1917 / 241 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ss

T E E

S E E E s mr E H S:

FEREE

L ESSES,

GVorkes T Kul, Wiihelaätshnveit, fo genzes e rgttrazen :

Drr '9vftionzioc Avgusi frcerids ift aus ter Boi slBaft ausgeichieden

Wir e!mäWhaveu, ten 3, Ofiover 1917.

Köoutglics Ämtägorit. Zita. [38111]

Fa das bege GanbelSregifter ist etn- getragen wcrien:

1) auf Blatt 835, betr. die Firma Sbnagzrer & Mor. d, Fig oft: in Zittau: Der § 25 des GetelsHafte- virtregs tit abg:á1dert worden, laut B. biuß der Bernera!v Tammiung vom 25. Fugut 1917 und Notzartateurklunde von demselben Tage.

2) auf Blut 151, Eetr. die Firma Lan brin œ& Ce. ta Zittan! Prokura tit (x {lt dr Ida aria verehel. Weber, geb. L.noe, in Zittau.

3) auf Biatt 1142, betr. die Firma Emil St=ute in Zutaut Prokura ift ert:i!t dor AictzeGl f: leth verebel. Staude, geb. G5 :tardî, in Sittau.

4) auf Biatt 411, beztr. di» Firma Aohoun H: drich in Zittau: Die Firma ifi erlosGer.

5) auf Blatt 449, ketr. di? Firma Ser hd. Fruzich in Ziitaut Die Firma it erloschen.

Zita, den 6. Oftober 1917,

Königlich2zs A n18geriYt.

Zülilcetraz. [28112] In unfer Handelsrecifter A Ast heut- Fei. Nurmer 42: Firna Sermanrx Ltebich Züticheu, a!s Jußaßer de: Bzchtäntlier Est Decker in Züll!{hau eirgétra,e1 worden. Zäzilchau, den 4, Dftsober 1917. S§cöniglidzes A mtsgerlhL

ZWeil2TÜCH.eu. [38113] Santelregi#evr.

Fiim2! „Viäiziiche Vuiverfabriken ÆMftienzeieuschsfi mit der Sigo in St. Jane. Dm Dc. ch=+. Kar: Martin t1 S*. Inzb-1t ilt Pr tura er- t-ilt mi! der BVesugni?, die Firma allein êu 21e,

Zweib-öcck-u, ten 4. Oktobir 1917.

Kl Antagericht.

Zwingenbarz;, Caen. Betauntmacüiung. In ta pante!sreg st-r 46t. A des un'enzeidreten Gelb 8 wurde heute bei ter Firma Joh. Schmitt in Auerbach eing tagn: wte rer Iobarn Midels (Fhesrav, Marie ach. Se lkeimer, zu Aueibab er- t-itte P ofuca tf tnfolg? Ablebens der- fzlbe1 erloider. Zwinannkrog (Pissen), den 23. Sex - temver 1817. S: eßt erzoglihes Am sgert bt.

f i 7) Genossen[chastls- T register.

ARrTWeilor. [38115]

Bet dem im Genossens.ftöregister unter Nr. 17 gat nen Mayschosser Winzerverein c. V. m. w, H. in Wltnyidut wurde folgendes eingrtrag?n:

An Stell2 vin Zobann Hude t Rader- mater murde der Winzer Heinrtch Uleich in den Borsiaad gewählt.

Zlhrtveiler, den 15, Sevternber 1917.

lglihes Amtsgeridt. L,

Alzey. Befarnntmahneg. [38116) In unser G2ncfsen\{hfi8reaister wurte bente bei dem Laudwizxtschastlichen Cousumvercin, e. G. m. u, H. zu SWahlheim reinz:e!razr : h 4Lu:ch Beschluß der Sereralve:samm- Iurg vem 29. März 1916 wurden die Statten daßin geändert, daß die dfent- lien Bekanrtmabrngen der Genc ss{(n- saft zufüujiiz in ter „Alzeyir Zeitung" erfo‘ger. Alzcy, den 3 DOltober 1917. Gr. Amt3gerickt Alzey,

Achs T. BRBUFZ. BekauzimaGutg. T arleheuskloffenveriin Seimbuchen- thûl, cingreiragere De nosseuschaft mit n2ubeschräukter Dastpfli@t in Seim- buteuibnl, Die Vorstardémitglteder quf Hot, Ferdinand Ester urd Phitipo Lreun!g sind ausge!c!eden; an dere» Stelle fird lec Küf-r Karl Okterle, der Miller Ludwig Sebreck und der Land- wirt Kail Maztin Elter, sämtliche in Heimbuckcuh2!l, in den Voistand ein- g”trett-n. B schafseuburg, den 3. Okflober 1917. Könlgi. Amtageritht.

meyr: cath. Bekauntwrachvng.{38118)

In das Gencsseasha!tsregifter wur e einaetrcogen:

1) Darlehzuslassenve-cin Main- rah. cisgetr, Genossens m. un- beier. Haftp. Joharn Müller und Heim ich Emmert sind aus .dem Vorfiand aufceschieten. Als Voarfstandutitglieter yeuwdhlt: Fn! reas Eber tn Mainro1b, 52, Borst-bec; Jobann Klemerz in Matu- xotb, 20 Vorstantsmitglted Heinrich Püler stebt b-im Heere. §16 Stellver- treter wurde gewäblt: Jozann Georg Bäkbr ia Maiarotkb, 49.

