1917 / 257 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E ier : : S i ; S E n, it aber iw dorttgen Ta«fcegister ei

T R Neigung, on r Mga. F E An Aae amime dom di E e ar E FaeGhschefcau in L ermit!eln. Lie Navien setner Giteta

das in E L angen ll IEung sol Zen Erben des am 19. Mai 1914 ée Arzeige ¡u machen. 84 - N L ce, Ss diz Todegerf!ärung find unb-fanrt. D'eientaen Perionen,

S5 SBeriîn (W- eiegene, im Grunddnce j fallenen Lehrers Herrn Wilh. Hudde: | Coswig, den 18. Oftcber 1217. ZIENENTEIN, DERNSTSG? 4 anceblid ver- | welche erbber:tigt zu sein alauber, werden c @ 9

on Verltn (Wedding) Band 16 Blatt 297 Wilh. Jacob Hudde in Essen, Kaufm. Herzogl. Anhalt. Amt3gericht. threr na&bbenannten ans = Michael | biermit aufgefordert, ihr Erbrecht bis t 13 E T e e T A g É Ar Def der Ctntragung des Bersteigerungs Nud. Hudde in Mülheim a. Rahc und [42099 A {ollenen Seschwijter : 1) L ü D spätestens Zum » AFauuar 1918 bei

vermerfs auf den Namen des Rentners | Frau Emilie Haag, geb. Hudde, in Kray, ‘Das K. Amtsgeri&t Krambach kat Frievrich Endreß, ged. am 17.

5 ) f e alen aflaßrfleger, Lishlermeister Heinri Ì i : G w.… s 9 e d ck, “E L Dermann Mosec etnaetrageze Grundstüd f it der von uns auf das Leben des Herrn : S jember 1860, zulegt wohnhast gewejen In dem Na{laßrfl! e S ,

: gee Grundstück it d n uns as Leben | e S 1 96. Oktober 1917 fol- | Z R O r aug im Zabre | Zuis&ke in Groß Kiauscher, Freis Bunzlau nt ei Î ei ag am 30. November 1917, Vormittags | Wilhelm Hudde, Lehrer, ausgestellte Ver- mit Gs pem gie pt A ¡ A Obersteinbah un» von dort aus in Zah aje E B / zau, / / il 9 î i I a L

XE Ußr, durch das unterzeihnete Ge- I sicheruncs\Gein Nr. 660 405 9. Mai | gendes T e } 1583 na Amerika ausgeroandert, 2) Georg | anz : Z s: an der Serittliele, Saeccub siherungs\{@ein Nr. 660 405 vom 12. Ma Pfründnersehefrau Franzitka Schön in | 7; chgel Eudresß, geb. am 18. Oktober Buxrzlau, den 24. Okiober 1917,

i Z 1913 über A 2000,— abhanden gekommen. E T2 E E EO d) Ve i Zrialihes Amt8gertt. N F ë F Limmer 30, 1 Treppe, versteigert werden. | Der Inhaber der Urkunde wtrd aufgefordert, Oberknöringen hat als See 1867 in Oberfteinvach und von da aus im Abn E f DD F Berlin Montag den 29, Oktober 191 s Das in Berlin, Srolpischestraße 3, be- |ch binnen 2 Mouaten ab heute bei | der NaÏlaßsahe des am l. Dg 1919| Jahre 1885 nach Amerifa au#gewandett, | [11769] E E E C E Maas ê legene Gerundstück enthält Vorderwobn- ans zu melden, widrigenfalls die Urkunde in Burgau veriiorbenen Maeess Ms 3) Christiane Barbara Endreß, geb. 1 Am 2. Märi 1917 is zu Tribsees, 1. Untersuchungssachen. raf Fenshaf

gebäude mit Mitt-1flüzel, Quergebäade | für kraftlos erklärt und neu ausgefertigt | Kamlstein den Antrag t rohr seit} aim 4. Dezember 1868 In Obersteinba, | iyrem legten Wohnsiß, die Witwe Scphia : Erwerb3- und Dn eR

E I O ® \s © 6. und 3 Höfe und best / Tro G D A KA 1847 verschollenen Josef Giseulobr, ge- [i Fahre 1886 na$ England auê-| Dorothea Johanna Vogt, geb. Schmid 2. Aufgebote, Verlust- und FundsaFen, Zustellungen u. dergl. D Î . 7. Niederlassung 2c. von tsanwältfen. stücken Kartenblatt 57 Paci JOR L une “Bt bet 26. Oktober 1917. boren ara 29. Januar 1835 in Ried, für E und ‘in Jahre 1889 vas Doreische Aae Eee E Bertufe Ta E Es L r Þ 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung, 342/17 von zusammen 9a 52 qm Größe. l Bermania® Lebens-Versicherungs-Aktten- tot zu erflären. Der Verschollene wird da- | 1nerika gereist, 4) Georg Friedri | Sie ifi als Tohhter der Eßelzute Zimmer- g e n auf Akt 9. Bankausweise.

n

Es it unter Nr. 1264 der Grundsteuer- Geselischaft zu Stettin. ber aufgefordert, sib ‘pitestens in dem auf | ckudref, geb. am 17, Mai 1871 zu} geje) Johanna Wilbelm Schmidt uad 5. Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Anzeigenpreis für den Raum eiuer b gespalienen Einheitszeile 80 P]. 10. Verichiedene Bekanntmachungen.

mutterrolle und (Gebäudesteuerrolle des A Fi iet n L A Obersteiuba und, von da aus im Iaute Ulrike Henriette geb. Maaß zu Tribsees u E E

Siadfgermeindebezirks Berlin mit etnem [41760] Aufgebot Le m K. Am! E p 3%, 1893 na Ymeri?!a ausgewandert, elm 11. November 1838 geboren. Da ein b g A s . f t s Es E

ella “M2 4M M E T E ; ißung#saa!, arberaumten Ausgebotêtermin | „nannt Ho! rden btermit j \ irte 9 A h S o | GEOCTENE ehrer Hzinrih roh aus j gerihis zu Mannheim auf dea 15, De- | Nubrums 23. Q. 10. 17 ergangene | ladet die Bellagte zur mündlichen Ver-

verzeiHnet ‘Der Versteic e Sa it Æ E A Pu L melde, widrigenfalls die Todeserklärung E Ae Tpkleftens Ls auf rbe De L V Sa Grbrechte U ge ote, Ci: Arnsberg für tot erfiärt worden. Als | zember 1917, Vormittags 93 Uhr, | Arrestbeschl des Köntglichen Landgerichis IT handlung des Rechtsstreits vor tas Lands

am 28, Juni 1917 i er ermnerf ist | Freystadt, vertreten dur den, Ania erfolgen wird. Ferner ergeht die Auf-| Montag, den 20. Mai 1918, Vor- | ¿n den Nachlaß zusl-hen,“ aufgefordert lust: und diac Todestag ift der 22, Angust 1914 fesl-| mit der Aufforderung, einen bei dem Ee-| vom 26. April 1917 u Recht ergangen | grrid! seher (Zivillastizaebänte, Sieve-

i anb eine | Ra E se. 95 rer Sttben Spar: | orderung ax alle, wte Auskunft iber | miteags LO Uhr, vor vem unterzeichneten |piese "Nebte bis zum 19, Januas usl- Und FUnd|achen, [olt bera, den 19. Otiber 1917. |* Wetaasenen Areal pu besten (fel 1d Me Magde Ie em Eer |Napla), zuf ben S. Sanne 19S; Berlin N. N enl: en 1020s 14 Sp euli 90. Dezember 1916 | “eben oder 20d DeB Zer Wen | Seri umten Rufgebotster u s , bei dez l h ; T ; tg or dto G, 1 r Auf

