1917 / 215 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(* u ige Â

Ausfolgung von Schatanwei'ungen zu verlangen, die darn no< 31/2 vH Zinsea tragen und mit 120 vH ausgelost werden.

Der Au3losung®gewinn muß also mindestens 12 Ls betragen, er fann indes auf 17 und 2 v steigen. Das sind so günstige Aussichlen, daß bei vielen Eigeniümern der älteren 5-prozentigen Schuldver- schreibungen und früher ausgegebenen 5%5- prozentigen Schaganweisungen der Wunsch rege werden wird, ihren Besiy in neue 41/5 prozentige Schaßanweisungen umzutauschen. Dem kommt die Fiaanzverwaltung entgegen. Sie hat be- stimmt, da den Zeichnecn neucr 41/5 prozentiger Schayan- weisungen gestatiet sein soll, daneben 5 prozentige ältere Schuld- verschreibungen und die Schaßanweisungen der ersten, zweiten, vierten und fünften Kriegsanleihe in neue 41/5 prozentige aus- losbare Schaßanweisungen umzutauschen. Jedoh kann jeder Beichner höchstens doppelt soviel alte Anleihen (nah dem Nennwert) zum Umtaush anmelden, wie er neue Schaz- anweisungen gezeichnet hat. Wer also z. B. 5000 46 Schaß- anweisungen gegen Barzahlung zeichnet, kann daneben 10 000 46 Schapänmweisungen dur<h Umtausch alier Anleihen erwerben.

Der letzte Tisguvgstermin für die auslosbaren Schaÿ- anweisungen ist der 1. Juli 1967. An diesem Tage müssen die bis dahin nicht ausgelosten Schaganweisungen mit 110, 115 oder 120 vH (je nahèem, ob der Zins- fuß der Schagyanrweisungen dann 41/3, 4 oder 31/2 vH beträgt) zurü>gezahlt werden. Freilih wird nur ein Teil der Schaßanweisungen in näherer Zeit, der andere erst später mit einem hohen Aufgeld ausgelost; indessen übt hon an fih die regelmäßige Tilgung erfahrungsgemäß auf den Kursstand eines Wertpapieres eine günstige Wirkung aus. Das Material verringert sich, was no< dem Gese von Angebot und Nachfrage ein Vorteil ist. Zudem werden die Besizer ausgeloster Schaßanweisungen stets geneigt sein, sich Erfazstücke zu beschaffen, um den Auslosungsvorteil in der Folge von neuem zu genießen. Es ist zu erwarten, daß die neven Schaßanweisungen der siebenten Kriegsanleihe um so größere Beachlung der Zeichner finden werden, je mehr das Publikum die Vorteile dieses Erwerbs sich klar macht.

Eine aus Anlaß der bevorstehenden Ausschreibung der 7. Krieg f- anleihe gestern tw preußishen Abgeordnetenhause abgehaltene Ver- fammlung der deutshen Sparkassenbeamten, die aus allen Teilen des Neiches sthr fark besußt wer, nazm klaui Meldung des „W, T. B.* unter lebhaft: m Beifall einstimmig naGliehende Ent- \%llezung an: Dle im preußischen Abgeordnetenkause tn Berlin versammelten Shyarkassenleiter und -beamten aus dem Reiche befunden einmütig de Herzens- und GewissenspfliGßt für alle Kassenkeamten, mit Kraft und Begeisterung bis zum Lnen Tage

für die Kriegsanleibe als etner ebenso voraüglicen wie vaterländischen Geldanlage zu wirk:n. Reie Mittel harren des Aufrufs unseres Materlandes. - Las deute Volk wird, des sind wir gewiß, Tur ein Wetteifern in dez freiwilligen uud einsihtsvollen Herlethung seiner Gelder ein flammendes bis in at fichibares Denkmol für seinen vners@ütterl‘<en Verteidlgungswillen aufrichten. Je flärker es sich zeiat, desto näher, testo günstiger der ersehnte Frieden ! Ferner ist, wie ,W. T. B.* aus Gisena® meldet, am 8. ‘d. M- “auf dem all’yemeinen deuti>en cnosscns<haftstag zur VIT. Rrteggan!letke folgente Ents@ließung einstimmig angenemmcn worden: „Der Allcemeine Gevossenschaftätag in Eisenach erklärt es unter Anerkennung der großen Leislungen der deutshea Gevossens(aften bei. ben : bisherigen se>s Krlegsanleihen für die dringende vateiländishe Pflicht sämtlicher Genossens@aften. des Allgemeinen

2 La - _… P d ur) E p a L S R T L AR P L SSSDUERST I pr:

L T E

1. Untersuchungssachen. °

9. Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Verktänfe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verlosung ‘2c. von Weripapteren.

b, Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesells<haften.

L E S I E E I A TUEL

Öffentlicher

Anzeigenpreis sür den Naum einer b gespaltenen Einheitszeile 20 Ps.

Verbcende8, mit ihrer v-Uen Kraft und mit ihrem ganzen avf weiteste Kreise des deutschen Mittelstzndes fi erstre>enden Einfluß zu eiuem erfolzrei@en Ercebms au<h der bevorstehenden siebenten Kriegaanleibe zu wirken. Die siebente Kriegsanleihe soll als whk- liche Vol!3anleiße unseren Feinden außer der wirtschaftlichen und finanztellen Kraft des deutshen Volkes au< das volle Vertrauen des Volkes zur Reich3regizrung bekunden und damit die deutlihe Antwort bilden auf die anmaßenden Versuche unserer Feinde, ih in unsere inneren Angelegenheiten zu mis<en und das deutshe Volk gegen seine Regterung aufzuhczen.*

Washington, 8. September. (Reatermeldung.) Wie ver- lautet, z‘ehen die Beamten des Schaßamts, die den Grlaß des Präsidenten gegen die Goldausfuhr auszuführen haben, leine allgemeinen Einschrävkungen in Betracht, soweit nämlich das Geld ais AuzgleiH bei re<htmäßigen Handelsges<häften ttent.

Laut Meldung des .W. T. B.* betrugen die Rohe!nnahmen der Baltimore and Ohiobahn im Juli 11628000 Dollar (gegen das Vorjahr mehr 1 474 009 Dollar), die Reineinnahmen 1 672 000 Dollar (gegen das Vorjahr mehr 289 000 Dollar).

