1917 / 228 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1. UntersuGunzssachen. S T A R Ò o s 6, Erwerb8- und Wirtschaft8genofsenshaften. Zimmer 18, anberaumten Aufgeboig- | baden berstovbenen P Augu t

A : 1 Perivatmaurs 35458 . f tfi » derung versGulden, mit dem Antrage, dke

R eter atn | Öffentlicher Anzeiger: | (E E A E A

& Verlosung 2. von Wertpapieren. 9. Bankausweise, e losecflärung der Urkunde erfolgen wird gläubigern bäzntragt. DteN [afélttbigee | Duntmerreld vertacley LIS Me it | enschen u. B. Mablitzedt in Bremen, 9 Zinsen seit dem 1. Septen

: E e e 60 i 1. tember 1917

b. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Anzeigenpreis für den Raum ekner & gespalienen Einheitszeile 89 Pf. 10. Verschiedene BekannimaYungen. Hadersledeu, den 20. September 1917, | werden dahee A E ie “Tode: Dre A Kort Hage an en fh Aae a d D) De E Wuabée fer, u E i E èas Urteil egen

Es —- R e p p——_—— E E S E E E —A_- Köntgliches Amtsgericht. rungen de N t 4 (s gt geg T F ag _929 n 1) Unr N ce, 2 E - fl d

E L D î gegen den Nachlaß des ver- | den Diensikneht Filedrih Bartels çe- |2) desscn Gefrau, Wilkel mine geb. H3r-| Sicherheitsleistung für vorläufig vollftce>-

(| U t (35127) Fahueusfluchtserkläruag verwitweten Gräfin Alc xand:tne von Wet- | [66516] Zwangsverfteigerung. [35436] Zuhlieungsspcrre. [34928] - Aufgebot. 4 F 61/17 3. | !orbenen ugut Broelemaun späte- | naanut Vremer, zurzeit unbckannten Aufent- | ann, frühzr in Bremen, jeßt unbe-| bar zu ecklären. Der Kläger ladet die

nl cer U ungs- uad Beshlagaahm:. verfügung. veblen, geb. Gräfia Pourtalès, in Herms-| Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll | Auf Artrag der Gemetade Birkenfeld Dcr Bâäd>ermeister Oskar Kunert in stens in dem auf Mittwoch, deu | halts, aus $$ 1567, 1563 B. G.-B. mit |kan1t-a Aufentbalts, wegen Forderung, | Beklagten zur mündlihen Verhandlung

In der Untersu<ungsfache gegen den | do:f eingetragene Grundstü> aim 22 Ok- | das in Hecmsdory belegene, im Grand | Großherzogl. Oldenb. Fürstentum Birken: Ehwientohlowih, Eisenbahnstraße 1, ver- | 28. November 1917, Vormittags | dem Antrage, 1) dem Beklagten dic Koîten | mit dem Antrage: Die Beklagtea gesamt- | des Véect3streits vor die zweite Zivil-

a en landstuewvflihtizen Max SGwab, aeb. [tober 1917, Vormittags 11 Uhr, | buche von Hermsdorf Band 24 Blatt 732 | feld, vertzetcn dur den S&öfen Georg tzeten dur den Rehtaanwalt, Juitizrat | 24 Uher, vor dem unterzeichneten Ge- | des ReGtsitceits aufzuerlegen, 2) die Ehe |\<uldnecisH koftenpflichtta dur gegen | kammec des Königlichen Landgerichts zu

0 an 29, 9. 1875 in Schmteheim, Amt | dur< das unterzeichnete Gericht, an der | zur Zeit der Eintragung des Verfteigerungs- | SYmig daselbft, wird der Reichashulder" Berger in anlgohatte, hat das Aufgebot | fit, Zimmer 61, anberaumten Aus- | der Parteten vom Bande zu eiden und | Stchechei!slelstung für vorläufig volstre>- | Kleve auf den 9. November 1917,

O : Ettenzeim, Schneider, wohnhaft in Zürich | Gerichtsstelle, Brunnenplaßg, Zimmer 30, | vermerks auf den Namen der ver-| verwaltung in Berlin betreffs d des ‘angebli bei einem Einbru@ ab, | 8&vot3termme bei diesem Gericht an- | den BeAagtea fär den allein s<uldigen | bar erfklärres Urteil zur Zablung von| Vormrirtags 9 Uhe, mit ber Auffor-

[35422] Steckbzief. (Schwe2lz), in Kontrole deim Bozrks. | 1 Treppe, versteigert werden. Das in |witweten Fra1 Gräfin Alexandrine von | geblich abhanden gekommenen Cs banden gekommenen, bei Sicht fälligen | zumelden. Die Anme-ldunz hut die | Teil zu erflärea. Klägerin ladet den Be-| 1000 # nebst 50/9 Zinsen seit dem derung, einen bet dem gedahten Gerichte

Gegen den Kanoater Heinr Paushert | tonmando Offenbzrg, w-gÞn F1hnenflacht, | Hermsdorf, an der Chaufsce nah Tegel, | Weedehlen, geb. Gräfin Pourtalòös, in ||<reidung der 3 prozentigen Anle Wechsels übcr 2500 4, der von Matte | Angabe des Gegenstandes und des | Aagten zur müadlißen Verhandlung des | 11. Ker. 1916 z1 verurteilen, und ladet | zugelafsenen Anwalt zu bestellen. Zum

der 3. Ersagbatterte F.-A.-R. 69, aeboren | wird auf Grund der $8 C9 ff. des Mili- | belegene Grundstü besteht aus dem Trenn- | Hermsdorf eingetraaene Grundstü> am | Deutsben Reichs von 1894 Lit. D) Kunert, geborenen Wende, ausgestellt, auf | Srundes der Forderung zu enthalten. Ur- | Îtechtsstreits vor das Laudgericht in Ham- | die Beklagten zur mündlihea Verband- | Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird

am 18 Oktober 1899 in Soest, katholis, târstrafgesez buches sowie der $$ 356, 360 |stü> Kartenblatt 1 Parzell: 2095/194 2c. | 26. Oktober 1917, Vormittags | Nr. 206 387 über 900 46 verboten, an Georg Kunert in Sc{wientohlow!t ge- kund!idGe Beweisflü>e sind in Urschrift | burg, Zivilkammer 1 (Ziviljuitizgebäude, | lung des Rechtsstreits vor das Land- | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Handelsmann, ledig, wohnhaft in Werl, | dex Militärstrafgerihtöocdnung der Be- |von 7 a 52 qm Größe und ist in der| 10} USr. dur< das unterzeignete Ge- | eticen anderen Znhaber als die oben zogen und ‘von diesem angenommen war | 22er in Abshrifi beizufügen. Diz Naglaß- | Sievekingplaß), auf den 23, Novenber | geriht, Zioil?!ammer 1, zu Bremen im| Kleve, den 19. September 1917.

