1917 / 239 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

fn

pflit, in Ouerbz% am 28 Septunkér 1917 eiagetrucen, daf daé Worstand*m:t-

¡uoss-usHali mit brshräuktee Daft-} ? SAicit mit tem Sipe in Diipoltitein.

E S-t2b-fger Ernft El2ner aus Quer- j Die Soguva ift errichtet am 15. Rug'ift

< vérstor£cu und an süne Stelie dzri1917.

Gurt3befigze Guliov HasYke tn Quéerkt ac etrzten ift.

ónigL Bmit3gericGt is :irdeverztOneis). 6märs, SeewibizCco. [37526]

Ins SeuosserGatts egiter wurde z1 der E'uk=ussg2mrosstusct a?t fir dasWäcker- gewerbe Gmüad E. B. m. b. H, mit dem Siz in Smiünd einzgetragzn:

Das jeitherige Voistandsmitolied ¡ualcit Voisigender Auauft Müller ift aus dem Vorsfland ausge!Hieden. Für renselben wurde in ter Seneralversaunms- lung vom 6. September d. J. zum VBor- standsmitzled und zugleiH zum Borsizenden besteUt: Wotilied Kingerter, Bäernielster in Gmönd.

Den 2. Otktober 1917.

K, Württ. Ämtégeriht Gmliud. LandgeriGisrat He ÿ.

Göttingen. [375271 _Im htesigen Gencfser\<haftsregister Ir. 7 ift heute zur GinosseasYafi Sermancenu- haus, eingetragene Genossenschaft uit bes<räufkter Halstpflicht, in Göttingen eingetragen: An Stelle der cu8zecschtedenen Vorstandamitgiteder, tes Gebcimen Kon- itorilrats, Drofcfs9r3 und Abts Dr. Kacke in Göttingen und des Bitvatdozenten Dr. riedrich Rar.ke in Vötttnze1, zurzeit im Felde, find dr P.stor Ichannes Onnen tn Satienhausen urid der Pastor Hermann Jork in Noz2do:f a. d. Leine als Borstand3mitglieter in den Vorstar.d gewählt worden.

Göt: ingen, den 29, Scptember 1917.

Königliches Amt8geriht. 111.

Kallies. [37528]

In das GenossensŸYzf!2regiter ift bei der Eiektrizitä!s- uud Mascßinen- ginvfscnshast Jacobsdorf- A 1stüduig

e. G m. b. D. in Jacobêdorf Nr. 16 beite eingetragen:

Gustav Schävbike ist aus dem Vor- ftand au3geiSieden. An feine Stelle ift ter Bausc Wilhelm Pebl in JacotLdorf in den Vorjta=d gewäßit. >

Kallies, den 29, September 1917.

Köaigliches AnitsgeriHt. g 1071

Körlin, Poersants. [373271 íFn unsec Gevoss:n!aftsregifter ift heute hei der unter Nr. 11 einoetragenen Ge- noff:vschaft in Firma Mo!kercigeucfsen. schaft Noman, eingetragene Wortofsens schaft mit beshräukteLr Hasipfsiüiett in Roman folgendes ecingttraz+n worden: An Stell2 des ausacs<iedentn (Futs- befiters Karl Linke in Lestin tfi da Schmtet emeisier Zulius Paus tin Roman in den Vorstand gewählt wœoiden, Körlin g. d. Pert, den 1. Ditober

1917. i | Köuiglich:3 Amt2g2riFEt.

Küatrin. [37530]

In das GenosensTa'’täregister 1st bei der Genosenshaft Spar- und Dar- lehuskasse e. G. m. u. $Þ. zu Sdrin a. O. (Nr. 3 des Negilter9) heute fokl- gend:s eingeiragen wsrden :

An Stelle des aus tim Borslande av&- geschiedenen Pastors Kurt Nigmann ift der Lehrer Max Frizedrih in Görig c. D. gewählt.

Flüstzia, den 25. September 1917,

K3nlollezes Bintsgeri@ht.

S [375

5

b

RRaa iz. 1

In unsex SerossensÉafttregisier wurde beute Bei der Genoßensaft in Firma „Far, und Darichuet2Fe v3u Sis2zas Dan Veramtes, Dlilèteaumten 1unn5 Articern im Cisenbahbireztionué- vezizke Mainz eingetraaene Œcr- nossenfSafît mt vbeiWeünier Dafr- vilic“ in Maiug eingetragen: Der Eisenbahuober!ekretär Wilzelm Eert it aus dem Vorslande auszes<ieden und an iclaer Stelle der teYnisde Gtienbaunoder- sekretär Johann Maximilian Schnißspahßn in Mainz gewählt.

Mainz, deu 2. Oktober 1917.

Gr. Arntsgerict.

chen. [37532] Seuasscusafs8xregiier.

1) Darlehcuêlassenvzrein Aß!iug, eingetragene Etanffensdiafi mit un- beshränuticr Saftpfli<h:. Siz Vßliug. Georg Reithmeier aus dem Vocttand auê- geschieden. Meubeitelltes Vorstandkratt- glied: Martin Ni-dermater, El-ktrizitäts- und Sägewerk2bisißer in Äßlirg.

2 Darlehenskafsenverein NVühf, ciugetragene Genugoßenus<zft uit utt- beshränfier Öaf:vfliht. Siz Nääl. Anton S@ér?r, Johann Galiller, Lorenz Müller und Hans Grhart aus dem Vor- stand au?ges<ieder. Neuteitelite Vorstands- mitglieder: Andreas Shmid, Zttnmer- mann und Oekonom, Vorsteber, PMichael Früibholz, Sattier, Johann Heiland, Sütlcr, und Josef Vräu, Oekonom, alle in PÏb\.