Vzrse in Borlin, [Ztotterunigen bes Börsenvorstandes)

vom 10. September | vom 8. September Slb Brief Geld Brief É b d

3014 2993 3004 217 217 217 l

rür

1 DeDar 106 Suden 100 Fronen 100 Kronen 109 Kronen 100 Franken

100 Kronen 100 2eva nopel

100 Piaster Madrid und Barcelona 100 Pescta3

New York oßand Dänemark S)wredeun Norwegen

Seÿroelz Wien- Budapest Bulgarien Fon'tanti-

300} 217 240} 24 241 217t 217

217 217 150} 150

1494 149 64,20 864,30 64,20 64,30 804 8Li

80) 814 19,90 920,00 19,90 20,00 1274 128i

1273 1285

Der bcutize Wertvaptermarkt zeigte eine fehr ruhige Haltung. Eine lebhaftere Beteiligung war nur a:.f dem Maikte der Sciff- sabrtsaftien wahrzunehmen, für die s< bei festen Prelsen etne stärkere Nachfrage zetate. Im übrigen war der Vaikehr aufs Fußerste beshräaltt. Der S<luß war unbelebt.

Kursderidte von auswärtigen Fondsmärkten.

London, 7. September. (W. T. B.) 23 9/0 Englis@e Konsols 554, 5 9/0 Argentinter von 1886 —, 49/0 Brasilianer von 1889 584, 4%) Sayaner von 1899 754, 39/0 Portugiesen —, 9 9/0 Ruffen von 1906 67, 44 9% Rufjen von 1909 —,—, Laltimore and Ohio —,—, Canadian Pacific 1804, Erie —, National Nailways of Mexiko 6}, Pennsylvania —,—, Southern Pacific —,—, Union Pacific 135, United States Steel Corporation 113, Anaconda Copper —, Rio Tinto 63, Ghartered 13/8, De Beers def. 12, Goldsields 18, Randmiues 34. 5 °/a Kriegsanleibe 94/14 4 Sa de 1027, 34 9/0 Kricgsanleihe 87#, Privatdiskont 42/11, S tr 49 :

Parts, 7. Septemb-r. (W. T. B.) ® 9/9 Französische Anleihe

88,00, 3 9/0 Franzbsishe Rente 62,30, & 9/0 Spanische äußere Au-

rap Pr E Fry T” E d

R E

h) Untersuhungs- sachen.

[32788] SteWBvietäberichtgung.

Der mit Steckörief vom 9. v. Mts. ge- \y<te Grenadier Bomuß Petersen, geb. 2. Mat 1899 in Oldesloe, soll ritig Corl Leme&te heißen, Es tft ¡u vermuten, daß der FlüFtige unter diesem Namen ch verlt!gt.

Neuftrelit, 6, Septemher 1917.

IL. Ecf. Lal. Gren.-Negtt. Nr. 89,

Der BVericzisherr: Sltbaus, Major u. Bataillonzkommandeur.

An ter ÜntersuHungssabe gegen den Gefreiten d. M, 4.15. 120 ricdrich - Couzmannu aus Nuver8b2rg, O.c A, Welz- beim, wegen FabnenfluGzt îm Felde, ift die uwtzrm 22. 12. 1915 ergangene Sahnen- flublgerfiäwng, und Besduagnahraeyers fügung heute aufgehoben worten. [32509]

Uin, ven 5. September 1917,

K. Württ, Gericht der 1. tv. 54. Inf.-Biig. R E T O E E E H E E

3) Ausgebote, Ber- lust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

[32793] ZwangêEtersteigerung.

Fu Wege der ZwcmngsvoUsire>ung foll am 6. November 1927, Vormittags 10 USr, N-ue Feiedrichstraze 13/14, TIIL. (dritte?) Stowerk, Zimmer Nr. 113 bis 115, versteigert werden das in Berliv, Ca 68, E>e Buckholzer straße,

elegene, im Grundbucze: von Schönhauser- torvezirf Band 483 VBlatt Nr. 1413 (eingetragene Etgentümerin am 22, Fe- bruar 1917, dem Tage der Gintragung des Nersteigerungsvermerks: Witwe Elisabeth _Siegerist, geb. Liebsher, in Berlin als Vorerbin) eingetragene Grundstü>, Vorder- edwohngebäude mit Hof, Gemarkung - Berlin Kartenblatt 31, Parzelle 150/61, 4a 9 qm groß, Grundieuermutterrolle Art. 1928, Nutzzungswert 6770 46, Gebäude- sicuerrolle Nr. 1928.

ric Ù a opt Berlir 1Meitt ön eg Amisger 0- e. AbE 86

tragene

das unterzeidnete Gerichtsstelle, Brunnenpla

2 Höfen un 8a 48 gin Größe.

unter Nr. 369 mlt

[32794]

Scharf in Stuttgart, wird . der

erklärt.

[32795]

dur Gebeimen

O prozentigen Anleihe Neichs von 1916:

(63127] Zwangsversteigeruag.

Im Wege der Zwangavollftredung soll da3 in Berlin belegene, im von Berlin (Wedding) Band 5 Blatt 106 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- vermerks auf den Namen des Maurer- meisters Franz Nezold in Berlin einge- Grundstü> am 12, 1947, Vormittags A0 Uhde, Geri&t, an , Zimmer 30, 1 Treppe, versteigert werden. Berlin, Carmen Sylvastraß: 131, belegene GBrundstü> enthält Borderwobngzebäude mit linkem Seitevflügel, gebdude, I re<¿s ur links und

besieht aus dem Trennstü> Kartenblatt 31 - Parzelle 2 107 2c. von Ss Grundsteucrmutterrolle und der Sebäude- steuerrele des Stadigemet-debezir®8 Berlin einem jährlihhen Nußungswoert von 13 400 H verzeichnet, Dec Veriteigecrungévermer? ist am 2. Mal 1916 in das Grundbuch eingetragen.

Verlin, den 2. Fehevar 1917. Königliches Amtegeri$t Berlin-Wedding.

Abteilung €. Zahltuegsfterre.

Auf Antrag des Hotballettmeisters Friy

art, Pfatzgrafenwezrke, Reich‘ schuïdenyerwzlturg in Bertiin betreffs der augebiich abhanden ge- kommenen SBuldyerscreibung H prozentigen Kriegsanleibe des Devtichen R-:is voa 1000 4s Lit. O Nr. 9 270 792 verboten, an einea anderen InLader als den oben genannten Antragsteller eine Leistung zu bewirken, nsbesondere nèue Zinssd;elne oer etnen Grneuerungtschei: | fn autzngyben, und die Sache als Ferteasache

Verlin, den 4. September 1917. Königliches Amtögeriht Berlin-Mitte. Abteilung 154.

