1917 / 267 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Im Sunbgan folgion dém auch gestern flarken feinb- lichen Artilleriefener na< heftig ster Feuersteigenmg feinbivite Fafanterievo: fóse anf Ammerzweller. Sie wurden unier {weren Verlusten für dan Feind abgewiesen. Nur dicht \üd!ich 2s Kanals, westli Heidweiler, gelang es der feindli<heon Yn- falt in unsere vordere gertrommelte Linie einzudringen. “e 7 Uhr Abends versuchte der Feind hier dur< neuen An- gr E Medura s Menger seen weiter Melande : i e ersu : i Pes vien für die Franzosen, cheiterte unter schwersten blutigen

n Mazedonien hat di i lebhaft

tätigleit im Cerna-Bogen wiédir ¿ote daes cinaiat

m

Großes Hauptquartier, 9, November. (W. T. B.)

Westlicher Kriegsschauplay. Heeresgruppe Kronprinz Nupprecik,

Der Artilleriekampf in Flandern wu<hs am Nat miltage im Yser-Gebiet, bei Poelkapelle und bei Pas- schendaele zu erheblicher Stärke an.

m Artois lebte das Feuer an mehreren Stellen auf. Englishe Erkundungsvorstöße südlich von Acheville und nördlich von der Scarpe wurden abgewiesea.

Heeresgruppe Deutsher Kronprinz. Keine we|entlichen Ereignisse.

Heeresgruppe Herzog Albrecht.

Im .Sundgau wurden nah heftigen Feuerwellen vor- ina Elatmirupps der Franzofen AuniZa eor

| a)

Drm Lusikampf und dur< Abwehrfeuer verloren die Seguér 13 Fleugzeuge. j aa Tal O H su u O e Bülow en 20., SLeuinan me en t ar seinen 21. Luftsieg. N S

ODesiliher Kriegss<auplag. Koine größeren Kampfhandlungen.

Mazedonische Front.

Im Cerna-Bogen brachten deutsche und bulgarische Ab- teilungen aus den feindlichen Gräben Gefangene und 1 Maschinen- gewehr zurüd.

der Struma-Gbene fließen englishe Kompagnien gegen Kjüpri und Prosenik vor. Kraftvoller Gegenstoß uigarischer Truppen warf sie zurü>.

Ftalienische Front. Die Livengza ist überschritten! Rafilos strebon die verbündeten Armeen auf den Gebirgs- siraßen und. in der Ebene, den Widerstand O Nadho huton brechend, im Schneetreiben und strömenden Regen der

Piave zu. Dex Ersie Generalquartiermeister. Ludendorff.

Desflerreihish-ungarisher Beritt. Wien, 8. November. (W. T. B.) AmtliG wird go

meldet : Ztalienischer Kriegsschauplag.

Die verbündeton Armeen des Feldmarschalls Erzherzogs Eugen sind gestern in rafiloser Verfolgung an die Livenza vorgestoßen. Der Feind fekte dem Ueberschreiten des Flusses liberall heftigsten Widerstand entgegen, wurde jedoch an mehreren Stellen dur sösterreichisch-ungarishe und deuishe Truppen ge- worfen und zu weiterem Rückzug gezwungen.

Aur< im Gebîrge leisten die Staliener an zahlreichen Punkten zähe Gegenwehr. Südlih von Tolmezzo, hiniec unserer Front, vermochte sih, gestüßt auf die Werke von St. Simeone, eine tapfere italizuishe Gruppe unter dem Kom- mandanten der 36. Division mehrere Tage hindur< gegen die umfassenden Angriffe unserer Gebirgstruppen und deutscher Züger u behaupten, Erst vorgestern abend stellten die italienishen Geschüyge ihr Feuer ein; gestern sprengte der völlig abgeschnittene Feind die Werke. Seine Versuche, sich durh- zuschlagen, scheiterten. Nach ehrenvollem Kampfe stre>te der Gegner, einige tausend Mann stark, die Waffen.

Auch in den Randgebirgen des Cadore und îm Primör kam es zu heftigen Zusammenstößen. Unjere Truppen bemächtigten fih wichtiger Punkte.

Ari Gefangenen und Beute sind gestern in die Hände der Verbünvbeten gefallen: ein General, ein Divisions- stab, zwei Obersten, 170 Offiziere, 17000 Mann, 80 Geshüge und 6 Fluggeuge. Die Gesamtzahl an Gefangenen ist auf 250 000, die der erbeuteten Geshüye auf

angewachsen.

ODestlicher Kriegss<hauplaz und Albanien. Unverändert. Der Chef des Generalstabes. Wien, 8. November. (W. T. B.) Aus dem Kriegs-

prefsequartier wird am 8. November, Abends, mitgeteilt: Die Kämpfe in Venetien verlaufen günstig.

Bulgarischer Bericht.

