1917 / 230 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

hause zu Danzig versto;b-nen Frau Auguste

Krause, ab. Bieleki, das Aufg botèyer- fahren zum Zwe>: der Ausschließung von Natlaßg'äubigern beantragt. Die Nach- laßglänosiger werden dah:r aufaefordert, ibce Forderungen ggen den Nachlcß der Verstorbenen spätestens in dem auf den 6. Dezember 1917, Vormitiags A1 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Neugarten 30, Zunmer 209, anberaumtea Aufgebotstermine bei diesem Garichi anzumelden. Die Anmeldung hat die Angabe des Geg-nitandes und det Srundes der Forderung zu erthaf!ten. Urfkundl'i<e Bewetestü>k- sind in Ur'chrift oder tn Abschrift beizufüzen. Die Nah- laßgläubiger, wel: sh niht meiden, Xónnen, unbeschadet des Rechts, vor den Verbindlichkeiten aus Pflichtteilsrechten, Vermächtnissen und Auflagen berü>- sichtigt zu werden, von dea Erden nur in soweit Befriedigung verlangen, als #< na Befriedigung der nicht ausgeslossenen Släubiger noch ein Uebershuß ergibt. Auch haftet ihnen jeder Erbe nah der Teilung des Nachlasses nuc für den seinem Erb- teil en1spre<enden Teil der Verbindlich, feit, Für die Gläubiger aus Pflichtteils- reten, Vermätnissen und Auflagen fo- wie für die Giäudiger, denen die Erhen unbeshrärk: haften, tritt, wenn sie sh ni<t melden, nur der Nechtsnachteil ein, daß jeder Erbe ihnen nach der Teilung des Nachlasses nur fär den jeinem Ebteil r wonten Teil der Verbindlichkeit aftrt.

“Danzig, den 19. September 1917. Königliches Amtsaeribt. Abteiiung 1.

[35584]

1) Der ReSbtsxnwalt Dr. Franz Wendt in Leipzig, 2) der Lokalrichter Franz Schwabe daselbt, 3) der Lokalrichter Her- mann Müller in Leipzig-Lindenau, 4) der RNe-t2anwalt Lou!s Bernhardt in Leipztg und 5) der Lokalrihtec Theodor Stroh- mann in Leipzig haben als Nachlafpfleger für diejznigen, die Erben

zu 1 des am 6. Junt 1917 tin Leipz!g H»rstorkenen Kaufmanns Ernst Wilhelm Schurig,

zu 2 der am 9. Juni 1917 in Leipzig verstorbenen Johanna Maria verw. Mösche, geb. Bunkenburg,

¡u 3 des am 16. Apriï 1917 în Leivzîg- Lindenau v:rito: benen Ageaten Wilhelm Heiorih Kamper.

zu 4 des am 25. März 1917 in L'spzig verstorbenen Kaufmanns Emil Otto Sommer,

zu 5 des am 2. Juni 1917 ta Leipzig verstorbenen Kellners Johann Kupfer

werden, das Aufgebot der Nachlaßgläu- biger beantragt. Demaemäß werden alle diejenigen, denen eine Forderung an den Nachlaß der genannten Erblasser zusteht, hierdur< aufgefordert, thre Forderungen bei dem unterzeichneten Gerichte spätestens in dem Aufgebotstermine, der auf Mon- tag, den 19. November 1917, Vormittags A1 Uhr, anberaumt wird, anzumelden; die Nachlaßgläubiger, die sich niht melden, können, unbeschadet des Rechts, vor den Verbindlichkeiten aus Pflichtteilsre<ten, Vermächtnissen und Auf- lagen berüdsihtigt zu werden, von den Erben nur insoweit Befriedigung verlangen, als sih na< Befriedigung der nit aus- ges{<losjenen Gläubiger noch ein Ueberschuß ergibt. Die Anmeldung hat die An- gabe des Gegenstandes und des Grundes der Forderung zu enthalten. Urkundliche Beweisstücke sind in Urschrift oder in Ab- schrift beizufügen.

Leipzig, den 18. September 1917.

Köntgliches Amtsgericht. Abt. 1. 12. [3575S] Aufforderuug

zur Anmeldung vou Ecbrechten.

Die unverehelihte Marie Gudewill pon hler, geboren am 2. Juni 1851 als Tochter des Kaufmanns Justus genannt August Gudew![l bieselbst und dessen Ebe- frau Johanne geb. Homburco, ist am 22. April d. Fs. tin der Heil- und Pflegr- anftali zu Königslutter virstorben. Ihre väterliden Großeltetin waren der Auditor Justus Gudewill in Thedinghausen, ve1- \sto1ben am 12. Juni 1837, und Anna (Sggers aus Bruchmühle bet Viisen, von der bislarg n!<t bekannt ist, wa: n und wo sie verstorben i. Von Abkömmlingen derseiben sind hier nur der oben genannte Kaufmann Justus Gudewill un» dessen bier ohne Nachk:mmen verstorbene Kinder (barunter die Erblassertn) bekannt. Et- waige weitere erbbere<tigte Abkömmlivge der genanrten Großeitern werden aufg?- fordert, die ihnen zusteh-nden Erb-cech!e späteftens His zum 10. November 917 bei dem unterzeichneten Gerichte arzumelden.

(a1 E ven 23. September ile Herzocli<i8 Amts8geri>&t.

[35661]

Vever den Nachlaß der am 3. August 1917 in Be:rlin-Lriß im Kreiskrankenhause verstorbenen, zul-ßt in Berlin-Marien- dorf, Chausseesiraze 301, wohnhajt ge- wesenen Witwoe Klara Greanor, geb. Sulz, wird htermit auf Autrag der 3lle nerbin, des Frôuleins Clara Gregor cus Na:mburg a. S., Burgsiraße 11 a, in den Akfien 12, VI. 496. 17 die Na&laß- verwaltung angeordnet.

Berlin, Kleinbeerenstr. 16/19, 20. September 1917.

Königliches aa es Berlin-Tempelhof.

den

[35585] Im Namen des Königs! Fn der Aufgebottsahe bes Wauerauts- besizers August Degebrodt in Dierberg, als Vormund des wegen Geisteskrankheit

eitmündigten Albert SM!äfke in Dierberg, hat das Königlihe Amtkägericht in Lindow (‘Via»k) dur den Landrichter Dr. K iulis< fir ReYt ekannt: Der Depoticheia dec Kur- und Neumärkischen NRitterschaftlichen Darlebns-Kafse Nr. 7629 A vom 9. Fes bruar 1902 für den eatmündigten Albert Schläfle in Dierbzrg, vertieten durch seinen Vormund, dea Bauergutäbesitzor August Degebrodt in Dierbero, wird für kraftlos erklärt.

Lindow, Mark, den 7. September 1917,

Köntgli>kes Amt#®gzricht.