90. “t aa Brunneznplaß, den ne E E E Me teilen vermögen, aen im A A Cibrigenfalts ihre Toderer klärung Ln ra Ga zur 8 Zustellungen u deral Köntgliches Amtegeriht. Gerichtsschreiber des Gr. Landgerichts. 4. U 7 N zun Vormittags 9 E L

aiglihes Amtsgeri@t Berlin - Wedding. | Doutshen Noibsanleibe von 1915 Lit ( | ermin dem Gericht Anzeige zu machen. | qusgespeohen würde. An alle, welche | ß,ingen, widrigenfalls die Feststellung er- s * [41771] [41776] Oeffentliche Zustellung. R E L L S

gi A “die ld in - Wedding Zeu E A E 0s E L 1A t Gerichtsschreiberci des F. Amtsgerichts. Auskunft über Leben oder Tod der Ver- L Du daß ein anderer Erbe als der [41591] DVekannimachuug. Durch Aus\&"ußurteil vom 10. Oktober | Der Arbeiter Wilhelm Adolf Alfred unahmebduch B Nr. 4 urd 5 Geschäfte- | gelassenen Aa zu bestellen. Be i uet Raa Mia E E K \Hollenen ju erteilen vermögen, ergeht bie ; ise Fiskus nit vorhanden tit Durch Aus\chlußvrteil vom 3. Oftcdber | 1917 ist der Schneider Ernst Kube aus | Edmund Uder aus Harburg, 1. Zt. Ge- nutamer 24a H. 2. 209, 17 hivterlegten | ZweFe der öffentlien Pustellung B [41758] Zwangsversteigerung. seine Aasprüche und Rechte auf diesen | 41584] Aufgebat. Nufforder Stetten Aufgebots, ( PreubliYe YUtus 1 R 1917. ; an U: unden L Cen, ae ; 1 Dl, Se- | Iertpapiere im Nennwerte von 22 700 4 | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Im Wege d ¿voll ftred n | Stein spätestens im Aufgebotötermin am | Der Kaufmann F. Suter-Thavysen in | Aufforderung, späteLenk im Kufgedot?- | Grimmen, den 16. Oftober 1917, 1917 find die nachdezci&n:ten U-kunten: | Côperick, geborea am 2. Dezember 1877 | feeiter beim Pferdelazarett 284, Deuishe | 1 Kläger 11 willi Der Kläger !adet| Hamburg, den 18. Oktober 1917.

m Wege der Zwangé®vollstreckung soli 14. Mai L918, B iitan8 1A Uhr Bac E Se ea S ra | termin dem Gericht Anzeige ¡u maGen. Königlihes Amtegerihht. j 1) die 44 9/0 igen Hypothekenpsavdbriefe der {ta Neu Wusirow für tot erklärt worden. | Feldpost 291 rozeßbvollmöächtigter : tager j gen. Ler ta E , e Kan ts das in Berlin belegene, im Grundbuhe von [4 dem 1 A e - | Zürich 8, Müblebachstraße 158, hat als Ocg9ringen, den 25. Oktober 1917. Schüße Berliner Hypcthekea-Aktieugelellickafi in | Als Todeotag ist dec 9. Mai 1915 fest-| Rechtsanwalt Seele in Stade —, klagt die Beklagten zur mündlichen Verhandlung | Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. Seclin-Wedding Band 70 Blatt Nr. 1634 | be! dem unterzeihneten Gericht, Zimmer | Abwesenheltäpfleger der Nalhbenannten be- g @. Amtegericht. ; ss Berlin Serte 6 Ausgobe 1908 Lit. N | gestellt. ° egen seine Ebefrau Johanna Ema | 28 Neitsitreits vor die zwölfte Zivil- ———— zer Zeit der Eintragung des Versteigerungs- | Nr- 12, anzumeiden und den Pfand'Sein | antraat: die verihollene Marta Friede- LandaeriGtärat Bender [41587] Aufgebot. Nr. 4073 über 1000 6, Ut. E Nr. 6939| Cöpeuick, den 10. Oktober 1917 iro!ine Uber, ged, Moscheik, in Buenog | ommer des LWriglichen Landgerichts 1T | 41782] Oeffentliche Zustellung. wermerfs auf den Namen dec Livsia voriulegen, widrigenfalls das Gericht diefen | rike Dorothea Karoline Augusie Teisler, i g S - Der MNechtsanwalt Dr. Max Jacoby fiber 500.4 und Ut. F Nr 9095 üben 300 4 i: Ra! Amtsgericht. / res (Argentinien) ‘auf Grund des 8 1567 in Berlir, Halleshes Ufer 29/31, Zira-| Der Kausmann Sam. Baron in Hans- Wrundstück2gesellshaft m. þ. H. in Cha:- [für fra‘tlos ertiären wird. geboren zu Küstrin am 6. September | [41765] Meno, in (ta Berlia W. 57, Potsdamerstirafe 84a, 9 die beidên vin, vein Kaufmann Ewalk, M2 B.G-B.. mit dem Antrage auf SGeidung | Ur 64, auf den 11. Februar 191S, | nover, Richard Wagne1straße 22, Proie Tottenburg einaetragene Grundst? am! Fzcyitsdt am 22, V ftober 1917, 1837 als ToHter des Unteroffiziers Wil- FriederiÆe Kürcher, Taglöhn enera a hat als Nachlafipfleger für biz Erten der . TsHauner in Gleiro‘t im Mai 1906 in (41140) E der Ehe ev. Herstellung der häus!ichea Vermittags A0 Ubr, mit der Auf- | bevollmächtigter: Rechtsanwalt Kahn in 6. Mai 1918, Vormittags 10 Uhr Das Amtsgericht. helm Theodor Lets!er in 11. Komp. Leib- Oebringen, hat beantragt, ihren Vrude! 10, März 1917 in Berlin verstorbenen l ] Dur Aus{Giußurteil vom 22. Oktober ung der aid e i Ra L Min E : g , I eoiionta Nes “Ctyl Cbristian Ludwig Feivauer, geb. am Æ Gleiwiy ausgestellten, von der offenen « Gemeiushaft. Der Kläger ladet die Be- ; y D i enes C a8 Pet) t40888) Aufgebot O L u aon L Pole 1844 in Fordtenberg im |Helene Marie Glisabeih Neumann, Handelsgefell\$aft Stürzbeer und Büttner O der am 20. März E in | rsagte zur mündlichen Verbandlung des | Nt? eta lenen Anwalt zu helen) E C a Be; S L A Die Emilie Pauline verw. Hönidcke in zule Dobrbaît in -Fiftrin Le H Jahr ‘1867 nah Amerika au?gewandert | 8b, Varfwart, geschieden gewesenen Huhle, in Berlin, Marianvenstraße 31/32, ange- Schubin geborene Unteroffizier Geora | P, Gtostreits vor die 1. Zivilkammer des | Bum Zwede der bffentlicjeu Zustellung | Letannten Aue n Eirtellu Es N ‘eppe, 12g erden. | 5 a L E 6 ulTe hnhaft in Küstrin, t ]

