1917 / 188 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Stollkerg, Erzgeb. [27498]

__ Auf À dia hieficen Dantelt,

r E: ria Sewcrk/ a

Vewisgland in Oelsnitz i. E. be- treffend; ft heute eingelragen worden:

et Nohlenwerkgbesiger Friedri<h Ernsi

In¿¿Ywidau ist als Mitglied ‘des

merzienrat Paul Delaid ia 'Zigan Ui , n a

zum Mitglied des Grubenv23t stands bestelit.

Stuibeeg, den 3. August 1917.

der Kom- | g

glibes Am13gericht.

Swinemünde. [27481] In Las Powelpregisler A ist beure unter Nr. 268 die: Firma „Veuno Pistorius, Wareugroßhandlung und Agentur- ges<äf2 Swinemünde“ eingetragen. Swinemliude, den 28. Juli 1917. Königliches Amtsger!>t.

Wéstegieraders. [27473] Ja unser Handelsregifter Abteilung B T. heute bei Firma Meyer

Kauffmanii Textilwerke Akticngefell-

schaft eingetragen worden: ¿Die Prokura

ermann Glagter ist erloshen. e eder Wüstegiersdorf, den 4. August

"*“ Kdnigliches Amisgeri@ht.

Zittau [27489] In das Handeléregisier ist eingetragen

worden: Ä 1) auf Blatt 245, betr. die Aktiengesell- haft. Oderlausfizer Bauk zu Zittau: Dur<h Beschluß ‘der außerordentli<hen ‘Seneralyersammlung vom 17. Juli 1917 ift das Vermögen der Gesellschaft als Ganzes: unter. Zudsshluß der: Liquidation gemäß $306 des Handels zesezduchs auf die Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt in Leip, i übertragen wotden. Die GeseU- \Gaft st somit aufaelöst. Die Zeicbnungs- bece<tigung des Vorstands und? de Pro- kuristen ist elo U

2) auf“ Blatt 1139, betr. ‘die Firma Dresduex Bank, Geschäftsstelle Zittau Zweigniederlassung der AfkriengesellsBaft Dresdner Bark in Dresden. Zum stellv:-rtretenden Mitgliede des Vorstands U 4 ot È Rer Samuel

n_ Charlottenburg. -

3) auf Blatt 1164, beir. die Firma Mean rausé in Zittau: Die Firma ijt erloschen

Zittau, den 4. August 1917.

" Königliches Ämtsgeriht. Zwickau. [27

Auf Blatt 404 des Handelsregisters, den

Zwid>au Oberhohndorfser Stein-

tohlenbau-Verein in Zwickau betr.,

ist beute eingetragen worden :Gesamtpro-

kura ist erteilt dem Kassierer Valentin | k

Richard Fankhänel ‘und dem Disponenten Suflaz Emil Leonhardt, beide in Zwid>au. Zwickau, den 4. August 1917. Königliches Amtsgeriht.

register. Dierdorf, Bz. Koblenz. [27192]

Unlèr Nr. 17 unseres Genossen\chafis- registers ist beute folgendes eingetragen worden : Laudwirtschaftliche Bezugs- und Absatgenosseuschafst,e ingetragene Genofsentyalt mit deschränrter Hasft- pfliht, Urbach-Kirhdorf.

Gegenstand des Unternehmens: 1) Ge- meins{<aftli<Ger Einkauf yon Verbrauthe- stoffen und Gegeus{ävden des landwirt- schaftlichen Beiriebs; 2) gemeins{hartliher Lerkauf laudwtrtschaftliher Grzeugn' se. aftsumme: 100 46. i öhsle Zahl der Ges>äftsanteile: 3.

Borstaud: Iohann Christian S@huh, Urbach-Kirchborf, Karl Neißert, daselbst, Lutwig Schmidt, Niedech: fen, Christian Henn 17, daselbft.

a. Statut vom 17. Juni 1917.

b. “Dié Bekanntmahunaen erfolgen unter der Firma der Gencfsenschaft, ge- zeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, in der Landwirts<haftlichen Gencsser.\Faft8- zeitung A :

c. Die Si enleetaeunes des Vor- stands..erfolgen dur: zwei Mitglieder.

Die Zéibnung gescicht in der Welse, daß zwet Mitglieder der Firma der Ge- no}senshaft ihre Namensun!èrschrift bet-

fügen.

Die. Eivrsicht der Lifle der Gcnofsen ift in. den Diezaststunden des Gerichts jedem gestattet.

Dierdorf, den 28. Juli 1917.

Köunlgliches Amtsgericht.

