1917 / 218 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

tärkisher SHüler aus den Reißen der fisen Vereinigung in Deutschland, teren Za 6 irs vierte H Aafnahme von 12 tük;\heu erbst dieses Jahres în die Lebrlingt shule der n, de1en Unter-

Ferienaufnahrae ver Deuis>-Tür den Anmeldungea dieses Jahres bereit Es dient s{liezt< t Lehrlingen, die zum H Allgemeinen Gliktrizitätt-Gefelshast in Berlin eintrete briugung und Verpflegung die Deuts-Türkishe Ver nommen hat,

Die „Neue Freie Presse“ veröfertli#t Mitteilungen des Pro- iifer vo1 Fris< über Verwüstungen d des leyten russis<en EGin- che Institut en ist das

äglih 16 Millionen |

jan die Blene eingeführt hat. 59 Völker sollen t wan die Biene eirgeführt hat Völker so bat f seit Eine

Bauilleblüten befiäuben könner. Auf Guadelo®pe / tfúübrura der Biene dtr Ertrag der Kassee- und Kakaotäume ver-

die uns die ganze Unentbehrlichkeit der es Wüits(taftsleben klar vor Augen orshiäge und Versuche find gema<t, t, wenigstens teilweise wieder kstbaues, Bepflauzung von und pollenspcndenden Bäumen, Be- die aud im Interesse des Vogel-

ür die dauernde

Das s\ind- TaiszGen, Hoaigbiene für unser gefamt hren! Die mannigfa$hsten V te Honigquellen, dia mon zerstört ha Lerzuslellea: vor allem Straßen und Pl \Hhaffung von He>dken und Kn \<uzes siad, vecmehrter Anbau solher te<als< früch:e, die au< den Bien behörden und ter Forst- und Lindwirtshafts Fmkzcei bei der Anlage von Baumgänugen, Staotparks, bei der Rit Pa

dur die bessere t6eoretis Verbesserung der Leitzungz

etnigung über-

uod des en mit hon fefsors Dr. Hans R Czernowizer Universität während falls. Das Chcmishe, PhyfikalisGe und Mètteorologi so gut wie gänzli vernichtet. \<e Institut ausgeplündert worden, Uhe Werkzeuge, Geräte und Vorlagen wegaeshleppt wurden, av< die ganze wertvolle Bücherel. Diese Ausp:ünderung geschah i Auftrage der russis<en Negierung. Sie wurde das erste Mal unter der zar!\{<z2n Herrschaft, das der Republik. Als Grund wurde angegeb Cinrichtung eines neven Polytehnikums în da das dort bestehende in die Lu Geräte ges<haÿ unter sa<kundiger Leitun zurü>gelafsen wurden. In eshi<tlihe Anstalt au ammlungen wurden zerf:

¿n Pflaxzen und O Beratung der Stadt- bebördeu tm: Siune ter öffentliher Pläße und

ogelshußgehegen,

if.

die Ertraasfähigkeit der Bienenzuht gehoben werden Ge Ausbildung ter Imker. Dann ist die fähigkeit unserer Bienen dur so Nassenzühtung mit allen Mitteln anzustredben. D r< veialihste Sorgiait bei der Zucht der Königinnen. von Völkern zu gewinnen, di er Shwärmfaulbeit, {>lichkeit sind. Die lute zu reivigen, d en in ih aufgenommen müssen die Vererbvn(8- müssen reine Stämme

en zugute kommen, Am s\<limnm

as dem ni<t uur sämt- erstellung von

zweimal vorgenommen : ¿weite Mal unter diese Geräte zur eórau<ht würden,

Die Aussuhurg der

da uuwihtige Sach

s<er Weise ist d eplündert worden ; insbesondere wertvolle

AUuslese und erreicbar du ist dabei, die Königin nur von crprobtem Sammeleiser, von möglidhst gro Baulust ‘und ausgesuhter Laugek

beimische dunkle Rasse ist von dem fremden se infolge der sinnlosen Einfuhr fremder Raf hat. Ua hier zielbewu geseße in berufenen ezâhiet werden. rohnen rôttg.. also der mens<hiihen Utberwahung entzieht, “Gegenden sogenannte „Beleagstationen* Völlec mit auserlesenen Drohnen aufstellt. D rtiteue Weg ist er er t planmäßig und

geradezu vand vôn großer

11. September. (W. T. B.) Laut Meldung der ‘Depeschenagentur traten die Vertreter der d Kreuz angegliederten Vereinigungen Raum zusammen, wo vor 54 Jahren die inter- ündet wurde. der internationalen t und behandelte Fragen, betreffend e der Zivillnterntierten, Die Versammlung wied g Ende der Woche eine amtlihe PVitteilung maten. Vertreten sind das Rote Kreuz ven Norwegen, Schweden und g8grfaugene des Königs vou

t vorgehen zu könaen, Anstalten weiter studiert, m! Die gleiche Aufmerksamkeit tit bei der Zucht von Da die Begattung in der Luft vollzogen wird, sh hat man in entlegenen ecrihtet, wo

S{welzerisen neutralen Rot in Genf tn dem nationale Einrichtung. des Roten Kreuzes gegr Nersammlung wurde dur< Navi Ktiegögefangenen-Ageniur eröffne die Lage ter Meilitärgefa die ausgewiesen cder na< der S&lußsißu über ihre Beschlüsse Dänemark, Spanien, den Niederlander der Shwetz sowie die Agentur für Kr

„bienenfreien man nur“ ges<lageue und bereits bes iele weit, a verspri<t Erfolg.