{35762] Vekavutmachunug-.

Der 49%/ige Pfandbrief der Posener Landsatt Buchstabe D Rethe 4 Nr. 9266 úb?r 1000 4, autgefertigt am 1. Januar 1910, wird für krajtlos erflärt.

Vosen. den 23. September 1917.

Köntgliches Amtsaertcht. [35760] i

Du'< AussHlußurteil vom 19. Sep- tembec 1917 - ist der ve:\s<holl-ne Arbeiter Stefan Talarowsti aus Pinne Gut, zulezt beim I1I1. Bataillon Westprenßi- schen Infanterteregiments Nr. 155, geboren am 4. August 18389, für tot erkiärt. Ais Zeitpunkt des Todes wird der 10. Sep- temter 1914 festg-stellt.

Vinnue, den 19. September 1917.

Königlihes Amtsaericht.

[35764] Oeffennliwe Zustellung.

D r Fabrikarhettec August Theodor Jaspers in Düsseldorf, Kirchstraße 46 Il, Prozeßbevollmächtigter: Rectsanwalt Dr. Look, hier, lagt gegen seine Gbefrau Maria Katharina Hubertine geb. Fun?, früber tn Düsseldorf, jeßt unbekannten Auf- entha‘t3, mit dem Antrage auf kostenfälliae Ehescheidung. Ver Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechte- streits vor die erste Zivilkammer des König- lichen Landgerichts tn Düsseldorf auf den 4, Dezember 1917, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, sh dur< einen bei diesem. Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen,

Düfseldocf, den 21. September 1917. Hohn, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[35765] Oeffeprtiiche Zustellung.

Die verehelichte Schmied EGija Jarz, gh. Wehner, in Klettwiß, Prozeßb voll- mädbtigter: MNechisanwalt Sprink tn Görltß, lagt gegen ihren Ghemann, den Schmied Paul Jurxz, früher tin Ti\<hoöpeln bei Braunsberg O. L,, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Ehescheidung, mit dem Yntrage, die Ehe dec Parteten zu heiden, den Beklagten für den \{hul>igen Teil zu erklären und“ thm die Kosten des Nechts- sirei!s aufiucilegen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 3. Zivilkammer des Kön'giichen Landgerichts in Görity auf den 6. Dezember 1917, Vor- mittags 97 Uhr. mit der Aufforderung, fich durch einen bei diesem Gericht zu- gelafsenen Rechtsanwalt als Prozrßbevoll- mäch*igten vertretea zu lassen. 3. R. 84/17.

Görlitz, den 22, Seplember 1917. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[35767] Oeffentliche Zustellung.

Die Eherrau Helene Dora Emmy Werschler, aeb. Vehnke, zu Hamburg ver- treten dur< Rechtsanwalt Dr. W. Bur- mester, klagt gegen ihren Ehemanrx, den Matrosen Victor Stanislaus Werschler, unbekannten Aufenthalts, auf Grund S8 1565 und 1568 B. G.-B., mit dem Antrage, die Che zu scheiden und den Be- klagten für den allein huldigen Teil zu erklären. Klägerin ladet den Beklaaten zur mündlichen Verhandlung des NRechts- streits vor das Landgericht in Hamburg, Zivil- kammer (Ziviljustizgebäude, Stevekingplat) auf den 18. Dezember 1917, Vor- mittags 97 Uhr, mit der Aufforderung, etgen bet dem aedahten Gertchte zugelassenen Antoalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffent- lichen P wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Hamburg, den 24. September 1917.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichis.

[35766] Oeffentliche Zuftellung.

Die Ehefrau Maria Walker, geb. Huber, in Hamburg, vertreten du< Rechtéanwalt Dr. Gâite, klagt gegen ihren Ebemann, Joseph Mathias Woaolfex, unbekannten Aufemhalts, auf Grund $$ 1565 und 1567 3.2 B. G.-B., mit dem Antrage, die Ehe zu {heiden und den Beklagten flir den allein \{<uldigen Teil zu Klägerin lodet den Beklaglen zur münd- lien Verhandlung des Rechtsstreits vor das Landgericht in Hamburg, Z vil- famwer XI1I (ZBiviljustizzxebäude, Sieve- finavlaß), auf den 18, Dezember 1917, Vormittags LF Uhr, mit ver Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der öffentli<hen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Hamburg, den 24. September 1917.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts,

[35768] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Georg Fries v. Cie. zu Colinar, Prozeßb-vollmätßhtizter: Nechte- anwalt Huber zu Colmar, klaat gegen den Bäck-rmeister Jultus Neuvillers, früher in Beblenheim, urter der Behavptung, daß sie dem Beklaaten in den Jahren 1911 bis 1913 für seinèn Gewerbebetrich in Beblenheim Mebl geliefert habe, auf Zaßlung von 2335,94 s mit 49/9 Ziosin seit 1. Oktober 1913. Die Klägerin ladet ven Beklagten zur mündlichen Verhand- Tung des Nechtsftreits vor die erste Zivil-

erfsären.

kammer des Kaijerlihen Landgerichts in Colmar i. E. auf den 23, November

197, Vormittags 9 Uhr, mit der Nufforderung, cinen bei dem gdachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffent!ihen Zutellung wird dieser Au?zug der Klage bekannt gemalt y L

Colmar, ten 22. September 1917.

Der Geri(ts\{retber des Kaise:liten Landgericht3.

[35805] Oeffentliche Zustellung.

Die Ftrma Halles<2 Papierwaren- Fabrik Mox Iovishoff in Halle o. S., vertreten dur die Ne<!sinwälte Dis. Horwiß, Burchard, Krauel und Vorwerk tn Hamburg, klagt gegen 1) 2c., 2) den periönlih haftenden Gesellshaf!er der Kommandiigesells(aft Karl Möller & Co. in Hamburg, Karl MköYer in Hamburg, i bt unbekannten Aufenthalts, aus Ge- i<äftsverbindungen mit der Bekl1gten z1 1 mit dem Untrage, die Beklaoten als (Ge- samtshulduer koverxfli<tig (etns<!teßli< der Kosten des Arrestverfabrent) und eventuell g-gen flägertshe Stcherheits8- leistung vorläufig vollstre>bar zur Zablung von 1 1075,35 nebst 5 9/6 Zinsen feit dem 24. Juni 1917 zu verurtetler. Klägerin ladet die Beklagten zur münd- lien Verbandlung des Rechtsstreits vor das Landgericht tn Hamburg, Kammer 1X für Handelsfaden (Ziviltustitgebäude, Sievekingplatz), auf de: 20. Novembece 1917, Vormittags 97 Uhr, mit der Aufforderung, etnen bei dem gedaditen Gerlhte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlitGen Zustellung S Auszug der Klage bekannt ge- malt.

Samburag, den 25. Septemker 1917.

Der SDerichts\{reiber des Landgerichts.

