1917 / 262 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

uur insowelt Vefciedigung verlangen, als fär den seinem Erbteil entsprechenden Teil | Verlegung der durch die Ele begründ- ten [42945 [42854] Vekauutmathuug: 0 Befriedi dar ni usa T h Fs E ep! S g Die Tilgung des zum 1. Fanuar 1918 Z Î 93 f gung nii ausge- | der Verbindlichkeit haftot Pflih1eu mit dem Autrage auf Ghe- ; Zur Festsoyung dos Nebornahmeprei ses für} Pie Tilgun ¿imes der 4 Aalader- iw E t e e T 1 g E

nach [Slofenén “Glu er 6 L d ges 1B NNRRET E 99. Mens 1917, lheiduna Biaae erdoden bat, I pas eine Jude Mnnimi g Eme Be Es E L L . e nen feder ntalihes Amtsgericht. gerin den Beklaaten zur mündli@Gen eigueten eden un Schläudhe soll | auleihe ded O T : 0 9 7 L (2 z p ; Grbe nah der Teilung des Natblasses nur Kopf, Landgerithtsrat. Verbandlung des Rechtsstreits vor die am 16. November 1917, Vormittags | Jahre 1907 isi mittels freihändigen D R î H nd A l i is f für den seinem Erbteil entsprechenden Teil ; ges T. Zivilkammer des Großherzogli Medler- 1027 Uhr, vor bem Neichssch!edageribt A E 22. Dftober 1917. um ey én c angciger Ü nig î reu | n S ad ulze QEÊT.

eumlinster, 2% Df - P | Las

der Verbindlichkeit. Für die Gläubiger | [+2224] Oeffentliche Aufforderung. | b ,rgischen Landgerichts ta Schwerin t. für Kriegöwtrtsaft in Verlin W. 10 a alidtteiläreGen, Vermächtnifsen| 25 t 1017 rern laß per am Mel. auf den LL Januar AÔLS, Biktoriastraße 34, verhandelt werden, Der Magistrat. Nöer. ? E62 : : O Auflagen fowie für dite Gläubiger, i Ih rig Wit De Ae Ratha- Vormittags 10 Uhr, mit der Auf- / Der unbekannte Eigentümer wird hiervon | [49853] E - 8 e Berlin, Sonnabend, den 3 Novemker 1917. L die Grben unbeschränkt haften, tritt; ags Mobr a B felden Excban, | forderung, einen bei dem gedahten Ge- | benahri@tigt. In dem Termin wird Kameradschastliche Vereinigung des ewe i vonn Tei Enn ‘p ch nit melden, nur der Nechts- fprû a M Ar ï Me e I, richte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. | verhandelt und entschieden werden, au Offzierkoxps der Landwehrinspektion Í 1. Üntcrsuchungsfathen. T ia ine : E s n eil ein, daß jeder Erbe ihnen nach der of ordert: (oldie spätest 5 08 Freitag, | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung | weon er nicht vertreten sein sollte. Veclin (E. V.), Charlotteuburg. : 92. Aufgebote N erlust- und Fundsaen, Zustella u. dergl ae j @ 6. Srwer I und irtigatus enofsensGanen. Zellung des Nachlafses nur für den seinem | 8“ , en A- | wird diese Ladung bekannt gemat. Geschäftsstelle des Neichsschiedögericht Die Ausgabe der neuen Zinsschein- 3, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2e. entit Cl nzeiger 4 L Ane b Quvalititäte: e Becsigerung,

G 9. Bankausweise.

Erbteil ent [den 21. Dezember 1917, Vor- : 5 3 liSfkeit Ne echendeu Teil der Verbind mittags 9 Uhr, bet dem unterzeichneten D B Beiber Les Grobberwalidé für Krieaswirtichaft. bogen zu unseren 4/0 Teiischuldver- 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. ia E 42946] \chreibungen erfolgt gegen Einreichurg 5. Kommanditgesellshaften avf Aktien u. AktiengeseU\SGaftez. Anzeigenpreis flir den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 20 Vf, 19. Versziedene BekannimaGungen.

Charlott Gerichte anzumelden. E [

Monialihes Araber Ae I Veerfeldem, den 29. Oktober 1917. Mecklenburgischen Landgerichts. Zur Feslseßzung des Uebernahweprelses | der Erneuerungsscheine bet der Bauk für E S mzE alem E et T Dm R E F E I LETO, R N 2 T M 42940]. Oeffentliche Zustell rien Wle PtCSIS Mi Se IMiR G itasf î MEeA)

4 z X04: O L / en e Zustellung. ten Aufentbhalis, e egs- j der übliden Ge . - Y

[42753] Aufgebot. [42756] Bekanntmachung. [ Die Firma Suternationale Speritions- edarf n Bercifunten A ol 2 Den Ecneuerängtschctnen ist ein nah 3) Kommanditgesellschasten auf Aktien Aktiva. | Vilanz ber 30. Juni 195 *. Pasfiva.

