1917 / 251 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Köszigstcin, Tauuwv, [40181] Met der uoter Nr. 11 unsere Hendel8- registzrs Äbteilung B etnactragerer Zu- \Lui2ase, Gefells@s6st uit Defrink- tex Dasiurg in S@özberg i. T. ift heute folg?ndes eingetragen toorden :

Der Sese4sch2itivertrag tit dur Be- sckiug ter Gescll maifier vom 26. Juli 1917 dehin geänbert, baß die Witwe ESovhie Haza, geb. Swmidt-Polex den Stammaunte!l ihres veaistorbenen FVhHe- mannes, Jusitzrat Dr. Hermann KRbolf Haag, in Höôhz bo1 48 000 é 6bernimmèt und an feiner Stelle ge[{ärtsrüßzende GejellsLatite:in wird.

Königstein i. T., ten 3, Oktobex 1917,

Könieligddes Amtszerit,

Krenzauach. [49182] Im Handelsregifier A Nr. 502 wurde etngetragen dice Firmc fFravz Kruger in DSeddesbeim und aïs Inhaber der Weintändiec und Weinkemmisfionäx Franz Kruger das. Kreuzúach, den 17. Oktober 1917, Königliches Ainrögerißt.

Lawcnburcg, Pomm. [40219]

Im Handelsregister A Nr. 7 ift bet der Firma Max Baum in Lauecabncg i. Vonim. am 6. Oîtecbster 1917 ein- getragen:

Der Ehefrau Biaaka Vaum, geb. Groß, in Lauenburg t. Pomm., ift Prokura erteilt. Amtsgericht Lauenbwrrg i. Poun:. Ludwigstaien, holm. [40184]

Sauzeldregiftere.

1) Klein, SBanzlinu & BecLex, Mtticngesel{chas n FSraubentheal. Dem Dberiägenieur S20rg Weytand in Fcaufential ift Sesamtdrekura erteilt in ver Weise, daß ec bcretigt tf, zusammen mit einem cndirn Prof risten die Firma rechiogültig zu z2ichnen.

2) In das Geiell\Gafteregister wurde am 11. Oktober 1917 eingeiragen die G7 \s-Us@ast mt bes äu kter Hoftung mit ter Trma Süddeutsche LWas- 12. ScPließ- gesellschaft nit dbeshräuttze Hafstxrc mit Zw-igniezerlafsungen in NeuKadt a. S. und Ipeyex. Hauptnieverlassung in Pirmaseas.

Gescbäitsfütrer find: a. Atam Saße, b. Jekob Sas, beize Kaufleute tin SGaarbrüden 3.

Gegenstand -d:-6 Uaternehmens ist Be- wachang und Veschließung von Srund- stücken, Gebäuden, Fabriken, Lagerplätzen und die Veberzahme aller zum Betrtebe eines Wath- und SBGließunternelhinens g?- hörigen Ges(äste. Zur ErretGung dieses Zweck-8 ist die (DeseUsGaft befugt, gieiW- aritge o:er ühnlihe Unternehmungen zu erwerben, |ch an sollen Unternehmungen zu be‘elizen und deren Voricetuvg fu übernehmeo. Irskesondecre t bte Gesell- E Zwoeigriederlassungen zu er- richten.

Das Stamm klapltal beträgt 20000 6. Der Gesellschatévertraç istam 4.September 1917 abgeschlssen. Jeder der Gescäfstr- führer tit für fiŸ allein bereGtigi, die Gesellschaft zu tertret:n.

3) Karl. BVepp in Neustadt a. Þ. Unter dieser Firma betreibt der Wein- bändler Karl Popp în Neustadt etne Weinhandlung.

4) Troctnungsgesellschaf SGBimLet x. S0. in Lubuitgghafea a. H. Untir dieser Firma betreiben die Kaufleuie §Fecp-ld Gimbel, Jsatc Loew und Hetnrich Kaufmann, alle în Ludwtigc8iafen a. Nh. in 1 ff:ner Hantel8gescllsGait jeit 2. Äuguit 1917 ein Gefchäft zur Verwertung von Doit, Semüsen uud ähnliGhen Lroduktten du d Lrocknen. Zur Veitretung der Wesi lli@ast und Zeichnung der Firma fir.d jeweils ¿wei Sesellsajter zusammen ber:chtgt.

Ludwigêhafex a. NZ., den 13, Ok, tober 1917,

Kal. Amtêéger{ht Negistergericbt.

Magdeburg. [40185} Bei der Firma „Fie & Throuicke“ hier, unter Nr. 789 der Abteilung A des Hkndélsregisicrs, iït heute etagetragen : Horbmacherweister Witbelm Land tin Magdeburg ist in die Gesellschaft als ver- jóritd baftender Gesellshzfter eingetreten. Magdveburg, den 17, Oktober 1317, Königliches Umtégericht À, Wbteilung 8.

Meisgen. [40220]

Im Haadek2regifter des unteczzihnetcu Amtsgerichts {i heute auf Blatt 396, die Zwetgnieder!assungssirma Vercinigte Gravga- uns Séhregerwer?e Meifier, Inhaberiz WUttiengese? {chaft für Car- touvuageainbusieie in Meifen betreffend, folgendes eivnetrager worden:

Durch VesGlußz der Gencralversamm- lung vom 13, Septemker 1917 ift der esell schafi3verirag vom 30. Oktober 1899 laut Notariat?proïiokell vom 13. Septem- ber 1917 in den 88S 20, 22 unv 23 sowie du:ch Streichung des § 6 und dur die de2halb rôttg gewordene andere SZifers- b ¿cinurg ber SS 7 bis 25 geändert WoTLET,

Meißen, am 16. Oktober 1917. Kuigte®es Anitsgericht. HMergclhitrg. [40188]

