1917 / 205 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[30887]

Friedrih Thomée, Act.-Ges., Werdohl.

Die Aktionäre unserer Ge t wer- den zu der am 22. Septembi A e Dost flattfidentes Sat, Doe zur

en ordentl Ö ralversammlung Äageiat e Bs

err E

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 Pf.

E E í E Mg Sr: e. S p 9 E Za 1. Utersuhungssa(hen. j N

2. A ersu Verlust: und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Vekäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Vetosung 2c. von Wertpapieren. j 5, Konnanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

1) \4ntersuchungs- “fachen.

[30913] Steckbrief. L

Gegen dez. unten beschriekenen Sokd. Ir, Kl. Alwh Meißner, 8. Komp. Ipvf.- Megt. 407, „nelher flüútig ist sich verborgen hêlf —, ist die Untersuhung?- haft wegen .w1erlaubter Entjeruurng ver- hängt. Es wird ecsudt, iha zu verhajten uno an die &#4ste Militärbebörde zum Weitertran8pox® an setnen CTruppenteii abzuliefern.

6. Erwerbs- und DirtsGhastögenossenshaften. 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

E memt [30884]

Favrik für Eisenbahnbedars, Tagesordau aung :

Brenne, Hangarter & C} s I, 1) Vorlage der Bilan d s Antien-Gesellshaft Haspe i, 1y, und VerlustreGnung dto T Die Herren Aktionäre der Fabrik » Bericht des Vorstands und Auf Eisenbahnbedarf, Brenne, Hangarter rats, Beschlußfassung über G its e He dae, les eigewiana on? Sew m eusta eingewinns. 25, September 1917, 2) Beschiußfa übe 12 Uhr, im Sitzungssaale deg a Vorstand uud Muh n una gs bauses Sal. Oppenheim jr. & Ce L 3) Neuwahl zum Autsid$tsrat. Cöln statifindenden ueunzrhnten gx», Weaen Teilnahme an de p d j ordent, l r Generalyer- Ses eneralversammlung elg, ung ie A $ 19 der ° u ordnung : Aktien außer bei der Gesen af 20

4) Neuwahl eines nah 8 14 des Sta | aut sheidenden AusiStocate Gtatuts Gemäß $ 21 des Statuts sind die Aktio: näce zur Teilnahme und Stimmabgabe herebtigt, wenn sie ihre Aktíen spätestens Tage vor der Generalversaum- lung bei der Direktion der Gesell, aft, einem Kgl. preuß. Notax oder i der Reichsbank hinteclegen und die interlegung nabgewiesen haben. Bilanz, ewinn- un Verlustre<nung liegen \päte- stens 14 Tage vor der Generalversamm- Na dee Tat 2E Gesellschaft üd der Ge 8stunde o när zur Einsicht offen. its atis Weyer, Rh1d., den 27. August 1917.

Der Aassichtêrat.

Max Plümagher, Voi fißender.

Bla es

ertag-Werke Vereinigte Geld- \chrauxfabriken Akt Ges, s Wir laden htermit unsere Ak1ionäre zu

[30859] Aktiengesellschaft Hellerhof.

Zu der am Freitag, deu 28. Sep- tember 1917, Nachmittags -5- Uhx, im Verwaltungsgeb äude der Firma Philipp Holzmann & Cie. G. m. b. H. in Frank- furt a, Main, Taunusanlage 1, statt- findenden 16. ordentliheu Geueral- versammluug beehren wir uns, die Aktionäe bie: mit einzuladen.

agcsordaung !

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der

Bilanz und dez Rechauugépcüfungs- berits.

2) Beschlußfassung über dite Entlastung

des Vocstands und des Aussidhtéra1s.

3) Besch1ußfassung über die „Gewinn-

verteilung.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, werden ersucht, ihre Aktien spätestens am 25, September a. e. bei der

[30885

Oberrheinishe Eisenbahn-Gesellschaft, Aktiengesellschaft. '

inladung zur ordeatlichen Generalversammlung am 24. September 1917, Nachmittags 4 Uhr," Mannheim, Rathaus/ Zimmet 18. - Tagesordunungtr 1) Bericht des Vorstands und des Aufsihtsrats über das Ergebnis des abgelaufenen G-shäftsjahres unter Vozzegung dec Bilanz nebst Gewinn- und Berlustre<nung. é 2) Genehmigung der Bilanz nebst Gewinu- und Verlustre<aung sowke Verteilung des Reingewinns. 3) Gntlastunz des Vorstands und des Aufsi{tsrate. 4) Wahlen zum Aufsichtsrat. /

Die Anmeloung des Attienbesiges hat spätestens aui 19. September 1917 bei dem Vorstand der Gesellschaft, einem Notar cder b-i der Süddeuischeu Diskouto-Gesellschaft, A. G., in Mauuheim zu erfolzen.

Mauuheim, den 25. Auguit 1917.

Dex Vorstand.

Actien-Zuckerfabrik in Ottmachau, Di E M

liner Saudel8gesellschaft in Berlin Wnletlegen, He Belieios fingen fas

2 1877 für Herrn Carl | Staats- un mmunalverbänden un Chrilitn E Bare Lan Is Kommunalkasssn oder Notaren über die in Berlin, verstorben am 2. Junt 1917 | bei denselben befindlihen Altien gelten el eadaselbît, ausgefertigt baben, soll [07 e Pur eiGene Rusweise über die erfolgte

ekommen fetn. Wir fordern den | Hinterlegung.

