1917 / 230 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

F 19064) ¡l

Ausgabe ueuecr Ziusfeheinr zu Nentenbertirjéa.

F Die Inhaber von Reut-enbrizf/ n Bör Provinzes Oft- und Westpreuß22 Lit. FF—JI, zu denen der ießzte der auê-

egebenen Zinsscheine am 1. Jali 1917 Allig wird, werden hierd'ir< aufgefordert,

pom 20. Juii 1917 an die UNb-

Mhebung der neuen Zinescheizie Reihe 2

Nr. 1—16 ncbsi Eraeueruags-

cheinen auf Grund der mit ven Zins-

Mcheinen Reihe 1 ausgegebenen Ern-uerung$- (eine zu bewirken und dabet folgendes zu beachten :

1) Zu den bis eins<ließli zut

. Juli 1917 ausgelosten Neuten-

S riefen sind neue Zinsscheine ni<t zu ver- abreichen, vielmehr die bezügliten Grneue- ungô)heine bei der Etnlötung der asus- elosten Rentenbriefe nah Maßgabe unserer

Bekanntmachuug vom 13. Februar 1917

mit abzuliejern.

2) Die Einlicferuna dexr Erueut- ruvogssc<hecine behufs Empfaaguazme der neucn Zinsscheintogen ist zu be- wirken :

a. in Köuinsberg selbst bei der Nöuigl. RNentenrbaut, Tragheim-r Puiver- siraße Nr. 5, an ben Wochentagen, Vorm. ven 9—12 Uhr,

b. in Berlin bei der Köuigl. Renten- bank. Klosterstr. 76, ebenfalls von 9—12 Uhr Vorm. ooer

c. mit der Wost portofrei unter der Adresse der unterzeichneten Rertez- bankdireftion.

3) Den Erneuerungs8scheinen ifi bei der Einreichung eine spezielle Nachweisung derselben in nuc einem Exemplar beizu- fügen. In derselben sind die MRentenbrief- vummern na< Klasen getrennt die höhere der uiedecen vorauz eheud fowie innerhalb jeder NLlaffe ua der laufenden Nummernfolge zu ordnen, Und muß jede Na<wetsung, glciHßviel ob die Einreichung in Köntgsderg, Berlin oder mit der Poiît erfolat, die vom Einlieferuden ausacfertigie 1:15 9s Zogene Quittuag übez dex Empfang der ueuen Zinsseßeinbegen enthälteu.

Die sorgfältige und rihtig2 Aufstellung der begleitenden Nachweisung wird zu? Vermeiduna von Weiterunaen dringend empfohlen. Formularë zu dei Nachweisungen werden von den Könfgl. Rentenbanken in Königsberg und Berlin auf Er¡ucen unentgeltlih verabreicht.

4) Werden die Erueuerungss<heine bei den Reuteubauken persönlich vor gelegt, so erhâlt der Etinliefernve entweter fofort die neuea Zintschzinbogea oder eine Gegenbes<heinigung, worin ein be-

. stimmter Tag angegeben wird, an welYem die Empfangnahme der neuen Zinéschetn- bogen gegen Rückgabe der Gzgenbeiczeint-

gung zu bewirken tft. iLBltdi G

5) Werdea die Ertieuerungésheiue mit der Post an vie Nenteavark iu König2berg ceingesaudt, fo erfelgi innerhalb 14 Tagen na< der Absendung entweder die Zusendunq der rveuen Zinf- \cheinbogen oer ctne Benahuichifgung an den Einsender über die obwaltenden Hinderaifse. Sollte weder das eine no< das andere g*eichehen, so tit der unter- zeichneten Direktion davon gleihß naÞ Ab- lauf ver 14 Tage mittels eioges<riebener Briefes Anzeige iu machen.

6) Siud Ergeuerungsschein2 ab: hauden gekommen, so müßen behufs Berabreihung der neuzn Zinss<hcinbogen die beireffenden Nentenbriefe der unter: zcihneten Direktion mittels besonderer Eingabe eingereiht werden, und es if in solhem Falle den Inhabern tex Nenten- briefe anzuraten, diese Einrei@ung \<{on jeßt oder bis zum 10. Juli 1917 zu be wirken, damit nicht die Ausreichung der neuen ZinssGetinbogen an ciuen andern auf Grund dec unre<tmäßtg ta feinen Händen D len Erneuerungsöscheine erfolgen

ann.

Äönig2bexeo, den 20. Aunè 1917. Königliche Dirertioa dec Renienbau?k für die Provinzen Ost, und Lsest-

vureußen,

[35791] 4 ‘ige Aaleihe der Stadt Oldenburg von 1909.

