1917 / 212 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neusals, Oder. p In unserem Handelsregister A ist beute bei Nr. 3 (F-. Y. Brodtmaun, Neu- \alz) eingetcagen wörden: Der Frau Kaufmann Else Brodtmann, geb. Hempel, von hier ist Drokurä erteilt. Amtsögeriht Neusalz (Oder), 30. 8. 1917.

Va nser Hsbelötegiiter B if Aal n unser er eute unter Nr. 2 bei: der Firma Aktiengesell-

\chaft Christoph & Uuma> folgendes b

eingetragen wotden: . : „Das Grundkapital ist um 1 000 000 46 erhöht und beträgt jeßt 2500 000 46.“ Die neuen Aktten zu 1000 46 sind zum Kurfé von 125 9% ‘ausgegeden. Niesky. den 30. August 1917. 7+ Königliches Asgericht.

Otterndorf. [32024]

Bet der unter Nr. 18 des Handels- registeïg A eingelragenen Firma Dohyr- mann. und Holteudorf Nachf. in O. S.-Otterndorf ist heute eingetrager, daß dex. Chemiker Dr. phil. Ferdinand Otto; Bgumann aus der Gesellshaft aus-

iédén ist. Le did eer, den 7. Auzust 1917. "Königliches Amtsgeriht. 1.

Polen. [32025] Wrginler Handelsregister B Nr. 230 ist bet:ber Firma Zuckervertriebsgesell- \<haft ¿für deu Negletüugöbezirr Posey, Geselischaft beschränkter Haftung! in- Posen eingetragen:

Du). Beschluß der Gesellschafterver- Pet sam Eting vom 16. August 1917 ist die wGesells<haft aufgelöst. Der bi! berige Ge- {äftèführér, Kaufmann Mendel (Menno) Bre ünd der Kaufmann Johannes Wilda,

Posen, sind Liquidatoren. den 29. August 1917. Königliches Amtsgericht.

Rheydt, Bz. Disseldorf. [32048] : In unser Handelöregister ist eingetragen worken:

1) Bet der Firma Hamburger en aros ‘Lager Louis Neukamp zu Rheydt 1 Bie Firma lautet jt: Dam- burger Engros Lager Richard Ebel, Rheydt... ‘Snhaber ist der Kaufmann Richard :Ebel zu Rheydt.

2) Bt der: Firma Mühlen Sohn zu Rheydt; Dié Prokura des Kaufmanrs A August Jung zu Nheydt ift erx- oschen. E i "_3) Bei der Firma ‘Aug. Daber zu Rheydt: Die Prokura des Kaufmanns eal August Daber zu Rheydt ist er- osen." ;

Rheydt, den 29, August 1917,

25 wae its / geriht. Rottweil. [32026]

Im Handelsregister wurde heute in der Jbtein für Gesellshastsfirmen einge- tragen die Firtna Emil Waldmann u. Cie. ,: ‘offene Handelsgesellshà in Schweniingen a. N. Gesellschafter sind: “Alexonder Steidtmann, Kaufmann, und Emil: Waldmann, Techniker, beide in S@hwenüingen a. N. Ver Gesellshaster Waldmann ist vou der Gesellshäft ausges<lossen.

Den:31. August 1917.

j & Amtsgeriht Rottweil. Dberamtéri>ter Gaupp.

Schweidnitz. [3202 Im: Handelsregister Abteilung B ist beute bei Nr. 20 (S@hweidnines Dampf- mühle und ..Kartoffelflockenfabrik G. m. b. S. in Schweiduit) ein- getragen: Die Gésellshafc ist aufgelöst.

Die Firma ist exlos<en.

Amtsgericht S<weibuig,

den 30. August 1917.

Sohrau, O. S.

\ [32049 In unser Handelsregister Abt. A ist am 18. August 1917 untex Nr. 73 die Firma Franz, Schindera Inhaber Schuh- watenkaufmann Frärz Swhindera in Sohrau O. S. Ungetrag:n werden. Amtsgeridt Sohrau O. S. Soltau, Wann: [32029] In das. hiefige Handelsregister A t bei der unter Nr. 79 eingetragenen Firma Gebr. Koh in Brauns><weig, Zweig- niederlassung Munster, beute eingeiragen, daß deni Kaufmann Wilhelm Eschenbach in Braurshweig Prokura erteilt ist. Soltäu, den 28. August 1917. i Königlihes Amtsgericht.

Straubing. [32050] Veklauntmachung. Firmeuregister. „Séórg Willer.“ Siy Ascholts- Lai Prokura der Lina Thiem er- oschen. Straubing, 31. August 1917. K. Amtsgericht Registergeri>t.

Striegau. [32030] Im Hüâändelsregister Abteilung A in - unter Nr6-278 heute die Firma Kurzer «&& Kasper, Striegau, und als Inhaber die Kaufleute Paul Kuürzer und Max Kalper de triegau eingetragen. Offene gane esellschà ur V ug „der Eesellshaft ist jedet GesellsGk-eLfür si< allein ermäStigt. ¿Atntsgeriht Sitiegau, den 28. August 1917.