Dierdorf, Bz. Koblenz. [27191] Unter Nr. 18 unseres Genossen]cya|ts- registers ist heute folgendes eingetragen worden: Landwirtschaftliche Bezugs, und E Ee ee A dal einge- tragene Genosseuschast mit de- \chräuktex H iht, Wienau. Gegenstand des Unternehmens: 1) Ge- meinschaftlicer Einkauf von Verbrauche- stoffen und Gegenständen dés landwict- [haliliGen Betriebs; 2) gemetns{haftliher erkauf landwtrishanlt@her;, Erzeugnisse. fas umme: 1004.

déste Zahl der Geschäfteänteile: 5. orstand: Wilhelm Theis, Christian R Christian Jungbluth, alle in

enau.

a. Statut vöm 24. Junt 1917.

b. Vie Bikannlmaburg'n erfolgen uter déèr Firma der Genofsenschaf, 0e» zeihnet voa awei Vorstandsmitaliedern, in der landwirtsha!tl'Gen Genossen\shafi8- zAtung, Born. Ì #

e. Die E etgeäeungen des Vo:-

tands exfolgen dur< zwei Mitglieder. Die

einung geshiebt in der Weise, daß gi itglieder der Firma der Genossenschaft

ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Einsicht dec Liste der Genossen ist

pw Hees Dienststunden des Gerichis jedem

t. “Dierdorf, den 28. Juli 1917. Königliches Amtsgericht.

Msadaoitt, dh [27408 oifercigexofsensha euvert- holz, e. G. m. u. P. An Stelle des verstorbenen Vorstehers. Josef Geyer wurde Pfaller, Franz, Bauer in Seuvers- holz, als Vorsteher in den Vorstand gewählt. E <}tätt, 1. August 1917. K. Amtsgericedt.

Etchstätt. [27158] Schafwridegenofsenfschaft Groß- mehriug, e. G. m. u. Þ. Dur Statut vom 19. Juli 1917 wurde urter der Firma; „Schafwetde- genofsensh2ft Großmehring, e. G. m. u. H.* mit dem Siße in Großmehriag

eine Genossenschaft aegründet. Gegenstand des Unternehmen3 ist die

Errichtung und der gemeinschaftliche Be-

trieb nee Schafweide zur Förderung der

fzudbt. | Die Kundgabe von Bi Ml p ver und die Zeihaung für die Eenossenschaft erfolgt dur< zwei Mitglieder der Vor- flandshast. Alle öffentli<Gen Bekannt- machungen erfolgen dur>< die Jngolstädter Zeitung und w21den von zwei Vorstands- mitgliedern unrtezzel>net. Vorstandsmitglieder sind: 1) Obermeyer, Max, Bauer in Grofß- mehring, ). Vorfißender, 2) Stark, Albert, Breuereibesitzer in Gbinegring, IL Vorsibendec, 3) Sreider, ihael, Fisher und Gütler in Großmehring, Shrift-

rer,

4) Kirzinger, Franz; Bauer in Groß-

mehzuing ssiec.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Diensistunden des Gecichis jedem gestattet.

Eichsiätt, 4. August 1917.

| K. Amtsgericht.

Gilgenbarg. [27196]

In das Genossenschaftsregister t bei der Geuossens@aft „Vors@zußverein zu Gilgenburg eiugetragene Geuoseun- schaft mit unbeszräukter Saftpflicht“

420) | heute folgendes eingetragen worden :

Statut: Neues Statut vom 9. November 1916. Besthlüfse der Gcneralverjamm- lungen yom 9. November/6. Dezember 1916.

Form dcr Bekanntmachunaen: Alle Be- anntmahurgen und Erlasse in Ange- legenheit der eenofseczaft sowte die t selbe verpflihtenden riftitüde ergehen unter der Firma und werden ton mindestens ¿wei Verstandsmitgliedern unterzeihnet.

Die Einladungen zu dea Ve-rsar.m- lungevo, h e vem Aufsihtsrat- aus-

ehen, erläßt der Vo, sißende des Auf- FEtsrats mit der Zeichnung: Der Auf- n<h:srat des Vorshußvereirs zu Gilgen- burz, Ostpr. eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkler Hafipfllt. “N. N,, Vo' sigender.

Qur Veröffentlihung threr Bekannt machungen usw. bedient si< die Genossen- tas dir in Osterode ershetnenden Zeitung. Für den Fall, taß dieses Blatt eingeht 'oder die Veröffertlihung in demselben aus avdeien Gründen nit erfolgen kann, tritt an dessen Stelle und bis zur Be- stimmung eines anderen Blättes dur die Generalversammlung der „Deutsche Reich3- anzeiger“.

Fon für die Willenserklärungen des Vorstands und der Liquidatoren: Der Vorstand vertritt die Genoss:nsha!t ge- ri<tli<h und außergerihtlt< mit allen ihm in $8 24 ff. des Genossenschaftsgesetzes vom 1. Mai 1889 erteilten B-fugnifsen und zeichnet für dieselbe.

Die Zeichnung geschieht in der W. ise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihie Namensunterschrift hinzupugen.

Zwei Vorslandsmitglieder können für die Genossenschaft re)isverbindlih zeilnen vnd E.klärungen abgeben. |

Königliches Amtsgericht.