Bn das HVandelsregistee Abteilunz B N-. 26 if ht: die Firma C. L. Julices Mae «& Cv. Gesellschaft mit vbes&zränkter Hoftuug in Betlia mit Ziweigniederlafsuug tx Merseburg cingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist die Fabrikation und der Ankauf von Matertalien, Werkzeugen uny Moschiuen, in9bescnbere um Bau von Vaséhicea und Nawvfkesselarnatuxen fowie Maichiurr und Pumpen aller Art sür Zag@eriabriken und andere Industrie-

{¿wwcige. Das Stamm?=pital beträgt

1 Villion Mark. Veschäftsfübrer ist der Sench“raldircfkior Alfred G. Blanck? în Daÿzklem-Beorlin, Paul Franz, Cbrifiimn Sell und Yas! Wolf tn Mersebura tit Sesanmtyrofurz dergestalt arteilt, das je zwei ven thaea zur Vertretung der Be- lels-Hast befegt find. Der GBefelisch2ft8- vertra ift am 27. Dezember 1916 neu feitg’t:Ut. Die Vertretung der Sejell- saft exfolgt eabweder dur den Ge- {chäri8führer oder dur etnen Stellv2r- tretsx in Gemeinschaft mit cin-m Profu- rifsica oder dur ¿wei Pro?unisten und, sofern Kollettivproturiften nicht ernannt sind, dur cinen Prokurißen oder Hand- lungébevollmäßtigten. Ale Bekannt- imahunaen fizd einmal im Neichtanzeiger zu veröffentlichen. MaorseBurz, den 15. Oktober 1917, Föonigliches Fmt3geri®%t, Kbt. 4.

In das Handelsregister Abteilung B Nr. 3, beir. die Wraunkohlenaktiecn- gesetsVafi Vereinsglief in Meusel- with, tit heute eingetragen worden, daß die Pzokura des Johann Paal Etwfeldt erlos&Sen und dafúr bem MeosZiaeninspekior Oito Sälimyer in Ztpsendorf in Gemein- sait mit dem bisherigen Prekarisicn Hugo Herliy Gesamtprokura erl-tit worden ijt.

Meas2lwi§, den 18, Oltober 1917.

Herzogli Amtggerit. Abt, J

Mrs. [40188] Sm HandelsreBter A Ne. 326 ift heute eingetragen worden die Firma „Central Bipotheke Max Obúly in Sortderg arm Uheim und aig alleiniger Inhaber der Apotheker Max Ohiv in Hombverg.® M3rT, den 10. Oktober 1917. Köntel:hes Aatisgzri@ht.

aTérs. [40189] Im Handel3register B ift Bei Nr. 57 Ktrm« „MEllerwerle Eitwops @ Cie G. ra. v. D, iu Mörá“ eingeiragen worden : _ eDie Bestellung d:s Kaufmanns Dietcich Kieops zum Geschäftsfühcer {t widerrufen und an dessen Stelle dec Kaufmann Eott- R in Desoy zum Seschäftsführer cell?“ Mörs, den 13. Oftober 1917. AmisgeriGi.

Æüneiten. [40190] Beéanutmachung. Hardel8register.- I. Neu etngeiragene Ftrma,

Maz; Löwenstein. Sly Müncgen. Ste Kaufmann Mex Löwenslein in

uin, Warenageniur und ?omuis- sior weiser Handel wit chemisS-te&nisckWen und Robprozuften, Sonnerste, 28S,

1 Werürndezungen bei eingetragenen

Uto,

1) Sinn & Co. Siz München. Die Gefamtprekuristin Johanna Kolb n infolge Verch:lichung jept Johenua Forfter.

2) Srrackcr @ Sunblot. Sit Müin-

en. Prokura des Nobert Ofewald Müller gelöst. Neußestelter Prokutiit: Dr. Lavæig Feuhtizangex.

3) Johann Tihaucr. Siy Sétachet. Johann As@auer als Inhaber gelöst. Nunmeÿrtge Inhaberin dexr geänderten Firma Johann Kschaucr’s Witiwe: Brauztreibesigerêwitwe Kailhürina Aicauex in Dtaäet, j IIT. Lichungen cirxer eingetragenen Fitma.

Vavk-Drogeric Georg Seider. Siy Münzen.

Sthe, 17. Oftober 1917, K. Sratagecttt,

Ncamerlkt, Schlei. [40221]

Ina unser Handelsregisler A ist heute unter Nr. 54 des Neginers bei der Firma Sdwürd Freyisg in Deutsch Lissa e eingetragen worden:

Dem Zrlius Brink in Deuish Liffa ist Gesamtprokura dabin erteilt, daß er ge- meinschaftlich mit etne anker2a Gesamt- pioturisten ober eiuemn Handlungsbevoll- mächtigten der Firma rechtsverbindlich ¿cinen kaun.

Umar Sles., den 10. Okteber

Königliches Amisgericgt.

OberKüireckk, Kadon. [40191]

HandelEregistcreirtrag, betr. die Firma Vurunnenveripaltung Freyersbac) in Petzistsl, Abt. 4 O.-Z. 103: Durch Kaufvertrag vam 6. August 1917 ist die

rma an das Gejamicut der Errungen- baftsgemeinsÄaft z¿wlsGen Kaufmann

Lorenz Kimmig und dessen Ekefrau, Elisa-.

betÉa gev. Koch, in Fretburg übergegangen ; die Firmx ist geändert ti: „Freyez8babt Mineralquellen Lore14 Kimmig“, Oberkirch, den 13. Oktobex 1917, Gr. AmtögertBt.