Swinéniünde. - [32028] Unter Nr. 269 des Handelsreaisters A ist beuts eingetragen die Firma Paul Doffmaun. Gescäftäzwelg Handel mit Zigarren; „Higarelien und Tabak, Jr- bater: Kaufmann Paul Hoffmann in Swinemünde. Seiner Ehefrau Bertha Hoffmann, geb. Höft, ist Proku1a erteilt. Sw: de, den 29. August 1917. “"Konlgliajes Anitegeri&t,

Vertretung der |

] dem Lanudtwvirtschaftlichen

seit 17. August 1917. | is

Vetberé, Rheinl. [31817]

In das Handelsregister Abt. A ist heute unter Nr. 22 bet der Firma August Auapb, Veibert, folgendes eingetragen worden:

Inhaber der Firma sind die Fabrikanten Walter Knapp und Alexander . Knapy, beide in Velbert. Sie führen die bis- berige Firma als offene Handelegesell-

ort. Die Gesellshaft hat am 1. Juli 1917 uouner, s Prokura - des Walter napy erloschen. Velbert, den 31. August 1917. Amtsgericht. *

Waren. - [32031]

In unser Hantelsregisier ist beute zur Fizma Zu>erfabrix Waren Gesell- {äft mit beschränkter Haftung ei: ge- tragen, daß der frühere Riitergutsktesiger Domänenrat Kähler in Waren aus dem Vorstände au8geschleden, der Landwtrt Albeit Hekse in Waren in tea Voritcnd und der Rittergutébesiger Domägaenrat Richard Neumann auf Kargow zum ftell- vertretenden Vorsitzenden des Vorstands gewählt ift.

Waren, den 3. September 1917.

Großh. Amtsgericht.

1) Genossenschafts- register.

Bamberg. [31977]

Untecm Heutigen wurde im Genofssen- schastsregister eingetrogen bei der Firma „Darleheuskassenverein Mistelfeld, eingetragene Geuosseaschaft mit uu- bescyräukter - Haftpflicht“ in Mistel- feld, A. G. Lichtenfels: Johann Herold ist aus dem Vorstand ausgeschieden und für ihn bestellt Johann S{hwappach, Bauer in Mistelfeld. Bamberg, den 31. August 1917.

K. Amîésgericht. /

Borna, Bz. Leipzig. [31978] Auf Blait 14 des hiesigen Genossen- \{haftsregisters, den Kousumverein gzu Scaofclsgali ul xesdrbntier Eese

euo ast mit bes<räukiex Daft- pflicht, in Borna betr., ist heute ein- getragen wcrden : Der Maschinist Wilhelm Heinrich wan Zäger in Borna t aus dem orstand ausgeschieden. Boxrua, den 3. September 1917.

Das Königliche Amtogericht.

Braubach. [31 In unser Genossenschaftsregistèr wurde heute bei dem Ofsterspaier Winzer- verein e. G. m. u.,H. n Osßterspai eingetragen : / An Stelle des freiwillig au3geshiedenen Philipp Speth ist der Landwirt und Winzer Valentin Helba<h von Osterspai als Vereinsvorsteher gewählt worden. Braubach, den 9. August. 1917. Köuiglihes Amtsgericht.

V'Sn das hiesige Genossenschaft In das hiesige Genossenschaftsregister Nr. 10 ist heute bei dem laudwirt- schaftlihen Konsumverein einge- tragene Genosscuschaft mit unube- schränkter Haftpflicht in Suttrup ein- getragen, daß an Stelle des verstorbenen Kolons Georg Slhweer aus Suttrup der Pächter und Kolon Helnrih Kuiter in den Vorstand gewählt ist. Freren, den 27. August 1917. Königliches Amtsgericht.

Weide, MHolstein. [32033] In das Genossenschaftsregisler ist bet Vezugs- verein Pahleu - Dörpliug e. G. m. u, H. in Pahlen folgendes eingetragen : An Stelle des verstorbenen Landmanns Hans Aye ist der Landmann Wilhelm Aye in Pahlen in den Vorstand gewählt. Seide, den 25. August 1917. Königlihes Amtsgericht. B.

Löwenberg, Schles. [31991]

In unser Genossenschaftsregister ist bei dem unter Nr. 6 eingetragenen Giers- dorfer Spar- und Darlehnskafsen- Verein, einge(r. Genoffeush. mit unbeschr. Hastpfl. zu Giersderf heute folgendes eingetraien worden :

Der Stellenbesißzer Gustav Gude ist aus dem Vorstand ausgeschteden; an seiner Stelle ift der Stellenbesiher Hermann imer zu Seitendorf tn den Vorstand gea ählt. arau. i. S<hl., den 29. August

Königl. Amtsgeu>t.