Der Kaufmann Hans Ntedenzu in Neifse Durch Aus\{lußurteil vom 19. Oktober i Nismarlitraße 8, t; 4 : E büro Brockerhoff & Lipsüy tn Berliv, | 46, November 1947, Vormittags | der Folge der Nummern g+ordnetes Ver- . C2 es E i ße 8, bat als Verwalter des | 1917 ist der von der Kreiskasse in Heyde- Meittelitraße 63, Prozeßbevollmäcbtigter: | AL UHr, vor dem Reichssiebogericht skr | zeiSnis in doppelter Ausf-7tigung bet- und Altiengesellschaften. N Eo s E E 119 419/41 h B K:pitz!konto 1 160 000 2) Gedäudekfonto 72 732) 2

Nachlasses des am 16. September 1915 | krug am 20. September 1916 ausgestellte in Ne1\chinsk verttozho, Ä g L, Sepiembe gelte e, | Retsanwalt Dr. Wangemann in Berlin, | Kriegswirtschafttn Vexlin W. 10, Vifktorta- | zufügen. n 7 L S 2) Nele: bo! : 97: le: [hi 7 i Pera R, bare l eg gr t ard e e D ES Friedrichstr. 90, klagt gegen dea Restau- | raße 34, verhandelt werden. Die Etgen-| Berlin, den 1. November 1917. [42515] „SliüiŒauf“ UActiengesellsch aft 3 j 14 16774 3) S A us Z 2 poaldau bas Aucgebot9verfahren zum Zwee | Nr. 52 127 über 548,2 „6 für kraftlos | rgteur Albert Sherucch, zuleyt fn Berlin, | tümerin Miß War, unbekannten Auf- | [37211] Auslosung von Schuld- - j E Q! —ÿ86 890/89 | | 4) Talcnfezer Rüd‘aze 10 000 der Ausshl eßung von Nahlaßgläubigern | erklärt. / Dorotheenstraße 80, wohnhaft, leßt unbe- | euthol1s, wird hiervon benachrichtigt. In vershreibungen der Stadt Mainz. für Braunkoßhlezverwerthurng Lichtenau. 10°/0 Abs@hribung . . 28 681/98) 258 209 84 |: 5) Unterstüguncs?o.io n 4 812 beantraz« Die Nalaßgläubiger werden | Heydekrug, den 23, Oktober 1917, | kannten Aufenthalts, unter der Behaur- | dem Termin wird verbandelt und entschieden | zei der am 1. do. Mts. vorgenoramenert Die außero:deut!ihz2 Genera!versammlung vom 18. Ottober 1917 hat bes&lofsen: | 3) Einrichtungskonto 35056355 , 6) Dividerde„konto 200 den Ma dert, E Forderungen gegen Köntgliches Amtsgericht. / gd, B iee E 16 Me 1016 tes i au wenn fie nit vertreten sein Auslosung ba Due ee e E 1) Die C Eu SINeDEN, auf ihre Vorzugsaktien eine Zugzahluag ; Zu es / A 79 834 59 | | A N j i S L Aachiaß des ber nt) ¡ S ARS R T A E f L I 10 t. N y dre von 50 2/6 zu leisten. S r —SERE= ) Anleihefonto e A | fabrikaten arl Mann aus Dberfrauen, | 42797] i Betrag von 500 & s&ulde, mit dem An-| Gescchäftotell: des ReichssStedagerihts | 1'Z04 urden folgende Stücke jur 2) Das Sruad?apital der Gesellschaft um die Hälstz tetienigen Betreges, E : 423 398/04 ! | 9) Voctiag aus 1915/16 . 6 201 753,04 L svätestens in dem - auf den 1017 F E R 1E M Gean Me S eS MeE für Kriegêwirtschaft. zablung zum Neanwerte am A. Aptil weier an Vorzugsaktien vei:bleibt, axf die eine Zuzablung nit gelecijtet 4) Els A lo E ( =: S 338 718 42) MRokgeminn . 415 761,90 „Jauuar 1918, e ch : 8. Nr. 49 84 167 184 wo1dei i, lg d :t genu. daß zwei solche : enbaÿhnans@luzkonio. . . 302/73 j 67 517,94 er dere taß9 9 Ube, | Wehnralh “geborene Wehntnam August (00 nt 4 4p ie? L ie e nen Mea s eMee Medea, dl pes sder Borgagsaliiea | 9) Eisens ahraudsefonto A h “era d 9 519 80 | j 4 |

KbsHreibungen . 116 671,314 500846

i ]

por dem unterzeichneten Gericht anberaumten ; ; : insen seit dem Zur Festseßung des Uebernahmeprelses | 234 303 391 und 497 über je 200 4;