FBO-O A E E

Osnabhrück. [40102] Im Handelsregister A ist unter tr. 159 zur Firma Ed. Séhauenburg e& Leimm- brock Nachf. Oëuabrück eute ein- getragen: Die Firma ijt in Wilh. Voltermar geändert. Osuabriieck, hen 5. Oktober 1917, Königlich:3 Amts3geriht. V1.

Piasern, F 9gLt1. [40222]

Auf dem bie ofene HandelsgeseUschatt Ihle & Pefßler iu Plauen betreffenden Blatt 330 des Hande?sregisters ift heute eiagetrazen worden: Li? GesellsGaft ist aufgelöst; Frieduih Albert Veßler i aus- gelten: der Kaufwaun Cduard Theotor Max Peßler in Plaven führt das Hande13-

gate unter der biéherigen Ficnia allein or '

Biauen, den 17. Oktober 917,

Königliches Amt3g ericht,

BSOUSCi Witz, s hi

Rudäelétadt. [49194]

Ina das ‘Zandelsregister Abteilung 68 Nr. 1 ijt heute zur fiicauaa Filiale der S Hwarz3urgishen Laude8Lauk zun SauderZétaufen in Rudolfiadt einge- traaen worda2a:

Dis dem Dr. jur. Erih Stürmer für die Zweigniederlaffung in Nudolstadt er- teilte Pcoîura ist e:loscen.

Der Dr. jur. Erich Stürmer in Sondershausen ist zum stellvertretenden Vorstandëtmitglied bestellt.

Rudolstadt, den 16, Oktober 1917.

Fürfilies Aratsgerit.

Stattgart. [40195] K. Kat8geriét Stuttgart Stgdt. Sn d28 Handelsregister wurde heute

elngetrag-:n :

a. Gbteilung für Einz2firmen: Srlosch-n find die Ftrmen Seorg Schemppþ Hiee und Deiuri Vauraauna

er.

Zur Firwa Sofÿmtaxu «& SHrei®er Hier: Diez Prokura d:8 Kaufmanns Julius SGreiber hier ist exlos@:n. Die Nieder- laffung ist nach Geislingen a. St, veclegt.

b. Abteilung für Beselsch2ft4firmen:

Die Firma FSermarn Fietiner & Ca., Sig in Stuttgart. Offene Höndele- esellshajt seit 1. Januar 1908. Gesell- hafter: Therese Siecttiner, geb. HoF- berger, Witwe des Hermann Stettiner, Lw, Kaufmanns hier, vnrd Wilhelm

tettinerz, Kaufmann hier. Prokurist: Max Stettiner, Kaufmann hier. Der S der Gesellichaft isi von Vaihingen a. F. hierzex verlegt worder.

Die Firma Zigar2itenfabrik Gebe. Schmb «& &Ko., Siy in Stuttgart. Offene Handelige|elisGaft seit 17. Sep- tember 1917. Gesell\hafter: 1) Arno Se Kaufmann ia Heidelberg, 2) Karl Schmld, Kaufmann, hier, 3) Gottotlf RiE SBetriedéleiter, hier, Zigaretten- abri.

Zur Flema W. A. Serrmanun ck Co. hier: Die Gesellschaft betreibt jeyt eine Werkzeug- und Masinenfadrik.

Zur Firtna eeiFeld-Krastivageu‘‘- Kktiengesre2sBaffft. Siß in Verlin, Zwetgniedexlassung bier. In der Sene- ralversammlung vom 4. Juni 1917 sind die 8SZ 5 und 9 des GeseUs(aftsvertrags abgeändert worden.

Zux Firma Syaeher NoBleufäure Inouftrie Aliierrgesell\cha}#t, Fier: Die Prokura des Kaufinanns Max Lorenz hier ifi dir ¡A Tod erloschen.

Den 15. Oktober 1917. Oberamtsrichter Zimmerke.

Tofiilund. [40224] Eintragung in da3 Hantels3regtster. A Nr. 51: Firnxa B3y Thyssen in Sewerrebecck, Inhaber ist der Kaufmann Boy Thyfsen in Scherrebeck. Doftlund, den 10. Oktober 1917. Köntkcliches Amtsgericht.

Weimar. [40196]

In uz ser Handelsregister Abt. B Nx. 58 Seite 177 Bd. T ift heuie eingetragen worden: Thüringeæ Baugeselischuft nit beschränter Safcung in Weimar. Gegenfland des Unternehmers {ft die Lerstellung und der Vertrieb von Anlagen aus dem Bereich ber Holz- bearbeitung und des e und dér Handel mit ten entsprehenden Mateitalien und Fabrikaten.

Das Stammukapiisl beträgt 30 000 6,

Weschäftäführer ist der Bücherrevtscr Grie» WMoormaun in Weimar,

Di- Gesellshaft it eine Sesellschaft mit beschränkter Hastung. Der Getell- schaftéveitrag ijt am 10. Ay-cil 1915 fejt- geftellt und durch BesYluß:, der Ses [l- {after vom 2. Dezember 1916, 4, Juli und 22. September 1917 abgeändert worden. E

Die Gesellshaft wird dur den cder die Geshärtsführer vertreten. Die Be- stellung und AÄbberufuag der Geshäst?- führer erfolgt dür den Aufsichtörat, we'cher auch berehttgt ist, stellvertretende rex und Prokuristen zu be- een.

Der Sig der Gesellschaft war ursprüng- li in Bad Lauterberg am Har;. Sie ist am 18. April 1915 in d23 Handele- register des Köntlal. Amtsgerichts Herzberg am Harz eingetragen worden, und zwar unter der Firma „Harzer K: i-gszeug- werfe, GesellsWaft mit beschränkier Da} tung“. Durch Beschluß der Geselis&after vom 2. Dezember 1916 ist dec Sty der SeselliZaft nad) Weimar verlegt und dies arm 12. Dezember 1916 fn das Handelsregifiec des Königl. Amtsgertckts Herzberg etngetragen worden.

