1917 / 253 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ug fet dor R: sit, i eialrnen ein-n acrar'îgen Xutrag 71 teilte der Mintster 18, dos die uiederêntii&te Regierung fith ita J iReuicreng, gemäß der NhetnsLiffah:t®akte ton Durhlassarg der

Ôaß c rit

—_— - , A r aro Mer bn D v rar

1868 und des Veztrages engen Sand und Kies verpfl:Stet hätîte, diz u<t für uilitäriiche

de verwendet würden, i Holländische Regieung mitgeteilt, daß sie bereit fe Berweite dafür, das das Anr grtuhets Matertal für Kricg8¿,rwoc>e ge- l 2, eiver genauen UntersuGung zu unterwetrf:n. bolläidishen Negterung set aber oa Tr Chiues Co S Was die DzurFfuhr ron Metalien Deutschland betreffe, so werte uur no9% die Durfukr das ta ebitgza bclaif<:n fFabrlfenTagen aus DevisGland n2Ÿ ‘Die britis? Negiezung lade, um

pon 1839

biau&t rmwrerde,

noŸH niè&t Belgien n von reie Metall,

velommen.

hergeitelt G E 2 diefe als mit ibren Vertragsr lichten fn Widerspruch seten halte, cine Maßregel R N n A, dez Niedeilande und fetucr Kelonien auf des eranlihne bedrche und de der Minisier legte darauf besorderen Nadru>k in k inerlei Zusammenkang mit der Ingelezenbeit fteh2, um die es f handele. Die britishe Reaierunag babe nämli gefo deit, daß die uicder!äntisde Negterung die betreffende DurGfubhr ganz veihtntern j crweizcrung der Benugun Kabel dur den nicdertäibi<hen Handel, die bie britis@e Negierurg a!s eine Veigünstigeng bis auf Wigzeiruf gestattei habe. dlese wenig wodiwoüenden Versude, ändisYe Negterung

die das wirt chzitliche

solle unter Strafe bex

ter britts@e:

auf sic aulzuïben, Vermittlung E E, Un Dte niederiändiiSe Reger {ng würde es als im Widerspruch zu klhrer Würde und au im Widersprud zu ten Brund- i ri fie bet ihrem Verbältnis zu #0e« fkrtegführenten Parielen unersYütterlich festgehalten bob: unb festhalten werde, er- j rgend einen Druck von tinex dieser Parteten von einer Verofli@tuag abbtringen ließe, Die fic tafolge N deftehenden Be: trägen geagenöder einer anderen Partei zu erfüllen A Die L ra E O daß thre Haltung mit dem 7 Volksvertretung und des ganzen niederländ.[shen Vo!keg (Lebhafter Beifall.) l

Sesandten obre Erfolg.

säbßer, an dener fi

achten, wenn fe fig burH

über! slinzumne.

Dänemark,

_ Einer Blättermeldung zufolge wird die \kandinavische Ministerzusammentunft binnen Monaisfrist in Kopenhagen zulammentreten.

Gricdzeulsazd.

arlamentaris<e Bericht spriht fih e er „Agouce Havos“ für die Schuld der Mit - alicder des Kabinetts Lambßros aus, ohne Aufirag des Volls an si gerissen, ferner an der Ver- f<wörung des Königs und Dusmanis gegen bas demokratische Regime teilgenommen, Unruhen hervorgerufen und den Bürger- I or Schlieflih sind sie augetlagt, daß sie eine französishe Patrouille ermorden ließen, Der Be- riht 1Glicßi mit dex Verweisung dex Beschuloigten var den N et Die Abstimmung der Kammer über die Verweisung vor den Obersten Gerichtshof e:folgte für jeden Die Nutlage wird erhoben werden

Draguris,

die die Macht

ïrieg heraufbes<hworen hätten.

Obersten Gericht3hof.

Angeschuldigten besonders. / lly6, Sfuludis, Yenakißs, Michalidakis und Hazakos.

1. Untersuunge sachen; 2. Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl 3, Verläufe, Verpachtungen, Berbingungen 2e.

4. Verlosung 2c. vou Wertpapieren.

5, Koramanbitgesels<haften auf Aktien u. AtiengrseCschaften,

Sa ME EIE A A E | A 2D)

ed 29 -p S Spt 1h

1) Untersuungs-

Stecédsvief Gegen den unten bes@uledenen Lant- Friedri Heinri EiBrimtenz aus vem LanoweBrbez. I ‘Lituna, geb. am 20. 1. 86 ju Hamburg, wel@er flüchtig ift cd2c < verborgen __ fit die UntersuGungsdafr Gntziehung der Dienttpfl:c wtrd ecsuht, ihn zu Militärarre\tarftalt in Zliona oder an die näGste Militärdebörde zum We-lter- tian3port [terver abzuliefern. flitoza, den 22. Ofiober 1917. Das Gerichi der Lancowebuiaipekltiou Kltona. [40871] StedZèrizföcriebignung. Der gazgen den Arbeiter Stanis!aus Hagneotugti 8zja;foweki) am 4. De:ender 1916 untex Nr. 288, Stü Nr. 50786, Iabrgang 1916, exlasseie Steckbrief ist erledigt. Stettix, den 8. Ofttodex 1917. Kriezbgerit des Kriegszusiandes. [40870] Stet>vr1erocriediaung. Der geaen die rushen Frreiter 1) Iwan 2) Josef E2ywmaasïi am / Nr. 245, Stü Sah'gang 1916,

I L D

9, Jauuax 1928, Voutniita6s 9 Uie, vor die 1, Stratlammer db Sa ta Im Wrge dec ZwangLioUitre

, tine ri 9. September 191A, Vormittag 104 Uhx, an der Gerichtsîtele, Berlin, Neue Friedrichsle. 13/14, drittes Sto@- werk, Ziranmcr Nr. 113— 115, versteigert

2andgerits zu Cottbus, Zimmer 1 Treppe, geladen, Au bei unienticuldig- lem A18hleiben wirb zur Hauptyerhand- H A A und werden die Aacerlagten auf Frund der na 8 472 werden dds in Berlin, KLonigerstraße Szrafpro¡eßortnung ron deim Divilvozs | belegene, tian Grundóud)e A 4 figenden der Ersafommission ver Ru3- pebungShezite a, Cottbas vom 13. Fe- E 1917, af E vom 1, Aucnst üver die der ‘Anflage zue runde | steigerunosv-rmeries: i efre Legenden N f auSgete0ten Frl Zuf ab N tungen verzarteilt. Nftenzetzgen 3. I. 393, 17, | ctagetragene Grundstü: Cott518, ven 15, Oftozer 1917. i Berlin Merle Dec Er'te Stiaat3anwali.