Theater und Musik,

Komödlenhaus. fomêdi-n bleten im Theater van teber einen stoff. Gist vor kurzem {ist der „Kleine Napoleon“, enen Verkörperung <en Theaters ge- ><siurgtsptel ähnlicher Art: ler, im Kor ödtenbause lebhoften Heiterfeitääfolg, Der «lte. Landeöherr eines kleinen o'ze- Aehulthkeit mit einem Dienst Harun al Raschid-Rolle zu E>ensteder die Kleider und begibt si eine Stunde lang ‘auf dessên“ Standplay, um Erfahrun Bürgers>aft zu sammela. ‘vit eben staatzgefähßrlih N Morde [2nd Hofes niemals, wahrheils

ce nheit fe nes Hoses niemais wah heil2 i er die Merschen im ders beuitellea und eins@äßpen, als ud'eazen, die er ihnen als Fürst erteilt

e‘n2 w'Gtig: Gut'cheidung, Ausschaltung der Vor- s in der allein ri@tigen Weise zu ines Zerwürfnis zwischen dem Erbprinzen und Kummer verusaht hatte, weise zu einem _ bürgerliden Liebapärhen zum Ghebunde zu FIazwlschen hat si<{'s d-r Dien

lle, den Direktor

enen sowie die Lag halten werden.

“Die Docppelaänge: beïi: bien Unterkaltungs das Eber bild des-ersten Franzcsenkaisers, in dec gelun Pallenbzrg über die Bühue

estern ercaug cia WBeiw- echunde" von K

pur< Mex itten, und te beiden

Handel xud Gewerbe,

11. September. (W. T. B.) Zur DurHführung des Kredit- abkommeus mit Deutschland hat der Bundesrat einen Beschluß faßt, na< dem eine Aktiengesellschaft ohlenzeutrale A. wird, die die Aufaabe hat, zu regelu uyd die Kredito der Sesellshast zerfällt

Puioriiälsaktienkopital beteiligen Nllionen Frauken mit zwei Millionen Franken. Ueberdies die vor dem 1. Rugust civgesührt worden ist, zum Verbrauhe gelaugt, f akiie von 500 Frazten zu übernebraen. Die shweizerishen Banken Das Vorzugsaktlen- < belaufen. Das afen, indem jedcr er Keeditoperalionen Das Stammaktienkapital wird ebenfalls ungefähr 40 Viillionen Franken erreichev. Die Ge- sell‘ haft wird somit die Keditoperationen annêäkbernd zur eigenen Mliteln dur{führen können, während die andere Häiste dus < be....von Kassensheinen und .Wechselditkontierung aufge-

Konstantinopel, 12. September. (W. T. B erlôse der Türkischen Tabak-Negie-Ge)ellf August 1917 eine Roheiunahme von 41 500 000 Piaster ergeben.

New Pork, 12. September. bestand der United States Steel Corporation bezufferte am 31. August auf 10 407 000 t gegen 10 844 000 t am 31. Zuli 1917 und 9 660000 t am 31. Augußt 1916,

unter der Bezeid iy in Basel gegründet die Verteilung der einzuführenden Kohle tonen durdzuführen. Das Aktienkapital rioritäts- und Stammaktien. An dem < der Kohlenbandel mit fünf antwirtsHaftlihen Ausfuhrstellen haken die Besiger von Kohle, aber erst nach dem 1. Oktober Kohle eîne Votzugs3-

Fürsientums be: ust darin’ setne gr main seiner Residénista! spielen: er tausht mit dem

t, um en: G. mit dem

hm dort zu oder ausregend, Dinge aafzukl

Stimmung der Dhren komnmit, ift sz genügt aber,

úber die er in ter emäß unterri@tet worden woäce, Ao) 1 ewaiid tes Diensimanis elegentlih der fei?rlihen atte. So wird er denn d erfährt, in die Lágze veisey? über cincn Gisenbahubau u t \släge eines cigennüt iz erledigen, fetnzr ein Leine emablin, “das ihm

übernehmen 10 Millioven Vorzugsaklien.

kapital witd auf 40 Lis 50 Millionen Franken Stammaltienkapital der Kéhienzentrale wird Kohlenvérbraucher den auf ibn enifallenden (füc die Tonne 100

reffen war, unter en Geldmar.n

) überaimmt.

s@lidten uxrd ftmann als Vertreier des

mahl sein lasen, \0 daß beide zuleyt Urssche Üentaulh- Fafrwden! 11sec ?Dbwohl (s h dier nur um ein Spi-l ohne Wabrs{eiuli>keit <Vvon dem Verfasser, der au tm Beiwerk und in den üdiide Hand bewiesen hat, willig dur die drei gemüt- weltz, am Standort des Die» stmanns Dur die feinkomishe Darstellung

teben ihm bewäkbrten h nders Leonhard Haskel als alier Leibklammerdiener des sien und ertbold Noss ta ter Gestalt des Dicnslmanns Heßdörfer; aber auch alle anderen zahlrei@en Mitwirkenden \landen auf dem reten P telleitung Ernst Weii\hs zu eiu- lef zum S{luß uit

Vandeshercn im. S<Phiof Haden, mit bem fut, niemals vergißt, da handelt, läßt ma

Men! ollen eine g lien Akte führen, von denen der fpielende naturcemäß der beste I trolle ‘des Für 18 außerordeail

Die Verkauft- aft haben im

(W. T. B.) Der Xustr ¿en dur Eu G geboden.

und vereinigten fi uuter der S wandfretzm Zusammensplel. Star

den Hauptdarstellexn au den Verfasser meh mals auf die Bühne.

Börsc in Berlin. (Notierungen des Börsenvoxrstandes) vom 13. September

G f

wird morger, Als Rosine ste0t sid In den übrigen Haupt-

_Im KönigliHen Opernhause Rossinis „Barbier _von- Sevilla® aufgefühit. Sräulein Elsa Koch zum ersten Male find Frau von SHeele-Müller und die Herren K Bronsgeesi und Sto> beschäftigt. Musßlkalisher Leiter ist

trauß. ben G il ielhause geht morgen die Posse Szene. Jn größeren

vom 182, September Seld rief d P 4

100 Gulden 109 Kronen 100 Kronen 100 Franken

100 Kronen

der Kapellmeister v avi pyr fn „Kyrig-Pyr h“

Doeo1a, Heister, von M BocitHer, E <ho!z,- von Ledebur, Vespermmn, bes>häfttgt. Leiter Professor

amen Ceste, Sussin sowte die Herten atry, Sas und ru>, musßikalisher

6420 84,30 …. Spi:lleiter ist Dr. f 100 Piaster

Barcelona 100 Peseias

nopel 19,90 20, Madrid und M

Verkehrswesen.

e>verkehr im Reihs-Postgebiets hat isher höcbste Ergebnis Posische>konten find 8,351 Milliarden Mark - Davon waren bargeldlos 5,721 Milliarden Mar des Umsazes. Die Zahl der Poslishe>tunden hat um 2940 auf 178 800 Ende August zugenommen. Anträge auf Eröffnung eines Postische>kontos sind bei jeder Postanstalt erhältlich.

