1917 / 192 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Okt für die Reihsstelle für Gemüse und Obft und im eigenen Namen, geshäftlihe Ueberwahung der Kommissionäre, Sammel- und Abnahmestellen der Reichsttelle für Gemüse und Obst, Beschaffung von Sämereien für Anbauer, Erlediaung aller übrigen Gesäfte, die von der Neichestelle für Gemüse und Obst der Provinzialitelle übertragen werden. Mit Zustimmung des Auffichtsrats kann die Gesellshaft auch andere Aufgaben übernehmer. Stamm- kapital: 60 000 4. Geschäftsführer: Kaufmann PVèax Schönfelder, Breslau. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so haben Willenserklärungen für die Gesell- haft verbindlihe Wirkung, wenn sie von zwei Geschäftsführern, oder von einem Ge- \<äftsführer und einem stellvertretenden Ge- \hä\tführer, oder von einem Geschäftsführer oder stellvertretenden Geschäftsführer ge- meinsam mit eivem Prokuristen abgegeben werden. Die Gesells<haft wird aufaelöst, wenn die Provinzialstelle für Gemüse und Obst zu bestehen aufhört. Die Bekannt- machungen der Gesellichaft sind wirksam, wenn sie fm Deutschen Reihs- und Preußishen Staatsanzeiger erfolgen. Breslau, den 1. August 1917. Köntglihes Amtsgericht.

Breslau. = [28017] In urser Pandelörogtlier Abteilung A Nr. 1953 ist bei der Firma Albert Grau, hier, heute eingetragen worden : Die Prokura der Frau Luise Skaruppe, geb. Wittek, Breslau, i} erloschen. Breslau, den 3. August 1917. Königlihes Amt3gericht.

BresIau. [28018]

In unser Handelsregister Abteilung A ist beute eingetragea worden:

Nr. 5788. Firma Serbert Brü>, Breslau. Inhaber Kaufmann Herberi Brü> ebenda.

Bei Nr. 540. Die ofene Handels- gesells>aft R. Lauterbach, hier, ist aufgelöst. Die Firma ist erloshen.

Bet Nr. 1291. Die Firma Rudolf Baumaaonu*s Nachf. Oscar Kartschocke, hier, ift erloschen.

Breslau, den 4. August 1917.

Königliches ‘Umtsgericht.

Brealau. [28019] In unser Handelsreg!\ster Abteilung A ist unter Nr. 5789 eingetragen worden : Am 6. August 1917: Offene Handels- pesellshaft I. YAufriht, Breslau, Zweigniederlassung der in Ruda, Amts- gerihtsbezirk Hindenburg O. Shl., be- stehenden Hauptntederlassuna, begonnen am 1. Jult 1909. Persönli< haftende Gesfellshzfter sind die Kaufleute Isidor usricht, Breslau, und Hugo Ausfrichi, 1

1da.

Am 7. August 1917: Die Niederlassung în Breslau ist jeßt eine selbständige Hauptniederlassung. Die Gesellschaft ijt aufgelöst. Der bitherige Gesellschafter Kaufmann Jfidor Aufricht, Breslau, ist alleiniger Inhaber der Firma.

Kgl. Amtsgeriht Breslau.

Breslau. [28020]

In unser Handelsregisier Abteilung A ist heute eingetragen worden:

Bei Nr. 3642, Firma Cousum Waren- ars Salo Taucher hier: Das Ge- <âft ist unter der bisherigen Firma auf Fräulein Marton Taucher, Breslau, über- gegangen. Dem Salo Taucher, Breslau, ist Prokura erteilt.

Bei Nr. 4083, offene Handelsgesells<aft K

Schmetyer & Worzewski hier: Dem gan Sachse, Breslau, ist Prokura erteilt. Breslau, den 7. August 1917. Königliches Amtsgericht.

Brieg, Bz. Breslau. [28218] In unserem Handelsregister A ist heute unter Nr. 287 die Firma Beruhard Robert Tschersig, Brieg, und als deren Inbaber der Kaufmann Robert Tschersig fn Brieg eingetragen worden. Amtogeriht Brieg. 7. 8. 17.

Calw. K. Amtsgericht Calw. [28219]

Im Handelsregister wurde heute bei der Einzelfirma: „DHermanu Fuuk, Holz- haudlung und Sägwerk in Unuter- reiheunba<““ eingetragen :

Der bisherige Inhaber der Firma Her- mann Funk ist gestorben.

Neuer Inhaber ist dessen Witwe, Maria Pauline D geb. Teichmann, in Unter- reihenba<.

Den 7. August 1917.

Oberamtsrihter S<warz.

Cassel. [28158] Handelsregister Cassel.

Zu Deuts<-Amerikauishe Petro- leum-Gesellshaft Hamburg, Zweig- niederlassung Cassel ist am 7. Augul1t 1917 etngetragen :

Ju der Generalversammlung der Aktio- näre vom 30. Juni 1917 ist die Aende- rung und Neufassung des Gesellschafts- vertrags na< Maßgabe des notariellen Protokolls beschlossen und u. a. bestimmt roorden: Die Gesellshaft bezwe>t den Betrieb von Petroleumhandel. Zum Ge- <âftshetriebe der Gesellihaft gehören ins- esondere: 1)der Erwerb, die Bebauung der sonstigen Einrkhtuna von Grundstü>en für die Zwecke der Gesellschaft im Jn- und Aus- Iand sowte de: en Veräußerung oder deren Veirmtetung, 2) der Erwerb von Schiffen, Eisenbahnwagen und von sonstigen Be- triebsmitteln für die Zwe>ke der Gesell- schaft, 3) die Be- und E tung, Ver- <harterung der der Gesellschaft gehörigen Schiffe, die Charterung und Vercharterung von fremden Schiffen, 4) der Kauf und Verkauf sowie die Verarbeitung von rohem Petroleum und sämtlichen daraus zu ge-

winnenden Erzeugnissen, insbesondere von raffiniertem Petroleum, sowie der Handel mit Waren ähnlicher Art, 5) der Betrieb von Kommissionsgeshäften jeder Art, 6) der Betrieb von Geschäften sowie die Beteiligung an Unternehmungen, welche nah dem Ermessen des Vorstands mit dem Unternehmen in Verbindung stehen oder den Zwe>ken desselben fördert sind. Köntgliches Amtsgericht. Abt. 13.

