1917 / 251 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

b. Vetveofoue Kreise usw.) sie? Freund und Feind". Dle kutec-ssaake und t:ihfaltige Aus, 7 Wî8n,21. Okioher, (W.T. B.) Die Sharein®agen bei den ! Unfer ähnlien Verhältnissen wfe am SE!uß der borigen

Têau!l- und Klauseefoude stellung, die in Pumburg boza:ts gazzigt wurde, fell aud aniren | giéferen Wicuer Nreditinstituten fiuh geg-núber den Srptiewher | Mssze vNzcg fi a h-uts der Nerlavf 58 Wertpaviermwarlies,

7 ¿ FSfsibavellord 1 Gemeinde, 1 S Bt dcut/Goa Studien tugängliH gemaht werden. | des Berjazrs?, me tie Burke 5% Millicuan F. ouea batrug, uni aeltzre | dr elne sivirviegenk felre Qauung bit zun Zeil ret iechafien Nut

A flha ete O b I 36: E ace E Palden8, E 17 Millionen Keconen geittcgen. Seit Serainn des Sahres stiegen die | sägen in vic Grichtzinung treten lieg, Eine BVefestizurg verzeinzten

lden 1, 1 VE: Guan 5 1 L hen 1, d. 871 Siqy, Wien, 20. Okiober. (W. T. B11 Ver Bürgerecciflez | Ginleacn ben 2520 Véilioneu auf 8221 Millionen Kronen. bejonders eine Reihe von Intusiiew-rten, wäbrend Banken u: d

ringen 1, 2. 892 Weracding.. be (1, 1), d Dr. Wetskirhner begrüßte heute abend ia seineza En.pfangsraun Wien, 8. Oficber. (W. T B.) Dem in ver Generalrat®- | Schijfahrteattten vernahläsfigt waren. Der SHluß war behaupte Sn Arlatas Es Ui d 8 pen Suatt 1, 3 (—,"1 pte Teilnehmer an der Tagung des Vorstandgrats des Deutschen |. sizung der Oesterreihisb-Ungarishen Bank über die Lage

Keuptca 12, 80 ( ; » Ae M & (2, 8), Vemwingen 1 4 Museums in München, und zwar den bayerischen Staaismiuister | vec Bank und des Gelbniarktes erslatteten Berichte ist folgendes

Shweineseuhe und S Oberdorf E ad 9), 4 pueoten 12, 45 (4, 33) Or, Kitter von Knilling, den Gesandten Wr. Gusiav Krcupp ven | zu entrehmen: An unserem Anlagemaki ist jeit dem 24. September

SZFweinepest Be ues 1 1 (1, 1), 9 e en 10 A 7). 54: Biberag Boh!en u1d Halbat-Esser, den Staatsrai Dr. von Kahr und andere, | die Stimmung unve. äadect fest, und die meisten Unlagewerte baben

3, 12 (1, 5), Ghingen 2, As A Zauphbeim 0 (3, B) unter ibren an den Reichêrat Dr. von Millei-München, den Professor | welteze kieire Steigerungen exfabreo, Die Pfandbriefe der Bark Sat 19. Oktcber. (W. T. B.) 25 9/6 (Fngl, Konsols 56}

davon Riedlingen 2, 5 (2, 9), Wangen l - (2, 5) 63t Weimar l von Seidel uud den Ingenicur Schönberg. Zur Begrüßung hatten si | baben ten Paziturs uu 2 H überschritten uud begegnen urunlter- | - 0/ Ara en, s 1886 E E Brasil e von 1889 0

en §04 Brake 1, 1. 8£: Zabein 1, 22. 882 Forba 2, 31, eiagefunden u. a. ter baverishe Gesandte Freiberr von Tuder, der | broener NaStiage, der {at tein Angebot geg: nüb:1sleßt. Die | ? o Ärgentinier 80a 743 * 3/0) Porta t preg 59% Nullca

S Finanzminister Dr. Freiberr woa Wimmer, der Hantelcminister | Gildiätze haben sowobl in Wien als in Budapest etras ange- | 2 /0 Dopater von S Se 0 A e T

È M e EOeT Dr. Freiberr von Wieser, der Minister für Kaitus und Unterri&t Dr. | zoger. Täglich kündtar-s Seld ketingt in Wien 14 bis Cut E Pae!fi E J E L, N E S u

S u 1, 1 (davon neu 1 S Ver), uigberg |. Pr, 1, 1 Coiklicski, der Statthalter von Niederösterreich und dec Poit:eipräsident | 14 vH, ift also seit dem 25, September um # vH teurer und Peniger Dennsulpañia. ==, Southern ‘Pacific —-, Union Pacific —, Urtted

durfte, fo ift e elne Fie unSergeiliEc: E'ntrick, diz FXÆ îtn die Lungenseuhe, Vokernseudße, Veschälsaithe. Heimat m11nehme. Die Horzli®keit des Ewpsanges, der Mir von Tre. Gurer Majestät, Eurer Majaiät Negierurg und ber Bevölkerung zuteil wurde, rübrte Mis tief. Urv:rgängits Denkmäler osmantscher Maul- und Klauenscaucch-, Schwvcineseuhe und Bn, and Geiwidte, die Mie {on 8 [he ran nas Scdweiuepeost, und lieb geworden waren, haben unter der strablencken Sonns de crun L irks. Bosporus av diesmal wieder ibren alten Zauber auf Mich geüdt. a. Üogi gê- ust. Vog Auf Schuitt und Tritt ader hate Ich Mich davon über- Maul- und ¿ugen unen, wle seit Meirem lezten, genau 19 Jabre zurück- au- un licgenden Besube das in seiner Einheit verjüngte und er- Regieruugs- usw. Klauenseu@e itarkte o8mavische Volk unter der weisen Leitung Eurer Bezirke sowie : Maicstät ¡lelbewußt in allcn Zweiger des öffentlihen und Wirt- Bundesstaaten, insgesamt j die nit tn è Regierungsbezirke geteilt And

Kuüurs3berihte von auswärtigen Foud8märkten.

dadon neu

s L 8

\Vastslebens dem Forts&ritt aur der Bahn verbeißfungt voller Ent- widiung huldi.t, Indem Id) Meinen riefempfundenen Dank für die wahrhart berziide und berzerfreuente Nufnabme in Eurer “0èajesiät Reich uyd Pan ient wiederhole, gebe Ih Meinen innigsten Wünschen Puedrudck 1 r das Glëck und die Gesundheii Eurer Mate:ät, flir das Woblergeben des gesamten kaiserlichen Hauses, für Rubm und Sieg der o3marisben Armee und für das Llühen trnd Gedeihen des oemanisden Volkes,