3) Darlchenskafsenverciu ‘Nuziug. einge‘ragene Genosfsens><hast mit un- bescräuktier Hastpflich!. Siy Augiug. Frans Knitilbergec aus dem Vorstand autgesh'eten. BMNenbestelltes Vorstands- mitglied: MiGael Böht1, Wagnermcisrer in Anzing.

München, 3. Oktober 1917.

K. Amtégeriht.

Nörnberg. [373258] Geuossenschafi8regifileceintrag. Am 27. September 1917 wurde sin-

Gelragen:

Karte ffelbau- 14d Abfat feu s}4{N-

(ast Silpoltstein, eingetragene Se-

j den

Wegenstaud des Unt2xnchwmerf if:

i Jèrderung des Kartofeldau29, Adscy der t Kartofelproduk:e und Untersiözung des K1rtcFelbguvereins Hilyeltstein.

Die Haftsumme beträgt 500 „Æ für jzven Geszäft38anteï, Ein Genofie ?ann {1H mit höchstens 10 Geschäftsauteilen bes ¡eigen Die Vertretung der Genofjen- Raft crolgt dur zwet Borstand3mit- a!ieder. Die Zeihnung geschieht in der Meiss, daß dre Zeihhnenden zur Firma der Genoffenschaft ihre Namentunterscrift beifügen.

Die von der Geroßens>Æafi ausgehenden fentlichen Bekannimazungen e: folgen unter der Firma der Genofenshaft, (e- zziGaet von 2 VoristandImitgliedern, im „Genofsens@after“ zu Reg?nsvurg. Beira Eingehen dieses Blattes tritt an dessen Stelle bis zur uä<sten GSeneralversamm- lung, in weier ein anteres Verdffent- liSHengßblatt zu bestimmen ift, der , Deutse NReichtarzeiger".

Das Ge'(äftsjahr beginnt am 1. August und endigt am 31. Juli. l:

Vorstandsmitglieder sind: X2ver Hof- meier, Bürgermeister (Vo!sißenver), Dans MNeidl, Stadtsckretär (St-Urertr.), Vöicael Dderfer, K. Gerichttassistent (Rechner), Liubwig Harrer, Landwirt, säuatli<h in Hilpoltstein. :

VDîte Eiusiht ter Liste der Genossen ist wäßrend der Dienstitunden des Serichts jeder gefatiet.

Nürnberg, 29. September 1917.

Kal. Amtsgericht. Neg.-Gericht,

Rehna, Meckl. [37633] Sn das blesige Senofsens@aftóregister

saft Netua, E, G. B u, S., einge- irog?en:

n Stello des v1storbenen Verstants- mitaltcds L. Sparbter-Brütz®ow tft in der Seneralvers:mzaTung vou 18. August 1917 der Ertréit:z H. Varbs zu Warnetow in Voersiand gewäblt.

Nett, den 4. Oktober 1917. Grof herzozlihes Atat3gericzt.

Ry bri 137534)

En urszrem Genefenschafteregister tft beute bet der unter Ir. 8 eingetragenen Gerofsenshast „LesBezirter Spar- tund Darlebus?asseuvecLrein eingetrag Genossenshaft mit nuuveichräuktec Daftuflicht in Lefeheziu“ folgendes einactra;en worden:

Der Häusler Etua2rd Pallatz tsi aus dem Vorstand au8gc\Wiettn und an fetnezr Stelle der Häuäl-r Emil Weifolek tin den Vorftand g-wählt.

AratsgertWt RySuik, den 27. September 1917.

SteEEni. : {37329} In unfer Genossenschafitregi;rer ift beute b:i r. 25, betreffend den Ges

mieiueu Foununmrerrin für Bart$cs- Vangerzütie und limgegeud, e. G u, b. S. zu V3ihen-Tangrrbütte, ein- getragen worden: Wilhelm Deter tf aus dem Vorssand autges<iteden und der Hürtenarbeiter Auguit Matterne an feiu» Stelle in dezn Borstand atmäahlt reocrter. Stendal, den 28. September 1917, Königliches Amtegertt.

Etorkew, Fark. [37032] Fn urjer SencssersSasteregiier ist beute, betreffend den Frieder82o2feL Svagr- uud Vau!cherraïecuverzin, Lin: vetrngene GeucfenBott mit unve (Griintter Dafipficht zu SrieEereusrf (Var), folger.de? eingetranen worden: Der Büdner Wilheira Zol ift aus deut Vorstande ausaeiózeden und an scine Stelle der Sciosser Bruno Iazuer in den

e Boritand gemäklt.

E Cart), den 50, Stptember Königliches Amitéaeriù

Tharanät- [37930]

Juf Blatt 8 des SeunosientSaftsregiiters, die Weidegevosseus<ast Moÿoru, ein- getragene Wenssfiousiaft mit Lc \chränfier PaftpAiht u Msboru detr., isi heute eingetragea warden:

Fn Stelle des autgsshiedenen Emil Büttner tit der Oderzahiinelsier a. D. Nobert Sturig in Meborn auf die Zeit Bis zur nüßiten Seneralversamu!lung zum fesvertretenden Varstandkmitgliede und an Stelle des auLgei\>@iedenen Arihur Rüdiger it der Suttbesiter Richard Plüller in Steinach zum Vocstandsmit« gliede bestellt roorden.