[35468] :

Die Firma M. Wallfis® in Leipzia, Richard - Wagne:straäß2 10, Prozcßbeyoll- mächtigte: die Nehtsanwälte Sch-eit-rer, Zimmermann und Dr. Esche in Lipitg, klagt im W-echselprczesse gegen 1) die Firma L. & U. Abramowsky und S, Jossen, 2) deren Inhaber a. Kauf- mann L, Wbramoweky, b. Kaufmann A. Abrantowsty, c. Kaufmann E.Josseu, \sämtlt< früber in Bialystok, auf Grund

2273 A 15 „S, fälia am 15./28, Des zembec 1914, urd der Peotesturkunve vom 29, Jaauar 1915, mit dem Antrage, tie Beklagten als Gesamtschuldner zu ver- urteilen, on die Klägerin 2294 58 5 nebst 69/0 Zinsen von 2273 M 15 A Wechselsumme sett dem 28. Dezember 1914 unb von 21 M6 43 „8 Wech|selspesen sett dem 29. Fanuar 1915 zu zahlen und die Kosten des Necht3sîitreiis zu tragen, auch dos Urteil für vorläufig vollstce@bar zu eiflärer. Die Klägertn ladet die Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstretts vor die vie-te Kammer für Hai delssaben des Königlichen Land- geriht3 zu Leipzig auf den S. November 1917, Vortr. {10 thr, mit der Auf. forderung, s< dur<h einen bet diesem Gert&te zugelassenen Rechtsanwalt als ProzeßbevoUwächtlgien vectreten zu Yassen. Leipzig, den 20. September 1917. Der Gerichts\chretber des Königlichen Landgerichts.

[35769] Oeffeutliche Zustellung. Der Obecleutrant Georg Te\chner in Nastenburo, z. Zt. im Felde, Prozess bevollmächtigter: Jusitirat BVoechucke in Marggrabows3, klagt gegen den Besiger Friedrich Samusch, früher in Sawaddep, z- Zt. unbekannten Aufenthalt?, auf Grund dec Behauptung, daß die Zinsen von dec in Abt. 1IT unter Nr. 14 tür d‘n Wläger eingetragenen Forderung von 2300 / mit 5 bo. sot dem 1. Juni 1916 m:* 230,— im Rückstande sind, mir dem Antcage, den Beklagten zu verurteilen, als p-rsöaither Schuldner und zur Vermetdung der Zwangsvyollstceduna in das Grund{ück Sawaddcen Nr. $8B an den Kläger 230 e zu zablen und die Kosten des Redtsstreits zu tragen. Zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits wird der Beklagte vor das @öntglicbe Amtsgericht in Marggrabowa auf den 14, Dezember 1917, Vormittags 9 Uhr, geladen. 1917 Ag, den 19. September 1917.

Ammon, Gerichhts\(reiber

des Königlichen Amtsgerichts.

[35770] Oeffemlicve Zustellung.

Der Shlättermetster Valentin Wilz zu Hagendingen, Prozeßbevollmächtig-er: Rechtsanwalt Zimmer in Mey, klagt gegen den Iohann Sovrauo, Unter- nebmzer, fcüßer zu Hagendingev, jeßt un- bekannten Aufenthaltsort, unter der Be- hauptung, taß Beklagter ihm für Fleish- li-ferungen den Betrag von 1136 M vz1- schulde, mit dem Antrage, denselben kosten- pflihtia zur Zahlung dieses Betcage3 nebst 4 9% Zinsen seit dem Klage- zustellungêtage zu verurteilen und das er- gehende Urteil gegen Sicherheitäleistung für vorläufig vollstre>bar zu erkiäien. Der Kläger lodet den Beklagten zur mündlihen Verbandlung des Nechtsstreiis voc die 2. Zivilkammer des Ka!serlichen Landgerichts 1u Mey auf ben 29, No- vember 1917, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, s< dur) einen bei diesem Setickt- zugelassenen Nechts- M als Prozeßbevolimäthtigten vertreten zu lassen.

Meg, den 20. September 1917,

Gerichtaichreiberet bei dem Kaiserlihßen Landgericht.

[34750] Oeffeutiiche Zustellung. Fräulein Marie Kcch in Frankfurt a. M.,

Fahrgasse 94, Prozeßbevollmättigter : Rechtsanwalt Dr. O. Neumark, Frank-

des Wechsels vom 4. Jult 1914 über |!

fu:t a. M., Ka!s:rsiraße 65, k!azt g-g2n:

1) die rau 3. Brand, geb. Lug, !n Offenbach a. ‘M., Véittelireitrcße 19, 2) den Heinri Kaipp, früher in Dffen- bah a. ., 3. Zt. New York, Humboldt- itreet 253, 3) den Konrad Kn!Þy, ver- treten dur scinen Vormund Friedri Dèrr in Offenba a. M., WVîitteliece- straße 4, 4) den Karl Kuipp, Shreib- gehilfe in Offenbach a. M., ?. Zt. Soloat Neservebekleidungsawmt des XVLII. A.-K. l. Kompagnie, Maini¡-Kasiel, 5) den A. Braud, Landiturminf. - Er}. - Batl. XVIITL[/41 1. Rompaanie, unter ter Be- haupturg, daß die Beklagten zu 1 bis 4 der Klägerin an rü>stärdigen, am 19. Sep- tember 1917 und 19. Dezember 1917 fällig werdenden Hyvoth?kzinsen restit< 6 420, und # 105,— versHuldea, mit dem Antrage auf koitenfälige, azgen Sicherhettsleistung vorläufig vollstr-dbare Verurteiluyg 1) der Beklagten iu 1 bis 4 zur Zablung von F# 420,— und M 105,— twüditändiger, am 19. Sep- tember und 19. Dezember 1917 fällig woerdender Hvvothek;infen, bi Meidung der Zwangs »ollitre>ung in das Grundstück der Gemarfung Offentah a. M. F!. I Nr. 487 Hofraîte, pausnummer 19 Mittel- se:straße, 275 qm, etingeiraoen im Gun?- bu< von Offenbach Band 21 Blatt 1/796, 2) des Gbemanns Brand, Beklagter zu d, zu verurteilen, die ZwvangévollstreFung in das eingebrachte Vermögen seiner Ehefrau zu dulden. Zur münolighen Berhandlung des Rechtsstreits werden die Beklagten vor das Großberzoglide Amtsgericht in Offenbach a. M. auf Freitag, deu 9, November 1917, Vormittags 9 Uhr, Saal Nr. 12, geladen.

o RAS a. M, den 15. September

ie (L. S.) CursBmann, GerißtssGreiber des Großhbericg!. Amtsgerichts.

[35771] Oeffentiiche Bekauntmachung. In Sachen D. Sarat1otv ist die Ne-

flamationsfrist um 6 Mouate ver! län-

gert worden. Gesh.-Nr. 12 083. Samburg, 24. September 1917. Kaiserliches Prisengeriht Hamburg.

