1917 / 256 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2 . F dr N j ap 20 C , r R S a. d. T4 „5 its 4 -A 3E r Ld Q elliî e  6 _- s z SGruudsägea dikticcin, Der Miuifla-präfiteat Patulows ant- j und des König aufgeiaus(tien Vesu2 hatten Selrger heit gegeben, Der Ministacpräsiden! ¿As zu t age M i Tages : Handel und Gewerbe, J Vater der Eleua Schiffslnsiallation Aktiengesell- ] Kohlen- unb &lefirizität8aftien. Die Grunbstimmiutng ivar anbauernd wort te, Srankreih f9.dero die Ir?rafticzung seines Neits und j die P-baeiuiimaurg Und tas vollsiändig2 Borirauen zwischen | ordnung Sa tai Aera dée Mali ésagt: Dis (Ars den im Nethsamti des Fnnern zusammen {aft ift laui Meldung d:8 „W. T. B.“ gestern îu Bremen eine | fest, Die Icitenden Bankyaviere gewannen 14steß'id einen mreiteren werte den Krieg mit ävßerfier raft bis zum Sie,e bur&fähron, } den pen 9aibondeis Hescen sestzuiieita uÊmd pu befestigen, | Nammer billigt die Grflärung der Jiegierung und geht zue gestellten „Nachrihteu für Handel, Fndustrie | Sesellizaft mit cirem Kapital von 1409000 4 gegrünzet twocten. | Varsyzung, Le: Anlaremaift bebauptite fdb unperändert. 5 E Minier des Au wäctigen Barthou spraŸ iein Grstaunen | Sonninso tam fetann in seiner vtede guf die Note bes Papi! ev Kbstimmung über die provisorischen Zwölftel üver." Boselli und Landwirtschaft“.) t ere | Die Srünter der Gescllschaft find: die Hadeihal Irht- vud Kabel- Louden, " 19, Oktober. (W. T. D.) Privatdié?ont 132 arûder aus, daß Thomas etwa8 Bestimmtes" üter die Bingscanen | yi sprehen und crilärte id mit ihrer allgemeinen Abfiht riover* | verlangte Teilabstimmung und stellte bezüglich des erften Teilg Rtedieléudi voerfe ÄttiengesellsGast in Hannover, die C. Lorenz Altiengeselshaft | Silber 428, 9 ?/» Kriegsanleihe 95/79, 4 %/ MKriegéaulethe 92, 34 °/a wissen wolle, die man fordein müsse, um den preußischen Miiitaris- | stzrden; hie elcziinen Bediagungzn ote: böten ebensowenig eine C Í die Vertrauensfrage. Dies ; ederlande. in Berli WUoybd Dynamowerke üktiengefcU Br d g s ; brechen; eiue À A T 5 5 Fz S A 4 Stauf a on Qrieafübrenden, | der Tagesordnung die e ge. Vie)er wurde in a Berlin, die Moyd Dynamowerke AtiengescltsGait in Bremen, die | ÆKriegsanleihe 88è. / mus zut je brechen; eiue Bespreung diejer Frage müde verfrühi und | Grundlage jur enen Pelnungbaußtaus% pwiscen den Keirgtührenden, | amentliher Abstimmung mit 314 gegen 96 Stimmen bei Ausfubrverbote. Dur Köntgliche Verordnung vom 6. Ok- | Commerz- und Disconto-Bank in Berlin und die Deutsche National- London, 25. Oktober. (W. T. B.) 24 °/6 Engl : gefáh: 15 stin, wie die Reden des deutschea eid;sfanilers, des E-taatesekretäré ven fünf Stimmenthaltungen abgelehnt. E BO tober 1917 ist die Ausfuhr von Glas und Glaswarèen, mit Zus- | bank, Commanditgejzilihaft auf Aktien in Bremen. Gegenstand des | 5 9/9 Argentinier von 1836 984, 42/9 Brasitianer von 188 G Darauf nahm die Kammer mit 288 gegen 137 Stimmen | Küblmarn oder des Grafen Czernin. Berhandungen hätten L 0 nabme von Flaschen und sonitigem Glas, tas zur Verpackang dient, | Unternehmens ist die Ausführung elektrisher und sonstiger An- | 4 %/ Japaner pon 1899 —, 3 9% Portugiesen 574, 9 °/e Nusieu on Zed, wenn die ibren z¿uprunde liezendzu Borictäge verboten worden. (Nederlandshe Staatxcourant.) lagea, inobesondere auf Schiffen, die Herstelung uvd der Vertrieb | von 1906 654, 44 °/o Nussen von 1909 558, Baltimore aud Ohio —,