Zahlungssperre.

Auf Ariírag der Firma Steinway und Sons kier, Budavesterstr. 8, vertreten ustizrat M. Kernpnex und Justizrat A. Pinrer, Taubenstr. 46, wird dexr Neichs\huldenverwaltung in Berlin betreffs der angebl!< aekommenen SMuldverschreibunden der des Deutschen

16: | 8b, K. 13. 17,! a, Bit, D 5 820 866 über 600 4,

b. Lit. E 6396 8914 über 200 M,

c. Lit. G 8056 881 über 100 4 verboten, aa cinen anderen Inhaber als |= die oben genannte Antragstellerin eine |> Leistung zu bewirken, insbesoadere neue Zins¡cheine oder einea Erneuerungs\chein auszugeben. Die Sache ist zux Ferten- | 2 sache erklärt.

Berliu, 4. September 1917.

Königliches Am Res Bexrlin-Mitte,

Grundbuche

tausend. Oktober "Her durch ber

Das in (328631 Bekanuimachung.

Abhanden gekommen:

59/0 Deutshe Neichsanleihe Nr. 5543 743 und 5489515 zu je 500 46, Nr. 6415 329 bis 27 = 3 Stü> zu je 209 46.

Bevlin, den 8. September 1917.

Der Poltzeiprêäsident. *btetluno V.

Eikennungédientt. (Wp. 578/17.)

[27590] ufgebot.

Der von uns zur LebentversiMherung?- police Nr. 135 120 des Bäkermeisiers Eduard Wilcke in Frankfurt a. N. unterm 12, September 1913 ausgefertigte Hinter- legungs\chein ist abhanden gekommen. Der gzegenwärtige Inhaber des Seins wird ausgefordert, h binnen 6 Mouaten bei vns zu melden, widrigenfalls der Schein für kraftlos ecfiäürt und ein neuer aus- gefertigt werden wtrd.

B den K AUR r B ctoria zu Berlin Allgemeine Ve » rang8-Actten-Sesellschaft. e

Dovpelquer-

it in der voller

fordert,

Weh

Anzeiger.

pr. 18. Juri 1914 auf Ly> «@ Drygallen,

S Am18. Juni 1914 z1hle1 Sie für diesen Prima-Wechsel an die Ordre von mir selbst die Summe von Mark Sech£-

Herrn Nichzrd Ehrlich in Drygallen zahlbar beim Vorsh1ßverein zu Ly>k.

#46 1,50 #6 1,50 Den 18. Viärz 1914, Den 18. März 1914. Rudolf Vriyw!tt Eugen Shrlich Eugen Ghrlich ir Drei dur{\iricheae Zeilen.

In der EhrliS'\chen Konkurssahe in dhe fesgestelt. Bialla, den 16. Juli 1914.

Köntalihes Amtsgericht. (924) Unters@hciften.

Der Inhaber dez Weesels wird aufge- \pöt-\siers in f 4, April 1918, Mittags 1D Uhr, vor dem unterzeihaeten Gert&t, Zimmer 8d, anberaumten Autgebetttemine seine Rechte anzumelden und den Wechsel vorzulegen, mor genfalls die Kraftioserklärung des els e»folgen wird. 4. p 1918 anberaumte T: rmin fällt

fort. Lye>k, den 3. September 1917. Königliches Artsgericht.

Leibe 108,50, 5 9% Russen von 1906 70,00, 39% N 1896 —,—, 4 9/0 Türken unif. —,—, & 1ez - Ruuct 45 t\en boy Tiuto 1795,

Amsterdam, 8. September. (W. T. B.) Lufilcs, Wes auf Berlin 33,024, Wechsel auf Wien 20,90, Wehjel auf Sue 50,20, Wedel auf Kopenhagen 73,20, Wechsel auf Stotholm 8029 Wesel aur New York —,—, Wechsel auf Loudon 1133 Wesel auf Paris 41,25. 5 0/0 Niederländishe S: aateanleita 101!/16, Obl. 3 9/9 Niederländ. W. S. 73}, Königl. Niederlän Petroteum 5404, Holland-Amerika-Linte 357, Niederländ..Jrdisge bandeisbank 220, Atchison, Topeka u. Santa 934, Rog 8Iand */16, Southern Pacific 925/15, Southern Railway —, Uni; Fan 1334, Anaconda 153, United States Steel Corp, 1011 ranzösis{-Guglis<e Anleihe —,—, Hamburg-Amerika-Lizte ——'

New York, 8. September. (Schluß) (B: T. B.) Daz en

—_— (az

Gesháit an der Bö:se war heute niht besonders lebbaft, es wurd

im ganzen nur 280000 Aktien umgesezt. Bei Gröffaung roar die Haltung infolge ven Poolkäufen fest, bald aber seßten heftige Ver, siöße der Leerverkäufer cin, die si in erster Linie gegen Bethlehen Steels richieten, die dann au andere Irdustriewerte nah sich zozer sodaß die anfänglihen &ur3gewinne wieder verloren gingen. Sp et machte sich infolge von Delungen eine Besserung der Stimmur: g bemerk, bar, und die Börje \Won ei wezlg vetärderlen Kursen tn feier Haltung. Tendenz für Geld: Nominell. Geid auf 24 Std. Dur shniitssaß uom., Gelo auf 214 Std. leytes Darleden nom., WeFfe auf Londen (680 Tage) 4,72,00, Cable Trantfer2 4,76,45, Wechsel auf Paris auf Sicht 5,78,25, Wesel auf Berlin auf Sicht —— Stlber in Varren 958, 3 9/9 Northern Precific Bands 614, 4 9/0 Ver Staat. Bonds 1925 105}, Atchison Topeka u. Santa 9 Baltimore and Ohio 665, Canadian Pacific 156, Cheiapeake y, Otio 564, Chicago, ‘Pèilwgukee u. St. Paul 624, Denver u, Rio Grande 7, Jllinois Central 100, Loutsville u. NashbiPe 129 New York Centraï 77, Norfolk u. Western 113, Penasy!vmia bl}, Reading 82, Sauthera Pacific 902, Unton Pacific 1285, Anaconda Copper ining 704, United Siates Steel Corporation 1073, tse

pref. 116f.