Ce E E Ae - Ee R d

[40041] Beleg vahnerverflgung. ÎÏn dex Unter]ubungt sa? A den Landilurrnreêäruten Johann Bsiny, 1. Er\.- Bals. Inf.-Negia. Nr. 15, geb. 1. 11. 99 la Gronau, wegen Fahnenfla@t, wird auf Grund der 68 69 F. des Vttiitärstrafgrsey- dus forte der SS 356, 360 ter Miittär- Reis befindlide B eicze befindlihe Vermögen bes Bes<zu!- digten tait Bes@lag beleat. F Allinstec i. 2S., den 16. Oktober 1917,

\stur:xpfliSticgen

her hngf. (Sg 1 und ta die

Zajororosfi

im Deutschen

Potay 99, 10. Okioder 1216 urter Nr. 40755, Sieckbrief isi eriedtot. Sicttitz, den 8. Dktoker 1917. Krirgö8gericht des Krieg8zustandes.

Die Wekbrvflihtigen {

1) Alfred Louis ‘Péoriß Fleisches, ges boren ara 9. November 1890 in Brun- scwig, fegt Sladikreis Cottbus, zuleyt in Homburg cufhaiisaum,

2) Friedrid Withelm Alberti Galpic>, ebcre1 am 17. Ganuar 1893 in Gottéus, eier Lufenthaït ebend

3) Ernst Frit eboren am 9. Arril 1894 in Hannover, rgter gewoöbnliher Rufenthait Thamm,

, werben HesMuldtat : in nit redattverjährter Zelt in der Ab- sicht, sich dem Eintritt in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu cut- l oóne Grlaudnts VuntdeBebiet verlassen zu haben oder ne< errethiem mikitäris@en Alter halb des Bundedsgebtets aufzuhalten. Ber-

$ 140 Abs. 1 des Dieselben werden Hauptverhandlung auf MiitwoH, beu

(usi-nnd Fundsachen, Zustellungen #1.dergl.

140875] Zwaug8verfteigerang. Irn Woge der Zwargtv4Ustreäung soll

20 tbe, an der Sericdiastelle, Berl

Neue Friedridsir. 13/14, brittes Stedwvezk, Zimmer Pir. 113-—115, versteigert werden das fn Berlin, Fonizerstraße, belegene, tm 2 v Frankfurtertorbezir? Abt. 87. Ba2d 37 Blait Nr. 1106 (etngetrazene Gigentümezin am 31. Fauuar 1916, dem Tage der Eintragurg des Berstcigerungt-

Wilhelm Arake, Grundbuche

als WehrpfliYtize

entweder bas | gene Ftmnbdtti>: Fartenbïati 88 Parzellen 1981/1235 und 1982/12d, 2 a 74 qm gro 1,62 46, Geundsteuermuticrre den 9. Oktober 1917.

es Arret Berlin-Mitte.

iese Vermarkung

, Netnertrag c Art. 20194.

trafb Er S G E:

¿4 Hande! und Setivethe,

Af Virunb er Werozdoung dec3 Bundedrets bekhiesseud die Vilans von Lêtiengeseushaften usw, die Borribgen im Auslarte ser in den deuten Echunggebtetzn habev, tom 25. Februar 1915, ¡aut Meldung bes „Lé, T. B. der Here Reichskanz!e-r auf Antrag der DeutsW-Asiatiîï$en Bank die ta deren Siatur für di Fufiteluag dec Inventar- und Bilanz», der G:winr- und Verluft- zenung und des Geschôfisbe.ichts, fcwie für die Abbaltuyg der ordentttScn Generalversammlung fesigeseßten jahre 1915 und 1916 um weitere je G8 Moncte, b. b, sür beive Geschäftsjahre bis Ende April beelehung3wzise Sade Junt 198

verlängert.

risten für die Gei@äitcs

__— Die Holsten-Brauerei in Altona beshloß laut Me?- dung des „W. L. B.“ vorzuschlagen, nah der Vornahme der Rük- tellung, 10 vH, wie imm Vorjahre, zu vetteilen.

fêr Selb c) New York 1 Dollar Holland 100 Gulden 310} Dêncaar? 109 Kronen 220 SSvedon 1099 Kronen 2628 Ncrwvege«w 100 Kronen 227 Schweiz 100 Franken 1654 Wietie Budapest 100 Kronen 64,20 Bulgarien 100 Leva 803 Konttantt- 100 p BoNeT 00 Pasicer 20,45 Mabriv und Barcziona 190 Pesctas 1313

Der S<lvß war behauptet.

Börse în Versin (Notierungen 9283 Börsenvorstandes)

vom 24, Ofiobet bom 23, Oktober

p-è D ter eim

Na der bezdeutenten Stzigerung der l-yten Tage hat Fb, ¡umal unter der Œinwirkung der etwes \œwähereau Wiener BeriWid an dec h:utigen Börse wieder cinige Verkauf3lust eingestellt, our daß GSrundstimmnung ernsfilich eri<hiiter? worden wee,

) / Die Preise waren im alicemelnen behaupt-t, wäßrend das Geschäft ctwas T war.

Silber 435. 5/9 Kri Nriegsanlethe 85%. Well auf Amiterda:n furz 10,05,

faxz 3144.

aas

Öffentlicher Anzeig

Auzeigenpreis für den Naum eiuev 5 gespaltenen Einheilzzeile 20 B?

Brigade.

S

Kursdbertchte von au3wärtigen Foudsmärkten.

Wien, 23. Oltober., (W. T. B.) naŸ der geitrigen itfirmischen Aufroäár14vewegung namettli5 in ter Aulisse Verekaufsbeitrebuagen und im Gefolge Kurs)Gwankungen veitend, wobet die leitenden Kulissenpaptere einer age Ss R j veise eine Erßolung cix. Nur Bergwerks. und Xanonenfabui?swer

Etiofen ffa Obe Woran G ce Boe Steigerung erzielten, tbnen s>lofsn f>< Staatgetsenbzhmwozrte mit einer BVeFcruoeg an. ÎIm S@ranken war von vornherein eine feste Stimmung vocrhens$ 1nd. Besoaders Holz«, Merail- und Zäadwarenaktlen waren g-fr vollzog fi) ln GSegensot zu g!iteru auf allen Ge sprunghafte Prei bero:gunic, Der Frlagemarlt war gut belboupte!. London, 16, Ottober. (W. X. B.)