R \ Kuss Schulz aus Schubir, 5, Komp. Res.- , wird dieser Auszug der Kiage bekannt | hauptung, daß er zwecks Einstellung des Das in Berlin, Martin Opiglir. E, de- SPIEad vertreien dur den Nechtsanwalt | »k{êren. Die bezeichnete Verschollene | und dori \ckon seit über 20 äIahren ver- das Aufgebot3verfahren zum Zwee der Aus nommenen und am 18. August 1906 zahl- Inf.-Regt, Nr. 7, für tot erklärt worden. Königlichen Landgerichts in Stade auf den gematt. g tlägertsen Konkursverfahrens, die ir- legene Grundstück enthält Vorderwobn-

C A; r Lc u K gläubigern beaniragt. e o ® 17 1918 V ittaas t Oberjustltzrat Bülau daselbt, hat das v e Diexvs-, n, für tot zu erklären. Der genannte sliekung von Nahlaßg E baren Wechsel über a. 1700 i, k: Î : + GYanuar ,„ Voraitiag A : 17, ien -, er bestrittenen haus mit Seitenflügel links 2 Queraebäud o des bli ua gegan- e N Um Mita, e anno wieo hiemit utgefürdért, si | Die NaGkaßgläubiger WERDE e þb. 1800 4, 3) der Wechsel d. 4. Berlin, “Sdubis E T N 9 Uhr, mit der Aufforderung, \ih dur Ee D ae bes Dad ber beslritte und 3 Höfe E das Trenvstüt | Lm von 4e Bereinsbank in Sea 9 Usr, por bem unterzeichneten Seit, e in N Zons: ues Forde tionen Halen e A E N E e E ti Königliches Amtsgericht. A e ee U laten des K3 niglih en Landgeci:s 11. Kei Nee Hinterlegungestelle des Amtsgerits -rte + 92 Mars O17 B au en amen der #Frau Pauline | 2immez Nr. ch iberaumte ufge „¡ 20. Mai 1918, Vormitiags E, Q C t Rz 4 T ' i S E E P L =ck=ck annover e unten näher bezeichneten N A E 201 | Sönide, Zwidau, ausgestellten Éinlage- S ta E E vor dem unterzeihneten Gericht anbe» | teitens indem auf den E: von Oito S#miechen, geiogen auf |[41772] vertreten zu lassea. [41780] Oeffeutliche Zustetuug. M abauicté und Geldbeträge binterlegt väudesteue T A Stadtg ard S bus B Nr. 28637 mit etner Etnlaze | erfolgt. Alle, die Auskunft über Leben [raumten Kufgebotstermine zu melden, Be A V eri ftr e ‘B 1A dite Herren Michaelis & Neumann in} Durch heutiges Auss{lußurteil ist der} Stade, Len 12. ee LOLN, Die Ghefrau Hcinrich She!derg in | habe, mit dem Antragr, die Bekiagte Berlin tals E e R von 701 # 25 S nebst Zinien seit dem | oder Tod der Vericholienra erteilen können, | widrigenfalls feine Todeserklärung ausge- neten Gerivt, Neue Fr as e ois Berlin, Engelufer 19, angenommen von jam 26. Zuli 1858 in Frohnstetten ge- Der Gerichtsschreiber Eiberfeld, Kar!straße Nr. 5, Prozeßbevoll- | dur gegen Sicherheitsleiflung vorläufig jährlichen N ummer A2 T ne } 1 Sanuar 1917 beantragt. Der Inhaber | mögen späteitenz im Aufgebotstermine vem ! prochen würde. Analle, welche Kuskunit über 111. Stockwerk, Zimmer bet di ee Michaelis & Neumann, 4) der 4 °/e Zentral- | borene, in Straßberg wohnhaft gewesene, des Königlichen Ländgerich:8, mächtigter: Rechtsanwalt Metroth in | vollitreckbares Urteil kostenpflichtig zu ver- Tb ta Bi Gr O ma A H | ver Urkunde wird aufgefordert, svätestens | Geriht Anzeige maden. ‘P | Leben oder Tod des Verschollenen zu er- | beraumten Aufgebotstermin duns Lei pfandbricf vom Jahre 1901 der P:eußishen | Martin Vrunuer für tot erklärt werden. 41779] Oeffentliche Zusteluz Elberf-ld, klagt gegen ben Kolonialtaren- | urteilen, darein zu willigen, daß die von Artifel Nun r erro e Urte | in dem auf den 24, Mai 1918, Vor-| Küstrin, den 23 Oktober 1917 teilen vermögen, ergebt die Aufforderung, | Seriht anzumelden. Die Anmeldung hat Central - Bodenkredit - Akitenges-ll\ch2ft in} Todestag: 1. Januar 1907. L Rebisanwalt Dr, Sirobl in | händler Carl Reit, früher in Elberfeld, | dem Kläger bei dem AÄmtsgerikt Han- Versteigerungsvermerk e 20 Zuli eAE Os 6h n Gen Köatgliches Amtsgericht. Abt. 4. spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht E E A cbaltes S 1 Pa T a E l München ‘Nieserstraße 3/1, als Pfleger R E E M A Ed e E 7. ¿20A 1914 in das C erihte anberaumten Kusgebotétermine c E Anzeige zu machen. 6 n lte 6tud 7 ' O D E er minderjährigen Kinder Max, Marzella | obne bekannten Wohn- und Aufenthaits- nferteaten Ze1lpapiere, num Berlin 20 Deuaner bia Offs feine Necite anzumelden und die Urkunde [41802] Oehzingeu, den 99, Oktober 1917. E A vern, A vfandbrtefe vom Jahre 1899 der Preußischen [41773] Oeffentliche Zuftellung. vas Ae Wikler tin München, Kläcer, ort, mit dem Antrage, zu erkennen : Die 1) 1 Stüd 500 M D 9/tge Anleihe des