Tharaudt, den 1. Oktober 1917,

Königl. ÄAr1tegeriht.

r

7936] wurde

&-

Um, Bonzu, F

In da3 Gencfseu'Baftitregister heute eingetrcgen :

Dic Firma Hafzxer - Einkauf®- und Liefecuna3acnotsens><afteiugeiraczus Genossexiaft mit bes<rintter Bast: vfli>t, Sig in Uin.

NaŸ der Saßurg vom 16, September 1917 ist Gegenstand des Unterneh12683 der gemeinsGastl:<e Girkauf der zum Betrizda des Hafnergewerhes erforderlichen Nobftoffe, Geräte und LWe:kzeuge vnd der Verkauf an die Mitglieder fowie die Urbernahtine vou Arbeiten und ihre Aus- fübruog dvr die Mitglieder. Ulle Be- fanntwmabungen der Genofsensaft er- folgen unter dercn Firma und werden von mindestens ¡wet Vorilandamitgliedern unter- zeichnet. Zur Versffer.tliczung ihrez Be- fannimahuugen bedient fi die Ger ofser- [waft des Waowerhedlatis in Württews- erg. Mir den Fall, daß diescs Biatt

eingehen oder aus anderen Sründèn die

ist heute zu Nr. 2, Molkerei-GSeuosseu: | H

Veréffentlichung in diesern Blatt unu:sz- li werden zollte, tritt dec „Staaitanzeiarr für Wêrttemberg* fo lange an dîe Stelle diess Blaite3, bis fz die Veröffant- li<unrg der BekauntmaYurgsten der Vs nefen}Jaft bur Bisiluß der Weneral- ve:satmimTurg ein anderz8 Blatt beitiaimt ist. Zwet Vorstandéniitgkieder können rechi&verbindli® für fie Genoffenschaft zeinen und (Erklärungen abgebzn. Die Zeichnung gesBieht in der Weise, daf die Zeichnerten zu der Firma der Genossen- aft ihre Namensunterschrift hinzufügen. Die Haftsumme eines Genossen ist auf 500 Æ fest2esegt. Feber Senofe kann id mit hößhstens 5 Geshzftsanteiïen be- teiligen. Dos Gesczäftsjchr fällt mit dem Kalenderj2hr zusamni“n.

Sn der Mitzliederversamulung vom 16. September 1917 wucden zu WMiit- aliedern des Vorstands gewäblt: Leonhard Kobl, Eugen Köbr, Friedri Joos, fämt- lie Hafnermeister hter.

Die Einficht der Lifte der Genossen ist während der Dienststanden des Gerichts jetem gestaltet.

Den 2. Oktober 1917.

K, Amt9geri&t Um. Amt3richter Walt ber.

Warendorf. [37428] Sn unfer GenofsensFaftsreglister Nr. 17 {ist beute die dur das Stctui vom 31. Aucurt 1917 erriGlete „Lirferuzgs8- urb NRo3fioffgeucssius<aft für daë Scueideegewrrver des Kreises LWaren- dorf, eingrtragen? Genosseuschafi mit Sesc<rAudier Haftpflicit zu Waren- dorf cingetragen worder.

Gegensiand des Unternehmen8 f der gemeinsame Etntauf der zum Betrieb des Sneidergewerbes gebörigen Rohbficffe, Halbfabrikate und Werkzeuge und Abgabe an die ‘Vitglieder, ferner die Uebernahme von Arbeiten des Schaeidergewerbes und Rusführung derselben dur die Mitglieder.

Die Hafisumrte beträgt 500 # für jedea e:worbenen SesFäftzanteil und die Sen der Geschäftaanteile 10 für eir Mitgiiev.

RBorstandoinitglteder find: S<hneîder-

meister Heinr SŒrwienherft, 1ua2lriG als Borfizender, SWueidermeistzer Heinrih Zuslermann, tugle ® als GesGäf:sführer, Schnetdernteister Stephan Ernesti, zugleich as St:Dvertreier bcs Borsißenden, zu Warer.dcrf, _ Dis öfentliHen BekarntmaBungen er- folgen unter der Firma der Genossenschaft, gzrieibnet von mindefiens zwei Vorslandt- mitgliedern, dure das „Deutshe Benossen- scharitblatt“ tun Berlin, bet dem Giog-hemn diese3 Blaltes und wenn aus anderen Gründen die Bekanntmachung in diesem Bkatte unmözlid ifi, bis zur Bestimmung eines anderen Blaites dur den „Deutschen MRetranzelaër*.

Dies Willen3erkiärung und Zeichnung für die GerofseasGast erfolgen durD zweit Vorstardêwmitgiieder.

Die ZeiGnung gcstcht in der Weite, daß die Ztibnenden zu ter Firma der Senosiens@aft ißre NamenguntersFrift beifügen,

Die Einficht der Liste der Genossen tfi während der Dicnfisiunden des Gerichts jcdzua gestattet.

SSarerndorf. ben 27. September 1917.

Köntglles Amtägoricht.

us ane

[37429] VTeTeriiegen, Fro. Sachsen. Sn unser Gencßenseafteregister ift bei Nr, 7, Walbeker Spar- uus Var- cebusïaneuverziu ciugetzegeue SDer- neosseusYafr mit uubesÿrönfter Safi- vflüiczt in Watbet>, folgendes eingetragen worin: An Stelle des Pasiors Fricdr!ch Albiy ist der Malerwefter Karl Giffhorn in Wa!bec> iu den Vorjiand gewollt. Seferliutgen, den 27, Geptember 1917. Röulelicz28 Aurtsgericht.