An der Börse maten K<

eine kräftige

Mastineu-, Siektrhzitäts-, Der Vaitehr

rug ciae

/ BDettatdUutqut 42%/54 une 954, 4% Arlcgäanlethe 100, 34 9/ esel auf Amsterdam 8 Monagie 1 WaHsal auf Paris 3 Jlopate Wedsel auf Petersburg

London, 22. Oktober, (W. T. B.) 24 9% Engl. Konsole 564,

27,924, Wechsel «uf Paris kurz 27,524,

4 09/9 Fxuvaner von 1399 —, 3 09/9 Porkaglescn —, 50! ca vor 1304 €82, 4309/9 Musses von 1809 558, Sattimore qur 0

g 1 / d OL, Canadian Baalfie 187, rie -—, Nattonal Nailwoys gs Gi —, Pennsyivanta —, Southern Pacific —, Unn Poefie Feet 00 States Steel Cor razien 102, Anaconda Goyver —, Rig F; Uniteh

Charterzd 15/8, De Beer 134, Sol ficld 14, Nandminez 2 68,

10m 41

Paris, 22. 4Oftober. (W. T. B.) 5 0% Franz8ßshe nir. 83,60, 3 9/9 Franzöfische Lente 62,50, 4 0h Ghen ge eige 112,60, 5 9% Rufiea ven 1906 70,00, 39/0 von 1896 —- Anteibo E unif “477 Sud 1589, a: E e 4%), Paris, 23. Dkioder. (W. L. D. 99/0 Franz : N 88,60, ‘3 0/4 'Frambsisde Biele 62,60, ‘4 % Span S2: Ait 113,10, 5 %/0 Russea von 1906 69,50, 3 9% Nußen von 1896 nT1)s 4 0/7 Iirken unif. 60,50, Suezkanal 4729, Rio Tinto —— Amsterdam, 23, Oftober. (W, T. G.) Wesel Berlin 31,073, Wesel auf Wien 19,724, We#>sel quf Ex t S Me I 2E Webel drin ion S Wechsel auf New Yak 231,90, Wesel auf Loud 35 N a paris po. E i j on 10,05, Wedel New Vork, 22. Oktober. (W. T. B) ; Fondsbörse herrs@ie anfangs ketne inb An ter Stizämung war aber überwiegend fett, r.amentlih für Soaderva Di Dagegen neigten Eiseubabuen zur S@wä<h-. Der ftarke Ritt in Gasaktien, der auf Vorstößze der Leerverkäufer zurützuführen N rief syôter einen allgemeinen Umichæung heryor. Kuvferali wutben dur ungünstige Aussichten iz betref der di-jährigen R winnant-ile ia {hrer Kuree1 tividlung na<Gtetlia beein flußr. E Börse \&loß in gedrüd>ter Stimmung. Attiznumsaÿ 730 000 Bis Tender z for Teld: Stetig, Geld auf 24 Stunden Durhscuitt. saß 84, Geld avf 24 Standen letztes Darlehen 3, Weczie] H London (60 Tage) 4,71,50, Cable Lransfers 4,76,45, Wedel M Paris auf Sit 5,79,00, Wesel auf Berlin auf Sit "M Silber ta Barren 83, 32/6 Northern Pacific Bonds —, 4094 Bey Staat. Bonds 1925 ——, Atchison Toveka u. Santa Fs ga Baltimore and Ohio 57, Canadian Pacific 1497, Chesepeake u, bio 204, Cbicago, Milwaukze v. St. Paul 47, Denver u Ri Brande 6, Jllinois Central 100, Louisoille u. Nashville 118, Nero York Gentral 722, Norfolk u. Westeru 1074, Pevvsylvanta 506 Reading 78, Soutbern Pacific 89, Unton Pacific 1233, Anaconda Gopper Mining 634, United States Steel Gorporaüon 1052, do ref. 113. Î Nîio de Janeiro, 12, Ottober. (W. T. B, f auf London geshlosser. ( ) Wesel

Kursbertihte von auswärtigen Warenmärkten,

London, 16. Ottober. (W. T. B.) Kupfer vroæwyt 11 Liverpool, 22, Oltober, (W. T. D.) Baumwolle, imiaz 4000 Balien, Einfuhr 2264 Ballen , davon 22009 Ballen ameri fanis<e Baumwolle. —- Für Janvar 19,54, für Februar 19,27. Liverpool, 13. Oltober. (W. T. B,) Baumwoll-WoGen« beridt._ Wotenumsay 16 480, do. von amerttants&er Bauts, wolle 10 770. Gefamte Ausfahr —-, do. Einfubr 33747, ds, do, von amerikanliGer P M E Vorrat 316 340 . do, von amerifanisher Baumwolle 2068 060, do. ho, ¿avbtisZer Daunen 26 820. S L D radsord, 22, Oktober. ¡ i verta / 2 (W., L, B) Wolle up 2er Pork, 22. Olécber. (W. V. D.) (SSlu Baunitvo lo?s midtling 28,45, do. für Oltober 28,15, bo. M baber 27 67 G für Dezember 27,27, New Dileaus do. icfo middling 27 50, Berrgieua refined (in Cases) 15,50, do, Stcndarh roithe in New Yori 10,35, do, ta Taofs 5,50, do, Srebit Balances at Oil City 2,50, S rot Lal Ae S A Q L e —,—, Zu&Ecr Kentrifugal -—,—, Weizen Hard ee Nu. 2 228, Vehl Sheing-Wheai clars (neu) 19,35 Getreide at na c Ta

5 9/0 Argeniinier von 1886 —,—, 49/9 Brasilianer von 1889 —,

[40873] Zwargßversteigert

furtertorbezic? Band 38 Blatt N=. 1117 (einoetragene Eigent ümerin am 4. Februar 1916, demn Tage der Gintragung des Ber-

izrais Beeert>, Hedwig get. Sc$ulue)

mcit?un1 Terlin, Naurtenblatt 38, Yar- jellen 1935/126 und 1936/126, 2 a 24 qm gion, Retneiirag 1,68 Æ, Grunditeuer- mutterrelie Art. 20426. 87. K. 9, 16. Derlin, den 9 Oktoker 1917. Köuiglides N Zorlin-Mitte.

(49374] ZtwauzTversteizernng. Im Wege der Zroancsvolstre>ung soi am 14. Müvz 1918, BVor=zittags 0 Uhbv. an dec Geriéz!8stele, Berlin, Neue Fricdritßstr. 13/14, brittes Stoe?- werk, Zimmer Nr. 113—115, veriteigert werden das in Berlia, Thomasiusîtr. 6, FAAHAME U ELURD T AE R ¿B N von Moabit ; Z Zand 116 Biott Nr. 4441 (eingetrageue 2) UAusgebote Ner- Gigentünier am 6. Bio 17

: ? Tage der Eintraauumg des Versteigerungk- vermierks: verehel. Hertha Klein, aeb. Lebbin, zu Berila als befreite Vorertia uod die unvereheï. Wera (Bera) Lebbin zu Bingen a. Rh, in ungetet\tze Grdengemetnih«ft) eingetragene Grunbstü>: BVarderwoohnhaus mit 2 Seiteuflügein unh Hof, Gernarkung Berlin Kartenblatt 12 P irzellen 1428/22 2c

am D, Deptembex 4948, it und 1440/22 2c., 6 a 30 qm groß, Srund- Pp le Beate fteuerinutterroile Art. 1893, N Lu Namen ur:ge\®

17 500 #, GVebäudesteerrolle Ne. 1693 fSersin, dea 11. Oftober 1917.

