1917 / 258 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Pi) D e 28 4 2 D Á ( ¿1 Genoseniczalts- regiter.

Aachen. j [41739]

Im Genossen‘ zft3register wurde heute hei der „SchneidesgeuoßfenschGaft für Stavbt. 120 Landkluecis Macheu“ ein- geiragene Senossenshaft mit be- s{rüäütcer Dafipiicezt in Auch? ein- getrogea: An Stelle ves ausge]ckchi denen Peter Bremz?n ist Johann S@all zu A 1h2n

x

M E ; eh oft 4

zum Vorstandkmf!talirde bestellt. S 1QUP RITLOUET 19047o

Aae, den 24. Kz!. Amts8geriht. 5. Bad Ocrrnhtausez. [41741}

In nnerem Ger ofsensHaftsregiiter ifl bzute bei dem unter lid. Nr. 1 etngeiragenen Wergkirchenee Spar- und DaxlebnC- Fiffseaverein ciugetvagrue Deuocisen- {chaît mit unbes{röäufier Dafifl ch! in Wergkizrzew vermerfî, daß in der G reralverfsammlurg vom 15. Srpiember 1917 an Stell- ves v-rstordenen Vor- fiandsmitglieds Wilhelm Meyer ter Kolon Friedri Mevnert z Wuiferdingsen Nr. 1. tu den Vorstaod gewähit tit.

Vad Oezuzausen, den 25. Okioder 1917.

Kön'glich26 Amtsgericht. Brake, Oldenb. (41823)

In das Genoßfsen]ck@aftsregister ist zu der GenossensGaft „Spar- und Dar- lehnsêasse e. D, m. u. S. in !MUetrr- lande“ beute eingeiragen worden :

Für das verstorbene Vorstandémitglie d Haxsen tit der Landwit Heimich don SGeggern ¿u Ueterlande tin den Vorfiand gewäbit.

Vraíée i. O., den 17. Okiober 1917.

GSrofb. Arat3gacicht.

Wiehgtätt. Sefanntimadiega. [41790]

Boircf: WitteEheimer Spaz- unh DarlehtzuIlaifeuuerein, e. V. m, u. ŸÞ. An Stelle des verstorbenen Vorstands- mitglieds Wunibald Zinsmeister wurde Martin Hirs{chbeck, O?êonom in Wiites- hetm, in ten Vorstand gewählt.

Eichstäit, den 23. Oktober 1917.

K, Amtsgericht,

Frazzberg. [41742] Fn unter Senossenschaftsregtfter ift bet Nr. 1 Nichieuverger Fredit-Vorein, e. G. m. 11. D. eingetrages: Der Renti-r Wustav Biederstedt und der Nen- dant Adolf Müller find verstorbes. Zu Mi!gliedern des Vorstands find an ihre Steüe der Kaufmann Wiy S§hulge und Holzhändler Wilhelm Bliesath gewält. Za stellvertreteaden Vorstandsmitgliedern find bestellt: Der Peüllerrnetfter Wilkelin Supiailing uod - der Holzhänbiler Oito Ianyztn, beide in NRichteuberg. Frauvzvburz, den 16. Oktober 1917. Köntgliches Armtsgerißt.

CGieitaain, {41743}

Fuf Blatt 4 des Senofseuschafisregisters, den Spar, Aredilt- ux egugó- Verein Qa, eiugetragene Sennfsecn- ifi mit uuter ter Dattpfsidht 3u Offa, beir., iit an 23. Dêtober 1917 eingetragm worden, daß Christian Mort Caet Dellirg in Offa uud Jultus danbid in Off¿ nicht mehr Mitgüiieder des Vor- tandes un» daß Genst Gat Röfiner in Stiederpid nb1n und Heinri Edouard Œngert in Oberpitenhaia Mitzlicder bes ¿Borstants geworden find.

Köntg!iches Lmisgerißt Weithain.

mud. [41744]

Ins Senofsenshaftzregister wurde zu cem Daxlehreasfafsenverein Duslaugru E. G. mw. u, . eingziragen :

Durch BesWluß der Generalver®amm- sung vom 28. Mai d#. Is. wurde für das neritorbsne Zorftznt6mitglied Anton SWaldermater Carl Lakaer, Bauer in Zimmerbach, als Mitglied des Borstaads FTAFCHLA

Gmünd, den 24. Oktober 1917.

L, Nwmtsgerict. L-G.-Nat Heß. Reieikelialeim, PEnwald. [41747]

Bazügli® der Landiwizt!chaïtithen Bezug und Absatzenoiseuicaft eige gcue Berunferfáais mit be- ‘cirüattez Safipflicct zu Obex Osftezu, würde fîn unserem Genossen{hafturegifter ¿u Nr, 59 am 22. Oktober 1917 eit- éetragen:

§ 21 des Statuts ist geändert daßin, n der Auffitórai aus fes Viitaltedern

cstett,

rech. Amitger'&t Neichelshecim (Odenw).

Rammelabarsz, Pomm. [41824] _Genofsenschaftsregiiter Nr. 5, Sehwe/f- iner Swar- uud Dartekuslassenrereiu e. S. m. u. Þ. in Flt S#wwesfin Der Ältfig r Alvert Post in Schwe|sin f cus demn Vorstand au2ges@Gieden. An feiner Stelle ist ver Gemeindevorsteher Uvert Zieroth in SŸhwessia in den Bor- Hand gercählt.

Rumrimeisburg i. Pom., den 23. Ok- tober 1917.

Königliches AmtLtgericht.