Zittau. [37430] Auf Blati <2 des Grnoffenschaft- registers 1T it hzute die Wiris>atîtE- gzuosenshatt dcr freicnu Väekcer- ta ¿8 Zita, elligeizageze Se» usssenf<atît i: besheäukter Dast- tflicht ia Zittaz eiovgeiragen wordea.

Die Vertreter find dic Bätkermeter Alipin Scviffner, Hermann Döring {und Paul Srießb2 in Zittau.

Lus den Saztzur.gen der Senessens>aft vom 31. Fult 1317 wtrd außzzug3weise felgendes dctanri gemadt:

Der Gegenstcnd tes Unternehmens ist Etn- uud Vakauf yon Rolmateritalien und Bedarfsariikeln für das BäFereigewerbe sowte alle Unternehmungen, die geeignet fd, die wirtiGaftliYen JIrterefsen der Mitglieder zu fördern.

Der Ges(ästbbeiricbh tarf si{@ aus auf Ni&tmittalieder exstreLTen.

Die Vekanntmacungen der Gensfszn- \Œait erfolgen uter fter lezterer, gezzidnect von mindesiens zwet Borstand3mitgliedern und, wenn sie vom Aufsictsrat au?gchen, unter Nennung des- selben, -gezel@net vom Vorsigenden des Aussicht3rats3.

Die Bekanntmachungen erfolgen tn dem „DeutsGen Genofienschafteblatt" in Berlin. Seht dieses Blatt ein oder wird aus anderen Gründen die Bedanntwechurg in demselben unmögli, so tritt an seine Sielle der „Deuticke Nel2anzeiaer“ bis zur Bestimmung eines anderen Blattes,

ie Hafisumme ist auf 200 46 fest- gescßt.

Der Ges(äftsauieil eines jeden Mit- gliedes beträgt 200 S.

Die bödste Rabl der WesXäfteanteile,

auf wee etn Genosse fh betciligen kann, 1

Feirägt zehn,

Firma der | 19

Willeis:rflärungen und Zeihnungen für ble Senoßeuschzft sind re<hsvecbindlidh, wenn fe durÞ zwei Vorstandsmitglieder in der W:ise crfolgen, daß die Zzichnendaa der Fir:ria dex Eeaossensczaft ihre INaments unters(rit hinzufügen. :

Di: Liste der Sonossen kann während der Geschästästunten des (HeriYis von jedermann eingeiehzn werden.

Ziitau, den 4. Oktober 1917,

Köntgliches Arnts8gericht.

9) Musterregisier.

(Die ausländisHen Mufter werden unter Leipzig veröffentliht.)

Moissen, [37431] In das Musterregister ist eingetragen : Nr. 667. Firma Köuialihe Por-

ellavmauufokiur zu Meißen, ein ver- egeltes Pak:t mit a. 10 Mustern für

Figuren, ?Laïsen, Hunde, Vögel, plastische

Erzeugnisse, Fabrifnummern B 141, F 21d,

F 216, F 217, F 218, F 222, H 127,

V 156, V 157, V 158, b. 9 Musiern für

Zihaungen, Flächeuerzevgnifse, Fobrik-

nummecn 1562 bis 1567, 5159, 5160,

5161, Schußfrist fünfzehn Jahre, ange-

meldet am 5. September 1917, Nacß-

mittags 46 Uÿr. Meißen, am 29. September 1917. Königliches Ümtsgerticht.

1i) Konkurse.

Bergen, Rügen. [37445]

Veber den Nachlaß des am 3. Jult 1917 in Garz a. Rügen versiorbenen SchuhH- machermecisters Seinrcich Laft sowte das Gesamtgvt ter na Heinr! Last fortaescten Sütergemeinihaft it am 2, Obtober 1917 der Konkurs eröffnet. Verwalter: Stadt!ekretär Karl Haufendorf in Garz a. Rügen. Armeldefrist bis 6, November 1317. Erste Sl3udblger- versammlung und allgemeiner Prüfungs- termin dea 24. Novenibez 1917, Vormlttags 16 Uhr. auf dem Gerichte» tage in Garz a. Hügen (Rathaus). Dffener Arresi mit Anzeigeirist bis zum 1. No- vember 1917.

Vevrg!n a. Ng., ten 2. Oktober 1917.

Königliches Äaii3gerieht.

Aschafsenburg. [37443]

Das K. Arnusgeriht Ach2ffenburg hat mit Bes(Giuß vom 1. Ottoher 1917 da3 Konkars verfahren über da9 Vermögen des aufaauu3 VBufizv Kanu in Aschaffett- burg, zur Zeit der Konkurgtröffnung In- haber beer Firina Nan und Obenauer in AsHaffenburg, als dur Sclußverteilung beendtgt aufgehoben.

Hihaff2ubaeg, den 3. Oftobtr 1917. Gerlczi8s>@reideren des Kgl. Amts8geriŸ:s.

Auerbach. Vogtl. [37444]

Das Konkurtverfahren über bas INach- laßverm3zen dcs Kaufmanns Frie2ri< ruft Suder8, wecilard iu Auerbach, wird eingestelit, da «etne den Kesten des Verfahrens ertivreGende FKonkur2maße nit vorhanden is,

Auerbac i. V., den 1. Oktober 1917.

HKön'grih-s Auatogericßk.