Krumm?straße, wilh!r der Fabnenfludt | \huldigte bierdur< für fahaenflühtig er- | Gcundsteuermutterrolledes Gemeindebezirks | 1i<t, an der Geridhtsstele Brunnenplay, genannte Antragstellerin eine Leistung zu und auf dem als Oct und Zeit der Nus, | läubiger, welche fi nicht melden, köanen, | 1917, Vorxrittags 95 Ur, mit der Gerichtog! bäude, 1. Obergeschoß, auf Miit-| Kir<b off, Sekretär, Gerichtsschreiber pertädtig ist und sih verborgen bält, wird | klärt und sein im Deutshen Reiche b-fint- | Hzrmsdorf unter Artikel 844 mit einem | Zimmer 30, 1 Treppe, versteigert wecden, | bewiik-n, fnsdesondere neue Zinsscheine stellung angegeben war: „Schwiento<lo- | UnbesGadet des Rechtes, vor den Ver- | Aufforderung, etnen bet dem gedachten |woG, den 28. November 1917, d48 Königlihen Landgerichts,

Ävri bindlichkeiten aus PflichtteilsreGten, Ver- | G Vormittags Di Uher, mit der Auf-| 57,469]

hiermit ein Steckbrief erlassen. Es ergebt | lies Vermögen mit Beschlag belegt. Netnectrag von 0,09 Taler verzeichnet. | Das in Hermsdorf, an der Bi2mar straße, | oder einen Erneuerungsshein aus wit, den 1. [ 1916, beantragt. Der eri<te zugelaffenen Anwalt zu bestellen. on alle Behörden das Erjuh:n, nah] Rañatt, q Ylag deleg Der Versteigerung3vermeik ist am 3. Ja2- Genen S besteht aus dem Trenn-| Werlin. den 19. September 191 geben, Snhaber der Urfunde wird Autceforbat, mätnissen und Auflagen berüdsihtigt zu | Zum Zirede der döFentllhen Sufillung forderunz, einen bei di-lem Gerthte zu- B:i dem Neibsshledageriht für Kriegs- 2 2 dem Ne tedIge

Pauschert zu fazhaden, ihn festzunehmen} Z—-z den 12. September 1917. | nur 1917 in das Grundbuch eingetragen. | ü> Kartenblatt 1 Parzelle 2188/194 2c. | Königliches Amisgeri®t Berlin-Mi \soâtestens in dem auf den 11. Mai | verden, von den Erben nur insoweit Be- | wird dieser Auszug der Klage bekannt ge- | gelasznen Nebttanmwalt zu bestellen. Zum c : und der näch'en Militär- oder Marine» O N Ler Landweßhrinspektion. Berlin N. 20, Brunnznplat, den 2. Fe- | von 5 a 98 qm Größe und it in der - Abr. 84, H 1918, Vormittags 117 Uhr, R sciedigung verlangen, als g e | Mas, ' Zwede der öffentlich:.n Zuitelung wird age aaa für ls Eide auzuführen sowie der Il. Ersaß-| oer Geri{tzberr. bruar 1917. : , þSeundsteuermutterrolle des Gemeinde- [35435] Bahr unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 80, | [ttedigung der nicht ausgesHlossenen Gläu. | Samburg, den 21. September 1917. {dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. N late Posten gegerbte und gefäzbte a teilung der Feldart.-Regter. 69/70 in v. Sieg Dr. Aug, Kniglihes Amtsgericht Berlin-Wedding. | bezirks Hermoödorf unter Artikel £66 mit Zuf Ante aßlunzssperre. anberaumten Aufzebo18termine seine Rechte biger no< ein Uebershuß ergibt. Au<| Der Gerichis\{reiber des Landgerichts. Beenen, den 22. September 1917. “f triBerct lle dessen Et ¿ntlimes nit mit Minden Natriht zu geben, Generalleutnant 1. D. Krieg8gerihtsrat. Aôteilung 7. einem Reinertrage von 0,08 Taler ver- Bl 5 j nh 19 des É fbesivers Juslug anzumelden und die Urkunde vorzulegen, haftet ihnen jeder Grbe na< der p She [35459] Oeffentliche Zuftellun Der Geri(hteschreiber des Landgerichts: Sihe belt fest t-llen i anhängig. Zur S B i Ddhre, 660 au Sina (66513) Zw taEucriige gerung A Der r e c brü P: H? Ale ehrde, Me Perlen Dea die Kraftloserklärznz der Ur- ateaeae L D g as E Die Ghefrau Marie A Se ziohm Scheinpflug, Sekretär. A ogleg Gattfanina befanden. fg vie : , : , : , 1 [3 : am 4, Januar n das Grundbu , c Der, ; erfolgen wird. rbindlihkeit. | „5 d Hc ge S 2 d / i Augen: duak. l, Kennzeiten: Fels. und Beschlagnahmeverfüguug. is Im Megeder Sang n Lte uag 1aLbas eingetragen. i shuldenverwaltung in Be:ltn betreffs P s xig8hücte. den 16. September 1917, | Für die Gläubiger aus PflichtteilsreŸten, a U L O ori R E EE E N A e elan E Gen E Minden, den 21. September 1917, In der Untersuchungssache gegen den | 18 D vort B b 3 "Blatt Nr. 679 zur | . Berlin N. 20, Brunnenplaz, den 2. Fe- aageblih abhanden gekommenen Schuld, Königliches Amtegericht. ermädtnifsen und Auflagen sowie tür Jagues, Stra>, B Wets&ky, kiagt Wilhe; Sn f e t 1 "Ag t v0 t Ce L Üebern E »reises soll I. Ers.-Abt. Feldart.-Regt. 69/70. | landsturmpfl>tizen Ludwig Huber, geb, | H :tmsdorf Ban att Nr. Ir | 6ruar 1917. ersen 5 prozenttgen Anlethe des ; E die Gläubtger, denen die Grben unbe- | 299ue "i ad, Dagge, Bet V ag mez sdoi f, es fälifhesiraße 35, Pro- | Festseßung des Ueberna O V 0 Rumpff. am 19. 11, 1872 in Peterstal, Amt Over- | Zeit der Eintragung des Versteigerungs- | >zniglies Amtsgericht Berlin-Wedding. | Deuts@hen Reichs von 1915 Lt, 4 (3544) Aigenot schränkt hasten, tritt, wenn fie sh vit | Cin en Sbeminn Peter Dlarich | zeßbevollmädtigte: die Nechtoanwälte /am AK, Oltobez 1017, Ra M —— fir, Säger, wohnhaft in Seén b. Winter- | vermerks auf den Namen der verwitweten Abteilung 7. Nrn. 257 347 bis 257.349 über je 5000 4 : Der Gâärtnec Wilhelm Heyden in Barth | melden, nur der Rechtönachteil ein, daß E ohm, unbekanrten Aufeotha M a, Ot, D Vee nud Zas Lihgijetu ita Le Dye, Bas E a [25423] aki thur (Schwetz), in Kontrolle beim Be- | Sräfin Alexandrine von Wesdehlen, ged. A verboten, an einén anderen Inhaber als als Pfleger des-versholl-nen ShuhmaYers | jeder Gcbe ihnen na< der Teilung des Es uad taner den“ Deltagzen r p L Fen entra e L [VeLR für N ciegsw g e VELRE E, Stcd>rief des Gertchts der 205. Inf.- | zirkskommando Offenburg, wegen Fahnen- Qa A Ee in Get e [25746] Zwangsversteigerung. den oben genannten Antragsteller eine Carl ‘Pêartin: Friedrid Weiher hat be- | Nachlasses nur für den seinem Erbteil ire J E O N ah 18, at gegen die geiMedene Frau _Noja D, . 10, E C Men N A e s 2. 17 gegen den Ldostm.- fludt,_ wird auf Grund der 8&8 69 ff. des LOLT V3; ze 2 Ti üs pur Im Wege der Zwangsvollstre ng soll Leistung. zu bewirken, insbesondere neue antrazt, diesen, der zuleßt in Barth wehn- entspreheaden Teil der Verbindlichkeit Soi Vor G (Ziviltasti bi Ó Ee frü rede oe u J erat 5 e ke] at I ry Ta in fb Ke is 1 j C runnes 12./406. J.-NRegt. Peilitärslrafgeseßbuhs sowie der $S 356, d do ey G8 Gt s E; in der Bestandtell 1) des in Hermsdorf hei | Zinoscheine oter etnen Ecneuerungs[{ein haft war, für tot zu eifklären. Der de- | haftet. V O Ta ban Da A age d L SLE. Bär E H E nbek A use Hüigl. f E O e Ÿ w N erledigt. Der Beschalt igte ift ergriffen. | 360 der Militärstrafgerichtsordnung der | da3 unterzeichnete Gericht, an der ( jeriht?- | Berlin belegenen, im Grundbuhe von | au8zugeben. zeihnete Vers<hollene wird aufgefordert, | Wiesbaden, den 15. September 1917. is a8 Cl uk, mit r A I ae A Jeb ber Bb ante, han 1E bet An E E Berit ter f. 11, Sf Brigade, | Ses@vldigte biecdurH sür fahnenflühtig | Liseigert werden, Das in Hermsdorf, ag | Vermbdorf Band, 22 Blatt Nummer 675 | Vexlin, den 19, September 1917. E O T pril | Königlidjes Amisgeriht, Abt, 12. | rung, eines bei dem gevadten Gerichte | keß die Beklagte in” die Derarvanbe vor | Gestell des Reichs sBtedagerichts Ea ecklärt und sein im Deztsben Weiche be- zur Zeit der Eintragung des Versteige- ge A Berlin-Mitte, L ry [35450] Vek'anntmaHung. zugelassenen Anwalt zu besiellen. Zum | Hi1tzrlegungsmasse an den Kläger willigt, für Kriegswirtichaft.