: ot 44 2 s

tober 1917, vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloger- Der Beniimeiner Dio Penny in K. Amtsgericht. sHrift L er welche ch nicht melden Gentral-Bodenkiedit - Akttengefel schaft in Der Frau Katherina Koscierski (Ko2- | ProzeßbevollmäwPtigte : Rechtsanwêlte | dureh den Bekla,ten g-tätigte Pfändung Dewschen Reichs vom Jahre 1915

Nöniezliches Amtsgericht Berlin «Wetding, S U Die Dire Wieor, Rosine Friebe: Landgerihitrgi Dender. Nadlaßglu ger M His vor den Ver: Zerlin: At. A Serie 39 Nrn, 3115 und 2118) gjersti), geb. Priybela, in Adlershos, | Junizräte Dr, Shmits, Dr. SHuly und |(2u1 Pitndun oper nel vom [vom 1 Nr. 2751475 und Zinsschei- en eilung 6. » den 9. It Ile a / , Lit. ;

: 7 » : önigl'de: 5 1. Okicber 1917 bs 1. Apr 1926 i d ebor: uli | [41767] Aufgedot. ‘bindliczfet ihtteilsre@ten, Ver- i Hi Friedrichstraße 1, Klägerin, Proz-ßbevoll- | Rehttanwalt Dr. Vengerina in Duisburg, Königl-hen Amtsgerichis Elberreld vom | vom ; / L [41763] Aufgebot. Monates Ps Puldgerids. 666 geh e O vem s s Mathilde und El-se Dörrer in Zürich, E Aae berüdfidtiat zu E e Ee E D mächtigter : e taat Dr. Kantorowîcz | flagt gegen den Kaufmann Arolf Wister, R Se 16 S U ces Fw 160 T 27 M oe Der Rentner Bialther Bauendahßl! in | [41580] Uufgeb E wohnhaft in Mannheim, füz tot zit er- | vertreten durch den K. öffentl, Notar Kutr | erden, von den Erben nur tusoweit Be- Nrn. 15825 bts 15831. über je 1000 in Berlin, Neue Königstraße 19 c, ladet | ulegt in Obderhauscn, jeßt in Braskiien, Si pi For A K i 6 Lre@n R-ihs vom “Labre 1915, und iwar Lt. & Berlin-Wilmersdorf dauendargetsttaks 1 [ Die Firma A Co. in Wies, | klären. Die bezeichnete 'Vershollene ird [in Neutlingen, haben beantreat, die vers friedigung verlangen, als fich nach Besfrics Lit. D Serie 2 N-. 368 und Serie 39 thren Ehemann, den Arbeiter Frani | Tafina Estado Sas panlo Estrada de ferce L. iifiofus vertreten n n, Reibanto 9695 787 G 3647160 un» G 2 691 037, vertreton durH die Rechtsanwälte Jusllz- | baden, Inhaber Heinri Landauer, ver- | aufgefordert, fh spätestens in dem auf sho?ene, am 12. November 1849 zu Reut- | digung der nicht ausgeschloßenen Släubiger Mr. 7366 über je 500 , 6) das von| Noëciersti (Modzierst), jezt un- | Sorviabana, Beklagten, unter der De- \= O Pznt, lichen Gerichtsfafse Elberfeld, | 3) dee am 8. Juni 1917 hinterlegten râte Cohn u. Löwenberg in Berlin, hat | treten dur Justi cat Nadt in Thorn, | Mitiwoh, den 22. Mai XOL18, | ¿ngen geborene Albertine Eteru, geb. | o ein Ueberschuß ergibt. Auch baîtet der Bank für Handel und Industrie in | bekannten Aufenthalts, früher in Adle18hof, | bauptung, daß er tür den Unterhalt der e Nöckzahlurg des von dem Schuldver | 40,86 6 nebst aufgelaufenen Zinsen, an dos Aufgebot der 9 Kurscheine der Gewerk- | hat das Aufg?bot "des von {thr auf den | Vormittags 11 Uhx, vor dem unter- Dörrer, und ihren Gbemarn, den ebenfalls ihnen jeder Erbe nach der Teilung des Nai- Berlin als Vorstand der Vereinigung von Beklagten, in den Akten 1. R. 121. 16, | Kinder nicht forgt, ti d L L R der D. ciébiade desselben gegn die | den Kläger von der Hinterle uagoitelle haft Revekka Ne. 98 big 106 beantragt. Dentisten Pribill in Thorn gezogenen, | ieichneten Geriht, Zimmer 113, anbe- versSollenen Vergolder Heinrich Stex, | [4e nur für den scinem Erbteil ent- Aktionären der Berliner Hyvothekenbark | Wegen Ehescheidunps, von neuem zur münd- | Beklagten kestenvflichtig zu verurteilen, 2 OFE gen ß f

4 ; i " T - 5 li 1+ 30 trma Gebrüder Scheuer in Frankfurt | ausgehändigt werden. Der Kläger ladet Der Inhaber der Urkunden wird auf- j von diejem akieptierten, am 22. ODftober raumten Aufgebotstermine zu melden, A E R Die bes Mies alia spreenden Leil der Verbindlichkeit. Für Akttergesellshzft urter dem 30. Zuni 1902 O E Ra An lam E L Aal A F M. «m 4. August 1916 unier Hi«ter- j diÒ Bellagte zur mündlichen Verbandlung gefordert, spätestens in dem auf den | 1914 in Thorn zahlbaren und vom Vor- | widrigenfalis die Todeterklärung erfolgen [2 1? an jeidneten Der- | pie Släubiger aus Pflichtteilsrechten, Ver- auêgestellte Zertifilat Nr. 2472 über] agudgeri&ts Il in Berlin SW. 11, Hallte- | zahlen, und zwar die rückstäadigen sofo!t legunabud A Bard 2 Seite 50 A 8A | des Necb!sstreits vor die dr'tte Zivilkammer

S. Mai 1918, Vormittags 20 Uhr, | sufß-Verein zu Wiesbaden mit Protest | wird. An alle, welHe Auskunft über Leben schollenen werden aufgefordert, fd späte- | näctnissen und Auflagen sowie für die , 200 6 Anteil an den von der vorge- A s in viertel: | Nr. 107 als Sicherheit biuterlegien Bee | bes Könsglichen Landgerichts in H1n- yor dem unterzci(neten Geridte, Zimmer 19, } der Auteagftelterin übersandten Wechsels oder Tod der Verschollenen zu erteilen ver- S a O uon gs dh Gläubiger, denen die Erben unbeschränkt nannten Vereinigung bet der Bark für S as Docmdlage obe Ae ub das Ub; irags wird für unzulässig eifl&-t, dicfes |[nob-z auf den L. Jauuar 1918, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte | über 115 1 beantragt. Der Inhaber der | mögen, ergeht dle Aufforderung, spätesiens zl AP L dDiÓ hr, vor dem K. | haften, tritt, wenn sie h nit melden, Handel und Industrie hinte: legten Aktien, i y Urteil is rori&ufig vollitreckher, unter dec | Vormiitegs 94 Uhr, mit der Aurtorde-

j i Ü richt N j der Ü 10 Ubr, mit der Auftorderung, s dur | teil, soweit zulässig, für vorläufig voll- l der & (go anzumelden und die Urkunden vorzulegen, | Urkunde wird aufgefordert, testens | im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige ämtägeriht Neutlingen Sißungsfaal | nur der Rechisnachteil ein, daß jeder Grde die folgenden Zwishensheine 59/6 iger Í 5 : D 2 (6 en | Bebauptung, daß diese P'ä&idung ¿nzu- | rang, cinen bei d m gedachten Gericte zu- widrigenfalls die Kraftloserklärung Ves in dem auf in a T zu machen. anberaumten Aufgebotstermine zu melden, ihnen nach der Tetlung des taciasses De g cinen bei diesem Gerichte zugelassenen | streckbar zu erkiären, Die Klä.er laden è