Zur diesjähcigen Schuldentilgung sind angekauft :

Lit. A 19 20 121 125 126 156 166 je 2000 46. f

Kit. B 14 $1 82 143 147 170 171 268 269 308 379 je 1090 #.

Lit. C 14 80 82 156 157 163 164 226 227 345 346 354 355 je 500 M.

Nückstände aus früheren Jahren:

Lit. A 106 seit 1. Spril 1917,

Lit. B 397 jeit 1. April 1917.

Eine Auslosung findet nit statt.

Oldeuvurg, den 21. September 1917.

Stadtmagistrat.

5) Kommandiigesell- haften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

[34835] ,

Zwecks Auflösuxg der Kirma Ge- brüdec Müller, Aktien - Gesellschaft Oelmühle bei Dorsten, Gemeinde Gahlent, werden no< etœa vorhandene Gläubiger aufgeforvert, ihre Ausprliche anzvymelden.

Oelmühle bei Dorsten, Gemeinde Gghlen, 19. 9. 1917.

Die Liquidatoren t H. Müller J. Müller.

35789

Die am 1. Oktober cr. fällig werdenden Zinsscheine Nr. 3 eihe 3 und die aut Bekanntmahuag vom 28. Véäri cr. au8geloftien Städe unterer 4739/9 Teils fEuipverschreibungea werden ab Safligkeitedaium bei der Deutiea Vauv? in BVerlia, dem Baathauke Nicgarv Schreib, Berlin, und unserer Gescllschafiskasse cingelöft. Weriin, den 25. September 1917.

Actiengesellschaft vormals Frister & Roßmann.

[35648]

Hochofenwerk Lübect Mktieugesellschaft. Tkitorêre unserer Geselischaft werdeu biermit zu ter am Freitag, den 19 Oktober 1917, Vormittag® 11! Ud=e, in Lübe>, im kleinen Saal des Hotel „Stadr Hamburg“ fiatifindenden zwöiften vsredentii<heun Generalver-

tammlung eingeladen. Fagesordauagi

1) Vorlage des Geschäfisberihts und Beschlußfassung über (Sen»bmigung der Bilanz und der Gewian- und Nerlustre<uung für das Geschäftéjahr 1916/17.

9) Beschluß über die Entlasiung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Waben zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnah=e an der Generalversamm- lung sind auf Grund des $ 29 des Ges sells<afitv:rtrages nur di-jenigen Aktionäre herehtigt, welde fvwätester8 bis zum 15. Oktober 1917 ihre Aktien bet der

Geseüschastäkafse in Derreutvyk,

Somraerz-Wau? in Libe>,

Deutschen Wank in Verlin,

Disconto-Gesellschäft in Berlin,

U. Schaaffhausenu’schen BVauk-Ver-

ein A. G. in Côlu und Filialen binterlegt oder die ander- weitige, dem Gefeß oder Gefellshaft!- vertrage entsprehende Hinterlegung bis dazn du:< Bescheinigung nachgewiesen hahen.

Die Zulassung zur Benera*versamm- lung erfolzt nur gegen Fintrittékarten, wel®Le vo1 tea Hinterlegungsftellen vet- abfolgt werden.

Serrenwyk bei Lübeck, den 27. Sep- tember 1917.

Hobofeuwerk Lübeck Atkticttgeosels<aft. Der Vorstaud. Dr. Neumark.

Die

[35814]

Vorzeltanufabrik C. M. Hutscen- renther, ‘Aktiengesellschaft in Hohenberg o. d. Eger, Bayern.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {haft werden hie: dur< zu der am Sams- tog, dea 20. Oktober 1917, Vor- mittaas 11 Uhx, im Sikunaszimmer ves Banthauses Gebr. Arnhold in Dreêden, Waisenhausstraße 20, slatit- findendea ordentlichen Wenueralvezr- sammlung ergebenst eingeladen.

Tagessorduung t

1) Berichterstattung über das verflossene dreizehnte Geschäftejahr.

9) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehoung fowie Beshluß- fassung über die Vecwendung des Reingewinns.

3) Entlastung der Verwaliung8$organe.

4) Anträge.

Dietentigen Akl'itonäre, welche sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben thre Aktien oder die vou einem deutsden Notar autgetelten Hinter- legungsi<zine oder die Depotscheine der Neich¿bank oder die Depoticheive der Kgl. Bayerisen Bank und deren Filialen bis \pätesteus den 16, Oktnber 1917

in Dohevpberg a. d. Eger bit der Gefelischaftskasse oder

in Bresodeu bei deim Bankhause Gebr. Arnhold oder

in Vexlin bei dem Bankhause Abrahaur Schlefinger

während ver bei diesen Stellen üblichen Geschäftestundea zu hinterlegea und bis zum Schlusse der Generalversammlung daselbst zu belassen. _

Hohevbceg a. b. Fger (Bayern), den 8. September 1917.