Weimar, den 11, Oktober 1917, Großberzogl. S. Amtogert{t. Abt. 1Y.

Wi ei FIET. [40197] In unsér" Handel83regitier Abt. A Bd. L

(Nr. 20 tit beute bei der Firma C. F.

Heyne in Weimar eingetragen roorden : Die Geselischaft ist aufgelost. Der bis- berige Geselsdaiter Hofscueider Fohanneg Wieck in Weimar ist alleiniger Inhaber der Firma.

Weimar, den 12. Oktober 1917. Großherzogl. S. Armts3gerit. Abt. 17.

Zuickas, Sachsen, [40198]

Auf Bratt 1878 des Handelgregtsters, die Firma Albrre Singer hiex be- treffend, ilt heute eingetragen worden: Nach beend!gter Liquidation führt Oskar Singer das HDaudelsges@chüft unter der bis- bericea Firma weiter. Die Vertretungs- befugn!s dés Liguidaters Déwald Huber t erlosheu.

Zivickaux, deu 17. Oktober 1917,

Königliches Amtsgericht.

7) Genosseuschasts- regiter.

Augsbuzg, [40199]

Fn das G@znsfsinschaftéregifter wurds am 12. Olteber 1917 cingetragen: Bei Spar- uad Darleheus?afsenverein Sitteubach, eingetrazeue Veciossez- {aft mit uuveseiränkt-r Haftpiltch?, in Siitenbach: Âls StelUvertreter fär das Triez8behinderie Vsrsiandsmitgiied Michzel Woblmuth wurde der Kooperator Antcn Sinsiberper in Slitcnba in den Vorstand gewädlt.

ugsburg, au 15. Oktober 1917.

K, Amt3gericht.

Banborz. [40260]

Unterm Heuilgen wurde im Genossen- shaftsregister ciugetragen bet der Firma „Vuiger Derlehenskafenvercinu, eiu- getrsgen2 Senosseuschast mit uube- schränkter Dastpfiich1“* in Vug, A.-S Bambera: Ändr:aL Krapp und Frig Frank sind aus dem Borsiand auêge- {chieden und für fie bestellt Friß Liebertb, Bavex in Bug, und Iohann Frtedrisd, Müller in Bug.

Varubexg, den 17. Okiobex 1917.

K. Amt3geriht.

Dessau. [40201] Im Geuossenschaftsregifier ist einge- tragen, daß an Siellst des au8zesMiedenen Borstandsmitglicds Voigt der Arbeiter Pun Spivbertd in Jeßniy in den orstand des Vonustemvrreins füx Jeuihß xd Umacgend, e. D. m. b. H. in JIcftaigz, gewählt ift. Dessau, dea 17. Oktober 1917, Herzoglies Kmtögeriht.

Genthin. [40202] _In unser Genofsershaftercgister Nr. 2 lit bei der Spor- und Sewsrbebenk Geuthin, ciugetragene Beuofs2susDaft mit desc{räukter HastefliGt in Sezx- thin am 15, Oktober 1917 eingetragen, daß an Stelle des Bankbeamten Hetnrich Kopfmlller der Banktbeamte Friy Böhme in Gentbin tn decn Voistand (OTEUI isi. Genthin, den 17. Oktober 1917. Königlihes AmtsgeriŸßt.

Kecernpten, Aligäe. [40203] Geuosseafchafisregistereititrag.

Seanuerei - Geno ent@Galt Dappa- reutc, e. E. m. wu. H. in Sapparente. Aus dem LVozflaid ist ausg?\chteden : Wolfganz Pichler, Neues Vorilande- mitglied: Dominikus Kolb, Landwirt in Steinegaden.

Kempteu, den 15. Oktober 1917.

Kal. Aratôögerißt.

Lezchnitz, O. S. _ [40204] In unserem Genofsenshaftsregifier ifi Heute bet der unier Nr. 4 eingetragenen Genossens2ft: Deshowitter Spar- und Daslehuskafse elneetrageuen Be- uosseuscaf: mit unbesch2änkter Saft- pflicht folgendes eingetragen worden: Der Kaufmann FJohannez Stkop und der Zimmermann Johann S{wecda find aus dem Vorslande ausgeschieden und an ißre Stelle der Kaufmann Johaznes Skopp aus Desczowiß und der Gemeindevorfeber Peter Pauek aus Wielmierzowiy in den Vorftand g:wätlt. Amtsgericht Leshuigs, den 9. Oktober 1317

anni: eimn. [40205]

Zum Genossenschafiöregister Band I1 O.-Z. 15, Frma Seantxaleinten?f8ge- of 2schaft der Mater KRozsteffze- uofersGaften Dex: sHland3 cixgitra- neue SVenofieusWaft mit besYcäukter Dafipsilst in M ANRIE Wi, wurde beuts eingetragen: Statut durS BesBluß der Penecalversamumlung vom 23. Septeuber 1917 in § 31 Ads. 2 dabin geändert, daß siatt „augesangenea 20090 6°" zu sehen ist „voYlendete 10 000 „46“.

Maxubcin. den 17. Oktoßer 1917,

É Antsgericht. 2, 1.

MeisSen. [4022ò]

Im Genossenschaftsregister des unter- ¿¡tidineten Amitsgeri®ßtz beute auf Blcit 18, die aufgel8Ze Senossens§aft Meiner Seussfseus@afts9zuaneret, eiungetrageue Geucfsensch2ft mit be- s@ckramttcr Dastpflicht in Weißen be- treffend, eirgetragen wsrden:

Der NReBtzanwalt Frig Ärcro Streller in Meißen ift niÿt mehr L'cuidztor. Der Keutmann Hereann Bruno Henke in Meißen t als Liqg«lidator betellt.