Kursösderihte von auswärtigen Warenmüärkten,

London, 7. September. (W. T. B.) Kapfer prompt 122,

Liverpool, 7. Scptember. (W. T. B.) Baumwolle. Unse 2000 Ballen, Einfuhr 9156 Ballen, davon 9200 Ballen ameri kanisGe Baumwolle, Für Oktober-November 15,35, für Dezember, Januar 14,70. Amerikanishe 35, Brasiltan|sh- 20 und Jedise 20 Punkte niedriger. y

Manchester, 7. September. (W. T. B.) Garne: 39er Watn troist kurante Qualität (Hindley) 245 Pence. Tücher: Printers 316

4 125 Yards 17 X 17 40/—.

Amsterdam, 8. September. (W. T. B.) Dele notilos,

New York, 8. Septewber. (W. T. H (S@&luß.). Boummwolh loko middling 21,20, do. für Sept. 20,43, do. für Oktobezr 20,06, do, fn November 19,98, New Orleaus do. loko middlin 20,25, Peirolern refined (in Cases) 14,75, do. Standard withe in New Yef 10,25, do. in Tanks 5,50, do. Credit Balances at Oil City 3,4 SHYmalz prime Western 2420, do. Robe & Brothers 24), Zu>er Zentrifugal 7,02, Weizen Hard Winier Nr. 2 frei q Bord 228, Mehl Spring-Wheat clars (neu) 10 50—10,70, Getreidv fraht na< Liverpool nom., Kaffee Rio Nr. 7 loko 9, do. fi September 7,68. do. für Dezember 7,75, do. für Januar 7,90 Zinn 60,50—61,00. ;

New York, 7. September. (W. T. B.) Baumwoll-Wohen- beriht. Zufubren in allen Unionshäfen 111000, Ausfubr na Großbritannien 58 000, Ausfuhr nah dem Festiaud 20 000, Vor räte tm Innern 249 000. /

A [Cts L Tz -0-0>--— R, itr Ps - M 8 1 p m - G P Is a E a ————— d OO Q E i

6. Erwerb3- und O ne

8genossenschaften. 7. Niederlassung 2c. von <tsanwälten. 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

9. Bankausweise. ;

10. Verschiedene Bekanntmachungen. | E Von Lit D üder 200 46 20 Stüé,

Mr. 20 48 75 104 107 169 200 208 298 237 310 311 335 382386 426 4 478 479 482.

Dies: S@hultvershreibungen werden det Besißern bierdu:< mit dem Bemerken gv kündiat, daß die vorbeze.<ueten Beta vom. 1. April 1948 ab bei der Nreib fommunaitasse hierselbst oder bet di Mittieideutschen Privatbank gegen Rid gabe tec O har ki Empfang zu nehmen sind.

Mit den Schuldverschreibungen sind auf die dazu gehörigen Dintschetnanmweisun und Zinsscheine der späieren Fälligkeit termine zurö>zugeben, für fzhlerde Zind sheixe wird der Betrag vom Kapital (v kürtt werden.

Von den ia den Jahren 1915 urd 1916 ausgelosten, am 1. Îpril 1916 bezw. 1917 fällig gewesenen Schuldverschreibungen sind die Nummern Lit. B Nr. 106 216 202 311 und 396 üher je 1000 4, Lit. C Nr. 82 4383 ‘und 548 über fte 500 Lit. D Nx. 42 235 269 272 291 und 41! über je 200.46 dis jetzt no<h uit zuv Räzaÿlung vorgelrat worten.

Die ÎInhabver dieser Nummern wer? zur Entgegt nnahme dcs Kapitalbet:ages mit dem Bemerken 1ritdtt

den 18. März 1914. ur ‘Nark 6000 Rudolf Przy3witt.

RNRäietite.

dem auf den

Der auf den

der Fälllgkeit ab eine Verzinsuag rit! weiter stastfindet., Í Calbe a. S., den 20. August 1917, |

P. Thon, Dr. Ute,

der 95. i! Generaldirektor. Generaldirektor.

[32413] Nusgebot.

Die Lebzngrersiderungspolice Nr. 91 736, die wir am 10. Dezeiabec 1885 für Herrn Jozcht!in Carl Lu-wig Los. Hofbesiger Fukblenhagen b. S®warzenbe>, a18- gefertigt haben, soll abhanden gekommen setn. Wir fordern den etwaigen Inhaber auf, fi< unter Vorlegung der Police diunen 13 Monaten von heute ab bei uns zu melden. Meldet i< niemand, M werden wir die Police für krastlos er-

ren.

Leipzig, den 10, September 1917. Teutonia Versiherungkaktiengesell haft in Leivzig vorm. Alle. Rerten- C2pital-

& Lebensversiherungsbank Teutonta.

r.

Bischoff. J. V.: Shômer. [32394] Aufgebot.

Der Vorshufvereì G. w. D IE da Aufgebot Polacuden Wechsels

worden:

abhanden 966 571.

4) Verlosung 1c. von Wertpapieren.

Bei der dietjährigen Anslesung d S Huldverschreibungen des ' Kreises Calbe find folgende Nummern gezogen

Von Qi N D u“ 13 Stü.

r. 47 100 11

h N E N ot . B über 1000,46 38 Ftü>æ. L eB, Nr. 13 19 22 53 74 93 107 133 155 ¡ Steae, CA

160 162 186 196 237 265 274 314 317] 5

320 349 392 393 416 422 441 446 468

470 484 486 499 512 515 520 537 546

Von Lit. © über 500 «4 20 ; N C E 766 769 797, 742 755 | 18

Dez Kreisausschuß des Kreises Calbt Kothe.

[32813] 4 Die am 1. Ofkiober 1917 fälligen Zil:

\s<heiue der Breslauer 1h

ron 1880 und 1906 werden b

fibtistn Aas 1s U efialt u

en Kassen aa Zahlung z

genommen und von der Stadthaupttas

aub dur< Barzahlung etngelö!!. geit Glei@zeltig gelangen- diese Zint\

m T Z s S AUROeO j PDeU e Baur,

2) Bank für Handel und Iundustrif

Deldrücf, Schi>ler & C0. DiSe Sl ge e ige)

6) Dre8duexr Bauk,

7) Georg Fromberg >& C9.-

8) S. L. Lanvsberger, A 9) Nationalvauk sür Deutsehlan, für Rehnung der Stadtgemeinde zuk ung. _

Y

ibnen zustehenden

holt aufaefordert, daß von dem Zeitpunkt |

(30614 y

Stadtanle

Der Magisirat, Finanzabteilun! |

32647] iz ; Candwictschastliher Kreditverein|

im Königreiche Sachsen.