Nach dem Fesimahl begab sich der Kaiser in Begleitung des Sultans nah dem ESirfedschi-Bahnhof, von wo er die Nückceise antrat. Vor dem Ueberschreiten der Grenze richtete er an den Sultan folgendes Telegramm:

Vor dem Verlassen des Gediets des OsmanisPen Neiches liegt Mir daran, Eurer Wajei:. ät den wärmsten und ber¡lihsten Dank für die Vewcise von Freundschaft und iür die berzlihe Gastli§keit zu erneuern, mit denen Gure Vêajestät Mith während der vnvergeßlicken Tage, die ih in Koustantincpel verbzaht habe, überbäuft haben. Ich : bin aufßerordevtlih gli über dite freundscaftlichen Beziehungen, ; die si zwish-n uys bet Eckecenheit Veeines Besuches in Ihrer e Hauptstadt herausgebildet haben, Beziehungen, die, wle Ich überzeugt osen. s bin, ciae ftarfe Eewähr dafür btlden, daß die ta unseren romberg . «

Labiau 1, 1 (davon neu 1 Gem. 1 Geb.). D Da:kehmen 1" 9' von Wien, mehrere Herrenbausmitglieder, die Rektoren der Universität, | flüssig, Geld {ür Lombardzwecke isi hier u 4-5 vH erbältii&. ck A : , | : ; : Goltap 1, 1, Dlezfo 4, 4. S1 Neidenburg 1, 1, Osterode i, Die ter Technischen Hochschule pi der Ho&stbul- für Boder bltue Butapest eebbüie sich der Privatsaß u s vH auf 3-31 O Ene Cos N Bld Fokper c N 4, 5, Röfsel 2, 2, #: Berent 4, 4, Danziger ode L 1 (1,1) und zohlreihe andere Persönlihteiten, Der Bürgermeister de- | Gelo ist oud bort knapper. Eine Veranlassung zu einer Verände | Sbartere 2 O E B Franz3fisch2 Roleihe Karthaus 1, 1, Neustadt i. Westpr. 1, 1 (1, 1), Pr. Stargard 3, 5 grüßte die Säîte mit einer Arsprahe, in der er daran ertnverte, daß | rung des seit 12. Mai 1915 bestehenten Zintfußes von d vH Legt | gg c S L R A 0 B Anfiere A- lribe 5: Briesen 1, 1, Löbau 1, 1 (1, 1), Stuhm 1, 1. 71 Anger, gerade vor 10 Jahren ein vornehmer Kreis angesehener Bürger | nit vor. Bei den fremden Wechsein find die leinen Stelgerungen | 145 55 W Bone ee 70 00. 3 9/0 ss 1898 ——-, 42h münde 1, 1, Beesow - Storkow 1, 1, Niederbarnim 2, 2, Ober, seinem Vorgänger Dr. Lueger tea Plan zur Erbaun g des Tecnischen | bervorzuheb-n, dle die fremden Wechsel in Bulgarien, Kon- Tücter, Ee Si Ra t Nio Tinto 1901. barnim 2, 2, Osiprigniß 3, 3, Ruppin 2, 2, Teltow 3, 3, Templin Museums zur Förderung durch die Geracinoe überreit have. Der Plan | ftantinopei, bier und in Berlin erfahren hoben und ihre Grkiärung | Ln Rail C Sa o, : Gel 1, 1 Westhavelland 1, 1 (1, 1), Wesiprigniß 1, 1, 81 Kalau 1, 1, habe sofort fruhibaren Boden ge}unden und set zur Jubelfeicr der | in der außergewöhnlih günstigen Labikernte findez, durch deren Ver- Amsterdam, 20, Oktober, (W., 2D.) Ruhig. We-chse Forst Stadt 1, 3 (—, 2), Fiedeberg i. Nm. 1, 1, Kövi;sberg i, Ny, 60 jährigen Regierung des Kaifers Franz Joseph von der Semeinde Wien | wertung große Vengen Geld aus DeutsGland und Deste:rei-Ungarn | auf, Berlin 31,75, Wechsel auf Witn 20,25, Wesel auf Schweiz 4, 4, Ludau 1, 1, Lübben 1, 1, Soldin 1, 1, Sorau 3, 3 (1, 1). 9; duz:chgesührt. Der Bürgermeister vetonte sodann, daß trcy des Wekten- | nah Bulgarien uud der Türkei gezogen wurden. 90,00 Wesel auf Kopenhagen 74,15, Wesel Au) Stockcolm 83,49, Greifer.tagen 2, 3, Naugard 1, 1 (1, 1), Randow 2, 2, Stettin brand: de: Bau rúüstig fortgeshuitien sei, und nun in der Nähe des Haag, 19. Ofltober. (W. T. D, Wie das Korrespondenzbüro hört, | Wechel auf New Yo:k —,—, Wrtel aut Londen 11,06, S Stavt 1, 1. 104 Belgard 1, 1. EL: Franzburg 2, 2 (1 1 Scdiofses Schböubrunn das Technische Museuw, eia Wahrzeichen | ist beute die Kreditübereinkunft zum Kbsbluß gekommin, über | auf Paris 40,25, 5 ?/o Niezderländiiche Etoat8anlzib: 1005, L für die Grkenntais, daß der Kultargetarke unvergänglih sei, fertig | bie seit einigen Wochen im Haag zwichen Holland und Oesterreich- | 2 %/o Niederländ. W. S. 714, Königl. Niederländ. P 955 sciaen Bau erhebe. @r fuhr sodarn fort, das deut\che Museum in | Ungarn verhandelt wurde, Die Verbandlurgen, die nomers der | Yolland-Amerika-Linie 444, Niederland.