1917 / 231 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| e S E m E De E E E A O P R A

[38007] Müäuqcyeuer Terraingesells<afi Ofleud i. L. München.

Die Aktionäre unserer GesellsGaft werden hiemit zur 19. ordeutliczen Generalversammlung auf Freitag, den 19. Okiober 1917, Vormittags 113 lihr, ir den Sttunasfaal des K. Notariats 11, Neuhause: str. 6/11, München, eingeladen.

- Tage®Lorduunz 1:

1) Erstattung des Jahresberidts mit Vorlage der Bilanz nebst Gewinr- und Werklustrehnung und Beschluf- faffung hierüber.

2) Be\hlußfassung über cine Nüd>- zablung auf das Stammkapita!.

3) Entlaitung des Liquidators und des Aufsichtsrats.

Unter Hinweis auf die $$ 10 und 11 des Gesellshaftsvertrages werden die- jenigen Aktionäre, welze an der General- versammlung teilnehmen wollen, ersucht, ihre Akten

bis iäugflens 16. Oktober 1917 bei der Bauk für Danudel «& Judustrie

Filiale München mit Nummerverzeichnis vorzuzeigen oder in der nah $ 10 vorgeschriebenen Art no<zuweisen.

Münchev, den 27. S: ytember 1917.

Dex Vorfitende des Buffichtsrats 2

Dr. Marx Gaenkler, Retsanwalt. 135851]

Bei der heute vorgenommenen Aus- losung unserer Schuldverschreibungen find folgende Nummern gezogen worden:

6 15 16 26 27 28 37 40 42 60 599 104 121 129 143 187 189 196 208 209 994 297 317 384 388 413 416 419 427 446 629 686 732 747 751 758 767 769 770 771 776 777 778 897 898 918 922 924 941 958 961 972 983 993 1001 1064 1143 1149 1180 1181 1217 1228 1293 1368 1377 1422 1440 1465 1484 1507 1565 1595 1597 1628 1690 1692 1728 1733 1770 1792 1839 1840 1971 1990 1992 2031 2093 2142 2170 2186 9915 2241 2246 2264 2265 2271 2277 9988 2300 2323 2324 2335 2339 23958 9374 2462 2464 2500 2551 2665 2691 2708 2742 2795 2804 2808 2839 2869.

Die Stücde werden mit einem Aufichlag von zwei Prozent ab 2. Januar 1918

von der Kasse unserer Gesellschaft in Sehnde (Haunover),

von der Dentschen Bauk, Berliu,

von der Deutschea Palästina-Vauk, Berliv,

von dem S@&tlesishen Baukvercin, Breslau,

von dem Bankhaus E. Heimanu, Breslau,

von dem Bankhaus G. Simons &Co., Düsseldozf,

Engel

Von den bercits früber ausgelosten ShuldversHceibunaen sind die Stüde Nr. 690 691 und 2837 zur Eiulösuug voh uicht-vorgxzeint

Sehnde, den 25. September 1917.

Kaliwerke Friedrihshall

Aktien-Gesellschaft. [35831] Luckenwalder Tuch-- & Bucskin- Fabrik Actien- Gesellschast

C. F. Boeni>e.

Gewiyvn- uvd Verlusikouto für 1916/17.

Debet. M S Handlungsunkosten und Re- VAraturen. S s C 104 829/88 vpothekenzinsen 2 083/35 ewinn: bs{hreibungen i 39 990/94 Auf alte Unterbilanz, Nest 24 118/60 Kriegssonderrü>iage 11 000|— eservefonds S 3 600,70 Dividente 3 9% 36 540 Tantieme an Aafsichtsrat vnd Direktocen 7 000|— Voitrag auf neue Rech- Und L T0 15 229 458/62 Kredit. Se Rd 29 612/10 Habrikationékonto .. . .1_199 846/52 229 458,62

Genevralbisavz für 1916/17.

Aktiva. A | Grundslüde „.. 29 402 21 Wohrgebäude . „. 79 760/83 Fabrikgebäude. . . . « 309 510/05 Maschinen 109 313/43 Mobilien ¿2h os: 441/05 Muhrweil.. «es 364/28 Utersilien E 3 204/16 K«asse und Effekten. . . .|} 55053434

Vorräte S, 173 676 40 Kontokorrentkonto . . . 95 689/10

1 351 895 89

Pasfiva. A Aktienkapital .…. . „1215 000 Hypotheken . 90 000 Kitegssonderrü>klaze . ._. 35 500 Lombard E 500 MResevvefonts _... » 3 600 70 Dividende E 36 540 Tantieme 7 000 Gewinn- und Vei lusikonto : :

Ora e A i 759 15 1351 895/85

Luckenwalde, den 28. August 1917. Albert Boenide. Hermann Boeni>e.