Porzellanfabrik T. M. Hutscheu-

revthexr Mktieugesellschaft. Auvera. Schilling.

[39815] ; Textilosewerke und Kunstweberei

Claviez, Äutliengesellschast Adorf i. Vogtl.

Außerordentliche Generalversamm- lung am Freitog, den 19. Oktober 1917, Na<minags 3 Uhr, in den Geschäftsräumen dor Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig,

Tagesvordnuvg! Beschlußfassung über Ausgabe von

6 3 000 000 neue Aktien und Fest-

seßung der Bedingungen.

Zur Teilnahme an der Generalter- fammlung gelten tie Vorschriften nah 8& 16 unseres Gesellschaftsveitrages. Bank- hinterlegungsstele für unsere Aktilen ift die Allgenieiue Deutsche Credit-Au- stalt in Leipzig.

Adorf i. Vogtl, den 25: Septeniber

1917. Der Vorfiand. E. Clay ieg.

(3581) 4 fdin-Mülheimer Dampfs<iff-

fahïrts-Aciien-Gesclischoft.

Gemäß $ 14 unjeres Siatuts laden wir zu / der am Donuerêtag, den 25. Oktober 1917, Nachmittags 4 Vhr, im Ge:s&ä}t: lokale de-s Bank- bavses Dei>mann & Co. in Cöln s\tait- findenden 83L. ordentlihen Seaeral- versammluug ergebenst ein.

Tagesorduuug

Wahlen für den Aufsichtsrat.

Aktionäre, welche in dieser Generakyer- fammlung ihr StimmreŸt ausüben wolien, haben ihre Aktien bis spätestens den 18, Ok:ober 1917 bei dec SBesell- (afi, bci ter Firma Deichmanau & Lo. in Côln oder bei der Rheini- \<hen Vauk (Directiou der Di?conto- Gesells<aft) in Mülhcim a. d. Ruhr oder derex Filialen zu hinterlegen, au< können statt der Aft!en voa der Reichs- bank oder deren Giroeffektendepot, der Bank des Bertiner Kasen-Vereins zu Bezlin ausgestelit- Depotscheine hinterlegt uvd dagegen die Einrtetitsfariten in Emp- fana genommen werder.

Göin - Mülheim, den 25. September

1917. 4 Der Auffichtsrat. - Dr. M. Peusquens, Geheimer Juitizrat, Lorsitzender.

[35811] SBeneralversammluug.

Die Aktionäre werden hierdur<h zu der am 25. Oktober 1917, Vormittags 11 Uhr, in Frankfurt a. Mair, Neue Mainzerstraße 93, stattfindenden Generxal- versammlung unsexer G-:sels<aft ein- geladen.

Tagesordvung:

1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Biianz nebsi Gewian- und Verlust- re<nung per 30 /6. 1917.

9) Genehmigung der Bilaoz, der Ge- winnr- und Verlusire{nung sowte der Nerwendung des Reingewinvs.

3) Entlastung des Vorstards und des Aufsidtsrats.

4) Aufsichtsratswahlk.

Aktionäre, welhe in der General- versamuilurg das Stimmre><t ausüben wollen, haben ihre Lftien oder eine Be- \cheinigung über die bet einem Notar bis nah der Versamm?una niedergelegten Aktien \pätesteus 3 Tage vor ver Versammiung bei dem Vorsiaude der Gesellschaft oder

in Fraukfuct a. Main b-i der Eilsäsfisrhen Baukgesels><aft,

in Straßburg i. Slsj. bet Elsäsfischen Bankgesellschaft,

in Erfurt bei der Privatbank zu Gotha, Filiale Erfurt, zu binterlegen. Exefurt, den 26. September 1917.

der

TErfnrter-Mehani!cheS<huhfabrik

Der Vorstand. Y. Hoblfeld.

[357971 Rheinishe Seidenweberei Actiengesellshaft i. Liquid.

Die diesjährige ordentlice Seneral- versammluug fiad:t nibt am 29. Sept., sonternam 25.Oftobec 1917, Nam. 5 Ute, im Büro des Notars Justizrats Sc<hmiy ia Viersen ftatt.

Tagesorbuuunug :

1) Wahl yoa 3 Aufsichtsratsmitgliedern.

2) Borlaaz der Bilarz.

3) Entlastung des Liquidators und des

Aufsichtsrat9. Viersen, den 25. Sept. 1917. Dr. Schifter, Liquidator.