. Konsols 5b,

folgende Tagesordnung Pottevin, Léon und Berard an: j / Frnstbaftigleit besäße Spanien : ; Z : F S „Ja dem Vert E E S aae 4 Lie erwünschten Pierkinale dtr Stusthastgteit MIRBE t panien, - Die Ausfubr von Papier und Papieewaren, rit Ausnahme dafür geeigneter Mesckinen und Vocrißtungen jeder Ärt. Canadian Pacific —, Srte 243, National Railways of Mexico —, siùifere militärische L E gas A Wenn die „Zentralmäte often, 10 Aera E Der Ministerpcäsident Dato erflärte der „Agence Havaz“ von Büchern und Drn jacden, ist verboten worden, (Le!egrammm des London, 25. Oftober. (W. L. B.) Ban?ausweis der Bank | Pennsyivania —, SoutkLern Pacific —, nion Pacific s ales immer engere Verbindung iden den Deéblindeten Kad Aa IEOE 8 Ra as dla nità 9 U A Cltulccen, zu olge Eer habe im Ministerrat die Heeresfrage au8einanders Kaise: lichen Generalkonjulats in Amsterdam vom 11, Oktober 1917.) An Aan Spi Sage 2e 000 (grgen die NVorwoSe Stajes SDieer Somporalon 101, Augconda Sorpes a amit n A "gere Verbindung gn B velei er d- | ea grundiezendven Sedingungen 3 es V SEDEH, P t B; ; C mia it 467 . Sterl, Noten: 41 61 ( br. 29 0 artered 15/9, De Beers 134, oldfielh 1/10, A M Ot E güitiaen Siea des Necbts sichern werde, geht die Kammer j so täten sie das nur in der Hcffuung, auf die Wirkungen der gejeyt. Diese würde aufmertiam L EY geprüft erden, id. Gia nt 55 539 000 (Ahn, 496 000) Sid. Stel M rh 6 Ottober. (8. T. L.) 5 9% EFranmósishe Anlethe Rur Tagesordnung über“. Ferner nahm die Kammer ein- SHrähung und der Mütigkeit, die bet den Bepdllerungen der BVer- | das die Verhältnisse 1m Heere E Wf aus zu verbessern Dänemar?. Lüehseibeitand 90 635 000 (Abn. 9 724 000) Pfb. Sterk, " Guthaben 88,65, 3 9/0 'Franzésishe Mente 61,75, 4 è/g Span. sußere Anlcide stimmig und dur Zuruf folgenden Zusazantrag von ründeten dur die Nachricht vom Begina der Frizventverhanblungen- bestrebt sei. Dato pries dann die C ntg eit im Veere, die für Aussubrverbot. Gine Bekanntmachung des InsUzrinifterlums | der Privaten 124 244 009 (Ahn. 7 825 000) Pfd. Sterl, Guthaben | 111,85, 5 9/0 NRusiea von 1906 67,20, 2 °/s von 1896 4 je Dutreiï und Galli an: „Die Kammer spricht den Soldaten, | bervorgerufen würden. Dadur winden sich vi- vei bündeten deme- | das Land von Nußen je, Bezüglich der Wünsche deg verbietet die Ausfuhr vou Zlegenfellen jedec Act. (Berlingiée | des Staates 40055 000 (Abn. A677 000) Pfd. Stezl, Noten- | Sürkeu unif. 0,10, Susz¿-§anal 4895, Rio Tinto 19 die dur ihren Siea den Triumph des Rechls vorbereiten, | fotishen Reglerungen in dex Zwangblage eut eris 14 Parlaments über eine Verfassungsänderung sei die Regierung Tidende.) züdiage 30 244 000 Cn 401 C09) Pfd. Sterl, Legiecungs\icher- New Yort, 25. Oktober. (W. L. B.) (S#&luß.) L Tus ¡h!e Danktarkeit aus“. Nachdem die Regierung sich di ae arienen S E is es : ia E M Tite der Meinung, daß jezt eine Aenderung unzwoeckmäßig sei. n E 58 966 000 (X n. 266 000) Pfd. Süierl. Verhältnis der j anlagung der heutigen Gifekten dórse war du ugen Kundgebunz angeschlossen hatte, wurde die Sigung geschlossen. | Stmmarg 11, veeschev, die Keindfei„feiten wieder energisch auf, Sehweden On Hütiogen zu den Berbinnliffeiten, 19,70 grüen 1908 O n E | Arhens während andere untez dem Drud vou spekulativen Abgayen Der Senat hat gestern das Unleihegeses ein- | unchzen. Weiter bofften die Zent:almäte, ¿wischen den E Rusfuhrverbot. Ein Rundshreiben des Departement des | spreende Wee det Voriaßres mehr 53 Millionen, j niedricer notiert wurden, Im weiteren BVerlause úbzrwog bas ns ) « ) 8 l Q ? [P Ö Ï ri j d % 7 4 stimmig angenommen. S Norbündcten Stieiitgkeiten _Hezvorzurufen dur größere Diufs Der \{chwedisce Gesandte in Christiania Freiherr Ramel Geußern vom 28, September 1917 verbietet die Austuhr von gebot, worunter besonders führende Gisenbatnwerte zu icWtn HABEB) In der Kammer verlangte die Negierung gesiern die {tänduisse an eizen, Berbüzdelen auf Kosten eines anderer. | wird nah einer Meldung der „Berlingske Tidende“ im Mi Schienennägeln (dogs). (Nor? Lovtidende.) Im SHlußzerkehr war die Slimmung auf allen Umsaßgedteten sofortige Beratungdes Gesezes A Dient alGha DerFinanp- 2E Mffenlide Stu E wae dee bie “Un, E des N O t i Lomalil der maus Börse tun Berlla N aus r A O E Be L ministe: : die Anlei E j M Ung S E S, eabretibon sowie den Noi edes Ub- atgeber erhalten, die mit Rücncchi auf die gegenwärtige cit felundeten und fich tellrocte 9/3000 Alke n ROO et S E Me, anb E s a o E a N N A \chwierige internationale Lage geschaffen wird. i Na der Wochenübersicht der Reichsbank yom 28. Oltsbar (Notierungen des Börsenvoritandeë) eyau E N wurden 670 000 An rate d zuzuführen; man müsse sih auch auf neue Steuern gefaßt Borsch äge ter Pzpîinote eingehend, erkiäite Sonnino, taß fowohl 1917 betrugen (+ uud im Verglei zur DomwoÿŸc): i bom 27, Oktober vom 26. Oktober (Selo aut ‘54 Standen “Teutes Darlehen 32, A aui London machen, die das nächste Mal mit den vorläufigen Haushalts- e 2 E A eue das Schievs s t E: SBnlgarien. Aktiva. 