O Ae sh unter Vorlegung | Jeter Teilnehmer an der Generalver- der Polîce binnea zwei Monateu | sammlung, der sein Stimmre<ht ausüben von heute ab bei uns zu melden. Meldet | will, muß ein von ihm unters<riebenes ih niemand, so werden wir die Police | Verzeichnis der Nummern seiner Aktien für fraftios erklären. in geordneter Reihenfolge, und zwar in Leipzig, den 29. August 1917. zwei Exemplaren, mit dem Vermerk der Teutonia Versicherun „eaktienge\ellshaft | erfolgten Hinterlegung dem Vorstand der in Leivzig vorm. Allg. Renten- C 1pital- | Königsberger Klelabahn- Aktiengesellschaft u. Lebensversicherungsbank Teutonta. | in Köntgsberg (Pr.), Beethovenstraße 41,

[30746] Aufgebot.

25 an 000, _Gecndiheneruene Die Lebensversiherunasvokice Nr. 64 534,

Art. 2321, Nuzzungswert 24 100 #, Ge-

bäudesteuerrolle Ne 3524. 87. K. 19.16.

Verlin, den 23. August 1917.

K3Znigliches Matggerit at Berlin-Mitte. 1. 86

67317 ivaugsversteigerunga.

y Im 1 Ou der Zwangsvollstre>ung soll das in Berlin-Neini>kendorf bel-gene, im Grundbuche von Berlin - Reini>endorf Band 44 Blatt 1344 zur Zeit der Ein- tragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Kaufmanns Benno Ebert in Berlin eingetraaene Grundstü> am 1S. Oktobec 1917, Vormittags

[30786] Debet,

Neredit. me zam

M

übergeben.

Im Felde, ten 23. 8. 1917. Gericht der:205. Inf.-Division. Der BeriŸtsherr : bd. Bgerenufele. Beschreibung : Aiter: 26 Zahre, Größe: 1 m 65 cm, Haut: blond, Bart: kleiner blonder Schnurrbärt. Kleidung: Tuch- î

anzug. E D [30914] Stectbrief.

Der am 27. Januar 1897 in Erleff ge- borene Grenadier \(Hausdizner) Albert Damm der Garnijonkomp. I). E. 89 Neustrelig hat \ih ‘non seinem Arbeite- kommando in Wanboeden bei Midlum heimlih entfernt. Allé Behörden werden ersu<ht, nah dem Blüchtigen zu fahndep, ihn im Betretungsfalle ¡zu verhaften uad dem unterzeihneten Ecsaybataillon draht- li< Mitteilung zu machen.

Neustrelitz, 28. August 1917.

1I. Érs.-Batl. Gren.-NRegts. Nr. 89.

Der Gerichtsherr :

I. A. d. B.-K.: Hecht, Hauptmann.

Beschreibung : Größe: 1,56 m, Gestalt : schlank, Haare: blond, Bart: fehlt; Narbe auf dem Kopf S@eitelgegend.

[30915] Fahunenflu<htserklärung. Der Kriegsfreiwillige Gustav Vackhaus, Ers.-Batl. J.-R. 160, Bonn, geb. am 28. 5. 96 in Dulsburg, wird auf Grund ter $8 69 ff. M.-St.-G-B. sowte der 88S 356, 360 M.-St.-G.-O. fâr fahnen- flüchtig erklärt. Voun, den 25. August 1917. Gericht der 1. stellv. 80. Juft.-Brigade.

(30133) Fahnenfluchtserkläruug

und Bescylaguahmeverfüguug.

In der Unterjubungssache gegen den Militärpflitigen Renatus Karl Feb- vrel 0us dem Ldw.-Bejirk M y, geb. 13. 4. 97 zu Neuburg, Kreis Mét Layd, wegen zrabnenfluht, wi:d auf Grund der S 69 ff. des Meilitärsirafg-# ßbuhes so- ¡cte der S8 356, 360 der Mtiittäistrat- gerih'dordnunz der Beschuldigte bierdurch für fahnenflü<htizg erfläct und fseia im Veutshen Reiche b:fiadlihes Vermözen mit Beschlag belegt. Il1b 5415.

Meg, 20. 8. 1917.

Königlich:s Gericht der Landwehr-In|pektion Mey.

[30654] Verfägung.

Die Fabnenfluchtserk(ärung gegen den Feuerwerker Georg Lehmaun des Gou- pernementsgerihts Straßburg i. Els. vom 22. April 1917 wird hiermit zurü>gezogen.

D.-St -Qu., den 20. August 1917.

Gecicht 13. Landw.-Diy.

[30655]

Fahueusflu<hts8 erklärungs erledigung. Die gegen ten Musketier Erih Sitbes

v. 1. Er).-Batl. Jnf.-Regtments 48 Kültrin

113 Uhr, dur< das unterzeichnete Ve- richt, D der Gerißtsstelle, Brunnen- play, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, ver- steigert werden. Das Grundstü> umfaßt die Trennstü>e Kartenblatt 1 Parzelle 2163/34 (Straße zur Augusta Viktoria- Allee) und 2164/34 (A>er an der Augusta Viktoria - Allee) von 6 a 94 qm Größe. Es ist verzeihnet in der Vrundsteuer- mutterrolle des Gemeindebezirks Berlin- Reinickendorf unter Art. 1282 mit einem Neinertrag von 0,07 Taler. Der Ver- steigerungsvermerk ist am 1. Juli 1915 in das Grundbuch eingetragen. Es ergedt die Aufforderung, Nechte, soweit sie zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermeiks aus dem Grundbuche nicht ersichtlich waren, spätestens im Versteigerungstermine vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten anzumelden und, wenn der Gläubiger widerspriht, glaubhast zu machsn, widrigenfalls sie bet der Fest- stellung des gecingsten Gebots nicht be- rü>fsichtigt und bei der Verteilung des Versteigerungserlöses dem Anspruche des Gläubigers und den übrigen Rechten nah- geseßt werden. Diejenigen, wel<he ein der Versteigerung entgegensteheudes Necht haben, werden aufgefordert, vor der Gr- teilung des Zuschlags die Aufhebung oder einstweilige Ginstelung des Verfabrens herbeizuführen, widrigenfalls für das Necht der Versteigerungserlös an die Stelle des verstetgerten Gegenstandes tritt. A, 20, Brunnenplay, den 16. Fe- bruar 1917.