7 "Q S uts@er Reichkanleihen (Krizagßanleihen) ¿ ü ndl i&isig sei, da sie die Hint-riegungtsumme ! gelasienen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede Urkunden erfolgen wird. Mitt«gs 12 Uhx, vor dem unterzei@neten| Maunheim, den 9. Oktober 1917. widrigenfails die Todeserklärung erfolgen | nur für den ltinan Erbteil entsprechenden A. weggefallen, B. Nr. 107776 der g f Prozeßbevollmähligten den Beflagten nit e S e aus idrem +igenen Vermögen evtnommen | der öffentlichen Z stellung wird dieser

Gotha, den 22. Oktober 1917. Gerl, anberaumten Rufgebotätermine Gr. Amtsgerißt. 3. 3. wird, An alle, welche Auskunft über Lebeu | Teil der Verbindlichkeit haftet. _ Anleihe von 1916 (IV. Kri-egsanleihe über | : tönigl Landaerichts in D-'8- | hade, Die Kläge:in ladet den Betlaaten | Auszug der Klage bekannt gemoht. Herzogl. Amtagerit. 7. feine Rechte anzumelden und die Urkunde | (451017 Aufgebot L au Ao iert Berlin, den 11. Oktober 1917. b000 4), auf Antrag des Schlossermeisters Bere E s Sus A 10. ‘Januar "1918 | ur mündligen Verhandlung des Recis-| Hannover, den 23. Oktober 1917. [41759] Zahlungssperre. vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloterklä- | "Die Abt 04 E ustordezung, ipütestend| gênigliddes Amidgerihi Berlin-Mille, Gottleb Weber tin Reicveubach a. F-, des Königlichen Landgerichts Ik. Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- | sireits vor das Aut..liche Ami'sgeridt in Der Gerichtsschreiber

Us Frau Elise Sck{ünemany, geb. {im Aufgebotstermine dem Sericht Anzeige Abteilung 154. 154, F. 5083, 17. C. Nrn. 185809 urd 185810 der Anleih Elberfeld auf ten 28 Dezember 1917 des Königlichen Landgerichts. Auf Antrag der Lehrerin Anna Gärtner | kg der Urkunde eriolgea wird. et, zu Berlin, Beusselstraße 55 a, hat [iu machen. Cn E 4 ; es S er nee R : rung, einen bet dem gedachten Gerichte zu- } Clberse 2 , tn Erfart, Marktstr. 5, wird der Neichs-| T9088, den 20. L LVCAR L ealtoat, den Vettbellenen Meygergzseller Rezratiinges, ben 22. Olftober 1917, | [41588] Uufgedbot. von 1914 (1. Krtegsanleihe) über je 100,— 4, | [41774] Oeffentlihe Zustellung elassenen Anwalt zu bestellen. Zam | Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der E :

(hutdenverwaltuug in Berlin betreffs der Königliches Amtsgerißt, Georg Richard Seht, zulegt wohnhaft | Der Gerichtsscretber K. Amtsgerichis: | Der Kunstmaler Ludwig Wessel, die M Antrag dcó Dr. Richard Mau in O D En, reien wede der dfentlihen Zustelluvg wird | dentlichen Zuftellung wird diejer Auszug | [41783] de

: ¿al —————————_— ( i s SCTRAO s N din, Mästrichtersir. 53, D. Nr. „| der Klage bekannt gemacht. Die Firma Adolph SWl-finger NaGf. in angebli abhanden gekommenen Shuld- | [49097] ufgebot in Marburg, Wettergasse Nr. 9, geboren Haubensak. Witwe Philipy Dahlem, Emilte geba:ene r rleibe von 1916 (1V, Ruledgantcito) Dr. Ratenbacher in Eisena, klagt gegen | dieter Auszug der Klage e 1E der Gibeoteld den 12. Oktober 1917. | Leipztg, Brühl 64/66, Proz bevollmäch herschreibungen der 9prozentiaen Anleihe E da Marie Pfeifer neb. Bernst, |am 29. Februar 1884 zu Greifenbagen | 145102] “Aufgebot Wessel, und Octavia Wefsel, sämtlich zu über - 1000.— 4, auf Mittag Des. ‘ol. | scine Ghefrau Emilie Heimstädt, geb, Duiepurs, E E : e S&xi2ver, Gerichtsschreiber tigte: Nechiganrälte Dr. Zöphel, Brecht 8 L i 9 L in Jena hat Sa dat Been Verl ein SIdt io L I E a E Der Ersie Staalatiwalt in Hannover N Derendorsersirale 117: in Württembergischen Posiamts zu SZppingen Höpfner, jeyt agene N N C AEa Viidaerite, des Königlichen Amtsgerichts. ad Saul O Bg Hage ügen an E S4 T L E r 6e i 6 G Frau Gmilie, gev. £aDIng, [ur s L a! j üri ) 5 p em ÄUnltrage, die t —————— ra v z¿ufaiann L. Glasvperg ta Part ue Lit. G Nr. 87 130 und 87131 über je N adbens Lobcrenén Mauer n Bud tot zu erklären. Der bezeichnete “ere a U Siri Ra Lehrer | Düsseldorf verstorbenen Privatbeamtzn Bésivemwaltimg B FOllemberglsaen e u selben u [41777] r41bdi) Génaniide Suletliina: Pavillon quf Seuns 9 li E Niterie 100 6 verboten, an einen anderen Ir- bändler Fulius Ktbert Paul Vfeifer, zu. \{ollene wird aufgefordert, sich svätestens | &,.ndsturmmann iz Inf : n außer Dienst Lubroig August Fischer das Ale von 1916’ ‘V Krieas- | Beklagte für den allein \{uldigen Teil zu | Oeffeutlide Zustellung sund Ladung. | Her Kausmann Simon Magnus, | Waren mit dem Antrage, den Beklagten haber als die oben genannte Antragstellecin [ett in dorf ; A wobnbaft, für e in dem auf Dienstag, dru 4. Juni Nr. 78, 5. Kom Aas O d A Aufgeboisverfahren zum Zwede der Auf- anleibe) über 1000,— 4, 8) der Wesel erklären. Er ladet die Beklagte zur münd-} Die Firma VLolendud Loewe & Co. | 3ijona a. E., ar. Bergstraße 125 bei sin “A von 11 160,75 # nebît 9 9/6 eine Leistung zu bewirken, insbesondere | „F{zren, Dex bezeidnete Verschollen ¿ieb 1918, Voruittaos 9 Uhx, vor dem ° *Stalinge Fa 06 zu G D \chließung von Nachlaßgkäubigern beantragt. d, d. Berlin den 18 ‘Dèat 1914, üder | lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor | Nachf. in L -chtenfels, vertreten dur dic | g Peia vertre*en dur Rechtga: wälte | Zinsen von 8060,75 4 seit dem 10. Des neue Zinsscheine oder cinen Erneuerungs- aufgefordert, d ‘spätestens ia dem auf unterieihneten Geciht anberaumten Auf- be An te V fholle M F ifgef Cie Die Nachlaßgläubiger werden baher aufs 500 «6, fällig am 18 ‘August 1914, auz-| die I. Zivilkammer des B Rechtêanwälte Justizrat Dr, Werner und | Hrea, Edm. Klóe Gobert, Haß, Sciüter | zember 1914 und von 3100 F seit dem sein au3zugeben. Dienstag, deu A1. Zuni LOLS, | gebotstermine zu melden, widrigenfalls die ih j Se A “Mi fordert, | efordert, thre Forderungen gegen den gestelit voa G. Sulbermann, gezogen auf | Sächs. Landgerichts zu Eisena auf Mou- | Dr. Bamberger in Bamberg, klaat gegen | ¡nd Plambes, klagt geaen die London |31. Januar 1915 zu verurteilen und die E A Vorm. 9 Uhr, vor dem unterzeichneten | Todeterklärung ertolgen wird. Än alle, [pen 13. Februa L918 B. ite Nachlaß des verstorbenen Ludwig Au, uft Verin Johannes Beeck in Weißensee | tag, dzu 2M. Jauzuar 1918, Vor- |die Firma bunter Bos, Lid. Imbor!- | 4 xuncasktiro Fire Iosurauce| Kosten des Rechzsstreits einschließlich der- Ksnigl:hes Amtsgericht Berlin-Mitte. | Zul, V u Unteren len | ele Auskunft über Leben oder Tod des (4% rue F Bormittags | F,.\$er spätestens in dem auf den 22 De- / bei wntage 16 lhr, mit der Aufforderung, | geschäft tn London E. C., 94 Hatto- | Company in Uverpool, Niederlassung: | jenigen des vorausaegangenen . Ärresiver-