Meldorf. [32034 In vnser Genossenshaftéregister tit be der Spar- und Darlehuskasse Elpers- büitel, e, G. m. u. H. in Eipers8- bütrel, am 29, Auçuft 1917 eingetcagen: Füx den verstorbenen Kiaus Zatharias bis zur nä<hsten Generalversammlung Hermann Stelling in Eilpersbüttel als Vorstandêmitglied bestelr und der nur vorläufig als Vorstandsmitglied bestellte August Siegfried in Elpersbüttel end- gültig als solhes bestellt. e Meldorf, den 29. August 1917. j Köntglihes Amtsgericht. 2,

Mettmann. [31989] In unser Gencssenschaftsregisler ist bei der unter Nr. 14 eingetragenen Eiukaufs- genossenschaft tes S{weinehalter-

987] | gefallenen Maurers Olto

„Durh Beshluß der Generalversamm- lung vom 15. Juli 1917 ist $& 4 der Satzungen abgeändert. Der Vorjtand be- \tebt aus 3 Mitgliedern.

Der Stellmacher Otio Neuhaus zu Mettmann ist zum Vorstandsmitgliede be- fiellt worden.“

Mettmaun, 29. ust 1917.

Köuial. geriht.

Neheim. [31990

In unser Genossenshaftsregiiter ti heute bet der unter Nr. 2 eingetrageuen Genossenschaft Konsumverein der Stadt Neheim e. folgendes etngetragen worden:

Die Fabrikarbeiter Franz Stromberg und Heinri Lehrmann sind aus dem Vorstande außgescbieden. z

Neheim, den 31. August 1917.

Königliches Amtsgericht.

Oldenburg. | [32035]

Jn unszr Senossenshast9register tit heute unier Nr. 75 zur Firma Stierhaltungs&- geuofsenfchast e. G. m. b. $. in Blvuherfelde eingetragen : j

Landwirt Johann Dirks ist aus dem Vorstande ausgeschieden und dafür Land- wirt Johann Müller zu Bloherfelde in den Vorstand gewählt, -

OldenbGng: 1917, Arg. 21.

Großb. Amtsgeriht. Abt. V.

Rottweil. ' [32036]

Im Genossenshafisregister warde heute bei dem Spar- uud Konsumvereia Altstadt-Notiweil u. Umgebuzag, e. S. getiagen:

1) In der Generalversammlung vom 1. Juli 1917 wurden die 88 1, 10, 17, 18, 19 und 20 der Satzung geändert.

Dec Wortlaut der Firma ist künslig: Spar- und Kousumverein Nottweil u. Umgebung, e. G. m. b. H. in Rottweil-Altstadt.

Die Haftsumme der einzelnen Genossen beträgt 50 „6G. Das Geschäftsjahr läuft vom 1. April bis 31. März.

2) In der Aussihtsratssizung vom 14. Jult 1917 wurde an Stelle des im Felde stehenden Vorstandsmitglieds Adolf Roth in den Vorstand gewählt: Karl Betiuger, Versicherungéinspektor in Rott- we

Den 31. August 1917. K. Amtsgeriht Rottweil. Oberamitrihter G a upp.

Swinemiinde. [32037

Ia das Genossenschastsregister in bei der Elektrizitäts und Maschineu- geuofsens<haft Reestow a./Us. ein- getragen, daß an Stelle des im Kriege Dinse der Büdner Wilhelm Berndt in Reestow in den Vorstand gewählt ift.

Swinemünde, den 29. August 1917,

Königliches Amtsgericht.

9) Musterregister.

(Die ausl ändis<hen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Döbeln. y [31702] Im Musterregister is eingetragen

worden:

Nr. 215. irma Keßler & Herold in Döbeln, Servierbrettgriffe in allen Größen und Formen, angefertigt aus Holzkehlleisten und mit beliebigem Metall überzogen, Fabriknummern 120 und 121, plastishe Erzeugnisse, offen, S{hußzfrift 3 Jahre, angemeldet am 23. August 1917, Nachmittags 44 Uhr.

Döbeln, den 31. August 1917.

Königlidhes Amtsgericht.

Glogau. [31703]

In das Muslerregister ist eingetragen: Nr. 71. Firma Carl Flemming. Ver- lag, Buch- und-Kunsidruckerei A. G., Glogau, 1 Muster für gestrichene Wagen, Flächenmuster, ofen, Geschäftsnummer C. F. 100, Squßfrist drei Jahre, ange- meldet am 25. August 1917, Mittags 12 Ubr.

Amtsgericht Glogau, 28. 8. 17.

Wos. [31704]

A. Jn das Musterregister Bd. 11 ijt eingetragen :

Nr. 44: Rudolf Münch, Fabrikaut in Hof; in einem verschlossenen Umschlag 2 Abschnitte von Paptertretbriemen Nr. 1 und 2, »Flähenerzeugnifse,

Vormittags 10 Uhr,

Nr. 45: Retsch «& Cie., Firma in Wunsiedel; in einem zugenagelten Kist- hen ein dur<brochener Korb mit Unter- glasurdekor Nr. 11.527, Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 31, August 1917, Vormíttags 8 Uhr.