S1riegas. [41748] Im Genossensckchaftsreztter ist bei Nr. 40, Sleftrigzitätsgexwoferstgfr, cimgrtecä- gene Scuofserschaft mit beschrüäukter Waftpflict in Lüfsew, Gwald Opig als PVorsiant8mtt;lieck an Stelle des gau9- geschiedenen Guitay Bezeutncc heute ein- getrag n. Amtsguiicht Strivrgau, den 16, Dfktober 1917.

Tangermünde. [41749]

Sa unser FBeaofszuschaftêr?gi\sler int bei dec uniec Nr. 4 eingetragenen Gene} ?re- saft „Läudlicwe Spar- uad Dazlehaës- fasse Servin, eicgetragrne GBenunfiens schaft mit besHräuftezr Haftpflicht

Geshäiteanteil ist auf zwarzig Mark felige!eut. Tangerenmündz, deu 22, Oktobex 1Si7, ACntglihes Siinmisgeriht, Wittenberg, Bu. tialle. [11752] Im Genossenschaftsregister ift vet der inter Ne. 9 eingeiragenen l[ädiditckchen Dar, 128d Darlrbusfasse Seegregnus eiugertragecnen GenocfsznfBait mit be- (1 âufkie aftpilicót in Seegrehna heute ei gen, daß an Stelle des aus dem Vo auïgeschiedenen Landwirts Niard Beindt ver Landwirt Otio Wache- muth ta Seegrehna gewählt tit. «Witienberg, den 10. Oktober 1917, Königliches Amtsgericht.

Zenfeniick. [41753]

Jg unser Genoffenschaftsregister ift bet Ñr. 17 §&par- uxd Darlehnskafse, einagereageae Senofsenshasît mis n2u- besiräufier Pafpflit in Wadiuges

heute eingeiragen woidean: Halbbauer August Schalze und Bauer Friedrich Ort- mann find aus dem Vorfiaud ausgesSteden; an thte Stelle find Lehrer Edmund Ptage und SVastwint Wükheim Tönntes in Badtinaen getreten.

Zrhbenick, zen 23. Oktober 1917.

Köatgliches Amitgerickt.

a M e di » TOA 9) Musterregiiier. (Die ausländischen Muster werden unter Leivzig veröffentlicht.) Erankfarti, Mais. [41684] Veröffentli gung aus dem Musterregister.

Sde, 3132. Firma Kiimsckchz's Dezuckerei 5. Maubacs ck& So. Vesckscchast mit bescheäukterBaftung,Frautfurt a.M., Um'chiag mit 2 Mustern für Gtikeiten, versiegelt, Fläenmuster, Fabriknummern 5488, 5439, Schußfiist 3 Jahre, ange- meldet am 3. Jult 1917, Mittags 1 Uhr.

r. 2975. Firma Weilwerke Bejell-

Haft mit veschränukier Haftung in raukfurt a. M -Rödelheim. Bezüg- lie des unter Ne. 2975 eingetragenen Musters 8 1 ist die SHugfrist um rwori- tere 12 Jahre verlängert, angemeidet anm 16. Juit 1917, Mutazs 12 Udr. Nr. 3133. Firma Klim(§’s Druckerei J. Mavbah & Ls. VeselllGaft mit besckxunktesDafiuzug, Puautfurst a M., Uras@laz mit 4 Mustera für Plakat, Süikeiten und Brieikopr, Fabriknummern 5490, 5491, 5492, 9493, ShHugsrist 2 Jghre, angemeldet am 17. Juli 1917, Véitags 12 Uhr.

in Ostheeren“ eingetragen worden : Der ;

| 34530 F, 10 "1 (6 Br

, Nx. 2307. Firma KliwsH'3 Deuekerci [S5 Maubach & So S ¿fellséjast mit | beshcun?ter Defiung, Bezüglich der Mutter Nen. 3778 uvd 3780 wid diz S@ußyfriïx um wetiere 5 Fabre verlängert, angemeldet am 3. Oktober 1917, Vorrn, 8 Ußr 40 Minuten.

Fraukfurt a. N., ten 9. Oktober 1917.

Kgl. Aratggerit. Abi. 16.

E eyet, Er. Düueseidorf. [41621]

Fn unfer Musterregister ti cingetragen wordén:

Nr. 944 Firma Sermana SSHôött, Afiienge\:8schGaf! ¡u NHeyDt, ein Vers firgelter Um!chtag, enthaltend 59 Mutter von Zigarrenkistenausstattunagen vnd diverfen Gitkeiten mitt folaeiden Faifnummern : 34529 F, 14 E, 39196 F, 35209 F,

34517 F, 34518 F, 34532 F,

30198 1

34520 F, 35173 F, 35194 F, ZOZOE D; 35204 F, 35210 F, 302121 B, 8359 B, 8366 E, 8: D, 0390 E 8369 E, 8: S375 E, 8377 E, 8378 E, S381 E, 8384 E, 2800 G, 2801 G, 2902 G, 2803 G, 2804 G, 2805 G, 2807 G, 2910 G, 6224 Rg, 6228 Rg, 6229 Rg, 6230 Rg, 7218 Strf., Sl&henerzzugnisse, Schuÿfziit 3 ahre, angemeldet am 18. Dftosber 1917, Vermittags 9 Ußr 45 Minuten. Rheydt, den 19. Ofrober 1917, Königliches Am13gericht.