KBöniglißcs Amt8geribt Beeitu . Mitte. L R S

[40372] Bwangsversieigerttt Im Ae Dee 1 amt . Hp O18, Vormittags die Eheirau_ des Justizrats | 20 Vhe, Neue Friedribitraße 13/24, Bredere>, Hedwig aes. SHukgte) e 111. (dritie#) Stockwect, Zinuner Ne. 113

Berlin | bit 115, veritetgert werden das in Borlta,

vezre verfügt Aussteller ter Ur

Kleine Augufistr, 13, belegene, ua Grund- buche von dex K'nigstadt Band 5 Blatt Nr. 390 (eingetragener Etgentmer am 24. November 1913, vem Tage der Eintragung des Versteigerungütermerks: Milchzändler $7. L. 6. 16, 1 Sermaan Sulz) ecingeiragene Grund-

o9ol n99., Kaffee Rio Nr. 7 oto 8t, do. für De 7,11 2. Für Jauuar 7,17, do. für März 7,31, Kuna R A

E TLERNATIER T E G

L #7

6. Srwerbz- und Wirtshaftegenof}er\Baften. igenoferlvatt

P 7. Niederlaffung 2e. von br d 8. Unfall- und Invalidität5s- 2c. Versiheranug.

9. Bankausrpeise. 19. Verschiedene BekanatmaGungen.

R De

S Lid vi

E e S E D [3914983]

+ Doppelquerwohngebäute, e. Siall quer | Das K. Amtegerit Lubwtgahafen a. Rh,

G N Hofe, Nußungêwert 9810 , | bat am 11. Dfteber 1917 lender fu

A / e c Nr. 390, in der Grund» | gebot erlassen : Auf Antrag ber Baurrk-

R 17 es niht nagewiesen. | Witwe Mathilde Netnhart in Holistætt erli, den 15. Oktober 13917. Inhadex der auf d laut

Königliches S Berlin - Mitte, | Pfandhriefe de B A

bei Neustadi a. Saale wird biermit dec

bank in Zubwigg en a. Nÿ. Werte l E Lit, © Nr. 4627 üter 500 1, Serie l

[53920] Zwa4ang8v-rfteigerung Ut. E Nr. 11004 i Zeri: 46 IeO] 39 ug. Lit. E Ne. 11004 tver 100 #, Seri: 49 i Im Wege der Zœwang3vollstrelung foll | Lt. C Nr. 6207 über 500 „&, Serie 4 E in Perzmédorf belegene, im Grund- | Lit, E Ne. 16886 über 109 4, Serie 21 ude yon Hermsdorf Band 38 Blatt | Lit. 3 Nr. 2535 liber 1000 #, Serte 27 A r Bes d Sagan i igerungsoermerts auf dea Namen des | Lit. D Nr. 6830 über 200 6 aufgefordert, M Ligen Friedrich Zrott in Herms- | svätestens in dem am D aakouGian, den orf eingetragene Srundstü>k am 3, De- | 18. Mai LIK8, Vormittags 2 ije, cu t E917, Vormittagt 10 Uhr, | beim N. Arnt8geriŸYte Ludwigbhafen am as s unterzeichnete Sericht, an der} Rhcin, Zimmer 31, tattfindenden Fuf- eribisítelle, Vzunnenyla , Sinner 390, | gebotstexrtntne fetne Yechte bet dem Berichle e berficigert wecden. Das in | Hier anzumelden unv dié Pfandbrtefe hot Serte, Linvenstraße, belegene Srund- | zulegen, widrigenfalls deren Kraftlos ü umatt die Parplle 3337/1956 des | ectlárung erfolgen wird. G i an 6a 31 qm Brôße. 5s ist in der Gzunditzuermutterrolle des j (Gemeinde beziuk8 Hermiborf unter Artikel A Gu Nr. 1132 vzrzei&net. Der Versteigecungs- [40316] vermerk it am 23. Februar 1916 in daz N- Amtsgericht Stuitgart Biadl, Grundbu eingetragen. E BVertlix, den 1h. Dezember 1916. Fciedrich Groß, Königliches Amidgeridht Berlin-Webding. | 2‘[düfts hier, Sofirnstraß? °, 1. Zt, Lande breilung 7.

dos Veor- | Lit. C Nr. 7584 über 500 und S'ile s

Geri4tss@cetberei des N. Aritägerichis

Uufgebct. Sahaber eines Bail

fturmmnann beim Landif.-Batl, X1l1/2 Stattgart, Schwabsh1le, bat des Aus- gebot ver af den Jujzber lauteudea

Auf Antrag der Frau Ágat 4 Vfaubbricfe der Württ. Hypothekenbank Bauers Winwe {n Ce At U ia Stuttgart Szci2 L Ne. 6678/6981 üßer durd) Gôristian Lalmbah, Bauer daselbft, | L / als Bevollmädhtigier, wird Hinsi Htli der | 1913, verzins / lautenden und nit auf | 0 L Okftodetr, R er Jnÿaber tragenbes, zit 32 N ns E agenve3, ¡U ög erzinsli d : Gtesteduldversgreibur E R todex 1918, Vormittags 205 ithe, r. 329/83, auf 1. Juli 1881 mi Zinsterminen 1, März und 1. Spt l ) gestelt, h. Lt. V Ne, 14 124, auf L Pat | anberaumten Aufgebotstermine seine Rehle 1880 mit den Zinterminen 1. Mxt unb i s de l. November autgeitelit, die Zabluog9- widrigenfalls die Kraftloserklärung el 10d demgemäß an den UrkTanden erfolgen wird. funden sowie an die in| Dea 18. Oktober 1917. betrtOncten Z1hlstelen das Amts3gerichtasetretär Mößinger. Ucfunben etne Wing e gandaber der | (40876) pital Ti ne Leistung 24 b'wiken, ins-| Herwgll<hes Amtsgericht Wolfen" seine autiuged Bat und G:neuertng3- [at haute folgendes Uafgebo! erlaffen en 20. Öttodee 1917, x ciras Anleihe Stuttzart Gtadt, ufgebot ber Sao ciicialovec[&reibuns geri<ttsreiir Mößinger, Nr, 70 dor Sewerksaft Hedwigsoug iber

je 200 4, fte ausgeitellt am 1. Evri! í lis 4% auf 1. April

der Uc? mden wird aufgefordert, späteitens in dem auf Samötag, din 5, Ql-

vor dem K. Arntzzeriht Stuttgart Stadk, Ar>ivsiraße 15, 11. Sto>, Ziumaer 73,

anzumelden und die Ucfundea vorzulegen,

. a fi cl 2 Oer Landwirt Max Mittefts 23

1030 „é obne Zire foantzagt. Der auer ber Urtunds wird ansgsfodaæri, spátciiens in dem auf den 23. Wai 1218, feormittiegSs 10 432, vor beit Herzoaltch-n _“Emttgerichte Wolfenhiütter anberaumten Aufgebot3terr!ne [ine BNechte anzumelden Und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Araftioserälärung dec Urkunde erfolgen wird.

Ralfewtlitt-l, ven 13. Oktober 1917,

Der Gertchtss@reiber Herzoglihen Rrmtogerichts. 2 ille, Serichtsoberjekretär,

[40934] Befkaautmahuag.

