1917 / 196 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4 E E E E E L E Bde e ogs

j | |

4) Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust don Wertpapieren befinden sih aus\chließ- ih in Unterabteilung 2. i

[29007] Bekanntmachung.

Bet der heutigen Auslosung von Nenten- briefen der Provinzen Pommerga und Shleswig-Do! stein sindzum D. Jauuar 91S nahsteh-znde Nummern gezogen worden:

A. Provinz Pommern. I. 4%/tge Rentenbriefe Buchst. F F. his KK. ;

Buchst. FF zu 3000 4 Nr. 112 593 916.

M O. GG zu 1500 4 Nr. 218.

ui. HH ¡u 300 A Nr. 26 39 49 69 127.

Buchst. JT zu 75 A6 Nr. 19 61 105 119.

Buc®st. KK zu 30 46 Nr. 46 51. IT. 3F%ige Rentevbriefe Buchst. L bts P.

Bucbst. L '1u 3000 46 Nr. 476 490 688 973 1266 1992 2180 2181 2303 9551 2939 3028 3077 3193 3587 3652 3690 3701 3763 3828 3852 3912 4098 4315 4474 5106 5169 5176 5627 5632 5848 5943 5978 6070 6414 6985 7205 7578 7734 7841 7906 8230 8583 8668.

Bubsi. M ju 1500 46 Nr. 670 683 1141 1220 1275 1332 1348 1479 1745 2515 2673 2764.

But. N zu 300 46 Nr. 9 295 424 761 767 946 1044 1139 1234 1610 2550 2581 2732 3505 3527 3573 3951 4096 4176 4259 4616 4663 4746 4854 4967 4973 5078.

Buchst. O zu 75 4 Nr. 135 252 279 348 372 453 575 606 621 727 785 $18 834 908 1069 1087 1275 1349 1401 1490.

[29046] Oelsnigzer Bergbau-Vewerkschaft, Oelsnuig i. Sezgebirge.

Bei der füc das Jahr 1917 vor Notar und Zeugen auf das Geschäftsjahr 1917 vorgenommenen Auslosung von 50 Stück Prioxitätsobligationenu I. Emission ter vormaligen Oelsniter Vergbau- Gesellschaft vom Jahre L862 sind folaende Nummern gezogen worden :

Nr. 170 194 230 348 361 454 5385 666 679 746 761 953 956 959 963 986 1030 1056 1058 1136 1145 1188 1278 1422 1493 1577 1601 1715 1749 1804 1835 1860 1876 1883 1897 1952 2009 2012 2054 2099 2102 2214 2222 2250 2293 2335 2340 2415 2438 2499.

Dieselben werden bierdur avfgezrufen mit dem Bemerken, daß die Rü>zzblung der fraglih-n Beiträge auf unserem Hauptkoutorx in Oeis8uitz i. Srzzebirge sowte bei na@stehenden Firmen:

Allgem-tue Deutsche Credit-Anstalt

in Leipzig.

Vereinsbauk sovie deren Abteiluug

Heutschel u. Schulz, Zwickau Sa.,

Mi ieideutshe PVPrivartbauk A.-S.

Fil. Chemuîitz,

Dexstsche Bank in Verlin gegen Nückgabe der Stiü>ke und der noh nit fälligen Zinsscheine nebst (Frneuerungs- \hetis vom 30. Dezember d. J. ab erfolqt, mit wel<hem Tage die Verzinsung des Kap!talbetrages aufhört.

Vou den îin früberen Jakbren von ge- narntec Anleihe ausgelosten Prioritäts- obligationen sind:

3 Stü> aus dem Jahre 1914:

Nr. 1452 2311 2344,

4 Etúüd> aus dem Jahre 1915:

Nr. 574 1578 2229 2398,

3 Stü>k aus dem Jahre 1916:

Nr. 95 1098 1117 uoc<h uiedt eingerei<t worden, worauf wir die Inhaber dieser Schulds>eine zur Vermeidung weiteren Zinsverlustes hin- weisen.

A i. Erzgebirge, den 14. August

Bucbst. P zu 30 4 Nr. 202 437 460] 1917

527 559,

B. Provinz SSle8wig-Holstein. I. Zone Nentenbriefe Buchstabe FF bis KK.

Buchst. FF zu 3000 6 Nr. 408 489 552 612 708 747 847 868 882 891.

Buchst. &G zu 1500 46 Nr. 93.

Buchst. HUHYU zu 300 A4 N:. 22 69 325 403 407.

B'>Èt. T wu 75 M Nr. 58 2214 968 315 443 446 454.

Buch. KK zu 306 Ne. 6 15 74 97 201.

11. 34% tge Rentenhriefe Buchstabe L bis P.

Buchst. L 1u 3000 4 Nr. 21 307 389 966 994 1240 1262 1485 1548 1651 2043 2087 2499.