F anteiod. [41683] Fn das Musterregister ift unter Nr. 33 eingeiragen : Kirma Peter Jêraci Lithographisckchbe Fustalt und Steinbrucenet in Wanu- fricd, 14 Muster für Flächenerzeugnisse, litbogravhis@ im Steindruck gefertigte Etifetiey, Nrn. 2765—2778, Sckœugfrisfi Z RAahre-, angemeldet am 12. Oftober 1917, Vormiitags 9 Uhr. Nr. 33 Vê. und Modgllreg. 2Banfsxied, den 16. Oktober 1917. Königliches Amtsgericht.

; PPA

(i) KFonturse.

S POme ti, i [41818] Veber den Nachlcß des am 2. Jull 1917 in Wremen verstorbenen, daselbst, Düíterastraßz Nr. 93, wohnhaft gewesenen Gastwixnts Gerhars dolf Friedri Sanubez ijt heute der Norfurs erôffnet. erwalter: MNechtzauroalt Dr. Dito Meyer in Bremen. VOffener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 30. Navember 1917 einsSließlid. Anmeldefrist bis zum 30. November 1917 eins&tießlich. Erfte Gläubigerversammlung: 22. November 1917, Bormiitag2 181 Uhr, allge- meiner Prüfungstermin: A7. Dezexweber 1917, Vormittags 21 ihr, im (He- riGtshause bierselbst, I. DbergesSoß, Limmer Nr. 84 (Gingang Ostertoritraße). Wxemenw, den 24. Otftober 1917.

Der Gerihtashreider des Amtägerich?s :

Nr. 3134. Fiema Klimsch'8 Dreuckerei F. Aianbas & Co. Ges«Uschafr wit desderunkte Sastuzug, Wrankfirt n. M., lmsdlag mit cinem Muster für (Gtifett, versiegelt, Flächenmusier, Fabriî- nummer 6494, SSußfrist 3 Jahce, #ngt- meldet am 25. ÆXult 1917, Vormitiags s Uhr 30 Minuten.

9èr. 2978. Fiema August OLerxrxieth, graphische Nunsaufalt in E naufuet a. M. Bezüglich der Muster Nen. 3298 b, 3555 b, 3560 h, 356Lb, 3572b wirb die S@uyf si um weitere 7 Jahre verlängert, angemeïdet am 30. Juli 1917, Vormit- iags 10 Ubr.

Nr. 3135. Firma DHeiurih Keller, Ver.lags8bucßhaudieng, FronBurt a, M., Briefumschlag mit 1 Muster, enthaïtend die Vorlage etaer neuen Zchmudschett (Deutsche Kernschrift), ve- siagelt, Flächenmuster mit Fabriknummer 100, SŒutfrilt 3 Fahre, angemeldet am 8. Augait 1917, Vormitiags 9 Uhr.

Ne. 3136, Firma Klimsch’8 Druckersiì F. Maudach & Co. Vesellsegaft mit vrsczräantteaDaftung, Frautfart a. Di, Umschlag mit 2 Mustern für Ett- keiten, Prospekte, versiegelt, Fläch-n- muster, Fabrfnummecn: Grileiten Nrn. 5495, 5496, Proipett Nr. 0497, Schug- frist 3 Jahre, angemeldet am 21. Lugust 1917, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 2291, Firma Kiimi# Dzuclerci 5. Maenba & Gs. Geselschatt mit Seidiru ice Paitung. Fuaentiurt a. E. Boaüglt der 2 Mutter mit Fabriï- n“mmecn PVotifarte Ne. 3745, Änvoncen- fiiire Nr. 3749 wird die Schuyfrist auf restlide 9 Fahr» verlängert, angemeltet am 2. August 1917, Vermititag# 10 Uhr.

Nx. 3137. Flrma Wlimich’# Derwckecri J. Maubory e Co. GofellsBafc mit beschieinfter Sastuog., Neautfert e. Wt, Img mit Matern rur Gtilerten uad Posikarren, verfiegelt, Fiübenxufier, Fa- beifnummern: Postkarte Nr. 5498, ti. Fetten Nrn. 5499 und 6500, Sä&ußtrist Z Fahre, angemeldet am 28. August 1917, ormittags 11 Übr 30 Minuten.

ir. 2305. Fuma Nlimi’8 Dvruckex ei F. Maubach Co, Geselichaït mit besmräuZter Hattuz6, Frautfurt a. M, Bezüglich ver am 15, September 1907 binterlegten zwei Fläcßenerieugntfse Eti- feit:nmufter Nen. 3770, 3771, ift die Schußfrist auf reitlide 5 Jahre ver- lángert, angemeldet am 10, September 1917, Vormittags § Ußr 50 Minuten.

Nr. 3138. Zeichenlehrer Seruiann Aufrecht, raukfurt a. M , Umschlag mit einem Muster, betr. Krteg8erinnerung?- zeichen, versiege!t, Muster für plastisde Grz:ugnisse, Fatæiknummer 1936, Schuy- frift 3 Fahre, angemeldet am 27, Sep-

tember 1917, Vormittags 11 Uhr.

Fürdölter, Obersekretär.

GiÖtiingemn. [41794] Veber den Natlaß des am 16. Junt 1917 verstorbenen Preivatmanunus W il- heia Huedthausen in Sörriugeu woirxd heute, ¿m 24. Ofttover 1917, Bor- mittags 11 übr, auf Aetrag dos Nalaß- verwaliers das Konkursverfahren eröffnet. Der Auktionator Gustav Bâdje hter wird zua Konkurgyerroalter ernannt. KonfurêÞ- forderungen sind bie zum 20. November 1917 bet dem Gerit anzumelden. (Frfie Gläubigerversammlung am Douwer&tag, deu. Noveziber L, Vormitta s 183 Uhr. Allzeinetner Prüfungstermin am 4. Dezemher 1917, Bornittz2gs 0 Uhr. Offener Ktreft rait ünzetges pfli@t bis zum 20. November 1917. Götiizgen, den 24, Oktober 1917. Föntgliches 'Amt8geriht. 4.