Meiftem, am 13. Oktober 1917.

Köntglihes Aratögericht.

Felle, [40226]

In das hHiefige Genossenschaftsregister unter Nr 11, beiresscnd die Laubtzirt- s@aftitctze Bezugs uxrd Absatge- uosseas@Gaït Veugmühleu uud Um- Kegeud, eingetragcze Genofscuf%aft mit besckrünkter Hoftxflicht in Dâüiug- dorf, ist für das zur Fahne einberufene Vorstandsmitglied Landwirt Heinri Rie- mann in_Manlkentorf der Kolon Karl Aring in Lummersbrink als stellvertretenbes Vorstandsmitglied vertretungsweise in den Vorstand gewählt.

Melle. den 4. Oktober 1917. Körlglihes Amtisceri%t. L. Mesechbede. 40206 In _ unser GenossensCafitregister ist bei der Firma Esloher Spar- 12nd Davs- febas6vasscn-Verein eingetragene Dr- nossenschaft mit unbe{cchräukicr Dast- pflicot in Eslche zu Nr. 10 felgendes

ein E A n Skelle des auegeshiedenen Vor- stand3mitglieds Eberhard Ris@en zu

Niederbrems{cheid ift der Landwirt 2önig zu Külelheim Aatot glies ged ium Vorstandsmit, Königliches AmtegeriGt T, Tat [40207] a das dielige Genofsen\chaft heuie bei dem Wend.-Priboenee L B und Dar!chxskafsen- Verein einge, tzageus SGezuofseuschast uit unde. schräukter Haftpflißt zu Wend Privora einzetragen: s Dur® Bes: der Generalversammluy vom 11, Oktober 1917 ist an Stelle des ais dem Vorfiand gusgeshtedenen Mollrreibesipers Futedrih Brüßhaber ¡u E aïorn E dis gun August untelmann zu endish-Prib Verstanditglied gewählt n Im Plau, den 16. Oktober 1917. Großherzoglich:s Amtsgericht.

Séarzard, Pomm. 40: Die durch Saßtzung vom 11. Mei 10A

; [unter der Ficma „Slektrizitäts uny

MaschineugeuessenschaftZabelow,ein, etragere Beuocfseuschaft mit be, Yräukter Dastpflidt“ mit dem Siye

¿u Zadzlow begründete Genosser\cha}t

tit beute unter N-. 68 in unser Genossen«

\Haftsregister cgeagen, Gegenstand des Unternehmens ist dle Benußung und Ver.

teilung von elektrisGer Energie und die

gemein shaftli®ße Anlage, Unterhaltung und der Betrieb von laudicirishaftlichen Ma

\chinen und Beräten. Bekanntmachungen der Sensfs2n!chaft erfelgen unter der Firma,

gejeichnet voa 2 Vorstandsmitgliedern, in

dem Pommerschen Genossen\chaftsblatti in

BVtetiin, beim Eingeben des letzteren bis

zur näsSfien Geueralversammlung dur

den Deutschen Reichsanzeiger. Mitglieder des Vorstands find: Bottfrled Bamberg,

August S&ul; und Albert Weyei, sämtli in Zadelcw. Willenserklärungen fuúr die Geucssenschaft erfolgen dur

mindestens 2 Vorstandsmitglieder, indem

diese der Firma thre Namensunterschrist beifügen. Die E beträgt 100 #,

die bödhste Zabl der Geschäftsanteile 100, Die Einst der Liste der Genossen {t

während der Dienststunden des Gerichts

jedem gestattet. Das Geschäftsjahr läuft vom 15. Mai bis 14. Pai. Stargard

i. Vomm., den 4. Oktober 1917, König» lies Amtsger:ccht.

Siargard, Pomm, [40209

In unser Benossenschaftsregister Nr. 36, betreffend die „Slektrigitäts- und. Mas sHinergenofsenfchast Saarow, E. G, m5. b. D., zu Sagrow‘““ ist heute eins getragen: Avgust Gurec ist aus dem Vor- ftand autdescchieden und an setner Stelle Klhert Neckel zu Saarow ia den Vor- siand gewäblt. Stargard i. Voumm, Ee Oktober 1917. KönigliGW8! Antis gerit.

F ieniar. [402104 In unser SeucfsensWaftsregliie- ist bei der Firma Poelexr Spar- und Dav lehnskafsen- Vercin, e. G. m. b. H. zu Kirchsaxrf der Gastwirt Ernst Lembke in Kirhdorf als Vorstandsmitglfed ‘in- geiragen. | Wismar, den 17. Oktober 1917, Großherzogli@es Amtégexicht.

11) Konkurse.

Altona. £40219]

Das Konkursverfahren über das Lee wözen der Ehesrxeou Kiaza Souuet- rei. ges. Keng, in Altona, Allce 262, Fahaberin der Ftrma Sonnenreich's Aub- steuerge\{äft, daselbit, wird nah erfolgter Abhaltung des SWhlußtermins hierdurh aufgehoben. 5 N 12/15 B 20

ltsna, tea 15. Oktober 1917. Königlidhes Amtsgericht, Akt. d.

2WorCcgtoim. [40211] Sn dem Konkurse über den Nailaß des Landmanns Hziurich Christian Röper ia Scieveasce wird das Verfahren eiu- gestellt, da sich ergeben hat, daß eine den Kosten des Versshrens entfpre&eude Konkurkmasse nit vorbkanden ist. Bordesholiu. den 15, Oktober 1917. Königliches Amta9gericßt.