-Indische Dane u München sei ein glänzendes Vorbild für das Tenlshe Museum | holländischen Regierung von dem Präsidenten der Holländisten | Atchison, Topeka u. Santa 964, Red Mt outen h n 1 0 gemesen und beide Weike winden tn threm harmoni\hen | Handelsvereiaigung, van Aalst, vamens Oesteireihs vem Direktor | Pacific A Southern Railway 254, Uaicn Pacific 1 18, ide Ans 14: Breslau 3, 3 (1, 1), Glay 3, 3, Militsch 1, 1, Münstezberg Miteinanderwirken unserer Zeit ein beredics Zeiten dafür scin, | der Orsterrcichisen Kreditbank, Dr. Regendanz, und namens Ungarns | 1467, United States Steel Corp. 101d, Fcanzdfisch - Snglishe An- 1, 1 (1, 1), Nimpti® 8, 3 (1, L), Dels 2, 2, Dblau 1, 1, Shweidniy daß die verbündeten Länder nit nur mit den Waffen, die | von dem Direkior der Ungarischen Allgemeinen Kredirbauk, Baron | leihe —, Hamburg-Amerika-Liute 1, 1, Strehlen 2, 2 (l, 1), Lrebnig 1, 1. L514 Frey‘iadt 1, 1, der Kiieg- derlange, sondern auch mit den Waffen des Geistes | Kornfeld, geführt wurden uud die Untersiügung des ötterreichti- New York, 19. Oktober. (Sluß,) (W, T. B.) Sel», Woldberg- Paynau 3, 3, Hoye! 8werda 2, 2, Jauer 3, 3 (2 2), Landes in dauernder Gemeinschaft z»etneinander steher, Er bob weiter ber- | ungaris@en Gesandien hatten, bezogen h auf tie Ausfubr aus | Behauptet. Geld auf 24 Stunden Hurchschnittsïay 3, as but 2, 2, Löwenberg 1, 1, Lüben 1, 1 (1, 1), Sagan 3, s (1, 1), por, daß ebenso wie das Deuriche Museum in München au das | Oesterreil)-Ungarn nah Holland und die Gewährung von Kredit | 24 Stunden klegtes Darlehen 4, Wechsel auf Lonbon (60 Tage Sprottau 1, 1 16: Falkenberg 1, 1, Sro5 Etrebiy 1, 1, Katto, Wiener Museum jeden trekenen Lehrgang in der Auswah! und Auf- | zwischen Holland und Desierrceich-Ungarn. Die Besprechungen roaren 4,71,50, Cable Travéfers 4,7645, Wechsel auf Paris au} wt 3, 3 (2, 2), Natibor 1, 1 (1, 1), Tost-Sleiwig 1, 1 (1, 1), stellung der Gegen/\tände vermeide, worin ein Bereit fammrerwandter | von freundsHaftiihem Geiste getragen, und das für beide Teile | Sit 5,7925, Wechsel auf Verlin auf Sicht —,—, Silbe: in 17: Gardelegen 1, 1, Grafsch, Wernigerode 1, 2, Jeriow 1 2,9, Axt und Kunsisinnes liege, welher Müren und Wizu in gleicher | befriedigende Ergebnis wird, wie gemeidet wird, zu cinem kräftigen | Barren 835, 3 9/9 Nortberz Pacific Bonds —, 4 9/ Verein. Staat. Seriow II 1, 1. 18: Delipsh 2, 2, Eisleben Stadt 1, 1, Weise auetzeih-e, Gr \{chiofi: „Wie die Ziele tes Deuts@zen Museums | Aujleben der gegenseitigen Handelsdeztehungen führen. Bonds 1925 —,—, Atchison Topeka u. Santa Fs 93, Baltimore Mansfelder Seekceis 3, d, Meiseburg 2, 2, Wittenberg 1, 1, ven Ihren Viajestäten dem Deutschen Kaiser und dem Kön'g von Petersburg, 21. Oktober. (Meldung der ,Peteröburger | and Ohto 57F, Canadtan Pacific 1495, Chesepeake u. Dhio 514, 19; Mükblbausen |. Th. Stadt 1, 2, Mühlhausen 6, 11 Bavern unter ihren S(uyß genommen sind, so ist unser erlau@ter | Telegraphen-Agentur".) Die Regierung hat die Staatubank zu einer | Cbicago, Mitwaukee u. St. Paul 487, Denrer u. Rio Grande 6 (—, 3), Ziegenrück 6, 6 (1, 1). 20: Flenvburg Stadt 1, 1, Kaiser Karl 1., in dem wir mit Ret den Hort unserer Zukunft er- | neuen Erwetterung der Emissionen um zwei Milliarden | Illinois Central 109, Louiville u. Nashville 119, New Yort B pen P Suden, die fis N N n U Rubel ermächtigt, LS T E iss 0 N h ‘Viet d s er bohberiigste Schuyberr." Der Bürgermeister begrüßte die Gäste ü , 21. Oktober: (W. T. B.) Ausweis des Noten“ | KNeading (9&8, Soulhern Pacific 2%, Unton &acific 122, palle i. W. 12, 99, Lübbeck- 1, 1, Minden 3, 3 (1, 1), Paderdom als Piontere dcs deutschen Geisics und deut|cher Kraft und als Ve: kürder v 48 E én O de Belgique vom | Toyper Mining 63tex.,, United States Steel Corporation 1045, do , 1 (1, 1), 294 Acysberg 35 e 1, 1 (1, E Hamm 3,4 einer \chênen arbeitsfrohen Zukunft, Der bayerishe Staattminister | 18, Oktober (in Klammern ‘vom 11. Oftober), Aktiva. Metall, | pref. 114, C N Mde Sia L A E L Dr. Ritter vou Knilling erwiderte auf die Nede tes Bürgermeisters. | bestand und deutshee Geld 28 763 460 (26 168 103) Fr., Gut- New York, 20. Oliober. (W. T. B.) (S#luß.) Dle 30; Caffel 1, 1 (1, L), elnh usen 1, 1 (1, 1), Gras. Saum, Gr gedahte der verganger en Taguagen in Leverkuses und tun Berkltn, | baben im Auslande 447 279 637 (447 296 n Fr., Darlehen gegen | Aufwärt#bewegung, die an der geitrigen Börse hervorgetreten war, Ges H 3, He-rsteïd 1, 2 (1, 2), Homberg l, 1 (1, 1), Kirchhain 1, 1, drückte seine Freude dbarüder aus, in der \{önen Wiener Stat zu | Guthaben im Ausblande 90 903 057 (90 88 897) Fr., Darlehen | nabm heuie ihre Fortzang. Die Tättzkeit der Spetulatioa wandte M-!luncen 1, 1 (1, 1). fe Frankfurt a. M. Siadt 1, 1, Hödi weilen, und insbesondere darüber, daß ihm Gelegenheit gegeben set, | gegen Schaßpscheine der belgishen P: ovinzen (gemäß Artikel 6 | ch neben Süifkahrlewerien besonders wieder Stablweztcn zu, die 4, 4 (3, 3), U«t-rwesterwa?