Lüdenschei&. [41820]

Ueber bas Vermögen der Firnza Fbderg e& So. Geselischaft mit Br- \chGeäutter Hastung in Lüden{ eid ift heute, ò7 Uhr Nachmittags, der Kons- kurs eröffnet. Konkur8verwalter ist der NRechtganwalt Justizat Schabsenberg zu Lüdenscheid. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 10. November 1917. An- meldefrist bis zum 15. November 1917. Grite Gläubigerversammlung am 29 Ng- vember 1907, Vormitiags 11 ile, im biesigen Amtsgericht, Philiprstraße, Zimmer Nr. 87. Prüfungstermia aa 7. Dezember 1917, Vormitiags 12 he, daseibjt.

Lüdecusæ%eid, den 25. Okteber 1917.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amt8gerits.

Anchem. [41685)} Das Kounkuräiverfalren über das VWVer- mögen des Laméberi Naderwas@er feu, Antebc eter Serrridewüh'e 129 F avagech andlung in Cornelimütaer, wtrd, naGdem der tin dem V-rgletci:s- termine vom 2. Oktober 1917 ange- nommeaeë Zwanasvergleih dur rechta- kräftigen Beschluß vom selben Tage be- Hätigt if, huezrdurch aufgeboder. Aschen, den 23, Oktober 1917. Föntgliches Anitägexißt, 5,

B esigacGin. [41686] N. Baiiett. Aimi8geriht Befigleis,

Im Konkurs über den Naclaß des Aafob Sauzi, gew. Küfees unv Winis in Vreubeutal, warde gew. S 142 K-O. beicnderer Prüfung termin beittrmt auf § November 1917, Vormiiiogs 10 Uhr.

Den Æ. Oftodber 1917.

Garichtsshrelberei K. Amitgerihis. Elliuger.

Celio. Beichluß. [41793] ; Dis Koufkuräverfaßren über das Ver- | mözeu des Mestaur-teurs Max B ck in Geüe, früheren Pächters dec Union taselvit, wird, nachdem der tm Bergleicz#s termin vom 28, August 1917 angenommen? Zwangtvergleich dur rech!sk:äftigen Be- ‘dluß von demselben Tage beiätigt if, hierdurch auïgeboben. Gele, den 22. Oftober 1917. Königliches Amtsgericht.

Sort dzd. [41687] In vem Sonkarsverfahren über das Nermögrn des Möbelhänzlers Thro- doz Schnieder in Dortmund, Kaiser- trafe 27 a, lit zur Abnahme der SSluf- rednung des Verwalters, tur Erhebung von Emnwendvngen geg-n das Schluß- verzrinia der bei ter Verteilung zu be- rödn@ticendben Forderungen fowie zur Anhörung der Giäubiger über die Gr- stattung der Auslagen und die Sewäßrung eimer Vergütung an die Mitglieder des Släubtgeraus)wufies ter SSlußtermin auf den 15. November 1917, Wotzmit- tags 113 Uhr, vor dem Königlichen Umtegerigre hierfetbß, Holländische- siraße 22, Z'mmer 78, bestimmt. Dertauund, ven 22. Oltober 1917. Tettenborn, A.-G.-Sektretär, SeriWte- reiber des Königlichen Amtsgerichts. Dreaadeon, [41819] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der offenen Sandelsgesellschafst Vlanert & Koibe in Naicheuberg bei Dresdev, die sich mit dem Betriebe einer Damvfziegelet befaßte, wird hierdurh auf- gehoben, nachdem der im Vergleichstermine vom 19. September 1917 angenommene Zwangsvergleich dur rehts?räftigen Be- luß vom gleichen Tage besiätigt worden tii. Sreédeu, den 25. Oktober 1917. Königlifes Amtsgericht. Ab? 1T.

Elseuborgz, S.- A. att Das Konkursverfahren über den Nachla des am 2. Februar 1917 verstorbenen Schnueiderwzeisiecrs Edear Arno Neutsch, weil. in Eisenberg, ist, nachdem der in dem Vergleichütermire vom 9. ODk- tobex 1917 ancenemmene Zwangsvergl-tid durch rechte?kräftigen Beshluß vom 5. Ok- tober 1917 bestätigt ist, aufgehoben roorden. Etseubexg, deu 22. Oktober 1917. Der Gerichtsschreiber des Herzoglichen Amtsgerichts. Abt. 3.

Eisezberg, S.-4. [41689] In dem Konkuré6verfahren über bas Vermögen des Dampfsägewerksbesiters uud Holzhändiers Osfar Keucher {n KAloftexlausuit, S.-A., ist zur Pru der nachträglich angemeldeten orderungen Termin auf Montag, den 5. Novembex 1917, Voxmittags 10 Uhx, vor dem Herzogli@den Amté- gerit in Gisenderg, S.-A., Zimmer 10, anberaumt.

Eiseuber@, den 24. Oktober 1917.

Der Gerichtsschreiber des Herzoglichen Amtsgerichts.

Göttingen. j [41690) 4Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Mühlenpächtess Frit Ahrens in Weeude wird nah erfolgter Kbbhaltung des Schlußtermins hierdurch aufaeÿoben.