Buchst. M zu 1500 4 Nr. 264 314 672

BuGf. N zu 300 46 Nr. 366 739 846 918 1298 1687 1756 1856 2037. Buchst. O zu 75 M Nr. 351 674 801 908 1063 1138 1249 1262 1455 1518 1571. Buchst. P u 30 6 Nr. 210 268 390 475 509 528 660 775 816 829 904. Die auzegelosten Rentenbriefe werden den Inhabern derselben mit der Autforde- rung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Rückgabe der Rentenbriefe, und zwar: zu A 1 mit den zucehöztzaen Zins- scheinen Reihe 1 Nr. 11/16, ¿u A IT mit den zuaehöigen Zins- \{heinen Rethe 1V Nr. 5/16, zu BI mit den zug*börigen Zins- ( \heinen Reihe Il Nr. 2/16, zu B II mit den zugebßörigen Zins- | S {einen Reihe 1V Nr. 5/16 von: 2. Januar 1918 ab bei uns:rer Kasse hierselbst, Augustaylag 5, bei der Köntelihen NRentenban!klsse in Bezilin, Klosterstraße 761, oder tet der Königlidhen Seeb«undlungs- Hauptkasse in Berlin W, 56, Marfgrafenstrafie 38, in Empfang zu nehmen. Vom 2. Januar 1918 ab hört die Verzinsung dieser Rentenbriefe auf. Inhaber von ausgelosten Rentenbriefen Fönnen diese unter Beifügung einer Quittung au< durch die Post an die ge- nannten Kassen po'tofrei einsenden und die Vebersendung des Barbetrages auf gleichem Wege beantragen. Die Zusendung ge- sch:eht dann auf Gefahr und Kosten des Empfängers. Stettin, den 15, August 1917. Königliche Direkiion der Rentenbank.

[29006] Bekauntmachung.

Die Zinsscheine Reibe 1V Nr. 1 bis 20 zu den Pommerschen 33%% toen Pro- vivzialaunleihescheineun 1. Ausgabe von1888 für die zehn Jahre vom 1. April 1917 bis Ende Wéärz 1927 mit Er- neuerungés<heinen für die nächste Reibe werden von der Provinzialhauptkasse in Stettin, Luisenstraße 28, Cingang Königsplagz, werktäglih von 9 bis 12 Ubr Vormittags, auêkgereiht werden.

Die der alten Zinssheinreihe bei- gevrudten, zur Abhebung der neuen Reihe bece<htigten Anweisungen sind der ge- nannten Kasse mit einem Verzeichnis zu übergeben, zu wel<em Formulare ebenda kostenlos zu haben sind. Fehlt bie An- weisung, so muß der Anleihe\hein mittels besondezen Sch1eibens voraelegt wecden.

Die Ausreihung der Zinssheine na< auswärts erfolgt auf Gefahr und Kosten des Einsenders der Anweisunzen dur die Post unter voller Wertangabe, sofern der Einsender ni<ht Etnschreibsendung cdex etwas anderes verlangt.

Stettin, den 14. August 1917.

Der Laudeshauptmauu der Proviaz Pommeru.

5

Grneuerungs

scheinen

se

Der Grubenvorstand. H. Scheibner, Vors. [29036] /

Zu den 3} prozentigen Neutenbriefen des Hürsteutumsä Sehwavrzburg-Nudol- stadt, Serien A, B, © der Anleihen von 1873 bis 1885 und 1887 bis 1892. werden vou jet ab neue ZinE- \cheinbogena für 1. April 1918 bis 1. Oktober 1927 dur<h die Füvttlicho Houpilauvdeskasso hier ausgereicht.

Die Abbebung der Zinsscheine erfolgt ggen Ueberaabe der bierzu bere<tigenden Érneuerungss>eine nebst einem nah Wert- abschnitten (Serien) und Nummern geordneten Verzeichni}-. Formulare zu den Verzeichnifien siad bet der Haupt- lardetkafie unentgeltlih zu haben.

Rudolstadt, den 13. Auaust 1917. Fücftli<h Schwarzburg. Ministerium.

Ina Vertretung: Werner.

haften auf Aktien u. Aktiengesellschasten.

Die Bekamntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden \sih aus\cließ- l< in Unterabteilung 2.

[292061 Muarienberger Mosaik- plaitenfabrik Aktiengesellschaft Marienberg i. Sa.

Die verebrl. Aktionäre werden hiermit zu dec am Sounabend, den 29. Sep- tember,. in unserm GBes(äftglokal in M uienberg stattfindenden ordentlichex Generalversammlung höflich eingeladen.

Tageoorduung:

1) GesŒäftsberiht des Vorstands für das Jahr 1916/17 unter Vorlegung der Vilarz, der Gewinn- und Verlust- re<nung mit den begleitenden Be- merkungen des Aufsichtsrats zu dem Geschättsbericht.

9) Beschlußfassung über die G*nebm!- aung ter Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung, die Verteilung des N ingewinns vnd die dem Vor- stand und dem Aufssihtsrat zu er- teilende Entlastung.

3) Neuwahl für statutengemäß aus- \chei>ende Mitglteder des Aufsichtsrats.

4) Beschlußfassung über fonstige recht- zeitig angekündigte Verhandlungs- aegens!ände.

Wegen der Teilnahme an der Genera”"- versammlung oder der Bestellung eines Beoollmäthtigten hierzu wird auf die & 29 und 30 des Statuts verwiesen und dazu bemerkt, daß das Numme»verzeichntis der zur Teilnahme bestimmten Aktien oder die leyteren selbst oder der darüber lautente Hinterlegungsshein der Neichs- bank bezw. eines deuts<hen Notars \püäte- stens am zweiten Werkiage vor dee Veveralversaumumlung bis sc><s Uhr Abends bei unserer Kasse in Mariett- berq ju binterlegen ist.

Marienberg, den 16. August 1917.

Der Vorstand. H. Rubinsteirv.

5) Kommanditgesell-|'

[29018] Th. Goldschmidt Utîtiengesellschaft.