Die am L DuEa dete E Zius-

eine unserer andbriefe sowie die d d am 1. Oftober 1917 aen Pfaudbriefe der Serien IX A, , X11 A, XV, XVII und XIX werden b-reits vom 15. September ds, J3. ab spesenfrei eingelöst, und zwar

Verlin : bei der Nöuiglihen Scehaudlung

ausgelosten un

zahld X{

ia

(Vreuß. Staatsébant?î),

bei der Bauk {ür Haudel und Ju-

duitrie,

bei den Herren Menbvelssohu «& Co., Verliner Bas? - Justitut, Josep Soldshmidt & Lo. und Direction der Discouto-

bei tem bei der

Gese !schaf:.

Die Wekanutmachun 3, Septem>er do. Is. erfolgte Losung von p mit April-Oktober-Zinsen gerade Seciennummern) ers<eint in der

über die am

L-vysohn|schen Ve-losungstabelle.

Die neueu ZinssHcinbogen z1 den 31 ‘/0 Pfandbriefen Serie KUT und XITIT A wrecden vom 15. bs. Mis. ab gegen Rö>uabe dés Erneuerungs\cheins tonenseel auszegeben. Die Talonsteuer cäzt der

Verein.

Dresden. den 8. September 1917.

Das Direktorium.

5) Kommanditgesell- shasten auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

2E S O E U on Wertpapieren befinden us\<ließ- [ih in Unterabteilung 2. Os

[32336 Die

burg wi: d

enezalversammlung der Kléin- babn-Altien-Gesellschaft Abaréu Cini: vom 24. auf den 37. Sep- temder d. J8., Mit!ags 12 Uhr, verlegt.

Ps. Eylau, den 7. September 1917. Der Vorfiteude des Aufsiht8ra!8 der

Kleinbahn- Aktien-Gesellschaft Tharan—Creunzburg.

[32650]

Schiller-Theater Aktiengesellschaft.

Herr Justizrat Dr. Georg Kriedlaender

t _.dur<_ Tod__aus de i iet SèlelsBat augesElden Deylin nud Khaxrloiteudurg, den

7. September 1917.

Ge@diller-Theateo Aktiengesells<aft. Max Pateag.

er Vorstaud.

Or. Konrad Küster.

Dex Aulssichtêcat. W. Foerster.

[32651]

Wir maten hierdur< bek2nnt, daß Herr Rihard Klo>e in Heidelberg infolge N aus unserem Aufficht8rat ausgeschteden tft.

Hüttenwerk,

E

ten 4. Sept. 1917. isengießerei & Maschineufabrik Michelstadt i. O.

Der Vorstaud.

Neundör fer. Fild.

[32868]

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- hast werden hiermit zur ordentiiden eneralversammlung auf deu 5. Oktober 1917. Vormittags 107 Uhr, im Hotel Disch in Côln eiu-

geladen.

Tages8orbunng 1 1) Vorlegung des Geschäftsberih!s, der Bilanz und der Bewinn- und Vet lust-

Aktien-Verein Johanneshütte, Siegen.

re<nung für 1916/17.

2) Genehmiguna ter Bilanz und _Er- Ln 94 Entlastung an Vorjiand n U

3) Aufsihtsratswahl.

dt6i at.

Schwerte, den 8. September 1917.

Der Aufsi&tsrat der Akti: n-Desellschaft Aklieä-Vereiu

Ste

Fréitag,

[32639

eu‘e ab bei der Mitteldeutschen Creditbark

in Ver

in den üblidhen Ka Die Zwischensheine zu den neuen Vor- tugeaktien werten ra< Fertigstellung den einaetragenen Vorzugsaktionären dur<h die Mitteldeuts$e Creditbank in Berlin direkt oder dut< Vermittluna der Anmeldestelle unter besonderer Bencchrichtigung zur Ver-

fügung gestellt.

(ove Ilse N. L, deu 6. Siptember

lse

S Ilse Bergbau-Aciienzesellschaft

Grube Ilse U./L. Die: Ausgabe der Zwischen u den ‘neuen Stammaltien erfolgt vou

lin enfstunden.

(Uta Tei MaW

<Qumanu,

scheine

Fr S

|

[32365] Aktienge*ellschast He!erhof.

Unter Bezugnahme auf ursere in der 1. Beilage g Zeitung vom 29. Aug. ds. Is. ershienene Etniadurg zu der am Frr-i- tag, deu 28. Eept., Nachmitiags 5 Uhr, im Verwaltunasgebäude der Fiema Pkil. Holzmarn & Cte. G. m. b. H,,

aunukßanlage 1, statifindenden 1G. or- deutlichen Beneralversammlung teilen wir hierdurÿ no< nahträglih mit, daß außer den in der Tagesordnung bereits belanntgegeb?-nen 3 Segenständen no< als 4, Punkt der Tagc8oronung:

«Die Neuwahl eines AuffiMtsrats- ___ mitgllede8* vorzunehmen und hierna< die Tages- ordnung der Verjamtwlurg zu ergänzen tft.

Frankfurt am Maiu, den 7. Sep- tember 1917.

Der Aussii8%at. In Vertretung: Wormser.

(32834) Mitteldentshe Automaten-

Aktiengesellschaft, Berlin.

Die Herren Aktioaäre unserer Gesells>aft werden hierdur< zu der am Freitag, den 28. Septembev 1917, Nachmittags 3 Uhr, in den GesHästträumen der Herren Rechisanwälte Dr. von Mever und Dr. Türk in Dretden, S(lofistr. 24, staitfindenven a>tín ordentlichen SBeneralvexfammiung ergebenst ein- geladen.

Tagesorduuung:

1) Vorlegung der Bilanz, des Gewinn- und Verlustkontos und des Geshäfts- beridts für das am 31. Véätz 1917 beendete aHte Geschäftsjahr.

