1917 / 230 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A-6910. Gustav Sammer. Unter dieser Firma betreibt der zu Frankfurt a. M. wohnhafte Kaufmann Sustav

Óammer del8ge\s{Gäft als Einzelkaufma:.….

zu Fraukfurt a. M. ein Han- |

B 2092. Fraukfurter Spez! ifi

für Babyschuhe J. u. C. i. Scyoetider Gesellschaft mit beschräukter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist dur< Be- \{luß der Gesellshafter vom 7. Sep- tember 1917 abgeändert. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so ist fortan jeder einzela für ih beredhtigt, die Gefellshaft zu vertreton. Die Bekauntmachungen der Geselishefti erfolgen nur dur< den Deut- \hen Reich?anzeiger.

. A 472. Leopold Mayer-Baß Nach- folger. Die Finma ist geändert in: Leopold Mayer-Baß. Die Einzel- prokura der Witwe des Kaufmanns Leopold L Iulie geb. Baß, ist er-

oschen.

B 1357. Jdeal-Sohlenfabrik Sesell- schaft mit beshräukter Haftung. Das Stammkapital ist in Auéführung eines Beschlusses der Gesellshafterversammlung vom 18. August 1917 um 21000 erhöht. Das Stammkapital beträgt nun- mehr 48 000 # Dur Beschluß der Gesellschafterversammlung vom 18. August 1917 find die $8 9, 10, 11, 12, 15,.16 und 18 abgeändert und die $8 13 und 14 des Gesellshafisvertrags aufgehoben worden. Der Kaufmann Karl Faßnaht zu Schön- berg im Taunus ist zum weiteren Ge- {äftsführer mit der Maßgabe ernannt, daß er zusammen mit dem Fabrikanten Heinrich Briel oder bem Kaufmann Karl Kropp zur Vertretung der Gesellschaft bere<tigt ist. Die Gesamtprokura des Werkmeisters Reinhold Hüttig ist dahin ergänzt worden, daß er au< zusammen mit dem Geschäftsführer Karl Faßnaht zur Vertretung der Gefellshaft bereGtigt ist.

A 5607. Georg Speriiug. Die Einzel- prokura des Kaufmanns Georg Sperling ist erloschen.

A 6911. Frankfurter Spezial-Fabrik für Babyschuhe J. & C. A. Schneider, Gesells<aft mit beschränkter Haftung. Das unter dieser Firma geführte Handels- geschäft ist an den zu Frankfurt a. M. wohnhaften Kaufmann Ludwtg Adler ver- äußert worden und wird von demselben zu

rankfurt a. M. unter der geänderten irma: !„Frankfurter “Spezial-Fabrik für Babyschuhe J. «.C. A.Schueider“ weitergeführt.

A 6912. & Valentin Ke=stenib. Unter dieser Firma betreibt der zu Frankfurt a. M. wobnhafte Kaufmann Valentin Kelteni< zu Frankfurt a. M. ein Handel3ges<äft als Einzelkaufmarn.

A 6913. E. Heiuri< Bauer. Unter dieser Firma betreibt der zu Frankfurt a. M. wohnhafte Kaufmann Ernst Heinrih Bauer zu Fraukfurt a. M. ein Handelsges<äft als Efkizelkaufmann.

B 1339, Framagq, Frankfurter Maschinenfabrik, Gesellschaft ulit be- \<ränkter Saftung.-: Der $ 1 des Ge- sellshaftszertrages ist dur< Besluß der Gesellshasterversammlung vom 21. Juli 1917 geändert worden. Der Siy der Gesellschaft ist na< Gaggenau verlegt worden. Die bisherige Hauptniederlassung in Fraukfurt a. M. ist in eine Zweig- niederlassung unter der Firma: „Framag, Fraukfurter Maschineufabrik. Gesell- schaft mit bes<hräukier Haftung Zweiguiederlassung Fraukfurt a. M.“ umgewandelt worden.

B 1335. Appel & Haiß Gesell- schast mit beschränkter Haftuug. Der Kaufmann Wilhelm Neuburger ift als Geschäftsführer ausgeschieden.

# [B 1276. Adlerwerke vorm. Heinrich Kleyer AktiengesellsGast. Der Kauf- mann Paul Markmann zu Frankfurt a. M. ist zum stielly-rtretendea Voritandsmitglied ernannt worden. Nachbenannten R Ingenieur Franz Burlefinger, Ingenieur Paul Nepolsky, Paul Ebmann, Rudolf Meining und Carl Weber, sämtlih hier wohnhaft, ist nur für die Hauptnteder- faffung in Frankfurt a. M. Gesamtyrokura derart érxteilt, daß ein jeder derselben be- rehtigt ist, in Gemeinschaft mit einem VBVorstandémlitglied oder mit einem s\tell- vertretenden Borstandsniitglied die Ge- sellshaft zu vertreten. Dle Gesamtprokura Lite aufmaans Paul Markmann ist er- osen.

A 6914. Frankfurter Pubmeterial- fabrik Ehrlih & Co. Unter dieser Firma ist mit dem Siy zu Fraukfurt a. M. cine offene Handelsgesels<haft er- ridtet worden, welWe ám 20. September 1917 begonuen hat. Gesellsafter sind der Kaufmann Abraham Ehrlich und der Kaufmann Leo Ehrlich, beide zu Frank- furt a. M.

A 6786. Paul Wüstuey. Der ledigen Frida Held zu Frankfurt a. M. {]stt Einzelprokura erteilt.