Cöthen, Anbalt. [28220] Unter Ne. 387 des Handel9registers3 ijt

bei der Firma „Filiale S. Weiß aus

Halle a/S.“ heute etngetragen worden :

An Stelle des dur< Tod ausgeschiedenen Leo Weiß sind dessen Witwe, jeyt ver- ebelihte Dr. Katharina Kahlberg, geb. Niesenfeld, und dessen minderjährige Tochter Lotte Weiß in die Gesellschaft als persönli haftende Gesellschafter ein- getreten.

Zur Vertretung der Gesellshaft und zur alleinigen Zeihnung der Firma ist teder der drei Mitgesellshafter Salomon Weiß, Hermann Weiß und Eduard Cohna- heim befugt.

Cö:henu, 9. August 1917.

Herzogliches Amtsgeriht. 3.

Corbach. [28221]

In das Handelsregister Abteilung A ist bei der Firma „Electrici‘ätêwerk Corba<h Robert Wefels“ (Nr. 46 des Registers) heute folgendes eingetragen worden :

Die Firma ist erloschen.

Corbach, den 3. August 1917.

Fürsilihes Amtsgericht.

Darmstadt. [28222]

In unser Handelsregister Abteilung B wurde heute hinfichtlich der Firma Renteu- austalt a. G. und Lebensversiche- ruugsbank Darmstadt in Darmstadt eingetragen :

Durch den Beshluß der Generalver- sammlung vom 27. Juni 1917 sind die Bestimmungen der A über die Zu- ständigkeit der Generalversammlung, den Au}sihtsrat und die Verwaltungspertoden (S8 8, 9 und 10) geändert.

Darmstadt, den 4. August 1917.

Großh. Amts3geriht. [L.

Düren, Rheinl. [28178] „Firma Johaun Peter Scyoeller Düren“, den Kaufleuten Bruno Thie- mann und Josef Neswal in Düren ist Gesamtprokura erteilt. Düreu, den 8. August 1917. Kal. Amtsgericht.

Düsseldorfs. [28224]

Im Handelsregister wurde am 3. August 1917 na<hgetrazen:

bet der A Nr. 3290 eingetragenen Firma Rudolf Schmidt & Co., Geschäftsstelle Düsseldorf, hier, daß di: Prokura des Konrad Petak erloschen ist;

bei der A Nr. 4431 eingetragenen offenen Handelsgesellschaft in Firma „Monopol- Film-Verleih und-Vertrteb Rhevauia Fravk & Gärtner“, hier, daß die Gesell\haft aufgelöst und der btisgerige Gejellshafter Martin Gärtner jeßt allei- niger Inhaber der Firma ist;

et der B Nr. 3 eingetragenen Firma eDüsfselkämp@en“/, Vau-Aktiengesell- schaft, hiee, daß laut Beshluß des Auf- fichtsrats vom 28. Juni 1917 von den Vorstandsmitgliedern Max Grünbaum und ommerzienrat Hermann S<sndorff jeder allein zur Vertretung der Gesellshaft und Dalnuag dex Firma bereqhttgt ist. mtsgeriht Düsseldorf.

DüässeldorrT. [28223] Bei der Nr. 1452 des Handelsregisters B eingetragenen Gesellschaft in Firma „Ver. kaufsgemeinschaft der Klingelhöffer- Defries-Werke Geselischaft mit be- {ränkter Haftung“, hier, wurde am 7. August 1917 nachgetragen, daß der Kaufmann Ferdinand Ma>enthun und der Abteilungsvorsteher Hans Pauly, beide in Düsseloorf, zu Prokuristen bestelt find. Sie vertreten die Gesellshaft gemein- shafili< oder einer von ihnen zusammen mit einem Ges<äftsführer. Amtsgericht Düsseldorf.

Eichstätt. Bekauntmahung. [28225] Beltresf: Handelsregistec. Die Firma „Schuhhaus Jakob Liebeusteiu“ in Jugo!stadt ist erloshen. Eichstätt, 6. August 1917. K. Amtsgericht.

Eisenach. [28226]

In das Handelsregister Abt. B Nr. 7 ist bei der Akitengesellsh2ft Fahrzeug- fabrik Eisenach in Eiseuach beute ein- getragen worden: Die Generalrersamm- lung vom 28. Juli 1917 hat bes&lossen, das Grundkapital der Gesellschaft wird um den Betrag von ein und einer balben Million Mark, also von drei Millionen Mark auf vier und eine halbe Million Mark dur<h Ausgabe von fünfzehtibundert neuen auf den Inhaber lautenden Aktien, elne j2ede im Nennbetrage von tausend Mark, erhöht. Der Beschluß ist durh- geführt. Das Grundkapital beträgt jetzt

Inbaber lautende Aktien über je 1000 M. Durch Beschluß der Generalyersammlung vom 28. Juli 1917 ist $ 4 Abs. 1 des Gesellschaftsvertrags (Statuts) entsprechend der geschehenen Erhöhung des Grundkapitals abgeändert worden. Eisenach, den 9. August 1917.

