1917 / 203 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Vietz.

rang [302 5 In das Hande!strez!iter Abteilung A ti

Tf unter Nr. 425, woselbst die Firm. j A. Juæatow in Vieh ci-g?tragenen Iteht, folger de8 eingetragen worden :

Spal!e 3: Willheim WVtüller, Lzndwirt, Viet.

Svalte 5: Der U-bergang der in dom Betriebe des Ges<härts begründeien Forde- rungen tit bei dem Erwerbe des (Her- äfts dur den Landwint Müll?ex aus- geslofen.

Viet, den 6. Aug! 1917. Königliches Anitsgericht. Weida. [30289]

Im YHandelsrezister A ift bet der Firma Friebrich Heinze & PVreller in Weida, Nr. 193, eingetragen worden: Der Mit- inhaber FriedriG Hetnze in Weida ift ausgeschieden; der Getretdebändler Morig Eduard Preller in Weida führt die Firma, wel<e vom 1. Augast 1917 ab aufgehört hat, eine cffene Handel2gesells>aft zu fein, unperändect weiter.

Weida, den 20. August 1917.

Großberzogl. Säh!. Amtsgericßt.

Wernigerode. [30255] Bei der unter Nr. 69 des Handelo- regtsiers Abt. A verzeihneten Firma WHeiur. Smidt in Wernigerode ist heute eingetragen: Die Prokura des Fritz WBöôhme ist erloschen. Wernigerode, den 18. Auauft 1917. Königliches Amt8gericht.

Wismar. [30256] In vnser Handelsregisier i} bei dec Biesizen Firma G. W. Löwe das Ecr- {ichen dec Prokura des Kaufmanrs Friedrih Krenzien eingetragen. Vismar, den 23. Auguît 1917. Großherzogliches Amtsgericht.

Wasterhausen, Desse. [30257] In das Handeldregister At-i]lung B ift bei der Firma „Pateuipavierfadrik Hoßenofeu Gesells@zaft mit bef@rünk: tex Daftung“ Nr. 1 etogeiragen worben: Die Prekuta des Fakrikoireltiors Alfret DHeckec tit erloschen. geg it LWBusterhaufen a. D., 20. August 1917. Königliches Amtägecichi.

1) Genossenschasts- EBorli register. [30181]

In uoser Genofsers®Laftkregiiter isi beute eingetragen worden bei Ne. 393 Baugenofenshäft Ideal, eingetragene Gevosszuschaft mit beschränkter Haftpflicht mit dem Stye zu Neukölln. Franz Gut- {midt ist vom Hceretdienst bevrlaubt und wieder in den Borstand etugetreten. Dito Witte isi ni<t mehr Vorstandömitglied. Berlin, den 15. August 1917. Königlichet Amtsgericht Berlin-Miite. Abteilung 88.

Elsfleth. * [30203] In das hiesige Gencfsenshast register ist heute zu der unter Nr. 6 eingetragenen MWMolkereigeuossens<haft e. G. m. u. H. in Neneobrok folgendes eingetragen worden: An Stelle des verstorbenen Gemeinde-

vorstehers W. B. Böning in Neuenbrok 1"

Ut der Landwirt Frtß Wragge in Neuen-

brok bis zur nächsten Generalversammlung

in den Vorstard gewählt. wtêugd Elsfleth, den 16. Avgust 1917. Großherzoglies Aimtsgericht.

Wamburg. Eintragung [30205] in das Genosseuschaft&registes. 1917. Nugust 22. „Schuhmacher - Nohftof - Geurxsseun- \<ast“’, eingetragene Genossenschafi mit bes<aufter Daftpfliczr. In dtr Generalversammlung vom 26 Junt 1917 ist die Aenderung des Statuts be- {lossen und u. a. bestimmt worden: Die höthste Zabl der Geschäftsanteile, auf welhe ein Genosse c) beteiligen

Tann, beträgt 10. Imisgericht in Samburg. Abteilung für das Handelsregister.

Kaiserslautern. (30183) Betreff: „Leudwivrischastlier Kon- sumverrin Wolsstein, eingetrageue Geuossenschaft mit unbeschränkter Safipflicht“ mit dem Sige zu Wozf stein: An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Karl Stellwagen ist als Vorstandsmitglied bestellt: Iobann Emil Neis, Kaufmann in Wolffietn. Kaiserslautern, 21. August 1917. Kgl. Amtsgeridt Megistergericht.

Kempten, Atigia. [30206] Genosseaschaftêregistexreintrag.

{ilgäuer Jmm obiliengeuofeus<aft, cingetrogene Geucsseunschaîft mit be- s>räukte: Haftpfliht. Mit Statut vom 1. August 1917 hot si< unter vor- siehenter Firma und mit dem Sige in Kaufbeuren etne Senofsenscaft mit be- E Haftrfliht gebildet. Gegensiand es Unternehn'ns ist die Bes@affung der erfordeilien Geldmiitel zum Ecwerbe der Immobilien und Ovvotheken ? es Kon- kurses Gerfauser in Kau'beuren, die nuß- bringende Abgabe derselben zum Zwete der Fö:derung der wirts{aftlißen Jater- essen der Mitglieder und der An- und Beikauf bezw. Zertrümmerung landwirt- s{aftlicher Anwesen zum Zwecke der Förde- rung einer gemeinnüßigen Aufteilung von Grund und Boden zur Kcäftigung und Sfärkung eines gesunden landwirts<aft- lien *Mittelslandes. Der Vorstand zoi>net re<t8vbindli< bur wet setner