Göttingen, dea 23. Oktober 1917,

Königliches Amisgericht. 4.

G rabovr, Meckib. [41691] In dem Konkursverfahren übexz hen NaSlaß des WVüäckermeifters tto Jürgeus èn Wzaboto ist zur Abnahme der Shlußrehnung des Berroalters, zu Grbebung der Ginwendungen gegen das Sq@hlußverzeibnis der bei der Bertetlung zu bericksickhtigenden Forderungen sowte zur Anÿörunx der Gläubiger üher die Er- stattung dex Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder das G!äubigerausschusses der Schlußtermin auf den 23. November A917, Vor- mittags 20 Ubr, vor dem Wroßherzog- lien Bintbgerie hierselt#t bestizmr. Wvrabgozs i. W., den 20. Oktober 1917. Großherioali®des Amtsgericht.

Hoyerswerda. [41632] In bem Konkur®verfaßren über das Vermögen des Landwirts Oskar Damerzow tin Neuhof ift iafoïge eines von dem GemeissYuldner gemachten BorsŸiags zu einem Zwangbvergleiche Veægleichsiermix auf den 15. Nsovemb@æ 1917. Vormittaas 10 URÿe. vor dem Amtsgciit Hoyerswerds, Zimmer Nr. 77, anberaumt. Der Beryleich#- vorschlag ist auf der Weribisschreibere!, Abteilung 5, Zimmer Nr. 79, zur Ein- Kt der Beteiligien nlcdergelegt. Hoyerétocuda, ben 23. Oktober 1917, KöricliSies Lmiäcaricket.

Münster, Westf. Secsélufß. [41822] In dem Kouluvrtverfahren uber das Ver- mögen des AÜrsGuermeisters Feoctringard Fendins ¿u Münster i. T8. ift eine läubtgerveisammlung auf den 10. Nr- vember 1917, Birmittags 105 Uhr, ver dem bieigen Amisgerißte, Zimmer 17, anveraum*, Gegentzand der Verhandlung: 1) Bericht des Konkurtveiwaiters über ben Stand d Konkurses, über die vore hanbene Masse, über die von dexr Masse gelübrien Proze, einichließlich etwaiger Beralei&we, sowie Vorlage der vom M A biet es echnung. ) Neurra ev. 7gänzun Wläubi :eraus|chu fes. R O Müustee, decn 24 Oktober 1917. Königliches Amtsge1iztt. Vousaiza-Serembrre. [41698]

Das Konkursverfahren über den Vtachlaß des Bäekermeisters Franz Raue

Gampe in Dürrhexntrsdarf wir» naG Abhaltung des Schlußteamins hierduich aufg?zboben. i Stcufalzz, den 22 Ofiober 1917. Köntkgliches Amisgeritht.

Ofroenbaci, Main. [41694]

Das Konfurdverfabren über den Nachlaß der in OffenbaH a. M. im Jahre 1312 verstorbenen Ehefrau des Rüutono Sil, vermiteters Sein Bopp, Maga lena geb. Bopp, ais Offenba a, N, rotro eingeitelt, nachdem sich ergeben hat, daß eine den Kosten 28 Beriahrens ents \preHende Konkurësmasse niht mehr vors handen ist.

Offeunvaci a M., den 12. Oktober 1917,

Großherzog. Amtägerißt,

Viersen. Seshiuß. [41695]

Sn bem KRonfur8verfahren über das Vermögen des Kausmwanns Franz Wertz aus Wíizrisen wird e!'n Termin zur An- böruua der GBläudigerverfamwlung her Einstellung des Konkurtverfabrens wegen Mangels einer den Kosten des Berfahrers en!\prehenden Masse auf Dievstao, den 13. Novembee 1917, Vormütags 1% Uhr, bier, Amtsgericht, Zimmer Nr. 11, bestimmt.

Vierseza, den 19, Oktober 1917,

Lönigliches Arntgoeridt.

WFiesæaden. [41697]

Sas Ronkurgve:fahren üher das Ber- chó1en der GShefxrau des Naufmaenas Julius Vlanck, Siisabeth gev. Esser, ¿u Wiesbaden wird na% erfölater Uh haltung des S&lußtermins hierdurch auf- geboden.

Laie8baden, den 19. Oltober 1917.

Königliches Amtsgericht. Abt. 8.

Wieshbadew. [41686] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Vaunuutezueßmers WilLelm Hetermaxu zu Wieäbaben wkrd n2ch ers folgter bbaltung des Schlußtermins hier- dur aufgehoben. iesbaden, den 20. Oktober 1917. KBnigliches Atatsgeri§!, Abt. 8.

12) Tarif: nud Fahrplanbelaunt- machungender Eise bahnen,

41681]

Ætaat3- und NVrivatbahz- Süter- verlehe. §eft C A1. Tfu. 5. Mit Gültigkeit vom 29. Oktober 1917 weiden im Binnenverk-hr der Hoyaer Cisendahn für Gil- und Frachtstücgutsendungen als Mindestira@ten die im deutlhen Gisechahn- ütectarif Teil 1 Abteilung B argecebenen Beträge 60 und 40 „4 (etn\{l. Steuer)

erhoben. Auskunft - geben die beteiitaten ®

Vüterabfertigungen sowte das Auskunst- üro, hter, Bahnhof Alexanderplay. 8 Tfb. 4/—. Verlin, den 24. Oktober 1917. WVönigliche Eisenbahuvireition.