Großherzogl. S. Amisgericht. Abt. I1V.

Erfart. [27615] In unser Handelsregister B unter

Nr. 155 ist heute die Fiîma „Erfurter

4 900 000 6 und zerfällt in 4500 auf den;

andel8gesells<haft für laudwirt- as Erzeuguisse Gesellschaft mit beshräukter Haftung“ in Erfurt eingetragen worden. Gegenftand des Unternehmens ift die Erfassung und Ver- teilung landwirtschaftlihec Erzeugnisse sowte der Betrieb von Handelsgeschäften aller Art. Das Stammkapital beträgt 21 000 A. Geschäfts{ührer sind Mar Windes8heim und Adolf Knappe in Erfurt, Gesamtprokuristen Adolf Nußbaum, Carl Nadelmann, Emil Eisenschmidt 1nd Franz Eduard Hensthler daselbst. Der Gesell- shaftsvertrag ist am 4. Juni 1917 ab- ge\s{hlossen. Sind m-hrere Geshäftsführer bestellt, so ift zur Vertretung der Ge- sellschaft nicht jeder einzelne befugt, viel- mebr müssen zwei Geschäftsführer oder ein Geschäftsführer und eia Profurist mit- wirken. Die Bekanntmachungen der Ge- Dan exfolgen nur durch den Deutschen ethsanzetger. Erfurt, den 31. Juli 1917. Königliches Amtagericht. Abt. 3.

Fürstenwalde, Spree. [28227]

In unser Handelsregister B ist unter Nr. 7 bei der Firma Chemische Werke Dr B. Meer uyd W. Zeidler, Ge- sellshaft mit beshräukter Haftung E NERIbA De Spree heute eingetragen worden :

Durch Beschluß der Gesells&afterver- sammlung tom 2. August 1917 ift der Ge1chäftsführer Wilhelm Zeidler ermättigt worden, die Gesells<baft allein zu vertreten. g RELOAIDe Spree, den 7. August

1 .

Königliches Amtsgericht.

Göttingen. [28228] Im hiesigen Handelsregister Abteilung Nr. 25 ist heute zur Firma Göttinger Präcisionswageu- Fabrik, Gesellschäft mit bes<hränkter Hastung, in Göt-

tingen eiogetragen :

Der $ 8 des Gesells@aftsvertrages vom 24. Februar und 10. März 1910 ift dur< Vertrag vom 28. Juni 1917 dahin geändert, daß die Geselischaft fortan nur cinen Ge- {äftsführer bat und daß dies der In- gevieur Johaunes Les in Göttingen ist. Der Kaufmann Karl Feistkörn daselbst ijt als Geschäftsführer ausgeschieden.

Göttingen, den 7. August 1917.

Königliches Amtsgeriht. 111.

Göttingen. [28229] Im hiesigen Handelsregister Abteilung A Nr. 581 {t heute die Firma Frit Hille in Göttiugen und als deren Inhaber der Kaufmann - Friß Hille daselbst ein- getragen worden. Göttiugen, den 8. August 1917. Königliches Amt3gericht. 111.

Grossenhaln. [28230]

Auf Blait 312 des hiesigen Handels- registers, die Firmz SGroßenhaiuer Blespuleufabrik Gustav Vörner in Großenhain betr., ist heute folgendes einaetragen worden :

Friedrih Eustav Börner in Großen- hain ist au9ge\<ieden.

Inhaber {sind: Rosa Johanna led. Böcner und der Handlung8gehilfe Gustav Rudolf Arno Börner, beide in Großenhain.

Die Gesellschaft hat am 1. März 1917 begonnen.

Großeuhain, den 6. August 1917.

Königliches Amtsgericht.

Güstrow. [28179] In unser Handelsregister is heute die Firma Wilhelm Rist mit dem Zimmer“ meister Wilhelm Nist hierselbst als Jr- haber und Güstrow als Niederlassungs- ort eingetragen. Güstrow, den 10. August 1917. Großherzoalihes Amtsgericht.

Gummersbach. [28231] In unser Handelsregister A Nr. 127 ist bei der Firma Albert Reus in Derschlag heute eingetragen worden: Der Käufmann Karl Ewald Branscheid ist dur Tod, die Witwe Albert Reusch, Ida geb. Krawinkel, is infolge Aut tritts aus der GesellsGaft ausgeschieden. Der Kaufmann Werner Branscheid und der Kaufmann Kurt Branscheid, beide zu Derschlag, sind in die Gesellschaft als S haftende Gesellschafter einge- reten.

Summersbac<, den 3. August 1917.

Königliches Amtsgericht.

Homburg v. d. Höhe. [28212]

Kofler und Co., Militäreffekten und Lederwareufabrik, Ges. m. beschr. Haftung zu Bad Somburg v. d. Ton bet dieser in unser Handels- register Nr. 36 eingetrazen-n Firma ist hevte eingetragen worden :

Der Sattlermeister und Kaufmann

einri Kofler zu Bad Homburg ist als

eshäftsfübrer ausgeshieden. Der Fabri- kant Jan Reerink zu Bad Homburg ist zum Geschäftsführer bestelt. Die Pro- kura der Frau Lina Kofler, geb. Scherz, zu Bad Homburg ist erloschen.