ERETAEnschweig. {37449] In dem Konkursverfahren über das

Verriögen der Firtna Damvfzirgerlzi Iaütrzuc<, D. 18. b. H. in Fgautheia? ist zur Peúfvong der na@träeliY anaemcl- deten Forderungen Termin auf den 9, Ok- tou 1917, Lormittegs LL dex, 927 dam Herzoglieben Amtggzricht Nidbag?- haufen in Brauxsweig, Wilbckristraße Nr. 53, anberaumt.

Branuns&twzecig, den 1. Ofteber 1917.

O. Meyer, als Bericht3schreiver des Herzoglichen mtégeriis Niddag8hausen.

C2920. [37452]

Das Konkursverfahren Wer ten Nachlaß des Vrivaimnauus Seiuvzi@ Avhler, Cassel, tit nah erfolgter Abhaltung des S@lußtermius aufgehoben.

Cassel, den 28, September 1917.

Der Gerißtzichreiber des Pönialihzn Amtsgert(zis. Abt. 13.

Chartotten%urg. [37447] Das Kerkursverfabtren über das Vere mögzn ver offenen SandelSgefellichaft Sou, Negendauk Co. in Char- lottenbtten, Weimarerstr. 43/46, wird, na<dem der in dem Vergleichstermine rem 7. Iunt 1917 arcenommene Zwangs- vergleich duch re<tsfräitigen Beschluß vom 13. Juni 1517 bestätigt if, hierdur<h autgeboben. NOAYISon dus; den 28, September T.

Königliches Amtsgericht.

Cello. [37437] In dem Koztursverfahren über das Vermögen des Reftaurateurs Œazx Vi> in Celle. früheren Päters dex Unioz Laselbst, it ¿zur Abnadrme der SchlußreWnung des Verivalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das S#Flußpverteichnis dez bei der Bexiteilung zu berudsihtigenden Forderungen und Prüfung einiger na<träzlih angemeldeten Korderurgen der SWlisftermin auf den 22. Oktober 191%, Vormittags 11 UHxv, vor dera KönigliHen Amts- geriSte hierfelósi, bestimmt, CsUe, têu 13, Gepterwbar 1917, Verichts!(reiber dos Königli mtogerihts,

Ja dem Koak u13verfahren über }, Vermözen der Firma Vehlincs y Coma., SüBteln, ist zur Abnahme de S&lußreGnug des WVerwaiters, s Echebung voa Einw?rdunzen gegen d: Slußverzeihnis der bei der Verteily; zu berú>fitigenden Forderungen und jz Beshlußfassung der Bläutiger über dy ni<t verwertbaren Vermögenssiü>: ter Sólußtermin auf den 19, Ofktobe, 1917, Vorunttags L0è Vhe, ber dem unt-rzeihnetea äÄmtsgerit, Zimmg Nr. 3, Sigungss\aal, anberaumt.

Dülkex. den 29. September 1917,

Königliches Amtsgericht.

Erfazt. [37449]

In de: Konkur3verfabren über N: <h'aß des am 29. ‘Pat 1915 verstorbenen Väckermzisters Hugo Roediger j; Sebesee wird nah Abhaltung des S<hlus, termins und Verteilung der Masse dz Ve: fahren aufgehoben.

E=furt, dez 8. September 1917.

Königlihes Amtsgeriht. Abt, 9,

Helmstedt- [37433] Das Konkursverfahren über dstn “tadlaz des verstorbenen Tischlermeisters Kz: Kaiser hier ist nah e:folgter Abbalturz des SSlußtermins dur Bef<huß hiesizn Gerih1s vom 26. d. M. aufgehoben. Hetmstedt, den 28. September 1917, _ Der FSerichtssGreiber Herzoglidhen Amtsgerichts,

Jever. i [37450] Su dew Konkursverfahren über dz Perra¿gen des Kausmauns8 Cbriftiaz

| Vraudt in Jever if: zur Bbnahnme

der SSlußrcGnurg des Verwalters, jur Grßebung von Einwendungea gegen da SHYlußwverzeichnis der bet der Ler teilung zu berü>si@tigenden Foxderungen und zur Beichlußfassung der Släubiger über die ni<t verwertbaren Verraögent stûde sowie zur Anhörung der Skäutize über die Erftaituung tver Kuslagen und di2 Gewä&hrurg einer Vergütung an ti Mi'*glieder des. Gläubigerauss<u ses de SHlußitermin auf den 25, Ottobe 19X7, Vormittags 935 Uhu, vor den iSroßiherzoglihen Ämit9geriht Hierselbst bestimmt. Fescr, den 2. Oftober 1917.

Eai30o7Slaaterm. {(37651]

Das K. Aae Kaiser 8icratetn kat am 3. Oktober 1917 das Konkurs verfahren über das Bermögen des Bahw i oferäuund wolonia!!rarcußäsdlers Wiigclin Schnitt ta KaisexSlautert nah Abhaliung des Sclußtermins und rah vollzogtener SNußverteliung eh

gebeoben. Geri@tssHreiberei des N. Amisgerißi!,

Limbach, Saehsen. [3743] Das Konkurgverfahren über den Saglh des an 8, Mai 1915 gefallenen Uhr- macGers Pau! Sustev Seziller in Limbach ilt na& Abhalturg d28 Sgjlußp termins aufzrhoben worden. Limbac, den 2, Oktober 1917. Söntaliches Aurtsgerl>t,

fztititzch, Bz. Breslam. [3769]

In dem Konkursverfahren über den e des aut 12, April 1916 verstot benen Spo:hekezs Franz Capelle au Neas@uils wird das Honorar des Kou furtverwalter, des Rechtsanwglts Geld monn in Milils> auf 100 eixhundert—> PVtar! festgesetzt.