Bei der heute in Geg®nwart cines Notars fiattgehabten Verlosuug der am 1. Dezember 1917 aemäß den Anleihe- bedingungen zur Nü>jzablung gelangenden

4X0/0 Teilschuldver schreibungen

vom Jahre 1911 unserer Anleihe von 5 000 000 4 sind folgende Nummern in Gesamtbetraze von 114 000 4 gegogen worden: 114 Etü> zu (¿ 1000:

3 18 25 26 29 40 57 58 71 78 133 173 196 271 276 298 411 575 603 605 630 686 852 943 944 1026 1134 1143 1284 1286 1296 1300 1321 1333 1364 1430 1439 1451 1456 1558 1670 1693 1733 1734 1746 1780 1792 1880 1941 1983 1991 2048 2072 2133 2235 2473 2474 2512 2586 2712 2771 2794 2821 2840 2844 2898 2979 2987 3012 3136 3248 3260 3565 3616 3628 3635 3673 3713 3766 3781 3793 3826 3838 3846 3902 3970 4053 4060 4170 4175 4278 4328 4330 4344 4360 4396 4416 4429 4431 4434 4452 4455 4587 4642 4742 4776 4792 4814 4833 4923 4926 4958 4973 4978.

Die Auszahlung des Nennwerts der ausgelosien Teitshuldre:hreidungen nebst einem Zushlag von 5 9/0, also wit 1050 (4, erfolzt vom L. Degember 1917 ad außer an der Gesellschafts- Tafse aus\shließli<

in Verlin: ; bei der Direction der Dis”scoutv- Gesellschaft,

bei der Mitteldeutschen Creditbauk,

in Feoautfunt a. M. :

bei der Direciioa der Disconuto-Ge-

fellhsoft,

bei der Mitteldeutshe2 Criditbauk,

in Sfexa:

bei dex Direction der Diëconto-Ge-

selj<haît,

bet der Mitteldeuischen Creditbank,

bei dem Bankhauje Stmon $irschlaud,

in Barmen:

bei dem Varmer Bank-Verein Hins- bes, Fis@der « Comp. sowie bei deven soustigen deuts<hen Niedavlafsuwgen gegen Auslieferung der Teilsuldvers{reidungen und der dazu ge- börigen Zins'cheine, die später als an jenem Tage vecfallen. Der Betrag der etwa fehlenden Ziesschcine wird vmn dem Kapitaldetrage der TeilsQuldoershreidunge a gekürzt. Die Verziasung der oben be- zeichneten Teilsuli vérschreiburgen hört mit dem 30. November 1917 aus.

Essen, den 2. August 1917.

T. Golasch midt Aktiengesellschaft. Dr. Karl Goldschmidt. A. v. Bak.

[29145] „Königsbocn“ Aktiengesellschast für Bergbau, Salinen- und

Soolbad Betrieb.

Bet der am 14. August 1917 stattge- fundenen notariellen Mu3lasaug von 195 Teilshuldvershreibungen unserer 4 °/0 Unvlcihe vom Jah:e 1906 wurden olaeude Stücke geiogen :

7 32 174 175 193 198 238 277 386 456 458 564 753 806 810 811 1025 10483 1062 1084 1087 1093 1094 1114 1118 1127 1171 1172 1234 1245 1259 1262 1277 1278 1314 1315 1318 1319 1383 1430 1475 1476 1494 1495 1496 1498 1522 1588 1653 1659 1665 1682 1754 1808 1838 1854 1855 1856 1857 1866 1945 2044 2051 2052 2053 2024 2084 2086 2172 2280 2285 2299 2300 9309 2311 2327 2959 3011 3018 3114 3253 3255 3256 3382 3430 3432 3492 3657 3867 3992 4291 4355 4366 4395 4397 4398 4399 4467 4480 4520 4532 4548 4549 4595 4602 4603 4650 4657 4686 4710 4720 4723 4725 4738 4859 4876 4878 4908 4956 4957 4964 4988 4992 5018 5031 5074 5075 5076 5077 5078 5080 5083 5095 5101 5102 5106 5151 5165 5194 5218 5241 5246 5261 59264 5284 5285 5322 5459 5479 5480 5488 5495 5496 5497 5498 5540 5549 5550 5583 5616 5687 5803 5823 5837 5852 5857 5990 6022 6037 6039 6040 6061 6062 6063 6091 6092 6119 6157

6259 6260 6301 6302 6337 6338 6403 6424 6458 6499.

Die Auszahlung der Kapitalkelräge er- folat gegen Rückgabe ter ausge'osien Stü>e nebst Erneuerungsschein und der riht verfallenen Zirs\cheine mit einen Zuschl1ge von* 29/0, also mit 1020 fir die Teili@uldvershreiburg, voa 2. Javuar 1918 ab bei den Baik-

häusern:

DeuisWe Bauk in Berlin,

Vergi(<{-Müärkische Bauk, Filiale

der Detet\secheu Bauk, Elberfc'd,

Essener Creedit-Austaut in Efseu

und Filialen,

A. Schaaffhauseu’s<her Bauk-

Verein in Cölu und E Bank, V. G. in Uuna owie

bai der Kass? n1userer Gesellschast

in Uana-Königöodoru.

Die Veriinsung der ausgelosten Stü>e bört mit dem Fällikei!stermin auf;- die Beträge fehlender Zint scheine werten in Abzug gebracht.

RNüecfstäude vom 2. Aanuar 1917:

340 439 2075 2076 2077 2126 3022. Unaa-Köaigéborn, den 15. August 1917. Der Vorstand.

Actiengesellschaft für Fuhr- wesen zu Leipzig.

Die Herren Akttonäre weidea z1 der mittags 5 Uhr, im Sigungssaale dis Kazuufmänntshen Ver einshauses, Leipzig, Séulstr. 3, stattfindenden a<htuad- zwanzigsten ordeuriiheu Genueralver- sammlung hiermit ergebenst eingeladen.