Mannigfaltiges.

“Belt den- zuständigen militäris<en Stellen zahlreite Gesuche um B eingegangen. verbietet jedo< für die n zur Zureise.

Der Post im August das Der heutige Weripapiermaikt zeigte eine ruÿige Haltung bei iam allgemeinen s{<wä<dercer Stimmung. hére\@e Buen j u S uen gew fer Di1u> q! e Preise

N meisle ebieten ware ¡ zu verze:<nen. Der S@hluß war unkelebt, S E

esezt worden.

oder 68,5 vH den meisten

Kursberihte vou auswärtigen Fondsmärkten.

(V. T. B.) Die Börse war im rarkteih von Friedens- timmung in der Weise

nd in leßter Zeit eise na< Riga ra< Riga r Genehæ.i-

ewilligung einer el einer Gisenbahnverbindun <s¿eu Wcchen tie Erteilung Derartige Gesu>e sind deshalb aus\ichtslos. ihrer großen Lahbl ift eine Beantiworturg der eirzelnen Z \hristen niYt möglich. j

Der Nahrungamittelauss<huß des deutshen Städte- B.° zufolçe, unter dem Vorfi den zusländigen Reichs- der Brot- und gabe ist dem

Hinhli> au gnifse îin Rv gerüchten erfüllt, die thren Einflu geltend maten, daß die fogenannten Kriectpapiere sanken und die tedenswerte dagegen zu stei erlaufe wurden in leiten Kanonenfabriïgaktien, angeblih Zwangsab mit Krediteins{Gränkungen vor ungünstig zurü>wirkten, soda Tendenz in Geltung blieb

Der Man

enden Kursen verkehrten.

m späte en Sp:kulaticnspapteren, E

nsbesondere m Zusammen e auf die Gesamthaltung der Anlagema: kt Serte f u e se ther ige Fistigkeit, wobei Fh wieder für Renten lebbafteres Inter:

London, 11. September. (W. T. B 564, 59% Argentinier 4 9/0 Japauer von 1 654, 44 9/% Russen von 1 acific 180, Ert ylvauia

tages hat, ; bürgermeideis Wermutb behörden Vorschläge über Maßregeln zur Karteffélpret‘e© vorzulegen. Kriegsernähruvgsamt zugegangen.

beshlofsen, . Ermnéßiaung hente Gir 0/0 Englis@e Konsols lianer von 1889 573, 5 9/0 Riissen ore and Ohio National NRailways of | Southern Pacifi United States Steel Corporation 113, Chartered 13/8 Raudmines 34, 5 9% Kr Sanleiße 1027, 34 9/0 Krieg8anlethe 874. Wechsel auf Amslerdam 8 Monate 11,47 Amsterdam kurz 11,31}, Wechsel auf Paris 3 Monate auf Paris kurz 27,592, Wechsel auf

6 Id 4 9/0

Ein türkishes S@{ülerheim in Berlin. Die Deut hat, dem wa>srnden Uufange i

Türkische: Ver. tigung E Bod Betlin ein elgene3 H

Schüerarbéit ‘ertspre<en eine Villá im Giunewaäld, Hertkaslraße 6, die zunächst 50 Haus wird von dem Jn\pe?tor der die tückis&en Schüler in Deut|(- dom preußis>en Tegenbeiten zur Verfügun me der aus Kor.startinopè

etngeridtet, | Mextco 6}, Penn

Rio Tinto 64, De Beers hef. 123, ganleihe 94}, Privatdiak'out 4°5/,,

Schüler bekerbergen ka Deutsh-Türktishen Verein ferlehrer Dr. Kyll,. Ministerium der geisili@en und Unterricht3an Ut wurde, geleitet. Es dient zur Aufn eutsd;land reu etntreffenten Schüler; es dient des weiteren zur