Mie aïs abhanden gekemmen gemeldete Séulpveis(reibung des DeuisYeu Neichs Ct, B Nr. 603 547 über 2000 (5 °/o Deutsche Reicbeanlethe vom Iabre 1915) nebst Zinsscheinen Reihe 1 Nr. 4—20 uad Grneuerungsi\hein für die Reihe 11 bat ß& wiedergesunden.

Sirshberg, den 29. O?tober 1917,

Das Fürstliche Amtsgericht.

[49985]

Gestohïen warden bier am 16. Oftober 1917 3. Krieasankeive mit ZtrsicFrinen Lli, D 2 219 604 und Lit. D 2 219 605 üder le 509 A.

Nreslaiu, den 22. Oktober 1917.

Der Königliche Polizeipräsident.

[40992] WVekanntmach=xug.

Auf Grunh des $ 367 des Handeks- esebuDcs wird betannt gemacht, baß am O. 9, 1917 3 Stüde ex IT. 59/0 Kri-gd- anlethe in 100,— Bit, G Nr. 1047 093 bia 1947 095 uebst ZinssHeinea in BVer- lut geraten sind.

diz L den 23. Oftober 1317,

Vie Poltzcio:börde.

[40980] AutgeÏa.

Dex von uns unter dem 2, Mürz 1912 auf das Leben des Herrn Sotilob S&mid; Berttührer in Meßstetten, cauêégesteTe Bars ungssdhein Ne. 196 794 ift ad- handen gekommen. Wie farrem den- jenigen, in d-fsen Bey diejer Veriichee rungs'<eta fi) etiva béfintet, hierdur> auf, i iunerhais 2 Lecxaten, von Tage des Grscheinens dieser Bekanntmachung an gere<net, bet urs zu melten, widrigenfslls dec VersicherunassYein gemäß F 20 ber in thin algedru@ten Bebingur gen für Trattlos erkiärt und dun elns neue Kréunde eiseyt werben wird.

Gbiæ, den 23. Oktober 1917,

; Coucsorzdia CôlniscüeLebens-VersiBerungs-GBeseUsFaft.

[40521] Der Lon u18 am 4. Jun! 1912 aus8g2- stellte Hioterlecungs\cheta Nr. 94481 auf

deu Namen Otear Fan! in Sißrndorf

ist abhanden gekommen. Es werden alle, wel@e Äasprü>e an diese Urkunve zu baben

vermeinen, hierduz< aufgefordert, diese bel Vermeidung des Verlustes aller echte bienen D Monatzz bei urs geltenb

zu maFen. Dambuvz, den 23. Oktober 1917. „KFanus* Hamduraer Versich:rungk-

Viktiene VeseUsYast (früher: Ledens- und

Pension3-WBerfiHerungs-Besellscaft Fans“ in Hamburg). O. Hol!. &, B: Wulkow.

[40233] Uafgesot.

Der Rentner Baumgarten in SYweidih hat das Ausgebot des Spartasseab-uchs 15737 tex Kie!siparkafie iu Delinicd, lautend auf 923,26 4 für Gisa Bautt- eurten in Séhmweidit, beantragt. Der Inhaber des SparbducEt wird aufgefordert, svätestens in dem auf den 30. Jar 1928, Bn ae B30 UHv, vor bem

} anberaumten Aufs» gebot3terraine feine Rechte anzumelden und das Sya:hus vorzulegen, roidrigenfals bie Krafilocectlärung bes Sparbuazs erfolgen

unterzeiWniteu Geri

wird. Deligte>@, den 17. Ottofer 1917 Königliches AmttgeriGt.

[40236] BufgeGot.

Die Emilie Pauline verw, Hdai>ke in ZwiEau, vertrexen dur den ReZt9anwalt vertaittzrat Bülau daselbit, kai das Aufgedot des gens verlorea aegan- Bereingbank in Zwickau

auf ten Namen der Frau Yauline Söduicfs, Aroifau, au3gestellten Gialage- bus 13 Nr. 28637 mit einer Einiaze von 701 54 25 A4 nebst Zinsen seit dem 1. Januar 1917 beantragt. Der Faßaber der Urkunde wird aufgefordert, vätestens in dem auf den 24. Mai 1918, Vors- mittags L Ux, vor dem unterzetneten Gerichte anberaumten Aufgebotsterraine seine Rechte anzumeïden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfails die Kraftleber-

genen, vou der

HUärurg der Urkunde erfolgen wird. Ziwickarz, dea 3. Oktober 1917. Königliches Kimtgeri.

[49781 "Aufgebot.

1) Frau Marie Küster, g Gifen« k uhren, zu

Berlin N.765, Barfusítr, 10, vertreten dur< den Ne@tbeistand Gri® Gläser 41 Berlin N. 65, Müllerstr. 134 2, 2 der »erita

O. 17, Hoheankohestr. 11, vertreten dur den Rechttonwalt Dr. Friß Riesenfeld zu Berlin C. 2, Fönigfir. 22/24, baben das ufgebot folgender Wecdiel beantragt: zu 1) üer 350 6, auszeite lt am 10. Plaî 1912, fällig am 15. Jult 1912 uud von Auzust Vott gezogen auf Max Voigt, beide zu Beritn-Neini>kenborf, domals Holläaderstecße 117, jeyt Markstrate 12/15, zu 2) a. üher 650 4, autgestellt aw 20, Februar 1914, fältg am 20. Ma 1914, b, fißer 696,09 #, au8g-stelli am fällig am 2b, Mei 1914, 6. über 425 6, aubgesicit am

blättec, verwitwet gewesene

Kaufmaun Siegfried Poßsrer ¿u

20. Fcbruar 1914

4. Ayril 1914, f5Kig aw 4. Ju!t 1914 é. nber 431,45 „#, autgesteL! au: 4 Aci 1914, lltg am 8. Rugnit 1014, fiber $50 f, autgistelt om 12, Mat 1614, fällig am 12. Lugutt 1914, f. üo:r 650 , autgetielt am 12. Mat 1914, fäßig am

fi 8. über 912,20 6, ausgeitellt am 12, Vai 1914, fällig am 18, Dfktober 1914, zu a bis g gezogen voi teller, zu 2 auf den T'schier- ius Kebloff zu Berltn N. 20, Die Inhader

ret au3gesSlefsea und als in die Aloti- {äobion ciuwllligezd aageschau scie \ Apn, S E: I L PUELO LL: roßherzogiid) Medlenburgis$es Juittuministertum.

12, Oktober 19 } Dfiuber 1914, tacdem die Gutshesizer Iobst Heinri

Alerarder von Bülow um Umwandlung ibres im Amte Crivißz belegenen Lehngutes Vesüin tn etn Alle- dium gebeten und die in $ 2 der Verord- nurg ron 30, Januar 1889, betr. die Allodififation der Lebngüter, unter ben Nummern 1 bis 3 bezeichneten Bedin- ungen eifüllt Haben, werden auf thren diej2ntgen Agnaten und soaßttzen Sukze\sion3berehiigten, welchen ein Nei des Widerspruchs gegen die Alodifitation des Lehnguis Dessin zusteht, hiemittels aufgefordect, folhen Widec- \pru& spätestens in demn ouf Dounuexs- Magi 1918, Mütags dem unterzeichneten Ministerium angeseßten Aufgebotötermin anzumelden, widrigenfalls dicselben mit ibrem Widersyruchér:<t ansge)]<lossea und aïs ia die Al fikation einwillize1d an- geseben sein sollen.