Der Gesellschaftsvertrag is dur Ge- neralversammlungsbes{hluß vom 21. Juni 1917 abgeändert: Der Sitz der Firma ist na< Gonzeuheim verlegt. Die Firma ist geändert in „Deutsche Leder- wareufabrik Vad „Gomburg-Gouzeu- heim“ Ges. m. b. Haftung mîit dem Siß in Gonzeuheim““.

Vas Stammkavital ist von 30 000 (4 auf 50 000 M erhöht.

Die Bestimmung, daß zwei Geshäfts- führer nur gemeinshaftli< zur Vertretung und Zeichnung der Ge!\ells<hast befugt sind, ist dahin abgeändert, L wenn Fabrikant Jan Neerink zu Gonzenheim Ge-

äftöfübrer ist, er allein zur Vertretung ai f der Gesellschaft befugt ist. Königliches Amtsgeriht Homburg v. d. $.

Löningen. [28233]

In das hi-sige Handelsregister Abt. B ist beute eingetragen : 5

Gesellshaft mit bes<hräukter Haf- tung zur Verwertung laudwirtschaft- liher Erzeuguisse der Gemeiude Löningeu uud Umgegend in Löningen.

Gegenstand des Unternehmens ift die Errichtung und der Betrieb einer Tro>nungsanlage und anderer Anlaaen ¿zur Verwertung landwirtschaftliher Er- zeugnisse der Gemeinde Löntngen und Um- gegend. Das Unternehmen arbettet rein gemetinnügie.

Das Stammkapital der Gesellshaft be-

trägt 30 000 6.

Alleiniger Geschäftsführer der Gesell- schaft ist der Auktionator Christian Bu:- lage in Lningen.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 30. Jult 1917 abges<lofen.

Sind mehrere Geschäftsführer best-Ut, wozu der Aufsihtsrai die Befugnis hat, so wird die Gesellschaft dur< mindestens zwet Geshäftsführer oder du:< einen Ge- [Fättführer und einen Prokuristen ver- reten.

Wenn nur ein Geshäftsfübrer bestellt |

ist, vertritt dieser die Gesellschaft allein.

Die Zeichnung geschieht in der W-ise, daß die Zeichnenden zu der geschriebenen oder auf mechanishem Wege hergestellten Firma der Gesellshaft ihre Namensunter- schrift beifügen.

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur< das Oldenburgis<he Land- wtrts{haftsblatt.

Löuiugen, den 8. August 1917,

Großh. Amtsgericht.

Lübbecke. [28159]

Bet der unter Nr. 10 des Handele- | M

registers Abteilung A des unterzeichneten Gerichts eingetragenen Firma Wilhelm Nordfiek zu Preußisch Oldendorf ist heute folgende Einträgung bewirkt:

Sp. 3 „Die Witwe Kaufmanns Wil-

helm Nordsiek, Luise ged. Deerberg, Nr. 56 | h

Preußisch Oldendorf. *

Sp. 5 „Die Firma und das Geschäft sind dur< Erbfolge auf die Witwe Luise Nordsiek übergegangen.“

Lübbec>e, den 1. August 1917.

Königliches Amt3gerichr.

Lüdenscheid. [28180] ‘In das Handelsregister A Nr. 504 ijt heute die Firma Heiurih Tillmann und als deren Inhaber der Kaumann D Tillmann zu Lüdeus<heid ein- ragen. i Lüdenscheid, den 4. Avgust 1917. Königliches Amtsgericht.

Lüdenscheid. [28264] Vekauutmachung.

In das Handelsregister A Nr. 505 ist heute die Firma Carl Limprecht zu Schueehoÿ! bei Halver und als deren Inhaber der Fabrikant Carl Lmpre<ht zu Schneehohl bet Halver eingetragen.

Lüdersheid, den 6. August 1917.

Köntglihes Awts3gericht.

Liüdenscheid. [28267] Ja das Handelsregister A Nr. 506 ij1 heute die Firma Hugo Vezer zu Lüdenu- i<cid und als deren Inhaber der Fa- brikant Hugo Begter zu Lüdenscheid einge- tragen. Unter A Firma wird eine MetaUwarenfabrik betrieben. Lüdenscheid, den 8. August 1917. Königliches Amtsgericht.

Magdeburg. [28234] _In da3 Handelsregister Abteilung A ist heute eingetragen:

1) Bei der Firma Richard Voigt & Co., hier, unter Nr. 2730: Die Ge- sellschaft i aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Michard Voigt jun. ist alletlniger Inhaber der Firma.

2) Bei der Firma „Lamprecht « Meyer“ hier unter Nr. 1392: Die Firma ist dur< Erbgang auf die Kauf- manns8witwe Ida Lamprecht, geb. Schild, Ftäulein Ida, Margarete und El:sabeth Lampre<t und den Student der Medizin Georg Lampre<t hier übergegangen ; sle wird von diesen in ungeteilter Erben- gemeinschaft fortgeführt. Zur Vertretung der Firma (s vur die Witwe Ida Lamp- recht, geb. Schild, bere<tigt. Die Pro- kura des Walther Mdöb us bleibt bestehen.

Magdeburg, den 9. August 1917.

Königliches Amtsgerizt A. Abt. 8.