[35796] Münchener Export-Malzfabrik

München A. G.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hiemit eingeladen zu der am 29. Oëtober l: J., Vormittags 104¿ Udr, im Büro des Kgl. Notars Herrn Iustlzrats Dr. Wilhelm Dennler, München, MNeuhauserstraße 6/2, statt- findenden ordeutliÞhen Generslver- sammlung mit nachfolgender

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsterih!s, ter Bilanz und der Gewinn- und Verlus(- re<nuna per 31. Jult 1917 und Be- \{lüßfassung hierüber.

2) Beschlußfassung über die Verwendung |

des Reingewtnns.

3) Entlastung des Vorsiands und Auf-

sichtsrats.

4) Neuwahl des: Aussichtérats.

Die Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilzunehmen beab- sihtigen, wollèn ihre Aktien bis fpä- testens am 3. Tage vor der Genueral- versammlung M

bei der Vayerishen Vereinsbank

ünchenu,

bei dém Bankhause J. L. Fin>,

Fraukfurt a. M.,

im Vüro unserer Gesellschaft,

Müucheun, Wirtkstraße 17, anmelden und ihren Aktienbesig glei(- zeitig nahweisen. :

Der Geschäftsbericht des Vorstands und des Au}sichtsrats, die Bilanz und die

‘Geroinn- und Verlustre<bnung per 31. Jult

1917 liegen vom 10. Oltober 1. J. an im Büro unserer Gejellschaft zur Einsiht- nahme der Herren Aktionäre auf. München, den 26. September 1917. Münchener Export-Malzfabrik München A. G. Max Weisenfeld,

44141 FE

[35798] / Süddeutsche Kaumwolle-Industrie

in Kuchen.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden biermit zu der 35. ordenli<en Geueraiversammlung eingeladen, welche am Montag, den 22. Oktober 1917, Vormittags 11 Uhr, im Sigungsfaal der Württembergischen Vereinsbank in Stuttgart statifiadet mit nachstehender

Xagesorduung :

„Die nah $ 41 Ziffer 1— der Gesell- \chaft2statuten den Seshäftskrets einer ordentlichen Generalversammlung bil- denden Segenstärd-.“

Diej-nigen . Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilzunehmen beab- siGtigen, hadeu sih bis inklusive den 17. Oktober 1917 über ihren Aktien- beg dadur auszuweisen, daß sie ihre NAftien entweder bei der Sesellschaft felbít, bei der Württembergischen Ver- einsbaunk in Stuttgart, bei der Württembergischen Bankanstalt vorm. Vflaum & Co. ia Stuitgart, bei bder Firma F. Rieters Erben in Zürich oder bei einem öffentlihen Notar hinter- legen usd bort bis nah der General- versammlung belassen.

Kadben, dena 22. September 1917.

_Decr Auffichtsrat. Gustav Müller, Vorsizender.

[35794] : Baroper Maschinenbau-

Aktien-Gesellschaft, Karop. Die diesjährige Sauptversawmml{lung findet am Sounerêtag, dea 25. Or- tober 1917, Nachmittags 5 Uhr, in Dortmund, Gasthof, zumRêömischenKaiser“, statt, wozu die Heren Inhaber von An- teilsheinen unserec Gesellshaft hiermit eia» geladen werden. Tagesordoungt 1) Vorlage des Geschäftsberichts und des Recnungsabs>lusses für 1916/17. 9) Bericht der Rehnungsprüfer und Er- teilung der Entlastung für 1916/17. 3) Beschlußfassung über die Verwendung des erzielten Reingewinns.

4) Wabl dieier Rechnungéprüfer für

1917/18. 5) Auslojurg von 15 Stü>k Teils<uld- vershreibungen je 1000,—.

Die an der Hauptyersammlung teil- nehmenden Herren Inhaber von Anteil- scheinen wollen ihre Anteilsheine \päte- steus 3 Tage vorher beim Dortmuvder Baukvereiu in Dortmuad oder beim Sesellssciaftsvorstaud in Varop oder bei einem Notar hinterlegen.

Barop, den 25. September 1917.

Baroper Moschineubau- Kfktien-GeseUschaft.

Dex Auffichtsrat.

[35785] Mechanische Weberei Ravensberg Actiengesellschaft, Schildesthe bei Bielefeld.

Die Akiionäre unserer Gesellschaft wer- |*

den hierdur< zu der am Dounuerstag. den 18. Oktober 1917, Nachmittags $3 Uhr; im Situngsjimmer der Weberet stattfindenden 28, ordentlichen Gene- ralversamwlung ergebenst eingeladen. Tagesorduung t

1) GesGäftsberiht mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats.

2) Vorlegung der Bilanz sowte ‘der Ge- winn- und Verlustre<nung, Befluß- fassung über die Verwendung des

_Metingewinns.

3) Entlastung des Vorfslands und des

AufsiŸtsrats.

4) Wahl von 2 Rechnunzsrevisoren und einem Stellvertreter.