2) Nemmersderfer Spar- u. Dar- leheuslcssenviuein, eingetragene GVe- vossenst{aît mit uubeschräukier Daft- pflicht. Mickael Wundcrlih, MiLaecl Keppaer, Ttomas Bôkner' und Georg Popp aus dî-m Vorst-nd ausges&teden. Neuzewählt œrurden: Fick, Zchann, HauisH,

[38114]

[538117]

Andreas, Blas, Johannes und Uebel, Magil heute etugetrazcn, daß die Ver- b, H. Sig: Nasbdemenvreuh. Vi

Pan, mili in Nemmeräbor f.

Vazzreuih, den 5. Dfktober 1917.

K, AmnmtégericBt —— Registergericht.

Reyvlin. [35120]

In da3 GenofstusFafiérenster int bcute einactragen hci Nr. 699: „Onen® Kciege- fiedit-ank für Dau3vesitzer, eingetragener Gercsen'Gaft mit teshranfter Hz fitt, m't dem Site zu Berlin: Die Geaofen- staft ift aufgec!sft dur Bes#luf: dec GSeneralbafurml1ng vom 15. uguft 1917. Zu Liguidatoren find bejitelt Gbdwund Me oille, Hermann Groh und Leo Lach- mann, alle ia Berlin. Berlin, den 28. Sevtember 1317. Königl hes Amts» gerihè Berlin-Mitte. Abteilung 33. E z7toz, Iz. Erzen. [38121]

In das Benofea\schaftsregister ift heute bei der Geuosseni&ait: KartrffelfloXrre- faörif, E, S, m. b. §. in Uizeuau ein ietiagon worden, daß Karl Melz und Nichard Pricbus aus dem Vorstand aus3- aeschi-den und an ihrer Stelle Theodcr Winkler und Hermann Bänisb tin den Vorstand gewoöhßlt sind. WVeieg, den

1. Oktober 1917. Köntgli@es Amtsgericht. | 1917

Dazrme. [38122] Fa das h'eñg? Genossenschaftsregister ist beute zur Genossensbatt „Molkerct- Genofsesschast NeueukirZenu, 3. m. 2. D. in Nzucentirzen i/ D“, Ne. 4 des iegiiers, folgendes etngetragen : Di: Ge 1cfienscktafr tft durch Vesd löfse d-r (Beneralozrsainmlung vom 16. und 30. Sep:emter 1917 aufgelöt. L'qutdatoren Knd: L. H. Rump, Land- wirt ta Gropyerhau'en, Josef Jans- Wen*irup, Koion in Nellinghof. Damme, den 4. Oktob?:r 1917. Großterzoaitch O:d?-nburg!\ch{23 Am1szericht.

NCsSars. [38123]

3m GincfssenscLaflaregisier ift heuie etv- aeëtragen: A4 St-le des vzistorbenen Tövf-rs Wiikelm Seyring in RNagubn isi der Eisndreber Wilheitn Jänilke daselbst als Werstaadsritelicd d:8 MRoasum- oereins zu Naguhnu, e. D. m. b. H. in Nazuyzz. çcewäblt.

Deffau, 5. Oktober 1917.

Herzogliches Amitsgeri@t.

Ettozhefm. [38124]

Gercfsenschaf!8reg!st-reintrçng Bo. T D.-23, 14: Dri schgenufsenschaft R1u1gs- cin ringe:cagrue Gruosfsensha\i mit beschräakter D4fip{licht in Nivg2hcima. An Sielle dis ausze tretenen W'lheln Muß wurde La! dwirt Oswald Wieber 17. in Ringehetm alo Baiftands- mitglied (Rechner) gewählt.

Etteshii2, den 2. Dftober 1917.

Gr. Armtsgeri®t.

Ereudcnasiadt. (38126) Im Gerofsenschafteregisier wuroe beute dei bein Konsumverein Frreudetiftadt 11d Umzebung E. G. u. b. H. in Freubenstakt unter Nr. 7 ciogetragen : caur Beichluß der SVeacralver\ammlung von 26. August 1917 wurde 1) an St-:üe des verstorh:ren Vorstand®mituliets Goit- irted Schmelile ter O :téfteucrbeamte Avguft Vogel hier as FottroVeur in dea Porftanb und tas se.1hecrige Varftanb?- nitglieo Grnst Wegert um Ge\Ghäfif- übrer aewäblt; 2) der 8 48 des Statuts dahin abgeändert, daß die Haftsumme eines Gencssen von 30 A auf 50 erhöht ift. Den 1. Oftover 1917.

K. Amts eit Freeudeu\tadt. Umts.tázer Cang. Geislingor, Steige. [38128]

Am Geuofieuscafteregifer Banz 11 Blatr 12 it hevte b:i der Molkerei- genosseuschest Reichenbach im Lü!e, e. G. m. n. DÞ., enzet:cgen werden.

An Sielle der avége\hiedenen Vor- sfland8m’tgliceder Josef Wieomarn, Karl Hanold und Bernhard Wiedenmann sind in den Vo1stand geaäh?t werden:

1) Icharn Georg Hertkorn,

Vorsteber, Wirt, Stellv. des

2) Dito Schmid, ‘Borflehers, 3) Josef Heinzmann, Baurr, sänmtlih in Re'chenbech im Täle. Den 5. O‘tober 1917. K. Zmis8geriht Geiëliugen. Anitszr:chter Kre e b.

Labes. [33132]

In unser G-:noTenschafstsr-qißer ift dei der Elcktriziiät?e und Maschizen- genofseu\ch2|st Sillingatorf, ringe- cragene Gexosserschaît mit Sescht üänt- er Haftpflicht zu Eilligsdorf als Nor standämitulied Wilh??m Zibde an Stelle des avége\Gictenen Hermann Zillmec eingetreten.

Lakces, den 28. Septemb+r 1917.

Königl'ch-8 Amttgerickt.