A ‘6915. Wilhelm Gauß. Das unter dîieser bisher îm Handilsregister ni<ht eingetragenen Firma von dem Megtgermeister und Darmhärdler Wil-

elin Ganß zu Frankfurt a. M. geführte

e\<häft wird seit dessen Tod von seiner Witwe Luise Ganß, géb. Hardt, zu Frank- furt a. M. als Statutarerbin unter un- veränderter Firma fortgeführt.

indi a. M., den 22. September

191 . E - Königl. Amisgeriht. “Abteilung 18.

Éreyburg, Unstrut. [35541] * Im Handels: egister {s die Aufiösung der Conserveufabri# Thüringen,

HSunaer & Compaguie, Gesellschaft |b

mit beschränkter Saftüng in Laucza.U. heute eingetragen. Die dbisherigea Ge-

T

v Sia V

¡

ftôführer Georg Hellwkg und Johannes (E in us find Liquidatoren. (G BReRdRE- Unt, den 22. September

zöniglihes Amtsgeri®t.

Geiee -Airchen. [35543] In unser Handelsregister A ist heute bet der unter Nr. 443 eingetragenen Firma Heinri<h Teigeler in Selseukir<ben trgendes eingetragen worden: Die Firma erloschen. Gelsenkirchen, den 13. September 1917. Königliches Amtsgericht.

Gelsenkirchen. [35542] In unser Handelsreaister A ist beute unter Nr. 377 die Firma Georg Göbe! Gelsenkirchen und als deren Junhader der Elekirotehniker Georg GVôöbel in Gelsenkirchen eingetragen worden. elsenkix<hen,-den 13.S?ptember 1917. Königli®2s Amtsgericht.

GelsenKkirchen. [35544]

In unser Handelsregister B ist heute 1917

bei der unter Nr. 172 eingetrageaen Firma HSeinri<h Mlein, Gesellschaft mit bes<räuïter Haftung in Selsen- kirchen, folgezdes eingetragen worden : Das Stammkapital ist um 50 000 #4 erböbt und beträgt jeßt 250 000 #. Gelsenkirchen, den 18. September 1917. Königliches Amt3geriht.

GelsenKkirchen. [35604] «In unser Hande! sregisler Abteilung A ist heute urter Nr. 978 die Firma Carl Schui ia Gelsenkir<hen und als deren Inhaber der Kaufmann Carl. Schui in Gelsenkirchen eingetragen worden. Gelsenkirchen, den 20. September 1917. Königliches Amtsgericht.

Görlitz. [35546]

In urser Handelsregifler Abteilung A ist am 17. September 1917 bei der Firma Nr. 444 Gövlizer Volsszeitung Neu- maun e Co. Sörlit folgendes einge- traaen worden :

Die GesellsGaft ift aufgelöst. Dte Firma ist erloseu.

Amt!s3zeri@t Görlis.

Grätz, Bz. Poseù. [35545] In unser Handeléregister B i} heute bet der unter Nr. 2 eingetraçcenen Aktien- esellschaft „Zuckerfabrik Opalenitza“ olgendes eingeiragen worden :

Dex Majoratsbesizer Gustav von Beyme ist aus dem Vo: stande ausges{bieden und an setner Stelle Rittergutsbesißer Kurt Jacobi zum Vorslandsmitgliede bestellt.

Könial. Amtageciest Grä, den 17. August 1917.

Gröningen, Bz. Magdeb. [35547]

In unser Handelsregister A wurde heute unter Nr. 33 bei der offenen Handels- gesellschaft * Wiersdorff}, Decker uud Kompagnie zu Gröuingeu eingetragen:

Der Oekonomierat Cal Klamroth zu Halberstadt ist dur seinen am 13. Juni 1917 erfolgten Tod aus der Gesellschafi ausgeschieden. Seine Witwe, Auguite ge- borene Walther-Weitbe>, zu Halberstadt ist in die Gesellsha\t als persönli haftent® Gesells<hafterin eirgetreten. Zur Vertretung der Gesellschaft ist sfie7 nit ermächtigt.

Gröuiugeu, den 10. September 1917.

Königliches Amtsgericht.

Grünberg, Schles. [35548]

In unserm Handelsregister Abteilung A | 7

ist bei der unter Nr. 42 eingetragenen Fitma F- Winkler in Grünberg heute vermerkt, daß die Firma auf den Kauf- mann und - Spediteur Max Winklec in Grünberg übergegangen ist.

Amtsgericht GSrüubeeg, 22. 9. 17.

GÜüSstrow-.! [3554 IÎn unser Handelsregister ist heute dic Firma Karl Ri mit dem Schlosser- meister Karl NRist als Inhaberz und Süsßtrotw als Niederlafsungsort eingetragen. Süstrow, den 24. September 1917. Großberzoali<hes Aumtsgeri>t.

Hall, Schwähbizch. [35550] Handelsregistereintrag vom 18. Sep- tember 1917: zu der Firma Friedrich Groß jr. Aktiengesells<aft in Hall: Der Norstand Friedri<h Groß, Fabrik- besiger,in: Hall, hat sein Amt niedergelegt. K. W. Amtsgeriht Hall. Landgerthtsrat Wagner.

Hameln. [35551]

In das Handelsregister B Nr. 41 ist u der Firma Trost @ Eisen- konstruktionswerkstait un» Schiffs- baugesens><aft mit bes<r. Haftung in Hamelu eingetragen: Dur< Beschluß der Gesellshafter vom 3. September 1917 ist die Gesellschaft aufgelöst.