5) Au?losung von Obligatkonen.

Die Ausweiskarten werden an diejzvigen Aktionäre, wel<he 3 Tage vorher ihren Aktienb:siß unter Nummernangabe bef uvseecm Vorstand oder beim Barmer Bauk-Vereiu Hinsverg, Fisheer & Co., Bielefeid, angemeldet haben, gegen Vorzeigung der Aktien oder der Hinter- legungs\heine eine Stunde vor ESröff- nung der Versammiung im Kontor der Gesellschaft avsgegeben.

Sqcpildesche, den 26. September 1917.

Der Aufsichtsrat. Val. Shumacher, Vorsitzender.

E

Steingewerkschaft Offeristetten A.-G., Augsburg. | Die Herren Obligationäre unseres M Prioritätendarleben8, eingetragen auf das Besittum unserer Gesellschaft in s der Gemeinde Offenstetten, werden hiermit ¡u einer Versammlung auf 17. Oktober 1917, Nach- rmittags 3 Uher, in den Awmt#- räumen des Notariats Augsburg I1, Stäzlerstraße 4/1, etnberufen. Tagesordnuug:

Wakhl eines Nachfolgers für die ezloshene Bankfirma Hermann Hirs în Augsourg- als Ber- treter der Obiigattior äre.

Legitimationskarten für die Ver-

sammlung sind gegen Hinterlegung

der Schuldvershreibungen, was spü-

testens D Tage vorx der Ver-

\ammlung m geschehen hat, beim

E Augsburg Axl zu er- en.

(or S OUIE e den 24. September

(l.

Der Vorftaud. [35614]

[35655] i : Actien-Verein des Zoologischen

Gartens zu Berlin.

Die Zahlung der Zinsscheine Neiße 5 Ne. 4 der 4 9/9 Obligationen ‘des Actien- Vereins des Zoologisben Sartens exrfelgt vom 1. 10. 1917 ab dur< die Couponkasse des Bankhauses S. Vieich- rödec, hier, Behieastr. 63, wochen- täglich in den Geschäftsstunden mit 4 6,— für das Stü.

Verlin, den 25. 9. 1917.

Der Vorstaud. Dr. L- He. M etfner.

[35842] Bekauntmachung.

Für Rechaung der Beteiligten lassen wir am Mitiwo<h, den 3. Oktober 1917, Vormittags 11S Uhr, im es \häftslokal der Norddeutschen Handel2= banf A. G. zu Geestemünde, Georgs straße 19/22, L

21 Stüd> Vorzugsaktien,

20 Stüùd Stammaftien unserer Gesellshaft öffentli, meistdietend versteigern.

Geestemünde, den 25. Sept. 1917.

Erste Deutsche Heidekultur A. G. i. L.

C. Janssen. G. Tinnemeyer. [35813] L Rheinisch -Westfälische Bank für Grundbesib, Aktiengesellshasft,

Essen-Ruhr.

Den Aktionären der Gesellschaft wird biermit bekanntgegebev, daß der Aufsihte- rat der Gesellschaft die am 1. Okiobecr ds. Is. ablaüsende Frist für die Ein- reichung der voh ansftehenden Aktien, insbe'ondere mit Nücksiht ouf viele Krieg3- teilnebmer, bis zum L. Dezimbver 1917 verlängert hat.

[34420] ; ; August Wegelin Aktiengesellschaft für Rußifabrikation i

und <emishe Industrie, Köln.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell (aft werden hierdur< zu der am Mitts woch, dea 17. Oktober 1917, Na» mittags 4 Uhr, im Hotel Disch zu Côln

stattfiadénden XlT. ordeutlichen General»'

versammluug eingeladev.

__ Tagesorduung!

1) Bericht des Vorstands, Vorlage der Bilanz sowte Gewinn- und Verlust- re<nung für das Jahr 1916/17.

9) SEenehmigung der Bilanz und Er- teilung der Eatlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des MReingewinn>.

4) Aufsichtsratewabl und Neufesisepung

27. der Bejügé!- desi Aufsichtêrats. ! Nkiionäre, welhe an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben thre Aktien gemäß $ 21 der Sagungen bis \spätestens den 12. Oktober 1917 zu hinterlegen bei den Bankhäusern: I. D Stein: in Côlet, Á. Merzbach, Frankfurt a. M., Gebr. Merzbach in Berlin, S. Merzbach in Offenbach oder bei einem deuischen Notar. Cölu, den 27. September 1917. Der Vorstand. [35795]