Sofia, 8. November. (W. T. B.) Eeneralstabsbericht. Mazedonische Front: Jm Cerna-Bogen lebhafte Artillerietätigkeit. e feindliche Kompagnien, die gegen die Dörfer A A und Kuvri im Strumatale vorgingen, wurden dur< Feuer versagt. Dobrudscha- Front: Calaÿ.

Schwache Kampftätigkeit östlih

Türkischer Bericht.

Konstantinopel, 8. November. (W. T. B.) Amtlicher Dageésbericht.

Kaukasusfrout: Eins rusfische Pasrouille geriet îm linken Abschnitt in unseron Hinterhalt und wurde niedergemacht, zwei russishe Soldaten fielen verwundet in unsere Hand.

Sinaifront: Am rechten Flügel Urtilleriefeuer. Jan der Mitte und am linken Flügel dauern die Jnfanteriekämpfe an.

Der Krieg zur See.

Yerlin, 8. November. (W. T. Y.) Auf dem nörd- ligen Seekriegoschauplaß wurdea dur< unsere V-Boote wiederum 15000 B. R. T. versenkt, Unter den vew nichteten Schiffen befanden si<h der amerikanishe Transport- dampfer „Antilles“ (6878 Tons), ein unbekannter TanÞ- dampfer sowie der französishe Segler „Rose“.

Der Chef des Admiralstabes der Marine.

Parlamentarische Nachrichten.

Dem Hause der Abgeordneten ift der Gniwurf eines Geseges, betreffend den Bau eines Dampfes Traftwerks bei Han nover, rebst Begründung zugegangen. Die Slaalsregierung soll ermächtigt werden, für diesen Bau einen Betrag von 13 000 000 # na<h Maßgabe der- von dem zusländigen Minister festzusiellenden Pläne zu verwenden.

Bet Kusjübrung des Wasserstraßengeseyes vom 1, Ap:i! 1905 ift, wie in der Begründung bemerkt wird, an der Weser bei D9i- verden ain Kraftwerk gebaut, das sowohl das Kanalpumpwerk bei Minden wie die bêenaGbartzn Kreise mit kektrish:m Strom versorgt. Weiterhin werden auf Grund des Selepecs vom 9. Juni 1913 die Wafier- krüfte im oberen Q ellgeblet der els und auf Grund des Geseyes vom 8. Mai 1916 die Wafserkräfte des Nains au9gebaut. Um diese Kiaft- woerle miteinander zu verbinden unv dadur ein ges>lossenes großes ftaatlih?es Verscrgungegebiet von Bremen bis zurn Matin zu s{ffen, is die Ecriehtung eiucs siaatlihen Kraftwerts dei Hannovex g-plaut. Fu dicsemm Gebiet soll die Slekirizitäswirtsha;t dur< ein zus sammenhäugendes Ney von Hochspannungsleitnogen auf etire ein

etili@Qe Grundiaae geiiellt werden, die für die Wirischaftli®keit und tetige Betricbasihe: heit von großem Werte ist, Fast alle zeitweilig vorhaudeuen Uebers<üfe der Wafserkraftwe:ke an elektrischer Ärbcit, deren Verwendung im eigenen Ve:sorgungegebiit nicht mögli ift, werden dem Dampskiaftwerke Hannover zur Verrirg-rung setner Er- zeugung zugeführt, während bet Kraftmange! dex Wasserkra!twe: ke der Ku8dilf-strom fm fstaatseigènen Kraftwe:k Haunover biiltg erzeugt und tu die Abjoßgeb ete dec Wasserkraflwerke geliefert wird. Mit Rü>ficht auf den Vèanael an Rohstoffen und Arbeiiskcästen soll das Kraftwerk erf na< dem Kriege gebaut werden. Es E \pätesteus Ie N Rd Jahre na< Fiuiedens\{luß in Betrieb genommen werde.

Das Mitglied des Hauses der Abgeordneten Ritters guisbesizer Bethge in Killbecge bei Hämerten (kons ), Ver- treter des Stadt- und Landkreises Stendal und des Kreises a im Regierungsbezirk Magdeburg, ist am 7. d. M. gestorben. :

Kunst und Wisseuschaft.

Dez ordeutliFe Professor au der Berliner Univerfität, Wirl‘iGer SGéeheimer Nat D. Dr. Adolf Wagner, Mitglied des Herrenhauics und dex Gtalistis&en Zentraltommission, ist „W. S. B* zufolge gestzrn im Altsr von 82 Jahren dveritorden.

Verkehröweseun.

_ Posteiulieferungsscheine über gewöhnlihe Pakete.