Die Geschäftsführung des Ingerieurs Hans Harig ist beendigt. Der Geschästs-

führer Franz Smidt ist zum «alleinigen |.

Liquidator bestellt. | Hameln, den 10. September 1917, Königliches Amtegeri@t. 1.

Heidelberg. [35605] Handelsrxegistere!uträge.

Abt. A Bd. I1 D.-Z. 237 zur Firma Seld & Sandmanu in Heidelberg. Inhaber:n der Firma ist jeßt Kaufmann Heinrih Sandmann Witwe, Gertrude geb. Eblgôg, in Heideiberg. ;

Bd. 111 O.-Z. 31: Die Firma Adam Gräber in Hridelberg ist erlos<hen.

Bd. 1V OD.-Z. 88: Firma W. voa Musnicéi et Comp. Cigarettenfabrik „Ursus“ in Deidelberg und al3 In- haber Peter Rumpf, Fabrikant in Heidel-

erg. / ; Heidelberg, den 22. September 1917. @roßy. Amtegeriit. IL1.

9] | Simou, E.:-Bohuexet, J

Merafeld. Im Handelsregister Abt, 4 Nr. 1 ist bei der Firma As Seelig in Ders- eld eingetragen worden: ! Der Fabrikant Johannes Justus Hebel in Hersfeld ist aus der Gesellshaft aus- ces<ieden. Die ofene Handelsgesellschaft ist aufgelöft. Der bisherige Gesells<after Fabrikant Fredrid Seelig in Hersfeld ist alleiniger haber der Firma. Hersfeld, den 5. September 1917. Königliches Amtsgericht.

Kötzschenbroda. [35553] Auf den Blättern 74 und 89 des Han- delsregister®, die ofene Handel8gesells<aften Sraphische Kunstaustait „Slobus“ Nobert Miiteizach in Köhsczeubroda und Kartvgraphis<he Austalt Robert Miitelbach in KöhsGenubroda betreffend, ist heute eingetragen worten, daß dic Prokura des Jofef Knesche erloschen ift. Kögscheubroda, den 22. September

* * Königliches AmtsgeriSt.

Leipzig [35554]

Iu da3 HLaatelsregister ist Heute ein- getrogen worden : 2

1) auf Blatt 16 887 die Firma Karl Schwier & Co. in Leipzig (Thomas- tiag 1), vorher in Weimar. Sesellschafter sind: der Kaufmaun Karl Paul Heer, der Hofbuchbinder Max Lüttich und die Buchdrucereibesiger Wilbelm Picht und Hugo Landmann, sämtli in Weimar. Die Gesellschaft t am 1. S‘ ptember 1914 errihtetz¡worden. Rechtsverbindlihe Er- klärungen der Gesellshaft müssen von mindestens zwet Gesellschaftern, die zur Vertretung der Geselishaft bere<tiat sind, abgegeben werden. Prokura ift erteilt dem Buchhändler Arthur Hermann Eisen- \{midt in Leipzig. (Angegebener Geshäfts- zweig: Bu O

2) auf Blatt 16 888 "die Firma Maox Se<hleuseuer in peipzig l ärtelstr. 4). Der Kaufmann Martin Max S@leusener in Leipzig ist Inhaber. (Angegebener Geschäftszweig: Blumenkbandel.)

3) auf Blatt 16 889 die Firma Carl Dürr tin Leipzig (Thomasiusstr. 24). Der Architekt Carl Gustav Dürr in Leipiig ist Inhaber. (Angegebener Ge- \>{äftszweig: Herstellung von Möbeln und Heeresbedarfsartikeln.)

4) auf den Blättern 1383 und 10 734, betr. die Firmen Herinrih Lomer und Lomer «& Co., beide in Leipzig: Carì Gottlob Richard Lents< ist infolge Ab- [lebens als Gesellshafter ausgescieden.

5) auf Blatt 2112, betr. die Firma J. D. Körnig in Leivzig Die Pro- fura des Ernst Paul Flocian Herrmann ist erlos<hen. Die Beschränkung der Pro- kura des bereitsLetngetragenen Prokuristen Franz Hermann Böttger als Gesami- prokura ist weggefallen.

6) auf Blatt 5389, betr. die Firma Scheele & Mark in Leipzigz ermann Otto Mark ist2i—k infolge Ablebens {— als*Gesellshafter au3ges<ieden.

7) auf Blatt 9192, betr. die Aktiene gesells<ajt unter der Fitma Grofe Leipziger Strafßeubahuö;in Leipzig: Prokura ist erteilt dem Kaufmann Georg Bruno Endter in Leipz!g-

8) auf Blatt 14444, betr. die Firma Leipziger Schaufenster-Reklame-Se- sellschaft mit bes<yäuktee Hafiung iu Zeipaig 2 Die Gesellschaft ijt aufgeiö|i. Der Steindtu>er Arthur Hugo Rohn, früher in Leipzig, jeßt in Hamburg, ist ni<ht mehr. Geschäztsführer, sondera Liquidator.

9) auf den Blättern 5718, 5870, 9845, 144543 und 16 514, beir. die Firmen: Vrershueider's Möbelmagaziu, Hugo oseph Armer und Max S<eak, Molkerei und Miich- großihaudlung, säwtli< in Leipzigz1

ie Firma ist erloschen.

Leipzig, am 22. September 1917.

Königliches Amtsgert&t. Abt. 11 B.