Wün chon. Veuc f: nscaftsregifster.

Allgemeiner Kovsumverein Uater- peißenkterg 1:ud Umgegend, einge- tragene Genoffenschaft mit beschräuk- ter Dafipflice. Siz Uaterpeißzen- berg. Dte. Gereralversammlung vom 29. Jali 1917 kat Aenderungen des Sta‘uts nah näherer Mcfß:abe tes ctin- gereihten Protekols beschloffen, in2beson- Joe rte Eibéhung der Hastsumme auf

M.

Müaeheu, 6. Oktober 1917.

K. Amt3geriebt.

Münster, Westf. [38136]

In unser Genossenshaftsregisier iit zu der unter Nr. 54 eciagetragrnen Ge- nofensck@aft mit beschränkter Daft-,

Bauer,

[38135]

pilicht Büuerliche di u und Ad- satgenossenschaft in

itret ing vefugris ber

j \

S. [heute bei tcr Firma

Lignidatoren kes endigt iff. Bwiitnsieu, 3. Oktober 1217. Köntolizes Amtazertchi. Nebra. [39137] Let dezr ländliHen Spar- Unb Dazx- lchrsfasse Car2dsoz?, eingetr. Gc- nossezicz. ta. §2ichr. Daf pflicht, in Carsdvrf, Nr. 6 des SBenossen1c.-Neg., ift heute eingetragen: Louts B3ze ift dur) Tod aus dem Vorflande auszesch'eden : an feine Stille ist Ferdinand Schèônen in Car9dorf in den Borftand gewählt. Nebra a. 11, d. 26. September 1917. K3atgli28 Ümtsgerictt.

Neeckardisehkofancim.

Zum Gencfsserschafi3register, beir. den VoLschufivereiu Wa:bftadt, e. G. m. U. D., mwurtze eingetrogen: An Stcle der zurückgetretenen Varstandamitglieder Sarl Wittmann und August Wader wurden tn den Voistand gewäglt: Kauf- mann Hago Wittmann und Seméetnde- rechner Jojef Se: bzr, beide in Wait stat. Neckaxbischefsh:142, den 2. Okioder

Gr. Amtsgcriht. Nîada. [38139]

An unser Genosseusck(astöregister wurde „GBemeinnähtigerz Bauverciz ecinge:rageze Genoffen- s@ast mit dbejch:änfter DHastpflich: Nidda‘! eingetragen :

Heinri) Wilhßel:n Cloos in Nidda ist aus dem Vorstand au9ge! en und an seinex Stelle Ludioig Hoffn in Kohden als Vorsizendec des Vorstands gewählt.

{s Crsatzvorsland3mitglied für den jz, Zu: !m êÉeuce stehenden Karl Vöcher it der Wilyelm Moll in Nidda gewählt.

Nidda, den 4. Oktoter 1917.

Großherzogliches Amtogeriht Nidda.

Nürnberg. [38140]

Gen3osseuschaftêregiftereintrag.

WMoiter-igruosseaswaf: Srtwarzen- baz u. Umg. ecingetrrgene Eeuosen- schzaft mit unbesdrántcer Haftp fiicht in Shwarzezubach, Johann Schrödel und Johann Stefan Rupprecht find aus dem Va!stand autgeschieden. Zu Vor- star d! mitgliedern wurden gewählt: Johar.n Tisc{rer, Hauer la Sbwarzenboch, diejer zugleich a!s S1ellv:rtireter des Vorstehers, und JFobarn Peinih Lh-, Bauer in Pevnting.

Nüxpuberg. den 3. Oktober 1917.

Kgl. Amtsgericht. Reg.-Ger:cht.

O derateoiz. {38141] In das hiesige Fenofsensck(aftsreginer ist deute zu dec Ger.ofsenscckt.aft WVeit®- rodter Spar- und Darlehuêkaffeu- Veriia, e. G. m. u. D. zu, Veitérovt N-. 3 folgendes etngetragen : Zafkob Gerhartt zu Vollmeibba ift

estorben. An feine Stelle ift Ludrota Lang, Ach 1!bobrer, zu Vollmersbach tin den Boctiand gewäh. Odberftrin, den 3. Oktober 1917. Gioßherzcglike2 Amtügertcht.

Oppeln. [33142] Im Senossenschafisregifler {t heute vet der untze Nr. 43 eingetraceren Schneider Nohstoff Bruofsraschaft, cingeivagener VBenossepschafi mit beshräuköter Hasi- pfliczt, zu Oppeln eingetragen worden, daß an Sielle tes Josef Chzd»lla Scÿnctdermelster Carl Goc ol aus Oprein in den Vorstand gewiblt worden ist. Amts- gericht Oppeln, 15. Sept-mber 1917.

Ostrowo, Bz. Posen. [38143] In unser Genossens@zafttregiïier ist bet der unter Ne. 24 eiögetrogenen Geneofsen- [ast: Deutich? FKietufirdelungsze- uofeuschxft eivgetrageue Venofien- schaft mit beiczränfter Saftpflich! in Oftrowo eingeirog-n worden, daz der Pfatrer Rosenberg aus dem Vorstand aus3- geme und an seiae Stelle der Krei2- aumeister Paeßolo zu Schildberg in den Vorstand gewählt worden ist. i Amtszeriät Ostrouo, den 27. September 1917.

Posen. [38144] In unjer Eenossenschaftsregister Nr. 21 'st bel der Genossenshzft BanK t‘arce- Iacyjay, eingetrageue (3cnoFenschafr mii bes@räntier Haftpfiliht tin Posen fosgend's eingetragen worden: Bolesla i Ceypicki ist aus dem Vorstonde autge- \{teden. Pofry, ten 1, Oktober 1917. Köutgliches Amtegertcht.