z ndliches Vermögen mit Beschlag belegt. | der Chaussee nah Tegel, belegene Grund- unterzeihneten Gericht anberaumten Luf- Jung l W ger [35124] Rana, i As Dated stüd besteht aus dem Trennj1ü> Karten- Stein Ga G.áfin "Alcxandrine [35516] Vekanammochung. gebotstermine zu melden, widrigenfalls die | Der Hypothekenb1lef über die if dem | Zwede- der bffentlihen Zustellung wird | mit dem "Antrage auf kosteapflihtige Ver-

Der în der Nr. 11 vom 13. Janvar| =—————— den 12. September 1917. | blatt 1 Parzelle 2096/194 2c. von 8 a : : Todeserklärung“ erfolgen wird. Ar Grundbute von Posen, S*. Aaalbert, | diefer Au9zug der Ladung bekannt gemaht. | urteilung der B-kiagter, darin zu rotlligen,

ees r S197) belangt gende | Raa ee Laadehrinivtn. |18,9m Gröhe (und ift (n der Grund, | dan Wetdehen, ged Grisin Hong Porr | Maf Gun. ded, $ 397 des Harte Beide Ratfunft ther eten over Tos ded Dam 12 Bat fe, 208 Wblelten 1 | Hane en ie o Lemeengu: (bn 2 x Le D L 4) Verl . Witt- s ateitte euermutter:ole de emeir.debezir 1 G: ? , j n é : f ! er cD TanbgeriIe. 1 eten 91. H. L. Dc nlerieate

erm n dedez Verschollenen zu erteïlen vermögen, ergeht | Nr. 2 auf den Namen des Kaufmanns Deutsche Reichsanleihe über 100 4 vebst ) ci osung X. von

maanu wird hierdur< als erledigt zurü | Der Seritshetr : Dr. Aug, Hermsdorf unter Artikel 845 mit einem | 22, Oktober L917, Vormittags | 1 Coupon Nr. 39 117 49/4 Hamburger die Aufforderung, spätestens im Aufgebots. | S20y Bieber in Madrid in Spanten | [35 nt Zust R dos den 22. 9. 17 Ga D Rricg8geridtdrat. as a Lit E Der A A Gatte ute N E von 1913, fällig 1. 10. 17, termine des Gat L Anzei e pi, maten A llenem, m RE vom Hundert e A y De M ns, Ham- (Pinterlegur gib) B B A Wertpapieren , . 9. 17. edit E Verístelgerungsvermet am 3. Januar | 5 “Nr 3 E L 14 arth, den 17. Sevtember. 1917. r eit dem 1, Vljoder ver- | burg mterbroofsiraße 10, vertreten E / e Ers.-Batln. Res.-Inf.-Regt. 29. 2 i 17 8 db tragen. Brunnenplag, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, | 3 Coupons Nr. 248677 bis 248 679 #5 x Î / | rn2hmebu$ B Nr. 81) und die hinter- [35428] Fahzaenfluchtserklärung 1917 in das Grundbuch eingetragen versteigert werden. Das in Hermsdorf | 4 0/9 Preußische Scpaga le ihe von 1913 __ Königliches Amtsgericht. .[dinolihen 45000 & wird für kraftlos | dur Deter res. A. Wulff, legten 226 & nebst Zinsen (Hinter- | [35414] Veraantmahaug.

uug. Berkin N., 20, Brunnenplay den 2. Fs | ( x 2 i z E erklä: t. Engels ier, ogt i ; [35515] Sahuenflu<tserkllärung A B Mag Fe oreias 8- ¿n | bruar 1917 / bei Berlin, Melanhthonstraß+ Nr. 7, be- | fälltz 1. 8. 17, d 6 [85443] Aufgebot. den 17. September 1917 gels und Fischer, Togt gegen seine | (eguncobr< A Band 5 Seite 222, Au-| Die Tilgungsraten der Düsseldorfer und Bescdloquahmeverfügung. n der UatersuWungisahe gegen den | bruar 1917. L E legene Grundstu> besteht aus a. enem| 5 Coupous- Serte K“ Ne. 8597, 859 Der Séneidermeitter und Hausbesiger Posen, den 17. Seplember 1917, Ebefraa Margaretbe Markmaum, ged. | hmeducd A Ner. 941 den Kläger | Stadtauleihen "9: Muiketter Aoam Faist, gen. Müller, | Königlihes Amtsgericht Berlin-Wedding, bebauten Hofraum und b. einer Holzung | 8530, 8531, 8532: 4% S ‘D Josef. Schubert: ‘in gnlenbera hat u Königlißes Amtsgericht. Zeh, unbekannten Aufenthalis, aus $ 1353 eaen Sea ukb das Urtell “s L RGS (a2 o) im Vetrage von