1917 1916 1915 füx Os So L A 60 Lage) 4 7160, Gabe Leansfers R j Vests aüf zwölfteln beaniragt werden würden. Er besprach dann die ustimmung aller Kriogführenden vorliege, 0G L i Hs Die Vereinigte Sozialistishe Partei hat laut Mel: el ad e ita aris auf Sicht 579,00, WeSel af ezlin au —,—) in den verschiedenen Dienstzweigen_ varflhien Ersparnisse S E E E, e nue | dung der Bulgarischen Telegraphenagentur folgenden Ein- Metallbestand .| 2513 826000 | 2519 997 000 | 2468 448 000 Ae a 100 Gulden 3133 314 313 3138 | Staat e e T Daeise Bo M 24 und die Bedingungen der neuen Anleihe und befämpste | pea ve find ten Wortes gründen könne. Die Freiheit der Meere spruch an den Holländish-Skandinavischen Aus- + 6 350 000,/(-+- 195% 000) (-- 83 903 000) | Dénemar? 100 ronen 229 229 228 9981 mast onds Obio Er ' Ga “l Pacifie 1437, Ckesepeake u. einen Abänderungs8antrag Barthe zu esten Artikel, d es verp/ändeten LBorlef (rine LT, T A2 do 1 C ichtet : : darunter Gold .| 2404 459 000 | 2503 402 000 | 2429 630 000 | Swe, 100 Ke 955 356! 2541 955 Baltimore «nd Ohio 96, nadian SEc:ne ' S 46 e Z K 7 zum ersten Ariilel, der } sei in Kiie„szeiten s{chwierig durGzulübren. Die Miticlmächie ets \chuß gerichte]: S 4+ 194 000 (4+ 2 179 000) (+ 8 321 000) | atorn en 100 K omen 3 ; j Dhio 502, Cbicago, Wthwaukee u. St. Paul 445, Denver U arsta 4 vH. 9/2 DY. Zinsen und einen Ausgabekurs von j klärtea thzore!ii, fie annehmen zu wolien, ihre praktiide Antrwooit Die Ausführuvgen der Kundgebung des Holländisk-Skandinge Neicôs- u. Darlehns- / E 106 S t r T L Grande 6, Illinois Central 1004, Louisville 1. Najihville 118, 95 vH. einsegea will. Klog feierte Wilson und die | dabe man lo der vom Grafen Lvxburg empfohlenen Methode gesehen. | yischen Ausshusses über Wazedonien haben uns über:asht und wit fafsensheine « .| 992404000 | 8260971000 | 1125 454 000 Wi WEIz Frantea è 9 1964 V5 New York Gentral 714, Norfolk u. WVestera 1062, Pennsylvania 504, ameritanische ÄAushilfe und {leß mit dem Wunsch, die An- | Es seire ibnen klar, daß cir Frage der Kriegentshädtgungen | tiefer Bestürzung eriûllt. Cs verweigert Bulgarien die ältesien und : 9 717 000 |(-+ 20 544 000)|(+ 294 662 000) Bud 100 Kr 6420 P 6490 64.30 Reading 72, Southern Pacific 87, Union Pactfie 1174, Anaconda leihe möchte Gelegenheit für einen Lenz der heiligen Cinigkeit | und desSchadenersapes gehennt werten znüsse von de: der Wieder» | wesentlich bulgarishen Gebiete Mazedontens, eden dieselben, auf Noten and. Banken 6200000| 12739000 | 23 344000 | Wuig upest A 808 s 202 311 Gopper Mining 624, United States Steel Corporation 104i, do. bieten D1e Kammer verwarf den Antrag Barthe und nahm die uimacung von Schäden, die at sihtlih und gegen aue Regeln uno | derea Boden fich die Kämpfe für die Wiedergeburt Bulgarlens : (+ 2 401 000 (4+ 2 357 000)((4- 2 472009) | & u rieg va t 03 pref. 1138, Meisel verschiedenen Artikel des Gesegentwurfs aa. estimmungen des VölkerreAts der aager Konvention von etem | abgespielt haben, uud die der Shauplay so vieler blutiger Er- Wesel, SYHeck8 u. ; “oval 100 Pias 90,45 90,55 9945 90,55 Rio de Faueiro, 18. Oltobee. (W. T. B.) cil Nachdem gestern abend die Kammer das Anleihegesez an- Kiiegführenden begangen wo!den find, Belgien müße im Friedend- bebungen in der Baan enheit waren. Der Reutrale diskontierteReihs- E M afer ; ; i; j auf London 13/72. ano ha J Int der M Airiifèe A a A Vertra vertrage gesondert tebandeit werben, denn bet ihm handle es sich vidht Holländis-SkandinavisGe Aus|chuß ermutigt obne jeden Nugen s@azanweisungen . | 11543 093 000| 7 615 881 000 | 3 923 427 600 B. rceloua 100 Pesetas 1324 1887 1333 1334 it ben Gouvértieue v B f d L at ß er El 3} us Sebtete, die infolge direlier „ur d unvermeidlicer Gteignisse eines | und prakti\chen weck für Serbien defsen verderblibes Ver- (— 461 839 000 |(4-138 960 090)|(— 466 930 000) arc ; E A Gta vin ibe 4 ri l 1r Der S anti von Fra n rei abges ossen, Icyal und od den Negeln des Völkerrechts geführten E ‘Mit- langen nah dem bu garischen Mazedonien, tolle es seit 60 Jahren die Lombardforderungen 10 019 000 11 395 009 14 824 000 ameri KursbertiGie von ausw riigen aren » er ihr Pcivilegium um 25 Jahre verlängert. leidensFaft gezouen worten seien, sondecra um einc offenbare und | \{limwsien Feinde der Baikanpvölker (0A heben. Die Masse des (— 2762 000)|((+ 462 000)(+ 1 047 000) Dle Börse wer heute bei Eröffnung eiwas säwäther ; indbesoadere London, 19. Oktober. (W. L. B. ite prowpi 1190. N ‘kandalóse Verlegung aller Ses: e des Mng Und n A bulgarishen und serbishen Volkes auf dem Balkan hat dies sn Effe . « « «} 112238 000 82 352 000 35 774000 | zetgte der Bergwerköaltievnmarkt cine etwas maiteze Haltung, Im Liveryool, 19, Oktober. (W. T. B.) aummwolle. Lo!s ußlaud, ja dex Grundsäse des guten Œlalbeln ms eb oe um den Preis des grausamen Uoglücks in diesem Kriege begriffen, (— 28 346 000 |(+ 4 274 000)|((— 741000) | weiterea Verlaufe trat indessez wieder eine Befestlgun Hervor, dürH | notierungeu: Ameritanishe 10, BrafilianisSe 7 Pankte Hôßer, Frage dur Zurüdgabe oder Austausch gegen andere beseyte Seblete | und alles, was demokratl-ch denkt auf dem Baikar, hofft, duß die Sonstige Aktivea .| 1617 158 000 | 660 254 000 | 241 152000 | die desonders bie dur die Wiener Börse be afleßien Werte be- | Iudishe, Surtes, Broah und Tinncvelly 10 Punkte niedriger,