Carl Boeni e.

[36027]

Elsajsishe Zud>terfabrik“ in Erstein. : Die Aktionäre unserer Gesellschast

werdeu biermit zur 24. ordeatlichen Generalversammiung auf Montag, den 22. Oltober 1917, Vorm. 11 Uge, in Straßburg t. Gls., Große Kirhgasse 3, ergzbenit eingeladen.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands und des Zuf- sidhtsrats.

2) Genehmigung der Bilanz und der GSewinn- und Verlustrehnung.

3) Entlastung für Vorstand.

4) Eutlastung für Avfsicht3rat.

5) Abänderung der $$ 37 und 38 der Statuten.

6) Wablen zum Au'sihhterat.

Die Zulassung zur Seneralversammlung

und die Ausübung des Stimwrechts werden davon abhängig g-ma<ht, daß die Aktien svätestens 4 Tage vor dec Generalversammlung Tag der Hinterlegung und der Generalver- sammlung niet gerebuet bei der Geselischaft, einem Notar oder der Bauk von Elsaf uud Lothrivgen in Straßburg hinterlegt werden und der Nachweis hiervon dem Vorfizendea der Versammlung dur<h \{ri1tlihe Be- \{Geinicung der Htnterlegungs|telle geführt wird (Art. 33 des Gesellschaftsstatuts).

Ersiein, den 24. September 1917. Der Vorstand. Adolf Hauseisev.

(36028] Friedrich Töpel Actiengesellschaft

Oberpöllnitß b. Triptis.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell-

haft werden hierdur< zu der om Dieuë- tag, deu 16. Oktober 1917, Vor- mittags LO Uhr, in der „Einkehr zur Eiche“ in Triptis statifindenden se<steu ordené/lichen Geueralversammluug er- gebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschästsberih1s für 1916/17.

2) Beschlußfassung über Genehmfgung der Jahresbilanz und Gewtar- verteilung.

3) Entlastung des Vorstands und des Au! sihtsrat9.

4) Wahlen zum Aussihtsrat.

Die Aktionäre, welche in der General-

verjammlung stimmen oder Antiäge stellen wollen, müssen thre Aktien oder den Hinterlegungsshein eines deutshen Notars spätesteus ara 12. Oktober 1917 tei der Geseliscyaftstasse in Ober- pôöllaig hinterlegen.

Triptis, den 22. September 1917. Der Aussichtsrat. C. Gretel, Vorßigender.

[35654]

Nheinisch-Westfälische

Kalkwerke, Dornap.

Ordentliche Generalversammlung

Samstag, deu 27. Oktober 1917, Nachmittags 5 Uhr, im Palast-Hotel eBreidenbacher Hof“ zu Düsseldorf.

Tagesordnung:

1) Berit des Vorstands über den Be- trieb im abgelaufenen Geschäftsjahre sowie über den Vermögens|iand und die Verhältnisse der Gesellschaft unter Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung.

2) Bericht des Aufsicht!rats über die Prüfung der Bilanz und der Ge- wtinn- und Verlustre<nung, etwatge Bemerkungen desselben zu dem Vor- standsberiht sowie Vorschlag zur _Gewtunnverteilung.

3) Beschlußfassung über die Genel:mt- gung der Bilanz und über die Vor- schläge zur Verteilung oder sonstigen ‘Berwendung des Reingewinns.

4) Beschluß‘assung über die Entlastung des Aussichiarats und des Vorstands,

5) Wahl der Mitglieder zum Aufsichtsrat.

6) Wahl von zwei Nechnungöprüfern und zwei Stellvertretern derselben zur Prüfuyg der nä<hsten Bilanz.

Diejenigen Akttonäre, welhe an der

Seneralversommlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien, oder die Depotscheine der Reichsbank, oder eines deutshen No- tars, entweder bei der Kafse der Gesell- \><aft oder in

Verlin bei der Deutschen Bauk, oder der Commerz- und Discoatobank,

Bremen bei der Deutscheu Bauk Filiale Bremen,

Hamburg bei der Deutschen Bauk Filiale Damburg,

Cöln a. Rh. bei der Deutscheu Bank Filiale Cöin,

Boun bei der Deuts<heu Vank Zweigstelle Boun,

Fravukfurt am Main bei der Deut- schen Vauk Filiale Frankfurt, oder bei dem Bankhause Baß &

DSerz,

Düsseldorf bei dem Bankhause C. G. Trinkaus,

Elberfeld bei ten Bankhäusern J. Wicbelhaus P. Sohn, oder vou der Heydt-Kerften & Söhne,

Varmen bei der Vergisch-Märekischen Judustrie-Ges-lschaft,

Essen bet der Essener Credit-Austalt und deren Filialen

spätestens & Tage vor dem Tage der Generalversammluug, also bis zum 22. Oktober 1917 einus@thliefßeli<, zu binterlegen.