Aufgebotstermine bei diesem Gericht an- Fe e Drbera t dep 9 1a 8 Dom N Sau D Ie für die dem int us Charles“, unbekannten | b. Nr. 701 755 770 1039 1062 1128 Vorzugsak ien, wle in der festgesezten Frist niht od?er nit in 5) K2s2Fonto . : ¿

zumelden. Die Anmeldung hat die 1917 test estellt g 28 Sehe te E das Königliche Amtsgericht KÄufenthalts, enteigneten 4 Schläuche} 1215 1375 1460 1728 2043 2134 und der vorsriftsmäßigen Zah! eingereiht unnd der Gesellshaft nit zur Ber-| 6) Wechsellonts S 18 050 25

Sitte des Gegenstandes und des Arnsberg den 26. Oktober 1917 Berlit, Mitte t Berlin Neue Friodri [ [soll am 16. Noveniber 1917, Vorx- |2200 über je 500 #; c. Nr. 2390 werturg für Nechnung der Beteiligten zur Verfügung gesielit worden sind, 7) Effektentonto O 101 605 li

Tube der Forderung zu enthalten. Ur- K&öntali is Amisgeri bi . straße 15, 11, Sto ficl Zimmer 173 mittags LL Uhr, vor dem Reichs- | 2455 2669 2742 3336 3342 3478 3495 werden fr krafiivs erklärt. j ._| 8) Bankguthaven. . ; A 191 439 99 |!

nd!iche Beweisstücke sind în Urschrift a a i R E auf vén SI ‘Dezember 1917 Vor- \chiedögeriht für Krleg2wirtshaft in 13588 3611 3640 3686 3813 3976 4006 : Mit Vorzugoaktien, weldhe der Gesellschaft zur Verwertung für | 9) Debitoren 1338 115 13

oder in Abschrift beizufügen. Die Nahlaß- } [42758] Bek'auutmachung. itt A 9 ‘uhe lab E Verlin W. 10, Viktoriastr. 34, verbandelt [4054 und 4160 über je 1000 Æ; Nechaang der Beil'gten zur Verfügung gellt uud welche für Tcastlos | 10) Konto Aug (r. 1682 500 l mittags 9 , geladen. werden. Der Eigentümer unbekannten | d. Nr. 4350 4624 4636 47604835 4988 erfiáct worden sind, wird gemä § 290 H.-G -B, verfahren roerden. 11) Vorräte per 90. G 279 517 15 jj /

7 096 01 l 12817 096/01

gläubiger, wele sh nit melden, können D Auëschlußurteil des unterzetch

UnbesWatet des Reis ees N E : urch Ausschlußur es unlerzei@e| Merlin, den 18, Oftober 1917. Aufenthalts wird hiervon benacri@httat. | und 5063 über fe 2000 4. Die Ka- Die Vorzugsaktien Lit. A, die Vorz:gsaktitn, auf wel: tte Zuzahlung von u

Mien e S ua i net n Geriis i O e Der Gertchitschretber eh Ea i In n T erttièn wirb Ver Vnabe! t pa ies pitalbeträge e vom L, April 1916 50% g:leisirt worden tft, und die zusammergelegten Vorzugeaktien tollen 2 817 096 01 |! j Amtsgerits Berlin-Mitte. Abteilung 158. schieden werden, au wenn er nit ver- [ab gegen Rückgabe der Schultverschrei« - ; fortan diejelben Reckte haben, so daß trzend welhe Vorredte nit m-hc| Soll. Gewinn- und Verluftkonto per 30, Juni 1987. DSebenu.

máädchtnissen und Au lagen berüdcksihti t zu für tot erklär vatslckczetnen uud n Y x D Ce S 1 75610 i s infe t M det A eiumane U I l L LOSTA Iten sein follte. bungen nebst Erneueru g \ch t d iht besteben. Die brei Gaitungen von Aktien sollen die einheitïth- B g R A 8 Todes ag st der 6, Januar fes a p ile* e: halien un unehmen vom L. F ar 1917 gleichm fig an der An Abshreibungen : : P S: do 1915/16 20 4

friedigung verlangen, als G nach Be- elt [42942] Oeffentliche Zustellung. Geschäftéstelle des RNeichsschiedtgerihts f fälligen Zinsscheinen bei den auf der Rück- friedigung der nihi ausge\{l lu au me - tegs : ite der Zins\{h:inbogen verzeihneten Zah- Dividende tcil, sie erhalten den Stempelaufor:ck z