In- der Untersuhangssabe gegen den s geb. am 9. 9. 1871 in Kirnba$, Amt Abtetlunq 7 32 4 B. G-B. mit dem Antrage, die Biklagt l rreiten Pete » (ed. - ' U ; ; i s 7 : : . G.-B. ae, gte s ; S )

13 L 1891 la Kastrwna, Merl Vaters: | Wolfach, Bierbrauer, wohnbaft in Luzern | [66515] ZwangEverstergerung. iraße und uicht vie Tronstige Sen, | ducg. Freditanjtolt » Obligat, v, 08 1567 in Damidrbe R Funcke (arb Beschluß der Rekarekammer des | kostenpflichtig zu verurteilen, die eheliche (erforderliPenfans gegen Stderhelit-) 79 000-— -#, sllig am D, Januar

Leben, wegen FabnenfluWt, wird auf Grund (Stwelz), ia Kontrolle deim Bezirks-| Im Wege der Zwangövollstre>ung \oùl | blatt 1 Parzelle 2092 von 5 a 92 qm| 2 Coupons Nr. 8087, 8088 40% C is S&lesier, Ngbz. Breslau, geborenen | ObergertHts des Kanto18 Züri vom | Gemein|chait mit dem Kläger wieter auf- Aren Zur mündli Sen Berbandlu ? g b. L909 P (4 0%) in Bet 4

der $8 69 ff, des Militärstrafgesezbuchs sowie | FNmando Offenburg, wegen Fahnen- | das in Hermsdorf belegene, im Grund- Größe und Kartenblatt 1 Parz:ll- 2091/194 | tinental Geselischaft für el ide 1 an H:inrih Weigang, Sobn des Bauern- | 24. August 1917 wurde zunehmen. Kläger ladet die Beklagte zur | 4 Steireits wird die Beklagte Go das) 379 000,— d falti 2 2. Ja hes

der $8 356, 360 der Militärstrasgerichtdord- | t md auf Grund ‘der $$ 69 ff. des | buche von Hermsdorf Band 23 Blatt | „c. von 6 a 39 qm Größe. Sie sind ver- | nebmungen in Nürnber ce (Se Unbts autsbesiyeis Abund Weigang und defen | der Inhaber-Stuldbrirf für Fes. 6000,— | mündlichen Verhandlung des Rechtstreits | GrE Le Angen ih ie Ce ot A

nung der Beschuldigte blerdur< für fabnen- | Militärstrafaeseßbuches sowie der $8 356, | Nr. 680 zur Zeit der Eintragung des zeichnet in der Grundsteuermutterrolle des | 1, 10. 17, à 4 20: S a Ébesrav, Amalie geb. Klinke, aus Htit-| auf Martin Johann Costautini, Bau- | vor die Zivilkammer 8 des Landgerichts Ante eridts latt, eld Treppe, Zimmer 19" 3905 L (40/0) im Bet von

flûchtig erklärt und sein im Deutschen 330 der Mèilitärstrafgerihtsordnung der | Versteigerungsvermerks auf den Namen Gemeindebezirks Hermedorf unter Artikel | 1 Couvon Nr. 22272 3 0/0 Preufßi ridjswalde, zulegt wohshaft "acwesen in| meister in Alb!srieden, Kt. Zöürtch | in Hamburg (Zivilfustizaebäude, Stevekiag- auf L 28. Novetbes 1927 os! * 266 500,— 4 fälli 7 Ä: Sebr H

Reiche besindlihes Vermögen mit Be- L u fle E Be Met der verwitweten Mas Gräfin Alexandtine | Nr. 842, in der Gebäudesteuerrolle des- | Staatsanleihe voa 1886 à 4 S750 (0e Erfurt, Weißegasse 6, von dort im Juii| (Shweiz), dat. den 20. Juli 1912, Bee) ri E lone l miltags Di Uhr, geladen, Aktenzeihen| A9, S E

! von Wesdehlen, geb. Gräfin Pourtalès, | selben Bezirks unter Nr. 418 mit 2250 6| in Verlust geraten sind. 1902 unbekannt wohin abgemeidet und | lastend auf der Liegenschast Affsek. Nr. 480 Eu Aue dil O tebacbtea Ge 43. 0. 315, 17. . USSS (37 0/6) im Betrage von

ee ie d T ur 4e P C La M t dH vot BRÓE H M A Ct 4 Ai G A L d aiaw. ie: ABAIE Tri». open

pp Pp E C EA —— ———— —————-- .— ggr —— -———_— 4 M —_—_—————————————— —— ——

\{lag belegt. diibes V L it i! ; - L . : Altoua, den 18. September 1917. findlicbes Vermögen mit Beschlag belegt. | in- Hermtdocf eingetragene Grundstü> am jährliGem Nugungswert. Der Versteige- Hamburg. den: 22. September 1917. seitdem angeblich vershollen, denselben für | Albisriederstraße, Albisrieden, jeyige rite zugelassenen Anwilt zu bestellen, 1A Ven pUnS: den 14, September 95 509,— 4, ¿fällig am L. April