Dornap, den 28. S: ptember 1917.

Der Aussichtêrat. Der Vozrstaud.

Aktieugeselschast.

Die Herce: Akitonäre werden zu der am Dozæznerstag, den 25. Oktober 1917, Vormittags 11 Uhr, in dem Sizung8zimmer der Nalioaalbank für Deutschiand, Beclin, Behrenstr. 68/69, statifindenden Geueralversammluug der Guldenwerke Chemische Fabrik Aktien- gesellshaft in Piesterciy hiermit eingeladen.

Tagesordnung : h

1) Beschlußfassung über die Genehmigung per Bilanz per 30. Juni 1917 und über die Vertetlung des Reingewinns.

2) Entlastung des Vorstands uad Auf- sichtsrats. i

3) Beschlußfassung über die Genehmigung eines Vertrags mit den Chemischen Werken vorm. Dr. Heinr. Byk in Oranienburg, na< welhem deren Vermögen als Garzes unter Aus- ‘\hiuß der Liquication auf unsere Gesells@aft üoergeh. Es ij in Aussicht genommen, daß der Ueber- gang mit Wirkung ab 1. Jult 1917 erfoigt und daß für je 3 Byk-Akiien je zwet ab 1. Juli 1917 voll gewinn- anteilbere<tigte Aktien unserer Ge- sellihaft gewährt werden.

4) Bei Genebmigurg des Vertrags zu Punkt 3 der Tagesordnung, Beschluß- fassung über die Erhöhung des Grund- kapitals um vom. 4 1900 000,— auf nom. 4 3 500 000,— durch Aue- gabe von 1900 Stü> auf den Jn- haber lautentea Aktien zu je now. #6 1000,—, Feststelung der Gewinn- anteilöbere<ttgung der ueuen Aktien sowte der sonstigen Modalitäten der Begebung bet Ausschluß des geseßz- lihen Bezugsrehts der Aktionäre.

5) Beschlußfassung über die durch die Œrböôhung des Grundkavitals und die Uebernavme der Chemishen Werke vorm. Dr. Heinri<h Byk bebgien und sonstige Saßungéänderungen, tns- besondere:

& 1. Aenderung der Firma in Byk-Guldenwerke Aktiengesellschaft.

$& 2. Erweiterung des Gegensiandes des Unternehmens.

8 3. Abänderung des $ 3, be- treffend das Geschäftejahr.

& 4, Vornahme der durch d!e Er- bôzung des Grundkapitals bedingten Aenderungen.

& 9. Einfügung der neuen Firma. _$ 11, Aenderung d-r Bestimmungen e die Zahl der Aufsihtsratëmit- glieder.

& 12. Eirshhaltung des Wortes „Oordentlihen" vor Generalversamm-

luvg.

& 14. fällt fort.

S 22. Eitrfügung der neuen Firma.

8 23. Aenderung des Kreises der vom Aufsichtsrat zu genehmigenden Geschäfte.

8 30 Nr. 1 Abs. 2... Aenderung.

der Frist von zwei Wochen in drei Lo Fortfall des Nat

« Fortfall des Nachtrags vom 22. Dezember 1914, betreffend die Gewinnanteilsber-<tigung der am 22, Dezember 1914 ausgegebenen Aktien.

8 37. fällt fort.

6) Wahlen zum Aufsihtsrat.

Zur Teilahme an der Gene: alversamm- lung find diejenigen Aktionäre berechtigt, die spätesteus am Sonuaberd, deu 20. Oktober 1917 bei der G@esell- \chaftêökafse oder: der Nationalbauk für Deutschland zu Berlin oder dec Firma Wiener Levy «& Co. in Berlin oder der Deutschea Bauk Filiale Leipzig in Leipzig unter Beifügung eines doppelt ausgefertigten Nummernxerzeichnisses thre Aktien oder die darüber lautenden Hinter- leguvosshein2- der Reihsbank oder der Bank des Berliner Kassenvereins oder

bis zum Schlusse der Generalversammlun daselbst belassen. | i Bevollmächtigte haben \<riftlihe Voll- macht einzureicheo, die in der Verwahrung der Gesellschast bletbt. Piesterit, den 27. September 1917. Guldeuwerke Chemische Fabrik Aktieugesells<aft. Der Vorstand.