biger noch ein Ueberschuß O Au H In liches Arctsgecic6t baft E in ° Berlin, Meinidendeiferftraße E Ln gBNTAEn fn SUONaaU deen Geis: „Gültig als ‘Aktie gemäß Beichluß der außzrordent- ce U s e 2 Uebertrag vom Fabrifationefoato . . . . . .} 41576190 haftet thnen jeder Erbe nach der Teilun A Medi L 2 Nr. 121, klagt gegen den Rechtsanwalt | [42948] t i Fehlende Zinsscheine werden an dem aus- lien Generalversammlung vom 18. Oktober 1917“. Œise b b vanichsußko to A 3301 29 des Nahlasses nur füc den seinem Erbteil | [42955] Oeffentliche Zustellung. vou Salewaun, zulegt wohnhaft ge- „Zur Fes seßung des Uebernahmepreiset zuzahlenden Kapitalbetrage gekürzt. Die Auf Srund ro: fieh-nder Beschlüsse, welcke in das Haudelöregifter eingetragen Ses like N ute O 15 05 entsprehenden Teil der Verbindlichkeit. | Die Ehefrau Friedri Heinrich Meyer, wesen in Berlin-Halen)ee, Hektorstraße E e Frolesoe Ss Na Verzinsung der - ausgelosten Schuldver- worden find, fordern wir die Aktionäre auf, ihre Vorzug3afktien mit Erueuerungs- l L LOEE ; R O Für die Giäubiger aus Pflichtteilsrechten, | Antje Christina Bernhards geb. Frerssen, | Nr. 2, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf früher alia E in ‘Mülbausen i Er {reibungen hört mit Ende März 1918 Und Divideubeuscheinetn für 1917 und folgenden einzureichen, und zwar Núüdla1ge für Talonsteuer A! 1000|

Vermäcktnissen und Auflagen sowie für | in Bremen, vertreten durch die Rechts- | Grund der Bebauptu , dasz Beklagter : auf. a. zum ZwveFe der Z:1zahlunz unter Beifliqung des erforde:lichen Betrages Z E rbe ei Á u] ' de undi d / E, angeblid in Genf, enteigneten Rücstände aus früheren Verlosungen : von 750 # für Jede Vorzugüaktie über 1500 6 und von 500 „(4 für jede U T 16 000