; Gerichte anberaumten Aufgebotstermine E19 ; a G b. Berlin, Sedanitraße 67, ztablbar : ) Abteilung 84. melden, widriaenfalls die Tobeletiäriag Verschollenen zu erteilen vermögen, er- A ee, gember LOLT, Vorm dnn e Neues E. Silbermann, N na einen bei dem genannten Gerichte zu- } Garden, wegen Zurückbebaitung mit dem London, Leventhalistreet 53, leßtere ver- fahrens, 3 HAr 16/17, zu tragen fowie

Die Bekanntmechong ia Nummer 229 | erfolgen wird. An ale, welcbe Auskunft ü geht die Aufforderung, spätestens im „ideigenfall3 bie E Z Ee 2 ¡ p elafsenen Anwal1 zu bestellen. Antrag, zu erkennen: 1) Beklagte ift | ireten dur den Sekretär W. E. Blake, | das Urteil ev. gegen Sicherheitsleistung in S Stu n R A Â a0 lg N A ry n Á s a O Aufgebotstermine vem Gerid)tt Anzeige zu ges M E SE S E R Maa Zustizgebäude in der Müßlenstraße, ral iun P. S A N 8 Eitenach, den 19. Obiober 1917. \chuldig, zu gestatten, daß die Klägerin \ich | qus eiuer Provisionsforderung und eirer Höhe des jeweils beizutreibenden Betrags Wust einer Hasper Gisen- und Stahlweik- | tetlen ver:nßgen, ergebt bie Aufforderung, | MaHen. over Tod des Verschollenen zu ert: les Zimmer Nr, 17, anberaumten Aufgentbe „Johannes VBeeck', ciriert unter Der Gerichtssreiber aus den von ihr zurückbehaltenen, in der | Forderuzg aus einer VersiHerungspolice, | für vorläufiz vollstrebar zu erklären. aktie ift erledigt. | spätestens im Aufgebotstermine dem Ge- Marburg, den 24. Dêtober 1917. vermögen, ergeht die Mufforderun d S termine bei diesem Gerichte anzumelden, anderen an die Mitt-ldeulsche Priva‘bank| des Großherzogl. Säch!. Landgerichts. | Klagsbeilage näher bezjelbneten Waren | it dem Antrage, die Beklagte kosten- | Die Kiägerin ladet den Beklagten zur E Ee erAe den 19, Oktober | riht Anzeige zu maten. Königliches Amtsgecicht. itens im’ Aufgebotstermine dem Geri O Da Ra A Aktiengesellschaft Filiale Halle zu Halle | [41805] Oeffentliche Zustellung. |5 8 D E leans hb ps us 3a e s F N O nündel@en Berhartlung Qs S R [41833] | Mdorf i. V., am 20. Oktober 1917, | [41585] Aufgeb Anzetge zu machen : autdes UNY M SEE e e, a. S., 9) die Aktie Nr, 949 der Deutschen | Der Bürogebilte Franz Anton Joseph [an J 09/0 Zinsen auf 62, ett dem 21. Vf» T litcivräfdent. / Rönialides Amtsgericht, 988 RTAE ot. 3 I, N : rung zu enthalten. Urkunbliche Beo E dir h r d RnEE 18181 20 A famt 69% Zinsen sett | "mber 1914, auf 62,10 % seit dem | des Königlichen Landgerichts z12 Leipzig auf 11761) Oefeai@eE Manet [u E (ta Venel i beontcagi veel fuiglides Aeg (fe fe Die Madehatieiaes gejclihafe u Berlin (im Mi nus ein: | Band 1, Grl-Batl, Duf-Kegt, Ne. 28, | h Dee ige. “D Vie Belagte hat 21 Dtember 1919, 2 8210 2 (0 dem 10 Uhr, n ver Aufforderung, s dur : der Dev Milit 7 geb : L Sibann Gef AZ O a —— chrift beizufügen, Die INamaßg: aus etragener Inhaber Am!9vorsteber Mathias | Prozekbevolmächtigte: Nectsanwälte | Prozesses beftiedige. 2) i be, 3L. Dezember 1916, auf 62,10 £ ett dem r, mit der Aufforderung, ur Der von der Devtschen Militärdtenst- | l“ Oer Auszüzler Stantgia iei in | Seemann Jobann Crust Lokeit, ge- | [41768] Aufgebot. welhe sh nicht melden, können, un- ¿tragener Inhaber Amt9vyorsteber Mathias | Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte | A. Prozeßkosten zu tragen bezw. zu er-| 31, Hejember 1917 urd auf 9,18 £ sei | einen bei diesem Gerichte ugelafseuen und Lebens8-Versichecungs-Anftait a, G. ta oa R A 2 N e Ou B e JESt) Ds „Ghésrai des Sthreiners Alzert besGadel des ets, vor den Verbind- Pun ven 4% Doboielenpfanbbri ver Junhra il ia A seine bean statten, 3) Das Urteil wird gegen hiemit | dem 17. Januar 1915 zu verurteilen und | Rechtsanwalt als Prozeßbevollmähtigten Hannover, die jept Deutie Militäcdienf!