Schon seit 1910 besieht bei der Poft die Einrichtung, daß die Postanstalten auf Antrag geaen eine Gebühr von 10 die Einlieferung gewöhnlicher Pakete bescheinigen. Sie wird verhältnismäßig wenig benugzt, isi aber von besonderem Nugen, wenn dem Absender daran liegt, au< für gewöhnliche Pakete einen Nachweis über die Einlieferung zu haben. Vordrud>e zu den Scheinen sind bei der Post zum Preise von 20 Z$ für einen Blo> mit 100 Stü> zu fkaufea; einzelne werden unentgeltli<h abgegeben. Der Absender hat den Schein, nah Wunsch unter Angabe des Gewichts der Sendung, auszufüllen, die Gebühr darauf in Freimarken aufzukleben, und den Schein mit der Sendung am Vosischalter abzugeben. Dort wird der Schein mit dern Abdru> des Tagesftempels und der Aufagabenummer des Pakets versehen und so dem Absender urüdgegeben. Nuf. diese einfache, anscheinend viel zu wenig efanrte Weise läßt sih die Einlieferung, der Empfänger, der Bestimmungsort und das Gewicht eines gewöhnlichen Pakets nachweisen und auf Grund des Gewicht3vermerks die Richtig- keit des für die Freimachung gezahlten Betrags nachprüfen.

Theater und Musik.

Sm Königlichen Ov eran findet heute wegen plöbli®er Eikcankung ves Herrr. Bohnen etre Vorstellung vcn Verdis , Maskenball“ mir den Damen Kemp und Sochze und den Herren Séhwarz und Bergman in den Hauptrollen statt. Morgea, Sonnabend, werden „Die Metstersinger von Nürnberg“ mit den Damen Dux, von Sweele- Müller und den Herren Knüpfer, Kirchhoff, Armsier und Somuier ia den Hauptrollen aufgesübzt. Musikal:sher Leiter ist Or. Sticdry. i ang Lo L

Im KöntaliGen Schauspielhause geht morgen an Séillers Geburtitag „Wallensieins Tod®* in Shzene. Zn den Hauptrollen sind die Damen Nesper, Schlüter, Sussin sowie die Herren Kraußne>, Pobl, Sommer!!orf, Edrle, von Ledebur, Patry und Zimmecer be]Gäftigt. Sptellciter ist Herr Patry. Anfang

r.

Mannigfaltiges.

Setne Majestät der Kaiser und Köntg und Ihre Majestät die Kaiserin und Kbuigin besu&te1 ,W. T. B.“ zufolge gestern vormtitag das Orangerie-Lazarett in Potsdam. Seine Mojefiät gab an der Hand einer Karte dea L Griäuterungen über die deuts<-ö\terreihlshe Offensive

alien.

Kobleuversorgung und Sparsamkeit mit Koblen. Der Kohlenverband Groß Berlin teilt zur Beseitigung von Zroetfeln erneut mit, daß voraussihtli< im Lavfe d:s Béonats Januar die Berechtigung zum Bezug von weiteren Kohlenmengen zu Zwecken d-6 Hausbrandes dur Ausgabe veuer Kobleaka:i:n gewährt werden wird. Deanc< mus mit Rü>kfi{ht auf ‘die Ver- kehrss<wierigkciten und das Bevozrsteken der talten Meorate Januar und Februar feder etnzelne Vertraudber die gegentwäriige milde Witterung zu größter Sparsamkeit im Verbrau von Kohlen b:nuyen. Dkes gilt av@ b:souders für di-fenigen, die wezcn vor- handener Bestände zum Bezug von Kohlen bis auf weit:res nit be- re<tigt find. Ferner wird darauf hirgewiesen, daß mii dem 31. De- gember 1917 die Befugnis (ur Entnahme und Abgabe von Koblen auf das Mittelstü>k der MNReitSfleisGkarte uud auf Abschnitt 5 der Kaffecersagkaite ihr Ende findet.

Nach zuverlässigen Nahr ich!en find, wte „W. L. B.“ mzlbct, fu bie unmittelbaro Nähe der Munitious- und Flugzcug- fabriken von Hendon nerdwelilih von Londoa große Lager mit deutschen Btlan elegt wordia, um die Werke dor dent|&ou Yuftangriffen zu bewahren.

(ga ava Mt bet (dw er

Kricgergräber in DesterreiH-Ungarn. In

-

Oesterre: Ungarn und in dau von QDofierrei-Ungarn beseyten Gebieten

Polens und Sardiers if ctue große ‘Avzahl deutser Selvatcn, die dort g-kämpfi haben, befialtet. Nicht selten haben deren Nngebör'ge in diese Gebiete zzm Besuch der Meder ex ¿weds Rücksührung Reisen unt-rnommen, ohne den erwünschten es zu erzielen. Jin crigenfien Fntertesse der Angehörigen wird deth darauf hingewiesen, daß ¿ur Unterstügung der K. u. K. Militär behörden bei der Fürsorge für die deutshen Kriegergräber deuiiche Offiziere kommandiert find. Dringend wi'd empfohlen, vor ÄAag- tritt eiaer Reise fih mit dem zuständigen deutshen Offiziec in Verbindung zun \ezeu, dex mlt Nat und Tat behülfii< fein wird, Aut kun1i darüber, wel&er Offizier 1usfändig ist, erteilt auf WursŸ die Uateckuufta-Kricgsadteilung des Preuptschen Kiiegemtnisteriams, Berlin, Pzinz Aldrcch!straße 8.