Miliish, den 28, Septer-ber 1917.

Königliches Aral3gerit.

Schwerin, MNeckI1D. [874] Das KAonkursveriayrea über das V inögeri des Klempucerzncistezs Heins Sánactinberg in SHwerite roird 10 erfolgter Zbhaltung des Sgzrusßzterma terdur< aufgehoben. 7 Scwwetin, den 1. Oktoker 1917. Großberzogl. Meller burg-Shwcriuas Amtêgerit.

12) Tarif: und Fahrplanbelanub inachungender Eisen bahnen,

Siaat2- und NVrivatbahn-Slit! vertehz, Heft 2. Mit Gülrzt vom 8. Okteber 1917 werden die Stati Magdeburg als Empfangsstation und d Stationer Königswusterbaufen, S ch1uné Seelze, Syandas, Stelzenhagen-Kranr und Wolfen (Kr. Bitter*eld) als Versari stationen in den Ausnabmctarif 7d f! S>wefelktesabbrände zur Entzinkung e! bezoger. Ueber die Höhe der Ausnehm“ fractsäßze geben di2 beteiligten Güte abfertigungen Auskunft.

Magdeburg, ten 1. Oktober 1917.

Königliche Cisenbahudire?tion

ins

[37441]

Verantwortli&ßer S(riftleiter: Dircktor Dr. Tyrol in Charlotteabud Verantwort li für den Anzeigentel:

Der Vorsteher der Geschäftsftelle F. V.: Rechnungsrat Neyher in Berli

Verlag der Ges{@äft8slelle (J. V.: Nevhe)

in Berlin Deut dex Norddeutsea udbruzerd 9 Yerlagsanstali, Berlin, Withelmfiraßs

Deutscher Reichsanzeiger Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

Der Dezugspreis beträgt vierteljährlih 6 4 30 Pf, Ale Postanstalten nehmen Kestellung an; flir Berlin außer den Postanstalteu und Zeitungsvertrieven für Selbstabholer anch die Königliche Geshäftxstele $SW.48, Wilhelmstr. 32.

Einzelne Aummern kosten 25 Pf,

Anzeigenpreis sür den Raum einer 5 gespaltenen Einheits- zeile 30 Pf., eiuer 3 gespalteuen Einheitszeile 50 Pf. Anzeigen uimmt an: die Königliche Geschäftsstelle des Rcihs- u. Ätaatsanzeigers Verliu 8W. 48, Wilhelmftraße Nr. 32.

Juhalt des amtlichen Tei Ordensverleihungen 2c. L Dentsches Reich. Bekanntmachung über Waréenlagerverkäuse.

Uebersichten über die im le stattfindenden Seedamp

II. und I. Klajse.

Klenuéburg . Rosto>k . .

Shiffsingenieur. Hauptvrüfung:

Deutsches Reih,

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den Geheimen Regierungsrat und vortragenden Rat im

« » Ncvbr. 12. . Dezbr. 10.

Hamburg f) . Oktbr. 12. Danzig - « « «- Notbr. 12. Reichsamt des Janezn Graeßner und

den vortragenden Rat im Reicht justizamt, Regierlingsrat Dr. Heinrici zu Geheimen Oberregierungs- räten zu ernennen sowie

dem Oberbuchhalter bei der Reichshauptbank, Rechnungsrat von Schlichting in Verlin bei seinem Ausscheiden aus dem Dienste den Charakter als Geheimer Rechnungsrat zu verleihen.

Vorprüfung:

ten Vierteljahr 1917 voraussichtlich

f\chiffsmaschinisten-Prüfungen, Vor- und Hauplprüfungen zum Schiffsingenieur, Prüfungen zum Seesteuermann und Schiffer auf großer Fahrt.

Bekanntmachungen, betreffend die Zwangsverwaltung französischer Unternehmungen.

Geheimen Nur Prüfung zum Masch

Anmerkung: Alle Termine können um einige Tage verschoben werden, “Meldungen zu einer Prkfung, find au den Vorsinenden der betreffendea - Prüfungskomuission zu richten.

Königreich Preußeu. : ralterverleihangen, Standeserhöhungen und

Bekanntmachung

ng8stelle über Warenlager- verkäufe.

Vom 6. Oktober 1917.

- Mus Anlaß einer irrigen Auslegung dcr Bekanntmachung der Reichsbekieidungsstelle vom 6. Dezember 1916 über Ver- äußerung eines ganzen Warenlagers usw. (Reichsanzeiger Nr. 294) wird auf Grund der Bundesratsveror der- Neichsbekleidungsstelle vom 22. März 1917.

Ausschließung. jedes Zweifels. folgendes bekaunt

Ernennungen, Cha sonstige Personalveränderungen.

Erlaß, betreffend die Verleihung

ahrzeugfabrik Eisenach.

Bekanntmachungen, betreffend die Zwangsverwaltung britischer,

er und russisher Unternehmungen.

betreffend den kommunalabgabepflichtigen

ltenaer Shmalspur-Eisenbahnen.