Soldfields 1/1,

eréburg kurz 300—375,

Paris, 12. Scptemker. (W. T. B.) 5 9/ Frauzösishe Auleits 88,05, 3 9/9 Franösishe Rente 62,39, 4 9/9 Spanksche is albe letbe 106,25, 9 v/0 Russen von 1906 —,—, 3 ©/2 Russen von 1e Tz! 4 % Türkcu unif. 62,00, S 1ez - Kanal 4600, Rig 1) e Amsterdam, 12. September. (W. T. B.) Lustlos. W auf Berlin 32,70, Wechsel auf Wien 20,75, Wechiel auf Ea 50,75, Wechsel auf Kopenhageo 72,95, Wesel auf Stodholm 8025 iel auf New York 237}, Wechsel auf London 11,30} Wechsel auf Paris 41,00. 5 9/9 Niederländishe Staatsarleibe 1004, Obl. 3 9% Niederländ. W. S. 72/16, Königl. Nieder etroleum 5422, Holland-Amerika-Linie 350, Niederländ.-Jndis andelêbank 230, Atchison, Topeka u. Ganta Fs 98/16, ae gland °/16, Southern Pacific —, Southern Railway —, Unien acific 136, Anaconda 1513, United States Steel Corp. 105} ranzößs-Englishe Anleibe —,—, Hamburg-Amertka.Linle —,—. New York, 11. September. (Shluß.) (W. T. B.) Die Börse bekundete anfangs eine feste Stimmung, wobei ih Sonder- werte infolge von Käufen der großeu Spekulationsgruppen um einen bis dret Dollar höher stellten. Der weitere Verlauf brate aber eiren Stimmungtumshwung, da si namentli für New York, Newhavens, General Motors und Anlagepapiere erheblihe Liguls dationsneigung zeigte. General Metors und Sears Noebucks unter lagen ‘om: Nachmittag weiterem eihebli@en Abgobedr!.>, sodaß erstere 7, letztere 74 Dollar einbißten. Andcie Paptere waren einen bis drei Dollar niedriger. ‘An Aktien wurden 470 000 Stôs> umgeseßt. Der Geldma:kt war träge. Geld auf 24 Stunten Dur \cnittssay 4, Geld auf 24 Stunden legtes Darleben 43, Wesel auf London P Tage) 4,72,00, Cable Transfers 4,76,50, Wesel auf Parts auf Sicht 5,78,50, Wesel auf Berlin auf Sit ——, Silber in Barren 98#, 3 9/0 Northern Pacific Bends 62, 4 9/9 Ver, Staat. Bonds 1925 1054, Atchison Topeka u. Santa Fs ‘96, Baltimore and Ohio 664, Canadian Pacific 155}, Chesapeake u, Ohio 564, Chicago, PVèilwaukee u. St. Paul 625, Denver u, Rio Grande 7, Jllinois Central 1004, Leulsvile u. Nashville 1194; New York Central 764, Norfolk u. Western 1124, Pennsylvania 518, Reading 824, Southern Pacific 914, Union Pacific 128|, Anaconda ra d: VadOO 774, United States Steel Corporation 108}, do, ref. . : 7 Rîo de Janeiro, 11. September, (W. T. B.) Wc@hsel-aus London 127. h

Kursberi(hte von auswärtigen Warenmärkten,

London, 11. September. (W. T. B.) Kupfer prompt 10, Liverpool, 11. Seytember. (W. T. B.) Baumwolle. Umjay 3000 Ballen, Einfuhr 7400 Ballen, davon 7400 Ballen amer E Tons, Für Oktober-November 15,05, für Dezember- anuar 14,40. : ¡ Amsterdam, 12. September. (W. T. B.) RÜüdöl loko - cen S n 1 Erie ber, (W T. B.) (S&luß.) B L ew or . ep em r. . 0 . U J au [oko mivdlirg 21,70, do. für Sept. 21,08, do. für Oktober 20,73. bo. f November 20 60, New Otleans do. loko middling 20,38, Petroleum refined (in Cases) 14,75, do, Standard withe in New go 10,25, do. in Tanks 5,50, do. Credit Balances at Dil City 3,50, S>@malz prime Western 24,05, do. Robe & Brothers 25,00, Zu or Zentrifugal 7,02, Weizen Hard Winter Nr. 2 frei u ord 228, Mech! Spring-Wheat ckars (neu) 10,50—10,70, Getreide fraht nah Liverpool nom., Kaffee N r. 7 loko 9, do. i September 7,70, do. für Dezember 7,78, do. für Januar 7,52 Sinn i) de Saneiro, 11. September. (W. T. B.) K j o de Janeiro, 11. Septemker. Í ;) Kaffee. Zw fuhren: Ln Rio 19 000 Sa>, in Santos 43 000 Sa>. I M

L ad

„Gewerbe- und Kaufmann8geriht*", Monatsschrift á DVexbandeg deu - aud Kaufmanasgerit n Mone ZE Reimer in Berlin), enthält tin Nr. 12 des 22. Jahrgangs folgende Bei , träge: „Reihs-, Staais- und Semeindebetrlebe, Gewer eordnung! und Hil en gefeE von Maglistratêërat von Sulz. Reck fpre<hung deutsher Gewerbe- und Berufuugsgerichte (Mainz, Brémen, - Stadt Leipzia, MünSen) sowie deuts@er Kaufmanns- und Berufungke gere ( Metan Boum). Verfassung und Verfahren: „Sub tantiierung bet Schadentezr sab forderunçen bei Streiks* von Dr. Leib. Einigungsämter und Kollektivverträze: Die einiaungsamtlithe Tätigkeit des Gewerbegerihis Müncken im 1. Viertecljahre 1917. teht des Arbeitévertreges: - Handlungs- oder Gewérbegehilfe" von Magistratsrat Dr. Landdbergec; „Lohnwrirkung na< $ 1341 6.0 von Stadtamtmann Dr. Chilian; „Der wihtige Kündigunekgrund" von Gerihtsassesor Dr. Elksiein. Literaturbespre@ung. :

S E E E S E S S E Theater. :

; Laage NMaalpieiE, Freitag: Opernhaus. 189. Dáuer» ezugEvorstellung, enst- und Freipläge find den. D Barbier vou Sevilla. Komildhe Oper n "Auftütor von Rossi Jana Kolimann. Musikalishe Leitung: Herr Kapellmeister bon Strauß, « Musikalische Leitung: | Spielleitung: Herr Balhmann. dinfana 71 Übr, N auspielhaus. 191. Dauerbezug3veorstellung. „Pyr Alt - Berliner Posse mit Gesang As Lanz s g m aen O E) r Bride it O. Zustinus. Must rey is, usikalishe Leitang: Splelleitung Herr Dr. Bru. Anfang 74 Gir Peosestax. Dam Sonnabend : Opernhaus. 190. Dauerhezugsvorste=llung, Dienst und Freipläße sind Ausleyeden, Zum 5FSF50. Male: Cáârmen: Do ga Mer Batebe s o N efi von Henry Mone n rimêt U ang P Ubr, y na< éiner Novelle des Prosper Me i Sgausplelhaus. 192. Dauerbezugsverstelung, Köuige. lu Sqauspiel fa be Aufzügen v , : Herr Sap n pre Au A on Hans Müller. Spielleitung M

M) T

Familiennuachrichten.