Sechirvolbeina. [38145]

In unser Geno} :r.schaftsrezister ift beute unter Nr. 18 bzi der Mo'kereigeuofseu- sebaft Alütßraw, eingetrageue Ge. nosseaschafe mit beschzräua?ter Haft- pflicht in Mlütk2w eing: tragen, daß der 8 47 deo Sialu1s durch Beichluß der Beneralversammlung vom 29. April 1917 abg ‘ändert ift.

Schivelbein. den 10. Se:pten:ber 1517.

Köntgli%es Ami3gericht.

'Tostedt. 38146? In das Genofsen\s@aft3ree!ster ist zu Nr. 3 bei der Wo1!2erci Hollenstedt, e. G. m. 12, H. in Honenstedt etnçe- tagen, daß das Vorstandsmitglied Gast- wirt Joatim Knütel in Wennersioif ge- storben und der Hofbesiger Louis Bock tn DLTA 4h Drit n zum 1. Mai zum steUvertretenden Vorstandtm't- glied testellt ist. is Tostedt, den 3. Oktober 1917. Köntgliches An:tsgerizht.

Weiden. Belanutmahung. [38148]

iquida:ion zu |demeurenth und Umgzgebg. e. V. m.

(SiekfinxizitätEgenofsserscaft Naab-

[38138] |

von Kalserdiltern der

¡BesOluß ver Gercralperiammiung v n (22, Septenmb-r 1917 wuirÞe fic Laß aué ceshitd2ce Locstand3nmttiglied Kari Krapf acwähir:. Franz Meataner, ODeTono2, Naabdemenreut.

Weidcu, den 5. Oktober 1917. K. Amtsgeriht Weiden. Negistergzriht.

WarcadorI. [38147]

§n unser Senossensck@aftereg!ster Nr. 11, betreffend den Sasseuvterger Syar- und Dariehuskafsenorrein, ciugetrageu- SenoNenusckchzaît mit unveschränuktcr Hatitpilit in Safsenderg ist heute folgzudr8 eingetragen:

An Stelle des ve:slorkenzn Vorsiandë- mitgliedes Schlofsermeisters Ka3par zun gen tit der Kaufmann Iohann Viskorf las, als Vorstandsimitgiied be- elit.

Wavendoef, den 2. Oktober 1917.

Köntelickcs Vmtogericht.

Wiesbzden. [3§149) In uner Genossenschaftsregister wurte heu‘e bei der untcr Nr. 7 cingetragenen Genofs:n\Haft „Nohftoffvecetn für Sehuhmachez“ etugetragene Ge» nuofscuschaf: mit beschränfier Dafi- pfli&: mit dem Sitze tin Wicsbadcea folcendcs cingetrazen: Die SHuhmacer- meister L. Heeelmann und E. Rumpf find aus dert Vorstand au3geschieden. Schuhmacbermeister Tbeoror Müller zu Wie3vaden ift för Helkelmann in den Boecstand gewätlt. Siellvertretendes Bor- standsmitalieck jür F. Rumpf ist der Schuhmachetmeister Heinrich Harms zu Wiesbaden. Wiesbaden, den 28. September 1917. Köntglih25 Amt3aeribt. Abt. 8.

Zehdes. [538150]

In unser G #uoefer.sYaft2register ift unter Nr. 5 bei der GBenc ssenshaft, der Spax- und Darlehßuskafse cingerrageue Ge- nossenschaft mit uubeschränkier Daft- pflicht zu Ult Lietz2göricte heute fol- gendes etrgetragen worden :

Der Schmiedemcister Wilhelm Schmtdt in At Lieyegsörike ifi aus dem Vornande au8zeschieden. An seine Stelle ift der Freimann Friedrich S#hnabel in Eli R aeire!len.

Zehden, den 5. Oktober 1917.

Königliches Amfêgerich!.

Zittno. [28151] Ruf Blatt 43 des Genofsenshafts- registers Il, b:trefsend die Baztrtebs- gruofeu!chaft der Schaecideriunung zu Zittau, eingetragene Genvfseu \chast mii Tcschiräuktex Haftpflicht in Bictau, siand beute folgende Einträge bewirkt worden:

Die SHazeidermeisier E:n° Biermann, W2azel Baltar, beide in Zitta:t, und Angust W'irert in Reibersdo1f siad nicht mehre Mitgiteder des Vorsta 1d. : _Mttglieder t:8 Vorstands find die Schneiderme!ster Ernst Eduard S{ubert in Zittau, Vorsigtnter, Karl Hermann Ladi)ch tin Olbersdorf , stellvertcetendcr Voisigern der, uad Heinrich Hirsch in Zitlau, St§:titführer.

Ziltau, den 6 Oktober 1917. Königliches Nutöegertcht.

9) Musierregister.