Gchtweata, den 8, Oltober 1917.

Großherzogli Mekicnburgishes Juitizministerium,

Aufgebot. i: er Franz Jauowicz în 27, hat brantrazt, setuen JFaugo- Dejember 1885

von BVüloro und

dem Antra meistec Iu Grerz'erstraß: 21 a. Urkunden werden aufgefordert, spätesiens in dem auf Freitan, dew 17. Mai E928, Vuemittags 25 Uhr, vor dem unterzeibueten Gericht im Seshäftsgebüube e Birunn?ernyïas, Zimmer 411, anube- raumten Äufgebotstecmin ibr2 Rechte an- zumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfaüs die Kraftloserläcung der Urkunden erfolgen wird.

Verlia N. 20, Brunnenplaÿ, den 11, Dk- icker 1917.

Königliches Amtegeri&ßt Berlin-Wedding.

Uufgedeot. Der Suttbesigzr Otto {zuk tn Röderzu, verireten hur< den Recttanwait Hans Fischer in Riesa, hal das ufgebot des angcbli# vzrlcrea gegaugeren, aw 15, Dk- tober 1917 füllig gewesentn, von ber Firma A. J. Stein in Emben guf den Autraç- steller ia der Zeit vom 1. bts 25, Juli i | en und von diesem akzeptiecten Wechsels über 3500 6, zab¿dar bei der Firuza X. A. Stein în Emden (Oftfekes- l Inbaker der Urkur.de wird aufgefordert, \pätelens in ¿ai 10248, Mittaz8 unterzeihneten g Aufgebotsterntuz seine Mete anzuinetten und die Urkunde widrigenfalls die Kraftinf- exfolgen wizb, Glet4z12ilig wird ble Zablungssperre bz- zügliÞ dei WeFseis verslgt und d6s 404 20, eine Leistung an ben Inhabex des Wechsel zu bewirken. Emten, den 19, Ostober 1917, KFInlclides Amitgeri di, I.

1917 gezogen Der Hausbesi

Voser, Annenstea veri@ollenen Sohn Nowan Franz wie, geboren am 17. ¿u Boer Wiïda, zulegt wohnhaft als Trogecieteherling in Thorn, für tot zu er- Der bezeichnete Bershollene wird aufgefordert, f@ spätestens in dem auf M T Uhr, vor bem unterzeichneten Weridji anderzumimn Kufgeboibtermine zu melden, ie Todegerkiärung erfolgen. welche Auskunft über Leben oder Tod des Vers@ollenen zu er- teilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spdtestens im Aufgebotbtenntne dem Gericht Bnueige zu mMaGe Th9La, den 18. Oktober 1917. Königliches Amtsgericht,

bert anf ben 3, 2 Ne, anberaumten

vorzulegen,

widrigenfalls erbot erlafzn,

Der Kaufimaan Yaul Scholz von hler har als Srunbsiäägelgentluner das Auf- ebot des angebli verloren Hypothekenbriafes über bie im | vox Allenstein Bi. 234 Abt, 111 Nr. 11 für Fräzkets Ge:trud FaVas<e?, jeßt ver- en Bezdansti in Piôwken, Kreises Olzeyîo, eingetragenen Post von 3200 6 Í Jabader der Urkunde wicd aufgefordert, svätestens in dem auf den L. März 1913, Vormittags LR UZe, vor dem unterzeineten Gericht, Zimmer 50, anberaumten Kufgehotötermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde widrigenfalls dic Kraftlo3erklä- kunde erfoïgen roird. FAllcakein, den 15. Oktober 1917. Kaigliches Aurt3gericŸt.

at 1916 ift der Komaiisionär adexbera aus Nasse verstorben. Die als geieyli<he Geben in Betracht kommenden Persozen haben, bekannt sind, die Groschaft ausges@lagen. Ulle dieienigen Personen, wel<he glauben, erbberectigt zu sein, werden aufgefordert, Monaten ihre bei dera unterzeichneten Amtggericht añzu- meldeo, widrigenfalls festgestellt werden wird, daß andere Erben a vreukis@Ge Fissus nit Neiffe, den 12. Oktober 1917. lies Amtszgerc(t

A

Durch Aus 1917 Ad d yerschreibun Staatzaniei

1 Am 24. Ju

soweit fe

binuen zwei rvrete

8 der Kö"talich vorhanden find.

Älußuiteil vom s. Oktober e nachbezeihaeten en Preußi\<er konsolioterter en vnd die na$bezeiGneten i-n Sgaßanwetsungen: 1) u. Lit. D tr, 17365 der 3& 9/otzen 1885 über 500 4, b. Lit. E N-n. 397022, 397028, 412764, 4127€6 und 463755 det

von 1890 über ge 4. V Ne. 51844 der Snieibe von 1836 über 300 5, ter 35 vorm. 4 9/9

) : iidhes Atatsgerit Niddageharsen Sulb endes Aufgebot erlassen: Frid: in Dibdv2g- borf hat das Aufgebot deb Hypatbeken- Briefes vom 2, Zuli 18384 über 3000 Darlehn, verzinslich mit 4 vom Huavert, getcagen tin Grundbuche Lon Sand I Satt 71 Abteilung 3 Ne. 1 zu Lasten des Anbauerwescas Ne. afi. 86 datelbit, beantragt. Der Jn- wird «11fgefordert, teftens fn dem auf den 10, Mai 1918, Vormittags LA4 Rhe, vor dem Herzogs Riddagshausen anberaunten e anzumelden widrigenfalls

ai Leute fol 2er Anbauer Anleihe von

für ibn ein LWendhausen

3) Lit. A Nr. 94184 Ánleibe von 1882 über 5000 46, 4) bie 49% Schaganweisungen von 1913 Serte I Lit. G Neu. 86557 big 86568 über je 500 f für fiaftlos erlläit worden. Werlin, den 4. Oktober 1917. Körtglihes Arrt9grricht Berlin-Mitte. Abteilung 154,

baber der Urfunde

Amntögericht Braun\Hweig, Aufgebotstermine seine Recht und die Urkunde vorzulegen, die Krafstioterkläruug der Urkunde erfolgen

WuaunxsHweig, den 13, Oktober 1917. O. Vteyetr, als Herzoglichen Umtöger

Aufgebot. Frau Hel-ne Wende,

[40796]