die Gläubiger, denen die Erben unbe- [anwälte Dr. Bullin , Dr. Sqhulze- | thm Miete \{Gulde und deshalb auch die 00|— {chräukt haften, tritt, wenn sie si uicht | Smidt, Dr. Kind und Shepp in Bremen, | Wohnung sofort zu räumen habe, mit dem den D de 10 e rh No- | aus 1909: Nr. 738 über 500 6; aus Borzugeakite übcr 1000 6 : Tantieme des Aufsi@terats 55 Gaalhe| melden, nur der Rechtonahteil ein, daß | klagt gegen ihren Ehemann, früher in | Antrage auf kostenpflichtige und vorläufig | "bex Vormittags 114 Uhr, | 1919; Nr. 740 über 500 4; aus 1916: in ber Zeit vom 35. bis 20. November 1917, S é S N jeder Grbe ihnen nah der Teilung des | Bremen, jegt unbekannten Aufenthalts, | vollstreckbare Verurteilung, an den Kläger | 227 dem Reichsschiedögericht für Kriegs- | r. 1108 über 500 4; aus 1917: Nr. 360 b. 31m Zwecke der Zasamm-niegzng in etner durch zwi teilbzren Zahl (je Bortrag auf neue Rechnung 267 337/62 Nachlasses nur für den seinem Erbteil | wegen Ebesheidung, mit dem Antrage: | 500 #6 fünfhundert Mark nebst | wirtschaft in Bexlia W. 10, Viktoria, über 200 6; Nr. 1662 über 500 6 und 2 Vorzugaaktien zu 1500 4 und je 2 Vorzugsaktien zu 1000 4) | 617 517/94 Me enden , Teil der Verbindlichkeit die Ehe f Parteten zu ¿Rubi Den “U Zinfen felt dem 1, Oftoker, 1917 ju P deli Rb T LaAE A E und 8600 über Je 000 M. Ÿ ta I Zelt vg lies Miner a Be S Fat D H Sicaen. den 20. Oktober 1917. . eflagten für den allein {huldigen Teil | zahlen un e im Hause H-ktorstraße : ainz, den- 2. ober . orn je zei eltngercecihten Vorzugsaktien wird eine einbehaltcn und die oe , Festeuberg, den 17. Oktober 1917. zu erklären und {bm au die Kosten des Nr. 2 in Berlins Galerifee “bel beete enahritigt. In dem Termln wird Der Oberbürgermeister. andere dzn EtrretBern zucücgege bea, j TValzeugießerei vori. Kölsch & Cie. Aktien-Gesellschaft. Köntliches Amtsgericht Rechts\trelts aufzuerlegen, und ladet den | Wohnung, bestehend aus fünf Stuben verhandelt und entshicden werden, auch E Ferner forde:n wir diz Aktionär: auf, ihre Vorzugsaktien Lit. A mit Dcr Vo: ftxud E | Beklagten zur mündlichen Verbandlung 2 Ratimeen: etner Kie und Zubehör \o- wee i r N. ein follte, A ite O idisde Kriegs ESrnucuezangs- uvd DividendensHrinen für 1917 und folgenden zweck8 Ab- Mönnih, [42796] Aufgebot. des Rechtsstretts vor das Landgeribt, | fort zu räumen. Zur mündlichen Ver-| Seid N fariec d E Seide. vos: Fabre 19S stomp:iung ia Aktien einzureithea. : In der heutigen ordentliGen Generaly-rsammlung wucde die sofort zur Auzzahling gelangende Dividende / Der Dr. meb, „August Grünewald, Hier, Zivilkammer 11, iu Bremen i Gericht: handlung des Mechtostreits witd der Be- ia r _Kriegswirt sch Ses a e errei? iche rieg Sen eihe Hg e “a Zeitung e Zuablung N Bet cid denfis 6 auf s ‘o „festgeseyt. Die Einlösung der Div:dendeniheice Nr. 18 für das Geschäjteiahst 1916/17 findet bei nätbenaaunten at as Grbe des am 15. Juri n | gebäude, I. Obergeschoß, Zimmer Nr. 67, | klagte vor das Königliche Amtsgericht 4 : / r DanTficrma Döcar Seimanz 0, Geri, Sr. Praitdenien]ir. 9, | Slelen all: 9 : Göttingen verstorhenev, bier wohnheft | auf Dienstag, den 8. Januar |in Charlottenburg, AmtogerihiSplaß, Zur Festsetzung des Uebernahmepreises (La Maa Ie ; der B inkfirmz A. Epheaim. Vezlin, Gr. Präsi»euteustr. 9, bei der Kasse ter Gesell!@aft in Sizges, gewesenen amerikanischen Zahnarztes Dr. | L918, Vormittags 94 Uhr, mit der Zimmer 35, auf den D2D. Dezember | für tte dem franzöfischen Staatsangehörigen M ordne La daß die am 1. No- wo auc die ?rfo.derii4zn Formular: ‘erhältlich find, zu erfolgen. bei der Siegen-r Vank fär Haerdel Gewerbe ta Siegeu, H Paul Grünewald das Aufgebotsversabren | Aufforderung, einen bei diesem Gerichte | L917, Vormittags 10 Uhr, geladen. | Louis Thumann in Senones enteigneten embe 1917 fällig werdenden Zins- . Unter Hinweis auf obig? Bes@tüsse fordern wir dle S1äubiger der Gesell- E “bei der Vank’ für Handel & Jud asteie Berlin, En ; zum Zwecke der Ausschließung von Nach- | zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. |— Aktenzeichen 42. C. 489. 