Tagesorduuuagt 1) Vorlegung des Geschäftsberichts und des Rechnunascbshlusses auf das G:- 1d<äftsjahr 1916/17. 9) Ga1lastung der Verwaltung. 3) Beschlußfassung über Verteilung des Reingewiurs. Leipzig, den 18. August 1917. Der Auffichtörat. Zebler, Bars.

Unser G-\häftsbericht sowie die Re><- nungsabslüsse unserer beiden Spezkal- ars<âfte liegen in uaserem Kontor, Leipzig, Mati1häikir@zhof 32, zur Einsicht aus.

29167] l Einladung zur Geueralversammlung der Firma Naueu Gebrüder Aktieu- gescUs<aft iu Crefeld auf Dienstag, den 4, Septèr. d. J.„ Vormittags 11} Uhx, in ten Krefelder Hof zu Grefeid. Tagesordnuu: g :

1) Vorlage des GBesäftsberichts, des JFahresabs<lufser, ter Gewirn-. und Ve-lustce<nung für 1916. B-cs\chluß- fassung über die Genebmigung des JIahre€abschlusses und die Gewinn- verteilung. j

2) Beschlußfassung über Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Wablen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der

Generalversammlung teilnebhm-n w-lleo, belieben ih:c Aktien bis zum 27. d. Mts. beim A. Schaafsfhauseu'jedeu Bauk- verein A.-G. Filiale Crefeld in Coefeld zu hinterlegen. Crefeld, den 16. August 1917. Der Vorftaud.

[29168]

Einladung zur füuften ordeutlichen Senevalvexsammiung der Firma C. L. Senger Sohu Actieugesellschaft in Crefeld auf Die»8tag, den 4. Sep- tembex 1917, Mittags 12 Uhr, in das Hotel „Krefelder-Hof“ zu Crefeld.

Tagesoevmnng:

1) Vorlage des Geschäftsberichts, des Jahresabshlusses, der Gewinn- uvd Verlustre>nang für 1916. Beschluf- fafsurg über die Genebmizung des F zhresabshlusses und die Gewtan- verteisuna.

2) Beschlußfassung über Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Wablen zum Aufschtsiat.

Die Aktionäre, welde an der General- versammlurg. teilnehmen, werd-n aebeter, ihre Aktien dis spätestens 27. August 1917 dei dem Barmer Bauk-Verein

Herren $Dinsbersa, Fischer «& Co., iy

Crefeld, zu hinterlegen. Der Vorstaud.

[29169]

Wir geben hierdur< bekannt, daß die auf Grund der Beschlüsse unserer außer- erd: ntliden Geretralbersammlung vom 16. Wat 1917 auszugebenden neurn Aktieu unserer Geselichaft nunmehr nah Fertigiteleng dec Stü>ke aus&ger«ihi werden. Die Auslieferung e1folat vou Movtag, den 20. ds. Mts., ab

bei s Dresduer Bank in Dresden

un

bei der Deutschen Bank Filiale

Dresden i an di: Besiger der aukgegebenen Zwischen- \<etine zu n-u?n Aktien der Sächsiiben Gußstablfadrik Emiskon 1917 geg-n Rück- gabe d‘eser Zwischensh-\n+. Vordrucke zum Umtau’che sind bet den A 18reihangfé- t1ellen e: häáltiih. 6E b. Dresden, den 16. August

Sächsische Gußsstahlfabrik.

[29147] ; Spitzen-Appretur Plauen Aktiengesellshaft, Plauen.

Die Atioräre unserer Sis-Uschaft werden bierr it zu der Moutag, den 10. September 19217, Vormittags 10,30 Udr, im Sitz 1natsaale dec Plauener Bank Alti-ugesel\><ajt in P'auen i. V., Weststraße 2 1, stattfi1dend-n achteau vrdeutiichen Beacraivecsamms- lung ein zeiaden. i Tagesorbnung :

1) Vorlaze des GeschästzberiXts und Beschlußfassung uber die Benehmizung der Bilanz und der Gewinn- uc-cd Verluftre<hnung.

2) Entiastung von Vorstaad und Auf s@Gtérat. eal

3) Abänderung des $ 1 des Gesellschafts, vertrags bahin, d:ß die Fuma in Zukunft lauten foll:

„Ausröstuag Aktiengesellschaft".

Aktionäre, die an der Genecalversamm-

lung stimmbere<tigt teilnehmen woll-n, haben ihre Aktienmäzxtel bis eius<>liesß- sih den 5, September 1917 wäbre-nd der Seschäftsstunden bei der Gesellschafts. fasse in Plaueua i. V , bet dec Vlaues- ner Vank Aktieungesell:c<haft in Plauen i, B. ozer bei einem Notar bis zum Sthluß der Generalverjammlung zu kinterlegen.

Plauen i. V , den 16. August 1917.

Der Aufsichtsrat. Fr. Meyer, Vorsigender.

_Zue>erfabrik Rastenburg.

Am 29. August 1917, Vormtttags 11 Uhx, findet im Hotel Thuleweit in Rastenburg die

ordentliche

Generalversammlung statt, zu welcher unsere Aktioräre ‘unter Hinweis auf die $8 25—30 des Gesell- \haftsstatuis ergebenst eingeladen werden.

Tagesorduung :

1) Geshäftsberiht pro 1916/17.

2) Senehmigung der Bilarz.

3) Bericht der Revisoren.

4) Enllastung des Vorstands und Auf- fichtsrats.

5) Wabl einer Kommission voa 3 Mit- Co Ba hrs Ss Bilanz un üher füx, vas Geschästejahr 1917/18. bat

6) A einer Strohzellukose-

r

abrik.

7) Anträge des Vorstands, AufsiYtsrats

und der Aktionäre.