Lyon, 7. November. (W. T. B.) „Progràs de Lyon“ meidet aus St. Petersburg: Das Landgut des Großfürsten Nikolaus MiGailowitsh bei Nikolajew wurde dem Erd- boden alecihcema<ht. Die schr wertvollen KunstsGähße des Groß fürsten fiad ver: <wunbden. Rlle Untersuchungen zur Enkve>ung der S@uldigen sind ergebnislos geblieben. j

Konstantinovel, 8. Novewber. (W. T. D) Na etner WM-ldung der „Bgentur Tetlli* begaben fi gestern die deuishen Tagess<hrifisieller und Zeitungsverleger auf die Jrsel Halîi, besuchten die Marinehaudwerkershule und die Fiottensule

und frühßstü>ign ia Pilatipo. {Sortsezung des Nichtamtlichen in bex Ersien Boilagk.)

p—y ———— Ir R Ee

pre Ce E 2-2

Theater,

Königliche Schauspiele. Sonnab.: Opernhaus. 244. Dause- bezugsvorstelung. Dienst- und Freipläßze fs aufgehoben. Die Meisterfinger vou Nürubecg. Oper tin drei Akten von Nichard Wagner. MusikallsGe Leitung: Heir Kapellmeister Dr. Stiedry. Spi-ileituna: Herr Bachmann. Chöre: Heir Profefsor Nüdel. Anfang 6 Uhr.

Schauspieldaus. 247. Dauerbezu Dorn (SSitllers Ges Ae tagA, Wallensteins Tod. Trauerspiel in fünf Aufzügen vou A diller, Spielleitung: Herr Oberspielleiter Patry.

afang 7 Uhr.

Sonntag: Opernhaus. 245. Daverbezuasvorstellung. Dienst» und Freiy âue fiab aufgeßoben. Violaunta. Oper tn-einem Akt: vou Hans PVüler, Musik von Eric) Wolf. arg Korngold. Hierauf; Der Ning des Poiy!retes. Heitere Oper in cinem Akt frei ua dem gleihnamigen Lustspiel des H, Tewelces. Musik von Eri Wo: fgang Korrgold. Anfang 7#$ Uhr.

Schauspielhaus. Nachmittags: 161. Kartenreserve“ay. Auf Allerhöcdsten Befehl: Vorstellung jür die Kriegs-A. beiters>{aft, Der Raub der Sabineriuuen. Anfang 24 Uhr. (Ucber sämtli Piäye tit bereits veifügt.) Aberds: 248. Dauerbezugsvorsteliung, Otenst- und Freipläze «Fnd aufzehcben. Na1han der Weise. Dramati\hes Gedidt in fünf Aufzügen von Lesifing. Spiels leitung: Herr Dr. Bru>, Llnfaug 7 Uhr.

Familiennachrichten.

E E T

Lriin Savteiies ist Lis 6, d. Sf Herr Dr. phil. Friß Günther,

stellvertveieundes8 Vorstandsmitglied SIA unsezer Ses: Uschaft, a versicden.

N Selt mebr als 30 Jahren hat der Erislafene für A unsere GescUschzft geroirkr. RA “E Du:h seine ges<häfilihe Tüchti, keit und seine persên- (i o lichen Cigen\chastin hat der Verstor¿ene ur sere Ane:keanung und Wertschößung in hchem Maße erwozben. Seine treue h Tes Mitarbeit sichert ihm unseren Dank und ein ehrentes an Getächtais für alle Ziitzn. 2 L Vexlin, den 8. November 1917. Dex Aufsichi#2rat uud Vorftaud dev

Chemischen Fabri? auf Uctien x m. E. Schering). 7144097) C T E EG E E E E I T Ch

r R T4 E T T E N

Pf f T s I DT L T I A A D Am 6. d. Vîts. verstarb nah kurzem, s<werem Leiden f n Unusex stelvertreteader Direltox E:

Herr Dr. phil. Friß Günther.

EAN Wir verlteren tn derm Dahingescbiedenen einen Vo:- ta cesehten, der dur setnen wohlwollerdea Charakter, vornehme 2 Gesinnung und edle Herzenegüte fich die aufct@ligste Zu: A neigung aller Angesteutea erworben hat. Auf das 1<mer1- a licile bewegt, beklagen wir den f¿ühen Helmgang bicsea B 3, ¡tee lichen Mannes, dem wir ‘dauerad eia ehrenvolles h uten bewahren w-rden. i Vexlin, den $. November 1917.

Die Beamten dex

Chemischen Fabrik auf Actien (vorm. E. Schecing).