Wagen, Weatf%. ' [40149] Das Kcnkursverfahren über das Ver- ugen des Kaufmanns Wilbelut Seèroer zu Hagen i. W. ist durh SYlvßverteilung beendet und wird nah erfolgter Abhaliung des Schlußtermins bierdur aufgehoben. Den Konkurs v:rwaltern sind folgende Vergütungen feslgesezt: Rechtsauwait Dr. Schnöring 550 c, Rechtsanwalt Fis@her 300 #&, Rendant Hellbeck 350 und 30,93 Auslaçcen. Den Mitgliedern des Gläu bigeraussGu}es ind folgende Vergütungen fe rAR Nectsäanwalt Schmidt be 100 /6 und 4,40 4 Auslagen, Tre A R E A 8 A, ugut m (D A Hagen i. Weftf., den 12. Oktober 1917 Königlidhes Amtsgericht.

did

Verantworiliher Strifiletter: Direktor Dr. Tyxol in Charlottenbur

Veräntwortli für den Anzeigenteil: Der A Geschäftsitelle, line" J, V.: Rechnungsrat Reyher in Berlin

Varag der Geschäftsstelle (I, Y,: Repher)

Dru der Norddeutsen Buihdruere! 3e

Verlageansialt, Berlin, Wilhelmstraße ;

Der Krzmgspr=is beträgt uterteljährlih 6 # 80 Pf, Alle Postanftaltea nelmen Bestellung anz füc Kerlin außer den Postaufta!tea und Zeitangsvectriehßen sür Selbstabholer anch die Ksniglie Geschäftsstelle 81.48, Wilhelmstr. 3B.

Einzelne Rummern kosteu 25 Pf.

Anzeigenpreis sär den Raum einer 5 gespa!tenea Einheits- zcile 30 Bf, einver 8 gespaltenen Eineltszeile 50 Pf.

iger

anzeiger.

s | | |

Ænzcigeu uimurit an:

die Körfgliche GVesthufiastele des Reihs- n. Staatsanzeigers Beriüin SW. 48, Wilhelmstrasze Ne. 32.

M A

JFuhalt des amtlichen Teiles: Ordensverlelhungen 2c.

Dentsches Reiß. Ernennungen 2c.

Verordnung über Kleie aus Getreide.

Bekanntmachung, betreffend Melbepflicht für gewerbliche Ver- braucher von Kohle, Koks und Briketts über 10 t monatlich fin November 1917.

Anzeigen, betreffend die Xusgabe der Nummern 181 und 183

des Reich3-Geseÿblaits.

Königreich Preußen, Ernennungen, Eharakterverleißungen, Standegerhöhungen und sonstige Personalveränderungen. Bekanntmachung, betreffend den Tagesschluß der Kontore der Königlichen Lotterieeinnehmer in Königsberg i. Pr.

« Amullicßes,

Seine Majestät der König haben geruht: aus Anlaß des Allerhöchsten Geburtstags Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin Zhrer Kaiserlichen und Königlichen Hoheit der Kronprinzefsin des Deutschen Reiches und von Preußen, Jhrer R E Hoheit der Prinzessin Eitel Friedrich von Préußen, Bre Ten Hoheit der Prinzessin Adalbert von reußen, S e Jhrer E Hoheit ter Prinzessin August Wilhelm von Preußen, : j Jhrer Königlichen Hoheit der Prinzessin Joachim von

Preußen, i E ; Jhrer ibinlichen Hoheit der Prinzessin Friedrich Wilhelm

von Preußen, S - Jhrer raus der Prinzessin Stefanie von Hohen- zollern, ; Jhrer Durchlaucht der Prinzessin Marie von Hohenzollern, Jhrer Königlichen Hoheit der Prinzessin Ludwig Ferdinand von Bayern, Maria de la Paz, Infantin von Spanien, Jhrer Königlichen Hoheit der Fürstin Alexandra zu Hohen-

[on e Anga g, Prinzessin von Sachsen-Coburg und Gotha un der Gräfin von Ruppin, Gemahlin Seiner Königlichen Hoheit

des Prinzen Osfar von Preußen, die Rote Kreuzmedaille erster Klasse zu verleißen.

Seine Majestät der König haben aus demselben Anlaß

Allergnädigst geruht:

auf den Vorschlag Jhrer Majestät der Kaiserin

und Königin und des Ordenskapitels:

Jhrer Durchlaucht der Fir tin Marguerite von Bismarck,

geborenen Gräfin Honos, in Friedrihs3ruh,

Jhrer Durchlaucht der Fürstin Katharina von Hen ckel- Donnersmarck, geborenen von Slepyow, in Frohnau, Jhrer Durchlaucht der Prinzessin Thekla von Schönburg- Waldenburg, verwitweten Fürstin zu Bentheim-Telen- burg, geborenen von Rothenberg, in Rheda, Kreis

Wiedenbrück,

der al Helene von Jagow, geborenen von Enkevort, in

anzig,

der Frau Arafin Helene von Arnim-Boizenburg, ge-

borenen Gräfin Schweiniy und Kram, 'in Boizenburg,

der Frau Generalleutnant Luise von Ammon, geborenen

Böôcking, in Charlottenburg,

der Frau Oberlandesgerichlspr äsident Elisabeth Vierhaus,

geborenen Half, in Bresiau,

der Frau Oberpräsident Armgard von Hegel, geborenen von

Wulffen, in Magdeburg,

der Freifrau Julia von Seckendorff, geborenen Freiin

von Liliencron, in Kiel,

der Freifrau Helene von Thielmann, geborenen Gräfin

üdler, in Jafkobsdorf, Kreis Falkenberg O. S,

der verwitweten Frau Gräfin Else von dem Bussche- Jppenburg genannt von Kessel, geborenen voa Arnim,