Die Inkaber der Altten Lit. A werden ersu<ht, ihre Stimmberechtigung durch Vori1etgen der Aktien beim Ewtritt ta das Versammlungslokal na<@zuweisen.

Von den Inhabern der Aktien Lit. B find nux diejeniaen Aktionäre \timmbe- r-<tizt, deren Nktien im Alttienbuh auf ren Namen lauten.

Diejenigen, weldhe ihre Aktien nit mitbringen wollen, haben die Verpflich- tung, d'eselben

bei einer Vehörde oder

einem Bankier u hinter!egen, und gerügt die Vorzeicu"q des Hinterlegungs\h-!ns, in welhem tie Nummern der Neihe nah geordnet

bere>tiguno.

Abrnesende können H dur< Vevoll- mêöchtigte aus der Reihe der Aktionäre vertreten lassen, wozu eine s<hriftli>e VollmatFt ausreichend tf.

Diese Vollmacht muß mit einem Stemp-:l von 1,50 6 vorschriftsmäßig kassiert seio.

In der der Generalversawmlung fokl- genden KAussihtsratésißung findet die Auélosuug von Dypothekeuarteil- schrinen statt.

Nastevburg, den 27. Xuli 1917.

Zud>erfabrik Rasienburg.

Pfeifer. Boehm.

Frhr. v. d. Golgy. H. NReschke. [27372]

Eisenwerk Fraulautern A.-G. Fraulautern a. d. Saar.

Etnladurg der Herr n Aktionäre z"r orveutlichen Geueralversamalung

zimmer des Kasi 098 zu Kobienz.

| auf Sainstag, den 8. September 1917, Nachmittags 4 Uhr, im Diretktions- 6174 6175 6217 6241 6248 6249 6290. ;

Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz und des G-winy- und Verlusikontos, Geshä{ts- beriht des Voritands und des Aujsichierats. 2) Genehmtgvna der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung per 30. Junt 1917, Verteilung des Reincewians. 3) Entlastung des Wocstands und des Auj)sichisrats. 4) Ecgänzungsæœabl des Aufsibbtarats. l Fraulauteru, den 18. August 1917. Der Aufstchtsrat.

W. F. Hasdenteufel, Vorsigender. [29016] [29148]

Ukiiva. Vilanz ver $1. März 1917. Passiva. Waswerksanlage 376 080 38/| Aktienkapita) __. | 230000|— Kasse und Debitoren 16 367/51} Anlethe und Kreditoren . 111 646 85 Lagetvorräte .. 6 327/68} Norträge . 2 987/95

Neservefonds- und Erneue- | rungstonto 49 198 27 Mitteldeutshe Gasges.A.-G. __} Uebertrag des Uebershufses| 494250 398 775 57 398 775,57 Debet. Gewiun- und Verlustrechnuna. Kxedit. t ala avis —” U«kosten u. Abschretbungen 44 140/46! Betri - 49 082/96 Mitteldeutsche Gasges.A.-®.|___4 942 9 E ps 49 082/06] 49 082106 Bremen, im August 1917. Der Vorüand. R. Ouvnkel. Dex Ausfichtsrat. E. Brell.

Gaswerk Gräfeuroda Aktiengesellschast.

sein müssen, als Nachweis fac die Stimm-

Zweite Beilage

< Preußisheï Staatsanzeiger: A 1917;

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königli

M 496.

E ——————

c

uur Fuer L

Fusgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen I dergl, Zertäufe, Verpachtungen, Verdingungen ze.

* Terlosung 2c. von Wertpapiecen-

> Serenvitgeselichaften auf Aktien u, Aktieageselsehafizz:, pra LIPILEE:

5) Kommanditgesellschasten auf Aktien und Aktiengesellschaften.

1 BekanntmaHungen über den Verlust von W f ; 4 in Unterabteilung d. A METHUON D OAIINIEEGO

124982] x L: L Chemniher Papierfabrik zu Einsicdel bei Chemniy. z L außerordenilihe Generalversammlung vom 14. April 1917 hat u. a.

peslohzn,

die Verzugsrehie der bisherigen Vorzugsaktien aufzuheben,

das gegenwärtig eine Million und a@thundert Mark detragende Grund« kapital unterer Gesellschaft, das sih aus 645 900 „E Vorzugsaktien und

354 900 4 Prioritätsslammaktien und Stammaktien

erstere im Verhsltnis von 2 : 1, lehtere im Verhältnis von 6 : 1,

645 900 6 auf 322 950 4 und von 354 900 M auf 59 150 6 herabzusetzen. Meiter ist bes(lessen worten: Den Aktionären wird freigestellt, die Zu!ammienleqgung dadur zu vermziden,

zusammenseht,

demgemäß von

fle der GesellsGaft gegen Rückgabe je einer abgestcanpelten Vorzugsaktie wei | 1917

Vorzugsaktien von gleidem Nennwert und gegen Rü>kgabe je einer Prtoritätsstamm- lle oder Stammaktie ses derartige Aktien von gleichem D Ta tels mit (mncuerung8- und den laufenden Nee zur freien Verfügung überlassen.