(Die ausländischen Mufter werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Wamberg. (38152) In das Musterregister ift etngetragen Ne, 3890. Firma Mühlmeifexr &

Agohirz in Gawmburg, für ein verßegelt: es

Kuvert, enthaltend 9 Muster, und 1war

ein Kzlenderentwurf, 1 Weinkaite „Alster-

[ust", 1 Pof:karte Alsterlust, 1 Kalender-

entwury I. G. Dibbern, 1 Kur. stblatt-

plakat Damvttr Bismark, 1 Brieskopf rür Futtermittel, 1 Wandsbeker Bankbu®,

l Um)chlag , Wiitenberg®* in Wort und

Bild, 1 Mezukarte „Maricnbu:g"

H. S. D. G, F!ödenmusier, Fabriknummern

39500, 3501, 3504, 3506, 3507, 3508

3500, 3909, 3511, SHubfritt 3 Jahre,

ang m:ldet am 17. September 1917,

L 11 Ubr.

r. 3891. Tischler Auguft Johaun Reutwueizer in Damburg, (lic ein ofezes Kuvect, enthaltend zwei Muster 1 Bierverbandt- rvaffinbrüders{aft, Fiälhermuster, Fabrik, nummern 1189 u. 8911, Schußfrist 3 Zahre, angemeldet am 17. September 1917, Vormittags 11 Uhr 20 Minuten. Nr. 3889. mVaukbeamtex Vaul Dirderih Carl Raap in Hamburg, für ein offenes Paket, enthaltend ein Muster von einem Maraawa-Schre:b- apparat, Muster für plasii\de E zeugnisse, Fabri!nummer 1894, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. Sevtember 1917, Nachmittags 4 Uhr 39 Vêinuten. Damburg. den 4. Oltober 1917.

Amtsgerickt in Hamburg,

Abteilung für das Handelereglfter.

11) Konkurse,

EBorTIlin. 38154

Ueber das Vermögen des am 18. Mia 1917 zu Vezlin - Neinickendorf ver- storbenen Gärtners Max Krey wird beute, am 5, Oktcber 1917, Nachmittags 12 Uhr 40 Minuten, das Ko:kurdverfahrén eröffnet. Der Kaufmann Carl Lebmberg

verwalter crnanni. Konki8fordor,. find bia zum 10. Novemöoer 1917 pez 8 Seriht anzumelden. Es wind r g schlvbrafang über die Beibrha!iu Le ecnaantea odec die Wah! cines g

Verwalters sowie über die Bellen eines Glävbigerauësschu}es und

tretendenfalls über die it § 132 der K

TurSordnung bezeihneten Gegenstände

den 26. Ofktover 1947, Mitta

12 Ur, und zur Prüfung der E meldeten Forderungen auf den 23 N vember 1917, ormittags U t vor den unterzeidnetcn Gerichte, Brynnee? plaß, Zimmer 20, Termin anberauxy Allen Personen, we!ch2 eine zur Hon furemasie gehörtge Sache in Besig baben ober zur Konkursmasse etwas {Guld sind, wird aufgegeben, nichts an dee Gemeinshuldnzr ju verabfolgen ché ¿zu letîten, auch die Verpslichtung aufer legt, von dem Desige der Sat? und bon den Forderungen, für wel§e ste qus

SaDe abgesonverie Befriedigung in Ay, sprud nehmen, dein Konkursverwalter diz

B S M ertin, N. 20, runner E n 8 "Plat, den niulihes Amtdsgcri erlin» 7 Nt 2a eri n-Webdiug,

Schönebeck, E:be. [37915]

Ueber das Vermözen des Eisent azu, arbeitees Kaxl RVielert in Schöne, beck a. E, isi cm 29. S°ptember 1817 Vormittags 114 Ubr, vor dem Közigli&ea Amt3cecidt hier das Konkursverfahren tr, ¿ffnet. Verwalter ist Kaufmann Augvsi Lutber, hier: Anmeldefrist bis iun 20, Oktober 1917; Terwia zur Beslvs, fassung úder dte Wakl eines anderen Vey, waltecs, über die Bestellung eins Elzy, bigeraut usses sowte Prüjungttermin am 27. Oktover 1917, Vormittagz 9; Ug9r; offener Arret mit Anzeigs rilihr bis zum 20. Oktober 1917 esp ilteßlih.

SBöncbeck a E., den 29, Septembe

1917. Der GeriGts\schreiber des Königlichen Amtsgerichts.

rromberg. [37923]

In dem Konkursverfahrea liber taz Vermögen des Kaufmanns Hcinrid Coha, iu Firma Hamburger Kauf, zaus Mertur Juh. Heinrich Coße, in Bromöverg ist zur Pcûfung der nat iräglih angemeldeten Forderungen Termin uf den 1%. Ofiodexr L917, Vor mittags Uu} Uhr, vor dem Kön'gliten Amtsgericht in Bromberg, Zimmer t. 12, mnberaumt.

Bre mberg, den 28. September 1917,

Der Gertichts\{Greiber de-s Königlichen Amis3gericßts,

IBBTORMVErE. [37921] Das Kontursverfahren über das Ver- mögen des Küeshzeruieisieces Paul Zweiaigece in Brorberg, Bohnkof- itraße 15, wind noch erfolgter Abhaltung ze2 Stlußtermins bierdur aufgehoben. Bromberg. den 1. Oktober 1917. Höutgtiches AmtsgeriFt.

Sehweris, Warthe. [37948] Das RKenkursverfahren über das Ver

nbaen des Kürschunermeisiter83 Ni&Hard

Laugauki aus Sdweria (Warthi)

wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß-

termins btierdurch aufgehoten.

(ges E CWarthe}, den 3. Oktoker

Königliches Amtsgerci@t.

Stolp, Pomm. [37940] Das Konkursrerfahrcn über das Ver- mögen des Koufmauüs Georg Fricdrig Eilhelue Lemkx in Stoly wird, nath- dem der in dem Vergleichstermine vou 15. Angust 1917 argenom:rene Zwan(b- vergleih du! ch rechtskräitigen Beschluß zom 15. Augut1t 1917 bejtätigt ist, hier- durch aufgehoben. Stolþp, den 23. Scytewber 1917. Köpnigliches Kmisgerlht.