B. In das Musterregister Bd. 1 ist jj i Be 1469 Povzellaufabeil! Ph

r. : Porzellaufabr ¡ Noseuthal æ& Co., Attieugesels ast, Filiale Kronach în Kronach hat die unter Nr. 1469 eingetragenen Dekor- muster K. 515, 525, 526, 527, 532 die Verlängerung dér Schußfrist um weitere 3 Jahre angemeldet. :

Bet Nr. 1166 und 1460: Porzellan-

‘fabrik E.- @& A. Müuer Aktiengesell-

schaft in Schönwald hat für das unter Nr. 1166 eingetragene Dekormuster 583B und für die unter Nr. 1460 eingetragenen

Dekormuster Nr, 3924, 3925, 3432, 3433, 3499, 3339, 758 dte Verlängerung

angemelde

vereins, eingetragene Genossenscha mit beschränkter. Haftpflicht zu Mett: mana, heuté fo'gend-3 eiog-tragen wotrdeu : ¡

- Hof, den 31. August 1917. K. Amtegerict,

¡Lübeek.

J 1917, Vormittags 11 Uhr 20 Min.

G. m. b. H. in Neheim A

Schußfrist | Ei drei Jahre, angemeldet am 30. August 1917, | d

dér Gvbfrift je um weitere drei Jahre | Job

: __ [31983]

das ter i : Me. 98 Ee a dustrie und Maschineubauanstalt, (RaN e eoiide Fa Haftun Lübeck, «in Umschlag, enthaltend cine

Fishkonservendose, versiegelt, Geschäfts-|

Schußz-

uaniffe , August

nummer 21, Flá frist drei Jahre, angemeldet am

5 M 272. Fr. Cra 4 U u en 0 strie), Firma in Lübeek. m . August 1917, Nachmittags 122 Uhr, ist die Verlängerung der frist um weitére drei Jahre angemeldet. Lübe>. Das Amtsgericht. Abt. 2.

Weuden, Kir. Iserlobn. [31705] Jn un)er Musterregister ist eingetragen: Nr. 124, Firma Heiurih Kifßiug in Meudeu, ein versiegeltes Kuvert, ent- haltend 2 Geldmünzen, 5- und 10-Pfennig- \tü>e, lommunales Kriegsnotgeld. Menden, den 11. Junt 1917. Königliches Amtsgericht.

Rottweil. [31707] Im Musterregister wurde heute einge-

tragen: Nr. 357, Firma Johaunu Jä>le in e

Schwenningen, ein Paket, versiegelt, enthaltend eine neue Gewichtshülse Nr. 311, die Hülse ift an 2—3 Stellen zusammen- genietet, und um diese Nietung unauf- fällig zu machen, zeigt die Hülse auf dem Umfang dur< ein einfahes Hochprägen etne Anzahl Nieten angedeutet, plastische Srieugntse, A N t 3 Zau 1917, orm. r, u ahre. Den 31. August 1917. K. Amtsgeriht Rottweil. Oberamtsrichter Ga up p.

11) Konkurse.

Charlottenburg. [32004]

Ueber den Nachlaß des am 2. März 1915 tin Brüffel verstorbenen, zuleßt in Charlotteuburg. Gervinusstr. 10 wohn- hast gewesenen Kausmanus Frit Al- biuus Müller i heute, Vormittags 11 Uhr, von dem Amtsgericht Charlotten- burg das Konkursverfahren eröffnet. Ver-

2037] | walter : Konkursverwalter Lans Borchardt,

Charlottenburg 2, Kantstraße 19. Frist zur Fomeldioa der Konkursforderungen und offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 25. September 191 Gläubigerversamm- lung und. Prüfungstermin am 6. Oktober 1917, Vormittags 10 Ubr, im Miets- hause, hier, Suarezstr. 13, Portal 1, 1 Treppé, Zimmer 47. Charlottenburg, denl.September1917. Der Gerichtsschreiber des Kal. Amtsgerichts. Abt. 40. O 40. N. 63. 17.

Hamburg. [31979] Ueber das Vermögen des Juhabers eines Uhren- und Goldwareugeschäfts Otto Emil Nichert, Hamburg, Hamburgerstraßie 71, wird beute, Nach- 124 Uhr, Konkurs eröffnet. Ver- : beeid. Bücherrevisor Bernhard enshel , gr. Theaterstr. 39 a. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 2. Ok- tober d. Js. einschließli. bis zum 27, Oktober d. Js. einschließli. Grste Gläubigerversammlung d. 8. Ok- tober d. J., Vorm. 1L Uhr. All» gemeiner Prüfungstermin d. -28. No- vember d. J., Vorm. 10 Uhr. PERRGL den 1. September 1917. Amt3geri

as Amt3g Abteilung für Konkurssachen.

Altdamm. ; 2008)

Das Konkursverfahren über den Nathla des. früheren Landwirts Friedrich Dahms in Fiukenwalde wird nah erfolgter Abhaltung des S@hlußtermins hierdur< aufgehobeu. /

Altdamm, den 29. August 1917.