Königliches Amtsgeriht Berlin-Wedding. Abteilung: 6.

Hirschfeld.

30850) Zwangsversteigerung.

: Im wee der Bivanasvolstreung soll das in Berlin-Teg?l belegene, im Grund- bu<he von Berlin-Tegel Band 16 Blatt 480 zur Zeit der Eintragung des BVer- steigerungüvermerks als herrenlos, früher auf den Namen der Frau Emma Knauf, geb. Schröder, in Gerlin-Stegliy einge- traaene Grundftü> am 21. Dezemver 1917, Vormittags 10 Uher, durch das unterzeichnete Gericht, an der Ge- rihts\telle, " Brunnenplag, Zimmer 30, 1 Treppe, versteigert werden. Das in Berlin-Tegel, Brunowstraße 4, belegene Grundstück enthält Wohnhaus mit Seiten- flügel, Hofraum und Hausgarten und be- steht aus den Trennstü>ken Kartenblatt 1 Parzelle 1695/143 2c. und 1694/152 von ¡usammen 7 a 86 qm Größe. Gs ist in der Grundsteuermutterrolle des Gemetinde- bezirks Berlin-Tegel unter Nummer 417 bezw. 401 mit einem jährlihen Nußungs- wert von 6600 1 verzeihnet. Der Ver-

das C eingetragen.

steigerungsvermerk ist am 4. Juni 1917 tn

. Dr. Bischoff. J. V.: Shômer.

[30795]

Dur Aus\{lußurteil vom 9. August 1917 ist der von der Firma Joh. Michael Ochz3 akz-ptierte, der Firma ECchard Hoer- mann in Cocons i.S. begebene Wechsel vom 30. November 1916 über 2023,10 #6 fällig am 28. Februar 1917, zahlbar bei der Mitteldeutshen Kreditbank in Frank- furt a. M., für kcastlos erklärt worden. (18 F 47—16.)

Frankfurt a. M., 14. August 1917. Kgl. Amtsçeri$ßt. Abi. 18.

30796] Oeffentliche Zustellung. ( L tze ährige Herbert Schönefeld, vertreten dur setnen Vormund, Kauf- mann Richard Treyße in Schkeuditz, Pro- ¡eßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Érle>e in Merseburg, klagt gegen den Bauarbeiter Hermann Hüdueex, früher in Merseburg, Neumarkt 25 bei Glaß, auf Zahlung von Unterhalt. Zur mündlihen Verbandlung des Rechtsstreits wird der Bellagte vor das Königliche Amtsgericht in Merseburg, Zimmer Nr. 17, auf den 19, Oktober 1917, Vormittags 9 Uhr, geladen. Merseburg, den 24. August 1917. Kirhboff, als Gerichtss{reiber des Königlihen Amtsgerichts.

(30853) Oeffentliche Zustellung.

Die Firma D. Schrubskt in Berlin C. 2, Kloster\uraße 1/2, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Sochaczewer in Berlin C. 54, Nosenthalerstraße 44, klagt gegen die Ftrma P. Fraukenstein & Sous, Limited, in Manchester, unter Vorbehalt weiterer Ansprüche aus ter Natltetferung bestellter Waren (Gummimäntel) auf S{hadens- ersaß, mit dem Antrage, die Beklagte fostenpflihttg zu verurteilen, an die Klägerin 941,80 4 nebst 59/6 Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung zu zahlen und das Urteil geaen Sicherheitsleistung für vor- läufig vollstre>bar zu erklären. Die Klägerin ladet die Beklagte zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die 1. Kammer für Handelsjsachen des Königlichen Lant- erihts T in Berlin, Neue Friedrich- straße 16/17, 2 Tieppen, Zimmer 63, auf den 6, November 1917, R E 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedabten Gerichte zugelassenen An- walt zu bestellen. Zum Zweke der öffent- lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gema>t.

Berlin, den 24. August 1917. Dobenzig, Nehnungsrat, Serichts\hreiber des Königlichen Landgerichts I.

C E 5) Kommanditgesell:

Der Auffichtsrat der Königsberger NUEIR R E Ia A: agnus.

gFpnigöberg CPr.), am 28. August

1) B Gt B \

eri es Vorstands und d

sidtsrats über das verflossene T \<äâftejahr und Vorlegung der Bilan nebst Gewinn- und BerlustreGn

2) Genehmigung dec Bilanz uno (7

[30927] Bergbau- und Hütten- Aktien-Gesells<ast Friedrihs- hütte, Herdorf.

zu tember ds.

zu Siegen stattfindenden aweiund zwauzigüen ordeutlihen General versammlung ergebenst eingeladen. Tagesorduung 1) Bericht des Vorstands über das ver flossene Geshäftsjahr.

2) Vorlage der Bilanz nebs Gewinn- Verlusire@aun für 1916/17 und

vud

Genehmigung E en. 3) Geschlußfassung ú

des Reingewinns na

Sonderrü>lage.

und Aufsichtsrat.

D An zum Gean

Die Aktionäre, die ia der Generalver sammlung ihr Stimmrecht tage vor dem Tage der Versamm a bei der Gesellschaftskasse zu Dev or zu APLRTEen 'a. Rh. und Frauk furt a.