2) Beshlußfassurg über die Genehmigung der Bilanz, des Gewinn- und Verluft- Yontcs, die Verteilung des Mein- gewinns und über Entlaästurg des Worstands und Aufsichtsrats.

Diejentgen Aklionäre, welhe sich an der

Generalyersammlu»g beteiligen wollen, haben {hie Akiten späteftens am dritten Tage vor dex Geueraiversammluag bei der GesensÞhaststLafic in Verlin 80. 16, S<hmidsir. 7, oder bei einem deutschen Notar zu hinterlegen.

Verlin, den 7. September 1917.

Dex Vorttaud. Hayn.

(32832) Krannkohlenaktiengesellshaft

„Vereinsglük“ in Meuselwibß. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur< zu der am Freitag, deu 28. September 1917, Vormitiags 11 Uhr, in den Geschäfieräuwmen der Mitteldeutschen Creditbank in Berlin O. 2, Burgstraße 24, stattfiadenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

und Gewinn- und Verlustre<hnung über das am 31. März 1917 abge- laufene Geschäftsjahr.

2) Beschlußfafsung über die Verwendung des Reingewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsidhtsrats.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Berli», den 10. September 1917.

Der Aufsicytsrat.

A. G. Wittekind, Varsigender.

32698] | erswzer-Weisienfelser Braunkohleu- Uf E A Halle a. S. 44/0 ige Schuldverschreibungen der vormaligen. Walidauer Brauxkohlen- äAFudtestrie Aktien-Gesellschast.

Ausgabe vom Jahre 1910. Bei der am 4. Septemker d. J. vor einein Notar erfolgten Auslosuug von 100 Stü>k 41 0°/0igen Schuldversthrei- bungen zu 6 500,— der voruraligen Waldau:x VBraunkohlea - Judustrie Ulktieu- Gesellschaft Ausgabe vom Sahre 1910 wurden die Nummern:

1 2 17 18 21 26 132 140 163 175 193 239 249 261 265 337 360 391 399 408 414 463 509 516 518 586 626 646 671 675 677 729-790 837 854 903 926 957 973 976 1014 1027 1070 1078 1081 1100 1113 1141 1153 1204 1225 1244 1309 1358 1387 1440 1441 1486 1488 1494 1507 1521 1545 1551 1574 1610 1617 1641 1681 1717 1719 1731 1790 1793 1834 1835 1839 1881 1905 1925 1950 2038 2055 2065 9066 2088 2144 2154 2156 2166 2187 9924 2227 2234 2290 2321 2334 2340 9374 2382,

im Sesamtwert von 4 50 000,— ge-

zogen.

Die Rüdfzablung erfolgt gecen Rüd- aabe der ausgelosten Stüde am L. April L918 mit einem Aufgeld von I Prozent

bei unsérer Kasse in Halle a. S.,

bei dem Bankhaus Reinhold Ste>uer

\ in Halle a. S., t bet der Dresdner Bauk, Berliu W. 56, und bei dem Bankhaus Baß & Herz, Fraukfurt a. M., und es hört von diesem Zeitpunkt ab die Verzinsung derselben auf. Der“ Wert etwa E inssheine wird von dem Kavitalbetrage in Abzug gebra@t. ; Rückstäude 1 Autgabe vom Jahre 1910: Nr. 288 701 721 1075 1127 1187 1514

1523 2197 2201 2208 2279. i alle a. S., den 6. September 1917.

2 Werschen Weißenfelser

Geschäftsberi<ts fowie der N

[32818] De am 1. Oktober e-. fälligen Zins-

lichen Schuldverschreibungen weiden

mit dem Nennwert von

-/6 9,00 für die Schuldverschreibungen Lit. A und

M L für die Shuldverschreibuagen

4. vom 15. September d. J. ab ein-

bank für Deutschlaud, dem Bankhausz Emil Ebeling, der Comaerz- und

für Haudel und Juadustrie und der

Bauk? für Handel uz:d Jndustrie, vorrna!s Breslauer Diëcoutobank, und tem Schresischen Baukverein; in Frauksfurt a. M. bei der Dres8duer Bauk und dem Bankhause J Dreyfus «& Co.; in Hamburg bei der Com- merz- uud Discoutobauk vnd dem Bankhause J. Mavÿurs &@ Co.z; in Saunover dei dem Bznkhause Hermaun Bartel8; in Hildesheim bei der Pit- desherimer Bauëz; in Leipzig bei der Mitteldeuishen Privatoauk, Act.- Ges., undì der Dresdner Vaukz; in Dresden bei der Dreétduer Vank. Vetlin, den 6. September 1917. Allgemeine Deutsche Kleitbahn- Geseli\h:}t, Yctieugesclschaft.

[32864] ; Bergwerksgesells<hast Hibernia. In Gemäßheit des $ 25 der Saßzungen unserer GejellsÆaft wird bterdur® eine außerordeutlicze Generalversamm: lung auf Dounerstag, den 4. Oktober ds. Is., Nachmittags 47 Uhr, im kleinen Sigungssaale des PreußisSen Handelsmlnisteriums, Le'pzigerstraße 2 zu Berlin, anberaumt. Gegeustäude der Tagesborduung: 1) Besblußfafsung über Aenderungen des Gesellschaftsstatuts.

Zu L Als Gesellshaftsblätter sollen in Zukunft nur der Deutsche Reichsanzeiger und die Kölnische Zeitung dienen.

p é 10 in Verbindung mit $ 19 Abs. 2: Die Mitglieder des Auffichtt- rats sollen in Zukunft, und zwar mit Mirkung seit Beginn 1917, keine în einem Anteil am Iahretgewian be-

sondern nur

den Auslagen erhalten. Sn 8 16 sollen Sau 3 des Abs. 1 und der Abs. 2 fortfa

KY in Zukunft dur Preußishen Haäpndelsminister gestellic® Zeugnks ausweisen. _Z1 $ 19: Die Verpfliht: 0

“Tegung. eines

ienbèsiyes im Nenn

forifallen.

canze Dauer ibrer

urkandua

Kassenprüfungen sollen. nicht

dur<h den ( und bestimmte Aussi@tsratsraitglieder sondern au dur

dürfen. Köräiglich

genonimenen Verbandlung Zukunft fortfallen.