__ Könlgliches Amtsgeriht.

Dortmund. [31992] In dem Konkursverfahren über das Don des Möbelhäudlers Ser- mauu Raphael in Dortmund, Münster- straße 57, ist zur Abnahme der Shlußre{- nung des Verwalters, zur Erhebung von nwendungen gegen däs Schlußverzeihnis er bei der Verteilung zu berücksichtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Släubiger über die nit Vérwertdaten Vermögens\iü>ke sowie zur Ankörung der Gläubiger über die Erstattung der Aus- lagen und die Gewährung einer Ver ütung an die Mitglieder des Gläubigeraussc<ufses der Schlußtermin auf den 1D. Sep- tember 1917, Vormittags 10; Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Ollindisestraße 221, Zimmer 78, be- mm

Dorimund, den 25. August 1917. Königliches Amtsgericht, ;

“Betrifft das Konkuroverfabren L e Nachlaß des ÑSaufmanis Emil fas

Burgold in Gera, zu s der a Marie Reich Na<. Inhaber Max Burgold) in Gera. a der bisherige urê#verwalter, Re<ts- anwalt Dr. Karl Ide bier, verstorben ist, haben wir den Rechtöanwalt ‘Dr. obannes Wedekind, hier, jum Konkurs- berwalter ernannt. Es wird hiermit zur éwaigen Wahl eines andéren Konkurs,

berwalters eine GÆFubigerversammlung

abrik, Gesell- | deru

uB- | 191

Anmeldefrist | b

M leid als alleiniger |

auf deu 10. Septembee

1917, Mittags 12 Uhr, anberaumt.

In diesem Termin soll zuglei die Prü:

fung einer na<träglih angemeldeten For-

ng vorgenommen werden.

Berne d Fürsilide Ani At. Abteilung für Koukurssathen.

[31980]

fmanus Gol

u ax Gold-

maun in Ruda, Glülkausstraße 18, wird na< erfolgter Abhaltung des S<hluß- termins hierdur< aufgehoben. 4 N 2/14, D RDENNnA, O. S., den 30. Augujt

Königliches Amtsgericht.

Fionstanxz. i [32006] Das Konkursverfahren über das Ver-

mögen der Berta Saerle, Juhaberiu

eines Puhges> äfts in Konstanz, wurde

nah Adhaltung des Schlußternrins und

vollzogener S{hlußvertetlung aufgehoben. Konstanz, den 29. August 1917.

Der Serichtoschreiber des Gr. Amtsgerichts.

Leipzig. [319892] Das Konkursverfahren über den Nach- laß des Posikartenhäudlers Erust Louis Meyer in Leipaig | Lindeuau, nelstr. 3, wird na< Abhaltung des B ERins erdurs Aa oren. , en . U . Kénigiides Amizgericti, Abl, 11 A 1,

Neutomfschel. [31981] In dem Konkursverfahren über das Vermögen -des am 8. Oktober 1916 ge- fallenen Lehrers Willy Leipziger aus Ait Séharke ist zur Prüfung der na&- träglid ang eldeten Forderungen Termin aa h LeD 10 IRE L ae ATA le mittag E, vor dem Königlichen Amtsgericht in Neutomischel anberaumt. Neutomis<hel, den 29. August 1917. Der Ter@le@reiber des Königlichen Amtsgerichts. - Thorn. [32008] In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Schueidermeisters Ludwig Sprengel in Thorn is zur Abaabme der Schlußrehnuvg des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berü>sichtigenden Forderungen sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewäh- rung einer Vergütung an dle Mitglieder des Gläubigerauss{<ufses der Schlußtermin auf den 24, Septeinver 1917, Vozmitiags 9 Uhx, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 22, bestimmt. Thorn, den 30. August 1917. GerthtssHreiber

des Köntglitzen Autögerihts.

Thorn. [32007] Das Koukursverfahren über das Ver- mögen des Schneidermeisters Frauz Scdmahl aus Thorn wird nach erfolgter a p m des Schuußtermins hierdur< aufgeho Thorn, den 31. August 1917, Königliches Amtsgericht.

Wermelakirchen.

lut [32009] u In Sawen, ib

end die Eröffnung des Konkurses über das Vermögen der Bergischen Papierwarenfabrik G. m. Wermelskirhen wird

das allgemeine „Veräußerungsberbot- vom

Ok- | 24. ds. Mts. aufgehoben.

Wermelskirx den 31, August 1917. onialiges Aige aci u

12) Tarif- und Fahrplanbekannt- machungenderEisen-

n bahnen.

O -Südtwestdeutscher Güter- an vid Bos 5 November 1917 ab wird im Tarifheft der Ausnahme- tarif 6a n Steinkohlen usw. na<

drichshafen Uebergang aufgehoben.

Mein E August 1917.

Königliche Pitdivrektinu

namens der beteiligten Verwaltungen. O verkehr zwisGen deutsWen Militä

erverklehr n deutsen r elsenbahnen des btlidben Arlego[Gauptaues Und deutschen Eisenbahnen. Am 10. Sep« tember 1917 werden die Stationen Sc<hön- eld - Wiesa uud <warzenberg als

fangéstationen in den Ausnahmetarif 1 [us olz einbezogen. Entfernungen werden m Tarif- und Verkehrsanzeiger veröffent- vert Auskunft erteilt unterzeichnete Ver-

ng.

Ne on als geshäftsführende Verwaltung.