12) Tarif: und Fahrplanbekannk- machungen dex Eisew 1, Vahnen.,

Staats, und Privatbchngütertarif, Hest C 2. Mit Gültigkeit vom 11. Ol tober 1917 an wird in den Rusnabmt&- tarif 5b (für Steingrus) als Versand- station einbezogen: Segeterg (für dunaen von Tent feld).

Altona, den 5. Oktoder 1917.

Königliche Eiseubazr direktion im Namen der beteiligten Verwaltungen

e)

Verantworiliher Schriftletter: Dircktor Dr. Tyrol in Charlottenbur Daner far den G N: Rechnungsrat N e y her in Berlin: Verlag der Geschäftsstelle (I. V. : Nephe!) in Berlin. i

Dru der Norddeutschen Buchdruderti ur) Yerlacsanñali. ges Si rasiras 0

hier, Alt Moabit 108, wird zum Konkurs-

(Mit Warenzeichenbeilage Nr. 80.)

¡um 10. November 1917 Anzetge u

Deutscher Reichsanzeiger

A

S s Der Sczugspreis bricägt vierteljähciîih 6,4 30 Bf, Atle Postaustalten nehmrn Bestellung anz für Lertin außer

anzeiger.

den Postanstalten nud Zritungsvertrieben für Scivstabhsotler

uny die Lönigliche Geschäftxstelle SW.48, Wilhelmstr. T2.

Einzelne Unummern kosten 25 Pf.

SFunhalt des amtlichen Teile.

Ordens8verleihungen 2c.

Dentsches Reich.

Allerhöchste Verordnung über das Jnkraftireten der ZZ 3, 4 des Hausarbeitgeseßes vom 20. Dezember 1911.

8efannimachung zur Aenderurg der Ausführungsbestimmungen über den Verkehr mit Zündivaren.

Bekanntmachung über die gemeinschastliche-Untervershlußnahme cingelöster Reichss{ulduröunden.

Nekanatmachung übzr den Absatz von Dörrobst.

Bekanntmachungen, betreffend Zwangsoerwal tungen.

Hondelsverbot

Anzeigz, betreffend die- Ausgabe der Nummer 177 des NReich9- Gesetblatts.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhößungen und sonstige Personalveränderungen.

Yetanntmachung, betreffend die Taufe einer Prinzessin-Tochter Jhrer Königlichen Hoheiten des Prinzen und der Prinzessin Friedrich Sigismund von Preußen. :

Yekanntmachungen, betreffend die Aufhebung von Zwangs- verwaltungzn.

Y:kanntmachungen, betreffend die Anordnung von Zwangz- verwaltungen.- zu i

Handel8verbote.

F D T e Lj adt P Arg

Amfkliches.

Seine Majestät der König: haben Allergnädigst gerußt:

dem bisherigen Verwaltungechef beim Generalgouverneur in Belgien „Dr: von Sandt-den- Stern. gum-Roten Ndlere orden zweiter Klasse mit Eichenlaub,

dem Landgerichtspräsidenten ‘a. D., Geheimen Oberfustizrat Barchausen in Göttingen und dem R-gierungskasseninspektor a. D. Molke in Breslau den Noten Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife,

den Oberzahlmeistern a. D.,, Recinuvgsräten Kinder- mann in Göttingen und- Pilg in Magdeburg, dem Land- gerichisselceiär a. D., Hecnungsrat Schuster in Ciberfeld, dem Präparaudenanstaltsvorsteher a. D. Hopf in Herborn, dem Rektor a. D. Vardorff in Frankfurt a. M. und dem Amtsvorsteher, Rentner Meinert in Kollmar, Kceis Stein- burg, den Roten Adlerorden vierter Klasse,

dem Regierungspräsidenten, Wüklichen G-heimen Ober- regierungsrat Dr. Gr ams in Königsberg i. Pr. den Stern zum Königlichen Kronenorden zweiter Klasse,

dem Feldwebelleutuant Rabe, dem Lehrer Gerloff in Magdeburg, dem Konsistorialkanzleiinspekler Hamann in Berlin, dem Eisenbahnbetriebssekretär Laufkötter in Cöln- Nippes und dem Oberbahnassistenten Leue in Norden den Königlichen Kronenordea vierter Klosse, 2 :

dem Eisenbahnlokomotivführer Schmitt in Biebrich, Rhein, das Verdiensikreuz in Gold, j i

dem berittenen Gendarmeriewatmeisier Jacobs in Groß Tychow, Kreis Belgard, die Königliche Krone zum Ver- diensikreuz in Silber sowie S i

dem charafterisierten Polizeiwachtmeister Feind, den Shußgmännezn a. D. Pirsih, Neihmann und Vogt, sämtlih in Berlin, dem Gericht2diener a. D. Paßzelt in Neisss, dem Gefangenaufseher a. D. Zinke in Nieder Schwedeldorf, Kreis Glaß, und dem Hausvatèr Gerloff in Glückstadt, Kreis Steinburg, das Ki eug des Allgemeinen Ehren- zeichens zu verleihen. : : :