Soweit bie Zakl ter dur< einen Aktionär eingereihten Vorzugsaktien eine teilung durch zwei rit zuläßt, die Aktien aber der Geselschaft zur Nerwertung für ReGnung dez: Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, hat die Uebertragung derart zu folger, daß von allen auf diese Welse von Aktionären eingercihten Vorzugsaktien dic Hälfte nebst einer etwa perbleibenten Spiße der Gesel{shaft verbleibt, bezw. im falle der Zusammenkegung vernichtet wird, während die andere Hälfte nah ent- prehender Abstempelung von der Geselischaft dur öffentliche Versteigerung verwertet id der Erl08 den Beteiligten na< Verhältnis der von thnen eingerethten Aktien u: Verfügung gestellt wird. j

Das gleicße gilt, low die Zaÿk der eingerei@tea und zur Verwertung für nung der Beteiligten der Gesell shaft zur Verfügung gestellten Prioritätsïtamm- «ien und Stammaktien eine Teilung dur se<s nicht zuläßt, von diesen Aktien do mit der Abänderung, daß von je sechs derart eingereichten Aktien jede9mal je fluf Aktien nebst einer etwa verbleibenden Spiye der Eesell\<zft verbleiben, bezw. in Falle der Zusammenlegung vernichtet werden, wäbrend je eine Aktie, so wie bei den Vorzug8altien vorgesehen, verwertet und der Erlös dena Beteiligten na< Ver- hältuis ihrer Aktien zur Verfügung gestellt wird.

Der durch die Zusammenlegung erzielte Buhgewinn dient zur Beseitigung der \nterbilanz, zu Abichreibungen und Nükstellurgen. Die bitherigen Vorzugeaklien, E und Stammaktien erhalten, soweit sie gültig bleiben, gleiche

eéte und Veryflihtungen und führen tünftig die Bezeichnung „Aktien“.

Die der Gesellschaft zur Verfügung gestellten Aktien follen zum Kurse von 100%, zuzügli 49% Stüdzinsen vom 1. Juli 1917 ab, hierzu bereiten Gesellschafts- (láubigern gegen - thre Forderung in Zahlung und ev. Interessenten gegen bar zum gleichen Kurse gegeben werden.

Demgemäß fortern wir unsere Aktionäre auf, ihre Aktien zum Zwecke der pusammenlegung bezw. der Ueberlassung zur freien Verfügung an die Gesellschaft his mit 30. O?tober L917 bet der

Allgemeinen Deutschen Ceedit-Austalt Filiale Chemuig iaChemnuis,

Poststraße 15, bet der Aûnemeinen Deutschen Ceedit- Austalt Vbteilung Dzesdeu in

Dresdeu und bei der Sesclls<hafiskasse in Einsiedel

unter folgenden Oen einzureichen:

1) Die Vorzuasgaktien sowte die Prioritätsslammaktien und Staminaktien sind mit dea Erneuerungssc<heinea und laufenden Gewinnanteils<heinen, und ¡war keide Gattungea von Akiien getrennt, mit einem arithmeti|h ge- ordneten Nummernverzei@nis und mit der Erllärung einzureichen, ob die N der Gesellschast, soweit nötig, zur freien Verfügung überlafsen

eren.

92) DiéEtnrelcher erhalten von den Hinterlegungsstellen Empfangsbeschetnigungen über die eingeicihten Aktien.

3) Von je zwet eingereichten Vorzugsaktien wird eine, von je se<8 eingerei@ten S und Stammakiien werden fünf im Falle der Zu- ammenlegung zurü>behalten und vernihtet. Die niht zurü>kbehaltenen Aktien werden rit dem Vermerk „Aktie gültig gemäß Generalverjammlungs- beschluß hom 14. April 1917* zurü>gegeben.

Das gleiwe gilt für den Fall, daß die Aktien, soweit nötig, zur srelen Verfügung der Gescllschaft überlassen werden, mit der Abänderung jedo, daß die zurüdbehaltenen Vorzugsaktten bezw. Prioritätsslammakiten und Stawmaktien nit vernichtet, sondern, soweit mögli, von der Gesellschaft nah entsprechender Abstempelung in Zahlung gegeden bezw. sonst ver- wertiet werden. Die Aushändigung der gültig gebliebenen Aktien erfolgt egen A der Empfangsbeseinigung na<h näherer Bekanntmachung

es Vorstaudes.

4) Soweit Aktionäre Beiräge von Vorzugsaktien bezw. von Prioritätsstamm- aktien und Stammaktien einreichen, die nit dur< zwei bezw. se<s teilbar sind, ader der Gesellsaft zur Verwertung für Rechnung der Beteitigten zur Verfügung gestellt werdea, werden die verbleibenden Spiyen ange- sammeli, von je zwei Vorzugzaktlen eine, von je se<83 Priorttätsstammaktien und Stammaktien fünf mit einer ev. verbleibenden Spitze vernichtet, während die verbleibenden Aktien mit dem erwähnten Aufdru> versehen für Rechnurg der Beteiligten verkauft werden.

Das gleiXe gilt für den Fall, daß Aktionäre zur Vermeldung der Zu- fammenlegung {hie Aktien, soweit nôrig, zur freien Verfügung der Gefell- {aft überlaßen haben, mit der Abänderuno jedo<, daß die Vernichtung unterbleibt und diese Aktien von dex Gesellschaft in der oben erwähntcu

-„, Wetse verwertet werden. :

9) Die innerhalb der bestimmten Frist niht eirgerei<hten Vorzugsaktien, Prioritätsstammaktien und Stammaktien sowie eingereichte derartige Aktien, wel<e die zur Zusammenlegung erforderliche Zahl niht erreihen und der Gesellschaft nit zur Verwertung zur Verfügung gestiellt werden, werden nah $8 290, 219 Absaß 2 H.-G.-B. vebst den Erueuerungsscheinen und den no< nicht fälligen Gewinnanteilsheinen für kraftlos erklärt. An Stelle A kraftlos R Mia werden neue Uktien zum Nennbetrage von

ausgegeben, und zwar immer

eine Ali, V Nennbetrage von 1200 6 für a<t für kraftlos erklärte Vorzugsaktien zum Nennbetrage von 300 46 bezw. für zwei sol<e zum Nennbetrage von 1200 4,

für 24 für kraftlcs erflärte Prioritätsftammaktien und Stammaktien zum Nennbetrage von 300 4 bezw. für se<s Stammakiien zum Nenn- betrage von 1200 4. : vet neuen Aktien werden für Re@nung derjenigen, die es angeht,

e 0 Generalversammlun ü Akti li gobes<lüsse sowie „die zur Einreichung der Aktien nöligen „Formulare sind bei den oben genannten Stellen erhältlich.