ia Leucktenbura, Kreis Wittlage, und

der Frau Berta Krupp- von Bohlen und Halbach, ge-

borenen Krupp, in Essen

die erste Klasse der zweiten Abteilung des Luisen-

ordens mit der Jahreszahl 1865 sowie

der Fran Graln Luise von Schlieben-Sanditten, geborenen Gräfin

esdehlen, in Sanditten,

der Frau Amtsrat Wilhelmine Rosenow, geborenen Krebs,

in Viehof, Kreis Labiau,

der Frau Geheimen Kommerzienrat Johänna Arnhold, ge-

borenen Arnthal, in Berlin,

der Femahlin des frühzren Polizeipräsidenten in Potsdam, | jeßigen Regierungspräsidenten in Cöln, von Starck, Erna geborenen Carp, :

der verwitweten Frau Ritterguisbesißer Anna Wendhausen, geborenen Proschwitky, in Klüßow, Kreis Pyrigt,

Frau Kammerherr Marie voa der Osten, geborenen reiin von Cickstedt-Peterswaldt, auf Schloß Penîun, ! ceis Nandow,

Frau Gräfin Cecilie von Behr-Nogendank, geborenen ¿ceiin von Malgahn, in Semlow, Kreis Franzburg,

der Frau Oberpräsident Hedwig von Eisenhart- Rothe, geborenen Vanselow, in 9 des ausgeschiedenen Negierungsprästdenien

der Gemahlin geborenen von Delhaes, früher in

von Guenther, Bromberg, jeßt in Berlin, i der verwitweten Frau Rittergutsbesißer Hetwig von Klißing,

1917.

dem Regierungskanzlisten, Kanzleisekretär Hübner in Schleswig das Verdienstîrevrz in Gold

dem Eisenbahnlokorotivführer a. D. Seegrün in Braudenz

das Verdienstkreuz in Silber,

dem Eisenbahurangiermeister a. D. Smidt in Stolp

i. Pomm., dem Eisenbahnweicheusteller a. D. Treu in Elbing und dem Bahnwärter a. D. Jakob in Veddin, Landkreis Stolp, das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

dem Eisenbahnlademeister a. D. Kowalski in Oliva,

Kreis Danziger Höhe, und dem Bahnwärter Göbbels in Brachelen, Kreis Geilerkirhen, das Allgemeine Ehren- zeichen sowie

dem Eisenbahnschrarkerwäcter a. D. Pklitt in Klein

/ Rehwalde, Kreis Löbau, das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze zu verleihen.

geborenen Stengel, auf Schloß Neudorf, Kreis Meseriß, ; der Frau Marie von STkorzewska, geborenen Prinzessin Radziwill, in Lubostron, Kieis Schubin,

der Frau Geheimen Sanitätsrat Lilly Lodemann in Hameln, der Frau Geheimen Kommerzienrat Hedwig Baare, geborene Heirgmann, in Bochum, |

Frau Geheimen Justizrat Marie Harnier, geborener

ammerstein (Equord), Aebtissin des eiadeligen Stiftes Wallenstein in Fulda, : rau Regierungepräfident Anna Bal, geborenen Rive,

rcifrau Selma von der Heydt, geborenen Haarhaus, ! Elberfeld und der verwitweten

geborenen

üller, in Cassel, der Freiin Jda von H

rau Kominerzienrat Antoinette Guilleaume,

ündgens, in Cöln s die zweite Klasse der zweiten Abteilung des Luisen-

ordens mit der Jahresz1h{ 1865 zu verleihen.

Seine Majeslät der König haben Allergnädigst gerußt: aus Anlaß des Allerhöchsten Geburtstages Jhrer Majestät

der Kaiserin und Königin folgende Auszeihnungen gu ver-

* die Note Kreuzmédaille erster Klasse:

der Oberhofmeisterin Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin Frau Gräfin von Brockdorff, geborenen von Loën;

die Rote Kreuzmedaille zweiter Klasse: L dem Kammerherrn Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin, Kabinettgrat Freiherrn von den Hofstaatsdarnea Jhrer Mo Gräfin von Keller und ] der Oberhofmeisterin Jhrer Kaiserlichen und Königlichen Hoheit der Kronprinzessin Frau Gabriele von Alvenslevenu, geborenen Freiin von Berlichingen, und der Oberhofmeisterin Jhrer Königlich Eitel Friedrich von Preußen Gräfi geborenen von Luc;

die Rote Kreuzmedaille dritter Klasse: dem stellvertretenden Oberhofmeister, Kammerherrn von Trotha-

errn Jhrer Königlichen Hoheit der Prinzessin einrich von Preußen, Schloßhauptmann Grafen Hah

hrer Majestät der Kaiserin und Königin Gräfin

Kaiserin und Königin d Gräfin Ursula von

Spizemberg, : stät dec Kaiseria und Königin ‘räulein von Gersdorf

en Hoheit der Prinzessin n Luise von Schl ieffen,

Scopau, dem Kammerh

h der Hofdame J zu Rangzau, A Ehrendamen Jhrecr Majestät der Gräfin Lenor zu Eulenburg un rg-Wolfsburag, 2 Kaiserlichen und Königlichen Hoheit der Ke yserlingk, ; oheit der Prinze!sin August

der Shulenbu der Hofdame Jhrer Ka Kronprinzessin Gräfin von hrer Königlichen H Preußen Gräfin Elisabeth von Klinckow-

hrer Königlichen Hoheit der Prinzessin Heinrich ulein Eleonore von Oerzen und Fräulein Elisabeth von Saldern in

der Hofdame J Wilhelm von

der Hofdame von Preußen

der Hofdame a. Potsdam.