gliedern, in der Fau!beurer Valkszeiiun? vnd im KFKaufbewrer B:zigeblatt. Keia WSenocss2 dar sich mit rnebr als 19 Ge- {sieart-ilen betci'tzen. Die Haftiumme für jeden Ges@äftsanteil beträgt 4000 M. Das Geschäfteiahr tezinnt am 1. Oktober jzeden Jahres und endigt arn 30. Seyrember des folgenden Jahres. Das est? Geschäfte- jahr umf.ßt die Zeit vom Eintraxe der Genossea\@aft i1 das Genossen|chafts. reaisier bis zum 30, Septembec 1917. Als Vorstand wurden cewähit: August RNöôs<, Bankdirektor, Josef Moo3mano, Käsegroßbäadler, Josef Kraisy, Bra: erei- besizer, alie in Kaufheuen. Die Eirsihht der Lifte der Genossen ist während der Diensistunden des Gerichts jedem gestatiet. Kempten, deu 21. Auagutt 1917. Kgl. Amtsgericht.

Langen, Bz. Darmatadt. [30184] In unser Genossenschaftsregister wurde keute urt:r Nr. 22 bet dem Konsum- verein für Kelstzerbach 1b Umgegend, e. G. m. b. S. folgendes eingetragen : Für das erkrankte Vorstandsmitglied Johannes Bommartius ist für dite Dauer seiner Erkrankung das Aufsichtsratsmitglled Heinrich Figenbrodt in Kelsterbah als Vertreter im Vorstand bestimmt. Laugeu, 13. August 1917. Großherzoglides Amtsgericht.

Uünchen. [30185] Weuosscuschafisregister. Spar- und Darlehnêkasseuvereia

Maguetsêried - Jenhausen , eiugetra- geuc Genossenschaft mit nybes<hräuk- ter Safzpfliht. Sly Magunetsried. Konsiantin Sc{hwaighofer aus dem Vor- ¡tand ausg-schieden. Neubestellt:8 Bor- standsmitglied: Lconharo Seemüller, Bauer in Oppenrted. i Müncheu, 22. August 1917. K. Amt3gericht,

Mysiowitz. [30171] Im Genoÿenschasttr-giiter ist bei dem Dzüchkowizer Epar- uub Darlehns. fafscuverein, eingetragene Genosseu- schaft mit unbes<ränkter Haftpflicht in Dzietkowig eingeiragen worden, daß Ulberi Fik in Koslow an Stelle de3 aus- geschiedenen Nikolaus S!eja tau dea Nor- stand getreten ist. Kmi8geri<ht Mwêëlowit, ten 14. 8, 1917.

Wlan. [30207]

In unser Genossenschaft2register {jz heute unter Nr. 55 die dur die Satzung vom 29. Juli 1917 unter der Firma eVWolwisch- Steiner Spax- und Dari lehn&fafseavevein, eingetragene &e- gosseus<@aft mit unbeszräukter Haft- vflicht’ mit dem Sige ia Bolnisch

Tteiae erihtete G:nossen|/aft einge-

tragen wotden :

Gegenstand des Unternehmens is bie Beschaffung der zu Darlehen und Krediten an die Mitalteder erforderliZen Geldintttel und die Schaffung welterer Einrichtungen zur Förderung der wirts{aftlichen Lage der Mitglieder, iosbefoadere

1) der gemeiaschatilie Wirtschaitsbedürfnissen,

2) die Herstellung und ber Absatz der

Grzeugnisse des landwintsGafilihen Be- triebs und des lärdlihen Gemwerbefl:tßes auf gemeinshaftlihe Nechnvng, 3) die Bes<haffung von WVas(iven und sorstigen Geb¿auch?gegenstiänden auf qe- meinshaftlite Vechn"ng zur mltetweisen Uekerlafsung an die Mitglieder.

Borstand2mttglteder find: Hermann Bru>, Stellendesiger in Polnish Steine, Vereinsvorsteher, WBotifcie»h Manntg, Stellenbesiger iv Polnish Steine, Steli- vertreter des Veretinsyo!stehers, Kar] Raabe, Stellenbesitzer in Polnisch Steine.

Die Willenserklärungen des orstands erxfclgen dur< mintestens zwei Mitglieder, darunter den Vorsteher odir seinen Stell- vertreter. Die Zeichnung gesteht, indem die Zeichnenden zur Firm2 des Vereins oder zur Benennung des Vorstands {hre Namensunterschrift b-ifügen.

Die von der Genossen\haft ausgehendea Bekanntmachyngeo erfolgen im Landwirt- {aftlichen Genossenschaft3blatt in Neu- wied. Sie sind, wenn sie mit r:ctliher Wüukung für den Verein verbunden find, in ter für die Ze!nung des Vorstands bestimmten Form, sonst dur dea Vor- steher allein zu zef<nen.

Die Eiusict der Liste der Genossen ist während der Dienslstunden des Gerichts jetem gestattet.