_ Verantwortlicher Shriftleiter:

Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg,

“Le Becht tee Goll: orsteher der Ge Rechnungsrat Mengering in Berlin:

Verlag d tell j erlag der Geshäftöstelle (Mengering)

Dru ber Norddeuts&en Buchbruekérei und Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße 3%

s

“* Mébeiviin ingen 2e. : : WBekanutmachungen, betreffend Liquidation britisher und franzs-

Défamntima ung über den. Absaß von

“dae bn

„.Stkarimgüter ü eat F

M ührt werden sollen.

2 ifi ohne Peseta Ausfuhrbewilligung gestattet, '

| Der Bezugspreis beträgt vierteljührliÞh 6 4 30 Pf,

}' Alle Postanstalten uehmen Bestellung au; für Kerlin außer

| den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer ‘anth die Königliche Geschäftsstelle $SW.48, Wilhelmste. 32.

Anzeigenpreis fär den Raum einer 5 gespaltenen Einheits- ¿eile 30 Pf., einer 3 gesyalteueu Einheitszeile 50 Pf.

Anzeigeu nimmt an:

‘die Königliche Geschästsstelle des Reichs- u. Staatsanzeigers

Berlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

Eiuzelne Aummern kosten 25 Pf.

hinterlegle Betrag ist zu erstatten, sobald die Umschließungen nachweislih wieder eingegangen sind. Solche Umschließungen können nur gegen erneute Sicherstellung befüllt wieder aus- geführt werden.

IV. Umschl ießungen der unter III genannten Art, die im leeren Zustand zur Befüllung eingeführt und dann befüllt in das Ausland zurü>gebracht werden, sind von den Zollstellen im Vormerkversahren ohne Hinterlegung eines Wertbetrags abzufertigen.

V. Die Art der Umschließungen, Verpad>ung8s- mittel und Umschnürungen der Waren ist in den Fracht- papieren, Ausfuhr- und Durchfuhrbewilligungen genau an- zugeben.

_VI, Diese Bekanntmachung tritt an die Stelle aller früher auf Grund der Kaiserlihen Verord- nungen vom 31. Juli 1914 über Ausfuhr- und Dur h- ore erlassenen Bekanntmachungen, insoweit

ie’ Umschließungen,; Verpa>ungsmittel und Ver- shnürungen von Waren zum-Gegenstande haben.

ì VIL ‘Die dem Ausfuhrverböóte: durch die vorstehenden Be- flimmungen unterstellten, bisher zur af nicht verbotenen

Gegenstände sind:-zur Ausfuhr freizulassen, soweit \ie spätestens

sand aufgegeben sind.

A -Juhalt des amtlichen Teiles: Bekanntmachung, betreffend Ausfuhr- und Dur@fuhrverbote.

BEND K pn L AEDGEA * Dentsches Reich. i

“fischer Unternehmungen. erordnung ‘über die Abänderung der Preise für künstliche ¿Düngemittel und die Mischung von Kunstdünger. Bekanntmachung, betreffend die Bestellung eines Stellvertreters as Higommlsars F A Dana: M Bekanntmad er die Herstellung von menmus, Dörr- “‘obsi und Obsikraut E Aa

über Höchstpreise für Gemüse.“ ig- Uver, Höchstpreise für Gemüse.

Jur Bekauntmachung über die Todeserklärung ollener. - : j

Wngzeige, betrefffend die Ausgabe der Nrn. 157 und 158 des E is Königreih Preußen. - : j - Charakterverleißungen, Standeserhöhungen unb Bleie e Cn Verord N d ben: “Verordnung nzung - der- Verordnun reffend den Erwerb’ von Reit Sanleihe für Stiftungen, stande3- : “a Derrlihe- Hausgüter, Familienfideikommisse, Lehen- und N

betreffend die Geburt einer Königlichen | =

j ritigun

Ae

ad Bl is Je

Ä è

am 10. September: 1917 zum Ver Berlin, den 4.-September 1917. & Der Reichskanzler.

Jm: Auftrage: Müller.

Me

A ; . _ Deutsches Neis.

‘die Erciditune ven Pfaresalles in der ‘evans*

_St: Simeon» ind Naihanoel-Kirchengemeinde in

Sefne Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den-nahgenannien Beamlen: Mr RMteisüttahnoktwaltung E den Charakter als Rechnungsrat zu verleihen : dem Obergüter- Beige, vórsteher Ball in Diedenhofen, dem tehnishen Eisenbahnober- „Gesth sekretär Ezel in Straßburg, den Eisenbahnobersekretären E l | } Hansch in Straßburg und Krause in Mülhausen, dem Ober- T E TTETETO bahnhofsvorsteher Kunze. in Lauterburg,. den Eisenbahnober- E t E E selretären Scheibel in Mengen, 4 dts in Straßburg, N E Amifsices. Wahl in Hagenau und Wenig in Straßburg. __Vekanntmachung.