-kreis 2, 2, O 6, 6. 331 Kreuz mit heroorzagenden Persönli&keiten der eag terbündeten Doncu- | Ziffer 7 der Vorschriften) 480 000 000 (480 000 000) #r.,, Wesel | Steicerungen von 2 bis 4 Dollar aufweisen konnten, Auch am 3, 3 (1, 1), Neawlted Al 1 (1, 1), 3ell 1, 1 e §31: Kleve 1, 1, monaardite in Füblung zu ireten und dem Dank für die in uner!{ütter- | und Scheckts auf belgische Dläge 97 686 586 (109 420 589) Fr., | Eifenbahnaktienmarkt war die Shmmung durhaus fest, wenn auch Kempcu i. Rb. 1, 1, Neeß 1, 1, Oberbauien Stadt 1, 1. 34 Bon licher Treue geleistete Waffenbrüder|@ait Ausdru zu verleihen. Er | Darlehen gegen inlänzich2 Wertpapiere 2684 162 (2 684 162) Hr., | bie Nachfrage nicht besonvers lebhaf: si gestaiteie, Der Schluk- Stadt 1, 1 (1, 1), Bonn 5, 9 (2, 2), Gummerbba) 1, 1, Nülbein aydadte fernex der Heldentatin der öfterreichiich - ungarishen | soastige Aküven 2b 177 575 (25 248 535) Fr., zusammen 1 172 414 467 | verkehr colzog {S in fester Haltung. Uaigeseßt wurden 520 000 1, 1. 85: S aib:úcken Sadt 1, 1, St. Wendel 1, 1 (1, 1). 86; Armee am Anfang des Kiteges sowie der neuerlichen Helden- | (1172 714 061) Fr. Na} \tva. Beiüag der umlaufenden Noten | Aktien, Ged: Nomtnell. Geld auf 24 Stunden Durh\chnittssap Aaœen Statt 1, 2, Jülch 1, 1, S@l-izen 1, 1 (1, 1) taten an der Isonzotront und e:klärie, daß der Treubund, ter mit | 1045756 844 (1045 275 617) Fr, Giroguthaben 91 204247 | nom, Gelo auf 24 Stunden leßztes Darlehen nom, Wechsel au A Ne Po T E E M U ine Blat und Tod besiegelt fei, cu über den Krie@ binaus anbalten | (81945 078) Fr., fonstige Pasfiven 85 513 376 (36 493 371) Fr., | London (80 Tage) 4,71,50, Cable Transfers 4,76,45, Wechsel Stadt 1, 1, Wafsezburg 1, 1. 39, Felbeim 1, 1, Mainburg 1, 1 werde. Er hob sodann die Bedeutung der teGniien Wiss-ashafen | zusammen 1,472 474 467 (1172714 061) Fr. ari? auf Sit 5,79,50, Wesel auf Berlin auf Stcht —,—, (1, 1), Notienburg 1, 1 (1, 1). 421 Forchbeim Stadt 1,1, bervor und fabr fort, dieses Museum sei ebenso wte jenes in Paris 183. Oktober. (W. L. B.) Bankauzweie. Gold in den | Silber in Barren 833, 3 9/0 Northern Pacific Bonds —, 4 9/9 Ver. #581 Kiumbah 2, 2 (1, 1). 544 Stuttgart Stadt 1, 1 (1, 1), Déunten nicht bloß eine Bildungt- und Lebranstalt für das Volk, | Kassen 3 287 401 000 (gegen die Vorwo&e Zun. 1 794 000) #z., Gold | Staat. Bonds 19295 —,—, Aiijon Topeka u. Santa 914, 56: Waidkir& 1, 1. 57: Baden 1, 1, Brett-n 1, 1. 584 Welne beide sci-n au Ruhmethalien, in denen der Tehuik uvvergänglilhe | im Ausland 2 037 108 000 (unverändert) Fr, Barvorrat {n Silber | Baltimore and Ohio 577, Canadian Pacific 1504, CGhescpeake uw beim 12, 100 (1, 1), Heidelberg 19,89. (6, 65), StnIbeim 4, 6, Wies Dentrrkler gesezt werden. Der Redner taukte \ckließlid für den | 256964 000 Abn. 2079 000) Fr., Guthaben ium Ausland 776 261 000 | Vhio 52, Chicago, Milwaukee u. St. Paul 49, Denver u. Rio lo) 10, 44 (2, 9), 622 Botzenburg 1, 1, Lu? wigslust 1, 1 Yarkin h-rilihen Gmpfang im Rathause und für die außerorbe:.tlih gütigen | (Zun. 7 112000) Fr, vom Meoratorium nit betroffene Weck&sei | Grande 64, Illinois Central 100, Louiéville u. Naibville 113#, 10, 13 (2, 4 „Güftrow 7, 11 d 3), Rosto 1, 1 (1, 1), Gnoien Worte des Bü: germeisters und \chloß mit n Nufe: „Di- liebe | 608 338 000 (Zun. 14 234 000) Fr., gestundete Wesel 1 158 048 600 | New Pork Central 734, Norfolk u. Western 107, Pennsylvanta 504, 1, 2 (1, 2), Maichin 6, 15 (—, 4), Waren 1, 1 (1, 1), 631 Apolda eir zige Stadt Wien, sie leber hoh!“, welher Ruf von den deutschen | (Ahn. 1 566000) Fr., Vorshüsse auf Der tere 1124 579 000 | Reading 767, Southern Pacific 90, Union Pacific 124, Anaconda 1, 1 (1, 1), Dermbah 2, 2 (1, 1). 64: Neubrandenburg 2, 3 (1, 1), Gâst:n mit lauter Zujtimmunz begleitet wu-de, ( un. 10 053 000) Fr, Vorschüsse an den Staat 12250 000 000 | Copper Mining 643, United States Steel Corporation 106F, do. S Laa ris Le o L), De E ——— (Zun. 150 000 000) Fr., Vorschüsse an Verbündete 3 085 000 000 | pref, 114, Holtminden 1, 1 (1, 1). 691 Saalfeld 1, 1 (1, 1), 70; sb _ Paris, 20. Oktober. (W. T. B.) Der „Matin® meldet aus | (Zun. 10 000 000) Fr., Notenumlauf 21 680 181 000 (Zun, 72 228 000) | Boulogne sur Mer: Auf der Linie Boulogne—St. Omer s. | Franken, Schaßguthaben 35 662 000 (Zun. 10 348 000) Fr, Privai- ein Güterzug mit einem O O Fünfzehn | gutbaben 2859 536 000 (Zun. 37 840 000) Fr. ad zu verzeiGnen.