Ohlau, den 9. August 1917. Königliches Ämtgericßt. Stettin. [30188]

In das Genossenschasttre; ier ist beute untex Nr. 97 eingetragen : „Wirishzafte- genossenschaft {lr das Tifchlerhaud- werk ciageirageue Seunssseni<aft mit beschränkter Haftvfli@t“ m t dem Sitz in Stettim. Gegenstand des Untex» nehmens ist: 1) Verkauf von Erzeugnissen der Mitglieder, Uebernahme vnd Ber- gebung von Arbeiten, 2) Besdaffung derx zum Geschäftöbetriebe der Mitglteder er- forderlichen ohmatertallen, balb, und ganifertiger Waren. Das Statut ist vom 7. August 1917. Die Haftsumwe eines jeden Genossen beträgt 600 F für jeden wSeschäfl4antcil. Die höGîte Z1bl der Geschäftsanteile etnes Genossen b:¿trägt 10. ‘Ula Vorstandsmitglieder sind bestellt die Tischlermeister Rudolf Barteld!t, Yaul Schelbha'e und Gustav Knappe, sämt!ic) in Stettin. Die Bekannimochungen der Genossenschaft erfclgen untec ihrer Firma, gezci@net von zwet Borstantsmit liedern, im „Pommerschen Senossen!<hafttblatt" in St tin; beira Eingehen bieses Blattes

Bezug von

Mitglteder. Die Bekanntmachungen er- folgen, gezeichnet von zwei Borstant3mit«

! Deutschen Reichsanzeiger“,

bis zur nädsten Generalversammlung im Das Ge-

\Hätfiabhr uft vom 1. SFinvar bis 31. Dezember. Die Wiler serilürung

und ZicGnung für diz Genofier.s<hsafi muß dur zwi Vorsitz: d?mitglteder er- folgen. Die Zithaing geshiett, invem die ZeiEnenden der Fiema der Gensssen- saft ihre Namenßunte: {rit beifögen. (Vie Tirsi$t der Liste dcr Genossea tit wâhrend der Dienstflunden dus Gecichts jedem geîtattet.)

Stettin, den 22. August 1917.

Königliches Nmtagericzt. Nbt. 5.

Sülze, MecKItb. [30208]

In das G. nossenschaftsregister für Martow ist keim „Vorschuß;vzrein zie Marlow, e. G. m. u. $.,“ heute ein- getragen : ;

Un Stelle des aus\{eidenden Vorstande- mitglieds, Direktors Æriß Harpo> in Marlow, is} mit dem $8. Auçuft 1917 in den Bortaad etngetret-n dec Kauftnann Jacob Bragenbeim in Va: low.

Sklze (MecXib.), 23. August 1917.

Sroßherzoz!ih:8 Amtsgericht.

SyKeE. [30186]

In das Genoffen!haftsregister ift zu Nr. 7, Spar- und Darzriebuskaffe, ein- getregeze Genossenschaft mtt unbe- schränkter Daftpflidz zu Niede, hzute eingetragen worden: Für tas auegesctedene VBozrstand8mitglied, Lehrer Karl Ahrens in Miede, ist dec Kaufmann Heinrich Eggers in Heiligenbru<h gewählt.

Syhfe, den 18. Zugust 1917.

Königliches Amts3gerichi.

SYKe. [30187]

Ín da3s Genossenschaftsregister ist zu Nr. 10 Epar- und Darlehus8kas}se cin- getrageue Venofscus<{aft mit unube- schränkter Haftþpfliht zu Brinkum heute eingetragen worden: Für das be- binderte Vorstzndêmitglied Postsaffner Hermann Johann Hetorih LWardelmann in Brinkum ist der Landwi:t Johann Klomburg ia Brinkum als Stellvertecter gewählt.

Syke, ben 20. August 1917.

Königl!ches Amtsgericht.

T rior,

b Ps [30189]

In das Senossenschaftsuegisier wurde beute bei der Geaossensczaft „Konsum- Adteilung des Tirierrer WVeamten- vereins, e. G. m, b. $“ in Trter Nr. 96 eingetragea: «# twe:

An Stelle tes aus dem Vorstande aus- ages<tedenen Oberpostassistenten Albert Weber ist der Geschäftsführer Iohann Nenn in Trier in den Bocstand gewählt worden.

Trier, den 11. Auguit 1917,

Königliches Umtsgeriht. Abt. 7.

Weiden. [30191]

Darlehensklässenverein Neuhaus e. V. m. wu. H. Sig: Neuhaus, Vit Ces<hluß der Generalversammlung vom 15. Jult 1917 wurde das Vorstandtémit- glied Albert Beer an Stelle des aus- scheidenden Borstantsmttglicts, Vorstehers Johann Punzmann gewählt. Neuge- wählt: Schmitt, Johann, Oekonom tu Neuhaus,

LBeideo, den 22. August 1917. K. Ämtsgerichè Wetden. Registergericht. Weiden. [30192]

Daxlehen9Naffeuverein Dohenthas e. G, m. u. H. Sih: ‘Hoheuthan. Vit Beschluß des Aufsichtsrats vom 15. August 1917 wurde zu Stellvertretern auf Krtegsdauer für dfe behinderten Vor- standsmitalteder: Wendelin Sertl und Johann Zö!< gewählt: a. Bäuml, o, bann, Oekonom, Thannhausen, b. Storch, Kark, Kaufmann, Hohenthan.

Weidez, den 22, August 1917.