Eiegeu entweder ihre Aktien zu hinter

legen oder den Nachweis zu erbringen, daß sie ihre Aktien bet einem Notar An Stelle der Aktien treten die Depotscheine, sofern die Aktien

hinterlegt haben.

bei der Reichobank binte:leat sind. Herdorf, den 28, August 1917. Der Uufsich1srat. H. Th. F. Schneider, Vorsizender.

Die Herren Aktionäre werden biermit der am Samstag, den 29. Sep- Js., Vormittags 11 Uhr. im Gasthof Kattwinkel (Deutscher Kaiser)

er die Verwendung < Abzug der

4) Erteilung der Entlastung an Vorstand

ausüben wollen, baben {pätestens am 3. Wezk-

oder bei der Pfälzisen Bauk « over dei der Deutschen

Bauk zu Berlin oder bei der Siegener Gauk für Haudel und Gewerbe in

teilung der Entlaslung des Vor A bea esblußfassung über die Verw des Reingewtnns. endung 4 Wahl zum Aussi$t3rat. timmberechtigt sind diejenigen Aktionäre welche gemäß $ 21 des Statuts ihre Attier \spätesteus 5 Tage vor der Geueral, versammlung, deu Tag der Hiuter- legung und der Geueralversamm, lung nicht mitgere<uet, bei der Ge, -| sellschaft selbst oder bei dem Bankhaus -| Sal. Oppenheim jr. & Cie. in Cös, hinterlegt haben. Statt der Aktien können au< von d:r Reichsbank ausgestell - | Depolscheine binterlegt werden. j Haspe i, W., den 27. August 1917, Der Auffiqztsrat. Emil Freiherr von Oppenheim, Vorsigender.

lSscdior Finsterwalder-Ei pklau-ixinsterwalder- eubalu Gesellschaft. sendaf

Zur Generalversammluug am Moy tag, deu 24. September d. Js. -| Vormittags 11 Uhr, im Verwal

Epe a de ¿u Finsterwalde werder die Aktionäre unjerer Gesellschaft ergebens - J eingeladen.

s uf die Tages8orduung ist gesett:

1) Bericht der Direktion über den Star

s des Unternehmens.

2) Feststellung der Bilanz bezw. de eingewinns und der Dividende sowi

Erteilung der Entlastung.

- 3) Wablen zum Aufsichtörat.

Zur Teilnahme an der Generaly sammlung sind nur diejenigen Aktionä befugt, wel<e ihre Aktten spätestens a dritten Tage vorx der Versammlun entweder bei der Sesellschaftkasse j Finsterwalde, bet der Kur- und N märki\<hen )ittershaftlihen Darlehnokaf tin Berlin W. 8, Wilhelmplaz 6, bei de

[30921]

Aktiengesellschaft Wiesloch (Baden).

versammlung am 24. 1917, Nachmittags 34 Uhr, in Mann heim, Rathaus, Zimmer Nr. 18. Tagesoxduungt 1) Vorlage des Geschä}tsberi<ts. 2) Genehmigun winn- und Geshäft3jahr 1916/17,

OberrheinisheElektrizitätswerke

Einladung zur oszdeutlichen General- September

der Bilanz nebst Ge- erlustre<nung für das

Bankhause S. L. Landdberger in Berl W. 56, Oberwallstr. 20a, dem Beiling Banlkinstitut Joseph Goldschmidt & C: in Berlin W. 8, Französischestr. 57/54 bei dffentlihen Instituten oder bei einer Notar hinterlegt haben.

An Stelle der Aktien genügen aud amtlihe Bescheinigungen von Staats - [und Kommünalbehörden und Kassin N

von der Reichsbank und deren Filialer über die bet denselben hinterlegten Aktien

Wegen des Verfahrens bei Hinterlegun( der Attien bezw. Erteilung der Einlaf karten sowie wegen der Vertretung eine Aktionärs wird auf die 8&8 21 und 22 d

j Cr

hei der Bergish-Märkischeu Vauk, en Bank in Elber-

ry Deutsch eid und dereu Zw Firma Abrahan SAIn

Der

Heinr. Thomée.

[30886]

G. i Die Herren

Max Plümacher, Metallwareuf, Aktionäre, unserer Ge!ell- ties ROUA (N Bi

ember n unfer Ge f

Weyer Nr. 9 ftatifindenden AT genie? n lichen Generalversammlung eingeladen.

ageSorduun 1) Vorlage der Bilanz

und Verlustabre<nung sowieGeshäfts, und Prüfungsberi{ht über 1919/1,

der Bilanz nebst Ge-

erlustre<nung und: Ver-

wendung des Reingewinns.

3) puastung des Vorstands

Génehmigun winn» und

grats. [30866]

» e z

Mie i tp 28

Kasse, Wesel, Wertpapi

Muhe stände E ad ort te 070 0 0.00.06

0: (0.00.00 S G

Gewiuun- und

Generalunkoflen . Gründungöunkosten Abschreibungen

D: o 6+ Q E 0&0

lefin o din hinterlegt werden raeimger Pms

Werdohl, den 27. August 19 ô Vorftaud:

mittags 3 Uhr,

ftalteu, sowie

1) Vorlage für das 1916/17.

_3) Entlastung Aufsidhtsrat 22. Sep- te Herren

Aktien rehtzeitig in räumen in Aalen

93 der Württembergischen Vereiusbauk n falen und Ellwan Bankhaus Stuber «& bezw. bei einem Notar Statuten zu binterlegen. Würtibg., 27. August 1917,

mit Gewinn- ||

Aalen, Der Vorftaud.

und Auf-| Fr. Ostertag.