[41821]

Gemeiesaumes Heft flir den LWcchsel- verkehr deuischer Siseobahnea. ‘om 1. Janvar 1918 an werden die ZusŒläge der Vorwohle- Emmerthaler Eis-nbahn erhöht und für die hessishen N-be: bzbnen der Süddeutschen Gisentahn-Seselscaft neue Zschläge etngetübrt.

Vexlin, den 24. Oktober 1917.

VBnig!icde Sisenbalindicettinn.

[41817] Staat#- wud Privatbahu:Tierverkehr. (r. 1504 des Tarifverzeitniss-6.) Mit &ültigkeit vom 1, Januar 1918 ist im Abs@nitt ® 111A auf Seite 70 des Nachtrages 3 naSzutragen : 12a Süd- deuts@e Eisesbaha-Gesellsczaït. Im Ber- kehr m't den Stationen der Hrbath- Beerfeldener Eiserbabr, Ofthofer-Weslo befener Eisenbahn, Nheinheim-N-tche!k- heimer G!sendahn, Sclztalvabn, Spr°nk- lingen-Fürtelder Eisenbahn, Worms-Off- itetner Etseobabn werden außer ver tarifs mäßtgen Frackt folgeade Zuschläze er- poben: bet Fra(tderechn!ng nach den Ladungs'ägen für den Wagen = 4 30 4, det Frahtberehnung nach dtn Stüctfiägen für die Sendung = 14 10 einschließlich Rbgabe.

Darmstadt, as 26. Oktozer 1917. Süddeutsche Giscubdahn-GSefezllicyast. Die Divektiou, zugleich namens der beteiligten Gisenbahns- verroaliungen.

[41682]

Œii«ß -loihringtsch -luxemburgisch- badischer Ticstaxif vom k. 12. 198493. Mit Wirkung vom L. Jaunar LOUS erhält die Bestiormung unker Ziffer 2 Absag 1 der besonderen Taclf- voisritten über die „Beförderung in Zügen, die für die betreffenden Tiera'ten ntcht bestimmt sind“ Seite 9 des Tarifs folgende Faffung: Der Zuschlag für die Benußung von Zügen, die nur gegen Zuschlag8zahlung tur Viehbeförde- 1ung zuyelafsen fixd, rrd bere(net: a, für die Wemeixscha)tsiireden St. Lud vtg— MWeil-Leoyoldsböte, Mülhausen Müll- bem, Colmar— Freiburg(Bretsgau), Straf burg—Appenweier und Hageaau—aftatt mit 50 vH der Fracht; þ. jür die übrigen Streck-n rad dem Binnentarif der be- treffenden Verwaitung.

Straßburg, den 24. Oktober 1917.

Kaiserliche Veneraidirekiiou der Siseubahnen in Glsasi-Lothringtn-

Der Bezugspreis beträgt vierteljährliÞh G6 A 30 P E T s Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Kerlin Me E L RCEIA den Postanstalten und Zeitungsvertrieben sür Selbstabholer P auch die Königliche Geschästsstelle 8.48, Wilhelmstr. 32.

Einzelne Uummern kosten 25 Bf.

ÎN R T Los P

L E wb t b G A 05 4 fa H P { ¿afi 5 75 Fah a e N S Kj V s Hp. E N h s T 5

H

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespa!tenen Einheits- zeile 30 Pf., einer 3 gespaltenen Einzeitzzeile #0 Ps

Anzeigen nimmt au:

die Königliche Geshüstsstelle des Recichs- u. Staatsanzeigers VBerlia 8SW. 48, Wilhelmstraße Nx. 3D.

Berlin,

Fuhalt des amtlichen Teilcs1 Orden3verleißhungen 2c.

Deutsches Reich. Ernennungen 2c. O 9

Geseg gur Ergönzung des Geseßes über die privaten Ver- fiherungsunternehmungen.

Nachtrag zu den Bekanrtmachungen über die vom Reichs- versicherunç¡samt zugelassenen Ersagzkassen.

Bekanntmachung, betreffend Liquidation französisher Unter- nehmungen.

Handel8verboie.

Anzeige, betreffend die Autgabs der Nummer 191. des Neichs-

Gesetzblatts. QAöuigreich Preuße

Ernenmtngen, Charakterverleihungen, Standezerhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Bekanntmachung, betreffend Beendigung einer Liquidation.

Bekanntmachungen, betreffend Zwangsverwaltung französischer Unternehmungen.

O betreffead ZwangS§verwaltung russischer Unter- nehmungen.

Bekanntmachung, betreffend Zwang§%verwaltung britischer Unter- nehmungen.

Aufhebung eines Handelsverbots.

Hande!sverbote.

Amtliches. |

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem». Negierungs- und Forstrat a. D., Geheimen - Negiee rungsrat Schaefer in Bad Soden, Kreis Höchst, den Roten Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife,

dem Pastor a. D. Schmidt in Görmin, Kreis Grimmen, dem Generalkommissionssekretär, Rehnungsrat Brencher in Cassel und dem Betriebe okerinspektor a. D. Moser in Alten- burg S.-A. den Roten Adlerorden vierter Blase,

dem bisherigen Oberpräsidenten der Prov nz Brandenburg, jeyigen Oberpräsidenten der Provinz Sachsen von der Schulenburg in Magdeburg den Stern zum Königlichen Kronenorden zweiter Klasse,

dem bisherigen Domänenpächter, Amtsrat Kricheldorff in Blanferburg a. H. und dstem bisherigen Kassierer bei der Generalmilitärkaße, Rechnungsrat Halbach in Greifenhagen i. Pomm. den Königlichen Kronenorden dritter Klasse,