Der Verteidigungsaus\chuß des Vorläufigen | ¡1 S ine ! :

/ 2 S bsen, sei eine Entstelung der Sachlage und cine BecweG!lur î a ; S : C h L Ministerrats der Republik hat nah Anhörung einer Er- d Stedente Dinat. Die Pavftnots U Teinerlei Vorbehalt für E O ite i de er A dard Ée Passiva. (4 04290 000 (- OL G88 GOON (fe, 2,008 000). GAIRAE Wurden.» Mes A Ba 10e Cs E B Dia (W. x. B) Wolle uy flärung der Regierung über die strategische Lage an der Nord- | vie Rückgabe derjeni, ea Gebtet-, die Gegenstand besontecer Streltig- fie Mittel unterhaltenen Richtung verborgen isi, und daß sie, an- Grundfapital. , „| 180000000 | 180000 000 | 180 000 000 n, ' ; front, wie die „Petersburger Telegraphenagentur“ meldet, | keiten zwisden verschiedenen MäShien seten uud mit Bezug auf die | statt lebendige nationale Organismen zu ierilüideln; die Balkanvblker (unverändert) | (unverändert) | (unverändert) j New York, 2. Oktober. (W. T. B.) (SSl15.) Baumwolle folgende Entschließung angenommen: ter Papst den Wunsch ausdtücke, vaß man sie im verléhelichem Geiste | zu einer vernünftigen Annäherung ibrer Politik innerdaib der Grenien Reservefonds . . „| 90137000| 85471000| 80550000 Kurbberihte von auswärtigen Fondömärkten. | 1gto middling 29,00, do. für Oktober —,—, do. November 23,50, ds,

Da die Negieru:-g thre Absidt antundigt, Si. Petersburg bis | unter gere@ter BDerückfihtigung der Bestredangen der Völker, loweit ihrer berehtigten natioaalen Anjprüche zu bringen imstande fein wi, (unverändert) | (unverändert) | (unverändert) Wien, 26, Oktober. (W. T. B.) Die bekennt gewordenen für Dezember 27,90, New Orleans do, loko midbling 27,75, Petroieum zum äußersten ju vexteldiger, da fie es angesichts der gegenwärttgen | ble mögluh sth, Weg e I ernegvollsten uxd originalten ge¿- Jauko Salyzoff. Umlaufende Noten . | 10 138 698 000 | 7 033 624 000 | d 675 017 000 | Ginzelheiten des Steges am Isonzo haben der Börîe tine neue | reftued Cn ases) 15,50, do, Standard wiihe in New York \chwierigea Lage für notwenpig dält, in der Haupisiadt zu verbleiben, | Sonnino, » isdet zwctfellos den bedeutungtvollsten und arigma tien Amerika. (—157 028 000 | 92 892 000)|(— 102 243 000) | träftige Ruregung geboten und in Verbindung mit fortgesegten Buda- | 10,65, do, in Tau?s 5,59, do. redit Valances ai Dil Stis 3,50, solange diese nit unmitieibar bedroht ist, und da fie vorsGlägt, die | Teil, den L'tpunft der Papstnote, obwohl sie keine mögli@e und i Sonstige tägl. fällige pester Käufen die Äufwärtsbewegung der Kurse zur weiteren Ent- | SYmalz vrime Western —,—, do. Rohe & Brothers ——. Verfafsanggebende Versammlung noch St, Petectburg einiuterufen, | praktis@e Grundlage für den Beginn erger e even des Der amerikanische Marineaus\{uß hat na einer “Verbindlichkeiten . | 5 735 434 000 | 3 586 148 000 | 1618 594 000 | wiÆung gebra@t. Nambafte Sielterungen erzielten wieder Baxk- | Zucker Zeutrifugal —,—, Weizen Hard Winter Nr, 2 222, Bekl so billigt der Verteittgunasaueshuß des Miwisterrats der Nepubiik | biltet. Hierauf haben die MittelmäSte durch die Reden desd „Reutermeldung/ beschlossen, Jtalien 25 ameri!?anishe (— 207 557 009)|(+ 296 478 000)|(— 59 017 000) | papiere und türkis@e Werte. In lebßafterer Nafrage \tauden ferner pring-Wheat clars (neun) 10,35 / Getreidefraht u«S Liver Diese GatsQeidungen der M tocdert fie auf, alsbaid eiuen | rafen Czerntn und von Kublinanrs jowohl mit Bezug auf | Schiffe zu leihen, die von der Regierung requiriert würden. Soustige Passiva 650 669 000 | 378 346000 | 276 280000 | Südbahnwerte, Kanon-nfsbriks-, Zueter-, Brückcnbau-, Neit- und pool nom., Kaffee Rio Nr. 7 loîo 85, do, für Dez 7,15, Aufiuf an das Volk über diejen Gegenstand zu erlassen. A n E O E E A, e Der Gesamtschiffsraum beträgt 100 000 Tonnen. [(— 63 043 000)((— b 591 000)((— 1 446 000) | Semeutaftien, Schwäßer waren dagegen Montar-, Leder-e, Holz- ' bo, für Januar 7,22, do. für März 7,35, Zian —,—

Dia F 2 2 c 2 Quelle ade efehl des Kriegsministers besagt obiger } Frieden und einen Frieden, der nicht uur ein Waffenstillstand ist.

prr [gp ny" "p" "T"TT "N" TNL.LTRRRN p j E D ags O

‘| 6 Gewerbs: und Wirt s ftgenofen Sahen

7. Viederlafsung 2c. von ReÂtsan er E Cre 8. Unfall- und Invaliditäis- ac. Versiherrug 9. Bankausweise. gespaltenen Einheitszeile £0 Yf. 10. Verschiedene BekanntmaFungen.