Baumwoll-Feinspinnerei Sthatfenstein, Aktien

ermögensaufsteDuug am 30. Juni 1917.

990 557/57] Aktienkapital . 635 621/91

"D109 970|3 h Verlustre<huung. 36 428/30} Erträgnife .

55 896/94/| Abs 15 874/87

| 108 200|/TI

Scharfenstein, den 25. August 1917.

Der Vorstaud. M. Eblih. serex Atti RiSN 1 U Oit Joh

Der Vorfiteude des Auffichtsrats:

eorg Ne gust dieses Jahres Laftgefundenen als weiteres Mitglied des Aufsi

o Johannes Große, Chemnitz, gewählt worden, so daß der

brikdirektor Georg Neumann, abrikbesißzer Ernst Winkler

steht aus-.den Fabri a a

Nabe tbeier Richaro Sni, Chemntg,

ommerzienrat

Sibrilbeiiger Friß Müller, Gbmat

Oberingenteur

Justizrat Otto

B woll-Feiuspiunerei S aumtwwvoll-Feinspiuner R Serignei

Richard Streiter, T temnig, hardt, ipzig, ntg.

B obannes roße, Chem

Johannes

der am 17. September ds. Js., Nach-

in uns ; ¿immer stattfindenden 13. ou Geschäfts

Generalversammlung ein. Tagesorduung : der Bilanz und des Beriis

abgelautene Geschäftsjahr |

2) Beshlußfasung über die Genehmi- (ne dec Jahresbilanz. a 2s Vorstands und des

€) Wahlen zum Aufsichtsrat. en Aktionäre werden hufs Ausübung des Stimmre

Sharfensteiner Baumwoll- spinnerei vormals Fiedler : t 144 & Lehhla: Rests<huld . .

57 634/46/] Laufende Verbindlichkeiten .

ußTonto: ; Verlust E

Starfenstein, Vorsigender, Lmbat flo ee senber

n Aktiengesellschaft.

ordeutlihen

grfeten, 18 die unseren Gesc<<häfts- oder bei der Filiale

enu sowte bei dem o. in Stuttgart gemäß $ 15 der

Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Dopfer.

fabrik, Actien

oder be

bei a. Main gemäße Hinterlegun

rehtzeitig na<zuweisen

Etntrittskarten in Empfang zu nehmen.

mm ¡gFeaukfurt a. Main, den 28, Augu

Der Auffi®$t3rat. Riese.

Direktion unserer Gesells<aft oder der Stadthauptkasse in Fraukfurt zu hinterlegen oder die frist- bet einem Notar und dagegen die

Jede Alklie berechtigt zur Abgabe einer e.

st

[30833] Die Aktionäre der Deutschen Spigzen- gesellshaft werden zu der am Freitag, deu 14, September 1917, Vormittags 10j Uhr, im kleinen Saal des hiesigen Kaufmännij Shulstr. ordenutlihen hierdur< eingeladen. Pegel Et der Tagesordnung sind:

es<äftsberiht, die Bilanz und das Gewinn- und Verlustkonto für das

Geuezalversammlun

1)C

Geschäftsjahr 1916/1917.

2) Erteilung der Entlastung für de Aufsichtsrat und: Vorstand.

3) Festseßung der Dividende.

4) Aufsichtsratswahl.

edrudte Geshäftsberihte können vom

a A d. F, ab a

Deutsche Credit-An

entnommen werden.

n Leipzi Deposl

enigen, auf deren Namen

ammlung. Leipaig den 28. August 1917. er Auffichtsrat der

Deutschen Spigzenfabrik, Actiengesellshaft.

Sieskind Siedskind.

chen Vereinshauses, 9, stattfindenden diesjährigen

bei der Gesell- oder bet den Bankfirmen Allgemeine stalt und H. C. Plaut

enscheine über bet der Gesells@aft einer der vorgenannten Bank- men ntedergelegte Aktien berechtigen die- sie ausgestellt ps zur Teilnahme an der Generalver-

n

to1ats thrat ufsiGtorat iegt be-

Bender,

[30787]

Metall-Judustrie Schönebe> Actien-Gesellschaft.

Neebnung8abf{<luf am 30/ Juni 1917,

Vermögen.

Sehulden. :

dentlichen Silewne M

i 30868] stattgefundenen Hauptversammlung l Die Herren Aktionäre unserer Gesell-

schaft werden hierdur<h zu der diesjährt- Hauplversammluug aft auf Freitag, den 21. September 1917, Vormittags 10 Uhr, nah Berlin W. 9, Linkstraße 19, ad folgender Tagesorduung ergebenst Je

eladen:

und erlustreGbnung sowie A Sahr 1916/17

Aufsichtsrats.

Wahlen zum Aufsi@tsrat.

3) Die in 8

1 Geshä beridt, C Emangem t ers wentg des Reingewinns für. das

Entlastung des Vorstands und des 14 der Sazungen vorge-

\hriebene Hinterlegung der Aktien muß erktage vor der

Grund- und Bodenkonto . éabrik3baufkonto . .. ., Maschinenkonto . .. Gffeftenkono . Hyyothekenkto. Dom. Geseß 50 000 Dekonomienkonto .. Kassakonto . Gespannkonto . Ko r

Rübenfamenkonto Warenunkostenkonto

Kunstdüngerkonto . Debitoien ..

[30783]

Rü>ständige

Anlagen : Bestand am

Materialten- und Kohlenbestände Kaßsenbestand Außenstehende Wertpaviétè .* “, Vorausbezahlte

Vorausbezahlte Kriegsunter-

Obligationszinsen Generalunkosten . Abschreibungen .