Die Beerdigung fladet am Sonnabend, benu 10. F n d. Mts.,, Nactuiitag3s V lhr, auf dem Alten St. h Johanuis-Fricdhof. Seestraße (gegenüber der Ver su<hs8- n Und Lehrbrauerci), statt. [44098]

L E A ded uy Men 4 A Be b e An U R E E E T T 7E T F T- L T 5 C D LE T s en . N

Verlodt: Frl. Jlse Bechitein mit Hrn. Bergreferer.dar, Leutnant d. N. Otto S ace (Berlin—Doitmünd, 4. Z. im Feloe).

Verehelicht: Hr. Rittmeister Fosics von Veltheim-Elvershagen mit Leona Freiin von Fir>ks (Dan,ig). j

Gestorben: Hr. Mariano Hetincih von Bary (Antwerpen). Hr. Landgecitssekreiär, Rechnungsrat Paul Jahn (Breslau).

Verantwortlicher Schriftleiter: Direktor Dr. T y r o k , Charlottenburg,

Verantwortlich für deu Anzeigenteil: Dar Vorsteher der Geschäftsstelle; MNechnungérat Me ngerin A Berlin. A

p,2eilas dar Gesthäfisflelle Men ge r i n q) in Barlin, 4 ; t veutschen V und Verla ¡i Put bet Norbt eten GuHraferti und Barlegtanftath,

2 Bier Beilagen {eins@{ließhli@ Warenzcihhenbeilage Nr. Wh

2 | Er fte Beilage zum Deutshen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Stlaaksanzeiger.

L 267. _Berlin Freitag, den 9 November 19107.