dem Kirchenvorsteher, Rentner Kimme in Lehe, dem Hauptlehrer a, D. Ochs in Heist, Kreis Pinneberg, dem Kantor und Lehrer a. D. Schroeder in Biesenthal, Kreis Oberbarnim, dem Lehrer a. D. Brandt in Magdeburg, dea Hegemeistern Berendes in Kempenich, Kreis Adenau, Fenrih in Forsthaus Vogelgesang, Kreis Wolmirstedt, PBielmann in Steinbinde, Kreis Teltow, und Schmidt in Forsthaus Kehlungen, Kreis Saaßig, den Königlichen Kronen- orden vierter Klafe, | Le

dem Hauptlehrer Kes per in Vohwinkel Kreis Mettmann, und dem Lehrer Hohl in Neuwied den Adler der Jnhaber des Königiüchen Hausordens von Hoßenzollern,

dem Natmann Fiebing in Kallies, Kreis Dramburg, das Verdienstkreuz ina Gold, i A

dem Hüttenprobierer Pahl in Grund, Kreis Zellerfeld, das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens, :

dem Bezirksschornsteinfe ermeisier Engels in Ben Luets, Landkreis Mülheim a. Rh., dem Schuhmann Serxth in Frank: furt a. M., dem Kreiswegewärter Hartwig in Enger, Land- freis Herford, dem Hilfsbahnwärter Hamann in Arn3walde, dem Kirchendiener und Totengräber Petersen in Pellworm, Kreis Husum, dem Friedhofswärter a. D Kähler in Jgzehoe, dem bisherigen Bergmann Forster in Völklingen, Landkreis Saarbrücken, und dem bigherigen Arbeiter Bruck in Berlin das Allgemeine Ehrenzeichen, A

dem bisherigen Bergmann Herrmann in Vöíklingen, Va Saarbrücken, das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze owie dem Unteroffizier Ban g die Rettungsmedaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigft geruht:

dern K. und K. E Generalobersten Sreihecrn von Krobatin das Großkreuz des Roten Adler- ordens mit Schwertern, s

den Königlich bayerischen Generalmajoren Freiherr von und zu Egloffstein und Samhaber den Roten Adlerorden zweiter Klasse mit Schwertern sowie

dem Königlich bayerischen Major Ritter von Weech, dem Königlich württembergischen Major Sproesser, den Königlich bayerischen Hauptleuten Ritter von Pfistermeister, List und Cizenberger und dem Königlich sächsischen Leutnant der Reserve Schmidt das Kreuz der Ritter des Königlichen Haus- orden:s von Hohenzollern mit Schwertern zu verleihen.

_

Seine Majestät der Allergnädigft gerußt:

den nachbenannten Beamten im Geschäfi8bereihe des Augwärtigen Amts die Erlaubnis zur Anlegung der ihnen verliehenen fremdher:lichen Orden zu erteilen, und zwar:

der Schwerter zum Großkreuz des Königlich Sächsischen Albrechtsordens, des Großkreuzes mit Schwertern des Großherzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Löwen, des Herzoglih Brauns \chweigischen Kriegsverdienstkreuzes und des Fürstlich Reußischen Ehrenkreuzes erster Klasse mit Schwertern: dem Gesandten in München, Wirklichen Geheimen Rat von Treutler;

des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich Württembergischen Friedrichsordens: dem Legationssekretär Dr. von Prittwiß und Gaffron, zugeteilt der Reichskanzkei;

ferner: | des Kaiserlich und Königlih Desterreihish-Un- garischen Kriegskreuzes für Zivilverdienste: dem Wirklichen Legationsrat mili dem Titel und Range eines außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Ministers Q Bergen, vortragendem Rat im Auswärtigen m?t, des Großkreuzes des Großherrlih Türkischen Osmaniéordens mit Brillanten: dem Staatssekretär a. D.,, Wirklichen Geheimen Rat Zimmoer- mann; \ der Großherrli Türkischen goldenen Jmtiazs- medaille, des Großherrlich Türkischen Eisernen Halbmonds und des Großkreuzes des Königlich Bulgarischen St. Alexanderordens: dem Gesandten in München, Wirklichen Geheimen Rat von Treutler sowie

des Großherrlih Türkischen Eisernen Halbmonds am rot-weißen Bande:

dem Konsulatssekretär ad interim Leuner beim Konsulat in Mossul.

Kaiser und König haben

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

dem zurzeit im Heeresdienste befindlichen Legations- sekretär z. D. Dr. Weber, den Legationssekretären Dr. von Magnus bei der Kaiserlichen Gesandtschaft in Mexiko, Prinzen zu Sayn-Wittgenstein-Sayn bei der Kaiserlichen Gesandtschaft in Kopenhagen, Freiherrn von Ow-Wachens- dorf bei der Kaiserlichen Gesandtschaft in Santiago sowie dem derzeitigen Leiter der A in Bukarest, Legations- sekretär z. D. Dr. Horstmann den Charakter als Legationsrat zu verleihen. '

Bei der Reichsbank sind ernanut: die bisherigen Buchhaltereiassistenten Gustav Schul e in Chemni, Esche in Dortmund, Lind enberg in Thorn, Riedel in Regensburg, Schreck in Graudenz, Limberger in Hanau und Dony in Hamburg au Bankbuchhaltern; der bisherige Kanzlijt Stanislowafky in Crefeld zum Kanzleisekretär.

Geses zur Ergänzung des Geseßes über die privaten Versicherung8unternehmungen.