431 205 744 513 366 422

2 699 176 - 14 854 6 100 15 098 3 750 7718 20 440 5 308

6 249 11 794 228 923

r d eßtücherkonto e ont

ellonto . ..

68

S 94 290

S

750 000|— 500 000/—

1 447 194/65 1421 439/21

Per

Aktienkapitalkonto . . Reservefondskonto . . .. Oek'onomienhypoih.-Konto . Kreditoren" . P Gewinn- u. Verlusikonto: Vortrag Aus 1915/16

6 68 328,46 Gewinn für 1916/17 . . , 51888492)

Î

587 213

4 705 847

Ottutachau, den 20. Juli 1917.

241

| 4 705 847/24

-Der Vorstand. i

Debet. Gewinn- und Verluñkouto am 30. Juni 1917 1917 Juni | An Saldo .

4M [AN 1917 987 213/38} Juni 30. 30.

=/{ Juli 587 773138 H

Ottmachau, den 20. Jult 1917.

Kredit.

“G [4 68 328 316 397 202 487 587 213 587 213

Per Vortrag aus 1915/16

» Fabrikgewinn 1916/17

e VDekonomieçcewinn 1916 G

Per Saldo...

Der Vorftaud.

Rechnungsabs<luß neb| Gewiuu- und

Verlustre<hnuug

‘für das Geschäftsjahr 1916/17 dex

CGzernißer Lenhberg Kr.

Aktiva.

Einzahlungen auf das

Aktienkapital E

L April 1916 5 023 756,76

Zugang 1916/1917 369 911,73

O 393 668,49 Abschreibungen . 502 739,13

Forderungen

‘Verficherungs-

prämien

ftügungen

Rechunngs8abschluß am 31. März 1917.

4 890 929

298 010 3 627 381 543 38 115

3165 8 422

Steinkohlen Bergbau Aktien Gesellshaft

Rybnik O. S.

| Mafsiva.

Aktienkapital . Res D iti é gation e. Obligationstilgungs- rüd>stellung . Rüdstelung für Talonsteuer . . Nüdkstellung für Obligationsztinsen Rückstellung für Gehälter u. Löhne Kreditoren E E E ) Wareanenfabfie A arenumsaßzsteuer . Reingewinn. . .,

üdstellungen . . eingewinn. ....,.

6 333 813

—} Vortrag . 821 Gewinn aus:

131 a. Grubenbetrieb. 03

b. Zinsen

Berlin 20, Brunnenplay, den 23. August 1917. Königliches Amtsgeriht Berlin-Wedding. Abteilung 6.

20636] Aufgebot. | Auf Antrag der Fau Professor Dr. Anna Loch, geb. Jansson, bier, PVittel- tragheim 20, Prozeßdevollmächti„ter : Justizrat Dr. Seelig, hier, wird der In- haber der Aklie 11. Ez\ssfion Nr. 7475 der Königsberger Vereinsbank über 1200 46 vom 10. Januar 1889 aufgefordert, \pä- testens in dem auf den 25. Jauuar 1918, Sem Lage 10 Uhr, vor dem unterzeichneten - Gericht, Zimmer Nr. 54, anberaumten Aufgebotstermine setne Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung er- folgen wird.

önigsberg i. Pr., den 26, Juni 1917. Königliches mtsgeridt. Abteilung 29.

30881]

l Unsere Verlustmeldung (vom 13. März

d. I.) des Zwiscbenscheins Nr. 603 506 über

1000 «4 1V. Kr.-Anleihe wird hiermit

widerrufen.

Versmold, 25. August 1917. Die Ortspolizeibehörde.

(Unterschrift.)

{25468] Aufgebot.

Der von uns unterm 27. April 1911 ausgefertigte Hinterlegungs|<hein zu dem Lebensversiherungss{hein Nr. 199 601 über (6 800,— für Heren Ludwig Gutenstein in Usingen ist abhanden gekommen. Der gegenwärtige Inhaber des Scheins wird aufgefordert, \< binuneu ses Monaten bei uns zu melden, widrigenfalls der Schein für kraftlos erklärt und eine neue Aus- fertigung erteilt wird.

Berlin, den 23. Jult 1917. Victoria zu Berlin Allgemeine Versicherungs» Actien - Gesellschaft.

. o n ' * Dr. 0 t e d , Generaldirektor. Generaldirektor.

Gesellschastsverira: 8 verwtejen. spätestens am 3, W

Berlia, den 27. August 1917. Der Auffichtsrat. J. V.: Techow.

wegen Fahnenflucht unter tem 9. Novem- her 1909 eclassene Fahnenfluchtserklätung ist erledigt, da der Grund der Verhaftung, Fluchiverdacht, dur die freiwillige Stellung des Beschuldigten fortgefallen ist. Fraukfurt a. O., den 24, August 1917. Gericht der stellv. 9. Iaf.-Brigade.

[30656] Verfüguna.

Die am 9. August 1917 erlassene und in Nummer 192 Pos. 28 276 des „Reichs- anzeigers* veröffentlihte Fahnenfluchts- erklärung gegen den Mutketter Anton Berg, Ers.-Baltl. Inf.-Regts. 60, wird aufgehoben.

agenau, den 23. August 1917. Gericht ter siellv. 62. Inf.-Brigade.