Bekanntmachung. ;

Auf Grund der Verordnung, betreffend die zwangsweise

französischer Unternehmungen,

26. November 1914 (NGBl. S. 487) und vom 10. Februar

1916 (RGVBl. S. 89) ift ‘für ‘die folgenden Unternehmungen

die Zwangsverwaltung angeordnet worden. IJ65., Lifte.

n: Das im Inlande befiadliche Vermö obert de Watteville und

des Enteignungsrects an die Mer BALRSREN R

Verwaltung

Bekanntmach Reinertra Handelsverbote.

der. Kreis nung über Be

Gesamtvermöge canzösischen einer Ghefrau, und zwar sowo

S. 257) zur

gemacht: taatsangehözigen Baron i

Diara geb. Baronin de. Berkheim, in Þ bl das den- genannten. Gbeleulen in Gemeinschaft wvle das jedem a!s Alleineigertum gehörende (Zwangsverwalter :

Bürgermeister Geheimer Zusitzrat Diefenbach in Colmar). Straßburg, den 1. Oktober 1917.

Ministerium für S

Seine Majestät der König haben Alle dem Generalleutnant ‘g: D. von. Ammon den Roten Adlerozrden erster Klasse mit. Eichenlaub, em Generalmajor- z. D: Bamihl der zwéilèr Klasse mit Eichenlaub und Schwertern berti Oberstleutnant z. D. Rei dritter Klosse mit der Schleife, ‘dem Amtsgerichtssekretär, Rechnungsrat von Gorczyns ki in Schrimm den Roten Adlerorden vierter Klasse, dem Oberstleutnant z. D. Rummel - den. Königlichen Kronenorden dritter Klasse, dem Major der Landwehr Wiroth den Königlichen Krovenorden' dritter Klasse mit Schwertern, Haupilehrer a. D. Mais in Veßdorf, Kreis- Alien- kirGen, den Königlichen Kronenorden vierter Kla : liesteden, Kreis Adler der Jnhaber des Königlichen Hautordens von Hohen-

dem Eisenbahnzugführer a. D den Eisenbahnlokomotivführern a. Kreis Gandersheim, Böger in Ottber ampe in Nordhausen, Rüdiger in Ca andkreis Kattowiz, das Verdienstkreuz tem Eisenbahnstationsschaffne s Allgemeinen Ehrenzeichens, herigen slädtishen Schmiedeführe Berlin, den Eisenbahnschaffnern a. D. Beime Rojahn und Werner in

Die Veräußerung tines ganzen Warenlagers {f terbotta, soweit

ebe, Wick- und Strickvaren oder die aus ‘ihnen gefertigten

rgnäbigfi gerubt:

othringen. . Abteilung des Innern. A.: Dittmar.

f, und Ste!Fwaren oder èn Großhandel tzeiden-oder Be- eD/n, dürfen ihr gesomtes Waren- n toben Abnehmer verävfßern, mit dem. sie dereits vor 1916 in tauernder Geshäfttverbindurg geftanden habcn.

& 3, ; 8ficlle debált f<G- vor,

N i 8 2

E G ha ge H vie li Wek-, Wir en aus. thnen „geTertig: en Grzeugn

eie Motett Mpiayotgen Hleidungösiüde im Großbetriebe he:

lager an’ einc

dem 1. Mai

Die Neichsbekleidun von den Borschri,ten ‘die

LEY 8 4. j $

Zuwider? andlunçen ge0en die Bestimmung des $ 1 werten auf Buntesratéverordr.urg über Be- vom 22. März 1917 mit Vesängnis zchnta:send Mark oder

mers den Noten Adlerorden ' is U S T E O ; Belfanntmaqhungs.

Auf Grund der Verordnungen, betreffend, die zwangsweise Verwaltung französisher Unternehmungén | 26. November 1914 (RGBl. S. 487) und vom 10. Februar 1916 (RGBl. S. 89) ift. für die: folgenden Unternehmungen die Zwangsverwaltung angeordnet worden.

566. Liste.

NaHhlaßmassen: Die Nahlaßmasse der am 2. September 1913 verstorbenen Ehefrau des Baunkdirektors Gottfried Gmil Krauß,

| geb, Lobstein, in P Exzellenz Mandel, Unterstaatésekretär a. D. in Straßburg). Straßburg, den 1. Oktober 1917.

Ministerium für Elsaß-Lothrinç f | A:

weitere Ausna ex Bekanritmachung zuzule fei

Grund der Vors>rist des $ gnisse der Meichsbekleidungóstele is zu einem Jabr over mit Gel: stiafe bis zu

mit einer dieser Strafen bestraft. Neben lesen Strasen kann auf die in $ 3 der genannten Bundesratsverordnung bezeichnete Nebenstrafen erkannt werden.

Berlin, den 6. Oktober 1917. Reichsbekleidungsstelle.

Stadtrat Dr. Temper,

Stellvertreter des Reichskommissars f

dem Lehrter H ergheim, den

Maria Emma Zwangsoerwalter :

. Wengerek in Kattowiß, D. Bierwirth in Billerbe>, en, Kreis Höxter, el'und Welzel in in Silber,

r a. D. Franke in Cassel

r Schmidt in in Nordhausen, dem Eisenbahnrangier- D. Bunse in Lippstadt, dem Eisenbahnpa>mei dem Eisenbahnwagenausfseher den Eisenbahnwei Kreis Eschwege, Grossert Beuthen, . und Kessel Niederbarnim, den Eisenbahnstations\ brenner in Nowawes und Schrank Bahnwärter a. D. Hildm hausen, dem Aushilfsbahnw Gombeth, Kreis Homberg, den endros< in Rosenber _Kreis Groß Strehliß, Kerfin, dem bisherigen | beide in Berlin, dem. bisherigen Eisenba Kolonie Daheim bei Potsdam, den \{lossern Lange in Gronn, und- Kobert in erigen Eisenbahndreher Heere dem bisherigen owawes, Kreis Teltow elhuhn in Steinbrü>en, erigen Eisenba

en. Abteilung des Junern.