| La-.fende Nr.

5 | Gemeinden

=—| Gehöfte o | Kreise usw. co | Gemeinden S | Gehöfte

Mgi

5 [ Gehöfte

v | Kretse usw ck | Gemeinden

o | Gehöfte

p p

2,

Preußen. Fulavers ea oss Gumbinnen . . « « « Allenstein » « « « » «

F] S #.0 6 0 90-0 Martenwerder Stadtkreis Berlin

otédam V: P: 0-0 rankfurt . „.

tettin . Köslin. . Stralsund.

e 1ER L A H 1TH

[E Ie

pad 2

f ct

S p-a o M MUY I WUOCOINI

Grimmea 1, 1 (1, 1), Rügen 2, 2, LIt Birnbaun1 1, 1, Fraustadt 1 l Gofttyn 3, 3, Oitrowo 2, 2 (1, 1), Ples@en 1, 1 (1, 1), Posen Oi 2, 3, Wreschen 1, 1. A3: Filebne 1, 1 (1, 1), Hobenalza 2,9 Kolmar i. P. (1, 1), Sneidemühl Stadt 1, 3, Witkowo 5" 5

pk pad

Go” RTNPLNINrA C A —I Q]

ee E 11111] E I

dd

pad gund pad ded odo 2

Ländern bestehenden Bande täglich mehr an Festigkcit und Dauer- Breslau . haftiuk-it gewinnen werden. Vegniy « « Der Sultan antwortete darauf folgendermaßen: Se M Ich babe mit dem ledboftcsten Vergnügen das li:ben8würdige Deeseb urg - Telegramm erbeltrn, daß Eure Maj: stät vor dem Verlassen des riv e urg osmanishen Gebtets an Mi® zu rihten die Güte hatten. Ich bin Sl eo sebr g!ück1iG über den freuntsch2\tliSen Belu@ Euerer Majestät und E ewig. .

dund pur dd No O

TEHEHIEM E L L F 1 H G O pa —_— das I J

E L EE E L E 141111111

D. O: 00.0. D S: S

pad pk S

howadre die (chönsle Ert: ner -ng an die anaenedmen Tage, die wtr i zusammen v-rdrah: baben. Gure Majestät kann überzeugt sein, taß "l ne

Ib und Mein Volk sich ew au btestn glänzeuben Beweis suf- Sa : riger Freund\Gafi erinnern werdey, ben Sie uns zu bezeugen die S ü bri 2! Süte hatten, und daß die unldtbaren Bande der Freurdschaft und Aen rud des unsere beiden Länder so eng verkoüpfenden Bündn!fses dadur e uo mehr gefesligt seiy werden. Ich bitte Gure Majestät, den Aus- unler « »

druck Meiner heuzlickdsten Gefühle der Freunds(aft entyegenzunehmen. Stetkee j

Caffel... Wiesbaden Koblenz . A O s

221 Vlildeésheim Stadt 1, 1. 231 O F O Gelle Stadt 1, 1. 271: Beckaum 1, 1. 28: Bielefeld 4, 4 (3, zl

I vom

do V3 O 0D 1 p

D S0 S. S D. G

L141 414.14]

P

bu prunk jd CLI

Vulgarien.

Am Freitog abend traf der Deutsche Kaiser auf der Rückreise von Konstantiropel in Sofia ein und rahm im König- lihen Sch'osse Varanja Aufenthalt. Hier fand später, wie die 1 rische Teiegrophenageniur“ meldet, Familientafel und au uleïcher Zeit im Palais Marschalltafel unter dem Vorsig Nadoslawoows stait Gegen Mitternazt empfahl sich der Baye Kaiser der Königlichen Familie und seßte die Rückreise fort, Dbetbaben O ;

Der preußische Kriegsminister General von Stein, Niederbavern . der aus Konstantinopel in Sofia angeîommen war, wurde vor- Dal e e a d gestern vom König in Audienz empfangen Darauf hatte er in Be- berpfalz . gleitung der Majore Gr auund Lüsterberg eine Unterredung mit dem Oberfranken Ministerpräsidenten Radoslawow. Am Abend gab der Une : bulgarische Kriegsminister Naydenow ihm zu Ehren im N militärischen Klub ein Essen, an dem alle Minister, der Präsident und der Vizepräsident der Sobranjz, dei Oberbefehlshaber und sein Generalstab8chef, die diplomatischen Vertreter der Verblindeten G5 mit ihren Militärattachés, die gesamte Vertretung des R Q Kriegsminißerums in Sofia, die Vorsigenden der deutschen Leipuig. « « Kolonie und andere Persönlichkeiten teilnahmen. Beim Essen Aidau E wurden warme Trinksprüche ausgebracht, die die Bedeutung Württemb

des Bündnisses betonten und die besten Hoffnungen für die Nea erg. Zukunst zum Ausdruck brachten. Bei seiner Abreise nach S@warzwaldkreis Berlin wurde General von Stein am Bahnhof vom General agstfreis. Naydenow und einer großen Zahl deutscher Offiziere begrüßt. Bt Ss

Auterila, «n E s

Da3 amerikanische Schiffahrt38amt hat der fran» preur ooooooo

pad

44

| Cux MO iDe D Cs (D I D N ba | | | vors | bus 639 C7 i C D O A LE M D C O | I U VI U [amml wwmonrl mal eral mm l mol l Immo lowcnasl llm lll Teer aro l mon] mol s

| V3 do D D e bl TO O P L

R

l

rol Ill

S [ll vors

d

ps S

ll || oto

Sl [mla l

kreis 1, 1 t 1). 7091 Büdedarg 5, 5, Stadthagen &, 6, 611 Lübeck 1, 1 (1, 1). 84: Hagenau 1, 1, Zabern 3, 7. S Tote, vierzig Shwerterwundete

1) An Stelle der Namen der Regierungs- usw. Bezirke if die E Tabe ¡ Softa, 18. Oktober. (W. T. B.) Um 8 Uhr 138 Minuten E RL Gas Abends tecieihneten die Sa dén Beginn eines Zrt-

lihen Erdbehens, dessen Herd urgefähr 25 km von Scfix liegt. Der ¡weite Stoß um 8 Uhr 25 Minuten war der stä:kste. Wehreze Gesimse und einige Rauchfänge fiürzten ein, niemand wurde verleßt. 2 Theater und Musfië. Im Westteil Bulgariens waren die Erdbeben schwächer und 1ichteten New York 1 Dollar c