Gesellschaft in Frankfurt a. M.

Die Aktionäre unscrer Gesellschaft wer- den hierdur< zu der am Dounuerstag, ven 25 Oktober 1917, Vormittags

schaft, Stiftstraße 9/17, tattfindenden 14. ordentlichen Generalversamm- lung eingeladen. Tagesorduuug : 1) Bericht des Voistands über das 14. Geshäftsjahr 1916/17, 2) Vorlage und Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- uad Verlustre<- “nung. 3) Entlafturg des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder die von einem deutschen Notar darüber ausgestellten Depotscheine spätestens am 22. Oktober 1917 bei der Seschäftëftele der Gesellschaft oder dem Banthause: L. & E. Wert-

legev. Sn a. M., den 27. September

191 Der Vorstand.

[36068] Jacob Kri>ser.

[35829] : Gemäß $ 244 H.-G.-B. maten wir hierdur< bekannt, daß Herr Dr. Hans Heymann zu Beclin in den Aufsichtörat unserec Ges: llichaft eingetreten it. Berlin, den 26. September 1917.

Niederlausißer Kohlenwerke.

Guldenwerke Chemische Fabrik [! Die 36. ordentl. Haupt-

versammlung der-Aktioaäre der Konk Sonntag, 21. O Ubr, im „Badischea Hof in Bühl. T.-O.: 1. Bericht über den Stand des Geschäfts im allgemeinen. 2. D NRechnungsergebnis pro 1. Ju Prüfung der Jahre3re und des Vorschlages zur Verwendung des Reingewinns. 3. Ent- lastung des Vorstands und Aufsichtörats. 4. Beratung und Beschlußfaffung über die an die Versammlung gestellten Anträge. Etwaige Anträge sind nah $. 15 der 8 Tage vor der Hauptversammlung bei dem Unterzeichnet: n <riftli< einzurethen.

Karlsruhe-Rüppurr, 25. Sept. 1917.

Der Vorsigende: W. Meng.

Einladuug. findet ftatt:

li 1916/17. der Bilanz Gewinnverteilung.

6048] Salzwerk Heilbronn.

Die Aktionäre des „Salzwerk Heil- bronn iu Heilbronn werden hiermit in Gemäßheit der $$:39 und 43 der Sagungen zu der 33. ordeutlichen Hauptver- sammlung eingeladen, welde am Dieus- tag, den 23. Oktober 1917, Vor- mittags 10} Uhr, im Rathaus zu Hetl- bronn stattfindet.

Tagesorduunug t Die in $ 44 der Satzungen vor-

: gesehenen Gegenstände.

Einlaßkarten können spätesteas mit Ablauf des vierten Geschäftstages vor der Sauptversammluug ($ 37 der Satzungen) bei der

Württembergis<heu Vereinsbauk in

Stuttgart, Deutschen Vereinsbauk in Frauk-

fu M. Mitteldeut!scheu Frauksjurt a. M

Creditbauk

Württembergis<hen Vereinsbauk in Deilbroun, bei den Herren Nümelia & Co. i Heilbronn und in dem Büro der Gesellschaft, Paulinenstraße 18 in Heilbroun, erhoben werden. Heilbrouu, den 27. September 1917. Für den Auffichtsrat des Salzwerk A 10 der Vorsitzende:

_Gabelmanv.

{35841} WBefauntmachung.

Nachdem die Frist zur Einreichung unserer Aktien behufs Behandlung nah den Beschlüssen der Generalversammlung v. 23. 2. 1917 abgelaufen ist, werden die troy vorschriftömäßig ergangener Auf- sorvorung nicht eingereidten

E

000,— Vereinigte Speyerer Ziegelwerke - Aktien mit Divid, 1916/17 und ff. Nr. 522 587—92, 601—9 659 750 713—78 802 815 878 1247—50 1303 1344—47 1460 bis 67 1525—26 1795—96 1841—42 1846—48

e die ¡war eingereichten, aber eine zur Zusammenlegung nicht geeignete Zahl dar- stellenden und au< zu anderweitiger Ver wertung vit zur Verfügung gestellten 6 7000,— dergl. Aktien Nr. 847

1512 1523 1531—34

gemäß $ 290 H.-G.-B. hiermit für kraft- los erklärt.

An Stelle dieser kraftlos gewordenen Aktien treten gemäß den Beschlüssen der @eneralversíammlung vom 23. 2. 1917

#6 12000,— abgestempelte Stamm-

aktien m. Gewinnanteilshein 1916/17

u. ff.