Öffentlich

E R E E E r M; E 1B“ E n B R A L C57 S L M Am e -- M E S S m S S E E, _ - —_ E ——————————

exr Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Cinkeitszeile 30 Pf.

Berlin, Sonnabend, den 18. August

D +>- "D Lamar> >+ eme. P ————

Diabas-Steinbríïche Neuwerk.

Die Aktionäre der Gesellshaft Diabas- Steinbrü(e Neuwerk werden zu der auf Mouatag, deu 10. September 19L7, Mittags L{ Uhr, im unteren Raume der Bahnhofswtrtschaft in Braunschweig stait-

versammluug eingeladen. Tagesordaungt

1) Vorkezung und Beratung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung sowie des Gesæäitsberihts für das Rechnungsjahr vom 1. Jult 1916 bis 30. Junt 1917.

2) Erteilung der Entlastung für den Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Wahl 1um Aujssichiärat.

Ñ Wahl eines Rechaungsrevisors.

5) Gesäftlih2z Mitteilungen.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung ist jeder Aktionär berechtigt, der ic als solher vor Erôffaung derselben im Bersamm!ungélokale ausgewiesen und gemäß $ 255 des Haadelsgeseyzbuches seine Teilnahme dem Borstanbe angemeldet hat. Neuwerk bei Nübeland, den 9. August

Der Aufsi{tszat.

J. V.: Dommes. [29165]

[28998] Die Geueralversammlung der

Neumärkische Aktiengesellschaft für Kartoffel-, Milh- &

Fleischverwertung, Lippehne,

findet am 8. September 1917, Na@&-

mittags 3 Uhr, in den Geschäftsräumen

der Gesellschast statt, wozu die Aktionäre

hierdur< eingeladen werden.

TageSarvpuutg t

1) Geschäftsberiht des Vorstands, Vor- lage der Bilanz und der Gewinu- und Verlustrechnung.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz.

3) Genehmigung der Bilanz, Entlaslung des Vorstands und Aufsihtorats, Bes {lußfaffung über Verteilung des

fiadenden 27. ordentltchen Genucral- |

P

[29149]

Einladung zur auferordeutlihen wecneralversammnlun den 12. Septbr. 1917, 12 Uhr Mittags, tac Geschästslokale der Gesellschaft, Bremea, Längenstrafie 104—106.

—————_——— -———_—

3. Erwerbs8- und Wiztsasiogenosser @jieR 7, Niederlassung 2c. ‘n Rechisanwälten.

8. Unfall- und IJuvaliditäts- 2c. VersiGeruug- 9, Bankau9veise. i

10. Verschiedene BekanatacaGungen

Dampfschifffahrtsgefezlschast Argo.

auf Mittwo><,

Tagesordnung: Statutenändezung-

b} 0 1) Zusätze zu $ 6 und $8 8 dakir, daß die Witglieder des Vorstands vnd

Aussichtörats3 die bremishe StaattangebörigLeit besißen und im bremischen Staatsgebtet ihren Wohnsiy baber müsse». 9 [h

2) Aenderurg des $ 13 dahin, daß zur Beschkußfäbigkeit des Aufsichtsrats

3) Zusäge zu $ 18 dahin, daß zu Beschlüssen über Aenderung der jetzt zu.

StimmbereŸtigt sind nur diejenigen (ember 19017 ihre Aftien oder dafür den Hinterlegungsschein eines Notars bei Herrn E. C. Weyhauseu in Bremen oder in Verliun in den üblihen Ges@zäftestandeu eingeliefert und dagegen Eintrittt- und Stimmkarte abgefordert haben.

Sremea, den 16. August 1917.

die Anwei senkett von 3 Mitgliedern erforderlich ist.

veschitefenden Zusäge zu S8 6, 8 uno 18, über Verlegung des Sitzes, über Autlêsung der Gesellschaft sowie zu Beschlüssen, die den Verlust oder die Einschränkung der Selbttändigkeit der Gesellshaft zugunsten augländisher oder n!dt bremisher Unïiernehmen zur Folge haben würden, eine Mehrheit von °/16 der E Stimmen erforderlich ift. [tionäre, die spätestens am 8. Sep«

Herren Delbrück Schi>kler & Co,

Der Vorftaud.

Der Vorstaud. Die Dividende von 5% = (4 50,— bei der Direction der Détsconto-Gese2schaft in Bremen und bei unseren eigenen Ke2sseu in Vremen und Väthen zahlkar.

Fr. Bischoff. [29146]

Attiva, i i Bilanz per 81. März 1917. Passiva. Gaswerksanlage . .. . „| 346136'63|| Aktienkavital . . | 1.000 000|— Beteiligungs- und Zinsen- | | Anleibe und Kreditoren . . | 108 638/13

Pont « « «} 431 000—} Dividendelonto .. « « «} 306250 Kasse und Debitoren . . .| 438 807/02) Vorträge . ¿ 2 504/20

, |Lagervorräte ... ÿ 914:92}) Erneuerungs- und Reserve- Zentiralverwo., Zus(ußkonto 1710170) fondefonto .. 70 885/76 Reingewinn . « « « + « «53 869/68 6 | 1238 960,27 6 | 1 238 960,27

Debet. Gewinn- und Leelustre<huuug. Kredit. Reingewinn, . . .. . „| 5386968} Einnabmen und Betriebs-

U S 42 099/683 __i} Zentralverw., Zusjußikonto | 11 770 l 53 869/68 6] 53 869/68 Bremen /Väthen, im Augutit 1917.