K. Amtsgeri<t Weiden. Negijtergerit. Wetzlar. i [30190] In unser Genoffenschaftsregister ist

beute bei Nr. 55 Vetzdergee Spar- und Darlehuskassenverein einge: tragene DVenossenschaft mit uub-e- scdräukter Haftpflicht etngetragen worden, daß bie Vertretungsbefugnis der Liquidatoren beendet ist. Di: Firma ist demzufolge im Genosseas<haftsregister g!» 16\<t worden. * Ps Weylor, den 17. August 1917, Köntgliches Amtsgericht.

9) Musterregister.

(Die ausl ändisheu Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) HWartenstein. [30177]

Im hiesigen Musterregister ist auf die Anmesïdung der „Saxonia“ Werkstätten tre Textil-Erzeugnifse Geseüschafi mit ves<räukter Dasftung in Darteu- stein vom 15. August 1917, Vormittags 9 Uhr, ein Muster für etne Wirtschaita- tüte „Sieg*, bestimmt für plastisGe Gr, zeugnisse, mit drei Fahren Schuzzfrist ein-

getragen worden.

Hartenstein, den 21. August 1917. Königliches Am1sgericht, Osnabrück. 30178 Obverleutnaut Paul Völke ian In: faateric-Vegiment 92 Ux, Ersat;- Vataillon hat für die unter Nr. 42 deg Mousterregtfters eingetragenen 6 Muster, KonstruklionszeiSnungen und Erklärurg tüc die äußeren Formea, Art, Aufstellung usw. eines Paschipengew"hrmunitionetzu- bringers, bezeihnet „M M Z', die Vec- iang?rung ver Shußfuist auf 1 Fahr an-

gentlet.

ouabrü>, den 6. August 1917. Königliches Amtsgericht, V1,

11) Konfurse,

FEihentocic, 39195! Ueber den NaŸhleß des in Carlsfeip wohnhaft gewzseuen und am 20. Mai

1917 difelbiî versto:benea Fabrik, dixeftors Carl Sutav F wirb

heute, am 21. Augu'it 1917, Vocm!ttagé 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursnerwalter: Herr Ortsrtchter Peiner in Gibensto>. Anmeldefrist bis um 26, September 1917. Wahltermin am 13, September 1987, Vormit- tags L Uhr. Prüfungetermin am

7, Oltobevr L947, Vormittags 1% Uher. Offener Arrest mit Anzcige-

pflibt bis zum 26. S»ptember 1917. Eibenstock, den 21. August 1917, Königliches Amtsgericht.

Zírotozchinmn. [30196]

Ueber den Nablaß des am 11. Fuli 1917 getorbenen Hotelbesizers Richard Kreuzmaun !n Krotoschia is am 11. August 1917, Nachmittazs 6} Uhr, der Konkurs eröffnet. WBerroalter: Vau- meliter Jb\< ia Krotoshin. Anmeldc- rit b's 24. September 1917. Ecste Gläubigerversammlung: 10 September 1917, Vormittags 10 Uhr. Allge- meiner Prüfung8termin: 15%. Otkiober 1917, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Enzeigefri|t bis zum 17. Sep- tember 1917.

Keotosedin, den 11. August 1917.

Köntgliches Amtsgericht.

m ———

Liegnitz. [30198]

Ueber das Vermötzen der offenen DBaude!8gesells<aft A. Lienig & Co. (Maschinenfabrik) i" Liegnitz ift heute, am 22. Auguit 1917, Nachmittags 125 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Kaufmann Alfred Hotop in Liegniß. Offener Arrest mit Anzeige- und Änmeldefrist bis zum l5. Oktober 1917. Ersie Giäubigerver- sammlung den 20. September 1917, Vormittags k Uhr. Prüfung9termin am 31, Okliober 1917, Vormittags 14 Uyr. j

Königliches Amtsgericht in Lieguig.

Limbach, Sachsen. [30209] Veber das Vermögen des wegen Beisteslrankheit ent@undbigteu prakt. Arztes Dr. med, Wa!ter Seeger in Limba>h, zurzeit in der Königl. Landet- austatt zu Zichadraß, vertreten dur seinea Vormund, den PVriyatmaan Ed- mund Lange in Limkach, wird heute, am 23. August 1917, Vormiitags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konk1rs- verwalter: Herr Recht8anwalt Dr. ZFaesßing gier. Anmeldefrist bis zum 15. Oktober 1917. Wabltermin am 22 Sevteniber 1917, Vormittags 9 Uhr. Prüfungs- termin am 30. Oktober 1917, Vsor- mittags 9 Uér. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 20, Septernber 1917. Limbao®, den 23. August 1917. Königliches Amtsgericht.

S E R R P E E M I MEE

Sandau. [30211]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns VBaul Vok in Spandau, Pichelsdorfer- strafe 100, ift am 22. August 1917, Vor- maiticigs 11 Nßc Z0 Minuten, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Konkursver- walter ist dec MRechtisaänroali Dr. Lants- herg tin Spandau. Ecste Gläubigerver- samwlvng"und allgemeiner Prüfungstermin am 22. Septeæbexr 1917, Vormit- tags 11} Uhr, vor dem unterzeichneten Gert<te, Potedamerstraße 18, Zimmer Nr. 13. Konkursforderungen {ind bis 13. September 1917 bet dem Gerichte an- zumelden. Offener Arrest mit Anzeige- pili<t bis 15. September 1917.

Spandau, den 22. August 1917.

Königliches Amtsgericht.