Mannheim. [28235]

Zum Handelsregister B Band 1 D.-Z. 53, Firma Stoß & Cie, Elek- trizitäts-Gesellscaft mit bes<hränkter Haftuug in Mannheim wurde heute eivgetragen:

Nah dem Gesellshafterbes<luß vom 31. Juli 1917 i Gegenstand ‘des Unter- uehmens: a. Die Fabrikation von elek- trishen Apparaten, Armaturen und Matertalien; b. die Herstellung von Viaschinen, Apparaten und Materialien,

die sh an die bestehende Fabrikation

angliedern 1äßt; c. der Handel mit allen einshlageaden Artikeln, Rohprodukten, Halb- und Ganzfabzikaten. Die Gesell- schaft i} bere<:igt, Zweigniederlassungen zu errichten, sich bei anderen Unternehmun- gen, die mit hrem Gegenstand im Zu- fsawmmenbarg fiehen, zu beteiligen oder solche Unternehmungen zu erwerben. Dur den Beschluß der Gesellshafter vom 3l. Juli 1917 wurde der Gesellschafts, vertrag in $ 3 (die Dauer der Gesell-

schaft ist jeßt unbesh1änk!), $ 4 (Gegen- stand des Ünterncbnag) 8% (Sagen

einlagen der Gesellshafter), $ 15 (Ve gütung der Mitglieder des Äufsihtorat abgeändert und $ 32 des Gesellschafts- vertrags gestrichen. Maunheim, den 8. August 1917. r. Amtsgericht. Z. 1.

Mannheim. [28236] Zu unserer Bekanntmachung der Ein, tragung im Handelsregister B Band X111 D-Z. 44 hetßt die Firma nicht „Sunlight*, sondern „Sunliht Geellschaft vog 1914 Aktiengesellschaft“. Manuuheiwm, den 9. August 1917. Gr. Amtsgericht. Z. 1.

Marbach am Neckar. [28237]

Im Handelsregister wurde bei der Firma Aibre>it & Mammele hier beute eingetragen: Chriftian Mammele (\t aus der Gesellsbaft am 1. Juli 1917 ausge- schieden. An seiner Stelle ist Paul Mammele, Kaufmann bier, eingetreten.

Die Prokura des Paul Mammele ist erloschen.

Den 8. August 1917.

K. Amtsgeriht Marbâàch a. N. Oberamtsribter Härlipv.

Memmingen. [28238] Beklauuntmachunug. Fa. Josef Feiner & Co. Vu- xucferei und Buchhaudluug in Memmingen Ges. m. b. H. De Max Waldmann, Buchhalter in Mem- mingen, und der Berta Perger, Bantkiers- witwe in Memmingen, wurde Gesamt- prokura erteilt. i Memmingen, den 8. August 1917. K. Amtsgericht, Registergericht.

München. [28052] Bekauntmachung. Haundel®8register. | I. Neu eingetragene Firmen:

1) Georg Ammer. Siy Müncheu. Inhaber: Kaufmann Georg Ammex in ünchen. Warenvertretung für Tabak- fabrikate, Mariahilfstr. 9.

IT. Veränderungen bei eingetragenen Firmen. 1) L. Maunheimer. Siy München.

Seit 1. August 1917 ofene Handele-

gesellshaft. Gesellshafter : Lopold Manr-

heimer und Robert Hens, Kaufleute in

München. i 2) Gebr. Röhliung Zweiguieder-

lafsuung München. Neudtstellter Pro-

kurist: Alfoas Ehrler, Geiamtprokura mit etnem anderen Gesamtprokuristen.

3) C. Brey. Siy Freising. Konrad Brey als Inhaber gelöst. Nunmehriger Inhaber der geänderten Firma C. Brey'- \che Kunstmühle Freifiugt Kunstmühl- besißer Max Tischlec in Freising. Forde- rungea und Verbindlichkeiten sind nitt überuommey.

4) August Haid. Siz Oberföhring. Auguît Hatd als Inhaber gelöst. Nur- mehrige Inhaber: Rosina Haid; Ziegelei- besigerswitwe, Josef, Lorenz und August Haid, Landwirte, alle in München, ‘in Erbengemeinschatt. Sitz der Firma infolge Einverleibung jeßt München.

5) Filmvertriecb-Gesellshaft Zsaria mit beshräukter Haftung. Siy Mün- chen. Geschäftsführer Daniel Höpfner, De Muggenthaler und Max Melamerson [4 .

6) Vayeris<he Flugzeug - Werke, Aktiengesells<af. Siy Müncheu. Weiterer Prokurist: Dr. - Ing. Paul 7) Vertrieb sellschaft cem. te<

| eririebsgese ast cem. te<- nischer Neuheiten Dr. Schneli «& Co. Gesellschaft mit beshräukter Haftung. Siy München. Die Gesellschafterver- sammlung vom 3. August 1917 hat Aen- derungen des Gesell\haftsvertrags na< näherer Maßgabe des eingereichten Proto- kolls beschlossen; im besonderen folgende: Segenstand des Unternehmens ist die Her- stellung und der Vertrteb <hemts<her und tehnisher Artikel sowie die Bereiligung an tehnishen und Handelsunternehmungen jeder Art, au<h die Erwerbung solcher Unternehmuvgen. Dte Bekanntmachungen der Seellshaft erfolgen nur im Deutschen Reichsanzeiger.

I11. Löschungen eingetragener Firmen. 1) Richard Koh. Siß Müochen. 5 Ferd. Finsterliu. Siß München. 3 ZURGse Finsterlin. Siy Fish-

ausen.

4) Josef Urbau. Siß Muruau. Münucheu, 8. August 1917.

K: Amtsgericht.

Peine. [28240] Im hiesigen Handelsregister Abteilung À ist unter lfd. Nr. 222 ¡ur Firma „Dampf- molkerei Peine Gustav Heike in Peine“ eingetragen: Die Firma ist er- loschen. Peiue, den 31. Jult 1917. Königliches Amtsgeri>kt. I.