N , zur Verteilung wle folgt: Hauptversammlung erfolgt sein und | 10 kann aud bei der Deutschen Treußaud- | Mle 7 963,1 Gesells<aft und. der Natioualbauk für 4% Dividende auf Deutschlaud : in Berlin, der Hildes-| % 9750 000 ein- eimer Vauk in. Hildesheim, dem| “eahltes Aktien: agdeburger : Baukverein Filiale apital E Aschersleben in Aschersleben und den | 10 0/ für den Aufsichts- S N E niased, Croppen-|} rat R,

und:Cobsiedt erfolgen. 0 Sleaiin, den 28. August 1917. l Pg F 1 aba 1917/1918 ... 9498,—

hageuer Kleinbahn-Actiengesellschaft. Bree) —T50062,03

(30867) Tanugermünder Aktienbrauerei-Gesellschaft

zu Tangermünde. olgende Teilshuldvershreibungeu unserer Gesellschaft sind dur notariellen Akt am 12. ZuE e JZecaubgelost :

e L, : Lit. A Nr. 22 15 à 1000 A. Lit. B Nr. 37 41 99 36 à 500 A. Lit. C Nr. 158 59 156 86 38 136 95 191 à 300 M. Lit. D Nr. 188 57 197-72 79 71 83 67 à 200 M. SILOG mit 1030%/% am L. Oktober 1 . Die Verzinsung - der -Teilshuldver- \{reibungen E Les diesem Tage auf.

shasten auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapi befind i

3) Entlastung des Vorstands und Auf- <tsrate.

4) Wablen zum AufsiGtsrat.

Stimmberechtigt sind nur Aktionäre, die ibre Aktien \pätefteus am 21. Sep- tember 1917 bei dem Vorstaud der Gese0s<ast oder bei der Süddeutscheu Discouto- Gesellschast in Mauuheim og haben.

V e a Zen un ewinn- un erluslre<Snung lieat 1917 in unseren Geshäftoräumen zur Einsicht, | 98 - deu 28. September nahme der Aktionäre auf. : sit | Worm. 11 Uhr, im Verwaltung!

Wieslo< i. Baden, den27.August1917. (Mart) der Kreibkleinbahnen wu Dab

6 S ; 107 000 Aktienkapital Geseßlihe Rüllage .

Rücklage: für EGrtragschein- euer ;

Grundsiü> 24 609 qm . .

Gebäude und Fabrit- äinrihtung ....., atente . 6 . o 0 6 o .

>»Vèéodelle E; P 9.00 0 .

Fuhrpark , L 05) 44

Kasse, Bankguthaben und

Budbschaldte Meta tere uhs{<uldner, Wechsel, Sched>s

Waren undBetriebömaterial

Sqgulden: a. GrundbuhsGuld . . b. Sonstige und Kriegs- :gewinnsteuerrü>iage . Unerhobene Gewinnanteile

Gewinn : Vortrag vom é Vorjahre , 2948,61 1 dieojährig . . 152 377,96

(30919) z Dahme-Uekro'er

Eisenbahn-Gesellschaft,

Zur Generalversammlung am #

10 000,— 110,90

192 350/62 707 596 169 568/03

278 06114! 262 224/

[30920]

Königsberger Kleinbahn- Aktiengesellshaft.

Dke ordeutliche Generalversamm- lung der Königsberger Kleinbabn- Aktien- gesellshaft für das laufende Geschäftsjahr fiadet am Donnerstag, deu 27. Sep- tember 1917, Vormittags 10 Uhr, im Landeshause, Vorzimmer des Landes- hauptmanns, Königsberg (Pr.), Kdaig- straße 28/30, \tatt.

Tagesovrduung t 1) Bericht des Vorstands und des Auf- sichterats über den Vermögensstand und die Verbältnisse der Gesells@aft nebst der Bilanz für das verflossene Geshäftsjahr.

2) Die Genehmigung der Bilanz und

eststelung des Reingewinns und der

ividenten. 3) Grteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat.

Die Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre<nung sowie der Rethenschaftsbericht liegen von heute ab bis zum 23. Sep- tember 1917 im Geshästslokal des Vor- stands in Köutg#berg Pr.) Beethoven- straße 41, Erdgeschoß, zur Einsihht- nahme aus.

„Zur Aueübung des Stimmre@$ts în der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berehiigt ($ 17 des Statuts), welche spätest-us bis zum 23. Sep- tember 1917 ihre Aktien bei der Osi- bauk für Handel und Gewerbe in Königsberg (Pr.) oder bet der Ber-

Der Vorstand. Mark) werden die Aktionäre unserer Ge ellshaft ergebenst eingeladen. [30928] as die ageLordunag if geseht:

E. L. Kempe & Co. Akliengesell-| 1) Beri&t der Direktion über den Stat

des Unter s. schast Oppach (Amtsh. Löbau). | 2) Fesittelung der Bilanz bew. d' Einladung zur deitten ordeutlichen Reingewinns sowte Erteilung der ember Os M n O Sep- s Suitasng, Attiat - NaqGmittags 4 Uhr, l ihtsra in Wobjs1’'s Gasthof in Oppach Y ur ‘Teilnahme ls An Generalver Tagesorduung :