- | Fen versGolenen Bergarbeiter Wilhelm | De na h Memel, für tot zu erklären. | Wohibüter, Fri-derike geb. Marzolf, in | lichkeiten aus Pflichtteilsrechten, Ver“ Be: liner Hypothekenbank AkitengesclliGaft | Maria R Clausen Früher in Koblenz, | angebotene Sicherhcitsleistung für vor-|) as Urteil eventuell gegen klägerische | vertreteu zu lafsen. eren E aflens Vanneyer | otonglei, gieren am 31: Dejember | Lfortei, 1A soltelins in tem auf den | SALL Ele Vantedt, Aas dure [UAMta Nen r E E E la Derlin V, F Serte VI1 fr, 0689| jeyt ohne befannies Aufenthalt, unfer | (521) po Betlagte zur mündlichen Ver: | 6s etner beisutreibendes Betrags fir | ser Gerichtzireibe Dertiniiche n5-Berliweruno8-Se- | 1885 zulent wohnhaft in Miechowit O. S., | 2g , aTeieno n DEN n j ollenen Chemann, geboren den 31. Januar | werden, von den Erben nur in]owe s Sp: . 07 n e 9 Hladet die Delta i "des jeweilig belzutreibenden Detrag? Ur E h O a Hd e S0, (für 0 A ften De BerétGaete N : a L N Em tena DO A A n e Be E zulegt | friedigung Mng E sich HaN ien 11) L folgenden Zwischen cheine Solaigee die E ‘u A Antrag, as L a S A O Dae: vorläufig vollstredtbar Ju ertlüren, fläger hes Maio pen IAE ertigle Bersiherungs|hein Nr. 412 299, } Porshollene wird aufgeforvert, h spä | em unterzecWnelen Werl ande- | wohnhaft in Oberbetschdorf, welcher als | friedigung der nicht aus8ge|QLtoene Deutscher Reichsanleihen (Kriegsaulethen) E zamt Kobl m | liche Siyung der Aan ; é lautend auf den Namen des Suts- und | Sis, S Le a, de | raumten Aufgebotstermine zu melden, | Pionier bein Biortervataillon Nr. 27,1 Gläubiger noch ein Uebershuß ergibt. Auch E 4 E O e en) [die vor dem Standedam io A saden des K. Landgerichts Bamkdera vom | 741579 Oeffeut!iche ZahlungLaufforderung. Mabienfeflget, Heimaiter o. D, Viobeni| E91, "Borziteans AL he, poe Briefs, die Sonnt fran erfo | 12. Divisioey 21 Krmeetorus, ten feld: | hofe sonen jcber (rbe nach det Zeitung de R E A O iee Da gran (L S Mee (Oh, dea | Donnesiag, den L0. Jennuar LLS, |(*"" "Die noschend beeidneten Peyiguen, deren jebiger Kasen halt unbefonnt t in Maßutkeimen, ist verloren ge- i terzeineten Geridt anberaumten | “n Me, Mee Zusrunst Über Leben | zug gegen Rußland mitgemacht bat und | Nahlasses uur für den seinem Ge je 1090 , B. 9ir. 92739 über 200 i d ihr | Vormittag A *|— [eyter Wohysip war Fiarkfurt a. Ll, —, ber!Qu.ren an Sev 7 gang-n. Wenn inuoechalb zweier ie E Ber nveraun l over Tod des Berscholenen zu erteilen | seit 16. Februar 1915, d. b. den Kämpfen | entsprechenden Teil der Nerbindlichkeit. s R Ir. Ler L allein s{@uldigen Teil zu erllären un rung, einen bei diesem Gerichte zugelassenen voVstreckungskosten tiz hinter ibrem Namen aufgefühtten Bet:äge. Zweck3 Unter- Monate der Inhabez dieies Scheins fich L ra Van wies zu elben, widrigensalls | vermögeiz, ergeht bie Aufforderung, iväte- | gn den Masur!sGen Seen. vorr; R De Lt iidtteilsrehten und Nr. 26100 über 100 6 der Anleibe | die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen. Rechtsanwalt zu bestellen. Dieser Auszug a der Verjährung werden sie_aufge*ordert, dite huldigen Beträge binnen | E AYR 4 U Ra die Tobeserkflärung erfolgen wird. Kn | ften ebotätermine D x. ex [an den afurisGen Seen, vermißt wird, | Für die Gläubiger aus Pslichtteilsrehten, von 1914 (I. ganlet 12) die Gag te zur münd- | brehung der Berjagrung / L e wir cine | alle, welde Auskunft über Leben oder See u A tera Seuicht | für tot zu erklären. Der bezeichnete Ver- | Vermähtnifsen und Auflagen fow "ej öt 9/0 R Preuß, S Nau r nd- | der Klage wird zum Zweck der öffentlichen | einer Woche unter Angabe der Kassenzeichen an die unterzeichnete Gerichts-