Seine Majestät der König haben Alergnädiest geruht: dem Königlich bayerischen Kämmerer und Ministerialrat Freiherrn von Luß in München und dem Obergespan des Komitates Brafsó Grafen Vikes in Vodola, Ungarn, den Roten Ad!lerorden zweiter Klasse, D : : dem Vizegespan des Komitates Braisó Servatius in Kronstadi-Brassó, Ungarn, den Roten Adlerorden dritter Kiasse, dem Bürgermeister Dr. Schnell in Kronstadt, Ungarn, dem Oberstadthauptmann Reinisch in Kronstadt - Brassó, Ungarn, dem bisherigen Konsul des Reichs in Esbjerg, Däne- mark, Breinholt und dem Aitahs bei der Kaiserlich türkischen Botschaft in Berlin Kämal Saïd Bey den Roten dle:orden vierter Klasse, j A dem bisherigen Legationsrat bei der Königlich norwegischen Gesandtschaft in Berlin Huitfeldt und dem Königlich spanischen Konsul erster Klasse de Asis Caballero y Mediano, biz an n Frankfurt a. M., den Königlichen Kronenorden zweiter wae, : dem ordentlichen Professor an der Technischen Hochschule Un Dresden R P Sit laden Kronenocden driiter Klasse, dem bishecigen Vizekonsul des Neichs in Samsun Kuck- hoff dea Königlichen Kronenorden vierter Klasse sowie dem Königlich bayerischen Leutnant der Landwehr Hesselbverger das Kreuz der Ritter des Königlichen Haus-

eere Z:

Anzeigeupreia für den Roum riner 5 gespaitenen Einßzeits- zeile 30 f, eiuer 83 gespnitenen Einheitzzcile 50 Pf.

E E 5 | ! |

Nnzeigen nimnt an:

die Königliche Geschäftsßeler des Ucichs- u. Staatsanzeigers Berlin 8W. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

Be ==-

bends.

pY

Deutsches Reith.

Allerhöchste Verordnung

über die Jnkraftseßzung der §9 3 4 des Hausarbeit- gesegzes vom 20. Dezember 1911 (Reichs-Gesegbl. S. 976).

Vom 3. Oîtober 1917.

Vir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen 2c.,

verordnen cuf Grund des § 34 Abf\. 1 des Hanusarbeitgesetes vom 20. Dezember 1911 (Neichs:Gesezbl. S. 976) im Namen des A nach erfolgter Zuslimmung des Bundesrats, was falgt:

Die 88 3, 4 des Haußsßarbeitgeseßzes vom 20. Dezember 1911 treten mit dem 1. Januar 1918 in Kraft.

Urkundlih unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedrucktem Kaiserlichen Jnstegel. Gegeben Großes Hauptquartier, den 3. Oktober 1917.

(Siegel) Wilhelm. Dr. Helfferich.

Bekanntmachung

zur Aenderung der Ausführvngsbestimmungen über den Verkehr mit Zündwaren.

Vom 8. Oktober 1917.

Auf Grund des § 1 der Verordnurig über den Verkehr mit Zündwaren vom 16. Dezeniber 1916 (Reichs: Geseybl. S. 1393) wird bestimmt:

Der § 7 ter Bckanntme®urg, betreffend Austübrurgsbeffimw- mungen über den Verkebr mit Zündtraren, vom 16. Dezer ber 1916 (Reich9-Gesezb). S. 1324) in der Fassurg der BekarntmaËurg vom 26. Februar 1917 (RNeiht-Geset.bl. S, 182) e: hält folaenden Abja 2: „Zündhölzer, die im Gießberzogtume L1x-emburg Her- gestcUt und’ in das Neichsgebiet einge\üh1t werden, unter- ltegen ten Vorschtisten ter §8 1 bis. 3, 6," i

Il Die Bestimmuna tritt am 10. Oltober 1917 in Kraft. Berlin, den 8. Oktober 1917. -

Der Stellvertreter des Reichskanzlers. Dr. Helfferich.

Die im Rechnungsjahre 1916 eingelösten Neichs- \Gu!durkunden (Schuldverschreibungen und Schaß- anweisungen) über 44360 099600 „#6 und Schuldver- {reibungen der Scßußgebietsshuld über 614600 # sind heuie nach Vorschrift der §3 9 und 12 der Reichs- {ämldenordnung und des Artikels T 8 4 d des Geseßes vom 18. Mai 1908 (RGBl. S. 207) sowie des § 16 des prenßischen Gesezes vom 24. Februar 1850 (GS. S. 37) von der Neichs[chuldenkommission und uns unter gemeinschaft- lihen Ver\chluß genommen worden.

Verzeichnisse dieser Schuldurkunden, geordnet nach Schuld- gattungen, Buchstaben, Nummern und Geldbeträgen, liegen in der Zeit vom 18 Oklober bis 17. November d. J. werk- täglih von 9 bis 1 Uhr bei der Preußischen Kontrolle der Staatspapiere, Berlin 3 W. 68, Oranienstr. 92/94, Erdgeschoß links, am Schalter 1, zu jezermanns E:nsicht aas.

Berlin, den 5. Oktober 1917.

Reichsschuldenverwaltung.

Bekanntmachung.

Auf Grur.d des § 2 der Verordnung des Stellaerlreters des Reichskanzlers über die Verarbeitung von Obst vom 5. August 1916/24. Angust 1917 und der Bekanntmachung der Reichsitelle für Gemüse und Obst über die Herstellung von Pflaumenmus, Dö: robst und-Obsikraut vom 3. September 1917 wird unter Hinweis avf die -Strafbvestimmungen dieser Ver- ordnungen s A M Bevollmächligien des Reichs-

e178 folgendes befannt gegeben: M Absas von Dôrcobst, aut im Handel, ist kis auf weiteres nur mit Genek migung der unterzeichneten KriegsgeseUschaft

laubt. : Lohnvertröge über tas Dörren vcn Obft kcdlinfen in jedem, ein- ¡elnen Falle der Genebmigung dieser GesellsGaft.

Au2genommen von den vorsteheuden Vorschriiten isi der Absaßz ton Dörrobst an die Stellvertreter de Intendantur des IX. Armec- forps zu Altona und an die Z»ntrole für die Beschoffurg der Wer- pfleguna der Marine zu Berlin W. 10, Königin Mugustastraße 38/42, fowte ter Abschluß von Lohnverträgen mit dfesen Diensislellen.