Verlobt: Frl. Sasha Strauß mit Hrn. Erhard von Hans Kunsdorf arau Sen, Jlse Gt von Mut m Hin. Bernd von Knebel-Doëe berit-Zülshagen (Gafsel—Zülebage. |

Gle b pre g ; (Sin L Toter: Hrn. Staalsanwalt Brins(wiÿ (p Ib"

Gestorben: Hr. Geheimer Regieru t, täteprofefor Dr. August Brauer (Berlin). 2 Bie dre rhanna

reuß, geb. Wilhelmi (Millubnen, Kr. Stallupöneu). uguste von Neefe a. d. H. Obishau (Münster i. W.).

«k i

Verantwortlicher Shhrifileiter: Direktor Dr. T y r ol, Charlottenbur

Mere für den u enteil: Der Vorsteher der Geschäftöstell

ehnungsra engering in Berlin. f

e n Bab E (Mengering) in Nar 4: Drud der Norddeutshen Buchdrülerei und Verl “s Belt R a See

i

j Drei Beilagen : a1 M sowie die 1621, und 1622. Ausgabe der Doutscheu Verlulsilisten. M

Erfte Veilage zeiger und Königlich Preußis

Berlin, Donnerstag, den 13. September

zum Deutshen Neichsan ¿ 218. |

1, Untersu

c Slaatsanzeiger.

LNUTF,

tsgenossenschaften. e<htsanwälten.

Öffentlicher Auzeiger:

Knzeigenpreis für den Raum einex b gespaltenen E

6. Erwerbs- und Wirtscha 7. Niederlassung 2c. von [t 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

4) Verlosung X. von Wertpapieren.

Die Bekanntmachungen fiber den Verlu von Wertpapieren befinden ih aus\hließt- li in Unterabteilung 2.

d Fundsachen, Zustellungen u. dergl, Verpachtungen, - Verdingungen 2c.

von Wertpapieren.

ditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

1) Untersuchungs- sachen.

Bekauntmachuug. Der binter dem Bu

inheitszeile 89 Vf,

bares Urteil gegen SiFerheitskelsiung. Der Kläger ladet u. a. den Beklagten zur münd- lihea Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zivilkammer des Köntglthen Land- gerichts in- Hechingen auf den 15. No- vember 1917, Vormittags A0 Uhr, mit der Aufforderung, einen bet den ge- daten Gertchte tugelassenen Anwalt zu um Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klog:- dekannt gemaht,

Hechiugen, den 7. September 1917.

Der Gericgts\chreiber des Königlichen Landgerichts.

[33403] Oeffentli<e Zustellung. Fixma I. Veutier in Reichenbah Prozeßbevollmächtigter: lauen, erhebt en deu Spiyenfabrikanten S. Steßki, Plauen, jeßt unbekannten Ä: enthalts, Klace im Wechselpro:esse, m! dem Kutrage, thn zur Zahlun 12 H nebst 6 9/6 Zinsen von seit dem 20. September 1914 vnd von 405 # 45 5 sett dem 31. Oftober 1914 en Authämdigung der quittierten Wehsel- unden sawt Protesten zu verurtetlen, wet er zwei Wechsel über 305 46 80 und 400 #6 15 $, fällig am 20. Sep- tember und 31. Olteber 1914, akzeptiert, eingelô!t habe. Die Klägerin, {rantin diese Wesel tm NRülk- en behauptet, ladet

Band d1 Blatt 1548 zur Zeit derx Gin-

tragung des Versteigerungsvermerks auf

L G on tenen. Feen riebel in Ber

Grundstüd am L11L.. ie AOBS:

Vormittags 107 Uhr, dur

Brunùienplag, Zimmer 30, 1- Treppe, ber- erlin-Retnicken- ene, als Ader im Plan IL 6 an bezeidnete Grundstück att 3 Parzelle 2076/65

Es {ft in der des Gemeinde-

31. Juli 1913 fälligen Wechse!s über dret- hundertneunundseGßzig Mark 50 4 be- nhaber der Urkunde wird aufgefordert, späteftens in dem «uf deu Vormittags 1LO Uhx, vor dem unterzeichneten Gerichte, r. 3, anberaumten Äufgebotstermine seine Nehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlogerklä- der: Urkunde erfolgen wird. vasburg, den 8. Junt 1917. Kaiserliches Amtsgerißt.

Au?gedgot. Der Geschäfteführer Johannes Lorenz in Hannover, Sallstraße 91 1, hat dos Aufgebot des verloren gegangenea Hypo- eleabricfes vom 17. November 1911 über |{. e im Grundbu<h von Grafelde Band 1 Blatt 4 Abteilung I[l Nr. 7 für ihn ein- etragene Post von 3200 6 beantragt. er Inhaber der Urkunde wird aufge- ordert, spätestens iz dem auf Mitiwoc, 1, Mai 1918, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzei@neten Gericht, Zimmer 12, anberaumten Aufgebotstermine ieine Rechte anzumeidtn und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlo#k- ertlärung der Urkunde crfolgen wird. Lllfeld (Leine), den 6. September 1917. Kontgliches Amtsgericht. 1.

Aufgebot.

Auf dem dèr geschiedenen Frau des ver- storbenen Kaufmanus Ludwig Nicel, Jo- anne geb. Soxamermeyer, in Sießen- ge- Zetgen A>erhose No. af. 8 in rode. stehen l#ut der Hypothel'enbriefe vom 12. Fébruer 1892 und - 13. April 1898 zwei Darlehnshypotheken zu 900 (6 und 900 6 sür die Herzogliche Leihhausanstalt hier eingeiragen. Die nd als Cigentümergruudshulb auf Grund vom 7. Iunt 1898 auf die einri Souamer- meysr, Dorethee geb. Kefselbut, in Beyen- rode, die vorgenannte au des Kotsassen pra geb. Sommermzyer, tn Glertor en. N«chdem die vorgenänrite gedot der vorbezeiS- beanteagt bat, eren unbekannte Inbaber aufge- fordert, ihre AnfhrütSe an die beidén pâtestens in dem vor mtsgeriht Riddagshausen mer 6, auf dea Voxmiitags3

Jaunax 1918, | 28

<halter Karl Paul erihtsftelle,

enanuel Oehmke, geb. 29. 5. 1866 Breslan, am 11. 8. 97 erlassene Ste- rief ist erledigt. Nerlin, den 8. September 1917.