17. 3 Decken, 98,5 kg Aligummi und 1064 m séheine bis auf weiteres angekauft werden: [ft ngemáß § 239 H-G-B, auf, tbre Anfpriche anzumelden. bet dem Dortmunder Bank-Verein in Dortautud, Zweigarnstzlt des Barmer Wonk-Vexeins, laßal ubigern beantragt. Die Nachlaß, | Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung | Charlottenburg, den 30. Oktober 1917. Weinschlauch soll am 16, November in Bérlint 2 Licbtenau, den 30. Dftober 1917, ; : Hinsberg. Fischer & Cie. : #- O e E E Hn M rorbert E wird E Auszug der Klage bekannt U (es E «it 4 Rb O UcIEt iie Se apt 8 f bei der Denisceu Bauk _nSVlücauf Metten ge eute fe E E RN O EBUng. Siegen, dén 30, Oktober 1917. dev KiiD at ‘de n des oben | gemacht, n en Am 8. . 42. [i e ür Kriegswlrt haft in 4 . i \ - L G erwähnten Dr, Paul Grünewald fy Î tefiens Bremen, den 9 1 Oktober 191 n L g E O Beriin Kia 10, Biktori a 3 ; ver, | dei a i ai pit der Disconto - Ge- Oscar Shagz. y S. Klingspor. . Februax s, er Ger reiber des Landgerichts: andelt werden. „Der französishe Staats- 2 Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- Scheinpflug, Sekretär: Der Sekretär Emil Mittenentzwey zu | angehörige Louts Thumann in Senones E ber Devlinex-Paudels Gesensalt, zcihneten Gericht, Zeil 42 11, Ztmmer 50, L T I Leipzig Prozeßbevollmächtigter: der | wird hiervon benachrichtigt. In dem bei m I per rg p d da i In: [42969] [42828] Grid anpumelben, “Die Anmelbung |y Ara Kara Straube in Chatlonerburg, Live Cart det Len Morttian | Seiten: wu erne d Funn | * Bri E E R E C ? A nme , r . p evfammi vf Doaucrdtag, E p bat die Angabe des Gegenstandes Uan Wallstraße 62, Prozeßbevollmächtigter: Lemal Lieermanp, (libee zu Tie sollte. au wean er nit vertreten sein | ei dem Bankhause S. Bleichröder ; AS. Noverates 19 17, Voemittass j Ab- des Grundes der Forderung zu enthalten; | Retsanwalt Schourre in Charlotten» | guf Bezahlung von Mitetzine, mit dem | Geschäftsstelle des Reihsshiedageri@ts in Erautsnm s, Wie LE Uhr, im Geshäits[lokale unserer Ve- seelbuagen urkundliche Beweisstücke \ind in Urschrift | burg, Berlinerstraße 117, klagt gegen den | Antrage, den Beklagten zur Zahlung von für ricgwirt Saft, “bel der DeutschGen!Vauk Filigle Eraul- seushaft, Bremen, am S: eflde. “e T3 oder in Abschrift beizufügen. Die Nahlaß- | Kaufmann Alfred Straube, früder in | 1214 25 4 samt 40/0 Zinsen davon : furt | Tagzdorduuxrg: Gcuvdstück Sellmühl - gläubiger, welde fich nicht melden, können, | Charlottenburg, Berliuerstraße 117, jeßt | seit dem 4. Juli 1917 zu verurteilen. bei der Direction der Discouto - Ge- : 1) Voilage u2v Genehmigung der Bilarz | ebäude Schellnmübl unbeschadet des Nechts, vor den Ver-| in Brasilien unbekannten Aufenthal!s, | Der Kläger ladet den Beklagten zur] ; senschaft, nebst Gewinn- und Verlustrechnung | Grundstuck Sellmüh bindlichkeiten aus Pflichtteilsrechten, Ver- | auf Grund der Behauptung, daß ihr Ghe- | mündlichen Verhandlung des Rectsstreits hei dem Bankhause Gebrüder . Beth- für 1916/17 fowie Entlastung des eins! Getktäude M isen und “auen N Lmd, ju M0 A ae E un BE Je d fünfte Zivilkammer des König- 4) Verlosung X, von maun; in Hamburg: 5 M OORTE und Aufs@terats. Maschinen 7 E ; E i i m Erben nur insow Je- 0) ' i M: friedigung verlangen, als a nus Be, dem Antrag auf Scheidung der Ghe. Die 0 Dracibes 1017 Wo C 96 i î j bei der Deutscheu Bauk Filiale Ham- Gn s nur ticjenigen Sas Wasseranlage friedigung der nicht ausges{chlofienen Gläv- Klägerin ladet den Bekla ten zur münd- | 9 Uhr, mit der Aufforderung, ih dur ér papieren. bei QUN d Bauk i : : Aktionäre, welche ihre Aktien bis T iuatenlene E Ie noch ein Uebershuß ergibt. Die | lien Verhandlung des Rechtsstreits vor | einen bei diesem Gerichte zugelaffenen [41212] MBekx acduug.. ei der Norddeuisheu Vank in Ham spätestens gum 19, November L917 | Nenzinkeretanlage - ... c annt 4 în unserem Geschäftslokale, Bremen, | xabrik- und Kontorgeräte