E E MIEA Ce Er E I E E e ere ñ Len Ii D E S Au T) _ T C [7

P pprepan gr I T pre

Wir sind bereit, in vollem Ginverzehmen mit ur }zren erbündeten m] -W j E Ee P T T E T L r

Angeczts ter Anarckle, die das Lard ergr'fffen het, gehört es zu | jo c ; e S S i i E LE i S In

t Lb, i v Sn j jeden ernsthaften Friedensvors{lag zu prüfen ohne jeden Grdan?ten an E

den Pflidten der Armee, die Siderhelt ter Bevölkerung in um so | gea? oder Sroberuna, Aber es gibt wesentliche Punkte, üter die Statistik und Volkswirtschaft. L Tufjibois Bat l e es O entli u

höherem Grad i ¿ j ira o 1 ; S L ; faftarde. bie Ausgabe gu erfien 4 roch fi du dees altbald Fries eingetreten sind nd für dle vir bercits sou Dose, von der Zur Urbeiterdewegung. D Îa lo e N E R E 26 lien, 2a ies l wi tes tit der Nin IGni | Stb ‘use Binde e, Mniel, flhen | eiber Eelarafengenige| ao an Jos Pai gn, fe L Komman A —————— ——_— S E O itidte fre Vasliiag I siellen, rung fet ReglorungssofienE im Junern anteter Staaten n Sue Ta ola Ds On O ei ven Bibeitkun Viflor L a E [10 Tbe durs 1IE, E ta mertin. C E 4 Der gleiche Befehl verfügt dann nog eine Bewachungs- | Stelle in den oe t n e a C E ave 1) Untersuchungs- Laganent, 1./Ref.-J-R. 98, geb, 17. 7, 84 | der 1) unverehel. Gertrud Dramen n Zim der Gerihtilelle Brunnen, | etlites Amtggeribt B tin-Mitte. organisazion für Bahnhöfe und Hafenanlagen. Ciaklang stchen mit der G-recktigkeit und soweit fie mêglidit den | [ehen sei. E sachen. n S U aifetralg und Eee a 5 e aneieltter Giben- sig werden L L i e E mne

„Reuter“ meldet aus St. Vetersburg, daß die bürger- Hoffaungen des Volkes (ntgegenkommen, ohne der geredten rkenntnis : ; | 7 dstüdy nidendorf belegene Grundstück, etn 1 g, daß g der grunblegenden Bedingungen de: Freiheit und der Ünabhängkeit Kunsi nund Wissenschaft. BermögensbesSiagnahmeverfügung wird E A Ale socteiteis Ab- Ader im Plan Ile an der Raschdorff- | [41631] VekanntmaLuneg. straße, besteht aus dem Trennstück Karten-| Dem Fabri?kdir-êtor Wax Vogel, hier,

lihe Bevölkerung Kronstadt zu räumen beginnt a | O nd i “Taebed S jedes Staales zu roidetspreckchen. Sie müssen nitt Anspruch erheber Na Meldung des „Swenska® d [41451] Fahneaflucht8erklärung aufgehoben. e Der Ausschuß des Vorparlaments für aus- | auf leite Angriffe geçen Driite, die déunoh für N Sicherheit Gcienat ddt Karolinischen I der Uebri, a R und Veschlagvabmevevfügung. Am Helde, den 21, Oktober 1917, tcittsgebäude und teilweise unte i hie (65 ll isen ärtige { ¡räsi i 3 inftige Verteidi i / A 2 Gericht der 33. Inf.-Divisi Ce d esteht, soll dieles Grunbstùck «m | blatt 3 Parzelle 2089/65 von 6 a 07 qm , Gs&enallee 3, w-hnbafl, ft ver Zwischen wärtige Angelegenheiten hat Skobelew zum Präsidenten | eines anderen unerirägli wären, sondern hie vernünftige Bert-idigung Nobelpreis ni@it zu verteilen. Der landsturmpfliStige Traiujadrer ericht der 33. Ins. Vioiion, D L aber L917, Vormitiags | Größe. Gs ist in der Grundsteuermutter- | ch-in Nr. 490 353 über 1000 4 ter aerählt und einen zweistündigen Bericht des Ministers der Unabbängigkeit eines jeden Staates sicher)lellen. Die Bürgichaften Sovhus Felix Keoeger, geboren am], 41619] Bevti fügung In ut O das Aiciire Srrihi lleL2s Gemeindebezirks Berlin-Reintckzn- | 6. Krtegsanlcibe ianbar: ade dtis

Terestschenko über die politishe Lage gehört. cines Friedins, bie dur etne Geselliaft der Nationea zujaramens n 18, 6. 86 in Bolhof, vont «Train 9, Die wid d W ÿrmanu Karl S Ótsstel 2 Berlin, Naue dorf unter Artikel Nr. 1515 mit 0,43 TIr.| FSriedriqzhageen b. Berlin, ten