Grünberg, WMessen. [27195]

In unser Genossenschaftsregister wurde beügl’< der Genofsenshaft: „Landwirt- schaftlicher Kousumverein e. G. m. u. $Þ.“ haute folgendes eingetragen:

An Stelle der zuin Heere eingezogenen Varstandsmitalteder: 1) Johann Schepp wird dessen Ehefcau Katharire SWepp, geb. Schmidt, 2) Adolf Schmitt. wird Paul SQmitt 1 in Saasen für die Dauer des Kcieges besieUt.

Grâaberg, den 29. Jult 1917.

Großherzoglih Hessishes Amtsgericht

Grünberg. i

Grünberg, Schles. A

In das Eencssens(haftsreaister ist be Nr. 31 ‘Heinexsdorser Spar- und Darlehusrasseuverein, cingetragene Saspllidt 10 Peineroduof, Luis vere

a zu | orf, h:ute ver- merkt worden, daß für den behlnderten Gustav Nethz Karl Anforge in Heiners- dorf als Stellvertret:r in den Vorstand gewählt ist.

Amtsçeriht Grünkterg, 1. 8. 17.

Mübhlhauser, Thür. N f nee ne 21 des Belt

fte eingetragenen Danmpf- avtfeee! Mülhausen i/Thür. ein-

' ge¿rageue Genofsensch2st mit be-

4

räuktex Haftpflicht zu Görmarx bei nee da 0 ist am 25. Juli 1917 eingetragen, day

1) an Stelle des dur< Tod ausges@$ie- denen Landwirts Theodor Burghardt îu Dôngeda bis zur nä<hsten ordentlichen Generalversammlung der Landwirt Wil- helm Werner in Ammein,

L der Molkereidiceltor Bernhard Hesse In Söcmar während der Dauer des Krieges an Stelle des Kaufmanns Otto Scholl- meyer in Máblhausen i. Thür.

in den Vorstand gewählt sind.

Amtsgeriht Mühlhausen i. Thür.

Petershagen, Weser. [27434]

Bei dem Ovenftetter Spar- und Darlehuskafer verein e. G. m. u. H. in Oveustedt ift in tas Genossenschafts- register etogetragen: ;

An die Ste’: des ausgeschi-denen Vor- siandsmitzlieds Wühelm NRätzer Nr. 10 Dvenstedt i dcr Mühlenbesitzer Her- mann Beolstedt zu Ovenstedt gewählt mo afgetra en N Em I

eterShagen eer), 2.Augu 5 Königl. Amtsgeriht.

Schlawe, Pomm. [2743 Ja unser Venossens$aftsregister ist bei dem unter Nr. 2d eingetrageren Roh- stoff- uud Lieferung Ba \ür das olzgewerbe, “e. G. m. E H. zu awe am 2. August 1917 êingétragen wotrdea, daß für den zum Heeresdienst eingezogenen Tischlermeister Ftiß Mas der Stellmaßhermeister Herwann Lange bier für die Dauer des K:ieges in den Vorstand gewählt ist. Königliches Amtsgeriht zu Sehlawe.

V unser Genossensaftoreghiier is n unser Genossen regifter heute bet Nr. 4, betreffend den Zechiner Spar- und Darlehuskasseu-Verein, eingetragene GSenofseuschaft mit un- bes<räu?ter Haftpflicht in ZeHiu ein- getragen worden:

Das Vorsiandsmitglied Gutsbesiger Richard Merten tn ZeSîn ist verstorben. An feine Stelle ist der Gutöbesitzer Franz Merien in Ze<hin in den Vorstand ge- wählt. worden.

eelow, den 18. Juli 1917. Königliches Amtsgericht.

Stolp, Pomm. 7437]

In das Genof\senschafisregister ist heute bei Nr. 36, „Slowiter Svar- und Darlehuskasseu - Verein, E. G. m. u. H. iu Glowis“ eingetragen: Her- mann eschieden. An seine Stelle ist der auerhofsbesizer Albert Terrashke in Glowiyg in den Vorstand gewählt. Stolp, d 4 - Juli 1917. Königliches Amts- a E

Stolp, Pomm. «iw [27417]

In das Genoffenschaftöreglster ift heute bei Nr, 49: „Arushagener Molkerei, E. G. m. b. H. in Aruthägeu“ ein» getragen : Auguit Duske ist aus dem Vor- stand ausges<hleden. An seine Stelle ist der Zlegeleibesiger Otto Koepke in Dodow in den Vorstand aewählt. Stolp, 2. August 1917. Königl. Amtsgeribt.

Werder, WNavel. 127438] In unser Genossenschaftsregister ift bet Nr. 6, betreffend den Phöbenex Spar- und Darlehuskafseu - Verein, einge- tragene Genofsenshaft mit unbe- <räufter Haftpflizt in Phöbeu, Ente eingetragen % er Kofikienguidbefiger WilbelmShmitt ist aus dem Vorstano ausgeshtieden und an seine Stelle ist der Kossät Wilhelm Bap in Phöben als Vereinsvorsteher ge- reten. / Werder a. S., den 28. Zuli 1917. Königliches Amtsgericht.