Mülheim, Ruhr. [35606] In unser Handelsregister ist heute bei der Firma Karl Ringe & Co., Ge- sellshaft mit bes<hräuktee Paftuug in Mülheim-Ruhr-Speldorf folgendes eingetragen: Durch Gesellschafterbes>{luß vom 30. Juli 1917 !ist die Gesellschast aufgelöst. Ingenieur Carl Ringe in Mülheim-Ruhr-Speldorf ist L'quidator. Mülheim-Ruhr, den 18, September 1917. Königliches Amtögericht.

Torgau. [35558] In das Havdelsregister Abteilung A Nr. 191 i} bei der Firma Reiuñold Heinxi<, Juh. Arno Engelhardt tu Torgau am 22. September 1917 ein- getragen, daß die Firma erloschen ist. Königl. Amtsgeriht Torgau.

7) Genossenschasts- register. Bonn. 35588]

[

In das Genoffenschafttregistex ijt heute unter Nr. 78 die Genossenschaft unter der Firma: Ein- und Verkaufs- uud Lieferuug8-Gevosseuschaft der Bä>er- meister Vouus u»d seiner Vorosute, erngetragene Genosseuschaft mit be- \{rärkter Haftpflicht, mit ihrem Siß in Bonn eingetragen.

Das Statut ist datieri vom 11. Ayril 1917.

Gezerstand des Unternehmens ist der gemeiushafiliGe Einkauf der zum Be-

135552) ? iriebe bes MäFeraewerbes erforderlien

Rohmaterialien und deren Vertrieb. Alle ‘Bekanntmachungen und Erlasse in Ange- legenheiten der GenosteolGes sowie dies selbe verpflichtenden Schriftstü>ke ergehen unter der Firma und werden von minde- stens zwei Vorstandsmitgliedern unter- zeihnet. Die Etnladung zu den Ge- neralversammlungen dagegen, tnfofern fie vom Aufsichtsrat ausaebt, erläßt der Vorsitzende des Aufsichtsrats mit der Zeichnung : Der Aufsihisrat der Ein- und Verkaufs- und Lieferungs - Genossenschaft der Bädermeister Bonns und seiner Vor- orte, eingetragene Genossenshaft mit be- \hräukier Haftpflicht. i

ur Veröffentlihung ihrer Bekannt- machungen, Einladungen bedient sh die Gencssenscaft der beiden in Bonn. er- \heinenden Zeitungen Generalanzeiger und Deu:sche Reichszeitung, Für den Fall, daß eines dieser Blätter einachen oder aus anderen Gründen die Veröffentlihung in einem dieser Blätter unmögli werden solite, tritt der Deuts>@ße Reich3anzeiger so lange an die Sielle dîi-ses Blattes, bis für die Veréffentlißung der Bekannt-

machungen der Genofsenshaft dur< Be- | fabrikat

{luß der Generalversammlung ein anderes bestimmt ist.

Porllanzamilalleder ne A osef Stein- bah, Josef Koblhaas und Christian Rader- hall, alle Bä>termeister in Bonn.

Der? {Vorstand vertritt die Genofsen--

{aft gerihtli< und außergerihtli<h nah den ihm in AbsGnitt 3 des Gcnofseu- shafls8geseßes vom 20. Mai 1898 ‘erteilten Befugnissen und zeichnet für dieselbe; die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossen- schast ihre Namensunterschrift hinzufügen.

Zur Zeihnung und Abgabe von recht3- verbindlihen Willenserklärungen ist die Unterschrift von zwei Vorstandsmitgliedern erforderli.

Die aalloume beträgt für jeden Ge- \{äftsanteil 100 4. it dem Erwerbe eines weiieren Geschäftsanteils erhöht i< die Haftsumme des Genossen auf das der Zahl der gezeihneten Geschäftsanteile ent- sprechende Vielfache der Haftsumme.

eder Gencsse kann si< mit mehreren Geschäftsanteilen beteiligen; die Höchstzahl der Anteile für ein Mitglied ist 10.

Die ¡Einsidt““2der Liste der Genossen {ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Boun, den 11. September 1917.

Kal. Amtsgericht. Abt. 9.

Sn bas Genossenschaftsregist f Put n enossen register eute bei Nr. 68 Gemeiunühßige Ban- genoffenschaft, Sartenvorstadt Bounun“ eiugetragene euossens@aft mit bes [RLRAR E Saftpflicht in: Boun ein- getragen :

Dur<hz Bes{<luß der Generalversamm- lung vom 10. Juni 1917 ift an Stelle des aus ‘dem stellvertretenden Vorstand ausgeschiedenen?Karl Rach der Sekretariats- assistent Wilhelm Shmüdert in Bonn in den stellvertretenden Vorsland gewählt.

VBoun, den 13. September 1917.

Königliches Amtsgericht. Abt. 9.

Bonn. [35590 In das: Genossenschaftsregister ijt heute bei der unter Nr. 19 eingetragenen Ge- nossenshast?in Firma Kessenib-Dottenu- dorfee Spar- und Darlehuskasscu- A I eon i unubeschräuktier a iht in Kesseui< eingetragen : E Adam But p und Wilhelm Kemp find aus dem Vorstand d Hansen und

an ihre Stelle Gerhard YJansen und Jacob Holzenheuer, beide in Kessenih, in den Vorstand gewählt. : Bogau, den 18. Septemker 1917. Königliches Amtsgerißt. Abt. 9.