D

a | è.

Altlenkaplial eme SOItgationen «a en eo P | ; =- Autlosurg . . 35 307 500

Hypotheken auf Grundf:ück SFell- wühler Wiesendamm . . .„, Amoriliatin. 850/- 124 846 Bihidulden «5 205078 Pürgschaiten . . e 57 300,— L) Nit abzehobene Dividende . 1380 Nicht abgehobene Obligation3zinsen 150!— Erneuerungs3cücklnge v N 50000 l. gesrglide Rüdiage NRüciage IL Ta 130 000

4 s 170 0099— 288 090/—| 48 000|—

150 000/— 7831408] 78313

| 19.

T T4

äubiger aus 1 Ver - |{ die 23. Zivilkammer des Königlichen Land- | r bur nissen De De oe O ltt derihts “111 Berlin ia E 5A lente A Prozeßbevollmächtigten |“" szei dec am 1. September 1917 statt-] bei dem Bankhause L. Behreus K Söhne, am Seefelte, binterlegt baben O denen der Grbe uubeschränkt haftet 1 | Legeler Werg 17—20, auf den 6 Mär | 9) gefundenen Uuslosuag der Uuleihe- | bei dem Bankhause M. M. Warburg N D Se, A DeNe Modelle . „« - + L I Vals, Werden L IAS Vorzuittäas 10 ra | Leipzig, am 30. Oftober 1917, Mdetue bes engli Lanbkxeisés C WBreme8, den 31 Oktober 1917. Geipaan « Frautfurt a M., dex 30 Ottober 1917, | mit der Aufsorderung, in l U Bat Ie Lanzig AUL. Freiganleihe sind "** {n Leipzig | Gonere Tipausen MNELIEUgE «oos o ¿ Köntgliches Amtsgericht. Abt. 42. | dahten Gerichte zugelassenen Anwalt 4u des Æönlgliden Landgerichts, folgente Nummern aezogen worden: bei der Allgemeinen Deutschen Credit- P Wertpapiere : 599 Autfallrückloge . . : 15 000 9 S bejtellen. Zum Zwecke der öffentlichen 42944 R L N Lit, A über 1000 G die Nummern : Anstalt, R. Dunkel, eig. Obligationen « 38509, Dividendenrüdlage 40 000 [42754] Aufgebot. Zustellung wird dieser Außzug der Klage l Zur | estfezung des Ucbernah ises [91 70 71 72 198 199 200 207. bet ver Deutscher Bank Filiale Lp - Ausfosung. . - _--_100— Talonsteuer E SIN Der Schuhmacher Gottlieb Voiteler in | ekannt gemacht. für angebli) der Firma S ‘Fahanes Lit, x8 über 500 4 die Nummern: n Münchea: [42965] 2 1000 Hewinnvor!roa hom Vorjaÿre . . Reutlingen hat als Erbe des am 18. Fe-| Charlottenburg, den 26. Oktober 1917. | 9} folger in D rey 45 47 74 75 76 86 87 124 154 155 156 |bei der Bayerischeu Vereinsbank, ; J fremde Effekten . . » (595 A I Gewtnn 1918/17 R j : 152 23252 bruar 1917 in Ludwigsb: stt Der Gerichtsschreiber aGfolger in Jafiy in Rumänien ge- | 174 186 187 188 237 bei der Deutschen Bauk Filiale Nhziengeseßshafi Braucrei Zirudor? | q, jezganleihe . 74 475,— 112 975 | Buchbic ders Julius Votteler, früher in | des Königlichen Landgerichts 111 Berlin. | ger, bei ter Firma F. Wittner & Go. | “zie © üher 200 4 die Nummern: neu Le RRLUVe es ije HIELa n. Bürgschaften A 07 300 Verwendung des Gewinnes: Reutlingen wohnhaft, bas Aufgebots: | „0251 u —— “1 in, Spandauerstraße 9, lagervden : | 107 108 204 229 230 238 239 240 277 | bei dem Benkbause Mer, Fin Co. Noch & 6 der Cesell-astsslotuten ke | Bra Ee 1 raolza [180% Dividentei ae ae verfahren zum Zwecke der Aussließzung | #2237] Oeffentliche Zustellung. und 2968/70; 5 gie net S K, Mbit 278 279 280 295 296 297 339 340 341| Der Ankauf erfolgt zum jeweiligen Geld- eon ien Mule eee D ae R E S E 790/98 F Rüdlage E, pee oe von, Nalasgläubtgern beantragt. Die (07 G E V agner d Era | 8. K, N. 5242 und 5280/81; 7 Kisten I 8 N R A S e E B Lift auf Zins. zember 1917, Vormittage 12 Uhr, | Qo ouebezalite Feuerverfierunzêprämie 8 620 | Voriraz auf neus ReŸruxg . aciaßzgiaudiger werden er - ( ; "16ck F 00, ; ; er Antau elhräantt au 0g A f d Z ad f E o Ä 9 90 27 n . gefordert fhre Aeteumen ‘gegen n Redtoa S Be bevolimábtlate: "die G Da 1E en 14. giovember ba Ih L Ote lint G f ird n u Os O T NURNn Laa, Puliflvenren oovent * Beneras: D eutefiante an fertlten und balbfertigen V ala des verstorbenen Julius ‘Bolteler | at De Gre d h / | 1917, Vornrittags UU Uhr, vor dem E L EO U NDEVSTUNA Nees en jowie von Stücer, die vor dem versawialnzg einzalaten. taten, E Betriebsmatertalien 495 235 spätestens in reitag, Zustizrat Dr. Hochgesand und Dr. Baum | U , dur gekundigt, die entsprehende Kavital- | 29. Oktober 1917 in Deutichland bereits Lot BA Cd ei, Fabritaten, Eisen u. Betrie | a l U ; Ele! Saug Tos ata in Viólhausen, klagt gegen thren Ghe- Be Et Vittortabeoar ga Mel abfindung vom 2. Javuar A918 ab | binterlegt waren. Die Einreicher dec t gen Satrent Mens, mUGE in 57 474 921 T3v 48292] 175 473/92] 1523 18758; 1528 187/58 9 Uhr, vor dem uvterteihneten Gericht in DEalGaufea, Le DLO S Tes R handelt werden. Die Firma S. Kahanes Greiles : is Mo grmunalrasse M rets Naa iGe Le entspreGende scrifte haben {he Akten U Er cA R, bei| Son Gewinn- uh V-rio®rehnuvg I0 Juni 201%. Haben. ‘e í ot E LUeRp bas V. O. , r eder i E - i i v . Dw Os j atb at E PEER S I T E T T L e D ea dees Pesteborde Groth ge ug O dero iaticii En selbft gegen Rückgabe der Anleibescheine Auf Peulan tei eh Stellen ifi in jedem den Filtalen der titl. Dresdner Bauk 188 687 Fewlnnvortrag is S : 7 * De n Und den fs C 2 (027, " L S S 60S S E 0 ck Dol: des Grundes der Forpoeme 900 Und | fsagten für den schuldigen Teil zu erklären. | vitd verhandelt und entihieden werden, | [eie und Anweisungen in Empfang zu | tie Voraussetzungen für den Ankauf der - i : 18 06216 M) Robgewim ee eee eee 60) 681714. halten. Urkundliche Beweisstücke sind | Dit Klägerin ladet den Beklagten zur | (1Þ wenn rale, deutümerin nit ver: | ehmen. : "I Sludideine i E : Serru Ludwig Sc@zorer in Zirudorf | Fudere Zinsen « - A N Ll 481/38, E we ¿, {mündlichen Verhandlung des Recßtsstreits Reichssiedögerict für KriegêwirtsGaft Danzig, den 4. Oktober 1917. Berlin, Frankfurt a. M., Ham- N C Pes A Sa f e Brtriebsunkoften : : de 139 215/97 ¡ zus *| Aóschzetbvung-n auf:

S S

R

bad fam enth jk emed Ge Puecl pon

laue der sämtlichen dazu gehörigen Zins- | Etnzeifalle der Na@weis zu erbrin n daß. e SULCIS b Tia As M Ba en ° c [igationczinsen ,

.