Vornahme von weiteren

treffen. 3) Zuwahl eines Aussichtsratsmitglieds. Diejenigen Herren Aktionäre, {bre Stimmbere<htigung auszuüben bea sichtigen, werden ersucht, ihre Aktien spä testens bis zum 30. Septeæwaber ds. Js

verzeihalsse A Berlin, oder

oder C. G. Trinkaus, Düäfsel

Berlin, bei H!rrn

; Rußÿr, oder j bei der Geselischaftskaffe in Herne zu birterlegen.

Neichsbank cder von

wel@en die Nummera der geben sind, hinterlegt werd!n. Fn Fällen von Vertretang i}

sters am 3. Oktobex ds. Fs.

Vorz stande in Derue zur Prüfung vor

zulegen ist,

8. September 1917. Der Vorftand.

Sraunkohlen-Aktien-Gesellschasft. Dr. W.Scheithauer. H.Kroshewsky.

vou Velsen.

\<<heiue Nr. 17 vnserer zu 8 9/6 verzins-

gelöst: in Verlin bei der National-

Diêcoutobvauk, Deutschen Bauk, Bank Dresdner Bauk; in BVreslou bei der

slehende Vergütung für ibre Tätigkeit, Ersag der ibnen bet der Grfüllung ihrer Aufgaben erwachsen-

Zu $ 138: Der Aussihltrat soll ein Lo auy-

des

betrage pon wenigstens 6000 4 soll

Zu $ 20: Der Aufsichtsratsyor- sißende und sein Stellvertreter sollen rit mebr alljährlich, sondern für die

Aufsichtsratsmit- gliedshaft- gewählt werden, und zwar ohne gêritlihe oder notarielle Be-

Zu $ 93h: Die Einsicht der Büher, der sonstigen Schriften des Vor- standes uad der Gesellshaft sowie

nur

Aassi@dtsratsvorfitzenden

I

< andere, vom Auf- sihtsrat ermähligie Personen erfolgen

In $ 24 soll die Vertretung des Preußischeu Fitkus in der Generalversammlung näher geregelt

werden.

Zu $27: Die Mitvollziehung der über die Generalversammlung A ux Skrutatoren vnd Altionäre. foll in

9) Ermächtigung des Auisißtsrais zur

Statutev- ¿nderungen, die nur die Fassung be-

welhe

ein‘Sließlich mit doppeltem Nummer- S. Bleichröder, Berkiu, beider BerlinerHandels-Gefells<haft, bei der Königlichen Sechaudlung,

t orf, ‘oter bei der Essener Creditaustalt, Efsen-.

Statt der Aktien können au von der einem deuishen

Notar ausgestellte Hinterlegungs\Geine, in tien ange»

| drift- lie Vollmacht erforderlich, welche Mie: em

U! Shamvro>k bei Herne, “den

d v K

__3) Genebwig E "Tung vert ilung.

[32825] Zur Rüefzahlung am 31. Dezember bs. Fs, kändtgea wir bi rmit die in der heute stattgehabten notariellen A':slosung gezogenen dreißig Teilschuldverschrei- bungen: Nr. 16 120 138 140 151 162 197 949 310 349 467 489 541 587 591 673 688 691 695 698 714 721 750 753 776 795 826 863 940 952. Die Teilschuldvers<reibungen werden am 31. Dezember ds. Js. mit 4 500,— vro Stü> gegen deren Rü- gabe nebst Zinsschein per 1. Juli 1918 und folgende an unserer Kasse in Dresden sowie bei der Deutihen Bauk, Filiale Dreêden, Dreöden, bei Herrea Gebr. Arzhold, Dresdeu, beider Allgemeinen DeutschenCredit- Austalt, Abteilung Dresden, eingelöst und hört die Verzinsung von diesem Tage ab auf. Nü>efstäudig per 31. Dezember 1916 geloste Teilshuldvershreibung : Nr. 525. Niefa, 4. September 1917.

Speiherei- und Speditions- Aktiengesells<haft.

Sgherbel. C. Wagner.

[32878]

Die ueunugchute ordeutliche Deneral- versammiuug der Ummendorfer Pa- vierfabrik zu Nad‘well b. Halle a. S. fiadet Dienstag, deu 12, Oktober 191%, Mittags 12 Uhr, im Gasthof „Stadt Hamburg“ in Halle a. S. statt. Die Attionäre unserer Gesell\hait, welche an dieser Seneralyersammlung teilaehmen wollen, haben ihre Akti-en mit einem dcppelten Nummernverzeichnis oder eine Besch*“ini. ung der Reichsbank oder eines Netars üher bei thnen hinterlegie Aktien bi3 zum 9. Oktober ds. Jrs., Mittags 12 Uhr, während der rege:mäßigen Ge- {äftsstunden bei den Bankbäusecn

S. F. Lehmann in Halle a, S., Neiuhoìid Ste>kaer in Salle a. S., DelbrüæÆX Schickler & Co., Berlin

W. 66,

oder bei der Gesellschaftskasse in Nadewel

zu binterlegen, wogegen die Ausbäudiguvg

der für die Generalversammlung aus-

weisenden Eintrittskarten ge s@teht.

Der Nechenschaftsderi#t kann bei den

vorzenannien Stellen in Empfang ge-

nommen werden.

Gegenstände der Tagesorduuug:

1) Sntigegennahme des Gesdäftöberichts, der Bilanz sowie der Gèwînv- und N-rlustrehnung für das Geschäfts- E v. 1. Juli 1916 bis 30. Juni

2) Entgegennahme des Pt: üfungsberihts des Aufsiktsrats für das West äfis- jar v. 1. Juli 1916 bis 30. Juni 1917.

igung der Bilanz und Be- pr De nver7

4) Entlastung des Vorstands und des Aufsièdtsrats. Y A fSratsroaßI. adewell, den 10, September 1917. Der Aufsichtsrat der Ammendorfer Papierfabril. Kommerzienrat Alfred Bergmann, Vorsitzender.

[32817] '

Bei der Ziehung am 3. ds. Mts. wun IOee Schuldverschreibungen auSgelo)t:

u Lit. A die Nummern: 134 80 54 147 70 122 62,

Zu Lit. 8 die Nummern: 197 158 400 246 343 202 283 357. 369 188 238 259-196 265 171 353.

Zu Lit. © die Nummern: 748 782 717 645 436 691 424 820 816 483 792 866 725 597 527 480 867 678 499 772 593 617 742 766 464 422 898 744 478 611.