4) Verlosung 2c. von Wertpapieren.

[35643] Bekanntmachung.

Der Rest der auf Grund des lande€- berrlihen Privilegiums vom 3. Januar 1883 ausgegebenea vier prozertigen und mit Allerböbster Genehmigung vom 10. Mat 1897 în ihrem Zinsfuße auf dreieiahalb P ozent ermößigt-n Nnleihe 11. Uusgabe der Stadt Müuaster t. W. muß im Jaßre 1917 getilgt werden.

E3 fommen zur Rückz2hlung die Ar- leihes<-ne Bucbstabe W Nr. $ 75 89 155 167 311 317 359 zu je 1000 M4 in Betracht.

Die Rückzahlung der durch diese An- Teibeseine beurkundeten Darlehen erfolgt vom 1. Oktober 5s. Jes. ab bet der Kämmereikafse der Siadt Müuster aegen Ausbändigung der Anleißescheine und der no& nicht ve1 fallenen Kins\cheine.

Vom 1. Oftober 1917 ab findet eine Verzinsung ibt mehr |tatt.

Aus früheren Verlosungen find rü>- ständig: i

seit dem 1. Oftober 1914: Buchstabe A zu 500 A Nr. 271, Buchstabe B zu 1000 ./( Nr. 36,

seit dem 1. Oktober 1316: Bve{st be A zu 500 4 Nr. 202 270. Münster, den 24. September 1917.

Der Magistrat.

[35647] Den Danske Landmandsbank

Hypothek-, og Vekselbank, Aktieselskab. Kopenhagen.

Zur Einlösung am L. Januar 1918 sind die folgenden 310/, Dypothekenu- ob'igatioveco L. Serie gezogen worden :

Lit. 4 à Kr. 2000 Nr. 98 199 303 504 569 1060 1072 1380 1387 1434 1653 1766 1949 2070 2631 2708 2834 3217 3249 3364 (36077/17).

Lit. #8 à #9r. 1000 Nr. (1187/7) 439 599 974 1075 1094 1150 1195 1339 (16547/1,7) 1657 1664 1750 1815 2038 2663 2677.

Lit C à Kr. 400 Nr. 299 386 510 838 878 951.

Lit. à Ker. 200 Nr. 143 (205/16) 209 278 297 514 712 844. |

Die Nückzahlung aeschieht mit:

Kr. 2000 = 4 2250 für jede Obli- gation von Kr. 2000,

Kr. 1000 = M 1125 für jede Obli- dation as Kr. 1000, &

r. = 4 450 für jede Obligation s n A A f r. = u 225 für jede Obligatio yon Kr. 200, M O und ¿oar : in Verlin t bei Herrn S. VBleihröder, bei der Direction der Discouto- Gesellschaft, in Hamburg: bei Herren L. Behrens «& Söhue, S in Guan t dts et ter rection dex Discouto- Gesellschaft.

Die ia Klammern angeführten Obli- gailonen, die früher gezegen find, werden ebenso zur Nüdzahlung einberufen.

Kopenhagen, 15. September 1917. Die Direktion.

[35645] Bekanntmaßung.

Bei der am 20. l. Mis. \tattzeßabten Kußslosuug voi Obligationen der nöoishen Amuecihe vom 11. November 1878 find folgende Stücke arzoaen und ¡um L, Jaouar 1928 zur Rütiaklung gekündigt worden :

Lit. A Nr. 94 uud 111,

Lit. #8 Nr. 8 und 83,

Lit. C Ne. 70.

Die Stücke köônnea übrigens jetzt Gon ¿zum Kars von 98 9/9 eingelöst werden, falls die Inhaker die Beträge dur Ver- mittlung der Stadtkasse für die 7. Kriege. anleihe anlegen.

Friedberg (Heffen), den 24, Scp- tember 1917.

Der Vürgermeister. I. BV.: Damm.

[35646]

4} % Teilihuldversthreibungea wurden «usgrinaït:

Lit. A à 1000 M Nr. 33 67 68 125 144 153 210 267 288 296 331 387 390 399 469 480 549 621 645 658 668.

Lit. B à 500 Æ N-. 701 796 745. 803 843 913 919 973 996.

Lit. C à 300 A Nr. 1036 1056 1076 1092 1134 1209 1229- 1256 1293.

Lit. D à 200 M Nr. 1352 1395 1414 1454 1487 1503 1516 1560 1563,

Dte Stü>e nett Zinsbdcgen werden am S. Januar 1918 mit 103% ‘n Landêberg a. W. an unsere? Fasse sowi? der des Landsberger Kredit- vereins eingelöst.

Landsberg a. W., 20. September 1917,

Max Bahr, Jute-Spinnerei unh

Weveret, Plar- und Sactabrik.

[35792] BVekfanntmacung.

Bet der am 17. dieses Monats er- folgten Ausisfuvg der na< dem Tilgung?- plan vom 30. März 1900 mit Ablauf des Iabres 1917 zu tilgenden viexprozent g:n Sczulövers>@reibungen der Stapt Burg, 11. Nuêsgabe, vom 19. Oktober 1990 sfiad nahstehende Nummern ge- ¿oáen worden:

Buchsiabe A zu je 1000 4 N=«. 147 149 151 152 153 154 156 157 159 16L 165 166 167 169 701 702 704 847 848 849 850 851 852 1058 1076. |

Buchstabe B zu je 500 M Nr. 57 183 184 185 186 187 188 190 260 261 262 263 264 895 808 808 809 810 1150 1152 1153 1154 1155 ‘1235 1236 139% 1396 1471 1473 1550 1551 1552 1553 1554 1586 1587. ;

Buchstabe C zu j 209 H Nr. 39 73 132 151 225 234 248 263 355 357 358 438 500 542 578 579 680 682 743 767 861 872 878 949 982. s

Buchstabe D zu je 100 4 Nr. 10 33 53 131 179 180 248 252 310 327 372 392 452 453 455 600 686 690 800 856 888 969 1037 1038 1088 1103 1123

1503 1599 1696 1741 1751 1778" 1854 1885. 1905 1918. A j Buchstabe E ¡u j2 2000 46 Nr. 16-21. Dieselben werden hiermit den Besißern zum L. Januar L918 gekündigt. Die RNRücfzahlung des Schuldkayitals eifolzt bei der Stadthauptkasse hier, bei der Deutschea Bank in Beelin uxd beim Magdevarger Bankverein in Magde- burg vom 2. Jamtar A918 ab geaen Rückgabe der Schuldyerschreibungen und dec dazu gebörigen nihtfällizen Zine- \dcine. Für die tehlenten Zinsscheine

Die Verzinsuag hört mit demRükzahlungt- termin auf.