D Jm HU folonialamt -ist der Kassenvorstand beim Gou- E E : vernement -von Deutsh Neuguinea Landrentmeister F abian : Bul Grund des 8-2 - der Kaiserlichen Verordnungen vom

31. Juli 1914, aa das Verbot 7

zum Geheimen expedierenden Sekretär ernannt worden. der Ausfuhr von Verpflegungs-, Streu- und Fuitermitteln der Ausfuhr und urGfuhr ‘von ae Munition, | “AROT uod Sprengstoffen sowie von anderen Artikeln des 3 ¿Reiegsbedarfs und von Gegenständen, die zut Herstellung von Kriegsbedarf3artifeln dienen, - j der Sue und Bacaaue von Rohfioffen, die bei der Herstellung ‘und dem Betriebe von genständen des '___Kriegsbedarfs zur Verwendung gelangen, bringe ih nahstehendes zur öffentl Gen Kenntnis : ___ T, Waren, deren Ausfuhr ober Durchfuhr verboten ist, ünterliegen den Verboten . auch - dann, wenn sie als Um- s{ließungen, Verpa>ungsmittel oder Verschnüs- rungen für Wareù- dienen sollen. : H „c T Ohne besondere Bewilligung dürfen als Um- shließungen, Verpa>ungomittel oder Verschnürüngen, mit aus-

oder durchgeführt werden: / Stroh, Strohseile, Heu, Moos, Heidekraut, Sägespäne, Hobel- O olzwo L soweit fie zur Sicherung

e A aren gegen Bruch usw. * notwendig sind; Holz-

Ÿ

ote.

2 ffend die Auggabe der Nummer 22 der Preußischen mlung.

7 Bekanntmachung, : ‘betreffend Liquidation britisher Unternehmungen. . Die für die britis<hé Beteiligung an der International Steve doring Company Hamburg G. m. b. È angeordnete Liquidation (BelannttiaGina vom. 16., Reichsanzeiger vom 28, Dezember 1916 Nr. 304 —) wird aufgehoben. ‘Berlin, den 1. September 1917. i Der Reichskanzler. | Jm Auflrage: von Jonquières.

m] p

. | Bekanntmachung, beireffend Liquidation britisher und französischer Unternehmungen. A

___ Auf Grund der Bekanutmachungen, betreffend Liquidation

britischer Unternehmungen, vom 31. uli 1916 (Reichs-Geseßbl.

S. 871) ‘und französisher Unternehmungen, vom 14. März

1917 (Reihs-Geseßbl. S, 227) habe ih die Liquidation

: Tisten, Holgfässer, nicht zur Beförderung von Felten oder | folgender Unternehmungen usw. angeordnet:

S Da D, Sershläge, Bretter, Latten aus. | 162) der britischen Firma W. B. Dik u. Co., G. m.

dlz; Holzspankörbé; Papierbindfaden; - apiere ‘Pappe | b. H. in Hamburg - (Liquidator: Rechtsanwalt Dr. Albert ied e 163) des inländischen Vermögens der Firma Express

und. Behälter da , Dosen nder in Hamburg) O Etiquettes Lta., London, insbesondere ihrer pEctelligun an

ad H ". O M A t

raus; Hohlaglaswaren ; ießungen, Ver- | elsübli der Firma Deutsche Walbern Pressen G. am-

und Tuben aus Schwarzbluh. “S Diese Ausnahme gilt nur tiel sind und bert Ho eines Ausfuhrverbots mit aus- oder durch- \hurg (Liquidator: Rechtsanwalt r. Albert Holländer in E 2 De LE4) der britiscen und: franzöfishen Beteiligungen an der

und Verschnürungen, die han P 164 ¡und fr i Firma Deu!sch-Columbianische Brauerei G, m. b. H. in Ham-

"m

t gur Umgehun

T: D aus fnhe: fol g en e Um shließung en: ; 2) Da Dim mgs solchen aus Papierstof, Lertiloses urg (Liquidator: Kausmann Ernst T. Hoffmann in. Hamburg, : we id Textilit; Brandstwiete 8). ; : i b) Maiten aller Art aus Stroh, Bast, Binsen oder | Berlin, den 3, September 1917. “Nan 1 -Pflanglichen Flechistoffen (außer Gespins| Der Reihskanzler.

Op:

ry. 248 R R S E ; a A é ; : L | aUidr a, ) ur förderung von ‘Fetten ‘oder Flüssigkeiten g&] | A IGE: S SEE Ire q) Stahlflaschen, Flaschen aus Fluß; ode: ißeisen; Verordnung

' 9 sérne Fer; E A M i Sten über die Abänderung der Preise für künstliche C Düngemittel und die Mischung von Kunstdünger.

mit Hopfen gefüllte Zylinder aus Eisenble< nebst den |- / chorig ici den Vom -28. August 197 Sicherstellung ihrer reinfuhr nach Crund des $ 12 der Verordnung über künstliche

en Gum und-.Jutesä „Donn

über die Bestellung®-eines Reichskommissars

Reichs-Gesesbl.. S. 15)- |.

1917.

Geseßbl. S. 440) - in Verbindung mit 8 1“ der Verordnun, über die Errichtung eines Kriegsernährungsamts yom 22. Maïi 1916 (Reichs-Geseßbl. S. 402) wird folgendes bestimmt:

Artikel I .