Die Nückzablung vorstehender Shuld- verschreibungen erfolgt gegen Aushändigung der Stücke uebst Zinsdbogen und Je, \Geinen vom 1. Jauuar u. J. ab, mit welGem Tage die Berzinsung aufhört, bei

der Bankfirma S. J. Werthauer jr.

Nachflg. Cassel,

der Dresbèner Bank Filiale Cafsel

in CaffflMe1,

der Vereinzbank in Sanuover,

der DreSduer Bauk in Verliu.

Grofialmerodc, den 7. September 1917.

Vereinigte Großalmeroder Thonwerke.

[32828] s Die Herren Akiicnäic tes Eisenwcrks Kaiserslautera werren biermit zu der am Samétog, den 6 October ds 8, Nachmiitags 4 Uzr, im Fabciflofale startfindenden Haup! versaumluug ein- geladen. Tagesorduuagz 1) Geshäfteberi&t. 2) Vorláge ter Bilan1. (s 3) D der Revisionskemmission und n!tlasturg. 4) B:stimmung über die Verwendung des Reingewinns. : 5) t von Aufsihtsratemitgli- dern. 6) Verschiedenes. Baitcediatcta, 8. September 1917. Dce AuffiYtsrat des

Eisenwerk Kaiserslautern,

Ferdinand Boniver, Verätzender.

[32633]

Die 46. ordentliche Venxeralver- fammlung der Crôliwiyer Actien-Papiers fabrik, zu welYcr die Aktionáre hierdur< eingeladen werden, find-t F“eitag, dex 12. Oktober 1917, Bormittags En e ait Gasthof „Statt Hanvu'g irse ait. Die Aktionäre unserer Gestlli<aft, welche an dieszr Generalversammlung teil- nehmen wellen, häben ihre Aftien mit einem Nummernverzeichnis oder eine Be- i<einigurg dr R i<hsbank oder eines deutschen Notars über bet ihnen binter- leate Aktien bis 9, Oktober d. J.- Vormittags 1 Uhr, während der regelmäßigen Geichäfistunden außer bet der Geselischaftékase in$allc-Cröllwig bet Peren H. F. Lehaiana in Halle

a. S. oder

bei Hirren Delbrü>k Schickler & Co. in Brrlin oder bei Hirrea Gedrüter Schi>ler in

Berlin otír ,

bei der Augemeincn Deutschen

Treditanstait, Abteilung Becker

«@ Co. in Letpzig

ju hinterlegen, wegegen die Aushändigu"g der Eintriitgkarten für die Genera!ver- sammlung ces{htekt. i Der gedructe RechensHaft bericht kana bei den vorgenannten Stellen vom 15. d. M. ab tn Empfazg genommen werden.

Vegensfläude der Tagz8orÞ nung:

1) Vorlage tes Geschäftsberichts und der Bilanz über tas Geschäftejabr vom 1. Juli 1916 bis 30. Jani 1917»

2) Genehmigung ter Bilanz und Be- sÉlußsassung über die Gewinnvers eilung.

3) Beschiußfassurg über die Entlafiung des Aufsichtsrats ur.d des Veritands.

4) Aufsichtsrat3wah!".

Halle a. S, den 10. September 1917, Der Aufsi-ebtsxat dex Cröllwißer Actien-Popierfabrik. Dr. Heinrich Lebmann, Vorßpenader.

(32829)

Die Herren Akticnäre - unserer Vesell- \&aft werden hiecdun< zu der am 5. Of- (ober d. J., Nachmittags 5 Ug», im Sigungsösaale der Allgemeinen Deutscden Credit-Ansta1t, Abteilung Dresden, Dres den, Eingang Scheffelstraße 1 11, statt» findenden 34, ordexutlic<hea Genucral- versamntlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung: :

__1) Vorlegung des Jahretberi@ts nebfî Vilanz und Gewinn- und Verlüft- fonto für das Geschäftsjahr 1916/17 fowie des Berichts des Aufsichtörats

bierzu.

9) Beschiußfassung über die Genehmigung dieer Wo:lagen und die Verwendung tes Reingewinns.

3) Beshlußafsung über die Entlastung ‘des Vorstands und AussiEter:ts.

4) Waklen zum Aufsichtsrat. tejenigen Altionäre, die an ter Gene»

ralversammlung teilnehmen wollen, h ihre Aktien nebst cinem deoppeiten Nuramerinverzeilnis oder die Bescheinigung eines deuts<hen Notars über die bei ihm erfolgie Hinterlegung von Aktien ger {h 8 19 unseres Gesellichaftävertrazs bet der Allgemeinen Deutschen Credit- nstalt, Adbieiiung Dresden, Dresden, Altmarkt 16, oder bei der.

Direction der Dikconto - Geselle

schaft, Berlin W. j bis längîüteus den 2. Oktober d. J- einzureiden-. ;

obritz-Dre8den, den 31. Augusi 1917,

Dcesdner Gardinen- und Spißen-

Manufactur, Actiengesellschast. Der Aufficht8rat.

A. Asherfel d.

Charles W. Palmis, Borsigerder,

[32820]

Einladung zu findenden 12. Generalversammluug.

re<nung. 2) Bericht des Vorstands übcr

3 4 Entlkasiung des Aufs 5) Entlastung des Vorstands. 6) Wahl eines Mitglieds zum * 7) Vers$zedenes. Notars bei der GesellsYa

Veschäfts\okal der

Hamburg, den 7. Sept-mber Der Vorstand.

R

aus}<hetdenden Aufsihisratsmitzlicds.

Veneralvarsammiung von Vormittags 10 Uhr bis ef-lls<aft in Em

Hamburger Jmmobilien-Aktien-Gesellschaft. der am Donnerstag, den 27. Septemder 191LT, Mittags A2 Uhr, im Geschäftslokal der Gesellschaft, Kl. ZJchannisstr. 9, stutt-

Tagesordnun; : 1) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und der Jahres«

den Betrieb im verflossenen Geschäftsjahre

ne über die Ver hältnisse und Vermögentstand der Gesellschaft. es<lußfafsung Ee e bangena der Bilanz. rats.

Aufsihisrat an Stelle dcs turautgemäß

Stimmkarten sind grgen Hinterlegung der Aktien oder des po [Sea oes t bis spätestens '5 Wothentage vorx dét agé dev

ahmittags 2 Uhr im

pfang zu nehmen. 91 0 Der Aus|@tsrat.