Herm. Franken Aktien-Gesell-

schast zu Gelsenkiren-Schalke.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden biermit zu der am Samstag, den 20. Oktober cr., Nachwittags 6 Uhr, im Hause des Unterzeichneten Gelsen- kirdben-Schalke, Kaiserstraße 44 statt-

findenden Î ordentlichen

Generalversammlung

eingeladen. Aktionäre, welde an der Generalversammlung teilnehmen wollen, baben ihre Aktien gemäß $ 22 der Gesell- \chaftésatzungen spätestens bis zum Ablauf des 5. Werktages vor der Geyeralversammzlang bei der Gesell- \<haft selbst oder j bei dem Bankhause Simon Hirschland, Esseu-Ruhr, bei der Efseuer Credit - Anstalt, Gelsenkirchen, oder* bei elnem deuts<hen Notar zu

n | binterlegen. Im Falle der Hinterlegung

bet einem deutshen Notar muß dessen mit Nummernverzeichnis versehene Bescheini- gung ebenfalls spätestens bis zum Ablauf des 5. Werktages vor der Geueralversammlung dir Vescelischaft eingesandt sein.

Tagesordnung:

1) Vorlegung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustre<nung nebst 10167 des Vorstands für das Jahr

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und der Gewinn» C Os für des Jahr

3) Beschlußsaffung über die Bilanz und

die Verteiluna des Jahresreinaewinns,

Moers Feststellung der Gewinn-

anteile.

4) Beschlußfassung über- die “Erteilung der Entleftung an Vorstand und Auf-

rat. i

9) gann zum Aussihisrat.

6) Verschiedenes. Gelsentichéir-Schalke, den 26. Sep-

tember 1917.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats!

Herm, Franken,

“Aftiengesellschaft für Mineralölindustrie,

<öneberg. Abschluß am 30. Juni 1917.

Verlin-S stiva.

hte - + - dite E E

vi und Sthleusen .

ichte . °

heneincihtung - « »

viligung - A 4 ed (Shähte im Bau hsvorrat O

s i 5 slände in laufen» M e Rechnung . + - 200 844,83

stände bei den h-ta. Ecdôlwerken,

; 11. b. H, Har»

va u 34 942,36 stände bet ver). E baern : N 12 107,87

m

17 000

soivorirag aus 1915/16

(sten : “U jhäftsunkosten 24 2695,31 nsen und Bau k-

p'ovisionen . . « 41 923,11 vi0 e C 05S 86 200,31 tuen . 4 584,29

hreibungen auf An- gen ; drelbungen a. Bohr-

leb (Schächte im hu) 306 283,56

156 973/0:

40 000,—

Berliv, im September 1917.

Aktiengesellschaft für Mineralölindustrie. Der Vorstaud. Karl Berndt.

Vorslehbende Bilanz und die Gewinn- und Verlustre<nung sind von uns ge- und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern in Uebereinstimmung befunden

Ven. Berlin, im September 1917.

Üllgemeine Revifious- uud Verwaltungs-Aktieugesells<haft.

Müller.

11] ( heinishe Piauofortefabriken Aktiengesellschaft vorm. C. Mand in Koblenz a/Rhein,

Vilavz per 31. März 1917.

tiva.

# H fe L | 4533481

ide M 336 937|— ings- u. Beleuhtung9-

ag:n S 7 399 thémaschinen u. Keffel 4 215 nashinen und Trans- | #5 t smn, 13 121 bäike und Werkzeuge 1 hilten und Utensilien . 9 713 de und Wagen E 1 lle und Patente 1 (tes, Plakate u. Dru>- i hn e

737 931/80 5 832 14 21 841/60 677 887186 54 539/29 206 282/04

2 529 051/89

Soll. Lerluslvortrag aus 1916

Ausgaben für: Gebältec, Handlungskesten N

JInserttoneu rovisionen Zinsen rungen E Es Wshreibungen auf: ebäude

Hehzungs- und Beleuchtuncsanlagen A

Betriebsmaschinen und Kessel

dilfemaschinen und Transmissionen A

Hobelbänke und Werkzeuge . Mobilien und Utensilien . odelle und Patente Klischees, Plakate und Drucksadhen S@uldner E ab Elugang aus früheren Ab- schreibungen ¿ E

886 618 a 60 Ak : Se Aktienkapital : 89 379/61 2 685/50 883 814/85 643 977110

392 51114 Schulden an Banken |

39 611/52 181,09

247 895/06 183 744/87 3 382 647/34 l. Gewinn- und Verlustrechnung am 30. Juni 1917. Daben.

M 186 3189

346 283/56 689 575/50]]

Be R taa: eseuli<e Rüdlage reie Rüdlaae Schulduerrüd>lage . . Kriegsrü>klage. . ¿Zinsbogensteuerrü>klage.'. rundbu<hschulden . . Gläubiger Rechnung. .. anken U Ct Unerhobene Dividende aus 1913/14 20

Verlustre<hvung ver 31. März 1917.