Gemäß $ 319 Z.-P.-O. wird das Aus- \&!ußurteil diesseitigen Gerichts vom 4. VII. 1917 dahta beridtigt, Gigentümer des

der GSemarkunc

Gericóte\Dretber

¿tos Riddagshausen. its Riddagshausen Grundstü>s Lab. Nr. 1501

Lr, Geroann Kloîter, mit threm Rechte ausges<lossen sind und die Kosten dem Aatragsteller zur Lait

allen. Tae, 9. Oktober 1917, Sroßh. Vad.

eh. Bieder, in at als Miterhîa naH tem am in Koby!in gestorbenen |f SBeber Karl Bieter das Aufgebot zurn 2wede her Gruedbuchanlegung für die bl. 1 Gemmkung Ju- irosdin Ader von 8,70 a A Ne. 5945 beantragt, und zwar für die Gibea tes Karl Breder. relHe tas Eigentum an derm aufgebotenen Grunbsiü>e in Anspeuch nehmen, werden efordert, spätestens in dém auf deu mber 1918, Vorm. 19 Ukr, terzeichneten- Gert, Zimmer eraumten Aufzebotstermine ihre enfalls thre Aus- te erfolgen wird. den 14, Ottober 1917. O

Krotoschin h 19, Januar: 1912

4 Lebr. Parzelie 285 Kt

Zustelluag-. Rebmaun-Lessing in Berlin W. 30, Moßftraße 58, Prozéß- bdevollmütigter:

siraße 3i a, Friedri Adolf in Berlin W. 3 jet unbekannten Aufenthalts, Behauptung, daß leichtsinnige Spekulaltonen der Klägerin durhbringe, auf die Erbschaft der Kl made, mit dem Autraze au der Che. Die Klägerin ladet den Bekl NVexbantlung des 2e Zivilkammer des in Verltn fer 29—31, Zimmer 33, mber LILT7T, Vot- it ver Aufforderung, Kei biete Gert>@)te zuge- t als Prozeßbe vosll- laffen. Zum Zæwe>e llung wird dieser Aus-

er 19817.

[40240] Oeffenuilise Alle Personen, | Die Frau L Neqytsanrwoatt Berlin W. 30, Pot3damer- klagt gegen ihren - Chemann Lehmann, früßer rin Lutherstraße 2, unter te bur V au< weiterhin ägerin SBulden f SHheidung

vor dent un Nr. 6, anb Nerchte anzumelden, widri s<ließung uit |

Srttr9:in,

Nachdem der Gutsbesizer Hans Eûlow auf Tessin um Umwandlun

Gilyiß belegenen Lehngutes ¿n cin Äodiem gebeten und dle der Verordnung vom 30. Januar 1889, belreffend die Wlotifikatioa der Lehyngüter, unter den Nummern 1 bis 3 Bedingungen werden auf seineu Kntrag alle Sufz: \ont- verctigten, welchen en Net des Wider- \veu<s gegen die Allodifitatioa gutes Lessin zuftedt, gefordert, solHen in dem auf Donner

zur mündliheu \treiis vor die cer lien Land 1, Hallesches U au den DD. Dege mittagL 120 U i bur etuten lassenen Rechtsanwal müHttaten vertreten der öffentlicjen Zuste bang der Nlage tant Vexlin, den 17. Ofto Barty, Secihtsschreider des Fönigiichen Landgeri&ts 11,

[40960] Oeffentiiézs Zu Qte frau Dorothea Ko Hamburg 2, Kiebißst bevoimäcétigter; Justizra

bazeichneten

ViterspruŸÏ

#4, dex D. Mai 1DF Uhr, vor dem inisterium Angesegten

sderswrnhs«

enug. s, geb. Studt, raße 29, Prozeÿi- t Axsier hier,

(19018, Wititg uaterzel<neten Aufgebotstermin anzumelde falls dieselben mit ihroai

König-

daß die

Bitter-

ter

ermdgen

agten Necpts-

? Buraunderw-in of auf Ansronunz bes ven Voifigenden a U. Noveisder 8 11 Shr, vor Dam r Kriegswirtichaft in

lagt gegen ibren Shemaun, dén Reisenden Meinhold N33, fr in Werliz, jeg! undefsanton Aufanthaltà, wegn Verlassung, mit dam Anirage, die Ehe der Parteten za eiden n1d den Bekiagten für den allein huldigen Let! zu eriläcen. Die Klägerin ladet den Betrlazten zur mündlihzn Verhaudlung des Nechisitreits vor die 20. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts 1 in Zerlin, Graneritraßz, 17. Stod, Zimmer 32/33, auf den 20. De- zember 1917, Vormittags 10x thr, mit der Aufforderung, sich durch einen bei diescm SGerihte zugelassenen Nechttanwalt aís Prozefibevollmächtigten verireten zu lassen. R. 214. 17 Bevlin, deu 18, Oktober 1917.

Lehmann, Gercichisschreiber des König- ligen Landgerichts 1.

[40959] Oeffentliche Zustellung. Kanonter Ädol7 Heemann Lülbie, Landwehr-Feldartillecieregiment 15, 2. Ab-

Rechtsanwalt Dr. Solz, kiagt gegen seine Ehefrau Anna Lüthje, (ceb, Nickel, Aufenthalts, S atrage, die Ehe dec

L327, Warxutitta Retich2oschedsgerichi ? Reli Ww. 10, Vittoriaftraÿe handelt werden. Die Firma Du ontaines #/Sacn-

hiecvon benaSri&tigt mit dem Bemecken, min verhandelt und ent- wird, au wenn sie niht

cFeSères in

daß in dem Ter \Gieden werden

vertreten fein soUie. .

Berlin, den 20. Oktober 1917. s

Ge \cjäftestele des Reichsschiedsgerihts für Kri2g8wirzt\Saft.

¡vilfaramer 20. : j Zur Festsczung des Ucbernahmepreises den Eigentümern Warne & Co. Ltd., Lonton, und cma PadsHrer & Co. in Moskau ent-igneten 2 Ballen Summifäden, 6ei-

{m Rohgewisßt van 316 ke

und Retugewiht von 282,7 kg, soll avf Herrn Präsidenten am Vormittags

die mutmaßlih Zivilkammer 20.

E & C 91/92

Anordnung des 2. Novembeer 1947, V vor dem Rei>tzschiedageritt tiHaft in Berlin W. 10, ir. 34, verhandelt werden. Lr Zeit der Eatetgaung befanden ih vie f Lager bei der Firma Ueh & Conf. in Hamburg. Dle Gtgentümer werben hiervon mit dem Bemerken, daß in dem T verhandelt und eats<iedeu werden wird, au< wenn Ke nit vertzeten sein sollten. GeschäfttsteUe des ReichsiGied3gerit#is

für Kriegswoir:s<ait.

uabekannten B. @.-G., mit dem PVarteien zu eiden und bie Beklagte für den \@uldigen Teil zu_e:klären, thr aud die Kosten des Recotsstreits aufzuerlegen. Aläger ladet die Beklegte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die vilfammer VIII des LandgeriZts in amburg (Ziviljustizgebäude, Stieveking- 8, Dezember L197, mit dec Auf-

(Berihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird Außzug der Klage hefannt gemacht. Hamburg, den 22. Oktober 1917. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[40981] Oeffentliche Zustellung.