Am Köntglihen Opernbause wird morgen, Dierßich feinen SGaben au: olland 100 Gulden 8308} 209} 307 308 E E En Hafgrex-Wagg und errn Kraus in 2 Sia 100 Seones 260 251 249 250. dies N : , : l hrt. K. und K. Kammersänger Le l weden ouien 2950; : ch 2 zösischen Regierun g einer ,„Reutermeldung“ zufolge, 20 Last- Grlôruße «ooo Sap n s M gefü r A A N tag, den 29. d, M, 100 Kronen 225 2258 2 E ien S ldi LUO I S g E as Mabames dae dns Sn i M “in der Königliden Hande! und Geiverbe, Sthe 4 100 Sianken 1544 1544 153: rat tranrzöhhen Segelschiffen, die zusammen onnen per. beenden. Ss: ' [i Elektrizitäts- | Wiens z ausmachen und für die Beförderung von Nitrat und Mangan Slarken E Im KöntgliYen SHaufpielhause gebt morgen „Nathan Werke A De e fut Meseuna: des „W. T. B,° der | Budapest 100 Kronen 64,20 64,30 6420 64,30 | vool nom, Kaffee Rio Nr, 7 oto 84, do. für Dezember 7,12, zwischen Sübamerika und den Vereinigten Staaten dienen Nbeibgin Oos der Weise“ in Szene. Bes®äfligt sind da1in die Herren Kravßned, Sahretabs@luß beraten und bis(lossen, der auf den 20. November | Bulgarien 100 Leva 803 814 80} 81 do. für Januar 7,18, do. für März 7,32, Zinn —,—, jollen. Das Abkommen wird nah Reuter auf den geplanten N e O09 0 Sommersiorf, Biensfeldt, Clewiag, Gihtolz und Patry, die Damen einzuberutenden Gevéralverjammlukg die Verteilung von 8 v Konstanti- N 90,45 90.55 Transport des Heeres der Vereinigten Siaaten keinen störenden Mecklenburg- Conrad, Coste und Su}sin. Sptelleuer tft. Dr. Bruck. Anfang 7 Per (7 O m orlage) vorgelGlagen, er Verstard berichtete über die | nopel 100 Piaster 20,45 820,66 d /

Einfluß ausüben. S@&werin ...,

Kursbberihte von auswärtigen Warenmärkten.

Liverpool, 19. Oktober. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay 3000 Ballen, Einfuhr 8700 Ballen, davon 8700 Ballen armezts kanische Baumwolle, Für Januar 19,68, für Februar 19,46.

Manchester, 19. Oktober, (W. T. B) DVarne: 30er Water twist kurante Qualitär (Hindley) 273 Pence. Tücher: Printers 31er 121 Yards 17 K 17 46/6.

ytew Bork, 19. Oktober. (W. T. B.) (S#hluß.) BaumwoVe (oko mibdlilng 28,15, do. für Oktober 27,69, do. fü: November 27,29, do. für Dezember 26,93, New Orleans do. loko middling 26,50, „Petroleum refined (in Gajes) 15,50, do, Standard withe in New port 10,35, do. in Tanks 5,50, do. Credit Valance3 at Oil City 3,50, Schmalz prime Western —,—, do. Pobe & Brothers —,—, 154 Éa er Zeutrifuga! —,—, Weizen Hard Winter Nr. 2 228, Mehl

pring-Wheat elars (neu) 10,35, Getreidefraßi na Liver-

1444 I [4144 1444 (144 L41414] 1-144

14H

Börse !n Berltn (Notierungen des Börsenvorstandes) yomi 22, Oktober vom 20. Okicber füx Geld Brief Eeld Brief é H E 4

[d

Sl |

ao || Sool Il lll I lll il

nto [l bad O

A

I lll] [4E] H Il

m do | ck Od s tes

O dD ol Zl lf

l | [1]

ll I |] l l] [ || l l | Il

S n 60. R e Hamann erman H \ au]pte! „Deimat“ in den Spielplan aufgenommen. eer L Sacklsen-We imar. : e E S EeT "L d. 2A L t E —-ck E P E Medlenburg- olgende: istieutnavt wartze: Herx Kraußneck, seine yrau: n E S edckdlenburg Frau Pategg, Magda: Fräleta Be id Marie: Fräuletn Helsler, Untersuchungssachen. 6. Erwerb3- und Wirtschaft8genofsenschaft

Strelit 0 000 “4 j e i J S D 9 Z V Z Gesundßtcitstvesen, XTierkran=kheiten und Absverrunas ; aate Franzen: Frau Dcra, Regierungsrat von Keller: Hur 9 f ust- , Zustellungen u. dergl. Î D Di i 7. Niederlassung 2c. von Rehtsanwälten. E S maßregeln. E Wi ora ura, Pairv, ‘Piarcer vefflertiagt: Hexr Müblhofer, Mr: Eu: B. Veclaufe O l : ; 0 ei | L V a N ZCIRCET. E Ey A A, 2c. Versicherung. S S 2 rle, eneral von edb: err von Ledebur, /t2ltor ' ; i rtpapi é ¿ - / O A as s r 4 ¿ 5. Ronalanbiteesellshaften auf Aft î Auzeigenpreis flir den Raum einer 6 gespalienen Einheitszeile 30 Pf.

Nachwetsung 66 | Lübed . «eee err Egg-ling, Frau von Klebs: äulein von Maybir4, ; t Aktien u. AktiengesellsGaften. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. üZer dau Sland von ViehseuchGen im Deutschen Netche | 87 | Bileufeld „...... Le Ellcid: Buleia Fañbauer A S tan Sräulcin Abit, Kommanditgesellschaften auf Aktien u gesells p E. r E E

am 15. Oktober 1917. 68| Brauns@wetg.... Lhereie: Fräulein Hoff. Stelie ltes ist Herr Patry.

\ » 7 {serl (Na den BerlHten der beamteten Tierärzte zusammengestellt im 69 | SaGfen-Meiuingen a E Qn Ie Bee MeIt et in it

S 70| Sathsen-Altenb Berlin veransialtet S benb, den 27, Olttober, Nachmittag! 1) Untersuhungs-

NaWtoherd find die Namen derjenigen Kreise (Amts- 2c. Bezirke alen- enburg 5 ‘ranjialiei am Sonnabend, den 26. tes berzelHnet, in denen Roß, Maul- und Klauerseuhe, Lungenseuhe A Sas sen- A uguniten seiner Wohlfadrtskafsen tine Aufführung amen. Dümw cke im ee Tronnítlck Kartenblatt €! Reinickendorf. mit einem Gebkubesteuts Rindvtehs, PockenseuSe der SÉafe, BesälseuGe der Pferde oder Coburg-Gotha. „Blerermaus im Deutshen Opernhaus. Gustav Mien v. Larisch, Srirog, ! | 20, Mai 1914, bem Tage der Eintragung |Lefebr aus dem TrenmtaE Karten La, EUICERTETI-, E Tine ELAUE I der beste Wiener Vertreter des Eiserstein, wird zum l [49207] Eteebrief Generalleutnant riea8- | des Versteigerungsvermerls: Kaufmann | Parzelle 120/70 vcn 7? a 24 qm Größe. | nußunaswert von 9221 eingetcagen. Gegen den unten besh:tebenen Q und Divtsionskommanteur. gerihisrat. | Fenst Weber in Berlin) etagetragene | &s ist in der Grundsteuermutterrol?e und | Ver Versteigerungbvermerk ift am 16, Mai

Schweineseuhe und Schweinepest am Berichtstage herrschten. Die |} 71 | Coburg Mal .