sammlung sind uur diejenigen Aktionäre be 1) Vorleaung des Geshäftsberi@ts und fugt, die bee Aktien spätestens a8 des Nechnungsabs&lusses über das | dritten Tage vor der Versammlung Geschäftsjahr 1916/1917. entweder bei dèr Gesellschaftskasse 2) Be\hlußtassung über die Genehmigung | Dahme, bei der Kur- und Neumärli: der Bilanz und der Gewinn- und | {en Ritterschaftlichen Darlehuska i Verlustre<nung. in Beelin W. 8, Wilhelmplaß 6; 3) Beschlußfaffung über die Entlastung | deutlichen JFustituten oder bei einen des Vorstands und des Aufsichtsrats. | Notar binterlegt baben. nb 4) Beschlußfassung über die Verwendung | An Stelle der Aktien genügen A des Neingewinns. amtlihe Besheinigungen von Staals- 4 2 Aufsichtsratwahl. Kommunalbehdeden und faffen sowie v0 tej der Reichsbank und. deren Filialen die bet denselben binterleaten Aktien. haben späteftens am| Wegen des Verfahrens bet Hinterle dritten Werktage vor der General- | der Akten bezw. Grteilung der Eine versammlung ihre Akilen bei der Ge- | karten sowie wegen der Ver des sellschaft oder bei einem deutschen Notar | Aktionärs wird auf $8 21 und 22 gegen Bescheinianig zu hintzrlegen, Gesellschaftsyertra1s veiwiesen. Oppach (Amtsh. 'Löóau), den Bexzliá, den 28. August 1917. 29. August A Verh "Dex Aussichtsrat. er and. ¡:Gerbardt, Carl Mau>[@, Landessyndikus der Provinz Brandenbutl,

839 516;98

1.904 885/22 839 516/98

Erträge. M s 2 948 61 3 700|—

177/99 596 576/06

1904885

Der Aufsichtsrat. Dex Vorstaud. Giers ber

: ramba<. « : Vorslebenden -RehnungsabsGluß nebs Gewinn- und eclusire un 31. März 1917 haben wtr geprüft und mit den ordnungsmäßig Aben Blicheen übereinstimmend gefunden. Breslau, den 19. Juni 1917. Schlesische Treuhaud- und Vermögens Verwaltungs Akiieu-Gesellsihaft. ! Rother. ppa. Meißel.

(30784) Deutsches Elektro- ebt D wie Fe samte, Geselitaft| Stahlwerk A-G.

Bankdirektor Chramba$, Berlin, ierdur laden wir i n D Pelet A e | Generalversammiung ex, Conmeag, e |den . et, 8 B. S 9 Uhr, nah Leipiig, Hotel Piliórtá, tin, ankter AdolfGo „Breslau, : per r Bankdirektor Pohl, Berlin, | 8e Vorlegung und Beschlußfaffung über err Generaldirektor Scheller, Char- b. BesWlußfassung über Euilestung v a

lottenburg, G He Kaumerpräsident Dr. Kleefeld, Vorstands und Auffihtsra

rr Sovalaeube, Post Lenibrra, Nuñs oymgrube, Post Leunÿberg, Nybuik O. S, im Auaust 1917.

Czernißer Steinkohlen Bergbau Verschiedenes.

Aktien Gesellschaft. Berlin, den 29: Auaust 1917. | ; - Der Aufsicht8rat. G. Wauer.

323 241191} Vortrag vom Vorjahr . . 101 334/18} Mieteeingänge . .. . 5 -N Eingänge aus abgeschriebes

nen Forderungeu . . Rohgewinn ...

Absie Unkosten . 2 r un 0 40/0 ._QL ZusErtiban nue geseblidhen | g Bee 0A Ert e o us{relbung zur Ertrag- \einsteucrrüdtlage M j ewinn: - 2

Vortrag vom Vortahr e. 2948,61 diésjährig . . 152377,96

2) Aufgebote, Ver- lust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

31027) Zwangsversteigerung. E Im gon ber Zivangfvollftre>ng soll am 7. Februar 1918, Vormittags 11 Uhr, än der Gert<htsstelle, Berlin, Neue Friedrichstr. 13/14, [I11. Sto>werk, Zimmer Nr. 113, versteigert werden das in Berlin, Linienstr. 146, belegene,

Grundbue von der Königttadt Band 78 Blatt Nr. 4123 (eingetragener Eigentümer am 29. Februar 1916, dem Tage der Gin- tragung des Verstetgerungsvermerks: Bau- unternehmer Hermann PEwis zu Berlin) eingetragene (rundstü>d: a. Vorderwohn- haus mit linkem und re<tem Seitenflügel und Hof, b. Doppelquerwohngedäude mit re<ten und linkem Vorflügel, re<tem MRüdflügel und Garten, Gemarkung Berlin, Kartenblatt 39, Parjelle 466/34, 10.,a

603 402/66 603 402/66

hönebe> a. E., den 30. Juni 1917. d: ¡Der Bieler d L mer Met dert e 2. Ernst Neuberg, Zivilingenieur, Vorsitzender. uwe gr tel N out e A

S bs{luß sowte die Gewinn- und Verluslecn habe] Lit. E Nr. 139 158 78 80 à 500 . ih pevráft und mit den ordmungttßig, geföbrten S T alIn ustrie Ln Q A A 59 103 119 133 39 D Cdbueea e E es August 1917. S x Zahlbar mit ‘100% am L. Januar

üher 1918, “Paus tese Die Verzinsung der Tellshuldver-

ta Kruse. [ t den Abs{<luß genehmigt und {ist dke | shreibungen hört mit diesem Tage auf. Divi E deunias n era Es fat j e Attle an unseres WoscRscat ¿Die Teilshuldverschreibungen werden bei Tasse und: bei--den- Bankhäusern Caxl Cahn, Berlin, Fr é Str. 60/61, |‘der-GeseUs afrotafe. eitgeloi Sa uno. M. Salomon Nachf., hiex, sofort za lóar, ‘"] Taugezmünde; im August 1917, R E D Me B. l Dánk hoff. Wels,

ejenigen Aftionäre, neralversammlung thr üben wollen,

wel<he in der Ge-

Stimmre<t aus- Beshlußf über Kavital

® bis auf vine Mill M alerhö hung

«Bio Leer d

6. Beschlußfa

éi Maiungen, Dett S8 1, 4, gd j

[30922]