgedru>t in Nr. 7 der. Mitteilungen der Reich6bekleidungsstelle) sind bei der Königl. J. S. Preuß, Berlin ‘S. 14, Dresdenerstraße 43, erhältlich gegen Voreinsendung oder - unter Der Preis der Vordrude pa>ung 10 Pfg. für das Stü; be sprechend billiger.

en Lieferanten

lüfungsftelle abe 46, elnzu-

inkaufsbewilligu in dreifaher Ausfertigung.

2) Anträge auf Devisenabgabe der Nei@sbank sür Devisenab

Hofbuchdru>erei

achnahme des Betrages. . Porto und Ver- größerer Abnahme ent-

jedem Vordru> ist genau vermerkt, welche Unter- Erledigung -des Antrages exforderlih sind. - An- die Unterlagen ganz oder teilweise fehlen, könncn nit behandelt werden und werden dem Anträgsieller unerledigt zurü>gegeben. . :

i sonders wir

daß die erteilten uhrbewilligungen

t. Telephonische Sina a ein-

d darauf hingewiesen ungen den Antrag auf Ein gabe nicht crübrlgén. - Ystweled die Erled <t-:béañnlwörtet werden. d mit der Fir Rüdsendung “beizufügen. August E L e “Neichsbekleidungsslelle. mer Rat Dr. Beutler, ürgerlihe Kleidung.

Einkaufsbewilli bezw. Devisena 1

Alle Anträge werden s<hnellniög hishe Anfragen über:

und teleg j ntrags können ni

gereichten Den

Briefumschläge | Berlin, den 4.

rsehene frankierte

lefsenen oder gentmgten Liefertings. Reichskom

Königreich Prenßen Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem bisherigen Generalsuperintendenten für Bote Ln in Kiel zum ‘Generalsuperintendenten für Schles

g ‘den bishérigen Konfisioriälrat, Vropst -

Móxdhorst in Kiél ‘zum Generalsuperintendenten-für Holstein zu horst

gzu ernennen. -

917,

Auf Grund Allerhöchster Ermähligung Seiner Majeßät des Königs ift. die Wahl des Oberlehrers Professors Dr. Traub an der Humboldtschule in Frankfurt a. M. zum Direktor der Elisabethenschüle daselbst dur< das Staatsministerium. be stätigt worden. E

Der Clekt rowerke-Attieigeselishaft U: Berlin wird auf Grund des Gesezes vom 11./ Juni 1874 Geseß- samml. S. 221) das Recht verlichèn, das zur Erweiterung der Aulagen des Großkraftwerks shornewiß, Kreis Bitter- feld, erforderliche, in dér angeshlo Ueberfichtskarte durch blaue Umränderurig gekennzeicsuete Grundeigentum, nötigen- alls im Wege der Enteignung zu erwer y oder, . soweit ies ausreicht, -mit einer dauernden Beschränkung - zu be asten. Berlin, den 30. Juli 017 s : Auf. Grund Allerhöchster Ermäßigung Seiner Majesiät - des Könt 172 E e Das Staataminiféétiuni. / von Breitenbah. Dr. Sydow. | Justizministerium Dem Landgerichlsdirektor Zielaskowski ‘in Yartensiein sowiè den Amtsgerichtsräten Siadt Justizrat Raa Celle und Dr. D ers in Ragnit ist ‘die nachgesuchte Dienstentlassung mit Penfion erteilt. d E Wi andelsrichtern find ernannt: der Mühlenbesitzer * il. rit Heyniann in ir: prèrnGnnte

4 “Rentier Karl Alexander und der Rentier Jfidor Meye: im:-

Berlin bei dem Landgericht Tin Berlin, der Kaufmann Withetin i Reschke in Charlbitenburg bei dem Landgericht IT in Berli die Berilaite Friedrió Horkheimer, Dr 4 ¿ Robeat

c 1ULi | Hohenemser und Richard Haupt. sowie der. See

Dr. phil. Karl Schleußner in Frankfurt a. M., -dér Fabrik-. fra Hermann Methker in Be bei Ut Lanccitia n Altona. : L O L Zu ' stelloertreténden Handelsrihhtern- sind ernannt: der Kaufmarn und Fabrikbesißer Alfred Hambur er in Breslau, wiederernannt : der: Spediteur Otto Levinsohn in- Charlóitén- burg, der Direktor Karl. Heymann und der Kaufmaun Geor Lewin in Berlin bei dem Landgericht. T in Berlin, der s mann Georg Kramer in Friedrichshagen - bei dem Land- gericht IT-in Berlin, der Kavsmann August Rasor in Frank- rt a. M., der Kaufmann Wilhelm Johannes Ransche -in yehoe bei dem Landgericht in Altona. 6 E ellenktamp în nabuüd 1 nachgejuchle Er : aus Dre Rech als E R a 3 i S Mng 4 er Rechlsanwa alis in Angermünde -ift-zum Notar r den Bezirk des Kammergerichts. mit Anweisung es Arts i in Angermünde ernannt worden. E L In der Liste der Rechlsanwälte nbedgeri dié -Rechis-

anwälte: Dr. Bonn bei dem Oberlandesgeriht | rt a. M. Maager bei rg t in Potsdam, i\<hoff in Berlin-Tegel bei dem Amtsgerichte Berlin- Wedding und Zeihe bei dem Amtsgericht in Harburg. —, Jn die Liste der Rechisanwälte sind eingetragen: der Rechteanwalt, Justizrat Aly vom Landgericht in: Mag zugleich ‘bei dem Amisgerichte daselbst, der frühers: Rèhts- reten A M A Tut Lee O E e fr andelssahen in Siegen ‘und der früher essor r. Seelig bei dem Landgericht T in Berlin, S A

Minisierium der öffentlihen Arbeiten.

Verseßt sind: der Regierungs- und Vaurat Brunner, bisher in Clberfeld, nah irt (Oder) als-Vorstand: eines Werfstättenamts bei der Eisenbahnhäuptwerkstätte- dáselbst, der LIECIENSIFPUUaNtes des Eisenbahnbaufahs Kärl Opper- mann, bisher in Geestemünde, na< Ver Der): als Vorstand dèr daselbst neu errichteten. Éisen! die Regierungsbaumeister des Maschinenbaufach her in Weißenfels, als Vorsland des Eisenb nah Elbe: feld, Peter, bisher in Fra (

aschinenámts

B -{ dohlgentralunt nag) Berlin, Peter , bisher Berlin, nah

ah Be er Kühne ‘Berlin-Grunewald als Vorstand: (auftrw. in Berlin, als Vorstand (auftrw.) des Eisenbahnma! |

nach Crefeld und Wishmann, bisher in Cassel, als Vorstand (auftrw.) des Eisenbahnmaschinenamts nach- fels jowie der Er eigenlue Barimer,--bisghèr- in Berent, als Vorsland des Eisenbahnbetriebsnebenamts nah Lögzen. L

“amis bei der Eisenbahnhäuptwerkstätte E Kott, bishe

. Ministerium für Handel und Gewerbe. 8 ‘Der Bergrevièrbeamte des Bergreviers Ratibor; Bérgrat

urow-O.' S. ernannt worden. -

Heins ift ¿um Bergwerksdirektor des Steinkohlenbergwerls hei

#