Zempelbarg, Westpr. [27418]

In das Genossenschaftsregister ist heute bei der Genofsenshafi Bauk ludowy E. G. m..u. H. in Zewpelburg ein- getragen worden :

Der Kaufmann Stanislaus Szyma- nowsfi ist aus dem Vorstand ausgeschteden und an „seine Stelle Wladislaus Golembiewski getreten. Amtsgeriht Zempelburg, 30. Juli 1917.

Zwiekan, Sachsen. [27419] Auf Blatt 19 des Genossenschaftsregisters, den Baxkverein zu Planitz, einge- tragene Genefseuschaft mit E ter Vastpfliht in Niederplaniy be- treffend, ist heute eingetragen worden: Der Fabrikdirektor Gotthilf Schubert in Niederplaniß ist als Vorstandsmitalied ausges<icden. Der Gaslwirt Paul Richard Müller in Niederplanihz. ist zum \tellver- bartretenden Vorstantsmitaliete orden. M A Zwid>au, ten 4. August: 1917, Königliches Amtsgericht.

T9 5

9) Musterrégister.

Die ausländi Mu

f * vie: Leipai t ‘rröffentlitt

Grossschönau, Sachsen. [27405] In das hiesige Musterregister ist unter

Nr. 569 eingetragen worden, daß die von

der Firma Ernft Vernudt in Lauters#dorf,

[27433]

meldete Schuyfrist vou 3 Jahren Las Muster Genua Cord mit welle«fö. migen Rippen, Fabril-Nr. 1, Flä heverzruanis, “uin jwoölf Jahre vèrläugeit wo den is. * Grofis®önuau. Sa.. ten 2. Avgust 1917. Königlih-s Amtegert #1.

Ruch ist aus dem Vorftande aus- | h

der Buchhalter es

bestellt

am 25. August 1914, Vormittags 8, ange- | Schlu

j t. [27406 Mora, VERAE Io

m Musterregister n 59—61 eingetragenen, von der Firma Neumann e‘ Staede Ba Sermödorf (Kynas) angemeldeten Muftern die Ver- ängerung ter S(uyfrist um weitere drei Jahre eingetragen worden. o CKyuast), den 3. August

Königl. Amtsgericht.

11) Konkurse.

Barmen. [27491]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kausmauns Li!y. Wa- geuer. Zu. j Geszäste in Antwerpen int du2< Be- \{luß de3 Kal. Aratögerihts Barmen vom 13. Juli 1917 die Vornahme der S{h!uß- verteilung aenehmigi worden und soll nun- mehr die Aus\hüttung der ‘Masse erfolgen. S tber o ns | R, 3829,74 f die nt<tbevorr en Forderungen detragen 124 236,05 4. Ein Verzeichnis der bei der Verteilung zu tigenden

5) | Gläubiger ist auf der Gerichts\{hreiberet

niedergelegt. Varmen, den 4. August 1917. Der Konkursverwalter : Rechtsanwalt Lauth.

Berlin-Sehöneberg. [27425]

Das Konkureverfahren über das Ver- mögen des Fabrikbesizers Siegmund Swheier in Fa. S. J. Scheier, Schöue- berg, Aschaffenburgerstr. 10, wird, naGdem E M dem C S las Mi

angenommene Zwan d

re<tskräftigen Beschluß vom 20. März 1917 bestätigt ist, aufgehoben

Berlin - Shöbueberg, Grunewald- straße 66/67, den 27. Iuli 1917.

Der Gerichts\{reiber des Königlichen Ami ihte, Abt. 9.

Dresden. [27 Das Konkursverfahren über das Ver-

mögen der aberiu einex Ofeu- séuéxei S mit o 4

Therese verehel. HZgrish, geb. Gerathewoßhl, zulegt "n Dresden, Wachsbleichstr. 41, wird na< Inna des S<blußtermins hierdur aufgehoben. Dresden, den 4. August 1917. Königliches Amtsgeriht. Abt. 11.

Dresden. [27408] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der inzwischen verstorbenen Möbel- M Ns M Ge erehel. Leiter, geb. E, zu in Deesdeu, Weberqa e 23,1 ( eit, lokal R 16, 1), wird nah Ab- haltung des Slußtermins hierdur< auf-

oben. q Dresden, den 4. August 1917. Königliches Amtsgericht. Abt. 1.

Dresden. , [27409]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Juhabers des „Union- Kino‘ Mort Schaye, früher in Dresden, große Brüdergasse 15, jegt unbekannten Aufenthalts, wird nah bottung des S(hlußtermins hierdur< auf- gehoben.

Dresden, den 4. August 1917.

Königliches Amtsgeriht. Abt. I1.

Geislingen, Steige. [27426]

K. Amtsgericht Geislingen.

Das Konkurs über das Ver-

mögen des Josef Wiedemann, Bauers in Neichenba<h i. Täle, ist nah er- folgter Abhaltung des S{lußtermins und na< Vollzug der S{lu eilung heute A worden.

en 3. August 1917.

Gerichts\hreider K. Amtsgerichts:

Eßlinger.