Der Grste Staatsanwalt. L.

3574] Ste>briefserledigung.

Her gegen den Jäger Kärl Haubriuk vom , Ersaßbatl. Jäger 14 wegen Fahnen- wt unterm 7. 8. 17 erlassene Stec{brief

Der Gerichtsherr: von der Lau>ken, lajor und Kommandeur, 1. Ers. Bil.

ert werden.

der Raschdorffstra umfaßt das Karte von 10 a 09 qm Größe. Grundstieuermutterrolle bezirks Berlin-Reinickendorf unter Krtikel Nummer 1502 mit 0,71 Tater Grund- \teuerreinerirag verzeichnet. V steigerungsvermerk! ist am 28. Oltober 1914 in das Grundbuch eingetragen. Berlin N. 20, Brunnenplag, den 5. Sep-

eriht Berlin-Wedding.

Bergwerksgesellshaft Trier n. b. Y., Hamm (Westf.).

Bet der am b. Srptember 1917 in Ge- mäßheit der Änleihebedinguagen vor dem Notar stattgebabten zeiten Au&losuug unserer 44 9% igen, im Jahre 1914 auf 59/9 berauffonvertierten D-ilfchuldver- \>@rcibungen vom Jahre LL11 in der Stüdelung von G 1000, nominal find folgende Nummern «ezogen worden : 65 75 79 82 83 84 85 88 106 109 182 186 187 188 195 269 282 304 305 331 332 359 366 387 389 429 443 449 487 491 516 546 570 575 576 580 581 582 593 594 624 655 669 664 665 674 676 697 882 884 885 968 969 9869 1051 1301 1307 1728 1729 1968 1994 2309 2333 2796 2983 3358 3369 3693 3694 3864 3999 4204 4831 4906 5145 5331 5596 5708 6121 6127 6229 6637 6812 6861 6888 6889 6909 7103 7323 7324 7679 7685 7687 7931 7932 7934 8099 8112 8154 8650 8652 8726 8898 8909 8911 9361 9389 9395 9683 9690 9693 Dare t e!

A tember 1917. 578] Veschlagnahmeverfügung. | Königliches Amts In der Untersuchurigésahe gegen den Ah anonier (Redakieur) Wolfgan Erfatz-Feldartl. Rüterbog, wegen Fahnen hirreichenb verdächtig ruppe in der Absicht dauernder Dienst- “lihtentziebung eigenmäStig entfernt zu Vergehen gegen B. und erx

von 737 M [33394] Zwangsverfteigerung. S Im Wege der Zwangsbollitre>ung foll das in Berlin-Retni>kendorf belegene, im B Neinickendorf Band 51 Blatt 1549 zur Zeit der Ein- des Versteigerungsvermerks auf amen des verstorbenen VTraiteurs Leopold Griebel in Berlin eingetragene Grundstü> am 11. Jantar 1918, Vormittags 11 Uhx, dur eridt, an der Brunnerplaÿ, Zimmer 3 ert werken. belegene, als Ader im der Ras$dorffstraße bezeichnete Grundstück das Trenustü>k Kartenblatt 3 arzelle 2077/65 von 10 a 09 qm Größe. s ist in der Grundsteuermutterrolle des Gemeindebezirks Berliu-Reint>enudorf unter Artikel Nr. 1503 mit 0,71 Taler Gruisd- Peuerreinertrag verzeinet. \teigerungdvermerk ist am 28. Oktober 1914

MWexliu N. 20 tember 1917. Königliches Amts

f h wir V da i von seiner A SrundbuŸe

8 64, 69, 70 m Sinne des ihtéordnung als ad- vesend anzusehen ist, auf Grund des Nilitärsrafgert>tsordnung das im befindlie Vermögen des

Veshuldigten hterdur®) mit

l

erlin W. 62, den 7. September 1917. Geriht der Inspektion der Feldartl.- Str.-P.-L, IIl b. 66. 17.

577] Veschlaguahmeverfügung. In der Unterjuchungtsache Nusfetier Albert Briukex, 1. KR, 55 Detmold, geb. 24. 8. 83 in Dpladen, wegen Fahnenflu@dt, wird, da er m Sinne des $ 356 Militärstraf nung als abwesend anzusehen

nd des $ 360 Militärstrafgeri ung das im Deutshen Reiche befindliche Bermdgen des Besehuld it Beschlag! Belt 98 Müustee i. W., den 11. Juni 1917. Gericht der stellv. 26,. Jnf.-Brigade.

33891 Fahnenfluchtserkläcung nahmeverfügung. <ungssache gegen - demn Nilitärgefangenena Paul Taplik vom efängnis Spandau, wegen Fahnen- udt, wird auf Grund der S8 69 ff. des eseßbu<s sowie der &S 356, ilttärstrafgeridtsordnung der e hierdur< für fahnen sein im Deutschen Reiche be- ndlihes Vermögen mit Beschlag belegt. Epaudau, den 10. September 1917. ommandanturgeriht. Abt. TII b 642. 17.

4110] Fahnenfluchtserkläruug

und Beschlagnahmeverfügung.

er Oberarzt d. Landw. 11 Dr. med. Veorg Kleiu, geb. 21, 8: 74 zu Str l rit daselbst, hnenflüchtig erklärt und sein im Deut- Fen Reiche befindliches Vermögen V N 360 M.-St.-G.-

rafiburg, den 13. Januar 1917. Gericht der Landwehrinspektion.