Bonn. [35591] In das Se lensRalltregilter ift heute bei der unter Nr. 13 cngeltagenen Cs vossens<aft in Firma Feiesdorfer Spar- und Darlehuskafseuvereinu, eingetragene Genossenschaft mit un- beschräukter Saftpflicht in Friesdor} Annen worden : ilhelm Wahlen is aus dem Vor- stand ausgeschieden und an seine Stelle der Ad>erer Johann Anton Kemp in Ftiesborf in den Vorstand gewählt. Boun, den 19. September 1917. Königlihes Amtsgeriht. Abt. 9.

Strasburg, Westpr. In unser Genossea\chaftsreglster ist bei der unter Nr. 26 eingetragenen Deutschen Dreschereigenossenschaft e. G. m. b, S. eingetragen worden, daß die Genossenshaft dur Generalver- sammlungsdes<hluß vom 21. Mai 1916 Aibatbien find 2e Ua! quidatocen sind die bisherigen Vor- aber R Me, | En a2bur L. den 17, - iebe Jo S Königliches Ami3gerichi.

11) Konkurse.

Frankfurt, Main. [35599]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmauas Jofeph Kohn, JIuhabers der eingetrageuen Firma Ludwia Weiugarten & Co., hier, A OIe wird, nahdem de« in dem Vera eiheteimine vom 20. Juli 1917 an- ! genommene Zwangsvergleich! dur re<hts-

*

1} Herdfrish{{lad>en, Fuppens,

eingetragene Genossenschaft | haf

[35526] | h

krfftigeu Bess ti besiätiet ift, hrbora g narf It

raukfurt a. M., den 21. Septemde

1917, Der Berit: Kuiglihen Amisgeridis Abt. 19,

_Fahrplanbekannt: machungender Eisen [35598] bahnen, j

Ostdeutsch-Südwestdeutscher Güte; verkehr. Vom 1. Deiembee 1917 4 werden in den Tarifheften 1 und 3 ‘fole gende, Ausnahmetarife, die der Ausfudr dienten, ohne Ersatz aufgehoben : 1) Ak nahmetarif 10a für Getreide usw., 2) Augs, nahmetartf 12 für Spiritus und Sprit, s ANnaamenari 21 für Kartoffelstärke,

_Vreslau, den 21. September 1917,- 4 Königliche Eisenbahudirekiton - namens der beteiligten Verwaltungen,

Ero E Af ¿ - Tfv. 1113 Nieder sl: ff>- Sän. scher Ncohleuverkehr. Etsen S t neuen Tarifs. Mit Ablauf des 30. No» vember 191? wird der Tarif {ür den Niedersblesis<-Sächsishen Koblenverkehe (Ausnahmetarif 6) vom 1. Januar 190f nebst dem Nachtrage 1 1911 und den bierzu erlassenen Be, kanntmahungen aufgehoben. Dafür tritt mit Gültigkeit vom 1. Dezember 191? in dem oben bezeihneten Kohlenver- kebr ein neuer Tarif in Kraft. Dur den neuen Tarif treten nur geringjügige Erhöbungen durGschnittli< bis etwa 24 sür 10 + ein. Jn dem neuen Tarif sind Stationen des allgemeinen Verkehrs nit mehr aufgenommen, ferner ist die Aus- nußung der 12,5 Pojen bei Beladung mit Steinkohlen und Steinkoblenbr!ketts vorgeshrieben. Die Artikel Steinkodlen- ashe und Steinkohlenkoktashe sind in das V ge a ate des e r nist

usgenommen. Zum selben Zeil punkt wird au< der besondere, 8

1. Februar 1914 gültige Jufncdmciage

für Dienstkobleasendungen der Köui Sächsishen Staatseisenbahnen neu bera gegeden. Die bei diesem Tarif eintreten den Erböbungen intolge der geändeiten Abrundung sind ebenfalls geringfügic. Bis zum Erscheinen der neuen Tarife gibt über die voraussitlihe Höhe der Fr säße unser Verkehrébüro Auskunft. } Breslau, den 23. September 1917, Königliche Eisenubahudirektiou.

(Bee, A. Staats- und Privatbabngüterverkehn Besonderes Tarifheft, enthaltend deu Ausnahmetarif Nr. 7h für Eisenéri, Manganerz (Braunstein), { S@{wefelkiet-, Kupfererz- und Kupferktesabbrände QurDIe ore), Abbrände,“ eisenhaltige, vet Arsencrzen, Éijens laden (Puddel- und <weißofen-, ammer- und alzenshlad>den, au ammwerschlag, eisenhaltlige Konverter- \{laden) und Abfälle, eisenbaltige, der hemishen Industrie von bestimmten Sew afen- und Oderumschlagstationen naŸ den im Tarife genannten obers<hlesis<en Stationen (Nr. 29 Tfv.). Mit Gältig- keit vom 28. d. Mts. ab werden Stolzen- bagen - Kraßwie>, NRosto>k - Hafen und Wismar für die Zeit bis zum 31. De- zembec d. Js. zu den gleichen An- wendungsbedingungen als Versfaudsiationes in den Ausnak,metarif Nr. 7h auf gerommen. Nähere Auzkunft über die pobe der Frahtsäge erteilen das Ver- ehr8büro der unterzeihneten Verwaltung sowie die Güterabfertigungen der uen einbezogenen Stationen. Kattowitz, den 21. September 1917. Königliche Eiseubahndirektion.