In Anwendung der geseßlihen Be- stimmungen werden diese „6 12 000,— Aktien durch ôffentlihe Versteigetung verkauft.

Die Versteigerung findet am Mon- tag, den 15. Oktober 1917, Vor- mittags 115 Uhr, zu Mannheim im Saale der Effektenbörse dur< Herrn Ge- Uw Hildebrantt statt. Der Grlö8 a wird den Beteiligten gegen Ginlieterung der kcaftlos gewordenen Aktien eins! sämtlicher Coupons nah dem Verhäitnis ihres Besites bei der Piälzishen Bank in Ludwigshafen a. Rh. zur Verfüguna gestellt.

Speyer - Maunheim, den 25. Sep- tember 1917. /

züglih der entstandenen Kosten

Vereinigte

Speyerer Ziegelwerke A. 6G.

Grundstü>konto . . Gebäudekonto. . . Glektr. Beleuchtungs Accumulatoren- Fabrik Akt.-Ges., Berlin . . Uquidationrü>stellungskonto . . Attienkapitalkonto i

it» und“ Vérlusikonto: Verlust

anlagekonto

1916, Juni 8. An Saldo

« 7. Per Bilanzkonto

Verlin, den 21. Auzust 1917. Dex Liquidator der Pslger Accumulatoren-Werke Aktieng esellschast in Liquidatiou.

Pflüger Accumulatoren-Werke Akt. -Ges. in Liqu.

Bilauz 7. Juni 1917. Aktiva. Vassiva.

A N 250 471/50 A 237 270|— L 8 563|76}

L 195 818/90

E g é 43 456/50

E i 1 400 000|— 1150 970/14

1639 275/40] 1 639 275/40

Gewivu- und Verluikouto. Soll. Saben. R E 6 H C L 1 138 700/14 L 12 270|— U 1 150 970|14

1150 970/14] 1 150 970/14

U M0 0D {0

0 1.0220 6.6

berbauverstärkunasfonds 50 000 Nicht abgehobene Dividende 1 525/—

orderungen Bankguthaben . . Aan am 31. März

O LS 0/0 E

Soll. Gewiun- und Verlustre<unu»g am 31. Märg 1917. Haben. 11 Uhr. im Geschäjtslokale der Gelell- | / 86 Erneuerungtfonds . . Spezialreservefonds s Geseylicher Reservefonds Pensionsfonds. . Oberbauverstärkungsfonds Abschreibungen Rein fon La

ors{<lag zur Verteilung : 13% Dividende auf 4 905 000 6

Attienkapital Vortrag auf neue Re<h-

nd

06 72

Vermögenswerte. Abschluß am 31. März 1917. Verbindlichkeiten.

Eisenbahnbau An'<lußgleis Grund und Boden eines deutschen Notars hinterlegen und | E Beteiligung Kautions- ffekten N Erneuerungsfondsanlaçe . . Speztalreservetondganlage

Gesepliher Reservefonds-

E L Pensionsfondsanla Materialien . ..

Paul Gulden. [36033] | & Frankfurter Immobilien- Actien-

Aktienkapital i: 4 905 000/— Grund- und Bodenkapital 235 000/— Erneuerungsfonds . . .]} 428 206/98 Spezialreservefonds . 8 142/29 GBesepliher Reservefonds 68 687/87

ensionsfonds 7 10 029/09

Schulden E 93 681/84 Kleiderkassenguthaben . 538/10 Gewinn und Verlust :

Neingewin ... ., 110 907/72

5 911 718/89

Gewtnnvortrag aus

—N 1915/16 . 54 465/25 45] Zinsen 21 272/75 921) Kursgewinn . .. 56|— —} Betrieb .. 172 818]0L

Calbe a. M., den 30. Iuli 1917. Der Vorstand der

Kleinbahn - Aktiengesellschaft

Vismark Gardelegen - Wittingen. 7 j nsenbof f.

G " Stendal, M 25. ugust (befunden.

heimber in Frautkfurt a. M. zu hinter- |

01 | 248 612/0L

—*

Bek.

D uffitsrat. von Bismar>, Vorsigender.