Daß die vorstehende Absaydbeshränkurg nicht nur tür alle gewertömüäßigen, sondern auch für d'ejentgen nicht gewe bamäßigen Herste)er von Dörrobst gilt, die mebr als 20 Dovpelzenincr Dôrr- obsstt im Jahre herstellen, wird besonders hervogehoben.

Berlin, den 5. Oïtober 1917. Berlin SW. 68, Kochstraße 6.

vember 1914 und 10. Februar 1916 ist Verwaltung der Beteiligungen

Staatsangehörigèn Frau geb. Campe, und der Frau Oliva Angéle Bouchard, geb. Camvove, Heinrih Wilhelm Campe, Hamburg, angeordnet. HZwangsverwalter ist Hamburg, Adolphsbrüdke 4, bestellt,

Kriegsgesellschast für Obsikonserven und Marmeladen m. b. H. |

Bekanntmachung. z

Auf Grund der Bundesratsverordnungen vom 26. No»

ie zwangsweise der französischen Gabriele Luise. Saget,

a1 dèm Nachlaß des verstorbenen - Julius Zur

der Nechteanwalt Dr. J. Goldfeld,

Hamburg, den 6. Oktober 1917. Der Präses : der Deputation für Handel, Schiffahrt und Gewerke. Strandes.

ama ——

Bekanntmachung.

Auf Grund der Bundesratsverordnungen vom 26. N8- vember 1914 und 10. Februar 1916 wird diz zwang aweife Verwaltung der Beteiligung der englischen Staats angehörigen Frau Flora Sachs, geb. Jacobi, London, an dem gemeinschastlihen Nachlaß von Leopold Jacobi und Frau, Clara geb. Kaß, angeordnet. Zum Zwangs- verwalter ist Herr Dr. Hans Böhme, Hamburg, Speersort Nr. 17, ernannt worden. Hamburg, den 6. Oktober 1917. : : Der Präses _ Ó ‘der Deputation sür Handel, Schiffahrt -und Gewerds: Strandes. E

Bekanntmachung.

Auf Grund der Verordnungen, betreffend die gwangss weise Verwaltung englisher Unternehmungen, vom 22. Dezember 1914 (RGBl. S. 556). und vom 10. Februar 1916 (NGBl. S. 89) ist für die folgenden Untew nehmungen die Zwangsverwaltung angeordnet ‘wörden. @ 671. Lifte. Ew banteile und Vermärhtntsse: 1) Der Erbanteil der eng- M lischen Staattargehörigen Ehefrau -Anton Polimeri, Rosal*e geb. Klein, in Loudon; 2) das Vermächtnis des enolischen Staatsang! hörigen Äntcn Pollmeni, Kaufmann in Lorden, am Nachlaß 2 m E 1 O Ie Rin, (Gw E iler versiorbenen Pcioatlehiern Yen t [f Dae Bürgernieille- stelver!reter Or. Baum in Gebweiler.) Straßburg, den 3. Oktober 1917. : Ministerium für Elsaß-Lothringen. Abteilung des Jnnern. J, A.: Dittmar.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Verordnungen, betreffend die zwang sweise Verwaltung französisher Unternehmungen, vom 96 “November 1914 (RGBl. S. 487) und vom 10. Februar 1916-x(RGBl. S. 89) ist für die folgenden Unternehmungen die Zwangsverwaltung angeordnet worden. 572. Liste. äi d j / ¿cil d Vermächtnisse: 1) Der Erhbant es fran V N Sicallamelerizen Hauptmanns o. D. Julius s in U2 SFertó fov8s Jouarre, 2) das Verwächinis der franzöfii{-n Staaté angehörigen Magdalena Riß, ToŸter des zu 1 Genannten, in La Ferió scus Jcuarre, am Na&laß der am 6. April 1916 verslorbenen Witwe Karl Emil Volle*, Mandalena geb. Staelér, O (2waygöverwalier: Notar Großmann in Mül hausen Siraßburg, den 3. Oktober 1917. H Ministerium für Elsaß-Lothringen. Abteilung des Junerm J. A.: Dittmar. S

Bekanntmachung.

Auf Grund der Verordnungen, betreffend die zwangsweise Verwaltung * französisher Unternehmungen, _ vorm 96. November 1914 (RGBIl. S. 487) und vom 10. Februar 1316 (RGBl. S. 89) ist für die folgenden Unternehmungen die Zwangsvuerwaltung angeordnet worden. i

| 573, Liîte. | Natklaßmassen und Erbanteilc: 1) Die NaSlaßniass! des atk

1. Aucçcuit 1908 verstorbenen H2sschmirds, späteren Rentners

August WeitiX in Hayingen, 2) die Gibanteile ter franzäsi! Qeu

Staatsangebörtgen a. August Gatelet, Rentner in Nancy, b. Karl

Gatelet, Rentner in Na cy, c. Georg GSatelet, Ordensbrud-r in

Taragoune, Frankrei, d. Hippolyt Gatzlet, Rentner in Nancy,

e. Adrian Gatelet, Ke in Paris, f. Ernst Gdteiet, Kaufmaun

in Frankreich (Wohnc1t unbekannt), am NaŸlaß der am

5. November 1915 verstorbenen Witwe August Weidick, geb.

Gatelet, {n Hava, (Zwangkverwalter: Rechtéauwalt

Dr. Dandt in Haytrgen.) :

Straßburg, den 3. Oktober 1917.

Klein,

ordens von Hohenzollern mit Schwertern zu verleihen. Ea EteM1d

Hartwig:

Ministerium für E!saß-Lothringen. Rbieilung des Junern, L J. A: Dittmar.