Von den zum 1. Januar 1916 zur Zurückzahluvg gekündigten SYHuldver'chret- bungen siod noh niet eingeisft die Stüde Bu(stabe À Nr. 41 917 und 1097 über je 1000 4 und von den zum 1. Zanuar 1917 gekündigten S@huld- ve' s{retbungen Bucstabe A Nr. 39 und 1075 über je 1000 6, Buchitabe C Nr. 473 776 und 866 über je 200 4, Buchstabe D Ne. 1108 1414 und 1844 ü-er j! 100 #.

Burg, den 19. September 1917.

Der Magistrat. <mel i.

[35721] 4% und 47% Kommunalobliga-

bare Kommunalobligatiouecu Serte Il

Vank. Die am 1. Oktober 1917 fälligen Zinscoupons und wverlosten Stücke obiger Obligationen werdea vom Fällig- feitêtage ab in Berlín bcì der Nationalbauk für Deutsch!aud,

in Frankfurt a. M. bet den Herren Sebr. Bethmaun,

in Samburg bei den Herren Le Behreus «c Söhne,

in Sauncver bei den Herren Ephraim Meyer >& Sohn,

in Karlêruße bei Herrn Veit L. Homburger,

«& Co.

werktägli< in den Vorn.ittogsflunden ein- gelö. /

Den Coupons sind arithmeti\< ge- ordnete Nummernverzeichnkisse beizufügen.

Die Einrei%er haben zugleich eine \criftlihe Erklärung abzugeben, daß die von ihnen eingeretdbten Zir#schetne beiw- ausgelosten Stüde sich im Bisige deutser resp. solher neutralen oder vyrrbünd?ten Staatsangebörigen befinden, die ä: dig in Deutschland scßhafi sind.

Budapest, lm September 1917.

Pester | Ungarische Commerial-Lank,

1230 1308 1359 1396 1405 1465 1500 .

wird der Bctraa vom Kapital abgezogen. .

tiouen fowie 4 °/6 mit 102 rü>zahl- der Pester Ungarischen Commercial- -

in Amsterdam bei den Herren Hope

Ae 230,

m —————

1. Untersudungsïahen. H: ¿Aufgebote,

4. Verlosung 2c. von We

ripapieren. b, Kommanditgesellschaften auf Aktien u. AktiengesellsGaften. .

4) Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Die Mean S Pu T teren vestnden 8 a pon e E in Unterabteilune Fee

sz «4 Df: [48 Ep

[35803] a

Bei der diesjährigen notariellen Aus- losung von Ovligatiouen unserer An- lcibe wurd!n folgerde Nummern geicgen:

2314 56 57 62 125 129 130.131 133 137 138 140 143 144 145 159 161 172 173 174 181 182 214 231 233 237 938 239 261 317 354 355 356 298 400 404 441 467 517 549 552 574 575 596 599 612 616 617 618 625 642 710 747 775 786 879 915 917 1005 1016 1027 1028 1029 1079 1131 1143 1171 1208 1209 1215 1242 1266 1273 1285 1363 371 1388: 1390 1425 1429 1431 ‘1438 1485 1490 1491 1510 1513 1528 1529 1541 1564 1590 1623 1634 1635 1639 1651 1652 1667 1706 1711 1712 1714 1746 1747 1768 1815 1817 2002 2003 2026 2045 2058 2074 2075 2079 2127 2150 2134 2141 2189 2345 2348 2349 9353 2365 24122 2423 2424 2425 24%6 9427 2443 2494 2513 2514 2515 2516 9517 2521 2065 2684 2704 2731 2737 2739 2837 2971 2972 2973.

Die Rückzahlung dieser Obligationen erfolat mit 30%/0 Aufgeld an den in $ 3 der Anleibebedingungen benannten Zahl- stellen ta Vexlin: Deutscte Bank, in Esseur Efeuer Cueditaustalt, in Duiêburai Duisburg - Ruhrorter Bauk vont U. Februar 1918 ab g7gzn Rückgabe der Stücke und der no<

idt fälligen Zinsscheine.

Die Verzinjurg dieser Stücke hört mlt tem 1. Februar 1918 auf.

Au3 der frübcrea Verlosung sind uo< nit zur Einlösung borgezeigtt i

Nr. 781, verlost zum 1. Februar 1915, jg ne 789 2923, veilost zum-1. Februar

lost jum 1. Februar 1917. Diese Stüù>e werden seik dem. Ver- losunattage nicht mech? ver¿inst. Die Kasse

der Sewerkschaft ist in Bochum, Hernet- | 100

siraße 234. Lochum, den 20. September 1917.

Gewerl schaft _Eintracht- Tiefbau.

[35644] Erfurter S/adtanleihenu.

Zux vlanmäßiaen Tilgung der Erfurter.

Stadtanleihe VII. Ausaabr, U, bis S, Abteilung u»d VIUL. Ausgabe, R. bis 4, Ubteilung sind heute aus- gelost worten :

von der VIL. Ausçcabe L. Abl.

10 Stè> Buchslabe A Nr. 53834 53857 53888 53955 54032 54047 54080 54196 04213 51219 üver je 1000 #4.

21 Stüd> Buchstabe B Nr. 54284 54471 04543 54547 54589 04622 54643 54659 94662 54667 54671 54672 54776 54779 04927 54961 54984 55053 55167 55191 90240 über j: 500 M.

5 Stud BuGLahe C Nr. b5253 55275 99293 55389 55395 siber je 200 M.

oa dex VEL. Ausgabe 2. Abtl.

8 Stü> Bubstabe A Nr. 55482 55518 99998 99086 55591 55701 55815 595816 über je 1090 4.

18 Stü Buchslabe B Nr. 55909 55927 56104 56119 56129 56202 56313 56349 50362 56461 56467 56523 56616 56628 56653 56682 56699 56847 über j: 500 4.

o Stück Bucbsiabe C ir. 56884 56899 06924 56939 57011 über je 200 .

von der Va”. Ausgabe 3. Abil.

8 Stü Bu>stabe A Nr. 57032 57098 D7107 57133 57274 57369 57453 57470 über je 1000 M.

17 Stüd Bustabe B Nr. 57525 57681 07788 57803 57831 57908 57951 57957 08032 58119 58164 58166 58179 58185 90269-58355 58458 über je 500 M.

5 Stüù>k Buchstabe C Nr. 58525 58546 083965 58566 58612 über je 200 4.

von der VI1. Ausgabe 4. Abtl.

19 Stû> Bucbstabe A Nr. 58680 58682

98706 58708 58767 58817 58907 58907

98964 59083 über je 1000 M.

19 Stü> Buchstabe B Nr. 59205 59267 59404 59408 o 59580 59633 59640 99679 59775 59798 59840 59914 59950 60016 60050 60080 60084 60085 über je 500 6.