In Gegermwart von mehr als tausend Vertretern wurde in gestellt wären, und A Einfegung bon zwargêweisen Schiedk- j L Derr emel en: es Ry N ae, Mor; inet, T rig 1, Konv, 9, fandsi- L e drittes ‘Stockwerk, Retuertrag verzeiGnet. Der Versteigerungs- | 24. Ottober 1917. E Mos êau gleichiaufend mit dem St. Pelersburger Vorparlament E a Et E Gn bedeuten, der | Die Militärurlauber und die Einshränkung des liches Vermögen mit Beila, Veteat Inf.- :\.-Batl. VIT. X.-K,, iet 3. Landst.-| Zimmer Nr. 113—115, versteigert werden. | vermerk ilt am 16, Januar 1915 in das Der Amtsvorsteher. eine Versammlung von Politilern, besondecs von Ver- atedton und. voenüastigen Frieden. ermdgliSt it bin uft “Ein MEIIEDEr EYTS Fleusburg, ten 22. Oftober 1917. | Inf.-Grs,-Batl. V1, L„Æ, in Nr. 82 Dex Texmin am Is. Februar 1918 | Scundbu@) eingetragen. [41642] tretern nicht demokfratischer Kreise, es die Nodzianko zu S iede muß aber fo sein, daß er cs weit N bebütet s E N Er Die dieser Tage in Kraft getretenen einschneidenden Maß- Gericht der unter Nr. §054 Zahrgang A des | ift anfgrhodeu. Das ia dec Grundsteuer, E 20, Beunnenplaÿ, den |* in von ber Mitteldeutchen Privathauk, {hrem Prändenten wählte. Dieser erkiärte in einer Rede, wie | wuß beo allgemeinen Srundlayen der GereSttgfeit und dir Frelb:it nahmen der Eijenvahnverwaltung, die eine starke, von der stelly. 35. Inf.-Briyade. Ille 236/17. HeutsBen Reich8anzrigerb erle} ne Fabnen- | nuttercolle niht naŸhgewiesene Geund 3, Va L reeiht: Seerikedibhbing. Filiale Eisenach, am 4. Oltober 1917 zur die „St. Vetiersburger Telegravhenagentur“ berichtet, das Ziel |} und der Ehz:iurcht vor der m'vscklichen Würde ent‘p:e&en Wir | Krieg8snotwendigkeit gebieterish geforderte Einschränkung des —————— i flu@tserklärung vom 10, April 1916 wird | hat în ber Webäudesteuerrolle die Nr. 2784 | Königliches AmtsgeriGt Berlin-Wedding. | Poît gegedznes Paket, entbaltend:

H / Sgt. Lee, } nd der Eh) } j nfcklichen Würde e: ipreden. Wir | ( g , g e Einj]hrà g Der Wehrmann Eugen Stemmelin | aufgehoben. und etnen jährliGen Nugungswert vou Abteilung 7. 44 4500,15 bei der Deutschen Bk. alb. der Ve:sammlung sei, das Gewissen des Volkes zu weden fiaden in déx Note des Papstes nit genügende Enzeichen fü? grurcd- Personenverkehrs auf der Eisenbaha bezwecken, haben auch ihre 3. K des 11. Ers.-Yatile.| Wüntter i, W., den 23. Oktober 1917. | 1020 & Der Versteiaerungovermerk ist , und ihm einen Weg 31 weisen, aus der gegenwärtigen Ar archie Ee L S gere{ten und r chtigen Frieden?. Der | Nüdkwirkung auf das Heer, was ohne weiteres veriiündlih Buft.-Re te. Ne “t geboren 40 90. 6. | Geridt der itellv. 9%, Inf.eBrgade. aut 6. S-ptember 1917 in das Grund- | 41583] Aufgedot. B N E LiGtebebeu M Rodzianko meinte, der traurige Zustand der Bi Grundlage für R E E N durhaus | wird, wenn man bedenkt, daß der weitaus g1ößte Teil der 1885 zu Füll-rn bei Aittirh i. E, toird buch eingetragen. 87. K. 51.17. | Die Ehefrau des Polizeibeamten Mex | heine, A Armee werde vorübergehend sein, und bezeichnete einen der- |} ¿t einmal die Lite fr U S Ms A Reisenden aus Militärurlaubern besteht. Als notwendig für fabuenfluchtig erklärt unb cin im | E | Sertiu, den 24. Oktober 1917. Lubenow, Marie geb. Sonnenburg, | 46 450,04 diverse Zinescheine, zeitigen Frieden als Verrat an den Verbündeten. Ein solcher | genüat niht zu ager, df dee Tore ber Wied A M hat sich herausgestellt, den Urlauberverkehe für das Deutschea Reiche befindlides Vermögen | Königlihes Autgus Berlin-Mitte. | Berlia bat das Aufgebot des 34 °/oigen| L 0,4,9 Unaar. Soldrente, xcriede würde eine Demütigung Rußlands bedeuten und es in Friedens jedes delizbige, nit wieter gut éitiEte Varet a e Feldheer, billigkeitshalber aber besonders für das Be- mit Beschlag belegt. (28 64, 69 fi. t. 87. Pommerschen Vfandbriefs Stargarder We-| Fes. 412,60 Lombzrd-Zine\heine,

Europa isolieren. verfonnte Sade auf-rtege, cder die Bürgs T Ce Un 1E | sagungsheer bedeutend einzuschränk Beim Feldheer wird D. St.e 5. und 88 356, 360 !M.-St.- I Au ebote Ber- ¡irks Ne. 87 386 über 1000 (6 beantragt. | r. 1500,72 Oesterr. Zinsichrine, Der Gereralgaouverneur von Finnland hat mit Frieder3 zu betoniv ter do di ea Un avaered LON Aa die Urlaubsmöglichkeit S Un bie Salis vem nber ade G.-O.) 24. Okto A c [40227] Zwangsversteigerung. soll ph Us Dan B ais af 500,— 34 9/0 Baden-Baden Stadt- A S D S 5 etm ela Ma R S S x : nüterburg, den 24. Oktoñer G anaßvollitreckung soll | gefordert, svätestens in dem auf den | Knl., verl. p. 1./10. 17, euer L:a0hl gon finden Polilfern Besoredhungen begannen, | jen buchs ‘vi eo (ubealet iger Belegen megegcbie | krleng- und lanbwictsbaflihen Zwetten, in dringender pest Patafinia © Wetbuanc |lust-und Fundsathen, | otte me gnt 21 n Lte e Bgnk |1 2 lata, 19 Bride Meile De. 1 E nes nat en S teten, zU f vie "Minn Roaidid Babe, "Wis enten vid Bl N r n Ziweden, in dringe z e GonLi j n Bersin-Wittenau Band 17 | vor dem unterze!haetea Gericht, Zunmer l, [1 = 1/5009, dessen Mitgliedern auch Sozialisten zäßlen sollen. ' E A el Vi vent T Me Ae ge- | lihen und Familienangelegenheiten, ‘sowie zur Wiederher- [41453] Sonnt, Zustellungenu dergl Le, T A Zeit der Eintragung des | anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte | Rb. 196 .—- alte Russis@e Noten.