Seine Majestät der König haben AUergnädigft geruht:

dem Bürgermeisler a. D. Sydath in Braunsberg den Noten Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife,

dem Pfarrer a. D. Quittiek in dem Amtis3gerihtssekrelär a. Bolzenthal in Kliosterlausniß Rechnungsrat Seidenschnur in sekretär Meschede, in Rapperau den Rolen

vierter Klasse,

dem Altre Schoen in Mewe, ‘Kreis Marienwerder, den ichen : Kronenorden viarter Klasse, dem Zolleinnehmer a. D. Kraus 2 Bromberg, dem Bahnmeister a. D. Koh in Uecke1münde und | Keferung erfolgen soll.

O Landkreis | D., ehnungsrat ; Th., dem Postmeister, Ibbenbüren und dem Post- Adlerorden

e in Crone, Landkreis

Deutsches Nei.

Seine Moacjeslät der Kaiser haben Allergnädigst gerußt; den Kasfieren bei der Reichshaupibank Laush und

Spremberg, den Odberbuchhaltern bei der Reichshauptbank Erbe, Altmann, Beer, Karl Hauenstein, Hubert Vietler, Knick, Robert Schneider, Friedrich Engel, dem Geheimen Registraior bei der Neichshauptibank Hausig!k sämtlich in Berlin und dem Bankbuchhalter Böttcher E a. M. den Charakter als Rechnungsrat zu ver» eihen.

Verordrung über Kleie aus Getraoidbe, Vom 18. Oktober 1917. Der Bundesrat hat auf Grund des 8 3 des Geseßes über

die Ermächtigung des Bundesrais zu wirtshaftlihen Maß- nahmen usw. vom 4. August 1914 (Reichs-Gesezbl. S. 327) fo!gende Verordnung erlassen :

81 Der Reithskan:ler erläßt die näheren Beslinmungen über dke

Abliefe'ung und die Uebernahme der Kleie, die aemäß § 55 Abs. 2 und 23 der Reichsgetreideordnung für die Grente 1917 v:m 21. Juví

1917 (Reih6s-Gejeubl. S. 507) von der Reichsgetieidestelle, den Heeresyerroaltungen und der Martneverwaltung der von MNelhs- fanzler bistimmten Stelle zur Versügung zu stellen. ist. Er sept die Preise fest, zu denen diese Stelle die Kleie übernchmen und an die für die Verteilung der Kleie zusiäudigen Stellen (VerteilungEstellen) abgeben darf.

&2

Kommunakrerbände dürfen die ihrea na § 55 Abs. 1 der Neichr getreidevrtdnur g -zustehende Kleie nur an Verbraucher inner- halb ihres Bezirkes abgeben. Die Verhraucker dücfen die Kleie nur zur Verfütterung iu der eigenen Wuischaft verwenden. -

Die Landeësuttermlttelstellen oder, wo solche nicht beftehen, die Landeszertralbebördea, seten die Preise fest, zu benen die Kommunal- verbände die Kleie abgeben düi fen.

Die Kommunalverbände können |ch bei der Abgaße der Klete der Vermittlung ron Händlern bedienen und diesen dic Ginhaltung bestinimter Preise, die sich innerhalb der ncch Abs. 2 festgeseßten Preise zu halten haben, und soustiger Bedingungen vorschreiben.

83

S-lófiversorger dürfen bie thnen nad § 55 Abs. 1 der Reich?-

etrcideoidnung zusteher.de Kleie nur zur Ver; üiteiung èn der eigenen irtîihaft verwenden. i

Wollen fic die Kleie vet äußern, so haben fie fie der vom Reihs- fanzler bestimmten Stelle zur Verfügung zu steller. 1

Der N-tchskanzler seyt den Ucb:rnabmepre!s fest und erläßt die näheren Beßimmungen üter die Ablieferurg und die Uebernahme.

8 4

Wer Klete, die nih: auf Érenb des S8 55 Abs. 1 der Reihs- getreidcocdnung von dem Kommunalvecband oter dem Selbstversorger zurüdckverlangt ist, oder Kleie, die niht gemäß den Vorschristen dieser Verordnung in Verkebr gedract ist, veräußern will, hat fie der vom Reichskanzier bestimmt-n Stelle zur Veriügung zu stellen. Der Reichékanzler seyt den U-bervahm:prets fest und erläßt die näheren Bestimmungen über d'e Ablieferung und die Ueternahme.

Für die aus dem Aueland und aus dem beseÿten Gebiet ein- gesühzte Kleie gilt § 78 der Reich3getreideordnung,

85 Neber Strelticketen, die ih aus der Uebernahme der Kieie cemäß 88 1, 3, § 4 Abs. 1 durch die vom Reichskanzler bestimmte Stelle cigeben, enticheidet unter Ausschluß des Recht#wegs ein Schiedsgericht. Das Srietsgtricht ist an die vom Reichskan!ler fefts gelegten Preisgrenzen gebunden. Der Verpflichtete hat ohne Rüksiht auf die endgültize F:stseßung des Uebernahmepreises zu liefern, die vom en A gg vorläufig den von ih: für an-

emefsen era§teten Preis zu zablen, P Schtedegericht wird von der Lande8zentralbehöcde be stellt. Zustiadig ist das Sciedsgecicht des Bezukes, aus dem die Lieferung

erfolgen joll. E Erfolgt in den Fällen der 8% 3, 4 Abf. 1 die Ueberlassung der

! Rlete nit freiwillig, so kamn cas Eigentum auf Ar t:ag der vom

Reickskanzler bestimmten Stelle durY Anordnung der zuständigen Behörde auf diese Stelle oder die von ibr in dem Antrag bezeihnete Person übertragen werden, Die Anordnung ist an den Besiger zu richten. Das Etzentum geht über, sobald die Anordnung. dem Bo» sier zugeht. Zuständig ist die Bebtörte des Bezirkes, aus dem die