| 5 Rastatt, ( Geri@ht der stello. 33 Jaf.-Brigade, D den 12. September 1917. | 26. Oktober 1917, Vormittags |rungsvermerk ist am 4. Juli 1917 in das Die Polizeibehörde. tot zu erklären beantragt. Der bezeichnete | Schuldnerin: Frau Marie Kiithau- 1918, Amtsstelle Altona. Nactdetve, Aue 7 # 10 he, 2A e a n A. 1, | Grundbuch eingetragen. 35440] E A Verschollene wird aufaefordert, sih spätestans | Buck in Albisrieden, Zum Bee Res era 0 Zuftellurg Der Gerichisscreiber sind dur Aukauf beshafft wörden. Eine Der: Geri@htdherr : eridt der Landwehrinspekiizn. an der Gerichtsstelle, Brunnenplay, | Verlin, den 20. Juli 1917. [8514] n . . fn dem auf den 18. April 10918, | naŸ erfolgloiem Aufrufe kraftlos erklärt | 1rd L O e A 1 N tes Kön!glichen Uutsgeri<hts. Auelcsung dieser Ankeiben zu den vor- P A o S vi an, A S: Dr. Aug, B Ser N, Perl tert Werd. Kgl. Amtsgericht Berlin-Wedding. Abt. 7. 24 S O ana Ae : Vormitta 8 21} Uhr, bor dem unter- vin s Sat a Mel ie Lr Ser den 921 September 1917. [85461] genaunten ZeilpunkTten findet daher niht eneralma}or un ! Ï : , è L , j j 181, 9, ; ' : : i len allei eit j i ; ; Bricacekommande U eTBIer, | Eeneralleutnant z. D. KrtedSgerttorat. | Tegel, belegene Grundstü> besteht aus | [55439] Aua 86 993/94, £9 121, 98 387 A, 14211 B u. C E i Su (Udinre uit Der Gertchtaschretber des Landgertchts, | Der hicfize Kaufmann C. F. SHruupf, Selb t, des 21, Sedtenibér 1017 G a A (35429) Fahnenflubeerklärung dem Trennstá> Kartenblatt 1 Parzelle | "Muf Antrag: die Otuterlegupgs|cdeine zu Nr. 123 979 A widrigenfalls die Todeferlärung erfolgen Zürich, den 12. September 1917, [35462] Oeffentlibe Zuftellung, | RGtganwälte: Dres. Halller Blohiw Der Oderbürg-emeciter. Und Besdianuabmeverfüatna und Veshlagnabmeverfügung. jt in der Grundsteuermutierrolle des Ge, | 1) der Stadlsparkafse in Neldeuburg, | handen gekommen. Stfern teverhaly L Roser Hübke und Matthictea, klagt gegen | [35415] Bekaunrma@zang ° | : * 0 ' . : nstein, : n d: | ' s s Inder Üntersudungssache gegen ‘den addsturmpflübtigen Josef Dontel, get. | mandebezires Pecmntborf unter Krlifel 846 | (n werin, Lydenerlir: 99, Prozeßbevoll, | ines Monats, vom Tage dieses Aus eriellen verden, ergeht die ufforderung, Der Gerihlöscreiber: K. Ouber, | ibren Vormund, alen Kaufmann Grnfi [Q * &. * if Robd2, ‘Durnos Ale, | thal ver ie Ban e Fraukcn, : s "jam 28. Il. 1876 in Ki im, Amt | ; - | mächtigter : i ; Ps ens ufgebo e dem Ge- runo Pfau tn Chemnig, Prozeßbevoll | 2 = —>- S P s S 2. Bartereviments zu Fuß, | Ettenh-tm, Frijevr, T inni ie agd V zeichnet. Der Versteigerungsvermerk ist R B walt Dr. Hugo | nicht geltend gemacht werden, stellen wir rit Anzeige zu maden. d A Unn, ei@neten | Vcbtigter : Rehisanualt Oifar Voigt in | rirace die Botlacin Loro, E E Eiben Uen Ia Ln éo « 12. 1892 zu Hverting, Haders- | (SHwehz), in Kontrolle beim Bezirks, | M 3. Januar 1917 in das Grundbuch 3) der Kreis:parkasse in Johannisburg emäß S 19. der Allgemeinen Ver- Etfurt, dén 15. September 1917. ur AussSlußurteil des un Se E el | Chemrig, fklazt gigen ten Arbeiter blun t G OSOGO, bit 2 -/ n Schuld g des Stadtrates folgende ¿ben, wegen Fabnenflut, wikd auf Grund fommando Offenburg, weaen Fahnenflu<t eingetragen. 197. / (1 sicherungsbedirgunaen Erfazurkunden aus. Zuiglihes Amisgerib1. Abt. 9. Gerihts vom 18. September 191 erdinand Karl Scheibner, früher in Z1hlung G é ne A Zinsen | Schu verschreibungen ausgelost: sowie der $F 356, 360 der Miliidfirat, | Ditd aut Grund der $8 69 f, ves Militär | 5 ruge lgip o S eannendlaß, den 2. Fer | 4) her Rentnerin Ottilie Pilgermann, | e Ftunau, den 20. September 1 [35445] Aufgebot. GéAnemann aus Neudorf, Kr, Lüben, | Rabenstelo, jept unbekannten Aufenth-li8, 15"), Zinsen, vom 12. August 1914 jolida: | 1000 (O und 700 zu ; strafge\ : Ce Ses R Die Diptteefrau Julianna Gordalla in | 2) der kriea8vers<hollene städtishe Auf- unter der Bebauptung, taß der Beklagte ris ju verurteilen un) das Urteil evertuell| die Nummern: ‘319 428 und 440 zu

erihtsordnimz der Beschuldiate bierdur ebbuchs sowie der 88 356, 360 der i 4 „| geb. Kleefeldt, aus Braunsberg, rertreten : S g unz der Beschuldigte bierdurch | j lürftrafgeriWiorbeung der Beschuldigte | Xönigliches Amtsgericht Berlin-Wedding du-< den vorläufi ea Vormund, Proviant- d Q Da : Ait Shalkowi eantragt, thren Gbes- | seher Hermaan Schirnerx aus Kopenau e 1 D&, Billaale, M ae E E S e innig bév feierten bem / ar oder ia hamburgish:n oder teutsden è Verzinsung der betrcfenden- Kapital-

für fabne!1 flôhtiig erfläci und sein im tert . - Abteilung 7. R Ó

Deutschen Rethe bcfin>li-5 Vermögen | bterdurch für fahnenflühtia erklärt und sein S STT amtsinspektorstelivertreter Är1ur Piicer- | [35441] Aufgebot. mann, den Acbeilter Martin Gordalla, r tot erklärt worden. Al3 Todestag : : mit Hisdtaa bisegt W S / gen ne Le befindliches Vermögen S e PR S A L soll mnn N Er: Dr 4 Symnasalstr. 8, t Ptandsäein Ne, N. r as M ulept WLNORIE u A Ns M it be Mien Das ert t es s U a S A Sgt papiere Me Ea E delrgge Q E s 1917 v.-St.-Qu., den 15. 9. 1917, : : am 16. Februar er die Le . boren am 11. November n A irner der ober est- n a zu erklaren. Kläger ladet ofe agten | auf. ie Heimzahlung erfolgt am 2E Nastatt, das in Hermsdorf belegene, im Grund. | 1, zu 1: der Provinzialanlelhesheine der | fiherungspolice Nr. 147 082 vom 1. No- Sgzalkowiß, zulegt Landsturmmann in der Ll : jahres als Uoterhalt eîne im voraus zu} r mündlichen Verhandlung des Rehts- | L, Januar L918 eaen Rückgabe der