R. Dunkel Der Auffichisrot. Höppner.

ist gegen den Dtotdendenschein Nr. 10 Die Ausgabe der ucuen

Metvinn- 1nd Verlusikouto ver 30. Juni A917.

Hochseefischerei „Bremerhaven“, Ntktien-Gesellschaft in Vremerhaven.

Méingewinns. Coupoud ogen zu unseren Aktien Nr. 1—180 findet gegev Einlieferung der Talons Der Vorstand. in uuseren Geschäftslokale, Vremezrn, am Srefelde, tatt. N Hohn. Mitteldeuts<he Gasgeseüschaft Aftiengesellschaft. [29023]

Kredit.

Bremerhaven, den 1. Juli 1917

. Freese.

erhoben werden.

Einsiedel bei Chemni, den 9. Mai 1917,

Dex Vorftand.

lassung

4 S b B An Abslhrelbungen auf: Per Vortrag aus 1915/16 ....., 4 734/35 Dampfer- und Loggerkonto . . .| 109 960|— Betriebsgewinn abzüglih Assekuranz, Gebäudefonto.. 5 940/— Beiträge zu Berut9genossenschaften, Heringzfischereifanggeräte u.Tre>ken- Alters- und Invalidenversiherung, anlagefonto. .. 33 520|-— Löhne, Reparaturen, Steuern, Hant- Maschinen- und Gerätekonto .. 14 115/904 163 535/90 Tungsunkosten, Kriegsfürsorge, Vor- Reingewinn... 31060197 standstantteme . „„ «««« « «| 47413787 und Vortrag aus 1915/16 „,„, 4731/35] 315 336/32 i 478 87222 478 872/22 Aéítiva. Vilanz per 30. Juui 191%, Passiva. M S M N #6 An Dampfer- und Loggerkonto . . . . } 1550 580|— y Per Aktlenkapitalkonto .. « | 1 800 000/— Verlust 1 Dampfer ..« + 72 060|— « Anrleibekapitallonto . A 600 000,— } ; 1 478 520|— Ausgelost. . . . . . 25 000,— | 575 000|— Abshhreibung . « « - « « « « «|. 109 960|—| 1368 560— | Reservelonio e o ooooo 6 48 074/50 ¿ Tbon t 86 00L|— Asffsekuranzrescrvekonto « « . e « «| 170 000|— Abschreibung e 5 940|—| 80061|— | » Dividendenkonto: Nicht abgehobene - Inventarkonto, 4 Konten à 1,— M S 4 Dividende « «e (eo A anlagetond a C 68 120|— « Rüitellungskonto für Kricgsfürsorge 30 000|— Nbschreiung - | 33520-| 834600— || - D I RU R ANS Eon RAEIANNIS 96. ddo Maschinen- und Gerätekonto (Eie- oi 4 E fabrik und Werlstaltbetrieb). . . 96 750|— Reingewinn 1916/17 M 310 601,97| Zugang « «oooooooo 3 o Vortrag aus 1915/16 , 4734,35] 315 336/32 0) «e 7 . | Abschreibung . . . « « « « . | _14115(90| 82700— | 50% Noi ae A 100 Beteiligungskonto . . .. . « + 44 251 |— 4 9/0 Dividenve “ooo oe 72/000, Sd E 16 175/—| 60426|— } Assekuranzreserve . . . 50 000,— Kassakonto: Besland . .. . 62455 } Tantieme des Aussichisrats , 17 229,17 Kontokorren!1konto: : 89/0 Superdividende . « 144 000,— Debitoren und Bankgukhaben . . | 504 691/17 Vortrag auf neue NeGjnung „15 797,15 Anzahlung auf Neubauten . . . | 235 000|—| 739 691/17 T6 315 336,32 Effelterkonto: DeutsheReichsanleihen —} 585 750:— Heringöfischereibetricbskont»z: VBe- stände, Faitogen 2c. N ¿ 6 592 60 Neymachereikonto der Hochsee fishere*- abteilung: Bestände an Neßmate- allen C, Sees E 22 97180 - Reparaturwerkstattbetriebskonto : Be- stände an Metallen c... . - 11 734'30 « Vorausbezahlte Versicherungeprämlen 2 27275 : 2 995 988 17 2995 988/17

Dothscefischerei R d r Akticugesellschast.

Geprüft und rihtig befunden : Bremen, den 14. Juli 1917. Paul Nensftel, beeidigter Bücherrevisor.

Die in der ordent lihen Generalvcrsammlung am 15. August auf 120 : lieferung des Dividendenscheins Nr. 2 von Freitag, den 17. Auzuit, ab S Ce Sn in Bremerhaven: bet der Bremerhavener Creditbauk, Filiale des Bremer Baunlvereius, bei derx euen Gn M KommauditgeseUshast auf Aktien, Zweiguicdex- in Bremen: bei der Deutschen Natioualbauk, Kommanditgesells<aft auf Aktien,

Der AufsichtsLat der Gesells besteht : Or. A. : : Dremierbaveo, flellbcettétender Gori esleht aus dea Herren: Dr. A. Sirube, Bremen, Vorsißender; A. Querndt,

tadtrat Heinr. Kuhlmar.n, Heinr. Julius, Georg Ludolph, H. Hahnholz, Bremera

haven, Konsul C. Ad, Jacobl, Nic. Dierksen, Bremen,

vai L