Bermögent. Vermögensausweis am 31. März 191%. | M |s ermögen. naulage - | 1396 299/75

Dad iere des

Ecneuerungê- räte des Er-

V. Schuldner

I Atlienkaptial B t e estand an barem Geld . ... Aktienkapital Bestand an Wechseln B Bestand an Wertpavieren Bestan» an Rohstoffen Bestand an Warten für Betriebs- und Maschinen- unterhaltung Bestand an fectigen Fabrikanwesen : a. Fabrikgrundstüd> b. Gebäude S c. Maschinen usw. . d. Beamtenhaus e. Arbeiterhäuser . . f. Shrebergärten . . Forderungen : für gelieferte Waxen . .. = b. sonstige Forderungen Beteiligungskonto . .. Vortragskonto

Grundvermögen . . Schuldverschreibungen Fällige, no<h nicht einge

Abschreibungen auf: b. Gebäude c. Maschinen usw. d. Beamtenhaus ‘e. Arbeiterhäuser . Ô f. Schrebergärten . . « « -

f m T

Gewinnbeteiligungen . „e ooooooo Vortragskonto Nüstellungen : für zweifelhafte Forderungen . geseßlihe Rüdlage I ..«.« geseulide Rüdlage I... Sonderrü> tellung Rüd>kfstellung Ill

Erneuerungsrüd>lage ; Nüdklage für Arbeiterunterstüßung . . Steuerrückiage . i. Rü>klage für Beamtenv

Verlustre<nung: 1) Gewinnvortrag aus 1915/16 2) Reingewinn aus 1916/17

S 0 S0 S E

350 000,— 1.1819 233

Beihilfe zum Bau. Erneuerungofonds

Vorräte des

S. 14 De S

und halbfertigen Waren b

545 405,57 1411 163,96

202 380,42

A ss eservefonds (geseßliher 2 abgehobene Bercia

318 110,28

u. _Gewiun- und Verlustrechnung für 1916/17. Einnahmen.

- 402 894 02

1, Betriebsausgaben . .

Rü>lage in 1 neuerungsfouds . . ..

I. Betriebseinnahmen . . .

Dm ra D A N D P

49 729/051] Berlin, den 31. Märt 1917. Polkwitz-Naudtener Kleiubahu- Gesellschaft. In der heutigen Generalversammlung wurden die Herren Geheimer Regie- unzôrat Hausding, Nikolassee, und Regierungêrat Grosse, Uegniy, in den Auf- (s: at wiedergewählt. Berlin, den

Stiftungskont Gewinn- und

95. September 1917.

Polkwih-Raudtener Kleinbahn-Gesellschaft.

i: Gewinnvortrag aus 1915/16 , Steuern ein\@l. gescyl. Rü> Gewiun an W g Abschreibungen . . Obligationozinsen . weifelbafte Forderungen . ngestellten- und Arbeiterver Versicherungen Wohlfahrtopflege Gewinnbeteiligungen Reingewinn . . ..

A. Bilauz der Löwenberg-Lindow-Rheinsberaer Eiseubahu - Aktien - Gesellschast sür 31. März 1917, Vermögeuswerte.

j) Bahnanlage eins ließlih der Ausrüslung . . etriebsfonds. . . .. M

und zwar :

200 „6 39/6 Landschaftl.Z

b. 92500 „, 3

c. 43000 „, 34 9/0 Preuß. Kon

d. 118 500 49/0

e. 16000 „, 349/06 Z\

j) Materialien des }) Wertpapiere, a. 29

q. S E00. S. 0. 9D . e S... S . 0 o 6 o

.

entralpfandbriefe 8gl. sols S: 6 70“

esg 0 . . 0 o - Finsterwalder

Gisenbahnobligationen .

f, 18 500, 49/0 Kur- und Neum. Kommunal-

obligationen

1 247 667/69 Dle Uebereinstimmung der vorstehenden Shlußrehnung sowie der Gewinn- nzelnen Konten am 30. Junt 1917 abges<hlossenen Hauptbuhe der Ge Prüfung der Geshäftsbücher nah dem besonders eingereihten Prüfungöberichte Cassel, den 8. September 1917.

Alb. Shmin>e, von d

f. H 4.

mäßig geführten und in den ei orgenommenen

Grund der v

Jute-Spinnerei und Weberei Caffel.

Schlußrechnung am 30 Juni 1917.

d 0: E S s M

d E px 0E . . 392 789,28 379 531,56

. . ®. o . ® . o ® 0 _. .

S. S 0: S

ersorgung s

Schulden.

N Co N R

>

11181111

o o . o 0 0 . é

Mb . 145 746,74 245 716,20

und VerlustreGnung mit dem ordnungs- ellshaft besheintgt auf

er Handelskammer zu Cassel öffentli angestellter und vereidigter Bücherrevisor.

ei<sanleihe (Schuldbucheintragung) . 56 200 6 Wertpaptere = der Beamten, Pächter und Verfrachter . . Barbestand und Guthaben beim Bankhause . . außer tem Vorschusse von .

g. 42500 9509/0 Deutsche R : Vilanz per 31. Dezember 1916.

| | 28 615

Eisenbabngrundstü>skonto A Abschreibung

Misenapnam ago

Summe . .