(Heriht der 1. Sarde- Jaf.- Div. F ———— den 12. September 1917. | buhe von Hermtdorf Band 23 Blatt triltende Geldrente von vierteliäÿrli : tes O Karloruge, , Ü ° ermEDor an ail | Provinz Ostpreußen zu 4 9/0, Jahrgan 1899 für Hec ed' er ¿ i j a x i 8. September 1917. | N <tende Geldrente von vierteljährlich ircits vor das Landgericht tn Hamdurg,.| Schuldverschreibungen únd t s [35432] Fahvenfluhtserklärung Geri! der Landweh inspektion. | Ür, 681 zur Zeit der Eintragung des | 1909, Ausgabe 10 4 Nr. 4712 über | Feldwebel in Mep, jevt Poltzeikommisia menls 202, vemáb der Bekanntma | Königtlies Amit |65 und zwar bie ridfitändlgen Beträge | Kummer 10 für Handeltsaden (Zivit-| fallenen Zinslcherae bei der Stabs: uud Deschlaguahmeverfügung Der Serichibh :rr : Versteigerungsvermerks auf den Namen | 5000 4, B Nr. 16981 und 16982 über D St. Maclinsbann bei Meß A a Kri —— sofort, die Tünfüig fällig wetdenden aw |jyßizgebäude, Sievekin play), auf den|cinmtehmerei L Fravkenthal Jn. der Unter\ubungésahe gegen den) v. Sieg, „Dr. Aug, [der verwitweten Frau Gcäfia A‘exand'Ine | je 2000 4 und © Nr. 16986 über | Or und in St: Maclinsbann bei Mel ber Todéerkläruva KriegoversGoLrner | (45456) Oeffentliche Zustellung. 21. Februar, 21. Mai, 21, August und| 1g Dezember 10917, Gormiltags| Frankenthal, dea 21. Sertomber 1917 Fúsili-r Martin de Wroot, 3. Me-B.-A. | Generalleutnat z D, K:ieasgecichlatat, l R A Greria 1000 Æ, ( Danben getan M Wie fordern den Der bezeidnete Vershollene wird aufge- U A, Hirs, geb. Mapse N 2 di E jeden, Zahres „u oblen, [94 Uhr, “mit der Aufforderung, cinea bei | Das Bürgermecistecamt,. 1. Sardereglments zu Fuß, geb. aa [35433 L DUE L A n 6 Oteaheo gene L TUNUC } 11, zu 2: der Schuldvershreibungen der | etwaigen JInhater auf, si< unter Vor- focder? spätestens in dem auf den | Lnienlraße t, erireten Qu Data Lin auferlent 2) Las [ ist vor, [dem geda@ten Gericht zugelasserea Anwali Ghrensped>. P A J B 1 33] am 36. Oftober 1917, Vormittags | +4 ; 4 gen Inhaber auf, si n ocdert, ih spätesten en | iipolant in Berlin, Urbanstraße 1183, klagt | Beklagten auferlegt, 3) das Ueteil ist vor- : FabnrnflaHt, witd auf Gran der $8 f, | N- Württ, Staatsanwalis<aft |104 Uher, dur das unterzeibnete | 54 6, Jahrgang 1901, Auggabe IIT A | ae vos lrt B DEneA Peer O u E R Tei Bec (rün (hren Ehemann, den f fen Berne | ¡ufig vollreêhar. Der Beklagte wid | H, ieliang tustd dieier Autuug ver Klage | 3612) Bekanmmacung. des Misitärstrafg-\ pbuchs sowi- der $8356, | q, d Tübiugeu. eri, an der WeritSllelle, Brunnen | Nr. 2383 üver 2000 4, C Nr. 6095, | Yeldet < niemand, so werden wir den nbexaumten Aufgedotstermi elden, |Lato BiLY, wegen Der Dea iig, qur min en DAL I Le T | bekaunt: gemacht. e Bui E S 7 5 «3 ¿ D , C er Strassiche geen laß, Zimmer 30, 1 Trepve, versteigert n _. L eldet si< niemand, |0 werden andéxaumken ufgebotstermine zu m d trage, die Ehe der tteien | streits vor das Königliche Amtagericht : 5 1918 zur urüd>zaßlu - gelangenden Beshuidlate Vlerduvd ï0e ad S 1) den am 8. Moa 1897 {n St. Gallen | wer M Das in Hermcdor?, a ér P 6098, 6099, 6100 übec je| Pfandshcin für fraftlos erklären. widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen L deiden: d bén Deklagien fir sduldig Chemniy auf den S. Dékeinbes 1917, b aug er: Eta VS Cet Ecdulduerschoeidimgen bér Werniges erfläct und stin im Deutsen Reiche be gcborenen, in Reutling-n heimatberehtigten | Chaufsee nah Tegel, belegene Grundstü>| 11]. der Ovreußisben Pfandbri-fe Leipzig, den 28: Juli 1917. [lshaft A, An alle, welche Auslunst - übér qn der Scheidung zu erklären. Die | Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 143, E * Jroder Stadtauleihe von 1903 sind fintlides Vermözen mit Beschlag belegt Ernst Ludwig Zwißler, besteht aus dea Trennfüs Kartenblatt 1| zu 3: zu 4%: D 13752 über 500 M Teutonia Versicherungdaktiengescls: ital- es oder Tod des Bert hetenen u Cr- | piägerin ladet den Bellagten zur münt- | geladen. (351466] Oeffeutlicbe Zustelluug. rahiteherde Nummern gaezoaen worden: Div.-Stb8.-Qu., den 17. Septbr, 1917. | 2), den am 16. September 1898 tn | Parzelle 298/194 von 5 a 85 qm Größe | p 19232 über 100 , zu 34 %0: P 31 656 |" Zita vori, Allg“ Renten. Ba fiestens iu Aufaebotdtecmine dem Gericht | [iben Verhandlung des ReSbtsstreits, vor | Chemult, den 8. September 1917, | Der E S DAbeDeimiBE C E Gal 770 828 1051 Geuiht dec 1. Garde-Infanterie-Dioifion. Adligwil (Schwetz) geborenen Ernst |und ist in der Grundsteuermutterrolle des | über 100 L oe Le ABenoper Manta , Séömer. Ip t Mee V holl 1 bie 17. Zivilkammer des Königlichen Land- Der GScriBts|chreikter König3siraße 8, VYrozeßb2volmsht:gter : ES 681 775 823 1051 1066, iu S Wilhelm Sach. heimatbere<tizt in | Gemeindebezirks Hermsdorf unter Artikel | jy 4- zu 40%: F 14176, 14177, 14178,| Dr Bischoff. - I. V.- wird “bet seinem KTruppenteil sett dem | aeri@ts 1 ia Berlin, Erunerstraß-, des Aöniglichen Amtisgeri@ls. ReŸtéanwalt Justirat van Koclwyk,| © 1230 1249 1259 1294 1316, [35425] Fahueufluhtserklärung Paltringen, O.