[35597]

B. Staats- und Privatkahngüterverkehn Deutsher Etsenbahngütertarif Teil 11 Heft C, Teilhest C 2: Ausnahmetarif S 17, für Eisenerze (Eisenshlamm fállt nit hierunter), Schla>ken zum Hochofen- betriebe, folgende: Puddel- und Herdfris>- \{lad>en, Luppen-, Schweißofen-, Hammex- und eisenhaltige Konverter\ laden, Eiser- saue (Hochofensaue), Eisen- und Stahl, hammers<lag und Walzensinter, sämil überseeisher Herkunft. Mit Sülti vem 28. d. M18, ab werden Stolzerhager- Kraßwie>, Rosto>-Hafen und Wismar für die Zeit bis zum 31. Dezember d. Ib zu den gleihen Anwendungsöbedingungen als Versandsiationen in den Ausnahm& tarif S8 17, Jes nur 2ac<h Oderberg- aufgenommen. Nähere Auskunft über Höhe der Frachtsäte erteilen das Verkeht&-

üro der unterzeihneten Verwaltung sow

die Güte ca p et aen der neu einb

zogenen Siatiouen. #8 Kattowitz, den 21. September 1917. * Königliche Eiseubahndirettion.

leiter: Verantwortlicher Sr iet lud

Direktor Dr. P ErAE L oE Verantwortli r den Anz e Der or ber Geschäftsstell

Rechnungsrat Mengering

Verlag der»Ge [V (Meng ering) a Ler

Dru der Norddeutschen Buchdrutferei d

Verlagsansialt, Berlin, Wilhelmstraße è®

vom 1. April °

Deutscher Reichsanzeiger

und

Staatsanzeiger.

Königlich Preußisch

| è Der Bezugspreis beträgt vierteljährlich 6 6 30 Pf, Alle Postanstalten nehmen Srstellung an; sür Derlin außer

Hen:PoFanstalten und Zeitungsvertrieben für Kelbstabholer

auch die Königliche Geschäftsstelle $W.48, Wilhelmstr. 32.

Einzelne Anmmern kosten 25 Pf,

e L =A Anzeigenpreis für den Raum eiuer 5 gespa!tenen Einheits- } N s A zcile 30 Pf, einer 8 gespaltenen Einheitszeile 50 Pf.

Ánzeigen nimmt au:

die Königliche Geschästsstelle des Reichs- n. Staafsanzeigers

Berlin SW. 48, Wilhelmstrasie Nr. 32.

M 230. _ L

…_ Fuhalt des amtlichen Teiles. Ordensverlelhungen 2c.

__ Deutsches Neich. Ernennungson-.2c.

“YVekanntmachung über den Annahmeweri der Stücke und

Schuldbuchforderungen der 7. Kriegsanleihe des Deulschen Reichs sowie der Zwischenscheine für solche Kriegsanleihe- stü>ke bei der Entrichtung der Kriegssteuer.

Verordnung zur. Abänderung der Verordnung über die Be aussichtigung der Fischoersorgung vom 28. November 1916.

Königreich Preusten.

Ernennungen, Charakterverleißungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Bekanntmachungen über Beendigungen von Liquidationen.

Benn nd über die Aufhebung einer Zwangsverwaltung.

Bekanntmachungen, betreffend den klommunalabaabepflichtigen Reiner der rôlthaler Eisenbahn und der Eöln—Bonner

Tagetordi säâr die 47. Sigung des Bezirkseisenbahnrats

erlin. Handelovaxrbote.

__ Amssices.

Seine Majaÿót der König haben Allergnädigst geruht: dem ordentlichen Professor in der .medizinishen Fakultät der Univerfität ‘in“Vertin, Geheimen Medizinalrat Dr. Orth

den“ Stern zum Noten Adlerorden zweitez Klasse,

dem Amtsvorsteher, Rittergutsbesizer Vielhaa> auf Rosenwinkel, Kreis Ostprigniß, den Noten Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife,

dem Geheimen Sanilätsrat Dr. Wiesmann in Dülmen, Kreis Coesfeld, dem Gutsbesißer Broich in Haus Kamp, Kreis Grevenbroich, und dem Seminarlehrer a. D, König- lihen Musikoireîtor Wiltberger in Bonn den Roten Adler- orden ‘vierter Klasse, : i

dem Kreitarzt, Geheimen Medizinalrat Dr. La Roche in Re>klinghausen den Königlichen Kronenorden dritter Klasse,

dem städtischen Badeanstal1svorsteher M üller in Char- lottenburg und dem Marineobermeister a. D. Reimers „in Kiel-Gaarden den Königlichen Kronenorden vierter Klasse,

dem Magistratssekretär Dinort in Charlottenburg und dem Marinewerkmeister a. D. Schneider in Wilhelmshaven das Verdienstkreuz in Gold, :

dem Marinewerkführer a. D. Willrodt in Kiel-Ellerbek

das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichet1s,

den irdienvorsizhern, Landwirt Merkel in Rambach und Landwirt Raus< in Doßheim, Landkreis Wiesbaden, dem Küster, Landwirt Leicher in Alpenrod, Oberweslerwaldkreis, dem Kirchendiener, Landmann Kegel in Schönbach, Dililkreis, dem Strafanstaltsausseher Ber reßem | in Cöln, den Marine- werksührern ‘a. D. Muuß in Kiel und Siedler in Wil- helmshaven das Allgemeine Ehrenzeichen sowie

den We1slinvaliden Hallmann in Danzia und Ramm in N das Allgemeine Ehreazeichen ‘in Bronze zu verleihen.