6 4 603,54

Passiva. “h S

Stammn- aktien 1 275 000,— Vor- zugs- aktien 860 000,—

Abichretbungen:

bis zum 30. Junt 1917 487 647,34 ür

1916/17 40 000,— | 527 647

3 382 647:

Netriebsübers{huß

Verlust 183 744

|

689 579

Passiva.

« 1 000 000 O2 T 22 000 . 12 000

50 000 ¿440 000 616 144

412 481 385 154

in laufender

2 529 091

G k |S 331 773 135 922 23 220/57 26 750/59 69 136/96 8 178/59

3 803

239,66 17 860

Rü>tellung auf Zinoboger steuerrüdTage O

Haben.

G. . . . .

t Rohgewinn . . ., Verlust

0 . L . . . . .

Koblenz a. Rhein, den 2 N 1917.

er D er. Vir beseinigen biermit, daß wir vorstehende Bilanz lGeiatpn Hienm Vi ordnungêmäßig geführten Büchern der Ee-

Paul Kap

lustrehnung geprüft und mit |st in Uebereinstimmung gefunden haben. 9 Verlin, den 1. August 1 euishe Revisious-Ge B. Wéd1s. i:

0

\einishe Pianofortefabriken

liengesellshaft vorm. C. Mand Koblenz a/Rhein.

r Veneralversammlunag stattgefundenen jen sowie nah erfolgter Konstituierung ft der Auffihtsrat unserer Gesell- dres folgenden Personen: n Bankdirektor Albert Bendix, ôln, Vorsigender, E

. . . . o .

917. ellschaft Sem nten BVücher-Revisoren m. b. $.

Herrn Baumeister Cail Picht, Hagen, stellvertr. Vorsig Heren Venn Or. jur. Ernst Ober- nder, Herrn Fabrikbesißer Hermann Woen>- vab d haus, Hage

en Gen en in der heutigen ordent- ¿au Cla Poien a. Rhein, den 22. Sep-

tember 1917.

2 500 619 146

412 864/69 206 282/04

619 146/73

Papsdorf.

ender, Elberfeld,

ra Hölsher-Mand, Godesberg.

Dex Vorstand. Paul Kapplker.

Aa Bilanzkonto 1915/16, Verlustvortrag

Wertpapiere und Reihsshazanweisungen Guthaben bet Banken, [h ganweisungen

Kautionen

Maschinen und Elektrizitatöwetk . . - « |

Uterfilten Einrichtungen

und Gewinn- un#f -

[35716] Aktiva.

An Grun dstü>skonto

« Gebäudekonto 19/0 Abschreibung

« W-hnhauskorto ., 1% Abschreibung ..

M

15 580

Visauz am 30 Juvi 1917.

1 980 160

Mastinenkonto Zugang

156 360

132

5%/0 Abschreibung

156 492

| | 148 660

7 832

Inventarienkonto Woasserkraftkonto . ¿ : Elektrische Beleuhtungsanlagekonto Kassekonto E Wedselkonto D i & E: ontoforrentfonto uldner .. Bestände lt. O N I A Sa A

ae 50 VE 1164 896

9 160 98 601

45 245/80

98 994/451 144 240

|S

91 805 196 020|—

15 420|—

29 62 10 03

96

25

Debet.

ab Ueberweisung vom Hypotheken- rü>f¡ahlur gzkonto

| 686 940/65

Per A'‘tienkapitalkonto .

Hypotbekenkonto Kontokorrentkonto

Reservefont skonto . ..

F. 0:0 ® . .

Gläubiger 144

Zugang 1916/17

Gesetzlihe Sonderrücklagen sür Kriege-

gewroinnsteuer . Reingewinn .

Gewinu- und Verlustkonto.

6

14 157

Diskont- und Portokonto . . .

Abschreibungen : Gebäude . .. ., Wohnikauws Maschinen ¿

. . .

7 265

9 972

Zuweisung an Reservefondskonto .

Geseplihe Sonderrü>klage für Kriegs- gewinnsteuer

Reingewian . .

Robschütz, am 11. Juli 1917.

4 402

12 000 53 023

17 08

60 60

07

100 820

42

Rohgéwinn

85 047,98 |

* 4402/60

686 940,65 Kredit.

M “e [S Per Betriebsgewinn Fabrik 11 185 009,64 Betrieböverlust Fabrik l

Pacht und Meietenkonto. . . «

Robschüger Papierfabrik.

Der Vorstand.

/ Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlusikont büchern, deren Ordnungsmäßigkeit i< fesistellte, befunden worden.

Robschütz, den 20. Juli 1917.