B *-riin. [30194] In dem Konkursverfahren über ten Nachlaß des am l. November 1914 storbenen Färbereibefttzers Wilkeim Hösflexr in Berlin, Alexandrinenstr. 82, it zur Abnahrwne der Selußrechnung des Verwalters und zur Erhebung von (in- wendungen gegen das Schlußverzeichniz der bei der Verteilung zu berü>sihtigenden Forderungen der S<{luKtermin auf den 10. September 1947. Vormittass 114 Ubr, Neue Friedrichstr. 13—14, 111. Sto>werk, Saal 104, beitimumt. Werlin, den 17. August 1917. Der Gerichtsschreiber des Köviglichen Amta, gerizis Berlin. Mitte. Abteilung 83.

Colditz. [30274] Das Kon?kur3verfabren über das Wex; möaen der Firma Franz Jaeunsh «& Eöhve, G. m. b. H. in Coidiít wird nah Abhaltung des Slußtermins hter- dur< aufgehoben. CEosdis. den 21. Auguít 1917. Königliches Amtsgericht.

Cuxhaven. [30197] Das Konkursverfahren über das Ver-

mögen des Kaufwanues Niels Larsen

ia Fa. Niels Larseu, Cuxhaven,

Pofstiiraße 38, wird nach abgehalte-nem

Slußtermin hlerdur<h aufgehohen. Cuxhaveu, den 20. August 1917.

Da3 Amtsgericht.

arme ea

Dortmund. [30273]

Das Konkur s8v-rfahren über das Wer- mögen der Ebeleute Vgisterev un Dekoratrux CGeynít Schw-ppe unk nua eb. Nicolai {n Dortmund, Sch œanensiraße 8, ift zur Beschlußfassung über die Etajtellung des Verfahrens

mangels einer di2 oen d: > nden Masse Termin 31 etner Släubizerver\ "ming aof den 20 Tevtember L967. Vor- mittags 10} Uhr, vor dem Ams zeiichr in VDortmuno, Holläntishest:aße 922 Z mraer 78, anb-raumt. L Dortwu=zd, den 22. August 1917, Könrglich-8 Unitsgericht. Düissetdoerf. [30175] Das Konkurtverfaßren über das V, mögen der Ehefrau des Naufzugons Seivri<h Fröm>e, Marta geb. Voff-

meister, Juhaberin der Firma „Dürer HDuus, Ferömke & (Co

Malutensfilien zu Düfseidorf wtrd nach erfolgter Abhaltung des SHlußtermins hierdur< aufgehoben. Düsseldorf, den 22. Augusi 1917. Köntalizes Amt3geciht. Abt. 14,

Heilbronn. [30176] Das Konkursverfahren über den Nach!aß des Wilhelm König, gew, Weyger- meisters, în Grofegartac<h wurte nc< erfolgter Abhaltung d 8 Schlußtermins und vcllzogener SHlußverteiiung durch Gerihtsbeshsuß von heute gufgeßzoben. Den 18. August 1917. K. Amtsgericht Heilbronn. &erichiss{reiber Oßwald.

Liegoit7r. [39019N] Das Konkursverfahren über den Itachlaß der verwitweten Alwine Sthnalte, geb. Daum, zu Liegniß wird nach ec- folgter Abhaltung des S: ußtermins hier- dur< aufgeHoben. « Liegnitz, den 19. August 1917. Königliches Amtsgericht.

Löbau, W’esltpr. [30210]

In dem Kontur3verfahren über daz NVermögen der Landwir1schaftliten Brennuezeigenofs:nschaft Guttewso ijt zur P:üfung der nahträglih angemeldeten Forderuncen Termin auf den Uk. Of- tober 2917, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichea Amtsgerciht in Löbau Wyr. anberaumt.

Löbau Wpe., den 14. August 1917.

Königliches Amtsgericht.

Magdeburg. [30200]

Da3 Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmauns Nobert Daeßler, früher in Mogdeäzurg, jut in Kindel- brü, alleinigen Jahaders der jetzt e1- loschenen Firma Haefler & Völ>k.r in Magdeburg, Inslebeneistraße, wird nah erfolgter Sclußverteilung bierdur au!- geboben.

Magdeburg, den 18. August 1917.

Königliches Anit9geriht 4. Ah?. 8.

Margoniv. [29706] Des Konkursverfahren über den Vachoy des am 22. August 1915 gefallenen Vuf- \chmieds Stefan Ziegenhagen in Toms üs wird na< erfolater Abhaititng des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Margçonia, den 28. Juli 1917. Königllhes Amtsgericht.

E e-n I

Militwctu, Ex IRreosiam. [30201] Das Konkursverfahren übec den Nadlaß des am 22. Dejember 1913 verstorbenen Scuhmaclermeifiers Karl Nagel in Sulsu wird nach erfolgicc Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Mitits>, den 13. Auguji 1917. Köutglibea Amtsgericht.

Rosenheim. [30202]

Das K. Amisger!cht NRosenheiar hac mit Besluß vora 18. Auguit 1917 Konk. Neg. 6/1914 d29 Konkarsver- fohren über das Vermögen der Krämers- ira Luna Cinnesbichser von Rofen- heim auf Grund rechtsk:ättig befiätigten Zwangtvergleihs vom 20. Junt 1917 aufgehober.

Fosenheim, den 21. Zugnst 1917.