Hamburg. [27410] Laas 2 eeiahea her e e mögen mann aune T adi iy pes in Firma V Lisuer «& Söhne athfol ex, wird, na<Gdem der in dem Vergleichstermine vom 11. Juli 1917 angenommene Pwangbvergleicd dur rehtskrästigen Beshluß vom gleichen Tage bestätigt ist, hierdur< aufgehoben. ambur den 4. August 1917.

Abteilung für Konkurssacen.

Waun. Minden. Beschluß, [27411

Das Konkursverfahren über das Ver mögen des Kaufwauns Karl Apel Verta Blume Na<hf. in Daun, Müubden wird, nahdem der in dem Ver- GRSN ermine n k 1917 e nommene Zwangsvergle ur rets. kräftigen Beshluß vom selben Tage be- stätigt ist, bierdur ausgehoben.

Haun. Müuden, 3. August 1917,

Das Königliche Amtsgericht.

Rathenow. [27428] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Architekten Wilhelm Hauer in R z. Zt. im Felde, wird na< erfolgter Abhaltung des S@luß- termins hierdur< aufgehoben. Ratheuow, den 1. August 1917. Königliches Amtsgericht.

Rothenburg, O. L. [27429]

In dem Konkursverfahren über das Ver-

wögen des Vauunteruehmers Car Mätig in Horka ist der n Abnabme p re<nung des Verwalters und zur Er- hebung von Einwendungen egen das fg va elGnis der bei der erteilung ¡zu ber. m dtigenden Forderungen auf den 24. ust T9117, Vormittags 10 Ubr, anberaumte S@lußtermîn anderwelt auf den 28, September

cines Milicär-Effert1n-

1917, Vormitiags 10 , beraumt worden. Uhr, au, 1g ens, O. Lausitz, den 3. August

Königliches Amtsgerit.

Sekhirgiewaide. [27427] Das Konkursverfahren über das Ler, mögen des inzwischen verstorbenen Tischlex- meisters l August Schmidt in Wilthen wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben, Scdirgiswalde, den 4. August 1917, Königl. Amtsgericht.

[27412 Sehmiedeberg, Riesengeb. ] In dem Ronkursverfahren über den Nahhla5 dcs am 4. Jaauar 1917 ver, stordenzn Ofeuset meisters HDeinrih QOüttler aus Schmiedeberg i. R, ist zur Abnahme der S&hlußre<nung des Ver. walters, zur Grhebung von Einwendungen egen das Schlußverzeichnis der bei der erteilung zu tigenden Forde, rungen der auj den 83. Sey, tember 1917, Vormittags 11} Uhr, vor dem Königlichen Amts hierselbst, VEgmiet miede Der

des Königlichen Amtsgerihis. / 27413]

[ Sehmfedeberg, Riecsengeb. Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 17. Dezember 1915 zu Wilna verstorbenen K auns Max Aadrae in Arnsdorf i. wird naqz erfolgter Aeg des S<hlußtermias hierdur< aco e Schmiedeberg i. N., den2. August 1917, Königl Amtsgericht. ;

WF ollstein, Bs. Posen. [27430] In dem Konkursverfahren über das ermögen des Klempunermeisters Geor

Eisermaun K a vate Mh ur Ab-

ahme der be 407] Vermaliers Thee Grafsse in Woliftein.-

zur Erhebung von Einwendungen gegen das lußverzeichnis der Schlußtermin auf den 25. August 1917, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlißen Amts- gerihte hierselbst bestimmt. Die Ver- ütung des * Konkursverwalters Theodor rasse wird auf 100 46 festgeseßt. An Stelle des verstorbenen Konkursverwalters Theodor Grasse aus Wolstein ist der Kaufmánn ‘Heinih Herzog in Wollstein zum Konkursverwalter ernannt. Wollstein, den 30. Zuli 1917. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Zeven. [27414] Das Konkuréverfahren über den Nad- laß des verstorbenen Gastwirts- und händlers Lüder Luerßen in Tarmsitedt wird na< erfolgter Ab- barteng des Schlußtermins hierdur auf-

den 3. 917. de ei,

12) Tarif: und Fahrplanbekannt- machungender Eisen- | bahnen.

uud Privatbahugütenver- fehr. Mit dem 15. On 17 treten die Ausnahmetarife 7e für Eisenerz, 16 b für Hanf, gebre<t, 166 für Hanfgarn, Hede und Werg für Pälmöl für Bratsaz und S 7b für Stein- ou außer In dem Ausnahme- arif 19 für Rohkupfer fallen mit dem aleiden Zeitpunkte die Stationsfrachtsäye unter 2 der Abteilung A (zwis<hen Flent- burg und Altona/Hamburg) fort. Aus- kunft geben au<h die beteiligten Güter ebfertigungen sowie das Auskunftsbüro, hier, Bahnhof Tgyewplay, \ erxlin, den 4. August 1917. Königliche Eiseubahudirektion.