Seine Majestät der König. haben Allergnädigst geruht: zu der von Seiner Königlichen Hoheit dem' Fürsten von Hohenzollern beschlossenen Verleihung von Auszeihnungen des Hurst! Hohenzollernschen Hausordens an- die nahbenannten önigli bayerlschen Offiziere und Beamten 2c. Allerhöchstihre Genehmigung zu erteilen, und zwar: 4 _ der S<hwerter zum Ehrenkreuz erster Klasse: an den Oberzeremonienmcister Seiner Majestät des Königs von

Bayern Grafen von Moy, Oberstleutnant à la suite der Armee; A j : des Ehrenkreuzes erster Klasse mit Schwertern: an den Generalleutnant und vortragenden Generaladjutanten Seiner Majestät des Königs von Bayern Walther von Walderstötten; f à des Ehrenkreuzes G “L an den Staatsminister des Königlichen Hauses. und de | egern Dr Grafen von Hertling, Vorsigenden im nisterrat, R L an den Obersihofmei Freiherrn von : Leonrod, Obersten à la suite der Armee, ) : an den Obersttäriinerer Frelderrn. von Laßberg, General- major à la suite der Arme, / an hen Reldgrat itler von Thelemann, Staatsminister er Justiz, E S ün den Senat dèr Jafanterie g. D. Freiherrn von und zu der Tann-Rathsamhausen, ‘ftellvertretenden kom- mandierenden General des I. Armtekorps,

an den General der Kavallerie z. D. Ritter von Schmidt, stellvertretènden Kommandanten der Königlichen Haupt- : und Residenzstadt München,

an den Generalleutnant z. D. Kuchler, Abteilung8c{ef im Kriegsministeriuum, . /

an den Generalleutnant z. D. Freiherrn von Kesling, Premierleutnant der Leibgarde der Harlschiere,

an den Staatsrat i. o. D. Dr. Nitler von Unzner, Ministerial- direktor, Chef des Kabinettz Seiner Majestät des Königs von Bayern,

an den Freiherrn von und zu Qraeceuleiw, General- inlendanten der Hoftheater und der Hofmusik,

an den Staatsrat i. a. o. D. Nitter von Dandl, Ministerial- direktor, Chef des Kabinetis Seiner Majestät des Königs von Bayern,

an den Hofmarschall und persörlihen Adjutanten Seiner Königlichen Hoheit des Prinzen Leopold von Bayern, Freiherrn von Perfall, Obersten m. d. U. des 3. Che- vaulegersregim ents, und

an den Chef der Hofoerwaltung Jhrer Königlichen Hoheit der Frau Prinzessin Witwe Arnulf von Bayern, Obersten z. D. Ritter von Pflaum;

des Ehrenkommenturkreuzes mit Schwertern:

an den Obersten Otto Grafen zu Castell-Castell, Erlaucht, Flügeladjutanten Seiner Majestät des Königs von Bayern;

des Ehrenkommenturkreuzes:

an den Generalmajor Köberle, Abteilungschef im Kriegs- ministerium, ,

an- den Ministerialrat Dr. Ritler von Donle und an den Ministerialrat von Franqué, beide im Staatsministerium des Königlichen Hauses und des Aeußern, | i

an den Geheimen Hofoberbairat Ritter von Handl,

an den Hofkapellendirektor, Geistlichen Rat Dr. Rilter von Hecher, Stiftspropst von St. Kajetan,

an den Polizeipräsidenten von Grundherr zu Altenthan und Weyherhaus in München,

an den Hofstallmeister von Stetten und an den Kämmerer Grafen Buttler von Clonebough genannt Haim- hausen;

des Ehrenkreuzes zweiter Klasse:

an den Oberstleuinant z. D. von Shlichtegroll, mililärischen Bahnhofskommandanten von München, an den Obersts leutnant z. D. Freiherrn Besserer von Thalfingen, Kornet in der Leibgarde der Hartschiere, an den Geheimen Sekretär, Hofrat ä. O. August Meyer im Obersthof- meisterstab und an den praktisheèn Arzt, Hofrat Dr. Struppler in München; :

des Ehrenkreuzes dritter Klasse mit der Krone und Schwertern: an den Major Freiherrn von und zu Bodman, Flügel- adiutanten E Mojestät des Königs von Vaye1n, und an den Mojor von Wenz zu Niederlahnstein im Kriegsministerium; des Ehrenkreuzes dritter Klasse mit der Krone: an den Major a. D. Freiherrn Haller von Hallerstein, stellvertretenden Adjutanten des Kriegsministers, an den Regierungsrat ¿August Kieffer bei der Eisenbahn-

direktion Augsbur | an den Päpsilichen Ehrenkämmerer, Erzbischöflihen Sekretär

Dr. Grafen von Preysing,

an den e Minen Jud (O. S. B.), Kooperator und Katechet bei St. Bonifaz ia München, /

an den A en im Obersthofmeisterslab, Rittmeister a. D. Freiherrn von Jeeße,

| an den Rat Alois Schiva iger, Geheimen Sekcetär im Oberst-

kämmereramt, und an den Hofsekretär, Hofrat Peter Sendlinger; 4

des Ehrenkreuzes dritter Klasse mit Schwertern:

an den Oberleutnant Loew von der Reserve des 1. Jnfanterie-

regiments; :

des Ehrenkreuzes. dritter Mae 8 den Sousbrigadier Müller in der Leibgarde der Hartschiere, Sn den Eisenbahnassessor Oskar Lindermayer, Vorstand der Königlichen Betrieb8werkstätte TT München, an den Legationssekretär I. Klasse Wilhelm Schenk im Staa!sministeriuum des Königlichen Hauses und des