59 Stö> Buchstabe C Nr. 60137 60143 60146 60186 60247 über je 200 4.

von der VIL. Ausgabe 5. Abts.

10 Stûüd Br<hstabe A Nr. 60290 60383 60413 60445 60453 60514 60526 60559

60648 60681 über je 1000 (6.

18 Stü> Butbstabe B Nr. 60779 60793 60883 60925 60954 60967 60993 61018 61026 61276 61301 61342/61873 61374 61403 61411 61469/61537 übr je 500 6.

x eriust- und Fundsa@en, dergl. 3. *Vertäufe, Verpachtungen, Bette Qu sielingen Ÿ

Nr. 154 679 684 1322 1930-2001, ‘ver»:4-

S | _ Qweite Beil 5 zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Vreußiscen

_ BVerlin, Donnerstag, den 27. September

N

9 Stúü>k Buchstabe © Nr. 61782 61803 61809 61834 61855 über je 200 M.

von ver VIL Ausgabe 6. Abtl.

8 Stü>k Buchtaße 4 Ne. 61902 61905 61996 62018 62071 62089 62110 62131 über je 1000 „6.

17 Stûd Buhstabe B Nr. 62356 62476 62939 62605 62634 62676 62717 62725

63212 63345 63346 über je 500 „4.

„9 Stü>k Buchstabe C Nr. 63379 63382

63426 63460 63498 über je 200 4. boa dexr VIk. Ausgave 7. Abil.

9 Stick Buchitahe A Ne. 63521 63559 63633 63673 63674 63748 63752 63859 639295 über je 1900 „6.

18 Stû> Buchstabe B Nr. 63998 64005 64007 64205 64349 64512 6453s9- 64543 64552 64635 64644 64675 64693 64750 64760 64812 64912 64929 über je 500.4.

5 Stück Buchitabe C Nr. 64979 65005 65052 65072 65084 über je 200 S.

pon vex VII. Ausgabe 8. Vbétl.

65341 65416 65444 üver je 1000 M.

11 Stü> Bu@itabe B Nr. 65635 65698 65715 65738 65765 65784 65879 65913 66036 66199 66440 über je 500 46.

5 Stück Buchitave C Nr. 66443 66447 66467 66542 66562 über je 200 6.

vou dex VIx. Uuêgabe L. Abtl.

5 Stük Buebstabe A Nr. 66587 66607 66638 66691 66694 über je 2000 M.

10 Stü> Buchttabe B Nr. 66752 66801 66826 66849 66879 67036 67073 67106 67220 67312 über je 1000 Æ.

4 Stúd Buchstabe C Nr. 67358 67367 67401 67431 über je 500 .

von dexr Van. Ausgabe 2 Abtl.

3 Stüd Buchitabe A Nr. 67670 67691 67700 über je 2000 6.

7 Stü>d Buchstabe B Nr. 67725 67847 67858 67863 67918 68127 68189 über je 1000 .

5 Suü> Bu@stabe C Nr. 68391 68418 68489 68540 68577 üter jz 500 6.

vou der VIII. Ausgabe 3. Abil. _2 Stûü>k Buchttabe A Nr. 68627 68699 über je 2000 M.

4 Stùd Buchslabe B Nr. 68853 68858 69067 69314 über je 1000 é.

3 Silk Buthstade C Nr. 69516 69538 69548 über je 500 M.

von der Vin. Ausgabe 4. Éstl. 1 Stú> Buchsiabe B Nr. 70193 über

0 #. 1 Stük Buthstabe C Nr. 70399 über 500 b

Dazegen sind die übrigen planmäßig zu tilgendèa Anleihße|h2ine dec V1I. und ViL1. Ausgade im Betrage von 959 500 #6 freihändig augetauft worten. è Die ausgéloslen Auleihescheine, deren Verzinsung vem 1. Januar 1918 ab auf- hôrt, werden den Znhabern mit der Auf- forderung gekündigt, den Nenawert gegen Nüd>gabe der Stücke mit den dazu (e- hörigen niht mehr“ zah!bzren Zine- und Zinserneuzzungs|shetnen vom 1. Januar 1918 ab bei der Stadthaupikasie hrer kn CGiopfang zu nehmen.

Die Cinlösung kana ferner exufolgen : von Stücken der VIL. Ausgabe, 1. bis 5. Attcilezng: bei der Nationaltkank für Deutschland in Berlin, i i bci der Commerz- und Discontobank in

Berclín, :

bei dem Bankhause Delbrü>k, S@idler & Co., Berliz,

bet dem Bankhause F. W. Krause & Co. in Berlin,

bet dem Bankhause Gebr. SHYidller in

Beriin,

bei der Vereintbznk in H2mburg,

bet der Veitteldeutj|hen Privatbank A.-B. in Magdeburg und deren Filiale in

_Erfutt,

bei dem Bankhause I. Dreyfus & Cie. in Frankfurt a. Pè.,

bei der Mittelteutshen Privatbank A..G. in Hamburg, -

bei der Commzerz- und Discontobank in

Hambdurga, von Stü>kcn der VUIL. Ausgabe, 6, bis 8. Abteilung: bei der Mitteldeutshen Privetbank A.-G. in Magdeburg, deren Filiale Erfuut und fonstigen Niederlassungen,

[34039]

Vuch tabe I

Buchstabe U j

02729 62757 62923 63117 63124 631971

o Stü>k Buchstabe A Nr. 65255 65281 | 500

{ - Buchstade B Nr. 67841 über 1000

bei dem Bankhause A. Spiegelkerg ta Hannover, E Lan Ban*hause Braun & Co. in eili voa Stä>en der VIEI, Uu8gabe, 1. bis 4. Akieilnnugz: bei der M!tteldeutschea Privaibaak A.-G. in Magdeburg, deren Filiale Grfurt und sonstigen Ni-derla\sangen, bei dec Commert- und Difcontodank in Ba: ltn und deren Niederlassungen. Dex Betrag bex vcm 1. Sanuar 1918 ab laufenden, nit wit eingelieferten R wird vom Ner.nwert in Abzug gebra<t. ' Von den früßeren Autlosangen sind folgende Siüde biêhex nicht eiugelöfi

worden: VIE. usgabe, a8. von der 1. LEteisttxgt Buchstabe A Nr. 54156 über 1000 #4. Bud\stade ß Nr. 54491 54678 über je

b. vou dev S. A3teilung: Bychitate A Nr. 55761 über 1000 4. Budhstabe B Nr. 55895 55924 56008

R 56188 56413 56528 56672 über je b.

udstabe C Nr. 56870 56994 über je

M.