-A. Hzreenberg, j Nr 855 mit etnem Relnertrage von | 14179 über je 100 4, zu 34 °%: © 35 109 | [35437] „Aufgebot. Gef et M Watyn m 30. Juni 1916 [T. Sto>, Zimmer 25, auf den 5. März [35463] Oeffeailiche Zustellung. Tiazt aegen die Firma van Oppen &>& 1337 1339, L f it Veschlagnahmeverfüzung. „|, „Je wegen Verleßung der Wehrpflicht, ist | 0,07 Tlr. verzeihnet. “Der Versteigerungs- | über 1000 6, Der Juwelier Carl Flachsbarth aus als vermikt geführt, obne baß biher | 1918, Vormittags 10 Uhr, mit der | 1) Der am 9. Juni 1900 geborene | 29+ Limited zu London, E. G., Barlho- D 2216 2331 2383 2391 2398, A S s ps c den R e Tra PhaiA n Tol Mer pater iets L n 2 Januar 1917 in das | gufgefordert, spätestens in dem auf den | Celle bat in Vollma<ht !etner r A irgendwel>e Tatsache darüber, daß er ih Aufforderung, ih dur Pes ce eas Uxel Oito Moritz Etgenfcld, 2) der am Zarnto CHEITLOID Oh b E n us L ION De Aeu, 1A 7 Motab, M A Dis 200, Ae) O8 G D gem , | Grundbuch eingetragen. ä 5. Juli 2918, Vormittags £0 Uhr, | Dor2 Flachsbarth und als Inhaber no< am Leben befindet, bekannt geworden. | Seribte wugetaslenen dteanwalt a 19, Mat 1993 geborane Rolf Friß Werner | Yexiaaren infolge des Lrieg!s vollständig | Beträge von dies T2 ege 29 : » tese Zns.-Vegats, 249, wird für ir.-P.-D. das im Deutschen Reiche | Berlin N. 20, Brunneuplay, den 2. Fe- | vor “dem unterzeineten Gericht, Zimmer | elterlihen Gewalt üter 1einen minder- Amtsger\<t Kupp, den 18. 9. 1917 Prozeßbevollmätigten vertreten zu lassen. | F izenfeld, 3) die am 17. Mt 1904 ge-| BeLaarea infolge des Krieges vollständig | Beträge von diesem Tage ad in unserer fahnenflüdt:g erklärt. Sein im Deutschen | befindli? Ve: mögen der Angeklagtea je | bruar 1917. j Nr. 134, anberaumten Aufgebotstermine jährigen Sohn Wilhelm Flachsbarth, geri RUPP, den 13. 3 , Berlin, den 19. September 1917. boren Marait Ruth Arnaliese igenfeld, aufgehört hâtten, mit dem Aotrage, die] Kämmereikasse in Empfang g2nommen Reich defindlihes Vermögen wird mit | bis zum Betrage von 600.6 wit Beschlag | Königlihes Amtsgeriht Berlin-Wedding. ibre Rechte anzumelden und die Urkunden | beide in Gelle, das Aufgehor des auf ten [35517] Aufgebot. Der Gerlchtsschreiber \ämtlid) in Lelpziqg uod vertreten dur Berlagte kcftenfallig zur Zahlun bon | werden können. Beschlag beleat. belegt worden. Abteilung 7. vorzulegen, widrigenfalls deren Krastlos- Namen feinec beiden - genannten Kinder Auf Antrag a. der Witwe Pauline des Königlichen Landgerichts“ I. ihren Pfleger, den Kauimann Moriy Ge:del 5000 6 nebst Zinsen u 7% seit dem| Wernizerode, den 21. September 1917. Div.-St.„Qu., den 20. Septbr. 1917, | Den 18. September 1917. ' 2 2 \ stellt Sbarkafssenguitiungsbu@s Böhme, geb. Rothe, zu Beemenhain E L : 1. Jult 1914 zu pcrurtetien und das Urteil Der Magistrat. Gericht der 75. Refervedivision. Landgerichiérat Abel. (66517) Zwangs zerftrgerung, erklärung erfolgen wird. ausgeite Uten parta}jenq Syarvereins Dil l Ve, H 5. Arnold, ¡u | [35457] Oeffentlicde Zustellung. in Leipzia, Wittenbergerstraße 23, Proze f- gegzn Siterbeitsteisiung für vorläuftz Ebeling. / | Jm Wege der Zwangsvollstre>ung sol | Köuigöderg Pe., den 10. September | Nr. 5450 des Vorschuß- M A Gut, Lese a N a e ian n de WU | Der Kausmann Bodo Shmid in E-furt, | bevollmächtigter: Rechisanwalt Jutttzrat L Ytre>ar zu erfláren. Der Kläger ladet | -- e [35431] (35434) Verfügung. das in Hecmsdorf belegene, im Grund- | 1917, zu Celle, c. S. M: Dee M tragt, Der / g wer n ene San Earl rozeßbevollmächtigter : Rehtsanwalt Dr. | Anders zu Tilsit, klagen gegen den frühzren | je Bekiagte zur mürdlichen Berbarbluna [35416] Gewerkschaft : Na penanute Angehörige des Landw.- | ¿Die wider den Gefr-iten Ja?ob Schmitz | buhe von Hermsdorf Baud 24 Blatt 728 König!k. Aintsgericht. Abt. 29, haben von 603,50 #6 vage N efortert, Wo 0 B a in B 4. D üdiger in Erfurt, klagt gegen seine Ehe- | Gutobesiper Otto Eigenfeld, früher in} (5 Re>t3itreits var dir ¡wette Ziviltammer Johann Deimelsb Steele Bez. Lörrach: vom I. Ecs.-Batl. Juf.-Negis. 158 in | zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- Cohn. Inhab:r der Urkunde mir g anuar é u N gev. am 2. LE- | fequ Alma S<hmid, çet, Schröpfer, | Tilsit, unter der Behavptung, daß der | 4,5 Königlichen Landgz1ichts zu Kleve auf g IMeLsDerg, Dleeie. 4 L T Big Mee Res, 4E N AURE Lis aneaers L n E Ra u O S6 É ne O guf den * vor dem : Mi die L A Brüder Arnold aus er n U jept Cs g vie He A Ene O L U den 9, November L917, Vormittags L L 4 L AN, ME 1e 4 lden, rlass:ne n klärung om | Frau n andrine von W23- | [3! , b j : enthalts, unter der Behauptung, da aus Ie E i w T a (ae) Aufgebot. unteczelhueten Geziht_ anberaumten Auf erun O„L., Berthold, geboren am | Z,pfaate den Kläger verlassen und si | Geidel, keinen Ledengurterbalt gewähre, M t WtA R on Ge verschreibungen vom Jahre 1909 b