Aeußern, : / i an den Bai Karl Naab, Geheimen Sekretär im Kabineit Seiner. Majestät des Königs von Bayern an den Hofgartenoberinspektor Heinrich Schall, an den Oberstabsinspektor Michael Ri edi l, an den Proviantmeister tit. F ektor Anion Keilhofer an den Hofkapellmeister Josef Becht, Professor an der Könige , lichen Akademie der Tonkunst in München,

1917.

an den Kammersäager Paul Bender, an den Schloßinspektor Josef Winters8heimer, an den Kammerfurier Ro>el- mann und an den Oberbereiter Anton Hofbauer, sämtlih in München;

des goldenen Verdienstkreuzes:

an den Ministerialsekretär Albect Rupprecht, an den Sekretär Maximilian Jglberger, beide im Staatsministerium des Königlichen Hauses und des Aeußern, :

an den Gr Josef Wies maier im Obersthofs- meisterstab, an den Gartenverwalter I. Klasse Georg Schabesberger, an den Konfektmeister Emil Eisele, an den Küchenmeister Heinrih Hofmann, an den Keller- meister Ludwig Dorsch, an den Silberverwalter Josef Karmann und an den Postsekretär Anton Dennerl,

sämtlich in München; des silbernen Verdienstkreuzes:

an den Regierungssekretär Arnold von Mässenhausen im Slaatsministerium des Königlichen Hauses und des Aeußern, an den Stabssekretär Josef Bedel im Oberst- kämmereramte und an den Sicyerheitskommissär Hans Grädler, sämtli<h in München,

an die e Hahn, Griessing, Pfleger, Kühnlein, Adermann,Wilhelm,Spachtholz, Kast, Shlechter, Jakobus, Haberl Und König, sämtlich in der Leibgarde der Harischiere;

der Medaille „Bene merenti“:

an die Obverhofmeisterin Jhrecr Majestät der Königin von Bayern Gräfin Ed>kbreht von Dür>kheim-Mont- die Schlüsseldame Ihrer Königlichen Hoheit d Pripzessi

an die Schlüsseldame Jhrer Königlichen Hoheit der n Adelgunde von Bayern Freiin von Kesling;

der goldenen Ehrenmedaille:

an die Ministerialboten Alois Gigl und Franz Geißler im : A E des Königlichen Hauses und des eußern, R an den Obertapezier, Hofoffizianten Max Siegner, an-dén Hofobersakristan, Hofoffizianten Furtner, an den Schloß- wart Max Bo>maier, an den E Franz Bin, an den Hoffuriergehilfen Korbinian Gill, an. die Munds köhe Kurt Hoerning und Martin Randelzofer, an den Mundschenk Josef Kau mans, an die Hofoffizianten Dosef He>ler, Anton Keller, Robert Schreyer, Karl iegler und Josef Käßberger, an die Büchsenspanner Christian Häberlin und Jakob Kiste, an den Ober- poslillon Johann Müller und an den Oberwagenführer Johann Haußner, sämtlih in Münhen, an den Hofofsizianten, Stabsdiener Karl Körner im Kabinett Seiner Majestät des Königs von Bayern, an V ees Jakob Dornreiter beim Obersthof- meisterstab, an den Horeihaanlen Robert Mohl, an den Sattelmeister riedrih Selb, beide in Diensten Seiner Königlichen oheit des Prinzen LaLO un Bayern, an den Wagenwärter Lorenz Stenzenberger bei der Eisen- bahnstation in München, an den Hofofsizianten Max Seewald, an den Hofküchenchef Leo Kruschke und an den Stalloffizianten Otto Steidle, sämtlich in Menn Jhrer Königlichen Hoheit der Prinzessin Witwe Arnulf von Bayern, : : an den Wachtmeister Moriy Wild bei der Schugmannschaft, an den Kriminalwachtmeister Johann Kießling und an ten Oberportier beim Hauptbahnhof Hans Rauschner, sämtlih in München, : an den Zugführer Stefan Bregenzer in Neu Ulm, an n berlofomotivführer Johann Kreitmaier in Augs- Ura an den Wagenwärter Karl Schiebel bei der Eisenbahnstation in Neu Ulm und an den Pesga iner Max Ha>linger, in Diensten Jhrer Königüichen Hoheit der Prinzessin Therese von Bayern, in Villa Amsee bei Lindau sowie der silbernen Verdienstmedaille: ; an die Hoflakaien Josef Hornsteiner, Ludwig S<hmidbauer, Rh up f, L Stadler, Josef Mb, ErBeT! Adolf Kolb, Friedrih Bösene>er und Wilhelm Engel, an den Lioreediener Michael Karg, an die Schloßdiener I. Klasse Ludwig Fraunhofer, Karl Schneider, bann Haeagaler und Friedrih Schli>er, an die <hloßdiener Frani Hogen und Karl Reichherzer, an den 1. Postillon Stephan Sedlmair, an den Vorreiter Karl Heinzel, an den Reitkneht Xaver Krenkl, an den I. Kutscher Lorenz Liegl, an den I1. Kutscher Friedrich Deisenberger, an den Kutsher Otto Baureß und an die Wagenführer Jakob Helmer und Georg Deisen- berger, sämtlich in nchen, an die Hoflakaien Fr edrih Schmid und Johann Klinger i und an die Kulsher Joseph Muggenthaler und Josef Golli, sämtlih in Diensten Jhrer Königlichen Hoh?

an ‘den Hoforganisten Ludwig Maier, Professor an derselben fademig ,

der Prinzessin Therese von Bayern,