Gesundheitöweseu, Tierkrankheiten uud Absperrungs- A A SCOTOE R maßregeln. i ? 13/7 S8 L97.10 1 2 L5G T8 191 10 Nachweisung über den Stand von Viebseuchen 21 | K.S | | E I] E F in Oesterreih-Ungarn am 31. Oktober 1917, se huri(Fejór), | n “Scala E 15|3 15| 56 6 127| 4 S (Kroatien-Slavonien am 24. Oktober 1917.) 2 (Sókesfebórvár) .…. .|—|—] 3) 42 120 5.22 | 69 K. Veröcie, M. Efleg| | | ei 2 | K. Fogaras, Hermannstadt | | C ae A H 2 4 4 4| —| (Auszug aus den amtlichen Wochenausweisen.) (Sue ae inie s [—|—| —113 129] 1 1 | 70 | K. Agram (Zágráb), M | | 28 | K. Göômör 68 Kis-Hont, | | Záaráb......... | 1 1| 23) 226] 1 1 1| 3 Maul- | Egweine- | Notlauf Sohl (Zólyom) . —|—| 33/ 240] 17| 113} 17| 202 -. Kövlareide Nog| „und Des 24 | K. Hadju, M. Debreczin | Zusammen Gemeinden (Gehöfte): Z uns» Gltee Klauen- (SFiweines E der 26 (Dee) Ce 2 4 —| —| 7 8 ci _ a. in Oesterreich 1 j S ___| eue | send Schweine 26 7 E G24 0 2 50 il 23 2 2 | Wo 6 (8), Maul- und Klauen\euche 271 (2449), Schweinepest ê Zahl der verseuchten E 27 | &. S dele Srtieà U A d A (Schweineseuche) 56- (213), Rotlauf der Seine 158 (459). E Ä L L 28 1 K. Kleinkokel (Kis-Kükülls), b. in Ungaern (aus!<l. Kroatien-Slavonten) : - S Komitate (K.) 2e 18 S Grofßkokel(Naav-Kükülls) | 11 1| 4| 42] 46! 588] 4| 33 Rog 38 (47). Maul- und Klauenseue 667 15170), S<weine- | Stuhlrichterbezirke (St.) E SlE#| S522 E52 29 | K.Klausenburg (Kolozs), M. | | pest (Scweineseuche) 641 (4003), Rotlauf der Schweine 141 728). S Munizipalstädte (M) [E E QIE| A [E Klausenburg (Kolozóvár) |—|—] 3 31 18| 136j —| Außerdem Potkenteuhe der Schafe in den Sperrgebieten Nr. 23, [S S S S 20 Se N E P 27, 33, 38 in 6 Gemeinden und 15 Gehöften. —— 8 1 ar n e „LU 08, (2 s 1 2 3/14/15 6 [7 8 [9 T Maros, Temes, Städte _ Mroatten-Slavonien: : Karánsebes, Lugos . . . |—|—| 10| 71] 14| 106] —| _ Roy 19 (38), Maul- und Klauenseuhe 59 (770), S@weinevest a. Oesterreich. | ; 81 et N S, Fâm, Ora- A L e E Schweine 2 B i i ; S A viczabánya, va, Re- ußerdem Pokenseuhe der Schafe im Spercgebiet Nr. n 2 S ees 7 D 2 9-8 18 siczabánya, a E 1 Gemeinde und 1 Gehöft, Po>k--s-uche d-r Schafe it in Oesterreich, 813 : ——| 30! 156| 6 6 4 4 Üimoldova ..…..,., .[—|—{ 22 325] 1 2 —| | Lungenseuche des Rindviehs und Beschäljeude der Zuchtpterde sind in li - 2 E ; n Mf f A 32 | K. Máramaros.. —|—| 15 197] 10 298! —| | Oesterreih und Ungarn nicht aufgetreten. ¿ 6 | 1 Oberösterreih . . . ——| —| —| 1 1 5 6 | 883 | K.Maros-Torda,Udvarhely, | 6/2 20 M9 M. Maros-Vásárhely . . |—|—{ 17| 96] 19| 144! 9) 3 1|3 2 T 9 3 N s 9 34 | K. Wiejelburg (Moson), i 1 C a E Oedenburg (Sopron). M, : Handel und Getwoerbe, 911 Steietmarl, e E T U 1 S C v s N —|—| 7 5 8 Q 5 36 i / 10 | 2 ¿ L E R 6l 5 ol 6 8 356 1K. Neograd FUogrid) E TE 7| 46| 7: O Der AufsiYŸiscat der Actien-GBesellshaft für Anilin- 13 eee e s [l] 0 U M11 17 | 88} K. Neutra (Nyitra) . . . .|—|—| 37 254 12 71| 3j 3 | Fabrikation, Treptow-Berlin, hat l: ut M-idung des ,W. T. B. 1211 Kärnten A F 4 ol 9! 92 27 | St. Aszód, Bia, Gödölls, ta \-tner Siß 109 vom 3. Noember 1917 teshl fen, einer auf dea 12 ¿Mes E 4 5 i 1 Pomáz, Waiten (Vácz), 8, Dezember 1917 ein-ub-ruf-nden außero dentliwe- HSenera've: s1mm- U N L 1 h 0 Städte St. Andrä (Szent- lung eine Tapitalserböh1ng vorzu'<l1gen. B-zw->i w1d a-mäß 6 | 1 Tirol. A A M— M. Budapest 24A 4 5] 31 171 6| 12 | Frilin- und Soda-Fabrik zu *uwigsbafen am Rhetn b nehenden 2 e eon ooo e e e s [—|—] 1 57 —| —| 2) 2 | 8 | St. Alsódabas, Gyömrs, l : Kap talsbedarfs für die Dur ühcung der Grwetterung ihrer St 2st ff- 0/8 L Ld al. ol e M8 Kispest, Monor, Naùy- anlagen. Das B soll von 19800000 4 auf 33 000000 Mh Dle Le lol al t o 3 káta, Ráczleve, Städte S e E tien l i V se A E vY erhöht werden, 0 | Vorarlberg. 