Pia bmetarif für eilgutmäßi usna e ge Beförderun ust. Tfv, 2. 1 Mit Gültigkeit vom 9. August 1917 bis 15. November 1917 wird die am 31. Mai 1917 außer Kraft getretene gesamte Stelle B des Warenverzeithnisses wieder in t gest Die nahme gilt zunähst nl auf den Stre>en der badishen; bayrischen, [äSsisen und württembergis<hen Staatt- hnen und einiare an diese anschließenden rivatbahnen. Näheres enthält die am « August 1917 erscheinende mer des Tarifanzeigers. Aus n auch die beteiligten Güterabf leg nftébliro, hier,

D lin, den 5. August 1917. Suigliche Silb ubiecttion.

Verantwortlicher Sthriftleiter :

Direktor Dr. Tyrol inCharlottenburs

ih für den Anzeigenteil: Der Vorsteher der Gei<& Rercutoeat M e i Ln in B

erlin.

Verlag der GesHäftsstelle (Mengerin0) | n

5 i d c 1A Berlagiastali Berlls, Bilselasns S

nft geben inbof Perauder |

ftöstele sn |

die Zwangsverwaliung angeordnet

Deutscher Reichsanzeiger

| Dezmgsgpreis beträgt vierteljährlih 6 «4 80 Ps. Alle Postanstalten nehmen Dzftellzeng auz sür Berlin aufer |

| den Postanstalten und JAeitungsanertrieben für Kelbstabh

| auth die Königliche Geshäftxftelle SW.48, Wilhelmstr. 33.

Einzelne Uummern koflen V5 Pf.

Jnhalt des amtlichen Teiles:

Ordens8verleihungen 2c.

Deutsches Reich. / :

Bekanntmachungen, betreffend Zwangsverwaliung französisher Unternehmungen. O

/ Königreich Preußen. |

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Verordnung, betreffend die nächsten Wahlen zu den Aerzkes kammern, der Zahnärztekammer für das Königreih Preußen und den Apothekerkammern. i :

Bekanntmachung, betreffend Aufhebung einer Zwangsverwaltung.

Pekanntmachungen, betreffend die Zwangsverwaltung britischer bezw. rumänischer Unternehmungen.

Aufhebung eines Handelsverbots.

Handel8verbote.

Bekanntmachung der nah Vorschrift des Geseßes vom 10. April 1872 in den Regierungsamtsblättern veröffentlichten landes- herrlichen Erlasse, Urkunden usw.

eige, betreffend die Ausgabe der Nummer 20 der Preußischen ‘Gesetiammling. ?

_" Aurfsidßes. Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem bisherigen Handelsrihter Kauffmann in- Berlin,

dem Ragierungshauptkassenkassierer a. D, Rechnungsrat Sai in Stral Ar dem Regierungssekretär a. D.,

Rechnungsrat. S<hindewolf. in Arnsberg und dem Bank- “hlfulätor a. D. Adlerorden viértér Klasse :

‘den Roten dem Landrat a. D., Geheimen Négierungsrat von Tetten-

rnoldt in Münster i, W,

born in Parzkau. Kreis Striegau, den Königlichen Kronen-

orden zweite®Klasse,

dem bisherigen stellveriretenden Vorsteher des Stenographen- bûros des Reichstags, Rechnungsrat Dr. Weiß in Berlin- Stegliß den Königlichen Kroneno1den dritter Klasse,

dem bisherigen präfidierenden Schultheiß G ooß in Wesler Hllenworth, Kreis Hadeln, dem tehnishen Eisenbahnbetriebs- sekretär Br ömstrup in Cöln-Nippes und dem Oberbahn- assistenten a. D. Fuchs in Marburg den Königlichen Kronen- orden vierter Klasse,

den Oberbahnassistenten a. D, Koh und -Müller in Frankfurt a. M., Krüger in Darmstadt und dem Bahnhofs- verwalter a. D. Schmitt in Schierstein a. Rhein das Ver- dienstkreuz in Gold, j ,_ dem Polizelsergeanten Schmidt in era, Kreis Kirhhain, den Eisenbahnschaffnern a. D. Groß in Begzdorf, Kreis Altenkirchen, und Holzhauer in Weiterode, - Kreis Rotenburg a. Fulda, dem Eisenbahnweichensteller a. D. Hild in Bugbach, Hessen, den Bahnwärtern a. D. Gunkel in Neuenhaßlau, Kreis Gelnhausen, Ha> in Rü>ers, Kreis Fulda, und Wohlfahrt in Frankfurt a. M.-Berkersheim, dem bis- herigen Eisenbahngepä>träger Dietrich in - Neuenberg, Kreis Fulda, dem bidherigen Eisenbahngüterbodenvorarbeiter Sauer in Frankfurt a. M., dem herrschafilihen Diener Gräbs< in Jeltsh, Kreis Ohlau, dem S niflseger Jasper in Verden und dem Hauer Enders in Nuttlar, Kreis Meschede, das Allge- meine Ehrenzeichen sowie ,_ dem Gäriner die Rettungsmedaille am Bande zu. verleihen.

Dane B

Deutsches Reich.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Verordmtmgen ' weise Verwaltung französischer Unternehmungen, vom 26, November 1914 bi S. 487) und vom 10. Fes

jar 1916 (RGBl. S. 89) ist für die folgenden Unternehmungen

ie Zwangsverwaltung angeordnet worden.