Vom 24.-Qlktober 1917.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deuischer Kaiser, König von Preußen 2c,

verordnen im Namen des Reichs, nach erfolgter Zustimmung des Bundesrats und des Reichstags, p O is

Dem 8 1 des Gesezes über die privaten Versicheruna8- unernehmungen vom 12. Mai 1901 (Reichs-Gesegbl. S. 139) wird folgender dritter Absatz angefügt : e as gleiche gilt von Unternehmungen, die der Förderung des Grundkredits s Uébornahme des Hypothekenschußes dienen, inabesondere in der Weise, daß sie gegen ein von dem Hypothekenschuldner zu entricziendes- Entgelt sich für die ihm obliegenden Leistungen verbürgen oder Vorschüsse auf diese Leistungen zahlen,

Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedrucktem Kaiserlichen Jnsiegel. Gegeben Großes Hauptquartier, den 24. Oktober 1917. (Siegel) Wilhelm. Dr. Helfferich.

zu den Bekanntmachungen über die vom Reichs versiherungsamt zugelassenen Ersazkassen.

Vom 26. Oktober 1917.

Die im Neichsanzeiger Nr. 304 vom 27. Dezember 1913 Seite 1, Nr. §5 vom 10. Februar 1914 Seite 2 und Nr. 146 vom 24. Juni 1914 Seite 2 bekannt gegebenen Ersagkassen haben ihren Namen wie folgt geändert :

1) Die tn Nr. 304 vom 27. D ¿mber 1913 S. 1 genannte Fasse beißt v.m 1. Januar 1918 ab „K'ankenfasse des Kaufmänriichen Vereins von 1858, Verficherunesvereta auf Gegenieiti..keit" in Hamburg (s§rjaykafse für die Mitglieder der Abteilung A). : ;

2) Die tn Nr. 35 vom 10. Februar 1914 S. 2 genannte K=fe beißt (i „Gemetnnügige Kranken- und Sterbekafse“ in Nitona (E: satkafse für die Mitglieder der Gruppe A

3) Die in Nr. 146 vom 24. Juni 1914 S. 2 genannte Kafse h ißt iyt „Kiarfenkasse für Kaufleute vnd Priv1tbeamte in Deutsch'and (V. a. G.) in Garmen (Gcsapykasse für die Mitgli: der der Gruppe A).

Berlin, den 26. Oîtober 1917.

Das Reichsversicherungsamt, Abteilung für Krankcn-, Invaliden- und Hinte: bliebenenver sicherung. Dr. Kaufmann.

Bekanntmachung, betreffend Liquidation französischer Unternehmungen.

Mit Zustimmung des Herrn Generalgouverneurs in Belgien have ih. gemäß den Verordnunaen über die Liquidationen feindlicher Unternehmungen vom 29. August 1916 und vom 15. April 1917 (Gesez- und Verordnungsblatt für die okluws pierten Gebiete Belgiens Nr. 253 vom 13. September 1916 und Nr. 335 vom 19. April 1917) die Liquidation des in Belaien befindlihen Vermögens der Firma La Grande N S S. A. in Antwerpen angeordnet. Zum Liquidator ist Herr Dr. Ochwadt in Antwerpen, Place de Meir 14, ernannt worden. Nähere Auskunft erteilt der Liquidator.

Brüssel, den 24. Oktober 1917.

Der Chef der Abteilung für Handel und Gewerbe vei dem Generalgouverneur in Belgien. J. V.: Brentano.

Bekauntmachung

Auf Grund des § 1 der Bundesrateb-kanntmahung zur Ferne haltung unzuverläfsi.er Personen vom Handel vom 23. September 1915 sind mittels rechiekräftiaen Beschlufses vom 26. September 1917 1) dem Vi-h- und Fleishwarenbändler Friy Karguth Weimar, Sc@blaw/bossirane 5, der Vieh- und Fleishwaren- handel, 2) setner Frau, Katharina Karguth, geb. Ret@muth, daselóst der gleihe Handel untersagt worden, °

Weimar, den 18, Oktober 1917.

Stadtpolizeiamt Weimar. Dr. Donndorf.

egan

BekanntmaMung-.

Der am 27. November 1892 in Kirchörde bei Dortmund gé- borenen Ebefrau Martha Henriette Piper, geb. Berg, jeyt wohnhaft in Lübeck, ist auf G.und der Gundesratsverordnung zur Fernhaltung uvnzuverlässiger Perionen vom Handel vom 23. Sey tember 1915 dec Handel mit Ledensmitteln aller Art untersagt worden.

Lübeck, den 24. Oktober 1917.

Das Polizeiamt. J. A.: Ahrens.

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 191 des Neich3-Gesegblatts enthält unter

Nr. 6103 das Gese zur Ergänzung des Geseges über die privatea Versicherungzunternehmungen, vom 24. D tober 1917,

uilter

Nr. 6104 eine Bekannimachung, betreffend vorübergehende Aenderung des § 30 der Eisenbahnoerkehrsordnung, vom 27. Oktober 1917, und unter

Nr. 6105 eine Bekannimachung über tabakähnliche Waren, vom 27. Oktober 1917.

Berlin W. 9, den 29. Oktober 1917. Kaiserliches Postzeitungtamt. Krüer.

Königreich Prenunfszen. Finanzministerium.

Verseßt ist: der Katasterkontrolleur Trabant von Heiw richswalde nah Rhaunen.

Bestellt ist: der Katasterlandmefser Waldemar Schulz zum

Katafierkontrolleur in Heinrichswalde.