C. Bou dex 3, Abteilunge Bu>&>stab: B Nr. 57493 57866 über je 500 . d>. vou dex 5. Ubteilungt Buchstabe A Nr. 60340 über 1000 4. Buchstabe B Nr. 60783 60977 60989 61000 61107 61238 61523 61531 61579 üb2?r je 500 . : Buîtabe © Ltr. 61768 61823 über je 200 6. ©. vou det 7. Abceiluug- _ Budistabe B Nr. 64450 647158 üder je

590 M. VINL flu8gabz, a. von der L. WUteilung 2 Buch\st»be B Nr. 66772 66796 66950 über je 1000 fé, Bu@&stabe C Nr. 67420 über 500 #4. H. von der L. teilung :

B 200

“d

2 ‘e. vou der V. teiluñg! Vubfiabe A Nr. 68599 übrr, 2000 4. Budstabe B Nr. 68742 68861 62862

über je 1000 4.

Buchstabe C Nr. 69489 über 500 6. Erfuxt, den 21. September 1917. Dex Magisteat.

4 0/0 uit 105 9%/% rüCzaÿlbaze Obli-

gationen Serie A der Pugarischeu Lokaleiseubazÿner. Aïliengeselstyaft. Die am A. Oltober 1917 fälligen

Zins\s&@zeine obiger Obligationen wozrcen

Vom Age Eage ab zuin Kucje von 6 vE,

: in Vexlin bei der Natioualbank füx D tutshlaud, bei der Deuti@eun Vauk, {n Fraukfart a. Bk, bei der Dreêëdner Bank in Frantïfurt

a. M , p ( ¿ bei der Deutschen Bauk Filisale Franuk- fuet a. M.,

: iu Dvambunegt bei den Herreu L. Behrers & Söhne, bei ga Deutschen Banx SUtale Dam-

urg- in Hanuuoverv x bei p i Ephraircz Meyee « ohu, in Varlsuzue: bet Harrn Veit L. Homburg! werkiäglih in den Vormitt agss(anden eingelöst. ¿t \

Den Coupons sind arithmeiish geurt- nete Numnmernverzeichn|fse beiz:äfügen.

Die Ginreiczer haben \<hriftli%ß2 Erklörung abzugeben, taÿ di.®

A 26841—26850

glei ele

E

Staalsanzeigerx.

Grroerbs- und Wirts@Gafiscgenofsezisäiäftea.

Go E i ap Öffentlicher Anzeiger: | {lv Kim

Anzeigenpreis sür den Raum einer 5 gespalteaen Einheitszeile 39 Pf.

Bankau3weise. 19. Verschiedene Bekanatmathimges.

Ar Dr A R par,

Buchstabe L u 1660 # Nr. 18011—158020 18111—18120 18121—

18130 18281—18290 18331—18340 18351-18360 1837118380 18461—18470 18481-18490 18541—13550 18551—18560 18681—18690 / 18861 —18860 18981— 18990 19001— 19010 19221—19230 19271--19280 19281——19290 19301—19310 19361—19370 19411—19420 19711—19720 19721—19730 19951—19960 20031— 20040 20051—20060 20151-—20160 20231-—20240 20451-20469 20531-—20540 20621-20630 20651—20660 20701—20710 20731—20740 20781—20790 20821-— 20330 20831—20840 20931—20940- 20981-—-20990 21071—21080 21081---21090

21101—21110 21i21-——21139 21171—21180 21181-—21190 21321—21330 21351— 21360 21391—21400 21431—21440 21491—-21500 21511—21520 21541-—21550 921551 —21560 21591 —21600 2168121690 21871-—21889 21941-21950 21991— 22000 22001-—22010 22141--22150 22531—22540 22271—22280 22281-22290 29321— 22330 22381-—22390 22471-—22480 22511—22520 2252122530 22531— 22540 22541—22550 22651—22680 22681-—22690 22761—22770 - 22861 - 22870 29931—22940 23011—22020 23191—23200 23201—23219 23211—28220 23241— 23350 23361—23370 23371—23380 23441—23450 23541—23550 23961-23570 93571—23580 23601—22610 23651—23660 23861 —23670 23681—23690 23781 23790 23951— 23960 23961 —23979 23971—23980 23991—24000 24001—24010 24141—24150 21151 —24160 24211—24220 24251 24260 21311 —24320 24391 24490 24481—24490 24501——24510 24611—24620 24891—24900 25211—25220 2241—25250 925261—25270 25341—25350 25361—25370 25441—25450 25471—25180 25671—25680 25761—25770 25911 —25920 26341—260320 26471—26450 26491—26500 . 26631—26640 96711—26720 26781—26790 26881—26890 96901—26910 26931— 28940 26901-26960 26991—27000 27141-—271509 2725 i—27260 27321— 27330 27581 —27590 27701— 97710 27721—27730 27811—27820 27851—27860 27931——27940 28051—28060 28111—28120 28381—28390 28511—28520 28531—28540 28721—28730 28931 928940 29351— 29360 29491—29500 29561—29570 29621—29630 29651— 22660 29761 —29770 29781—29790 29801429810 29901—29910 29931—29940 3013 1— 30140 30351—30360 3039130400 20151—30430 30481—30490 30501—-30510 30611—30620 30741—30750 39761—230770 30781—30790 30811—30820 30841-— 30850 31051—31060 31061—31070 31091—31100 31171—31180 31191—31200 31211—31220 31221—31230 31401—31410 31571—31580 31781—31790 31811— 31820 31931—31940.

Vusßstabe 14 zu 500 4 Ne. 49001—49020 49201—49220 49241-49260 49381—49409 49441—49460 49481—49500 49681—49700 49761—49780 49921— 49940 50061—50080 50501—50520 50621 —50640 50801—50820 51061—51080 51401—51420 51441—51460 51641—51660 52001—52920 E 92401 52420 592521—525409 52541—52560. 52741—52760 562761—52780 02881—52900 52961 —52980 53001—53020 53281—53300 53661—53680 $4261 —54280 94341— 54360 54461—- 54480 54481—54500 54661—54680 54941—54960 99061—55080 55381—551400 55461 —55480 55921 —55940 56441 —56450 56561 —56b80 5658 1— 56600 56321—56840 57061—57080 57281—57300 57441—57460 57861—57880 58121 —58140 58321—58340 58361 —58380 58541—58060 58981—5 8600 5874 1— 58760 59441—59460 59521—59540 59621— 59640 99701-—59720 59801—59820 59841—59860 60161—60180 60201—60220 60521 —60540 60641 —60669 60681— 60700 60881— 60900 60941—60260 61061—61080 ' 61301—61320 61501—61520 61581—61580 61621-61640 62221—62240 62461—62480 62621—62540 62661— 62680 63041—63060 63181— 63200 63201—63220 63281—63300 63661—63680 63841—63860 63881—63900 64201—64220 64361—64380 :64521—64540 64861— 64830 64961—64980 65421 —065440 G5061—65580. _65631—65700 - 65741—65760 65761— 65780 66121—66140 66161—66180 66401—66420 66121—668t10 66441— 66460 66541— 66560 66701—66720 66881—66300 -66921—66940 «66981—66980 67321—67340 67421—67440 67521—67510 67721—-67740 67921—67940 68021— 68040 68261—68280 68301—-68320 68381—68$400 ‘68561—68580 - 68081—68600 68801—68820,