1 A A dl l Nagukôrös, Cyeglód, M. | | P gjablen, ven L Aunivar 1017 a8 CewindI I EeAE A G 21 | 1 Böhmen « E T A gh 7 Kecskemót 4 M 5 1015) 36] 2 9 zuzah N A M Jan L 5 oa ¡ge vtinautctisberedtiat sein und Ia E 2 t 4 l 4 l 5 39 39 | St. Avony, Dunabveecse, den alten Aftionaü en im Ve häitais vo1 nominal 3000 Æ alter 93 | 3 Kalocsa, Kisrörös, Kis Aktien zu nominal 2000 # »ueuec Aktien zum Kurse von 107 vH 4 4 L Ae E Ee S O S P Ss Sas 2 4 funfélegyháza Kunszent- 9 angeboten werden sollen. 96 | 5 7 S P 5ER n g D 8 f : miklós, Städte Kiskun- Â Der M Natal m Bes vorm. Friedr. 6 ! L T A4 3 falegubháza, Kisfunhalas |1| 1| 3| 26| 10| 60! 2 91 ayer u. Co., Leverk usen, ha aut Meldung des W. T. B. in 97 | 7 ] J 40 | K. Preßburg (Pozsony) seiner leßten Sißung be\hlcssen, einer auf den 8. Dez: mber 1917 S A R C R dien ml s f Poisony I 5 13 10 99] 4 «4 E S e A de De n ‘o ol Ga id, wis O j ; ang f tier Tapita on au Millionen 11 L 1 v ae ooo e El l E 4 d n : Di veltót. 4 87| 6 14/ 6 27 vo:zushsaen. D s neuaufeunetm xde Kapital soll g-mäß den sl 1 Mähren E E 6) 9 Dae ea H p I 5 Marczal Tab g l 2! 125] 4 e 4a 8 mange, a Se ens 2 Sia mi O S L M E q L T 1den wr Dedang des bei der Badishen “üntiin- und Soda- M A aaa ed ———| —|-—| A1 21 | #8 L RTA ¡Me brik Lidwigsnafen a. Rh. bestehenden Geldheda f! für die U) ne eter sau 4a E M P 61/20 vár, Stadt Rapodve E: 7| 31 —| | Durchfüogrung d-r Siickitoffuntern-hmung-n di r Fabrik. Die i Swlcfien 22° «4 9 28 44 | A. Szabolcs «e, 1/10 111 26 13) 19! —| | Jungen Aftien jollen vom 1. Januar 1917 ab gewinninte ld-re<ti,t 81 Galizien t : ( : : v x ' 42 366 6 sda 2 F Bi 2d 46 | K. Szatmár, M. Siatmár: jein und de1 alten Akitonärea zum use von 107 Studi nsea 47 |9 ; ¡ 1 1 Németi 11 93 265] 32 956 —| . vom 1. D- ember 1917 ad tin der Wei'e zvm Beg an f botn i : aae T U O Ma 12 126 Á M 0 g a E A —| | Hann, J Le G I ils 58 . Szolnok-Doboka . . . [|—|— 46 Mi Ñ s S T O L E Suilefiebs. Söipont, | Börje iu Berltn f : : O M9 E Ea : E Uja- o A (Notierungen des B3rsenvorstandes) N au ei S O U E rad, Vinga, M. Temesvár —| E vom 9. November vom $8. Novembex l M 2E e 60 | St. Cs\ák, Detta, Weiß- : ü ld tei ri | : evevár, Wersche ¿4K has ea pg b. Ungarn. ec), Stadt Fehértem- Sol 100 Dulden 306; 306} 3074 3073 l | K. Abauj-Torna, M. Kaschau plom, M. Versecz. « « 13 3 —] 4 13/ 1/ 1 änemark 100 Kronen 233 233 233 233 (K C ——] 8) 47 19) 68[ 9) 3 6] | K. Tola........., ——[— —1 151 40 | Shweden 100 Kronen 259 260 259 260 4 | K. Unterweißenburg (Al\s- 62 | K. Thorenburg, (Torda- Norwegen 100 Kronen 234 234 234 234 e A E O E L Aranyos)). ......., U 22 of 1 1 Schweiz 100 Fraxken- 1554 156 155 156 3 | St. Arad, Borosjens, Elek, 63 | St. Csene, Großkikinda Wien- Kisjens, Magyarpscska, (Nagykikinda),Nagyszent- Budayest 100 Kronen 64,20 64,30 64,20 64,30 Világos, M. Arad... .[ 3/ 3} 4| 58] 16) 43] —| mikló8, Párdány, Per- Bulgarien 100 Leya 80} 814 80} 814 4 | St. Borossehes, Mártia- | jámos2, Törökbecse, Törö- Konitautti- ; radna, Nagyhalmäágy, tanizsa, Habfeld (Zsom- nope! 100 Piaster 20,35 2,45 20,35 20,45 Tornova ......... S E C s bolya), Stadt Nagy- Madrid und s | K. Arva, Liptau (Lipts), | _fikinda ........ 14 2 2117 531 —| ‘Barcelona 100 Pesetas 1363 1374 136} 186} Turóci . .. . ». , - [—|—| 83/ 803] 3| 18} 6 38 | 64 | St. Alibunár, Antalfalva, 6 | St. Bâcsalmás, Baja, Bâánlak, Moódos, roß- Topolya, Zenta, Zombor, becsferel (Nagybecskerek), Die heute vorliegenden M-ldungen aus Petersburg haben nit ver- Städte agyarfanisza P Stadt Nagy- fehlt, etne sebr teite Stimmung an dèér Börse he vorzuruf-n und bez enta, M. Baja, Maria | | ecsferet, V. Pancsova| 1/1 2 3/13) 41] —| ] deutende Preisfeigerunzen zu bewirken. Beträch lid höher waren Éberehuve (Szabadk@) 66 | K. Trentshin (Trención) . |—|—-] 25 123| 1 l 4 22 nanentlih russi'<e Werte, ferner Kolonialvapiere und Schiffahrt34 Zombor.