513. Liste.

Na&laß masse. Die Natlaf masse der am 21. November 1913 verstorbenen Witwe Franz Jos ef Diebolt, Barbara Therese geb.

Ley, in Straßburg (Zwangs verwalter: Bürgezmeister Dr.

S{hwanter în Straßburg). | ; j Straßbur, den 4. August 1917.

Ministerium für Elsaß-Lothringen. Abteilung des Jaern, f | A t: Biell. 5

Bekanntmachung.

y Auf Grund der Verordnungen, betreffend die zwan gsweise 26 pa tung iden LAS N E en, vom 1916 (RGBl. S. 89) ist für die fol, worden,

Königlich Preußisch

‘burg O. S., Stern in Neuruppin,

4 in Burg, Puff und

‘der Rödelheimer-Realshule in Fran

ennig in Kalkberge, Kreis Niederbarnim,

betreffend die zwang3-

und vom 10. Februar enden- Unternehmungen

oler |

den 9. Anguft

i

514, Liste.

Na@Glaßmassen. Die Na$la ne des art 5, März 1917 ver- n! enen Marte Viktor ret in Met (Zwangsverwalter: - Bürgermeister Dr. Foret- in Me).

Straßburg, den 4.- August 1917. Ministerium für Elsaß-Lothringen. Abteilung des ern. J A.: Bidell, S0

Königreich rain

Seine Majestät der König haben Allergnädigst gerußt:

den ge Prorektor Fritshe vom Lehrerseminar in Mühlhausen i. Thür. zum Seminardirektor zu - er- nenren sowie i

den Steuersekretären Nöring in Kempen, Blaeser in Achim, Rüdenburg und Schwandt in Posen, Gaeßner in Görliß, Martini in Cassel, Marx in Löwenberg, Bankus in Glogau, Empting in Kleve, Kohlsdorfer in Kreuz- Sclapbach in Barmen, Berenßen in Düren, Graap in Schleswig, Wawre ko in Neustadt O. S, Mäßdorf in Berlin - Pankow, r MARAA in Dinslaken, Brüning in Potsdam, Manzke in Schlawe, Schäfer in Oppeln, Trampénau in Königsberg, Ulbricht in Thorn, den Regierungssekr: 5ren Bur>tert in Berlin und Pogade in Neukölln, den Stet \ekretären Brand meister in- Mag: ura, Hübler in reslau den Charalièr als Rechnungs-

o Cottbus und Sinns U rat zu verlcihen.

Auf Grund Blerdadltar CiSatigung Seiner Majestät bes Königs ist die Wahl des Oberlehrers Dr. Wallhäuser an dex Merion-Realschule in Frankfurt a, M. zum Direktor furt a. M. durch das

Staatsministerium bestätigt worden.

- EnnegneveaÊn

/ Verordnung, betreffend die nächsten Wahlen zu den Aerzte- kammern, der Zahnärztekammer für das Königreich

| Preußen und den Apothekerkammern.

Vom 19. Zuli 1917.

Vir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c., Len auf den Antrag Unseres Staatsminisleriums, was sjolgt: i Die bis zum 31. Dezember 1917 laufende Amtsdauer der Aerztetammern, der Zahnärztekammer für das Königreich freue und der Apothekerkammern wird bis zum 31. Dezember 918 verlängert. Die Neuwahlen zu diesen Kammern haben danach erst im November 1918 flatizufindcn. Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschri und beigedru>tém Königlichen Srsgel dei gs

Gegeben Großes Hauptquartier, den 19. Juli 1917. (Siegel) Wilhelm.

von Breitenbach. Beseler. Sydow. von Trott gu Solz. Freiherr von Schorlemer. Lenge. von Loebell. Helfferih. Graf von Roedern.

reg

Ministerium der geistli<hen und Unterrichts- ; angelegenheiten. j

‘Dem Seminardircktor Fritsche ist das Direktorat des Lehrerseminars in Osterburg verliehèn worden,

Ministerium für Handel und Gewerbe.

Die auf Grund der Verfügung vom 3. August 1915 IT b A 1950 angeordnete. Zwa ngsverwaltung der bei der Firma Wieler Porimans in Danzig L der Russishen Bank für auswärtigen Handel Filiale Kiew in Kiew, der Zuckerfabrik Ostrowite und der Unionbank Filiale Kiew in Kiew gehörigen Zudervorräte ist aufgehoben worden.

Berlin, den 6. August 1917. ; ‘Der Minislèr für Handel und Gewerbe: i J. A.: Huber.

Stmon

E Grund der Verordnungen, betressend die zwan gs- weise Verwaltung britischer Unternehmungen, vom 22. Dezember 1914 (RGBl. S. 556) und 10. Februar 1916 NGV!|. S. 89), habe ih nah Zustimmung des Herrn Reichs- anders über bas in Deutschland befindliche Vermögen der britischen - Ee i

James ‘Ash, Percy Claud

| E E E Einheitazeile 50 | die Abnigliche Geschäftsstelle des Netchs- n, Ataatauzrigers

er Staatsanzeiger.

reis dea Naum einer b gespalteaca Eindeits. | gen nimmt auz i; Berlin 8W. 43, Wilhelmstraße Nr. 82.