0 s s #

in Urschrift oder in Abschrift bei vor die 1. Zivilkammer

¿ ¡ L - die 7. des Kaiserltche kid nit melten, önnen, unbeschavet | Landgerichts in Mülbavsen t, Els auf den E des Kreises Danziger Niederung. | vember 131798, München, im No- ns E Uercate êlnes unt Den Geb&!de Shellmühl . a E des Rechts, vor den Verbindlichkeiten | 22. Jaunar 1918, Vormittags (0A i / Nummwern der Aftien versehenen Ver- MascLluen . . 2 : 178 212/08 aus Pflihtteilrechten, Vermächtnissen | n pedachton Gerigite ee einen det far den anaebli® ber Firma C. Rehna | | N E NIIL 10d Noitorgoris lag 66479] 175 473192

A s em gedachten Gerichte zugelaßenen An- | ! x 4 : in. ; a d 3 6947 9 ch1

M O a L walt zu bestellen. Zum Zwecke der öffent: in Jassy (Rumänien) gehörigen, bei der N bet Matt iigeu Gu Tina. rial lec É Degesorduung Werkzeuge . Z |

tedigung verlangen, als sih nach_Be- | chen Zustellung wird beser Auszug der | Ana S agner ® Go. in Berlin ea!- | Sg’ über 440 000 6 vom 1. Oktober 1882 sind eine der Etadtgeneiude 1) Vorlage ber Bilanz, des Gewinn- | Gewinnboi rag voin Vorjahze N : 1199 41131] 15223252] | P ediaund der it ausges P [offenen Klage bekannt gemacht. eigneten Läufeestof, wird am 14, No- Lit. A Nr, 53 56 112 142 152 178 nd gezogen worden : und Verlaftkontos, fowie des Ge- | Gewinn 1916/17 „ooooooooo ae : 292/921 Gläubiger no ein Ueberschuß oraibt Auch| Mülhaufeu, den 31, Oktober 1917, | vember 1917, Vormittaas 114 Uhr, Lit u Nr. 4 17 24 43 76 94 131 140 193 215 230 236 313 : säftzberl@is des Vorstands und : L 6817148 68171481 baftet P ier Gebeiad bet Eeilung 8 Der Gerichtsschreiber e En LleiGssGtedsgerit für Kriegs- 377 397 400. 331 335 376 Aussi&tsrats. E e I EEaitb Suetain M t t ch d Ni t : b ¡7 ee i U Nachlasses nur für den scinem Erbteil des Kaiserlichen Landgerichts, iraße 3d, verbantell Mb, N RUUE Die Inhaber dieser Anleihescheine werden hiervon mit dem Bemerken in 2 Luna aliein Schrauben-, E aus a enfa H G engese schaft, Ee Bas ang Pren ante et PuenuT ee S abme H Daf dnn) Wt Do fo h BEN H M En Blan mi, Bx, Bereit Ü 9) Waste" ven” Mortond and fas s Sia vittoe Breekes VermäHtnissen ino Auflagen sorvie für Rit in WREaR “rozeß bevoll: M s Mi ie S Mien Dec kasse Vad Ems oder bei der Dueêbnies Bauk Sen z ex E sidtsrat. i J beseirige bi-rmit die Uebereinfiirnmurg vorsiehendexr Iahresre@önurg nebs Gewirn- und Verlustre@nung mit den ordnungömäßig geführten Handels- d ie denen die A Sra mächtigter: ReKtaanwalt Vir in aud tan ‘fis Pnkbt e s L E Gens n au gehöuigen Zias)chetne érböbón Tóecder bind: Be 1917 büHern und aen d a Dau Btw, Miuttern- und Niete:fabrik, Aktiengesells(aft, in Danzig-Schelmühl. E 7 Ses

aften, , woan sie sih niht melden, werin, gegen ibrea Gbemann, den | sollte. 1a. 4. Y. 1028. 17./2697/10. a €, den 19. Vèat 1917. l Das Wie B& : ata d s Dage a 7 ; ; î nur doc Recbtbnccht Ma a as feder Erbe | Maler Herman LBbe in linerin: 1: Ki so G:iGtto ie ie Rede as utte Der Magifirat. Geb, ea Meg e - BOON Emil StFilling, ag Bücherrevisor und SaŸverständ!ger für kaufmännische Buchführung.

Erm E - E

ihuon uach der Teilung des Rachlafses aur ! unbekannten Aufenthalts, wegen schwerer für Kriegswirtscaft. Vorßgeuder.

/