… ....... 11 1 05 81 1 | 66] K. Ung, St. Homonna, afti-n. Das G hät war zum Teil reht belebt, Banken und sog 7 Sk Lpatin, Hódsäâg, Kula, S B Siinna, —__ 29! 905] 111 71 11 9 | Rüstungsoerte blieben vernaglässigt. Der S luß war fest. i Neusas ions E | 67 | St. Bodrogköz, Galsz6cs, blya, M. Üividet 2/2. 1 1j 9 4] 1| 3 Nagymthäly Sárospatak, : T7A 8 | K. Baranya, M. Fünfkirchen : Sátorattaulhely, Sijze- Kursberichte von auswärtigen Fondsmärkten. D): e j 1/26 3 15} 2/ 26 rencs, Lokaj, Varannó, Wien, 8. November. (W. T. B.) N2< mehrfaden Shwan- d | KBars, Hont, M.S@emnißz : Stadt Sátoraljauibely „1 1 U N 4/8 19 | kungen und vorübergebend-n weiteren Rülkzängen kam an der Börse (Selmecz-6s Bélabánya) |—|—} 64/ 600] 17| 129] 11| 45 68 | St. Czelldômölf, ads im Ku issenverkehr ete entshiedene und ziemlich kiäftize Erbolung 10 | F. Baksg 11 l 4 5 6j —| Güns (Köszeg), Nömet- j zum Durchbcuh, Es w rden vi-lfah fe von kapi'alk1äftigep- ll} K. Bereg Ugocsa u cut Ar Ol Loi BOI M «281 —l = ujvár, Sárvár, Stein- Seite bemerkt. Jm Seg-nsay- zu der Kulisse war die S'immuog 12 | K, Bistrißz (Besztercze- | amanger (Szombathely), des Schranken8 unveiändeit {w<. Hier überwog das Angebot Naszód) «l 2 9 1 100 Städte Köszeg, Szom- 12 4 durhw-g die Nachfrage und in zabl:eichen Fällen tn so fta: kem Grate, 14 | Si. Berettydujfalu, De- bathely „e. T 36} 6| .25| 4 daß wirkliche Ab\chlüsse niht ¡ustaude kamen uud die betr: fenden recóle, Érmihályfalva, 69. | S. Körmend, Olsnist (Mu- Notierungen wted-r gestiihen werden mußten. Nichtsdestowentger Margitta, Sárrát, Szs- raszoimbat), Szentgott- war die G samihaltung des Marktes ruhiger a!s gei\tern, woz4 - felvhid Gd E ea El M 1.00 6 M -— hárd, Gitenburg (Vasvár) F 2 3 1 9 ] namen!lih die Wahrnehmung b itruo, daß de Kurse wenigitens ia 14] St. Biharkeresztes, Csóffa K. Weszprim (Beszpróm) « [—|—]| 11| 69] 9 81 1 4 | der K.liss* wieter einen Halt gefunden hatten. Der Aniagemarkt Hlesd, Központ, Szalárd, El |} St. Balatonfüred, Kes8z- war unverändert. M. Großwardein (Nagy- | thely, Pacsa, Sümeg, Loudoa, 8. Novemb-r. (W. T. B.) 24 0/6 Englische Konsols 553, Várad) [1/71 2 22) 59) 18) Tapolcza, Zalaegerszeg, 5% Argentinier von 1886 —, 49/9 Brasilianer von 1889 —, St, Belényes Bsl, Ma- Salaszentgrôt, Stadt 4% Fapaner von 1899 —, 3 9% Poruug'e)en —, 5% Russen yarcsófke, Nagys8zalonta, : Balaeger8zea « «« «1-5 31 5 14 5) 11 | yon'1906 624, 44 °/o Ruffen von 1909 —, Baltimore and Ohio —,. 16 Lenke, BVadtsh l 11 29] —| 02 | St. O Se , Canadian Pacific 162, Erte —, National Railways of M xiko 68, 17 K. Borsod, M. Miskolcz 2 3] 7} 10] —| nya, Lélenye, Xtagy Grof : Pet van ——,, Sou1hern Pacific —,—, Uaton Pacific —,— K. Kronstadt (Brasss), : T E d e roß A nited States Steel Corpo-aiion 102, Anaconda Copper —, Rig 18 | g Diromszót ene oel] 9, 8220 21 6 41 | 5g La (Nagykanizsa) . «, A A Linlo n as 14/9, De Beers def. 125, Goldfields 14, i á A i ( o a0 aa ooooo S (6 E E E G ndmin A aa Uai i pit | Kroatien-Slavonien. Parts, 8. November. (W. T. B.) b 2/9 Französishe Anlethe l Szegedin (Szeged) « « »|—|—| 2 10 M —| 64 | K. Belovár - Körôs, Va- 87,55, 3 9% Französijhe Rente 60,00, 4 9% Spanis{e äußere An eihe R E 8| 103] 13|/ 51] —| rasdin (Varasd), M. Va- 112,30, d 9/6 Russen von 1906 62,65, 3 9% tussen von 1896 38,50, aab T), rn a-Krbaba . « « « «. S] wis miterdam, 8. Novemoer. . $.: B.) Nahig, sel a (Ramon), n Györ, 66 | K. Modrus-Fiume . . . « « b 4 —_— —1—| | Berlin 32,00, Wechsel auf Wi-n 19,90, W-<|el auf S hweit omárom. « «« ««« « —(—] 19] 731 19] 109] 3/ 7 ! G67 [R Poisega «+6 2 17 —— ! 51,60, Wechsel auf Kopenhagen 80,90, Wechsel auf Gtie>holm 97,60,