1. Artikel T Nr. 1, 2 und 3 der Verorduung über dié Abände- rung der Preise für künstlihe Düngemtitel vom 5. Zuni 1916 (Reihs-Gesepbl. S. 441) und die Verordnung über die n Tord ¿ d eise für wasserlöslihe Phot phorsäure vom 4. t 191 (Nei -Gesegbl. S. 653) werden aufgehoben.

2. Abi<nitt A der der Verordnung über künstlie Düngemittel vom 11. Januar 1916 beigefügten Liste erhält folgende Fassung:

A. Superphosphate und Mischungen - von Supér« phosphat mit shwefelsaurem Ammoniak oder Natriums Ammoniumsulfat und Kalt '

Dke Preise find sür vier Gebiete festgeseßt: |

Gebiet 1 umfaßt: Powmern, Ost- und Wesipreußen en, S&lesien, beide Me>lenburg, Brandenburg Ost (d. i. sti - der Unie Belzig—Wiesenburg—Berlin—Orantenburg—Sitrelitz).

Gebiet I] umfaßt: Mittel- und Westdeutshland außer Rhein- land, Westfalen und dem Fürstentume Birkenfeld, wes Königreid Sawsen, Schleswig-Holstein, Dane T (0: an und west ranienbu

der Linie Belzig—Wiesenburg—Berlin rg—Strel Gebiet I umfaßt: Rheinland, Wesifalen und das Fürflentum

Birkenfeld. Gebiet IV umfaßt: Königrelh - Bayern . einshließl Pfalz, Königrei Württ Gris tum Bader, Gle LtrE Provim Starkenburg und Nheinhefsen des Großherzogtums Dessen,

die Hohenzollerns<hen Laude. j / 1. Reine Superphosphate

Gebet T 0 o En ug a U G R | S ORT s 6 2, Mischungen von Sup Ammoniak bezlehungswei : Preise für 1 kg% : wasserl.- Pzosvhorsäure 138 4, Gebiet I { D O G E ¿ f II wasserl. Phoéëphorsäure . # L Dept ¿E wasser osphorsäure . s waer, Dhofberitore - 7 7 Ia wasser). Phosphorsäure . . - IVj Ammontak-Stic>kstoff . - - ; 210

3, Ammoniak-Superphosphat und Natrium-Ammonium- sulfat-Superphosphat, denen Kali zugemis@ht ist A i Preise für- 1 kg-%- Wasser!ödsli>de Phosphorsäure . . « wie zu 2. h Animoniak-Stiaästoff L NE S 0:0 BUS Je 2 Y Kati (Kz 0) . 21260, : Besond:re Lieferungsbedingungen für 1 bts.3 _ Maßgebend ist der Höchsiprels des Gebiets, in dem die Vollbabn» station des Empfängers liegt. S si: im Gebiet I, IT oder I1I,Jo gilt der Höchflpreid frahtsrei Volldahnstation des Empfängers; liegt é im Gebiet 1V, fo ‘gilt der Höchstpreis ab Frachtauégangsstation Zahlung: Barzahlung mit 11/, vom Hundert Abzug, p Artikel II : 68 Der na 3 Abs. 3 ‘der Verordnung über. künstlihe: Dinge» miit:l vom . lo 1916 für Lieferung L metrGES Dce zulässige Aufschlag voa 0,716 Mark wiro auf 1,20 Mark erböbt, Artikel I1I ; - Die Verordnung über Mifch::ng von Kunsidünger: vom 17. 1916 elW-Eelegbl, S. 539) wird aufgehoben. An thre Cie treten folgende Bestimmungen : : : T Bei Mischungen von s{<wefelsaurein Anmoniak oder Natriums Ammoniumfulfat mit Superphosphat oder mit aufgeshlossenem, sti>- stoffhaltigem, imvortiertem Guano tierishen Lesprungs ‘darf der Ges halt an ti>stoff nit weniger als vier vom Hunde Dea t: als fünf vom Hundert, der Gehalt au wasser1özlicher Ra

ni<t weniger als fünf vom Hurndcrt betragen. Artikel 19

Die Vorschriften des Aitikel 1. gelten mit Wirkung vou 27. Lu 1917 ab. Im- übrigen tritt die Verordnung mit dem Tage S ou kündung in Krast. 18

Berlin, den 28. August 1917.

Der Präsident des Kr ggernährungdáinis. J. V. : von Braun.

„oBefanntmaqung 4

“Gemäß $8 3 der Bekanntmachung des Herrn Rei gfanjlers ür die S. 199)

au meinem

‘210 130 , 210° 128 . 210.

0 (G

Kohlenverteilung vom 28. Februar 1917 - bestelle ih den Geheimen Regierungsrat Keil Stellvertreter. |

Berlin, den 3. September 1917.

Der Reicskommisfar für die Kahlenvertellung,

pem]

L

r . Auf agn: Ausland vor der A r der doppelte Betrag | Düngemittel vom 11. Januar- 1916. ( LS-Welegbt.. G. ge fas bei einer Bollstelle hinterlegt w ird; der ¿in der: Flissung der Verordnung - vom“ 5. Juni 1916. (Reiths--

. t L