Peine. [28239]

In das hiesige Handelsregister A 11 unter lfd. Nr. 225 die Firma „Dampf- molkerei Peine Heinri<h Wiése in Peiue“ und als deren Inhaber der Molkereibesiger Heinrih Wiese in Peine eingetragen.

Peine, den' 31. Jult 1917.

Königliches Amtsgecicht. I.

h Verantwortlicher Sriftleiter: Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg.

Verantwortlih für den Anzeigenteil: Der Borsteher der Geschäftsstelle,

< | Rehnungsrat Mengering in Berlin.

Verlag der Geschäftsstelle (Menger in 8) in Berlin.

Dru> der Norddeutsdhen Buthdru>erei und

Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße 32.

Deutscher Reichsanzeiger

und

Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Kerlin außer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer

Einzelne Uunmmern kosten 25 Pf.

auch die Königliche Geschäftsstelle $SW. 48, Wilhelmstr. 32. T RAS 4 UE | die Königliche Geschäftsftelle des Reichs- 1, Staatsanzei

Verlin 8W. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

M 192.

Inhalt des amtlichen Teiles:

Bekanntmachungen, betreffend Ausfuhr- und Durhfuhrvoerbote. Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich. Bckanntmachung, betreffend Meldepflicht braucher von Kohle, Koks und Briketts.

Bkanntmachung , zösisher Unternehmungen. Handelsverbote.

für gewerbliche Ver-

betreffend die Zwangsverwaltung fran-

Königreich Preußen. gen, Standeserhöhungen und

end Abänderung des $ 12 der Polizei- Handel mit Giften vom 22. Februar 1906. Ausgabe des Vorlesungsverzeichnisses

Deutschen Verlusilisten“,

Ernennungen, Charakterverleihun sonstige Personalveränderungen. Polizeiverordnung, betreff verordnung über den Bekanntmachung, betreff der Berliner Universität. Vekanntmachung, betreffend die Handelsverbote.

E E G S T I C E I

Amflicßes.

Vekanntmachung.

Im Anschluß an die Bekann 1916 (Reichsanzeiger Nr. 805), Ausfuhr und Durch \<nitts des Zolltari nachstehendes zur öffentliche

Ziffer TIT der Bekanntmachung vom 27. Dezember 1916 dahin ergänzt, daß auch folgende Waren von dem Ver- nter Ziffer T ausgenommen werden:

imahung vom 27. Dezember betreffend das Verbot der aren des 15. Ab-

uhr für bringe i<

(Glas und Glaswaren), n Kenninis :

Ausfuhrnummern des Statistischen - Warenverzeichnisses:

für Beleuhtunge- in sie glei(zeitig mit diesen und in gleicher Zahl wie diese ¡um Versaude kommen . aus 737a bis'740.

Berlin, den 11. August 1917.

Der Reichskanzler. Im Auftrage: Müller.

Glas8gloden als 2ubebörteile

körper aller Art, so

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

rrer und Kreisschulinspektor Sydow in Klannin, dem früheren Rittergutspächter, dem Oberpostkassenbuchhalter a. D Oldenburg, Großherzogtum, den <nungsräten Exner in Breslau den Obertelegraphensekretären nungsräten Eiermann in Stettin und Meyer in und den Postmeistern a. D., Rehnungsräten Sbura und Hörkens in Hörde den Roten

Geheimen Justiz Kronenorden zwe!

Kreis Bublig Wehowsky in B Rechnungsrat Büsing in

Oberpostsekretären a. D., Re Weth in Minden i. W.,

Hollfeld, Bayern, Hoefeld in Dui Adlerorden vierte dem Mitgliede des Reichstags, mborn in Cöln den Königlichen

dem Oberpostrat a. D. Ehlen in Minden i. W D,., Geheimen Postrat Sauer in Cöln- ireltor a. D. Prü rwaltungsdirektor, Re ichen Kronenorden dritt dem Oberfaktor a. D. We Telegraphensekretär a. D. Ho Domorganisten Hartmann lihen Kronenorden vierter Kla dem Poslverwalter a. D den Posisekretären a. D.

Ehrenfeld, [l in Detmold und dem nungsrat Stier in Spandau er Klasse,

gener in Berlin-Steglißz fmann in Magdeburg un n Frankfurt a. M. den König-

. Bock in Neuhof, Kreis Fulda, Diener in. Gemünden, Kreis rank und Thämlig in Berlin, Hohwy in reis Süderdithmarschen, Hoppmann und Kreft W., Kroll in Berlin-Wilmersdorf, Michel in emann in Zahna,

dem Vostd den Königl

Albersdorf, in Minden i.

aczesny in Krotos Plôn, Feuße in Rostede, thal, Kistner in- Neuköll Dahlem, Scholle in Hermsdorf, Kre Tuppat in Niederbe>sen, Kreis Minden, dem Kanzleisekretär 0. D. Rohloff in Petershagen, Kreis Niederbarnim, dem assistenten a. D. Schulz in Loschwigz dem früheren Postagenten Ste irg, das Verdienstkreuz in G früheren Postagenten Schumacher in Niederembt, eim, das Verdienstkreuz in Silber, Gemeindevorsteher Berensmeyer in Verlar, Kreis ostschaffnern a. D. Haase in Bad Lauterberg hardt in Züllichau und Swoboda in Berlin uz des Allaemeinen Ehrenzeichens Oberbriefträgern a. D. Andreas ! m in Zeiß, Greven in Aachen, Hellwig in