Verbindlichkeiten.

1) Aktienkapital (je zur Hälfte in Stammaktien und

rigritätsstammaktien) . . . « )) Bahr pfandschuld Varshuß zur Erwe Bestand des Erneuerungsfonds Bestand des Spezialreservefonds Bestand des Nebenerneuerungs

anlage) .. e Nl : |) Bestand des Bilanzreservefonds" (in der Bahnanlage) Bestand des Tilgungöfonds der Bahnpfandschuld Bestand des Tilgungsfonds des Vosch Bahnanlage) 10) Bestand des Unterstü Bestand des Dispositionsfonts 1) Nicht abgehobene Dividende der Vorjahr Kautionen der Beamten, Pächter und Ve

1) Betriebogewinn{ G Davon entfallen auf :

b. A Dividende für d. Bilanire

Abschreibung Zen Effektenkonto Debitorenkonto

und Verlusikonto: Verlusivortraq aus 1915 . WBerlust in 1916. . .

000 Q 40/ A Q Q (00.0 0 C V, dgr S S) A C) aa D C0) @

iterung der: Bahnanlag

fonds (in der Bahn-

An Vortrag aus 1915 . Handlungsunkosten “. Amortisationskonto: Abschreibung auf EGisenbahnanlagekonto - Abschreibung auf Eisenbahngrundstüd>ekonto | 13 054/62

ungsfonts . h E (in ter Bahnanlage)

Vexlin, den 21. September 1917.

Zehlendorfer Eisenbahn- Der Auffichtsrat.

Förster, Geh. Baurat. Vorstehende Bilanz haben wir geprüft und mit

timmu efunden. Ta iee den 21. September 1917. Preußische Treuhand-

iun 101

die Prioritätsstammaktien è «e Stammaktien °

servefonts: 3470,25 6G aus dem Dispositionsfonds entnommen

e. Tilgung des Vorschusses

f. Tantieme C.

g. Vortrag auf neue Rehnung . . .

in der Bahnan

El C0710) S

"2 151 570

35835]

Gemäß $ 244 H.-G.-B. machen wir hierdun< bekannt, fichtsrat aus den Herren :

1) Direktor Friedrich Hahn, Berlio-

2) Direktor Emi Dahlem, 3) Rechtsanwalt Dr. Eberhard Falker.-

Medlb.

B. Gewiun- und Verlustre<huung für 1916. l daß unser

Lit. A Nr. 34 84 258 359 426, Lit. B Nr. 12 38 124 126 198 410

Lit. [C Nr. 47 55 96 99 111 199 276 296 301- 396 463 615 661 1057 1361 1489 1501 1566 1604 1855,

Lit. D Nr. 83 122 176 228,

Lit. E Nr. 129 218 219 238 451 639

zur Auszahlurg mit 25 9/0 Aufgeld am 1. April 1918.

Von den früher verloslen Pfandhriefen sind bis heute zur Eiulösuug uicht vorgelegt!

1) von den 4{°/0 Pfaudbriefeu

) Betrieb8ausgaben . .

» 8053/0 0.6 0.0040 . «

Erneuerungsfonds e “46 15 516,01 þ. in den Speztalreservefonds . - - c. in den Tilgungsfonds für die Bahnpjand|uid . .

Darlehnsinsen 7 ¿ ¡

)) Betriebsgewinn

Rülagen : a. in den

Borlin - Friedeuau, den 26. Sep- tember 1917.

Zehlendorfer Eisenbahn- und

Hafen-Aktiengesellshaft.

Vekauntmachung.

Für Rechnung. der Beleilt wir am Mittwoch, deu 3. O 1917, Vormittags 12 Uhr, im Se- er Norddeutschen Handels- G. zu Geestemünde, Georg-

a 9 . S000 Dr P . N

bertrag aus dem Vorjahre

P geiAnaN ; 259 308/28

e e. @- 0 S E . . S ® e o. S S

gten lassen Geprüft am 25. August 1917. Die Belisungarammiision,

Buf<. Rheinsberg, ten 11. August 1917.

Löwenberg-Lindow Eiseubahn-Aktien-Gesellschaft. An Stelle“ des dur S E ausges.