Ash und dzr Firma Claudius Ash, Sons & Co. - Lid. ‘in London die Zwangsverwaltung angeordnet (Verwalter: Herr J. Fran> in Charlottenburg, Berlinerstr. 19).

Berlin, den 6. August 1917.

Der Minister für Handel und Gewerbe. J. A.: H uber.

Auf Grund der Verordnung, betreffend die zwangss weise Verwaltung rumänisher Unternehmungen, vom 28. September 1916 (RGBl. S. 1099), ist nah Zu- stimmung des Herrn Reichskanzlers über das in Deutschland befindliche Vermögen der Firmen: M. Groß in Bukarest, Popp u. Bunescu in Bukarest, Wilh. Glü>k u. Kooler in Bukarest, D. u. F. Gruner in Bukarest und Michel Ornstein in Jafsy die Zwangsverwaltung angeordnet (Verwalter: Handelsrichter Martin Loose in Charlottenburg, Sybelstraße 66).

Berlin, den 4. August 1917.

Der Minister für Handel und Gewerbe. J. A.: Huber.

BekanntmaMGung.

Die Verfügung vom 17. Mai 1916 an 1838, mlt wel<her dem Kaufmann Walter Etschetd, hier, Karhërsträße Nr. 18, wohn- haft, der Handel mit Fbensmttiera 00 allen Gegen« ständen des täglihen- Bedarfs uütersagt worden ist, habe ih heute zurü>gezogen. B

Saarkrü>en, den 31. Juli 1917.

: Der Köntalihe Polizeidirektor. J. V,: von Sth Megterungsassefsor.

Bekanntmachung.

„Auf Grun) der Bundesratörerordnung yom 23. September 1915 (RGBI. S. 603) habe i< der Händlerin. Karoline. Kdhler, geb. ensele>, Greifswalder Straße 218, durd Ve dung voin eutigen Tage den Handel mit Gegenständen dés täglihen edarfs wegen Unzuverlässigkeit in bezug äuf diesen Handels betrieb untersagt. : ; : Berlin-S@höneberg, den 2. August 1917.

Der Polizeipräsident zu Berlin. r E I. V.: Dr. Fáal>

__ Bekanntmachung. t Grund der 88 1. der B.-V. v. 23. September 1915 GAOE S. 603) und Les $ 1 der Ausführungtkestimmungen vot

« September 1915 (HMBl. S. 246) zu der vorstehenden B.„V. ist dem Fleischcrmeister Aug. Pohl in Senftenh ütte der Fleishereibetrieb und jede Betätigung in diesem Ge-

ft wegen Veraehens gegen die 88 9, E er 3 der t

Auf

; dun v. 21. August 1916 über Regelung des F verbrau>s und 27 Ziffer 2 des Fleishbes<haugesezes t. 3. Jun s : vom 13. August ‘ab untersagt worden. Dle Kosten der ffertliching find von Pohl zu tragen. : i Angermünde, den 6. August 1917. Der koramifsarishe Landrat. Sreiherr von Erffa.

Bekanntmachung.

Auf Grund tes Î 1 der Belann dung vom 23. tender 1915 (RGBI. S. 603) wird das Hotel Weißer Hirs ter vom 15. August d. I. an wegen Unzuverlässigkeit des Inhabers ge - [$lof sen. Die durh tas Verfahren verursahten baren én, A Vohel die Kosten der Bekanntmachung dieser Anordnung, fallen dem davon Betroffenen ¿ur Last. :

Wernigerote, den 6. August 1917.

Die Polizeiverwaltung, Ebeling,

Bekanntma@Guny.

Auf Grund des $ 1 der Bekannimächung vom 23, September 1915 (RGBl. S. 603) wird das Gasthaus NéueQuelle hier vom 15, August d. J. an wegen Unzuverlässigkeit des Jnhabers en. Die dur tas Verfahren verursachten baren Auslagen, int die Kosten der Bekanntmachung dieser Anordnung, fallen dèm davon Betroffenen zur Last. / b

Wern!gerode, den 6. August 1917.

Die Pollzeiverwaltung. Ebeling.

Bekanntmathung.

Auf Grund dis $ 1 der Bekanntwa@nna vom 23. September 1915 (NSBIl. S. 603) wird tas Hotel Gothishes Haus hier vom 15. Au ul d. J. an wegen ee uticiia des Inhabers gee (lossen. Die dur< das Verfahren verursachten baren AUEBEEN,

8besondere die Kosten der Bekanntmachung dieser Anordnung, fa dem davon Betroffenen zur Last. :

Wernigerode, den 6.- August 1917. 4

Die Polizeiverwalturg. Ebeling.

Gage

he | William Henry: Ah, Claudkus Matihwiet Ah, Joseph Tempesi |