Kreis Wittenberg, in, den Telegraphensekretären a. D. ldenburag, Heyde in Sacks in Berlin- Niederbarnira, und

Ewald in Cöln-Linden

bei Dresden mann in Schweiburg,

Na@Glafimassen, Die seaMa male der am 18. Januar 1917 Kreis Bergh

Vüren, den O

in Berlin,

Vräutiga

Berlin, Diensta

Tapiau, Kreis Wehlau, Hurnik in Wielichowo, Kreis Schmiegel, Jlling in Leipzig, Kohlgrüber in Hülsen- steg, Kreis Wipperfürth, Mas <ke in Pilluvönen, Kreis Stallupönen, Paul in Oranienburg, Kreis Niederbarnim, feiffer in Löwenberg i. Schles, Schrader in Rehburg, reis Stolzenau, und Zocholl in Danzig-Schidlißz, den Oberpostschaffnern a. D. L und Gertsmeier in Essen, Böhme in Werben, Kreis Bitterfeld, Braband in Groß- besten, Kreis Teltow, Grunert in Leipzig-Volkmarsdorf, aas in Burscheid, Landkreis Solingen, Jorzi> in Goldap, auke in Bremen, Kesperling in Lage, Lippe, Kiffmeier in Harsewinkel, Kreis Warendorf, Klug in Daber, Kreis Naugard, Krause in Elbing, Kröll in Kripp, Kreis Ahrweiler, Kroneberger in Dresden, Kutter in Penzia, Landkreis Görliß, Lange und Seebode in Magdeburg, Neuendorf in Wriezen, Kreis Oberbarnim, Pipka und Schulz in Karthaus, Risch in Stettin, Sauter in Lachen, Pfalz, Scharnefski in Pillau, Steinhoff in Hannover, Szczepanski in Kempen i. P., Wischnac> in Danzig und Zeßzshe in Altenburg S.-A.,, dem Ober- leitung8aufseher a. D. Leppert in Berlin, den Briefträgern a. D. Köhn in Ducherow, Kreis Anklam, und Schwebke in Stralsund, dem Postschaffner a. D. Schulz in Lippehne, Kreis Soldin, den Landbriefträgern a. D. Kruse in Nusse im Lübeckschen und Tamborski in Borzykowo, Kreis Wreschen, das Allgemeine Ehrenzeichen sowie dem Kaufmann Hanel in Charlottenburg, früher in Osche, die Rettungsmedaille am Bande zu verleihen.

Deutsches Neich.

Bekanntmachung

betreffend Meldepflicht für gewerbliche Verbraucher von Kohle, Koks und Briketts. Ô

Auf Grund der 88 1, 2, 6 der Verordnung des Bundes- rats über Regelung des Verkehrs mit Kohle vom 24. Februar 1317 (RGBIl. S. 167) und der 88 1 und 7 der Bekannt- machung des Reichskanzlers über die Bestellung eines Reichs- kommisjars für die Kohlenverteilung vom 28. Februar 1917 (RGBl. S. 193) wird bestimmt:

8 1.

Die in der Bekanntmahung, betreffend Meldepfli{<t für gewerb- lie Verbraucher von Kohle, Koks und Briketis vom 17. Juni 1917 (Reidksanzeiger Nr. A vorgeschriebenen Meldungen sind in der Zeit vom 1. bis 5. September erneut zu erstatten.

8 2. Die Meldungen sind alei®lautend zu erstatten :

8a. an die für den Ort der geverbli@en Niederlassung des Meldepflihtigen zuständige Ortskohlenstelle, be!m Fehlen einer solhen an die zuitändige Kriegswirt\chaftsitelle ;

b. an die für den Ort der gewerblihen Niederlassung des Meldepflichtigen zuständige Kriegtamtsstelle ;

c, an den Reichskommissar für bie Kohlenverteilung Berlin;

d. an den Lieferer des Meldepflichtigen.

Bestellt der Meldepflihiige bei mehreren Lieferern, so ist an jeden Lieferer eine besondere Meldekarte zu rihten, wel<e mit den unter a—e genannten nit gleihlautet, sondern für jeden Lieferer nur die bet thm bestellte Menge und außerdem in einer Ge- samisumme noch die bei den audecen Lieferern bestellten Zrenagen ohne Namensnennung der anderen Licferer ang e x

8 3,

Zu den Meldungen sind nit mebr die für dîe erste Meldung ausgegebenen Meldekarten, sondern neue, in einzelnen Punkten ab- geände:te Vordrudke zu benugzen, die bei den fn è 9 der Verordnung vom 17. Juni 1917 bezeihneten Stellen zu beziehen sind.

8&8 4. Im übrigen verbleibt es bei den Lestimmungen der Bekannk- machung, betreffend Meltepfliht für gewerblide Verbraucher von n g und Briketts vom 17. Juni 1917 (Reichsanzeiger

Berlin, den 8. August 1917. Der iti E Kohlenverteilung. ug.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Verordnungen, betreffend die zwangs- weise Verwaltung französisher nternehmungen, vom 26. November 1914 (RGBl. S. 487) und vom 10. Februar 1916 (RGBIl. S. 89) ift für die folgenden Unternehmungen die Zwangsverwaltung angeordnet worden. ;

520. Liste.

verstorbenen Witwe Georg Wilhelm Haunnemarr, Sophie geb. Lauser in Schiltigheim (Zwangdverwalter : Rechtsauwalr Dr. aegle in Straßburg).

Straßburg, den 8. August 1917.