Gerichtsscreiberei tes K. Amtegerichts

Nosenbeim.

12) Tarif: und

Gahrplanbekanut- machungen der Cisen- a, vahnen.

_Rheinisch-bayerischerGilterverkesr. Mat Wükung vom 1. November 1917 werden die Ausnahmetartfe Nr. 11 für Dachschiefer usw. und Nr. 24 für Zement aufaeboben. München, den 18. Augusi 1917. Larifamt der |. Bayer. Et. E.-B. r. v. Nh

[30174]

Osideutsch - Vayerischer Gülerver- kehr. Ab 20. Augujt 1917 wird die bayerishe Siat‘on Waldershof in den Autnahmetarif 7 für Eisenerz usw. ein- bejozen. Nähere Auskun't bei den be- teiliaten Dienststelley.

München, den 22. August 1917. Ÿ Tarifamt Der K. Baßter. St. „S. 8 .

r. d. Rh.

Verantwortlicher Srifileiter: Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg, Verantwortlich für den Anzeigenteil : Der Vorsteher der Geschäfts|telle, i Nechnungsrat Mengerin gin Berlin. Verlag der Ge)chäfts\telle (Mengering) in Berlin.

Dru> der Norddeutschen Buchdrueret e Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße d

Deutscher Reichsanzeiger

Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

und

Der Bemgspreis beträgt vierteljährlih 6 « 30 Pf. | Alle Postanstalten nehmen Destellung an; für Lerlin anßer | den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selustabholer auch die Königliche Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstr. 32.

Einzelne Aümmeru kosten 25 Pf.

t

A4¿ 203.

Inhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Exequaturerteilung.

Verordnung zur Abänderung der Verordnung über die Ver- arbeitung von Obst.

Bekanntmachung, betreffend eine Radbauart, bei deren Ver- wendung ‘Befreiung von der Vorschrift der elastischen Be- reifung gewährt werden darf. :

« Ausführungsbestimmung zur. Verordnung über Seetang und

Seegras vom 6. Juni 1907. ; 144 Bekanntmachung, betreffend Liquidation brilisher Unter- nehmungen.

: Befanntmachungen, betreffend die Zwangsverwaltung fran-

zösisher Unternehmungen.

Anzeigen, betreffend die Ausgabe der Nummern 149 und 150 des Reichs-Gesegzblatts.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Bekanntmachung, betreffend Zwangsverwaliung eines britischen Unternehmens.

Bekanntmachung, betreffend Aufhebung der Zwangsverwaltung eines italienis<en Unternehmens.

Bekanntmachung, betreffend den kfommunalabgabepflichtigen Reinertrag der preußischen Stre>en der. Lübe>-Büchener Eisenbahngesellschaft. i E

Ln, betreffend den kommunalabgabepflichtigen

er

Reinertrag preußischen Stre>ken der oldenburgischen Staatseisenbahnen Quakenbrü>— Osnabrü>, Jhrhove—Neu- schanz; Oldenburg—Leer und. Oldenburg—Wilhelmshaven.

Tagesordnung für die nächste Sizung des Bezirkgeisenbahnrals

Bromberg. ei rtrtime Aufhebung eines Handel3verbots. N Handelsverbote.

Amtliches.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem ordentlihen Professoc in der rehts- und s\taat3-

‘wissenschaftlichen Fakultät der Universität in Göttingen, Ge-

heimen Regierungsrat Dr. Detmold den Roten Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife,

dem Bergwerksdirektor a. D. Stechert in Wiesbaden den Roten Adlerorden vierter Klasse,

dem emer. Pastor Horn in Prieborn, Kreis Strehlen, den Königlichen Kronenorden dritter Klasse,

dem Bürovorsteher Bolten in M.-Gladbah das Ver- dienstkreuz in Silber, ; j /

dem Vorarbeiter Hohmann in Spandau das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

den Friedhofsaufsehern a. D. Dörr und Hardt in Frank- furt a. M. das Allgemeine Ehrenzeichen, i ;

dem Werkzeugmacher Hähnel, dem Hobler Hirte, den Arbeitern Daber E in Friesa> i. Mark, Lenz, Ponto und Zborowski in Spandau das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze sowie

dem Oberleutnant der Reseroe der Matrosenarl illerie Christiansen, dem Leutnant der Reserve der Matrosen-

artillerie Dreyer, dem Torpedoobermaschinistenmaaten der dem Feldgendarmen,

dem Torpedobootemannsmaaten

Seewehr IL. Aufgebots Denee, Sergeanten Schlemmer, : opfe, dem Oberheizer Engert, dem Matrosen der Seewehr

Aufgebo1s Gragert und dem Matrosen Nox die Reltungs-

medaille am Bande zu verleihen.

a

Deutsches Reich

Dem Großherzoglich luxemburgishen Generalkonsul in Verlin, Jean U e. iee M Reichs das Exequatur

erteilt worden.