Former Otto Neut<@ in Neuß, ProzeßdevollmäStizter: Rechtsanwalt Stern m Düsseldorf, tlagt gegen seine Giefrau, Frieda geb. Schmidt, unbekannten Kufent- Neuß, auf Srund des $ 1565 Der Kläger

10} Hr,

benahriStigt

plaß) auf dea Bormi:tags D4 Uhr, einen het

stsetzung des Uehernahmepreises

in Alexrjewka bet dem Hauvtzollamz 1 Leipzig enteigreten Kriegs beta- Anordnung des Heren Präsidenten aws 8. November KOAT, Vorrnitiags 10 Uhr, vor dem ReichssGied9geriht für t in Berlin W. 10, Vils Handelt werdea. Die Firma lôgrielsaft „Anis wird bieroon dzuzhrichiigt mit dem Bce- merken, daß tin dem Termin verhandelt und entshieden werder: wire, œu< wenn fie nicht vectreien sein sollte. GesZäftesielle des Reichsschtedögeriäts für Kriegswirtshaft.

S S321

9) Verkäufe, Berpachturigen, Ber- dingungen 2c.

(37906) Domänenuerpa Die Königlich Flatow-Novinny Krelse Flatow ( Zeit vom 1. 7. 19386 neu verpa>@tet werden.

1) Domäne #flatowx-Novinny : Shnell- Bahn BVerlin-Dirs®Hau, davon eto orgen Wiese,

für den rermutli$ dez Handels gesell) Last „Anis

f soll auf

Kriegswirtshaf tortaiir. 34, vec

alts, früher in Nu!fisch- Saud-

„S, auf S<h:idung. ladet die Beklagte zuer mündliGen Ver- des Rechtsstreits vor die 5. Zivil- des Königlichen Landgerichts in Düsseldorf auf den 9. Januar 1918, Voruittag8s 9 Uhr, mit der Aufforde- rung, ih dur einen bei diesem Gerichte Rechtsanwalt als becomätiigten vertreten zu lassen. Düsseldorf, den 17. Oktober 1917, Linn, Gerichtsschreiber des Kéniglihen Landgerichts.

[40242] Oeffentliche Zusteüung.

Offizersielloertreter im Grsaybatl. Be- \parnungtabteilung det Brandenbu FußactlÜerieregiments

rozeßbevollmächtigter : ustizrat Dr. Billhardt in Main n feine Ebefrau Johanna, geb. Diey, ekannten Aufenthalts, früber ta Triberg, auf Grund der $$ 1565, 1568 B. E.-B., mit dem Antrage, die vor dem Siantes- amt Cöln am 17. fpril 1914 ges<lossene Ehe der Parteien zu sSetden, die agte als den huldigen Teil zu erflärer, event. die Beklagte zur Wiederherstellung 08 zu verurtetlen urid en ves Nechtsfstreits t er ladet oie Beklagte andlung des Nechts- treits vor die I. Zivilkammer des Groß- berzogli@Wen Landgerichts in Mainz auf den 17, Dezember 1917, Vormittags 9 Uhr, mit der Au einen bei dtîesem

zugelassenen

Retsanwalt e en Domänen

P Westpr.) sollen bele dts 1918 dis zum 30. Juni

zugitation der etwa 3756 Morgen qaro 3020 Morgen Aer, 326 297 Wriden, 134 Lotz. Brennerzi mit ca. 100 000 Liter Brennre<t. Vermögen 300 000 4.

2) Domäae

des ehelidien Le idr die Kost zu seßen. Der Klä

ur mündlichen Ver Neu Pegin bei Flatow:

Flatow und 2 km von tion Annafeld der Bahn Flatow—

< | 2450 Morgen aroß, davon etroa 2232 Morgen 124 Wiesen und 6 Garten. Sren- neret wit etwa 65000 Liter B: Nöôtiges Vermögen 200 000 s.

Näbere Auskunft erteilt die uuterieichneta ShHriftliGe Anacebote werden bis gun 30, November 1917 hierher erbeten.

Jagdhaus Dreilinden b. den 6. 10. 1917. Gütexverwaltung Seiner Königlichen Hoheic des Priuzeu Fricdrich Leopold

von Preufieu.

eripap

rderung, st< dur erite zugelassenen Necitzanwalt als Prozeßbevollmähtigten vertreten zu lafsen. Mainz, den 17. Oktober 1917. Der Gerichtsschreiber des Großberzoglihen Laudgerihts.

Güterverwaltung.

] Waunsece, Fesisegung des Ucbernahmepreises für die dec Firma Ducrot F i

ntatnes #/Sacne , rin, enteig

vermutlicber neten 1061 Fiashe

M T T T T

osung 2. v (3410) Crietiania SporveisselsKkab. Straßenbahn-Gefellschaft.)

AuS8gabe 1305.

menen Vuslosunsg Lou Rückzahlung (Nennwerte)

4) B ieren.

on W

hristiazuia

4.0/0 Teilschuldversreibungeu,

Bei der heure vom Notar in C

Teilshuldversckreit ungen wurden tolgende am L. Upril L91S berufzn:

26 SifñiæÆ à Kr. 100

Nr. 47 85 120 173 422 453 471 472

18 €tüd à Fr. 590, =

Nr. 1117 1137 1268 1257 1326 1340 1421 1472 1

ht außer an der Kafe der SescAschaît in

bei der Bauk füx Haudel unv Juduftrie, Verlizer Haudels-Scseüschaft, tem Bankbause S. Bieicqrödex, der Nationaldenk für Deutsch:and, Directiou ver Disconto-SeseAsc<haft, Dreëder Vank, A. Schaassÿaufen’ schen Baukverein, Fft. S werden an tem auszuzablenden Kapitalbetrage sten Schuldvers@hreibungen

hristtania vorgeno Stüd>e ¿ur

0,— = 4 1195 —:

492 646 670 808 922 925 935 960, 562,80 1

510 1559 165686 1706

1719 1778 1804 1879 1945 195 Die Rücfz1hlung geiSte Christiauia:

in Vetlin

in Sêöln bei dem Fehlende Zinsscheine Die Verzinsung der ausgelo Niestäude a3 früherer Verlosung: = 4 1125,—, Nr. 1108 1963 kFiablung am Ne. 49 91, 95 11d i

911 à& Me, 1000,— == o 1129,—, nebît Nr. 1080 1106 1213 1272 1302 1 I li 1707 1714 1744 182% à gr. 500,— = F 962,90.

den 12, September 1917.

Die Dixeëtion.

bört mit Ende MIri 19 [: Nr. T1 299 9091 à Kr. 1000,— „— = A 562,00.

L. Oktober L9OL% find frkee

77 8312 3439 371 351 496 581 90 660 7% 392

209 1411 1417 1482 1611 1018 160%

E E E E E da

ChHristigaia,