Thürmer. o ist von mir geprüft und în Uebereinstimmung mlt den Geschäfts

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus den Herren : Louis Klopfer, Schänttz, Borliveiter / A Richa:d Beulich, Veeißen, stellvertretender Vorsitzender,

Max Dietrich, Meißen, E. G. Sarfert, Beda,

* Hugo Donath, Wendischbora. Robschâtz, am 25. September 1917.

Robschüger Papierfabrik. T a8

99 961/66

Max Werner, veréldigter Bücherrevisor und Sachversiändiger für Bücher und -Rehnungswesen b. t Dresdea. Vorstehende Bilanz wurde von der am 24. Septerber O O ngswesen b. Kgl. Landgericht Dresden

genehmigt. Eine Divideude kommt nicht zur Verteilung. eneralversammlung in allen Teilen

[35699]

Axriva.

Kassenbestand

Sonstig: Außenstände .

E

357 299

Vilanz

97 396/09

Wechsel abzgl. Zus: n acenvoriâte j;

Beteiligungen Grundstü : Sebäude R O B frühere Abs<reibunaen 6 45 248,91 Abschreibung 1914/15 „, 8507,70 ; i 1915/16 , 8507,70 s 1916/17 . 8507,70

. Zugang in 1916/17 „.

567 176

150 709

70 772 4 997

frübere Abschreibungen . 46 69 005,51 Abichreibung 1914/15 14 641,31 J 1915/16 25 070,90 é 1916/17 15 570,63

T55 706

124 288/35

Gespanne c frühere Abschreibungen .

11 769/95 11 768/55

frühere Abschreibungen ;

Zugang in 1916/17 ;

43 249/69 T96 357198

43 290/69

2 492/64

frühere Abschreibungen #6 93 858,15" Ab\chréibung 1914/15 30 423,59 J 1915/16 22 076,28

/ 1916/17 , 22 402,64

198 850/62]

168 850/69

1294 305

454 659

49 507 1409 649 1 400

16 370 99 780

30 000

pre e

An Handlunasunkostenkonto: für Gehälter, Heizung, Beleuchtung, Versicherungsprämien und sonstige Löhne, Fuhrwerköunfer-

haltungsfosten, Reparaturen, Instandhaltung der Gebäude, Maschinen und der sorsligen dem

Bettiebe dauernd gewidmeten Werte . . S 20 410 67

laufende Unkosten . Betriebsunkostenkonto :

o Hypothekens{huldenzinsen oon j ' ebäude P) Maschinen und Elektrizitätswerk Einrichtungen C E

Bilanzkonto: Vortrag aus 1915/16 . Gewinn in 1916/17 ..

In der hevt!gen 8. ordentlichen Generalversammlung unserer Aktionäre wurde die Divideude für das Geschäftöjahr 1916/17 4LRS 0% festgesegt. e

. 15 570/63 22 492,64 |

M 144 576,64 . 388 858,33

| 3 893 253

Aktienkapital

Geseylther Reservefonds Außecordentlidber Réservefönds Arbeitersparkasse. „.. . . « S

läublgerfo: derungen e Spixitudssteuecn und Hyvpothekens<ulden ab 30. Junt 1917 Talonsteuerrülage . Reingewinn : i Vortrag aus 1915/16. 4 144 576,64 Gewinn 1916/17

Vorges(laaene Gewinnverteilung:

Außérocdentlicher Men M

Talonfsleuerrüd>lage Divtdende auf

Tantieme an V

Tantieme an

1 250 000,—

Personal

ôlle

__, 388 858,33 |.

* einf{l. gestundete An Tilgung bis

o. 1 250,—

orstand und Aufsi@Stsrat

90 000,—

« 70817,33 31 760,83

14 9/0 Superdividende auf

#6 1 250 000,— ersonalhilfsfonds

ortrag auf neue Re<nuna 170 821,81 |

Gewinn- und Vexlustkouto.

b

301 637

8 507,70

533 434 1237 664

335 610 52.

59

46 570 97

97 72

Per Vewinnvortra

Warenkonto

0.0560

Zinsenkonto. . .

75 000,— . 13 785,—

533 434,97

1 250 000 125 000 80 000

15 689 14 908

1 430 878 434 591 8 750

533 434

3 893 253/34 Oen:

# |S 144 576 64

978 306/58 114 781/50

1237 664 72

Dividende kommt gegen Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 8 mit #6 180,— für die Aktie bei unserér

Pose, den 22. September 1917. aat HartwigK

Gesellschäftékasse in Vosen sofort zur Auszahlung. auntorowicz Aktien-Gesells{aft.

Der. Vorstand. Dr. Franz Kantorowicz.

Hans S@W{uüchar d.

tadt

e S E E N Bi Rev n A Ca “S - A reo A B di mami wma Sie Qi Mi 1 A L