, ist in dec am 21. ergutsbesiger: Legde, Propen, in den

per 1. 4. 13 Ut. E-Nr. 620 621, per 1. 10. 14 Lit. B Nr. 3, per 1. 10 16 Lt. A Nr. 11,

Lit. B Nr. 363,

Lt. E Nr. 570, per 1. 4. 17 Lit. C Nr. 20 482 1253, per 1. 10. 17 Lit. A Nr. 30 95 346

B "70 156 183 331-357 Lit. C/Nr. 41 52:158 167 332 ‘377| 434 656 1082 1121-1299 1311 1339-1591 1857 1862 ‘1893 / 1940

64, Lit. D‘Nr. 6 245 275 4 Ut. E Nr. 101 140 17

2) von den 4/0 Pfandhricfeu_ ‘ohne Sébiénbezeichnung: per 1. 7. 95 Lit. C Nr. 4367 4521.

Schwerin, den 20. September 1917. Dex V Faul.

<häftslokal d i A.

Le s mmalktien unserer Gesellschaft öffentlich, meifibletend

den 25. Sept. 1917. Erste Deutsche ur A. G. i. L.

"G, Janssen. G.-Tinnemeyer.

-Nheinsberger

347 374 575

versteigern. _ At. B: Nr. 65

de. Ain “Hern. Amtsvorstehers Henning, | Geestemünde,

stattgehabten Generalversammlung H

1 n Auffichtsrat gewählt wordep.

\Heidefult

ktien) elne solche von 5 v. H., d. 2, Se e O festgestellt worden. 7::209 481 Auszahlung erfolgt Dividendenscheins

Gesellschasts : der it É

Berlin W., Wilhelmplay 6. Rheinsberg tember 1917.

T j : * Auflösung der Firma Ge- brüder Müller! Lrien - Gesellschaft bei Dorsten, G „etwa vorhandene

hre Auspéelche Em Gemeinde

fövenberg-Lindow-Rheinsberger

Eisenbahn-Aktien-Gesellschaft. Beschluß der Generalv m 21. Sèptember d. Reingewinn des für die Stammaktien A (V

Auslieferung _ 1 bei - uuserer „hierselbst. und - bet

en Därlehuskafsse,

Oelmühle Gahlen, werden : no< Gläubiger aufgèéfordert, i anzumelden. Oelmühle bei Gahlen, 19. 9. 19 iquidatorenz: Müller. J. Müller.

Geschäftsjahres

(Mark), den 21. Sep- Dié Direktiou.

\é\tammaktien) eine Dividende von d. i. 45 (4 für das Stü,

Stammaktien V (Stamm-

Aktienkapitalkonto . . . Kreditorenkonto .

Gewinn- und Verlustkonto am 31... Dezember 1916.

er Zinsenkonto u Maschinenbe

triebskonto

S D270

und Hafen-Aktiengesellschaft.

Der aan AT j. den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellshaft in Ueberein-

und Revisious-Aktiengesell schaft. J. V.: Jetter.

Hypotheken- u. Wechselbank.

Von unseren 4} °/0 Pfandbriefen Serie U sind heute ausgelost: 3) vou den 4 °/) Crüher 4/09/) Pfaudbriefen Serie Ul: per 1. 10. 95 Lit. C Nr. 2534. Die Ver.insung der Pfandbriefe hört mit dem Fälligkeitstage auf. Für kraftlos er?lärt find: die 4/°/, Pfandbriefe Serie 1 Lit. B N Serie I Lit. C Nr. 92 Serie I Lit. D Nr. 96, Serie Il Lit. D Nr. 327, Serie 11Il Lit. C Ne. 8388, die 4 °/) Pfa Es r

Serie 1 Lit.

Serte 1 Lit. D Nr. Serie 11 Lit. A Nr Serie Il Lit. B Nr. 19341935.

2315, 1201 1202 120 2969 s

Serie 1V Lit.

Serie 1V Lit. D Nr.

Serie V Uit.

Serie V Lt. C N ohne Serie Lit. C N die 4% (früher 4/°/%) V Serie 111 Lit. B. Nr. 3827 Serie III Lit.“C Nr. Sexte-I111: Lit. D ‘Nr. 2870, °

die 33 °/) ‘Pfandbriefe

Serie I Lit. C Ne. 691 692,

* Serie 1 Lit. D-Nr:. 593,

und die 33% Pfandbriefe

Serie: IT1 Ut. C Nr. 0074 08388, früher- 49/5 obne Serie Ut. A Nr. 603, he 49/9 ohne Serie Lit. D Nr. 2153

6964, i f hi früber 274i 0/0 ohne: Setie:: IIT: Lit. C

Serie II Lit. C Nr. 88 89 mit laufenden Zinsscheinen.

Hennings.

E ME 2 errT Mp apowr-ver e 7D E

aa Äm N e UMAEE v A 2

Lr Seis iee EO S Li A:

zl

F E 0

Zie L E

"1911 2003

. 631-1194,

E E i E E ace ea Ea, E

fandbriefe 950 10024,