33411] Beschlaguahmeverfügung. In der Untersuhungssahe gegen den ndsturmpflichtigen Marcel B b, 17, 6, 81 zu Illkir®%, zulegt Kauf- unn in Straßburg, wegen ers<hwerten 1gehorsams, wird gemä O. das im Deutichen Reiche ndlihe Vermögen des Beschuldigten t Beschlag belegt. ; Straßburg, den 23. September 1916. Gericht der Landwehrinspektion.

Beschluß.

Die Beschlagnahmeverfügun egen: Ae Wearia Hypo ulius, geb. u Molsheim, vom 21. Juni 1917, ahnenflu<htserflärung und a)meverfügung gegen : 2) den Land- Eßlinger der 2. f.-Ers.-Bail. Saarbrücken

wege eingelöst zu ha den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des ecissircits vor die Kammer für Hande!ssachen des Köntgli#en Landagerists ¡u Plauen auf den 8. November 1917, Vormittags 109 Ube, mit der Kufforde- h einen bet diesem Gerichte gelaffenen KRechisanwalt als Prozth- vollmägthtigten. vextreten zu lassen. Plauen, den 10. September 1917.

__ Der GeriSts\ehretiber

des Königlichen Landgerichts.

erihtsstelle, 1 Treppe, ver- erlin-Retint>en« Piáne [Ile an

Bhiihulen. rung, {h dar

eiden Hyyotheken

Der Ver- | Witwe des rau Nidel und die

ingetragen. eingetragen ilhelm Warne>

runnenplag, den 5. Sep- Dn Eng,

] È Oeffentli@e Bekanutmachung Dle folgeaden Schiffe sind durch deu tihisfe aufgebra<t worden : e Dampfer Nic i

2) der \<wedisäe Dam er erese ) e ; pfer Theres

g Die Beteiligten werden aufgefordert, ihre Ansprüche dur< Einreichung einer Reklamatiouss{rift, die außer anderen Erfordernifsen deutsé@en Geribhte zugelassenen Re@hts- anwalte unters@hxieben sein muß, geltend

en. Perelamationtfrist läuft zu 1 und 2 mit dem 16. Novomabox 1917 ab.

In Sathen Douglas ist die Rekla- mationsfrist bis zum 1. Oktober 1917, in Sagen Vernadette, $ugo Yamil- ton, Leontine bis zum 10. Oktober 1OL7 und in SaŸen Fama bis zum 15. Oktober 1917 ein!<hlteßiih ver- längert worden.

anburs, den 11. September 1917.

aiserlihe Prisengericht.

9589 9597 9760 9800 Iu ote rSttz E ari Q Die Verzinsung hört mit dem 31. Des

ember ds. Js. auf. i: l dieser Teilscbuldver-

\Sreibungen erfolgt vom 2. Jayuar 1918 a9 mit 4 1030— j aegen deren Rückgabe nebst Zinesheinen und Erneuerung#schein

bei unserer

igten hierdur@ | el das Au M E i vpothekenbriefe Aus\Hreiden.

Folgende Wertpaptere

8anleihe über 100 e nebst Litera unbekannt), t Zinsbogen über

wurden ent-

éerzoglihem zu Braunschweig, Zim

1.1L Uhr, angesetzten Termine anzumelden widrigenfalls

uad Besch

Jn der Unt r. 6 919 738

ganleiße neb

insb 2 iSbogen V, rie 100 4, Litera und, Nummer uabekannt,

in Samm: aupikafse, -

n Gölez:

bei dem A. Schaaffhausen"schen Banuzhvexecin A.-G. Zweiguiederlaf}suugen,

ankhause A. Levy,

bei dem Bankhause J. H. Steiu,

in Beritur

bei der Direction der Disconuto- Gesellschaft,

bei der Commerz- und. DiSconto-

Vank: S Bankhause Delbrü, Schickler

“in Luxemburg: nteruationalen Bauk in Luxembur

Dn!

bei dem Bankharse F. Q. Nonbatter. Nückkändig sind aus der Verlosung ende SHhuldverschreibungrn: 2738 3755 3790

4111 4123 4173 4738 4810 5228 5266 6577 6587 8275 8695 8831 9045 9700 70. ,

Hamm (Westf), den 10. September

1917. Bergwerksgesellschaft Trier m. b. H. Janss Ó

othetenhriefe für kraftlos erklärt werden.

Vranuschweig, den 21. August 1917. Herzogliches Amtsgeri@ßt Riddagshausen.

en zu ein Stü>k 1V. Kriegs- vorzulegen, Be irie E N Nr. 4 679 209. uGe um Faÿndung. anuheim, den 1. Seytember 1917. Der Gr. Staatsanwalt 11.

(Untersg$rift.) Berichtigun A. Nr. uten 31518/17. 3 0/0 Deutsche Reichsanlethe zu 200 „6 Nr. 229 757 1891/99 und Nr. 587 629 zum Jahrgang

Vexlin, den 12. 9. Der Polize lung TV. Grfkennungsdienst.

tasseindo cid A 1

und defsseu

1

Oie unbekannten Grben des am 16. De- ember 1916 zu Teltow verf ankwiz gebürtigen A Markéudorxf werden auf dis 1. Oktodoc ‘d. Js. ] fleger Veigeordueter Ruhle tow zu melden.

torbenen, @us iters Johann

33128

Bei Ln Reichsschiedsgericht für Kriegs- wirts<aft {t ein Verfahren zur Fes sezung des Uebernahmepreises für 1 Kiste,

M im Gewicht von 61 kg,

enthaltend 132 einseitige und 60 doppel- seitige Bruchbänder, anhä

3413]

ur Auss{lußurteil vom 30. Au 1917 ist dex vers<ollene Wehrmann anl Kelu, 3. Komy. Ers.-Batls. rinf.-Regts. Nr. 19 Nx. 3 dec Brigade Rüdtger Inf.-Regts. Nr. 331), geboren am 14. De- 884 zu ppe, für tot erklärt worden. Lls Zeitpunkt dos Todes ist der 9. März 1915 festgestellt.

Obornik, den 1. Soptember 1917. Königliches Amtsgericht.