Ministerium für Elsaß-Lothringen. Abteilung des ivérn. j : J. A. : Dittmar. s M

eem

————

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 6 - 30 Pf, F F Taaipeas für den Matin etn 5 gespaltenen Einhèits- | = zeile 30 Pf, eiuer 3 gespaltenen Einheitszeile 50 Pf, | Anzeigen nimmt an:

[ | “Sire. \ D U d E | ¿4 I “G T E R R

14. August, Abends.

1917.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Bckanntmohung zur Fernhaliung unzuverlässizer Personen vom Handel“ vom 23. September 1915 ist dem Geshäfts- reisenden Karl August Wagner in Dresden-Striesen, Paul Gerhardtstraße 31, der nnmittelbare und mittelbare Handel mit Gegenständen des täalihen Bedarfs mit Wirkung für das NReichsgebiet untersagt morden.

Dresden, am 8. Augusi 1917.

Der Rat zu Dresder, Gewerbeamt. Reichardt.

Bekanntmachung,

Dem Kaufmann Richard Hinrichs in wicd der Handel mtt allen Gegenständen des täglihen Bedarfs auf Grurd ter Vekanrtmachurg vom 23. September 1915 zux Fernhalturg unzuverlä\siger Perscneu vom Handel untersagt. Hamburg, den 9. August 1917. Die Deputation für Handel, S<(|ffohrt und Gewerbe. Justus Strandes.

Hawburg, Gothenf:r. 3/5,

Bekanntmachung,

Dtm Obst-, Gemüse- und Südfruhthändler Jobst Hermann Hetinri<h Vögeding, straße 5b, ist dur< Verügung der unterzeichneten Behöcde vom ge gemäß der Verordnung des Bundesrats vom 23. Sep- d zur Fernbaltung vnzuverlsässiger Personen vom Handel <9-Geseßbl. S. 603) und auf Grund des $ 2 der Verordnun eun Senats vom 9. Dezember 1915 (bremishes Gesezbl. er Handel mit Gemüse, insbesondere mit Kartoffel untersagt. Es liegen Tatsachen vor, des Vögeding in kezug auf den Handel3b:

Bremen, den 9. August. 1917. Die Polizeidt: ektion, Abt. 1. Steengrafe.

wohnhaft Bremen,

beutigen Ta tember 191

des bremis

wel<e die Unzuverlässigkeit - trieb dartun.

Vekanntmahung.

Auf Grund der 8$ 1 und 2 der Verordnung des Bundesrats jur Fernhaltung unzuveriäsfiger Personen 5 und 8 der ftober 1915

vom 25. September 1915 vom Handel (RNGBI. Anweisung des Kaiser Mai 1917 zur | 389) wird ter 1) Sofie Mavr,

S. 603) und der Ziffern 1, 2, lien ‘Ninistertums vom L11. Ausführung dieser Verordnung (Z. u. B. A. BL. früher Kellneriv, jetzt 20. Dezernber 1882, Krehsgasse Nr. 3 T11, ih, geschiedene Ghefrau von 11, der Handel mit insbesondere Nahrung9- wie rohen Naturerzeug- und mit Gegenständen des as ganze Gebiet des Deutschen

Seifenhäntlerin 2) Marie geb. Dieteri Müller, ged. 21. Juli 1871, Schechstraße Gegenständen des täglichen Bedarfs, und Futtermitteln aller Art, fo nissen, Heiz- und Leuchtstoffea Krtiegsbedarfs von heute ab für d Reichs untersagt.

Straßburg t. Elf., den 6. August 1917. Der Polizeip:äsitent. J. V.: Krieger.

Theodor

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

Moldenhauer in Verden Knolle in Hagen (Westf.), Bornemann in Heus<kel in Landsberg a. W furt a. M. und Seil in Düren den Ch her für das Expeditio

n Oberzollinspektoren a. d. Aller, Prenzlau, , Fromm in Frank= raîter als Zollrat,

n6- und Kanzleiwesen , dem Kastierer Giese bei der Ober- den Oberzolisekretären Augustin in Wiese und Lange Riedel in Posen, Schulze Haberstroh in Altona, Lüning el, Shwanenberg, Pflaum, n Côln den Charakter als Rechs

dem Bürovorste Ehrenhauß in Al zollkasse in Ultona sowi Königsberg, Sprenger, in Berlin, Engelke in Stettin, in Magdeburg, Schütz und in Hannover, Kandt in Ca} Wipperfeld und Bielig i nungsrat zu verleihen.

Großmann,

Polizeiverordnung, ng des $ 12 der Polizei-

betreffend Abänderu mit Giften vom

verordnung über den 22. Februar 1906.

136 Abs. 3 des Gesezes über die all-

Auf Grund des 883 Gesegzsamml.

aemeine Landesverwaltu . 195 fg. wird verordnet, was folgt

des $ 12 der Polizeiverordnung über sten vom 22. Februar 1906 wird, wie folgt,

Gift darf nur an solhe Personen ab als zuverlässig bekannt sind und das gewerblichen, wirtschaftlichen, wissen benußen wollen. handensein dieser Voraussezungen si darf er Gift nur hydroxyd (Aezk natron, Seifenstein) sowie Kal e dürfen nur gegen Erlaub

ng vom 30. Juli 1

Der erste Abs\ den Handel mit Gi abgeändert: gegeben werden, die Gift zu einem erlaubten schaftlichen oder künstlerischen Abgebende von dem here Kenntnis nicht hat, chein abgeben. Kalium- hydroxyd (Aezs- ilauge und Natron- nisschein abgegeben

Sofern d

gegen Erlaubnis ali) und Natrium