2 ooooo Mal in diejer Rolle hier auftreten. In der Konzerteinlage

Zahlen der betroffenen Gemeinden und Geböfte umfassen alle wegen | 72| Gotha. „4 zweiten Alt werden dite Senne lindaa Eva von der Oslen und det Luzian Levrechom, geboren 15. 8. 1887 Grundsiück: a. VorderrwohnYaus mit linkem | Gebäudesteuercolle des Gemetndebeziks L ies BrundouG d erliu, den 8. Jun :

befriedigende Entwickiung ber den B. E. nebmen und über die reihlihe Geldflüssigkeit der Gesellshaft.

09 i G: p (S

. naÿ « | Madrcid und E Ale Yad V aveetona 100 Pesetas 131è 1324 1314 132}

i __| do Go

_ T AIOTNE: L Pp Tr T T L L E AEDA D E Es e T E L E T: A L —————_———_————_——

M

Erde Ebi 7

pr

g ; 2 nd-| 111. (drittes Stodwerk), Ziminer Nr. 113 | Zimmer Nr. 30, 1 |Trepvz, versteigert | dorf, Raschdorfitraße 90, umfaßt dt}« En und sein m Den R i; 16 118, versteigert Saber das in Berlin, | verden. Das in Berlin-Rein‘ckendo1f, | Parzelle Nr. 2046/88 des Kartenblatits 3, Div.-St.-Qu., ven 17, Oktober 1917. | Ratiborstr. 18, belegene, im Grundbuche | Nesidenzstraß2 56, belegene Grundstü | it 10 a 67 qm groß und tin der Erunt- Gericht der Garde-Eisapdivision. vom Goitbusertorbezirke Band 23 Bkati | entbält a. Wohnhaus mit Hofraum, | stenermutterroiüe Artikel 1476 und in der Der Gerichtsherr: Nr. 674 (eingetragener Eigentümer am | b. Werk staltgebäude, c. Staligebäude, und | Gebäudesteuerrolle Nr. 1143 von Beriin-

vorhandener Seuchenfälle oder aub nur wegen Seuchenverdachts ge- . sperrten Gehöfte, tin denen die Seuche nah den geltenden Vorschrifiea naoh rit für erloshen erklärt werden konnte.

Ros.

Preußen. Neg.-Bez. Kbönigoverg: Köntgsberg i. Pr. 2 Ge- meinden, 2 Geböfte, Memel 1, 1 (davon neu 1 Gem., 1 Geh.). Reg.- Bez. Gumbinnen: Insterburg 1, 1, Olehko 1, 1, Pillkallen 1, 1. NReg.-Bez. Allenstein: Lößen 1, 1, Orteléburg 1, 1 (1, i RNeg.- Bez. Danzig: Marienburg i. Wesipr. 1, 2 (—, 1). Neg.-Bez. Ma- xienwerder: Deulsh Krcne 2, 2, Strasburg i. Westpr. 1, 1. Neg.s Bez. Stettin: Usevem-Wellin 1, 1. Neg.-Bez. Köslin: Lauen- burg t. Poam, 1, 1, Neußetiin 1, 1. Reg.-Bez. Posen: Bomst 1, 1, Gräg 1, 1 (1, 1). Koshmnia 2, 2, Meseriy 1, 1, Obornik 1, 1, Samter 1, 1, S4rimm 1, 1. Neg.-Bez, Bromberg: Sireluo 1, 1. NKeg.-Bez. Sreelau: Groß Wartenberg 2, 2, (1, 1). Reg-Bez. Liegnig: Jauer 1, 1. Reg.-Bez. Ovpeln: Groß Strehliß 1, 1, Lubltnig 1, 1, Toft-Sleiwiß 1, 1 (1, 1). NReg.-Besz, Shleswig: Husum 1, 1 S@lefwig 1, 1, (1, 1). NReg.-Bez. Lüneburg: Lüchow 1, 2 (—, 1). Neg.-Bez. Arnsberg: Dodum Stadt 1, 1, Boum 1, 1, Dortmund Sradt 1, 1, Gelfenkirhen Stadt 1, 1 (1, 1). Neg.- ez. Gassel: Grafs®. Scyauwburg LL O, Di E: Cöln: Suskirten 1, 1. Mecklerburg- Schwerin: Walchin 1, 1. WMedlenburg-Gtrelty: Neubrandenburg 1, 1.

-Snsígesamt: 87 Kreise, 41 Gemeinden, 43 Gehöfte; davon nen: 8 endes, 10 Sehbfte.

73 T4

75

76 T7 78 79

80 | Li

81 82 83

84 85 86

Anbalt e

udolsiadf

SHwarzburg- Sonderszshausen «

Walde ec Reu ä. L. 0: 0..-0: 0-00 Neu j. L, 60:0 0: 0.0/0 Schaumburg - Lippe ppe. 00 0/0 0 0E Ub S (ces oe 0 Wremen 5% Hamburg « « ««- 5

Elsaß-Lothringen. Unterelsaß. « « » «« « Oberelsaß . « « » « « Lothringen ......,

| [ | | | | | l

L

Fel 4411

F 1

[4-111] 4 l] [L [14TH | [ml oll Zl] Ia

| | =18 l I

I l] li]

Deutsches jam 15. Okt.

Reich!) | 80, Sept.

T e P T E Er

') Außerdan Maul- und«Klauonsai@he in mehreren Kreisen usw,

ohne nägere Zahlenangaben,

do DI Go C1 | D 3

O m [do er Eo

O A

S S1 I

Kammersänger Friedri Plaschke aus Dresden mitwirken.

Am Montag, den 29. Oktober findet im Blüthnerfaal Abends 8 Uhr eine Luther- Feter statt, Der Pfarrer Nie Stabu von dt2x Kaiser Wilhel Gean spricht U q „Luther als Künstier". Die Konzertiängetin Fräulein R Roon singt geistliche Lieder mit Orgelbegleitung und der Be i liner Sängerverein (Cäcilia Melodia) unter der Leitung Musikdirektors Max EsYke trägt Bah-Werke vor.