ür bürgerliche Kleidung.

uUebersiGt über die in der Zeit vom 1. Oktober bis 31. Dezember 1917 voraussichtlih stattfindenden Prüfungen zum Seesteuermann und Schiffer auf großer ahrt.

Zeitpunkt der Prüfung

dihtara it Preußen,

Der Fahrzeugfabrik Eisenach in Eisenach ist das für: die Vergrößerung ihrer für eereslieferungen tätigen Fabrik Grundstücke in der Gemeinde roßauheim, Kreis Hanau, Regierungsbezirk Cassel, im Wege

erwerben oder, soweit dies ausreicht, eshcänkung zu belasten.

das Kreuz de

Holzminden, Necht verliehen worden

a. D. Dietrich in Holzminden, a, D. -Bellinger in Cassel, Fernau in Hoheneiche,

Landkreis

- Seesteuetmann. - Oftober 15,

der Enteignung mit einer dauernden

Berlin, den 28. September 1917.

Der Minister ‘der öffentlihen Arbeiten. Handel und Gewerbe. v. Breitenba <.

» Novbr. 28. in Morgenroth, - Dezbr, u in Bernau, : afffflnern a. D. Kalk- anditt in Charlotten- in Vehlefanz, Kreis Osthavelland,- dem Kreis Wiyén- idemann in Eiscnbahnschrankeriwärtern a. D. Porada in Oleschka, dem bisherigen Eisenbahnvorschlosser ellmacher Werni>e, nvorsatiler Torff in isherigen Eisenbahn- Simon in

Der- Minister

Der Minister für des Jünern.

Seestemünde

Q. E E 0: 0 S

« Novbr. 15. : Swiffer auf großer Fahrt.

Wufirow « Geestemünde «

, Kreis Teltow, N . Oktoker 4. o o Dezbr. 10, / R 17

. Novbr. 12.

Anmerkung: Alle Prüfu einer Prüf!ng sind an- den ffer- und Seestcuermann3prüfungen

Hild mann in Ei

ärler a. Finanzministerium.

Zu Rentmeistern bei Königlichen Kreiskassen sind ernannt : n Jülich ‘der Steuersekretär Shumacher aus Cöln, in Gers- feld der Steuersekretär Schröter in Cassel, in Strelno der Steuersekretär Peplow aus Beuthen D.S., in Cöln Il der enbuchhalter Weber qus Cöln. ' ie Rentmeister bei Königlichen Kreiskassen : Marowski von Strelno nah Bromberg, Hanisch von Guhrau na< Münster, Schäfer von Malmedy nah

ngen können verschoben werden. Meldungen Vorsitzenden der Kommission für d

g O. Schl. und der: betreffenden Seefahrt

n Eisenbahnvorst

Regierungshauptkas

“U eb {Gt Epe O . Verseßt si

‘eit vóm 1. Oktober bis 31. Dezemher 1917 voráaussi<tli< stattfindenden ‘Seedampf- <inistenprüfungen sowie rüfungen zum Schiffsin genieur.

Termine für die Prüfungen

Seemaschinisten IV. und IIL Klasse.

Landkreis Göltingen, l Kolonie Daheim bei Potsdam, in Bovenden, Land- Eisenbahnstellmacher

dem bisherigen Eisen-

Kreis Sanger-

hnlad>ierer Peter

enpuger Ka iries, beide rigen Eisenbahnvorarbeiter Zümen-. ichen sorvie

‘t in Potsdam

dem bisherigen Eisen-

Seesen, Kreis Gandersheim,

enarbeiter Lipp in Ruda, Kreis

sarbeiter Nowak in und dem bisherigen Bahnunter-

Falkenberg zu verlelhen.

über die in der

Göttingen chi ffsmas Vor- und Haupt- Stehwin in bahnmaurer Has hausen, dem bis

i8herigen Eisenba Lichtenberg, und dem bishe erlin-Lankwiß das Allgemeine Ehren den bisherigen Eisenbahnwerkhelfern Kreis Teltow,

Ministerium für Handel und Gewerbe.

Auf Grund der Verordnung erwaltun ezember 1914

betreffend die zwangs- nternehmungen, vom ebruar 1916 rrn Reichs- e Vermögen: des

britischer GBl. S. 556) und 10. S. 89) ist na< Zustimmun rs für das in Preußen befindl shen Staatsangehörigen Alfred Morgan in Essen die Zwangs5verwaltung angeordnet. (Verwalter: otar Dr. Gaudron in Essen, Lindenallee 1.) Berlin, den. 4. Oktober 1917. ; Der Minister für Handel und Gewerbe.

J. A.: Hubert.

Novbr. 12. 92, T

und Lam bahnmaschinenpuger Wee dem bisherigen

indenburag,

lupna, Landkreis Kattowiß, tungsarbeiter Perlich in Tillowiß, Si., das Allgemeine Ehrenzelichèn in Bronze

Bremerhaven

isenbahnstrc Rechisanwalt und

dem bisherigen Bahnhof

remerhaven

Daniig «- Fleneburg «

Hamburg *) ‘Hamlu A 2)

a S A E E e S a S É O0 S D P S J