E ul Tod des Versollenen zu erteilen ver- D f L \{choVene wirb aufgefordert, fich spätestens | die Gläubiger, denen die Erben unbeschränkt {hen Pfandbricfbank in Berlin Gmissß Szriglicen Land- Zustellung bekannt gemadt. fasse u zaklen. E L Ó die Auff ipä Mens, hay Sl, Zettoher 1917, n Dex au B r ; i andbricfbank in Berlin Gmilsien | die 1. Zivilkammer des rig . I ——ER E E e: litärtlenfi-Vecäierun, mögen, ergeht die Aufforderung, \pätestens f Kövtgliches E in dew auf den 22. Dezember 1927, | haften, tritt, wenn sie sich nicht f L XXVI Lit. O Nrn. 4178, 4179 und 4180 ee in Koblenz auf den 28. De- & A e eie Ke Lagbgetidts. Kassen- “Nai nteteusaR Tia Sin Us g im Aufgebotstermine dem Gericht Anzetge 4 Vormiitas8 10 Uhr, vor dem unter- j nur der Necht3nachteil ein, daß jeder Gr s üder je 1000 6, für Fraftlos ertlärt gemdvox 1917, Vormiitags 9 Uhr, er A i Name der Kostenshuldner der Gerligisben: Aehens-Versibetittas- ¿u machen. h [41803] Aufgebot, ¡eichneten Gericht, anberaumten Aufgebots- thnen nach der Teilun des Na Ie D worden. mit der A: forderung, i durch einen [41778] Oc entliche Zuftellung. R [4 E L Amtegeriht Corläruhe O. S., 24.10.17. | Der Pfleger Landmann Michael SHuck termine zu melden, widrigenfalls bie für den seinem Crbtei entsprehenden 2? Verlin, den 3. Oktober 1917. bei diesem Gerichte zugelassenen Rehts- | “Der Fabrikant Friß Bohm in Berlin _Geselischaft._ E in Weinäbr hat beantraat, den ver- Todeserflärung erfolgen wird. An alle, } der Verbindlichkeit haftet. 7 Kgl. Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt. 154. | anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- | wq, 57, Hochkirchst: aße 10, vertreten dur 1 i L (41/96) (4132) Aufgebat, | schollenen osef Flath, zulept wobnhaft | velhe Auskunft über Leben oder Tod des| Düfsetdorf, din 9. Oktober 1917. [41770] E treten iu lassen. seine Chefrau Elisabeth Bohm, geb. Saal } Kaufmanu, Seligmann (Sally), Sthreiner, früher hler 4 Die Versicherungs\cheine Nr. 12599, } Der Töpfer ugust Blo, hier, bat be- | in Weinähr, tür 1ot zu erklären. Der be- Bericholleuen zu erteilen vermögen, ergeht Königliches Amtsgericht. 24. Dur) Ausschlußurteil vom heutigen] Koblenz, den 19. Oktober 1917. Schubert, daselb, als Generalbevoll- 811 u bab, Wilhelm, Architekt, früher hier 33065, 37442, 43967, 56404, 65920, antragt, bie vershollere Witiwe Henrielie | zeichnete Versollene wird aufgefordert, G die Kufforderung, spätestens im Aufgebots- 5 T E T j bi r Anton, Gerichtsschreiber tigte, fbevollmähtigter: Justizrat 24 pen a Zti Engeni f üher hi 67 631/32 v. 72403 A 1043, 45981 Bi Kampfheufke!l, geb. Blo, zuleßt wohn- spätestens in dem avi den 28. Mai 1918, E I U Inzelge zu maeo, C DAK Urteil des Königlichen Amtf- r B o B Odd Ill des Königlichen Landgerichts. B Gee A Berlin C., Landsberger, i 188 Seotta Milde hae Gewerbe, frühe hier find angebli abhanden gekommen. Sofern j haft in Coswig i. U, für tot zu ec-|Voemittags #1 Udr, vor dem unterzeich- 1 R Eo Wein, e OUEr JOIT, gerichis Glehziy vom 17. Ottober 1917 Blatt 56 Abt. 1I1 Nr. 1 eingetrageren }r41775] A E siraße 22, laat gegen 1) den Ingenieur | 15 163 Neifze, Oskar, Kaufmano, früber hier erg ae eines Monats, vom Tage 1 llten, Die Letel@neie Bers(ollens wied neren ae e an epa m ag MLge ots eee e IeE BtegenGs ist der von der ledigen Cjeolawa Sté- Pot: Zehn Talez 11 Sar. und 4 Tlr. l Marcell Mauklowski, Magazinarbeiter Ros Krause. 2) dessen Chefrau Betty | 15 165 | Gräg, Friedrich, Kausmann, früber hier dieses Aufrufs ab gerednel, Ansprüche | avfgefordert, 1B Wit nh pee aut M meiden, widrigen ali die Sodetertirung | [42/08] QeffevnSe Auffordernng- | sonsta, jevt verebelidten Mia 0 L So:, f Dis, Koften, Mardalargtbüdren | 1 Mente vetenstnhe dn, Proiche | Krause, g. Fiala, zulest in Berlio» | 15 170 | Schumann, Luzwig, Kaufmany, fiber hier : fiele M 1 h 9 1 A get Ht werden, 4 ; ag, N A LE orm? 4 | 04 gen wirb. E He Au kunft über ¿M (6 März 1917 {ft in Groz Kiausckey, | KAluciewo ausgestellte und vou tem Vol ees und Zinsen füc F. G. Julius Grawe, bevollmächtigter: Rehtsanwalt Dö1zbacher Sébneberg, Hothktrstraße 10, des Be- 15 277 | Voegel, L. H., Kaufmann, früher hier . PeiliBecurtsbeblnGoigen Griauetienben [ daberau mten Alifärbotoieeiliins 1 MAVGT.| Wilen verinbain! G0 na er« | Stets Supatau, der Posiverwalter a. D. | reibesiger Fris Wide in Släims e: mit feinen Rechten auf biese Post, aus | hier, lagt gegen seine Ehefrau Anna | Jersey City, Amerika, unter der Be-| 13941 | Müller, Scfie, Köin, früher hier» ++- “Ec ed: sagurk'unden | anberaumten Aufgebotstermine zu melden, | teilen vermögen, ergeht die ufforderung, |Dofar Wügler, 68 Jahre alt, ledig, ge- | tierte Wechsel vom 25. April 1909, 2" geshlofsen. Mari, geb. Kern, früher zu Mannheiw, | hauptung, daß die bet der Gerilhtrka 7414 | Schäfer, Philipp, Maler, früher bier .

aus. widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | spätestens im Aufgebotstermine demn Gericht | storben, obne ein ; : 5 flárt , 917. ck ; eS bera binterleaten Wer t- 9 j 1 i Hayuau, den 25. Oktober 1917. wird. An alle, welde Auskunft über Leben | Anzeige zu maden. V1 ne eine Verfügung von Todes» | bar am 25. Juli 1909, für kraftlos eta Werden (Ruhr), 24. Oltober 1 auf Scheidung der am 23. August 1900 | in Berlin-Schbaederg b 7 444 | Roscurhal, Alf:ed, Kaufmann, früber hier

j wegen zu hiùtecl i a 4M 5010 1 ä / Nennwerie von 22 700 4 fri Schlesische Lebensversicherungs-Gesellshaft } ober Lob ber Lersollenen zu erteilen] Naffau, den 17. Oktober 1917. haben iter. nit ercittelt Le MtbEn V leiwie via E obi 1917. Königliches Aratsgericht T als Do O ove Gle A Me ai ‘vem Antrage, die Be- Fraa!furt a. M., d e \ btotalé 2 en E E N E Er [oll angeblich in Hirschberg geboren Königliches Amtsgerichk. a Ausschlvßurteil rom 19. Oktober mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits ; klagten kostenpflichtig zu verurteilen, an- niglihe Eer é

1917 ist der am 31. Mat 1887 in Wanne * vor die 4, Zivilkammer des Gr. Land- zuerkennen, daß der in Sachen glei@en

«

É S #0 S S E S S S-M S S. S S