2) Gottfried Ludwig Halter, Wehrm., | 25. August 1917 wird aufgevoben. . dehlen, geb. Gräfin Pourtaïès, in| Die Witwe Zugführer Deinrih Menk. D eb. 11. 7. 88 zu Rontecütel, Müsastex i. W , dea 21. Septe r traaene id : y j a | gebotttermine seine Rechte anzumelden ux ebruar 1855 in Guhrau, Dzfkar, ge- i 1916 na< Gotha at- |mit dem Antrag auf kostenpflihlize Ver- 5 wurden folgeade Nummern gezogen : 3) Plus Sdwander, Bstm, geb. (10 | Sep lember Le Oftober AOLT, Vormittags | Antgihgt oero0 m Leostraße 63, hat tas | hie ‘Urkunde vorqulegen, widrigenfalls die oren am 2, Juni 1857 in Wendis®- | ocreldet babe dort aber niht zugezogen | urteilung durch (bezügli der ródständtgen | alt 11 bestellen. Zum Zwecks der öffent, | "3883 100 214 237 240 281 328 343 19. 7, 73 ¡u Sä>ingen, Gerißt der stellv. 26. Inf.-Brigade. |10{ Uhr, dur< das unterzeichnete| 1) des Sparkassenbu@s Nr, 41 138g | Kraftlocerklärung der Urkunde gea : Musta, jei und seit dieser Zeit nid1s von fich | und laufenden Unterhalisgeïder) für vot- Klag: bekannt gemadt 390 451 468 484 508 572 633 914 940 4) Bernhard Jung, Ecs-Nes,, ged. f Gerihßt, an der Gerichtsstelle, Brunnen- | hiisi zer slädt.\<her Sparkasse, Celle, den 11; September 1917. aufgefordert, si spätestens in dem auf den | f, be hören lafser, mit dem Antrage, die | läufig vollstre>bar zu erklärendes Urteil |"* Fitve, den 15. September 1917. 988 997 1002 1036 1037 1049 1188 5) Rudclf Heinrih Zimmermaun, steigert werden. Das in Hermsdorf, an | 1916 über Reißsanleibe mit Zinsscheinen, (354382) Aufgebot. por dem unterzeichneten t an | fiagte für den allein {huldigen Tel zu Unterhaltsgelder vom 1. April 1913 ad des Königlichen Landgerichts Dieselben werden vom 2. Januar fr, geb. 7. 7. 81 zu Freiburg, U ge ote, CT- der Chaussee nah Tegel, belegene Grund- | vom 1. Oktober 1916 und Eraeuerungs-| Der Noit-nführer CHresten Jensen eraumten Aufgebotstermine zu Ie erfiären und ihr die Kosten dcs Rechts- | dis zum vollendetez 21. Lebentjahre etnes A s 1918 ab gegen Einlieferung der Teil- sind fr fahaenflühtig ertlärt, ' sttü> besteht avs dem Trennstü>k Karten. | \hein Lit. C Nr. 4 601 136/37 von e Lund in Hammeleff, als geteulicher Vero wiegen ans ihre Todeserklärung eaen streits aufzuerlegea. Der Kläger ladet die | jeden der Kiäger, Die Klägec laden den } [35467] Oeffentliche Zustellung. \Quldvershreibungen und der richt fällig 6) Stefan N Ldstm., geb. 22. 9. 97 [ust- und undsa en blatt 1 Parzelle 1937/257 von 7 8a 56 qm | 1090 4 treter seiner Tochte ! Anne Christine, ver wied. lle, die Auskunft iber ben | Beklagte zur mündlichen Verhandlung des | Beklagten zur mündlichen Verbar dlung | Der Ge!\<ästsleiter und Prokurist Karl A Res Zinsscheine nebst Erneuerung9- zu Mülhausen t. Els, ? |Größe und ist in der Grundsteuermutter-| beantragt. Der Inkaber der Urkunden | treten durch Rechtsanwalt Raben in oder Tod der Verschollenen eteten Aufs Rechtsstreits vor die 111. Zivilkammer | des R-<tsstreits vor die 11. Zivilkammer |La> zu Kleve, Köntasstreße 8, Proz ß- | sein bei dec 7) Jakob Dölfel, Ldstm., geb. 14. 5, 76 rolle des Gemeindebezirks Hermsdorf unter | wird aufgefordert, spätestens in dem auf | Hadersleb:n, hat das Aufgebot des Spal“ Verden ersu<t, dies spätestens im Auf- | ¿3 Königlichen Landgerichts in Erfurt | des #öniglichen Landgeribts in Tilsit auf | bevollmächtigter: Rechtéanwalt Iustizrat| Essencr Credit-Anftalt, Essen, und zu Bergtheim, U e ungen U. erg 0 | Artikel 862 mit einem Netnertrage von | den S9. April L918 Vormittags kassenbuches der Hadetelev Bank A. E. Le L LOmae dem Gericht ngigeigen, auf den 21. Dezember 1917, Mittags | den 20. Dezember 1917, Vormit‘ags | yaa Koolwyk, klzgt gegen 1) den Kauf- deren Zweiganstalten, sind des ershw. Ungehozsams hinreichend 0,09 Tlr. verzeichnet. Der Veriteigerungs- | L1 Uhr, vor dem unterzeiGneten Geri@t, | in Haderbleben Nr- ‘10 608, lautend auf temb theuburg, O.-Laufit, den 24. Sep- | 5-2 Uhr, mit der Auffordecung, i< du:< | 10 Uhr, mit der Aufforderung, sh durh | mann W. van Oppen zu London, E. G.,| Dentsheu Banx, Berlin, vei vos, [66512] Zwangsversteigerung. vermerk ist am 4. Januar 1917 in das | Zimmer Nr. 9, anberaumten Aufagebo1s- | den Namen Anne (hrkftine Lund und ember 1917. rit. leinen bei dieiem Gerichte zugelafseneu | einen bet diesem Geriht zugelossenen | Bartholomey close 90/9, 2). den Kaauf- | eingelöst. i Das im Deutshen Reih befindliche] Im Wege der Zwangovollstre>ung soll | Grundbuch eingetragen. termine seine Bete anzumelden und die| über den Beträtx:bo8°4590,89 6, . Khuigliéhes AmtsgerlG Rechtzanwalt als Proz ibeboUmächtigten | Rehtsauwalt a!s Prozeßdevollmächtigten | mann Friedrich W. van Oppen zu} Der Rest der zum 2. Januar 1918 zu- Vermögen der G-nannten if beschlag- | das. in Hermsdorf belegene, im Gcund-| Verliu N. 20, Brunnenplay, den 2. Fe- | Urkunden vorzulegen, widrigenfalls dieKrast- | antrogt Der Inhaber der Urkunde w i [35447] Aufgebot. vertreten ‘zu lassen. i vertreten zu lessen. Sheveningen in Holland, Belaische Plein7, | rü>dzuzahle! den Teilshuïdvershreibungen nabmt (F 380 M.-St.-G.-O.). buche von Hermsdorf Band 23 Blatt | bruar 1917. le8erklärung der Urkunden erfolgen wird. | aufgerordert, späteftens in dem au i Der Nehteanwalt Dr. Cosmann in | Eerfart, den. 20. September. 1917, . |. Tilft, den He Sepicinbee 1917. Juvter.der Behauptung, daß lèm die Be- | ist dur fretbändig-n Rüctkauf erworben. Konstang, 21. 9. 17. Nr. 678 zur Zeit der Eintragung des | KWniglihes Amlsgeriht Berlin-Wedbing. | Obepuee, Artund Sea 1012 [D e LAD Vormittag Wiesbaden hat als Verwalter des Na>-| Der Gwidretber Dec Gerihtsshreiber agten auz einem für die Beklagten ein-| Sieele-Nuhe. den 20. September 1917. Gericht der Landwehrinspektion, Vecsteigerungsvermerks auf den Namen der Abteilung 7. Köntgliches Amt3gericht. [10 Ugr, vor dem unterzolthueten | Lafses "des? “âur 11 Ap:1l 1917 in Wi-e- des Könsglichen Landgerichts. des Kön!glichen Laadgeri<ts, Abt, 3, ! gerichteten Bankkonto die eingeklagte For: * Scwezk[h4fé Johauu Deimelsbeugs