Aus Anlaß der Ueberführung des Kreuzers | i ternationalen G-reS'igfeit, des Rats und der Frelbelt d Nt stellung der Gesundheit nah Verwundung oder Krankheit Urlaub Und s Su E Bo Ee en Y * | Rersteigerungsvermerks auf den Namen | anzumelden und den Pfasbbrief vorzulegen, | Nummern der auf unseren Verze:chnissen der baltischen Fiotte „Spitiana“ in die ukrainische | Italien kämpfe für die Grlangurg setner natirli@en G er Völker. | erteilt werden. Außerdem dürfen Mannschaften beurlaubt __In T 8 0 dsta 4 fl:hligan He! - | (41572) Zwang8verkteigerung. der Phoentx in Beriin-Wittenau, Mrund- widrigenfalls die Kraftloserklärung ves aufgeführten Div.dendenschein- : Nationalität haben sämtliche Schiffe im Schwarzen Meer die Befreiung seiner von Fremden untertrückt-n Brüder u d um sh werden, die verwundet oder krank aus dem Felde in die Heimat bri, 1h, E Finvár 1873 | Jr: Wege der Zwengsvolistreckung foli iiüickserwerbsgefelihin, m. A L Axaues seten n R den 19. Dktober Mann dan Sia) ah Aftien, flagge a A s ciner Siderh N “rsGoftwo, E A U o Fuer Leute i E fte M in Blo ruten n B tom ry j Ÿ) N fti E Froridfiraße it, C Le aietags 14 thr, dur das | 1917, ea 5 O 5373 E377 D577 5751/53 "5766 6047 i

agge gehißt. JEIEN Se E S e E Ede uUde für | | Leute, die das e:ste Mal in das Feld en, ezirtékonmandos Bruchsal, wohnhaft in , e 13/14, 'onete Gericht v Grrihis- Königliches Amtsgericht. 3. 2848/99 6700/10 6716/18 Stüde ; Jeatien eines der wesentlich'ten Kiiegslel?e, und siz stehe für ihnen noch einmal ein Wiedersehen mit ihren Angehörigen zll Basel, Klingenthalstraße 86, im Zivil-| (11. (drittes) Sto@werk, Zimmer Nr. 113 | unterzeichnete Gericht, an # R R E S J JFtalien. Italien und seine Verbündeten außerhalb jeder Erörterung, | ermöglichen, vorausgeseßt, des sie a Ale 3 Monate vom beruf Steinhauer, wegen Fahaenfl 1üt, | bis 115, versteigert werben das in Berlin, | telle, Brunnenplag, Zimmer 30, 1 Tr-ppe, a Uo s tr vas A ù

: i 2 c ati U e N i: i ; y »xftei , Dadin Beelir-Wittenau | [41577] Sn der Kammer begründete der Minister ter Aus- Die @estaltung der Atrlakúsle habe in der Praxis \ch=ecre | Ersagtruppenteil aus kei für wird auf Grund der 88 69 ff. tez M.- Alie S{hönhausersir. 10, belegene, im | versteigert werden. Da f 4 : k : e ; Z einen Urlaub erhalten haben. Au ; o f | an der Oravienburgeritrabe belegene Grund- | Die Zailunassperre über die 5%} 1000,— i d 356, 360 vex | Srundbuche von der oa Mbümer | fi erre en vou 1916 Ut. C | Gladbaher Wolla?tien, Div!dende 20%

v i j L ; E ; ï trategijcher Natur gebabi, die G in der Lat i e ; = ; S e / i

wärtigen Angelegenheiten Sonnino die Verweigerung der Ben N i : A n der Lat im gegen- | die Sonntage und jesem t.-B.B. fowie der S5 : x e siúck Karten- | Rei

irtigen Angele \ ino eig ärtigen Kriege gezetgt hätten und zeigter. Le ge und für das Weihnachtsfest kann von die Sto! i 90 (eingetragener Gigentümer |stück besteht aus dem Trennslúck Karten- | Reichsichuldvershreibungen v: : :

Pässe n Stockholm, für die syndikalistische sowie die Studien- } Zraliens set âb-roll a Voi M in S Urlaubsverbot leider nicht abgesehen werden. für S Cbe fist und E R N 1916, dem Tage der Sin- | blatt 1 Parzelle 1630/40 E g a Ma Nrn. 5181272 und 51812783 über M N ain 2459 = 2/200,—,

6 edo n in Bern, indem er erllärte, es handle sich bei } und Zucestänbnissen an bie Zukunft und vom herztichsten Vertrauen, Die Heere8verwaltung ist sih der Härte, die diese Urlaubs Deutschen Kelche befindlihes Vermögen | tragung des Verfteigerungsvermerks: Kauf, [46 am E ne M L Gemeindebezirks Moa O n E Ner. caaniwanenl br. Harburg-Wion

e um Verhandlungen pazifistisczer Parteien, die in Jialien de Zrsanimenarbeiten und von der Gemeinaftlichk-ir beshränkung für die Soldaten selbst, wie für ihre Angehörigen mit Beschlag gelegt. mann Albert Sommer in Berlin) en E Wiltenau uter Artikel 7 mit Pin, dep ‘15. Oktober 1917 Kftien, Div. 18 0/ pro 1916/17 Nr, 2890

Get M iee i O de M aas oa Le An Se e E O ta U l R lnd hat 1e FnaoS ahe a S Et Ver Landn Friesen. L eibans mit d Borde el | einem Reinertrag von 8,57 Talern ber- Drr lliwes Amtcertcht Bertia-Mitte, | 11739" 14761 = 3/54,—, Stücke wu