Mannigfaltiges, -

Die Köriglithe riedri - Wilhelms - nniversiti! Berlin wird die F et es des 400jährtgaen Reformation? fubiläums am 31, Oktober, Mittags 12 Uhr, in der Neun *fior begete:. Die Fe':rede hâä!t der Kirchenhistoriter Geheimrat Tocisdhen Dr. Holl, die Ehrenpromotionen wird der Dekau der Theolog Die Farultät Gehcimcat Profefjtor D. Deifßmann vollzteben, sessor musfikalishe Leitung liegt in den Händen des Geheimrats Pro Dr. Friedländer.

a S4

Der „Vercin für Handlungskommis von 1358 (58 und Ve.waltunyg A bO, erbffnet Lew osten der Fried orge für Kaufleute und Angestellte iu. den A ittags

allen am 3oologishen Garten mbrgck, !Didistali, L Bild

11 Uhr, eine Ausstellung „Der Krieg in Schrift und 7,

in Dornah, Kreis Ptülhausen, Elsaß, Kutscher, zulegt in St. Gallen (SOLA wohnha't, welcher von einem Urlau in die Schweiz niht zurückgekebrt ist, istt die Untersuungsbaft wegen Fahner- fluht im Felde verhängt. Es wid ersuch!, in zu verhaften, an die nächste Militär: behörde abzultefern und die Grsaßobtetlung 4. Sarde-Feldart.-Regts. in Potsram zu benachrichtigen.

Fer logglvesCeetenng! 1,80 m groß, blondes Haar, starker blonter SHnurrbart, etwas voi stehende Badckenknochen, kräitige

estalt.

D. St.-Qu., den 29. 9. 1917. . Geucht der 30. Juf.-Div.

- ra rere

[40306] Verfügung.

In dexr“ Untersuchungriache g7gen dei Landiturmmann Altect Gekaag von der

Kemp. Landii.-IFnf.Bail. Hötttncen, g‘boren am 20. 9. 1883 in Borkum,

‘eis Gmèon, wegea Fahnenfl Hi, witd der Beshaldigte hieedurh auf G.und- der § 69 fo! Wi/Bt.-tw.-Bi: sowte der #f 396, 300 M.-St.-G.-O, für fahnenflü&1ig er-

[40305] Gesélaguahméeveesügung.

Ia der Unter)uchungssoche geaen den Infanteristen der Landw. 1. 7. Mes.- Fnf.-N-gls. Nr. 3 Anton Mader, wegen Fahbnenfl ht im Felde, wird auf {Srund der 88 69 ff. M.-St.-G.-B. sorsie der S8 356, 3860 M.-St.-G.-O. der Beschul- digte hierdurch jür fahnenflichtig eik.ärt und sein im Deutschea Reiche befindliches Vermögen mit Beschlag belezt.

Ju Felde, 31. 7. 1917.

GeriGt K. Bayer. 1. Reservedivision.

2) Uusgebote, Ber- lust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

[40308] Srwangöversteigexuug.

¿Im Wege der Zwanas3volistreFung fol am 18S Dogomber 91%, Goumil- tags 11 Uhr, Noue Frieoriäfstr. 13/14,

Rückflügel und eiitem, teilweise unter- F:lleriem Hofe, b. Doppelquerwohngeväude mit linkem Voiflügel und zweitem Hof, c. Braueretgebäude quer im pw iten Hofe mit linkem Vorflúgel, Gemarkung Berlin, Kartentlatt 1 Parzelle 3218/109, 11 a 2gqm groß, Grundsteuermutterrolle Art.893, Nuyungswert 16 650 , Gebäudesteuer- roíle Nr. 893, 85. K. 73. 14.

Berlia, den 11. Oktober 1917.

Königliches Anna Berlin-Mitte.

[11333] Zwaugspersteigerung.

Zm Wege der ZwangsövollstreXung fol das tn Bzrlin-Ret:tckendorf belegene, tm Srundbudde von Berlin - Reinilendo f Band d Blatt 177 zur Zeit ber Îin- tragung des Verneigerungsvecmeiks auf den Namen der offenea Handel8geseU\sPaft Fuhßcaeihät Werrer & Co. in BVeriln- ReiniÉz:rdorf eingetragene Grundstück am

26. Novomboe 1917, Vernmitiags

11 Uhr ntocbibasinnterzelthnete Gorich!, an der Geri@t3Zelle,

cunnenplaßÿ,

Berlin-Reinickendorf unter Nr. 626 bez v. 536 mit einem jâhrli@en Nußungêwett von 2514 46 verzeihnet. Der Verjietge- rung8vermerk ist am 21. S-piemder 1916 in das Grundbuch nen Berlin. den 12. Vai 1917. / Königlihes Amtegeriht Berlin-W:dding. Abteilung 7.

[17669] Zwaug3verfsteigerurg.

In Wege der Zwangsvollstreckung soll das in Berlin-Reinickendo1f belegene, in Gräudbu*e von Berlin-Reinickendorf Band 50 Blatt Nr. 1522 zur Zeit der Eintragung des Versteigecungsvermerks auf den Namea der Fcau Z mmermeister Friederike Zipprih, geb. Hoffmann, ta Berlin-Wzlßensee etngetrauee Grundstück an 19. Novembeyv 1912, Vor- mittazs 10 üühr, durh das unter- zeichacte GeciGt, an der Veri@tsicelle, Brur.nenplay, Zimmar Nr, §0, 1 Treppe, versteigert werden. Das Grundftick. b: - stezt auz Wohnhaus mit Si:itenflüge! und Ouergebäude, liegt in Veclin-Re!ni&2s-

Königliches Amtsgertht Berin - Wedding. Abteilung 7.

[39934] Aufgebot.

Der Josef Pfltegec, Bauer în Stra2f- dorf, bat das Aufgebot folgender Stücke der Anlethe des Deutschen Neichs (Kri-g8- cnlcibe) von 1918 beantragt: Lit. D Nr. 3148820 bis 3148823 über je 500 46. Gr hat glaubhaft gemacht, daß ihm diese Wertpapiere beim Brand seines Wohnhauses am 16. Mai 1916 mitvzr- traunt flad. Der Rnhaber der Uckunden wird aufgefordert, svätestens in dem auf Freitag, dea 31, M+i 1918, Na- xtittags 3 Ubr; vor dem unterzcthneten Beric)t anberaumten Aufgebotétermine seine Relte aazumelden uod die Urklu-den vorufegzen, woidcigenfalld die Kraftlos- e:flärung der Urkunden erfolgen wird.

GSaüad, den 2, Oktober 1917.

Köntglihes Amtsgécicht. Amtärichter Rath geb.