Bucvstave N ¡u T0D (4 Nr. 15151—15200 15851—15900 18101—18150 18351—18400 18551—18600 18651—18700 18891—18850 20051—20100 20201— 90250 20451—20500 21101-—21150 21401—21450 22151—22200 23701—23750 24501—24500. :

Buchstabe O zi1 100 4 Nr. 16001—16109 16201—16300 16301—16400 17201—17300 18101— 18200 18301—18100 20201—20300 20601—20700 21901— 22090 E Sea 23201—23300 24201— 243099 27401— 27500 29201—29300 29501—29600. : s

Die heute auf geloften Stadtanlcibes{Getine werden, soweit sie nit shon eir- aclóst find, zum L. Javuar L918 in Höhe de3 Nennwertes gekliudigt, und es hört die Verzinjung der Wei tpapiere mit dieiem Zeitpunkte auf.

Desgleichen werden hiermit alle no< im Verkehr be- findlihen Stadtanleiheshciue der Anleihe vou 1876 zum 1. Sanuar 1918 gekündigt, deren Verzinsung mit dem 31, Dezember 1917 aufhört. _ i

Die Auszabluna der bareua Betcäg2 der gekündigten Anlelhes<eine erfolgt vom 15, Dezentber 1927 ab in uulerer Stadthauptkasse im Rathause, Ein- gang Jüdenstraße, Erdgeschoß rechte, Zimmer 4, werkläglih während der Zeit von 9—1 Uhr gegen Rückgabe der Stü>ke und der zugehörigen Zinsscheine. Es gehören zu den Anlcihes<einen voa 1878 die Zintscheice 17 und 18 der Rethe 9. i:

Außer der Stadihaupt?asse lösea folgende Kassen, Banken und Bankhäuser die vorstzh2ad gekündigten Wertpaptere ein:

1) Die Königliche Sechandlung (Pecufßls<he Staatsbauk), hier, Makgrafeaitraße 46 a,

9) die Preußisc2 Z-u:ralgenosseusc<6aft3kase, hier, Am Zeughause 2,

3) diz Deutscze Vank, hier, Kanonzerstraße 29/30,

4) die Direction der Dicceoute-Vesellshaft, hter, Behrenstraße 42,

5) die Dreéduer Vauk, hier, Behrenstraße 37/39, i

6) die Bank für Handel uud Judusteie, hier, Swhinkelplag 1/2,

7) die igt v vai fâr Deutschiand, hier, Behrensiraße 68/69, 1nd deren Kaffen, : .

8) die Verliuer Saudel8gesellschast, hier, Französis>esiraße 42,

9) S. VBleiehröder, Bankge\häst, hier, Behrenstraße 62/63;

von ihnen eingereihten Zirss{heine von soldhen Stüc>ten getrennt sind, welche sich) imi Besite deutscher resp. jolcher neuuralen oder verbündcten Staat3angeßöcigen be- nden, die ständig in Deutschland \eß- aft fird. 395722] Budapest, im September 1917. Ungarische Cokaleisenbahuen

Bekauntaachunug. / Bel der heutigen Verlosung von Berkiuer Stadtanleihes<heinen sind die naistehend aufgeführten Nummeru getogen worden: Nummeruverzeihuis der am 7. September 1917 ausgelosten und zum L, J SX 9/0 Anleibes<hein2 der Stadt Berlin vora Jahre 87S. 1 5000 # Nr. 429—430 469—470 475—476 489—490 505—506 525—526 571—572 579—580 593—594 611—612 613—614 641-—642 669—670 681—682 689—690 691—692 725—726 731—732 837— 838 859—860. u 2000 # Nr. 2546—2550 2626—2630 2761—2765 9776 —2780 2808—2810 2871—2875 2886—2890 2956—2960 3071 —307»5 3076— 3080 3151— 3155 3161-3165 3236—3240 3246—3250 3281—3285 3326—5330 336—3340 3366— 3370 3386—3390 3456—3490 3496 —3500 3656—-3660 3665— 670 3716—3720 3811—3815 3836-——3840 3886—3890 4026—-403) 4061—4065 4206—4210 4296—4300 4311-—4315: 4316—4320 43214325 4326--4330 4396 -—- 4400 4406—4410 4436—4440 4451-—4455 4456—4460 4471--4475 4481-—4435 4486—4490 4566-—4570 4646—4650 4656—4660 4681--4685 4776—-4780 4826— 4830 4836—4840 4851—4855 4906—4910 4996—5000. i j

Axtiengeselschaft.

auuar 1918 gekündigten

10) die Commerz- uud Diskoutobauk, hier, Charloiten|\traße 47, 141) Delvrü>k, Schicé!er « Co., Barkzeschäft, hier, Mauerstraße 61/62, - 12) F. W. Krause & Cso., Bankgeschäft, hier, Leipzigerslraße 45, 13) Mendelssohu Co., Baukgeschäst, Hier, Jägerstraße 49/50, 14) die Mitteldeutsche Creditbank, hier, Burgstraße 24, : 15) Facaquier @ Sccurius, Bonkgeshäft, hier, An der SteWbahn 3/4, 16) die Deutshe Effekte2- uud Wcchsclbauk in Fraakfurt a. M., 17) die Verciusbauk zu Hamburg, | 18) das Bankhaus Hammer & Schmidt zu Leipzig, 19) die Aktieugesel{<aft für Boden- und-Kommunalkrèhit in Elsast- Lothringen zu Strafiburg im Elsaß, 20) die Mitteldeuis<he Privatbauk, Aktiengesellschaft, in Dretdeu und Es! ihre M in Fee, i é e Bankverein zu Breslau

2) Eubeaii Meyer L'C.Ue Par: 99) Ephraim Weyer ohu in Hannover, 35) Leopolb Seligmaua zu Cölu a. Rh., 24) A. Levy zu Côlu a. Rÿ., 95) Gebrüder Arnbold zu Drcsdeu, i 26) Eichborn «& Co. ju Breslau und dessen Filiale in Gbelis, 27) Schaafszausea’\{<er Barkverein zu Cölu a. Nh.

Restveezeichu!}e, die die Nummern aller berelts gekündiglen, aber nc< rü>stänölgen Stucke der Berliuer Stadtanleihen enthaiten un über die Verlösunge- zeiten un d abzuliefernden Zins\cheine Aufs{Gluß geben, werden in der Men Deine Des ‘ats Zauuar L918 in auserer Stadthauptkasse zur Eir.\@t bereit liegen. : Berlin, den 7, September 1917. - : Magistrat.

Reide.

|