21 geringerem * , S ; til i en e n alere! n im nahen Orient en dazu entschlossen. Dennoch muß auch dieje La er er Landwehrin|peltion- Ra Sf G ViRAA 300,— Nr. 5491/95 == 1/270,—, Stü s ¡rede de „id ; i 5 : y : ( L i Q ter, | zel@Quet. Agzteilung 154, 6 300,— Nr. 5491/95 == 1/270,—, Stüde

zu den Regierungen durchzusezen suchten. Jede Einzelhandlung B Gs fireve dort nur nach Gleihgewibt und Steherheit. | nahme. die der Krieg fordert, zum Nugzen der Allgemeinheit Die FahnenfluGtserklärung vom 95. 2. 16 Ce E i Geoverdung Berlin K Bec Versteigerung#vermer? s am : qu 6 1500, j

der Parteten abie tse U A 16 Aufgaben Jtalien fm Matelmeer seien u einer kost | geduldig ertragen werden. : 2589/252, 5 a | 14. Mat 1917 in das Grundbuch etvgt- | {4157 Nordsec Aktien Dampffishere!, Akiien für die Jtalien den Krieg begonnen habe, nicht gefährdet Sanains e E s O il s _ Das Publikum wird dringend gebeten, den Erfolg der at 6 V 2 L L O E Parte dfteuermutterrolle . i Die Zahlungssyerre über 5% Neihs-| Dividende 14/6 pro 1916/17 Nr. 3738/41 Lid en Be onnino über die aus wärtige | @lüssea imozr an dez Gerst der Stunze ju denten. Et bandle sid | nagen ung des Urlauberverkehrs nicht dadurch gunicte jv Brandenburg (Havel), den 23. Of | Art, 24 €72, Nupungbweit 22 ire | 10° Oftobe N. 20, Brunnenplahe den | \Guldwer L Nrn. 4729 870 und “Alueicen der iu bie Devtitde Bait / ] e aus: j j 3; F h » TOÂr a 2 en s Se t ; ; und- oder , Von it, G een. 4 ¡290i umm? n die Veut ank,

) v Âgenz g jeut um die Zukunft Italieus. „Die wärmsten Änbäager des Fuizders , daß es an Sonn- und Festtagen seine Angehörigen 5 I L H 18 An a ] Se e auf 620 000 7 festges eut, Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. 4739 871 über je 1900 4 Berlin, gesandten Gfekten:

Unter Hervorh-tung dexr bnecen Schwierigkeiten Rußlands | müssen“, so loß Sonnino, «Wünsher, daß dle öfertl} den Garnisonen ; weile : ; : sprach er kie Hoffnung aus, daß das russi-he Volk erkennen werde, | unter keinem Vorn? de und- in kiner Ferm e i S aeN doppelt belastet 0 Va Gle Ne t E 41620 Verliu, den 18. Oktober 1917. Abteilung 6. b. von 1916 vit. B Nro. 2094 343 bis M 5000,— 5 9/9 Deutsche Reichsanleibe baß das Heil der Fre beit untrennbar mit kex Verteivigung cegen den | si vollkommen davoa Rechenschaft ablezen, wte fehr es ten Frieden Es ist vaterländische Pflicht für jeden einzel T ährend dieses [ D | Versbuuna 7 eqen den Königliches Amtégericht Berlin-Mitte. 2.094 347 und Nin. 2095 982—2 095 985 | v. 14. 1, A Nr. 35826 = 1/5000 + Îshze. äuñeren Feint verknüpft sei. E: erftärte, taß die Verbündeten tère | verzögert, iutem fe tcu f'etégertiSen Getit der autokratis@en Mittel- | 4. Kriegswinters f ein W ür Jegen ENIEMTN, M0 ehörigen M e a 16. E R 7 Kowv. bt. 85. §5. L. 58. 16. | 719633] Zwangsversteigerung. über fe 2000 # und Lit. © Nem. 8 040 100] p. 1./4. 18 ff. und Lal.,

volle Zuslizemvng ju dex Änerkennurg des « vrdites ter Ppoiashen | märe, der sen im Schwiaten begriffen ist, vedur% arfaßep, daß | zu verzichten Dry ein Wiedersehen mit seiren lng it unb ï G eiter Zacharias g en A in Gai m Wege der Zwangsvolistreckung soK | unb 8 042 855—8 043 864 übre je 1000 El 4 500,— 849% Bater-Baden Stodk- Nation auf Giaheit, Unabhängl keit und Freiheit dureh tie | fie ihre Hffffyungen auf eire aße S&wähong in unjerem Lager ver- | Ge erteilen Das deuische Volz, daun Bergamt is T Ia l V. ben Meichéuvzeigers | [41573] Aiwaugöverfteigerung, cen Wede det S enyocf belegene, im | ur Ut, D Ie, b 473 687 über 500 G, |naleide v. 98, O Rr. 1748 == 1/500 -+ ruisise Kegieruog bei Gelegenheit de Koszlusfofeier geben. Heer | mehren und ih1e Aneaßunz und UnversöhaliKkeit stärker. Es gibt | die wart Härteres willig ertragen hd, wird ch auch ae M des Deutf R S L Fahnen: Zum Frioecke der Auihebung der Ye- Grundbnhe von Beclin-Retnickerdorf {owie betreff der gletSfatis angevliS Zsehne. p. 1./4. 18 ff., un» Tal.,

und Mcrine Griechenlands, kie gegeuwärlig mit Piife Frank- | nur eto Geheimnis deò Sieges und nur ein Geläbde, das zu ihm er Notwendigkeit abfinden, ; q, er Pos. 29182 veröffentlicte dge: | menscbafr, die in Ansehung des in Berlin, | Band öl Blatt 1661 zur Leit der -Gin- | abhanden g@ommenen auslostarcn 59% vortoft per 1./10. 17,

relchz vnd Geglan?os reorganisiert wnd-n, wüzden sh bald den Vezr- } führt: Aurzuharren u! d dur&zobaliso, nit nur aa der Front und vhtsazklärung wird htermit t Koppenplag 1, belegenen, Ti Srunbbudhe | tragung dos Verfteigecntn svermerles ale WSeBaßanweisnung des Dentschaa eits bon {ft bisber bei sein Gropfänger nichè bündetin anshlez:n. Die ¡wischen dem Präsidenten Poir.cars ! tim Kamps wit den Wesfscr, sor dern auh im Junern des Lantes." ——— "Berit der flellv. 62. Anf.-Brigade, l von der afgslazt Band 48 Vlait| herrenlos - eingetragene runvsiäck am l 1915 Socte 19 Ut. J Nr. 224 164 sb: eing: ofen, so daz auh nah Ansiht der

G S I P R E f ELISES D - T E: y