Verordnung dur Abänderung der Verordnung über die Verarbeitung von Obst. -

Vom 24. August 1917. ai 1916 (Reichs-

Auf Grund der Verordnung über Krieg8maßnahmen zur

Sicherung der Voltsernährung vom 2. Gesegbl. S. 401) wird verordnet: 5, Artikel 1 k

jq oDie Verordnung üßer die V:rarbeitung von Obst vcm d, Augvst 1916 (Reichs-Gesctbl. S. 911) wird mie solgt geändert:

der Vorschrift der elastishen Bereifun

1. $ 1 erbält folzende Fzfung: Die Retchsstelle för Gemüse und Oöst kann DVefiimmungen über die gewerbêmäßige Verarbeitung von Obst zu Obstkonserven und Obst

wein sowie über die gewerbsmäß'ge Verarbeitung von Obst, E-:zeug- nissen aus Obst oder Nükständen von Ohjt zu Obstbranntwein erlzssen.

2. 83 Abf. 1 erhält folgeude Fassung:

Veriräge über den Erwerb von Obst und anderen Bodenerzcug- nissen zur Herstellung von Obstkonserven dürfen nur mi: ®Denebmizung der Ketiegsg-sellsYaft für Odftkonserven und Marmeladen, Vert1äge über dea Geweib von Obst und Rhakarber zur eung von Obst- wein dürfen nur mit Genehmigung der Kriegögese haft für Wetuobst- einkauf uad -ver!etlung abges@!ofen werden.

3. $ 3 Abs. 4 wird gestrihzp.

4. $ 83 erhält fol2ende Fassung:

Dife Vorschriften diefer Verordnung finden keine Anwentung auf rit gewerdamäßige Hersteller von Odstkcn}jerven, wenn sie sm Jahre nit mehr als 20 Dopvelzentner herstellev, sowie auf riht gewerbs- mäßtze Hersteller von Obsiwein, wenn fie im Jahre rit mehr als 30 Dovpvelzeniner Rohjtoffz verarbeiten.

Wird die Verarbeitung von Obst oder Rhabarber zu Obsiwein einem anderen'mit der Moßgabe übertragen, daß der daraus her- gestellte Obsiwein demrächst an den Auttraggeter adzuliesern ist, so gilt der Auftraggeber als Hersteller.

Die Landeszentralbehörden oder dle von hnen bestimmten Be- örden fönren auf Intrag für Hersieller von Okstwetnen die im Abs. 1 hozeïihnete Hö>kstmençce bis zu 150 Doppelzentner erböben. in dicsem Falle hat . die. zusländige Behörde ter FriegégeselllGaft für a -Eivkauf und -Verteilung von der Erhöhung Mitteilurg zu maten.

5 8 9 erbält folgenden Abs. 2:-

Neben der Strafe kann in den Fällen der Nummern 1 bis 3 auf Ginziehung der Vorräte ezkannt werdeo, auf die < die straf- bare Hapdlung bezieht, ohne Unterschied, ob fie dem Täter- gehören oder ni<t. '

6, $ 10. crhält folgende Fassung:

Im Sinne dkeser Verorenung gelt:n (

1, als Obstkonferren: Kompotifrüchte, Dunsiobst, Obstmus, Obstma)k, Belecfrüchte, kendiecte Frücdte, Gelees, Frucht- säfte, Fruchtsirupe, Odstftaut, Dörrobst und Marmieladen, die aus Obst oter unter . Zusay von Obst oder Fraht- sästen hergestellt sind; :

2. als Objiwein: Most und Wein avs Obs, außer aus Weiu- traubon, jozwrtle Wein aus \habarder ; ' i

3. als Obsibranntwein: Lkör urd Bianntwein aus Obst, außer aus Erzeugnisscn der Weintraube.

Halbfabrikate \teken ben Enderzeugnifsez glet.

Bei Streitigketten, oh ein Erteugnis els Ovst?ozserve, Oklwein oder Odnbranytwetn arzusehen ift, ent\Geidet die MRelezêstelle für Wemüse und Obst endaültiz, Dr P'äsi>ent tes KrtegSerrährung2- amts kann die Begriffsbestimmaung im Abs. 1 ergänzen, au de- itimnien, daß die Vor\chrift-n dieser Verordnung üker Obsikonjerven auf Brotausstrichmittel, die keinen -Zusan von Obst oder Fru<ht- säften entb«Iten, mit Nuonahme voz Kiunsthouig und Rüdensaft, Ar- wendung finden. i

Artikel Il

Diese Verorduung tritt init dem 27. August 1917 fn Kraft. Berlin, den 24. August 1917.

Der Stelloerireter des Reichskanzlers. Dr. Helfferich.

Als Radbauart, bei deren Verwendung gemäß Ziffer 1 der Bekanntmachung, betreffend die Regelung des Verkehrs mit Kraftfahrzeugen, vom 18. Dezember 1916 (Reich3- Gesezbl. S. 1408) für Personenkraftfahrzeuge Befreiung ini gewähr werden darf, ist außer. den in den Bekanntmachungen vom 24. April, 22. Mai und 28. Juli 1917 (Reichsanzeiger Nr. 99, 122 und 180). aufgeführten Radbauarten ferner die- jenige der Fahrzeug- und Bereifunçsgesellshaft m. b. H. in

‘Côlun-Lindenthal bis auf weiteres zugelassen worden.

Beschreibung des Rades: die Federung wird durch eine Degpe velge Mas ‘gebógener Blattfedern bewirkt. Ein äußeres Felgensystem, bestehend aus zwei seitlihen Ringen, zusammengehalten dur<h Verbindungsblehe und oben aus- gefüttert Dur eine Holzlaufflähe, ist mit dem Federsystem dur< Schrauben verbunden. ‘-

Berlin, den 23. August 1917.