O. mit Be j Der von uvys am 6. Dezember 1912

ausgestellte Versi@erungs\hétn-Nr. 212 237 auf den Namen Friy Frshue in Cölu ist abhanden gekommen. welche AnsprütŸhe an diese Urkunde zu haben vermeinen, bierdur aufgefordert, diese bet erlustes aller Nechte binnen I Monuatea bei uns geltend

den. mburg, den 13. September 1917. {33

er Versich früber: Lebens- und

esatzungsregt.

Es werden alle, von 1916 fo

g. Zur Zeit der | 46 900: 15

are im Gewahr- peditionsfirma Anton Günther, und war ihr dieselbe von der Speditions- | 9 H. Morisse & Chouquet in Paris mit der Weisung übersandt, die Kiste zur Verfügung der Firma Paul in Paris zu halten, da dieselbe nah Brasilien verladen werden sollte. ‘Zur Festseßung des Uebernahmepreises sol am 22. ber 1917, Vormittags UU Uhr, vor dem Reichsschiedsgeriht für Kriegswirt- haft in Berlin W 10, - Viktoriastr. 34, Die Firma Paul „M. Vaundenhoe> in Paris wird hiervon benachrichtigt. In dem Termin wird ver- andelt und entschieden werden, au wenn e nit vertreten sein sollte. Gesdäftsstelle des Reichs\chied8gerichts für Kriegswirtschaft.

[33601] \

Zur Festseßung des Uebernahmepreises für das der russisGen Firma Tbe HothNRope- Peter9burg beì der Haut- burger Frethafen Lagerhaus Gesellschaft tn entreiznéte Tauwer? im Bewidte von 10226 kx foll am 10. Oktober ß |1917,- Vormittags 10 Uÿr, dem Meichsschied2gericht für Kriegswirt- haft in Vezlin W. 10, Biktoriastra verhandelt roerven. Die Firma The Ropewsrxk Lts. in St. Petersburg wird hiervon bena<hriMiigt. wird verhandelt und entschieden werden, au wenn sie nicht vertreten sein sollte.

Geschäfts\t-lle dos Notchsfciedsgerichts

für Kriegswirts<aft,

Vermeidung des

S8 356, 360

„Janus* Hambur Aktien-Gesellschaft ( Pensions-Versicherungs- Gesell schaft eJanus* in

F. V.: Wulkow.

[33412] Oeffentliches Au

Der von der Deutschen und Lebens-Verficherungs-Anstalt a. G. in over, die jezt Deutsche Militärdkenft- tederlassung Haunover derunes-Ge- aft firmiert, am 30. April 1911 aus- gefertigte Versicherungsshein Nr. 410 469, Namen des Dr. Ewald VBVrühaun in Osterburg, ist verloren ge- innerhalb Mouate der Inhaber die nicht bet uns meldet, werden . wir . eine ij Eriagurkunde ausstellen. Hannover, den 11.

Deutsche Militärdienst-Versicherung weigniederlaffung erlinis<en Lebens-Versicherung3-

saft.

Auts<lußurteil des unterzei- eridis vom 4. September 1917 ist der. verschollene, am 9. Mat 13855 tn

Lafferde, Kreis Peine, geborene er Friedri Cramm füc tot ertlärt. Als Zeityankt des Todes ist der 31. De- zember 1905 festgestellt.

Peine, den 4. September 1917.

Köntgliches Amtsgeri@ht. 11.

ustellung. berhard in Frank-' Ñ ¿¿ Prozeßbevollmächtigter : anwalt Dr. Kaßemeyer in Hechingen, klagt u. a. gegen den Rudolf Eberhard aus Sigmaringen, zuleßt tun Tororito, Kanada, Tjegt mit unbekanntem Aufenthalt abwesend, der- Behauptung, er zusammen mit seinen 6 Geschwistern, ämtli<h mitverklagt sind, Te}taments3- erbe des zu Sigmaringen am 22. Mat 1916 verstorbenen Forstme!sters Rudolf set, dex Reinna@la 8768,11 6 betrage, so deß auf jeden Erben 1262,59 4 enifallen, die Beklagten ñ aber weigezn, diesen Erbteil dem Kläger berautzuzahlen, Verurteilung der Beklagten (aller 6 P \cdwister, darunter der oYen genaunté WVe- Gesamtschuldner zur 9 M nebst 4 9% Zirsen seit 1. Juni. 1916 durch vorläufig vollstrecl-

M. Vandenhoe>

Obligationsauslosung.

Bei der beuïe unter notarieller Be- glaub!gung vorgenommenen Auslosung der

Obligationen der Stadt

Hälsingborg vom Jahre 1902, wel<he am 2. Jaunar nächsten Jahres g verfallen, sind gezogen:

von Serie A4 à 8000 Kroren- oder 9000 Reicîmark Nr. 150 166 222 223 234 306 368

von Serie B à 4000 Kronen ode: 4500 Reichsmark Nr. 144 167 220 und 259; von Serxié C à $00 Kronen - oder 909 Reichsmark Nr. 14 76 148 und 170.

Hüälfingborg, den 8. September 1917,

Diätselkammaren.

R A

tlitärdienst- verhandelt werden.

Lebens-Ve [33414] O

V. Landsturmin

om 6, April 1916 -

werden hiermit zurü>genommen. i üarbrücten, den 10. September 1917.

iht der Landwehrinspektion.

lautend auf den zur Einlösun

es Scheins sich auf Grund

werk Ltd. in St.

September 1917.

Aufgebote, Ver- ust-und Fundsachen, ustellungen u.dergl.|

vg8ver steigerung.

der Zwangsvollstre>ung foll

i Reluienvorf Pte ¡4 von Berlin -Reini>endorf

Eberhard geworden

uf Dte Firma Klemm & ‘Ce. in Meerane, Antrage auf

Rechtzanwalt Johannes , hat das Aufgebot des die: frühere

vertreten du Schneider da

Frma Loë zogenen un

P33Y 9) gowa il 1913 von ihr & Blum in i d von dieser akzept érten, am