Der Reichskanzler. Jm Auftrage: Dammann.

Ausführungsbestimmung

zur Verordnung über Seetang und Seegras vom 6. Juni 1917 (Neihs-Gesezbl. S. 475).

Auf Grund des $ 2. Abs. 3 der Verordnung über See-

| tang. und Seegras vom 6. Juni 1917 (Reichs-Geseßbl. S..475)

bestimme ich:

Die Eisenbahngüterabfertigungen sind berechtigt, Seetang und Seegras fowie die Bestellungen voa Wagen für solche Sendungen. nur anzunehmen, wenn. der Versender oder Bes

1 steller einen Frachtbcief mit der lur! tlihen Beförderungs3-

genchmigung des Kriegsauss{<ufses faßfutter G. m. b. H.

| Anzeigenpreis für den Ranm eincr 5 grspaltènen Einhcits- | | zrile $0 Pf., ciner 3 gespaltenen Einheitszeile 50 Pf.

| dic

F

eue ij j

Anzeigen nimmt au:

önigliche Gescüftsstelle des Reihs- u. Ätaatsanzrigers

i Veelin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32. 1

E p-p R rat E ———

in Beclin oder eine vom Kriegeauss{uß gemäß $ 2 Abs. 2 der Verordnung erteilte Bescheinigung vorlegt, dáß dér Kriegs- aus\huß die Ueberlassung ‘der versendendèn Mengen nicht verlangt hat. ' y Berlin, den 24. August 1917. Der Präsident des Kriegdernährungsamts. “Ju Vertretung: von Braun.

U Bekanntmachung, betreffend Liquidation britisher Unternehmungen.

157) Auf Grund der Verordnuúng,- end Liquidatión/brí- tischer Unternehmungen, vom 31. Juli 1916 (Reichs-Gesegbl. S. 871) habe ich die Liquidation der dem britishen Staats- angehörigen James Maie, Jnhaber der Firma James Makie & Sons, Belja t, gehörigen, bei dér Rheinish-Westfälischen Diskonto-Gesell\ t Bielefeld A.-G. in Been hinterlegten Vorzugsaktien der Spinnerei Vorwärts in Bra>lwede augéördnet E Kaufmann Alfred Schröder in Bleléfeld; Gold- a ; :

Berlin, den 23. August 1917.

Der Reichskanzler. Jm Aufirage: von Jonquiêres.

Bekanntmachung. j Auf Grund der Verordnung, betreffend die zwangsweise

Verwaltung L Lo e I E O

26. November 1914 (RGBIl. S. 487) ist für die Unternehmungen die Zwangsverwaltung angeordiet worden.

533. Liste.

Kreis Met -Laund. Gemeinde Jussingen. Ländlicher Grundbesiß. noi dia : 4 &user, Nebeugebäude, Oofraike, Garten und Reben (2,2244 ha R \Tlnfean "Karl Alberie Marie Gabriel, Siubent in Toul (Verwa?ter: Gerilhtsvollzieder Wolf in Meh).

Straßburg, den 22. August Pai L 4E Münaisterium für Elsaß-Lothringên. Ableilung des i q ! i A Bilell.

Betkanntmachung.

Au Q e N ; eéetrefend die (wang g. weise Verwaltung französisher Unternehm n; vom 26. November 1914 (RGBl. S. 487) ist für bie Folgenden Unternehmungen die Zwangsverwältung angéordnet wordén.

534. Liste. Kreis Bolchen. Gemeinde Bolten.

: Ländlicher Grundbesit. äi , it garten (8,66 der: Somborn, Theophil, in B ae N Elisatets Ebefrau Salmon, in Pari da M Somborn, Margareta, Chefrau Bel>maan, in _Parfs, ranzösin, Somborn, Johazun, in Paris, Somböorn, R ta olchen, Glsaß-Lothringen, zu je !/» (Zwangsveiwaltér: Bankier Alexis Weber in Bolhen). » E Straßburg, den 22. August 1917. Sia Ministerium für Elsaß-Lothringen. Abteilung des P Jm Auftrage: Bi ell. e 0

Bekanntmachung.

Auf Grund der Verordnungen, betreffend die zwangsweise Verwaltung. französischer S Ktn eamiigens vom 26. November 1914 (RGBl. S. 487) und vom 10. Februar 1916 (RGBl. S. 89) ist für die folgenden Unternehmungen die Zwangsverwaltung angeordnet worden.

635. Liste.

Kreis Altkirh. Gemeinde Alt Pfirt. Ländlicher Grundbesiß und beweglihe Sachen. ¿nd s)besit (7,66 nebst den darauf befindlichen beweg- Brune toa s a rue bitten Emma Brandstetter, frühex in Alt Pfirt wohnhait, jeyt unbekannten Wohn- und Auseanthaltserts (Verwalter: Geschäitsagent Kunhmann iu Pfir1). Straßburg, den 22. August 1917.

Ministerium für Elsaß-Lothringen. Abteilung des Innern. : ! i | A A.: Bi>ell. s Î E

Bekanntmachung.

. Auf Grund der Verordnungen, betreffend die zwangs- weise Verwaltung fran ösisher Unternehmungen, vow 26. November 1914 (RGBl.. S. 487) und vom 10. Februar 1916 (RGBl. S. 89) ift für die folgenden Unternehmungen die Zwangsverwaltung angeordnel worden. N